1942 / 54 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 05 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

T T A

i £ vid As ana Fy E d “2 S Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 53 vom 4. März 1942. &. 4 Mignon Vörsenkenuziffern London, 4. März. (D. N. B.) New York 402,50—403,50, Die Elektrolytkupfernotierung der Veremgung für deutsche

für die Woche vom 23. bis 28. Februar 1942

Die vom Statistischen Reichsamt errehneten Börsenkennziffern stellen sih für die Woche vom 283. bis 28. Februar 1942 im Vergleich

zur Vorwoche wie folgt: Wochendurchschnitt Monats3-

vom 23. 2.

Aktienkurse (Kennziffer 1924 bis 28. 2,

bis 1926 = 100)

bis 21.2, Februar

vom 16, 2, durchschnitt

Bergbau und Schwerimdustrie 157,52 157,14 156,65 Verarbeitende Jndustrie . . 155,67 155,89 155,26 Handel und Verkehr . .. , 1651,53 151,69 151,03 Gesamt .. 154,93 154,98 154,38 Kurß8niveau der 4!4/%igen Wertpapiere Pfandbriefe der Hypotheken- akftienbanken . .. . ., , 103,50 103,50 103,50 Pfandbriefe der öffentlich- rechtlihen Kreditanstalten . 103,50 103,50 103,50 Kommunalobligationen. . . . 103.02 103,02 103,01 Anleihen der Länder und Ge- E s 102,42 102,31 102,31 Durchschnitt . . . 103,27 103,26 103,26 Außerdem : 414, %ige Jndustrieobligationen 105,23 105,09 105,09 G6%ige Jndustrieobligationen . 104,88 104,79 104,85 4%ige Gemeindeumshuldungs- G O N ¿i 10270 102,65 - 102,68

Wochenüberficht der Deutschen Reichsbank vom 28, Februar 1942

Aktiva RAKA

1, De>ungsbestand an Gold und Devisen . . .. 77 070 000 L. Bestand an Wechseln und Sche>s sowie an Schaß- »

wechseln des Reichs ......,. 21 457 535 000 8, i Wertpapieren, die nach $ 13 Ziffer 3 Í

angekauft worden sind (de>ungs-

fähige Wertpapiere) . . . « « 143 510 000 4, D Lombardforderungen. . . . « 22 969 000 6, Ä deutschen Scheidemünzen . « « « « 100 715 000 6, s »„ Rentenbankscheinen . «o. 293 732 000 7. S » sonstigen Wertpapieren . « « « o 287 707 000 8, s sonstigen Aktiven .. ooooo 948 798 000

Passiva L Grundkapital ....., Ln 150 000 000 2, Rücklagen und Rüekstellungen: a) geseßlihe Rüdlogen .... ene 114 292 000 b) jonstige Rü>lagen und Rükstellungen « « 555 307 000

8. Betrog der umlaufenden Noten . . . ..« 19 442.676 000 4. Täglich fällige Verbindlichkeiten . .. . 2 425 827 000 6, ne eine Kündigungsfrist gebundène Verbindlich- ¿ 4 E E L U E Salo T —_ j ¿, Sónstige Passiva... « E 643 934 000

- Verbindlichkeiten aus- weiterbegebenen, im Jnlande zahlbaren Wechseln A —,—. s

Berlin, 3, März. Preisnotieruungen für Nahrungs- mittel. (Verkausspreije des Lebensmittelgroßhandels für 100 Kilo frei Haus Groß-Berlin.) [Preise in Reichsmark.] Bohnen, weiße mittel $) —,— bis —,—, Linsen, käferfrei $) 71,60 bis 72,50, Linsen, käferfrei $) —,— bis —,— und $) —,— bis —,—, Speiseerbsen, Inland, gelbe $) —,— bis —,—, Speiseerbsen, Ausland, gelbe $) —,— bis —,—, Gesch. glas. gelbe Erbsen, ganze $) —,— bis —,—, Gesch. glas. gelbe Erbsen, halbe $) —,— bis —,—, Grüne Erbsen, Ausland 60,60 bis 61,50, Reis, Ftaliener, gl. *$) 49,70 bis 50,50, Reis *$) —,— bis —,— und *t) —,— bis —,—, Buchweizengrüße —,— bis —,—, Gerstengraupen, fein, C/0 bis 5/0*) 41,50 bis 42,507), Gerstengraupen, mittel, C/1*) 40,50 bis 41,507), Gerstengraupen, grob, C/4*) 37,00 bis 38,00), Gerstengraupen, Kälberzähne, C/6*) 34,00 bis 35,007), Gerstengrüße, alle Körnungen*) 34,00 bis 35,007), Haferflo>en [Hafernährmittel]*) 45,00 bis 46,00f), Hafergrüße [Hafernährmittel]*®) 45,00 bis 46,00f), Kochhirse*) 38,00 bis 40,00, Roggenmehl, Type 1600 24,55 bis —,—, Weizenmehl, Type 1470, Jnland 32,40 bis —,—, Weizengrieß, Type £50 38,25 bis —,—, Kartoffelmehl, hochsein 36,65 bis 38,15f), Sago, deutscher 49,35 bis 51,35, Zuder, Melis Grundsorte 67,90 bis —,—, Roggenkaffee, lose 40,50 bis 41,50+), Gerstenkaffee, lose 4(,50 bis 41,50+), Malzkafsee, lose 45,00 bis 46,007), Kafsee-Ersaß- mishung 70,00 bis 80,00, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Primes$) 349,00 bis 373,00, Röstkaffee, Zentralamerika$) 458,00 bis 582,00, Kakaopulverhaltige Mischung 130,00 bis —,—, Deutscher Tee 240,00 bis 280,00, Tee, südchines. Souchongs$) 810,00 bis 900,—, Tee, indisch$) 960,00 bis 1400,00, Pflaumen, Jugoslaw., 80/85, in Kisten —,— bis —,—, Pflaumen, Jugoslaw., 60/65, in Kisten —,— bis —,—, Pflau- men, Bulgar. —,— bis —,—, Sultaninen, Perser —,— bis —,—, Sultaninen —,—- bis —,—, Mandeln, süße, handgewählte, aus- gewogen —,— bis —,—, Mandeln, bittere, handgewählte, aus- ewogen —,— bis —,—, Zitronat, großstü>ige Schalen, in Deutschland andiert —,— bis —,—, Kunsthonig, in 14-kg-Pa>kung (Würfel) 70,00 bis 72,00, Bratenschmalz 183,04 bis —,—, Rohschmalz 183,04 bis —,—, Dtsch. Schweineshmalz m. Grieb., mit oder ohne Gewürz 185,12 bis —,—, Dtsch. Rindertalg in Kübeln 111,60 bis —,—, Sped>, auen 190,80 bis —,—, Tafelmargarine 174,00 bis —,—, Marken- utter in Tonnen 331,00 bis —,—, Markenbutter, gepa>t 335,00 bis —,—, feine Molkereibutter in Tonnen 323,00 bis —,—, feine Molkerei- butter, gepadt 327,00 bis —,—, Molkereibutter in Tonnen 315,00 bis —,—, Molkereibutter, gepa>dt 319,00 bis —,—, Landbutter in Tonnen 299,00 bis —,—, Landbutter, gepa>t 303,00 bis —,—, Speiseöl, aus8gewogen 173,00. bis —,—, Allgäuer Stangen 20% 130,00 bis 138,00, e<hteèr Gouda 40% 190,00 bis —,—, e<hter Edamer 40% 190,00 bis —,—, bayer, Emmentaler (vollfett) 270,00 bis 275,—, Allgäuer. Romatour 20% 152,00 bis 158,00, Harzer Käse 100,00 bis 110,00, Reis Siam 1 —,— bis —,—, Rei? Siam 11 —,— bis —,—, Reis Moulmein —,— bis —,—. è) Nach besonderer Anweisung verkäuflich. ) Nur für Zwed>e der menshli<hen Ernährung bestimmt. t) Die zweiten Preise verstehen si<h auf Anbruchmengen.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten

Devisen

Prag, 3. März. (D. N. B.) Amsterdam Umrechnungs- Mittelkurs 1327,00 G., 1327,00 B., Berlin —,—, Zürich 578,90 G., 680,10 B., Oslo 567,60 G., 568,80 B.,- Kopenhagen 6521,50 G.,, 622,50 B., London 98,90 G,, 99,10 B., Madrid 235,60 G., 236,00 B., Mailand 131,40 G., 131,60 B., New York 24,98 G., 25,02 B,., Paris 49,95 G., 50,05 B., Stockholm 6594,60 G., 595,80 B,, Brüssel 399,60 G., 400,40 B., Budapest —,—, Bukarest —,—, Belgrad 49,95 G., 60,05 B., Agram 49,95 G,, 50,05 B., Sofia 30,47 G., 30,53 B., Athen 16,68 G,, 16,72 B. : :

Budapest, 3, März. (D. N. B.) [Alles m Pengôs. j Amsterdam 180,7314, Berlin 136,20, Bukarest 2,7814, Zagreb 6,81, Mailand 17,77, New York —,—, Paris 6,81, Prag 13,82, Sofia 415,50, Zürich 80,2014, Preßburg 11,71, Helsinki 6,90.

ai

Ferdinands Nordbahn —,—, Ver. Carboxundum u. Élektc. A, G.

- Bez. v. Aand. 120,00, Handel Mij. R. S. Stokvis & Zn. 165,50,

Paris —,—, Berlin —,—, Spanien (offiz.) 40,50, Montreal 4,43—4,47, Amsterdam —,—, Brüssel —,—, Jtalien (Freiv.) —,—, Schweiz 17,30—17,40, Kopenhagen (Freiv.) —,—, Stockholm 16,85—16,95, Oslo —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,95%—17,13, fd Janeiro (inoffiz.) —,—, Schanghai - Tschungking-Dollar

Amsterdam, 4. März. (D. N. N.) [12,00 Uhr; holl. Zeit.] [Amtlich.] Berlin 75,386, London —,—, Paris —,—, Brüssel 30,11—30,17, Schweiz 43,63—43,71, Helsingfors —,—, Ztalien (Clearing) —,—, Madrid —,—, Oslo —,—, Kopenhagen —,—, Stockholm 44,81-—44,90, Prag —,— *

Zürich, 3. März. (D. N. B.) [11,40 Uhr.| Paris 9,57, London 17,26, New York 4,31 nom., Brüssel 69,00 nom., Mailand 22,661/,, Madrid 39,50, Holland 229,00 nom., Berlin 172,52 14, Lissa- bon 17,90, Stockholm Ek Oslo 98,50 nom., Kopenhagen 89,90 B., Sofia 5,25, Prag 17,25, Budapest 102,50, Belgrad —,—, Athen —,—, Jstanbul —,—, Bukarest 225,00, Helsingfors 877,50, Buenos Aires 90,75, Japan 101,00. j i

Kopenhagen, 3. März. (D. N. B.) London 19,34, New

orf 479,00, Berlin 191,80, Paris 10,85, Antwerpen 76,80, Zürich

11,25, Rom 25,35, Amsierdam 254,70, Stockholm 114,15, Oslo

g Helsingfors 9,83, Prag —,—, Madrid —,—. Alles Brief- e

Stockholm, 3. März. (D. N. B.) London 16,85 G, 16,95 B., Berlin 167,50 G., 168,50 B., Paris —,—, G., 9,00 B., Brüssel E A G., 67,50 B., Schweiz, Plähe 97,00 G., 97,80 B,, Amsterdam —,— G., 223,50 B., Kopenhagen 87,60 G., 87,90 B., Oslo 95,35 G., 95,65 B., Washington 415,00 G., 420,00 B., Helsing- fors 8,35 G., 8,59 B., Rom 21,95 G., 22,15 B., Prag —,—, Madrid —,—, Kanáda 3,75 G., 3,82 B. i

Oslo, 3. März. (D. N. B.) London —,— G,, 17,75 B., Berlin 175,25 G., 176,75 B., Paris —,— G., 10,00 B., New York —,— G,., 440,00 B., Amsterdam —,— G., 235,00 B., Zürich 101,50 G., 103,00 B., Helsingfors 8,70 G., 9,20 B Antwerpen

91,75 G., 92,25 B., Rom 22,20 G., 23,20 B., Prag —,—-

London, 3. März. (D. N. B.) Silber Barren Ra 23,50, Silber auf Lieferang Barren 23°/,,, Silber fein prompt 25%, Silber auf Lieferung fein 25/4, Gold 168/—,

Wertpapiere

Frankfurt a. M. 3. März. (D. N. B.) Reichs - Alt- besißanleihe 163,25, Aschaffenburger Buntpapier —,—, Buderus Eisen 143,50, Deutsche Gold u. Silber 380,00, Deutsche Linoleum 165,50, Eßliuger Maschinen 163,00, Felten u. Guilleaume —,—,

Heidelberg Cement —,—, Ph. Holzmann 155,50, Gebr. Junghans |

147,00, Lahmeyer 161,00, Laurahütte 3254, Mainkraftwerke —,— Rütgerêwerke 162,75, Voigt u. Häffner 156,50, Zellstoff Waldhof

90, ;

Hamburg, 3. März. (D. N. B.) [Schlußkurje.] Dresdner Bank 148,50, Vereinsbank 150,00, Hamburger Hochbahn 130,75, Hamburg-Amerika Paketf, 103,50, Hamburg-Südamerika 194,00, Nordd. Lloyd 103,00, Dynamit Nobel —,—, Guano 92,00, Harburger Gummi 144,00, Holsten-Brauerei 208,00, Karstadt 204,00, Siemens ar ued 362,00, Vorz.-Akt. 342,00, Neu Guinea 385,00, Otavi

(T5.

Wien, 3. März. (D. N. B.) 4% Nied.-Donau Ld3.-Anl. |:

1940, A —,—, 4% Ob.-Donau Lds3.-Anl. 1940 103%, 4% Steier- mark Lds,-Anl. 1940 103,00, 4% Wien 1940 102,70, Donau- Dampfsch.-Gesellshaft —,—, A. E. G„Union Lit. A —,—, Alpine Montan AG., „Hermann Göring“ 231,00, Brown-Voveri —,—, Egydyer Eisen u. Stahl —,—, „Elin' AG. f. el. Jnd. —,—, Enzesfelder Metall —,—, Felten-Guilleaume

145,00, Gummi Semperit 268,50, Hanf-Jute-Textil 193,75, Kabel- | und Drahtind. 168,00, Lapp-Finze AG. 106,50, Leipnik-Lundb. des |

Leykam-Josefsthal 78,50, Neusiedler AG. —,—, Perlmooser Ka —,—, Schrauben-Schmiedew. 225,00, Siemens-Schu>tert —,—, Simmeringer Masch. 159,00, „Solo“ Zündwaren —,—, Steirische Magnesit —,—, Steirishe Wasserkraft 224,00, Steyr-Daimler-Puch 139,00, - Steyrermühl Papier 90,00, Veitsher Magnesit —,—, Waagner-Biro 147,50, Wienerberger Ziegel —,—. j

_ Wiener Protektoratswerte, 3. Hes (D. N. B.) Zivnostenskfa Bank —,—, Dux-Bodenbacher Eisenbahn 183,00,

h 141,25, Westböhm. Bergbau-Aktienverein 141,50, Erste Brünner Maschinenf.-Ges. 80,50, Metallwalzwerk AG. Mährish-Ostrau 174,00, Prager Eisenind.-Gesellschast 421,00, Eisenwerke A.G. Rothau-Neudet 79,25, A.G. vorm. Skoda Werke Pilsen 436,00,

Heinrichsthaler Papierfabr. 234,50, Cosmanos, Ver. Textil u, Drudl- |

sabriken A.G. 58,75, A. G. Roth-Kostelezer “Spinn. Web. 94,50, Ver. Schafwollenfabriken A.G. 45,30, 49% Dux-Bodenbacher. Prior.-Anl, 1891 —,-—, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl, 1893 9,25, Königs- hofer Zement 455,00, Poldi-Hütte 695,00, Berg- und Hüttenwerk8ges. 360,00, Ringhoffer Tatra 435,00. Renten : 412% Mährisch Landes- anleihen 1911. —,—,.4% Pilsen Stadtanleihen —,—, 414% Pilsen Stadtanl. —,—, 5% Prager Anleihe —,—, 4% Böhm. Hÿyp.-Bank Pfandbr. (57 jährig) —,—, 4% Böhm. Landesbank Schuldverschrei- bungen —,—, 4% Böhm. Landesbank Komm.-Schuldsch. 10,35, 4% E Landesbank Meliorationssh. —,—, 4% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 412% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 4% Mähr. Landeskultur-Bank-Komm.-Schuldvecr. —,—, 4% Mähr. Landes- kultur Eisenbahn-Schuldverschr. —,—, 412% - ZHivonostenska Bank Schuldv. ——. : Amsterdam, 3. März. (D. N. B.) A, Fortlaufend notierte Werte: 1. Anleihen: 4% Nederland 1940 S.T mit Steuererleichterung 101,50, 4% do. 1940 S. Il ohne Steuererleich- terung 1001/,,, 4% do. 1940 S. IT mit Steuererleichterung 101,50, 314% do. 1941 (St, zu 100) 9817/,,*), 4% bo. 1941 100%/.,, 30, do. 1937 945/,,*), 3% (314) do. 1938 9714»), 21% Nederl. Werkelijke Schuld Zert. 79"/,,, do. Handels Mij. Zert. (1000) 105,00. 2. Aktien: Algem. Kunstzijde Unie (AKU) 14474*), Van Berkels Patent 129,50*), Fokker Neder. Vliegtuigenfabr. 173,00, Lever Bros. & Unilever N. V, Zert. 134,25*), Philips Gloeilampen- fabr. (Holding-Ges.) 241,75*), Koninkl, Nederl. Mij. tot Expl. v. Petroleumbr. 18274*), Amsterdam Rubber Cultuur Mij. 103,00*), Holland ‘Amer. Lijn. 107,50; Nederl. Schepvaart Unie 106,00, Handelsvereenig. Amsterdam (HVA) 173,00*), Deli Mij. Zert. (1000) 127,00*), Senembah Mij. 11:,00. B. Kassapapiere: 1. Festver- zinsliche Werte : 814% Amsterdam 1937 S.1I 99,50, 314% Rotter- dam1938 S.T 9814, 4% Néederl. Bankinstelling Pfb. —,—. - 2, Aktien: Nederl, Bantkinstell ing R. 11 126,50, Amsterdam Droogdok . 268,00, Heemaf. N. V. 179,00, Heinekens Bierbrouwerij 219,50, do. Hert. —,—, Holland. St. Meelfabriek 188,00, Holl. Draad und Kabelfabriek 265,00, Holl. Kunstzijde Jn. (HKJ) 175,00, Jntern, Gewapend. Beton- bouw 168,00, Jntern. Viscose Comp. 113,00, Kon. Ned. Hoogovens und Staalfabr. Zert. 3. Folge 177,75, Lever Bros, & Unilever N. V. 7% Vorz. 147,00, do. 7% Vorz. Zert. 144,75, do. 6% Vorz. (St. z. 100) 138,00, do. 6% d 1000) 133,00, Nederlandsche Kabelfabriek 430,00, - do. Zert. —,—, Nederlandsche Scheepsbouw Mij. 190,00, Neder- landshe Vlas Spinneriji —,—, Philips Gloei!mpenfabr. Vorz. 162,00, Reineveld Machinefabriek 145,00, do. Vorz —,—, Rotterd. Droogdok Mij. 336,50, do. Zert 336,00, Kom. Mij. De Schelde, Nat.

Stoom-Spinnerij Spanjaard 120,25, Stork & Co. 241,00, do, Vorz. 165,50, Veendaalsche St. Spinnerij en Weverij —,—,. .Vereenigde Blikfabrieken —,—, Vereen. Kon. Papierfabr. van Gelder Zonen 152,00, do. Pref. 155,00, Wilton Feijenoord Dog en Werft 235,50, do, Vorz, —,—, Nederl. Wol. Mij. -—,—, Holland. Am.,- Lijn. Bert. (100) 110,50, Del. Mij. Zert. (100) 125,00, Blaauwhoedenveem-

5,25, Brau-AG. Oesterrei |

| Zapan (Tokio und

Schweiz (Zürich,

Englische: 10 £

' Schweizer: große ….

Vriesseveem 99,00 Magazin de Bijenkorf N. V. 153,00, do. 6% kum. Vorz. —,—, do. Gewinnber.-Sch. R. I —,—. *) Mittel.

Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D.N.B.# -.

am 4. März auf 74,00 KA4 (am 3. Mäzz auf 74,00 84) für 109 kg. f

In Verlin festgestellte Notierungen für telegraphische Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten : Telegraphishe Auszahlung.

t ————— 4. März 3, März Geld Brie | Geld Brief

Aegypten (Alexand. und Kairo) 1 ägypt.Pfd.| N s Afghanistan (Kabul). | 100 Afghani | 18,79 18,83 | 18,79 18,83 Argentinien (Buenos

M) a das ee .«| 1 Pap.-Pes. | 0,5688 0,592| 0,588 0,592 Australien (Sidney). | l austr. Pfd. | O in Di e Belgien (Brüssel und

Antwerpen) 100 Belga 39,96 40,04 | 39,96 40,04 Brasilien (Rio de

Janeiro) . « - «| 1 Milreis /0,130 0,134) 0,130 0,132 Brit.-Jndien (Bom- N

bay-Calcutta) .…... 100 Rupien

Bulgarien (Sofia) .…| 100 Lewa 3,047 3,0531 3,047 83,053 Dänemark (Kopen-

HADEN). «eaen 002 100 Kronen ] 52,15 52,26 | 52,15 62,25 England (London) ..| 1 engl. Pfd. _— _— _— n (Helsinki) .| 100 finn. M.| 5,06 65,07 | 5,06 5,07

rankreich (Paris) .| 100 Frs. —_— Griechenland (Athen)| 100 Drachm. | 1,668 1,67:| 1,668 1,673 Holland (Amsterdam » 3

und Rotterdam) ..| 100 Gulden 1132,70 132,70. [132,70 132,70

—,— G.,, 71,50 B., Stocholm 104,55 G., 105,10 B., Kopenhagen | Fran (Teheran) .…_..|_100 Rials 1469 14,61 | 14,59 14,61 -

land (Reykjavik) | 100 isl. Kr. | 38,42 838,50 | 38,42 38,50 talien (Rom und

Mailand) 100 Lire 13,14 183,16 | 13,14 13,16 E ao rv ae see 1 Yen

0,585 90,687| 0,585 0,587 Kanada (Montreal) .| 1 kanad.Doll.] —_— Kroatien (Agram) ..| 100 Kuna 4,995 656,005] 4,995 6,005 Neuseeland (Welling- : : : E e e Fe a20 1 neujéel. Pf. Norwegen (Oslo) .….| 100 Kronen | 56,76 66,88 | 56,76 66,88 Portugal Lissabon). | 100 Escudo | 10,14 10,16 |} 10,14 10,16 Rumänien (Bukarest)| 100 Lei —_ L: S Schweden( Stockholm : und Göteborg) ....| 100 Kronen | 59,466 69,58 | 59,46 59,58

Basel und Bern) .…| 100 Frs, 567,89 68,01 | 57,89 68,01 Serbien (Belgrad) .…| 100 serb.Din] 4,996 65,005) 4,995 656,005 Slowoakei (Preßburg )| 100 ilow.Kr. | 8,591 8,609] 8,591 8,609 Spanien (Madrid u. |

Barcelona) 100 Peseten | 23,566 23,60 | 23,566 283,60 Südasfrikanische

Union (Pretoria,

Johannesburg) ..| 1 südafr. Pf. | e d Türkei (Jstanbul) .….| 1 türk. Pfundf 1,978 1,98: 1,978 1,982 Ungarn (Budapest) .| 100 Pengò _ _— Uruguay (Montevid.)| 1 Goldpeso 1/199 1,201f 1,199 1,201 Verein. Staaten von i ' :

Amerika (New York)| 1 Dóöllar _ e A a

ai:

Für den innerdeutschen Verrechnungsverkehr gelten folgende Kursez

i Geld Brief England, Aegypten, Südafrik. Union 9,89 9,91 Frankreih ......... C A CE . 4,995 6,005 Australien, Neuseeland „............ | 7,912 7,928 Britisch-Judien .. oven eon Ce E | 74,18 74,32 - Kanada eo... 0020000800002. a008’; 2,098 2,102

Ver. St. v. Amerika 000220020907000.9. 2,498 2,502

Ausländische Geldsorten und-BVantknoten.

Z n

4, März 3. März Geld Brie) | Geld Brief 20,38 20,46 | 20,38 20,46

20 Francs-Stüde für 16,16 16,22 |-16,16 16,22 Gold-Dollars .……... 1 Stüd 4,185 4,206| 4,185 4,205 Aegyptische .….-.. | 1 ägypt.Pfd.| 4,009 4,11 | 4,09 4,11 Amerikanische: 1000—s Dollar . | 1 Dollar 1,69. 1,71} 1,69 1,71 2 und 1 Dollar .…. | 1 Dollar 1. 169. 1/71 | 1,69 1,71 Argentinishe ..... | 1 Pap.-Pejo | 0,53 0,55 | 0,53 0,55 Ausiralische ………„«-.« | 1 austr. Pfd. | 2,49 2,51 |}- 249 2,51: Belgische ……...- «- « | 100 Belgas | 39,92 40,08 | 39,92 40,08 Brasilianische .….. « « . | 1 Milreis 0,105- 0,115} 0,1056 0,115 Brit.-Jndische .…... | 100 Rupien | 2894 29,06 | 28,94 29,06 Bulgarische: 1000 L i u. darunter -…. » « « «|.100 Lewa 3,07 3,09 | 3,07 3,09 Dänische: große... | 100. Kronen | _— —_ —_— - 10 Kr. u. darunter .… | 100 Kronen | 52,10 52,30 | 52,10 62,30

Sovere1gn3- Tw E | Notiz

u. darunter «. | L engl. Pfd. | 3,84 83,86 | 384 83,86 | Finnische .….... - « « | 100 finn. M. | 65,055 - 5,075] 5,055 6,075 Französische ..… .+ « | 100 Frs, 499 656,01 | 499 6,01 olländische .…..... | 100 Gulden 1132,70 132,70 [132,70 - 132,70 talienische: große .… | 100 Lire —_— e E eT e 10 Lire .……....... | 100 Lire 13,12 13,18 | 13,12 13,18 Kanadische 1 fanad.Doll,| 1,29 1,31 | 1,29 1,31 Kroatische . .…...….. | 100 Kuna 4,99 5,01 4,99 6,01 Norwegische: 50 Kr. j “u. darunter „._| 100 Kronen | 66,89 67,13 | 56,89 67,11 Rumänische : 1000 Lei Î und 500 Lei 100 Le 1,66 1,68 | 1,66 1,68 , Schwedijche: große . | 100 Kronen _— “— 60 Kr.u.darunter .… | 100 Kronen | 659,460 69,64 | 59,40 69,64

100 Frs, | 67,83 68,07 | 567,83 68,07 - 100Frs-u.darunter | 100 Frs. 57,83 - 68,07-| 57,83 - 68,07-

I Serbische 100 serb.Din.]| 4,99 6,01 4,96 5,01 Slowakische : 20 Kr.- j u. darunter .….…... | 100 jlow.Kr.] 8,58 862 | 868 8,62 Südáfr. Union 1 sdafr. Pfd.| 3,99 4,01 | 3,99 4,01 Türkishe .…......... 1 türk.Pfund| ‘1,91 1,93 | 1,91 1,93

Ungarische: 100 P. u. darunter

100 Pengò | 60,78 61,02 | 60,78 61,02

Verantwortlih für den Amtlichen ‘und- Nihtamtlihén Teil, den Anzeigenteil unt

für den Verlag: Präsident Dr. Schlange in Potsdam; verantwortlih für den Wirtschaftsteil und den übrigen redaktionellen Teil: Y Rudolf Lany\< in Berlin-Charlottenburg. Dru> der Preußishen Verlag3- und Dru>erei GmbH., Berlin. Vier Beilagen

: (eins<l, Vörsenbeilage und einer Zentralhandelsregisterbeilage).

-

Di Hy ea Ç

r

A E

Deutsher Reithsanzeiger

Preußischer

[ abholer bei der

eigenstelle 1,90 Bestellungen an, in 9

die Poft ti für Selbst

Erscheint an jedem W abends. dur 2,30 MA Brenn cheutos Zeitungägebüpr, er ohne Bestellgeld i ten nehmen

monatlih. Alle Postansta lin für Selbftabholer die Unzeigenstelle SW 68, Tie ftraße 32. Einzelne Nummern dieser Ausgabe kosten 30 Az/, einzelne Beilagen : d

10 M/. Gie werden nur gegen Barzahlung cder vorherige Einsendung bes /

Vetrages einshliezlih des Portos abgegeben. Fernspre<-Sammel-Ur.t 19 33 33. B werden sollen.

Reichsbankgirokonto Berlin, Konto Nr. 1/1913

Nr. 54

Snhalt des amtlichen Teiles Deutsches Reich

Exrequaturerteilung.

Erlöschen einer Exequaturerteilung.

Bekanntmachung über eine weitere Liste der Vermögensträger, in deren Vermögen die Vermögensverwaltung der Deutschen Arbeitsfront G, m. b. H. eingewiesen ist.

Ausführungsanweisung zur Ersten Durchführungsverordnung zur Verordnung über den Aktienbesiß vom 3. März 1942.

Bekanntmachung über die Umsaßsteuerumre<hnungs\äße auf Reichsmark für die nicht in Berlin notierten ausländischen Zahlungsmittel für die Umsäße im Februar 1942. etanntmachung über die 4!/z °/igen Anleihen des Deutschen Reichs von 1938 und 1939.

Bekanntmachung der Geheimen Staatspolizei Reichenberg über die Einziehung von Vermögenswerten für das Reich.

»

Amtliches

Deutsches Reich

Dem Königlih Ftalienishen Vizekonsul in Linz, Dr. Mario Nardi, ist namens des Reichs unter dem 21. Februar 1942 das Exequatur euteilt worden. f

Das dem Generalkonsul von Liberia in Hamburg, Henry F. Cooper, namens des Reichs unter dem 1. April 1937 erteilte Exequatur ist erloschen.

Bekanntmachung

Auf Grund des $ 24 Abs. 4 des Geseßves über die Gewäh- rung von Entschädigungen bei der Deus oder dem Übergang von Vermögen vom 9. Dezember 1937 (Reichs- esevbl. T S. 1333) wird nachstehend eine weitere Liste der

ermögensträger bekanntgegeben, in deren Vermögen die Vermögensverwaltung der Deutschen Arbeitsfroni GmbH. eingewtesen ist. fti Als Stichtage werden gemäß $ 25 Abs. 1 des Gesezes be- immt: 1. für die freigewerkschaftlihen Arbeiterverbände mit Sondervermögen der 30. 9, 1933, 2. für alle sonstigen Verbände (außer Saarverbänden) und ihre Sondervermögen der 31. 12. 1934, 3. für die Sondervermögen der Saar-Verbände der 81. 12. 1935.

m.

Übersicht Arbeitnehmerverbände

A. 4 rbeit ay Verbände (marxistish) 1. Arbeiterverbände 2. Angestelltenverbände i 5, Sondervermögen B. Christliche Gewerkschaften (hristlich-nat.) 1. Arbeiterverbände 5. Sondervermögen

C. Freiheitlih-Nationale Gewerkschaften (Hirsh-Dun>er) 1. Arbeiterverbände 2. Angestelltenverbände

D. Wirtschaftsfriedlihe Verbände (gelbe Gewerkschaften) 1, Arbeiterverbände

E. Sonstige Verbände außer Saar-Verbänden 1. Arbeiterverbände 2. Angestelltenverbände 5. Sondervermögen

F. Saar-Verbände 3, Sondervermögen

Arbeitnehmerverbände A. Freigewerks<haftlihe Verbände

1. Arbeiterverbände

arbeiter Sekretariat, Schleiz

Bâälereigewerkschaftskasse, Aue/Sachsen

Berufskraftfahrer im Gesamtverband, Flensburg (

R. MENDA dex Deutschen Buchdru>er, Harburg-Wil- elmsburg.

Brauerei Arbeiter-Verband, Allstedt/Thüringen

Dad Dce amburg-Altona

Dachde>ker-Verband, Egeln, Bez. Magdeburg-

Deutscher Verkehrs-Verband, Augsburg

Einzelmitglieder des Zentralverbandes der Fabrikarbeiter, Zörbig bei Hach

M ewerkschaftlihes Jugendkartell, an mehreren Orten rubenarbeiter-Verein, Düben/Sachsen

Handseßervereinigung, Harburg e

Heizer- und Maschinistenverband, Hönigsen

Hutarbeiterverband, Sommerfeld

Dn D RIA Ebingen/Württbg.

Jugendabteilung der Vereinigung für Arbeiterbildung, Dins- laken-Lohberg /

Jugendgruppe für soziale Hilfsarbeit, Wesermünde

Landarbeiter-Verband, Ducherow/Pommern

Landarbeiter-Verband, Güßkow/Pommern

Landarbeiter-Verband, Farmen/Pommern

D R

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit=Zeile

A M, einer dreigespaltenen 92 mm breiten Petit-Zeile 1,85 K. Un Sgen

ummt an die Anzeigenstelle Berlin SW 68, Wilhelmstraße 32. Alle Drutautie ge

find s einseitig beshriebenem Papier völlig drueckreif einzusenden, insbesondere

Li da y der durd Gpert wel<he Worte etwa dur< Fettdru> (einmal unter» en) o r

Sperrdru> (besonderer Vermerk am Rande) hervorgehoben efristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrü>kungs- termiu bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Berlin, Donnerstag, den 5. März, abends

Postschectkkonto: Berlin 41821 1942

Landarbeiter-Verband, Lassan, Krs. Greifswald Landarbeiter-Verband, Lohmannshagen Lokalfond der Porzelltinarbeiter, Schmiedeberg/Schles. Maschinenseßer-Verband Ostpreußen, Königsberg Metalldru>kex, Gr. Hamburg Metalldru>er-Verband, Gr. Hamburg E Tegel, graph. Berufe, Maler und La>ierer, Berlin- ege Schneidergewerk schaft, Speyer Sektion der Vorrichter, Sagan/Schles. Textilarbeiter, Epe/Westfalen e der Arbeiter, Gauvorstand Ludwigshafen, Ludwigs- asen { Verband der Buchbinder und Pappearbeiter, Ludwigshafen Verband der Fabrik-Landhilfsarbeiter, Thale/Harz Verband der Formstecher und Lithographen, Hildesheim Verband der Hafenarbeiter, Mannheim-Ludwigshafen Verband der Landarbeiter, Ermsleben am Harz Verband der Schiffszimmerer, Breslau Verein der Maurer und Steinhauer Ambergs, Amberg Verein der Maurer und Zimmerleute, an mehreren Orten Bekleidungs8arbeiterverband, Heilbronn Betriebsrat der städtishen Straßenreinigung, Nürnberg Buchbinderverband, Heilbronn Deutscher Buchbinderverband, Heilbronn Deutscher Gerber-Verband, Neustadt/Orla Fachtechnische Vereinigung der Schriftgießer, Sterotypeure und Galvanoplastiker, München Freiorganisierte Arbeiter der M. A. G., Nürnberg, Abt. Kranenbau, Nürnberg i Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband, Heilbronn Hauptkasse des Deutschen Buchbinderverbandes, ZreWar A nas Walzendrehervereinigung, Sektion Saargebiet ithografen und Steindru>ker für Nordbayern, Fürth, Fürth Lokalkasse des Verbandes der Böttcher, Weinküfer und Hilfs=- arbeiter Deutschlands, Neustadt/Haardt - Schuhmacher-Verband, Zahlstelle Kirhheim-Württbg., Kirch- heim/Württbg. Sektion der Lebküchner, Nürnberg Staats- und Gemeindearbeiter-Verband, Ludwigslust Verband Deutscher Zimmerleute, Langensalza, Langensalza Zentralverband der Schuhmacher, Heilbronn Zentral-Verband deutscher Bötther und Weinküfer, Heilbronn Verein Metallarbeiterwohl e. V., Düsseldorf Vereinigte Freie Gewerkschaft, Haidemühl/Oberlausiß Vereinigtes Maurer-Zimmergewerk, Cammin/Pommern Vereinigung der Buchdru>er, Mülheim/Ruhr entralverband der Shuhmacher, Köln D. A. Maschinisten und Heizer, Sagan/Schles.

2, Angestelltenverbände

Gewerkschaftsbund der Beamten und Angestellten, Ortsgruppe Schkeudit, Schkeuditz

5. Sondervermögen

Ein Geschäftsanteil an der Gemeinnüßigen Wohnungs- bau-Genossenschaft „Gewoba“, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpfliht, Sommerfeld N/L. des Treuhänders Arthur Schulz, Berlin-Friedrichsfelde-Ost, des- Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes, Ortswaltung ommer- feld N/L.

Das Guthaben: Robert Rebeßky, Görliß, Kassierer des Allgemeinen Deutschen Gewerks<aftébundes, Görlitz, bei der Bank der Deutschen Arbeit, Breslau, Konto-Nr. 16 568.

B. Christlihe Gewerkschaften

1. Arbeiterverbände

Gewerkschaft Deutscher Eisenbahn-Rangierbediensteter, Berlin

Hentralverband' hristliher Arbeiter, Ortsgruppe Ettenheim/ Baden, Ettenheim/Baden

Christliches Ortskartell, Ochtrup :

Landeskartell der <hristl. Gewerkschaften für Württemberg, Ba- den, Pfalz und Hohenzollern, Karlsruhe

5. Sondervermögen

Verbands8- zugehörigkeit: Das Guthaben: Rudolf Lüben- Deutschnationaler Hand- Stiftung bei der Bank ‘der lungsgehilfenverband, Ber- Deutschen Arbeit, Berlin lin

C. Freiheitlih-nationale Gewerkshaften (Hirsh-Dunt>er)

1. Arbeiterverbände

Gewerkverein dex deutschen Steindru>er und Maler, Baußen Gewerkverein der Fabrik- und Handarbeiter, Kaiserslautern Gewerkverein der Heimarbeiterinnen, Hannover Gewerkverein der Maler und La>ierer, Bauyen Gewerkvereine der Maler und Lacierer, Elbing Gewerkverein Medizinalkasse, Rohrbach R A an mehreren Orten

ewerkverein der Shuhmacher und Lederarbeiter, Zetel

2, Angestelltenverbände Gewerkschaftsbund kaufmännisher Angestellten-Verbände, Forst/Lausiß

D. Wirtschaftsfriedlihe Verbände 1. Arbeiterverbände Vaterländischer Arbeiterverein, Gotha

E. Sonstige Verbände 1. Arbeiterv-rbände Arbeiter-Wohlfahrt, Aachen Arbeiter-Wohlfahrt, Durlach/Baden Arbeiter-Wohlfahrt, Zörbig bei Halle Arbeitnehmerverband im Molkerei-Gewerbe f. d. Freistaat Braunschweig, Braunschweig Deutscher Melker-Bund, Braunschweig Maler- und Latierer-Gewerkskasse, Königsberg Reichsgetwerkschaft der Eisenbahner, Königsberg/Pr. Schneider-Verband, Stade Schneider-Verband, Uetersen/Schlesw,-Holst. Schneider-Verband, Ulm Verband der Schneider, Buxtehude Verein Arbeiterwohlfahrt, Bad Lauterberg/Harz Verein für Arbeiterwohlfahrt, Oberhausen/Rhld. Verivaltungsstelle des Deutshen Arbeiterbundes, Unter- röblingen we>verband Deutscher Eisenbahnrangierer, Schneidemühl Kürschner-Verband, Nürnberg-FÜrth Reichsverband der Gasthausangestellten, Ortsgruppe Mar- burg, Marburg Straßenwart-Verband, Konstanz Zentralverband der Küfer, Pforzheim

2. Angestelltenverbände

Deutscher Eisenbahner-Verband T S Ma Bezirk Ludwigshafen, Ludwigs3- en

Ortskartell der Beamten und Angestelltenverbände, Haini- chen/Sa.

Polierbund, Forst/Laufit

Süd-Allgemeiner Verdvand der Versicherungs-Angestellten, Dortmund

Straßenbahnerverband, Düsseldorf

Verein für reisende Kaufleute Deutschlands, Kassel

Zentralverband der Handlungsgehilfen Deutschlands, Bez. Nürnberg-Fürth

Verein technisher Beamter- des Gas- und Wasserfahes mit Unterstützungskasse Berlin-Brandenburg

5 Sondervermögen

Das Guthaben: Baugewerbe-Fnnung „Bauhütte“ zu Stade, Sterbekasse bei der Stadtsparkasse Stade

Das Guthaben: Hans Burgartß, ‘Duisburg, Pulver- weg 11, bei der Kreissparkasse der Landkreise Köln, Rheinisch- Bergischer Kreis und Bergheim in Köln (jeßt wohnhaft: Willih über M.-Gladbach-Land, Holterhöfe 55)

Das Guthaben: Frit Eisen, Plaue, Treuhänder für den Verband der Porzellanarbeiter, bei der Verbrauchergenossen- haft Erfurt e. G. m. b. H., Erfurt

Das Guthaben: Jnnungskrankenkasse der freien Bau- gewerkinnung Bauhütte Stade, bei der Stadtsparkasse Stade

Das Guthaben: Carl Legien - Heim G. m. b. H., Glei wiß, O/S., bei der Bank der Deutschen Arbeit, Breslau (Konto 16 377) |

Das Guthaben: Charlotte Meyer, Gera, Hermannstr. 73, bei der Verbrauchergenossenschaft Gera e. G. m. b. H., Gera

Das Guthaben: Jean Pittrich, Wiesbaden, bei der Spar- kasse der Wiesbadener Bank e. G. m. b. H., Wiesbaden

Das Guthaben: Hermann Wanderer, Frankenhausen, Treuhänder für den Fördermaschinistenverband, Zweigstelle Nordhausen, bei der Verbrauchergenossenschaft Erfurt e. G. m. b. H., Erfurt.

F. Saar-Verbände

3. Sondervermögen

Das Guthaben: Fnternationaler Artistenverband Saar- brü>en SW 1, Sektion Saarbrü>ken, Saarbrücken.

Berlin, den 27. Februar 1942. Der Reichsminister des Fnnern. F. A.: T urne >.

Ausführungsanweisung zur Ersten Durchsührungsverordnung zur Verordnung über den Aktienbesit vom 3. März 1942 Der Wertpapierbesiber, der vor der Frage steht, ob er

seinen Aktienbesiß der zuständigen Reichsbankanstalt melden muß, wird folgendes zu beachten haben:

I. Welche Wextpapiere sind zu melden?

1. Die Meldepflicht erstre>t si<h nur auf Aktien, Kuxe und Kolonialanteile, die an einer Börse des Großdeutschen Reichs (d. h. also eins<hließlih der Prager Börse) gehandelt

werden. Aktien, Kuxe und Kolonialanteile, die nur im Frei-

verkehr gehandelt werden, sind einstweilen ni<ht zu melden. Von der Meldepflicht befreit werden die Aktien der Allge- meinen Deutschen Kredit-Anstalt (Adca), der Hamburg Amerika-Linie und des Norddeutschen Lloyd. Nicht unter die Meldepflicht fallen Reichsbankanteile und alle festverzins-

wies