1942 / 65 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 18 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

[49711].

- Stid>ereiwerke Plauen Aktieugesells< aft, Plauen i. V. Bilanz zum 31. Dezember 1941.

e

S

Aktiva. RA N Bebautes Grundstü>: Std. am 1.1.1941 88 000,— Abschreibung 2 000,— Unbebautes Grundstück Maschinen: Stand am 1. 1, 1941 ,.,. . 53 000,— Bugang . . 1871,— Ge STL— Abschreibung 10 871,— Betriebs- und Geschästs- ausstattung: Stand am 1.1, 1941 15 700,— Zugang .. 345,— 16 045,— Abschreibung 4 745,— Kurzlebige Wirtschaftsgüt. : Zugang .… . 2122,85 Abschreibung . 2 122,85 Beteiligung 90 000 Anlagewertpapiere 315 355 Warenvorräte: é Rohstoffe . . 84 994,80 Hilfsstoffe . . 10 406,60 Halbfertige Er- zeugnisse . Fertige Erzeug- nisse . 16 110,65 Steuergutscheine . . Liefer- und Leistungsfor- derungen Forderungen an Konzern- unternehmen VBarmittel Bankguthaben Sonstige Forderungen Vürgschaftsforderung RAM 400,—

20 967,90

132 479 49177

38 811

6-752 3-247 226 431 2 365

| e P

1 025 920

Passiva. Grundkapital . . . « « Geseßliche Rüd>lage . « Freie Rü>lage . . Erneuerungsrüd>lage . Gefolgschaftsversorgungs-

fajse Wertberichtigung . - - Rückstellungen für unge-

wisse Schulden . . . Verbindlichkeiten für Liefe-

rungen und Leistungen . Nicht erhovene Dividende Sonstige Ve E Abgrenzposten .. Bürgschaftsve:pflichtung

705 000 70 500 29 481 50 000

75 000 4 074

13 185

._. 4,002] . 1.369 7 050 21 449/

1

Gti Vortrag aus 1940 Reingewinn 1941

, 2374,64

42 432,49 | 44807/13

Gewinn- und Verlustre<nung. zum 31. Dezember 1941. C T

AufwanD. RAM Löhne und Gehälter 198 112 Soziale Abgaben . . . | . 13.873 Anlageabschreibungen . | , 19,738 Aus3weispflichtige Steuern | 107 965 Beiträge zu Berufsver- rals

tretungen 5 000/—

Zuweisung an Erneue- rungsrüdclage . « « Gewinn: Vortrag aus 1940 Reingewinn i E

2374,64

42432,49 | 44 807/13

391 260/46

Ertrag. Austweispflichtiger übershuß Zinserträge . . Außerordentliche Erträge . , 15.994/05. Gewinnvortrag aus 1940 | . .2.374/64

"391 260/46

Nach dem abschließenden “Etgébnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aüs- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß nnd der Geschäftsbericht, soweit er den Zahres- Ga erläutert, den geseßlichen Vor-

\chriften. Uen E gise 1942,

Plauen (Vo «Erzgevir

Bociléuditdh Treuhand- Aktien gesell n Wöllner, “dabier odd «8 ppa. Schneider. L Die Ati A mit 8% abzüglich 10 06 T Cin B A lus" B0'% Kriegszusclag fe gen ividenden- hein sofort ¿elan l bei der lanenor Vau Plauen, Ros - Kredit - Gesellshaft A.-G. lin W 8, sowie der De schen Bauk in in Leipzig,

Der Aufsichtsrat besteht aus den erren: Bankdirektor i. R, Franz Meyer, odeta, Vorsißer; Hellmut Waldenfels, lauen, stellvertr. Vorsißzer; Bankier Julius Klinzmann, Berlin-Grunewäld; E Paul Sauvage, Berlin-Zehlen-

Der Vorstand besteht aus den Herren: Ernst Meyran und Alfred Enders. Plauen i. V., den 13. März 1942,

Sti>ereiwerke Plauen Witlengesellswaft, Meyran. Enders.

ERE:

3659 41071 13 481/06

t 025-920/19| -

H | S<heds. . .

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 65 vom 18. März 1942. S. 4

[49880]

Kommunalbank

„Aktiengesellschaft in Bochum.

Jm Handelsregister des Amtsgerichts Bochum is unterm 9. Februar 1942

folgendes eingetragen:

„Durch Erlaß des Reichswirtschafts- ministers vom 29. Januar 1940 ist an- Kommunalbank AG. Bochum wird im Wege der Gesamt- Städtische

geordnet: Die

re<tsna<hfolge auf die

Sparkasse Bochum überführt.“

Bilanz am 30. September 1941.

[49533]. Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstü>e: Wohnhäuser . 13 000,— Abschreibung 1 000, Brauereigebäude 29 000,—

Abschreibung 2 000,—

Pferdestall Ï Trans! formatorenhaus é Gastivi EIGTEEN

Zugang . . 1935,63 191 935,63 Abschreibung 11 935,63

180 000

—| Veiträge an Verussver- Ueberschuß:

Unbebaute Grundstü>e . .„ Maschinen . .. - » - Brauereiinventar 2,—

Zugang . . 540,13

642,13 Abschreibung 540,13 Wirtschaftsinventar, kurz- lebig. M E . Zugang «. - 459 20

761,20 Abschreibung

Lagertanks Gärbottiche und Lagerfässer Transportfässer 1,— Zugang . . 6 940,60 & 941, 60

Abschreibun 6 s 60 Flaschen . « «

‘Zugang „. 2 994" '53

2 995,53

Abschreibung 2 994,53 Fuhrpark ,„ « 2,—

Zugang «- « 1 200,—

1 202,— | 1 200,—

Abschreibung

Uralaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Vetriebs-

stoffe . . . 24 381,28 Halbsertige und fertige Er- zeugnisse . . Su A V ypothefen un Grundschuld. 212 159,24 Darlehnsforde- rungen. 11 918,69 Liefer- und Leistungsfor- derungen Se K S

31 329,60 12 797,75

78 694,80 4 944,71 6 359,44

Ka tenbestand

e ostsche>- guthaben . 21 552,26 Bankguthaben 8319 176, 08

F rungen f 4702 Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen , « Ausbietungsgarantien RAM e 000,—

Ds Grundkapital: 720 Stammaktien auf den Fnhaber lautend zu je RAM 300, m. 0-0 (+0 E S Rülagen:- Geseßliche e Rüd>lage . . 21 600,— Freie Rücklage 100 000,— Andere Rüd- lagen . . «. 150 000,— -Rülaye- für Erjahbesthas- ng im Fuhr- part : ; ; - 16 175,06 Delkrederewertberichtigung für Außenstände . .. Rü>stellungen für ungewisse Schulden: Rückstellung für Steuern . . 63 733,— - Andere ‘Rüd- y ftetlungen . 72 761,—

Verbindlichkeiten: PUpotgelcugames :

18 537,78 von Kunden 158,90 Liefer- und Lei- stungsshulden 5 177,41 Noch nicht fällige Reichsbier- steuer und andere Steuern . . Flaschenpfand. Sonstige Ver- bindlichkeiten 3 379,59 Posten, die der ReHnungs- abgrenzung dienen . , Gewinn: Gewinnvortrag aus 1939/40 .. 45775,13

Reingewinn 1940/41 , . 50 552,98

Ausbietungsgara RA 60

} Sonstige Forde- .

Anzahlúngen

77 395,65 4 441,—

219 002 l 2

,

Gewinn- und Verlu für 1940/41.

e<hnung

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben : . Abschreibungen auf An-

lagen . 27 070,09 Abschreibungen

auf das Um-

laufvermögen 53,—

Boesung zur Freien Rüd-

129 323 8 463

Rücklage für unterbliebene Jnstandseßungen . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . 171 604,44 Reichsbiersteuer sowie sonstige Steuern und Abgaben. . . 323 985,01

tretungen DA O E 0 Ed

Gewinnvortrag 1939/40 . 45 775,13 Reingewinn

1940/41 . 50 552,98 96 328

852 341

Erträge Gewinnvortrag 1939/40 . Ausweispflichtiger Roh-

übers<huß. .. «. - «« Hglennehreeirag S Ri iete und Pachteinnahmen Außerordentliche Erträge .

45 T7T5

719. 251 16 879/63 65 813/04

4 621/95

: ; 852 34155 Vad Salzungen, 9. Dezember 1941,

Kloster- und Vereinsbrauerei Aktienge eet fRaTe Vad Salzungen. Der Vorstand. Jn Sondervollmacht: ppa. Strud>. ppa. Schönwetter.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Weihenstephan, 15. Dezember 1941.

S bIRCOE e für Brauerei

Weihenstephau G. m. b. H

Sage ellt,

Prof. Dr. Ecker, Wirtschaftsprüfer.

ppa. Dippert, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seyt sih aus folgenden Herren zusammen: Brauereidirektor Otto Gebhard in Eise- nach, Vorsiger, Amtsgerichtsrat a; D. Hans pot in Bad Salzungen, stell- vertretender Vorsißer, und Rechtsanwalt ‘Dr. Paul Erb in Vad Salzungen. E ta [49710],

Fe L? L R MEIENIONRNE Vilanz nts 31. März 1940.

Aktiva. RA Grundvermögen und Be- triebsgebäude .. .,. 216 058 Werkzeuge und Materialien 4 566 Bankguthaben und Kasse. 357 Debitoren . . 4 022 226 005

‘Passiva, Kreditoren . . Bankschulden 76S

t ta afadraziey nto ¡ iquidationsvermögen

22 690/45 161 943/03 28 581/76 11 790/40

225 005 64

Gewinun- d Verlu bee ILmies TodO ns

Gewinne. Bruttogewinn . - « « Veclisl eus

RA 5 530/40 337/76

65 868/16

Verlu Unkosten und Zinsen E

8 093/16 Abschreibungen. ‘eo oe]

2 835 5 868/16 F. Dare d BEN enge enigen

Vilanz s 31. März 1941.

Aktiva. RMA Grundvermögen und Be- triebsgebäude . .. 216 058 Werkzeuge u. Materialien 4 566 Bankzut aben und Kasse. J 0s

Debitoren . . 225 251

I5SIZSBAa

Passiva. Kreditoren . Z Banks schulden E E e i

iquidationsvermögen .

23 382 160 290 28 681 12 997,

225 251/06 Gewiun- und Verlustre<hnung

_per 31. Mhrs 1941,

_ Gewinne, RA 5 Bruttogewinn . 1 652|75

Verluste, Unkosten und Zinsen P GER S,

446/15

T0 0070

Brm. “den 10, März 1942.

‘Der Abwi

¿ Heinrich ‘arriefeld.

Kredit - Gesellschaft A. G.,

ee der Noten

D La den verren M

| Bs

1 206/60] 1 652/75 |

[49872]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, dem 29, April 1942, im Konferenz- pr des Hotels Esplanade, Berlin,

ellevuestr. 16/18 a, 11 Uhr vorm., stattfindenden ordentlihen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesorvnung: 1. Sorlage des Geschäftsberichtes und Is R S für das am zember 1940 abgelaufene Geschäftbj ahr. 2. Entlastung des Vorstandes und des Wahl des V 3, Wahl des Wirtschaftsprüfers für | ==—= das Geschäftsjahr 1941.

Die Aktionäre werden Ga, ge Aktieu oder die darüber lautenden interlegungssheine der Reichs- bank spätestens am 2. Werktag vor der anberaumten Hauptversamm- lung unter Einreihung eines Num- mernverzeichnisses bei der Gesell: \chaftskasse, Berlin W. 9, Bellevue- straße 16/18 a, _oder bei der Reichs- Verlin W' 9, Behrenstr. 21/22, zu hinterlegen. erlin, den 16. März 1942.

Esplanade- B Aktiengesell\chaft. Per Vorstand.

8. "8. Kommanditgesell {asten auf Aktien.

[49714] Verliner Handels-Gesellschaft.

Die Auszahlung des für das Ge- schäftsjahr 1941 quf 6/4 % festgeseßten Gewinnanteils unserer Kommandite 162 12A erfolgt _ na< Abzug von 15 % für Kau igletagsteiex einschließ es Kriegszuschlag gegen Einreichung der GäwinnanteslsGéine Nr. 19 vom 18. März 1942 ab mit

RnAM E O für jeden Anteil über

11,05 für jeden Anteil über

RAM .200,— RA 5 ,525' für jeden Anteil über RA 100,—

in Verlin bei unserer Mo alie in Bremen bei der Norddeuts E Aktiengesellshaft, in Bres- lau bei der A En Zeugen Credit-Anstalt L liale Breslau, der Deutschen Bank Filiale Breslau, ‘Herrn E. L LID: der Mittelschlesishen Bank A. in Dresden bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt teilung Dresden, der Sächsishen Bank, der Sächsischen Staatsbank, in Düsseldorf bei der n Girozentrale und Provinzialbank, Essen bei den Herren Burkhardt a Co., in Frankfurt a. Main bei den erren Gebruder Ta, der Deutshen Bank Filiale v furt“ (Main), der Deutschen ffecten- und Wechsel-Bank, der Frank- urter Bank, in Halle a. d. Saale bei vem Halleschen Bankverein von Kulisch, Lan & Co, Kommanditgesellschaft auf Aktien, in Hamburg bei den erren Brin>mann, M & Co.,; dex See Bank Filiale amburg, der ddeutshen Kreditbank Aktiengesell- [REE Filiale Hamburg, der Vereins- bank in Hamburg, in Karlsruhe bei der Badishen Bank, in Köln bei der Deutschen Bank iliale Köln, den

3 Si E, Süciabers ¿Lerrn

9. Stein, in r Landesbank der Proving Ost- preußen, in Leipzig bei der Allgemei- nen Deutschen redit-Anstalt, . den YEren Meyer & Co., der Sächsi hen ank Filiale Leipzi E d in e : en i der E Le Bou potheten- und We sel-Bank, der Ba ayerischen Staats- ban München, der Mert, F Ver- s & Co., den Qs Seiler & in Nürnberg bei der Bayerischen ‘Sypo- theken- und Wechsel-Bank Nürnberg, der Bayerischen Staatsbank Ver,

(600111.

Aktiva.

l. De>un o an We an Gold und Devisen . . é ( an T seln und Sche>3 ait an Schabwechseln des

2. Vesta Wertpapieren; die ‘nah $

worden sind (de>dungsfähige R

Lombardforderungen . .

5 Rentenbankscheinen

Du igen Wertpapieren . . .

onstigen Aktiven Passiva.

2. A N und Rüstellungen: n E pliche Rücklagen -

umlaufenden Noten ….

L Täglich fällige Verbindlichkeiten

6, Sonstige Passiva Verlin, den 17, März 1942,

Puhl,

Lange.

deutshen Scheidemünzen .

Rücklagen und Rü>stellun en Ai ne ; ns

5, An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten -

—— D,

der Bayerishen Vereinsbank, in Stettin bei der Pommerschen Bahk Aktiengesellschaft, in Stuttgart bei der Deutshen Bank Filiale Stuttgart, der Württembergischen Bank, in Wien bei der Creditanjtalt- -Bankverein, der HYyvo- theken- und“ Credit- -Justitut in Wien Aktienges eral den Herren E. v. Nicolai & Co., den Herren Schoeller & Co., in Amsterdam bei der N. V, Hollandshe Koopmansbank, in Rotter: dam bei der Rotterdamshe Bank- vereeniging N. V.

Berlin, den 17. März 1942.

Verliner Handels-Gesellschaft.

10. Gesellschaften m. b. H, [49631] Kapitalherabsequng, Schw Ï Bayer. Fluggesellshaft hat am der a ayer uggese at a 9. a A die 94 Flammfapitals von 000,—- auf BA 20 000,— beschlos Augsburg, den 7. rz 1942. Schwäbisch - ERREN Fluggesellschaft

Die Geschäftsführer: Brindlinger. Feile.

[47656] Dao gn g. Christliches “S ad Mergetitt- m H Gesellshafterbess beshl Be 23.

ur eje terbe]<luß vom d, M. ‘ist die C riLliEs Hospiz Bad ‘Mergentheim, G. m. b. H., aufge löft und die Arril zu Liquis

E egung dea

]| datoren bestellt worden. Wir fordecn

die Gläubiger der G. m. b. H. auf, si bei uns gu u melden. Bad Mergentheim, 26. Febr. 1942, Chrisftliches Hospiz- Vad Mergent- heim, G. m. b. S. i, Nieber. Hollenbach.

(48128 GW-Versicherun mit béschränkter Haftung (früher: Verlagsgesellschaft der deutschen e S pas ten mit beschränkter Hastung) Die Gesellscha S vom 17. Dezember 1941 hat die H erabs seßung des Stammkapitals N RA 960 000,— auf RA 20 000,— [hlossen. L fovdern hiermit die Gläubiger , ihre Ansprüche bei der Gesellschaft gel tend zu machen. Hamburg, den 27. Februar 1942. GW-Versi erungsdienst Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

11. Genossenschaften

[48317]

Jn dén - außerordentlihen General» Unn vom 15. 12. 1941 und 17. 1 wurde tim die Auslösung unsever Genossenschast be-

Dio “Gläubiger wevden e

der Genossen Den Molkerei n ut n m. b, H.

. L. zu Ruüdau, Samland. Die Liquidatoren: Schulz. Keßler.

45. Verschiedene Bekanntmachungen

{49869] Bekanntmachung.

Der Verein Landesorchester Ber- liy e. V, ist durch Hen seiner Mit- gliederversammlung vom 17. April 1940 ayfgelöst worden. Sanitliche Gläu biger des Vereins werden aufgefordert, ihre Ansprüche unverzüglih bei dem unterzeihneten Liquidator des Vereins, Stadtamtimann Hinte ra der Reichshauptstadt n, Berlin C Spandauer Str. 191 Gelkei,

Berlin, den 13, März 1942,

Hin 8 e, Stadtamtmann.

S “14. Deutsche 9 Reichsbank und Vankausweise.

Wochenübersicht der Deutschen Reichsbank

vom 14, März 1942. T

; _RA . 77 199 000 20 837 079 000

130 468 000

34 198 000 140 263 000 324 289 000 287 327 000 934 536 000

$ 13 ‘Ziffer 3 angekauft

150 000 000

114 292 000 555 307 000 18 931 424 000 9 362 827 000

651 509 000

Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln: RKA

- Reshübaufdireztaninu, Fun Kreßschmann. Wi lhelm.

Vayrho fer.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 65 vom 18, März 1942. S. 3

_—— j

H 1 L E #2 ide ili A

sdienst Gesellschaft

Frankfurt am. Main, hat das Auf-

Wochenlibersicht der Deutschen Reich8bank vom 14. März 1942"

Aktiva 1. De>ungsbestand an Gold und Devisen . . . 2. Bestand an Wechseln und Sche>s sowie an Schaß- wechseln des Reichs . Wertpapieren, die nach $ 13 Ziffer 3 angekauft worden sind (de>ungs- fähige Wertpapiere) Lombardforderungen . .. deutschen Scheidemünzen Ee Rentenbankscheinen sonstigen Wertpapieren . sonstigen Aktiven

Passiva . 1. Grundkapital 2, Rüdlagen und Rü>stellungen: a) geseßliche ‘Rüdlagen . b) sonstige Rücklagen und- Rüstellungen 8. Betrag der umlaufenden Noten * . €.. Täglich fällige Verbindlichkeiten : d, os eine Kündigungsfrist oe ‘Verbindlich- eiten 6, Sonstige Passiva .… . Verbindlichkeiten aus ie enn: Wechseln RA —.—.

RA 77 199 000

20 837 079 000

3, 9 9

130 468 000

34 198 000 140 263 000 324 289 000 287 327 000 934 536 000

150 000 000

114 292 000 555 307 000 18931 424 000 2 362-827 000

651 1 509 000 m Julande zahlbaren

Die Elektrolyttupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D.N.B.“ am 18. März auf 74,00 &KA4 (am 17. März auf 74,00 R}

für 100 kg.

Berichte von auswärtigen Devisen- und ; Wertpapiermärkten

- Deviien

Prag, 17. März. (D. N. B.) Amsterdam Umrehnn 1s. Mittelkurs 1327 ,00 G.,, 1327,00 B., Berlin —,—, Zürich 5 90. G. 680,10 B., Oslo 567; 60 G, 6568, /80 B., Kopenhagen D! S G, | 622, 50 B., London 98,90 G.,.99,10 "B., Madrid 235,60 G., 236,00. B Mailand 131,40 G., 131 60 B., ‘New York 24,98 G,, 25,02. B, Paris 49,95 G., 50, 05 B., Stockholm 594, 60 G., 595, 80. B., Brüssel ‘399 ,60 G,, 400,40 B., Budapest —_,—, Bukaresi —_,—, 60,05 B., Agram 49,95 G., 50,05 B., Sofia 30, 47 G., 30, 53 B., Athen 16, 68 G, 16, 72 B. t

Budapest, 17. März. (D. N. B.) [Alles in Pengö.] Amsterdam 180,73 14, Berlin 136,20, Bukarest 2,7814, Zagreb 6,81, Mailand 17,77, New York —,—, ‘Paris 6,81, Prag 13,82, Sofia 3 415,50, Zürich 80,20 14, Preßburg 11,71, Heljsinki 6,90,

London, 18. März. (D. N. B.) New Yort 402,50—403,50, Paris —,—, Berlin —,—, Spanien (offiz.) 40,50, Montreal 4,43—4,47, Amsterdam —,—, Brüssel —,—, Jtalien (Freiv.) —,— Schweiz 17 ,30—17,40, ‘Kopenhagen (Freiv.). —,—, Sto>holm 16,85—16,95, Oslo. —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,9534—17,13; Rio de Janeiro (inoffiz.) —_——. Schanghai “Tichungking-Dollar

0/3.03. 4

eas 18. März. (D. N. N) [12,00 Uhr; hol. Leit)

hi

Ul Frankfurt a. M., 17. März.

Belg rad 49, 95 G., -|

30,11—30,17, Schweiz 43,63—43,71, Helsingfors —,—, Ztalien (Clearing) —,—, Madrid —,—, Dslo —_— Kopenhagen —_—, Stockholm 44,81—44,90, Prag —,—.

Zürich, 17. März. (D. N. B.) [11,40 Uhr. Paris 9,57, London 17,26, New York 4,31 nom., Brüssel 69,00 nom., Mailand 22,67, Madrid 39,50, Holland 229,00 nom., Berlin 172, 55, Lissa- bon 18,10, Stockholm 102,67, Oslo 98,50 nom., Kopenhagen 89,90 B., Sofia 5,25, Prag 17,25, Budapest .102,50, Belgrad —,—, Athen —,—, FZstanbui —,—, "Bukarest 225,00, Heliingfors 877 ‘50; Buenos Aires 85,50, Japan 101,00.

Kopenhagen, 17. Mär (D. N. B.) Loni 19,34, New York 479,00, Berlin 191,80, aris 10,85, Antwerpen 76, 80, ‘Zürich 111,25, Rom 25,35, Amsterdam 254, 70, Stockholm - 114, 15, -Oslo 108, 00. Helsingfors 9,83, Prag —,—, Madrid —,—. Alles Brief-

e.

Stockholm, 17. März. (D. N. B.) London 16,85 G, 16,95 B., Berlin 167,50 G, 168,50 B., Paris —,—, G., 9,00 B., Brüssel —,— G, 67,50 B., Schweiz. ‘Pläye 97,00 G., ‘97, '80 B,, Amsterdam —,— G., 223 50 B., Kopenhagen 87, 60 G., 87, ,90 B., Oslo 95,35 G., 95,65 B., Washington 415,00 G., 420,00 B., Helsing- fors 8,35 G., 8 ,59 'B., Rom 22,00 G., 22,20 B., , Prag —,—, Madrid _——, Kanada 3,756 G., 3,82 B.

O3lo, 17, März. (D. N. B.) London —,— G., 17,75 B., Berlin 175, 256 G., 16, 75 B., Paris —,— :G., 10/00 B., New York —,— G. 440,00 B., Amsterdam _— G. 235,00 B., Zürich 101,50 G., 103,00 B., Helsingfors 8,70 G., 9,20 B., Antwerpen —,— G, 71,50' B., Stocholm 104,55 G,., 105, 10 B. Kopenhagen 91, ¡76 G. 92,25 B., Rom 22,20 G., 23,20 B., Prag: —,—.

London, 17. März. (D. N. B.) Silber Barren prompt 23,50, Silber auf Lieferung Barren 23,50, Silber fein prompt 25?/s, Silber auf Lieferung fein 2534, Gold 168/—,

Wertpapiere

(D. N. B.) Reichs - Alt- besißanleihe 16374, Aschaffenburger Buntpapier —,—, Buderus Eisen 146,00, Deutsche Gold u. Silber 384,09, Deutsche Linoleum 165,00, Eßlinger Maschinen 163,00, Felten u. Guilleaume 152 00,

N Π1

A Heidelberg Cement 194,25, Ph. Holzmann 158,50, Gebr. Junghans y 150,00, Lahmeyer 162, 00, Laurahütte —,—, Mainkraftwerke 146,00, 1 ; Rütgerswerke 159,00, Voigt u. Häffner 158,50 Hellstoff Waldhof

122,00.

Hamburg, 17. März. (D. N. B.) [Schlußkurje.| Dresdner Bank 15134, Vereinsbank 154,50, Hamburger Hochbahn 131,50, | Hamburg-Amerika Paketf.“ 109,25, Hamburg-Südamerika 197, 00, Nordd. Lloyd 107,25, Dynamit Nobel —,—, Guano 90,00, Harburger Gummi 140,00, Holsten-Brauerei 208,00, Karstadt 198,00, Siemens D —,—, Vorz.-Akt. —,—, Neu Guinea —,—, Otavi

Wien, 17. März. (D. N. B.) 4% Nied.-Donau Lds.-Anl. 1940, A 10434, 4% Ob.-Donau Lds. -Anl. 1940 103,25, 4% Steier- mark Lds. -Anl, 1940 103,00, 4% Wien 1940 10274, Donau- Dampfsch.-Gesellshaft —,—, A. E. “G.-Union Lit. A —,—, Alpine Montan AG. „Hermann Göring“ 103,25,- Brau-AG. Oesterreich 232,50, Brown-Boveri —,—, Egydyer Eisen u. Stahl 124,75, „Elin“ AG. 1. el. Jnd. —,—, Enzesfelder Metall —,—,. Felten-Guilleaume —,—, Gummi Semperit —,—, Hanf-Jute-Textil 194,50, Kabel- und Drahtind. 163,50, Lapp-Finze AG. —,—, Leipnik-Lundb. —,—, Leykam-Josefsthal 78,50, Neusiedler AG. "174,00, Perlmooser Kalk —,—; Schrauben-Schmiedew. 229,00, Siemens-Schueert —,—

[Amtlich.]) erlin 76,36, London —,—, Paris _——, Brüssel

Simmeringer Masch. 159,00, „Solo“ HZündwaren ——, Steirische

Öffentlicher Anzeiger

Magnesit —,—, Steirishe Wasserkraft 226,50, Steyr-Daimler-Pu<< 13826, Steyrermühl Papier 91,75, Veitscher Magnesit —,—, Waagner-Biro —_,—, Wienerberger Ziegel —,—-.

Wiener Protektoratswerte, 17, März. (D. N. B.) Zivnostenskfa Bank 197,00, Dux-Bodenbacher Eisenbahn 185,00, Ferdinands Nordbahn —,—, Ver, Carborundum u. Elektr. A. G6. 143,00, Westböhm. Bergbau-Aktienverein 142,25, Erste Brünner Majschinenf, -Ges. 82,50, Metallwalzwerk AG. Mährisch-Ostrau 173,00, Prager Eisenind. -Gejellschast 425,00, Eisenwerke A.G. Rothau-Neudet 18,25, A.G. vorm. Skoda ‘Werke Pilsen 344,00, Heinrichsthaler Papierfabr. 234,00, Cosmanos, Ver. Textil u. Dru>- sabriken A.G. 59,75, A. G. Roth-Kostelezer Spinn. Web. 96,00, Ver. Schafwollenfabriken A.G. 55,00, 4% Dux-Bodenbacher Prior. -Anl, 1891 —,—, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl. 1893 —,—, Königs- hofer Zement 452,00, Poldi-Hütte 680,00, Berg- und Hüttenwerksges, 597,00, Ringhoffer Tatra 439,00. Renten: 414% Mährisch Lande3- anleihen 1911 —,—, 4% Pilsen Stadtan!eihen —,—, 412% Pilsen Stadtanl. 10,15, 5% Prager Anleihe —,-—, 4% Böhm. Hyp.-Bank Pfandbr. (57 jährig) —,—, 4% Böhm. Landesbank Schuldverschreis bungen r 4% Böhm. Landesbank Komm.-Schuldsh. —,—s, 4% Böhm. Landesbank Meliorations\h. —,—, 4% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 422% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 4% Mähr. Landeskultur-Bank-Komm. -Schuldver. —,—, 4% Mähr. Landes- f ete Eisenbahn-Schuldverschr. —,—, 414% BHBivnostenska- Bank Schuldv. —,—.

Amsterdam, 17. März. (D. N. B) A. Fortlaufend notierte Werte: 1. Anleihen: 4% Nederland 1940 S.I mit Steuererleichterung 10115/.,, 4% do. 1940 S. ITI ohne Steuererleidh- terung 10054, 4% do. 1940 S. IT mit Steuererleichterung 10115/,.,,

3 do. 1941 (St. zu 100) aue 4% do. 1941 10023 das E 3% do. 1937 931/,), 3% (314) do. 1938 964%), 214% Nederl. Werkelijke Schuld Zert. 7954, “6! Handels Mij. Bert. (1000) 119,50. 2, Aftien: Algem. Kunstziide Unie (AKU) 152,75*), Van Berkels Patent 13214*), Fokker Neder. Vliegtuigenfabr. 182,00, Lever Bros. & Unilever N. V. Zert. 148,75*), Philips Gloeilampen- fabr. (Holding-Ges.) 250,25*), Koninkl. Nederl. Mij. tot Expl. v. Petroleumbr. 232,00*), Amsterdam Rubber Cultuur Mij. 139,75*), Holland Amer. Lijn. 125,00, .Nederl. Sch?zpvaart Unie 133, 75* ), Handel3vereenig. Amsterdam (HVA) 232,25*), Deli Mij. Zert. (1000) 148,00*), Senembah.Mij. 126,00, B. Kassa ‘papiere : L. Festver- insliche Wérte: 31,% Amsterdam 1937 S.II —,—, 312% Rotter- am1938 S. T 9754, 4% Nederl. Bankinstelling Pfb. —,—, 2. Aktien 3 Neder1. Bankinstelling R. II 131,50, Amsterdam Droogdok 269,75, Heemaf. N. V. 190,00, Heinekens Bierbrouwerij : 234,50, do. Zert.

, Holland. St. Meelfabriek —,—, Holl. Draad und Kabelfabriek 288,00, Holl. Kunstzijde Jn. (HKJ) 190,00G., Jntecn. Gewapend Beton- bouw 169,50, Jntern. Viscose Comp. 120,00, Kon. Ned. Hoogovens und Staalfabr. Zert. 3. Folge 176,00, Lever Bros. & Unilever N. V. 7% Vorz. —,—, do. 7% Vorz. Zert. —,—, do. 6% Vorz. (St. z. 100) 146,00, do.6%(St.z. 1000) 140,50, Nederlandsche Kabelfabriek 466,00, do. Zert. —,—, Nederlandsche Scheepsbouw Mij. 196,00, Neper- landshe Vlas Spinnerij 194,00, Philips Gloeilampenfabr. Vorz 173,75, Reineveld Machinefabriek —,—, do. Vorz. 139,50, Rotterd. Droogdok Mij. 339,00, do. Zert —,—, Kom. Mij. De Schelde, Nat.

Bez. v. Aand. —,—, Handel Mij. R. S. Stokvis & Zn. 170,00,

Stoom-Spinnerij Spanjaard —,—, Stork & Co. —,—, do. Vorz. 178,00, Veendaalsche St. Spinnerij en Weverij 120,00 B., Vereenigde Blikfabrieken —,—, Vereen. Kon. Papierfabr. van Gelder Zonen 152,75, do. Pref. 166,25, Wilton Feijenoord Dog en Werft 236,00, do, Vorz. —,—, Nederl. Wol. Mij. —,—, Holland. Am. Lijn, Zert. (100) —,—, Del. Mij. Zert. (100) 150,00, Blaauwhoedenveem- Vriesseveem 105, d6, Magazijn de Bijenkorf N. V. 158,50, do. 6% fum. Vorz. 155, 00, do. Gewinnber.-Sch. R. IT —,—, *) Mittel.

L Oeffentliche e Dasteltatts 6. Verlust- und E

| f 1 Untersuchungs8- und Strafsachen, | 2 gerungen,

Age,

6, Auslosung usw. von Wertpapixren. a

esellschaften auf Aktien,

andítg 11. é 9. Deutsche KolonialgeseUlschaften, S ARL

F Aktiengesellschaften, |

10.- Gesellschaften m. b. H., 12. Offene Handels- und Kommandîttgesellschaften,

rficherungen, 14. Deutsché Neichsdank und Bankausweise,

| 13. Unfall- und Fnvalidenve! 15. Der dene Bekanntmachungen.

nuar 1864 zu Miskolcz,

3. Aufgebote

[49858] Edikt.

3 F 2/422. Usber Antrag der Spar- und Darlehenskasse f. Blauda und Umgebung reg. Genossenschaft mit gefordert, beschränkter Hastung in Blauda, . Juni Kreis M. Schöuberg (vorm. Ob- Tanská zalozná--v Bludové zapsane spoletenstvo ze obmesením poru- Tenim), eingelángt am -: 4. Februar 1942, sollen die von der )béanská zaloëná v Bludovò Zäàpsanté spolé- Tenstvo ze obmesenim poruéenim ausgestell lben Einlagebücher : 1. Spar-

bu Nr. X 231 auf “den ‘Namen Bkezina, Anna, -Blauda Nr. 36, und mit einer Einláäge von - 197,383 li, 2. Sparbu<h Nr. X1 40 ‘auf den Namen Nowotnxÿ, Franziska, Blauda, 9 mit einer Einlage von 926,15 RA,

r kraftlos erklärt w werden. Die Jn- [49853] dieser Spareinlagebücher werden aufgefordert, Le in der Ediktal- ift von se<8s Monaten dem auf- orderinden e ia oder dem Gerichte | geb Ortes, wo si< die Einlagebücher befinden, vorzulegen oder Einwendun- en gégen den Antrag einzubringen. ns \ruchtlosem Ablaufe Frist werden die Einlagebücher auf weiteren Os für kraftlos erklärt - werden. M. Schönberg, den 12. März 1942. Das Amt3gevicht.

[49854]. - Aufgebot. tif T, 2/1942 4 Die Deutsche | Kleiner, berstorben int Reichsbahu, Reichsbahndirektion | 5. 12. 1926, die Testamentserben und. gebot des vevlorengegangenen Hypo: | gesegli thekenbriefes. über die. im Grundbu Erbschaft ausgeschlagen von E Band 78 Blatt 452 Abt. 111 Nr. 14 Mitbelastung Bl. 21, IIIL, 12 und ‘Bl. 4408, III, 12 für Frau David Sein, Se geb. Winterfeld, in Magdeburg, farafenstraße 2, eingetragene s ür ein Dar- lehen von 25 nt nebst 6 von Hundert Zinsen vom 1. Juni 1936 ab beantragt. Der Jnhaber der’ K nicht Urkunde wird aufgeforderk, 13. Q 19 In dem auf Dien A 2 j tober 1942, vorm. 9 Uhr, vor ‘dem Unterzeichneten Gericht, Zimmer 113, ROTLUAUUN Aufgebotstermine seine |- Nete anzumelden und die Urkunde

legen, n widri falls die Kraftlos- erflärung der Urkunde erfol en wird. E “Bed.

Gießen, den .13. März 1 Bodert -Ctedit - Bank, -

[51] _ Das Amtsgericht. { Lit. C Nr. 80 bis 84 ==

ns erklärt wovden. Es in è deantrag! den - Artisten: Yereþ Ko : mann Fischer, oven am 156. Ja- N Amtsgeri t.

1842

Neue Friedrichstr. 4, T. mer 114, anberaumten termine Todeserklärung erfolgen alle, wel

Tod des mögen," ergéht die Au stens bis zum oben punkte dem SeN Anzei 455. II.

Aufgebot. 77 IV K 315/35. Am

Dr. Le Me u Li i ranz - verstor 22. 1. 1881 in

arete

nen Privatmanns Paul einer - Ehef

diejenigen Evrbrehde am Nachla bis spätestens Amtsgeriht Chemniß,

(49850) 4 F. 48/41: Dur

Teyt wohnhaft ‘in Berlin, straße 113 bei Bergmann, ungarischen Staats3angehörigen, für tot zu erklären. Der bezeichnete - Verschollene wird auf- as tens ‘bis

Uhr, vor unterzeichneten Geriht in Berlin: C 2,

zu melden, widrigenfa

Auskunft über Leben oder ershollenen zu. erteilen ver- rderung, späte- |- estimmten

Verlin, va B. ‘März 1942. Das Amtsgericht Berkin.

1940 ist ‘in PUOina ob Locarno Frau

ne: ¡Sie war am Chemniß einziges Kind des ‘wohl. 1914. verstorbe-

rau Auguste <hilbah, die 1935 im Chemniy ver- storben is. Die Erblasserin Yatie. n t: ihrer Uebersiedlung nah O na

ihren ständigen Wohnsitz in Chem- niy “und war daselbst 2 he prak- Arzt Dr. med.=-Ernst. Rudolf inderlos)verheiratet. Da en Erben der Verstorbenen. die

haben, Personen, ‘denen k noh

nen zustehen, aufge tlotdert, die di u, Re Neubau, Il, immer“ ak anzumelden, all8 festges me ilt werden bid daß ein andever Erbe als de Asie Stgats-

vorbandeir ft.

s nie ausl Che ebli ee misgeride As Abt. 77,

Ausschlu

den 12. März 1942,

U zu- j [49852] riedrih- 11. F. 3. 41. Durch ete, vom 13. März 1942 ist der im 1935 vom Rechtsanwalt und “tat Dr. - Bro>khage in Berliñ-Lichterfelde ausgestellte und von Hermann Müller in Berlin, Sigmundshof 15, ange- nommene Wechsel über 250 RA, fällig am 16. Januar 1936, für kraft- los erklärt worden. Berlin-Lichterfelde, 13. März 1942.

Das Amiètsgericht HIRLNE

[49806] 9 F 43/41. Duxch Urteil des Amts- ‘ege Kattowiy vom 10. "3. 1942 find | 2 von der Firma Papiergrosßhandel gMap Fal“ H. in Kattowiy am 29, August 1939 E Den und mit den Giros der Zellstoff und T aprer: fabrik „Natronag“ G., Stäahl- ammer, O. S., und der | Fnternatio- nalen Handelsbank A. G. in Kattowiy: (Miedzynarodowy Bank Handtowy verw. Kleiner | 8. A.) versehenen Sola-Wechsel über 10 000 Zl., fällig am 15. 11. 1939, und: über 20 000 Zl., fällig am 16. 11. ‘1989, für kfraftlos3 erklärt-worden. : Ls 11, März 1942. s Amtsgericht.

Dreßler

Um

Sto, Zim- Aufgebots,

die An

der kann. “Tladet die

ts E ea 10 Uhr,

eit- ge zu machen. |

26. Dezember stellen.

geboren als

Franz und Lina geb.

[49857] Jn L Auf Ns e der Städti- schen Spar in Bonn _ hat das Amtsgericht E g ln-Mülheim ‘für Recht erkannt: Der Hypothekeubrief über die Hypothek von 5440 fL., ein- getragen im Grundbuch von Mülheim and 98 Blatt 4137 E ITI Nr. 1 zugunsten der Städt. Sparkasse zu Bonn wir 2e kraftlos erklärt. Köln-Mülheim, den 11. März 1942. Das Amtsgericht. Abt. 3.

Gotenhafen, mann,

Chemniy / am

die bekannten werden

Bt

m Durch Beschl Amtsgerichts r mtsgeri Berlin vom Müirz 19 1942 ist der Tod des Leutnants der Luftwaffe Tit

Horst Meinhold, ahn am 31. nuar 1915 in Leipzig, festgestellt S S und als Zeitp e 8)elben der 7. Juli M 456 II. 144. 41. ‘Verlin, den 5, März: 1942. ‘Das Amtsgericht Berlin.

widrigen- dur

Danzig

urteil von ldpfand- „Wes R

511000 jür

Zustellungen

(49880 Oeffentliche Zusteliung. R: 1 eie Sthöna oPneriattoter| Hel n argarete onauer- 1n -Welher ‘Nr. 18, vertreten dur< Rechtsanwalt |

¿ti ter:

Abt. 4.

in Kulmbach, ihren Ehemann, den Fnstallateux Fri Schönauer, früher in Kulmbach, nun unbekannten Aufenthalts: dem Standesbeamten in Mangersreuth am 13. November 1926 geshlossene Ehe der Streitsteile wird geschieden, 2. der Beklagte trägt die Schuld an Scheidung, Kostèn des Verfahvens zu tragen. Nach der öffentlichen ägerin den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- aa vor die Zivilkammer des Land- veuth zu dem auf Freitag, pril im Sigungöfaal Nr. 100 I des Landgerichts

ten Termin und fordert fe auf, einen bei diesem Gerichte zugelasj

anwalt zu seiner Vertretung zu be-

| ladet die fl

Vayreuth, den 12. März 1942. Der Os der Gesdüstöstetle Landgerichts Bayveut

S <wab, Justizinspektor.

[49861] Oeffentliche Zustellung. q 45 R 27/42. Die Ehefrau gene ges: Gusowski, dolf-Hitler-Straße 139—144, Pro bevollmächtigter: klagt den Zaludi, zuleßt wohnhaft .in Goten- hafen, jevt unbekannten . Aufenthalts, p dem Antrag-auf Ehescheidung gem. 55 des Ehe Beton und Schu 2 flicana des Ehegeseyes. Die Klägerin lädt den Be- klagten zur mündlichen des Peters vox die kammer des Neugarten Res 30/34, TI. immer - 229, auf den '5. Juni 1942. 0 Uhr, mit der Aufforderung, sich einen bei diesem Gericht lassenen . Rechtsanwalt Dn per u g en..

Die Gesgästsstelle d des )gandgerichts.

[49860] Oeffentliche Zustellung.

L R Bi 4 4. Oeffentliche R Jng n E sectsanwali s in: Wanne-

Hedwig

ese a Günther r, jeyt 4450: Cali-

L D Francisko,

En 8 R ea M Apt

klagt Hermann Beine, Henriette geb. Toutg in Wanné- Eitel, Vin>éstr. 15, Pro bevollmächtigter: Rechtsanwalt Bruch in Wanne-Ei>el, ‘gegen den

meister Hermann Beine, 3 R 549 41, sämtliche Beklagten unbekannten :Auf- enthaltes, mit dem Antrage auf . Ehe- scheidung und edes, Die Wicn L aus S 60 des Ehegeseyzes. Die Kläger laden die Beklagten zux mündlichen Verhand- lung des ReGtsstreits vor das

ott in. Bochum, Mai 19457 Tae 22, au den 7. ai 1942 vorm, 9 Uhr, mit dec Aufforderung,

ih durch einen beim ‘Landgeri Bln zugelassenen eie ai als S RaNne vertreten zut assen. ochum, den 13. ‘März 1942. Landgericht, Geschäftsstelle 3.

gegen

1. die vor

3, derselbe hat die Zustellung

1942, vormittags ayreuth anberaum-

enen: Rechts-

[49864] Oeffentliche Zustellung. * Frau - Emma Whang geb. Bletscher, Zweibrücken, Kaiserstraße 26, Progeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Rohr- bacher in Oelen, et gegen ihren Ehemann - Lo-Ling hang, Artist, fruher Mannheim, jeyt unbekannten Aufenthalts, Klage zum Landgericht Zweibrücken wegen Ehescheidung: . er- gebr Bais mit. dem Antrag, die Ehe. der Rechtsanwalt arteien für nihtig i J erklären, hilfs-

Tlene Goten: au

egen ihren Ehe- weise dieje Ehe heiden. Termin ausmann Wolfgäng | zur mniudliven er andlung M R ee Temme auf Freitag, den 15. F 1942, vorm. 9 Uhr, vor der divile kammer des Landgevihts Zweibrücken. ig- | Die Klägerin lädt den Beklagten zu $ 60 des} diesem Termin. mit der Aufforderung, sinen bei diesém Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu seinem Vertreter ja bestellen. Die öffenllihe Zustellung st bewilligt. Zweibrücken, den 13. März 1942. Landgeriht. Geschäftsstelle.

5.Verlust-u.Fundsachen

Lee Der Verficherungsschein Nr. 500 431, auf das Leben von Herrn Hans Höller ‘ausgestellt, ift verlorengegangeit und wird hierdur< von uns für kräftlos erklärt, sofern nicht innerhalb von 14 des lasyeäde bei uns geltend

Prrabetmes Lebeusversicherungs- Gesellschaft A.-G., Verlin Wi S8, Krausenstraße 9/10.

lagten na

Vev ndlung His in Danzig, rihts in ngîi Sto>werk,

ôuge-

als. Prozeß-

Es klagen: 1. der. Fle in Wanne- rozeßbevollmäch- |

Ehefrau

. die Ehefrau