1942 / 50 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 28 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

m 4X

R R

[46991].

Adkerbrau

bei unserer Gesellschaftskasse in Valingen, >-

bei der Volksbant Balingen eGmbH. in Balingen, bei der Volksbant Ebingen eGmbH. in Ebinge bei der Kreisspartasse Balingen oder deren Zweig

während der bei diesen Stellen üblichen Geschäftsstunden zum Zwe> der Heraufstempelung einzureichen. Die mit der Heraufstempelung der Aktien etwa verbundenen Unkosten werden von der Gesellschaft getragen. Balingen, den 23. Februar 1942. i ' Adlerbrauerei Walingen Aktiengesells<haf#t. Der Vorstand. F. Hofmann,

Bilanz auf 30. September 1941.

erei Balingen Aktiengesellschaft in Balingen. Kapitalberichtigung.

Gemäß der Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 hat der Aufsichtsrat auf Vorschlag des Vorstands be- {lossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft im Wége der Verichtigung von F.4/ 605 000 um 560% auf E. ‘907 500 zu erhöhen. Die Durchführung der Berichtigung soll bei den Stammaktien dur< Heraufstempélung der Aktiennennbeträge von R. Á 100 auf RA 150 und bei den Vorzugsaftien dur<h Berichtigung der Einträge im Aktienbuch erfolgen. j i Nachdem der Berichtigungsbes<luß. in das Handelsregister am 19. Februar 1942 eingetragen worden is, fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Stammaktien der: Reihe 1 und 2 bis zum 16. März 1942 eins<hließli<h

stellen in Ebingen, Tailfingen und Onstmettingen

i I e Ens i E E T E E

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 50 von.28. Februar 1942. S. 2

4%). Donau-Concordia

Allgemeine Versicherungs - Aktiengesellschaft.

Gewinn- und Verlujtrewnung der Elementakverjitiherung. E

E a R - Zuschreibg. Stand ' am Zugang Abgang | Abschreibung i 1, 10, 1940 berihtigung 30. 9. 1941 A. Aftiva. RAM RA |\9) RA I. Anlagevermögen: a) Sathanlagevermögen: 1. Bebaute Grundstücke mit: / a) Geschäfts- und Wohngebäuden. -— —_ [— 18 514|— L b) Brauereigebäuden . . « - . 1 390 _ [— 28 020/80 2. Unbebaute Grundstü>e —| 4 2 485|— 3. Maschinen und maschinelle Anlagen 21 194 _— |— 8 710/56 4, Transportmittel und Transport- 4 Pi a e aa oe b —— 18 210 —_ 17 350/80 5, Betriebs- und Geschäft8ausstattung e 11 610 11 610/70 —| 62406 —| 86 691/86 b) Finanzanlagevermögen: l. Beteiligungen . . ° wr —_— [— 2. Anlagewertpapiere . . . . . + « _—_ E mi R {RAM 100 000,— Nominalwert) 52 406 26 69113

IT. Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Bier Y Wertpapiere (RM( 4300,— Nominalwert) . . «oa o ooo 2000 Geleistete Anzahlungen Darlehensforderungen (hiervon NA 354 964,94 h Forderungen aus Warenlie Sonstige Forderungen Kassenvestand und Postsche>guthaben . Bankguihaben sten der Rechnungsabgrenzung Bürgschaftsforderungen.: a) Bürgschaften . b) Ausfáällbürgschaften « « »

b

00 I T P DO

III. ‘Po

S «Si E > #0: A

I, Grundkapital:

Stammaktien mit 6000- Stimmen Berichtigung gemäß Dividendenabgabeverordnung . « « « - - Vorzugsaktien mit 200, in besonderen Fällen mit 500 Stimmen Berichtigung gemäß Dividendenabgabeverordnung « « « - --

IT. Rüd>lagen:

1. Geseßlihe Rüläge 2. Rü>lage für Ersaßbeschaffungen . 3. Andere Rücklagen ITT. Wertberichtigungsposten (Delkredere)

IV,

1. Rüefstellung für Pensionsverpflichtungen 2. Andere Rückstellungen Zil

V, Ve

DO A D QEREUA DA

.

VI. Posten dèr Rechnungsabgrenzung . VII. Gewinn: Vortrag aus 1939/40. « « - Neugewinn

Bürgschaftsverpflichtungen:

g P 25. me: mer A

dstellungen:

rbindli<hkeiten:

Hypotheken . . Darlehen (hypot Bareinlagen und Kautionen

4-4

E

G 0: A S A 04>

ferungen und Leistungen

S: S" S S 7:4 -@> 5E: G

o H: 0 S M. 0... 0:0 0. .9/ E S: 6

B. Passiva.

S $0, (0A

hekarish gesichert) . .

S0. 9... P: O

. .

. . v“. .

. ® 9 0:70: E

É 06S S 0E M 0E .

Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen

Sonstige Verbindlichkeiten

Bier- und andere Steuern (no< nit fällige Steuern)

Bankschulden

Nicht erhobene Dividende .

-

Löhne und Gehälter. . Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen . Steuern vom Ertrag und Vermögen Beiträge zu Berufsvertretungen . _ Zuführung zum Grundkapital gemäß Dividenden Bildung einex Rükstellung für die Pauschsteuer. « e e o o. - Reingewinn: Vortrag aus 1939/40 Neugewinn

L

C Ot f O D

. Gewinnvortrag aus 1939/40 . . . Ausweispflichtiger Rohübers<huß (na Kürzung de . Erträge aus Beteiligungen . . Zinsmehrertrag « . « + . Außerordentliche Erträge ._ E. , Ausflösungsbeträge zur Kapitalberichtigung: a) aus Zuschreibungen zum Anlagevermögen . b) aus der geseßlihen Rüdlage . - « « - c) aus der freien Rüd>lage . d) ‘aus sonstigen Bilanzposten. « - « + - - °

Nach dem abschließenden Ergeb! Gesellschaft sowie der dem Vorstand erteilten und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresa

verordnung.

Stuttgart, den 3. Februar 1942. S<hwäbishe Treuhand- Aktiengesellschaft.

ppa. Dr. Lipfert, Wirtschaftsprüfer.

riedrih Hofmann; Stellvertreter: Karl Schempp, Karl Riebèr.

Lang, Vorsizer; Dr. Franz Schenk Freiherr von Stauffenberg, stellv.

1941 als an diesem Tage verstorben: Jakob Rieber,

G S: D 0 A S O P S

a) Bürgschasten . b) Ausfallbürgschaften

Gewinn- und Verlustre<hnun na< Kapitalberi&tiguna aemäß

IL. Erträge. H Kürzung de L Pauscsteuer)

Dr. Bonnet, Wirtschaftsprüfer. Mitglieder des Vorstands sind: Direktor F

Mitglieder bes Aufsichtsrats sind: Adolf __Vorsiyer; Georg Bigerz Jakob Löffler, bis zum 26, August

D

41 000,— 73 000,— 114 000,—

aûf 30. September 1941 ividendenabgabeverordnung. T

1, Aufwendungen.

nis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der lten P ieunaen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß bschluß érläutert, den gesehlichen Vorschriften einschließlich der Dividendenabgabe-

[S

95.0 0 S8 D M

[ |

E

S ||

E H

, Ausgaben. R 9 A O A. 9 I SYa dea gen (einshl. der Er- hebungsfosten) : 1. Feuerversicherung. . . 2 932 161/65

ab: Anteil der Rü>versicherer | 1 131 201/85] 1 800 959/80

2, Einbruchdiebstahlversicherung . . 93 621/11 ab: Anteil der Rü>versicherer | «40 55770} 53 063/41

8. Glasversicherung . . . .. . . | IT3 60516 ab: Anteil der Rü>versicherer L us 113 605/18 Ï 4, Transportversicherung. . . « - 601 754/99 ab: Anteil der Rü>versicherer 190 229/33] 411 525/66 5, Hagelversicherung. . . . . « + 664 05162 - ab: Anteil der Rückversicherer | 323 322/49] 8340 729/13 6. Unfallversicherung .. . .. - 359 645|82 4 ab: Anteil der Rückversicherer 87 806/95] 271 838/87 7, Haftpflichtversiherung . . . « « 980 749|5%

ab: Anteil der Rü>versicherer | 436 487/52] 544 262|—

8. Autokasfkoversiherung . . . « TOf 878/92 ab: Anteil der Rü>kversicherer 92 495/20/ 62 383/72

9, Maschinenbruchversiherúung « «.| 216 032/60 ; ab: Anteil der Rückversicherer 94 491/11] 121 541/49] 3 719 909/26

II. Regieauslagen (abzügl. der Vergü- tungen der Rüdversicherer) :

1. Organisationskosten (gänzlih aus :

dor laufenden Rechnung gede>t) |—

2, Provisionen u. Akquisitionskosten:

a) Feuerversicherung . . « « « | 1496 697/04

b) Einbruchdiebstahlversicherung . 48 697/49

c) Glasversicherung .. « - . « 56 638/12

d) Transportversicherung s « + 24 074/56

0) Hagelversicherung « « « o.» 68 542/63

f) Unfallversiherung . « «o - 111 407|86

g) Hastpflichtversicherung s « , 87 318/31]

h) Autokaskoversicherung . , «. , 35 106/16

i) Maschinenbruchversicherung ¿ 58 064/94] 1 986 547/10]

8. Laufende Verwaltungskosten . . } 3 252 680/48 i 4, Steuern, Gebühren u. Umlagen 399 362/17] 5 638 589/75

IIL, Abschreibungen: 1, Abschreibungen an: ; a) uneinbringlihen Forderungen 16 061/85 Þb) Grundstüd> 0-0 S O Sh 8 500 O. c) Inventar 0 S0 0 A T 0 $ 25 618 70 50 180 55

2, Kursverluste an Wertpapieren und e L A E 433 484/15 3, Aufwendungen sür übernommene Versicherungsbestände . « « - - 140 000|—| 623 664/70

IV, Andere Au3gaben: 1, Beiträge der Gesellschaft für i Sozialversicherung . «- « « « «+ 238 776/42 2, Aufwendungen für die Versor- ung der Gefolgschaft und ihrer- L interbliebenen L Ee die 284 300/05 3, Beiträge an Berufsvertretungen 22 453/80] 4, Geseßl, Abgaben der Versicherten (Feuerwehrbeiträge, Versiche-

rungssteuer, Umlagen usw.) , . 1 016 095/12 5, Abgegebene Prämienüberträge d infolge Austritts a. der Haftung 220 B56/65] 1 782 272/04

V, Reserve für s{<hwebende «Schäden:

L Been E, für Schäden des Rechnung3- jahres. . .'. 1420 996,32

ab: Anteil der Rückversicherer 628 420,86 792 575/46

für Schäden d. Vor- S Ube S s o + 435 227,74 ab: Anteil der

Rükversicherer 192 337,35 | 242 890/39| 1 035 465/85

2, Einbruchdiebstahlversicherung: für Schäden des Rechnung3- jahres. . . . . 801651,08 ab: Anteil der

Rückversicherer 9399,53 20 751/55 (wee —————— „für Schäd, d. Vorj, 318 959,19

ab: Anteil der Rückversicherer 2896,73 316 062/46] 8336 814/01

3, Glasversicherung: für Schäden des Rene

jahres. . . 634,72 ab: Anteil der Rückversicherer —,— 19 634/72 für Schäden d. Vor-

jahre .. .., 1462,35 ab: Anteil der Y Rückversicherer 1 462/36 21 097107 4, Transportversicherung: für Schäden des Rechnungs3- jahres. . . 378 370,96 ab: Anteil der s h Rückversicherer 81 004,86 | 297 366/10 für Schäden d. Vor- jahre . . . . , 143 384,50 “ab: Anteil der : Rückversicherer 830 422,61 142 961/88 410 327/99 5, Hagelversicherung: ' . für Schäden Zes Rechnungs3-

jahres. . . 92,94 ab: Anteil der | Rückversicherer 65,88 37/06 für Schäden d. Vor- : 1E 67 011,46 ab: - Anteil der h Rückversicherer —,— 57 011/46 57 048/52

6, Unfallversicherung: für Schäden des Rechnungs- jahres‘... 224 033,84 - ab: Anteil der ä Rückversicherer 30 649,35 193 384/49

für Schäden d. Vor- jahre E Ar S 188 089,—

ab: Anteil der Rückversicherer 838 443,63 149 645/37| 343 029/86

7, Haftpflichtversicherung: für Schäden des Rechnungs- jahres. . . . 1286 629,83

l ab: Anteil der | | Rückversicherer 673 802,04 612 827/79]

für Schäden der , : Vorjahre . . 1200 640,37

ab: Anteil der M Rückversicherer 461 620,93 739 019/44] 1 351 847/23

(Fortsezung auf der folgenden Seite.)

L a Amis 4 urid iz Bct L AA a) A

8, Autokaskoversicherung: für Schäden des Rechnungs- 88 492,55

S En ab: Anteil - der

Rückversicherer 834 584,25 für Schäden d. Vor-.

JADE a o ab: Anteil der Rückversicherer

Fot Donau-Concordia Allgemeine Versicherungs - Aktiengesellschaft. E E

24 181,89 12 654,06

9, Maschinenbruchversicherung:

für Schäden des Rechnungs- 195 738,35

J 2 De ab: Anteil der

Rückversicherer 116 391,28 |

__ für Schäden d. Vor-

ab: Rückversicherer

Rechnungsjahres: l, Prämienüberträge:

a) Feuerversicherg. 83 897 658,24

ab: Anteil ‘der

Rückversicherer 1 252 836,35

b) Einbruchdiebstahl-

versiherus . . 291 589,07

ab: Anteil der

Rückversicherer ., 103 200,19 6) Glasversicherung . 107 651,12

ab: Anteil der Rückversicherer .

d) Transportversiche- Ut S ab: Anteil der

Rückversicherer . 109 860,78 S5L, S1

0) Hagelversicherung - ab: Anteil der Rückversicherer .

f) Unfallversicherung 370 632,80

ab: Anteil der Rückversicherer .

8) Haftpflichtversiche-

ung 1538 791,14 ab: 601 320,15

Anteil der ._“Rütversicherer h) Autokaskoversiche- n E ab: Anteil der Rückversicherer .

i) Maschinenbruchver-

jahre ).... 37477,72 Anteil der .

16 263,49 VT. Stand der Fonds am Schlusse des

4,18

345 802,79

,

59 525,22

205 508,03 90 643,51

sicherung . . . « 210 524,53

ab: Anteil der Rü>versicherer .

2, Prämienreserven:

82 062,29

a) Haftpflichtversicherg. 5 680,63

ab: Anteil d. Rück- versicherer. .

b) Autohaftpflichtver- icherung . ab: Anteil der Rückuersicherer .

1516,46

80 097,45

22 222,33 6) Prämienrü>gewährreserve . .

83. Geseßliche Rücklage... .. 4. Rü>lage für Versorgungszwede

5, Rückstellungen:

a) für Kosten und Gebühren . . b) für ungewisse Schulden . . .

c) für .Steuern. . , ,

d) für den s{<wankenden Jahre3-

bedarf...

o) für Unterstüßzungszwe>e S

VII. Uebertrag des Verlustes der Lebens-

versicherung T A0 Q 00A

VIII, Gewinn...

abzüglich des Verlustes d. Lébens- Verh erUng - a co 64

Einnahnten.

| L Vortrag des Ueberschusses des Vor-

1E a A E L A

IT. Uebertrag der Fonds vom Vorjahre

zum Kurse vom 31. Dezember 1940 (unter Berücksichtigung von Kurs-

-differenzen RA 20 502,34): -

1, Prämienüberträge (abzüglih des Anteiles der Rückversicherer):

a) Feuerversicherung

q

b) Einbruchdiebstahlversicherung -

c) Glasversicherung . . „4 d) Transportversicherung 0) Hagelversicherung f) Unfallversicherung . g) Haftpflichtversicherung h) Autokaskoversicherung .

i) Maschinenbruchversicherung . 2. Prämienreserve. der Unfall- und Haftpflichtversicherung (abzüglich „des Anteiles d. Rü>versicherer)

3. Rüldlagen:

a) Geseßliche Rücklage.

b) Rücklage f. Versorgungszwé>e

4, Nüefstellungen:

a) für Kosten und Gebühren. b) für ungewisse Schulden. . .

c) für Steuern. . ..

d) für Unterstüßungs8zwede

ITI, Reserve für s{<webende Schäden vom

Vorjahre zum Kurse vom 31. De- zember 1940 (unter Berü>sichtigung von Kursdifferenzen Nf 22146,19)

für eigene Rechnung: a) Feuerversicherung . .

b) Einbruchdiebstahlversicherung . .

c) Glasversicherung . . , d) Transportversicherung . 6) Hagelversicherung ; & f) Unfallversihexung . g) Haftpflichtversicherung .

h) Autokaskoversicherung . 1) Maschinenbruchversicherung IV. Prämieneinnahme:

1. Feuerversiherung. . . ab: Rü>versicherun

n

2. Einbruchdiebstahlversiherung . .

ab: Rückversicherung , « « « -

O M A D

22 937 390

V. Rese

|\ 4 643 894

a4 Laa man bfdtizit R Ás ada a)

3, Gla3versicherung . ..

4. Transportvoersiherung , . «

5, Hagelversicherung. . . ab: Rückversich

6, Unfallversiherung ..

7, Haft Itzersherung C ab:

8, Autokaskoversiherung . « « «

9, Maschinenbruchversicherun

V, Erträgnis der Kapitalanlagen: 1. Zinsen von Einlagen bei Kredit-

A 5

269 127/81

ab: Rü>versicherung . , « 10/45

f 988 007 [98

ab: Rüd>versicherung . . « . 313 887/94

792 37317

PiA . »> e 288 954/87

900 608/48

ab: Rüd>versicherung . « 148 813/07

Z 618 92 T)

Rü>versicherung . « « « | 1082 472/43

) 305 046/77

ab: Rüd>versicherung . « « 147 963/33

L «. | 32681133

ab: Nüd>versicherung . . « . 205 1551|789 instituten und bei der Postspar- fasse, von Reservedepots bei Rüd-

versicherern und diverse Zinsen 62 037/89

. Zinsen von Wertpapieren . . . 179 607/42

37 177|—

5 P £0 do

Reinerträgnis von Realitäten

ab: Zinsenanteil der Rü>ver-

O 0 e as VI. Andere Einnahmen: 1. Policengebühren, Versicherung3-

steuer und Umlagen:

a) Feuerversiherung . . ... b) Einbruchdiebstahlversicherung. c) Glasversiherung. . . . d) Transportvexsicherung « « e) Hagelversiherung , « « « «

f) Unfallversiherung . « « g) Hastpflichtversicherung . h) Autokaskoversicherung . .

i) Maschinenbruchversicherung . . Kursgewinne an Valuten . . . . Diverse Einnahmen. .…… . „,

A G O

, Uebernommene Prämienüber-

träge infolge Eintritts in die Haftung . . . . . s . . . . v

Wien, den 20. Januar 1942,

Dóoónau-Concordia Allgemeine Ver Dr. Sittenberger.

den geseßlichen Vorschriften.

Wien, den 15. Januar 19432.

Gewinn- und Verlustre<hnun

Erste Beilage zum Neih8- und Staatsanzeiger Nr. 50 vom 28 . Februar 1942. S. 3

Maschinen und

. Zinjen von Beteiligungen . . . Zinsen von Hypothekardarlehen

874 456

1 533/23 25 192124

92 581

35 950/54 45 630/75 21 218/69 85 803/22 204 367 21 371/16

25 907/68

Forderungen aus Bierliefe-

L.

22 937 390/86

siherungs-Aktiengesells<haft. agne

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und der Schriften der Versicherungsunternehmung sowie der wh, Vor-

stand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Rech-

nungsabs<luß und der Fahresbericht, soweit er den Rechnungsabschluß erläutert,

Hanns Gorke, Wirtschaft3prüfer. g der Lebens versi <herung.

Forderungen an Konzêrn-

Grutblapital s s

Ausgaben.

L Auszahlungen für fällige Versiche- rungen und Renten: 1. Todesfall- und gemischte Versiche-

uud A s es ele ab: Anteil der Rü>versicherer

2, Erlebensfallversiherungen A

: ab: Anteil der Rü>versicherer

3, Rentenversicherungen . . ...

ab: Anteil der Rü>versicherer

II; Auszahlungen f. rü>gekaufte Policen

ab: Anteil der Rü>versicherer

IIT, Regieauslagen (abzügli<h der Ver-

gütungen der Rü>versicherer):

1, Organisationsfosten (gänzli<h aus der laufenden Rechnung gede>t)

. Akquisitionskosten .....>.

. Laufende Verwaltungskosten . .

. Inkassoprovisionen. .. . 5

Ge C i

. Steuern, Gebühren und Umlagen

IV, Abschreibungen:

1. Abschreibungen an:

a) uneinbringlihen Forderungen .

B) Grunde e ls 2, Kur3verluste an Wertpapieren

V, Andere Ausgaben:

1, Beiträge der Gesellschaft f. Sozial- Gee A S n S A 2,' Aufwendungen für die Versorgung der Gefolgschaft und ihrer Hinter- R C

4. Abgegebene Prämienreserve in- folge Austritts aus der Haftung rve für s{webende Schadenzah- e / S 1. Todesfall- und gemischte Versiche- U O a Ta ode è

ab: Anteil der Rü>versicherer

2, Erlebensfallversiherungen . , ab: Anteil der Rü>versicherer

VII, Stand der Fonds am Schlusse des L Rote,

rämienreserve:

a) Todesfall- und gemischte Ver- sicherungen . . . 11512 194,-—

ab: Anteil der

Rüekversicherer2 904 808,—

b) Erlebensfallversiche-

dis nid . «¿441 361, ab:

Anteil der

Rückversicherer 43 909,— o) Rentenversicherung, 236 302,

ab: Anteil der

Rückversicherer 18 469,—

2. Prämienüberträge: N y a) Todesfall- und gemischte Ver- _ sicherungen. . . . 338 998,—

ab: Anteil der

Rückversicherer 112 281,—

b) Erlebensfallversiche-

e .. .\ 12357,— | ab:

Anteil der Rü>kvetsiherer 1 574,—

o) Rentenversiherungen 228,

ab: Anteil der Rü>- versicherer . .. 88,—

722 199 163 698

28 595 T

309 433 48 402

10 837

RA |S,

23 956/21 2 056/36

13318 26 315

||

23 09 24

6G A

Rücklagen: Wertberichtigung auf Um-

Rückstellungen - « - « Verbindlichkeiten:

Posten, die der Rechnungs-

_—

Steuern vom Einkommen,

Biersteuern u. and. Steuern

Außerordentliche Aufwen-

Au3weispfliht. Roöhüber-

8 607 386

397 452

217 883|—

226 717|—

10 783|—

140|—

9 222 721

237.640|-——

(FortsezüUng auf der folgenden Seite.)

Etadtbrauerei Wurzen A.-G.,

[47000]. Wurzen. ] ; Bilanz für den 30. September 1941. Aktiva, A |ÑN Anlagevermögen: Bebaute Grundstüde: i a S 45 780

Brauereigeb. 49 490,— Zugang . 450;—

79 940,— Abschr. . 1020,— 48 920 Unbebaute Grundstü>ke . 6 890 |—

Apparate «. 17 499,—

Bugatig » » 386,02

T7 8853,02

Abschreibung 8 339,02 14 546|— Lager- und Gär-

gefäße. : . ,.1900,—

Abschreibung . 880,— 1 520|— Pferde u. Wagen 1 200,— Abschreibung . 800,— á400|— Fnventar . . ..1114,— Abschreibung . 226,— 888 |— Kurzleb. Wirtschaftsgüter: Wirtschaftsmobiliar 1|— E 6 1|— Transportgefäße « « « 1— Flaschen u. Kasten 1,— Zugang . . 2656,05 ¿ 2 657,06 Abschreibung 2 656,05 1|— Pferde und Wagen ——_ 1E LATIDADE an ad 1|— Um!aufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- e 34 810/89 Halbfertige und fertige Er- O E 8 967 |— TELIDADICLE N 15 050|— Hypothekendarlehen « « 160 603/28 Sonstige Darlehen . . 6 778/90

rungen und Leistungen . 10 682/60

Nee binen a » 1 232/07 Kassenbestand « « « « « 4 70702 Bauten 4 13 021 |— Posten, die der Re<hnungs-

abgrenzung dienen « « 4 347

; 379 349/76

Passiva.

200 000

a) Gesetzliche Rü>lage . 20 000 b) Andere Rü>lagen . 28 000 62 &08

20 000

lälifverniögen .- =@

[S bi

Verbindlichk. auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . .. 25 251 68

Noch nicht erhobene Divi- DENDE > 188/30

abgrenzung dienen .„ « 9 355/50 Gewinn: Vortrag aus 1939/40 2 693/60 Getvinn in 1940/41 10 882/23 879 349/76

Gewinn und Verlustre<hnung für den 30. September 1941.

Epe

Aufwendungen. RAÆ |D Löhne und Gehälter « . 65 783/77 Soziale Abgaben , » s « 4 297/08 Abschreibungen:

a) auf d. Anlagevermögen 8 421/07 b) auf Forderungen . . 697/35

Ertrag und Vermögen . 21 075/79

und Abgaben E 85 206/58 Beiträge an Berufsvertre- Me e S 759/83

Bde s e « a R 10 000|—

Reingewinn: Vortrag aus 1939/40 , 2 693/60 Gewinn in 1940/41 . . | 10 882/23 209 717/25 Erträge. |

chuß gem. $ 132, Äbs. 1, I, Bf. 1 Aft.-Ges. . . | 193 876/52

E a Ev 8 087/40 Mieten und Pachten . , 4 079/68 Außerordentliche Erträge 980/05

Gewinnvortrag « « + » « 2 693/60

209 717125 Wurzen, im Januar 1942,

Der Vorstand. Oswin Müller. Nach dem abshließenden Ergebnis

unserer pfli<htmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß exläutert, den gé- seßlichen Vorschriften.

Leipzig, im Januar 1942,

Sächsishe Revisions- und Treu-"'

and gesells<haft A.-G. Muth, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Dr, Lehmig. Der Aufsichtsrat seßt sih zusammen

wie folgt: Herr Vrauereidirektor Dr. Adolf Wiedemann, Leipzig, Vorsiger; Herr Rechtsanwalt i, R. Richard Sulz- berger, Wurzen, stellvertr. Vorsißer; Herr Brauereidirektor Carl Viets, Leipzig; Herr Bankvorstand Albert Röhr, Wurzen; - | Herr Prokurist Arthur Fi>ert, Leipzig. Wurzen, am 20. Februar 1942,

Stadtbrauerei Wurzen A.-G., Wurzen.

)