1942 / 61 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 13 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

—————————

d

Zweite Beilage zum Reichs- und Staat8anzeiger Nr. 61 vom 13. März 1942. &. 4

[49162] Varziner Papierfabrik.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, dem 10. Avril d. J., mittags 12 Uhr, in Berlin im Gebäude der Deutschen Bank, Eingang Mauer- straße 39, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Aenderung der 8 4 und 14 der Sazßung zwe>s Anpassung der Ein- teilung des Grundkapitals und der Aufsihtsratsvergütung an die durchgeführte Kapitalberichtigung.

2. Vorlegung des Fahresabschlusses, des Geschäftsberichtes und des Be- richtes des Aufsichts8rates über das Geschäftsjahr 1941.

3. Beschlußfassung über die Gewinn-|

verteilung.

4. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

5. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1942.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am 4, April 1942 eins<hließli< ihre Aktien bei dem Vorstande der Gesellschaft odex bei der Deutschen Vank in Berlin oder bei dem Bankhaus Hardy & Co. G. m. b. H. in Bérlin oder bei dem Bankhaus Joseph Frisch in Stutt- gart hinterlegen. Hinterlegungen kön- nen nah Maßgabe des $ 16 der Sazung au< bei einem deutschen Notar oder bei einer na< $ 107 des Aktiengeseßes ae Wertpapiersammelbank erfolgen.

Varziner Papierfabrik. Siebert, Vorsißer des Aufsichtsrates.

[47645]. : Versicherun gs-Gesellschaft „Hamburg“ gegr. 1897 A.zG. f. L. Bilanz am 31. Dezember 1940. (e

I

Attiva. RNA. D Hypothekenforderungen . 2¡— Werbe S a es 38 000|— Bankguthaben 5 375/73 Guthaben bei Versiche-

rungs8ge\jellshaften aus

Abrechnungen. . .… 12/84 Amerika-Freigabeguthaben 150 000/— Verlustvor-

trag. . . 2336 737,04 -- Liquidations-

erlös 1940 9 599,36 | 2 327 137/68

2 520 528/25 Passiva.

Grundkapital 2 856 000,— =— 18% Rü>-

zahlung . 514 080,— | 2 341 920|— Schadenreserven è T 179|— Verbindlichkeiten gegen-

über Versicherungsgesell-

schaften a. Abrechnungen 2679 Sonstige Verbindlichkeiten 569/28 Abwi>lungsreserve è Reserve für Amerika-Frei-

gabeguthaben Cs 150 000|— Guthaben von diversen

Aktionären für noch aus-

stehende Rückzahlungen j

vou 18% Kapital. . . 2 877|—

2 520 528125

Hamburg, im Februar 1942, Die Abwid>ler: Geert Mugßenbecher. Alfred Walther.

[47646].

Versicherun gs-Gesellschaf}t „Hamburg“ gegr. 1897 A.-G. i. L. Bilanz am 31. Dezember 1941.

E ies

|

Aktiva. RAMA D Hypothekenforderungen . 2|— Wertpapiere . . . . 38 874|— Bankguthaben . . . .. 2 486/62 Guthaben bei Versiche-

rungsgesellshaften aus

Abrechnungen. . . 12/91 Amerika-Freigabeguthaben 150 000|— Verlustvor-

trag. . . 2327 137,68 «2- Liquidations-

erlós 1941 261,24 | 2 326 876/44

2 518 251/97 Passiva.

Grundkapital 2 856 000,— -— 18% Rüd-

zahlung . 514 080,— | 2 341 920|— Schadenreserven. . . . 7 186|—. Verbindlichkeiten gegen- ¿l

über Versicherungsgesell-

schaften a. Abrechnungen 268/97 Abwi>lungsreserve . .. 16 000|— Reserve für Amerika-Frei-

gabeguthaben E 150 000|— Guthaben von diversen

Aktionären für noch aus-

stehènde Rückzahlungen

von 18% Kapital. . . 2 877|—

2 518 251197

Hamburg, im Februar 1942. ie Abwidler:

Geert Muzenbecher. Alfred Walther.

[47647]. ; Versicherun gs-Gesellschaft „Hamburg“ gegr. 1897 A.-G. i. L., Hamburg.

Herr Edmund Luttropp ist dur<h Tod

Hammermühle, den 11. März 1942. i

[48339].

Posener Straßenbahn A. G., Posen.

Reich8markeröffnungsbilanz auf Den 1. Januar 1940.

<-

Aktiva. I. ‘Anlagevermögen: 1. Anlagen des Straßenbahnbetriebes: a) Betrieb8grundstü>ke und Betrieb8gebäude b) Gleigsanläget a a R E / e) Stre>kenausrüstung und Sicherheitsanlagen . d) Betriebsmittel (Fahrzeuge) o) Fm Bau befindliche Anlagen 2. Anlagen des Omnibusbetriebes: a) Betriebsmittel (Fahrzeuge) b) Fm Bau befindliche Anlagen 3. Anlagen des Obusbetriebes: a) Stre>kenausrüstung und Sicherheitsanlagen . b) Betriebsmittel (Fahrzeuge) 4, Gemeinsame Anlagen: a) Betriebsgrundstü>e u. Betriebsgebäude einschl. Verwaltungsgebäude b) Werfkstattmaschinen. und maschinelle Anlagen c) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschäft3- ausstattung

2 M0 E M E

d 7:S>,.0 T0 Mie S

S. > >02 W600 S

Gebäude 6. Beteiligungen .

9:0. S S: O2 S5 S >: S: S. S

IL. Umlaufvermögen: 1. Stoffvorräte (Betriebs-, Bau-, Oberbau- und Wetkstattstoffe, Ersaßteile, Dienstbekleidung)

2E A 3. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 4, Forderungen auf Grund von Lieferungen und

S E T 5, Fovderungen an Konzernunternehmungen « 6 Naleubestatd L s C O C E A 7. Baänkguthäbene e S

IIT. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . Zusammen Aktiva « .

Passiva. T. Guta ei Tx. Rüdlagen: 1. Geseßlihe Rücklage . .... 2 WohlfahLtscidlage. «» « e. «o «

ITI. Wertberichtigungen:

1, zu Posten dez Anlagevermögens: a) Straßenbahnanlagen . . . . 5249 882,91 b) Omnibus3anlagen . .. « 79 821,10 é) Obusanlageén: . ¿ » à è 6 H4114/35 d) Gemeinsame Anlagen . . . . 634 289,80 e) Andere Anlagen . . .. . . 307979,40

2. Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen

und Leistungen « « « - 3; Wechsel... & «5 B 4, Verbindlichkeiten gegenüber Banken . « 5, Sonstige Verbindlichkeiten

V, Posten, die der Re<hnungs3abgrenzung dienen « «

Zusammen: Passiva . Posen, den 10. November 1941. ;

Nolte, Wirtschaftsprüfer.

16 394 1557

139 000

194 191 5. Andere bebaute und unbebaute Grundstücke und.-

8, Sonstige Forderungelt « » «4 «tis b 110 877

50 000

143 553

ete GUtden soo a0 1 250,— 2. zu Posten des Urmlaufvermögens: m). L E S e a 49 432,— b) Sonstige Forderungen . « « « 94 121,45 IV. Verbindlichkeiten: L. Hypothekärisch gesicherte Darlehen. . . . ..

155 003

RAM

659 388 4 980 541 696 039 5 006 390

101 500

55 583

1 702 907 279 747

508 422/

49 906 43 674

13 648 118 326

27 295 167 907

2 879 027

6 387 337

1 140 852

49 703 300 000 421

Ñ

i

[S

35 05 T4

89 70 38 66 92

RAM

11 358 753 103 057

194 583

2176 845

2 925 369 2 301 250

19 059 858

1 040 059 6 087 20 106 006

27

45

88

56

9 000 000 2 929 027

6 530 891

70

88

57] 1 645 982

105

l

69 69

25

01

20 106 006

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- 17 715/01 „flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, die Reichsmarkeröffnungs- bilanz und der Umstellungsbericht den geseßlichen Vorschriften. Berlin W 8, Jägerstraße 10/11, den 5. Januar 1942. Treuhand gesellschaft für Kommunale Unternehmungen A.-G. ppa. Dr. Schlobig, Wirtschaftsprüfer.

3409. Posener Straßenbahn A. G., Posen.

Bilanz zum 31. Dezember 1940.

Aktiva. I, Anlagevermögen: 1, Sachanlagen: A. Anlagen des Straßenbahnbetriebes: a) Bahnbetriebsgrundstü>ke und Betrieb3- gebäude b) Gleis8anlagen c) Stre>enausrüstung u. Sicherung3anlagen d) Betriebsmittel (Fahrzeuge) . - « - « « 0) Jm Bau befindliche Anlagen . « «- «- « B. Anlagen des Kraftverkehrsbetriebe8: a) Betrieb8gebäude é b) Treibkraftversorgungsanlage. . « « « «- c) Betrieb3mittel (Fahrzeuge) . « « «- . « C. Anlagen des Obusbetriebes: a) Strecfenausrüstung u. Sicherung3anlagen b) Betriebsmittel (Fahrzeuge). . .. « « c) Jm Bau befindliche Anlagen . « « « «

D. Gemeinsame Anlagen:

a) Betriebsgrundstücke und Betriebsgebäude einschl. Veriwaltungsgebliube

b) Werkstattmaschinen u. maschin. Anlagen

c) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Ge-

schäftsausstattung. . . ¿

E. Andere bebaute und unbebaute Grundstüde

2. Finanzanlagen: Beteiligungen

S US E C15 S E S0 S 8

IT. Umlaufvermögen: 1. Stoffvorräte (Betriebs-, Bau-, Oberbau- und Werfkstattstoffe, Ersaßteile, Dienstbekleidung) . 2. Wertpapiere G A S 3. Eigene Aktien (Nennbetrag BAÆ 20 000.—) . 4, Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 5, Forderungen auf Grund von Lieferungen und ibi E E 6. Forderungen an Beteiligungsunternehmen . . 7. Kassenbestand einschl. Reichsbankguthaben . . 8, Andere Bankguthaben . . . 9. Sonstige Forderungen . .

IIL. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . .

Passiva. , I. Grundkapital IL, Rü>lagen: 1. Geseßliche Rüdlage . .

4:50,09 S

aus dem Aufsihtsrat ausgeschieden.

2, Wohlfahrtsrüd>lage

30 779

329 401

33 002

239 290

125 600

50 000

RM

703 053 5 008 062 882 624 5 025 706

2 000 1

55 583 139 000

182

H

88

98 15 80

78

58

1722 335, 280 023

527 520 49 432 2 610 44 963

61 386 97 837 50 280 1 823 445

2 879 027

04 50}

53

23

08 71 70

35 31

27

|T9 677 484

ERAM

11 650 226 331 402

227 586

2 241 649

2 925 369 2 304 250

2783 075 18 970

22 480 530

9 000 000 2 929 027

81

78

40

07

06

82 49

37

P

IIL, Wertberichtigungen:

1. zu Posten des Anlagevermögens: a) Straßenbahnanlagen b) Kraftverkehrsanlagen . . « c) Obusanlagen

d) Gemeéinsame Anlagen. . ... .

e) Andere Anlagen f) Beteiligungen

2. zu Posten des Umlaufvermögens:

S #0 S S $> @

a) E ADIES s s e ie 0/18 Wi.

b) Sonstige Forderungen

IV. Rüdstellungen:

1. für unterbliebenen Jnstandseßung3aufwand 2. für außerordentliche Abschreibungen aus Anlaß der baul. Neugestaltung der Gauhauptstadt Posen

3. für Steuern

B E D 0E Si D000 S0 A S

4, für die Zukunsftsicherung der Gefolgschast . .

5. Sonstige Rüstellungen

V. Verbindlichkeiten:

1. Hypothekarisch gesicherte Darlehen

D070 D D M:

2. Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen

UNnD Seidel e C E T e

3. Wechsel

4. Verbindlichkeiten gegenüber Banken . . .

5. Sonstige Verbindlichkeiten

»

Gewinn- und Verlustre<hnung für das

A0 10> 10 C0 m S > # T0: $S

0d #0

VI. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . . VII. Reingewinn: Gewinn des Geschästsjahres

RAM

94 121

1 000 000

100 000 200 000

111 471 300 000

55 512 152 118

5 535 665 80 110 771’ 125 800 63 662 613/37 338 634 90

1 250'—

|

49 432 -— 45

40 000|— 24 000|—

1140 852 88

Fahr 1940.

34

64 17

6 774 735/70

143 553 45

1 364 000/—

1 759 955/03

1 150/— 508 108/92

22 480 530137

————— j

TIV. Versicherungskosten . .

IV. Sonstige Erträge

elangt

Krebs, Oberregierun

27

Aufwendungen.

I. Aufwendungen für den Straßenbahnbetrieb:

1. Verwaltungskosten: a) Besoldung, Löhne und sonstige Ge L E

b) Sonstige Verwaltungskosten .

2. Betriebskosten:

144 007,70 . 45 855,18

a) Besoldung, Löhne und sonstige Bezüge, \o-

weit sie nicht unter Nr. 4 aufzu- führen sind :

b) Sonstige Betriebskosten . « » D R e «a o es ls ae

« « 923 330,90 . 71 301,42

4. Unterhaltungskosten einschließli<h der auf die

Unterhaltung entfallenden Löhne für: a) Gleis8anlagen b) Stre>enausrüstung und Siche-

rungsanlagen

D O06 O

196 415,86 24 124,61

e) Betriebsmittel (Fahrzeuge) . . 308 396,80

d) Werkstattmaschinen u. maschin. Anlagen e) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- u. Geschäftsausstattung f) Grundstücke und Gebäude «

5. Soziale Ausgaben:

a) Soziale Abgaben .... b) Sonstige Ausgaben für Wohl-

FGHTISZIDCdE ad - 52 609,01 -

32 397,07

50 114,06 . 55 002,75

141 925,48

RAM

189 862

994 632 392 333

666 451

- 194 534

N

15

49

IT. Aufwendungen für den Kraftverkehrsbetrieb:

1. Verwaltungskosten: a) Besoldung, Löhne und #sonstige

B A e a s ._17793,43

b) Sonstige Verwaltungskosten... —,—

2. Betriebskosten: i ¡

a) Besoldung, Löhne und sonstige Bezüge, so-

weit sie nicht unter Nr. 4 aufzu- führen snd... .., b) Sonstige Betriebskosten . « « «

S Dae N E

67 673,96 2 739,32

0:6

4. Unterhaltungskosten einschließlich der auf die

Unterhaltung entfallenden. Löhne für: . a) Treibfraftversorgungsanlagen b) Stre>enausrüstung und Siche-

rxungs3anlagen

002/00 S .

279,89 690,50

c) Betriebsmittel (Fahrzeuge) . . 68312,58

d) Werkstattmaschinen u. maschin. , Anlagen

e) -Werkzeuge, Geräte, Betriebs- u. Geschäftsausstattung . . . «

f) Grundstü>de und Gebäude ..

5. Soziale Ausgaben:

a) Soziale Abgaben .....

b) Sonstige Ausgaben für Wohlfahrt3- zwede

0E E 0D P S

ITIL. Abschreibungen und Wertberichtigungen:

3731,32 6 327,22

,

9 634,17

/

1. auf das Anlagevermögen .- «o...

2. auf andere Werte

V, Zinsen, soweit jie die Ertragszinsen übersteigen .

Verba as L S L

R. Alle übrigen Aufwendungen . ..

VI, Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom VII. Beiträge an Berufsvertretungen . « « ( i T VIII. Wege- und Betriebs8abgaben . . ’LX. Außerordentliche Aufwendungen

X]. Reingewinn: Gewinn des Geschäftsjahres A

Summe der Aufwendungen

Erträge. I. Einnahmen aus dem Straßenbahnbetrieb: 1. Aus dem Personen- und Gepäckverkehr . 2. Sonstige Einnahmen

II. Einnahmen aus dem Kraftverkehrsbetrieb:

1, Aus dem Personen- und Gepä>verkehr . 2. Sonstige Einnahmen

IIT. Außerordentliche Erträge einschl. der Beträge, die

durch die Auflösung von Wertberichtigungen, Rük- stellungen, freien Rü>lagen, des Erneuerungssto>s

und des Heimfallsto>s gewonnen sind . «

Summe der Erträge

Posen, den 10. November 1941.

17 793

70 413 66 905

78 341

9 634

440 380 9 091

43

28

51

67

55

88

32 19

RA N

2 437 814/03

243 087/40

449 472/22

5104 432 11 953

434 064 3 275

86 24

22 16

11 528/07 59 433/33

420 763/12 1 183|— 295 739/42 1 140 000/— 72 512/61 508 108/92

6 639 642/22

5 116 386/10

437 339 38

3 537/94 82 378 80

5 639 642122

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

Berlin W 8, Jägerstraße 10/11, den 29. Januar 1942.

Treuhandgesellshaft für Nolte, Wirtschaftsprüfer..

der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

ommunale Unternehniungen A.-G. ppa. Dr. Schlobig, Wirtschaftsprüfer.

Die Dividende in Höhe von 2 v. H. abzüglich 10 v. H. Kapitalertragsteuer

Vorstand: Dr. Rudolf Gutknecht, Posen.

egen Einreichung der Dividendenscheine für das Jahr 1940 bei der Ge- ells aftôtasse Posen, Brehmstr. 1, zur Auszahlung.

Aufsichtsrat: Dr. Gerhard Scheffler, Oberbürgermeister der Gauhaupt-

s “Posen, den Z März 1942.

Posener Straßenbahn A. G.

Dr. Gutknecht.

stadt Posen, Vorsißer; Dr. Hans Trautwein, Bürgermeister der Gauhauptstadt Posen, L. stellv. Vorsißer; Dr. Alfred Enke, Stadtrat, Posen; 2. stellv, Vorsißer; Dr. Theodor

rat, Posen; Hans Steinhaus, Kreisleiter der NSDAP., Posen.

Hi

[49172]. Bilanz am 31. Dezember 1941. Altiva. , Bebaute Wohngrunödstü>e. 69 000|— Beb. Betriebsgrundstü>e . | 1 101 000|/— Maschin: ¿ss o.» «i 530 000|— Beteiligungen. . « « « . | 1000 000|— Verbrauchsstofse. . « « - 549 000|— Halberzeugnisse . . . « 1 296 000|— Geleistete Anzahlungen 56 727/81 Lieferforderungen . . . . | 1213 498/01 Barn G e d e 157 702|76 Bankguthaben ¿ 145 459/19 Sonstige Forderungen . . 21 326/48 Kautionen . . . d 5069/81 Abgrenzposten . « « « __12938 42 16157 722/48 Passiva. Grundkapital . . . + « . | 1 800 000/— Rücklagen: geseßlihe «ooo. 220 000|— Mee S di d iE 20 000|— für Erneuerungen 200 000|— Dellveberê e 130 000|— Rü>stellung f. Pensionen . 325 000|— Rüdfsstellung, sonstige. . . 479 000|— Langfristige Darlehen . . 800 000|— Anzahlungen . . . . 900 000|— Lieferschulden . . 404 463/32 Sonstige Schulden . « à 455 763/03 Abgrenzposten . « - 170 862/97 Gewinnvortrag « « « - - 58 388/33 Neugewinn. . - » -. 194 244/83 6 157 722148

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 1. Jan. bis 31. Dez. 1941. E

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . . | 4155 880/67 Sozialabgaben . . . 286 507/12 Abschreibungen auf Anlagen] 872 824/82 Zin3mehraufwand. . .. 48 218/46 Ausweispflichtige Steuern | 1 046 074/40 Geseßliche Berufsbeiträge 11 522/25 Zuweisung an: geseßliche Rüd>lage 3 338/57 freie Rü>lage. - « « + 1 000|— Delkredere . . . . . 293/47 Außerordentliche Aufwen- dungen e S A G 129 689/96 Gewinnvortrag - » « « - 58 388/33 Neugewinn. . - o... « __194 244/83 6 807 982/88 Erträge. Aus3weis3pfl. Rohübershuß | 6 259 922/03 Beteiligungserträge . . 32 090|— Außerordentliche Erträge . 457 582/52 Gewinnvortrag « « - - - 58 388/33 6 807 982/88

Nach dem abschließenden Ergebnis unse- rer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schristen der Gesellschaft [

sowie der vom Vorstand erteilten Aufflä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3ab- {luß erläutert, den geseßlihen Vor- schriften.

Leipzig, im Februar 1942, Treuverkehr Sachsen, Filiale der Treuverkehr Desehe Treuhand Aktiengesellschaft. Hummel, Wirtschastsprüfer.

J. V.: Uhlmann. Jn der Hauptversammlung am 10, März 1942 sind die in Nr. 38 des Deutschen Reichsanzeigers und Preußischen Staats-

anzeigers vom 14. Februar 1942 ver-

öffentlihten Punkte der Tagesordnung einstimmig genehmigt. Von der auf 8 % festgeseßten Dividende komnien 5,33 % abzüglich Kapitalertragssteuer und Kriegs- zuschlag zur Auszahlung, 2,66 % werden gemäß Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 in Schatzanweisuungen des Reiches angelegt und für die Aktio- näre unserer Gesellschast treuhänderisch verwaltet.

Der Aufsicht3rat unserer Gesell- schaft besteht aus den Herren Rechts- anwalt Paul Nordmann, Charlottenburg, Vorsiter; Av rer Carl Edchardt, Leipzig, Stellvertreter; Major Georg Prenner, Leipzig; Direktor Franz Klebe, Bensheim-Auerbachz Dr. Erich Köllmann,

__, Berlin; Dr. Wilhelm Schröder, Berlin;

Dr. Manfred Wellmann, Leipzig.

Leipzig, den 10. März 1942. Köllmaun Werke Akt.-Ges. Dex Vorstand.

Gustav Köllmann, Vorsißer. Rödel. Bergmann. D [48444].

Loupieter Grundstü>s- Aktien gesellschaft, Berlin.

Vilanz per 31. Dezember 1940. E) Aktiva. RA 9 Rückständige Einlagen a. d. Grundkapital. . . .. 37 500/— Grundstücke mit Gebäude: Jahres- anfangswert 214 652,— Abschreibung . 1 785,— 212 867'— Umlaufvermögen: 4% Gem.-Umsch.-Anl. nom. Reichs- ._mark4900,-— 4 238,87 Forderung an Verwaltung 31 061,19 35 300 06 Rechnungsabgrenzungs- VOReN « ore ela e 755 12 Verlust: Verlustvor- trag 1939 . 14 202,27 Gewinnin 1940 2,846,80 11 3565/47 1 297 T1les

Erste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 61 vom 13. März 1942. S. 3

E

D

42

23 65

47 15

Passiva. RAM Grundkapital. .. 50 000|— Verbindlichkeiten:

Hypotheken und G und- schulden. 164 523,— Darlehn . . 57 100,— Nicht Os Hypotheken- zinsen. . . 25 105,42 246 728; Rechnung3abgrenzungs8- posten „e - 1 049 297 TTT| Gewinn- und Verlustre<hnung.

Aufwand. RAM Verlustvortrag . . 14 202 Abschreibung auf Anlage-

vermögen „.. «+5» 1785 Steuern vom Einkommen, H bie! on D Ms Í 15 215 ypotheken- u. Darlefhn83- AUMEIE 000d e eee ed 10 725 Alle übrigen Aufwendungen 12 595 54 523 Ertrag. Le eino, E A e M 42 967 ins\cheine 4% Umsch.-Anl. 200 Verlustvortrag 14 202,27 Gewinn 1940 2 846,80 11 355 54 523 Verlin, den 7. Oktober 1941. Loupieter Grundstü>s-Aftiengesells<haft. Angrabeit,

Nach dem abschließenden ares grie mei-

ner pflihtmäßigen Prüfung au Bücher und Schriften der Gesellschaft,

Grund der

so-

wie der vom Vorstand erteilten Aufklärun- en und Nachweise entsprechen die Buch-

ührung, der

ahres8abs<hluß und der Ge-

\chäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß

erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 7. Oftober 1941. Wiersing, Wirtschaftsprüfer.

Der Borstand der Gesellschaft is der Hofrat Karl Angrabeit, Berlin, Friedrich-

straße 93.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft be-

steht aus folgenden Herren: 1. Re

ts-

anwalt Dr. Rosener, Berlin NW 7, Fried- richstr. 93, Vorsißer; 2. Kaufmann Eroald

Otto, Berlin-Charlottenburg, Sophie-Ch

ars

lotte-Str. 42, stellvertretender Vorsiger; 3. Diplomingenieur Louis van Afselen van Saemsfort, Berlin-Zehlendorf, Garten-

straße 22. Berlin, den 7. Oftober 1941, Loupieter

Grun Rege elt aft.

Der VorstanD. eit.

48445].

Angra

Aktiengesellshaft zu Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1940

Aktiva. RAM Rü>ständige Einlagen a. d. Grundkapital . . . .. 37 500 Grundstücke und Gebäude: Jahresanfangs- wert . . . 463 155,80

Abschreibung 2 733,50

Umlaufvermögen: Hypotheken- besi . . . 20 000,— 4% Gem.- Umsch.-Anl. nom. Reich3- mark 3400,— Forderung a. d. Verwal- tung . . . 283 335,57

Enteignungskosten . . . Rechnungsabgrenzungs- posten:

Rückständige Mieten . . Verlust:

Verlustvor-

trag 1939 . 28 574,88

Verlust i. 1940 12 332,94

2 866,95

46 202 1 709

8 342

40 907 595 083

Passiva. Grundkapital . . » « + Verbindlichkeiten:

Hypotheken und Grund- schulden. . 481 118,85 Nicht bezahlte Hypotheken- zinsen. . . 59 577,87 Rechnungsabgrenzungs- posten: Unbezahlte Handwerker- rechnungen Unbezahlte Geschäft3- unkosten. « Vorausge- zahlte Mie- ten... 8395,42 Mit der Stadt- kasse nicht verrechnete: Hausunkosten 773,85 Hausfteuern 2,838—

50 000

540 696 15,—

365,—

4 387 595 083

Gewinn- und Verlustre<hnung. n

RAMA 28 574

2733 ö 617

16 795 12 240

Aufwand. Verlustvortrag 1939 . . . Abschreibung auf Anlage-

vermögen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen .

othekenzinsen . . Hyp Ô

U 0 0E

460 422:

Hohcnzollernkorso Grundstü>s-

.

Ñ

52

72

27 99

D 88 50 79

91 31

e übrigen Aufwendungen j 65 962

——)

Ertrag. RA 9 Hauserträge . . . . .- 23 872 02 Außerordentliche Erträge . 118255 Verlustvortrag « « « - - 28 574/88 Jahresverlust . . - « « + 12 332 94 65 962 39

Verlin, den 8. Oktober 1941. Hohenzollerntorso Grundstü>s= Aktiengesellschaft. Angrabeit.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtmäßigen Prüfung auf Spund der

Bücher und Schriften der Gesellschaft, so- | D

wie der vom Vorstand erteilten Auffklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, den 8. Oktober 1941.

Wiersing, Wirtschastsprüfer.

Der Vorstand der Gesellschaft .ist der Hofrat Karl Angrabeit, Berlin, Friedrich- straße 93.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft be- steht aus folgenden Herren: 1. Rechts- anwalt Dr. Rosener, Berlin NW 7, Fried- drichstraße 93, Vorsiger; 2. Kaufmann Ewald Otto, Berlin-Charlottenburg, Sophie-Charlotte-Str. 42, stellvertreten- der Vorsißer; 3. Diplomingenieur Louis van Affffelen van Saemsfoort, Berlin-Zéeh- lendorf, Gartenstr. 22.

Berlin, den 8. Oktober 1941. Hohenzollernkorso Grundstü>s3- Altien gesellschaft.

Der Vorstand. Angrabeit.

Chalofasi Grundstü>s8s Afktiengesellshaft zu Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1940. ————————

[48446] Aktiva. RA |S Rückständige Einlagen a. d. Grundkapital . . . 37 500 Grundstü>k mit Wohngeb.: Jahres- anfangs- wert . . 143 658,54 Abschreibung . 1 390,05 145 268 49 Hypothekenbesiß gegenüber Konzerngesellschaft. . « 10 000|— Umlaufvermögen: 4% Gem.-Umsch.-Anl. a. O. nom. 1900,—. . 1 657/49 Rechnungsabgrenzung3- posten: Mietreste . . 419/30 Verlust: Verlustvor- : trag. . . 24019,11 Gewinnin 1940 4 353,07 19 666 04 211 511/32 Passiva. E Grundkapital. . o o « 50 000|— Verbindlichkeiten: Hypotheken und Grund- schulden . 131 900,— an die Ver- waltung . 4124,12 Nicht O ypotheten- E . . 26188,— | 16121212 Rechnungsabgrenzungs- posten: Nicht bezahlte Handwer- kerrechnun- Uet 1 9,20 unbeglichene Geschäfts- unkosten . 290,— 299/20 211 511/32 Gewinn- und Verlustre<hnung. Aufwand. RA 5 Verlustvortrag 1939 . . . 24 01911 Abschreibung auf das An- | lagevermögen. . . . « 1 390 05 Steuern vom Einkommen, | Ertrag und Vermögen . 6 151/93 Hypothekenzinsen . . .. 4 393|— Alle übrigen Aufwendungen] 13 409,35 49 363/44 Ertrag. T TEE E Mieterträge . .. 23 377 40 Außerordentliche Erträge . 6 320|— Verlust: Verlustvor- trag . . 24019,11 / Gewinn 1940 4 353,07 19 666/04 49 363/44 Verlin, den 7. Oktober 1941. Chalokasi Grundstü>s- Aktiengesellschaft. Angrabeit.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft so- wie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den E abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, den 8, Oktober 1941.

“Voraus Wirtschaftsprüfer '

Der Vorstand der Gesellschaft is der Hofrat Karl Angrabeit, Berlin, Friedrich- straße 93.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft be- steht aus folgenden Herren: 1. Rechts- anwalt Dr. Rosener, Berlin NW 7, Fried- richstraße 93, Vorsißer; Kaufmann Ewald Otto, Berlin-Charlottenburg, Sophie- Charlotte-Str. 42, stellvertretender Vor- sißger; 3. Diplomingenieur- Louis van Affelen van Saemsfoort, Berlin-Zehlen- dorf, Gartenstr. 22.

Berlin, den 8. Oktober 1941.

Chalokasi

Grundstü>s8- Aktien gesellschaft.

Der Vorstand, Angrabeit.

[49025]

Mailand.

Hanswolf (stellvertr. Vorsiger).

sier, Fabrikant

/UrEnN,

[48443] .

Wir geben bekannt, Herren aus unserem Aufsichtsrat aus- gel Queven sind: Bankier Alfred Flesche,

msterdam, Fabrikant Francesco Mira,

daß folgende

Dagegen sind neu in den As, rat gewählt worden: Rechtsanwa

Konrad Altgeld, Berlin, Major a. D. von Goldammer,

Außerdem verbleiben im Aufsichtsrat: Rechtsanwalt Ewald Raaz, Berlin, Vor- Leopold Schoeller,

Jnternationaler Maratti Maschinen- verkauf A.-G. Berlin, Berlin C 2, An der Stechbahn 3/4. Dr. Rosenkötter, Abwi>ler.

Gölbschtalbank Aftiengesells<haft Auervah<h (Vogtl.)

Bilanz am 31. Dezember 1941.

t Dr.

Berlin

Aktiva. trale Sachsen

E

17 801,35

Betrieb3- und Geschäf ausstattung. - « «

Passiva. Langfristige

über 12 Monate Grundkapital . . ..

geseßliche Rück-

sonstige Rük- lagen nah

Rückstellungen . Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vor- jahre

[48341].

lage » . . 20000

Guthaben bei der Girozen-

davon täglich fällig RAÆ

Dauernde Beteiligungen . Bankgebäude Anteil . . .

t3-

Darlehen (Bankgebäude) . .

._.

Rü>lagen nach $ 11 KWG:

l

$11 KWG 15 000,—

Nicht erhobene Dividende .

. 5792,36 Gewinn 1941 . 9 284,99

RA S 252 801'35

350 253°

97 450 200 000

35 000 2 000

9a!

ia

15 077 35 350 253 35 Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wech- sel- und Sche>bürgschasten sowie aus Gemwährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktiengeseßes) NA 912 868,16 ent- hält nur eigene Haftungsverpflihtungen in Höhe von 50% der im Vertragsver- hältnis mit anderen Kreditinstituten ge- währten Kredite und Bürgschaften. Ju den Aktiven sind enthalten : An- lagen na< $ 17 Abs. 2 des Reith3ge-

1— 97 450

a: s =— | sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

seßes über das Kreditwesen NKÆ

97 450,—

Jn den Passiven sind enthalten:

Gesamtverpslichtungen nach $ 11 Abs. L des Reichsgeseßes über das Kredit- wesen A 1 010 318,16.

Gesamtverpflichtungen nah F 16 des Reichsgeseßes über das Kreditwejen RM 1010 318,16.

Gesamtes haftendes Eigenkapital nah $11 Abs. 2 des Reich3geseßes über das Kreditwesen M 235 000,—.

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts jahr 1941.

Aufwendungen. RA |N Abschreibungen. - - « « - « |-/ 2450 BésibsieUuemt + + %* 2.0 8 193 Sonstige Aufwendungen. « « | 8414 6L Reingewinn:

Gewinnvortrag a.

dem Vorjahre . 5792,36 Gewinn 1941 . 9284,99 115 077/35 34 134 96 Erträge. |

Vortrag aus 1940 . . . « « | 579236 Hille 5e e e E 10 798 25 ÉEtträge e d C a4 17 544 35 34 134/96

Nach dem abschließenden Ergebnis der pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresab- {luß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Auerva<h (Vogtl.), Plauen (Vogtl.), am 16. Februar 1942.

Diplom-Kaufmann Rudolf Rede, Wirtschaftsprüfer. C Direktor in Firma Treuhand Aktiengesell- schaft für Wirtschaftsprüfung (Treutwirtschaft).

Jn dex heutigen ordentlichen Hauptver- sammlung wurde beschlossen, für das Ge- \chäftsjahr 1941 auf das Aktienkapital eine 4%ige Dividende abzüglih 15% Ka- pitalertragssteuer und Kriegszuschlag aus- zuschütten, die gegen Vorlage des 12. Ge- winnanteilscheines zur Auszahlung ge- langt. :

Vorstand: Bankdirektor Max Kriegerz Bankdirektor Alfred Meisel.

Aufsihtsrat: Fabrikbesißer Erich Müller, Vorsißer; Fabrikant Paul Hasen- clever, stellv. Vorsißer; Bankdirektor Carl Heymann; Bankdirektor Albert Geupelz; Baumeisier Kurt Meisel; Fabrikbesißer Victor Speck.

Auervach (Vogtl.), 4. März 1942,

Der Vorstand.

Krieger. Meisel.

E8-Ka Werke Kastrup & Swetlik, Aktiengesellschaft, Eger.

Bilanz zum 30. September 1941.

mus s 1. 10.1940 | Zugang | Abgang | Abschr. | 3091841 Aktiva. 2A S4 I A M Ba U B |N I. Anlagevermögen: 1. Bebaute Grund- stüde: a). Geschäfts- und Wohngebäude . | 110 000|— 992—| 109 008|— b) Fabrikgebäude . | 700 000|—| 4 036/62 13 583|—| 690 453/62 2. Unbebaute Grund- z L E S 97 470|— 97 470|— 3, Maschinen und ma- \chinelle Anlagen . | 594 991|—]| 58 508|76| “1 681|—| 97 989/47| 553 829/29 4, Werkzeuge, Betriebs- U. Geschäftsinventar | 109 879|—| 13 796 0 2737/50} 21 585/07 99 353/13 5. Kurzlebige Wirt- schaftsgüter ¡ 5 620/30 5 620/30 _ 6, Wertpapiere des An- lagevermögens . .„ 3 900|— 2 160|— 1 740|— 1 616 240|— 81 962/38] 6 578/50] 139 769/84! 1 551 854/04

IL. Umlaufvermögen:

Leistungen

IV. Reinverlust I. Grundkapital .

IV. Verbindlichkeiten:

V, Posten, die der R

der Bücher und der

Nordböhmi Wirtschafts prü

D: S >:©

IT. Rü>lagen: 1. Geseßlich 2. Freie Rüd>lage . : IIT. Rüstellungen für ungewisse Schulden

L. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . . 2. Halbfertige Erzeugnisse . 3. Fertige Erzeugnisse, Waren . . 4. Von der Gesellschast geleistete Anzahlungen 5. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und C, 386 070,04 6s, Kassenbestand einshließli<h Reichsbank- u. Postsche>-

uthaben . . .. 7. Andere Bankguthaben „oooooo 8, Sonstige Forderungen „ee

TIT. Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen .

Passiva.

e Rüdlagé

1. Anzahlungen von Kunden x t 2. auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . . .. L E C N s e<hnung8abgrenzung dienen .......,

Der Vorsitzer des Aufsichtsrats :

Der Vorstand. Swetlik, Engelhard. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund riften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten

Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseglichen Vorschriften.

. , . . . . 552 794,31 . . . + « « 399 100,01

E . 51 032,51 12 110,58 . . 6 o . . . . . 44 597,51 3 884,41 . 101 234,— | 1-550 823/37 229A t 22A e .‘ Ó, 11 627 41 A A 64 768/97 3 179 073/79 n M: 0D D 00S . S 1 800 000 E S C 334 044/95 R C T 180 386/52 n M: @ Wiss 20 813/43 . . s E‘ U 00 ce , . 46 867 63 34 678/32 437 900|— . - . . n: e D 1 Q AM O 293 135 25 31 247|69

3 179 073|79 Otto Kastrup.

[ie Treuhand gesellshaf#t I OS

ungs gesellschaft Reichenberg, F Dr. Vinzl, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Mehlhorn,

liale Eger.