1942 / 56 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 07 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

[48490] Aktien- Zuckerfabrik Broistedt, Broistedt.

Wir laden unsere Herren Aktionäre hierdur< zu einer am Montag, den 23. März 1942, um 13 Uhr in der P. Maßberg'schen Gastwirtschaft in Broistedt stattfindenden. Hauptver- sammlung ein

Tagesordnung:

Auflösung der Gesellschaft.

Broistedt, den 5. März 19342.

Aktien-Zuckerfabrik Broistedt.

Der Aufsichtsrat.

Hermann Spandau, Vorsiger.

[47424].

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 56 vom 7. März 1942. S. 4

[48323] ' Reichsdeutsche Bausparkasse Aktien- gesellschaft in Abwieklung, Köln. Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 2. April 1942, um 1524 Uhr in den Ge- shäftsräumen der Gesellschaft, Köln, Gereonsfkloster 22, stattfindenden or- dentlichen Hauptversammlung ein. Tagesordnung: 1.. Vorlegung des FJahresabschlusses und des Berichtes des Abwi>lers ür 1940. 2. Beschlußfassung über die Entlastung des Abwi>klers und des Ausfsichts- rats.

Vilanz am 31. März 1941.

3. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen eingetragenen Aktionäre berechtigt, die späteftens am dritten Tage vor der Hauptver- sammlung ihre Aktien bei der Gesell- schastskafe oder einem deutschen No- tar hinterlegt haben. Fm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung unverzüglich unserer Gesellschaft einzureichen.

Köln, den 4. Fn 1942.

Reichsdeutsche Bausparkasse Aktiengesellschaft i. Abw. Der Abwi>kler.

Rheinische Gtahltiwverkte, Essen.

I S

Aktiva.

Stand am

L. 4, 1940 Zugang

Abgang

Stand am 31. 3. 1941

insgesamt

im einzelnen

I. Anlagevermögen: 1, Berechtsame . Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- uno Wohngebäuden b) Betriebsgebäuden und anderen

Baulichkeiten

c) Kinderheim Kreuznach « « «. - -

. Unbebaute Grundstüte . « . Schächte und Grubenbaue

. Maschinen, maschinelle Anlagen und

Transporteinrichtungen . . Einrichtungen und Geräte

. Anzahlungen für Neuanlagen « « -

Beteiligungen 0 S

. Umlaufvermögen:

S & $0

. G E .

RAM RAM

25 609 700 45 600 13 244 400 55 000 2703 600 17 092 800

4 300

70 640 200 2 509 200|—

3789 100

137 962 000| 1 269 000

4 949 300|

D RAM 4 827 200 Zu ais

F8 000

328 500 55 000 50 300 1 535 500 S

231 000 26 209|—

—| 299 300 1180 000 —|

RM RAM

4 827 200 25 637 300

|

13 572 900

L

2 657 600 18 628 300

72 918 400 4315 300

142 612 000 2 449 000

6 129 300 |— 1946 359/14

139 231 000! 111 654 856|—

299 300 /— 1 038 428/14

145 061 000 112 512 782

145 061 000

At 1

Abschreibung

. Rohs-, Hilfs- und Betriebsstoffe ee ooooo) . .

. Fertige Erzeugnisse . Wertpapiere

00 G0 S

. Eigene Aktien im Nennwert von X. 7000 000,—

. Hypotheken. « « e » . Darlehen . Anzahlungen . 3, Forderungen auf Grund vo

. Forderungen an Konzernunternehmen

10. Wechse!

11. Kassenbestand einschließli<h Guthaben bei Reichsbank und

12. Andere Bankguthaben « « «

13. Sonstige Forderungen. = o. ooooooooo,

Rechnungs3abgrenzung . . «- « - . Bürgschaften KA 195 704,—

. Aktienkapital . . . . Geseßliche Rüdlage . « « o o. . Rü>lage für Bergschäden

. Wohlfahrtseinrichtungen: 1. Rüd>lage für ‘soziale Zwede 2. Waldthaujen-Krawehl-Stiftung

50 005,—

2871 855 514 145

3 386 000

12 692 958 2 625 000

469 688 1 665 936 1074 375 7881 045 1 429 924

165 652

57 084 9193 807 705 158

22 642 674 192 888

_ 299 113 302

150 000 000 16 125 000 4 000 000

3 500 000

300 000 3 800 000

1 [48325]

! Wir laden die Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der 19. ordentlichen Hauptversammlung, Mittwoch, den 1. April 1942, nachm. 18 Uhr, in unser Banklokal in Kamenz ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes des Vorstandes mit den Be- merkungen des Aufsichtsrates und der. Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1941,

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Entlastung des Aufsichtsrates und Vorstandes.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des. Abschlußprüfers für bas Geschäftsjahr 1942.

Die Aktionare und Vorzugsaktionäre, die an der Hauptversammlung teil- nehmen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien bis Sonnabend, den 28. März 1942, bei uns, der Sächsischen Staats- bank in Dresden, dex Sächsischen Bank in Dresden oder deren sämt- lichen Niederlassungen oder einem Notar bis nah der Hauptver]amm- lung zu hinterlegen und Eintritts- karten in Empfang zu nehmen.

Kamenz/Sa., den 4. März 1942. Kamenzer Bank Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[47983] Einladung.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am Frei- tag, dem 20. März 1942, vormit: tags 91/2 Uhr, in den Räumen des Notariats V München, Karlsplay Nr. 10, stattfindenden Schlußhauptverjamm- lung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates über das Schluß- abwi>lungsjahr 1941/42.

. Vorlage und Genehmigung der Ab- wi>lungss<hlußbilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1941/1942.

. Entlastung des Abwi>lers.

. Entlastung des Aufsichtsrates,

. Beshlußfassung über Hinterlegung der Bücher und Schriften und Löschung der Firma. i

Nach $ 17 der Sazungen ist die Aus- übung des Stimmrechtes in der Haupl!- versammlung davon abhängig, daß die Aktien oder die Vescheinigung einer Wertpapiersammelbank über einen Anteil am Sammelbestand der Aktien spätestens 3 Tage vor der Haupt- versammlung im Vüro der Gesell: haft in Würzburg, Hofstraße 3/11, oder bei dem Bankgeschäft Georg Eidenschink München, Perusastraße 1,

s

2. Bekanntgabe des Prüfungsberichtes über die geseßlihe Revision und Erklärung des Aufsichtsrates hier- zu,

. Genehmigung der Fahresve<hnung und Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

5. Aenderung der $8 1 und 70 der Sagungen. N

. Aufsihtsratswahl: Saßungsgemäß scheiden aus die Herren K. v. Krae- wel und Franz Auer, welche wieder

__ wählbar sind.

7. Verschiedenes.

Zell a. H., den 3, März 1942.

Der Aufsichtsrat der Gewerbebank Zell a. H. e. G. m. b. S. Kurt v. Kraewel, Vorsizender.

14. Deutsche Reichsbank und Bankausweise Deutsche Rentenbank.

Monatsauésweis Fanuar 1942, (48425) Aktiva. Belastung Land-

wirtschaft Bestand an

briefen: GA 1 550 000 000,— Dariehen an das Reich 1 549 993 817,92 Ansprüche gegen die

Deut)\che MRentenbank-

Kreditanstalt aus der

Hingabe von 49/6 Ab-

lôfungs|chuldverschrei- bungen \ Kasse, Reichsbankgiro-,

Postshe>- und Bank-

guthaben Eigene Wertpapiere . « Sonstige Aktiva . «

assiva. N E 2 000 000 000,— Nenten- é:

der RAM ¿ 9 000 000 000,— Nenten-

1878 399,28

37 460 080,—

Grundkapital Umlaufende bankscheine Umlauts\ähige Scheine 1539 603 226,— *) Verfallene Scheine 10390592,— L 549 993 818,—

409/ YUAblöjungs]chuld» verschreibungen : Ausgefertigte Stücke 317 876 540,— —- eigener Bestand 1 815 000 316061 540,— Alg desgl. verloite und ge- tündigte Stülke . Unverzinsliches Darlehn der Deut|chenRenten-

303 889 500,— 1257 810,—

303 889 500,—

ó 487 165,— .

Erste Beilage zum Reihs- nnd Staatsanzeiger Nr. 56 vom 7. März 1942. S. 3

[47428].

Iational-Bank Aktiengesellschaft Essen.

Vilanz zum 31. Dezember 1941.

Aktiva. 1. Barreserve: a) Kassenbestand (deuts<he und ausländishe Zah-

lungsmittel, Gold) . . . , 8324615,88

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postshe>konto 2 006 069,90

Zin3- und Dividendenscheine „ee o oooooo

2, Fällige 8, Sche>8 4. Wechsel: a) Wechsel (mit Ausshluß von Buchst, b und o) . 800 663,28 b) Eigene Ziehungen .. „ooo 694,30 c) Eigene Wechsel der Kunden an die Order

Jn der Gesamtsumme 4 sind enthalten: Wechsel, die dem $ 13 Abs. 1 Nr. 1 des Geseyes über die Deutsche Reichsbank entsprehen (Handel3wechsel nah $ 16 Abs. 2 KWG.), Reichs3- mark 800 452,98

6, S RapeNl! und unverzinslihe S<haßhanweisungen des Reichs U er Länder _Jn 5 sind enthalten: Schaßwechsel und Schazanweisungen, _die die Reichsbank beleihen darf, R.A 6 486 819,91 6, Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reiches und der Länder . . . . . « « « « . 12178 836,98 b) Sonstige verzinslihe Wertpapiere . . . « « « 4125 411,37 c) Börsengängige Dividendenwerte . . . . « « « 1748 509,91

d) Sonstige Wertpapiere Ti 20508

_Jn der Gesamtsumme 6 sind enthalten: Wertpapiere, die die Reichsbank beleihen darf, EA 14 197 054,12 | Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute . s Davon sind täglich fällig (Nostroguthaben) K 1 766 277,76 . Schuldner: a) Kreditinstitute 0D: E 000.0. 0 69 8 606,40 b) Sonstige Schuldner Jn der Gesamtsumme 8 sind enthalten: aa) geded>t d orlengüngi e Wertpapiere RA 70 559,— bb) gede>t durch «sonstige Herheiten RAMA 5 812 824,— . Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . Beteiligungen ($ 131 Abs. 1A 11 Nr. 6 des Aktiengeseßes) . . . Davon sind Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten RA 1 088 000,— Grundstü>ke und Gebäude: a) Dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende . . b) Sonstige ° Betriebs- und Geschäftsausstattung . . . . - .- . Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen « den Aktiven sind enthalten: a) Forderungen an Konzernunternehmen —,— b) Forderungen an Mitglieder des Vorstands, an Geschäftsführer und an andere im $ 14 Abs. 1 und 3 KWG. genannte Personen sowie an Unternehmen, bei denen ein Fnhaber oder persönlih haftender Gesellschafter dem Kreditinstitut als Geschäftsleiter oder Mitglied eines Verwaltungsträgers angehört, R.Æ 2888,40 6) Anlagen nah $ 17 Abs. 1 KWG. kA —,— d) Anlagen: nah $ 17 Abj. 2 KWG. NA 1411 731,—

Summe der Aktiva

. 100 000,— . 131 728,—

' assiva, Gläubiger: A : - a) Seitens der Kundschaft bei Dritien benußte

Kredite Dil ——

der Bank —,—

«e. o. 8452 327,96

RA

801 357

6 486 819

2 307 596

8 461 134

515 474 1 180 003

231 728

1 4 085

40 466 624

2 330 685

16 414 78 566

18 052 758

e þ Erträge. RA

Zinsen- und Provisionseinnahmen aus: a) Forderungen b) Wertpapieren e) Schaßwechseln und Steuergutscheinen d) Nosftroguthaben .... e) Wechseln und Sonstigem « . -

Sonstige Erträge . « .

Erträge aus Beteiligungen

Außerordentliche Erträge « « «

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr

. 556 945,19 . 569 560,45 . 202 055,62

0/0. 096 6.0

1 463 573/56 143 462/39 60 112/20 672 094/74 34 750/36

2 373 993125

Nationál-Bank Aktiengesellschaft. van Aderen. Brusten (z. Z. bei der Wehrmacht).

Nach dem abschließenden Ergebnis unjerer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Essen, im Januar 1942.

Westdeuts<hland Wirtschaftsprüfungs-A.-G. Dr. Schourp, Wirtschaftsprüfer. L. Nienheysen, Wirtschaftsprüfer.

[47431]. Bilanz zum 30. September 1941.

[48144] Steierische Bau-Gesellschaft, Graz« Zweite Aufforderung

zum Umtausch unserer Aftien.

Hiermit fordern wir unsere Aktionare neúerlih auf, die in ihrem Besiß be- findlihen Aktien unserer Gesellschaft zur Vermeidung der Kraftloserflärung bis spätestens 16. Mai 19422

bei der Creditanstalt-Bankverein,

Filiale Graz, Graz, Herren»

gasse 15 | zum Umtausch einzureichen.

Auf eine alte Aktie zu 8 100,— entfällt eine neue Aftie zu NA 100,— Nennwert. ; i

Bezüglih bder näheren Einzelheiten des Umtaushes verweisen wir auf die im Deutshen Reichsanzeiger Nr. 33 vom 9. Februar 1942 veröffentlihte ausführli®&e Kundmahung.

Graz, am 9. März 1942.

Steierishe Bau-Gesellschaft.

Herkulesbrauerei Aktiengesellschaft.

anni

Abschrei- bung

Stand am

1. 10. 1940 Abgang

Zugang

Stand am 30. 9. 194L nach der Kapital- berichtigung

Stand am 30. 9. 1941 vor dée! Kapita!- berichtigung

Zuschrei-

bung zur

Kapital- berichtigung

Aktiva.

I, Anlagevermögen: Brauereigrundstü>e Brauereigebäude Wirtschafts- und Niederlagen-

gebäude E: Eishäuser und -Keller . . Bauten a. gepachteten Grund-

stüdten —— Anschlußgleis H Unbebaute Grundstü>ke . . . 27 000— Maschinen und maschinelle An- |

lagen 326 600—| 18 817/74 Großgefäße . « «- 42 700 Versandfässer . « « 1 Büroeinrichtung « « - « « | o 24 800/—| 21 456/54 Wirtschaftseinrihtungen . 10 800—| 42 27513 Kurzkebige Wirtschastsgüter . C

RA 2 360 000 769 8

513 000 41 700A

500/—

25 202/25 8 49375

12 800|—

RM Wi RA \5 |

|—| 360 000—-| 25 774/79

16 023|— 3 100/—

498

100|—

39 367 74 19 300 25 202 25

7 293 75 17 906/54 45 090 75

4 À 360 000 765 200

RM RA

765 200 —-

611 B 49 600

|

2—

1 |—

26 900/—

112 600 11 000

498 800 —- 38 600 O

1—

26 900

387 950/— 85 000|— 8 501 |—« 14 000|— 45 500|— O 73 000|—

306 050 23 400 U

14 000 25 700|— 1|—

7123 903 —| T0 0B90

IT, Umlaufsvermögen:

199 656 82

3 058 655 3441 159

Vorräte an fertigen Erzeugnissen

Wertpapiere

E arlehn3- und Zinsforderungen «

Außenstände für Bier, Treber usw.

Anzahlungen

Sche>s

Bankguthaben

Kasse, Reichsbank- und Postsche>guthaben

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Vorräte an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen .

133 033/38 280 379/26

3 852/— 322 287 59 592 176 75 307 949 46

89 033! —|

21 574 17 39 749/19 986 570 83 17 751 10

IFLEISI FERH

11TH)

133 033/38 442 879/26 g 850 322 287/59 592 176/75 576 949/46 89 033|— 21 574/17 39 749/19 986 570/83 17 751/10

b) Sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite G e) Einlagen deutscher Kreditinstitute 266 118,59 d) Sonstige Gläubiger 30 388 267,08 30 654 385,67 Von der Summe Buchst. e und d entfallen auf: aa) jederzeit fällige Gelder Nf 21 150 961,79 bb) feste Gelder und Gelder auf Kündigung Nf 9 503 423,88

bank-Kreditanstalt N E 10 Ran nah Bürgschaften RA 80 000, 7 667 311/73 K. -W.-G. : Zis Gewinn- rüdlage 787 753,80

Sonít. (freie)

37 420 480,—

z S |

84 947 000 7 460 000

92 407 000 230 000

O werden, sofern die Hinter- 100,—

egung der Aktien nicht’ bei einem deut- schen Notar erfolgt. J

92 177 000 Würzburg, den 2. März 1942.

15 962 054 Vulfkanolwerke Aktiengesellschaft

S S E i. Liqu

. Wertberichtigungen des betrieblihen Anlagevermögens . « « - 10 4 853 011 73

Zugang « -

Zu- bzw. Abschr. weg. Kapitalbe- richtigung 2 000 000 —|—+ 1 000 000,

30 654 485

I L

Entnahme für Abgang Rückstellungen .

3 000 000/|—

5 254 496,33 Grundkapital

Verbindlichkeiten: . Anleihen . « . Hypotheken

. Verbindlichkeiten aus Darlehen

0 70.0 9 09:0: S

. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und . Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen

3, Rückständige Löhne

. Rüsständige Gewinnanteil- und Zinsscheine .

. Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzung

. Reingewinn: Vortrag aus 1939/40

Gewinn in 1940/41 . Bürgschaften F.4. 195.704,—

Gewinn- und Verlustre<hnung 1940/41.

E E

Aufwendungen.

1. Löhne und Gehälter. «eo o o.»

2. Soziale Abgaben

3, Wertberichtigungen des betrieblihen Anlagevermögens:

Berechtsame

Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäfts- und Wohngebäuden 4

b) Betriebsgebäuden und anderen

Unbebaute Grundstücke Schächte und Grubenbaue

Maschinen, maschinelle Anlagen und Transporteinrichtungen

Einrichtungen und Geräte . Andere Abschreibungen

. Steuern: a) Steuern vom Einkommen und Vermögen b) Soustige Steuern - - -

. Beiträge an Berufsvertretungen: » »

. Zuweisung an- die Rü>lage für Bergschäden

Baulichkeiten .

M: Qt: +

- 14 325 117 421 25 574

1 526 818 348 366 1 068 644 257 639 2658 881

0 . S. S . . . 0

6017 671 153 819

696 156

10 181 600 10 877 756

299 113 3021

RM 43118 591 7380 857

2p

7 460 000

50 005 16 068 327 3234 795

R ————

———

19 303 122

130 458 1 000 000

[S Til)

] :

[47836

Durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 30. Dezember 1941 ist das Stamm- kapital im Wege der Kapitalberich- tigung na< der Verordnung vom 12. Funi 1941 (RGBl. 1 Seite 323) um 480 000,— A auf 500 000,— A erhöht worden. Dur<h gemeinsamen Beschluß der Geschäftsführung und des Aufsichtsrats vom 30. Dezember 1941 ist $ 3 des Gesellschaftsvertrages ent- sprehend geändert betr. Stammkapital und Geschäftsanteile gemäß $ 52 der Verordnung vom 18. August 1941 (RGBl. 1 Seite 500).

Der Geschäftsführer: Gustav Ahlborn.

(46922)

Die Genossenschaft ist laut Vollver- fammlungsbeshluß vom 22. 6. 1941 und laut Eintragung im Genossenschafts- register vom 13. 9. 1941, Z 111 86, in

: | Sonstige Pa1jiva . .

Kardex System G. m. b. H., Berlin. |=

NRü>lagen 4 466 742,53 973 481,63

*) Davon im Bestande der Reichsbank 316 549 000,—. j Berlin, den 6. März 1942.

Bekanntmachungen

[47228] Ceres - Hagelversicherungsgesellschaft au} Gegenseitigkeit in Berlin. Donnerstag, den 26. März 1942, vormittags 11 Uhr, findet im Ver- waltungsgebäude der Gesellschaft, Ber- lin-Schöneberg, Jnnsbruter Str. 45, die 56. ordeutliche Hauptversamm-

lung statt. Tagesordnung: . Vorlage eines Anschlußvertrages. . Vorlage des Jahresberichts, der Erfolgsrehnung und der Bilanz. . Prüfungsbericht des Aufsichtsrats. . Vorlage der Nieders oa über die im abgelaufenen e\<häftsjahr efaßten Beschlüsse Des Ausf- ñ tsrats. . Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats. : . Sazungsänderung ($ 8 JFahresaus- leich und $8 38 und 39 Rü>-

und

Von bb werden dur< Kündigung oder sind fällig: l. innerhalb 7 Tagen KAMÆ 20 000,— 2, darüber hinaus bis zu 3“ Monaten A 1 631 685,15 3, darüber hinaus bis zu 12 Monaten RAM 7851 738,73 4. über 12 Monate hinaus —,— . Spareinlagen: / a) mit geseßliher Kündigungsfrist b) mit bejonders vereinbarter Kündigungsfrist * . Grundkapital . Rü>klagen nah $ 11 KWG.: a) Geseßlihe Rüdlage A b) Sonstige Rücklagen na<h $ 11 KWG.. . Sonstige Rü>lagen .. Í . Rüdstellungen . . Wertberichtigungsposten «s 8, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 9, Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr ,_, Gewinn 1941

8 293 927,73 1 334 146,82

34 750,36 198 871,87

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschaften

sowie aus. Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktien- __ geseßes) 1 124 262,31 Eigene Jndossamentsvexbindlichkeiten: a) aus weiterbegebénen Bankakzepten - b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank. . . . 1 100 000,— 0) aus sonstigen Rediskontierungen . —,— [1 100 000,— In eten enthalten: O i a) Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen ichs- mark 116 217,72 Ds j N y tit b) Gesamtverpfli<htungen ria< $ 11 Abs, 1 KWG. (Gläubiger und Spareinlagen) R. Æ 35 282 560,22 e) Gesamtverpflichtungen nah $. 16 KWG. (Gläubiger) Reichs-

——

3 000 000 1 200 000 35 000

424 791 48 110

233 622

4 628 0741:

242 539/‘

Geseßliche Rü>lage

Rücklage für Ersaybeschaffung

Rückstellung für Pensionsverpflichtungen

Rückstellung für ungewisse Schulden

Verbindlichkeiten, kurzfristige: Warenlieferungen und Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten é Biersteuer und Kriegszuschlag « « Anleihezinsen, uneingelöste Getwinnanteilscheine, uneingelöste Au3geloste und gekündigte Anleihe . Kautionen

Rechnungsabgrenzung .

Bürgschasten N. X 80 000,

Gewinn: Vortrag aus 1939/40

Reingewinn 1940/47

a n

: Aufwand. Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben Abschreibungen auf das Anlagevermögen Besißsteuern . . «

Sonstige Steuern

Beiträge an Berufsvertretungen Außerordentlihe Aufwendungen

Gewinn: Vortrag 1939/40. . ..

d: S W090 _DS

Berichtigung des Grundkapitals gèmäß DAV. 1 _+ 22 047,34 Reingewinn 1940/41 . . 278 312,34

Ae || 782 140 98 58 353 01 199 656 82 1019 842 15 3 791 401 20 21 939 87 101 915 29

1 000/000

300 359/68

Gewinn- und Verlustrehnung zum 30

2 |

300 000

95 776 99 900 000 908 422/25

| 122 633/73 207 184/38 468 949 99 4 023'— 2 036 109 446 72 729 33 61 450 38

| 22 047 34 278 312 34

100 000

|

65 200

20 500

200 000|—

95 776/99 134 800|— 908 422/25

122 633/73 207 184/38 468 949/99 4 023|—

2 036|— 109 446|— 72 729/33 61 450 38

| 279 859 68

Ertrag. Gewinnvortrag aus 1939/40 Betrag gemäß $ 132 II 1. A,

I Außerordentliche Erträge

4853 011 73| 814 300'— . September 1941.

Bun uschreibung zum ZwedLe der Kapitalberich-

tigung gemäß “DAV

Anlagevermögen

Vorräte

Außenstände .

Geseßzliche Rüklage

Rü>fstellung für Pensionsverpflich-

tungen

8 ö 667 311/73

RA |S 22 047 34

6014 879,7

179 035 83 59 646 13

Liquidation getreten. Die Gläubiger dexr Genosseuschaft werden aufgefordert, sih bei dem Pefertigten Liquidator zu melden. L

Erste Egerländer Weidegenossen-

696 156

10 181 600 Gewinnvortrag «- « e o...

1 000 000

mark 30 654 485,67 7275 609,—

Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 Abs. 2 KWG. (Grundkapital und Rüdlagen) K.A 4 200. 000,—

. Reingewinn: Vortrag aus 1939/40 Reingewinn in 1940/41

d S F

lts

agen). ä i . Beschlußfassung über die vom Auf- sihtêrat mit Zustimmun des Reichsaufsichtsamts 1m orjahr

10 877 7ö6 89 320 790

R

| 7275 609|— is Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Ge-

Neufassung der Summe der Passiva

. Gewinnvortrag aus 1939/40 . Rohertrag nah Abzug der übrigen Aufwendungen . Erträge aus Beteiligungen A . Zinsen und sonstige Kapitalertxäge- . Außerordentliche Erträge

M . es . e,“ .

696 156 78 668 647|— 9 028 192/69 566 439/93 361 354|78

89 320 790/58

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dex

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den gesetzlichen Vorschriften. ; Essen, im Januar 1942. Dr. Schourp, Wirtschaftsprüfer.

Jn der heute stattgefundenen Haúptversammlung wurde die Dividende auf 7% festgeseßt. Hierauf ist bereits: eine Abschlagdividende von 6 %* gezahlt. Der Rest von 1% ist ab 27. Februar auf den Gewinnanteilschein Nr. 65 zahlbar.

Vorstand: Karl Mockewiß, Essen, Vorsißer; Hugo Re>mann; Bottrop, Dr. Dr. Gustav W. Heinemann, Essen (stellv.).

Aufsichtsrat : Dr. Hermann Schmiß, von Waldthausen, Essen, stellv. Vorsißer; Carl Goeß,

Otto Haarmann, Re>linghaujsen (stellv.);

Geh. Kommerzienrat, Ludwigshafen a. Rh. /Heidelberg, Vorsißer; Dr. Ernst Berlin; Dr. Karl Kimmich, Berlin; Dr. Gustav Lambotte, Aachen; Karl

Pfeiffer, Berlin; Dr. Otto Scharf, Halle; Paul Stein, Re>linghausen; Dr. Friy von Waldthausen, Essen; Dr. Wilhelm von Waldt-

hausen, Essen; Hans Welzien, Berlin. Essen, den 26. Februar 1942.

Der Borstand. Mo>ewiz. Re>mann.

schaft, registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung in Eger in Liquidation. Georg Schug, Liquidator. Hartessenreuth, Post Nebanig, Kr. Eger, Sudetengau, am 10. Februar 1942.

[48316]

“_ Gewerbebank Zell a. H.

e. G. m. b. SH., Zell-Harmersbach. Einladung.

Zu der am Sonntag, den 22. März 1942, nahm. 21/2 Uhr, im „Kaffee Benedikt“ in Zell a. H. stattfindenden ordentlichen Generalversammlung laden wir unsere Mitglieder hiermit höflihst ein und bitten, das Jntecesse e unsere Sache durch zahlreiches Er- <heinen zu bekunden.

Tagesorduung: L Matia0s des Geschäftsberichtes für [941,

vorgenommene Versicherungsbedingungen und Aen- derung der $8 8 und 21 derselben.

. Beschlußfassung über besondere Versicherungsbedingungen 1n der Osimcrk, j

. Beschlußfassung über Sonderbedin- gungen für Wegfall des Jahres-

antrages. Í

10. Ermächtigung des Aufsichtsrates emäß $ 24f der Saßzung bzw, 28 39 und 41 VAG. |

11. Wahl Aufsichtsratsmit-

liedern.

12, Verschiedenes.

Der Jahresberiht und Rechnung3- abs<hluß für 1941 liegen vom 11. Marz 1942 bis 24. U 1942 von 10 bis 14 Uhr in den Ges Einsichtnahme aus.

Berlin-Schöneberg, 26. Febr. 1942,

Der Vorstand.

von

A F B Sebi Aa p f Ei E 74 74

<äftsräumen zur "

ea

; i Aufwendungen, Zinsen- und Provisionsausgaben für:

a) Einlagen in laufender Rechnung . .

b) ene und Kündigungsgelder . «

6) Spareinlägént oa es Ô

d) Nostroshulden . é

Geschäftsunkosten: a) Personalausgaben ..… . b) Allgemeine Geschäftsunkosten .

c) Steuern . . . . 655 682,16

Abschreibungen auf: a) Gebäude und Beteiligungen . . 831 099,— b) Betriebs- u. Geschäftsausstattung 22 138,62

0) Forderungen . «. « « «. « « 28 851,90 Wertberichtigungen auf Forderungen ............ Zuweisungen an Rüd>lagen: a) Rü>klagen nach $ 11 KWG. 200 000,— b) Sonstige Rü>lagen . . . 835 000,—

Gewinn: a) Vortrag aus dem Vorjahr. . . .. . . _ 3470036 b) Gewinn 1941 „o 198 871,87

, 213 878,17

. 264 167,28

. 102 547,80 15 616,22

. 7265 200,19 . 121 020,28

0.0 0. D.:0 0

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1941. ——— T

RAM

596 209

1 041 902

82 089 185 169

235 000 233 622

H

2/373 993|

40 466 624139 | sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchfül ; rung, der Jahresabschluß und des Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften einshließlid der Pee A,

verordnung. Kassel, den 22. Januar 1942.

der Deutschen Vank der Dresdner Vank,

erlin, , Verlin, der Kreditbant Kassel e. G. m. b. H., K der Vereinsbank in Hambur dern Bänkháus von Wangenh Vorstandsmitglieder : Hans Kern, Kurt Wenyhell. Mitglieder des Aufsihtsrates : Heinrih Günther, Hamburg, Vorsißer; Otto Ullmann, Kassel, stellvertr. Vorsi Heinri<h Brunner, Kassel; Hermann Hameyer, Hamburg} Heinr. Klöôders, Mannheim; ir] L f oie Kassel, den 26. Februar 1942, Y i: E eno andi dias a inzs Herkulesbrauerei Aktien Kern. Wengzel

Diplomkaufmann Ludewig, Wirtschaftsprüfer.

Die in der ordentlichen Hauptversammlung vom 25. Februar 1942 beschlossene Dividendenausschüttung v %

ly 4 Aloe R i A e Ls nLDEGUAE D ateal (A von RA 20 000,— in D T edin ccadaca 1 ] a .) mi auf das unber e Kapital (N.X 2 000 000,— inrei inn- anteilscheine für 1940/41 Nr. 34 von heute ab zur Auszahlung Bei: \ C E E E

der Kasse der Gesellshaft in Kassel, Peine (M.), Hamburg, Kassel, Mannheim,

rautfurt A Hamburg, Kassel, Mannheim,

g eim & Co., Kassel.

Es