1880 / 247 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

foonv.99,40bz

U

S 1 |

I .

606 90B OObz 50bz

e C c

84:00B

u. 1/7,1103,00B 102,25 B K]. f.

01,10 G 0G or È 99,900 gr. L 02.750 K. f. 99,50 G 99.50 G 84 50bz G 85,00G 89, 60bz & 87,60 G 87.50

[102,25 B k], f.

5 l 24

_- í

7

c Po

| | |

„Wi 2 L,

LWSO. 7.199 10G K. f, /7 1101,25bz G

7 199 50G

e —_— /9.1105,60bz B

105 60bz B /9.1105 60bz G

/7./101,75bz B 9 9 9. 10 7

/7.1101,75G 101,600 /10 1101,60 G

/10.1101 60G 1/10.|conv. 102 00 B

E /7.1102,00G /7.1102,10bz

l |

10. |—,— /T

M R COOrRNNT R - D © L De D- C b t

/T.|conv —,— {7

/

s pes Sdier e tir S uns L ame Mili Fie a e

r pr pan gran germ geri ri qur E K n D n L aan M aaa |

d pad pu p p f p p] gert pem pm ph

.1/7./101 75G .1/7.1101,50G

n, 1/

87,50G 1/8 192'60B

j

a S D Bit di 2 e Sees gute 5 E Sb 1 D Bad 2 M 2 O O O c e ar ry Fro R

u, 1/7./101,00G u, 1/7./160 50G 0,1/10./100,50 B n. 1/7.199. 50G 1, 1/7.199.,500 n, 1/7./102,40bz . 0, 1/7.1100 90G .0.1/10./99 50bz B /4.0.1/10./99 50bz B 1/7.1101,75 B

/1. n. 1/7

P 11/ 1

gur Sgr dcdcddSSddSrSdHdSSSiiSidiSdSd Sd S Sidi | Sd s s e g] p] g] r] m

1 /1. J

/

1/1. n. 1/7./99,60bz G

1/1. n. 1/7./102 /1. n. 1/7.1100,90G

/4.0.1/10 [101,90 B

1. n. 1/7.1101 90 B /4.0.1/10.1105,10 G 1/1. u. 1/7 [83

1/1. n. 1/7.|—.— 1/1. u. 1/7 1/1 /5.0.1/11.] |1/4.n.1/10.| 1/1 U 1/7,

j Ä

In Ls Zis 2 Haa iaiais Aae Haa H EAA A A m - Léon -AOG I A chti mt bi ti i H 00 H “l i H i C0 H i H H O H H H ti di mi ti ti ti i . . . * . . . L . . . n . . co i 5 . . c J E W ® 0 G “iy Eda AEEHEZ N R S Sd L

5

| |

von 1873 /44/1/1. n. 1/7/1009 90G

L von 186547 :

{ j i { Ï i Í i

4 11/1. 4 |1/ Berlin-Dread. y. St. gar. 47

/ 5

do. gar. IIT. Em. 5 do. gar. IV. En.

GCSmBrer

ae ea A C E L A i ti dl l l ti i ri chri H i H ti Hl l l H

4 D D i 4 4 4

3 4

C 15

. (6 1/4n.1/10,

. « «0 1/1. n 1/7199 eo E

43

eld. Prior./4 |1

l

e:

.4i 1/1

4 4 Berl.-P.-Magá.Lit.A.uB. 4 1/1. n. 1/7./99,60bzG

(Oberlaus.)4 4 4

4 B.4 C. 4 m. 4

è § W gar. 5

À B. m mm wigsb. gar.

pi Es e

S6

a F

1875|:

g 3 gar./5 |1/4.u.1/10

1878/5

1878 I. Em. |5

.Ser.|43 1876/5

O 0 co i

6 .

Lit..B. iese)

1, V. Bt. gar 18

4

(G.

Fa

Brauncchweigiache .

Brazg!.

G -

it. t.

D,

L Li

TI.Em. 43 IT.Em. 4 1/1

do.Dorimund-Socst I. Ser 4

IT.Em. ITI.Em.

F

L.E I. Erna. V, K VI. Em

Berg.-M. Nordb. Fr.-W. 43 Lit

A

do.

Magdeb.-Leipz.Pr.Lii.A. 43

18'

I VIL. Em. 44/1/1. n. 1/7./101,10G

ale-8-G.r.St.gar.conv./43/1/4.n.1/10./1

L E

r Zoa B

do. Lit.

Litt. C. gar. 44|1/1. u. 1/7./102,75G Kk] f, ogener counv.43|1/1. u. 1/7. |—,—

do. v. 187

gar. IT. Em.

do. 34 gar.TV.E Serie . Seri! .. V, Serie . VI. Serie .

ck S

Fab, O P E at, G. E Lit, I,

Lat, K.

Lit, F.

A B,

Lit.

Tät. C.

Lit.

Lit. E. Berlin-Stettiner II.u.IT

de

f Cöln-Mindenez

e

alberstädter .43/1/4.n.1/10.|—,—

TII. Em. Kiganh -PfAhr [5

Südbakn IT. Serie . .

do. y. Rechte Oäerufex .. do do do do,

Saalbahn gar.

do do, do

O. conv.

IT. u. 03. Em. 0. gar. IT. Em.

. TI. Em. 1853 Oels-Gnesen .

do do. do gar. 3F Lit

(Brieg-Ne Kiederschl. Zwgb

do. do. HMtinat.-Enac TTI,

IV

do.

da,

(Stargard-Posen)} Cöln-Crefeldez

do. y. 1874 Rhein-Vahe v.S.gr.I. Em.

do. lo. h_.D Li D. C1 Â, do. d

Müörkiec

4 240818CBE

do. do do, do, do

de do de, do -Schwr.Freib. Lt, do do. do

do

do.

do

do. MAg E E 4

0.

do. Schleswig-Holsteiner .

do

do

do.

do

äo

do. da do, I. Ser. à 624 Thl

do. VI. Em. 349/s N.-M., Oblig.T. o. IT

do do do. do do

dos, do do. âc ¿o

do. Nordhaus er-Erfart

(N.A.) Breslanu-Wazsoh.|5 |1/4,n.1/10.[101,50bz G TT ITI TI. Emission fr.|

Fiinfkirchen-Barca

Elisab.-Westb. 187 Gal. Carl-Lud

Albrechtsbahn gar, Dux-Bodenbacher . . do do

Litbeck-Büchen garant. 4 Werrababn I, Em. ..

Mainz-Ludäwigshaf.

Weimar-Geraer . ..

Niedersachl.-Märk. I. Ser Thüringer I. Serie ..

B.-MKk.Aach.-Diies.T.Em. do do do. Ruhr.-C.-K. GLI. Ser. 45 do z da. ¡ i Berlin-Anbalt.T.nu.IT.Em. 4

do do. Berlin-Görlitze do do. Berlin-Hamburg do do

do. Düiss.-Klb

do.

Vatpreuss.

Dux-Prag i e do

Magdeh.- Oberzch

do

do

do

do.

do

do

do

d

do

do

do

do,

,30b G 56G bz B 5bz B

51,75bz 6 25bz 5

35,106 7

1

unab 88,00b G 104,00 et.bz B 19,7502 G

1/1.07./201 25G 1/1.07.197,70bz 20 60et.bz G 51,60bz G / abg.53,20B 1/1.0.7/133 75bz

107,75bz G 5 70bz

22,106 147.00bz G 20,70bz B

[1/1.n7.,/102,10bz 170.75bz G

97,50bz G 142,75bz G 79.90bz G 96.25bz & 102,00G 71,50bz B 211.75bz G

144 ,75bz

39 75bz &

82 40bz G 13 90bz 333 00bz 22,60bz G 266,25 G 100,10 G

1/7. /100,10G

1/7.|—,— 102,50 G

/7./102,00bz G

1 . 1/7.1103,250 . 1/7.,/102,00 G

74,50bz 1. n. 1/7./102,25bzG [1/1. n. 1/7.[106/00bz G

37.006 94,00 48 00B 29,90bz 1/1.n.7/131,90bz 53 50bz 27,30

36.00 G 95 2 49 00bz G

101,50 B 99.00bz G 101,50bz 152,25bz 31,20bz 152,75bz G 117,80bz

4 1/10.7.1120,90bz G 19 30dz 21 25bz B 233.00 G 27.10bz 28,30bz G 48, 75bz 50 90hbz 14 50bz 59, 90bz

Vom Staat erworbene Eisenbahnen,

l.

7.labg 146,950b G |Berlin-Ank.

7.labg 99,25bz 7.labg 114 7.labg 147.20bz 1/7.|— 1/7.190.7 1/7.190 1 1

U

.1/7.labg 87,70 G 1/1. |27,30bz

/ / . 1/ /

0.1 u. 1 1 U u. 1 /1 00

1/1. 1/ 1/4,

/1 1/1. 1/1. 1/1.

/L vat L

1/1

L

1/1 1/5u11/p.8.i.M.—

| | | |

L Pl 1/1 1/1 1/1 1/1 1/E. 1/1 1/1 i/1 1/4, 1/1 1/1 1/1 1/1 1/1 1/1 1/1 1/1 1/1 1/1 F/L, i U. 4 [1/1.0.7|—.— Ln 1/1 1/1

1/1 E 1/1 1/1.u 7./200,00bz G

1/1.n7./159.50bz G

1 j L

1 [1/1.0.7|69,25bz

1/1.0. 7|70,20bz G u1/1.,7/296,00bz

1/1.a.7|53.40G

Zina-T 1/1. 1/1 1/1 1/4

1/1.a

1/7. [1/4.0.1/10.199,00bz G

1 . u. 1/7.|abg 122,10b G

. u. 1/7. —,—

|

1. u. 1/7./99'50G 1/1. u. 1/7./158,60bz G

5 [1/1.n.7/58.10bz

Verach, E m 1/7 versch.

L U

|

3 13 [1/1.a.7|57,00bz

A LA A A erden i eil M l t ti H ehl il N 00 00 H R l b H chH i i ti i di chP G4 dl

O

5 |1/1.0. 7/99,00bz G

1/5.0.1/11.[103,90B

M 4 | 4 | 4 5 4 4 4 4 4 5 4

“P S M U U 3 22

H L 4 4 33/5)

| [1° j

;7388/4 |1/1,0.7|115,40bz

L 1 1 L

| B) 4 4 U 4 5 254 4

|

4 [1/1 n. 1/7 199,00bz G Siem « Priertäto - Akten

5 |5 |1/1.n. 7/80,50bz

) |6 |1/1.n.7/50,40B : 41 1/1.0.7!58,10bz G

5 5 |1/1.0.7/67 30bz 5 |5 |1/1.0.7|59 00bz

04 V1

235 | è

t! 3 i

z

0 3 3 5 5 5 0 0 5 6 0 0 0 0 0 5 1

5 144'1/1, a 1/7.199,80bz

4 d 11/4. 6 44

[5

| |

i Ah i h D

c

(N. A.)Anh.Landär.-Briefe|& Kreis-Obligationen .

do

do

- (

| l

3/10 31/115 0 L O O [V | 0 U 1 6 12

E 4 |

0

0|

j

0

P

1872/4 1879| und 24) E Amst.-Rotterdam!| 67/4!

D,86

grosse]

Schweiz.Centralb|

0 9) 4 | f 0 0 0 0 0 5

c

. Em.|ò |1

T j ITI. Em,

(

uw

O 3

Böh. West. (Sgar.}| TI, Ser

104

Bresl. Schw.-Frb.|

j | l

Münster - Ensch./|

Fifex | %

B. St.-Pr. .(gar.)}

Q: Münster-Hamm. St.-Act.

Niedrsch.-Märk. Rhaeinische

9 0: j

Dux-Bodenck, A. |

P ea a Wg

d

"2

ca [ck

Beichenk.-Pard. .

Obschl.A.C.D.E.| T conV.

L 2D

Südd. Bod.-Cr.-Pfandbr. o Südbabr |B.-Oder- U. -Babn St. Ndwhb. Tat. B; Unionsb. Westh,

VII, Ser. conv. .

VII. Ser. IX. Ser.

» neue 409% » B, (gar.)

Stettiner y VŸVT,. Ser.

Cöln-Mindener

do, do. I0LSer.v.Staat 3}gar do, i do Ser

do do, Bergisch-Märk, I. Ser

(Die singarlanmmaries Dividendeu bedauter. Banzinzan.) do,

o. (Lit.C.gar.)| 4]

Tilsit-Insterburg'| Ludwh.-Bexb. gar Mainz-Ludwigsh. MckK1l, Frdr. Franz.

Certifikate. .| Russ, Staatsb. gar| 7,cæ| 7,385/5

Elsenbahn-Prioritäia- Aktien und Obligationen,

asch.-Oderb. . Lüttich-Limburg.

ux-Bodenbach . Oest.-Fr,

do. (Lit.B. gar.)

do do, Südöst. (Lomb.).

Turnau-Prager

do do. da do. do J do.

Wars.-W.p.S.i.M.| 9,165| 1134

Berl.-Ptsd.-Mgd.St.-Act.

Jal.(CarlLB.)gar.| 8,31 Aachen-Maastrichter . .

(NA.)Ang.-Scbw.| 19/10

Bres1Wsch.St.Pr.| Saal- Unstrutbhn. |

Albrechtsbahn . Aussig-Teplitz Baltische (gar.} . Gotthardb. 85%%/5. Kpr.Rudolfsb. gar Rumänier

Russ. Südwhb,. gar. !| Vorarlberg. (gar.}

Magdeb,-Halberst. Saalbahn St.-Pr.|

Nordh. - Erf. gar.| Marienb. Miawks

Nordh.-Erfurt. Posen-Creuzbu

B.Oderufer-B.

Weim.Gera (gar.) 2 Märk.-Posener , |

Berl.Dresd. St.Pr. Berl.-Görl. St.-Pr. Hal.-Sor.-Gub. , Tilsit-Insterb. Weimar-Gera

Elis Westb [Franz Jos... ..

S I

J

Thür. (Lit.B.gar.) Oberlanusitzer Oels-Gnesen Ostpr. Südb,

Bergisch-Märk. P |Berlin-Anhalt , Berlin-Dresden Berlin-Görlitz , Berlin-Haraburg Halle-Sor.-Guben| Märkisch - Poseon. | Rhein-Nabs .. Starg.-Posen gar.|

Ostpr. O0est. do do. do, do do do do, do do

do

K

Thüringer Litt.A. D

Cs D

bed) 2 [Ei

n O 00 N

p.1.Juli rz,101,60G

A P

J v j J

§

0bzB - 5bz (

10G

10G

30bz G

00bz G

25bz

80 B

75bz 61.,90e.b G 30à40bz S

30à40bz 0G 500r f. 00 G 50bzG 2 00G * 107,50bz 50bz G 75bz G 75 B

9

30a40b® F D

à O0 O 2,90bz 3 5 00 G

i

1„-Cr.-Ges. 5 1/1, u. 1/7.,/100,90b«G

i do Tn

38,30à40bz

186 00bz 121,75 B 89,30bz G

153,40 B . 1/7.[p.1.3,r99,30bz

8 1./100.40bz

u 5 6, u, 1 1/5.u.1/

25 50 B

Th.u.1/11 [100,306

1/5,0.1/11.|—,— 100,00 G

101,75 G ¡03,506

10,30bz 99,40bz 43/1/1, n. 1/7.1102,50G

100 102

¡88 88

1/6.0.1/12.! . 44 1/4.0.1/10. 88

7.1121,25bz G . . .|4# 1/4.u.1/10.]80,5

pr. Stück [48,75bz 1/1. u. 1/7./118 25bz 2.|—,— 11./119,90bz /7.199,30bz

/

/10./81,70bz B

1 A /

2. 1/2.

Börsen-Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

wu 1/7 [116,40bz

1/3. pr. 8t [183,40bz

.0:1/10.88

1/4.

nr, Stück |26,60bz 1/2

/1. u. 1/7.194,00« Fversch. versch. n U E, (0 11/1, t, 1/0110 (.00 D versch, versch, L, u. 1/70

versch. do. rz. 1104t3| versch.

/8. u, 1/9,16 Meininger Hyp.-Pfandbr./44|1/1, u. 1/7.1109,40bz B

T 9 J: 1 5 5 [1/4.n.1/10./88 4 1, 4

6 |1/1.

/

/

1/1, u. 1/7.162,10bz G 1/1. u. 1/7./100 50G 4%

5 | 4

Türkische Anleihe 1865 fr.

1/1. u. 1/7./100,10 B

11/1. u. 1/7./98,50 G 1/1. n. 1/7./104,10bz G

11/1. n. 1/7./102,00 B

1 1 441

1/1, n, 1/7./98.60bz

11/1. n. 1/7.1103,00 3

1/1. n. 1/7./85,40bz 1/1. a. 1/7./79,00 B 1/3, u. 1/9./86,90 B 1/5.0.1/11./88 10bz® 11/3. n. 1/9./136,9 1/6.0.1/12.|54 30bz

[1 [4

|

[1/4.0.1/10./80,90 G

1/5,n,.1/11.|—,—

Lu Llo 11/4.0.1/10.|—,—

1D A

VE

1/ 5 [1/6.0.1/12.

5

4 5 Ä.

j | j

|

44 1/4.n.1/10,/101,50G

l

Berlin, Mittwoch, den 20. Olktober

6 11/1. u. 1/7.1101,75 G

A4 n C GO0B 8 1/1. n. 1/7./108,20bz

» 1/1. n. 1/7./107,00B

b, rückz. 1105 (1/1. n. 1/7./107,00 B 5 11/1. n. 1/7.|112.00bz (

rz. 110/44/1/1. n. 1/7./106.60bz rz. 1005 (1/1. n. 1/7./104,75bz

4 |1/4.0.1/10./94,90 B rz. 100/44/1/1. n. 1/7./192,30bz

(1/1. n. 1/7.180,:

5-1/1. u. 1/7.199 La

4 1/5.0.1/11./69,:

2 5 [1/4,0.1/10.18 1/5 |1/6.0.1/12./57,00bz

4

I TII.

do. Poln.Schatzoblig.

3 & | 1/4 L 2

J 5

C Mo) 43 S 4

C L R U

4 do. consol, Anl. 187015 5

H Oldenb. 40 Thlr.-L. p. St.|3

x

[D

4

F U

. 6 1/1. n. 1/7./91,29à91,10bz

44/1/2, n. 1/8.1101,90 B . pr. Stück |209,75 B ; 8 1/1. n. 1/7./108,20bz 5 (1/1. u. 1/7.|57,10bz 5 (1/1. u. 1/7./100,25bz 4 [1/1. n. 1/7.194,00 E

./47/1/4.0.1/10./62,10G

1854) ; Kredit-Loose 1858|—| pr. Stück ¡324.00et.bzG | Elsenbahn - Stam

6 |1/L n. 1/7./88,80 B

Kkleine/6 1/1. u. 1/7.189,10G é 5 |1/5.0.1/11.156,50bz

ge i D [s 5 2

.4 [1/4.0.1/10./74

Papier-Rente .431/2. u. 1/8./60 5 |1/4,0.1/10.|abg

j | l

.44/1/5.n.1/11./60 4% 1/1. u. 1/7.62

k 6 11/3. u. 1/9. 4 1/1. n. 1/7,|9

55

a2 M p

4 11/4.0.1

4511/ 15

Braungchw.-Han. Hypbr. 43 [5

D

Nürnb. Yereinsb.-Pfdbr.|5

I A

|

5

0/5

do. III. V. u. VI. rz. 1005 4

D c,

E

.-

/ | | \

do Norwegische Anl. de1874/44}

B

218 1/1. u. 1/7.1108, 2002 2e Stiegl. C5

20/43/1/1. n. 1/7 [10

KR.|0

20 10 00

864|— | pr. Stück [305,50 G 1 1

do. |44/1/4.n.1/10./101

neue 44/1/4.,n.1/10./99 oth.-Pfandbr.|5 |1/1. n. 1/7./104

i ti , do. v.1878/4 |80/6 n. 30/12./90 do. Städte-Hyp.-Pfdbr. 4341/1. n. 1/7,192 J W 5 5D

New-Yorker Stadt-Anl. | Ba D

1

Ä y s

Pester Stadt-Anleihe.

rz, 100 rz. Z

D do. rz.

rz. 1004

Pr.Hyp.-A.-B. L 81

do.

871 .% / chD.Gr.-Cr.B. Pfdbr. rz.110

do. do. kleine ... d do.

187

kleine .

rückz. 110/43/1/1, n. 1/7./101,75bz G L, va, L000 |L/L u, 1/1101

| Hypotheken „Certifikate, IILIV.V. rz. 100/5 | versch.

o. rxs. 110431

de 1862 kleine? kleine Pfandbr.

kleine j;

do â0o do. Engl, Anl,

1873. do,

Pomm. Hyp.-Br.

do. VI. rz, 110/19 1/1, u. 1/7104

VII. rz. 10043|1/1. n. 1/7./100

rückz. 1004 11

áo, do. Ungarische Goldrente .

S 1880

de 18661 Æ 5 L do, LIV. V L. do.

do. I. rs.126 rz.115

I. rz.100

do. Silber-Rente 250 FL do.

Eyp.-Pfandbr./43|1/2. n. 1/8./99 do.

Präm.-Pfdbr. rz. 110 .

kleine .. Rumän. Staats-Obligat. 6 1/1. u. 1/7.

mittel .

T0 do. d

U, L,

do. Hyp.-Pfandbr.

U 0, V,

do. do do, New-Yersey . . L IT,

B" m

. Gold-Rente . entr.Bodenkr.-Pf. 5 congo!, de 1 1 Orient-Anleihe

00. V, Deutech, Hyp.B.Pfd. an?

do.

do. . B.-Credit-B. unkdb,/|

UYD Dr R 10 do. Ser. III. rz. 100 1882/5 |

do, Bonds (fund.) do do

6 00;

E

do.

do,

do L do. do

do. Ttalienische Rente

(d

do do. do do. do.

do. do. II. Abtheilung|5 do. V.VI.rz.100 1886/5 | versch.

Hamb. 50Th.-Loose p.St./3 N.A,) Oest. Bodenkredit|5

do. 400 Fr.-Loose vollig. fr.

rupp. Obl. rz. 110 abg. do. unkdb. rückz. 110

Mecklb. Hyp. u.W. Pfdbr.

0. Tabaks-Oblig. do. Bngl.Ánl. de 1822 10

o, Anleihe 1875 do. do. kleine .

do. Boden-Kredit . doe. Pr.-Anl, de 1864 do. Liquidationsbr,

Rumänier gros86

do do Hamb, Hy:

do do. 5. Anlei Anhalt-Dess,

Oest.

Russ.C do.

do

do.

do.

do. do. do

do.

do

do

do. do,

do

do.

do

do. do. Qo Poln. Pfdbr. (

do

do,

do

K do, do. do. do. Pr

do do,

Pr. Ctrb. Pfandbr. kdb./44/1/4.n.1/10.|—.— do

do do. do do do. do do do

do.

Stett.Nat. do.

v, 4% 98,70bz

Oesterr. Lott.-Anl, 1860/5 1/5. u.1/11.[120,00bz G Nordd.Grand-C.-Hyp.-A.'5 |1/4.0.1/10./100.40G

Ungar. Gold-Pfandbriefs 5 |1/3. u. 1/9.1101,25 B Ungar. St.-Eisenb.-Anl, 5 1/1. u. 1/7.187.10bz

Amer., rckz. 1881 Schwedische Staats-Anl. Russ. Nicolai-Oblig Schles, Bodenkr.-Ptndbr.'5 |

Meininger Loose .

Oesterr do. do do do do

* [7

S S [d O ck O S L A * © © 5

rezsitels | Lübecker 50 Thl.-L, p.St. 5s 9/0

Dis in L:quid

0bz

874/43/1/3. u. 1/9.|—,—

50bz de 1880/4 1/2. u. 1/8,/99,30bz

400

rid dis nicht A

),145bz 09,00 B 101,60G

. 6. 1/7.198,600z2 B 9,70B 60bz

Lorak, 4 [1/4.0.1/10./99

¿eld-Sorten und Banknoten,

Z L

Dukaten pr, Stück

O

1101,70b G

/4.a.1/10 |— 148,00 B

r. Stick [280.100

/2. u, 1/8./132,75bz 134 50bz

120 16 ‘199 49bz

55bz /7.1102,75G

99,80 G

126,60 G

99Dz

60bz /7.1103,40bz Ft: 98,29bz (G ‘7. 1101,00bz

10./10100 B 7.192,00 G /7.188 90bz

/7.1100,00bz2®

lere T71—— 3) R

201 200

S. R./8 T.| 6 1202

7 Â

. u, 1/7.194,00G

Cg

u u n. U u v. 1/4. 1/6. -—} pr. Stilck 198 90bz 1/4.

versch. |77,102t.bz G

100 Rnbei|202,90bz Pfandbr. 4 |1/1L n. 1/7 |—,—

1/4.0.1/10./104,40bz

O C198

3E [1% 1 1/4.n.1/10.|—,—

4411/1. a. 1/7./101,00 B

E s le V u 4/10.) verach,

[1/4.n.1/10./99,

—oi A A d ry C2 j D T s Ainiien S en 0 H t H c j o d A di t! i

L

Consolid.Preuss. Anleibe 4; 2

j t

—/| pr. Stück [173,00 B

4411/1. u. 1/7 |-—

40 H do “Anl. 1855, 100 Thlr. |3

L ü

¡4

4 Y

U

| |

14 |1/4.n.1/10./-

14 |1/4.n.1/10./101,00 G 4 [1/4.n.1/10./100,20bz 14 [1/4.0.1/10.199,00G .134/1/4.n.1/10./130,20bz

(4 |11/4.0.1/10./99,: 3 13

(4 11/4.9.1/10.,199,5 .134/1/2, u. 1/8.188,00B

14 |1/4.0.1/10./99 14 11/1. a. 1/7.|—,—

.43/1/4.0.1/

4 t „(34

Knurmärkische Schuldy.

|

Elberfelder Stadt-Oblig.

Essen. Stadt-ObL.IV.Ser. 4

i —_ pi os n c)

T

1 4 M,

S664 T/T. u. T 87514 |1/1. n. 1/7./99

A T Ae SSSA 288

nf Lai

Schuldy. d. Berl. Kar

s

1869/4 1/1. n. 1/7.|—,—

Anl.

do.

Oder-Deichb.-Oblig. ersch.|3#|1/1. n. 1/7.191,75bz Sächsische St.-Anl. Sächsizche Staats S8ächs, Landw

Berlin Wachs, 4349/5

DSUE -Rente|3

| do, Hanuoverschs . .

--

do. ess, Obl. 4 |15/5.15/11199 80G

500 Gramm fein

Bankn. pr. L L. Sterl, ..., 30umäÜrk,

Staats-Anl.4 1/3. u. 1/9./99,50G

-Corr.-Anl./4 |1/6.0.1/1

Proyv.-Anl.| Meck1l.Eis. Schuldv

1802, 00. -Anleihe ,

Staats-Schuldescheine .

do. Stadt - Anleihe/4 1/2, n. 1/8.|-—,—

. LV G

Fonda- und Stoats-Pap 1 N

Dentsch.Reichs-Anleibe'4 |1/4.u.1/10.11 Prov -Oblig./4# 1/2:

0Thl.Looge

000 St.-Rente

Lothringer Prov.-Anl,

Neumärk. Lübeck.Tray,

do. o88herzogl, H

Hamburger do

2 X

er Stadt-An

do. pr.

London , » ¿ Sübergulden pr. 100 Fl...

¿ Landes-Crd. 35 FI. Obligat.

Neulandsch L yerische Präm.-

¿e Ánl. de 1

1 L

do. -Nassau .

do. 7

U o, do.

ck ¡Pommerscho . . ., do do do

u

Königsbez

Jgchaftl. Central

St.-Eisenb.-Anl. 4

do Bayerisc

E S h 3

&riline

Qaaaliachatau findan sich am Schblouce # do.

. Bankn. pr. 100 Fres. .

do. lo Jo, do.

Seblosincho altland. lo âc V catphülieche £ do. ¿o

\eetpr., ritterac Bhein. u. Westph.

Vosenschbea, neue FOSONSONe Prenssische . .. Sächsische . .... Schlesische Schleswig-Holstein Badische Anl. de 1

Lan Sächsische . Tosgen

(Kur- u. Lenenburger Pommersche

do. Staats-Anleihe do, Knr-

do.

do. Russgische Banknoten pr.

T y

In dem nachfolgenden Courzzettel sind die in einen amtlichen | Goth, Gr. Präm.-Pfandbr.|5

Diskonto: Pr.-Antheil ssauer St.-Pr.-Anl

do.

do, Pr.

Gr

(B

do. Casgeler

do.

Berliner Böraze vom 20. Okthr. 1880. |Finnländische Loose ..

und nichtamtlichen Theil getrenntan Courenotirongan nach don

msammengehörigen Efaktargattungen gaozdnet

amtlichen Enbriken darch (N. A.} bezeichnat. --

Oesterr. Banknoten pr. 100 Fl.

Hess, Pr.-Sch. à 40 Thlr. BadischePr.-Anl, de1867 4

Berliner Stadt-Oblig. . .| ts.d Bremer Anleibe de 1

M 247. Brüss. n.Antw Warschau.

Sovereigns pr. Stück .. 20-Francs -Stück .„. Dollars pr. Stück .. Imperials pr. Stück .. Nenmärkische Ostpreuss, i BRheinprovinz-Oblig. Westprenss. Braunschw. 2

Cöln-Min.

Amsterdam . do do Engl, Franz Cölner

befindl.

*2Ja¡IqUa1uU9Y

a * “l D N s 5 That Au Ba De

„cines und desselben Legitimation8naweises aber eine und dieselbe | dossatars bei Verfall dur eine test i i Erklärung nicht zweimal, einmal zur Begründung des geschehenen Rück- | bleibt. Die wesentliche Secu O Predi M 02. gelesen werden kann. Indem das Blanko-Indossament schon einmal mit- | einer Inhaberschaft l i \hwi i : i : G ast beruht in d i A 1 id gelesen ist und dazu gefübrt hat, das voraufgehende Indossament als den | die selbst keinen a Anshlg caceuvinden der Zwishenglieder, D E ? au D E D is - a 3 E Würden zu seßen, vershwindet es und gilt rechtlich als nit mehr | j i i i E C Tei onigli : bis L : ja geschieht, indem dem weiteren Erw d i Dei HCihS-Anz i i S i vorhanden, worauf ja auch die Auffassung berubt, daß es nicht erst | Erwerbs nach Verfall und Protest E E E S e eutsen Nei 1 “nzeiger s Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. her niht noch einen neuen Weitererwerb vermitteln In der That | diesem inn i i U |

E : : eren Widerspruche beruht der eigenthümli ß Berlin en 20. Oktober widerspräche es auch, um auf den Fall des Absay 1 Artikel 16 | legitimirende Blanko-Indossament Vorindossament N E amma i E E begründeten Erforderniß ihres bestimmten und sicheren Hervorgehens f die dazwi S E E E R neue, e da E B i i g au ie dazwischen stehende Wechselverbandëperson, den Inhaber bei E ; e y : vom Blanko i elb alte Blanko-Indossament | Verfall, bin, deren Vorhandensein gerade die unmittelbare Beziehung Deffentliches Aushängen eines p hotographischen Als Faktoren, mit welchen die Auslegung dabei zu rechnen hat,

enu worden, daselbe eine neue wech{selmäßige Ver- | Judikat it i i \ m hi J i O : pflihtung oder nur die alte verfallene und réloibtne s unten Srabsate e Gege U E g E S L R aE s E Grim freten Gese es und der legislatori be Gedanke in Betralth, auf bung des im Regreßwege eingelösten Wechsels Seitens des | Seit 3 i

| 381. 382. 414 fg., Riesser ebenda, Band 3 Sei A E E S Blanko-Indosjanten eines neuen Indossaments, Demna lief 2 E e S 5 E 9 Ad bier bunte, E tiOs Ticpérlihee Gegenstiiks t “eite n Ber E ch ließt | 61 fg., Hoffmann in Archiv für Weselrecht, Band 10 Seite 149 fz, In der Untersuhungssache wider den Photographen S. welche es si bier handelt, im Gegensatz zu Adisztringen, E nes Dorvianlo-Sndossaments aus. Es ift nicht zuzugeben, daß das | 148 fa., Gruchot, Wech f Sei Premiren "des Worllants des Gelees e Lt tngugeben, A 5 9, Gruchot, Weselbegebung nah Verfall, Seite 84 fg., 92. Zweiter Strafsenat, in der öffentli i S ep: | ftattung der Ansibnahme 2c. anderen Personen ¿um vorüber 9 Weh selcirkulation nah Verfall für unstatthaft sequenz nöthige, | 105. 106, Hartmann, Wechselreht, Seite 30d, vergleiche ferner Ent- . S E E E nta E S E erten (a9 Pera” Ur unstatthaft zu erklären. Der | und Band 15 Seite 314 gegenüber Band 23 Set s nah mündlicher Verhandlung für Recht erkannt: tellung von Rabildunges zur bloßer Arsiht Line Aende Geseßettert besagt, das die Legitimation für ven Nacbverfaliterwerb e E E S S C E Ds bie evon aaen das Uribeil dec R s Ausstellung von Nahbildungen zur bloßen Anjiht keine Anwendung eg i Marre Gesehes S 6 ke N kann. Die- wiederum Entscheidungen des Preußischen Ober-Tribunals, Baud 56 des Königlich preußischen Landgerichts I zu B vom In den Reidsgeseß l C ie Mle ie os a older eachtlich, entspriht | Seite 263, endlich Dber-Appellationsgeriht Lübeck in Kierulff, of Mai 1880 zu verwerfen und dem Angeklagten die | und 10. Januar 18/6 zum Sue ded Urhebercehte an Werken der materiellen Wirkungen allein gesunden einfachen und klaren Kon Endli i E A S cine Bert 2 r i 2 Seite, s aufzuerlegen. iUdenden Kunst und an Photographien vorausgegangen sind, b ih fann die Frage auch nicht verschieden benlwéetet eine Verschiedenartigkeit des Spracbgebrauhs. Bas Set cebaS t ; ) gegen den Acceptanten oder auf die R i , : : fenen Grundsay vertritt, irgendwie sichere Konsequenzen desselben nicht auen nd ri dafür mitverpflichteten rer e A Die Revision läßt si als begründet nit erkenne R, “Tiiaart zud t C E der s auê- E ings kann, da es T, j ie S i jále als Am, iffägebi : streng ansgeshlofses as Pre Nach Einigen soll solher durch Benußung des Vorblanko-Indosa- Wechsel voiliegt S E daß Eg ei e Anfatigune, tes e Ee | aescb v i e T He d De pers nach Anderen zwar Nacherwerb sein, aber der Blankogirant immer | Gru i rün ä r M E i er si

| / L i “der eitung desselben gehabt und diese An- | ergeben, gerade mit Rücksibt auf jene ftra [i als Vorindossant, nach Anderen wieder immer als Nawindofsant Acceptant ist A vor Verfall gegeben werden. Aber der nahme dur thatsählihe Gründe, welche si gegenwärtig der Nah- | uxd um nicht mit der sich an andere (Reiche) Gesete anfaipsenten und danach der Blankogirant bald als Vorindossant, bald als Nach- ! Ans : jenen Schein zu zerstören. Daß aber der führt, daß aud die Aushä i i E S tung“ g ' E ! | gutjubeden und damit fenen S : : M ängang eines mit Fehlern ver- len, daß der Ausdruck „Verbreitung*, wo er in diesem Ge- indoflant zu eracten sein. Die Lehteren, velde auf die materiellen n n de e E a sehenen Bildes würde haben erkennen lassen, daß solhes von | seße auftrete, zugleih auf das im Strafgesezbuche nebenher

v [hreibt, en Rüciiht nehmen, | erwerbs nit betroffen werde, läßt i Bi ästéi | i sei R E m a, i E eisen 2 wecbselmäki ( erde, läßt sid nit behaupten. Vielmehr [lagten Geschäjtéinteréesse gefertigt word ies d G ; ; ) | en, | erwerbs nicht betroffen upte sesertigt worden sei, so kann dieser Grund | werde. Es handelt sich hiernah in beiden Der Fall, daß das Blankogiro das leßte Gi d - esonders das materielle Re{tsverhältnifi des Accep- auf sich beruhen, da er nur als eventueller in Betracht kommen | ganz fonkrete Behandlung der Ausdrucksweise, dae cid i Hall, tas B eßte Giro | un aßgeblihkeit für ei i i i Î : ror Verfall ist, bereitet ihnen ti crhebiichsten Verlegenheiten. Tritt Artikel u E T E E E E elei © a, D. Vlavelsen, cine, R n gültige erschöpfende De dadur, daß ihn die Protesturkurde fixirt, in die Reihe der Wechsel f i L wes euen E i s i b ‘weil s | : i ube Mit 1 vie Mei E i t : g’llagter, welber auf Bestellung des Kaufmanns V. i finition des Begriffs „Verbreitung* {wer b :

verbundenen und 8 kann ja nicht zweifelhaft fein, daß dieser | Wechselklage G e S S November 1879 cin photographisches Gruppenbild des Legteren und | balb nit, weil solche, je nachdem es sih “um Verbreitung körper: , / j ) 6 d , i ? n , " 4 f f Autor eines Nacerwerbs sein kann so is hier ein Zwischenglied | Richters dur ine O Instanz in Folg: Befragens des bändigt, gegen den ausdrüdlid erklärten Willen desselben ein von | standes, wie bei einer Druescrift, handelt, eine verschiedene sein wird. giro und einem Nachverfallserwerb verhindert. Die Annahme, das stelle Ai E e Ss Los Mus a A :

a | “al : E mode 3 3 - Yleraus ist die FeftsteUung hergeleitet, daß Ange- | Entscheidung an die Hand geben u- d kann es des i i Vlankogiro sei dur die Inkbaberscaft bei Protesterhebung nur ma- Frage E. fehlt demna auc an Anlaß, auf die Élagter ein photograpisches Bildniß (Portrait) ohne Genehmigung E das Photographieschuugeseßz vom 10. Sulinas 1876 nid mgen für haupt Wechsel und Protest zusammen lesen so muß l S E Gen S : E 1 Fu :

| i hey i v | E alien ues g ave und gemäß der F. 1, 3, 7 und 9 des Geseßes vom | vom 11. Juni 1870, soweit es fi es auch in Bezug auf die Legitimation thun. Was aber | die den Blanko-Indossan: [hon der Umstand entgegenstand , daß 10. Januar 1876, den Sub der Photographien betreffend (Reichs- | vertretenen Interessen anne vat Dee Natar 2 evi dossament vor Verfall steht muß auch für ein vorher stehen ichtigfkei abt Llcuns der Begründetheit der S : i ¿ Lu i des | Nichtigkeitsbeshwerde außer Bet Loi ee * Huli 18/0, betreffend das Urheberrecht an Sthriftwerken | Nachdrucksexemplare gedacht hat, welche d ießli | ara Die unmittelbare Verbindung zwischen sol%em Blanko- Richtung Angriffe E E E nate , da fa dieser (Nordd. Bundes-Geseßblatt Seite 339), darauf anwendbar erflärt. | des Autors, fein Werk selbst zu verbreiten t irg den von der Revision zunächst angegriffenen Satz ausspricht, daß i N iel läßt sich wi 1 : zunächst ' t ß , daß in Nur foviel läßt sich wiederum aus dem 8. 25 des - dem öffentlihen Aushängen eines Bildes im Scaukasten unbedenk- S folgern, daß, weil das Feilbieten der Nabbildue, S nuar 1876 zu finden, würde dieser Rehtsansiht für den Thatbef fol ine Verbrei i ' finden, estand | erfolgen kann, eine Verbreitung tets vorliegt, w i des Delikts keine direkte Bedeutung ¿ukommen, da nicht die Ver- | Aushängen einer Photographie in dem Sc@baukasien d der Abs sicht, dieselbe zu verbreiten zu den entscheidenden Merkmalen dec i i i i ; iy [ 8s De- | _ Hiernacb reduzirt si die Frage darauf i i [ifts aus dem gedachten 8. 18 gehört. Indessen heben die Entschei- |} öffentlibes Aushängen, wenn es nicht in der E Abb Elagter son bei Vorzeigung des Negativs, welches er als vorzüali i i 1 ; bes vorzüglich ge- | verfolgt werden, wie vorliegend, wo die St lungen erklärte, um die Erlaubniß; zum Aushängen gebeten und er sih | daß Angeklagter damit feine Leistungen in Si E S behaftet gewesen, zu seiner Empfehlung, die er doch ffenbar bei i Ee ] j : offenbar beim |_ Das Urheberrecht, wie es in dem Nad cks g pt sich L nicht dienen könne. Hieraus aber erhellt, übrigen sich daran blie ee Gesfeßen defivirt uod Descbüßt ti sicht des Aushängens in Beziehung gebracht und, weil diese bei An- | auf dem Grundgedanken, daß Feber die Dec a E geronmen worben i. eitatiu ; l : er künstlerishen Gedanken- E A Rin: thätigkeit, und allein darüber zu bestimmen hat, ob, wie und wann sie nirung des Begriffs „verbreiten“ nit. Aus d ifti Êtigkeit ober Pren e beabsibtigt hat, das Produkt S vom 11. Juni 1870, das Gt E SE A E S Thätigkeit oder seiner Kunstfertigkeit dur mewanishe e e rig Tas fl “S E au auf Photo- Ürheberrecht au von diesem Gesichtspunkte aus, bei welchem das erklär erb. : äBli ließli x h Grempi in ind, verb.: „wer vorsäßlich Sei ean A DURE e i mg niht das zur eseßes zuwider angefertigt word f s En Derwerlhung dur das Verbot des Nacbdrucks und bali v An A : Barorannag ers 2c. gewerbemäßig feil- | der unbefugten Nachbildung gewahrt werden soll, strafrebtliben g se verbreitet, 2c. wird mit Verkaufe» 5 E hcit is \ î seßes, wonach es als Nachdruck bestraft werden joll, wenn obne des Begriffs der Wissenschaft und Deazis ‘iberlassen bleiben Tegn8 n a den rede E n B

die rechtliche Beziehung des leßten Jn- laufes und noch einmal zur Begründung eines neuen Vorwärtslaufes, | zwisben dem BVlankogiro und einem spâteren Indossament oder eingelöst habenden Blanko-Indofsanten legitimirend wieder in volle Widerspruch, ein solhes Zwischenglied als wirkend zu setzen, wie es ausgeftriben zu werden brauht. Es gilt als gestrihen und kann da- | bei der Legitimation wieder als niht vorhanden anzusehen. Auf noch einmal zurüdckzukommen, dem im Wesen der Wechselverpflihtung | timirte Inhaber Nacindossatar fei. Dieser Gegensaß weist {on E s es : Ei S vom Blanko-Jndofsanten selbst oder von einem Anteren noh- | des Blanko-Fndossaments auf den Nawverfallserwerber hindert. Die Portraits gegen den Willen des Bestellers. fommen bauptsäcli der gemeine Sprawbgebrau, die Terminologie stellte. Es bedarf daher auch im Falle der Wiederbege- Vergleiche Martin in Voigt Archiv für Handelsrecht, Band 2 E E welchem daselbe beruht. E e E ziehentlid Protest“ die Benuyung | und Band 14 Seite 235 fg., 238, Kunge ebenda, Baut, 11 Seit in B. hat auf die Revision des Angeklagten das Reichsgericht, | !1ng verstanden, wodur die Gegenstände mittelst Uebergabe, Ge- au die Benußung von Nachblanko-Jndossamenten im Verlaufe der \hcidungen des Reiché-Ober-Handelsgerihts, Band 3 Seite 217 tember 1880 finden können. kel 16 vorgeschriebenen | Band 2 Seite 126. eme Fnen E B A Ves E werden, je nadem es sich um den Anspruch auf die Wechselsumme Grave hat beispielêweise in den §8. 85, 110 und 184 die fentliche Aus- zu ziehen vermocht. ments ermittelter Erwerb gar nicht Nacherwerb, sondern Vorerwerb, drückung des Protestes demselben der Schein eines Anspruchs auf Bildes die Absicht der Bib iritari ne ben grhabt und iese Ar | ergeben, gerade mit Rest anf lex ira s E fristen gelten, nah wieder Anderen der wahre Autor in Betracht kommen | aujzudecken und damit e C pen E ines l fiber Le | wolien, Das der Aioben cbreitung*, wo er in diesem (e Anfang an zum Zwecke der Verönentlihung in des Ange- | genannte „Anshlagen, Ausftellen und Auslegen“ mit bezogen deuten ist De ein jo gestellter Anspruch zuräst zu | tanten zum Wetselinhaber zur Zeit des Verfalls, dessen Fixirung würde und gegenüber dem zuerst angegebenen Grunde, welcher einen | für die spätere Geseßgebung zu verwerthendes Prinzip nicht er- der durch gedachtes Blankogiro legitimirte Inhaber zur Verfallzeit Demna S e C D | Tolle S B A g“ fbwes zu veben fels Ie N dur Protest nochgewiesene Inhaber weiter indossiren, beziehentlih | kann, daß im Laufe n werden muß, ohne daß es darauf ankommen seiner Braut aufgenommen und ein Exemplar dem Besteller ausge- | lier Gegenstände oder um Verbreitung des Inhalts eines Gegen- gegeben; welihes die unmittelbare Werbirig jisihén Van Bitte: | Tie agr Zuael R Klägers Uebereinstimmung der Par- ihm gefertigtes zweites Exemplar in feinem Scaukasten öffentlich Das einzelne Gefeß muß dethalb zunächst aus si heraus die teriell, aber nit formell Tonsumirt, ift willfüclig, M aw abet» | von eler Sei A des Klägers untersciedlih Berechtigten, -in der Absicht dafselbe ¿u verbreiten, mebanisch nah | daß, wie unbedenklih zugegeben werden kann, das Nawbdruckgeseßz is “bas Dlanfo. Andoßtmeat E Mas d Ms eie: S s E A folgenden Vollindossamente nicht aus- Geseßbla1t Seite*8), die Strafbestimmung des §. 18 des Gesetzes | bei tem Begriff des Verbreitens vorwiegend an cine Verbreitung der ndossament und einem Nachverfallserwerb wird dadurch verhindert, In foweit zur Begründung dieser Feststellung die Strafkammer | schädigt. lih eine Verbreitung im Sinne des S. 3 des Geseßes vom 10. Ja- | öffentlihen Aushängens im Geschäftslokal oder außerhalb desselben breitung der Nachbildung, sondern die Nachbildung selbt in der Ab- | der verkäuflichen Ablafsung an dritte Personen erfolgt. dungsgründe in ihrem weiteren Verlaufe zuglei hervor, daß Ange- | gesieht, sondern andere dem Gewerbebetrieb dienlihe Zwecke damit habe sagen müssen, daß ein au8gehängtes Bildniß, daß mit Fehlern | pfehlen wollen, einen Eingriff in das Urheberrecht enthält. daß die Absicht der Verbreitung von dem ersten Richter mit der Ab- | hat nit eine aus\{lie fertigung des zweiten Exemplars vorlag, auch jene als vorhanden an- Gestaltungen seiner wissenschaftlichen e Herrschaft besißt über die Der §8. 3 des Gesetzes vom 10. Januar 1876 enthält eine Defi- Lid er Sm gei Rae E E is lfältigung zu verbreiten und hierburch zu verwerthen. Daß das Eremplare eines Werkes, welche den Vorschriften des gegenwärtigen Geldstrafe nah §. 18 bestraft“, erheut dagegen, daß Feilhalten und dret geniebs E L R L Mee E on dem rechtmäßigen Besitzer, oder wenn Borträge,