1942 / 62 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 14 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

di:

Neichs- und Staat8anzeiger Nr. 62 vom 14. März 1942. S. 2

O menu S R Ten B De ces "S Diur(hsührungsbestimmung zur Anordnung 8 j threm Vermerk an die Außenstelle, in deren Bezirk der Si : zum Deutschen Reichsanzeiger und P L f if hen G6 taa isanzeiger

Lebensalters allgemein festgeseut ist. Eine - Erhö v Die Mitglieder der Fachgruppe Stahlbau und der Fach- | der Firma ist. Der Antrag, wird hier auf die Höhe der Zu- *

Löhnen, die eau e i M nah Vollendun: k des gruppe. Zentralheizungs- und Lüftungsbau erhalten ür Mat Es unter Berü>sichtigung der Lagerbestände de Fitma Ne. 62 Berlin, S i|

830: Le ensjahres eintreten würde, bleibt dagegen unberüd>- ai die mit Baueisenkontro nummern belegt ind, die geprust und die Kontrollmarken zugeteilt. - S e BENE n, onnabend, den 14, März

sichtigt, um die an si< nur ausnahmsweise zuzulassende naten ven den für ihren Siß zuständigen Außen- Zuteilungen an eine Firma können nur in Höhe der der : ma E toglichkeit, die Rente nach künftigen Verdienstaussichten für pen ata tion C AGA des Reich8ministers für | Außenstelle vom G. B. Bau N die Firma bekanntgegebenen 4. Oeffentli [49312] Aufruf. 4816 b

spätere p zu rvenn: nIe unangemessen weit auszudehnen. Di e Anträge ne Marlin An ai d S d Buch für jede einzelne Fie en E Le ne hat . E f ntt che Die Versicherungsscheine Nr. ME : I der Hauptversammlung vom E S E e Die bisherige Erfahrung hat gezeigt, daß die Berechnung A) der Kontrollmarken sind | = Firma Uver die zugeteiiten Mengen zu e 53 133/34/35/36 und MH 53 643/44/456/46 ist di ï t reti Teppich:, Leinen- s

dés Zahresarbeliavecbieu]tes nad feststehenden Regeln ie rier Benußung hes in der A lage beigesigten Bordruies | fe oden rae e die Ihr Wanne S P T ass [der Berlinishen Lebenéversicherangs- Geselijchaft beschlossen worben, Die | Die Altionare unserer Gesellschaft weberei Aktiengesellschaft Fulda, inzelfällen nicht durhführbar ist oder zu Härten führen pz i : E lele Der /Abtetun enze erreicht ist. Ee p e E e iengesells<haft auf das | Eintragung im Handelsregister ist er-| laden wir hiermit ein dentl Einladung zur ordentlichen Haupt-

u aus die den Versie ungerögern and behörden, die Munition biw. an die in der 2. Durehführungöbestimmung Wz S Boos hee Bent e | Sl fes Serntes acfrcmen Ph 4208 des Mtiengeejca wer-| Fe See Sans om, 20, Mr | Zona 1648, naten

7 L Mp ¿28 [ - Qr UuSsatet D, J de ) 1 l E j Z 2 N Si Z Ò Í L nen. u: Ü s um j s 8 . 1 E, nacmitta Vibglahteit zu grben, einen bilien und gerecfien Aubgleich genannten Lien" ellen in den bejehten Gebieten zu stellen, 1 Der Beauftragte für deu Viersahre8plam. "2". bageneie, Ossenbag/M, Feldtr, 21, | Der Inhaber der Urkunden witd auf-| den "die Giöubiger der Gesel |Notars Dr, Noisten in Berlin V 39, | 15 thr, im Ge gtotal der Gesel s , ï Y - ri r D: Da, ertra .

ditieisamdet | pg ggr zugrunde Bi, gen, sieht den- Antrag auf die Nötwendigkeit d il 4 wirtschaft Reichs

“566° vor, in den vorgenannten. Fällen der JFahres- : Anirag, aus endigkeit der - Zuteilung . unter j zirtschaft Retchsministècr Prof. Speer. it l fi i . - s /

ator nas Pn "Ermer gele ‘gden Sriihigung ted Vaugusiande und git den Mim Pm} Ms Mgen ene de mina jür asioi| ma inan U Bert | * Boie d Sit | uud de nes Ot

än. Ui inien ä ; ; ; i | Ïu L S E af : î j ä ñ ¿Ne , . ihtes de 4

vorzu aeise en c Ei tigen sind. E e E L Be, | | E E _“…… Anlage zur 3. Dnr<hführungsbestinmung- m Antrag: die vor dem Standes “Berin, den ¿2 März 94. L L nts 2 „SteWbahn, 14. Pecsiondes: des Berichtes des M s Bos Gla Ma f Ras ie A

ichèrungsträger und -behörden - allerdings im kla in, E ; : : ; es N C H B T: en zu Vffenbah/M. am 24. 7. rlín ebensversicherungs- s j s n ; a E j ;

bah vate dee. Borlbrift: des È LESnit Zurüdhaltung Gebrauch L E as | Dax Anorpuang: Ne: SEz.ajag Ei 1919 geslossene Ehe der Streitteile| Gesellshaft Aktiengesellschaft. | 148021]. g Wlusses für 1941. L 2, n Enllisiaia dog Vorfi adas ici dus

u machen ist und: das..„billige Ermessen“ bei der Berechnung : i 2 Antrag auf Zuteilung von Kontrollmarken für Vaueisenm rf | Men; t Beklagten für den | E EE Piano-Treuhand Aktieugeselt- lastung des Vo-standes d des Aufsichtsvates.

es Jahresarbeitsverdienstes- nur in Ausnahmefällen maß- ; Erteilte Kontrollnummer: | E Ie C: Cuba E | N etne “fen Sli alleins<huldigen Teil zu erklären und | [49314] schaft in Abwiiklung. Au iditgrates. 4. l des Abshlußprüfers für das

gébend-jein:-darf j ; i : uar! As N i e T ihm die Kosten des Rechts\treits auf-| Der am 3. 8,1932 auf das Leben| In der Hauptversammlung vom 27. Fe-| 4, Wahl des Abjhlußprüfers für 1942 Geschäft8jahr 1941/1942.

E s j | s e S Pp FRRNES 5A “o. der Baustelle E N a ESa0 Cpis GB. Bau-Kennzeichent - f Deren. Klägerin l et den Be-| von Herrn Ernst Hirchert in Schön-| bruar 1942 isst die Abwi>lung der] 5. Verschiedenes. “1 S Bey anes. |

Zu Artikel 1 Nr. 8, 10, 11 und 4 Zugeteiltes Kontingentgewiht b : des Vauvorhabens G N O N agten zur mündlihen Verhandlung | berg, geboren am 25. 4. 1908, ausge-| Piano-Treuhand Attien E <aft| Zur Teilnahme an der Hauptver-| Der Nachweis des Arktienbesites

dater Î8 Mriel 1 Ke. 8, 10, 11 wid U | E e E ——— ita Sali ui Ge iede R i Sbteven eten | Stef werbes deen cigecen (fin Le f mb ate ald au Lei Fp n7e fet Hs, hum 2E M

vértabeen der gégen Unfall beben L # nmelde- Profit- | Material- | Verwendungs- : Vedárt in Aa Bestand Gesamt-“ | Restbedarf A D Mi gr dr, den 21. Mai 1942 E E NE u E, germ E 9s h Os E E tigt, die f nicht später als am drit- samulung, e bis zum 31. März

Aufgaben -von ü i : densititn, wie P L j i M n e t Bemerkungen 9 Uhr, mit der Aufforderung, si<| wir R A ide M Abwi via 9 ten Werktage vor der Versamm- bei der Gesellschaft odex der

überwiegend neter Bedeutung, wie angabe güte zwe> i Baustelle |ausführenden| bestand | im Quartal emerkungen , der Aussorderung, wir fertigen eine Ersagurkunde aus, | neten Abwi>ler anzumelden, lung cnmelden. Commerzbank A. G. in Frankfurt

x : : : laffe einen bei diesem Gericht zuge- | wenn sih der jeßige Jnhaber des Ver-} Verlin, im März 1942. Berlin, den 12. März 1942. a. M. oder in Fulda zu erfolgen.

1942

a

eren Bezirk das Bauvorhaben liegt. Diese Außenstelle prüft | Der Generalbevollmäctigte. für die Regelung ‘der Bau- L Albinger in Ofsenbach/M,, klagt gegen | vom Ersheinen dieses Aufrufes an, der | zumelden. [49329] agesvrduung: : Tagesordnung:

Lan

s. B. der Weitergabe von Betrieb3anzeigen an die Berufs=- j i |

genossen, ha t und von Be ; werden ge n f Dbervers _- : b d 6 E assenen Rechtsanwalt als Progzeß- | siherungssheines ni<t innerhalb| Der Abwid>ler : Hermann Stüber. Der Vorstand. Dr. Rüth er. Fulda, “u: o

rungsamt, beteiligt. at sich in der Praxis herausgestellt, L : Darmstadt, den 10. März 1942. ä 49349] Bekanntmachung : lle

daß die 2ER des Versicherungsamts hierbei lediglich ver- ' | : “ai Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Mag reo Allarmeine ebens- etreffend die von uns Auzgegerene A s8vereinigung Deutsche S ae

mittelnd und mit einem nicht unerheblichen Leerlauf an i des Landgerichts. und Rentenversicherungs-Aktien- 8 %ige, jeßt 6 %ige Teilschuldver- | - Green Alten G sellschaft [491659]

Verwaltungsarbeit verbunden ist. Auch von der im $ 656 S —— gesellschaft schreibungsanleihe aus dem Jahre E

vorgesehenen Möglichkeit, dur<h Ordnungsstrafen des Ver- i [49308] Oeffentliche Zustellung. i h 1926. De Artibules Vater Gesellschaf t e E EEN

‘siherungsamts für eine ordnungsmäßige Anmeldung der Zh versichere, daß der hier angegebene Bedarf tatsähli< für die Dur<hfüh | Die Ehefrau Ella Martha Frieda) ,Hierdur< machen wir bekannt, daß | [ghen wir hiermit zu der am Diens- Kapitalberichtigun

Betriebe zu sorgen, ist äußerst selten Gebrauch gemacht wor- der Baustelle - tai s Ludwig geb. Riegel in Hamburg, 6 Auslosung usw Binssheine au 1. April 1942 mit tag, den 14. April 1942, mittags | Unter D epignohme auf die Ver-

den. Artil Me b, 10, I und 24 sehen deshald entr | Hex Bauvosaseag n -----+--- Quartl 19. nobiendg if und alle Besilnde an gleiham Material unsetig ausgesase dib n Fm pon Wertpapieren. | nein, ut ees Sen nw S D E Bas | InaMSen P ret i i: 1 Z - E N d A E A , / s ishen Staats . 54 vom

tag und aus Kreisen der Versicherungsämter selbst gegeben sind. “Für den Resibedarf stelle ich den Antrag auf Zuteilung von Kontrollmarken, * C A rah, Pg eters, I Bs ren von eripap Cre. ei bex Seutichun Vank Filiale dllee 219/220, 3. Etage, statifindenden 2. März 1942 fordern wir hiermit

worden sind eine Entlastung der Versicherungsämter von | Ort ............. A V G E ae L éa C ia ven d wig, früher ia Wachow 2 West avel- | (49816) Berichtigung. Hannover, E S E CRE Ey Tsers Aktionare auf, „(ege SUG

e L DBO Jn der Bekanntmachung des Ruhr: | bei der Dresdner Bank Filiale lung ein. Leue, us Gewinnanteilscheines

1

Den t ? i G B , | veileraits A Ci Rie Bette G La R, nan VBauausführende Firma ; M n Scidane n verbandes Essen betr. Umtausch- Hannover. U E Nr. 11 e ihnen aus der Kapitals (re<t8verbindliche Unterschrift) Bauherr: Che. Die Klägerin ladet den Be-| gebot abgedru>t in Nr. 659, | Es erfolgt die Einlösung der Zins- S T nebst Ge- | berichtigung zukommenden BZusatz-

u Artikel 1 Nr. 9 g : 2 ; Hauptblatt ‘d. Bl. v. 11. 3, 1942 —| scheine zu den Obligationen inn- und Verlustre<hnung für das | aktien in der Zeit vom 18. März

: D ; Bi | ô Geschäftsjahr 1941. mit dem Be- | bis 11. April 1942 einschließlich Diese Vorschrift erweitert die bisher \chon A A

ollmächtigten vertreten zu lassen. zweier Mouate bei uns meldet. s

060000.3805 00e... /.. oes

; klagten zur mündlihen Verhandlung : c 4 h Z | fl E (re<t3verbindliche Unterschrift) des y Rechtsstreits gvor die ivil- e a im vorleßten Absay richtig Ce lou: gOs 000,— mit Reichs- ritt des Vorstandes und des: Mus | bai folgenden Stellen: erwa tun s il e, um im Fntere e der Unfallver ichecten 5 s g T 002000000200 00000000000.00000000003000201011009000 ammer - a es a geri ts3 am- x z f L e 2s 5 4 ihtsrates8. t R tf t M.: Met l e els den Versicherungsträgern eine irie und sichere Erfessung | Mitglied des Reichsinnung®verbandes: burg, Dienststelle Altona, Allee 125, E Sifian, Zub, Draa e r V H e t B Bestbluß über die Gewinnver-| Tate "A. G., ad dex zu ihrer Zuständigkeit gehörenden Unternehmen zu er- auf den 7. Mai 1942, 9% Uhr, mit steuerfrei für den umtaus fähigen e-| Hannover-Linden, im Würz 1942 tei aft Deutsche Bank, Filiale Frauks Es K S R S Pn der Aufforderung, h dur cinen bei| trag der eingereichten Teilshuldver-| Mechanische Weberei zu Linden. | ® Anst und 2 seöbner Ba

Y (EV x j i Z ihtsrates. f Zu Artikel 1 Nr. 12 bis 14 y s walt als Prozeßbevollmächtigten ver- En, E. O e eeos E l Wahl des Aufsi uno pa rfi Bank in Frankfurt “Die Fassung der $8 915, 916 ist, unter Einbeziehung des Anorduung Nr. 3B Vorschriften des $ 6 der Anordnung Nr. 31 A vom 14. August Ba Zons 7 Mär 1949, | von 1942 mit Zinsscheinen per 1, Ok-| „Elbe“ Dampf\schiffahrts- . Wahl des Wirtschaftsprüfers für | in Berlin: Reichs-Kredit-Gesells bisherigen $ 917 Abs. 1, der neuen Fassung des $ 537 (zu der Reichsstelle für Mineralöl 1941 (Deutscher Reichsanzeiger und Preußischer Staatsanzeiger ; % E l Ee. | tober 1942 u. f. zum Kurse von 100 % Actien-Gesellschaft, Hamburg. das Geschäftsjahr 1942. schaft A. G., vgl. Art. 1. Nr. 1) angepaßt. Zugleich wurde auf Anregung über die Veräußerung, den Erwerb und die Verwendung von Nr. 188 vom 14. August 1941). E S S O Tae jar 7 S |, Zu der am 11, April p L 1942 Des DALers « M UAA S R O R ndibtcttaite s D der bitumenhaltigen Säurebaustoffen 865 [49309] Oeffentliche Zustellung. T E S n E L adbediticien Bezugsvereinigung Deutscher Dee as. ; irtschaftlicen Unfallversicherung ver- : Vom 14. März 1942 Die Reichsstelle für Mineralsö i ä Die Ehefrau Ella Martha Elise O leunituna werden die Aktio-| Brauereien Aktien-Gesellschaft, in Altena (Westf.): Commerz- sicherten Personen deutlicher als bisher umgrenzt. <sstelle f neralól kann in Gern Fällen Meyer geb. Redmann in Hambuxg 1 7. Aktiens- L iermit ei Der Vorstand bank Akt sellschaft, Filiale Zu Artikel 1 Nr. 17 Auf Grund der Verordnung über den Warenverkehr vom Ausnahmen vou den Bestimmungen dieser Anorduung. zu- Stubbe hut 29 IIIL, Prozeßbevollmäch: L [l E S s Ernst Froese. Altena (Westf- : ras Mitt'di B a ed D f s j 18. August 1939 (Reichsgeseßbl. [l S. 1430) in der Fafsung der las A Die Eg NERLNE känn an Bedingungen tigter: R.-A. Dr. Martin Bumann, gese schaften “Tagesordnung: E Deutsche Bank Zweigstelle Als A es orte wird sichergestellt, daß die Rente | Verordnung vom 80. Oktober 1941. (Reichsgesegbl. 1 S. 679) | uflagen geknüpft und jederzeit widerrufen werden.“ Hg.-Altona, klagt geen at P Ehe-| [49330] 1. Vorlage des Geschäftsberichtes, R tena (Weftf.); : don Personen, die bei ihrem besonderen Einsaß in der Land- | in Verbindung mit der Bekanntmachung über ‘die Reichs- 8 6 mann, den Delikateßhändler Friedrich Varmer Baugesellschaft Bilanz sowie Gewinn- und Ver-| Sanatorium Auerspergftrafe in Duisburg: Commerzbank Ak- wirtschaft einen Unfall erleiden, nah einem angemessenen | stellen zur U Z Meyer, früher in New York, Brooklyn, l dein ür das Geschäftsjahr Aktiengesellschaft, Wien. tiengesellschaft, Filiale Duis- Gahrezarbeitäperdienti Pétéchnet toird n zur Ueberwachung und Regelung des Warenverkehrs uwiderhandlungen gegen diese Anordnung werden nah Fulton Street 2897, mit dem Antrag für Arbeiterwohnungen A. G., us g für 1 Zweite Aufforderung us L S vom 18. August 1939 (Deutscher Reichsanzeiger und Preu- | den W& 10, 12—15 der Verordnung über den Warenverkéhr auf Scheidung der Ehe aus $ 55 Ehe- A aaa Aima uis ‘Beschlußfassung. über . die Ver-| zum Umtausch unserer Aktien, Deutsche Bank, Filiale Duis- Zu Artikel 1 Nr. 18 ßischer Staatsanzeiger Nr. 192 vom-21. August 1939) wird bestraft N E eses. Die Klägerin ladet den “f Die neuen Gewinnanteilschein-| S nas (Gewinns, - Die Hauptversammlung vom 10. Ok- burg,

Diese Vorschrift haft einen angemesseneu_ Lastenaus- | Utt Zustimmung des Reichswirtschaftsministers angeordnet: 87 n lagten E mündlichen Verhandlung ee Ae ellschaft O oi NaL: Entlastung des Vorstandes und | tober 1 Tol M Delhi en Umstel- |= Dresduer Bauk in Duisburgz ; ; : » : : : f 3 j Sa e ehtsstreits vor die HZivil-| Un} j c ; ungsverordnun eschlossen, j : t an gleich zwischen den Verjicherungsträgern. 81 _ Diese Anordnung tritt am 24. März 1942 in Kraft. : Sie kammer i6 a des Landgerichts Van abe der E enccairadlipcin von der Wal Les Abi lußprüfers Grundkapital s der sellshaft mit É State N wig /

Zu Artikel 1 Nr. 22 und 23 Bitumenhaltige Säurebaustoffe im Sinne dieser Anord- gilt au<h für die eingegliederten Ostgebiete und die Gebiete burg, Dienststelle Altona, Allee 125, | Commerzbank, Wuppertal-Barmen,| Evgänzungswahl des Aufsichts- | K 480 000,—, zerlegt in 400 Aktien Dresdner Bank in Hamburg, Di d 1553 Ab\. 1 und nung sind alle zum Schutze gegen aggressive Stoffe, wie | von Eupen, Malmedy und Moresnet. a Juda auf den 28. Mai 1942, 94 Uhr, | ab sofort umgetauscht. i vates. Es scheiden aus die Steen à RA 1000,— und 800 Aktien à LX| Brin>mann, Wir & Co.; ie neuen Fassungen des F Abs. und des E : / j E [l eris mit der Aufforderung, si dur< einen| Die Evneuerungsscheine sind nah : : 100,—, neu festzuseßen. Die derzeit | ¡n Köln: Delbrück von der Heydt 8 1559 Abs. 1 dienen der Verwaltungsvereinfachung, insbe- U Dn R Salze, verwandten Korrosivns-Schuß- Berlin, den. 14. März 19S 2 4 S9 bei diesem Gericht Phahstanai Rechts-| Nummern geordnet mit einem Ver- Dao gets S ade im Umlauf befindlichen Aktien werden| "& Co sondere der Entlastung der Unternehmer und der Orfópolizei- mittel, welhe als Schußschiht oder als Bestandteil bzw. Der Reichsbeauftragte für Mineralöl. 45 anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- gean bei vorgenannter Bank vorzu- L li (bar sind. , welhe| in der Weise umgetauscht, des auf je Deutsche Bank, Filiale Köln, egen oder per Einschreiben zu über- 6. Beschlußfassung h dic Um- 5- Stü> alte Aktien im Nennwert Dresdner Bank in Köln

behörden. Nach bisherigem Recht mußte bei jedem Unfall Ergänzung von säurefestem Steinmaterial oder säurefesten _A.: Budczies. P62 treten zu lassen. ; auch - eine Unfallanzei g an die Ortsfolizeibehörde gesandt | Plattenverkleidungen eingeseßt werden. « V i d Inba Ham eg eMliana, 10. März 1942. E S L E reibung von Aktien. Po ¿e a E neue T Zu | während der üblichen Kassenstunden in werden. „Nunmehr ist dies nur noh bei einem tödlichen Un- 892 | dien : Die Geschäftsstelle des Landgerichts. nee d ori : 8, ‘) Nur mit Aktiennummern versehene E Os U Mes e E M a Empfang zu nehmen. e Gris, 5 erforderlich, damit die Ortspolizeïbehörde in der Lage (1) Die Veräußerung, der Erwerb und die Verwendun Pi Mr L E i Z Vollmachten haben Gültigkeit. sechs Aktien zu e RA 1000;— anteilscheine O ur V A ist, sofort die notwendigen Ermittlungen anzustellen, von bituménhaltigen Sämrebaustoffen {ind nux mit Genehmi des Beauftragten sür Kriegsaufgaben bei der Wirtschaftsgruppe [49307] Oeffentliche Zustellung. 49333 Cot 8 E den 2. März 1942, crffallen s «— | Namen und Adresse bzw. baa H wrd E gu: friitel fie. A4 gung der Reichsstelle für Mineralöl zulässig. Die Genehmi: | ©09- und Eifenbau er Le es om Anfragen auf g «Verkimserin „Anneliehe Pod in| Atuiengesellschaft, Stuttgart, | ex „Elbe“ Dampfschisfahrtss | zem Bie Umfeluns n erapi: Neuf jede über R 1000,— lau H A : Ï i :, f gungen ‘können mit Bedingungen und Auslagen verbunden S i (s ÿ, Jauernider e 6, eb-| ggir laden die Aktionäre unserer Ge- "Actien-Gesellschaft auf Erhöhung des Grundkapi- | ¿.nde Aktie entfälit eine Zusatzaktis Diese Vorschrift ist redaktioneller Art. Sie beseitigt die | und jederzeit widerrufen werde Vom 12. März 1942 bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. |- p Sg L tals im Handelsregister eingetragen | her ‘N A 1000,— mit Gewinnanteil- durch die earogetine entbehrlih gewordenen Vorschriften. S) nträge auf E leilnne es nah Abs. 1 erforderlichen Auf Grund der Verordnung über den Warenverkehr vom a T A N L l i i942, um 15% Il u N a aden biermit E lere ttten uny hein Nr. 12 f. und auf jede üver Zu Artikel 2/8 1 Genehmigungen sind bei dex Wirtschastsgruppe Bauindustrie, -} 18. August 1939 ege I S. 1430) in der Fassung Stern, e in Görliß, jet unbe-| Sißungszimmer der Gesellschaft im aa Hartmann «& Braun zwar Mäntel und’ Dividendenscheine A 100,— E t Bien Fachabteilung Feuerungsbau, Berlin W 35, Lühowufer 1a, | der Verordnung vom 30. ober 1941 (Reich8ges en i kannten Aufenthalts, mit dem Antrage | Cotta-Haus, Stuttgart, Königstr. 42 IL, ktiengesellschaft, Frankfurt nebst Talons, der Zahlenfolge nach Aue I ciliGei 4 Nr. 12 ff. “18

: Nach $ 564 Abs. 2 bisheriger Fassung war bei Unfällen ei : in Verbindun : ü j ¿he | stattfindenden ordentlihen Haupt- Z : F ; : LIYEL O : : i: nzureichen. S. 679) in Verbindung mit der Anordnung über die Erzeus | auf Feststellung, daß der Beklagte nicht i am ain. geordnet, unter Beifügung eines dop- Ee ; teiligen in Betrieben, in denen die Kt Petriebäweise eine | g versammlung mit nachstehender] Kündigung der 6 %igen pelten Muti eee es in der | der Altiemuher Le A Ms

i d î nf. der natürliche Vater der Klägerin ist. früher - niedrigere Zahl als 300 Arbeitstage ergab, bei der Renten- S3 : L in der Eisen und. Metall verarbeîtenden Zum- D E B ager Tagesordnung ein: …__ 8 igen) Anleihe von (928. eit vom 15. Februar bis 15. Juni Ma Möglich an Stelle von je

trie vom 30. Oktober 1941 (Deutscher Reichsanz. und Preuß. ie Klägerin ladet den Beklagten zur » » : ; l h ( scher Reichsanz. und Preuß mündlichen Verhandkung des Rechts-| 1. Vorlage des Ges äft8berihts und| Gemäß $ ö der La 942 bei der Creditanstalt-Vank- | {g Zusataktien über je N.Æ 100,—

bere<nung der Durchschnittstagelohn nur mit einer niedri- Die zur Herstellung von Säurebauten bestimmten bi- | F : geren Za von Arbeitsta dn M vervielfältigen. Hiervon iumenhaltigen Ssoliermittel dürfen höchstens mit folgenden aas E A 4. G 1941) Q mit, Zu- streits von ‘die 2: Zivilkammer des D. V ses für 941, kündigen wir hiermit die gejamten verein in Wien, [M Schotten asse 6, ei satzakftie über RA 1000;— wurden zahlreiche Arbeiter Vetcal n, die zwar arbeitswillig | Bitumenanteilen geliefert und verwandt werden: stimmung de eih8wir schaftsministers angeordnet: andgerihts ‘in Görliß auf den 4. Juni Gewinnverteilung. no<h im Umlauf befindlichen Teil- | während der üblichen Gesäftsitunden m I erden. Ueber die Zusaß- “waren, aber in Zeiten der Wir e tsfkrise dur< Kurzarbeit 1. Voránstrichmittel zur Erzielung dex Haftung / Entlastung des Vorstands und| schuldverschreibungen unserer oben- | zum Umtausch einzureichen. [tien werden zunächst nit übertrag- ‘und Feierschichten ihre Arbeitskraft niht voll ausnuyen |- von bituminösen Werksto Aufsichtsrats. bezeihneten Anleihe ie RNIRILORA Die Aktionäre erhalten vorläufig eti Kassenquittungen ausgestellt. Die ¿Tonnten. [4 Fonnten beispielsweise -in - vielen Fällen der Eisen: Bitumenhö®hstgehalt Die Verzinsung der élündigten Tir, [ist übertraware Ginphango egan Ausreichung der Busen erfolat «Rentenberehnung nur -180 Arbeitstage zugrunde gelegt . Zsolieranstrih auf Bitumenbasis: Bitumen- ita g

‘werden. Die hiernah errechnete Renie ‘ist außerordentlich Wchstachalt C C S L i f .Es- erscheint niht gere<tfertigt, einén Verleßten, der Streichmasse, d. |[. bituminöse Heißanstrih-

81 j 1942, vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, si<h dur< einen . bei

die neuen | f aldmöglihst nah Fertigstellung gegen

2. 1 3,

en auf Beton oder [i (1) Alle Anfragen ‘auf Bestellung von Eisenbahnwagen diejem Gericht Jugelaslenen Rechts-] 4. Was des Abschlußprüfers fürs zu 103 % ‘am 1. J1 5.

== 45 2% ir 4 j 05 ¿ot . 4 gendwelcher Art, mit- oder ohne eigene Kraftquelle, ein- anwvalt- als Prozeßbevollmächtigten ver- : s h Í S Straßenbahnwagen und Rollböcken sowie. der treten ep lassen, 3. R. 44/42. Zustimmung zur Uebertragung von Ee A endet mit dem | Aktien na< Fertigstellung au8gefolgt | Rü@liefecung der Kassenquittung durch agenkästen, Untergestelle und Drehgestelle, die zur Verwzn- Görliß, den 4, März 1942. Aktien. L : wr rar TuifiGutdder E U diej énige Stolle, die die Bescheinigung Der Uxkundsbeamte der Geschäftsstelle] Stuttgart, den 11. März 1942, e Ein ösung der Teilschuldver- Muna n kommissionsweisen An- | “i estellt hat. Die Stellen sind be-

‘dung im Jnland bestimmt sind und den Mitgliedern der Fach- ] i ; : ustrà l e gruppe Eisenbahnwagenbau zugehen, sind von diesen unver- a Ms O N Der Vorstand, E Rühle ren rit Ansicheinen vom | “tenden Spigen nimmt die Ein: | restigt, aber nit veryfliGtet oie }haftlihen Wiederaufs<wung unter den damaligen Verhält- gehalt 56% | Sälen E N e rate zocte: Pa a V Jane O Ee geseit, fiele entge i ble’ bis eiw quittung gu ris nissen leiden zu lafsen. Deshalb ist es notwendig, die Renten | 4. Klebemasse, bestimmt zum Heißaufkleben von sehenen Vordru> unter Beifügung ¿iner seit der Anfrage 5.Verlust-u. Fundsachen G A Gesellschaft, a in Frankfurt a. M. | chli esl 5. uni 1942 nicht zum ¿No et, Ugen Frist, d. & : le A rankfurt am Ma . ,

für Unfälle aus der geit seit dem 1. Januar bis zum | an h: 7 : pi : / 1. September 1939 heraufzufeßen- Hierbei erschien es ‘an- Gewebe oder Folien: Bitumenhöchstgehalt . = 45 % | zu melden. : - [49149] L E Tagesordnung für die 54, ordent- ie ü Umtausch eingere <t worden sind, wer- Stammaktien in Prozenten des berih- j i E Als Anfragen gelten auch: us / Der Versicherungsschein Nr. 301 4230| liche Hauptversammlung der Con- der Commerzbank tiengesell- den den geseßlichen timmungen ge-| Kapitals gehandelt und notiert.

G i \ schast, Berlin, und deren imb: ues fix LE(UUS ALLEE Werd EN, tigen R A als von diesem

- gemessen, allgemein die Zahl der Arbéitstage im Jahre auf | 5. Spachtelmassen, Heihausrihmas ver- ; n über B $80 und bei Saisonarbeitern auf 240 festzusebhen .—- arbeitbar mittels Kelle oder Spachtel: Bi- a) Aenderungen der Anfragen und Entwürfe, Wi hein ego, lautend auf Herrn | ventgarten-Aktien-Gesellschaft, Ham-| [ichen Niederlassungen Stelle der für kraftlos erklärten j : s j i S Li 7 tume o E A 4 = 35 % b Be ellun en die an c n werden, 0 Ano ein ; ilhelm Joftmeier in Herford, ist ver: burg, am Freita , dem 10, April h ä Ce Us eit unkt ab an der Rhein-Mainischen Zu Artikel 2 $ 3 nhöchstgehal ) Best gen, g n 10e] h , daß ' lorengegangen. Er tritt außer Kraft, | 1942, mittags 12 Uhr, im Geschäfts- uug die srüher bereits gejogenen, aber E wre E ilttlen E i a e zu Frankfurt a. M. als zuge-

; tein f i! 6. Dichtungskitte, heiß oder kalt verarbeitbax, ; ¿_A t vorausgegangen ist, Str we j ; ; J : ; Diese Borschrift entspricht den o etarigg ria des Reichs- belt für My dani via Rohrleitun- e) Nawbestellungen auf früher. erteilte Aufträge, Einspr N N boben t E onaten N E LBRRES Hamburg, Fuhlen-| no< nicht eingelösten Teilschuldver- | Rücksicht auf das Umtau] verhältnis es und sind gleih den alten Aktien "verkehrsministérs und- des Reichsministers è stiz. Su en, Dehnungs- oder Arbeitsfugen und zum d) öffentlich oder beschränkte Ausschreibungen... 4: raunschweig, den 11. März 1942.| 1, Geschäftsbericht für 1941, Vorlage schreibungen, nämli ; von 5:6 werden nah $ 18 der Um- | e hie mit der Ausübung des An- stellt klar, daß ngene auch bei einem Unfal Ener Vugenverguß: Bitumenhöchstge 40% (2) Ausgenómmen von der Meldepflicht nah Absay 1 e, Braunschweigische * der Jahresrechnung und Bilanz, | Q L A e den | stellungsverorduung von Ie S E rets auf die Zusavaktien den Banken r M a der Reichsbahn keine Ie En s 7. Bitumenmörtel, bestimmt zur Vermauerung - { sind Anfragen der Deutschen Reichsbahn. Lebensversicherung A.-G. « Gewinnverteilung. j 16 Stüce N 'RA 500, mit ‘den M A r Borstginq gestellt entstehenden Sonderarbeiten wird die „haben als bei fonstigen Unfällen während der Gefangens und Verlegung von Steinen und Platten: - “u : (3) Bei erneuten“ Anfragen oder erneuten Ausschreibun- [4931 N 2, Aufsi tung 26s Vorstandes Ao Es ee A Ta 14 r und gemäß F 179 Altiengeses é E aab vg S o Be "VeBinn- i \ Cra C N s d einzu- 2A j ; L, 99, , ' , , 1455, für deren Rechnung verwertet werden. s A C E nhöcstgehalt 7 5%5./ gen snd dey, Aacgrupdy Mensalih zent. Meldunges Mis acspigende Versiherungsßcheine finb| 3. Wahl zum ss. e | 1166, 107 168 1470, 1878, 1474 |Die Yiernad ausufolgenden Atlen | enter "geordneten Verzeicnis bet Unfälle aus der Zeit vom 1. Fuli 1927 bis zum 31, Dezember GEOE A e 0E A R M E L S 7 14 % (4) Die Mitglieder der Fahgruppe Eisenbahnwagenbau U 910214 Vilhelm Ludt, 1949. - Ae Nee Ta ge ten B ad alie ErIOE ee E esten det den vorstehend genannten Stellen direkt ‘Unfälle i fünfs Ds Hundert be G x die | 9, Spachtelmasse ; Feiiauir e die in der Bed bafidBüdhee 7 Lad zu A und ERE die T2008 Dei e E A PLeEE, e div Gi Bi Cin Bekanntmachung über ein Um- |den den Berechtigten im Verhältnis s F Shuittwoedsd tre nfâlle in vorau : èn sowie im Jahre älteri - esha er Un igen Un en ewähren. einri h 1 egen BVor- | taushangebot in 44 %i tüde einer si Besives ten Aktie r Ver- | wer d y gegangenen Y Nahrungsmitteli rie als: Behälterinnen nstig 1 agen zu g L 226157 Hans Jas<hko. y zeigen und Abstempelung der Aktien bis | neuen cilf<uldversÉreibungs-Arseihe Aa L lellt bat, für ihre Rechnung ni<t verbunden ist, erfolgt die Aus-

1932 um siebeneinhalb vom Hundert ert. Diese Re- 4 verwandt werden: Bitumenhöchstgehalt = 65 % ie C j j ) 4 ; gelung ist, soweit fie nicht. bereits dem Fünften Gese : uy n a4 L geh ; Die Jnhaber werden aufgefordert, sich | zum Dienstag, 7. April 1942, ein- unserer Gesellschaft wird zu gegebener s unter Set auf das Recht zur Rück- ea its R März 1942. i d

ohne sein Vershulden mit Kurzärbeit begnügen mußte, : ; i ür die ganze Dauer-des Nele Ee, auch nach dem s anen insel T Beg Bitumerbbe ft

E Zu Artikel 2 $ 5 t 5 Vitume : V T Nach dem Notverordnungsre<ht werden die Renten für 8. Säuxrefesté Gußasphältmassen: Bitumenhöhst-

; : 1 Ge Ha / : L Ae L OIN, / T binnen zwei Monaten bei uns ließlih in den, Geschä den bei i i j i i i

b d [lversicherun ‘s ; Mi edes Mitglied der u nbahnwagenhäu, bas j i au | s< in den, Geschäftsstunden bei | Zeit no< veröfsentlicht werden. nahme bei Gevicht hinterlegt.

geseht s als nt M be lia ‘anfrdie g AnBas Kraft ““ ‘Die auf G cund von $ 2 diefer Anordnung erteilten Ge- P E gr ppe Eisenbahn q v melden andernfalls die Versicherungs-] dem e Dr. Rôbert Martin, Ham-| Frankfurt am Main, 11. 3. 1942. | Wien, am 14. Min 1942, \ Vereinigte Ventile Metallwerke cir T E Bd e, Mehmigungen gelten als Ausnahmegenehmiguugen von den |. sichtigt, hat der

gebot abzugeben : oder. einen nos anzunehmen beab- eine hiermit für kraftlos erklärt werden. | bur ) : g, Schauenburger Straße 6565, in artmann «& Braun Aktien- Sanatorium Anerspergsiraße . G. | Fachgruppe Eisenbahnwagenbau auf vorge (Berlin, den 14, März 1942, Empfang zu nehmen. 9 gesellschaft. Attiengeseli schast Wien. s Der Vorstaud. i Lte A j B anz Lebensversicherungs - AG. s Der Vorstand. “Dr. Braun. Dr. Friy Neuwirth, Adolf Edlhofer. Unholgÿ. Krauskopf.