1942 / 73 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 27 Mar 1942 18:00:00 GMT) scan diff

u

Es

Mrs inr Z

gti O D r dmm mnd

Kahlenber g- Aktiengesellshaft. Bilanz zum 31. Dezember 1941.

[50151]. Aktiva. Anlagevermögen : Bebaute Grundstü>ke mit Geschäfts- und Wohn- gebäuden. . 651 699,67

Unbebaute “Grundstüd>e .

Betriebs3- und Geschäftsaus8- stattung im Kahlenberg- Restaurant . 54 905,80

Umlaufvermögen : Wertpapiere 41 498,75 Forderungen . 15 688,07

assenbestand

einschl. Post-

sche>guthaben 6 081,20 Bankguthaben 49 747,07 Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen : . . Depositen der Pächter, die

als Kautionen dienen .

783 523,48

Passiva. Grundkapital: 8 1 600 000, zerlegt in 16 000 Aktien à S 100,— . E Rülagen: Kapitals3rü>- lage. . . 106 133,33 Andere Rück- lagen . . . 31 755,19 Wertberichtigungen zu . Posten des Anlagever- mögens: Bebaute Grund- stüde Betriebs- u. Geschäst8= ausstattung 15 546,16 Verbindlichkeiten: Hypotheken=- schulden . 228 898,82 Vorauszah=- lungen auf Grund lang- friftiger Vereinba=- rungen. . Barkautionen der Pächter 10 100,— Bauhasftrück=- lässe . 133,34 Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen. . . Depositen der Pächter, die als Kautionen dienen . Reingetvinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahre . 11 861,05 Abgang1941 9 239,69

62 551,01

78 642,08

1 604 419/16

RA N

1 490 128

113 015 218 1 056

1 066 666

137 888

317 774

315 1 056

2 621

1604 419!16

Gewinn- und Verlustrehnung

zum 31. Dezember

Aufwendungen. Personalaufwendungen . Soziale Abgabenanteile . Abschreibungen und Wert-

berichtigungen auf das Anlagevermögen: Bebaute Grund-

stüde 28 691,53 Betriebs- u.

Geschäft3-

ausstattung

im Kahlen-

berg-Restau-

rant . T 781,72 Binjent, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag u. vom Ver- mögen Beiträge an Berufsvertre- tungen . - j Sonstige Unkosten Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahre . 11/861,05 Abgang 1941 9 239,69

1941.

RMK 12 841/78 42871

Ertr ägé. * f: Vortrag vom 31, Dezem- ber 1940

Erträge aus Verpachtun- |

gen und Vermieètangehn . Fortan a trag aus der Beteiligung an der Kahlenbetrg-Aktièn- gesellschaft & Co. Kom- mar dilgeser gane E Sonstige Erträgnisse

709/18 2 545|—

64 191167

Der Vorstand der Kahleuberg- Aktiengesells<haft.

Dr. Sterl.

Shmid. Mayrhofer.

Nach dem abschließenden Ergebnis unse- ar pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften bee Gesellschaft fowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Sg der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor-

christen.

ien, am 20, Februar 1942. „Experta“ Revisions- v vf Treuhand-Gefolls aft m, b. H

Hermann

esmer.

Dr. Maria Raschenberger. Jn der am 12. März 1942 abgehaltenen

pes versammlung wurde beschlossen, den ust des Geschäftsjahres 1941 vom Ge- Mociuee abzubuchen.

winnvortrag der

K & L L E: Sz A4

Erste Bellage zum Neich8- und StaatSanzeiger Nr. 73 vom 27. März 1942. S. 4

Der Kupon Nr. 7 unserer Aktien kann als wertlos abgetrennt werden. “Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft set sich zusammen aus den Herren: Stadt- rat Jng. Hanns Blaschke, Vorsißer; Ober- verwaltungsrat Dr. Robert Kraus, Vor- Gustaf Axmann; Stadtdirektor Dr. Otto Schutovits,

Dem Vorstand gehören an die Her- ren: Oberverwaltungsrat Dr. Verwaltungsrat Friß Beirat der Stadt Wien

sißerstellvertreter; Dr.

Sterl, Mayrhofer; Bartholomäus Schmid.

Wien, am 12. Mär

Vorsigzer;

1942.

f Der Vorstand.

| S

Vereinigte Malzfabrikeu ellschaft, Worms.

Aktienge Bilanz per 31. Augu

Rudolf

st 1941. _

[48163]. Aktiva. Anlagevermögen: Grundstüd>e Wohngebäude, Stand am 1.9.1940 . . 8480,— Abschreibung . 130, Fabrikgebäude, Stand am 1, 9, 1940 121 846,— Abschreibung 2 087,— T9750, Sonderab- - schreibung NF .

,

Maschinen u. maschinelle Anlagen, Stand am 1. 9.

1,— Zugang - - 4708 95 4 709,95 Abschreibung . 470,95

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Säcke

Kurzlebige Wirtschaft3- güter, Stand 1.9, EOAE, 0 e be

Zugang . . . 4 567,40

Abschreibung . 4 566,40 Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- u. Betriev3- stoffe

Fertige Erzeugnisse .

Wertpapiere

Steuergutscheine

Forderungen auf Grund

von Warenlicferungen u.

Leistungen

Sonstige Forderungen . .

Forderungen an Konzern- gesellschaften

Vorauszahlungen auf An-

lagewerte

Kassenbestand einschließli<h

Reichsbank- und Post-

sche>guthaben “fe

—,

357 132/31

RAM 4100

8 350

T44— 30 000

26 821/71 14 792/24

5 935/91 5 000

2 067 64

E

Passiva.

Grundkapital

Rücklage für Pensionsver- pflihtungen .. 6

Eide iibaunanblien z

Rückstellungen für unge- wisse Schulden . . ..

Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen

Sonstige Verbindlichkeiten

Vorauszahlunug a. AREES, lieferungen.. 4

Banken

Darlehen

Posten der Rechnungsab- grenzung . A

Verlustvortrag 1939/40 Gewinn per

7711,97 1940/41 .

28 700,65 | "357 132/31

44 683 15 7 597 05

8 100 80 1 209 18 228, 73

11 493/90

20 988 68

Gewinn- unD Verlustre<nung._ j

Aufwand. Verlustvortrag . . . « « Löhne unf Gehëlter E Soziale Abgaben . . . Abschreibungen auf Anlage-

vermögen Zinsen und Diskonte Besibsteuern Beiträge an Berufsvértre-

tungen .…. Außerordentlicher Aufwand Verlustvortrag

1939/40 . 7711,97 Reingewinn

1940/41

Ertrag. Ausweispflichtiger Roh- überschuß Mieteinnahmen Außerordentliche Erträge

.…_. 28 700,65 | 20988 A az

148 774

RA 5 7711/97 53 647/44 2-695 !81'

1475435 19-462/40 19 510/49

4 896/62 5 106/88

137 185) 762|— 10 826/92

148 774164

Der Vorstand. Hermann Filß.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor-

schriften.

Mannheim, den 15. Februar 1942, . Dr. Eugen Oechs3ner, Wirtschaftsprüfer,

Mannheim.

Der Aufsihts8rat seßt 19 aus folgen-

den Herren zusammen:

Herinánñ | Keßler, Karlsruhe, A “Dr. Walter |

Staat, Karlsruhe, Wilhelm Dürkes, Mann-

heim.

T S S

[50320],

|

1, Barreserve:

a) Kassenbestand (deutshe Zahlungsmittel)

Aktiva.

1 494,12

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>konto 14 434, 95

. Wechse

a) Vechsel (mit Ausschluß von b undo)

b) eigene Ziehungen

c) eigene Wechsel der Kunden a an die Order der ‘Bank j

Jn der Endsumme 2 enthalten: K. 499 486,90 Wesel, die dem $ 13 Abs. 1 Nr. 1 des Geseßes über die Deutsche Reichsbank} *'

1 269 880,12

r

entsprechen (Handelswechsel na $ 16 Abs. 2 KWG.). . Schagwechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Reiches und der Länder bei der Reichsbank beleihbar . Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquibität

gegen Kreditinstitute, sämtlich täglich fällig

, Schuldner:

a) Kreditinstitute . .

b) sonstige Schuldner

Jn ‘der Gésamtsumme enthalten:

L R

22 263,05 34 522,77

6 S. 9 P #0 @

—,— geded>t durch börsengängige Wertpapiere,

2. RA 32 534, La gede>t durch sonstige Sicherheiten.

. Betxieb3- und Geschäftsausstattung Es

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Jn den Aktiven sind enthalten: a) Forderungen an Konzernunternehmen B. 22 263,05,

b) Forderungen an Mit

c) Anlagen nah $ 17 A

. Gläubiger:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite —,—

b

Passiva.

lieder des Vorstandes usw. 'RA —, s. 1 KWG. 8K —,—.

b) sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder

und Kredite, und zwar Fnlandsnostroverpflihtungen —_——- E

0) Einlagen deutscher E

d) sonstige Gläubiger ..

e. ..

. . o. . .

Von der Summe c und d entfallen auf:

L, jederzeit fällige Gelder 41 972,74,

2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM —,— 3. als Sicherheit hinterlegte Gelder ÆX.4 9952,95.

. Grunöfkapital

; Mur agen nah $11 KWG.: E Rüdlage . .

onstige Rücklagen nah $11 KW6.

G Éoitt Rüd>lagen (für Ersaßybeschaffung) . .

. Rückstellungen

. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen

Reingewinn: Gewinnvortra

Gewinn

194

A aus dem S

. Eigene Indossamentsverbindlichkeiten: i

a) aus weiterbegebenen b) aus eigenen.

matk —,—,

Banka

ten A. e<seln der Kunden an die Order è der Bank Reichs-

c) aus sonstigen Rediskontierungen K./ 8394,93. ,_ Jn den Passiven sind enthalten: i

a) Verbindlichkeiten gegenüber Kon

b) Gesamtverpflihtungen LL Abs, ns en mas

c) Gesamtverpf , Gesamtes haftendes

mark 1 400 /000,—

$ 16 tal DY

ernunternehmen —,—,

l AUS, DLLLLE/MN G. RMA 51 925 111 bj 2 R. 9 Reichs: |

Finanzierungsgesellshaft für Fndustrielieferungen Aktiengesellshaft, Berlin. :

Bilanz zum 31. Dezember 1941. R —————————_ N

RAMA

197 872 60219

56786

1 617 508

: 51925,69 |

1 617 608/81

: j Sud E. an geseßlihe Beru Inge,

| Jahresertrag gem. $ 132, II, Aktiengeseß. . « « Î «É! Í

. |Geshältsbericht,

Dr. Heinz M

L. D

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Aufwendo ¿u 3e. . Personalaufwendungen . Soziale Abgaben . Sonstige Handlungsunkosten . Steuern . Gewinn: Vortrag aus 1940 Gewinn 1941

R R R E

Sor s E

RA |9 69 332/21

1 173/37 -

26 526/59 34 719/40

78 265]97

210 017/54

. Vortrag aus 1940 .

. Zinsen und Diskont

. Provisionen und Gebühren

. Außerordentliche und sonstige Erträge

42 044/43 137 851/56 23 300/53 6 821/02

Berlin, im Februar 1942.

210 017/54

SLRAN N RSIS A für Industrielicferungen Aktiengesells<haft.

v. Heydekampf. Dr. Bergmann.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Berlin, im Februar 1942. Aktiengef

Dr. Elmendorff. Dr. Bargmann.

Vorschriften.

ells<haft für Wirtshaftsprüfung, Deutsche Vaurevision.

Aufsihtsrat: Moriy Lipp, Mitglied des Verwaltungsrates der Deutsche= Rentenbank-Kreditanstalt, Vorsißzer; Otto Sperber, Direktor der Deutschen Bank, stelt- vertretender Vorsiger; Alfred Broege, Direktor der Berliner Handels-Gefsell aft; Die

Adolf Friedrichs, Erster Direktor der Deutschen Bau- und Bodenban

Erúst Reiling, stellvertretender Direktor der Commerzbank A.-G.; Dr. K

Wiethaus. VorstänD : Dr.

Helmut Lengte, sämtli<h in Berlin.

i

arl Wotiaana Hellmuth Bergmann, Arthur Stieler von Heydekampf, Dr.

Finanzierungs® gese llschaft R JFnudustrielieferungen Aktiengesellshaft.

r Vorstand.

4). Gabos Aktiengesellschaft, Wien.

Bilanz zum ge Dezember 1941.

Stand am

1. 1. 1941 Abgang

Zugang

Stand am 31.12.1941

* Aktiva. RA |S] BA I, Anlagevermögen: - 1. Bebaute Grundstüe mit: a) Geschäfts- u. Wohn- ebäuden b) Fabrifksgebäude und and. Baulichkeiten . . Unbebaute Grundstücke . Maschinen und masch. Anlagen , Betriebs- u. Geschäfts- ausftattung

i Fahrzeugê

RA |N

115 650 E

383 881 -— 51 991

496 288 365 145

102 980 4 785/64 3 095\: 263/41

RA

115 650

383 881 51 991

524 278

107 765 3 348

1 153 887 40 18492

ITL, Umlaufvermögen: . Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe L Halbfertige Erzeugnisse . . Fertige Erzeugnisse . . . Anzahlungen « Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen e . Forderungen an Konzernunternehmen. . . . Kassenbestand einschl. Postsche>tguthaben . Bankguthaben . Sonstige Forderungen ITI. Rechnung8abgrenzungsposten s .TV, Avale 6 050 000,—

. 375 265,87 8 068, 03 54 840, [79 438 174,69

. ‘50 018,77 . . 459 023,59 13 871,37

2 119,80 66 766,78

1186 916/59

Passiva. I. Grundkapital . . II. Geseßliche Rücklage k Ce III, Wertberichtigung zu Posten des Anlagevermögens:

L E A Zuweisung

Stand am 31.12,1941

5 454|— 10 972/98 273 408/24 69 215/23

1. Geshäfts-u. Wohn- ébäude. .. .. L 2. abriksgebäude u, and. Baulichkeiten 3. Maschinen u. ma- \chinelle Anlagen . 4. Betriebs- und Ge- schäftsausstattung . 5, Fahrzeuge . . . «

1 818|— 3 926/20/ 71 245|02]

10 291 39) : 3 095/38 253/41]

7 047/78 208 163/22 58 923

3 348|79]

274 866|22] 87 533|02| 362 399|24

IV, Wertberichtigung zu E U E EE E E V, Rüdstellungen . VI. Verbindlichkeiten: a) auf Brund von Warenlieferungen und Leistungen 80 429,10 o gegenüber Konzernunternehmen . . . . . . . 102 980,60 2 Ce einer Bank. ... „e »+ : « « + 668 900,80 onstige Verbindlichkeiten . . 23 3658, ‘66 VII, R Ci 8posten VIII. Avale, dur< hypothekarische Belastung unserer Grundstü>ke besichert 6 050 000,

__ Gewinir- und Verclustre<huung für das Geschäftsjahr 1941.

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter . . Ä Soziale Abgaben a rivat gungen zum Anlagevermögen . Les

tin en . . . .

teuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermöge

Zuweisung zur geseßlihen Rüdlage i Uebers , auf Grund der bestehenden Organschaft an unsere Mutter- ges chaft abgeführt . .. .. L |

Nach dem abschließenden ebnis un éer V der Büchor und Soi ten dér ici ft sowie, ra ru

Nachweise entsprechen la A er en Jahresabiezluh m ute

r vom V

Verlin,

362 la

64 064/66 29 673/72

875 6609| 16 11/258/92

2 223 065170

RA 9 565 441/55 45 274/99 87 533/02 22 226/83 106 924/66 5 474/55 30 000|—

70 663/57

933 539/17

| 933 539 17 933 539117

tmä r Grund e dom Borkank eceilton Aus- ber Jahresabsh * déi geseßlichen Vorschriften.

luß und der

W Tr d- Aktie i A mae setadast <aftsprüfer.

De. F, zer Wirtschaftsprüfer. Dr. A, W

i Der Binnaud: Dr. Villiam Heinrich; Dr. Rudolf Starke; Dr. Georg v. Wald-

;¿ Dr. Friedrich Schüngel; Dr. Karl

ihtdrat: Raimund. Schlor, Borsen; Dipl.-Kfm. Alfreb Bauer; Karl Erres|t Wölfel.

i Leder-Gamashen *

twirts

E M Deviïeu

49,95 6., 50/06 B., Stotholim 00 591

“Ad R ega n

Lf ufi:

lib nd P

Bekänntmahüng“ Die am 26. März 1942 U ERS Nummer 28 des

} Neichögesehblatts, Teil L, enthält:

Erlaß des Führers über die Vereinfachung der Rechtspflege. Bom 21. März 1942. i Verordnung über die ‘in der 14. März 19482. Verordnung gur Einführung des preußischen Forstdiebstahl- geseyes und des preußischen N und Sep geigelenes in den R L ier Ostgebieten. Vom 18. Mäxrz.194 èrordnung Über die vorläufige Regelun wésens ‘in den in das Land Preußen eingeglie erten Ostgebieten.

“Vom 19. März 1942.

Verordnung - über die Einführung - der Ausländerpolizei-

verordnung und der Grenzzonenverordnung in den eingegliederten

Ostgebieten. Vom 23. März 1942.

j Verordnung - zur Aenderung der - Grenzzonenverordnung. Voni 23. März 1942.

Verordnung über die Anzeigepflicht bei Veränderung von aftlichen | Verhältnissen in der Energiewirtshast. Vom

2. März 1942, G

reisbildung für U waren und L f L, B). Vom

des Berufs\schul=-

Anordnúng übex : den:-Dienst ‘am Tag -vor- Ostern. - Vom

24. März 1942. Umfang: - 1 ‘Bogen. Berkcufspreis: 015 NA. Post-

befördérungsgebühren: 0,03 für ein Stüd ‘bei Os auf unser Postsche>konto: Berlin 96 200. i

Berlin NW 40, den 27. .März 1942. Reichsverlags8amt. J. V.: Stern.

Bekanntmachung

i Die am 26. März 1942 ausgegebene Nummer 29 des Reichsgesehblatts, Teil I, enthält: Verordnung zur Ergänzung der Kriegswictshaftsverordnung.

Vom 25. März 1942.

Umfang: 1/4 Bogen. Verkaufspreis: 0,15 fn. Post- " Sélackecunegaehühreit: 0,03 NA für ein Stüd bei PLO LIEUEREE auf unser Postsche>konto: Berlin 96200.

Berlin NW 49, den 27. März 1942. Reichsverlagsamt. J. V.: Stern.

Wirtschaft des Auslandes Die ‘Entjudung der slowakishen Wirtschast Preßburg, 26. März. Durch eine im Amtsblatt erschienene

Kundmachung werden m nihtjüdishen Gesellschafter in öffent-

lichen Handels- und Kommanditgejsellshaften, die einen Juden

zum Gesellschafter haben, aufgefordert, ‘bis zum 15. April 1942

ein Gesuch. um Anordnung der Ueberführung des jüdischen An- teils auf si<h beim Zentralwirt\ out einzubringen, widrigen- falls die Ueberführung auf andere arische Bewerber angeord- net wird. ie

a6 L A

Silberhortung in Fudien

Stodtholm 26. März. Die Jnder beginnen aus Furcht vor kriegerishen Verwi>lungen, die ein Vormarsch der” Japaner in. ndten nach si< Feen fönnte, in großèm Umfang Silber zu orten. Wie die „Financial News“ melden, stieg der Preis für ilberbarren an der Börse in Bombay an einem einzigen Tag von 83 Rupien 12 Annas auf 89 Rupien, machte also einen Sprung von über 5 Rupien. Seitdem die indishe Reserve-Bank ihre Silberverkäufe eingestellt hat, das heißt seit dem 20. Februar, Ut die Silbernotierung um fast 33 % in die Höhe gegangen. Von g Aufwärtsbewegung wird au<h das Gold erfaßt, das allerdings in Jndien als Kapitalänlage für die Bevölkerung keine bedeu- tende Rolle spielt.

Die Elektrolyttupfernotierun g der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D.N.B.“ t Ra E auf 74,00 A (am 26 März auf 74, 00 RA

Berlin, 26, März. Preisuotierungen für Nahrungs3- mittel. (Vertaussprei'e des Lebensmittelgroßhandels für 100 Kilo frei Haus Groß-Berlin.) [Preise in Reichsmark.] Bohnen, weiße mittel $) —,— bis —,—, Linsen, käferfrei $) 71,60 bis 72,50, Linsen, käferfrei $) —,— bis —,— und $) —,— bis —,— , Speiseerbien, Inland, gelbe $) —, „— bis —_,— , Speiseerbsen, Ausland, gelbe $) —,— bis —,—, Gesch. glaj. gelbe "Erbsen, ganze $) —,— bis —_,— Ges. gla. gelb e Erbsen, halbe $) —,— bis —,—, Grüne Erbsen, Ausland

bis 61,650, Réis, Italiener, gu. *$) 49, 70 bis 50,50, Reis *$) —,— bis i und *£) —,— bis —,—, Buchwe1zengrüye —,— bi8 —,—,

i Gerstengraupen, fein, C/0 bis 5/0) 41,50 bis 42,507), Gerftengraupen,

utittel, ‘C/1*) 40,50 bis 41,50}), Gerstengraupen, grob, C/4*®) 37,00 bis 38,00f), Gerstengraupen, Kälberzähne, C/6*) 34,00 bis 35,00), üße, Körnungen*) 34,00 bis 36,00f), Haferflo>en [Hafernährmittel]*®) 45,00 bis 46,007), Hafergrüße [Hafernährmitte a 45,00 bis 46,007), Kochhirje*®) 38, bis 40,00, Roggenmehl, Type 1 24,556 bis —,—, Weizenmehl, ype 1470, ‘Inland 32,40 bis —,—, Weizengrießs, Type 5600 38,25 bis —,—, Kartoffelmehl, hochfein 36 65 bis 38,16), Sago, deutscher 49,35 bis 51 35, Zucker, Melis Grundjorts; 67,90 ‘bis —-—-, Roggenlassee, lose 40,50 bis 41 ,50f), Gerstenkaffee,; lose 46,60 bis 41,50F), Malzkafsee, lose 45,00 bis 46,007), Kaffee-Ersaß- mischung 70,00 bis 80,00, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime$) 349,00 bis ‘373,00, Röstkaffee, HZentralamerikat) 458,00 bis. 582,00, Kakaopulverhaltige: Mischung: 130/00 bis —,—, Deutscher Tee 240,00 bis 280,00, Tee, südchine/j. Souchongs) 810, 00 bis 900,—, Tee, indisch$)

960 ,00 ‘bis. 1400,00, Pflaumen, Jugoslaw., 80/85, in Kisten —,— bis:

, in Kisten —,— bis —,—, Pllau-

—_——, „Fflaumen, ; Jugoslaw., 6 60 Sultaninen, Perser —,— bis

men, Bulgar. —,— ; taninen Ens bis —,—, * Mandein,. süße,. handgewählte, aus-

gewogen —,— bis —,—, Mandeln, bittere, handgewählte, aus-

: gewogen —,— bis —,—, Zitronat, großstüctige Schalen, in Deutschland in 14-kg-Packung (Wütfel)-

kandiert —,— bis —,—, Kunsthonig, 70,00 bis 72,00, Brátenschmalz 183,04 bis —,—, Rohschmalz 183,04 bis —_—,—, Dtich. Schweineschmalz m. Grieb., mit oder ohne: Gewürz 185,12 bis —,—, Dtsch. Rindertalg in Kübeln 111 „60 bis —,—, Sped;

i peräucert 190, 80 bis ¡—, Tafelmargarine 174/00 bis —,—; -Marketi-

uttèr in Tonnen 331 ,00 bis —_,—, Markenbutter, gepadt 335,00, bis

_—,—, feine Molkereibutter. in Tonnen 323,00 bis-—,—, feine Molkerei-

butter, gepa>t 327,00 bis —,—, Molkereibutter în ‘Tounen 315,00 |

bis —, —-, Molkereibutter, gepaëËt 319,00 bis —,—, Landbutter in Tonnen 299,00 bis —,—, Landbutter, ‘gepad>t ‘303,00 bis —,—

_„Speiseöl, «ausgewogen 173,00 - bis -—,—, Allgäuer - Stangen 20%

rep bis 138,00, echter Gouda 40% 190,00. bis —,—, é<ter Edamer 40%-.190,00 bis —,—, bayer. Emmentaler {vollfett) ‘270, 00 bis 275,

Allgäuer Romatour 20% 152,00 bis 158,00, Harzer gâse 100, v ne Reis Siam | —,— bis —,—, Reis, Siam I —,— (bis - —— |

Moulinein —,— bis —,—

P Nach bef onderer.. Anweisun verkäuflich.

) Nur e, Zwede dèr menschlichen Ernährung ‘vestunmi:* i t) Die N E verstehen sich" auf Mh

Berichte von inie Détéien- i j Wertpapiermärkten L

M90 L

26. Ms (D. N. B.) Amsterdam Umrechnung g

: rag, wit Bag! 1327,00 G 1327,00 B., Berlin - —,—, Zürich 578, 680,10 B., Oslo 5676 oven i

60 G.; 568,80 B ajes. Bals o G: ide ‘98,90 G., 99,10 B. Mavbid 23 235, Mailarid 131 40 G., 131;60*B., ‘Réw York. 24,98 G, 2805: 4,60 G., 595,80 B, „Brüssel 400,40 B., Yud: Butare quel Belgrád 60,05 B ain ; 49,95 G. ‘60,05 B ' Sofia (30,47 Athen’ 16;68 G, 16,72’ $:

BY aris

e.

Berlin —,—, Spanien (offiz.) 40,50, Montreai

á “Brüssel Fes e Es 247/495 Kopenhagen: (Feet p Stothotrit

„Paris —,— “48 4,AT M Schweiz r

1940, A 10434, 40%, márk Lds.-Anl. 1940 103,25

232,50, Brown-

terung. 100°,

1 3% do.

Fabr.

Li A 1A v

| u ___________Wirtseßaftsteil L |

16,85—16,95, Oslo —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,95%—17,13, Nio de Janeiro tinoffia,) —,—, Schanghai Tschungking-Dollar nicht notiert. - *

Amsterdam, 27. März. (D. N. N.) {112,00 Uhr; hol. tio ; [Amtlih.] Berlin 75,36, London —,—, Paris n 30,11—30,17, Schwe1z 43,63—43,71, M ——; arie (Clearing) —,—, Madrid —,—, Oslo Kopenhagen —,—, Sto>holm 44,81-—44,90, Prag

Zürich, 26. März. (D, N. B.) [11,40 Uhr. Paris 9,57, London 17,22, New York 4,31 nom., Brüssel 69,00 nom... Mailand 22,661, Madrid 39,50, Holland 229/00 nom., Berlin 172, 55, Lissa- bon 18,1785, Stodholm 102,67, ‘Olo 99,00 B., Kopenhagen 90,50 B., Sofia 5,374 B., Prag 17,374 B., Budapest 104,50 B., Belgrad —,—, Athen —,—, JZstanbui —,—, Bukarest 250,00 B, Helsingfors 877,50, Buenos Aires 81,75, Japan 101,50.

Kopenhagen, 26. März. (D. N. B., London 19,34, New York 479,00, Berlin 191,80, Paris 10,85, Antwerpen 76,80, ‘Zürich 111,25, Rom 26,35, Amsterdam 254, 70, Stocholm L14, 16, Oslo s 00; Helsingfors 9,83, Prag —,—, Madrid —,— Alles Brief-

rse.

Sto>holm, 26. März (D. N. B.) London 16,85 G., 16,95 B., Berlin 167,50 G, 168,50 B., Paris —,—, G., 9,00 B., Brüssel —,— G., 67,50 B., Schweiz. "Pläße 97,00 ‘G., 97,80 B., Amsterdam —,— G., 223,50 B., Kopenhagen 87 ,60 G., 87,90 B, Dslo 95,35 G., 95,65 B., Washington 415,00 G., 420,00 B., Helsing- fors 8, 35 G., 8,69 'B., Rom 22,00 G., 22,20 B., Prag —,—, Madrid _—_,—, Kanada 3,75 G., 3,82 B.

OsLo, 26. März. (D. N. B.) London —,— G., 17,75 B., Berlin 175,25 G., 176,75 B., Paris —,— G., 10,00 B., New York —— G., 440,00 B., Amsterdam —_—,— G, 235,00 'B., Zürich 101,50 G., 103,00 B., Helsingfors 8,70 G., 9,20 B., Antwerpen —— G., 71 50 B., Stoc{holm 104,55 G., 105, 10 B., Kopenhagen 91, "75 G., 92,25 B., Rom 22,20 G., 23,20 B., Prag E

London, 26 März. (D. N. B)» Silbex Barren prompt 23,50, Silber "auf Lieferung Barren 23,50, Silber fein prompt 25/,, Silber auf Lieferung fein 253%, Gold 168/—.

Wertpapiere

Frankfurt a. M., 26, März. (D. N. B.) Reichs - Alt- besißanleihe 164,25, Aschaffenburger Buntpapier 120,00, Buderus Eisen —,—, Deutsche Gold u, Silber 378,59, Deutsche Linoleum 169,00, Eßlinger Maschinen 164,00, Felten u. Guilleaume —,—, Heidelberg Cement —,—, Ph. Holzmann 157,25, Gebr. Junghans 151,50, Lahmeyer 162,00, Laurahütte —,—, Mainkraftwerke 146,00, Rütgerswerke 157,50 Voigt u. Häffner enba Zellstosî Waldhof

Hamburg, 26. März. (D. N. B.) [Schlußkurje.]. Dresdner Bank 151,25, Vereinsbank 155,50, Hamburger Hochbahn 13074, Hamburg - - Amerika Pafketf. 111,50, Hamburg - Südamerika 200,00, Nordd. Lloyd 109,50, Dynamit Nobel 125,50, Guano89,00, Harburger Gumm! 138,00, ‘holsten-Brauerei 208,00, Karstadt 202,00, Siemen3 St.-Akt. 365,26 Vorz.-Akt. —,— Neu : Guinea —,—, LQtavi

28% / Wien, 26. (D. N. B.) 4% Nied.-Donau Lds.-Anl. b.-Dovzu Lds.-Anl. 1940 10314, 4% Steier- 4% Wien 1940- 10334, Donau- Dampfsch.-Geselljhaft —,—, A. E. G.-Union Lit. A —,—, Alpine Montan AG. „Hermaun Göring“ 105,25, Brau-AG. Oesterreich veri —,—, Egydyec Eisen u. Stahl 123,03, „Elin" AG. t. "el. Jnd. 166,50, Enzesfelder Metall —,—, Felten-Guilleaume 142,00, Gumm! Semperit —,—*), Hauf-Jute-Textil 194,50, Kabel-

‘und Drahtind. 463/50, Lapp-Finze AG. 104,75 Leipuik-Lundb.

Be glnki-Ioteitgai 2 74,50, Neufiedler AG. —,—, Perlmoojer galt ——, Schrauben-S <miedew. 228,00, Siemen3-Schukert

- Simmeringer Masch. 159,00, „Solo® Zündwaren 264,00, Steirische

Magnesit —,—, Steirische Wasserkraft 226,00, S -Daimler-Pu 138,25, Steyrermäühl 2 Elilie B 92,50, Veitscher g emr: E

268,00,

Wiener Protektoratêwerte, 26 März. (D. N. B.) Zivnostenska Bauk —,—, Dux-Bodenbacher Eisenbahn 183,50, apo Nordbahn. —,—, E Carborundum u. Elektr. A. G. 43,00, Westböhm. Bergbau-Aktienverein 138,50, Erste Brünner Maschinen „Ges. 82,50, Metall werk AG.- Mährish-Ostrau 172,00, rager Eisenind.-Gesellschast . 413,00,: Eisenwerke A.G. Rothau-Neudet 17,75, A.G. vorm. Skoda 'Werte Pilsen . 342,00, Heinrichsthaler Papierfabr. 234,50, Cosmanos, ‘Ver. Textil u. Dru fabriken A.G. 60,50, A. G. Roth-Kostelezer Spinn. Web: —,—, Ver. Schafwollenfabtiken A.G.-/ 58/00, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl 1891 -—,—, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl. 1893 —,—, Königs-

hofer Zement 456,00, Poldi-Hütte 698,50, Berg- und Hültenwertsges. Sa 00, Ringhoffer Tatra 439,00. Reuten ; 414% Mährisch Laudes- anieihen 1911 —,—, 4% Pilsen Stadtauleihen ——,. 42% Pilsen Stadtam. —,—, 5% Prager Anleihe —,—, 4% Böhm, Hyp.-Bant

—— 7

Virò —,—, Wienerberger Siegel —,—. Am 25, März |

. Pfandbr. (57Tjährig) 10, 45 4% Böhm. Landesbank Schuldverschcei- : Böhm. Landesbank Komm.-Schuldsh. —,—, . 45% Böhm. Landesbgnk Melioxationssh. —,—, 4% aeb T Mähr.

bungèn —,—, 4% Sparkasse —,—,. 414% Pfandbr. Mähr. Sparkasje —— Landeskultur-Bank-Komm. «Schuldver. —,—, 4% fultur Eisenbahn-Schuldverschr. —,— 414% . Zivuostenska Bant

Schuldv. 9,75. Amsterdam, ¿6. März. (D. N. B) A Fortlaufend |

4% Mähr.

| notierte Werte: 1. Anleihen: 4% Nederland 1940 S.1 mit

Steuererleihterung 101,75, 4% do. 1940 S. Il ohne“ Stenérerteih-

4% do. ‘1940 S. [I mit Steuererteichterun 1ri/

316%. do. 1941 (St. zu’ 100) 975/w 4% bo: 191 od), 3% (31%) do. 1938 96,50),

Séciite Gla andels Mij. Zert. 1.

12% Nederl. Werkelijke Schuld Zert. 18 O D (1000)

128,00. 2, Aktien: Algem. Kunstzijde Unie (AKU). 15274), Van

T, Wiát: ‘1(D/N:“BV.j- “New Yoët 402,50-—40890; en Patent 136,50

offer, - Neder. fabr. R 8, & Unilever N‘ : Bert. 10654 ( Philip! a

T ER. 274 50%), :Koniüfl, derl. -Mij, tot. 0A ‘i FFótifepüng auf der folgenden Seite

‘Vliegkui ever

i Aegypten (Alexand.

. Bulgarien (Sofia)

“Finnische .…. Französische .

. Ftalienischè: große -_ “Kanadische

Mähr. Laüudes- ' 4 Rumänische: 1000 Lei

Schwoedaizche : große 60Kr.in-darunter

; Tatbe dies l türt.Pfund} ‘1,91 is s. üngarishe: 100 Þ. u Ge

D I-T E E ae Cn a2 rann _ T-Z A E E P M E E R

Notierungen der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes

vom 27. März 1942 (Die Preije versteyen: jih ab Lager m Deutjchland für peogple Lieferung und Bezahlung); *) Reinaluummium H 99 ls in Rohmasseln ; 127 *) de8gl., m Walz-, Draht- ‘und i Preßbacren, Zehnteiler -- 132. d Remnid>el, 98—99% . « Z 9”

ER.A für e

Antimon-Regulus . Ss

Feinsilber « « 35,50—38,50

#) Die Preije für Aluminium: verstehen sich entsprechend “den Bedingungen der Aluminium-Verkaufsgesellschaît m. b. H., Berlin.

mi

Fn Verlin festgestellte Notierungen für telegraphische Auszahlung, ausländis<he Geldsorten und Banknoten Telegraphische Aunszahiung.

; 26, März

27, März i Geld Brief

Geld: Briei

1 ägypt.Pfd.] -= 100 Afghani | 18,79

i Pap.-Pej. | 0,588 0,59] 0,588 1 austr. Pfd. | S

100 Beiga | 39,96 40,04 | 39,96 1 Mitreis 0,13:

100 Ru pien s Gi 100 Lewa 3,6047 83,053

und Kairo) Afghanistan (Kabul). Argentinien (Buenos Aires) Australien (Sidney). Belgien (Brüssel und Antwerpen) Brasilien (Rio Janeiro) Brit.-Jnduen (Bom- bay-Calcutta)

18,83 0,592

18,83 | 18,79

40,04

0,130 0,130

3,047 Dänemark MQEW hagen) England (London) - - Finnland (Helsinki) .| 100 sinn. M. Frankreich (Paris) .| 100 Frs. Griechenland (Athen){ 100 Drachm. Holland (Amsterdam und Rotterdam). .| 106 Gulden Jran (Teheran) ...| 100 Rials Island (Reykjavik) { 100 isl. Kr. Jtalien (Rom und Mailand) Japan (Tokio und Kobe) 1 Yen Kanada (Montreal) .| 1 kanad. Doll. Kroatien (Agram) .| 100 Kuna Neujeeland (Welling- ton) Norwegen (Oslo) Portugal Lissabon). Rumänien (Butarest) Schweden( Stockholm und Göteborg) ...- ESchwéeiaz (Zürich, Bajel und Bern) Serbién (Belgrad) Slowatei (Preßburg ) Spanien (Madrid u. Barcelona) SEüdafrikanische Union {Pretoria, ZFohannesburg) ..| 1 jüdafr. Pf. Türkei (FZstanbul) .| 1 türk. Pfund Ungarn (Budapest) .| 100 Pengö Uruguay (Montevid.)| 1 Goldpefo Verein. Staaten von Amerika (New York)| 1 Dollar

100 Kronen 1 engl. Pfd.

52,15 52,15 6,06 65,06 1,668 1,668 132,70 14/59 38,42

132,70 14,59 38,42

100 Lire

13,14 13,14

0,585 0,586

4,995 4,995 1 neujeei. Pf a 100 Kronen | 656,76 56,76 100 Escudo 10,14 100 Lei f 1060 Kronen 59,46 57,89 4,995 8,591

23,56

100 Frs. 100 serb.Dm.. 106 ilow.Krx.

100 Pefeten

Für den mnerdeutschen Verrechnungsverlehr geiten olgende Kurje; Geld Brief 9,89 9,91 4,995 65,005 7,928 ‘74,32 2,102 2,502

Engiand, Aegypten, Südafrik. Union rankrei

Australien, Neuseeland Britisch-Jndien Kanada 00000200 272200204 Ver. St. v. Amerika «oooooo.

Ausländische Geldsorten und Vantnoten.

02... 00000005

o

27. März Geld WVrie! 20,38 2,46 16,16 16,22

4,186 4,205 4,09 4,11

E 1,61 1,61 0,65 2,51

40,08 0, 116

26, März Geld Brief 20,38 20,46 16,16 16/22

4/185 4/208 4,09 411

Notiz

für 1 Stü .} L ägypt. Pfd:

1 Dollar

I Dollar

1 Pap.-Pejo 1 austr. Pfd. 100 Belgas 1 Milréîs ' 100 Rupien | 28.94 _29, "06

100 Lewà | 3,07 3,09 100 Kronen s | t00 Kronen | 52,10 ‘52,30

i engli. Pfd. 3,86 100 fin. M. 5,07€ 100 Frs. - 5,01 100 Gulden {152,70 . 132,70 100 Lire .— ‘] 100 Lire 413,12 13,18 4 fanad.Dóoll.} 1,29 1,31 100 Kuno f] 4,99 ‘65,01

100 Kronen 1'56,88 67,11

¿00 Ler 1,66 1,68 | 1,66” 100 Kroneù f Ae,

100 Kronen | 69,4 69,6 64 59,40: 100 Fes. 57,83 658,07 | 57/83" 68,07 100 Frs. 57/83 68,07 | 57,83 “68,07 100 R Bin © 4,99 5,01-.1- 4,99 5.0L

loo jiow. K1. ‘808: z 862 8,55 8,62 À südafr. Pfd} 3,99 -* 4,01 f 3/99 4,0L 1,98: “40h X Ls

100 engt f: 60,78: --64,02- dv,78 “602

Fe r] E ad Tabs ‘fti

20 ae A Sold-Dollars Aegyptische Amerikanische: 1000—5 Dollar 2 und 1 Dollar

As Gld. sche -e e... Belgische 0.020023. Brajilianijche - -«««- Brit.-JFudische Bulgar iche; 1000 L u. darunter | Dänische: große .… 10 Kr.u. darunter Englische : 10 £ u. darunter

Sovereign3 :

1,59 1,59 0,53 2,49

39,92 0,105

28,94

‘1,6L 1,6L 0/55 2/51

10/08 0115

29/06

3,09 52,30

a! 168 2/49 39,92 : 0,105

3,07

52,10 3,84 5,055

4,99 132/70 zu

3,86 5,075 5,01

182, 70

3,84 6,055 4,99

Á ....0..

Holländische

13,12 1/29 499 :

56,89

13,18 1,31 6,01

67,11 408

‘0064

10 Lire Kroatische Norwégische: 50 Kr. u. datüñter ..- “‘uñd 500 :

‘Schweizer: große . 100Frs.u. darunte!

Serbische - ‘Slowakisrhe : 20 Kr.

u. daruiter .…….…. f M aae

R.