1924 / 166 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

DORNDTI T RN S 11 f 5 R F 5 eon ( ( 5 j f EBictereld [32575 [ Wilhelm vau Aekeren n Gelsenkirßen \ amburg. L : : [32602 [3 Mir tten, ü ber das Be rmda M der ffe da die Schuldne rin bis zum Ablauf etnes Ole Ne) b] G vort d ult 1924 Mil utbebung der Geschäncau!sicht | er das Vermögén der offenen | nannten -Genossenschat! die cbâtté- | Monats leit dec Anordnung ein Antrag Url Dey. T s A _ ai I S blosser worden, weil die Mebuabl der | dea eell haît tin Firma Schuly Ä j auicht zur Abtvend ung des Siutigies ans- au Gröffnung des Vergleichs verfahrens die über das Bermögen Der N Sins ee M, ften über | Führ)en Banfkge|\chä!t Speeiéo1t 17, | geordnet Jechtéanwalt Nuegenberg in | nicht eingereidt bat hoff und Czaia tin Bieleield, ( Tae O E A eR 4% | teili ' nl R L A N Beichluß vom 16. April 1924 an- |Olpe Kurfürstenstraße, ist zur Geschäfts- | Stettin, den 9. Suli 1924. fürstenstraße 64, am 30. Juni 1924 an- | NPSDLLY L DUISERLYEN A Gala it wb deme Gu R R A bestellt Amtsgericht. Abt. 6 geordnete Gelchästéautcht mangels 01 H | Artifel 11 Abs. 1 €© n Verbindung | Olpe, den 19. Juli 1924 : A E ra9a Ÿ nungsmäßigen Antrags aut Gröffnung des S 4 qa wis B 6 A S Ea E Bund i 6 A richt Stettin. : E [32629] & Bergleichéverfahrene nah Fri uf aufs: | Tenfirhen, 9. Juli A E A | P Die Ge1chättsau¡siht über die offene ¿ehoben Amt3aërit Bieolotold. | as Amt [O ENNELUNA De S a a N, r | GSnabrück. 2019) | Handelsgesellshaft Kumrow & Dohrs zu 0e ti Ot | i ordnun om l L. unt 1924 n. Bi. 1 | Neber die f cktettin, Arndtstraße 40 wird aufgehoben, EEdC 00a, Bez. L r ddes do [32577] | Gerusbach, Murg N | tracht“ Osn | da die Schuldnerin bis zum Ablauf eines lu Antrag d( dubmacdbermeisteré Auf Antra des (0° ambur D s N ] [m in Monats feit der Anordnung einen Antrag l hubwat icl Kämpfe in | l l ma S 2 Oi 192 117 Crôffnung des Vergleichsverfahrens Borna, Maztt 19, wird über ihn die | S Fe Gern! | Hamburg. [32605) | der Borstan | nicht eingereicht hat. v 4 Tf p v 1 I C 4 f j L e Cx : QGDA (Ge'chäf t zur ÄÜbwendung ? M 01 ( A Hie Geichattéauticht t angeordnet über | fel [ Stettin, den 9. Juli 1924, v s z Q k f L} í fur}es ! rdnet {ulte} on | weni n P : Ñredon ? Abt. A 3 g 2 | i 1 o —-— m 2 } r Vrtéêricdl j dt mm Bt | N angs | l A ler N 1 1 irma | 1924 Nachmitt | Stuttea 32630] y Lt J h " | Ei "i | DERLLG Ag {940 bett | 4 L411 t Non Ti af l utt 1 C1 U A T; 8e A taa DA, g J den 10. Iuli 1924 | Karlérube, Kaite1st1 { 1c 8Pt r. Vogler, | Jeordnei ) | b N ine und Mi léabrifanien D L T ; KAR j uts E | des Schretnermeisteró nd Védve {abritc Amtsgericht | WeTnSDacD, Cen U | N | Bücherrevif HDeinTIid eder l E Ga E V rats l | ) f i i s1 | izael Henne în Stutt art, Uugus]tene J | Bad. Amts 10. Sult 1924 | brü, Gollegienwall 19, bestellt A, E / A J P O S N c ; p i 2571] | lmtsgerit IN )/24 , Ut n Jtichteinreich ung eines Der Bezugspreis beträgt monatlich 3,— Goldmark freibl Anzeigenpreis für den Raum A R E°GV AN n : H ) y Q Vet f ‘ag C L oi ¿jpalte heitszeile L,— Goldvmarf freibleibend of j & Wit at dde | | S Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den einer 9 gejpaltenen Einkteitszeile ! 7 Dn Dari lgen Tai E g ( (1 remerba il ) j | U C, E ven Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die einer 3 gespaltenen ads deb B is Ms reibleiben s Ke Ae l l l DUTO 9 S A 2 E Geschäftsstelle SW. 483 Wilhelmstraße Nr. S2. , 2 angzelgen n C : : : / Ol i P zult ; Lor : ; die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers 1 of ( ta l di d Ï Einzelne Nummern kosten 0,30 Goldmark. Ie 8. Wilhel: reu ( j f Mt icht zur Wi i N | ; Fernsprecher: Zentrum 1573 Berlin SV/. 48, Wilhelmstraße Nr. 832, 1 l i 1 od 4 N A valt Adolf | auf | . UTTi a E A } E E f T | roNnung Di erg etmeverfahrens | Sauer in Hecingen als Aufsicht person | M oa I er ( 4 i V1 1 M DOT { 071 ofe ten rift n 4 f L \ 4 s j t 31] 0 c y C4 4 | i i gei l | ( Yauunters \ ! 4 l 1 l L 2 [J e. p D ‘Bene ae A A A tegericht | | 1924 Ir. 16G. Reichsbantgirokonto. Berlin, Mittwoch, den 16. Fuli, Abends. Poftsczecktonto: Berlin 41821. NB fk va ai B est ) | S U E ÏR C | chäfts i i p s a imer x i | l y ns as s, : wurde Einzel der einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages { ( l (Geschäft Dunab Bde Zinzelinummern oDer einzelne Lage geg ( - 2 ( H i S ) 1 G V 4 / ¿ - - O o L Y baftöautsidit i A, | Ó einschließlich des Portos abgegeben. ( {l / l ( 4/4 I l l Im 4 Pag | L u N [ l b ia 1 Li | U ièr einen U! m In ein( iht worde E M M E) a Ea « [ | n ï ) l Het D l Q 14 T } 111 ( icht ol | t S E ilt 1924 | | teklichet \ nicht | T4 A A Gar] if e lin l l bert le! a | r29R/291 ae } E: a 13 ZUnT8g i [ t (arlsru en 11 ¡Li )24 1 d e hege 40 [32632] i : S q e E n 7. Sult 19 | Gori taa Da O25 i leber das Vermögen des Kaufm N Inhalt des amtlichen Teiles; i Lond gemäß ters Ÿ | n 4 2 C in Rormbdttt Dit (Bes ; 1% Y! (Hosfekes werts q i Cure. L l 11 ! l al 2 tto Fischer in Wormdil U ee c S ? i : IET UL ICICHE 4] Ç / \ | ) l | \chäftsaufsicht angeordnet Als Aufsichts» Deutsches Reich, O DEL “welien j beständia e et n "9 1 } 9 L l nl 1 1 N j dn Ot 0 / G i : | A j ha D *, | ì | perjon wird ber Vir ttor D el “ai ml ändischen Ernennungen e 11 93 N(ZB[. I | (SB[_ ] S iR9 G ) n: 2 mer&äDor! (elt \ i T UD( vU9 DCI ber as N 1 Ir und 1anD-Z11TengeleuTcal ( i / N | j i E \ 7. Mai 1924 an; net ( l rma V ratfi|ch in fanten Kar! | i itt, (gert, bestellt. Verordnung über Verzugszuschläge. ; ( ner C trà 1d { ige! ( ( l | l mat f 10 MINCL g A | L) E ult ¡924 è i “i z E e ; TELTEEL I f ft l T n 4 ; E QUIREDEREN, ) j ftaaufsièt eld E Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis. O | : j E T: 11 r ( ) f f l 1 1 1e y ICDT « H S S - q p 111 t B A R E ars 1 its ) C A Belt anni machung, betreffend Zulassung eines Systems [t ) )} ! 4 (T A 4 2 ( 4 } y T6t E I ZME L V S 4 , És A L Es 5 E Ï d ia T y y x Lf 2 e | 1 S j Di s iri Hes | Elet ktrizitätszählern in ein beglaubigungsfähige item o if n | l l | bret b des ! l 1n1 110 D CIeBitd M A Ein 1 aft | 7E A iTî 1 11 ; 3 Î | | [ l l L leng Yast La L S Ad G G y e bi 40 | gereicht hat E | p1 arn 8, Tarif- und d ahrplan- g E E ongung und Brauntweinuz Sas f Fü, E Se Gdeh L 1924 4 | im Vionat «unt 192 ( izt D so ¡1 i ; 4 t i / ¡ rbnet iber l ett m6 r tchtsg l De 7 [1 j nd De G Mac T Unge f er B - 1TT li 1 F i s; C.) i Ó : ) ROGEAG i: | Y Hari er (ausmann j oa Preuzen. H : Gut : v 1 L 1nd 9 Ea R »ARIM I Z h j J ü E i O e 4 L + 131 N Che rgl Plauen, Hoter | Eitendaßnen. S s e l irheum r in Goburg. | O Veai 1924 | e G sicht8person | : : Ernennungen und sonstige Personalveränderungen Ea T Y : t 65 it e bestellt Bücber- | » Fe! Udcter- | 5 1 | Ó Í [32562] f Ci ; E E : 4 1 - ¿s A | hof it i ) s : G D es f 171 mde Uber VBorloth ina Des (T itfeianunasre DÍS. : 1 tei! o Tischer in burg | 1 maß Abj. 3 | Q J N, )24 | Durchfuh )rausunahmetarif S. D. Nr. L : Url A H O E CIOISNURg Sry: i e i t l 9 1924 tsgericht | chung über die Ge- | Ti | 2 E t 7 | Petit Gültigkeit vom 19. Juli 1924 an J8Sverbot | I | x is | / î P Ua DCI l i l { ( | E Wn otE ] j G C AOHT raa j E Ó E : ; 6 S rf L {0 G t111 1898, Dot 4 D) { i) en, da der Ou ldner | Firma Nadto Nundfu N | Auen, v Oi. i { wird die Grenzübergangé}tation Et rébach tber Die Zulassung von ZUndmittk [n : r B Î i; H 4 Ui L _ 0 \ : I / s na Hart- | ( nung des Ber- | Leipzig, Grimmaischer | Vie Weschast l | i1 | es oben genannten® i g i L i m nd D i Meayeinhel it das ftolgende n Den PT J il T \ , T | Î x 11 adet Pr Tal fw narofi- | halh der aetelichen | Geschäfts autficht | Di Loniur]es l l | La | em i LELTETi i ie i! ung Ll I L ZITDAIN CNMToOl 2 | C4 s e ac Le Q L j j / E ha1 l rslen, ist am 5. Juni | ; E | gemaß arl ; S000 E ò| | L A e O A I O N k ] (ichei | e- | A a t cia ( J 2A eschäftsauffihtsverordnung vom |" j Z 1 É \ haf aut l (14 ] ordne! uni | : Amtég rit ) Mf | T4 1 q] 1 E c n uf | | n i - Det n 11 Pan 1 l in ch4 )TFTEN | : if | î “l j { | J \ r ® S ì ck Ls (i cteperlon beltelll worden | Gotha | E 16 l: E L En lich D 6 | / s E Hl bell d ul L | | MeRe DA 1 V )CYNIDAaen l | L d a IT A , 1güüt eriart}, Heft C 48 et L Le 2a De | | L i ) l 2 / [ 2 Amt l) B H Gef tterí s | R t (Ausnah1 ne tarife). Ï i | der Ver ] d LI | ie Beschr ( d U N [32 Mit Gültigkeit ab 17. Juli 1924 Deutsches Neich, | t Ge A D ; ; i E isseldors Gerresheim. [32585 | S it in Gotha ift am 1 1 Zal 11 LVeri Peri Im Aufnahme von dur (Grft) E Der ist teri rat Freibert El-NÜbe va B \ A [traf 24) C l l r Pat &Germogen des Kaufmanns | At (ber DAU Privatvermögen Det i ' ¡ner C E M, al l (l aug, Brühl Liebergang une PorgeUrbacy S if D t eiden O ck07 ) nh 7 ? D 16 | | 4 PFEIRA * 1 P A P POLA R G Y A j (har attonly A4 1 S Wingariz. Znhaber der Firma Peter | 1x, 7; ftenden Gesellschaft ériedrich | der im Handelsregister eingetragenen Firm Uebergang in U L S E I éb A E M f O j i A : O j E E y N R ( 2 & Sohn in Holthausen bei] Tes der offenen Handels8ge]ellschaft | „Hero“ Fabrik für Motortahrzeuge, Zus und Kierberg Uebergang in U-Z 313 Les R | l, GULDEL, j Cer Pranldeni der Phyyntaltich-Techm}chen ( nail 2 orf, wird beute, am 12. Juli 1924, | Milly N emand in Gotha ist am 11. Juli | behör und Apparate Albe1 Bedburg (Gri) Uebergang a lle e j E R Roi ; N V: Ii tags 11 Uhr, die Ge!chäftsaussicht | 1924 dio Gei häftéaufiht zwecks Ab- | Leipzig-Gohlis, Planißstraße rag | gang und K terberg j n “S pa l zur UAbwen? des Konkur}es angeordnet | wendung des Konkur)e! angeordnet. Als | 11. Juli 1924, Nahm. 2 Uhr, 18 | Neustadt (Saale) 331 Brüh —— ————— s j : S ec Bi R G Ü E E R E TET T Si En D E i i G Zur Geichäfléauffichteperson wird der Ge- 1 tsichtéperson wird der Bücherrevi)or | \chäftéaufsiht angeordnet w R Steinbad n 4. N: Densyaujen, : Be Si P chättsführer Nobert Knops in Benrath | Girsck 6 Fhoil 1 Watha ki ( der Beau fsihtigun L Geschäf führung ] Dt e einbah- Hallenbe rg, Biernau, S N nig U 1nd Ian Cinc bia g im Moi nat Zuni 424. Alfred )üudbeil tn Dia bestellt. gu Î i - l v h N 3H t »veilelit | Sotha. den 11. Xuli 1924. des Schuldne T8 U Der Direktor Arth Ur ch | Grenze und Hiltrup in s N E p 2 Ét ep a Cie tra E Gr ta e ta A M E S Z-W S-A T E E E R; TEONOT mau SRCEMACMEASET- E A EOOESE D E MOERES E G.) M A C Y O TE A MBS T T: A M Olsseldorf-Gerresheim, den 12. Juli 1924. | “Thüringische Amtsgericht. Klarner in L ‘eipzig, Königsplayz 12, be Verga-KFelbra und @llr ih in U eZ , | 2 15 l 18 19 di l L as Amtsgericht : i auttragt | Näheres durch Neichsbah1 tarisanzeiger _— : - i: -oo- om | Grünbere, Wessenmn. | 2001 || Leipzig, der lt 1924 i tona, den 1 Jl l L924 dm conat n Duisburg-Muhro T L929 Neber die Ernst Mey Ebefrau, Marie Das Umté( Abt. IL A Anze 1924 i Entrichtung _QU S en, betreffend Geschä! léau!sicht geb. Börger, zu Nieder Ohmen wurde M. mdwicgsstadt. ( i nnd hergestellf D S über Ma Lm ge 5 n der v i inputte, heut? die Geschäftéaufsicht zur Abwendung Nnaeordnet rourde die Geschä| , TBestdeutsch - Sächsischer Guters : ; D L Z all Wel. tin Duis Ne Tor Dro vet DC8 Ronku8verfal rené angeordnet und als zur N b} Vvendung des Konkurfes t besteht, daß der K j vertchr. Um 19, Juli werden die Q 7 Gejamli due eJamli »chI S Tren o R in l i 0 í m 5 (R 45 Mto 1 4 (9) s E v, î 4 »S 0H Ç x d n 4 5 N6Ÿ d: ps - - ck2 Q ücherre! G ae E Aussichtsperjon der Gutspächter Hesse von | ermögen der Firma Gebr. Menz zel, In- | einkommen mit den G Anllernu ingen fur eintge Oen Nes 2MT ugang D bgan E au! jenen Mag, aus Jener Stellung ais Otterbach bestellt. L baber Baul Men L, in Stein bad) a. W. i werden wird. ck ur 1 \cben (ilenbaÿn lel \chaft er- : usammen U i: E auscht8pe1 en entlasjen. Vi 109 Grünberg, den 9. Juli 1924. Aufsichtsverson: Ingenieur ‘Martin in | der Kaufmann Ludwig Näheres enthält der Berliner ; A L M ; Vutsburg- Ruhrort, den 4. Juli 1924 Hessisches AmtLgericht Niedersaché weren a. Harz. Bismarckslraße 3, beite und Verkehrsanzeiger und unser 2 | s | A ? Has Amtsgericht. 2 JLLeDr Ymtsge ericht Ludwi iasftadt. | Amtte rsanzeiger. | N | F G i rNDANEOI ú T lf [39606] Ad PAR A Je A tritt H E A S Nt J i E El erseld. (32052] | Hagen, Westf. S ; (32613) | Solingen, 32627] en, am 12. Juli 192 Hektoliter Weingetl Vie Geschäftéaulsichten über ‘cas Ver- leber das Vermögen des Fabrikanten | Nagel. , j T T 3eshästsaufsicht ist angeordnet: 1. Ueber | ReihS8babndirettto! E 28 S E E S A ei ? R nd No rfébesfiters 5F Westerwelle Veber das Bermögen der Schw arz! va lder V cid) (TITBCOINGNE TIE QNYECTOUEL. 1e UEVEL | j | | | | | | | | j | | z mögen L. der Firma Wolters & (Co. mnn sund WVergmwe rföl 6 11: cs Tanz D Er VEUL N, V Fo He it N L b. H. t 1gold 16 Vermögen der Firtna Franz I in | A A As all E WY l as L A Ï E a O UIES 2) al | Aa Ga, | S ra ia K Lea N E A - ; A ) 956 Elberfeld, 2. der Firma JInterimport | zu Hagen, alleinigen Znhabers der Firma a n M A A 10. Fult : tr 18 Sl ingen S Zum Auffichtsführer ist bestellt | os Bonner Eisenbahnen. (V 4/9 14 643) 99 122 09 149| 1330 40 649/ 8981| 9476| 5 447 1 704 85: 69 149 14643| | gi 3d Slof 9188| 92 Dal O dL) a aRA Sl (3981 1 H ras Í e O i rfte 7 N Et avn ih 7 Fabrik | (Wi 1 l atn L: U C e Ungen. um Hus 4 | 6E L 01er Win oatin | Il l | j | j | | l Aktiengesell\hast in Elberfeld sind auf | Schrauben-, Mutter E edern-Fabrik | (Württbg) S S Nufsichts- mf G ufma nn und Nechtékonjulent Vtto | Befkfanntinachung. l || l / l | | | : l | Untrag der Schuldner am 8. Juli 1924 | Franz Westerwelle zu Vorhalle, wird die | \häti8auticht angeordnet und 182 uad der taufman! 1 a H efannt 9 st 1924 Vas : : N E UnITaAg DeT C VnET am 0. Jui I4 è G S aci (es A R Gi Geschäfts- | person Bezirksnotar Popp tin Nagold Pes | Daring lun. in Solingen “s L U Mit Gülti gkeit vom 1. ugu erin, dent 1 L. Juli 1924. NeichSmon: opolamt. R: E U ß3mwe ¡let aufgehoben worden. (GBeschästsaufsichk Rel T0 e d las bof itell [t worden. Bermögen des K Bares händlers Arthur erscheint ein Berichtig un gsb latt zum Pers C C0 T {s / G1 S E D D L U A T R A I T pa E E E E T E C S C C C T T C A E us S n an a: E E E: - E M Mgen tet N R 5 R N "Ela 00 N Amtsgericht N gold. Fuchs in Solinge Zum: Aufsichtsführer f | jonen- und Gepätarit, E I, enthaltend A - R R B n D agen 1. 3 s rantsurier ch e “D E n SY i f 1 Ot to H arina e ; Ñ og tL [dz ae üt È : : O - : ; ä D : N tiberTeld. 32989] | * Hagen (Westf.), den 11. Juli 1924. S K ovp [39615] | ist bestellt der 2 techtsfo nulent Vllo Hürint Cintührung des Lichtbildzwanges f Preußen. i O ee Das unterzeichnete Oberbergamt behält ih vor, die Eier A i: N Dagen (XL If J A Nurnberg. un n Spin igen. Itonatss- und Schülermonats farten 2 : : : ü J es Lt s O R R E Geschästsaufsicht liber das Ber- Das Amtsgericht. Das Amtsgericht Nürnberg hat unterm Amtsgeri it Solin gen, Ÿ. Zuli 1924. | Gi NA hèr 16fun It erteilen die Sk ati ionen No m M Tit st i S 8 4 f i S Aae F s Meine B erbo tsve rfüg ung vom 95. Juni 1924 (Nr. 157 | M S ind a bzuändern oder zu eraanzen, mögen der Us Schwanenkelle A A Hamburg. [32603] | 10. Juli 1924 die Geschäftsaufsicht über A A T lo ois N NRerfehrsbüro in: Köln, Ubterz Grund des G vom 11 “uni 1874 (Gesebsamml (221) des Reichs- und Staatsanzeigers), betrifs niht die Monats- | Halle, Saale, den 28. Juni 1924. Tills in Elberfeld ist am 8. Juli 192 E E R ie Geschäftsführung der Firma Nudel | Stettin. i ; HEO 98 N A ELRES “4 E [CBInNMi. Q. 42 chrift Dez Rundschau“ in V Ó N | q oa Si nt auf Antrag des Schuldners aufgehoben Die liber das Vermö E u E g Co V an ffonmma imditge}ellshaft in Die Geschäftsaufsicht über die offene ring n : 19. Zuli 1924 das Necht verliehen, das zur Anlegung eines Friedhofs in rif u N M inm erlin, sondern a N s | 151 8 rberaamt ' % »y \ 6 C : « R c 7 : - T Ÿ q _ S fe Coln Den 12 7SU D d j 4 e c E : p I (ck14 « L E b i 1 G « s \ 5 » L 4 E )er 4 Y ! worden i | manns Herbert heodor : ‘ugen Üeinioe Ür Königstraße 63, auf Antrag der D ia Rleps & telle 6 fu Loni, Die Direktton dem Stadtteil Schinkel der Stadt Osnabrück erforderliche |{Yr1i}t 1 gf eul]c E un dihau’, Deraus3ge ¡LEV |j G A R T D Ex it E Zul 1 autgehoben. Stettin, Kirchplaß 4, wird aufgehoben, | a dei Grundeigentum, nämlich | Herzog, Brieg, Bezirk Breslau. ; —— Inhabe1s der Firma H. Schott & Co, | i hte) hreiberei des Anitsgerichts. E S N IE T0 M E E OS: R R S S E i : A S Breèlau den 15 Juli 199 Elberfeld. 3958 8] Gertrudenkicchbof 10, durch Beschluß bom Wet idi d reivel re i des L( h [325065] Baverischer LoktalbaH hn- Schuittarif. i I Von dem (Gr undstüdck des : Hr ofbe efiße rs Bernharv Ferdina 1d j Bre au, a 15. Zuli 192 t : | S Richta imtlicie es. Bezügl. des Kaufmanns Hugo Fröhling, | 31. Mai 1924 angeordnete Geschäfts-| wütrnberg. [32614] } - Mit sofortiger Wirkiamkeit ist der Tarif wie folgt zu ergänzen A Auppentamp in Sc chinfel Gemarkung Kartenblatt 9 Der Vberpräsident der Provinz Oberschlesien, V 4% c c ck r N “c p f T \ »r T ntor 8 ú C EO- 2! a0 C A E R aaa: s E Darzello 44126 F "np TIA f D} . ] a3 F Alleininhabers der Firma Hugo Fröhling | gufsiht wird gemäß Artikel 11 Abs. 1 Das Amtégericht Nürnberg hat unterm | eann L 7 Grö e Aibifge f Parzelle 644/26 2c. eine Fläche von rund 20 000 qm und Zimmer. | Deutsches Reich. p E «z ‘c _—— « ! 4 L 20 G S Od tio N tHS Fc; 1 » i j c M ) s Á, U Bo T ] } minditüc S D 2018 E M W-.0 : 5 in Glberteld, Ludwigstraße 33, ist am | Say 3 in Verbindung mit § 66 Abs. 3| 19. 7. 24 die Geschäftéaufficht über die i Anzustoßen | E E RELf E E E E N Ma n S Der Königlich niederländische Gesandte Baron Gevers Juli 1924, Mittags 12 Uhr, Geschäfts- | Ziffer 2 der Verordnung zur Aenderung Geschäftsführung des Hen Bayerische \ s reste Rad-| Nad- 2infet Gematfung Schinkel Kartenblatt 9 Parzelle 646/62 2c. j 5 » U | hat Berlin ver! assen.. Während feiner Abwesenheit führt der autsiht angeordnet. Aufsichtsper}on : Dr. | der Geschäft8aufsichtsverordnung vom | Berthoid Morgenroth, hier Bogelherd-| D A L / stände | drüde un) 645/51 2c. eine Fläche bis zu 25 000 qm Be \ch eid über die 3 ula \f Ung vot ZUo n rel. tonérat F L Tia V ( cktarkenborgt afi j raf J F (g S 6 J = (Staatäs) Lr ) ï nttern i q: l Q R ¿ ( : { ; 4 ) Sa Startenb Wasi h: A U., Hirschstraße 93. 14. Juni 1924 (NGBl. 1 S. 641) auf- | straße 16, wegen Nichtmehrvorliegens der | f (Staats-) Lokalbahn- an die Entfernung j ern im Wege der E nteignung zu erwerhen oder soweit dies D 9 [\ Legationsra Jon eer arda ai Dig org Abt. 13 dei N ck ehob H - d | Km für Güterwagen E S OE C - er Torg auer Aktien gesel \ ch L vormals C ck ta h )ouwer die Geschäfte der Gesandtschaft. ge richt Elf YeT! teld, Abt. 0e aehobei. z ; ; Boraus]ezunge n aufge C 4E i ; 3: g stationen CT | ULT DUTCTIDC ULE aus reicht, mit EINEXL Daucr nDen B Peel chränfun q 8 HURNAE N D U f Ñ bi b 211 ) V l werden zum (H ebr ani d in den a y y! mne / Hamburg, 2. Juli 1924. Gericht s[chreiberet des Amtsgerichts. i Anschlußstation | : | k I Gleichzeitig wird auf Grund des 8 1 ; Géleokos fiber olfRNabig zu T orga1 z s l : Der Königl ich dänische Gesandie Zahle hat Berlin ver- Fi nth, Bayern. [32590] Das Amtsgericht. T TE j m. L ZS Gieichzeitig wird auf Grund des 8 1 Cle! 4 9 ee dem unlterzeichneten Oberbergamt unterst ehenden Betrieben, lassen. Während seiner Abwesenheit führt der Legationsrat : N i 299617 Las \ VYGA. S G L L Ut C 92 ; L c Un CCgallonst Das Amtkgericht igürth i. B. hat mit E R is 2604] OMenbach, Main. E antr f / ; D f, Bahnhof | 108 A l GEOO E in fach les Q nreignungsverfa e A4 vom 46. Juli a) die eintach geteerte Zünds{nur, Langkjaer die Gesch äfte der Gesandtschaft. Beichluß vom 25. Juni 1924 die Ge- | amburg. : e Ueber das Vermögen der {Firma Lorenz 5 } Altreihenau « » « « « } Deggendors, Bahnÿo 91 4h | 6250 1922 (G ejeßjamml. Seite 211) bestimmt, daß bei der Ausübung b) die doppelt. geteeute Zündsch{nur, R E 6 S A , Ss Q 3! y Brn. 5 » 0 E e ss ck Ï H i : F V Í E 1; S L G ¿ ; V © An A x 5 L J @ E P va schâît! gau!sicht über: 1. das Vermögen der L Die über Das e Mair L. r 1 Ua: Kern, Zigarrenfabrik zu Klein „Stein- ( Er! E «e o A u | a1 45 | 6250 des V01 itehend verliehenen Enteignungsrechts ein vereintachtes c) die einfach weiße Zündschnur, L Ver litauische (Ge sandte S 10311 anl E as: hat 2 R Uer offenen Handelsgesellscha|t Arnold u. Nuff Handelégesellichast_ Jene Ae M wi heute, am 7. Zuli T . e S os v 111 26 þ 6250 Enteignun igSverfahren nah den Vorschriften di ieses Gesetzes d) die doppelt weiße Zündschnur, lassen. Während seiner Abwesenheit fuhrt bis zum 16. d. M. in Zirndorf, 2 das Puivatvermögen des Ferdinandstraße i, h e a 1924, die Geschäftsaufsicht zweck8s Ab-| 7 | Frauenberg « - « « - y y | 100 45 | 6260 stattfindet ; l e) die Guttaperhazündschnur, der Leiter der Konsularabteilung Ur A8 von diesem Tage t { f 4 7 4 ck4 y Ì P s G "No - L “Lg em EES ° ¿f , V m 0 L Fw A Gelellichaftexs Martin Mun in Dirndor! Sogannes L t S 1f S F a wendung des 3 Konfkursverfahrens ange L L FFreyung E h z | 70 45 | 6250 Berli den 24. Juni 19924 f) die G utlaperhazünd| ichnur mit geteertem Garnschußz, ab der Legalionssekretär Lg 30ra itis die (Ge)ichaiie Der Gez und 3. das. Privatvermögen des Gesell: | tampsweg 17, D. det adi Uran | Der Ne ’chtsanwalt Keßler, Offenbach a. M., S EES ao n | 117 48 [6260 VELU, den 2%, Junt 1924. ;) die Gulta) perchazünd \chnur mit weißem Garnschut, sandtschaft : hafte j Ï i Qi r duard O Ppude »raumanné- ; 2 j Z A ; Eo Man A C L, (t E e A : l . schafters Ludwig Arnold in Zirndorf | Eduard Otto Op gde, i a Ga E wird als Geschäftsaufsichtäperson bestellt. | g Haidmüble. . « « ° v 96 45 6250 Das Preußische Staatsministerium. hergestellt in der Fabrik in Torgau, unter Folgenden Be wegen Wegfalls der Vorausseßungen auf- | weg 61, durch Beschluß vom 8. Januar Forderungéanmeldungen find bei Gericht 9 f} Jandelsbrunn « « o - v x Gi c 6250 4 ; : ; D / L Os N gehob en. 1924, angeordnete Geschäftsaufsiht wird niet zu bewirken. 9 | Karlsbach ¡ ÿ | G 4 | 6250 Zugleich für die Minister dingungen zugelassen: s , Ver Reichsverlehrsminister Yar Untern 28. Zuni De E 0) & / M alA L N Ee « ' v, _ K ä j ® à . . « e . | 0: ¿ 5 l w E H 4 ¿ L Bes 4A f H A d H H ; i &N Ñ N AEY urth, den 11. Juli 1924. L gemäß Artikel 11 Abs. 1 Sag 3 in Ver-| HÖffenbach a. M., den 7. Juli 1924. 11 F Neuréihetäu . » « « y 4 "De 45 6950 für Handel und Gewerbe und Volfkswohlfahrt. Q Au E o Bu A are E E ‘Durch n E (RGYI. Teil 1L Seite 156) eine Ermäßigung der Fracht t ts\chreik be rei des s Amtsgerichts. bindung mit 8 66 Abs 0 Ziffer 2 der Hess. Amtsgericht. 12 Röhr nbach T E w x | 86 45 | 6260 2E M i à B ega %Saumwolle "Dau L er e ae egarn. I Ur Voi P ilver- zuschläge Des 8 60 der (F is en h a hn ver Ï e h1 80r D nut n g für Via iGEG Ui Di E D N Verordnung zur Aenderung der E 01 E Ep RER E E A A T: [32 2618] 14 MWaldfkirchen (Ndb.) s | i 50 T J 2D d (3 A Ver ‘iniste iter des “Fnnern. | Pat lauft A weit Ber aumwollefaden. Imprägn ie rung cim und UNLT ichtige Jnhaltsangabe im Frachtbh rief Und Außeracht ht [las sung Io nitive 2592 u 14. Juni Pee. ; R steïn, sondern Nauhbenstein j \L/, D.) SEVELTU j Aretde oder Leer. S Q Cisenl irehen. [32592] | aufsihtverord dnung poin Iu F M t 1 Ut t Kauen! ) O el nq. | ; ¿rbe 3 j - 1 D u: d der Gläubigerversammlung vom | (RGBl. 1 S. 641) aufgehoben. Auf Antrag des Konsumvereins Olpe, iri 1 f i 12A S Tarifamt beim N. V "M. Z. B. | 11. Beim Schießen uit flüffiger zutt (flüssigem Sauerstoff) wird es A ri P en Lee dien 5 (äa aas h “i e 9, Suli 1924 in der Geschäftsautsichts- Hamburg, 2. Juli 1924. é G, i d. Q: M Olpe, ist heute, am CUNIdjen, L. 2 | vorläufig nur die r t weiße Zünd|chnur zugelassen. verfüg Jm allgemeinen sind di Zulchl T Md wieder in der d H, U t ck “S s - , c L , h ,: : Á G fache über das Vermögen des Kaufmanns Das Amtsgericht, 12. Juli 1924, Vormittags 11 Uhr a ÎTL, Die Zündschnüre zu a—dL bedürfen zur Vermeidung von | vorkriegs mäßigen Höhe festgeseßt worden : urch eine andere 1 l Nor

lagern und Späkdetonationen der trockenen Lagerung. Abstufung der in der Anlage C aufgefülxten Gegenstände ist