1924 / 157 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

! Rudolstadt.

{Unn C rADaAacCh,

| Balienstedti,

| 1Iserlohn.

Neumarkt, Oberpfalz. k N { L 5 ç Hj » {

dmn Cra ta,

Landeshut, Berichtigung.

Zelle rreld,

8, Zarif- und Fahrvlanbekannt- machungen der

Eisenbahnen.

Mee L M.

e guter

d Cuiatieniiit deutschen Seehäfen zue dur H Deutschland und Ausfuhr 1A außerdeutsche n Ländern der

| Herrnleben

die RAbtfertigungen.

è ichsba bndirektion

|Fracbiber: ung Ersaßwagen d - Wagen im Verkehr mit Gebieten. G na | Eisenbahngüitertarif, e L TU, Abt. u,

Deutschex

Ta rijan; zeiger : eingeführten EiNininagan

ei Wr Ene A Aa) V M D

F ci ensels.

>Mubhgroßhänds | $ Hh Auskunftei

n 1 W eiße nfels tdiref DBetannttmiachung

für Holz zux Durchs- deutsche Zollgebiets

snahmetarife fuhr durch Das Durchfuhrausnahmetarif D 91 Tre | Holzverkehr 2 | Tschechoslowakei

| Mainumschlagplähe

| Breslan. clingenthal, Sachs. j T } S E p M v è

Gläubigerverta Normittags ( t R e

Bormittags

Nückve rgütungöwege in

L E E E LDEL

Wilhelmshaven.

Havener Feilen- und Werkzeugfabrik A. G.

i Konkursverfahren Der Kaufmann Gustav Lorenz in um Konkursverwalter Konkursforderungen find bis zum Un 1924 bei dem Gericht anzumelden. zur Beschlußfassung über die Bei- be Le des ernannte N oder d dieW ahl eines anderen Verwalters Z [ eines Gläubigerausschusses itretendenfalls ù l d Li Kon Furs Soronun g bezeichne ter n (Zegen stände ani ge ee ‘ldeten

| A OS=ON

Wilhelmshaven wroird z Landrvoehrstraße

haftsaufftichtéverordnung

i | | | [ j ei

Tertilvectreter

¡r<fuhrausnahmes Holz D ertel E

Antragstell Ler T Terti [vertrete et

| Franz Wppenbe imer, d) für den Kaufmann f E n Antragsteller

Forderungen auf & | Vormittags m “rag vor E unter» /

Mit sofortiger Siiltige ZBrenzübergangsstat

das A mogen der ano E aciteb endel 1 A dani 3

welche eine zur Four se gehörige Sache in 2 Be eig Konkursmasse wird au! gegeben, zu verabfolgen die Verpflichtung auferlegt, Besige der Sache und von den Forderungen, für Ne Ie sie aus der De ZINREE|

Allen Personen,

| Lindau- Reutix mi

m} Lippsiadt,.

“Lvpst ft

oder zu leisten, Aufsubt@verfon

isfe sd, den Gesc bajts Zaufsu iGtöverfah: r

zu Lipp tadt als G fl aufichts per on

ri Ju è pa

i Purdoee alter

Wilhelmshaven s Lem E a,

i Ç E Fhaniuut 4 Zwickau, Sachsen. A has tsaun<ht

Gr s S e

5 2 M E ade rbor t, i anne i E

Sobannes Friedrih ?Fleische

o! iki ardverfahren Konk'ursyer-

(Ie [<hâft8auf sicht

ce 23

3

ruppe Bayern

etc g c+ 1994 Anmeldefrist August 1924.

Der Bezugspreis beträgt monatlich 3, Goldmark feeibl. | Alle Postanstalten nehmen Vestellung an, Für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. hosten 0,30 Goldmarf!. gernspreher: Zentrum 1573,

Einzelne Nummern

Ir. Î 57 0 Neichsbankgírokonto,

Berlin, Gonnabend, den 5. Zuli, Abends.

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezaÿlung oder vorherige einschließlich des Portos abgegeben.

JIuhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich. Verordnung über die Nachwahl zum

freis 9 (Oppeln).

Verordnung über den Branntweinausfuhrpreis. Vierte Ausfük zrungsverordnung zur Verordnung über Erwerhbs-

losenfürsorge. Be E der Reichsinderziffer Durchschnitt Juni 1924.

Preußen. Ernennungen und sonstige Personalverändt Heitungsverbote.

Amtliches.

Deutsches Neic

I L c Oie Lo n

über die Nachwahl 31

un

S hl Freise G M; 22 Ctuilft vom 5 (Ul

Auf Grund der S8 18, 46 und Neichswahlen und -abstimmungen (Neichosi smmordnung)

14. März 1924 (NG Bl, J]

QE

Jm Wahlkreis Y netWétag am 14. } Le und Stimmsfkarteien sind im Wahl! 17. August bis eins{Gließlih 24, Aug: T G [B : QO A Oerlin, den 8. Juli 1924. 280 L eo SAÑ Der Ne ninister des D T AL Ls BELo Eo Auf Grund der mir durch Besch C arl 1TOO090 f Tot 1A Ad U 1925 EVt( ili Len Ermä U tigung Ie BE ich

weinausfuhrpreis (G. 192 b dnung) mit Wirkung vom 7. Juli

r 100 Liter Weingeist fest. Berlin, der

or fu i 4. Zuli 1924.

N

Ul Denhard.

Vierte Ausführungsverordnung zur Verordnung über Erwerbslosenfürsorc Vom 4. Juli 1924. Auf Grund des $ 4 Absaß 2 der Verordnung über Er- 16; Februar 1924 (RGBLl. I Seile 127) wird mit Zustimmung des Neichsrats und nach mit dem Verwallungsrate des Neichsamts

werbslosenfürsorge vom

vermittlung verordnet: Lt 1,

Int die im 8 4 Absatz 1 der Ver rordnung über Erwerbslosenflürsorge vom 16, Februar 1924 bezeichnete Frist von zwölf Monaten ist die erlittenenen Untersuchungs-

Zeitdauer einer von dem Erwerbslosen oder Strafhaft nit einzure<hnen

C 2

Diese Verordnung trit am 1. Juli 1924 în Kraft,

Berlin, den 4 c 1924.

D ae ister. “J. V: Dr. Geib.

Ne ichstage

Ne BI publif vont Al Juli 1922 )C E T - t L 4

! é

G Era

Berordnu1 g

von | inschließich, verboten

Brannt! iw ein

Der Neichsminister der Fin

_, 4

betragen im Durchschnitt Juni das 1,20 billionenfache

Berlin, dei 4. Zuli 1924

r

Statistishes Reichsamt. % A.: Bamstedt

Preufzen.

Finanzministerium. Det der Preuß. Zentralg eno aftsta}f Böhnis< zum N n Der Amte bezeihnu! 8finanzr

J E , t Ler au Grund des S 21

gsberg, den 3. Juli 1924

Nichtamtliches.

Deutsches Neich. Königlich bulgarishe Geschäftsträger ,

2

Minister Dr. Popoff, hat Berlin verlassen.

seiner Abivesaniet führt der Legationssekretär der (Besa1 1D) schaft.

Geldbewegung

bei der Neichshauptkasse in der

2 bis 30, Sun Lo24

Ginzahlungen. a.) Allgemeine Finanzverwaltung (Steuern, Zölle, Gebühren) nah

‘Finanzkassen in den legten drei Detaden unmittelbar geleisteten Cs en 4 2 142 769)

zer]chiedeneVerwaltungseinnahinen

MAS t A “Ta Di zif

ie Reichsinder

©O

amts für Mittwoch, den 2. Juli, au a 1,17

Der Vorlkriegszeit. Die Steigerung vo mnieten

worden sind.

Für den Durchschnitt des Monats Ju! Reichsinderziffer auf das 1,12 billionenfache ;

1,15 billionenfahen im

Summe der Einzahlungen

Auszahlungen

tus ben in ausländischer Wäh rung lus führung des Friedens-

er U Und E Un L924

fer für die S Pa O (Er- nährunag, Wohnung, Heizung, Beleuchtung bel läuft sich nah den Feststellungen des Stat ist ischen Neichs- bi illionenfache ¿genüber der Vorwoche (1,11 Villionen) ist auf die Erhöhung der Wohnungs- sowie auf die hohen Preise für zurückzuführen, die zum Teil in die

n

Kenn Neichs verwaltung

Bekleidung) A weisungen an Länder

uy

Kartoffeln neuer Ernte

Berechnung Mithin Zusc

einbezogen

(rlss aus der Begebung von NRenten- narkschaßwech seln:

gegenüber dem at 20, Qunt 1924. L 2374987 Durchschnitt des Monats Mai ergibt l 057 7

sich eine Abnahme von 2,6 vH. Die Ernährungskosten allein i Abnahme für 21.—30. Juni

Vom 21 Fitiit

bis 30.

der von den A

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Cinheitszeile 1,— Goldmark freibleibend eíner 3 gespaltenen (Einheitszeile 1,70 Goldmark freibleibend. Anzeigen nimmt an Beschäftssielle des Reichs- und Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Staatsanzeigers

N

1924

Sinfsendung des Betrage

Bofstschectkonto: Derlin 41821.

M IRiAIR P B R F 120 A A E

eei D A a D T A L A L VBSLAS L A P E S T A Er. A I E B E

Preußischer Landiag.

bevollmä- 7 ie P

Kane E die E E /4 Uhr die Sißung tiber iönt anl von der inßersten Linken ein vie E S f anna verlangt f ( Ostpreußen (Komm 6 Uhr hat mit Ga chmigung des sozialdemo Leinert S ne.T Jur suchung der den X01 nmu1 nisten ngeraumfen Zimmer 1e En gefun dts

[D äsidenten E

N hen wor die Tommunistisen Mi tglieder in lge ordne Ÿ t beschlagnahmt um sofort de n Sensatio nshunc f Sch ranke des 5

töbericht Don der E

echten zu Hillen eine Pistole E der Parlament hat Ge [chke damals eine

Abg Gt Ee G oldmark

Orgeschma mnn ab geno nmen Diese damals Dora Pistole ist im aufbewahrt worden. , hat die Ge O: M e Sau riun s , alf o vor vier

geordnete 1 _Geschke weiter Pri fident des

Durchs uchi ung Ano: ord nung Sthrei iben bom

reibst rt unterrich

S i Zi

dem also A

: n le, hat er verabsäumt, 1 424 715 238 Durchsuch ung sei 1g 5: 2 /

(91 328! i ien lei itenden O

158 934 097

damit u "Rades agen,

er bat fe Tner i Beginn der

enigste 1s F frü be Durchsuchung

1 585 702 746

84 163 790

eiuden . A E 74 459 972

t fv on Goldschaßzanweisungen

cim wee der Kursstüßung 2178 517

Mitglieder der - stischen Frafti ion zu benari tigen. Hei fommunisti scher

“Abgeordneten, C E und S Se

“Zwil schenrufe nes ersuch t

Abge ord c £ ‘ten

Le inert erflärt: ie mi< veranlassen U Sie dringend niemand HDausdurchs in einer hall en

Ste fofort aus d dem Haufe zu wei isen. sich ZzU m IBIAEN. )

eas ion M C ba D E “i re Mitglieder {

223 657 100

Summe der Auszahlungen . . | 160 802 279|

ai, 1 A ären.

w as 05 schlag Ln O und Glanze unter

Bea 4 1 868 182)

=ITO

„007 Gun 1924 ¿(. 131 05

Cm R Et He M A wer E Er LI SnLETEn Ln

06 440 505

l Heeian Jen Vie ganzen DOT! E

Üntersuchunsrichter find 0 [ranbalös, t daß wir dringend das Haus he ute als ersten Punkt T E Ur es ag meiner Fraktion verhandelt:

gei get ve n hat.

e) Mit Mia hme der Herren Minis ter, E im

‘gege ben sind.