1924 / 155 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Darkiehmen.

Falkienstein, Vogtl.

l Ï

Freiburg, Br Î 4A I,

Seustudt,

Nienburg,

Î

| Ä “4 | J

Pfarr kirc hen. i i YVY erden,

VY alie F SÉAR E S,

| LiiHeek.

Hilpolizdeiin ; : i ché EgSC heid. Geschäftsaufsichi l

¡eger s li Tin

4

Liibeclk.

K onfur ae E Kommanditae! G Beschäft8gufsicht Nachmittags

(Be ha stau hi

Siirnberz.

Liibeck.

efchäft&aufhicht

Lide InSC E

Königsberg, Pr. i Ge schäftsaufsicht

St ultga rÚ.

Sachsen, [2373] : Paul De Metall

Raa richt Suía

ch

Hohenzollernstr. hal, vertreten

(2739 d p 8 ç î Mühl \ ui LAUTMAan S F H ZBLCAmaI f + 7 : (GBeschaf ift z1 s M 1 ( I t t D eme 4 ckyt M { A as Bermwae er offen 1 L L 3 L'TUA (Sebr. ( chf it (Be) chafts» Nyyendatn ¿ ¿ Konkur georbI uriicbht&perso Iawrnai Dans DOoPI

4 B C T at DOBDLNI Roraus n n Ta r’ {1 Tiibingen. 74001 l ie Fi Zchaäfer «« Kraiser,

} Ey g ) AONtu 1 dicht De (3c cten o!

Nt na 27401 . ] DET F1 na Ñ trt Neszei 4 Otto Brandt da- istt a { 1 1924 die GWe- udhbt a und der Syn-

Pn H, [Z(402 N y or Firmen j ¿H l OIOcoST cl l

bartgauf} acordnel:

Tina n Holm n, Io elf nd Wa}schmitteln, Laut 12, Viat 1924:

X 11 I Roe O Kaifel J p Vf i rau} l O) l 1; 924 M ¿ L 4 A 4 L, LAN r i i NCBTESDCTIO! i i 144 ( At Krd

i 5 el Dandlers

12 N tO %

«alt I M6 ( Vi e e wummcbht angeordnet er Rauhnann

I, 4 2 Aug.

4 cu ? 194

7405] A) 1 (S5 T4 Ie er irma VQBaril mera, “ck r [D F

rabri?! und Tabakpfeifen

Beschluß de An ta

1

H) (io s det C l Uo N doLtSber32 1rd «& 5e de Albert Fe Wüns No Prot Nor ird be nd {X Muiidst den 26 21 V2 ip 2 Mg

ller. 27404] |

MITTESQUTICOL 1DeYt das ers j

f | î | J

{ Worms, Geschaft ufsichte | - 1, Üeber die Firma Franz Hartmann

SHaria 1

1 haber: ? Farbergasse 4 Aufsic bi per | in Worms Goethbeftr. l 2 Ueber Allgemeine V | genosse! Gast für *, O

| eingetr. (J ossenschaft l li bt zu Worms. Angeordnet:

Angeordnet: 5 Mai 1924 Kaufniai

rbre Id ers

Hart j Daf | 13, Mai 1924. Aufsichtsperson: Polize

rektor L, Bischoff in Worms, Hamann

Vel Wtobelfabrika akob .

| Worms, Gaustr. 8. Angeordnet: y C c F à

17, Mai 1924 Aufsichtsperson: Kauf-

Hess. Amtsgericht

Zittau. ns. 2741 1 Wegen è Kaufmann Max Schön felder ittau, Gu tbenfstr. 1 -Inbabers eines

en» und Wäscheversai 1dgeschäfts im 29. Junt 1924 Nachmittags 514 Ul die Geichäftsaufficht zur Abwendung De

s R ALK i

j RonTurlet INQeordnet ToorDe1 Aufsichts.

| perjon: err Bücherrevisor &dmund He ls E

4. Wie A SRCHSCH, Ueber das *Nudolf alleti acn Des Handelsregi sters einge Nudolf B 1094

(Sdwin Tnh abers der au

æ

ck30 id 1H

MAARON l TinaQunft afoei N10 jo

L Wegen cky lungSunfah1 Ai E DIe (524

\chaftsaufsicht angeordnet, Als Aufs1chts- y Ÿ C J li

pe rson it der Rechtsanwalt Kemnißk in

tellt worden.

Imtösgerticht ;zwicfau Ba, SaACISC R, | 2414

Ueber das fudolf Dc ignus Ritter in

ulei n gen Znhabers der auf Blatt 2401

Dev Handels registers e Angel enen ina

Mus ifhaus Mitter Pian ofortefabr Jn | babe Magnus Ritter in Bilkau ist am | 27, Junt 1924 wegen Zablungsunfähig-

leit die Geschäftsa Aufsicbtsper})on 1)î der Rechtsanwalt Vr.

Heiling in Zwickau bestellt worden

icht

[27411]

I OTIS,

C id Umgebung, bes schränkter

[27413] Bermögen des Weinhändlers F ri in Zwidau, if Diatt 23423 genen Firma am 18. Junk

j Vermögen des Kaufmanns Wiltau,

uficht ‘ange ordnet. ‘Alg

m

8. ZTarif- und ,/ Sahrplanbefannt- machungen der

Eisenbahnen.

Reichsbahngüte rtarif, Deft Ul ( ] CNRADRYNESbRLtTa E j Gültigkeit vom 7. Juli 1924: ufnabme von Gesundbru; nnen Lagerhof fn A.-T. 52; Merzdorf, Oker, in A.-T. 59 , Derendorf, Forchheim (Ofr.), GBoeldmübl, Grafenroöhr, Heilsbronn, Lis mersdorf, Ne uhaus (Pegnitz), Oberammers- gau, Schirnding, Spiegelau, Ünterlind in A.-T. 60; Baudach (Lauf.), Braunsdorf (Oberlaus.), Coswig (Sa.), Freiwaldau(Kr. Sagan), Glashütte Rauscha, Helmsdorf (Kr. Sorau), Ludwigsburg, Lugknihz, Nieder UUlersdorf, Niewerle, Dberklinge, Priebus, Schorndorf, Se, M. .T. S. Teuplig M. T. S Tshöpeln- Suols: iesau (Kr N in N.-T. 61.

2

Streihung von Nengers Ss Nensörnewitz in A.-T. 61. Näheres durch bahntartfanzeiget Altona, den 29. Juni

¿itteldeuisch-Särchsischer Giiter-

Ost:-:Y 7934] tarif. Tfv, 66. t Gültig L. Juli. 1924 4 : x (Fberswaldes- pfurt er n den vor- j betet {0aet Ferner treten für einige Stationen der Ilmenau- Grof brettendba Her (Ft? bat 1{FntfernunaqÎs Ei (Jen E Ul l E LULLALi [en Guleradbferligungen sowie die Aut Sfunft et, Bie Jo Bahr nbof ae Berlin, den 28. Junt 1924. Reichöbah direktion. Ib. 6. Tar. 2/1 Oft Mitteldeutsch- Sächsischer Gütev-

tarif, Tfv. 66.

Mit Gültigkeit von L. Zuli 1924 troird

ie Station Kläden (Krs. Oste rburg) in ; | den vorbezeichneten Tarif einbezogen. Ferner {(&Fntfernungst itrzut igen rur I T4 Mehrstedt, Dester-Körner und Mihlhausen - Sbelebener hon ! oto t tors [owie die Ausfkunstet, hier, den 20 L indorhla 1 v; o n da R 2 í 4 Qua T den Z8. unt 1924 bndirektion. Ib. 6 Tar. 2/—, Wiesbaden. (M T Soi attänuMtd ber ! trn 2 L : Wehatsaufchot uber di i 7936] Bekanntmachung. 1 » (V 7 F, Y 1 Mitte At D ibe &, n 2 est Li Vurchsuhrausnahmetari} D 40 N nt 1 des [T J + 1B 1s y l br Pt len Fra! krei K ) Tübcke T chfubraus: bmetiarif D 45 für zverkelt ì 2h den 2 s Nit T Foit l s (1 1d L d i r ZMluf M) ) 118 l? nns Ulbé »urch Fc) F 24 44 T y/| enDI1 es R { 1 )/ Ord1 als Ju t Der L vereidiate Bücher! or Vt lat zu fal 5 r f „T Ta { N A I bter, bestellt [lz (auch Maiîten) büttel, 27, Zuni 1924 Breslau, d Amtsgericht NReichöbahndirektio!

en tamm- und Siang é der Güterktlasje D", ; 26. Juni 1924 | j | t | E

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 3

Fernsprecher: Zentrum 1573

r den Naum ,„— Goldomarf sreibleibend, -70 Gold1inar€f freibleibend

Are D gejpaitenen Einßeitsze 3 gespaltenen Einheitszeile ÄUnzeigen nin Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers Wilhelmstraße Nr. 32.

Der Bezugspreis beträgt monatlich 3, Goldmark freibl. i: Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Einzelne Nummern hosten 0,30 Sbibuger,

erlin SW. 48,

Neichs8bankgirokonto.

A8

Berlin, Donnerstag, den 3. Fuli, Abends. nto: Berlin 41821,

Sinzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Portos abgegeden.

fendung des inschließlich des

JFnhalt des amtlichen Teiles: Preußen. Personalveränderungen

Ernennungen und sonstige

Amtliches.

Preußen.

Ministerium des YJnnern. Der Oberamtmai an Schaaff ist zum Landrat in Düren, der Regierungsrat S acer Hechingen ernannt worden.

zum Oberamtmann in

Nichtamtliches.

Preußen. Der Präsident des Oberverwaltungs8gerichts Staatsminister Dr. Drews ist vom Urlaub zurückgekehrt

Ur. &

Preußischer Landtag.

324. Sigung vom 2. Juli 1924, O 11 Uhr.

(Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger ®).)

Einem kommunistishen Antrag auf A Berat ung des Antrags auf Aufhebung des Verbots der wird nicht stattgegeben.

Der Zentrumsantrag über die instanz gegen Entfcheidungen im Enteignung der Ausschußberatung überwiesen.

Es folgt die erste Beratung des En twurfs Uber d einfachung der Verwaltung (kleine Verwaltungsrefo1um), verbunden wird damit die Beratung der demokratishen Jute pellation über die Vereinfachung der Verwaltung (Beseitigung der Negierungen).

Schaffung einer Berufungs- sverfahren wird

[E Wer

L Ds

Staatssekretär Meister bringt den Hervor ei »rlage eir Forischritt

r 1 ie allem eine Ÿ larstellung der Stellung des Dc :Uige Dezeu trali Go n Und Ii Fot a nicht; er sei aber ein Schritt zu diesem

waltungsreform. Der Oberp räsident 1D

d Ÿ L

G A M s

alte Stellung, die ihm Freiheit gebe, leiner e, der politischen Leitung der Proving, gereht zu werden. Dazu sei der Inst tigen q i / “E S S E auf andere Grundlagen gestellt. Der Oberpräsident d e

zeitig mit der Leitung der Negierungen an il Der Entwurf bringe die Vereinigung der 2 Pr ¡sidenten und Regieru 1gep räsidenten am Siß des Die Zuständigkoiten, in denen der Oberpräsident L

gegen die Entscheidungen der Regierungsbehörden,

öInstanzenzug ende für Tatfragen beim Bezirks8ausscha 1f prásident erhalte das Necht, den Negierungé präsidenten Mewe ine Nicht! linien zu geben. Staatssekretär Meister {ließt Bitte

Neform

dem Entwurf zuzustirnmen, um zu ve meiden, daß überhaupt ad calendas graecas vertagt werde Abg. Dominicus (Dem.) begründet die demo über die Vere infachung der preußischen Landeêve liegende Neform lasse die dr inglihst nötige ( verwaltung in den Stadt- und Landkreisen vermissen. | Feiten der Regier rungWpräsidenten und Oberpre isidenten A L nur nicht vereinfabt, sondern verwisht. Eine solche Teilref berge die Gefahr in der Pe fonalabbau auf der der allgemeinen L [hematish dur proze ntuale minderung in den behörden vollziel organisch durch Abbe fordere die völlige L dweige fich aber die

logenannte

ehen wurde,

erprásidet l ten. ieh Fuühlung

aße uver di

a 2) n unD lóta wWwAa erde eine Wesi J L G L ruh Landis sid raktion F; bas DIL {Ft Ci 4A le reform h A Feli Lic ese groß en

O1 1 und bef!

d D L 9 o r wr N H j L AUSnaym NUTC) DIXKT dru DCTDOI

S t Ew

r

r B A D EE-E - R A mOEEI D m

rift ra D E A R AE R E

“.

n8, machen müß um wirtliche ean n durchguführen; „Ae rr Lönart B Jai a

V: be E fan

erviert we erde N. einer L

Organ f satoris D en

And A ber Sladibh S

ie. in n L Verfassun asausschuß gemach derfa 1 ingsreform ijt am An S Zeit andert D zahren Mata las: n qw

Lan E cindeort nung, fertiggestellt sein wird, 1

N E T

au zuziehen, t d daé s Sparsamkeitsm oment nad der C rfl [är ung d des ; Sta ats e es wird hier vók Borl age, DONI aber

ige zu Ersparnissen fo immen eret: 17S | nicht :

N Jar L H die Nede se n. Détonaekte ati on un! j 3 » G berpräsident Stac téverwaltun 19 tann

Ubgeordnetet der Proi m } Hans

Vereinfachung ur, S E v ing der

Bezirkéreaiér cungen. nur A E dem widel L Was

2

e da rüber e gesprache: n : worden, ob es nich Der vorg es Hl lagen

e richtete, ob

durch greifen

s ift ein gradueller ein wesentlicher

der Pr oving,