1942 / 53 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 04 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

ú*

Zentralhandel8registerbeilage zum Neichs3: und Staatsanzeiger Nr. 53 vom 4. März 1942. S. 2

un

Wagner in Schneidemühl ist Prokura mit der Maßgabe erteilt worden, daß

er di

e Firma

usammen mit einem

anderen? Prokuristen oder mit einem Ge- schäftsführer zeihnen darf.

A

S. Hautke,

mit Baustoffen

674 am 3L

Januar Schneidemühl (Handel und Herstellung und

1942:

Vertrieb von Dachpappen und Zement-

waren, Albrechtstraße

B. 15).

as Ge-

\<häft ist dur<h Ueberlassungsvertrag vom 20. Januar 1942 auf den jeyigen JFn- Kaufmann Wilhelm Hantke,

haber,

Schneidemühl, e 66 am 10. di ruar 1942: Stern-

A T

- Apotheke, Schneidemühl.

egangen.

Pächter Paul

Stern-Apotheke Erih Ma Hans Radtke, Schneidemühl. ag Apotheker Hans Radtke, ebenda.

er Uebergang der im Betriebe des Ge- schäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei der Geschäftsübernahme .dur Apotheker Hans Radtke ausgeschlossen.

Schweinfurt. Handelsregister-Eintrag.

Verä B 23 Schwein Gleisgesellschaft

nderung:

Schütz,

ie Firma lautet jeßt:

Pächter

Jn-

den

[47206]

furter Jndustrie- mit beschränkter

Haftung, Siy Schweinfurt. An Stelle des verstorbenen Beschäfstsführers Otto

Drescher ist in Schweinfurt

bestellt. Schweinfurt, den 20. ed 1942.

Amtsgeriht Regi

Schwerin, MeckIb.

Handelsregister

Neueintragungen:

abrikdirektor Oskar Gürke als Geschäftsführer

tergeriht —.

[47207] Amtsgericht Schwerin (Me>l.).

Eingetragen am 16. 1. 1942: A 401

irma «Kurt

Fischbach,

Schwerin

Meckl.) (Handelsvertretungen, Jahn- straße 7

Jnha er: Kaufmann Kurt Fischbach

in Schwerin (Me>l.). ischbach

geb. Lettgau in

Veränderungen:

Der Frau Ella

Schwerin e>l.) ‘ist Einzelprokukïa erteilt. Eingetragen am 2. 2. 1942: A 402 irma Anna Hoffmann, Schwerin Mel.) (Verkauf von Damen- und nderartikeln, Martinstraße 12). Jnhaber: Fräulein Anna Hoffmann

in Schwerin (Me>l.).

Eingetragen am 11. 7, 1941: A 61

irma W. Janssen,

Meckl).

Dem Kaufmann

Schwerin

Schwerin

riedrih Neik in ist Einzelprokura für die

Zweigniederlassung Bad Kleinen er-

teilt.

die Zweigni bei dem

mar b

Die

ereits erfolgt.

Lee Eintragung ist für ederlassung in Bad Kleinen mtsgeri<ht in Seestadt Wis-

Eingetragen am 29. 1. 1942: B 28 Gemein-

Firma

unütige

Neue Heimat“

ohnungs- und Siedlungs-

esellschaft der Deutschen Arbeits- ront im Gau Melenburg Gesell- schast m, b, H., Schwerin (Mel.). Die Prokura des Architekten Anton

Mai ist erloschen. Der Architekt Gustav Burmeister

mehr.

Eingetragen am 29.

ist fein

Geschäftsfü 1. 1942: B 22

rer

irma Molkerei Sülstorf Gesell- haft mit beschränkter Haftung in Schwerin. Der Geschäftsführer Versichérungs-

inspekt

torben.

or a. D. Zum

ranz Böl>kow is} ver- es<häftsführer 1st -die

itwe Annemarie Böl>kow geb. Hen>

in Schwerin bestellt.“

Durch Gesell-

[DeebelGtuk vom 15. Dezember 1941 st die Gesellschaft aufgelöst. Der Kauf- Hans S zu Schwerin ist zum

mann Liquid

ator beste

E

Sohrau, O.s.

Bekanntmachung.

[47208]

Amtsgericht Sohran, O. S. 2. H.-R. A 110. Jn das

andel8-

register Abteilung A ist unter Nr. 110 am 21. Februar 1942 folgendes ein-

getrag

en worden: Josef

warenhandel in Pawlowiz. Josef Lux, Käufmann in Pawlowiy.

Stettin. Amtsgericht Stettin.

Abt. 5.

Erich

als persönlich Eingetreten. it dem 1.

i Zu fen

A 4805 Sugo Witt dition, t

Ee r es der

Handelsregister

Veränderun Klosterstr. 4).

Ux,

Land-

nhaber:

[47209]

U

Stettin, 7. Februar 1942.

Nachf. (Spe- Dor u f L

mann

Bod, Stettin, ist in das Geschäft

Offene Handels Januar 1942.

umgewandelt estellu t. ustimmun ter, während der

ftender Gesellschafter

gesellschaft Die Ge- mtprokura des Erich Redmer is in worden.

eines Prokuristen be- beider Ge- iderruf einer

rokura von jedem Gesellshafter allein vorgenommen werden kann. Stettin, 11, Februar 1942.

Neueintragung:

A 6661 Schmelzer & Co., Stettin harma-

(Haändelsvertretungen p osmetishen Gegen- Offene

Sg

Kaufmann

tishen und ständen, Kantstr. 5—6).

in

sellshaft seit dem 1.

Louis

Han-

Fanuar 1941. Persönlich haftende Gesellschafter:

Schmelzer,

rau

Margarethe Katkutsch, ‘geb. Goymann,

beide

in Stettin.

Stettin, 14. Februar 1942,

Veränderungeu:

: A 4699 Robert Noske (Reederei-

und

Verfrachtungsgeschäft

für

die

Binnens iffahrt Neue Königstr. 3). Kommanditgesellschaft seit ‘dem 1. Ja- nuar 1942, Der Kaufmaun Friedrich Pahl, Stettin, ist der einzige E hafteude sell Stier, s ijt ein Kommanditist beteiligt. Die Fiema ijt geen in „Robert Noske Komman- itgesellschast““.

A 41833 Carl Gleß jr. (Waren- Uu. Heringsgroßhandlung, Kasfee- und Ge- c¡reide-Großröosterei, Oberwiek 81—83). Dîe Witwe Gleß, Anna geb. Schroeder, Stettin, ist von der Vertretung ausge-

s{lossen. - A 4940 Richard Wildt Nachfl. Spedition, Samnielladungs - Verkehr, r. Lastadie 90—92), Der Kaufmann Bruno Schmidt, Stettin, ist in das Geschäft als persönlich haftender Ge- seilshaster eingetreten. ine Pro- kura ist erioichen. Offene Handels3- gesellschaft seit dem 1. Januar 1942.

Erloschen:

A 5526 Albert Bergmann «& Co. Herren- und Burschenkleiderfabrik,

reitz Str. 7). Die Firma ist nah beendeter Liquidation erloschen.

Stettin, 18. Februar 1942. Veränderungen :

A 4977 Richter & Theune (Lebens- dritte: BeostanRins ; Speicherstr. 31 bis 33). Willy Matthes, Stettin, ist Einzelprokurist.

A 5406 Paul Gliewe (Fleishwaren- abrik, Kronprinzenstr. 33). ie Ge- amtprokura des Max J>el, Stettin, ist erloschen.

Stettin, 17. Januar 1942. Neucintragungen:

B 1560 Gemeinsfchaftäwerk-Versor- gungsring Stettin Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Stettin (Burg- straße 12—13). Gegenstand des Unter- nehmens: Der Handel mit Lebens- und Gerußmitteln aushalt8waren und Bedarfsartikeln es täglihen Lebens aller Art sowie die Erzeugung und der Vertrieb derselben, insbesondere die gebietsmäßige Zusammen assu der vom Be m es der d en Ar- beitsfrent aufzulösenden verbraucher- peneniGafiligen Einrichtungen nah vetriebs- und ernährungswirtschaftlihen Gesichtspunkten und die rhaltung ibres vosks- und wehrwirtschaftlichen Leistungsvermögens na< Maßgabe der Verordnung zux Anpassung der ver- E Einrichtun- en an die fkriegstwirt Ge Ver- jältnisse vom 18. 2. 1 (RGBl. 1 S. 106), die Verwaltung der *em Ver- rag Ls vom Gemein{schaftswerk

x Deutsche Avbeitsfront G. m. b. H. (im folgenden kurz „Gemeinschaftswerk“) zur Bewirtschaftung (ge pesenen Grundstücke und Gebäude des Gemein- schaft3werks und die Vornahme aller auf diese Verwaltu Aen Ge- s ibe San : er ,— Felit

eshäftsführer: Harry Hermann x Wensexski und Älbert Karl Lebrecht Ulrich, beide in Stettin. Der Gejsell- schaftsvertrag ist am 25. Oktober 1941 errichtet. ie Vertretung der Mee

haft erfolgt dur (2E: dla nh

oder durch einen t i einen Prokuristen. Als nit eingetra- gen wird L Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur im Deutschen Reichsanzeiger. . Stettin, 4. Februar 1942. Neueintragungen: B 1562 Ostdeutsche Düngekalk-Ge- sellschaft mit bes<hränkter Haftung,

Stettin (Hauptsiy Breslau) (Falken- walderx.“ Str. I. Gegenstand des Unternehmens! Die Bestimmung, der Liefergemeinshaft Ostdeutsher Kalk- werke als geshäftsführendes Organ zu dienen. Stammkapital: 65 009,— A. Geschäftsführer: Willi Koesterke, Di- rektor, Stettin, Adalbert R A arbrept kaufmännischer Direktor, Breslau, ster Czarneßki, Kausmann, Breslau. Prokuva: Den Kausleuten Hans Grushka ix Breslau, Adolf Müller und Ernst Zabel in Stettin ist für die Hauptniederlassung in Breslau und die Zweigniederlassung. in- Stettin derart Gesamtprokura’ erteilt, daß jeder von ihnen bere<htigt ist, die Gesell acer zusammen mit einem <äftsführer cder einem anderen Prokuristen zu ver- treten. Der Be Mer Eg ist am 25. September 1937 festgestellt und am 22 November 1937 sowie dur< Gefell- schafterbeshlüsse vom 10. Fanuar 1938 in s? 5 Ziff. 10 (Niederschrift), vom 8. April 1940 in $ 1 (Firma) und $ 2 (hee des Unternehmens) und vom 11, Dezember 1940 geändert. Die Ge- ellschaft wivd dur< zwei Geschästs- ührer oder dur< einen Gel Seer in Gemeinschast mit- einem Prokuristen vertreten. Als ni<ht eingetragen wtrd bekanntgemacht: Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur im Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger.

Stettin, 7. Februar 1942. ; Erloschen und Neueintragung: c B “s D e liEa n Sv S: Ur e er u vom 27. November 1941 ijt die Gesell-

auf Grund des hf vom

t E ri 1934 und der Durchführungs3- verordnung dazu in der Weise umge- wandelt worden, daß das Vermögen der Gesellschaft eins<hlie Ha dex Schulden unter Aus\{hluß der Liquidation auf

eine gleichzeitig errichtete offene R delsge]ol h in Firma Rundfunkhan- nere ellshast Hol u. Co. übertragen worden ist. - Die Firma ist damit éêc- Eoltjen, Als nit eingetragen. wird bekanntgemacht: n Gläubigern der Gesellschaft, die si<h binnen \se<s3 Mo-

t

naten nah der Dia der Eintragung des Umwandlung esu

in das Handelsregister zu diesem Zwe> meldeu, i} Sicherheit zu leisten, soweit ie niht Befriedigung verlangen können.

n demselben Tage ist unter A 6660 die Firma Nundfunthandelsgesell: shaft Hol u. Co., Stettin (An- und Verkauf oon Rundfunkgeraten, Gramzmvöphonen und verwandten Ge- enständen, Kl. Domstr. 21), und als eren P haftende Gesellschafter die Kaufleute Paul Holy und Otio Mehling, beide in Stettin, *eingetra- gen worden.

Stettin, 11. Februar 1942. Veränderungen: .

B 1487 Maschinen- und Geräte: beschaffungsstelle für die Laudwirt- schast G. m. b. H. E Laa: Durch Beschluß der ellshafter vom 7. Januar 1942 ist der Friy R geändert im à 7 (Aufsichtsrat). tettin. 14, Februar 1942.

Neueintragungen:

B 1563 Rückforth Nährmittel- werke -- Unterstüßungseinrichtun Gesellschaft mit bes<hränkter Haf- tung, Stettin (Oberwiek 4). Gegen- stand des Unternehmens: Gewährung von einmaligen, wiederholten oder Tau- fenden Unterstügungen bei Hilfsbedürf- tigkeit, PAIRE ahigkeit _ und im Alter an Gesolgschaftsmitglieder und ehemali Gefolgschaftsmitglieder der Rü>fforith Nährmittelwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Stettin [me deren Angehörige. Das Stamm- apital beträgt 20 000,— NA. Ge- schäftsführer: Direktor Richard Hein- rih, Stettin, Direktor Ernst Musko- wiß, Stettin. Der Gesellshaftsvertrag ist am 24. Dezember 1941 errichtet, Die Gesellshaft wird dur< zwei Gele ihrer oder dur< einen Ge|<hästs- ührer in Gemeinschaft mit einem Pro- uristen vertreten. Als nit einge- tragen mird bekanntgemacht: Bekannt- E Gen der Gesell|haft erfolgen nur im Deutschen Reichsanzeiger.

Stettin, 18. rvar 1942. Veränderungen:

B 1360 ‘Pommerscher Judustrie- Verein auf Aktien (Alleestr. 15). Durch Beschluß des Aufsiht3rats vom 24, Januar 1942 ist das Grundkapital gemäß der Verordnung zur Begren- zung von GewinnaussSüttungen vom 2. Juni 1941 um 2268 000, A erhöht und auf 4536 000,— N.AÆ be- ri<ligt. Die Satzung ist in $ 5 Abs. 1 (Grundkapital) entsprehend geändert. Als nicht eingetragen wird - bekannt- ema<ht: Das Grundkapital wird mi Aufstena fuvd h t. E3 ist eingeteilt ) empelurg e : ist ein in 5670 Aktien zu je 800 M, die auf den Namen der Aktionäre lauten. Stuttgart.

[47210] mtsgeriht Stuttgart. Handelsregistereintragungen vom 21. Februar 1942. Veränderungen:

A 390 Philipp - Müller - Nach. Eugen Bucher Co., Stuttgart (Wolframstr. 50, Wasserreinigungs-

». Zwei Kommanditisten sind ausgeschieden.

A 2834 Karl David Heimsch, Stutt- art (Feuerbah, St. Pöltener Str. 23, Bbt- und Südfrüchtegroßhandel). Jn das Geschäft ist Kar L <, Kauf- mann, Stuttgart, als Gesells atet ein- etreten. Nun offene Handelsgesellschaft,

eginn 1. Januar 1942.

A h alter Pren, Stutt- gart (Straußweg 61, Großhandel und Vertretung in Auto- und Judustrie- bedarfsgegenständen). Einzelprokuristin- Annunciata, gen. Anni Gußmann, geb. Krautter, Stuttgart.

Löschungen:

A 895 Gebrüder Engländer i. Abw., Stuttgart. Abwi>lung durchgeführt, Firma erloschen. : :

A 1339 rk «& Gastel, Stuttgart. Gesellschaft aufgelöst, Firma erloschen.

Veräuderungen:

B 494 Stuttgarter Mechauiksabri- kation Gesellschaft mit dees fter Haftung, Originalsystem Keller, Sih Stuttgart (Forststr. 131). Dur< Be- {luß der Gesellshafterversammlung vom 29, Januar 1942 ist das Stamm- kapital um 10 000 N.A auf 30 000 NAÆ erhöht, Als nit eingëêtragen wird ver- Me S9 Die Gesellshaster Heinri

tt, Werkführer in Stuttgart, Friedri Rempp, reinermeister in Stuttgart- Degerlo<h, Wilhelm metster in Stuttgart, und Kurt Gro- haben Kaufmann in Vaihingen a. F.

aben: von ihren, je -den Betrag von 500 NAÆ übersteigenden Forderungen x en die Gesellshaft an rü>ständigem ehalt je den Teilbetrag von 2500 M zum Nennwert mit Wirkung vom 1. Ja- nuar 1941 an die Gesellschast abgetreten und so die Stammeinlage auf das er- höhte Stammkapital geleistet.

Tarnowitz. [47211] Veränderung:

H.-R, A 443 Heinri<h Schneider, Tarnowitßer Papierwarenfabrik in Tarnowitz. Die Firma lautet fortan: Heinri<h. Schneider, Tarnowitzer Sat Buchdrudcerei,

piergroßhandlung. Die Prokura des Kurt Niewidok in Kattowiy it erloschen. i:

Tarnowitz, den 20. Februar 1942.

Amtsgericht.

sses |

Fes 1941 dur |:

eisser, Schreiner--

‘|erzeugnis,

Adenau. Gen.-R. 47

4. Genossenschaits- register

Jm hiesigen Genossen- schaftsregister unter Nr. 47 ist folgen-

es eingetragen:

Die e.

ausgelöst. her

Löschung: Genossenschaftliches Sulzbach i. s Gib und Umgebung

., Si

e. G. m. b.

Die Oa Seins der Liquida- toren îsstt beendigt.

loschen.

Bremerhaven.

Geuosjenschaftsregister. Genossenschaft

s- und Sparverein

der Seeleute eingeträgene Genofsen-

schast mit beschränkter Haftpflicht in

Bremerhaven in Liquidation ist von

elös<ht. Wesermünde- Februar 1942, Das

Die

Brema, Einkau

Amts wegen

Mitte, den 20. Amt®sgeriht Bremerhaven.

Burgsteinfurt. E Bekanntmachung.

Jn das Genosfens

Spar und Da

etragene Génössénschaft- mit be- chränkter Haftpflicht in Laer, Bez. Münster, ist eingetragen: Die ist geändert in Spar: und Darlehns- G. in. u. H. in Laer, Bez.

kasse e. Münster.

Burgsteinfurt, den 20. Amt3geri

München.

1. Veränderung:

1, Vaugensossenschaft des Tad: Und Telegraphen-Perfsonals in ncheu und Oberbayern eingétragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hast: pflicht. Sig: München. Die General- | versammlung vom 6. Dezember 1941 pat im Wege der Vers

elzung die er Baugeno ie Bad |

ebernahme

Töl

eingetragene

11. der

ung mit der

eidegenossenschaft Vereborn G. m. u. H. ijt dur< Beschluß der Generalversammlung vom 30. 11, 1941 Liquidatoren sind die bis- i Vorstandsmitglieder.

Adenau, den 12. Februar 1942.

Das Amtsgericht.

: Amberg.

mberg, den 25. 1 4 Amtsgericht Registergericht.

eingetragene Geno

s beshränkter Bend o

2, Vaugenofsenschaft enossenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht. Siy: Vadv Tölz. Die Generalversammlu nuar 1942 hat die nossenschaft sowie die i Baugenossenschast ost- und Teléegvaphen-Personals in Genen und Oberbayern eingetragene | Genossenshaft mit beschränkter

pflicht bes<!ossen.

t aufgelöst.

Münthen, den 25. Februar 1942. Ÿ Amtsgericht.

5. Musterregister

]| Mülheim, Ruhr.

Döbeln.

Jm hiesigen Musterregister f ein-

getragen worde Nx.

1 Möbelgrish, Ge]shästsnummer 89%, Nx. 649, 1 Möbelschild, G tsnum- mer 897, 1 Möbelgri mer 898, 1 Möbelgriff, 1 Möbelgrisf\, um wettere Jahre -. verlängert worden, angemeldet a bruar 1942,

inuten.

Amtsgericht Döbeln.

mer 899 mer 900,

m ; 11 Uhc 45

IConstanz-.

Amtsgericht Konstanz. Musterregistereintrag.

25, 2. 1942:

Herosé A. G. Druckerei, Färberei und Ausrüstungsansftalt in Konstanz, ein Muster Verbandstu<h mit aufge- dru>ten bildlihen Darstellungen von | verschiedenen Verbands3arten leßungen und Verrenkungen, offen, Ge- De Sade engee d U re, ángenie 25. Februar 1942, vorm. 11,45 Uhr.

Plauen, Vogtl. M Musterregister.

lauen, 28. heodor in Plauen, ein- offener Uag mit einem Muster für eine beson

faltete Karte mit einem Reim auf Elster und einem Spißentuh, Flächen- erzeugnis, Sus

Amtsgericht Nr. 13 128.

meldet am 1 10 Vhr.

S(uttgart;

mtsgeri<ht Stuttgart. Musfterregistereinträge vom Monat F

Nr 4970. Alexander Steidtmann,

‘Stuttgart, Muster eines Zifferblatts y Ÿ | ppeifarbio)

für te<nis NL. 2

Seh

emeldet am

0 Min.

n:

648 und 1 Tümmler in Döbeln betr.: Die Hx

rist hinsihtli< der Muster Nr, 6 j l meb ,… Geshä

e Uhren ( unver

1hf

[47358]

{47359] Lagerhaus : Sulzbach i. O. ie Firma ist er- ebruar 1942.

[47860]

ereinigung

[47361]

ftsregister “Nr. 36 hnskassenverein ein-

Firma

irie 194A

[47364]

t mit en.

en Bad Tölz

vom rtjezung erschmel- des

te Die GenossensGafi

47550

Rob.

649, Firma

äftsnummer 895

, Geichästsnum- äftsnum- äftsmuim- ieben (7)

vormittags

[47551]

Nr. 153, Gabriel

x Ver-

[47552]

br. 1942. , Firma

ers ge-

al 3 Jahre, ang2- ébruár 194A, vorm.

[47553]

ebruar 1942.

Ge <.- lo Flä

rit fünf Zahre, an-

9, Febvuar 1942, 8 Uhr

Nr. 4971. Robert Bosch G. m, b. H., Stuttgart, 21 Muster von Ms und 21 Muster von Kerzeu- x solatoren mit der Fabr.-Nr. 72 fort- ¡cufend bis 113. unvershlossen, plastische Erzeugnisse, Schuhfrist fünfzehn Jahre angemeldet am 18, Februar 1942, 8 Uhr 50 Min.

Zu Nr. 4847, gm Wilh. Bleyle Kommanditgesellschaft, Stuttgart: Schußfrist bezüglih der Muster-mit den Fadbr:knummern 35/39 und 36/39 um drei Fahre verlängert, angemeldet an 5. Februar 1942.

Ulm, Donau. [47554] Musterregister Amtsgericht Ulm/Donau.

«Fn das Musterregister wurde ein-

getragen: Nr. 270. Die Firma Josef Wie in Ulm hat Lr das unter Nr. 270 ein- etragene Muster einer Verpa>ung Ee inmahdosen die Verlängerung der Schusfrist bis auf 15 Jahre angemeldet,

7. Konlurse und Vergleichssachen

Nordhausen, [47810]

Ueber den Nachloß des am 30, Ja- nuar 1941 in Nordhausen verstorbenen Konditormeisters Otto. Keil ist am 26. Februar 1942 das Konkursverfah- ren eröffnet worden. Konkursverwal- ter alt der Rechtsbeistand Carl Hartmann in Novdhausen. Anmeldefrist und offe. ner Arrest mit Anzeigepfliht is 10. April 1942. Erste Gläubigerver- sammlung am 18, März 1942, vormit- tags 10 . Termin zur Prüfung der angemekbdeten Forderungen am 15. Apvil 1942, vormittags 10 Uhr, vor dem un- terzeihneten Gericht, Zi

ordhausen, den 2.

[47811 Das Koukursverfahren über d Vermögen der Frau Herta Fritsche geb. Engel, Stolpe b. Berlin, Ku>u>s- ruf 11, ist infolge Shlußverteilung na< Abhaltung des Schlußtermins aufges hoben worden. Berlin, den 27, Februar 19492. Amtsgericht Berlin, Abt. 351. Chemnitz. pen 35 N 88/37. Das Konkursver}ah Uber den Nachlaß des am $0. April 1937 gestorbenen Kaufmanns Ludw Karl Hase in Chemniy, Oststr. 39, w na< Abhaltu des ußtermins hierdur<h auf ehoben Amtsgeri y, Abt. 34, den 27. Februar 1942.

For=st, Lausîtz. Z [47813] Konkursverfahren,

Däs Konkursverfahren “über das Vermögen des Alfred Kräft, jeßt in Könnern (Saale), alleini bers der Firma Tonwerke Klein Kölzig, Kräft & Hänsel in Klein Aolaig,

“|wird eingestellt, da eine den Kosten Verfahrens. entjprechende Konkur83majse

iht vorhanden ist. Aouizc aci S (Lausiti), 25, 2. 1942.

[47814] la N 3/41. Jn der Konkurssache über das Vermögen des BVürgerbau- vereins e. G. m. b. H. i. L. in Mülheim-Ruhr-Saaru wird zur Er- klärung über die a En wona [ever enosse NA ,— Anteil u A 500 Haftsumme zur Deé>ung des in der Bilanz En Fehlbetrages von NAÆ 314 683,57 vorshußweise beizus tragen hat, Termin auf Zimmer 11 auf den 12. März 1942, vormit- tags 11/2 Uhr, anberaumt. “Die Be- zehmungen liegen auf der Geschäfts- stelle des Amtsgerihts, Zimmer 18, zux Einsicht offen. M Amtsgericht ‘Mülheim-Ruhr, 25. 2. 1948;

Miinchen. 47815] 19 N 44/40, Das Amtsgeriht Müns hen hat am 25. Februar 1942 das über das Vermögen des Fmmobiliengeshäfts inhabers Luitpold Deisz n<en, Weinstraße T, e Konkursver- fahren mangels Masse eingestellt. Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

WolfenbütteL [47816 Das Konkursverfahren über den

Nachlaß der am 30. August 1939 ver- storbenen Witwe des gaufmanns Robert Croneberg in Wolfenbüttel, Mühlen- straße, wird nah Abhaltung des

ß S termins aufgehoben. ade i Wolfenbüttel.

[47817]

Seestadt Rostock. Veschlu

Das Vergleichsversahreu über das

Vermögen des Kaufmanns Gerho Kessow in Rosto> wird nah Bestäti- ung des Vergleichs vom 16. Februar 1940 und nah seiner Erfüllung auf gehoben. ; . Seestadt Rosto>, 17. Februar 1942. Amtsgericht. E ra

Verantwortlih für den Amtlihen und Nichtamt- lihen Teil den redaktionellen Teil, den An- zc{igenteil und den Verlag: Präsident Dr. Schlange in Potsdam; verantwortli< für den Wirtshaftste?! und den übrtgen rédaktionellen Teil: f Rudolf Lany\< in Berlin-Charlottenburg.

Dru> der Pre pren Ferta 8- and Dru>etel « VDEL 7

Vüchner « Co., Aktiengesellschaft.

- BVüchn

- BA 100,—

. sheinen Nr. 16 uff. einzureichen.

Vüchner «& Co., Aktiengesellschaft.

[47139].

* Unkostenkonto. .

anna:

[47854] MBekanntmachung. -

Hagener Flughafen Aktien-

gesellschast, Hagen i. W. ;

Die Aktionäve . unserer Gesellschaft

werden hiermit zu dec am Freitag, dem 27. März 1942, nachmittags 18 Uhr; im Amtszimmer des Herrn ég déren wi Vetter, Hagen (Rat- aus), stattfindenden erften - ordent- ichen Hauptversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Die Beriqhterstattung des Vor- standes über den Vermögensstand und die Deo ile der Gesell- schaft sowie über das Ergebnis- der „vergangenen Geschäftsjahre nebst Bericht des Aufsichtsrates über die vorgenommenen Da déx Geschäftsberichte und G abre<hnungen. . Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Die Erteilung der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

. Wahl der. Abshlußprüfer.

Der Vorstand. Dr. Gruhl.

[43104] G Bankverein Artern Spröngerts,

Umtausch unserer Aktien. Zweite Bekanntmachung.

In unserer ordentlihen Hauptver- enug vom 29. April 1940 ist die

enderuug unserer Firmenbezeihnung in Vankverein Artern Spröngerts, er «& Co., Aktiengesellschaft, beschlossen worden. - |

Gemáß 8$ 67 des Aktiengesezes for- dern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ige noh auf unsere frühere Firma

ankverein Artern Spröngerts, Büchner & Co., Kommandit - Gesellschaft auf Aktien, lautenden Aktien in neue Ur- kunden umzutauschen.

Die “Einlieferung der alten Aktien hat unter s eines Nummern- verzeichnisses in doppelter Ausfertigung e zum 10. Mai 1942 einschließ-

bei unserer Gesellschaft oder

bei einer unserer anderen Ge-

__\chäftsstellen während ‘der üblichen Kassenstunden zu erfolgen.

Von den über K.A 1000,— und über f lautenden Aktien sind Mäntel und Bogen mit Gewinnanteil-

Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft, Tautend auf unseren alten Firmen- namen, die nicht bis zum 10. Mai 1942 zum Umtausch eingereiht wor- den sind, werden mit Genehmigung des Amtsgerichts. Artern vom 6. Januar 1942 nah $ 67 Akt.-Ges. für kraftlos erklärt. MARMASRE N mf Ah

Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden Aktien, lautend auf unseren neuen . Firmennamen, werden bi, Rechnung der Empfangsberechtigten interlegt werden.

Artern, den 27. Januar 1942.

Vankverein Artern Spröngerts,

Büchner. Gedit>e. T

„Bilanz vom 15. September 1941.

RA [D 694 728|— 6. 500|—

Grundstü>s- u. Geb.-Konto

Gleisanlage

Maschinenanl.… 137 905,79 Abgang ..

Barbestände

Bankguthaben

Verlust auf Liquidations- konto . . 3 068 046,17 Gewinn im Bilanzjahr

79 53

137 895

418 121 698

3 068 0221: | 4 029 262

« } 3 000 000 « }. - 70 000 959 2627.

¿ 4 029 262175 Gewinn- und Verlustre<hnung. p

RAMA

24,04

Aktienkapital . Vorzugsaktien Bankkonto . .

670 3 852 900

Steuerkonto .

Tantiemekonto . n Hinsenkonto . 63 032/87 Gewinn im Bilanzjahr 24/04

68 478192 Steuerrüclzahlung. . ..| 525|— Grundstücßsertragkonto. . 67 173/92

Dubiosenkonto ... ..., 780|—

i 68 478/92 Excelsior-Fahrrad-Werke Gebr. Conrad & Pat A.-G. i.Liqu., Brandenburg, Havel.

W. Schulz.

Vorstehende Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und be- scheinige deren Uebereinstimmung mit den ebenfalls von mir geprüften, ordnungs-

emäß geführten Geschäftsbüchern unter

ezugnahme auf den von mir erstatteten Bericht.

Brandenburg (Havel), 25. 10.1941.

Richard Seidel, vereid. Bücherrevisor. Wirtschaftstreuhänder NSRB.

Der Aufsichtsrat, bestehend aus den erren: Rechtsanwalt Dr. jur. Karl ünster, Berlin-Halensee, Kurfürsten- damm 93, Frau Dagmar Hensel geborene Pay, Brandenburg (Havel), Regierungs- baumeister a. D. Curt Gorgas, Berlin-Zeh-

er Fahres-\\ Shapwechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Reichs

.| Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten:

A F & C _Y C \

eti

T

Zie R E, pr S E E 7

N X y

Erste Beilage zum Neichs- nud Staat3anzeiger Nr. 53 vom 4. März 1942. S. 3

[46663],

Vereinsbank in Hamburg.

Vilanz am 31. Dezember 1941.

Attiva. Barreserve: a) Kassenbestand (deuts<he und ausländis<he Zahlungsmittel, C E C 2 262 553,86 b) Guthaben auf Reichsbankgiro- u. Postshe>konto 3 493 715,90 Fällige Zins- und Dividendenscheine Sched>3 . . . . 4 . . . . . e . ® 6. . . . . Wechsel c R (mit Ausschluß eigener Ziehungen und eigener Wechsel der Kunden an die Order der Bank) Hiervon sind K 21 468 425,73 Wechsel, die dem $ 13 Abs. 1 Nr. 1 des Gesetzes über die Deutsche Reichsbank entsprechen (Handelswechsel na<h $ 16 Abs. 2 KWG.)

5 756 269

98 706 50 547 22 564 137

und der Länder i 37 075 693 Davon sind bei der Reichsbank beleihbar: K.A 27 969 723,93 Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder « » e e e 6 12519 296,39 b) Sonstige verzinsliche Wertpapiere « « »- « « 164 242,50 c) BVörsengängige Dividendenwerte . « «.. . 8312 937,28 d) Sonstige Wertpapiere 648 595,81 Hiervon sind NA 12 628 426,39 Wertpapiere, die die Reichs- bank beleihen darf.

Konsortialbeteiligungen . „, . BE

Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und «Liquidität | gegen Kreditinstitute ..-

Davon sind K. 12 953 402,65 täglich fällig (Nostroguthaben).

Forderungen aus Lombardgeschäften gegen börsengängige Wert- papiere s

Vorschüsse auf verfrachtet&;þder eingelagerte Waren: L Sousties ux e gi L Verpiänb b) Sonstige kuxzfristige:Kxedite gegen Verpfändung

bestimmt E Zrarttginigiger Waren . 29 081 505,45 |

Schuldner: 11 T i a) Kreditinstitute- T O ES e e 0% E S E 2 040 514,56 b) Sonstige Schuldner! © . . 71 230 006,43

Jn der Gesamtsumme- sind enthalten: s RAM 12 272 856,32 geded>t durch börsengängige Wertpapiere RA 38-247 320,02 gede>t dur sonstige Sicherheiten Forderungen aus Grundschulden -und Hypotheken i Beteiligungen ($ 131 Abs. T A. II Nr. 6 des Aktiengeseßes) . « - Davon sind Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten RA 000 000,

Grundstücke und Gebäude: i a) Dem eigenen Geschäftsbetrieb dienend b) Sonstige

Posten, die der Rechnungsabgrenzung diénen . ,

Jn den Aktiven sind enthalten:

a) Forderungen an Konzernunternehmen RAÆ 576 257,42

b) Forderungen an Mitglieder des Vorstands (RÆ —,—), an Geschäftsführer und an andere im $ 14 Abs. 1 und 3 KWG. genannte Personen sowie an Unternehmen, bei denen cin gZnhaber oder persönlich haftender Gesellschafter dem Kredit- institut als Geschäftsleiter oder Mitglied eines Verwaltungs- trägers angehört RAÆ.1 332 268,16

c) Anlagen nach $ 17 Abs. 1 KWG. K. 7 523 873,09

d) Anlagen nah $ 17 Abs. 2 KWG. L. 3 500 000,—

_ Passiva. Gläubiger:

a) s der Kundschaft bei Dritten benußte - redite f i E b) Sonstige im Jn- odex, Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen) . c) Einlagen deutscher Kreditinstitute 10 450 256,24 d) Sonstige Gläubiger 151 372 654,49 161 822910,73 Von der Summe e + 4d entfallen auf: l. jederzeit fällige Gelder RA 90 011 051,10 2, feste Gelder und Gelder auf Kündigung K. 71 811 859,63 Von 2 werden durch Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen 4606 810,62 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten KAM 47 925 627,86 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten KA 18 850 652,46 d) über 12 Monate hinaus .RAM 428 768,69 Verpflichtungen aus der Annahme gezogener Wechsel . Spareinlagen: a) mit geseyliher Kündigungsfrist . , 11 834.273,65 b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist . 5 607 844,88 Aktienkapital . . . . o . . . . . 6 . . o e . . Gefsezliche Reserven 6 0-00 S 46 m0 D 0D 3 500 000,— Zuweisung 1941 „6 500 000,— |

Posten, die der Réchnungsabgrenzung dienen. .. Rückstellung für die Pauschsteuer e N Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . . 6 300,64 L a L400 687,29

Gewinn 1941 1 466 987,86 . 500 000,—

13 645 071

0040/0 W +0 E 9

6 500 000 13 003 728

° 307 426

4 487 737,86 33 569 243

73 270 520

458 784 1 000 000

1-500 000,—

E 2 500 000 416 382

210 216 512/:

4 710 487,86 366 217,84 166 899 616

5 325 000

17 442 118 14 000 000

4 000 000

1 392 789 “200 000

Ueberweisung an die Reserve . Eigene Ziehungen im Umlauf k ‘Verbindlichkeiten aus Bürgschaften; Wechsel- und Sche>bürgschaften sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 261 b des Handelsgeseh- buches) R.Æ 10 782 533,71

a) aus weiterbegebenen: Bankakzepten . . . RAM —,—

b) aus eigenen Wechseln’ der Kunden an die OYDEL DEE Ban ao dos 605 000,— c) aus sonstigen Rediskontierungen « « « _y 89.128,28 F.A 694 128,28

Jn den Passiven sind enthalten:

Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen B —,—

» Gesamtverpfli<tungen-na< $11 Abs. 1 KWG. NA 189866734,96 Gesamtverpslichtungen nach $ 16 KWG. K./ 172 424 616,43 Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 Abs. 2 KWG,. :

an, 1A T C 210 216 512

Gewinn- und“ Verlustre<nung am 31. Dezember 1941.

BA 5 591 876

Soll. Handlungsunkosten, Steuern und soziale Aufwendungen 3 337 762,61 Gehälter und Pensionen . 2254 113,13

Gewinnsaldo von 1940 „. « 6 300,64 | _ Reingewinn . 1 450 687,22 T1 456 987

Gewinnverteilung: 6%. Dividende ESN Ueberweisung an die Reserve Vorzutragender Uebers<huß . «

90-0. 0...0..0..0,..0.. 0

RA 840 000,— 500 000,— L e L2G 087/86

RA 1 456 987,86

. d .

7 048 863/60

6300/64 3 941, 352/09 3 101 210/87

7 048 863/60

Haben. Gewinnsaldo von 1940 .... 6 é D c It Les L . Gewinn an Provisionen ë

lendorf, Schemannzeile 8, ist wiederge- wählt.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner Prüfung auf Grund der Bücher und

“f Brauereimaschinen

, Pfandgelder der Ange-

E

Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahre3abschluß und der Geschäftsbericht,

soweit er den Jahresabschluß erläutert, den

Hamburg, den 23. Januar 1942. J. van der Smissen, Wirtschaftsprüfer.

Der Vorstaud der Vereins3%ank in Hamburg.

Wilhelm Huth.

Otto Stürken.

geseglichen Vorschriften.

Paul Wittmeyer.

Dem Aufsichtsrat gehören an: Paul Strumberg, Vorsißer; Rudolph Freiherr v. Schröder, stellv. Vorsißer; Otto Hertling; Carl Joerger; Kurt Freiherr v. Schröder? Oscar Traunz Albrecht Volland. A I I T T D V I E

Vürgerlihes Brauhaus Freiberg Aktien gesells<haft, Freiberg i. Sa.

Bilanz zum 30. September 1941.

Getwwinn- und Verlustre<hnung die Zeit vom 1. Oftover 1940 30, September 1941.

für bis

[46297]. Aktiven. Bebaute Grundstücke: Niederlags-, Gaststätten- und Wohngebäude 79 490,— Zugang . . 20397,10 99 887,10 Abschreibung _2 177,10 97 710,— Brauereige- bäude . . 263 620,— Abschreibung 15 510,

Unbebaute Grundstücke 500,— Zugang . . 6400,— Maschinen und nlagen . . 2250,— Abschreibung 2 249,— Elektrische Licht- und Krast- anlage . « 301,— Zugang «. . 2573,45 2871,45 Abschreibung 844,45 Küßlanlage . 83 250,— Abschreibung 8 800,— Flaschenbiermaschinen

3 216,— Abschreibung 602,— Maschinen für alkoholfreie

Getränke

Gär- und Lagerbehälter 29 460,—

Abschreibung 11 332,— Versandfässer Flaschen- und Flaschenkästen Fuhrpark Betriebs- und Wirtschafts-

geräte und Fnventar

1 523,— Zugang . . 2113,20 —3636,20

Abschreibung 648,20 Kurzlebige Wirtschafts-

güter . 1,—

Zugang . . 21482,16

21 483,16

Abschreibung 21-482,16 Beteiligungen Roh-, Hilfs- und Betriebs-

stoffe 45 705,— Fertige Erzeug-

Ei ¿in Wertpapiere . Hypothekenfor-

derungen . 169 912,17 Darlehensforde-

rungen. . . Von der Gesell-

schaft gelei-

stete Anzah- lungen Forderungen a,

Warenliefe-

rungen und

Leistungen . Wechsel . Sched8 . .. M u.

ostsche>gut-

haben . .. 2295,36 Bankguthaben 172 861,02 Sonstige Forde-

rungen. . . 3522,51 Posten der Rechnungsab-

grenzung

Bürgschaften K. 2000,—

Passiven. Grundkapital. ... . « Gesetzliche ‘Rücklage . « 40 000,—

196 000,—

Andere Rück- lagen .

Rü>klage für Pensionsver- pflihtungen . ..

Rüdlage für Ersaßbeschaf- fungen . S S

Rückstellungen

Hypothekenschulden . ..

37 354,— 8 131,70

1 255,84 655,—

33 750,65 5 190,53 597;55

E S

_ stellten Spareinlagen der Kunden - Verbindlich- keiten aus Warenliefe- rungen, und Leistungen . Noch nicht fällige Biersteuer . Noch nicht fäl- liger Kriegs- zuschlag auf Vier . . « . 19 946,33 Sonstige Verbindli@keiten Posten der Rechnungsab- grenzung Gewinn: Vortrag aus 1939/40

29 395,04 Neugewinn 1940/41 , 27481,60

6 927,88 6 045,—

5 297,—

31 114,10

4 G5 S ..E

B

R

Bürgschaften Æ.4 2000,

——

RM Löhne und Gehälter - Soziale Abgaben . „. Abschreibungen auf das An- lagevermögen , „, Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen „1, » » Sonstige Steuern . .. , Beiträge an geseßliche B rufsvertretungen Vortrag aus 1939/40 , , 29 395,04 Neugewinn 1940/41 ,

. 27 481,60

Gewinnvortrag a. 1939/40 Ausweispfl, Rohübershuß Zinserträge

Miet- und Pachtverträge . Außerordentliche Erträge .

130 262 8 842

58 644 64 538 478 107 2419

H 92

91

56 876/64 799 691

29 395/04 T08 TT7 18 743/54 11 562 31 213

799 691

95 58

67 12

95

_ Nach dem ab‘{<ließenden Ergebnis un- serer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft

sowie der vom Vorstand erteilten

Auf-

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3-

abschluß erläutert, den geseßlichen schriften.

Dresden A, im Dezember 1941, Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft.

Theermann, ppa. Dr.

Wirtschaftsprüfer. Der Aufsicht3rat besteht aus

Vor-

Stoll,

den

Herren: Direktor Max Najork, Dresden, Vorsißer; Oberbürgermeister Dr. jur. Hars tenstein, Freiberg, stellv. Vorsißer; Bank- direktor Herbert Büttig, Dresden; Braue- reidireltor Georg Reinhardt, Chemniß;

Der Vorstand: Otto Fehn.

G)

[47842] Dresdner Kassen-Verein Aktiengesellschaft, Dresden. Einladung zur ordentlichen Ha versammlung auf Donnerstag, 26. März 1942,

upt- den

nachmittags

414 Uhr, Dresden, Ringstraße 50.

Tage®Lorduung:

1. Vorlegung des und des festgestellten abshlusses für das Fahr 1941.

Geschäftsberichtes «Fahres-

. Beschlußfassung über die Gewinn-

verwendung.

. Beschlußfassung über die

Ent-

lastung des Aufsichtsrates und des

Vorstandes. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. 5. Wahl des Abshlußprüfers. Zur Teilnahme an der sammlung sind diejenigen Aktio berechtigt, die bis zum Tage Hauptversammlung im Aktienbu< getragen sind.

Dresden, den 2. März 1942.

Der Vorftand. Naumann. Laube.

auptver-

näre der ein-

[46803]. Logierhaus Berner A.-G. (Lobeag).

Vilanz per 31. Oktober 1940.

Aktiva.

Ausstehende Einlagen

das Grundkapital Anlagevermögen - Ufnlaufvermögen . Wertberichtigung « Verlustvortrag « « Verlust

auf

—s

32 019/31 201 000¡— 14 283/67 1 705|— 810/07

3 219/43

253 037/48

Passiva. Aktienkapital . . « + Verbindlichkeiten « «

137 500|— 115 537/48

_—_—————

Verlustvortrag « « + « + Unkostenkonten « « » « « |

Roherträge . « - e - . Verlust . . * . . . . .

41 968|42

253 037/48 Geivinn- und Verlustre<hnung.

810/07 41 158/35

41 968/42

37 938/92 4 029/50

Nah dem abschließenden Ergebnis

meiner pflihtmäßigen Prüfung

auf

Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abfhluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge-

seßlihhen Vorschriften. Berlin, den 2. Juli 1941.

Werner Abshagen, Wirtschaftsprüfer.

Aufsichtsrat : Herren Paul We Vorsißer; Christian Steinberger; Charlotte Berner, sämtlih Berlin.

Verlin, im Februar 1940.

Vorstaud : C. Verner.

ner, rau