1942 / 59 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 11 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 59 vom 11. März 1942. S. 2

et von d

Erste Beilage <sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Mittwoch, den 11. März

von Erzeugerbetrieben Bis - | Jahren anzuordnen oder Weiterführung der Betriebe, bis zur Dauer von

3 Fahren- von Auflagen abhängig zu machen,

_2. im Rahmen ihrer Zuständigkeit den unteren Preis-

behörden (Landräte, staatliche Polizeiverwalter, Ober- ;

zürgerureister) die Befugnis zu übertragen, Ordnungss- -

bis zu 1000,— N.Æ fefizuseßen.

se Anordnung gilt auch in den eingegliederten Berlin, den 11, März 1942. E

Der Reichskommissar sür die Preisbildung. J. V.: Dr. Flottmann,

der Kaufleute Hans Jsrael Polka «ägerndorf, und des Julius Jsrael 1908 in Olmüy, zuleßt wohn bzw. angeblich Palästina, hiermit zugunsten des Reiches Reichsfinanzverwaltung eingezogen. Troppau, den 7. März 1942, Geheime Staatspolizei. Staatspolizeileitstelle Troppau.

geb. am 25. 1. 1914 in Notierungen n [l ak, geb. gs SZ der Kommission des Verliner Metallbörsenvorstandes Deutschen

vom 11. März 1942

(Die Preise verstehen \ih ab Lager in Deutschland für prompte Lieferung und Be

S) Reinaluminmum H 99

seln e, lz-, Draht- und ehnteiler . .

zum Deutschen Rei Ne. 59_ | |

7. Aktien- gesellschaften

Dinglerwerke Aktiengesellschaft, Zweibrücken. außerordentliche Hauptver- sammlung der Aktionäre findet am 30. März 1942, 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Zweibrücken statt, wozu hiermit an die Aktionäre Einladun: Tagesordnung: 1. Angelegenheiten ‘des Aufsichtsrates und des Vorstandes. 2:-Verschiedenes, Diejenigen Aktionäre, welhe an der Hauptversammlung teilzunehmen wünschen, wollen ihre Ak- tien gemäß $ 20 des Gesellshaftsvertra- ges spätestens am 27. einèêm deutschen Notar, Wertpapiersammelbantk

zahlung): sammelbaunk RA für 109 Kg über die erfolgte Hinterlegun schrift odèr in beglaubigter spätestens .am 28. März 1942 bei der Gesellschaft einzureichen. Verlin, 10. März 1942. Der Vorstand.

[48954] Friedrich Albert Pust Hochseesischerei Aktiengesellschaft, Wesermünde-G.

Wir laden hiermit unsere Áktionäre zu der am Donnerstag, dem 26. März 1942, vormittags 11 Fischereihafen-Restaurant ischereihafen,

Vescheinigung | 2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. . Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes. ihtsratswahl, i [l des Abschlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1942. Stinmberechtigt Aktionäre, welche spätestens am vier- ten Tage vor der Hauptversamm: lung ihre Aktien oder den Depositen- schein eines deutschen Notars bei der Gesellschaft

Anordnung über die Erweiterung der Besugunisse der Preis- überwachungsstellen

Vom 11. März 1942 (T 108 268/42)

Auf Grund des $ 2 des Gesetzes zux Durchsührung des Vierjahresplans Bestellung eines Reihskommissars für die Preisbildung “—— vom 29. Oktober 1936 (Rei S. 927) wird mit Zustimmun jahresplan folgendes bestimmt:

I. Die Preisüberwachungsstellen werden in Erweiterung der ihnen übertragenen Befugnifse ermächtigt,

1, na< Maßgabe der Verordnung über Strafen und

Strafverfahren bei Zuwiderhandlungen vorschriften vom 38.

Reinni>el, 88—99% . Antimon-Regukus e eee. « * 0 o. 35,50—38,

#) Die Preise für Aluminium verstehen sich entsprechend den Bedingungen der Aluminium-Verkaufsgesellshaft m. b. H., Berlin.

festgestellte Notierungen für telegrap Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten Telegraphishe Auszahlung. )

Osigebieten.

YVLLSD I L Y

Gesellschaft

g des Beauftragten für Fa Verlin

Deutschen Filiale Wesermünde, oder der Commerzbank Aktiengesellschaft,

Wesermündé,

Wesermünde-G., im März 1942. Friedrih Albert Pust Hochseefischerei Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Max Pusst.

D

Irichtamtliches

Deutsches Reich

Nr. 10 des Reichsministerialblatts vom 6. März 1942 i} und vom Reichsverla zu beziehen. Fnha

30 Uhr, -im

, Wesermuünde-

stattfindenden 7.

dentlichen Hauptversammlung __ Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichtes, der

Bilanz und Gewinn- und. Verlust- rechnung für das Fahr 1941.

Wiener Kab

samt, Berlin NW 40, t: 1. All Verordirung über Land- we>de der Steirishen Kalk-, Schotter- und Zementwaren-Fndustrie Brandner & Co. in Graz. 2. Kon- | sulatwesen: Ernennung. Exequaturerteilung und Erlöschen

en Preis-

gesehbl. I

soeben er

Scharnhor Verwaltungs3fachen: Zweite

Juni 1939 (Rei Geld 7; Brief außerordentlichen a) f{<ukdigen Einzelpersonen auf dem Gebiet, auf dem die Zuwiderhandklung b

Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- oder Wohngebäuden:

1, 10. 1940

Aegypten (Alexáand.

Afghanistan (Kabul). Argeutinien (Buenos

1 ägypt. Pfd.

100 Afghani ärz 1942 bei

beshaffung für e Î biet, a C 18,79: 18,83 ngen ift, die Tätig i deutschen

E

klärungen ‘und Nachweise entspre<hen die Buchführung, der Jahresabj Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß Bei den ausländischen Beteiligungsgesellschaft en durch uns ni anffurt a.

Schwarz, Wirtschaftsprüfer.

, Der Vorstand : Dr. Dr. Cornelius

Scotti; Hermann Buschmann, Stellvertreter.

: Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Prof. Dr. Christian Ekert, Vor-

sier; Max- Frhr. Heyl, stellvertr. Vorsißer; Dr. Gotthard Frhr. von Falkenhausen; Georg von Falkenhayn; Ludwig C. Frhr. Heyl; Dr. Jakob Klein.

1942

<luß und der erläutert, den geseßlichen Vorschriften. en, über die Bilanzen vorlagen, haben t stattgefunden.

+, im Februar 1942.

gemeine Revisions- und Verwaltungs- Aktiengesells<haft.

Dr. Horn, Wirtschaftsprüfer.

Frhr. Heyl, Vorsißer; Dr. Hermann

el- und Métallwerke Aktien

Bilanz zum 30. September 1941.

Besigtteile.

Abschreibungen

keit oder Betrie 3 Jahren zu unte oder Betriebsführung bis zur 3 Fahren von Auflagen abhängig zu machen,

is zur Dauer von die weitere Tätigkeit Daner von

‘1 Pap.-Pej. F äuUstr. Pfd.

Australien (Sidney). Belgien (Brüsset und| en

3, Steuer- und Zollwesen: Verordnung über die Zuständigkeit von Finanzämtern im erordnung über die Zuständigkeit von

Finanzämtern im Oberfinanzbezirk Berlin-Brandeuburg. |

einer Exequaturerteilung. ini E einer der folgenden Stellen interlegen: -

1, bei unserer Gesellschaftskasse . bei der Deutschen Bank, Fil

Mannheim und

der Gebr. Saarbrücken Zweigniederlassungen, . bei der Bayerischen Staatsbauk, Kaiserslautern, . bei dem Bankhaus Georg Hauck «& Sohn, Frankfurt/Main. weibrücken, dén 9. März 1942. * Der Vorstand.

Nenukölln-Mittenwalder Eisenbahn- Gesellschaft. - Die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft werden zu der am Donnerstag, 23, April in den Geschäftsräumen des - Hauses Berlin-Dahlem, ollerndamm 97, stattfindenden ordent- ichen Hauptversammlung eingeladen.

0,588 0,592| 0,588 0,502

Gornelius Heyl A.-G., Worms.

Bilanz per 31. Oktober 1941.

finanzbezirk München.

39,96 40,04 0,130 0,132

39,96 40,04

Filiale Zwei- “- Röchling Bank

Janeiro) Brit.-Jndren (Bom-

bay-Calcutta) Bulgarien (Sofia) Dänemark (Kopen-

hagen)

England (London)... innland (Hélsinki) . rankreich (Paris) .

Griechenland (Athen)

Holland (Amsterdam

_ und Rotterdam). Fran (Teheran) .…..

Jsland (Reykjavik)

SÎtalien (Rom und

Japan (Tokio und

100 Rupien 31.10.1940

3,047 3,053 52,15 62,25

Wirtschafistcil

Der Entwid>kungsfiand der Lichitechnik

Aus Anlaß der ersten Sizun der Deutschen Lichttehnishen Gese b der Reichsvorsizende der DLTG, Prof. Jng. habik. R. C. burger Universität einen Ueberbli> über der Lichtte<hmk.

4 Tam.

Abschreibungen Betriebsanlagen: Stand 1, 10. 1940. .

S. 00 S 0 @

100 Kronen Anlagevermögen: Beb. Grundst. mit a) Wohngebäud. b) Fabrikgebäud. Unbebaute

Grundstücke

_ Börfenkeunuzisfern für die Woche vom 2, bis 7, März 1942 Die vom Statistishen Reichsamt erre<hneten Börsenkennziffern stellen sih für die Woche vom 2. bis 7. März 1942 im Vergleich | - zur Vorwoche wie folgt:

des Fahverbaudsbezirks Elsaß

llschaft (DLTG) im NSBDT 100 Drachm. | 1,668 1,672 100 Gulden

100 isl. Kr.

Abschreibungen

4 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- * - aussftattung: Stand 1. 10, 1940 . , ,

Leigel, in der Straß

die erreihte Entwi>lung Die Lichttechnik baut auf den Fundamenten der

\<en Optik, d. i. die Lehre vom Auge und vom Se!

erforsht hier beispielsweise die Abhäugigkeit der

d Beleuchtungsgege

do

masch. Anlagen . Werkzeuge, ' Be- triebs- u. Ge- \chäftseinrich-

Wochendurchschnitt

Aktienkurse (Kennziffer 1924 bis 7. 3. a 1000 = 100) t

r und Schwerindustrie Verarbeitende. Jndustrie . .. Handel und Verkehr í

physiologi- , auf und istung von L ( iten, untersu<t W der Ermüdungs-, Stör- und Täuschungseffekte dur t und Nachbikdersheinungen nfw. d ffffffflff si< so den Grund, auf dem insbeî

vom 23. 2, durchschnitt

Abschreibungen

Konzessionen, Patente, Lizenzen, Marken- und ähn-

12 Uhr, / liche Rechte

und Wirkung Blendungs-,

Kanada (Montreal) . Kroatien (Agram)

Y 1 kanad.DolL]

fondere die angewandte * Beteiligungen .

b) Fabrikgebäuden oder anderen Bau- lichkeiten: Stand 1.10.1940 . . ,

Vel E i Wie

Abschreibungen E: Stand 1. 10. 1940

d (S S 10S S Q C S

Beteiligungen . . .,

ihttehni? weiterbauen Technik der Lichterzeu Entwi>lung neuerx

kann. Jn der Leuchttehnik, d. i, die ung, dient die Arbeit in erster Linie der t e Lichtquellen und der Wirkungsgrades, sei es auf dem Gebiet der Glühlantpen oder auch dem neuerdings besonders hervortretenden Gebiet dec Gasent- Die mannigfahen Möglichkeiten, die gerade in ossen werden konnten, etwa mit dex doppel- en Fluorefszenz-Lampen Jn diesem Zusamm ng

Gesamt . .

Kursuiveau der 414%ig Wertpapiere

Pfandbriefe der Hypotheken- aktienbanken

Pfandbriefe rechtlichen Kreditanstalten .

Kommunalobligationen. . ..

Anleihen der Länder und Ge- . memden - .

Tagesordnung: 1. Vorlage der abgeänderten Bilanz “per 31. 3. 1940 nebst Gewinn- und ¿Verlustre<huung:

. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns per 31. 3. 1940, .

. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands, des Berichts des Auf- des Fahresab-

das Geschäftsjahr

¿Beschlußfassung über die Vextej-} lung des Reingewinns per 31. 3.

. Beschlußfassung über die Entlastung von- Vorstand und Aufsichtsrat.

Wegen der Teilnahme an der Haupt- versammlung und der- Ausübun Stimmrechts verweisen .wir auf $ 14 Unserer Saßungen. : Zerlin, den 7. März 1942.

Der Vorstand.

Neuseeland (Welling-

Norwegen (Os Portugal Lissabon). Rumänien (Bukarest) Schweden(Stockholm und Göteborg) Schweiz (Zürich, Basel und Vern) ….| Serbien (Belgrad) Skowakei (Preßbur Spanien (Madrid u. Barcelona) Südafrikanische

Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebss\toffe . . Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse, Waren und An- lagen im Bau Schuldner: Geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen und Leistungen . . Forderungen an nahestehende Ge- sellschaften Sonstige Forderungen i g e romigs einschließli< Guthaben

0s 0) S 0. d. 0-70-80

Bankguthaben Posten der Rechnungs3abgrenzung. .

Umlaufvermögen: -

. Roh-,. Hilfs- und Betriebss\toffe

. Halbsertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse, Waren Wertpapiere

b E neujeel. Pf. 100 Kronen |}_ 100 Escudo

Steigerung ihres

E ca bee

Tadungslamp jüngster Zeit erf b gewendelte gasgefüllten Wolframkampe, usw., wurden eingehend besprochen. auch die Verwendung des unsihtharèn, insbesondere ultra- oletten „Lichtes“, z. B. zum Zwede dex Entkeimung und der Vitaminisierung von Nahrungsmitteln sowie zur Werkstoffprü- - ießli<h zur eei gie Untersu<hung von

gen ufw. ‘gefkreift.

der eigentlichen Lichtverwendn tungste<hnmik, wuvden_ zunächst die Aufgaben der

End Brie Ee

A 100.0. 00 0 (0/04 00.0 Q 0 É

. Hypothekarish gesicherte Forderungen Anzahlungen

4 100 Kronen

Al 0X70. 00: 0. 0> 07S

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen inb 3 ias ait es Leistungen g) 1 ,

100 Peseten F

Forderüngen an Konzernunternehmen.

Kasse, Reichsbank und ere Bankguthaben. ..

Sonstige Forderungen

Posten der Rechnungsabgrenzung

Bürgschaften K. 343 402,09

menten, Fälfe e Arbeite, Ver Ser und vor allem die Be-

rata TNGE Lites BeleuchtungK®technik , wie Schaufenster-

S S S S 0G; S S

1 südafr.Pf. 1 türk. Pfund/

1 Goldpeso

Jehrs- und deutung von Li unterstvihen. Die Forderung n Teil von derx des tünstlihen als au< des Sodann erwachsen der einer ganzen Reihe von Sondevgebieten beleu<htung, Bühnenbeleuhtung, Effekt- und Stimmung owie insbesondere der sogenannten Lichtarchitekbur der neu- besondere Aufgaben,

Johannesburg Türkei (Jstanbuk) Ungarn (Budapest) - Uruguay (Montevid.) Verein. Staaten von

Amerika (New York)

Wirtschaft des Auslandes Die slowakish-s{<wedis<hen Wirtschaftsvereinbarungen “alias: mana R rz, Kugellagern A O éltcoiniaificie aus Schweden vor, während die Slowakei vor-

Garne und Gewebe liefern wird. Der reien Devisen abwi>eln. Ein

151

Grundkapital: Saftien A mit 2100 Stimmen en besonderen Fällen des $ 4a Abs. 6 der Ge- sellschafts\statuten mit 12 600 Stimmen Vorzugsaktien B mit 3000 Stimmen . Stammaktien mit 6900 Stimmen

Rü>lagen:

01D A2 0 64S

Grundkapital Geseblihe Rücklage . . Rückstellungen Verbindlichkeiten: Gläubiger: Empfangene Anzahlungen Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen - Verbindlichkeiten gegenüber nahestehendeu Gefsell- |

d Q. $6. d -S-..F

wurdet am chaftsbesprehun- bis Ende 1942 ulose, Spezialölen, Teer, aschinen- und

Pyeßbur E März _ in Für den mnerdeutschen Verrechnungsverkehr getten folgende Kurse: Len England, Aegypten, Südafrik. Union Frankreich i

10. S Die llgemeine Lokalbahn- und Kraft:

werke- Aktiengesellschaft, Dié“ Aktionäre“ unserer Gesellschast laden wir zur ordentlichen Haupt- auf Mittwoch, ._ April 1942, 12,30 Uhr, nach Berlin -in unsere: Geschäftsräume, Kö- thener Straße 40/41 ein. \ Tagesordnun

Entgegennahme des . Vorstandes über den 1941 und des. berihtes des ‘Aufsichtsrates. Beschlußfassung über die Gewinn- ‘verteilung. l j Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. sen zum Aufsichtsrat, . Wahl des Abschlußprüf Geschäftsjahr 1942.

. Aktionäre, - wel fammlung das vollen, müssen ihre Aktien gemäß $ 14. ung spätestens am 27. März | interlegen interlegung. kann während der f stunden erfol C bei der Gejell kasse, der Berliner Handels-Ge- sellschaft, der . Deutschen Bank, reôdner Bauk, dem haus Delbrück, Schi>ler & Co., dem Bankhaus Hardy «& Co.

. . furt a. M.: bei der Deut: schen Bank, Filiale Frankfurt a. M., der Dresdner Bank in _ Frankfurt a. M.; tin Leipzig: boi der Allgemeinen , Deutschen Credit-Anstalt; i „n. Vreslau: E, Heimann, L bei einem deutschen deutschen

deren Mei ) Auch in dex Lichti

k, die Mesjung sine entscheidende Ralle. nur mit der Messung von strömen usw., sonde

moderne L

i iren a Lichtstärten, Betonctungsftärten, Li dern ‘Körper, ferner die Farbitteit umd die EGcttigleit ers er rer J sie an< Sehleistungsmessungen, Blendungs-

L E

rtikeln der RUAlAU L s «s a d e is >lagen: a) Pensionsfonds . 516 525,89 b) Dividendenfonds 444 000,—

c) Sonderrüd>lage . 577 422,45

Australien, Neuseeland «5... ..a.. iti ien a... ccecrtecerceopnece f:

Kanada .….…...

verfammlun

erfaßt au<h *veriaks wid

. wie bisher i Seititueci Sue nh abge

800 000. Tounen Gummi fehlen Britisches die Berforgungsschwierigkeiten der Engländer u Buenos Aires, 10. März. Ein Sondexbericht des Blattes. der: defigen Fuglnpar Kolonie „Standard“ macht auff{lu : ä der Gummiversorgung Hurst der Ostastengusahr rbust l Teit von 190 000 Tae e Ae res 1275000 Tonnen Sgemadcht, wovou allein die Vereinigten Staaten bis Ende Ok- tober 000 Tonnen benötigten. Daraus gehe hervor, dieseur. A selbst ohne die Sowjetunion, mindesteus

| mmibestände in den Vereinigten Staaten seien im Oktober des leyten Jahres mit 450 000 Tonnen beziffert worden, während von den anderen Verbündeten keine An Die Verwendung vegenerierten Kautschuks habe ] der USA ausgemacht. Die syuthetishe Er- g in den Vereinigten Staaten: könne nicht vox ahres. eiven nennenswerten U Naturgummigewinnung ge otar e E Folle innerbalb

afrikanisher Pflanzungen innerhal va ä><t werden. Troy Vereinigten Staaten, dürfte en Erwartungen bleiben,

2000000000000 0002007

Ver. St. v. Amerika O 00.

Wertberichtigungen:

a) auf Beteiligungen ä b) auf Umlaufvermögen (Delkredere) . Rückstellungen:

a) für Währunggsrisiken und abzuführende Abwertungs-

me ungen fitändnis über V: S T S d

Amerikaner

G) im NS-Bund erihtes deé

an allen lihtte< ischen A, injofe 2 iührend, als ste ate Le ]

n

I

b) für bauliche Aufwendungen . . . e) für bauliche Jnstandsegungen . d) für Körperschaftsteuer N 2 0) für sonstige ungewisse Schulden Verbindlichkeiten: . Obligationenanleihe. .... ., Grundschulden. Werksparkasse Anzahlungen. . . - Verbindlichke und - Leistungen . . : feiten gegenüber Konzernunternehmen . . keiten. gegenüber Banken Sonstige Verbindlichkeiten . . . Reingewinn in 1940/41 azu Gewinnvortrag aus 1939/40 ,

Bürgschaften K.X 343 402,09

rer Eigenschaft als die zent! sation di len Lihtie

nge : eren Rahmen der internati uenden zentralen

Geld. Brie) 20,38 20,46

Betr

rn als sie haftliche Fa- enerin aller Landes è

À amerikanis f ‘Sovereigns3 0... . 0.

bleibe für gegen habe au

D: Sd S M 2e o. e S >: Q S S H

E 16/16 ‘: M 4185: 4,09 411

en Zusammenarbeit ; nstaná aus erhält die amte Tichttehnishe Facharbeit immer wieder Anregung und i vereinigung stellt au<h die

die die Ergebnisse der tech- (s 1 d Austiamug in die weitesen und als lichttechni} lärung in dèe - |

S o Ae f<u untex denen die

„d Bewer-

e. 2.

* Besehrdumg mische E ist. Von di rénróglicge

die Gesamteinfuhr des legten ¿-« } L âgypt.Pfd. Amerikanische: | / 1000—5- Dollar: ... 2 und 1 Dollar ««« tinishe 0000 Auf ¡ lisché «oen

Belgische A Em NGMA B fiti ,

nische Jndische 00. de Bulgarische: 1000 L Dänische: große . «. 10 Kr. u. darunter Englische: 10 £ u. darunter, .

und d R <! sation dar, tes und dfo

ichen Forschung in der - Hauptver-

I Pap.-Vejo timmreht ausüben Abschreibungen auf

1 ausir. Pfd: Belgas

umgemunzt C E O E werden. Jn 20

e „Beleulhtung und

iten auf G

onheit der Arboit““, euhtung und Luftshuy“, „Messung u <ttehnik“ besonders bemerkt zu werden ver- sih die fahlihe Arbeit der DLTG.

22 40,08 4 39,92 4008 M Nr Sabung |pateflens am 24. März} und-Leisiungen | 0,108 0,116| 0,1 2894 29,06 |“:

. vorlagen.

( 100 Rupien n E f ; 23 ®% des Verbrauchs üblichen Geschäfts 992] 5773 526

784 589

erreichen. Die u Staaten ein-

100 Kronen 100 Kronen

1 engl. Pfd.

Errichtung einer Zentraluotcubank in der Ukraine

Der Reichskommissar für die besezten Ostgebiete hat unter VrDds ps Verordnung der die Errichtung einer Hentralnoteubank in der Ukraine erlassen. Mit diefer neuen Zen- tralnotenbank wird dem Reichskommissar: für die Ukraine ein wichtiges Justrument für den wirtshaftliheu Wiederaufbau des {hm anvertrauten Gebietes in die T Die Bank, deren vorläusigec Siy Rowuo sein wird, dien des Wertes der Währu l ahlungsyerkehrs in dex Ukraine. ‘Sie hat da Karbowa lautende Banknoten aus- uf die all- e Wechsel-

n, $- und Veberweisungsverkehr. Auch erivaltung der Ukraine bis bestimmten Höchstbetrag Betriebskredite zu: gewähren. egebenêèn Noten werden in der übliheu gede>t, die an den in_ ¿ nk bestelkt wird. Die tung und die Verwaltung

12,10 *'* 62,30

3,84“ 3,86 | 6,055!“ 6,075

13270 ? 192,10 13,14 13,18 4,99“ 6.02 66,89 67,11 166 168

lie z der Er S er nadsten zwei Fahre aller Anftrengungen, bes aljo das Resultat er

Die Nalurschäße der neugewonnenen Gebiete reichen zur Besriedi- gung aller ostasiatischen Bedürsuisse aus | Die führende japanische Handelszeitung impo“ schreibt heute zum . Fall vou Java aturschäge der neugewonnénen Gebiete zur n Bedürfnisse ausreihen. Nach jen uebew 553 000 inn eine weitere Milkion Tonnen Oel sowie große s zur. @Perjü

re na< dex Kapitulation Nieder- leumlieferanten, so daß n 1 rtishaftlihen Dru> auf Australien ausüben

P

23 040 146

lustre<hnuug per 31. Oftover 1941. i A DEAE

dem 5. m O Tonnen gebr

Gewinne und Ver

heblich hinter d

Frs

H . « « | 100 Gulden Italienische: große -- 10 Lire Kanadische Kroatische_ Norwegische: 50 Kr. u. darunter

Und 500 Ler

‘Schwediiche.: große 60 Kr. u.darunter Echweizer: große darunter

Löhne und Gehälter Soziale Leistungen: a) Geseßtliche b) Freiwillige . . . .. Abschreibungen und. Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen Andere Abschreibungen

and gegeben. | Die Naturschähe der neugewounenen Gebiete reichen zur Besriedi- | Ztalienische: große. (1e (— —— V M a. M. der Dresdner Bank inl Löhne und Gehälter

380 499,29 . , . 648 122,48

ng und der Regelung des [ 1 kanad. Doll.

schließliche d Ae bei dem Bankhaus ei dem khau

zugeben. Der Be sbättarreis der erstr dédi i de ankha

gemein notenbantüblihen Geschäste, also insbe

Trédit, Lombardkredit, ‘Diskont “von

eschäste, Verrech

ank berechtigt,

: 100 Kronen

Steuern vorn Einkommen, vom Ertrag und vom Beiträge an Berufsvertretungen Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1939/40 Géwinn in 1940/41

T4 M

100 Kronen 100 Kronen

pápiersammelbank. Die Aktien sind bis zur Beendigung der Hauptversammlung bei den legungsstellen zu belassen. : Die Hinterlegung ist au< dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien Zuslammung einer Hinterle bet ‘anderen Ban ng der Hauptver-

würden iber De G Secemtha » fährt das Blatt for ändis<-Fudiens seinen ehr au einen wi in der. si ‘Japà 4 lede die m;

nehmen werde. Diese Guthaben belkt “1 betrag von 3% bis. ‘Milliarden Gulden;

1/9489 372

E

ur eine Grundl 100 serb.Dm.

Grundftücken tet, sämt

Gewinnvortrag aus 1939/40 Jahresertrag gemäß $ 132 II, 1-des Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

S) S P D D 0 S S 0 S Q Q_L

i 100 jiow. K. f 1 sûdafr. Pfd. ¿1 I türk.Piund

| 100 Pengd

reihem mili

O ic gebessert, nehmen in nd b der USA. über-

dié Reichsverwak!

kraîne betreffenden Bané-ünd

g zugelassen find, zu führ “offen

Verordnun

fie Ulraine a

9 489 372

rüfüng auf Grund |* and erteilten Auf-

runter ... . .. T # N s H h : ¡f Nach dem abschließenden Ergebnis unferer pflichtmäßigen

Im Falle der riften der Gesellschaft sowie der vom Vo

interlegung bei etnem otar oder. be f

ertpapier-

der Bücher und dex

gesellschaft.

Stand am

1 850 800,—

T 880 589,60 293 399,60 T8T 389, 333 813,40

I 121 202,40 655 428,40 709 071, 413 032,82 522 103,82 662 488,82

IESEVPN I 153 371,71

|

3 747 947,— 2 995 498,—

W020 D S: @

E230 0D D

465 010,—

108 301,65 . 3 087 969,54

beim Post-

I /

I212Z

Sc<huldteile.

11

09, S M S Q-S M

f Sonstige Verbindlichkeiten... .. Posten der Rechnungsabgrenzung. . Gewinn aus 1940/41 C es abzüglih Verlustvortrag aus 1939/40 . ,

m

Gewinn- und Verlustre<hnung

Für die Zeit vom 1. Oftober 1940 bis 30. September 194.

Löhne, Gehälter und Ta

Soziale Leistungen: Gesetzliche. . . :

Aufweuduugen. ntiemen sowie Abschlußpcämien an

Freiwillige . . .,

das Anlagevermögen . . . insen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen

Steuern vom. Einkommen, vom Ertrag und vom Sonstige Steuern Beiträge an Berufsvertretun g an die geseßliche Verlustvortrag aus 1939/40 . Gewinn aus 1940/41 , T abzügli<h Verlustvortrag aus 1939/40

Erträge. hresertrag gemäß $ 132 11, 1 des Aktiengese eteiligungen. . Außerordentliche Erträge

Wiener Kabel- und Metallwerke Aktiengesellshaft i

Nach dein abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung-auf Grund der Bücher und. der Schriften der Gesellschaft sowie der vom- Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die: Buchführung, der Jahresabschluß und der äftsberiht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Verlin, im Januar 1942. f: __—_— Deutshe Horschig, Wirtschafisprüfer.

Jn’ der * Hauptversammlung: vom 24. Schuntiannt als Aussichtsrat wiedergewählt. Herxen: Baurat h, c., Dr. techu., Welnéezierl, Wien, stellvertretender Karl Shumann, Potsdam; Dr. F“nz Vebeïlj6ü im Februar 1942, | : j iener Kavel- und. Metallwerke Aktiengesellschaft.

__Dipl.-Jnag. Erich von Fr

dage...

Treuhand-Gefellschaft.

ppa. Kerber, Wirtschaftsprüfer.

Február 1942 wurde Herr Jng. Karl Der Aufsichtsrat besteht aus den ng, Ernst Kraus, Wien, Vorsißer; Dr. - Hans orsißer; Dr Konrad Gottschall, Berlin; Jug.

Der Vorstand. is<h. Dr. techn. Dipl.-Jng. August Fuchs. Friedrich Tupy.