1924 / 180 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A m ra que a

Unzeigenpreis für den Naum einer s gejpaltenen Einheitszeile 1,— Goldmark freibleibend, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,70 Goldmart freibleibend.

F

V Der Bezugspreis beträgt monatlich 3,— Goldmark freibl. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Postanstalten und Z itungsvertrieben für Selbstabholer auch die

i

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32, Anzeig-n nimmt an ; ° Einzelno Nummern kosten 0,30 Goldmark. | die Geschäftsstelle des Neichs- und Staatsanzeigers | Fernspreer: Zentrum 1573 \ Berlin SW, 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

| E aEEA SMAIO A U t Aut O L AD M AOROD- M R L. Ps “B E M A M pr-oBOAT 12 D SICLLRERS T M H D 2ER E

i

1924

ay Urs J E ra e-n c f uan: R M v G 2 E RCY T RGE U? I Abit", S UEA P Oie E A O E Bb 14 At D 0 EOE E Ds V R I A

P dm etra Witt:

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur geg Barbez áltara oder vorherige einschlie 5 Portos ‘Geatbei.

MASA. SURES E 5 H C S SIE K La S A P T A U N 150 S I D E U E Ee E U ÁS E T C A R i VEXES E S L L Wab S E C L MI2A T I IAN S, Pi p R: 2AM D A A R T B S E M 7A;

E E B C0 E I I F T 6

FFnhalt des amtlichen Teiles

Deutsches Reich. |

/ ul 1924 Srnennungen 2c | Der Polizeipräsident. Abteilung W rungévorlage wiede U E114 A A 4 «abr 6 v44 o C1 Q 20 [ OVetanntmachung, betreffend Ein- und Ausfuhr von Waren i ur die 1m August und September stattfindenden Messen. E e ) f E ¿ , nt Qt (Befehz- Preußen. j Í n1m ad n g A 4 s | tach rift 8 l i ), Ny nover L 5 ) N 10a U- O E T Es r D E Gt f (aci CDT1 C l I ADTIi nahung, betreffend die nächste Forstreferendarpri ck. 35 n 0

die (&rm(chttgung der egterung, r d ¿um

ge ein- itellten rung

Amtliches

“D ck e i der Crlaß des Preußischen Staatsministeriums Deutsches Neich, Abänderung des Erlasses vom 26. April “k Á ; i R e N | ndercungen | ZMI Der Senatspräsident bei dem Reichsgerichht Dr. Schmidt | dur das Amtsblatt der N inc und der Reich8gerichtsrat Michaëlis sind in den Nuhestand | S, 27á, ausgegeben am 21. Sunt 1924:

: | 10; V8 153. ra 24 i di Mhelnilch- | die überschießer 531. August bi tembe1 eipzig [Tan ( (Nuhr), und | E Del d t S S i M 7. bis 9. September 1924 in a e alu E A A R A L S E f f 3 t 92 L +. bis Es S I IZA4 Im iältiden A einisch- ) C leZiGaAEten Ee M veel t a1. s 24. ch eptemi er L z Kral trwoerteg N Durch | Jiamens der Neichére zieritna L. bis 27. Geptember 1924 in Franftfurt a. M Amtsblätter | »ostverwaltun g) um L stattfindenden Messen der egte in Wiesbaden 99, ausgegeben am | der Beamlt! en, dIE 1 q / | | 14 24, un i Ania zul Vie Zollstellen werden ermächtigt, die Ein- und Wieder- | r Koblenz Nr. 29 S. 119, ausgegeben am | ch sei ni on Waren, die zur Ausstellu en voI1 | d P führen b bi | 6, î Preu Staatsministeriums vom 13. Juni | ! ug )24 1 zig | 1924 er : ( 1g des Lande | ¿ ung DEY l E Breélau, | [chaitlid n Kreditverbandes r die Provinz Schleswig - Holstein | 40 gegen 22 Stimmen abgeleh 4 24 Ron di i i (1,28 S. 301, | unverändert angenommen. l 24 l Stel S j : Î Ut ge geben ami 9 | i bi 9 i in Gra! [urt a M. : . | G der rlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 13. Juni | - R L E R I nden 2 mt und als )olche in Den Begleit- | L924 über die Genehmigung von Aenderungen der Neuen S aßunge n j Pal eichnet Der Bedit qung, ohne Etin- bezw. |} der andschaft_ Der Provi Sachsen durch d Amtsblatt der Negte- | Varlamentarifsche Nachrichten. UAusfuhrbewilligu1 daß sie unter Zollaufsicht auf | ung in Merseburg Nr 5. 161, ausgegeben am 5%, Juli 1924 | E Ô E ex Q, : Ae C A A | | Der Ständige Un 8 Muß des preußisGen Lands Cte SOIGEI GUEs CILLDLUUEL, Kölner, Frankfurter, | i tages beriet „ONENA »em Nachrichte nb üro des Vereins deut)cher 0! S0 ger ) 2 ollamt abgetertigt werden, währ end ihres Ver- | | eitungsverlege ex Zuf olge, die Verordnung übe r Staatsbürgse | bleibs in Deutichland E Bormerkverfahre! Uner ¿ : zoll auficht \ chaften zur Fo rderung der Än Ie L UNA. Nach dem ; | Neiven und binnen zwe Monaten nah Schluß der Messe Gti tamtlick es Entwurf darf zur För D erung der Sch afung neuer Anjiedlungen im | wiedet ausgeführt M( "af Die Wiederausfuhr m der be- E LL7A E #3 j De Sinne des 7 Neichsfiedlu ingsge) eßes im wesentlichen für die vertriebenen treffenden Zollstelle gegenüber sichergestellt werden j Deutsches Reid Unftedler namens des Staates die Bürgschait für die Verzinsung und ; i n -D4 Su - 1094 Wet cYyes Fei. gnng Het, m L E et L A Meding s p Ll, l 2%. aSi DPLL, L Q, A : 6 L u E G ( gemeinnußlge Ctediungs erneQmen gewahri werden; de Wes Der Reichskommissar für Aus- und Einfubrbe: lic L Der Reich I1 at L s in sel ine gest rigen öffentlichen samthéhe der zu verbürgenden Kapitalbeträge darf 25 Millionen Gold- 2 E E -insuyrbewimgung. Db ollsizung unter dem Vorsiz des Re ihsmini ifters 3 des Jnnern | mark nicht übersteigen. Die Verordnung dient der Notwendigkeit, die Reinshagen Jarres laut Bericht des Nachrichtenbi ros Des Vereins deut|her | Wiederanj} ässigmachung der von den Polen vertriebenen Ansiedler Zeitungsverleger den vom Reichstag beschlossenen Abänderungen schleunigst durchzuführen und ist ferner ve ranlaßt worden durch die 4 A _—_ der \ozialpoli tischen Geseßze zu, d. h. der Erhöh ung des infolge der Geldentwertung eingetretene Unmöglichkeit, die landwirte N Reichszuschusses in der Anvalidenver (Grana, den | sca}tliche Siedlung auf dem früher üblichen, Wege der ed Preufszen. Sonderzulagen über Unfallversiherung und der durch die bestehenden Nentenbanken zu finanzieren. Der Ausschuß Ministerium für Landwirt Wait, Domanen A Le rung des Neichsve r jorgungsgeseßes. Mit den stimmte nah längerer Beratung der Neuregelung zu. L N | E s Geseßentwücfen über die Fortgewährung der Meist- und Forsten. begünstigung an die tshechoslowakishe Republik, BVBelanntmäGUntag. über Verlän gerung der Gültigkeitsdauer des vor- Nr. 36 d des Ministerialblatts für die Preußische E S O e ú L Z E Laute D eutsch- spa n if he n Ha nl De [s üb ETE inko mmens3 innere J eun waltun g vom 30. Juli 924 bat folgenden Inhalt: E C nen, N diesem Herbst DIC und Uber den Beitritt von Staal zu D en Haager Ae Dea Vi 18: (fi 24, Neichétag8wahl in Vber- D arprusy VUtegen veaonchUgen, haben Die VOr- A bkommen i über internationales Privatrecht erklärte sich der shlesien. Vf. 19./1. 7. 24, Verkauf von Orden. Vf. 23. 7. 24, |chriftsmäßige Bieldung spätestens bis zum 1. September d. J. | Reichsrat einverstanden. Angenommen wurde ferner die Ver- | Nadioanlagen in Staatsgebäuden. Kommunalverbände. | einzureichen. Bei der Meldung ist „anzugeben, welche Ver- | ordnung über Wochenhilfe. Vf. 19. 7, 24, Gewmeindewahlen. —- Vf. 22 7. 24, Neichssteuervers günstigungen e E er “lusbildung infolge der Zeilnahme am Nach dieser Verordnung werden die Säße der Wochenhilfe teilungen. O LLIETYTTIO altung Vg D) A En E 4 Kriege, am Hilssdienst und am Grenz- und Heimatschug in | wesentli erhöht. Der einmalige Entbindungskoftenbeitrag wird von | 2 rsamml. im Gastwirtégew erve. B 29, 0. 24, PONUME De ü Anspruch genommen werden 7 M auf 25 M, Mindestsat des Wochengeldes von 12 9 täglich einigungen. A O Ae Haushalt n Holet 7 U Bet lin den 18) NRuli 1924 uf Ou G und das Stillg eld tägli ch Von f 2) aus 25 Ö erhöht. i j ati KassenausGhlag d. Me 8 2 a A L 0E Lz As a) «F Gi Le ie ¿ Z Es l lit U 5) . E e V, . , x Li Der Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten Der Reichsrat stimmte sodann einer A M 100- | haltungsarbeiten Ag d. Schußpol. Vf. 19, 7. 24, Ano d E A O nach tünftig die Ausländer im ZJnland und die Deutschen im | rechnungsbeträge f. Land Men Vf. 21. 7. 24, Kraftfahrs : L G e L Man Die HUIRGEN i Der Unfallver sicherung, ent- | zeuge der SRA 3pol. Bf. 23. l. 24, Bekleid, d. Pol.-Dffiziere u) 2 sprechend den Grundsäßen der. Reichs S ohne | —, Vf. 24. 7. T urchschnittpreise f Dien stpferde A Bf. 28. f 24, S H : \ —— iebe Beschränkung mit Wirkung vom 1. Juli d. J. erhalten, Lehrg. G L Pol S E Bk n N Ann abme» | : O | und nahm eine Novelle zu dem Gesetz übe Prüfung und: Be | Rehe fen Scuppol.„Bienil, G SAYeR p P S, FIUte I : L cZA etanntmachung | glaubigung der Fieberthermometer an. M A 2 A e A bes LUfverteurs. S A ; c Auf Grund der BVekanntmacßung zur Fernhaltung unzuverlässiger | No h A Volle 1 j die VorbftiGtuni S j Gremdenpolizek vf 24, de 2 Abbef örderung russisch. vriegüe / d : | L : J J Petifonen vom Handel vom 23. September 1 15 (NGRBL. S 603) | der Prüfung dem Hersteller N s “ate as M erung (agene. A a hôwehr. D E r S 6 e G O / S, / iw habe ih dem Kaufman n QDerbdett KUbtil Snhaber der | inet r blrfen f ht au & dler, \ j 4 S r R O ÿ Tes Gas] teuer}ceinu "Bas N Lees Aae: p es : Ledergetellshaft P hönix in Berlin-Neuksl| S S E IELET DUTIE nicht au Händler, fondern N 4 jenigen , abgegel ben | durch alle Postanstalten oder Carl Heymanns Verlag, Berlin- W . 8, e E IRE N : S j O s / O / eider Str afte S burd N Rfiau f ú 7 5. “Méte: 1924 a | Dae die die L Term meter ferti, ¡ftellen. er Minister des Innern Mauerstr. 44, Viertel} ährlih 1,80 4 für Ausgabe A (zweiseitig) ) e i | : ( erfügung vom 2 carz 1924 den ! fann Ausnahmen gestatten. Die Bestimmung, daß Prüfungsämter | und 4 2,40 für Ausg be B (einseitig).

4

j

N [N [S M 4 G y Ey » y 3 y » S E E E S E L E Ee S t furt S ——- S E E