1942 / 53 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 04 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

: Maschinen und maschinelle

p

[47008]. Vereinigte Textilfabriken Aktien- gesellshaft, Haunover/Verlin, Vilanz per 30. Juni 1941.

f

Aktiva. RA N Anlagevermögen: VBebaute Grundstü>ke mit Geschäfts- u. Wohngeb.: } Best. 1. 7. 40 408 550,— Abschreibung 2 950,—

Bebaute Grundstücke mit Fabrikgebäuden: Bestand 1.7.1940 . 189 000,— Abschreibung 83 600,—

Unbebaute Grundstücke . .

Anlagen . 1 187 000,— __ Zugang . 22 317,12 1 209 317,12 2 700,— TS06617, 1E Abschr. 107 617,12 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäft38ausstattung: Best. 1. 7. 40 18 500,— Zugang . . 34 879,99 63 319,99 Abgang . . 2796,50 50 583,49 Abschreibung 35 381,49

Beteiligungen Umlaufvermögen: Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . 965 620,94 Anzahlungen an Liefe- ranten . . Forderungen an Kon- zernunter- nehmen . Kasse, Post- sched>, Reichsbank Banken .. Sonst. Forde- rungen 57 267,14

Posten, die dec Rechnungs- abgrenzung dienen „.

(

__ Abgang .

52 404,21

1 656 593,44

74 413,17 54 993,61

2 861 292

1 5488 6 127 286

Passiva.

Grundkapital . . « « « « | 2 800 000

Erste Beilage zum Reihs- uud Staat8anzeliger Nr. 53 vom 4. März 1942, S. 2'

[47145].

Allgemeine Revisions- und Verwaltungs-Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M., Voctenheimer Aulage 40.

Bilanz bom 30. Juni 1941.

Rückständige Einlage auf das Grundkapital, 75% auf K.A 200 000,—

Geschäftseinrichtung: langlebig: Vorjahr .

Zugang .. « Abgang « -

kurzlebig: Zugang . «

Wltiva..

Abschreibung ,

Beteiligungskonto . Umlaufvermögen: Wertpapiere . . . . « Steuergutscheine N. F.

Forderungen für Gebühren und Auslagen -

Sonstige Forderungen.

Kasse und Postsche>guthaben

Bankguthaben . .

Grundkapital: voll eingezahlt. mit 25% eingezahlt . . « - ov «

Geseßlihe Rü>lage

103 107,27 5 133,66 129 680,92 4 564/20 727,18

55 614,96

298 8281

Passiva.

Sonderrückstellung für Ruhegehaltsverpflihtungen usw.

Unterstüßungskonto

Rückstellung für ungewisse Schulden. “E

Sonstige Verbindlichkeiten .

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen L

Reingewinn: Vortrag aus 1939/40

Jahresgewinn

1940/41 «o. o 0

pa

Aufwendungen.

Gehälter

1 Soziale Aufwendungen: “gesebliche « E

sonstige . . « ; Abschreibung auf Geschäftseinrichtung . «

Steuern: a) vom Einkommen, vom

b) sonstige Steuern . .

Ertrag und vom

Beiträge an Berufsvertretungen . « « » e.

Alle übrigen Aufwendungen

0 0. 0

Reingewinn: Vortrag aus 1939/40. C

Jahre3gewinn

1940/41 . «e

Erträge.

. 200 000,—

T3 662,10 . 6490,75

6 490,75

40 000,—

35 469,76 26 431,04

13 552,10

466 829/19

z 466 82911 Gewinn- und Verlustre<hnung vom 30. Juni 1941.

359 695 51

240 000

24 000 90 000 15 000 16 885

61 900

19 042

RA |5, 196 585/43

59 818/74 95/55

42 459/83 l 523/14 40 169/97

19 042 85

13 552/10 337 604/86

Gewinn- und Verlustre<hnung 1940/41. RAMA 449 41 29 089 40 340 9 709 173 368 “3405 31 606! 736:938/4

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter „a Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen . E

insen

teuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen Beiträge an Berufsvertretungen. . Gewinn . . 6 6 . . e e o . . 6 . . ® . J e .

Erträge. Ausweispflihtiger Rohüberschuß . * Außerordentliche Erträge

19 088/89 736 938/45

Nach dean abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorst1nd erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

oco T aiv Ee E e E I

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen BDorscyntmmn i

Dr. Eugen Oechsner, Wirtschaftsprüfer, Mannheim. Raunheim, im Februar 1942, Der Vorstaud. D. v. Behr.

i Ft

ATIIST,

Mangan Aktiengesellschaft, Hamburg.

Vilanz vom 831. Dezember 1941.

Aktiva, ( RA

Barreserve: a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungs- mittel, Gold) z

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>tkonto .

Sched>83 . Wechsel Hierin enthalten: Wechsel, ‘die dem $ 13 Abs. 1 Nr. 1 des Ge- seßes über die Deutsche Reichsbank entsprechen (Handelswechsel nach $ 1s Abs. 2 KWG.) KA 75 176,68 Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen Reichs und der Länder i b) Sonstige verzinslihe Wertpapiere « « . « « . 0) Börsengängige Dividendenwerte . « « « « d) Sonstige Wertpapiere e ee #97 n der Gesamtsumme Eigene Wertpapiere enthalten: Wert- papiere, die die Reichsbank beleihen darf, RA 665 712,50 Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen

Kreditinstitute: . . o . . e . . ® 6 . . ® L) 321 729, 41

a) Jnland . b) Ausland 1 783; 47 Davon täglich fällig (Nostroguthaben) RA 321 729,41 Forderungen aus Lombardgeschäften gegen börsengängige Wertpapiere Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren: a) Rembourskredite . « 1532,92 b) Sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfändung be-

¿ 62 511,52 138 332,94

. . . o «. . e . . . . . . e . o

200 844

des

. . 626 235,— . « 146 167,50 o 18 300,—

328 512

98 000

997 646

| 1784950. |

Nr. 53

7. Aktien- gesellschaften

[47626]

Der Vorsiver des Aufsichtsrats unserer Gesellschaft, Herr Kommerzien- xat Rudolf Ferling in Nürnberg, ist pur S aus dem Auffichtsrat aus-

ieden ürnberg, den 27. Februar 1942. Nürnberger Allgemeine Versicherungs-Vermittlungs-AG. Der Vorstand.

[47863] Andreas-Brauerei A.-G., Hagen-Haspe.

Hierdur< laden wir die - Herren

Aktionäre unserer Gesellschaft zur dies-

Lor en, am- Dienstag, den 31. März

1942, vormittags 11 Uhr, in den

Gesells<ha#sräumen der Brauerei, gen-Haspe, Voerder Str. 85/95, statt- Senden 45. ordentlichen Haupt-

sammlung ergebenst ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Jahresabschlusses | A 1940/41 nebst Berichten des Vor- tandes und Ausfsichtsrates.

2. Vorl der Be u A des Ausfsiht3rates. ü eri tigung des Grundkapitals und vungen der Sagungen.

3. Beschlußfassung über Verwendung

4. Beschlußfa b die Entlastun

ußfassung über die g des A und Aufsichtsrates. 6. Aufsihtsratswahlen

6. Wahl des Bilanzprüfers für das eschäftsjahr 1941/42.

Zur . Teilnahme an der Hauptver- ammlung nah $ 16 unserer hungen a erren Aktionäre

E, wel pätestens am

$7. März 1942 ihre Aktien oder die

davüber von einem deutschen. Notar ear: di Hintérlegungssheine

a) bei der Gesellschaftskasse Hagen-Haspe,

b) bei der Counmerzbauk LeT- Berlin oder deren Zweigstelle s) bei der Deutschen Bank, Filiale

Hagen, und

in

ties

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen E:aatsanzeiger

Verliu, Mittwoch, den 4. März

[47435].

Auf. Grund der Dividendenabgabever- ordnung vom 12. Juni 1941 und der dazu ergangenen Ersten Durchführungsverord- ñung hat der Aufsichtsrat auf Vorschlag des Vorstandes am 14. Februar 1942 Ge schlossen, das Grundkapital der Gesell- \chaft mit Wirkung für das am 30. Sep- tember 1941 endende Geschäftsjahr von ER.A 1 000 000,— auf Æ.A 1 200 000,— zu berihtigen, und zwar durh Ausgabe von Zusatzaktien in der Weise, daß die Aktionäre auf von ihnen vor Ee R A 5 Aktien über je KAM 1000 Zusatzaktie über FX.4 1000,— mit Be winnanteilscheinen Nr. 11 ff. ohne Gegen- wert ausgeliefert erhalten. Ferner iff $4 Abs. 1 der Saßung entsprechend ge- ändert. Der Beschluß ist am 25. Februar 1942 in das Handelsregister eingetragen.

Die Zustellung der Zusayaktien erfolgt durch die Gesellschaft an die Juhaber der alten Aktien.

Wesermünde, den 26. Februar 1942.

ftienbrauerei Karlsburg. Der Vorstand. bs<luße und Kapital-Verithti- gungs5b lanz R. 30. Sept

Vermögen. Anlagevermögen: Bebaute Grundstü>e mit: Geschäfts- und Wohnge- bäuden, Bestand am 1. 10. 1940. . . . 301 136,— Zugang . . 28 057,37 329 193,37 Abschreibung 11 117,37 318 076,— Zuschreibung emäß $ 43 er1. DADV. e 30 000,— B48 076,— Sonderab- schreibung NF.-Plan . 26 275,— Brauereigebäuden, Bestand am 1.10. 1940 180 600,—. Abschreibung 14 560,—

Maschinen und majchine

Abschluß- uud Kapitalberichti- gungs- Verlust- u. Gewinure<hnung

zum 30. September 1941.

Aufwendungen, Löhne und Gehälter. . , Geseßliche soziale Lei-

stungen Abschreibungen auf das An- lagevermögen . # «- Andere Abschreibungen . . Ausweispflichtige Steuern Beiträge an geseßliche Be- rufsvertretungen . Rüsstellung für Jnventar- erjaßbeshaffung . . Außerordentli iche Verluste Berichtigung des Grund- fapîitals . .. Pauaver gem. 5 13° DAVO. . . . 0 . Gesezliche Rücklage e D Gewinn: Gewinnvortrag aus 1939/1940 , 4152,75 Reingewinn 1940/1941 .

Erträge. Gewinnvortrag aus 1939/1940 . .. .., Zahresertrag im Sinne von $ 132, II, 1’ des Aktieng. Zinsen ..... o Sonstige Erträge Lies ‘e Außerordentlihe Fnago Zuschreibung auf das An- lagevermögen: Bebaute Grundstü>ke mit Geschäfts- und Wohnge- bäuden . 30 000,— Maschinen und maschinelle Anlagen . Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsaus- stattung . .

50 700,—

54 300,-—

Auflösung von Nü>lagen .

Auflösung von Rüdlagen f. die Kapitalberichtigung: Andere Rü>lagen « «

62 178,70

214 570 13 869

126 322

5 583 162 476

6 945

8 577 1 272

200 000

20 000 20 000

135 000 20 000

65 000,—

Ce

Gewinn- und Verlustre<huung am 30. Juni 1941.

RAM

56 309 1 002 3 737

73 920|

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . «„ « Soziale Abgaben . . « Abschreibung . . Zinsen und Provisionen Steuern vom Einkommen,

vom Erirag und vom Vermögen Sonstige Steuern . . . Beiträge an Berufsverire- tungen Sonstige Aufwendungen . |. Reingewinn im Gef äfts- jahr 1940/41 834 187,58 Gewinnvortrag a. d. Geschäfts- jahr 1939/40 29 276,39

Ertr äge. Zinsen und sonstige Kapital- erträge . Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag aus dem Geschäftsjahr 1939/40 .

60 282 21 628

1 652 81 655

63 463 363 6531/1:

157 964 176 412

29 276/3(

363 653113

Nah dem abshließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung “auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und dev Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge- seglichen Vorschriften.

Berlin, den 24. Oktober 1941.

Dr. Waldemar Koch, Wirtschastsprüfer.

Dem Aufsihtsrat unserer Gesell- schaft ‘gehören zur Zeit an die Herren: Justizrat Dr. Karl idinger, Vorsiger; Paul Utech, stello. Vorsißer; Justizrat Dr. Gustav Hirte; Dr. Eduard von Schwarßkoppen; Friß Wallmann; sämt- lih zu Berlin.

Berlin, den 27. Februar 1942. Berliner Aktiengesellschaft für Vermögens verwaltung.

Dr. Herbert v. Breska. Dr. Wilhelm Koeppel.

=— { Nicht erhobene Dividende

Passiva. Grunökapital:

3000 Stammaktien à 400,— Reichsmark (12 000 S Stim- men) . »- 1 200 000,— 200 Vorzugs-

aftien à

R A 100,—

(4000 Stim-

men) . . 20 000,—

Gesezlihe Rüd>age . ..

Rücklage für freiwillige so-

ziale Leistungen . ..

Rückstellung für Steuerzah-

E Ersazbeschaffungen s Verbindlichleiten:

Schiffshypotheken d

17

Verbindlih- feiten a. Wa- - renlieferunger * u, Leistungen 79 616,51 Sonstige Ver- bindlihkeiten 2 695,—

Reingewinn: Gewinnvortrag 1940 110 427,78

85 676,22

Gewinn in

1941, 196 104|—

2 157 409/51

Nah dem abshließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlihen Vor- schriften.

Wesermüinde-G., 23. Januar 1942.

Conr. Bolte, Wirtschaftsprüfer.

Die Dividende für das Jahr 1941 in Höhe von 7% gelangt vou heute ab gegen E des Dividendenscheins Nr. 12 bei der Geestemünder Vank, Wesermünde-G., bei der Deutschen Bank in Berliu, Hamburg und Bre- meu zur Auszahlung.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Bankdirektor a. D. Clemens

Gewinnvortrag aus 1939/40 . Prüfungs- f Treuhandgebühren U Beteiligungsertrag é e 1 080|— Zinsen und Ertrag aus Wertpapieren ù Ee 5 936/40 M Ertrag. s 1 022 15

359 695|51

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabs{<luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabs{l:1ß erläutert, den geseylichen Vorschriften.

Hannover, im Januar 1942,

Kurt Lindheimer, Wirtschaftsprüfer. Gewinnverteilung: 6%, Gewinnanteil an die Aktionäre. 4 A E 9E S 0.0 M Â RAMA 5 400,— Vortrag auf neue A 13 642,85

O s „Nordstern“ eni]. geselis<aft

serm L iccktemiüinve. "Gew nn- Div Verlustkonto für den 31. Dezember 1941.

RAMA

189 056 9 991

173 302

Rücklagen: Geseßliche Rück- lage. . 280 000,— Andere Rüdlag. 1 100 991,61

Rückstellungen Verbindlichkeiten: Hypotheken. 175 000,— Verbindlichk. auf Grund v. Waren- lieferungen und Let- stungen . Verbindlichk.

stimmt bezeichneter maxrktgängiger Waren . « 996 113,53

Schuldner Davon: gede>t durch börsengängige Wertpapiere R.Æ 69283,— gede>t durch sonstige reges RA 6528 685, 965 Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäste) Betriebs- und Geschäftsausstattung é Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « Jn den Aktiven sind enthalten: Anlagen nah $ 17 Abs. 1 KWG. kL/ 830 272,

844 948/51 Wesermünde, den 1, Oktober 1941,

Der Vorstand: Addi>s. Schurig.

Nah dem abshließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabshluß und der Geschäftsbe <t, soweit er den Jaähres- abschluß erläutert, den gesehlihen Vor- schriften einshließlih der Dividendenab- gabeverordnung.

Anlagen, Bestand am 1.10.1940 . 37 003,— Zugang - + 20 051/46

67 051,46 Abschreibung 27 051,46

30 003,— Zuschreibu

emäß $ 4 er 1. DADV. 50 700,— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftêausstattung, Be- stand am 1. 10. 1940 21,—

Derá>de, Wesermünde-G., Vorsißer; Fa- brikant Oscar Neynaber, Wesermünde- -G., stellvertr. Vorsißer; Konrektor a. D. Fried- ri< Bertram, Wesermünde-M.; Bauer 5 Friedrich Haxsen, Ueterlande; Bankdirek- tor Heinz Sieghold, Wesermünde-G. ; Fischereidirektor Ernst Ulrich, Weser- münde-G. Wesermünde-G 19. Februar 1942, Hochseefischerei Nordsteru A.-G. Vorstand, Heinri Loges. Karljulius v. Kajdacsy.

d) bei der Dresdner Vank, Filiale hi E Laen. n Die “fber die Hinterlegung ausg ge- Fellten Scheine gelten 8weis x den Besuch N unserer Hauptver- ammlung Hagen-Paspe, den 2. März 1942. ndreas-Brauerei A.-G., Hagen-Haspe. Der Auffichtsrat. Frs Hesterbérg.

832 274

A0 M 6- E

1 380 991 477 608

« | 112 254 2/0 F 1 f 8 7688

An AufwendDuugen. Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen

Steuern?

Vom Einkommen u. Ver- mögen . . 154 896,60 abzügl. Steuer- rüdcstellung 1940, . . 50 000,—

3 476 372/62 Passiva. - Gläubiger: B p a) Seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite —,— b) Sonstige im Jn- und Ausland aufgenommeneGelder 100,

111 971,59 | [47607]

. 6 . o . . s , L o o 6 . . . . . e, 0 &

. Unkostenrü>vergütungen

»

gegenüber Konzern- unter- nehmen . 313 734,30 Verbindlichk. gegenüber Banken . 442 748,68 Sonstige Ver- bindlihk. . 210 333,26 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . Gew. 1940/41 332 506,30 Verlustvortrag 1939/49 . . 130 652,83

1 253 787

13 045

201 853

6 127 286

Gewinn- und Verlustre<nung. | avon E Aufwendungen.

De var reg

Löhne und ehälter

Soziale Abgaben .

Ab reibungen

Zinsen .

Steuern vom Einkommen, Ertrag und vom Ver- mögen

Sonstige Aufwendungen .

Gew. 1940/41. 332 506,30

Verlustvortrag

- 1939/40 . . 130 652,83

RA 130 652 179 911 11 134 24 65 626

251 411/7 202 175

201 853 1 067 566

Erträge. Außerordentliche Erträge . 70 935 anderer Konzernunter- nehmen . . Gewinne a. Beteiligungen

332 584 664 046/10

1 067 566145

Berlin, den 4. Februar 1942,

Der Vorstand. Baumann, Vorsizer. Bö>er.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schrificn der Gesellshast sowie der erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die par: Prag Ur der Jahresabs{!uß den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 5. Februar 1942.

| Dr. F. E. Ger>e, Wirtschaftsprüfer.

Dem Aufsichtsrat gehören folgende

Mitglieder an: Dr. Otto Meynen, Vor-

M bus Franz Reuter, stellv. Vor-

Dr. Alfred Keichel; Bankdirektor

dolf Lencer; Dr. Heinz Gerhard Woraßÿ.

Savelkouls, Hauptgeshäftsführer der Jn

R A 19 042,85 Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Mitgliedern: Dr. habil. Hermann

ustrie- und Handelskammer, Frankfurt

a. M., Vorsizer; Alwin Steffan, Bankier, Frankfurt a. M., evante, Vorsizer; Carl

Joerger, Bankier, Berlin; Adolf Melber, Bankier, Frankfurt a.

Direktor i. R., Frankfurt a.

M.

; Carl Biefftahl,

Die Mitglieder des Vor tandes sind? Wirtshaft3prüfer Arthur S6 warz;

Wirtschaftsprüfer Dr. Heinrich

tretend).

Frankfurt a. M., den 23. Februar 1942.

us

Der Vorfiand.

orn; Wirtschaftsprüfer Dr, Hans Jensen (‘eilver-

R. Fhm A.-G., Naunheim/Hessen.

Bilanz auf 31. Mai 194i.

Stand

1; 6. 1940| Bigang

‘Abgang

Abschr.

Stand 31, 5. 1941

Aktiva. Anlagevermögen:

Bebaute Grundstü>e:

E e ou

Fabrikgebäude .. Unbebaute Grundstü>e . Maschinen u. masch. Anlag. Werkzeuge, Betrieb3- nd

Geschäft3ausstattung . Mi o a e ena

qu

RA |5] BA [5] BA

117 964 149 764|—

36 470 106 839

1 035/77

310/05 9 504

16 799 8 383/15 1 L: Faau

RAKA

D H

2739177 10 294|— 19 594/11

7712/25

Umlaufsve Warenbestä

Forderungen: aus aus Sonstige For

Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben

Bankguthaben . ... Rechnungs3abgrenzungéen .

S apital .., 9

üdlagen: geseßliche . E « o 64

Rückstellungen . , ,

Wertberichtigung auf Forderungen

Verbindlichkeiten: aus Darlehen aus A

ahlungen . .,

aus Lieferungen und Leistungen è

Sonstige gegenüber Banken . Rechnungsabgrenzungen . . Gewinn. oe 1939/40 __Ve

* Rob, Hilfs- und Betriebsstoffe

Bd Erzeugnisse . « »s ertige Erzeugnisse

.| Wertpapiere . . . . « «

geleisteten Anzahlungen eus und Leistungen

1940/41

rung en . . . - .

. . . . . . 6 . ® 6

Passiva, |

o

e

D: S ®s s . . . . .

.

. . *

4 F S

P: 00 D @. G S

. 333 141,— . 286 325,— . T4 399,—

. 199 847,64

* 1261,— 4 983,20

A

116 260

139 47 36 780) 96 750

8 961! 1

692 865|— 353 916/43

206 09184

11 529/17 92 426/20 10 890 44

1 765 941

53

600 E 285 510|—

173 311 13 390|—

4T0 097

110 434/37

42 157/76 56 395/29

33 845/34

1765 941/53

und Kredite (Nostroverpflihtungen) . . 6) Sonstige Gläubiger ae o E MDOS 321,43

Von e entfallen auf: L, jederzeit fällige Gelder 975 571,32 2, feste Gelder-und Gelder auf Kündigung RA 6529 750,11 Von 2 werden dur<h Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen R.Æ 17 000 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten B. 382 541,65 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten F.#Æ 130 208,46 Spareinlagen Davon Eiserne Sparguthaben —,— Durchlaufende Kredite Nen Treuhandgeschäfte) « « Grundkapital- á Rüklagen nach $ a) Geseliche Rücklage è b) Sonstige Rü>lagen nach $ 11 KWG. e Rüfstellung für Pensionsanspruch E Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . « Reingewinn: Gewinnvortrag aus R Vorjahr . 70 637 (28 Gewinn 1941 . . ads 40 044,55 Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, ‘Wechsel und ScheŒWürgschasten sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs, 7 des Aktien- geseßes) Z.A 20 075,— Eigene Indossamentsverbindlichkeiten RKM Jn den Passiven sind enthalten: Gesamtverpflichtungen nach $ 11 Abs. 1 KWG. N. 1 505 421,43 Gesamtverpfslichtungen na<h $ 16 KWG. K4 1 505 421,43 Gesamtes haftendes Eigenkapital na<h $ 11 Abs, 2 KWG, Reichs- mark 1 600 000,—

112 254 5 1 000 000/

255 943,14 2344 056,86

l 600 000

120 000 28 114

110 581

3 476 372 Gewinn- und Verlustre<huunz voin 31. Dezember 1941

“S1

RA

TT 747 60 214 69 001

110 581 317 545

Anufweudoungeu. Gehälter j ndlungsunkosten und soziale Auswendungen Steuern Gewin: Vortrag aus 1940. «« Betriebsgewinn 1941 . «4

3 70 537,28 E 40 044/55

[518 R S2

Erträgnisse. Devisen, Coupons, Sorten, Effekten und Provisionen . Zinsen Sonstige: Einnahmen .. « «*« Gewinnvortrag aus 1940 . „..,

113 957 130 433 2 616 70 537

317 545

D E P P D

Zl A

Veßstätigun gsvermerk.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften derx Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- ¡¡ärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit ec den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Hamburg, den 20. Februar 1942,

Willy anau, Wirtschastsprüfer.

Der Aufsichtsrat : Enrique Sloman Been Vorsißer; Dr. Max Tiefen- bacher, Hamburg, stellvertr. Vorfißer; Carl - Jönsson, Wombnas,

Der Vorstand: Eugen Gonser, mburg, Vorsißer; Ricardo Sîonián, Hamburg; Heinrih Krause, Hamburg, Ste reter,

Woll-Wäscherei und Kämmerei in Döhren bei Hannover.

Die H s ordentliche Haupt: er

versammlung Aktionäre unserer Gesellshaft findet am Freitag, den 27,. Márz 1942, mittags 12,30 Uhr, im Saale der Dresdner Bank

liale Hannover, Hannover, Adolf-

Pitler-Play 4, statt.

Tagesorduung:

il. Vorlage der Bilanz sowie der-Ge- winn- und Verlustre<hnun 2s das Geschäftsjahr 1A nebzt Ge- Erze des Vorstandes und

O Ólubfassung über die Verwen-

ewinnes und die ’Erilasting von orstand und Auf- ichtsrat.

8. Satzungsänderung: Ermäch | des N im Laufe von fn ren nach Bintragung de gungsänderung, das rund kapital um einen Betrag bis u A 4000 000,— AA Ausgabe neuer Aktien gegen Einlage zu

erhöhen. i

4. Wahlen lt. $ 23 des Gesellshafts- vertrages. 6. Wahl des Wirtschaftsprüfers.

Eintrittskarten ur Hauptversamm--

T werden gemä E 20 des ell- \shastsvertrages ausgegeben, und zwar egen hee B Reb Aktien in den bis späte- Iul gms Lins 19 Hy antr im Kontor dér ' Geséllshaft bei den Niederlassungen der Commerzbank und Dresdner Bank in Hannover, Angsburg, Ver- lin, Bremen, Dresden, Frank-

furt a. M., ‘Hamburg, Leipzig, | Er Nürn-

Mühlhausen i berg, Reichenbach i. oder gegen notarielle Hinterle egungs- bescheinigung über Aktien im Kontor 1E, Boe eyane bis zum 25. März

Die Hinterlegung ist au< dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien ‘mit me einer Hinterlegungsstelle r sie bei anderen Bankfirmen des i und Auslandes bis zur Beendi- R Mf Berta im Spercr- ot gehalten werden Hannover- -Döhren, 27 ; r. 1942. Woll-Wäscherei und Kämmerei in Döhren bei Hannover,

Vorstand. H. Heintze.

E. Bertram.

Zugang . 48 318, 95

48 339,95 Abschreibung 48 318/95 / j 21,— „Zuschreibu gemäß €45 der 1. DADV. 54 300,— Ta Bestand am 0, 1940 . : fleilauNE Ee Roh, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 110416,77 Fertige Er- zeugnisse . » 105 613,51 Wexktpaptiere . 298 335,— Hypotheken- forderungen 296 501,— Anzahlungen a. euanlagen 11 003,— L IForderungen a. Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . 139 927, 37 Kassenbestand einschließilih Guthaben bei Notenbanken schedguthaben 65 038,53 e>guthaben / Andere Bank- guthaben 145 386,21

Verbindlichkeiten,

Grundkapital 1 000 000,— + Berichti- gung 200 000,— Rücklagen: Geseßliche Rüdlage . Andere Rück- lagen 0-0. 0 6d 000,—

Rü>stellungen . . « Verbindlichkeiten: - Verbindlichkeiten a. Grund von Wárenlieferungen u. Leistun E . :13 085,86 Sonsti sige bind ichkeiten 204 868,05

Posten, die der Rehnungë- abgrenzung dienen

Gewinn:

Géwinnvortrag aus 1939/1940 . 4152,75

1 112 221 39 1 736 087/39

1 200 000'—

120 000,—

/1941 . 66 331/45

E ewinn 3 62 178,70 —T1T736 087139

Wesermünde, den 31. Januar 1942,

Conr. Bo lte, Wirtschaftsprüfer.

Dér Aufsichtsrat seßt sich zusammen |* aus folgenden E Gottfried Schurig, Tom Grobien, |*

stellvertr. Vorsißer; Gerhard Dunter, Bremen; Carl -Leisewiß, Bremen;

Bremen, Vorsißer f;

Bremen,

Carl-Lambert Leisewig, Bremen.

Der Vorstand besteht aus den Hérren: Heinrich Addi>s, Wesermünde; Gottfried

Schurig, Wesermünde.

sermüudDe, den 26. Pyiniar 1942, Der Vorstand.

[47401].

Verliner Aktieugesell haft für

Vermö gensverwaltung. Vilanz am 30. Juni 1941.

_ Aktiva. Bebaute Gruridstü>ke mit « Wohngebäudén: Beständ

am 1. 7. 1940 372818,75 Abschreibung 83737,—

Unbebaute Grunòdstüd>e: BeLazd am 1. Juli - 1940 .. . 88463,81 Abgang

Beteiligungen...

Wertpapiere . . ...

ypothelen . assenbestand u. Postiched- guthaben . ..,

Verrechnungskonto W. s

Sonstige Forderungen. «

Rechnung8abgrenzung . .

Bürgschaft K.X 32 278,—

Passiva. Grundkapital . . o 0 . . Gesetliche Rü>klage « « Rückstellungen:

Rückst. f. Verrehnungs- fonto w . 26 030,—

Rückstellung für Ver- \chiedenes 14 000,—

Verbindlichkeiten gegenüb.

Banken (Konzernunter- nehmen) . 6 « Reingewinn im ‘Ges äfts- jahr 1940/41 34 187,58 Gewinnvortrag aus dem Ge- häftsjahr

1939/40 29 276,39

Bürgschaft KA 32 278,—

484681,

BK

300 000

1 862 523/06

43 543

5 736 26 030

‘5 202|— 83 807/06

2/645 423

1 000 000 100 000,

40-030

1 441 929

«Ft

50 40

79

i eo , Mike und j Werl

104 896,60 Sonstige . . 9515,10 Beiträge an Berufsvertre- + tungen Quiooise nas ges. Rücklage Außerordtl. Aufwendungen Gewinnvortrag 1040 - » VERan 1941.

114 411

1 002 9 843 6 520

. 110 427,78

86 676/22 196 104|—

700 231

[47623] Der Auffichtsrat unserer Justix haft besteht aus den Herren: Justi rat Karl Böhmer, enheit, markt 4, Vorsizer; Dr.-Fng. pr Müller, ‘Chemniy, Zshopauer Str. 45, stellvertr. Vorsi 4 Hans Grunert, Chemniy, Schadestr. Teppich-Judustrie Aktiengesellschaft, Chemnis.

Der Vorstand. Artbur Hirs<.

Per’ Erträge. Gewinnvortrag aus 1940 Rohübers<huß . . o . 0 .

infen 1 Aen beniliche Erträge i

110 427 535 082 52 206 2 515

700 231

O VBilanzkouto für den 31. Dezember 1941.

Aktiva. RA Anlagevermögen: ampfserwert a. 1.1.1941 18318 730,— Abschreibg. 171 200,— Gebäude (Betriebsgebäude)}| am 1. 1. 1941 11 000,— Abschreibung 1 000,— Werkzeuge, Betriebs- und E am 1.1.1941... 1000,— Abschreibu 999, KuxrzlebigeWirtschaftsgüter Zugang -... -103,— “Abschreibung 103,— Wertpapiere des Anlagk- vermögens am 1.1.1941 .. 30 267,— | - Zugang . . 12 250,— 42 B17, Abgang . . 2000,— Umlaufvermögen: etriebs- . 117 120,17 41 250,—

1 147 530

10 000

b edited Y Anzahlung äuf Dampferneu- bauten . . . 194 Forderungen a. Warenliese- rungen und Leistungen . 350 198,46 Kassenbestand

m Postsched>- Bankguthaben 252 906,40 -

333648 | * 959 361/51"

2 157 409I51

[47839] Wohnungsgesellschaft des Hand- werks Magdeburg—Anhalt, Aktiengesellschaft.

Dîie zum 20. Januar d. J. ein- berufene Hauptversammlung war in- folge 9 Nichterreihung der laut $ 14 der Sa erforderlichen daher Pier

beshlu] unfähig. Wir laden daher : E unsere Aktionäre iaqungsgens einer ‘neuen, am 19. März 14 Uhr, im Hotel Rail ase Magdeburg, Kutscherstraße 21, satt findenden Hauptversammlung ein, die ohne Rücksicht auf die Höhe des ver- tretenen Maas 3 beshlußfähig ist.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und des SAe reeabsciuh ses m L. 31. Fee zember E us des Ge A s des Vorstandes sowie e af Aftienge] des Aufsichts-

rats na an gries. 2. Beschluß t Dos über die Getwinn- verteilung. 3. Erteilung der Entlastung an Vor- rah und Aufsichtsrat. 4. hl eines Abschlußprüfers für das s Geschäftsjahr 1941.

5. Neuwahl des gesamten Aussichts-

rates.

Zur Teilnahme an der Hauptver- eung u Andr h L

timmrehts i Satzung nar die a tionäre Lene è die i 2 Teilnahme spätestens bis' zum 16. März 1942 bei. der Gesell: schaft’ unter der Anschrift Berlin Lte 7, Dorotheenstraße 31, angemeldet aben.

Vertreter von Aktionären können für diese das Stimmreht nur ausüben, wenn die shriftlihe Vollmacht inner- halb der gleihen Frist bet der ge- nannten Stelle ei E t ist.

Halle a. d. S., März 1942. .Der Vorsiter ves "Auffichtsrats: Sehnert, Landeshandwerksmeister.