1942 / 54 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 05 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

cite 4

E E

[47986]

J. W. Roth G esen, Neugersdorf/Sa. Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Montag, den 30. März 1942, 17 Uhr, in der Kanzlei des Herrn Justizrat Dr. jur. Menzel in Fete stattfindenden 19. ordentlichen Hauptversammlung höflichst ein.

Tagesordnung :

1. Vortrag des Fahresabschlusses und Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

Beschluß über Gewinnverteilung. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

Bekanntgabe der Kapitalberichti- qung.

Satzungsänderung des Gesellschaft3- vertrages 8$ 6, betr. Kapitalberihti- gung.

T

Wahl des Abschlußprüfers für das Jahr 1942.

7. Vorlage und Beschluß über Satungsergänzungen der Gefolg- shaftsunterstüßungskasse.

Neugersdorf/Sa., den 2. März 1942.

Der Vorstand.

Johs. W. Roth. U ATANHCA E SS [47140].

Hanseatische Silberwarenfabrik A En: Bilanz am 31. Dezember 1941. E Aktiva. R 5 Anlagevermögen: j

Bebaute Grundstü>ke: Fa- brikgebäude: Stand am 1. Jan. 1941 . 315 001,— Abgang .. 883,45 314 117,55

Abschreibung 14 116,55 Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand 1. Jan. 1941... . 50 000,— Zugänge. . 31 385,63 81 385,63

Abschreibung 21 385,63 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäft3aussftattg.: Stand l. Jan. 1941 . 650 004,— Zugänge. . 1 502,— T S1 006 Abschreibung 26 502,— 25 004|— P e as . 1|— 385 006

o f CoTD

o

300 001|—

60 000|—

Umlauf3vermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs-

stoffe . . . 66 308,11 Halbf. Erzeugn. 40 626,84 Fert. Erzeugn. 25 354,20 Anzahlungen . 611,— Forderungen auf

Grund von

Warenliefergn.

u. Leistungen 99 303,36 Wechsel . .. 4127,25 Kassenbestand,

Reichsbank,

Postsche>gut-

haben . . . 3792,94 And. Bankguth. 286 236,36

422,53

Sonst. Fordergn. 526 782

911 788

[E18

Passiva. Grundkapital... «« Geseßlihe Rü>lage . .. Sonderrü>lage . . . Delkrederekonto . . . Rückstellungen . .„ Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u. Leistungen . 28 826,39 Sonst. Verbind- lichkeiten. . 12 004,42 Rechnung3abgrenzung . . Gewinnvortrag 3 110,33

aus 1940. . Jahre3gewinn 2 239,55

735 000 30 000 75 000 5 000 16 200

F L

40 830/81 4 407/60

5 349/88

911 788129

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1941.

a Aufwendungen : RA 5 Löhne und Gehälter. . . 380 572/35 Soziale Abgaben . . .. 26 205/42 Abschreibungen a. Anlagen 64 695/97 Steuern vom Einkommen, ; Ertrag und Vermögen. 101 836/65 Beiträge a. Berufsvertretg. 3 07670 Zuweisung a. geseßl. Rüd>l. 5 000|— Zuweisung a. Sonderrü>l. 15 000|— Gewinnvortrag aus 1940, . 83 110,33 j Jahresgewinn 2 239,55 5 349/88 601 736/97 Erträge. i Gewinnvortrag aus 1940 3 110/33 Aus3weispfl. Rohüberschuß 694 235/37 Sen i e C0 4 391/27 601 736197 }-

Hanseatishe Silberwarenfabrik Aktiengesellschaf}t, Bremen.

Der Vorstand : Adolf Lange (Vorsiß). Arthur Stö>el. Georg Reich.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pfslichtraäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und-Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahre3abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres3- abs<luß erläutert, den geseßlihen Vor- schriften.

Bremen, den 31. Januar 1942.

Gerhard Ledig, Wirtschaftsprüfec.

|

Erste Beilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 54 vom 5. März 1942. S. 4

[47144]. :

Rheinische Hypothekenbank.

Bilanz auf 31. Dezember 1941.

Aktiva. B A S 1. Kassenbestand einschl. von Reichsbank- und Postsche>guthaben - 503 171/51 °, Wertpapiere: a) Schaßanweisungen, Anleihen und Schuldbuchforderungen des Reichs und der Länder « « « « .- 16 691 562,41 b) Sonstige Wertpapiere . . 5 486 791,65 22 178 354/06 In der Getamtsumme 2 enthalten: R.AÆ 6 696 000,— Wert- ] papiere zur De>kung der Kommunalschuldverschreibungen 3, Eigene Hypothekenpfandbriefe und Kommunalschuldverschrei- bungen (Nennbetrag NAM 9 221 300-—) .... h 6 747 033/— 4. Forderungen aus der Beleihung von Wertpapieren . « « 19 647/83 5. Bankguthaben . . . « + E A S R A 17 313 433/64 6, Sonstige Forderungen « -- ooooooooooo 300 298/63 7. Hypotheken . . . . L S o os o od l 22952 929/46 Davon: a) Dec>kungshypotheken .. . .. . . . 420 799 659,92

b) Rentenbankkreditanstaltshypotheken 475 342,69 c) Zusaßforderungen na<h der Verordnung

vom 27. September 1932 (zur Dc>ung

Le a a e 293 134,12 721 568 136,73 8, Kommunaldarlehen . .. «. - S S L E: 77 237 49978

Davon zur De>ung bestimmt. . . . .. 77 213 358,12 Ferner dienen als De>kung Schuldverschrei- bungen des Umschuldungsverbandes Deutscher Gemeinden (oben Ziffer 2)

aus eigener Darlehensumschuldung . . 3 703 500,—

—FOOTG 898,12 Außerdem dienen als De>kung Wertpapiere (oben Ziffer 2) im De>ungswert von - 2992 500,— Gesamtde>ung 83 909 358,12 9, Zinsen von Hypotheken- und Kommunaldarlehen: a) Anteilige Zinsen:

1. von Hypothekendarlehen .. 639 632,43 2. von Kommunaldarlehen. .. . «e. 445 771,10 3. von Rentenbankkreditanstaltsdarlehen . . . 4475,07 1 089 878/60

b) Jm leßten Monat des Geschäftsjahres und am 2. 1. 1942 fällige Zinsen, soweit am Bilanztag noch nicht eingegangen: 1. von Hypothekendarlehen . . . 544 934,66 2. von Kommunaldarlehen . .. - « . « 53 286,70 c) Rüständige Zinsen aus 1941 (die älteren Rü- stände sind schon früher abgeschrieben): 1. von Hypothekendarlehen 204 374,45 2. von Kommunaldarlehen. .... 2 289,89 3. von Rentenbankkreditanstaltsdarlehen . .. 918,14 207 582,48 . 207 582,48 s E

E > L S. 1020S Gs

598 221/36

Abgang dur<h Abschreibungen . « 10. Beteiligungen . . . . Les 11, Grundstü>e und Gebäude: a) Dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende « « « Abgang durch Abschreibung . . .„ b) Sonstige: Bestand am 1.Januar 1941 950 000,— Zügang 1941 ....... 28 392,64 978 392,64 Abgang dur Verkäufe . .. 533 000,— Abgang durch Abschreibung 45 392,64 578 392,64 | 12, Betrieb3- und Geschäft3ausftattung: Bestand am 1. Januar 1941 5 1l,— Zugang 1941 2 519,30 Abgang durch Abschreibung « . « . . 13, Posten, die der Réchnung3abgrenzung dienen .

500 000|—

400 000|—

2520201 2 519,30 S 212 967/99

550 052 840/86

i Passiva. 1. Anleihen im Umlauf: a) Hypothekenpfandbriefe: 4%ige . 41,%1ge . . .

T2 485 600,— . 342 672 900,— b) Kommunalschuldverschreibungen: 4%ige 72 186 500,— 41/,%ige T 503 700,— 2, Rentenbankkreditanstaltsdarlehen . . . «o e «e e #

3, Verbindlichkeiten: : a) Verloste und gekündigte Hypothekenpfandbriefe und Kom- munalschuldverschreibungen . . «e «e e e o b) Sonstige Verbindlichkeiten : 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 527 964,94 2, Verbindlichkeiten aus Teilungsmassever- t E E S S9 72 998,43 8. Andere Verbindlichkeiten . . . « - « . 83 890 786,63 4 Grunblapial e s o p 2 oe 6 E S 5, Rü>klagen (nach $ 11 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen und $ 7 des Hypothekenbankgeseßes): Geseßlihe Rüdlage . 6—s8. Sonstige Rü>lagen, Rückstellungen und Wertberichtigungen und zwar: 6. Rülklagekonto. . ee o o ee ooo 3695 000,— 7, Rükstellungen: a) für Ruhegehaltsverpflich- ri O 1 650 000,— b) für gemeinnüßige BwedWe 68 932,58 6) für bedingte und ungewisse Verbindlichkeiten . . . . 281 000,— d) für sonstige Aufwendungen 1 282 855,97 8, Wertberichtigungskonto. „. .. . . . 6 042 556,02 wie oben 183 010 344,57 9, Zinsen von Hypothekenpfandbriefen, Kommunalschuldverschrei- bungen und Rentenbankkreditanstaltsdarlehen : a) Anteilige Zinsen: 1. von Hypothekenpfandbriefen . . . . « - 2, von Kommunalschuldverschreibungen . 3. von Rentenbankkreditanstaltsdarlehen . . b) Fällige Zinsen: l. von N E, 2, von Kommunalschuldverschreibungen . . 287 407,54 3, Rückständige Gewinnanteile . . . . 25 317,02 c) Zertifikatzinsen und Stückzinsen auf verloste und gekündigte Pfandbriefe und Kommunalschuldverschreibungen . . . 10. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . . 11, Nee a E ooo 0 é Jn den Passiven sind enthalten: ; a) Gesamtverpflihtungen nah $ 11 Abs. 1 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen (Passiva 1—3) KAM 503 877 467,71 |. b) Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 Abs. 2 des Reich3- geseßes über das Kreditwesen (Passiva 4 und 5) Reichs- mark 24 000 000,—

415 158 500 79 690 200|— 475 342/69

4 061 675/02

4 491 750|— 12 000 000|—

12 000 000 13 010 344 57

3 272 788,55

2 315 098,13 677 899,87

3 797,86 2 996 795/86

4 828 627,13 5 141 351/69

68 914/97 117 966/06 840 000’

550 052 840'86 Gewinn- und Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1941.

Aufwendungen. RA N

. . 18 538 829,38 . . 3 243 312,60

20 669,60 [21 802 811/58 943 775|— 486 889/31

1, Zinsen von: a) Hypothekenpfandbriefen . . . « b) Kommunalschuldverschreibungen . c) Rentenbankkreditanstaltsdarlehen

2. Löhne und Gehälter... . Ó 3, Soziale Leistungen und Abgaben (Darunter soziale Abgaben KA 31 733,24)

Sag

4, Abschreibungen, Wertberichtigungen und Rü>kstellungen: RA N

a) Cetvretnd auf Grundstücke und Gebäude 245 392,64

b) Abschreibung auf Beteiligungen . . . « - L 250,— |.

c) Abschreibung auf Zinsforderungen (rü>ständige

Darlehenszinsen) «ee eee e ao 207 582,48

d) Abschreibung auf Betriebs- und Geschäftsaus-

stattung . M band E A M s 2 519,30 e) Zuweisung zum ertberichtigungsfonto ar- | D ola fbrütriigen E e ole 1 389 580,97

f) Rückstellung für Ruhegehalt3verpflichtungen 100 000,—

g) Rükstellung für E Zwed>e a t E 50 000,—

ks i i ungetwisse Verbind-

7 eta M E eas / N é V R S 18 000,— | 2013 325/39 5. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . « | 2159 710/86 6, Sonstige St@hern, Stempel und öffentlihe Abgaben . - - - - 195 178 40 7, Uebrige AuswWendungen. . . „e . o o E E 1 101 102/63 8. Gewinn des Geschäftsjahres „ee oooooooooo 840 000|—

29 542 791/17 Erträge. E LS 1, Zinsen von:

a) Hypotheken. «ee o e T OE 392 957,52

b) Kommunaldarlehen ... eee ooo 3 817 671,22

c) Rentenbankkreditanstaltshypotheken .....- 23 902,17 125 234 530/91 2 Andere Zet C E ee E S 1 140 944/01 3. Darlehensprovisionen, Disagioersaß und andere einmalige Ein-

nahmen aus dem Darlehensgeschäft «ee eo eo 771 707/66 4. Außerordentliche Erträge « « «oe ooo eee ooooo 2 130 875/06 5, Sonstige Erträge «e o ooooooooooo a, 264 733/53

29 542 791/17

j Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pfli<htgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Mannheim, den 5. Februar 1942.

Karl Schwei>kert, Wirtschaftsprüfer. i

Die Auszahlung der auf 7% festgeseßten Dividende für das Geschäftsjahr 1941 erfolgt gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 13.

Die am Tage der ordentlichen Hauptversammlung turnusmäßig aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herren: Dr. h. c. Richard Beß, Karlsruhe; August von Fin>, München; Dr. Hans-Lothar Freiherr von Gemmingen-Hornberg, Saarbrü>en, und Dr. Hans Schippel, Berlin, wurden wieder in den Aufsichtsrat gewählt.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht z. Z. aus folgenden Herren: Wilhelm Scipio, Mannheim, Vorsißer; Dr. Rudolf Schellenberg, Heidelberg, stellv. Vorsißer; Dr. h. c. Richard Bet, Karlsruhe; Dr. h. e. Robert Graf Douglas-Langen- stein, Schloß Langenstein, Amt Sto>ach; August von Fint>, München; Dr. Hans- Lothar Freiherr von Gemmingen-Hornberg, Saarbrücken; Otto Gerliß, Berlin; Paul Herrmuth, Berlin; Dr. Eduard von Nicolai, Wien; Dr. Dr. h. e. Frit Nieser, Tübingen; Dr. Friß Graf von Oberndorff, Ne>karhausen, Amt Mannheim; Dr. Clemens Plaßmann, Berlin; Dr. Hans Schippel, Berlin; Dr. Otto Schniewind, München.

Mannheim, den 24. Februar 1942. :

Der Vorstand. Dr. Karl S<hmölder. Johannes Perdelwiß.

C S: T GEAEE

Deutsch - Mährische Hanna - Malzfabrik A.-G., Hohenstadt/Nordmähren.

[47421]. Bilanz zum 15. August 1941. Stand am Abschrei- Stand am 16. 8.1940 | Dugang Vie 15. 8, 1941 Vermögen. K M A N RA N R& S I, Anlagevermögen: Grundstücke C 6E 34 000 —_— |— [— 34 000 Gebäude. . ».« « 146 000|— [— 4 500|—| 141 500|— Maschinen ‘und ma- : schinelle Anlagen 78 000|— 13 396 05 23 096/05 68 300|— Betriebs- und Ge- schäft3ausstattung 1|— 15 713 85 15 713/85 1 2 258 001 |— 29 109/90 43 309 /90| 243 801 |— Beteiligungen. . «„ - 1|— E |— Een 258 002|— 29 109/90 43 309/90 243 802|— IL, Umlaufvermögen: Lene: S ore I C ov a o S S A 188 706/80 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 118 654/93 Kassenbestand einschließlih Postsche>kguthaben 9 320/09 Bankguthaben ... e N 382 674/11 Posten der Rechnungsabgrenzung . « « e «e e o ooo 5 93/37 Verbindlichkeiten. 068 99220 I. Grundkapital. . . Es A E 650 000|— IT. Gesfeßliche Rücklage . . e eee ooooooooo A 65 000|— ITITL. Werkerneuüerungsrüdlage. . .. « « N E A ; 70 000|— IV. Rü>lage für unterlassene Reparaturen „e ooo 20 000|— V, Rückstellungen für ungewisse Schulden „eo 24 564|— VI. Sonstige Verbindlichkeiten .. « «ooooooooooo 8 947/05 VIIL. Rechnungsabgrenzungsposten . . « «e e e o o o o o o + 37 266/70 VIIL. Reingewinn: Vortrag aus 1939/40 .. .. ..- 22 802,87 Gewinn in 194041... « . 44 670,68 67 473/55 943 251/30 Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1940/41. Aufwendungen. RAM Löhne und Gehäller. „.... «e 9-0 0 a o ae oooooo 126 230/76 Soziale Abgaben... E E 8 526/83 Abschreibungen auf das Anlagevermögen . «e «e eee ooo 43 309/90 Sinn a A e e E s 12 262/26 Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen... .. S 53 391/07 Sonstige Steuern und Abgaben „oe ooooooooooo 57 193 42 Beiträge an Berufsvertretungen „« « e e o o ooooooooo 4 754/50 Außerordentliche Aufwendungen ... „eee 25 342/40 Zuweisung zur Werkerneuerungsrüd>lage . . «e o o ooo 70 000|— Zuweisung zur Rücklage für unterlassene Reparaturen. „.. .. . 20 000|— Reingewinn: Vortrag aus 1939/40... „. . . « 22 802,87 Gewinn in 1940/41 „e «eo . 44670,68 67 473 55 Erträge. __488 484 69 Gewinnvortrag aus 1939/40. . „e eo o o e o o o ooo 22 802/87 Ausweispflichtiger Rohübershuß „ee oco ooo 426 758/57 Außerordentliche Erträge „e «oco oooooooooo 38 923/25 4:8 484 69

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen,

Berliùit, im November 1941,

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Wanie>, Wirtschaftsprüfer. Lüchau, Wirtschaftsprüfer. Die für das Geschäftsjahr 1940/41 auf 6% festgeseßte Dividende ist sofort

in Berlin : bei der Dresdner Bank, Berlin W 8 und bei der Reichs-Kredit-Gesellshaft Aktiengesell- schaft, Berlin W 8, : in Hohenstadt : bei der Gesellschaftskasse gegen Einlösung des Gewinnanteilscheines Nr. 1. :

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Konsul Franz Belißz, Gut Schorner- hof b. München, Vors.; Verwaltungsre<htsrat Justus von Gruner, Potsdam-Babels3- berg, stellv. Vors.; Günter Dir>s3, Hamburg.

Hohenstadt/Nordmähren, den 27. Februar 1942.

Der Vorstand: Marcus Freiherr von Freyberg-Shüß, München, Vorf.; Simon Schmid, München; Adolf Simon, Hohenstadt; Otto Greger, Hohenstadt.

zahlbar

- Mergentheim, L fbr alleinvertretungs- e

« Liquidator und einen stellvertr. Liqui-

Þ L

N e wi L É: » ove: Sa A Zil

bs e f E E 7 0 R L C E M a 0s A O E

F

E Ei Eis

Zentralhandelsregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich Zentralhandelsregister sür das Deutsche Reith

1. Handelsregister. 2. Güterrechtsregister, 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsreglster. = G Musterregister, 6, Urheberrehtseintragsrolle. =

FInhaltsüberficht. Konkurse und Vergleich8sachen. 8, Verschiedenes. |

Erscheint an sedem Wochentag adends. Bezugspreis monatli 0,30 ÆAM Zestung8gebühr, aber ot monatli<h. Alle Postanstalten nehmen

ne Bestellgeld ;

1,15 ÆA élufchltedlie r Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 0,95

estellungen an, in Berlin für Gelbstabholer die Anzeigenstelle 8SW 68, Wilhelmstraße 32, Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorheríge Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

Anzelgenpreis für den Raum elner fünfgespaltenen

55 mm breiten Petit-Zeile 1,10 K. Anzeigen nimmt

bie Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle ein- gegangen seín.

Nr. 54

(Erste Beilage)

Verlin, Donnerstag, den 5. März

T

1. Handelsregister

ür die Angaben tn ( 2 wird eine Gewähr ür die NRichtigkcit ¡E ens der Registergerichte ni<t übernommen.

Jn unser Handelsvegister A ist untex Nr. 106 eingetragen: Firma E. « W. Grothe, offene Handelsgesellschaft, ia d Ahlen (Westf.). Persönlich haf- bende Gesellschafter: fn Si Wilhel- mine Grothe und Kausmann Emil Grothe, beide in Ahlen, E Die Gesellschaft hat am 1. 1. 1942 begonnen.

Ahlen, Westf., den 26. Februar 1942

Das Amtsgericht.

Altenburg, Thür. [47670] Amtsgericht Altenburg, Thür., den 27. Februar 1942. Prokuraerteilung: H.-R. A 956 Kommanditgesellschaft in Firma Pierersche Hofbuchdruckerei Stephan Geibel «& Co. mit dem Sige in Altenburg. Dem Betriebsleiter Otto Ernst Karl Wetzel in Altenburg ist Prokura erteilt. Er is berechtigt, die Gesellshaft in Gemeinschaft mit einem Komplementär oder mit einem anderen Prokuristen zu vertreten.

[47671] Bekanntmachung.

Jn unserem Handelsregister Abt. A wurde heute unter Nr. 545 bei der Lu Friedrich Curschmann, Eisen- andlung in Alzey, folgendes ein- getragen:

Der Ehefrau Friedri<h Ernst Cursch- mann, Frene geb. Funker, in Alzey ist Prokura erteilt.

Alzey, den 27. Februar 1942.

: Amtsgericht.

Alzey.

Backnang. [47440] Handel8regiftereinträge Amtsgericht Backnang.

Neueintrag vom 25. Februar 1942;

A 110 Eugen Zügel in Murr- hardt. Jnhaber: Roland Zügel, Kauf- mann in Murrhardt. Der Frau Hilde

Lang, geb. Zügel, in Murrhardt ist

Einzekprokitrà erteilt:

Veränderung am 25. Februar 1942:

B 11 Eugen Zügel G. m. b. H.

in Murrhardt. Durch Gesellschafter-

bie Boi vom 12. Februar 1942 wurde die Gesellschaft auf Grund des Gesehes vom 5. 7, 1934 im Wege der Um- wandlung aufgelöst und das Vermögen unter Aus\<hluß der Liquidation auf den Gesellschafter Roland Zügel, Kauf- mann in Murrhardt, übertragen, der das Geschäft unter der biZ3herigen E Eugen Zügel in Murrhardt als inzelfirma weiterführt. (Als nicht ein- etragen wird veröffentliht: Den läubigern der aufgelösten Gesellschaft, die sih binnen se<s8 Monaten nach dieser Bekanntmachung zu diesem Zweck melden, ist Sicherheit zu leisten, soweit

1 ni<ht Befriedigung verlangen

önnen.)

Baden-Baden. 47672]

Handelsregistereintrag Abt. B Band 4 Nr. 23 Firma Gustav Joos Nach- folger, Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Baden-Vaden. Der Ge- <äftsführer Gerhard A>ermann hat ein Amt niedergelegt. Kaufmann Hein- rih_ He> in Baden-Baden ist zum Ge- \{<häftsführer bestellt:

Baden-Baden, den 26. Febvuar 1942.

Amtsgericht. I.

Bad Mergentheim. [47441] Handelsregistereintragung Anits8gericht Bad Mergentheim. Veränderung:

B 2 Firma Chriftliches Hospiz Bad Mergentheim G. m. b. H. in Bad Mergentheim.

Am 6. Dezember 1941: Dr. Sievert t als Geschäftsführer aus8geschiedên.

mil Bierhals, Kaufmann in Bad berehtigten chäftsführer bestellt worden.

Am 25. Februar 1942: Liquidatoren: W. Nieyter, Bankdirektor E. Hollen- bah, Bankkassier. Stellvertr. Liqui- datoren: Eugen Koch, Kreispfleger, Emil Bierhals, Kaufmann, sämtlih in Bad Mergentheim.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 23. Februar 1942 wurde die Auflösung der Gesellschaft b ¡2A fir

Die Vertretung der Gesellschast er- (e durch die Liquidatoven oder einen

dator.

Bad Salzuflen. [47442] Veränderung:

A Nr. 530 Firma Dr. Scheffer «& Block in Bad Salzuflen.

Die Kommanditgesellschaft ist durch

1 Berlin,

sönlih haftende Gesellschafter, Chemiker Carl Blo>k in Bad Salzuflen, hat das Geschäft übernommen und führt es unter der bisherigen Firma fort. Die Prokuren der Ehefrau Emilie Blo>k und des Kaufmanns Bernhard Löschke D erloschen. ad Salzuflen, den 26. Februar 1942. Das Amtsgericht. Il.

Bamberg. [47443] Handel8register I. Mich. Mahr, Sig: Bamberg. Die Prokura des Dr. Richard Klose ist erloschen. Bamberg, den 19. Februar 1942. Amtsgeriht Registergericht.

Barth, [47285]

B 6 Pommersche Jndustrie-Werte Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Barth:

Dem Chemiker Franz Theisig zu Barth ist Prokura erteilt derart, daß er gemeinschaftli<h mit einem Ge- häftsführer oder mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Ge- sellshaft berechtigt ist.

Barth, den 25. Februar 1942.

Amtsgericht.

Beckum. [47286]

In das Handelsregister A 4, der T Schomacker «& Zumbült in Beckum, ist heute folgendes eingetragen worden:

1. Der Jng. A Zumbült aus Be>kum ist mit Wirkung vom 1. Fan. 1941 in die Firma Shoma>ker & Zum- bült OH. in Be>kum eingetreten.

2, Die Firma ist geändert und lautet jeßt: C. «& B. Zumbült, Be>kum i. Westf.

3. Firma C. & B. Zumbült wird vertreten: a) dur<h die Wwe. Theodor Zumbült, Christime geb. Forsmann, in Be>kum als Alleinvertretungsberech- tigte, b) dur< den Jng. Bernhard Zumbült in >um in Gemeinschaft mit der Wwe. Theodor Zumbült, Christine geb. Forsmann, oder einem der jeweils vorhandenen F Ret

4. Die Prokura des Jng. Bernhard Zumbült aus Beckum ist erloschen.

5. Die Prokura des Kaufmanns Frihß Di>kes zu Be>kum bleibt dergestalt be- stehen, daß dieser die Firma gemein- [haftlih mit einem Mitinhaber oder einem der jeweils vorhandenen wei- teren Prokuristen vertreten kann.

Be>kum, den 24. Februar 1942.

Das Amtsgericht.

[47673] Amtsgericht Berlin. Abt. 551. Berlin, 26. Februar 1942. Neueintragungen:

A 111 455 Berliner Reitsport-Ver- einigung Tiergarten Friedrich Esche TFommanmditgesellschaft, Berlin (Char- lottenburg 2, Gartenufer 2). Kommans- ditgesellshaft sei: 26. Februar 1942, Persönlich haftender S Ea e ist der Reitlehrer Friedrih Esche, Berlin. Dreizehn Kommanditisten sind beteiligt.

A 111 456 Boersch-Vaugesellschaft Gotenhafen Zweigniederlassung Ber- lin; er und Berlin der in Gotenhafen befindlihen Haupt- niederlassung Boersch - Baugesellschaft (Straßen-, Erd- und Tiefbauten, W 50, Augsburger Str. 60). Jnhaber: Tief- bauunternehmer Regierungsbaumeister a. D. Friy Boersch, Hochstüblau. Dem A E Boersch, Berlin, dem

rwin Viedt, Berlin, und dem Erich Melzer, Berlin, ist Gesamtprokura er- teilt. Fe zwei von ihnen vertreten ge- meinschaftlih die Firma.

Veränderung:

A 111347 Rudolf Bauer (Groß- verteiler der Generatorkraft A.-G. für feskê“ Kraftstoffe in Groß-Berlin und Brandenburg, Tempelhof, Ringbahn- straße 50). Gesamtprokuristen gemein- \haftli<h miteinander sind: Heinrich A und Walter Schrader, beide in

erlin,

Berlin. [47674] Seer Verlin. Abt. 552. erlin, 26. Februar 1942. Erloschen: A 93 697 Rudolph Siegner, A 97 259 Waldemar Richter: Die Firma ist erloschen.

Berlin. [47675] Amtsgericht Berlin.

Abt. 561. Berlin, 26. Februar 1942.

Veränderung:

B 50819 Aktiengesellschaft für Grundstücks-Verwaltung am Fried- rih8hain (Berlin NW 7, Unter den Linden Set Charlotte Pape ist nicht mehr Vorstand. Karl Schreiber, L mann, Berlin, Walter Schöler, Kau

das Ausscheiden der beidèn Komman- ditisten aufgelöst. Der bisherige per-

mann, Berlin, sind zu Vorstandsmit- gliedern bestellt.

Berlin. [47676] Amtsgericht Berlin. Abt. 562. Berlin, 26. Februar 1942. Veränderungen:

B 50398 „Helvetia“ Schweizeri- sche Feuerversicherungs8-Gesellschaft Berlin W 8, Kanonierstraße 2). Dr. Friß Ammann ist als Direktor aus- geschieden. Der frühere Prokurist Alwin Nagel in St. Gallen und der frühere Direktionssekretär Rudolf Wild in St. Gallen sind zu Subdirektoren be- stellt. Prokuristen: David Baum- gartner in St. Gallen, Hans Rivolta in St. Gallen, Dr. jur. Oskar Ritt- meyer in St. Gallen. Feder vertritt die Gesellshaft in Gemeinschaft mit einem Mitglied des Verwaltungsrats oder der Direktion. Die Prokuren für Carl Poyda und Alwin Nagel sind er- loschen.

B 51 084 Malzbierbrauerei Groter- jan « Co. Aktiengesellschaft (Berlin N 20, Prinzenallee 78—80). Durch Beschluß der Hauptversammlung vom 24. Januar 1942 ist die a ge- ändert in $ 1 (Firma), $ 25 (Ver- teilung des Reingewinns), $ 16 (Ver- gütungen des Aufsichtsrats), $ 12 (Wahl des Vorsizers und der Stellver- treter durh den Aufsichtsrat), $ 13 (Beschlußfähigkeit des Aufsichtsrats), $ 15 (Willenserklärungen des Aufsichtsrats), 8 19 (Vorsiß in der Hauptversamm- lung). Jm $ 7 ist das Wort „Stell- vertretex“ in „Stellvertretern“ ge-

ändert. Die Firma lautet fortan: Malzbierbrauerei Groterjan Afk- tiengesellschaft.

B 51413 ‘Zeipaver Dachstein- «& Braumwnkohlenwerke Aktiengesellschaft (Charlottenburg, Kaiserdamm 105). Prokurist Reinhold E in Sorau ist zum Vorstandsmitglied bestellt. Die iden Reinhold Hentschel ist er- oschen.

B 55276 Rheinmetall-Borsig Ak- tiengesellschaft (Berlin W 8, Fried- rihstr. 56/57). Prokuristen unter Be- shränkung auf die Hauptniederlassung Berlin: Ludwig Tente in Berlin, Peter Borgmann in Berlin. Feder vertritt gemeinsam mit einem Vorstandsmit- gliede oder mit einem Prokuristen. Die Prokura für Dr. Hans Höhfeld, die auf die Hauptniederlassung beschränkt war, ist erloschen.

Berlin. [47677] Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 26. Februar 1942. Veränderungen:

B 51 468 LTZ-Verlag, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Berlin- Charlottenburg 4, Bismar>]straße 33). Prokuristen: Karl Schodder in Berlin, Heinrih Töben in Berlin. Sie ver- treten gemeinsam oder jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem GelWatta: hee oder stellvertretenden Geschäst3- ührer. Die Prokura für Dr.-Jng. Hans Burghoff ist erloschen.

B 58 568 Auguft Henning Gesell: schaft mit beschränkter Haftung (Fabrikation und De mit Fleisch, Wurst und ähnlihen Lebensmitteln, Berlin-Stegliy, Schloßstr. 91), Wil- helm Braun, Kaufmann, Berlin, Hanns Faupel, Kaufmann, Berlin, sind zu Ge- \häftsführern bestellt. :

Berlin, [47678] Amtsgericht Berlin. Abt. 564. Berlin, 26. Februar 1942. Veränderungen:

B 52 098 Frit Kripke Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Chemische DAOE Neukölln, L 66). Pro- urist: Hans Krauß in Berlin. Er ist alleinvertretungsberechtigt.

B 54 486 Protektor, Fabrik für Jsolierbedarf mit beschränkter Haf- tung «(Heinersdorf, Asgardstraße). Durch Beschluß vom 27. Januar ‘1942 ist ‘das Stammkapital um 200 000,— M auf 300 000,— #Æ.Æ erhöht. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- liht: Auf das erhöhte Stammkapital bringt die Emil Zorn A. G., Berlin, ein einen Teil von 200 000,— li. Æ threr Forderung an die Gesellshaft, welche dieselbe zum Nennwert annimmt. : B 59230 Jnventor Patententwi>- lungs: und -verwertungsgesellschaft mit beschränkter Haftung (N 65, Ruheplaßstr. 13). Dem Fngenieur Paul Beer, Berlin, ist Gesamtprokura er- teilt. Er vertritt die Gebete ge- meinschaftlih mit einem Geschäftsführer oder Prokuristen.

Beuthen, O.S. [47293] Amtsgericht Beuthen, O. S., 23. Februar 1942. rloschen:

A 3051 „Tehag““ Technisches Han- delsgeschäft Karl Viebahn in VBeu:

then, O. S. Die Firma ist erloschen.

tretenden

Beuthen, O. S. « [47294] Amtsgericht Beuthen, O. S., 23, Februar 1942, Erloschen:

B 553 Gauverlag NS. Schlesien, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung Zweigverlag Beuthen in BVeu- then, O. S. Die Zweigniederlassung in Beuthen, O S, ist infolge der erfolg-

ten Gauteilung aufgehoben.

Beuthen, O. S, [47295] Amtsgericht Beuthen, O. S., 24. Februar 1942. Neucintragung:

A 4169 Franziska Beduarek, Tex- til- und Modewaren in Klausberg (Plat der SA. 2). Jnhaber: Kauffrau Franziska Bednarek geb. Urbainczyk in

Klausberg. Einzelprokurist: Adelheid Bednarek in Klausberg. Biberach a. d. Riß6. [47296]

Handelsregister Amtsgericht Biberach. Biberach a. d. Riß, 24. Februar 1942. Neueintragung:

A 201 August Hardecker, Handels- vertretungen in Viberach. Jnhaber

August Harde>ker, Kaufmann in Biberach. Bielefeld. [47679]

Amtsgericht Bielefeld.

Jn das Handelsregister A ist einge- tragen worden:

Am 3. Februar 1942 unter Nr. 3963 Firma Franz Gerken, Bielefeld. Alleininhaber ist der Kaufmann Franz Gerken in Bielefeld.

Am 4. Februar 1942 bei Nr. 2683 Firma August Schroeder senior, Bielefeld: Der Ehefrau Hanna Schroe- der geborene König in Bielefeld ist Prokura erteilt.

Jn das Handelsregister B ist einge- tragen worden: ;

Am 2. Februar 1942 bei Nr. 629 Firma Katag Afktiengesell schaft,

sihtsrats vom 6. Dezember 1941 ist auf Grund der Dividendenabgabever- ordnung vom 12. 6. 1941 dur< Kapial- berihtigung das Grundkapital von 1350 000,— RA um 860 000, A auf 2 210 000,— Æ.Æ mit Wirkung vom

28. Februar 1941 erhöht. $ 3 der Satzung ist geändert. Bielefeld. {476801

Amtsgericht Bielefeld.

Jn das Handelsregister A. ist fol- gendes eingetragen worden:

Am 23. Februar 1942 unter H.-R. A 3966 Firma Richard Dieckmann, Vielefeld. JFnhaber ist der Kaufmann Richard Die>kmann in Bielefeld. Vér Ehefrau Johanne Die>kmann geborene Vahrenhold in Bielefeld ist Prokura erteilt.

Am 24. Februar 1942 unter H.-R. A 3966 Firma Bielefelder Gummiver- wertung Willy Offenborn, BViele- feld. Jnhaber ist der Kaufmann LWoilly Offenborn in Bielefeld.

Am 26. Februar 1942 bei H.-R. A 3828 Firma Uekermann u. Co., Bielefeld: Die beiden Kommanditisten haben ihre Einlagen erhöht.

Jn das Handelsregister B ist fol- gendes eingetragen worden:

Am 15. Dezember 1941 bei “tba B 739 Gemeinschafstswerk Versorgungs- ring Vielefeld, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Bielefeld: Das Stammkapital beträgt 300 000,— K.A.

Am 16. Februar 1942 bei H.-R. B 645

Pirna Venteler-Werke Aktiengesell- chaft, Bielefeld: Der Dipl.-Fnge- nieur Erich Bentelerx in Heepen ist zum ordentlichen und der Kaufmann Helmut Benteler in Bielefeld ist zum stellver- eten Vorstandsmitglied bestellt. Sie sind ermächtigt, die Gesellschaft ent- weder gemeinschaftli<h oder ein jeder von ihnen gemeinschaftli<h mit einem anderen C olardgmitglede oder einem anderen Prokuristen zu vertreten. Am 283. Februar 1942 bei H.-R. B 641 irma „Westfälishe Kühlerfabrik“/ esellsshaft mit beshränkter Haf- tung, Brackwede: Der bisherige Ge- U Gustav König ist ver- torben. Die Witwe Paula König“ ge- borene Horstmann in Bra>wede ist als Geschäftsführerin bestellt, Der Ehefrau Jrene Schlihthaber geborene König in Bra>wede ist Prokura erteilt. Am 26. Februar 1942 bei H.-R.B 602 irma E. Gundla<h Aktiengesell- hast, Bielefeld: Dem Handlungs- gehilfen Ewald Darkow in Melels ist in der Weise Prokura erteilt, daß er gemeinschaftli< mit einem Vor- standsmitglied zur Vertretung der Firma befugt ist.

Ey E E (a T R ge amereteR

BVielefetd: Dur<h Beschluß des Auf- | P

1942

Bielitz. [47681] Handelsregister Amtsgericht Bielitz, 21. Februar 1942. Neueintragungen:

A 480 Lie Eduard Kuhlmann (Süßwarengroßhandel), Bieliß, O. S. (Adolf - Hitler - Straße 29). Geschäft3- inhaber: Kaufmann Eduard Kuhlmann,

Bieliy, O. S.

A 481 Bie Ernst Knab (Tucherzeus gung», Vielitz, O. S. (Adolf-Hitler- Straße 29). Geschäftsinhaber: Textil- ingenieux Ernst Knab, Bieliß, O. S. Textilingenieursgattin Jlse-Ruth Knab in Bielitß ist Einzelprokura erteilt.

A 28 AusYwiß Hermann Kunisch, Tabakwarengros;shandlung, Ausch- wiß, Oberschlesien (Marktplay Nr. 15). Geschäftsinhaber: Kaufmann Hermann Kunish, Auschwiß, O. S.

A 11 Kenty Arnold Luschin Ebens greuth, Dampfsägewerk, Kenty, O. S. (Rathausstraße 224), Geschäftsinhaber: Kaufmann Arnold Luschin Ebengreuth, Kenty, O. S.

A 28 Saybush Jakob Oberhauser (Textilwarengroßhandel)d, Saybusch, O. S, (Bahnhofstraße 8. Geschäfts- inhaber: Kaufmann Fakob- Oberhauser, Bieliy, O. S.

25, Februar 1942. _A483Bie Vielißer Tuchwebergemein=- schaft Franz Gürtler & Gen., Bie- liß, O. S. (Johanness\traße Nr. 25). Persönlich haftende Gesellshafter: Tuch- erzeuger Franz Gürtler, Bieliß, O. S. Tucherzeuger ¿Franz Bauer, Nikelsdorf West, Tu erzeuger Rudolf Klish, Bie=- lig, O.S., Tucherzeuger Franz Hor- nisch, Bieliy, O. S., Tucherzeuger Fo- hann Kapa, Alzen, O. S,, Tu erzeuger Otto Adam, N O. S., Tucherzeuger Anton Owsinski, Älzen, O. S. Offene Handelsgesellschaft. Die Gesellshaft hat am 1. Oktober 1941 begonnen. Zur Vertretung und Zeichnung der Gefsell- schaft sind die Gesellshafter Franz Gürt- ler, Franz Hornish und Fohann Kapa, und zwar je zwei von ihnen gemein- schaftlich, berechtigt.

A 482 Bie Jeikner & Heß (Tuch- erzeugung), Vieliz (Bergstraße 3). zersöonlih haftende Gesellshafter: Fa- brikbesizer Eugen Feikner, Bielig, Fabrikbesißer Ernst Richard Heß, Bie- lig. Offene Handelsgesells<haft. Die Gesellschaft hat am 1. August 1941 be- gonnen.

Bingen, Rhein. [47682] Handelsregifter Amtsgericht Bingen.

Jn das Handelsregister wurde am 25. Februar 19422 bei der Firma

Philipp Thomas in Bingen a. Rh. eingetragen, daß die Witwe Elisabeth Thomas geb. Ruppel in Bingen an die Stelle des Hans Gustav Thomas in die Gesellshafst eingetreten ist.

Bleckede, [47451] Handel8register Amtsgericht Bleckede, E., 10. 2. 1942. Veränderung:

A 99 Kieswerke Barskamp Friedr. Wilh. Müller. Die offene Handelsgesellschaft ist auf-

gelöst. Bauingenieur Wilhelm Müller ist nunmehr Alleininhaber. Blankenburg, Harz. [47297]

Handelsregister Amtsgericht Blankenburg, 16. Februar 1942. Veränderung:

A 16 Erich Müller in Vlanken- burg (Harz). Jnhaber jeßt: Witwe Gertrud Müller geb. n und die minderjährige Rosemarie Müller, beide in Blankenburg (Harz), in un- geteilter Erbengemeinschaft.

Blomberg, Lippe. [47683] Jn dem ‘Handelsregister A ist unter Nr. 25 die Ehefrau Hedwig Meyer geb. Wahle in Blomberg als Fnhaberin der Firma Adolf Wahle in VBlom- berg eingetragen. Blomberg (Lippe), 25. Februar 1942. Das Amtsgericht.

Bolkenhain. [47298] Amtsgericht Bolkenhain.

3 H.-R. B 25 Bolkenhainer Kartof- felflo>enfabrik G. m. b. H. in Schweinhaus, Krs. Jauer.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. 1. 1942 geändert. Eingetragen am 18. Fe- brúar 1942.

Brandenburg, Havel

[47684] Handelsregister Amtsgericht Brandenburg (Havel). Veränderung:

7. H.-R. A Nr. 517 am 25. Februar 1942: Pfreundt « Mahrenholz, Brandenburg (Havel) (Berufs

kleidung und Wästhegeshäft, Neustädt. Markt 37): Kaufe ora Erid

s E

fiebt: