1924 / 164 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a. D., daselbs, 1 verfahrens ber das Vermögen der Ofran- 1 Wi &dor Lud f m- 7 aufsihts8verordnung vom 14. 924 1 S{wikin in eivzto-Of Wiebels »4 ch R M 5 »{ (S Mf f t ( j j Í Ï 4 C fa E AB r T E

Itad:mittag U eil!cya! iete Vel balt bt E N 1 | (M.-OW.-Dl, I S. 641

1924, | | | S. 641) : Schokoladen- outursvertahßren eröffnet | vom 2. Zuli 1924, wird dahin bericbtigt, | Fristabl autpeboben j Pamdurg, 2 uli 192 | großhandlung r der handelsgertchtlih 1!h in Cannstatt wurde | daß die irma emeinschuldnerin | ira, der U | Vas Amtsgericht cht eingetragenen ¿Firma tio r ernannt. Ko1 | _Ofran » 1! s | E l j lmi | chwißi1 daselbst, angeordnete Ve-

un 295 -Suil 1424 7A u ri 1 laute! | LDÍ 1 | Sa D U N e Ps DY | [Mastsau 1 1TD man iT! I 8 66 anzumelden. ur Be- )éagdeburg den Zuli ) S S E E | Le Uber as Xermoge! es naus: | L 4 } 1Mast8auf1ht3s

| l j : tnfolge ¿Friltablauf aufgehoben,

( Aft ibt zu My ng | F1 rid d ] el In ZELLU It Amtsgericht Abt. E A 4 LelPzig,

den 9. Juli 1924.

| Leutkirch. [31610]

das Vermögen der Magdalens Tnhaberin einer Kurz»

in Wurzah, wurde dur Ÿ

Juli 1924 Geschäfts

person:

|Charloi(enburg. j {So} \ f

Der Bezugspreis beträgt monatlich 3,— Goldmark freibl. t D i Anzeigenpreis für den Raum Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den k: s Ae, einer gespaltenen Einheitszeile 1l,— Goldmark freibleibend, Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die d A E einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,70 Goldmark freibleibend. i Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32, Jef N S : Anzeigen nimmt an n1 inhard F rindel, | Amtsgericht Mannhei Abi (5 Einzelne Nummern kosten 0,39 Goldmark. Q N —— K die Geschäftsstelle des Neichs- und Staatsanzeigers l + des Kaufmanns Hei | i ; Fernsprecher: Zentrum 1573, | : Berlin SW, 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

[l von Gehlen, An der Alster 33 | an Cn. Kaufmanns Leopold Heinrich | Ueber die Firma Heß u. Erdmann in

M Bur V1 7 I IORAEA C R E H STAMCME D T s Ho A7 y | G2 è Taf s j S Á L ç : 4 4 J asty 6 R zam 2ER C M IRZAACE S TCHE | geordnet n | 1} Gerhlen, Ban dsbeft iriten- WViannheim (8 N Burgstraß« 0,

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

30764] | Meinir E "101 Inhalt des amtlichen Teiles: | Ri tamtli es | Der L eher des Revisionsbüros der Manufaktur Krujetopf

»gen Q Sesell- ‘1e Geschäftsgufsicht über: G 2huhs- Preußen | ° | lagte aus, Vinister Siering habe erflärt, er habe b nstellung des

)roll & Co, Gesell- | machermei]ter Wiichart 1ch8, b) ¿irma ; . j i E j : | Dr. Schneider absihtlich das E und würde es wieder ejchrantter Haftung, | M. A. Denner, c) „Sebr. Thun, Bekanntmachung, betreffend die Gebührenordnung für appro- | Parlamentarische Nachrichten. | tun, wenn er wieder in die Lage käme. Die Erinnerungen der Ober» durch Beschluß vom | alle i1 en E Eon Le bierte Aerzte und Zahnärzte. | Der § 8\Guß det Landtags | rehnungstkammer habe der Minister als Lapalien bezeichnet; das habe

/ . Amtsgericht Mein 75 | ; G sa tat. Im | den Zeugen aus dem Munde des Ministers, als des obersten Vor

P N 1PtT0o o hartes CINTNaen p T6 o ? 4 E , R ; f - eordnete Geasts A2 j Bescheide über die Zulassung von Zündmitteln. | beriet vorgestern weiter den irtscha Netrick, N; aon T 5 A0 cheCIrIeD

916 der ai Î ian 1 Î rei Es / E mit § 66 f 3 | M 10den, ir. Iserloln. [316185 E TETEEÓ E ¿ HRUR E E | ckteuernot. Aud die An ée Prelie_ im lot. 1d Groß, | versammlung sei Mini nizenterte Stimmunaëmache für

Den Amts;

M

[T DI. | Bordergrund de

a L O A Z Für Firma Gebr Scholand Menden G 7 Li d ! Mat R E D S E E: a 7 DAG S E D e s ig zur Aenderung E C O Sen handel wurden in den Kreis der Erörterung gezogen. Wie das Nach- | Dr.Schneider gewesen. Zeuge Weißer B E r Bertaufss

«

[| Görlitz. [31602] | der ( ifbSaufsichtsverordnung j ist die Geshäftsaufsiht angeordnet. Aus T 2 I Tie f og A deter Not / j | abteilung bei der Manufaktur, bestätigte die Nic eit der Aeuße» ( M „d cs 1 { c y f C 5 1 4 ck O “7 (ra 0 \ er L a ; don tnor Tp S \ j rI)Te Du UCD SCTEINmS L E D ngSDeriener DeTIC E, IWULU E e D E P E: O L L d e - hg E E I Aus Untrag des Herbert (ELUY) L | 14 HUN = (O T S ( e N) S Jrentnet ¿Tanz Ui Amtliches. | aus der Mitte des NAus\Gulso8 dor Min y daß Die ck Pan Ung De L) [lers Uber die Berlezun ; Etatsrehts. Der Mis- Görliß Holzbearbei rif, wird | aufgehoben Menden weil o e dt (D. Ny) | nister sollte die Aeußerung a in der v1 enen Betriebs bor {h ; j R Menden de s} 199, Breufß | well hie viel zu hoh set, geändert werde. Abg. Hel ( R E C S Eb AOLTUSESATINEIEI Err Ps R E A L i R D Ran E E | betonte, daß Frage der Art, wie sie jeß S j ratsBung getan haden. Dc Ün er Die iche Betriebss | ILLLCGOC C K Ice U LLLUCOCI "C j 9 UMmITbacrtIcot j D L (Ui - . e ca T - f E Rg gs G P Mo Ï A to La A1 r LoTT 1 5 , von dem I N : hältnisse zahlungsunfähig geworden ist | S 2 Ministerium für Volkswohlfahrk. | handelt Forde Thuring1|ches ertcht Ka s O R K teht C | n gy N01 | WA gs Ta Op 1616 y j | gemein}a DEATUNDEL O E L DEILENL, DaR u | h u api S 5 | | 0 (U) Min el Cr, E O / Y e Ca E ma ch una

Yinisters i ; raa Veit die Zahlungsunfahigleil Vie r das Vermögen des Kauf-| Ueber das Vermögen i , É - L O : a C cs 1 ri Braunschweig VI&) | behoben wird, die Geschäftsauffcht zur | manns Johanne julius Daegelow, | Hermann Kleiderfabrik in Münch beireffend die Gebührenordnung für approbierte | zusam E S C pitts | Mi Y ey up v v C L c ' u 7 v l N 4s S FENALED A I. E M Mea c f U. CIL auc ce Ls O C U O: ck Z Q F. R vorl ) On m1 He t y nTaen 5j Nor T ition } L e We}chaftsaufnch ub das YVer- i R cer Weg 7, alleinigen | Frauenlob|traße 2 t We]lMast | Nerzte und Zahnärzte vom 25. Febr 924 in der | ¿l Veri L O O S S E O | i E h: ei c UTTe Dei] (, AUelinIgen | 2 h L A) d ( A E La L U E s E : : S j ! Ao d 0x T iy 5) 7 s D 4 “s É - a G s 192 ) 4 rvo L aNHN. C E O M G) .¿ Î i l 6 L i LCLTU IDiTV CTîi!1 l l OTCEN, DAU 1 | mogen der Firma Þ ner Kon- irma Johannes Daege- | zur Abwendung des Konkurses « diet, Fassung vom 25. April N ' i | M p o T

Keksfabrik in Braunschweic R O I E ad ues Mi E N Vom 11. Juli 1924.

ners wieder | Nichard PDeger L} Hôrl B, Berliner | Beschluß 24 Mai 1924 angeordnete S E S E E M E es Qa e, Deutsche Reich (R Ol. 1883 S. 177 f.) bestimme ich, daß die |Bireilau. [31594] | nderung der Gesckäfttauffihtsberord. —— Ï Mindesi)äße der Gebühren ur Aerzte in dem Abschnitt Il der Durch Beschluß vom tai d. X ift be [30760] “Suni 1924 (R.-G Bl I | Neukölln. [31619] Gebührenordnung [ur approbierte Aerzte und Zahnärzte vom zur Ab ) des Konkurles die Ge-| Die über das Vermögen 1. der offenen | S 641) aufaebobe Ueber das Vermögen der Mercur Flug- 2. „ebruar 1924 in der Fassung vom 25. Apr I mi ¡chäftsaufsicht er das Vermögen der | Handelsgesellschaft in Firma V. Simon ( e zeugbau Gesellschaft mit beshränkter Haf- è Wirkung vom 1. Suli 1924 bis auf weiteres um 20 vH er ; G Y hal er Kauf» | , Co, L ngereihe, Hank [shof_ 2. des | tung zu Berlin-Neukölln Es Trepton et ; mäßiat werden, sofern die im S892 Abs. 1 Say 2 aufgeführten döbera) in Vreslau, | Kaufmanns Virgilius Gottlieb Simon, Slraße 36/43, wird die Geschäftsauffichl Reichsversicherungsträger; Krankenkassen (§8 225 N.-V.-O.), | L Qa rdnet worden. Auflichts- | Fichtestraße 39, 3. des Kaufmanns Otto | Fohenlimburg. [31603] | zur Berhütung des Konkurses ANgeoron e knappschastlihen Krankenkassen 495 R.-V.-O.), Träger der | „0 e unm : S ber [M itl hab i ! der Kaufmann ch3, . Vudwig in | Bernhard Wilhelm Meyer, Blankenese, de dos Bermöogen der T eutschen Derr Negierungêbaumeister a. V. V, Unfallversicherung (TII Buch i: î [t I Au, A en S E E Anl E E Ac, Bs T e Breslau, Schweidniber Straße 38/40, | Sülldorfer Straße 46, durch Beschluß | 63e erbebank eingetr. Genossenschaft mit Herzfeld in Berlin Am Weidendamm 1 a, GHNEE ebans O ia (IV En, e | SEEMBUn gena me TUT n E ente Ce E L E o oaien T vom 15. Mai 1924 angeordnete Geschäfts- | be\chränkter Satt in Hohenlimburg wird zur Aufsichtsperson kestellt. Ol Sg L Ta L | S0 Mere en chelrebvungen des eis, das auc die WBussers 19 R ens R L Breslau, den 18, Juni 1924 aufsiht wird gemäß Artikel 11 Abs, 1] it die Geschäftsaufsicht angeordnet. Ge-| Neukölln, den 4. Juli 1924. L Seh vous, 2, i Amtsgericht. Saß 3 in Verbindung mit § 66 Abs, 3 | \Paftsaufsichtsperson is der Kaufmann Dcs Amtsgericht, Abt. 17. pilichtigen sind. ini Ziffer v der Berordnung U1 Aenderung crran; riedhi c in Hobenlimbura Ï » S Berlin, Den Eli Juli 1 den 17, 1924 Ortelsburg. [31626 Der Preußische M : für Volkswohlfahrt. i

[tg

mögen des Ferdinand |

ns in Cannftatt, Hall- | S192 Doi

¿ Adr, das Konkursverfahren er: nfênotar Möhle in Cannstatt | Konkurêverwalter ernannt. |

Amtsgericht

n nb DIO um 29, SWH em Gericht anzumelden den bäuerlichen zahlung über die Wahl Verwalters, über die Be-

(GBläubigeraus|husses und

| | | |

( { ; ände Hierauf wird der fr L bezeichneten Gegenstände fowie i De (8 7 | | iz t YA 5 I n h Fo 1 hor zur Prüfung der angemeldeten FForde- irat Dr. Go hlke über rungen wurde auf Samétag. den 2. Augusfsl 1924 VKornittags 11 Übr, vor dem Amtsgericht S*uttgart, 11, in Cannstatt Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige S ache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas |chuldig find, wird aufgegeben, )) 1 / 769] e nichts an den Gemeinschuldner zu ver- | worden. Aufsihtsperson ist der Kau Hamburg. {30762 mann Friedrih Schreiber in Holzminde1 Ortelsburg, den 8. Juli 192- E A ; L ewesen fei, daf ie inufaftur, wie andere | «-.Ga j Y n ; [ / h ; i \ aa 1 S A z E mann è dri) SMretlver 1n Do ¿mimdDen, D 7 E Me, G E Q aïsa A R G E T A! d ON S E EL (EIVEIEN, El, ; l } altur, wle andere | daß er von einein 1301 dor i o Mannfa nota absolgen oder zu leisten, auch die Ber-| mann J. Cohn in Breslau, Neue Die über das Vermögen der Gefell- ist am 10, Mai 1924, Mittags 1 Uhr, Amtsgericht, ; Ver Firma C. W. E, O in N E Staatsbetriebe, in losere Fassung zum Staate bätte gebrabt werden | L C L n veennien S 2 y Di ——— aujen a. Harz, wird hiermit für den Bezirk des unterzeich- tsen, wie es dur die Form I Ét; olliBaft mal fet C a s E a : A E 2 i: L 4 : b , i L Der A Dau [( il a: Dar, W I L Wt y d oel mussen, wte est VUTA) DIe ¿Forum d ( 1 l mog let. A bt o G C 5 Sache und von den Forderungen, für| Breslau, den 3, Juli 1924. Co. mit beshränkter Haftung, Auf dem | Profurist Hermann Wiesener in Holz- | Pillkallen. 31621] neten Vberbergamts zum Gebrauch in den der Aufsicht der | Bei der Manufaktur sei aber aus Griiden der Grhaltuna des | poln unr Nab i Liner iten D E ; « y N Nag ' o +7 el Anno SNITA No h Ö S) T En Ur elo pre C V N fo M vam R n 8 d A N Lat E E C e E « h & ¿ x, S M E E N Ee E C : s ® rig R A um UUSOTLU 1eDrach)i ZM ein 1d re e e welche fie aus der Sache abgetonderte Be- Das Amtsaericht. Sande 1, durch Beschluß vom 27. Mai minden if als Geschäfisßaufsihtsperson , Ueber M Bermöge1 S S Bergbehörde unterstehenden Betrieben das nachstehend bezeih- | Kunstcharakters des Instituts von der Umwandlung «lllen- | figvag fei er vom Minister tann sebr EPLAt t worden 5 dieser F : ) V ADANY oto P} MMartRAn - P 4 „VT 4 4) A ) (7 3 \\ 1 ee. 5 T En A Ce L L L L co ¿ B î L751 V b . b -- Ll y v M L dd, L L frieì igung in An}pruch nehmen, dem Kons- s S C E 1924 angeordnete ( N [hä/tSau} ht s wird bestellt. 7 E ( ustav ch2 ierutscch in „PUl Ab E res nete undmittel zugelassen: ge!ell}chaft abgesehen Worden. N I der Porzellanmanufaktur [Cn Jae on (l tebein râten aef rohen die gehalten we den “ollen kur8verwalter bis zum 23. Juli 1924 An- | Brilon. [31595] | gemäß Artikel II U 1 Saß 3 in} Holzminden, den 7. Juli 1924 heute die Geschäftsaufsiht zur Abwendung ‘ezcinung des Zündmittels: nah der Nevolution fortgeseßt Streitigkeiten zu s{lichten ließli ) r Zeuge ein Schreiben bekommen, in“ dem (P r : korhind î 8 O [ e er N L t Ei % ) E o Aa ne o 10 C AEl( ] 9 Mom e189: A - A c » R S G _— Gy Ta 744 7 c D-UG OCTCeIDE YeEL Omen, n e ¿eige zu magen Ueber da9 Vermögen des Konsumvereins Verbindung mit F 90 Abs. 3 D Das Amtsgericht, des Konkurses angeordnet. Ler Uh G S erheb Brie Hnlder gewe]en; Herr Gohlke habe oft das Amt des SMlichters spielen ibm seine Entlassung S die for ina nitaeteite Use ois çÇ D ck Ï ( I a T Ala Ä T pr Morgrhn 1 2117 Y Nderu?t » Hes Es F [u wir (LU/Cli 930 V1 3 4 ä . n e - o ( o blos QHI  8 tb G 3 E i E l dres 14 l N o E Al I[VLL I Ic L 1 Ge T Amtsgericht Stuttgart. IL. Brilon und Umgegend eingetragene Ge- | der Berordnung zur Aenderung der Ge aen I muühjen. Später habe dieser Ziekursh in der Leitung der Manufc Dienstwohnung zu räumen. Schon am nächsten Tage der Eröffnung

mitgeteilt, einen neuen ; ind Ver»

è 4 ) l iebA nit Jeeig

reslau, [31593] Der Geschäftsaufsichtéverordnung vom HDohenltmbura den 17 4 Durch Beschluß vom 5. Juni d. J. 14 íSuni 1924 (RN.-G.-Bl, 1 S. 641) ; s Ola Veber den Kaufmann Samuel Litbwac / zur Abwendung des Konkurses die Ge- | aufgehoben. S aus Ortelsburg, Markt 42 wird zur Abs D 0 i feine Beratungen ü rener Ie v schäftsaufsiht über das Vermögen de Hamburg, 2. Juli 1924. Holzminden. [31604] | wendung des Konkurses Geschäftsaufsichb S e eit der Porzellanmanufaktur Der frühere Handels- | «atte, E N A Se D VERE Sf RAER E A A I fr Kaufmanns Friedrih Steinmeß Das Amtsgericht Veber das Vermögen der Firma | angeordnet. Der Kaufmann Jsidor Mendel minister Fischbeck äußerte ic dem bri@tenbüro des Vereins | kerl Qn E E e aUmE 6 D ECELS Breslau, Schmiedebrücke 31 angeord! ———————- Fr Schreiber & Co., Fnbaber Kauf- von hier wird Zur Auf ichtäper}on bestellt Bescheid über die 3 ula ssung von Und mitteln. deutsc eitunasverle Jer 1e 18 eriter Zeuae dabiî bun l A f S T. L A N ¿e : E T Is E ‘der Anst bia: ent 4 «N t) } i 3 i Ï E T Î t l C4 VLIRLUI 1iClio 4414195 LCT, C C VEL «il (GCIUC ,

2 4} U 1

l

1 | | | î | l 1 î l

j

S 102 Ab 134 e jowie | 2 No, 2/24 L

j

pflichtung auterlegt, von dem Besiße der | Schweidniber Str, 15. 42 Nn, 76/24. | haft in Firma Solbisky, Ahrendt & | die Geschaftsaufsiht angeordnet. te 1

f [ 14 unt E E revifor Matteoschat in Pillfal b) Herstellungêsort: Nordhausen a. Harz S _ senschaf it beschr Haftpflic hâftsaufsihtéverordnung vom 14, Juni | Winckenburg S 1605] | zur Aufsichtsperson ernannt ) elunggort: Nordha! a. arz. : j bgelöst; Bedenken über die Cignuna des Herrn Goblke soilen h E Ju N a! 2a nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht | [chä| CYTEDI unga _ O indenburg, O. S, [31605 | zur 1 ernan C A, R R Ca Qi antiFaïa avgetoil;, Dedenten über die Gignung des Herrn Gohlfke seien ibn ( Gs Mies. t O S En d

ALRLROMANL N: BOMS 31586] Bri ird nah Anhör der | 1924 (N.-G.-Vl, T S. 641) aufgehoben. Ueber das Geschäft de Firma | Pillkallen, den 8. Juli 1924 c) Beschaffenheit und Wirkungsweise des Zündmittels: Minister) nit gekommen. Schon in Wein Vabe er Mo Ea a, [res Ministers let Dr Schnetder in }ein Dienstzimmer gekommen

aden e, Ce S. ú 00] Au X cilon Wird nach Anhörung DET S N 9 Gurt 1094 y O A G D A Vel E der Ld) ma c , 5 {2 Lf 5n einer Papphülse von 95— 100 mm Länae und i LET) nic : gelommen. hon m elmar ave er die G rage Ps und babe ich als Nachtolger vorgestellt Bér téirde Babe diefe

Ueber das Vermögen des Handelsmanneës Handelskammer heute am 8. Juli 1924 PAamourg, 4. Juli 1908, N S. Nebel jr. Fnhaber Samuel Benger Amtsgericht. F 22 Me Dur@itiasser dis än Ls Reißseite \prochen, ob ein Direktor zu berufen sei. Herr Gohlke fei nah dem cnaètüker alle L 20A E evotaelioben, 2 f, ul Einteuck c N ey 6 N « , C Ae P Apr - : nin) l, y E) R eo Cs {C e C s N G M i a U en C t y zie s Ga M11 C e R A ga Ï S S Es E B UL X í ! Y 10 olche! ¿ind C Kurt Zimmermann in Waldeaburg-Alt- | die Geschäftsaufsicht anaeordnet, weil be- Vas Amtsgericht in Hindenburg, V, S., ist die Geschäfls- N A durds ¿its Metallklemme flacgedrüt ist, befindet sich Kapp-Putsch in Frage gekommen; er habe sich zweifellos Verdienste | Dr Schneider gemadt hätten daß ihn vaas Sis eaen in dais wasser ist am 8. Juli 1924 der Konkurs | stimmt zu erwarten ist, daß durch sie ein E Sis ___ „laufsiht angeordnet und zur Aufsichts- | PVössneck. : LOLOZA S O L I DA erworben. Nach der Entlassung des Herrn Gohlke lei dieter an ihn | Auge Nane Später bab L Ane I REE Ey M

Sh N - R ; M x ; Vg Hn hte | Hamburg i R R Mani Ri , Veber das Vermögen der Firma ein auf einem gewellten Draht aufgefädeltes, mit Zünd- | 75, T Ca b E 4 Do el d c Augen standen. Später habe er erfahren, daß Dr. Schneider der eröffnet. Verwalter: Bürgermeister i. N. | Konkurs abgewendet wird. Als Ausfsichts- E E m L R ! } person der Kaufmann adolf „Richter „n Weg l S C “Di k E iv auf faß versehenes Hüthen. Die Zündung erfolgt dur t Liner) berangetreten, um Beschwerde über die Entlassung zu sozialistischen Par!ei angehôöre und daß er na seiner Norbildung Hört Í R 0 D, affe Wns ) in o Q Fm F; q) C UDEL as Oermogen DET PTTE arma G. Heilborn in Mndenburag, V.S., See L 4 « ln Popyned VI C I 3 ] rjehenes D! i ï Z un; f ( ( h Ff fei, Abe Beatit Sp t A y ? R E L e | / og i n Par! | ( j 0 ; )

O. T S Erste iee E aurmann Grvuann au Handelsgesellshaft in Firma Jult bestellt worden. 4. Nn, 5 11 E Antrag heute die Geschäftsaufsiht an- l'urzes, fräftiges Ziehen an dem Neißdraht , der mit | «wandt “n aufm änmifes Been Rai L O S O NOLO als Kausmann, nicht E technischer Fachmann zu betrachten il l 8 ¿ * VEU î Jt F n i ; : ; S E sf A S J B V LUT H, Ae i Q S Ï a fo x E LLCA e “E otnor Fl otno; ç f als Hank ck §5 »l p ¿C4 T P E A 2 Saal Gy TL d ; as D, s sei. Hierauf vertaate h der UMnterfudbunaßaut Gut uf Men Sf Gläubigerverla l dén 6, A t Das Amtsgericht Brilon Co. Landwehrdamm 1811 durch Be- Hindenburg, O. S., den 4, Juli 1924. | geordnet. Als Geschäftsaufsichtsperson ist einer kleinen Pappscheibe als Handhabe versehen ist. niflige Giundfäge gerèlat! er Vabe aud, Lei ber Unia & se Ç 1 ; : f ai 1uf Dienatig: Aaud!gerberlammlung den 6. Zuguf Ö { . Mi ) 10. Mai 194 eordnete : F S bh i X Ç Nj ‘steher Gus Langaguth T anathal 96 Nuni 192 x A ae gezelgl, ( / ) Vel de nivandlung der 7 Ubr. 1924 Bormittags 10 Uhr. Allgemeiner Ls E A E bi A ne Arti, [1] Amtsgericht, Herr Bürovorsteher Gustav Langguth in Clausthal, den 26. Juni 1924. Pêanufaktur Gutes leisten können, Wertheim habe die Porzellan-

- Ye)chaftsausiicht wird acmäß Artlike S

Prüfungetermin den E August 1924, | Buchen, 31178] Ab). 1 Sah 3 in Verbindung mit § 68 | x y : E [31606] “Por F p A 1094 08 Preußisches Oberbergamt. A n E, s habe er (der L Nen, ; L §)2 N R ( ; ae r « E C U Li 20322 G 100 D Be E E d, I e aeaen tine 21811110 (ck f 1 orflArtso ç af » Y2ormtttags 10 Ubr. Dffener Arrest mit er s Aftienge\ell\cch: D R T S D S R B Cn. O P e e Ad: N 9r . er gegenwarlige Handelsmintiler Stertng erklärte, Aussagen

itttagé \ Veber die Fahrzeua Aktiengesellschaft Ab}, 3 Ziffer 2 der Verordnung zur Ueber das Bermögen der Firma Paul Thür. Amtsgericht, 11. GHornhardt. C / ag

Anzeigefrist bis zum 6. August 1924. Hainstadt in Hainstadt ist heute die Ge- | #2! 2 4 E R a i C Germogen de Va erst mit Genehmigung des Staatsministeriums machen zu können; Gesundheitêwesen, Tierkragukhzeiten und Absperrungs- Amtsgericht Waldenburg, den 8. Juli 1924. schäft8aufsiht angeordnet worden. Zur a TaA A I T e t Me E Ae O Roten ait C C GE E ' 7318061 L : E S daher wurde, von der heutigen Vernehmung dieses Zeugen abge!ehen. maßszregelu. E 017.951 | Aufsihtsperson wurde Kaufmann Th. | Ung 20m 2, Ö E A 10 Si Bescheid über die Zulassung von Zündmitteln Staatssekretär Dönhoff äußerte sih zunächst über die Frage : : L Weener. O ton i Wallblitit ertannt S. _ 641) aufgehoben, a Abwendung des Konkurses angeordnet. | Geschäftsaufsicht wurde je am 10. Juni : M S : E der Abberufung des Direktors Gohlke. Erst Mitte April Dem Neichögesundheitsamt ist der Ausbruch der Mauls« lleber das Vermögen des Kaufmanns Ernst | “Buchen, den 7 Juli 194 Hamburg, 2, Juli 1924. Ur Aufsichisperson wird ter Nechts- | 1924 angeordnet bezüglich Der Firmen: Das “HZündmittel Sicherheits-Zündschnuranzünder | 1923 habe Minister Siering ihm sowie dem Mini- | und Klauenseuche vom S(hlachtviehhofe in Dresden am A 7 , Das Amtsgericht. anwalt HaarsUcck in Wiktingen bestellt. 9 Schwarzwald Oa I der R. Linke Spandauer Zünderwerke Gesellschaft m. beschr. } sterialdirektor von Seefeld mitgeteilt, daß ein anderer | 10. Juli 1924 gemeldet worden. S r907671| Amibgericht Ifenhagen, 9, 7, 1924. | Nadio und Fernmeldetechnik in Schwen- Haftung in Spandau, wird hiermit für den Bezirk des unter- } Direktor berufen werden solle, da er Herrn Gohlke als alten „rg | Hamburg. [30767] ————— ningen a. N, Aufsichtsperson: Bezirk§ S g de: , ; 0 : Beamteu für die Umstellung nicht füc geeignet halte. Von Weener Anmeldefrist bis 10. August d. F, | Charlottenburg, Ä (81991) _Die über das Vermögen der offenen | Kaukehmen. [31607] | notar Dokkenwadel in Schwenningen geichneten Oberbergamts zum Gebrauch in den der Aufsicht der Dr. Sgsneider habe er E in sehr späten abi i gófdrt Críte Gläubigervertammlung am 28. Juli | Die zur Abwenduna des Konkurses über Handelsgesellschaft in Firma Bohr & | Ueber die Firma Hensel und Dregenuz|a. N : Vergbehörden unterstehenden Betrieben zugelassen. nachdem die Sache perfekt war. Wegen des Vertrags\chlusses d. J, 91 Uhr Vormittags, Allgemeiner des Bermogen, der , Gebrüder I: Co. Rödingsmarkt (3, durh Beschluß | in Kaukehmen, Inhaber: Max Hensel und b) Heinrich Ketterer L Co. G. m. A. Nähere Merkmale des Zündmittels : sei er amtlich “nit gefragt worden. Gegen die Nicht- Berlin, den 14. Juli 1924 Prüfungstermin am 20. August d. J., | Selellschaft mit ge ATEN O U, vom 19. Mai 1924 angeordnete Ge- | Ernst Dregenus, ist die Geschaftsaufsicht | b. H, in Schwenningen a. N. Ausfsichts- | Heristellende Firma: R. Linke Spandauer Zünderwerke, | orientierung habe er dem Minister seine ernstesten Bedenken C, 95 Uhr Vormittags. Offener Arrest mit Ghar ottenburg, „FonigAved M23, an- schäftsaufsicht wird gemäß Artikel II angeordnet. Der Kaufmann Ernst Node | person: Karl Geier, Vorstand der ÎN Gesu. b: Hi, ausgedrüdckt, da gerade die Dinge bei der Manufaktur außer- Die Medcklenburg-Strelißsche Hypotheken Anzeigelrist bis zum 25. Zuli d. J. APOTENELE, ( veschôftsaufsicht wird auf- b 1 Saß 3 in Verbindung mit § 66 | in Kaukehmen is als Aufsihtsperson dustrie- & „Handels - Treuhand G. m, - Siß der Firma : Spandau, L ordentlih schwierig lagen, die Erhaltung des Kunstcharakters | Bank in Neustreliß {ließt das Geschäftsjahr 1923 mit einem Weener, 9. Iuli 1924. C E M N B f ber Abj. 3 Differ 2 der Verordnung zur | bestellt. S b, H. n Villingen, Baden. H « ‘Perstellungsort: Fabriken in Spandau und Cladow, des Instituts sehr wesentlih war und er selbst als | Uebershuß von 112 039,19 Billionen Mark, der auf neue Hechnung Amtsgericht. A E S Tol 2h der | Aenderung der „Geschäftsaufsichtsverord- Kaukehmen, den 8. Juli 1924, Rottweil, den 0. Juli 1924. - Bezeichnung des Zündmittels: Sicherheits-Zündshnuren- | früherer Direktor der Manufaktur die Dinge genau kannte. | vorgetragen werden soll, Cine Dividende wird mithin nicht verteilt. B. D. vom É ¿A 1 T Moe Ling vom 14 Junt 1924 M Sl. 1 Das Amtsgericht, Württ. Amtsgericht. __ zünder, E : , In der Frage der Umstellung sei mit zwei Konzernen verhandelt | Nach dem Geschäftsbericht betrugen die Hypotbekendarlehen 9 133 849 4 Antraa auf Eröffnuna des Vergleichs- S. 641) aufgehoben. —— t ———————— ran dal . Chemische Zufammensezung (Beschaffenheit) : worden, mit Rosenthal und mit Arnold, ohne daß cin Abschluß | (gegen 12329 296 .4 im Jahre 1922), davon 8 914 400 4 Pfand- Arnsberg. j [31542) | verfahrens eingereiht noch nachgewiesen Hamburg, 2. Juli 1924. Laaplhe, : [31608] | Zwenkau. S 31623] Papphülfe von 65 mm Unge und 6 mm innerem erzielt worden wäre. Ministerialdirektor von Seefeld sagte als | briefhypotheken und 219 449 4 freie Hypotheken, der Pfandbriefa Ju dem Koukursverfahren über das | hat, dak die Mehrzahl der im Sinne Das Amtsgericht. __ Veber das Vermögen der Wittgen-| Ueber die Firma Wilhelm Merzky Durchmesser ; uaten durch Heftklanuner vers{lossen, oben Zeuge aus, daß Minister Siering die Absicht der Umstellung der | Umlauf 8 700 000 .4 (10 401 000 4 im Jahre 1922), und zwar an Vermögen des Allgemeinen Konsum- | der Vorschriften über den Ziwangs- ———— “anno | [einish-Rheinischen Holzwerke Schneider, | in Nüssen ist am 4. Juli 1924 gem. de mit eingeklebtem, diunwandigem, konisch verengtem Manufaktur bei der Beratung des Haushalts für 1923 im Haupt- | 4 */oigen Pfandbriefen 7 338 600 4, an 3F °/gigen 1 361 400 .. vereins für Arnbbergund Umgegend e. G. | veraleich beteiligten Gläubiaer der Ver- | amburg. [30768] | Müller u. Cie. in Feudingen wird heute, Bekanntmachung vom 14, Dezember 1916 Pappröhrchen von 10 7mm Länge zur Aufnahme der auss{chuß mitgeteilt habe; wann der Zeuge zuerst den Namen des Nach dem Jahresbericht der Schlesischen Dampfers, m. b. H. ist zur Prüfung der nachträg- | längecung der Frist zur Einreichung des | Die übec das Vermögen des Kauf- | am 23. Mai 1924, Mittags 12% Uhr, die | (N.-G.-Bl. S. 1363) in der Safsung Zündschnur versehen ; mit Längs|hnitt von etwa 20mm | Dr. Schneider gehört habe wisse er nicht mehr Erst als es | Compagnie-Berliner Lloyd hat die Gesellschaft einen Teil lich angemeldeten Forderungen Termin auj | Antrages zugestimmt hat. manns Arthur August Borrmann, | Geschäftsaufsicht eröffnet. Der Mechts- | der Verordnunaen vom 8, Februar 192 Länge zur Entgasung. Zündhüthen aus dünnem ih um Zahlung der Be üge des Dr. Schneider ‘gehandelt babe, de laut Westi mungen des Versailler Difktats die T ho den 1. August 1924, Vormittags 11 Uhr Gharsottenburg, den 1. Juli 1924, alleinigen Inhabers der Firma Aug. | anwalt und Notar Dr. v. Sigsfeld, | (R.-G.-Bl. 1 S. 51) und vom 14. Junt Messin blech. Wellen{örmi bo i i Nt}, n A | ; Len Mee e E E S ae S aut A A g ' ( V E, E et S ¿Firm ug l T. U geld, | (9 ien 7 ANO i . gte. / g gebogener Neibdraht mit abe der Minister die Unterlagen gegeben. Der Vertrag sei | Slowakei abgegebenen Tonnage und Pferdestärke im verflossenen vor dem Amtsgericht hier anberaumt. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. | Borrmann & Co. Ffflandstr. 77, | Laaphe, wird zur Aufsichtsperson ernannt. | 1924 (R.-G.-Bl. 1 S. 641) anderweit ringfömiger Schlaufe zur Betätigung. abgeschlossen worden, obne daß er (Zeuge) gehört wordêtn sei. Er | Fahre dur Ankauf von Fahrzeugen und durch Verlängerung einer Arnsberg, den 27. Juni 1924. Abt. 40. Wohnung: Neu Mahlstedt, Schiller-} Laaphe, den 23. Mai 1924. ie Geschäftsaufsich angeordnet worden. B) Vetwendungsbereih: Gesamter Bergbau des Vberbergamtsbezirks | habe als amtlicher Vorgeseßter einen N infen Eindruck von der röken An: ahl von Kühnen anf 66 tos wieder ewönittei und hofft, Das Amtsgericht. Char] E e 31598 Jae 9, Ms Es ak Erg 20 Amtsgericht. n S R onten I Seis Dortmund. Leitung des Direktors Gohlke gehabt, von seiten der Arbeit- dur weitere Einstellung von Schiffen im laufenden Jahre ihre A Le E arr » . DL0t 224 Canaecordne Ne 3 —————_———— Kc n C WVUltciman 1 M M0 4 c Ï : ce ! a . R 2 - : i e e E Magdewund. [31139] g eas. Las A es arts U s Wm E as Li ra16001 | Q i A E O Zwenkau, s Dortmund, den 8. Juli 1924. nehmerschaft sei im Gegensa zu früher keine einzige | Flotte auf die alte Höhe zu bringen. Zu diesen Zwecken wurde das Der Be1ichiuß des unterzeihneten Ge- | über das Vermögen des Kaufmanns lia mit § 66 Abs, 3 Ziffer 2 der Die dur Beschluß vom 9. Mai 1924 Amtsgericht Zwenkau. Preußisches Oberbergamt. T pu Snflatioi Sebr flug B cane N eus in Ede N e “Beribtdiab 912 660 Tonne egen rihts, betresfend Eröffnung des Konkurs- | Friedrich BrettsGneider in Berlin- | Verordnung gur Aenderung der Geschäfts- | über den Schokoladengeschäftsinhaber Otto ————- Overt hun. angelegt. Gewundert babe \ih Jonas Ter die Döbe des Ges 844 164 ‘Toanen in (Sake 1992. Ba ReBnunasabs@luf creidé

Mm ama E T halts des Dr. Schneider, das über den Haushalt hinausging. * einen Ueberschuß von 81 284,31 Billionen Mark, der nah Abzug von

Nützmann in Weener ist am 9. Juli 1924, Bad. Amtsgericht Nachmittags 44 Uhr, der Konkurs eröffnet. R Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Bruns fn

Daudel und Gewerbe,

au i fi é à nta ai Did A e mi Bt Gia: via ia ia B s dir i D wr