1942 / 72 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 26 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

MP7

Dur Sra wgrrren

e Le

, stimmung einer ie bei. einem anderen Kreditinstitut „verwahrt und bis zur Rem tang gésperrt werden. N , 23. 3. 1942.1

D

[50927] \ idgard“’ Deutsche Seeverkehrs- Aktiengesellschaft, Nordenham. Betr.: Einlösung der noch aus- ftehenden Genußrechte unserer Gesellschast dur<h Zahlung des Nennwertes. Auf Grund des Beschlusses unserer Gesellschaft vom 21. März 1942 werden sämtliche noh ausstehenden Genußrete unserex Gesellschaft, also sowohl diejeni- en, die auf Grund Anleihe und

eilschuldvershreibungen vom Juni 1906 ausgegeben sind als auch diejenigen, die auf Grund der Anleihe vom Fuli 1911 ausgegeben sind, dur< Zahlun des Nennwertes abgelöst. - Nah Äblauf einer Frist von se<8s8 Mouaten, ge- re<hnet vom Tage diesex Verösfent- ie an, besteht für die Genußre<ts- inhaber nux no< der Anspru<h auf Zahlung des Nennwertes.

Die Auszahlung des Nennwertes er- folgt gegen Einreihung der Genuß- rechtsurkunde 5

ordenham, den 28. März 1942.

[00648] Elektro-Bau A. G.

Die Aktionäre anserex Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwöch, den 22. April 1942, vormittágs 11 Uhr, im Sitzungssaale der Linger Elektrizitäts- und Straßenbahn-Aktien- Gesellshaft, Linz/Donau, Museum- straße , stattfindenden 19. ordént- lichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Berichtes des Vor- Ls nebst Jahresabschluß sowie es Berichtes des Aussihtsrates über das T 1941. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. | Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. S Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Wahl des Abschlußprüfers für das

Be tene De Beschlußfassung über die Aenderung der 8 5/1, 5/4 und 6/1 der Sazung (Mindestzahl der Vor- ente Befugnisse des

orsizers des Vorstandes und Vec- tretung der Gesellschaft).

Die Akiionäre, die in dex Hauptver- sammlung das Stimmrecht ausüben oder Anträge stellen, müssen ihre Aktien gemäß 2 16 der Satzung spätestens am

6. April 1942 bei einer der nach- Rees S ag ienen, das sind:

esell} chafts ‘asse, Linz/Donau, Museumstraße 6/8, : Vank für Oberdonau & Salz- burg, Linz/Donau, oder bei einer Wertpapiersammelbank oder bei einem Notar hinterlegen.

Jm Falle der Hinterlegung bei einer Wertpapiersammelbank oder bei einem Notar -_ ist die Der Ne scheinigung spätestens am 18. April 1942 bei der Gesellschaft einzureichen.

Linz/Donau, am 20. März 194A

J E er És

ng. red gger. Franz S. LinnemayL.

|

,

D on S 9

eTy »

eno

hemische Werke Brockhues Aktien-

gesêtllschaft, Niederwalluf a. Rh.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Dienstäàg, dem 21. April 1942, vormittags 11 Uhr, im Ver- waltungs8gebäude der Se in Niederwalluf a. Rh. stattfindenden drei- unddreißigsten ordentlihen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung: ;

I. Vorlegung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<hnung, des Beridtis des Vorstandes. sowte. des

-= Berichts des Aufsichtsrates über die

Y vorgenommene Prüfung für das BeS lui 1940/41.

TI. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

111. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

JIF. Wehl t zum Aufsichtsrat.

V, Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1941/42.

Aktionäre, die in dieser Hauptver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben oder Anträge stellen wollen, haben nah & 16 der hung ihre Aktien oder die darüber lautenden Sinterlegungs- scheine einer Wertpapiersammelbank spätestens am vierten Tage vor dem Tage der Hauptversammlung Go am Freitag, dem 17. April 1942, bei den Niederlassungen derx Com- merzbank AG. in Berlin, Frank- furt a. M., Mainz oder Wiesbaden oder bei der Gesellschaftskasse in

Niederwallúuf a. Rh. zu hinterlcgen.

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem Notar oder einer nah 8 1 des ais über die Verwahrung und Anschaffung von Wertvapierén vom 4. 2. 1937 bezeihneten Wertpapier- ammelbauk erfolgen. Fu diesen Fällen ist die Bescheinigung über die arioigie

interlegung in T oder in be- gaubigter bschrift spätestens eien

ag nah Ablauf der Hinterlegungs- frift bei der Gesellschaftskasse einzu-

reichen.

Die Hinterlegung ist au< in der Weise zulässig, g: ie Aktien mit Zu- i interlegungsstelle für

Beendigung der ederwalluf a.

Der Aufsichtsrat. Dr.-Jng. Eri h Will, Vorsiter.

H R T 4g j t. B Aa n O

Erfte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 72 vom 26. März 1942, S. S

urkunden werden alsbald nah ihrer f zus FEiEMung gegen Rü>kliefecung der | L& ; assenquittungen ausgereiht werden. | E44 100,—, wobei die zusäg find berechtigt, aber nit | in Stü>de von nom. 24 1000,— zusammengefaßt werden sollen.

3] Da Ls etreffend unsere 3% Prioritäts8- Obligationen 1., Il. und Ill. Emis- sion von 1883, 1891 und 1897. | Die Stellen

Gemäß der im Dezember 1940 für | verpflichtet, die Legitimation des Ein- | E.4 100,— alte Aktien entfallen nom. 2.4 50,— Fu garten s

die obengenannten Obligationen ae reihers der Kassenquittung zu prüfen. | oben benannten Stellen werden bemüht sein, na<h Möglichkeit den fenen Regelung (siehe unsere Bekannk- ah Ablauf der obigen Frist, d. h. | Hinzukauf dieser Zusazaktienspißzen zu vermitteln.

machung vom 12. 12. 1940) gelangen | ab 20. April 1942, werden die alten ab 1. 4. 1942 bei den Zahlstellen | Stammaktien und die Zusaßstammaktien | quittungen ausgestellt. Die Ausreichung der Stücke erfolgt möglich

“h,

a

iche Aktien zu je nom, X4 100,—, auf je 2 alte Aktien über no 00,— = nom. EAX4 200,— entfällt eine zusätzlihe Aktie über 4 lien Aktien zu nom. 2.4 100,— nah Möglichke

Auf nonk E obe

Veber die zusäßlihen Aktien werden zunähst nicht Üübertragbare Kassens

bald geg

folgende Fälligkeiten, soweit sie nach | gleihbere<htigt in Prozenten des be- | Rüdlieferung der Kassenquittungen durch diejenige Stelle, die die Bescheinigung aus den deutihen geseßlihen Vorschriften | rihtigten Stammaktienkapitals an den | gestellt hat. Die Stellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitiniation des

aus devisenre<tli< inländishem Besiv | Börsen zu Berlin, Frankfurk a. M,, | Vorzeigers der Kassenquittungen zu prüfen.

tammen, zur Einlösung: Leipzig und München gehandelt und : : | 1. Die Snsscheine er 1. 4, 1942 von S werden. Ÿ Nach Ablauf der obigen Frist, d. h. ab 17. April 194

werden die Aktien,

unverlosten Stücken der 111. Emis-| erfolgt die Lieferung der Stü>ke, solange | und die darauf entfallenden zusäßlichen Aktien an der genannten Börse in Prozent

sion von 1897 mit je A 0,90 | die Aktienurkunden nicht selbst Een des berichtigten Kapitals gehandelt; die vorerwähnten gui

ro Coupon. ind, in Anteilen des Girosammeldepots | ‘75: 4.,5:4 E : 2. Die per 1. 10. 1931, 1. 10. 1932 Fnß 8 71 der 1. Bram ah rern, gle chgeitig Le LORN -Westfälischen Börse zu Düsse

und 1. 10, 19338 zur Rüzahlung | ordnung zur Dividendenabgabeverord- ;

ausgelosten Obligationen der | nung Vom 18. 8. 194 h Die Ausübung des Anspru

Emissionen I, Il und 111. Die Ein-] unter Umtausch der Kassenquittungen.

lösung e olgt mit FL.AÆ 60,— zu- ar die mit der Ausreihung der

zügli 3 eriugBginsen ab 1. 10. | Zusabstammaktien verbundenen Sonder- 4. Es werden somit auf ein | arbeiten wird die übliche Provision in

der Firma bzw. mit dem Namen und der Ansch

u nom. E./ 100,— aus, sih

ichen Aktien werd

Bei Bövsengeschäften | soweit sie bisher an der Rheinish-Westfälischen Börse zu Düsseldorf eingeführt find orf zugelassen und i

: auf die zusäßlichen Aktien erfolgt für die Aktion l gegebenenfalls provisionsfrei. Die Gewinnanteilsheine Nr. Ls Nr. 9 sind auf der Rüdseite m

\ t des Einreichers zu vers gi j Bei dieser Gelegenheit fordern wir’ die Jnhaber von Aktien unserer i a im Jnteresse einer Vereinheitli<hung dex:

verlostes Stü> N.Æ 60,— zuzüglich | Anrechnung gebracht. Sofern jedoch die 1‘; 8a m- : P Ee : einverstanden zu erklären, wobei je 10 Aktien zu nom. X.4 100,— (alte R. A 13,50 Verzugszinsen, zusam-| Gewinnanteilsheine Nr. 10 mit einem zusäßliche Aktien, auch gemischt) ju einer Aktie zu nom. 2.4 1000 verein

men 73,50, ausgezahlt. Für] der Nummecnfolge na<h geordneten : ehlende Coupons, die nah dem | doppelten Verzeichnis bei den Ein- A Geben ege den, Ber lounggans des Stückes fällig | reihungsstellen unmittelbar -am zu- aucy zu

sind, werden N.Æ 0,90 pro Coupon | ständigen Schalter eingeliefert werden Vilanz zum 30. September 1941.

delung tunlichst mit einem Umtausch dieser Abschnitte in solche zu nom. 2.4 aas i

itten unsere Aktionäre, von diesem Umtauschangebot we

in Abzug gebracht. und ein Scheriftwechsel hiermit niht Wir machen nochmals darauf auf- en ist i i ; Zuschreib. merksam, daß es nit statthaft ist L E pri auen a | Stand am | + Zugang | ahschr, | zum Zwede] Stand ant Coupons von no< umlaufenden ver-| 11" um die Stüc>elung unseres 1.10.1940 | Abgang er Kapital-| 30. 9. 1941 lesten Stücken zu, Lene, Be e N Grundkapitals soweit wie möglich auf berichtig. den erst bei Falligkeit des es mit | Aktien mit dem geseßlihen Mindest- Artiv M Me je diesem E A nennbetrag von B.4 L ä a H Hh A [3] RA |9 A Budapest, den 13. März 1942. stellen, fordern wir unsere Stanmam- nlagevermögen: Raab-Oedenburg-Ebenfurter ionäre auf, gleichzeitig mit der Er- Es E Eisenbahn. ebung der Zusatstainmaktien eine | Lte mit: S Wohngebäuden | 300 000 20 000 280 000] 50797] tein ie von zehn Aktien zu Geschäftsgeb. . 40 000|— 5 000|— t Das für Vrau-IJndustrie, Berlin. | #4 100,— in eine Aktie zu} Fabrikgeb. . . |1 165 000/—|+ 225 340|—| 185 340/— 3205 000|» RA 1000,— vorzunehmen. Umge- | Maschinen und 4 f wrgrn sar tausht werden können owohl die alten | maschinelle An- ; ienau 1). tien als auh die aßtzakftieu zu L Gentas Ge M Ne R ga ee B A 100,— B diesem Be sind e lagen . « « « E as g D 621 659|—1 730 000|— L ordnung vom 12. 9. ten Aktien nebst Erneuerungsscheinen ; E A L lagten auf Sous bd es Vor- | und die Zusataktien mit geen Mae L 30 000 —|+ 23410 23 410 30 000|- e s D i E via E (deinen t, 11 u. ffff. sowis eine E triebs- u. Ge- ege der gung Es mmernfolge nah geordneten - aktienkapital um f. 4 950 000,— auf | ten Bera iais alls bis zum | [väftsausstatt. lo! A S aer U M daes T } R.A 14850 000,—, das Vorzugs- | 18, April 1942 bei den obigen . 2 535 001|—|+1 225 350|—{1 089 819|—{1 730 000|—| 4 380 001 aktienkapital um A 50 000,— auf | Stellen einzureihen. Die Umtausch- 20 531|— R A 150 000,— mit Wirkung vom 30. 6, stllen sind bereit, den An- und Ver- | Patente . . . 1|— 1p 1941 L erhöhen. Das berichtigte auf von Spiytenbeträ en zur Er- Beteiligungen . 11 042 776|—+ 832 010|— 1 074 786|-d Sa vi ist am H 3. es L das N aa eines taus<hbaren Nenn- | Wertpapiere . *. | 60 000|—]— 60 000|— 2 andelsregister etngetragen worden. betrages zu vermitteln. | - Wir fordern hiermit unsere Staum- Der Umtaus , von deu wir weitest- | - O ISD E E R ENRIIE ote N us Ae O ehend Gabean zu „maen bitten, ist tinlnivecniligen: nre aus die 19nen a a “für unsere Stammaktionäre i em : F berihtigung ark Zusatzstamm- fr N L, re in } Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse « « « « « - «- « « 6468 461,37 aktien gegen Einreihung des Gewinn-| Ueber die neuen Stammaktien zu Halbsertige Erzeugnisse „« „e e oe e «2471 688,52 anteilsheins Nr. 10 der alten Stamm: | N,€ 1000,— werden zunächst nit über-| Fertige Erzeugnisse. „e eee ooooooo 7462,16 aktien bis zum 18. April 1942 ein- | tragbare Kassenquittungen ausgestellt, i 8 947 612,05 schließlich bei gegen deren- Rü>kgabe die Alktien-| Hypotheken .„„. «e ee ooooooooo e 21730,20 der Dresduer Vank, VBerliu, oder urkunden nah Fercti tellung zur Aus- Anzahlungen G S S G C a a nta 6s a DATATTS deren Niederlassungen reihung gelangen. egen derx. Legiti- orderungen aus Warenlieferungen und Leistungen 558.082,53 der Commerzbank Aktiengesell- mationsprüfung gegenüber dern Ein- |.. Forderungen an Konzernunternehmen * . „. „.» 1556 024,65 schaft, Berlin, ‘oder deren | reicher der Kassenquittung gilt der unter assenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben „10 186,69 }- Niederlassungen, i 1 gemahte Vorbehalt ènt- Andere Bankguthaben „„ «eee oooooo 52 828, t f dem Bankhaus Hardy «& Co. G. m. | sprechend. Sonstige Forderungen „ee... ooooo ee 87823,22 [11 781 605) b. SH., Berlin, Berlin, den 26. März 1942, Vürgschasten KLA 30 519,— EREE 17 236 393|7 dem Bankhaus Seiler & ‘Co., Vank für Brau-Judustrie. iv e O abri Aen eas: Grundkapital ita 4200 000,—| während der bei diesen Stellen üblichen : NDIapilal » «ee ooooooo oooooo T7 cüol Kassenstunden auszuüben. Die Gewinn- | [50930] + Kapitalberitigung. . « « « + « « « « « « « 2100 000, | 6 300 000 anteilsheine sind auf dec Rückseite mit A. Zalewski Aktiengesellschaft, Gesebliche Rü>lage. eo ooo e 460 000,— ¿f der Firma bzw. dem Namen und der : Hounef a. Rhein. + Umbuchung von der freien Rüd>lage « « « « » ¿ « 170000, 630; Anshrift des Einreichers zu versehen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft | Wertberichtigung zu Posten des Umlaufvermögens . »« +«+ - «+ « | 100 000 Auf alte Stammaktiea im ans wérden hiermit auf 2Wèontag, den | Rückstellungen . . ... U L R L 2 ESSOONES nennbetrage von jeweils R. 2000,—|20. April 1942, nachmittags | Verbindlichkeiten: ter, soll eine Zusatzaktie zu A 1000,—| 4% Uhr, zu der dies¡üj7'gen ordent- | Anzahlungen von Kunden . . ,. .. , . , , , - 1038517,40 t9xtan49 mit Gewinnanteilsheinen Nr. 11 u. ff, lichen Hauptversamm!:ing nah dem} Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen u. Leistungen 2 520 718,19 sowie Erneuerungsscheinen zugeteilt | Städt. Kurhaus in Honnef a. Rhein | Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen , 19 892,03 ¿G werden. Jm übrigen entfallen auf | eingeladen. 4 ShulbiveMeT «e e oe T e ves 440.020,48 ix3 jede alte Stammaktie im Nennwert Tagesordnung: Kurssicherungstratten . . . . . ., i ei e T0 I8E/20 {1 von F. 1000,— fünf Zusaßftamm- | 1. Vorlage des Geschäftsberihts und | Verbindlichkeiten gegenüber Banken . . « « « « « 1807 815,31 aftien zu je A4 100,—, auf zwei| des Jahresabshlusses ‘nebst Ge- | Sonstige Verbindlichkeiten . . . . . , . . « « « « 457 462,49 | 6 354 608/10 alte Stammaktien zu je HA 00,— winn- und Verlustre<hnung für die | Gewinn: Vortrag B eine Zusabßstammaktie zu NA 100,— Zeit vom 1.-7. 1940 bis 30. 6. 1941 j in 1940/41 A ; 5 2 7 L Cos? 292 069/99 und auf eine alte Stammaktie zu mit dem Bericht des Aufsichtsrats. | Yürgschaften K. 30 519,— E S S L RA 100,— ein Bezugsreht über | 2. Beschlußfassung über die Gewinn- f 17 236 393,79 RA 50,—. Das Vezugsrecht kann verteilung. - : i; Gewinn- nund Verlustre<hnung für 1940/41. i pilito! nux in der Weise ausgeübt - werden, | 3. Beschlußfassung über die Entlastung S daß der berechtigte ftionär au des Vorstands und des. Aufs<hts- i Aufwenduugen, RÆA:: 3 RA 100,— lautende Zusaßzstamm- rats. Z s Löhne und Gehälter „eon ee: | 70424294 aktien bezieht. Falls der Aktieninhaber | 4. Wahl des ors für das | Soziale Abgaben. . . . …, ei Sao O keinen gegenteiligen Wunsh zum Aus- Geschäftsjahr 1941/42. Abschreibungen auf Anlagen... ... .., E E O E E 1-089 819|— dru> bringt, wird auf alte Stamm: | 5. Sonstiges. Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . «„ « « « «« 2'990 742/58 aftien im Gesamtnennbetrage von | Aktionäre, die an der Háuptver- | Beiträge an Berufsvertrelt!:gen . . .. . .., E e o R R ‘28 307/57 RA 2000,— S eine Zusatz: | sammlung teilnehmen wollen,“ haben | Zuführung zum Grundkapital „eee 2/100 000|— stammaktie zu X.A 1000,— nebst den | thre Aktien oder Hinterlegungsscheine | Pauschsteuer. . . ... E as O ee e TESDTOMOO vorerwähnten Gewinnanteilscheinen so-| der Reichsbank (nebst E Gewinn; Vortrag . « „e ooooooooooo 838138,42 } 20 wie Erneuerungsscheinen zugeteilt | Nummernverzeichnis) spätestens am in 194041 ooooooo oe « « 263 931,57 | 5902 069/99 werden. i _ vierten Werktag vor dem Tag der ——— 12560 389/53 Die Mare ung Gi sind bereit, | Hauptversanrmlung (den Tag der 14250 389/53 An- oder Verkäufe von Bezugsrechten | Hauptversammlung ni<t mitgere<net) Z Erträge. | sowie einen Ausglei<h von etwaigen | bei der j Gewinnvortrag. . «oooooooo ooooo aen ooo) 38 138/4 Spipentetränen zur Erreichung eines in | Volksbank Honnef e. G. m. b. H., | Rohübershuß «e «e eee ooooooooooo e «11183980621 einem Stü zu RA 1000,— E! Honnef a. Rhein, Erträge aus Beteiligungen 0.0.0 S $0, 9 0 4. E G. A.0 S 0/60 146 1203 baren Aktiennennbetrages nah ög- | in den üblichen Beladen gegen Zinsen .. .. . « E D E 4 109 440/64 lihkeit zu vermitteln. Empfang eines Ausêsweises einzu- Ausbinabetrde Erträge „oooooooooo oe | 1458 627/99 Veber die Zusaystammaktien werden reiten, Auslösungsbeträge zur Kapitalberichtigung: T zunähst niht übertragvare Kajsen- ounef a. Rhein, 23. März 1942. | aus der freien Rüd>lage . . . “oooooo 370000— | f quittungen ausgehändigt. Die Afktten- Der Vorstand. A. Zalew (ki, aus Zuschreibung zum Anlagevermögen . « » + « 1/730 000,— | 2-100 000|— : 14 250 389/53

Waggonfabrik Uerdingen A. G., Krefeld-Uerdingenu,

[650622]. Kapitalberichtigäag und Aktienumtaus<h. ae Ee N Ver

hriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand klärungen und Nachweise entsprechen die Bu

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pfli<htmäßigen Prüfung. auf Grund

erteilten. Aufe

führung, der Jahresabschluß, und dev

Auf Grund der Dividendenabgabeverordnung. vom 12. Juni 1941 ‘hat der | Geschäftsbericht, soweit er den Joutevabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften

Aufsichtsrat unserer Gesellschaft am 7. März 1942 dem Vorschlage des Vorstandes | einschließli<h der Dividendenabgabeverordnung,. entsprehend beschlossen, das Grrendkapital unserer 'Gesellshast von nom. Düsseldorf, den 27. Februar 1942. R. 4 200 000,— auf uom. L./ 6 300 000,— durh Ausgabe von nom. Reichs- Nachdem dieser Beschluß am 20. März 1942 in das Handelsregister eingetragen Dr. H d i As ift fordern E A T eiden ed lis e Lor Able ibnen aus der [24 ung zutommenden zu e en gegen teferun i “i ; Á des Gewinnanteilscheins Nè. À der alten Aktien zu nom, 2,4 1000,— und des Beliven, Mena Eltelt De, Ari ie Mere Meoutog f: Bein tens E der ges Pee gu ‘nom, x.4 100,— bis zum |Dr.-Jng. e. h. Georg Talbot, Aachen; Fabrikant Max Krahs, Aachen. “Mr Krèfed 7 boi her De 1tshen V E ite Ret Vorstand : Generaldirektor Ernst Schroeder, Krefeld-Bo>um. in Krefeld-Nerbingen : bei ‘der Dentschen Vank Zweigstelle Uer- Krefeld-Nerdingen, den 20. März 1942, : G ' t | Waggonfabrik Uerdingen A. G.

“dingen. Auf jede alte Aktie über 130m. L.4 1000,— entfallen nom. 2.4 500,— Schroebev,

t.

artmann, ppa. SGawalli]<.

Düsseldorfer Treuhand-Gesellschaft sefeltiGaf «& Tewes A.-G.

Aufsichtsrat: Generaldirektor Carl Kipper, Kiybühel (Tirol), Vorsißer; j egierungsbaurat Kar eer, Kronberg i. T.; Geh. Kommerzienrat

G S É

%N T note s É

‘Abt. 551,

Fivma: der

Zentralhandelsregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiaer zugleich Zentralhandelsregister sür das Deutsche Reich

Inhaltslibersicht.

| 1. Handelsregister. 2. Güterrecht8regsster. = & Bereinsre ister. -_ 4. Genoff} t - D Musterregister. _ 60, P oe aoaeir er 47am -

Konkurse und Vergleichssachen. 8. Verschiedenes.

‘1. Handelsregiiter die Angaben tin {nè wird eine Gewähr

die tigkeit [8 der Registergerichte nicht übernommen.

Amberg. CaerO H.-R. A, Parsberg T 5 Fa. Jof Kramer, Siy Hohenburg. Die Firma

ist erlosthen. f

Ambéêérg; den 20. März 1942.

Amitsgeriht Registevgeriht —. Arnstadt. [50671]

¿ 7-Handel8register Amîtsgericht Arnstadt. Arnstadt, den 19. März 1942. Veränderung:

B 176 Mako Maschinen Com- pagnie Gesellschast mit beschränkter Haftung, Rudisleben (Kreis Arn- ftadt). Den Kaufleuten Egon Treb- <uh, Acnstadt, und Robert Kühne,

disleben, ist Prokura dergestalt er- teilt, daß jeder von ihnen berehtigt ist, die Gejellshaft in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Bad Kreuznach.

“ate. Haudxlsregister Amtsgericht Vad Kreuznach. Abteilung 9. Bad enes den 19, März 1942. : eränderung:

H.-R. A 1096 Friß Steyer, Wein- brenunerei und Likörfabrik, Bad erag 6 Ehef j

e rokura der efrau Frit Steyer ist erloschen.

Berlin. - [50673] Amtsgericht Berlin.

Berlin, 19. März 1942. | Ce VaKAng: A 111 515 Otto Korff, Berlin (Han- delsvertretungen in Eisen- und Metall- waren und tehnishe Artikel, Berlin- PiedeiGNelde, Für t-Hohenlohe-Straße

r. 57). nhaber: Handelsvertreter Otto Korff, Berlin. Veränderungen: : A 91 572 Erust Fritsche Alt-Japan

u. China Kunst (W 8, Wilhelmstr. 55). }

Aigeip rote ist Walter Fribsche jun., Berlin. ¿53 s

A 91838. Glinter Gudian. Die Firma ist geändett, sie lautet ett:

inter Gudian Banuauen, bst, Südfrüchte, Laudesprodukte Gros- handel (C 2, Kaiser-Wilhelm-Str. 39).

A 96719 Otto Mete entuxc, NW 21, Ast Moabit 86). Die Gesellfhaft ist auf- fe Erich Geyer ist nunmehr Allein- inhaber.

A 97610 Dyerhof}f & Widmann Kommanditgesellshaft (Bauunterneh- mung, Tief- und Hochbau, Betonwertke, Wilmersdorf, Medle Regle Str. 57). Ein Kommanditist ist in die Gesellsha eingetreten. Die Einlagen von dret- gehn Kommanditisten sind erhöht. Die gleihe Eintragung wird für die Zweig- niederlassyngen bei den Amitsgerichten Straßbur EU), Karlsruhe, Breslau,

seldor}), Saarbrü>en, Stuttgart, Nürnberg, München, Essen, Jena, Dresden, Hamburg,. Kiel, Wiesbaden, Veipzig, : Magdeburg, Frankfurt a. M., Stettin, Königsberg (Pr), Köln, Dan- fn Dresden (für die Zweignieder- assung in Cossebaude), Kattowiß, Brom- berg“ erfolgen, und zwax unter der Firma der T ngen, Die eigniederla ung in Cosse-

ude führt den Zusaß: „Betonwerke Cossebaude“, die Firmen der übrigen

igniederlassungen führen den -Zu- sas ‘AMiederlassunae unter Beifügung | Berl

28 jeweiligen Ortsnamens der Zweig- niederla ung.

A 102233 Drontheimer Apotheke Louis Meyhoeffer (Reini>kendoxf-Ost, FProvinzlraue 129), JZnhaber jeßt: Dr.

o Eisenträger, Apotheker, Berlin. Dr. Otto Em Tages ist Pächter der Apotheke. Der Uebergang der im Be- trieb des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkéiten ist bei Pachtung des Ge-

chäfts dur< Dr. Otto Cisenträger aus- | L

geschlossen, A 103 978 Karl Baah N mit Obst, Gemüse und - Südfrüchten, C 2, Ta Mas), Offene Han- del3gesellshaft seit 1. Januar 1942. Der Kaufmann Herbert Baaÿ, Berlin, ist als persönlih haftender Gejellschafter eingetreten. ; “A 104294 Haus D. Budczies Großhandlung in_ Rohstoffen, für die extil-Fndustrie, Sortier- und Reini- ungsbetrieb, C 2, Kaiserstr. 41). Ge- amtprokuristinnen gemeinschaftli<h mit- einander sind: Friedel Budczies geb. Eichhorn und Vera Buchlow, beide in Berlin.

A 109026 Louis Hoffmann, Spu- lenwickelei, Trausformatoren Vffene Handeltgelellshait seit 1; Fe:

ene ell eit 1. Fe- E S E T Mario offm-nn, Berlin, als persönli

te: der Gesellschafter eingetreten.

Yyer (Getreide- und {l

Erscheint an sedem Wochentag abends. B is monatlih 1,15 ÆAÆ einschließli 0,30 Zeitungsoebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 0,95 monatli<h. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, ín Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8W 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

Berlin, Donnerstag, den 26. März

Anzeigenpreis für ben Raum einer fünfgespaltenen 55 inm breiten Petit-Zeile 1,10 ÆAM Erei, prag dur bie Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bet der Anzeigenstelle ein-

gegangen sein.

1942

A

[50674] | Hauptversammlung vom selben Tage] Die Firma ist

Berlin. Amtsgericht Berlin.

Abt. E ert eränderung: niht eingetragen wird no< A 89890 Vorhut - Verlag Otto | liht: Das Grundkapital zerfällt jeßt | ist ermächtigt,

beschlossenen Aenderung des $ 4 ist|b Fahrrad{ubrik Gesellschast Î , eshlossenen erung de ist | berger Fahrradsabr esellschaft Berlin, 18. März 1942. | von Amts wegen wieder gelöscht. Als | mit beschränkter Haftung, Brom: | oder veröffent- | berg. Der Bean ttunner Aloia Groß

e Gesellschaft allein zu

kura erteilt. Er vertritt die Gesellschaft gemeinsam mit einem Gesellschafteu B n E

alkenau arl Hochmut Königsberg a. Eger (Handel u

Schlegel (SW 68, Lindenstr. 71/72). | in Jnhaberstammaktien: 124 zu , | vertreten. Schnitt-

Die Kommanditeinlage einer Komman- | 360 ‘zu 100, 100 zu 20, 50 Namens- Sanvelögesellschaft, Der Kaufmann

ditistin ist erhöht worden. vorzugsaktien zu 100 NAÆ. Brom [50683] | Max Reinhard Hochmuth in Königs E A : andelsregister berg a. E. ist als persönli haftendex

Berl 50675] | BerI [50678] Amtsgericht Bromberg. Gefellshafter ?ingetreten. Dit Gesell«

im. in.

Amtsgericht Berlin. l Amtsgericht Berlin. Abt. 7. Bromberg, den Abt. 552. Berlin, 19. März 1942. | Abt. 563. Berlin, 19. März 1942. Neueintragungen: / Veränderungen:

A 114516 Josef M. Lochmaun, Berlin (Großhandel mit Schmud>-, | haus Grundstück sgesellschast mit be: | Bromberg. Schreib- und Galanteriewaren, SW 68, | schränkter Haftung (Berlin - Char- Zimmerstr. 43/44). Fnhaber: Kau*- ennara 2, Fglanttiltraße 5). Durch | Basmann in mozun Josef Lohmann, Berlin. Beschluß der Gesellschafter vom 25. Fe- A 111517 Wohnbedarf Dr. Helene | bruar 1942 ‘ist das Stammkapital duïh | Brom Eichholh Kommanditgesellschaft, Ber- | Erhöhung um 1 700 000— au lin (W35, Potsdamer Straße 66). | 1 860 000— FKAÆ berihtigt und $ 3 Kommanditgesellschaft seit 1. Oktober | des Gesellshaftsvertrages (Stammkapi- Abt. 7. Bromberg, den

1941. Persönlih haftende Gesellschafterin | tal) entsprechend geändert. ist: Dr. phil. Helene Os Berlin. | B 55 254 Freienwalder Kirchen: Es ist ein Kommanditist beteiligt. Ziegelei® Gesellschaft mit beschränk- | für elektrotechnische

A 111518 Ludwig Weitendorf, | ter Haftung (Berlin NW 7, Luisen- | Bromberg. : Verlin (Handelsvertretung und Groß- traße 30). Max Kolshorn, Fngenieur, | Alleininhaber ist der handel mit Glas Kristall, Porzellan, | Berlin, ist zum Geschäftsführer bestellt.

Keramik und Herstellung von Tisch- E SETA dekorationen in Glas und Porzellan, | Berlin. SW 68, Ritterstr. 87). Jmnhaber: Kauf- Amtsgericht Berlin.

A 145

50679) | ist

andelsregister Amtsgericht Bromberg.

18. März 1942.

Neueintragung: Paul Basmaunn Marga- B 51266 Handelsstätte Königs- | rine- und Speisefette :- Großhandel

L I M Kaufmann Paul romberg.

[50684]

20. März 1942,

Neueintragung: A 146. Erhard Schmidt Fabrik

Erzeugnisse,

Jngenieur Er-

ard Shmidt in Bromberg. Dem Kurt anz und Max Kaufmann in Bromberg esamtproktura erteilt.

mann Ludwig Weitendorf, Birken- | Abt. 564. Berlin, 19. März 1942, | Döbeln- [50685] werder bei Berlin. Der Buchhalterin Siege A Handelsregister e E Ne. Waschkau, Berlin, ist | B 59 136 Noordsche Unie Comman- ERISPERINS TEIDUO, Q März 1942. rokura erteilt. ditai t : eränderung: A 111519 Metallwarenfabrik Berg: | und Co. Gesellschaft mit ‘beschränk: R, A 172 O. O. Schmidt

ner « Klöppel, Berlin (SW 68, | ter Haftung (Jmport und Éxport Friedrichstr. 10). Offene Handel8gesell- 15 : i : | tenfabrik in Döbeln. ee seit 10. Februar 1942, Gesell- 2 {2 anenstr. 67). Durch Be bluß

Söhne, Sächsische Signalinstrumen-

Der Gesell-

är; 1942 ist der Ge ells aft3- schafter Otto Schmidt ist infolge b-

worden.

hafter sind: die Kaufleute N vertrag geändert in $ 6 (Vertretung). lebens aus8geschieden, die offene Han- ilt

ergner und Otto Klöppel, beide in | Sj Let 2s del8gesells<aft ist Berlin. Zur Vertretung der Gesell- L arde ee E E L e n {aft sind nur beide Gesellschafter | Günther Schmidt ist ni<t mehr Ge-

Friodrih Bergner und Otto Klöppel | 7 Haftefi gemeinschaftli<h ermächtigt. P] NENSIMINET, Erloschen: B 55 539 Waißstraße 20 Grund-

Donaueschin

A 111520 Albrecht Meyer, Berlin

Großhandel mit Schokoladen und ftücks-Gesellshaft mit beschränkter

u>erwaren, W 30, Nollendorfstr. 19). - nhaber: Kaufmann Albre<ht Meyer, S eo Ls Bien,

vom 19. End Hobelwerk Max

aufgelöst Dr. Dr. Curt Schmidt ist Alleininhaber.

2 {5 Amtsgericht T ouauesdhiügan. Handelsregistereintrag ärz 1942. -R. A Bd. 3 VeB. 158 Säge- go

n Fürst zu

Berlin, ú B 52 911 Nordwestlihe Baugesell- | Fürstenberg in Hüfingen. Veränderungen: schaft mit beschränkter Haftung. | _ Alleiniger Jn A 93115 H. Müller & Co. (Han- | Die Gesellschaft ist auf Grund des Ge- | Max Egon Prinz zu

del mit Herrenartikèln, S0 16, Neander- Î Donaueschingen, der das Ge D i INTA, Due D Ra E MWEL L, der bisherigen Firma weiterfühtt. Die em! E Le O M ILEE Einzelprokura des Direktors Hans

traße 9). Jnhaberin jeßt: Liane Puff,] 914) gelöst; B rin, de Belang E in de E Brandl bleibt bestehe etriebe des a ründeten 506807 | Bra e n, Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe E Suez editièn oe samtprokura von Emil des Geschäfts dur Liane Puff ausge-| Amtsgericht Biugen, Rhein. | Hans Schmied, mit der ossen. / Jn das Handelsregister wurde am jeder

nhaber V jeßt: S. D.

Beate B in äft unter

ebenso die Ge- Schwedge und Maßgabe, daß

usammen mit einem anderen

A 97498 Dr. Nichard Weiß Fa- | 20) März 1942 bei der Firma Georg | Prokuristen zeihnungsberectigt ist.

räpa: | Gresh L Vüdesheim ei

brikation pharmazeutischer Albreh<ht Bodstiegel

rate Nachf. etragen:

Heinrih Gresh, Kausmann in

. . . Eger. 50687 Q 7, Luisenstr. 51). Einzelprokurist: | Bingen-Büdesheim, ist Einzelprokura | Handelsregister Amtsgericht ae it i

rl Beer, Berlin.

erteilt.

in. {5

Amtsgericht Berlin. Am 16. März 1942. :

Abt. 561. Berlin, 19. März 1942. Ln B 962 Aktiengesellschaft der | maschinen). Fnhaber: Veränderung: Kohlenwertstoff=Verbände, Bochum | Kaufmann, Mies.

B 52294 Paul Firhow Nachfgr. | (Witbener Str. 45). Apparate- und Uhren-Fabrik Ak-| Divektor Emil Eugen Schmit, Frank- Walzmühle, Dollaua tiengesellschaft (Berlin SW 61, Belle- La a. M, is zum stellvertretenden | dels-

E di A i M ae ernannt.

ränkung au e Zweigniederlassung e glei Eintragung wird im

Buse: Robert Miscéte in Aussig, Ec gee mige

vertvitt gemeinsam mit einem Vor- Kladrau (Nr. 6).

rfurt, Koblenz, Te>lenburg, Hagen, A 554 Karlsbad

und Lohnmüllerei). Wilhelm Heinzmann, Müller, Dollana.

A 75 Mies Johauna Jauka, Einzel- ndel8register der Amtsgerichte Köln, | handel mit Textilien, Gibacht, Post

Neueintragungen :

S A 74 Mien Richard Sche T Land

A 93 002 Carl Raschke. Die Firma | Bochum. 50681 tes ar ober, Land-

fi ist erloschen. F Handelsregister A maschinenhandlung, Mies (Sudeten- Amtsgericht Bochum. gau) (Gartengasse 3. An- und Ver-

Berl 0676] j Veränderung: kauf von Landmaschinen, Pflügen, Ge-

räten und Ersagzteilen sowie Zug- Josef Schober,

A 73 Mies Wilhelm Heinzmann,

(Nr. 5. Han- Jnhaber:

nhaberin: Jo-

Adolf Nadler,

‘ftaudEmiglied oder mit einem Pro- | Dortmund, Dresden, Ehe tutt- | hanna Janka, Handelsfrau, Gibacht.

|

«T | Berlin SW 68, Hollmannstr. 25). Die

uristen.

Die Eintragung is beim | gart, Nürnberg, Chemniy, Frank- Gericht der Zweigniwderlassung -—| furt a. M., adet s Wien, a Karlsbad (Langemar>\ t erlin, Stettin, Breslau, Frankfurt | mit Kolonialwaren, Wein und Delika- und Königsberg für tessen). Jnhaber: Adolf Radler, Kauf-

Amtsgeriht Leitmeriy bereits er- folgt. i : a. Oder, Görli die dort bestehen

gniederlassun- | mann in Karlsbad. [50677] gen unter der r

Zwei

1m j , t Amtsgericht Berlin. irma Aktiengesell\schaf Abt. vgn MderANtas G bzw. Tekllenbu ; en bzw. Ati Cat IAN ‘Berlin W 8, Fran- Vortmund ba Drebden „bgw. Beipgig as aberin. | L 4 i . i: rau, Kar! (

ponsde Str. 49 a—655). Prokuristen: bzw. Stuttgart fen ürnberg bzw /

tr. 4. ndel

A 553 . Karlsbad Hermine Siart, Kohlenwertstoff-Verbände Nieder- | Wäschegeschäft, Karlsbad (Gabels-

Berlin, 19. März 1942. |[ Köl ; ert bzw. Koblenz | bergerstraße, Haus „Steinberg“. Einzel- i olg A S bas n ede m Werufskleidung, Wästhe- chäft). Jnhaberin: Hermine Siart,

À 552 Karlsbad Adolf Reis Likör-

. E . Frankfurt aul Braat, Berlin, 2. Dr. Geb- | q. M bo. Magde urg n Bien R erzeugung u. Weingroßhandlung,

rd Holz, Berlin, 3. Max Köpke, bzw. Berli .… Stettin bzw. | Donawitz-Karlsbad (Donawit Nr. 34). Berlin, 4. Oskar Langner, Berlin, Bredlau? bzw. Frankfuxt a. Oder biw: Jubaber: Adolf Reis, Likörergeuger in 5. Adolf Lindenkohl, Berlin, 6. Hanns | Görli bzw. Königsberg evfolgen. Donawißh. E 8. E < Rent ijen Berlin 9. E enst a A Dahlhausen, i in| A 388 lh Otis "Plos Asch . Eri enneisen n, 9. Ern : [t ns, sämt n o of, Timm, Berlin, 10. Dr. Heribert Sieer, Le E obeia ibe (gerghenpöhlstr 2130. Kolonialwaren-

einzelha1

rell, kfurt a M., Bezxlin. Ein jeder vertritt mit g nd O s écteilt da Vorstandsmitglied oder einem Proku- | hast mit einem

risten. Dur Beschluß der Hauptver- | einem stellvertretenden Vorstandsmit-

sie in Gemein- < Elsa S

u i Fauten K h orstandsmitglied, 0 , Kaufmann, Ra © A a V

). Jnhaber: oda-Plohs,

ammlung vom 25. „Februar 1942 ft glied oder einem Prokuristen der Zweig Asch (Berggasse 18. Kolonialwaren- T -

Satzung geändert in $ 15 (Auf- | niederlassu vankfurt a. M. einzelhandel). sichtsratsvergütung). Otto Neubaur | tigt r die Vg zu vertreten. und Erich Heller sind niht mehr Vor- i standsmitglieder. Die stellvertretenden | Handelsregi orstandsmitgliéder: ris Kutschen- Pat a. M. reuter, Heinrih BAE und Hermann | Zweigniederla Fannsen sind telt lichen Vorstands- | Aktiengesellschaft mitgliedern bestellt. ù i: Verbände erfolgen. B 583 167 Dr. Struve & Soltmann B eam dei Aktiengesellschaft (Ein- und Verkauf | Bromberg. Haudelsregister

von Drogen und mikalien aller Art, Amtsgericht Bromberg.

von der Hauptversammlung vom | Abt. 7, Bromberg, den 17. März 1942. 18. rraguit 193 <lossene E Veränderu eßung des Grundkapitals um

er des Amtsgerichts Frank- | berg bei E die dort N unter der Ficima | Zöfel, Kaufmann,

r Kohlenwertstoff- n, Asch.

meen De ena

A 129 Eg

geführt. Die Eintragung der von der | porek3; mberg. s Lippert in “Eger

j Alava dis O Am 13. März 1942. Cirine-Werke“/ Josef

án E er 000 b No: Co., Eger ei<8mark auf 105 000 N.4 ist durh- weis Toloarzystwo Fabruta No: Femisthnisto: Bebarfsartitel), Der

Jnhaberin: Elsa Swo-

boda, Geschä A Asch. Die gleihe Eintragung wird im| A S4 À . «& K. Zöfel, Neu- st \< (Nr. 319. Gemischt- tehende | warenhandlung). ellshafter: Karl

Offene Han-

Dla Teliscaft Die Geselshaft hat am

1. Januar 1942 begonnen.

ist Gesamtpro-

zur Vertretung | fr

shaft hat am 1. Fanuar 1941 begonnen. La Vertretung der Gesellschaft ist jeder esellschafter a atio Mayr ag

A 267 Eger Albert ischke, Eger (Ernst-v.-Rath-Str. 20. Likörfabrik, Weingroßhandel). Die Prokura des Albert Graser ist erloschen.

A 104 Morienbad Ernst Rücker, Marienbad. Die gien ist geändert in: Parfumerie Luise üder «<& Co., Marienbad (Villa Hahn). Die Prokura des Franz Korn bletbt bes stehen. Offene Handelsgesellshaft. Die Handelsfrau Edith Korn 1n Marienbad ist als persönli haftende T tes rin eingetreben. Die Gesellschaft hat am 1. August 1941 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesellschafter selbständig ermächtigt.

A 42 Marienbad Hans Thummerer

Marienbad. Die Firma ist eändert in: HSan8 Thuminerer, chnitts warenhandel. JFnhaberin: Berta Thummerer, Kaufmanns8witwe, Ma-

rienbad. Das Unternehmen i} von dem bisherigen Fnhaber Hans Mine merer auf dessen Witwe Berta Thum- merer übergegangen.

A 30 Mies Barytcompany Reichl «& Bleyer, Pernharz. Hans Harzer ist niht mehr a E Leiter. Mit Verfüqung des Regierungspräsi- denten in Karlsbad vom 2. Februar

I 1942, IIT Wi Jd L Nr. 438/42

wurde Dr. Alfred Panz, Re tsanwalt in Mies, als kommissarischer eiter des Unternehmens abberufen und mit Be- stallungsurkunde vom 22. 1. 1942 als f mier dS Abwi>klung und Vera äußerung eingeseßt.

Ma 92. März 1942.

A 248 Eger Niklas Rubner, ris zensbad (Fleishhauerei). Die Firma ist geändert in: Adolf Rubuer. Das Unternehmen ist ron Nikbas Rubner auf dessen Sohn Adolf Rubner, Fleischs hauer in Franzensbad, übergegangen.

A 114 As<h M. Glaessel, As< (Mech. Weberei). Dem Adolf Pribill in Asch ist Nr urs erteilt.

A 475 Karlsbad Schöttner S Seidel, Karlsbad-Fishern (Spedi- tion). Der Gesellschafter Theodor Seidel ist infolge lebens aus der “Gesell haft ausgeschieden. MEGUOE if dessen Sohn Dr. Theodor Seidel in Karlsbad-Fischern in die IAeS aft als persönlih haftender Gesellschaster eingetreten.

Am 11. März 1942.

A 78 Grasliy Fuchs, Meindl u. Horn Nachfolger Bode u. Mülier, Grasliÿ (Sti>erei-, Spiven- und Gars diteltrgengung, Weißtsarenerzeugung), Die Gesellschaft ist infolge Ablebens der Gesellshafterin Emilie Müller aufs gelöst. Marie Bode, Rechtsanwalts witwe in Grasliß, ist nunmehr Allein» inhaberin.

Am 10. März 1942.

A 119 As< Ain Dost, Asch Ex eugu von n U! Tritotstoffen). Dem Bilbebe, Käß- mann in Asch ist Prokura erteilt.

-_ Erloschen:

A 121 Karlsbad, 13. 3. 1942: Josef Peuker, Karlsbad.

A 427 Karlsbad, 6. 3. 1942: Js. Süßner, Schla>kènwerth.

Eisfeld. ( Handelsregister

Amtsgerich. Eisfeld, 18. März 194A Veräuderuug im Vorstand: H.-R. B 31 Strumpffabrik Albert Haas, Aktiengesellschast in Eisfeld. Ju der Hauptversammlung vom 7. März 1942 wurde der Kaufmann Albert en. in Eisfeld zum Mitglied des Vor- tandes bestellt und beschlossen, dah jedes Mitglied des Vorstandes zur all nigen Vertretung der Gesellschaft be- rechtigt sein soll.

Erfurt. {50689) Handelsregister

Amtsgericht Erfurt, 17. März 1942. Neueiutragunug:

A 4505 Hans Oskar Bechtold, Erfurt. Jnhaber: Kaufmann i Oskär Bechtold in Erfurt. Der o au Frieda Bechtold geb. Ranzow in Erfurt ist Prokura erteilt.

Mea Cum,

A 3299 Louis Abe, Erfurt. Zwei Kommanditisten sind ausgeschieden.

A 3313 Andreas-Apotheke Paul

d « i eter Dr. Hans-Joachim Starde in