1942 / 66 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 19 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

Zentralhandel sregisterbeilage zum eis, und Sanataangeler Nr. 66 vom 19. März 1942, S. S

t

nuar 1940 und 2. Juni 1941 in $ 4 und dur< Beschluß des ermähtigten Verwaltungsvates vom 20. Junk 1940 B 94 GEE vom 18. Juli 1940 in den D A , 11, 25, 32, 36, 44 und 46 g "Die Dauer der E wi tit unbestimmt. Vorstand der Ge schaft ist der E Ciaeus: der O mindestens 10 und ns 25 Mit- gliedern besteht. Die irmazei<hnung erfolgt -in der Weise, daß dem vorge- dru>ten oder von wem immer geschrie- benen Firmenwortlaut entweder zwei Verwaltungsratsmitglieder oder - ein Verwaltungsratsmitglied und ein vom Verwaltungsrat zur Fertigung E digter Direktor oder zwei solche rektoren oder ein Se c Rinne lied bzw. Direktor und ein mit der Prokura betrauter Beamter, letzterer | 29. mit einem die Prokura andeutenden | 23

usaßtz, ihre Un E e Dg, Vor- tandmito! ieder : V egalter le, J Soi S Mira, Direktor

"Ls er, Generaldirektor An-

ton Sälek, irektor Prokop Cipera, sämtli<h in Prag, Rechtsanwalt Dr. ynek Bulin, Brünn, Verwaltungsrat | |

aromîÍr Spakek, Mähr. Ostrau, S

dustrieller Hans Westen, Buweis, dustrieller ge Yatntan, Tschelakowit, Rechtsanwalt Rudolf Sjidetaus,

Reichenberg. Kollektiv rokurifden: E h. e. Otakox E Jus ranz

Dr. Johann Tille, Dr. Bude Joe Ruktiëka, ef Koch, S Vladimir

roviky, Pokornÿ, Jo / Hokák, Ne M “Jahn Bohumil pner, E ha, Jug May M r. F0o- nun Pevny, El in Mrs Seèen, Ee . Georg Markgraf, sämtlih vag, Ing. udolf Gößinger und Ing. Arthur I beide îin Mähr. S Blr Siß der Gesellschaft ist durch ihluß der außerordentlichen G E amnilung vom 16. E 1941 von Prag nah Teschen, O. S., verlegt worden. Die Satzung ist ent- e geändert im $ 1 Abs. 2

e niht eingetvagen wird bekannt- ges Das Grundkapital ist in

50 000 voll eingezahlbde Aktien zu je Gesundheitsdi

1500 K. “Nennbetrag eingeteilt.

2. Güterrethtsregister

Litzmannstadt. [49829] -Güterrechtsregister Amtsgéri@t Lißmanustadt, 5. 3. 1942. Neueintragung:

G.-R.- 21. n unser Güterrehts- viaiher unter Nr. 21 ift folgendes am

5. März 1942 eingetragen: Vezeichnung der Ehegatten: Karl Heinh, Direktor in Litzmannstadt,

und Anni geb. Doser, daselbst. Die B und Nu nießung des Ehemanne3 durch vertrag vom 17. Februar

1942 ausgeschlossen.

L B

DICRGARE- [49830] Amtsgericht Ligmani " 6 3. 1942.

V.-R: 11. R u das “2 O unter Nr. 11 E A März 1942

R r int E afts-

Geme den- - und Samt-,

Band- und . Flechtindustrie E. V.“ in | -2den.

(Hermann - roe

Die Sayung ist errichtet. Der Vor-

rson: Theo-

Lihm Stra 11H. ber 1941 steht aus einer

sar pest au

Vor>k in Lihmannsta

4. Genossensthasts- regiséer

[49831]

Ge ä ‘Amtsgericht 11. März - 1942. -Die unter Nr. - 87 Siigetrdgene

Auricher Geuosseuschastsbauk e. E E E B ‘Generalversaminiung betde vom 25. Februa 942 und dem Ie sige anieros vom Va 19. Januar

Aurich.

Ada [49632]

Amt t ens 11. e mar 1942. fr 11, E 11 Mi e erzeugunu1i nofenshaft cgeugnisie eimgen Beripslicht | Se!

Statut vom 5. Juli 1941. Gegenstand des Unteruehmens: Betrieb einer Zes in dem ihr

E Be Lee e geuiäd : den

R marktregelnden pw nungen au er a Gartenbauwirts Ta inigung der Ju Pg Sia. Gocalbaues: zu erfassen und treu- ih i im A Aétni und für Rech-

timig ‘dan Erzeuger

seyen. Haile, Westf. [496833] Genossens

;), 13. 3. 1942. ung:

Milehverwertungügenossen- e ) L G. m: b. ). 41,1941 neues Statut CdtleLis: D Beidtuh der E vóm| schaft

Mitgliedern

2. 1942 ist der ‘$ 1--dieses Statuts: (Name der Firma) Wboltereige Die irma Sale legt: O ergenen, chaft Hall eingetr noflenshaft al beshränkter Luft ftpflicht u Halle i. stf. Besen r ans des nternehmens is die erwer- ets auf A telaschetlie e<nung und Gefahr und die Versorgung der Mitglieder mit deu für die Gewin- uung, Behandlung und Beförderung der Milch erforderlihen Bedarf3gegen- ständen.

Herborn, Dillk [49834] Jn unser Genossenschaftsregister Nr. 76 und 73 ist eingetragen worden: Auf Grund der Beschlüsse der “wie Pa abea mmlungen vom 23. und Hu A F, dur< Vertrag vom die Milchabsaz- est ¿ 6. m. b.

S n im Genossens afts E unter Nx. 73, mit reis gere E O „Oran “, e. G. m. eingetra en im Ge-

nosensgaflregiste unter Nr. 76, ver-

Sa orn, den 6. März 1942. Das Amtsgericht.

Kot 49835 Moder Kolberg, 7. Mär! 1942. | d

Nr. 90 2 uni T Sregister Ne. Sol N

berger E nbiperîer und Haundwer- ker des Kreises Koklberg-Körlin, | ne eingetragene Genossenschaft mit be: | no schränkter Haftpflicht, Kolberg. See i des Unternehmens: Die E ftlide Förderung sozialer Einrichtungen und Maßnahmen der Betriebe der Genossen, insbesondere: a) die Errichtung von Woh und -siedlun e für die Betriebsangehöri- | de i u ihre Verwaltung, woben die ofsenschaft niht als Bauträger oder Bauunt , sondern als Bauherr are b) die Erstellung von Be- ebsfüchen, einer Gemeinschaftsver- pflegung r die Betriebsa örigen und die Einrichtung von Koche>en in den Betrieben; c) dre Einrichtung eines denstes, Maßnahmen der Unfallverhütung und S<uzt Be- rufskrankheiten; 2 Förderung des Be- triebssports und Schaffung von Szort- A keiten; e) die Exsellung und Beschasfung von e A t38raumen, Fachbüchereien und Lesezimmern fowie von Räumen für die Durhführung der Berufserziehung; f) die Werkräum- gestaltung, Maßnahmen im Sinne Schönheit der Arbeit und die Ueber- nahme von der Erie A an r die Finan- Trt usge- Patrs: don von Werk iten E Muster- betriebe; g) die Bibdung von: Betriebs- j} r kassen gur Förderung de der Maßnahmen Kraft dur< Freude, zur Unterstüyung | r von Meistern und en in unver- went Notfällen und A den utter- und JFugendshuy; h) die Schaffung von Urla hfeite für die Betriebsführ f Ehefrauen, ee Inböeé für den Allein- rf ter, » dur abilfen; f ) die Scha affung rasten uUSYt 4 ung von Erholungsstätden; ry die Förderu des Gesellenwanderns und L es Die Saytung ist vom „18. 6.

Genossenschaftsregister

Een Loben, am 21. Februar 1942.

In das hiesig e Se Ben a Res ist folgendes Conte I

Nr. 47 Spóldzielnia Suotagctin w Kaletah z odpotviedzialnoscia | De udzialami mit dem Sig in rge f hammer. Die Sayung ist am 18.

1987 festgestellt. Gegenstand des Uniés: Ag M wirs betveiben

isieven und eine é älfulturelle Tätigkeit entfalten, ins- ondere: a) Lebensmittel und Gegen- M. | stände des häuslihén und ft- lihen Gebrauhs in großen Ankäufen, verarbeiten, en und fie im Klein- verkauf an seine Mitgliedèr verkaufen b) “Sparei von den Mitgliedern) his unter den vom Aufsichtsrat bef en Bedingungen und im Rahmen der in farttid: ie Sayung ustellung mtshuldsumme ung

Cinabiee Ta Cinlagennadweie an’ E c) eine. kulturell- ävende soziale “Tätigkeit ent- R Jn Au ällen kann die Senerolperl n fang den Verkauf po

Ni A eer Felten Die ioberia Vorans D arti

en wi ma a

verwaltet. Kommi

ist Direktor Karl E Bhuland

c| bem arien L allein E

UngEbefudE

M Kreis- nud Mölkere?- genöfsenschaft in Lublinit. Genofsen- [haft mit wenossensast It Airkeilêñ.

Si Scda “ist Zieh i é Ae

Die Sa

tet nd des Ae D

t Gepensta ist die gemeinschaft-

ae Verarbeitung undder Absay von Mil E und Eiern, “die nur u iéfert werben lets der a irimflues die: nue . an Mitgli eder von Be tirelt: die

in: der E untd snd: “Dis Venaslen:

zu Sinn, des F Fleischer: und

; iglultu die dle Einrichtungen der cen n Rice

der | Renn cat

das Recht, im R Bec gert Wee Sammelstellen, _ Milchrahmmol

Ge- | Ges

Milchtcinkstuben, owie DNOgNEEO

E due ar und Milchprodukte zu erri

E Verfügung des A der Zklvilverwältung vom 19. 1939 ist der Direktor Dr. Peter men in Kattowiy zum Treuhänder bestellt. J

Nr. 49 Spoldzielunia Rzeztnico Wedliniarska, ‘Spoidzieluia 3 odpo- wiedzialnoscia r: w Lub- ugen mit ‘dem Lublinigt. nstand der Stoffen fst ist: n- und Verkauf von achttieren

im lebenden als au deten Zustande und

Artikeln, wel: Fherei-Bern au E An- und Ver-

L aGtabfülten. S Das „Einrichten

etreiben von E Räuchereiwerkstädten. inri: <- ten und Betreiben von Geschästen zwe>s Verkauf von Fleish und Fleische- bon Pandel hi 5. Die Gewährung von tande eilung an die Mitglieder.

R Faure it an die “Mitglieder Bevrâtung der

el Mitglieder in lieder in tecnishen und Handels- lichen ‘Handlungen pw: ea

Werbung nossen enschaft àls3 tals aud für für die Mitglieder. i

den-

lia

notwendig find. 2. M sowie -die

für die Ge- me und Verteilung

e EAeE Gie 2 an Staats, von De LiGge,

aufträ daats-, Kommunal- und soziale inri tund 10. Die Grün- dung von Werten m, Sai <8

Zweigitellen außerhalb tadt Lubliniß.

Die bisherigen k orstandsmitglieder sind abberufen. Die Genossenschast wird kommissarish - verwaltet. T a Ua Verwalter ist der Wirt- [Gaston Ler Pa al <- in Bres-

eser. ist Hic di uer der kom- istartichen Verwaltung allein _ver- fügungsbefugt. Ständiger- Stellvertre- ter des kommissarishen Verwalters ist der Verbandsprüfer Hans Klose in Breslau. Die Sahung ist am 13. 12. 1938 festgestellt.

Nr. 50 Spotdzielnia Nolniczo- Spozywcza w Woznikach z odpowiez dzialuoscia udzialami, Sig in Woischuik, Kreis Lubliniz. Die Sahuna | ist festgestellt am 13. 3. 1938.

des As mens der Ge- | Meleung nosteushaft is

An Mie die Ver- arbeitung un ey Verkauf von land- wirtschastlihen Erzeugnissen der Mit- glieder E und e e OLL | Die rehnung jowie der Ankauf und der DEEEN von E und E en, die die Mitglieder in der Land- und

S E E T fru

N E mit Nichtmtt M Genossenschaft wird kommissarish

E R Me Verwalter |

Mon Ha gus Wet W blau, A. L ni ohlau, u;

e aqu lies 4 Stellvertreter, der

Wir dostpri on ci _Dargel in

erwal-

i tung, A selbständig, | allein vertretungs A ab aiiligs

Nr. 51 Bin

bgt ialnoseia ubalalami w

Lublinen (G. Si Lublinitz.

ng ist am 6. il. ides Buvedes Fest-

esel gut s flenjgaft baudelteinrich-

m ad aller Vie or FN L 5D

großen Konsumarctikbel, Gégenstände ffe Soldaten- und Haus3geb

kaufen und diese im kleinen verka b) Grundstü Did d die E n Genossen- schaft u e Led di Volhten 1nd

anwerben: ie ierung und

itarbeit dem ghnlige | % For-

Mähriach Ametögericht O Bär: SPönders, 5 Gn.-R _

im Genosse <aftsregi M var Vis ih, lezenstvo_ \ mas é Zufol 2 bersenós r

wurde L S

usses der Genevâl- Juli 1940 Ene Lon

-

P A Venocusda tafinma wunmchr: „band: enossen: e nunmehr: „Lan S @brennerei- Genossenschaft e T unga und Umgebung, - eingetragene Genossen- Ste mit "beschränkter Gastes - VBiskupitz, Kreis Mähr.

bau. Ge der Betrieb einér gemeinshaftlive

Es Brennerei: aüf r M aeaen] ihe | i

itgliedern anif- eln Se Ne igen zum

O R

dêr von lieferten Ka Abbrennen in“ Brennereien - jeweil

go bse lei U Ms A NLL:

m g ge- | V

pg m t

die babers | fir pas

tand: des E encEens :

der anfallen-

/ | Verhältnis der- Vevarbeitung g GE baden. s 8 15 ne

SERELE L E L R

16 der neuen ü Mitgliedern, he enossen sein! missen, und jwar

aus dem Vo treter und d N n besteht de: L

aaa ‘für

D n E

s Ray D iattiretes

48 T, dl R

i R Jeder Gen L ver-

t, für jede ha

Mierland, über Beschlu angenen n-

des, einen weiteven <âftsanteil zu

erwerben Ne ungen). h t

G e[SL ee für die

weitere innere Angele nossenschaft. Gelö]ht E die bis- herigen Vor L dai ie g ri<h Berka, Thomas Séhiller, Stoupal, Franz Wenzel und ‘Heinrich Mrva. Etingéêtk? wurden die neu- ewählten Vo ndsmitglieder, u. zw.: Johann Pazdi) E in Si mann, nri Peer, Bat if ?Kvrniy Ne nri [ius *! Baer s Korniß r. 20, e ert Richter, Bauer in Dörfles. -

Markneukirchen. Auf Blatt 4 des Geno registers für Erwerbs- und genossenshaften, betr. die Gemein: nüßige genosseuschaft Marknueu- firhen, eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht in Mark= enr Seen mt ist heute eingetragen

Die Firma ist aen. Die Ver- tretungsbefugnis der iquidatoren ist

mtsgericht Markneukirchen, am 11. März 1942.

[49839] Viewecereungögenossenshast Mels gen e. G.:‘m. b. H. in Melsuns Nr. 19 d. Gen.- tpsters GenoslemHons ist dur< Verschmel- r Viehverwertungsgenossen- Homberg. Geno Bete ts- register Nr. 27 gemäß dem Be Guß der Generalvetsammlung vom 1941 und dem Verschmelzungsvertrag vom 25. 10. und 15. 11. 1941 aufgelöst. ena. den 10. März 1942. Mgi:

Wurzen. [49845] Gn.-R. 18 mi C AD der Bäckerei-Junhaber vou Wurzen und Umgegend eingetragene Ge- nossenschaft mit beshränkter Hasft- E in Wurzen.

der Wenesianjha?! lautet | Bauek

jevt: e Bai e Genossenschaft mit

Haftpflicht, Amtsgericht

5. Multerregliter

Tovenibón. 49846] Jn das Musierregisier ift ia

getragen worden:

11.325. Firma Star> & Co. A T haft in Dre siegelt, z

agene <ränkter

angebli enthältend die Zeih-

an adelkissen, » Fabriknummer Sn 1 ind

i eei Hh laser Erzeugnisse, E

x 20 Min.

3. E: I E A ein

A 11326. _ Firma eibe, mshla haldend

„Sguyfri t

t am 3. ar L Febru

a- dieselbe,

Aende- umts “vecsagel, cincl Ki

eins Nähka S am Del besesigiem N del, e>ig, Fabriknummer (A, Mu E astische Erzeugnisse, ahre,

m S 8 ein

ens

mit am’ Deéel Fabriknummer SEGOIB, Btisthe Erzeugnisse, „Sthuhfrist ahre, an et am 3. Februar 1942, vorm. 8 Uhr 20 Min. -

‘Nr. 11 328. Firma Grawepa Práge- [5 plakat- und Kalender-Fabrik Ge- sellschaft mit ‘beschränkter E in Dresven, ein Umshlag, ent-

lend ein Drud>ereierzeugnis, dar- tellend eine Landkarte Großdeutsch-

nds mit eingezeihneten “Reich3auto-

infbesondere ‘Verwendung n rey Bete, Ge: | =

Ge- d nisse, Schu am 13. 1: Uhr 10 Min. ‘Nr. *10 315. Kanfmann Gans Ga:

ne ssette und 180. (L, 488,

ate u

« | Berlin-Grunewald, D

Se 19. März 1942. n

heute, S : ‘ég ia Buden Of Da it io. Ven

ditgeselt- ein Umschlag, ver- N m H hfastens Her m R ad gt

ent-

ut | car,

i drei eius ahen- Meranem

reis in Dresden. Schutzfrist verlängert-

bis 2B 15 Fahre. 1208 D Meißner Glas-

valeeuis Gesellschaft mit beschräik« ter Haftung in Dresden. Thuirist

deer hinsi Nummern 2850, (018 4937, 4934,

O, 4936, 4 : 4978, 4924, 02283,

02280, N gs, 02211, 02214 bis [mtsgeriht Dresden. Abt. Il.

Hagen, Weat 4964 Blusterregtstereintragunt vom- 7. S 1942, 660 u. 66L

Nr. 635, 636, Werk Gebr. Vecker,

V

Hagen. Die Schußfrist ist um 6 Jahrs verlängert.

Amtsgericht Hagen. :

On ur teser M E t heuté

Erf E Farc

rüne S E Bn mi de 1 EP Ne

Me DAVILONY der Schuy bis frift auf 6 Jahre an-

Jserl den 12. März 1942. Sdo D t.

7. Roulurse und Bergleichssathen

ee E

Veber den Nachlaß der am 1L 1941 - verstorbenen Cecilie Sara Alezx- ander * E E M A Halensee, Ne 9 wesen, ist heute, 12 Uhr, das Konkurs. verfahren et worden. 351. N, 10. 42. Verwalter: e O Berlin-Shma I9erdars,- Harnday kehlestr. 11. Frist zur Anmeldung dex Konkursforderungen bis 20. 4. 1942, Erste Gläubigerversammlung: 13. 4, 1942, 12 Uhr. Prüfungstermin am 3. 6. 1942, 11,30 r, im Gericht8« gas Berlin-Char otbenburg, T Offener Tas S Bee bis L

ener Arr mit Anzeigefvi 20. 4. 1942.

Berlin, den 14. März 1942.

E Berlin. Abt. 351.

8 194

Heing gewesen heute, 11 Uhr, das K A L eu f on nr Speef ain Mare 304. N e R E rwalder: aufmann Suite 18 pee tiven e ur An Konkursforderungen, bis 30. 4. - 1942. Erste Gläub ung: 17. & 1942, 11,45 U Elingöberuia ant am 3, 6. 1942, 11,46 äude, Beriin-Char Weg 17/20, II. Sto>, Zimmer E mit Anzeigefrist bis Berlin, den 16. März 1942. Amtsgericht Berlin. Abt. 364.

Berlin,

Veber den Nach des am 8. verstorbenen. Kaufmanns Dr. Tirschtigel, zuleßt wo

N 2E Ueber den Nachlaß Ls 27. 12. 1941 in Walldürn

nns Johann Tp Rae

wu

efrist n

Anzeige M ai . A 102 E bis 4 Aprit 1 8. Aru

af 6 termin am April 1942, 16 Uhr, vor dom Amts3- Bu T1. Sto>, Zimmer Nr. 2.

, 14. März 1942. U “Amtsgericht.

ordhausen. Veber den ‘Na

Nordhaiisen; den 16. März 1942.

Das Amtsgericht. irnberg. : ¿N 10/41. Das Amibgeritht vt cht fes r t mit vout 1 das Konfursveria E, ¿e den

Des me L A Porschet, zuleyt eer uta reger 21 11, wohn- der Firma

A & E E Metallwaren, ieb, &ia Fader: Schlußverteilung E Hy ‘Amtsgerichts.

Verantwortlich für den meien a Pen Un

den elhénteil und f “Scäsibent Dr. Schlange 1 ands, t erga Pat

as

"auf unseren Ee eitigen Firmennamen,

A L Y

aid

[50000] ‘Vekanntmachung:.

Es wivd: hiermit bekanntgegeben, daß in der Hauptversammlu m. 29. 1. 1942 Pes aae ion Alt- bürgermeister in Eger, Un den Auf- fichtêrat gewählt wurde.

„„Jlka“’ * Vereinigte Likörfabriken

AltzandeloB halt, Mes, Der- Vorstand.

[49986] Phywe Aktiengesellschaft. ® Erste Bekanutnmachung. “Fn der ordentlihen Hauptversamm-

ns pom 23. Mái 194i ven Fs a. die

en unseres Be Firmen- namens -e hysikalis Werkstätten

Aktiengesellschaft“ in Phywe Aktieugesellschasi beschlossen n Nachdem. dieser .Be- {luß in dEE P E einge- gena 5 worden ist, fordern wir hiermit S8 67 U O des Akt.-Ges. die

T aile L die frühere (La ma ber u über RA- 1000,— und A 100,— lautenden Aktien auf, diese nebst hein r. d fff. mit el und Gewinnanteilshein Nr mit einem E rig rg 2 wos ea E e zeihnis in doppelter Ausfertigung zum 25. Juni d. J- einschließlich bei der Commerzbank in Göttinugew

Les am: zuständigen i hrend tändi L icher er währe “bli zum Um-

tai in lis e lten einzureichen.

Ueber die ei ichten Aktien wird von den D Mellen eine Quittung erteilt. Die nbhandigung der neu

edr benscei Fr unden E icht s L

enshein 0 als mi gegen Aus e der über die eingereichten Atti ausgestellten O einigungen bei derjeni-

Umtau mrs die die Bescheini-

ngen ausge Prie hat. Die Stellen sind berehtigt, aber nicht verpflichtet, Empfangsbescheini des oge bi angsbescheinigungen übertragbar eb zu prüsen. “Dée Um- Ile) erfolgt sür die Aktionäre in edem Fall provisionsfrei. Diejenigen

ktien mit dem alten far ay I A die nicht bis zum 25. Juni d. J. zum- Umtausch ei veicht worden sind, werden mit. Genehmigung Amts-

ihts Göttingen vom 28. Februar 942 nah $ 67 Akt.-Ges. für kraftlos erklärt. ie auf sîe entfallenden neuen Aktien, lau auf ‘unseren neuen Firmennamea, werden für Rech- pung dec Empfangsberechtigten hinter-

Göttingen, den. 10. März 1942. …_ Phywe Aktiengesellschaft

e of: Binding-Brauerei meciengesel haft, Frankfurt a. M

Umtausch von Stammaktien Fu fe - NA 1000,— und RA 100,— ARARGN Firmenänderung. .

Dritte Bekanntmachung.

Unter Hinweis auf die im Deutsche Reichsanzeiger vom . 19. Januar 1‘ 2 Nr. 15 veröffentlichte erste Umtausch- bekanntmahung, fordern O Berent unsere Aktionäre levtmalig - auf, ihre noch auf den alten Firmennamen lau- tenden Stammaktien über uom. Reichs- mark 1000,-— und NAÆ 100,— mit Ge- winnanteilshein Nx. 16 ff. bis zum

£0. April 1942 einschließli

bei der Dresdner Ba VBerliù,

oder deren erlan in Dres- den, Frankfurt a. M., Leipzis é und“ München “bei der Bank für Vrauindustrié, Vexlin, “bei der Verliner Handels: Gefell- __ f\<haft, Berlin, bei dém Bankhaus Hardy «& Co. G, m Vexlin, -

bei: vin "Banfhaus B.. Megler

fee, Sohn «& Co., Franksurt

._M., bei ‘der Bayerischen Vereinsbank, München,

-

‘nter den bekannten Bedinjingen ein-]

M,

Fristablauf“ werden die nit j.

mtaush ‘ein E Ea Stamms tktien unserer Gesellschaft; lautend au unseren alten. -Firmennamen, . Grund des $. 67 AktG. mit

des Handelsgerihts Fran urt für kraftlos erflärt werden. Die auf die für kraftlos erklärten Ak- tien entfallenden Stammaktien, lautend

N

werden für Rehnung dex Empfangs- berehtigien Gintérteat, ‘werden.

Nach Ablauf der pg Frist werden nur nöo<h auf den derzeitigen Firmen-

ae sautende Stamma tien zu je]

1000, und NAÆ 100— an der Berliner B an der Rhein-Maini- n Börse zu Frankfurt A Mitteldeutschen Darie M Beiptia e wo vin gddgpeis örse in n<en

tausd ju le N. 100, wir auf den Um- þ.

100,— und evtl. zusäß- mmaktien zu #4 100,— (aus Kapitalberitienng) in zu 1e NA 1000,—, auf Grund der Drit- ten Durchführungsverordnung en Aktiengesey vom Dezembe 8, hin, ebenfalls im Deutschen Reichs- ce 15 vom 19. FJamiar 1942

bele - an elf

* [IT. Umlaufvermögen:

Stammaktien | Re

M d gi

B: 2 e abes

iu “Bis ti 54

î

Erste Beilage zum Neichs- nud Staatsanzeiger Nr. 6C vom 19. März 1942. S. 8

[49881].

auf RA 11500000,— mark :100,— zu’ erhöhen.

berichtigung zustehenden zusäßli scheins Nr. 19 der alten A

und Verkauf von Spitzen Nach Ablauf der obigen Frist, d

und notiert.

mit der ti pi ett und zus äglicheu Al

mit Gewinnagauteils

rfol unjer E Bren, f

Stand am L, 10. 1940

Zugang Abgang l

Abschrei- bungen

entfällt

as die zusäglichen Aktien mit Gewinnanteilsheinen Nr. 20 i in Prozenten des berichtigten Kapitals an der Vörse zu

tuen Nr. 20 ff. mit einzureithen. ionäre in jedem Falle provisiousfrei. März 1942. Der Vorstaud. Succow. Berblinger.

„-Yilanz zum 830. September 1941. Verände- rungen

wegen Kapital- berichtigung

erklären. E, sind daher die alten Aktien 6;

Braunschweiger Aktiengesellshast für Fudustrie- beteiligungen, Braunschweig.

Kapitalberihtigung und Aktienumtaus<h.

Gemäß lun Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 hat der Auf- sichtsrat auf Vorschlag des Vorstandes beschlossen, das Grundkapital unserer Ge- sellschaft im Wege der Verihtigung von X.4 10000000,— um E4 1500000,— durch Aus abe 1 von Zusahaktien zu RA 1000,— und Reichs-

Nachdem dieser Beschluß i in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern

wir hierdur< unsere Aktionäre auf, ihren Anspruch auf die ihnen aus der Kapital- n Aktien gegen Ablieferung

ét bis zum 14, April 1942 einshließlih bei der Deutschen Vauk, Verlin, oder -

bei der Commerzbauk, Verlin,

während der bei diesen Stellen üblichen Geschäftsstunden geltend zu machen. Auf jede alte Aktie über nom. X.4 1000,— Aktie über K.4 100,— und eine Aktienspige alte Aktie über nom. RA 100,— entfällt eine Aktienspitze über LA 15,—. Soweit möglich, wird an Stelle von je 10 zusäglihen Akt je eine Aktie zu K.A\ 1000,— ausgereicht. Die obigen Stellen werden den An- beträgen Ee vermitteln. . h. ab 15. April 1942, werden die alten

des Gewinnanteil-

eine zusätlihhe

über EA 30,—, und auf jede en zu LAM 106,—

leihbere<htigt erlin gehandelt

Für die mit der Erhebung der zusäßlichen Aktien verbundenen Sonderarbeiten wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. Sofern jedoch die Gewinnanteil- scheine mit einem nah der Nummernfosge geordneten Verzeichnis bei den vorstehend genannten Stellen direkt am zuständigen Schalter eingereiht werden und ein Schrift- wechsel hiermit niht verbunden ist, erfolgt die Ausreichung der Zusaßaktien kostenfrei. Die Gewinnanteilscheine. sind auf der Rückseite mit der Firma bzw. mit dem Namen und der Adresse des Einxeichers zu versehen.

Vei dieser Gele genheie bitten wir uusere Aktionäre, si<h tunlihst von je 10 Aktien zu X44 100,—, und zwar alten

in eine Aktie zu LA 1000,— einverstanden zu 4 Le 100,—

Umtausch

Stand am 30, 9, 1941

Vesistteile. BRM L, Anlagevermögen: 1. BebauteGrund- stüde mit: a) Geschäfts- oder Wohn- ebäuden . b) Fabrikge- bäuden oder sonst. Bau- lichkeiten . 2. Unbebaute Grundödstüe 3, Maschinen und - maschinelle An- laden , e Jl 1¡—

RA \9

H RAÆA

RAKA

N RA

2 482 601|—

136 000

4. Beteiligungen

“4 999|—

L Wertpapiere e % PLEeges an nahestehende und onzernunternelhmèn 3. Reichsbank- und Postsche>guthaben 4. Bankguthaben . .. 5, Sonstige Forderungen «@ «. « «. «

‘Sculdieilé, s Grünbkapital

n is C let dens DAV.

vom N

IT, Rüd 1, Ge ebliche Rülage . 2, Sonderrüdlage

6 126 636,90 21 399,97 134 291,14

4 169,98

7093 697,99

7 435 697 99

T L E . . T5000,

14 820 800 99

Veränderungen wegen Kapital- berihtigung

\t

TIT, Rü>fstellungen . . IV. Verbindlichkeiten:

Warenlieferungen und Leistungen 2. Verbindlichkeiten gegenüber Kon-- Ï Pauschsteuer gem i

4; Sonstite Veïbint indlicheiten V, Reingewinn . . 840 000,

A Vorlag aus

» & « « 31 935,84 Vermehrung - U 327; 22

L Verbindlichkeiten auf Grund von |

Gewinn-

Aufwenvbungen: Gehälter . .. N Soziale Abgaben

«R lösung dès Pensionsfonds .

unv d watredns

Freiwillig übernommene soziale Aufwen- . 200 000,—

249 610,256

S

Abschreibungen: auf Anlagen auf Beteiligungen . « » « Ausweispflichtige Steuern . . Beiträge an Berufsvertretungen Sonstige Aufwendungen . Pauschsteuër gemäß $ 13 DAV. kapital

dung zur Aae GRRg Zuführung zum Grund 1040/41 .

wiun: uzüglih Vortrag aus 1939/40

140 999

365 475 2 269 126 492 150 150

1 500 000

11 SSS |

Reingetwwinu des ermehrung

Erträge: . Sintea aus Beteiligungen inse äge aus Mieten, Pachten usw. Außerordentliche Erträge

Der orstand.

Gewinnvortrag aus 1939/40 .

/690 000|— 43 sit 733 263 06

3 276 655 19

1015 655/57 265 1 319 776/63 143 628/24

_ | [49989]

. | Bank, Berlin W 8,

L aus Anlagevermögen . 2. aus Umlaufvermögen 3, aus geseßliher Rüdlage 4, aus Sonderrüd>lage

€* 258

Berlin, den 7. Februar 1942.

NAConrap dar festgeseßt worden.

Auflösungsbeträge zur Kapitalberichtigung:

5, aus dem Gewinn des Geschäftsjahres .„

Ea É

2X |5f Bx 8

T4 S ° 458 000 ; M . 342 000 9 . 100 000

. 450 000

. 150 000

; 1/600 000)— 3 276 655/19 -

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund - der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand: erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dex

Geschäft3bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften einschließlich der Dividendenabgabeverordnung.

Deutsche Treuhand-Gesellshaft. Horschig, ppa. Herl an, Wirtschaftsprüfer. Die Dividende für das Geschäftsjahr 1940/41 ist auf 6% vom berihtigten

Die Ausschüttung erfolgt in der Weise, daß ab 17. März 1942 gégen Eins

reichung des Gewinnanteils

zur Auszahlung gelangt. Der Vorstand setzt sich une a Siemensstadt, und Hans Berblinger, Der Aufsichtsrat besteht aus den Heinrih von Buol, Berlin-Siemensstadt, Siemensstadt, stellvertr. Vorsiße

“Succow.

ins Nr. 18 für jede Aktie im bisherigen (vor Umstellung auf das berichtigte Aktienkapital) von EL.A 100,— RKA 6,90 und von Æ.AÆ 1000,— ein Betrag von LA 69,—, unter Abzug von 10% Kapitalertragsteuer und 5% ‘Kriegssteuer, also RA 5,87 für jede Aktie über Vfl 100,—, RA 38 '65 für jede Attie über R. 1000,— bei der Deutschen Bank in Berlin und bei der Commerzbank Afkt.-Ges., Berlin,

enntvert ein Betrag von

aus “des Herren: Gustav Succow, Berlina

Bruch

Sea: Dr. E E h. c., Ks -Jn Vorsißer; Dr. Friß Jessen, Lis

r; Dipl.-Jng. Robert Zaffé, ‘Mliccacilg s, Osthoff bei Georgsmarienhütte; Oswald Rösler, Berlin; Dr. rer. pol. Joseph Schilling, Berlin, Braunschweig, den 16. März 1942.

Der Vorstand.

Bexrblinger.

A fticn-Gesellschaft für chemische Judustrie, Gelsenkirchen - Schalke, | v

Einladung zur ordentlichen Haupt: versammlung auf Donnerstag, den 16, April 1942, 12 Uhr mittags, im Verwaltungsgebäude der „Sacht- leben“ Aktiengesells<haft für Ber gbau und chemische {Fndustrie, Köln, Wörth- straße 34.

Tagesorduung:

1. Bekanntgabe der Anpassung des Ju- teressengemeinschaftsvertrags vom 22. 4. 1927 an die auf Grund der Dividendenabgabeverordnun vom 12. 6. 1941 erfolgte Kapitalberichti- fan der „Sachtleben“ Aktiengesell- haft für Bergbau und chemische Duis, Köln, gemäß $ 54 Erste

r<führun ngsverordnung zur Di- videndenabgabeverordnung.

. Vorlage des Jahresabschlusses und des Ges 1940 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

3. Beschluß über die Verteilung des Reingewinns.

4. Beschluß über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl der Abshlußprüfer für 1941.

Die Teilnahme an der Hauptver-

sammlung und Ausübung des Stimm- re<ts ist davon abhängig, daß die Ak- tien spätestens am reitag, dem 10, April 1942, bei den na<hfolgen- gr E “dase fn werden:

asse in Gelsenkirchen-

Schatte "Vank in Verlin, Köln S deren sonstige Niederlassun-

Bankbaus Co., Berlin, Bankhaus Delbrück von der Heydt

«& Co., Köln Deutsche ‘Länderbank A.-G., Vet: „Gelsenkirchen: Schalke, den 16. März

Vorstand.

Emil Blume Dr. Oswald Wissel®

Aktiengesellschaft für Wa oubau- Werte in Liquidation, rlin.

Wir laden unsere Aktionäre zu der

am 24. April 1942, vormíttags 1136 Uhr, im Hause der Dresdner renstraße 35/39, tattfindenden ordeutl Hauptver-

ammlung ein. Tagesorduun 1. Vorle

ng des äftsberihts nebst dem Bericht“ S i G

U Ee und . des ‘Fahresabs<hlus

es für das A E Ns; Feststellung | 2

über die Ent- des wi>lers und des uan ic tsrats.

l des Abschlußprüfers, Teilnahmebe rehtigt an der’ Haupt-| 1 versammlung sind Meienigen Aktionäre, welche ihve Aktien oder ias Depot- heine ciner Wertpapi Ee, nk oder E deuts Notars | rve spätestens am April 1942 ge- mäß $ 21 Page Gesellschaftsvertrages hinterlegt haben. Hinterlegungsstellen sind: in Verlin - und oweit Nieder- lassungen bestehen, in Vreslan, Dresden, Hambur das Vüro der Gesellschaft, Lich: terfelde-West, Asternplay 2 3, Berliner Hand ner ndels-Gesellschaft, Commerzbank Aktiengesellschaft, Deutsche Vank, ferner in Leipzig: Allgemeine Veutsche Credit: Ueber de teschehe Einreichu eber die ne Ein ng der Aktien bzw : Dex vorerwähnten Depot- scheine ist den Aktionären von der

31 93584

Delbrü>k Schi>kler «& 1

die Nennbeträge

Es auszustellen, in wel<hem dié E der dem Aktionär in der Haupté ammlung zustehenden Stimmen ‘ans gegeben ist und der als Einlaßkarte zur Hauptversammlung dient.

Verlin, den 18, März 1942. Aktiengesellschaft für Waggonbau: Werte in Liquidation.

Der Auffichtsrat.

[49996] 7 Gebr. Dickertmaun Hebezeugfabrik Aktiengesellschaft, Bielefeld. Vekanntmachung der Kapitalberichtigung.

Auf Grund der Dividendenabgabe- verordnung vom 12. Bur, etl hat der Aufsichtsrat (is Mgi Vorschlag des Vorstandes beschlo en, das Gounte apital im Pbig der Berichtigung von A 450 000— um 150% auf A 1 125 000,— zu erhöhe. Mit der am 14. März 1942 erfo Ct Eins tragung des htigden ais kapitals in L D Danbelzregister i

E Ga erhöht. der Nennbeträ

gung der Aktien ' Ti dur< Umtausch dei Aktien erfolgen.

Es entfallen auf ee alte Aktien über N. A 1000,— "r a N über RNA 1000,—, auf zwei ars Aktien über A 100, _— mtausch s ¡rad A 100

ine Regulierung der si<h ergebend Aktienspigen sowie An- und Verkauf von E wird von der nachs angegebenen Stelle nah Mög:

liclleit ven S des Graundkfapitals

soll mögliche Pes Ausgabe von 1A taushaktien im nivert vei Fi erfolgen; - deshalb je A 400,— Nenntvert alte tien ; Tod eine neue Aktie ‘über kl.K Nennwert au en werden, edie fordern hierdur< unsere Aktios näre auf, ihre alten Aktien mit Gea winnanteilsheinen Nr. 14 ff. und Ers neuerungsscheinen bis zum . April 1942 einschließlih in Vielefeld bet der -Commér A.-G. Filialé Vielefeld einzureihen. Die Gewinn» anteilsheine sind auf der Rückseite mit Namen und Anschrift des Einreichers zu versehen. Sofern für dur< 400 teilbare- albe Nenuwerte keine: 1000ex Stü>e gewünscht werden, ist dieses bei der Einveichung angu Vis “der neuen

zur

Aktienurkunden werden zunä<hfst nit übertvragbave Kassenquittungen auss gehä , gegen tbe dia did neuen rkunden eht wer«

den. Die mes stelle ist E aber nicht tet, die

des “dean der Lrfseecitiins u

prüfen.

Die Aus ng der ten Alien kosbi ‘alten Aktien mit Gewinnanteilscheinen -Ne.

4 ff. und einem nq<h Nummern ges ordneten - Verzeichnis bei der vorge- En Zun eingereicht we werden. Für

Et e ie N E Bezug®L-

mtaustchaktien entx= eue ende E vera A wird die übliche

Die A berechnet.

Die Ausreichung der neuen einen

dent neuen Gewi Nr. 14 f. erfol stellung und na Eintragung der aus dem aus ergebe rung der Sagzun Lde tungen über einzelnen Aktien

in das ua ister.

Die R Ea Dividende das as jahr 1940/41, die in Boe ammlung vom W. März 1942

sen wird, erfolgt gegen Ein- a des alten Gewinnanteilsheines

Vielefeld, den .16. März 1942. Der Vorstand.

Fohannes Käßner.

Hinterlegungsstelle ein Hinterlegungs:

Herbert Di>kertmann.