1880 / 249 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zahl der Tage: 0, 1,0 1s 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0 4) Ostküste (7)-- 120‘ 3T 5,62 i i 5) West-Inland (2) 167‘ E. M 4,86 strasse 34: 2 B. O 1. 1 O 0 0 } 6) Städte G) 170 R A. e 3, 3 Büschings- Elektrische Kraft: Neapel (Prot, d. Astronomio Faustino d strasse 8: e 0 O €55 0 } Brioschi). März. Sternwarte: 6mal negativ (— o bis 86), j Un Irrenanstalt 87 mal positiv (+5 bis 4-54), Universität: 5 mal negativy (— o bis Daldorf: 90 0.0.2 0 €41 6 740 1] | 44), 88 mal positiv (+ œ bis 4+ 80), August, In Bayern an Relative Feuchtigkeit. August. Bayorn: Mntemtt]. | 25 Tagen 65 Gewitter, alle sehr lokaler Natur, meist in Gebirgs-

: | 2e S 69,9%, Aschaffenburg, bis 82,8 Hohenpeissenberg. Min. 29% am gegenden, z. B, in Füssen, Partenkirchen, Miesbach je 19, häufig pp s # 8 & F ; | Á | : 29, in Würzburg, Max, 100% in Regensburg, Augsburg und öfters | mit verheerenden Niederschlägen, von 25 gemeldeten Blitzschläzen ch in Hohenp:issenberg; das höchste Min. 58 9/0 in Hohenpeissenberg 2 Menschen getödtet und zündeten zwei. Î E § WZ.37,s9. N.9 84 jag 6 TII M K Niederschlag. August, In Bayern wesentlich abhängig Mechanische Kraft (mittl. Windgschwdgtt,). August. Wien

von Zahl und Intensität der Gewitter, Landau 28 mm, Rosenheim (hohe Warte, J, Litznar) 5,2 m p. Sek,, Budapest 1,473 m, Krakau 225,2 mm, in Hof 144,8 mm, wo am 21. ein Gewitter die Hälfte Mai 2,48, Juni 2,26, Juli 2,16 m p. Sek, E a 5 L [c der Monatssumme lieferte, Oberdrauburg 171 mm. Schwerkraft. (Brmtrstnd.) August. Ein Maximum vom j U Pola g k, L A A D-SS 29,2, 11./23,8. I. Stadt Kissingen (Rektor Schumann), Angust. Temprt. } 17. bis Schloss des Monats in NW, Earopas bedingte s0 auffallend j K 5K E É Alle Post-Austalten nehmen Leßellung au; M L Ry Gs M M SR Na 27 IIL 914 y, 1 Max. 26,99 C., Min. 6,5. Grösste tägliche Differenz 16,8, Mttl. tgl. | geringe Gradienten, dass an mehreren Tagen der gesammts Unter- Das Abonnement beträgt 4 « 50 S E | | Ov, 4, . «0002, «D, 1“. L. 44,4, o. ; i k i j 6,

| l

i i “a & s nd Sehät dl Kräfte und ¡Berlin (einmalige Ablesung in 24 Stunden 1) hohe Stationen (2) 1222' Seehöhe, 40 miles v, d. See, Jhrsmtt1, 7,94 i: t 5 : E A freien Luit ima Aas 1880. | P UEE ang “or A a, D, Boekh, Direkt, des statist. Bureaus), | 2) mittlere do. (3) S E s “D Je S Oxydirende Kraft des electrischen Sanerstoffs Angust: 3) Westküste (7) Ìs» G " »

Minimum der |

Durebschnittssumme

Brandenburg-

L in

Ort und Beobachter.

Mittag-und Abend-

ablesung und in welchem

fünftägigen Mittel, fünftägigen Mittel.

Pentaden- ablesung und in welchem |

faches Mittel ans der Mittags- und Abend-Ab- lesung, eummirt mit der Morgen-A blesung. Durch- schnrittssumme der Grade des Nachts (N.), des Mit- tags (M.), des Abends (A. Pentaden-Maximum dor Durchschnittssumms in 24 Stunden ans der Mor- | 24 Stunden aus der Mor- | gen-, Mittag- und Abend- |

Werthzahl für 24 Stun- den ( WZ.)', d. h. drei-

gen-

s

Colberg (Ostsee), Dr. H. Ziemer M.9,2, AD,s. S,

: : : 5 7 R | - lter auch die Expx- | Schwnkng. 11,9, Mttl, Max, 23,3, Mttl, Min. 11,4, MttL aus Max. und schied des Luftdrucks über Europa nur 5 ma betrug. In Bayern | t | für LBeclin außer deu Post- Austa j pr j ErENAlD.), fo: N Car E A 9 TI L IIT | Mio, 17,40 C. Niederschlg. 79,4 mm. Tage mit Regen 13, Nebel # am 8 Min, 704 mm, am 10. Max (70 mm Pola 746,9 bis J | i T R E ats 30 S | E: E / dition: 8M. WŒWilhelmfiz, Nr. 62, - Lemberg E ) Prof. G E L | Thau 6, Wetterleuchten 1, Gewitter 1, klare Tage 11, trübe 8. | 761, mm, : \_ Insertionspreis für den Raum a 2, L A K M Da: Dao) hysik|WZ E! Ñ e WZ19,8.VI./WZ,.16. I, | Windrichtung N 6,5%, NE 50,8, E 9,4, SE 9,4, 8 3,2, 8W 7,6, Thermische Kraft. (Thermometerstand ) August, In Bayern : M It L Bamberg, Prof. der Physiï Pian E L S A 10,8, NW 6,5. Keine Calmen. Mttl, aus Max. u. Min, in Hohenpeissenberg 149, Hof 14,6%, Kemp- | 12 Ln 26 1 A 99 A Bw Dr, Mes, Boh ps | Lf N E. T. i T : Colberg. August. Mechan. Kraft 4,36 m p. Sek. (im gnzn. | ten 15,2, Aschaffenburg u. Grünstadt 18.70 C., die meisten Stat. 16 A D A Lt S C S den a, Oftober. Abends. Z ä Werningahanson u T e tz t teh E Monat 11 785 km, grössto tglch. 864 km, mttI. tgleh, 380,5, grösste | u, 179% C, MttL, Schwankung meist zwischen 10 u, 12°, die bei- —e G & 7 “gee: Pfarrer Franz E | M.7,7, A.7,6, ju E stündl, 38,1, mttIl. stündl, 15,8 km). Barometerstand 761,6 (49,5 bis | den Stat. am Rande des bayerischen Waldes Cham 12, u, Matten s E L R EAME: É Ä E S E S E aus ee iva welche M 24 Ml nah A R D Y a 7 71) mm. Thermometerstand 17,6 (7,5 bis 270 C.). Insolation 12,59 C, in Lindau 7,5 n, Hohenpeissenberg 6,99 Q. Grsst, täg- G O T SDIOTON Nur Morgens Und Abônds E O Cer Io B01 G Bis 580 an 16 Ta n, einmal 6009 C. Dunstsättigung 78 | liche Differenz mässî „uur in Ingolstadt 200, Hof zeigte ein : Z : 5 L E i e iveaen völizeis rechnung der v, Friesenbof'schen Werthzahl nicht zulacsen, (52 bis 93), Dinitäries 11,6 (6,5 bis 17,4) mm, Bawölbtng 4,04, | Minim, von 1,70 C, V Mttl, 17,49 C. In Wien (hohe Berlin, den 22. Oktober 1880. von Perfonen und Gütern im enen L esten, {En ider SIMAIVON, Dat allen Babe Prettin Rebetter 26 E N | Niederschläge 67,3 mm an 7 Tagen (36 mm in wenicren Stunden) | Warte) Insolationsmax, 09,400. Se. Majestät der Kaiser und König sind gestern Bestimmungen der Bahnordnung für de Prof.) s

T. 45s. ein Gewitter; 5 Tage finster durch Seenebel. Unter 93 Beobach- Aur auf den Menschen angewandten Met eorologis: geordneter Bedeutung unterworfenen Bahn von Hoya nach Eystrup troffen werden mögen, nachzukommen.

Ó | 7 : 3 : : E ; ; triebnahme der Bahn muß P N tungen nörd]. bis östl, Winde 61, esüdl, bis west]. 17. Wenn nach dem Genuss eines nenen Trinkwassers ohne nach- Abend von Baden-Baden hierher zurückgekehrt. zu ertheilen, wollen Wir diese Konzession, sowie das Recht zur Ent tue E ahme dex der Gesellschaft

in das Handelsregister in Gemäßheit des rabstehenden Artikels XIX. aae O N 28 : E S E: : erfolgen. i; A 26,7) 9 C., Niede-echlag 42,1 mm. ein in tunkultivirten Ländern R- isender auf verdächtiges oder ver- Se. Majestät der Kön ig haben Allergnädigst geruht : durch ertheilen I Für die Vorlage der speziellcn Bauprojekte, sowie für die ÎIn- dem Obersten von Stranßt, À s E cen Die Gesellschaft Ie E e Der Erinat Sih S: parate, E QE Dollendung gin, Bn lertleppalme T6 95) °/0, Danstspannung 10,5 (5,5 bis 15,8) mm, Bewölkun 9,2, | vorhanden ist, guf dass bei mehrwöchentlichem Anfenthalt auf j Ulanen-Regiments Nr. O komman trl zur BMenstileilstung bet bahngesellschaft und nimmt ihr Domizil un en Siß threr Ver- er einzelnen E ede E N E L i Dampf - Bade-|14,7. N.6,7.118 o. E IV Niedecehlag A ia ( : j N Sce das alkAitzoHe BSalzfleisch gastrische Albéradan und Scorbut j dem Statthalter in Elsaß-Lothringen, General-Feldmarschall waltung in Hoya oder M n ES f E S, E Ne dét Ra e é bie Griclidate uit L C De. Anstalt 18, Triest (Akademie für Sehiffahrt und Handel, Dr. Paugger). | uicht herbeiführt, in Dyzsenterie-, Malaria-, Gelbfiebergegenden i Freiherrn von Manteuffel, und dem bisherigen Direktor der | lien Arkeiten an einem anderen an der Ba n gelegenen Vute. berlalia des Babrbäues tivacten erd Ubtungen, indbefonkeæ Oberdrauburg (Kärnthen), 13,64, N.6,64./15. 2: T5. | Juli, Barometerstand 761,3 (55,8 bis 64,8) man, Temperaturmttl | ist jedes, auch das abgekochte Trinkwaeser, weil nicBt alle Fänl- Francke’shen Stiftungen zu QUe a. S, Dr Adler, ben : E p rectzeitigen plan- und ansblagsmäßigen Ausführung und Aüs- Pfarr. Unterkreuter | V7: | 26,6 (17,1 bis 34) 9 C, Mittl, Max, 30, mittl. Min. 21,79 C. Dunst- | nissorganismen durch Siodhitze z2rsfört werden, durch die billige, Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Seife; den Gym- Das zur plan- und anschlagsmäßigen Vollendung und Aus- e gen C

: Ge E c : 2 f ; : ( np 7: Tis D t S rüstung der Bahn in Verzug kommen folite, ist dieselbe zur Zahlung Mi A r -fattoaen Oolterretoh- Ungarns: spannung Mittl, 16 (8,9 bis 22,5) mm. Dunstsättigun g 62,8 (37 bis haltbare, schmackhafts Chlorsäure anzusäuern, jedoch nicht s0, dass nasial-Oberlehrern d D., Konrektor Dr. Paschke zu Sorau, rüstung der Bahn erforderliche Anlagekapital wird auf den Betrag inne Konventional strafe 6B 59% des auf 260000 M festgeseßten

L N ? ; s 88) %. Bewölkung 2, Niederschlag 99,4 mm, am 31. 61,9 mm. | durch das Gefühl von Stumpfsein der Zäbne, durch eine a Gt M Ta Î von 260 000 festgeseßt. R 5 | i f flidtet, daß die Entsetdun Vie Tol Ober E S OIE 14,6,I1ToIV.|10,16, YVI, Windgeschwindigkeit im ganzen Monat 5080,6 km, höchste tglch, | brennende Empfindung des Zahnfleisches, durch Fodbrennen : Dr. Rothe zu Eis!eben und Müller zu Aachen, sowie dem Der Nominalbetrag der von ter Gefellschaft auszugebenden | Baukapitals mit der Maßgabe verpflichte ß itfch g

S eE E: A E 4 Ó Ea s E A n j ; ie Konventionalstrafe dals

: h Fn h L 3 e E : : Z j : L ¿8 Realschul-Oberlehrer Weberbauer zu Neisse den Rothen 5 darf den Betrag des festgesezten Anlagekapitals nicht über- | darüber, ob und bis zu welchem Betrage die Konventiona trafe, M, Cn Regts, E 9, 200, V V, ae E a O E S (01 du N e E E | Adler-Orden vierter Kla}se ; „dem Major a. D. von Wal- E l BTeIGT: Sus GeselliGafl 'Aberlassen, einen Theil der aus- E E M SEOVInE des Rechtsweges, dem Minister olt (Oárdiidaditd O 6 7 Sh II Neapel (Sternwarte), März, Barometer *9 h. a, m, 752,04, | Chlor den Wasserstof unter Bildung von Chlorwasse:stofff:änre und j dow zu Fraustadt den Königlichen Kronen-Orden dritter zugebenden Aktien (Stamm-Prioritä t8aktien) cin Borzugsrecht vor er f Sicherstellung dieser Veitlitiäaen bat die Gesells@aft Stabiaret Dr, Mi , as 0e 18, ./0,8, 11, B, P. 70068, 9h p. m, 751,74 mm. Min, 738,5, Max. 758,4 | Freiwerden von 5 Atomen Sauerstoff, unter denen mindestens ein Klasse; dem Schloß: und Domlküster Helbig zu Merseburg den übrigen Aktien (Stammaktien) hinfichtlich der Vertheilung des bei dèe General-Slaalitale Lon Brleaa pon 13 000 4, in Worten : 2 L E mm. Termperaturmtt!, 10,91; 13; 9,47; Mttl. eus Min. 7,8,¿Mttl, aus | Atom electrischer ist, Oxydirendes Aetzwasser (16 C1 Os anf 100 den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Hauptlehrer jährlichen Reinertrages des Unternehmens bis zum Belaufe voz 9/0 Dreizehntausend Mark“ in baar oder in preußischen Staats- oder s E Stationen Galiziens, Max. 14,63% C, abs, Min, 20 C,, abs. Max, 18,29 C _— Dunst- destill, Wasser) bei brandigen, vergifteten, diphtheritischen Wunden und Organisten Hahn zu Bösdorf im Kreise Neisse den Adler | des Nominaibetrages dieser bevorzugten Aktien elazuräumen: Im. | „S Wiaate aen ita Papieren oder in inländischen Prioritäte- Maniów bei Lisko, Pfarrer(17,1. N.9,27./19,6, 1.14. IV. } spannung MttÌ, 6,24; 6,33; 6,42 mm, Danstsättigang 62,1; 53; | v. Schleimbäuten, oxydirendes Wasser z, B, für einfache Wun- ber Inbaber Dos ‘Köni lihen Haus-Ordens von Hohenzollern; | Uebrigen dürfen den Inhabern derselben keine anderen Rechte, als OULARoner Unfer Bere®nunz aller dieser Effekten nah dem Cou18s- Podolinski, April] T.8,14. | 70,3%. Bewölkunz 4,2; 3,9; 2,4, Niederechlag 6,9; 6,1; 3,9; | den, zum Gurgeln, auch als oxydirende Limonade z. B. für Fie- Gr YS E Q s { (s Süd im Kreise Diepholz dem | den Inhabern der übrigen Aktien eingeräumt werden. j ; wertbe neb den noch nit fälligen Zinscoupons und Talons zu S „„ Mai, 7 Summa 16,9 mm, Verdunstung 73 mm, am 14 gelo. Wind- | bernde (1 C1 0s auf 100) oxydirendles Trinkwasser (1 C1 Os auf 200) : dem Schullehrer N LEL Me U Un Ire ; N T Bis zum Ablauf desjenigen Kalenderhalbjahres, in welchem die | w Fleaen und ihtliher oder notarieller Urkunde mit der Krakau (Sternwarte), Pzof.|10,27. N.5,64.115, e * [Fgeschwindigkeit 6 bh. a. m. 1359 m P Se 9 am 260: ba Hammer, Berlin 80. Manter ffel:trasse 28 In den hei Dr Kämmerei-Kassen-Nendanten Und Beigeordneten Kollewe zu unter VIII. Nr. 3 festgeseßte Baufrist abl¿ uft, kann den Inhabern An erlegen und tin gerictlier es Mi Hér der offentliden Dr. Karlinski T.4,69, | | Mittag 1,119; 3 h. p. m, 5,6; 6 b. p. m. 4,58: 9 h, Pi 10, 3,41 M, |Baoblioh Doc-nten der’ Phyaik an der Humboldt Akademie von | Punig im Kreise Kröben, dem Gemeindevorsteher Grottke | tex Aktien bis zum Belaufe von 5% des Nominalbetrages ibrer age zum Made zu e Sandes Lersclbae “Beziv, E - Liwanowo, E N.9,19./20,4, E I, | Mtt1., 3,305 m p, Sek, E Privaten und Krankenhäusern bestellbaren hydroelectrischen Bade- | zu Chossewiß im Kreise Lübben, und dem Fabrikmeister Ki rch- Aktien die Gewährung von Bauzinsen zugesichert werden. S Berkfermt Vie erti A Effekten zum jeweiligen Börfen- a O E a A Bt l 14 forstlich-meteo rologische Stationen Proussens, | einrichtungen wird der constante oder Inductionsstrom mit Reguli- hoff zu Fserlohn das _Allgemeine Ehrenzeichen ; sowie L dem : f 111, Es h ift | course die verfallenen Strafbeträge einzuziehen. Die Rügtgabe der ynlca, g 25, ‘4,22. 13,2, (U. Braunschweigs und der Reichslande. Juni: Barometer | rang der Stromstärken, des Stromweges, der Stromrichtung und mit Kanzlisten Friedrih Hartmann zu Fingatten im Kreise Die gesammte Leitung der Bau- und Betriebsverwaltung i zur Kaution etwa gehörigen Zinêcoupons erfolgt in deren Verfall-

Pilzno, Pfarrvicar Lenarto-20,s8. A K L 2,37 mm niíed. iger, als Mai; Unterschied zwische1 höchsten und | Hinzustigung electrischer Massage, wie dio Berliner Ansta!t, Hede- Vrtelsburg die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen. cinem Vorstande zu übertragen, welcher die Gesellschaft mit den ge- termiinen, ann jedo: von: dn Ini Minister inhibirt werden, , 29, 23, ; : ai: wenn na dessen lediglich maßgebendenx Urtheile die Gesellschaft

: niedrigs*en im MttIl, 15,87 mm (12,25 mm Carlsberg bis 21,2 mm mannsftrass0 13 u, 14, demonstrirt, angewandt Das Spectrum =s | seßlihen Befugnissen unv Verpflihtungen dcs Vorstandes einer Wiez T.10,29, Hadersleben), Mttl, Tem j 00, holé ) i künotli (voin Cafotf i E S Aktiengesellschaft vertritt und! für die Seschätsführung, insoweit : : e ) :- : T5 / . . Temperatur f. d. F. St, 4149 C, höher, als | deg Blutes bei künstlicher Nicotinvergiftung, welches bei gesundem äüfttiengesellsaft VerIrill und. für die f Pi l U chs verzögern sollte. Auch ist der bezeichnete Minister ermäch- Maniów bei Lisko 17,67. E 18,4, . D Max, im E 33,00 L O Min. at A4 Blate bei G aufhört, reicht über G Mriaos, die beiden Hictaagios Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Ba der E MCUguas untecitegt, der Aufsichts- tat 1s Minde Les Fortsäritts des Baues und der Agorüistung E I L In Kurwlen, Niederschlag Max. f. d. F. St. (53 mm, L d. W, | bulinbänder sind etwas schmaler, als beim esu. den Blute, nament- S OME, naar Ai _ bei des Vri eOrbe Veraniwo Le L H S ter B inen entsprehenden Theil der Kaution {hon vor völliger N A Werte eh n O * j S8t. 176,55 in Sonnenberg, Min. f, d. F, St. 42,48 in Hadersleben, | lich ist die Abnahme der Breite des nvÜitea Abaop tab dén ban E E En A Primanoiclen R „Die Wagl des Vorstandes od r, falls derselbe aus og M Vollenvicna des Baues N der Ausrüftung der Bahn zurückgeben S SOE Lins f. d, W. St. 15,73 mm in Fritzau, Mehr Verdaunstung als Nieder- (D 57 E) bemerklich, Die Region C wird stärker darchgelassen, als Carl von Preußen König E Hoheit S e des Personen bestehen foll, die Wahl „des Borsigenden und der eh zu lassen L A echlag nur f. d. F, St, ven Hadersleben (45 mm resp, 42,4 mm). | bei gesundem Blnto, Das Reductions-Spectrum zeigt cine charak- mann von Slu yterman-Langeweyde, à la suite 9 | nischen Mitglieder bedarf der Bestätigung des Ministers der öfe: t- d) Falls die oben: feftaesebte allgemeine Baufrisk oder eine von Krakau /5,65, N.3,27.|7,5, ¿10 . | Max. der Verdunstung f, d. F, St. in Eberswalde 99,25 mm, Min. | teristische Absorption in C30 D, welche Region hier auffallend licht- 2. Garde-Feld-Artillerie-Regiments, die Erlaubniß A : An- lichen Arbeiten. i n fei d erliegt der Ge- | dem Winiiter der öffentlichen Arbeiten festgeseßten besonderen Bau- : T.2,88, | 23,55 mm in Sonnenberg, Max, f. d, W. St, in Ebe:swalde 24,8 mm, | sohwach erscheint und den bomerkenswerthesten Uanterschied zwischen legung des ihm verliehenen Kaiserlich japanischen Berdienst- Die Geschäftsin struktion für den V orstand : unterliegt der Ge fristen niht innegehalten wird, kann nicht blos die bezeichnete Kon- Jodlownik [16,67. N.8,2,/17,2. O8. « f Min. 11,25 mm in Friedrichsroda, Regenhöhe f. d, W, Sf, 18/3; | Nicotin- und Morphiumblut bildet, Das Reductionsband ist dunkler Ordens der aufgehenden Sonne vierter Klasse zu ertheilen. nehmigung des Ministers der öffentlich-n Arbeiten. E ventionalstrafe eingezogen, sondern auch di: ertheilte Konzession durch N | | d, F. Sf, Veidunstang f. P, n. W. Sf. = 14 : 5. Dunstsätti- | alz bei gesundem Blute, abr nicht verschoben (Baeblich). Die j 5 Sofern die oberste Betriebsleitung nicht durch den Vorftand landesherrlichen E1laß zurückgenommen und die im F. 21 des Gesetzes Krynica ¡9 2. 4187,13, (6, «: gung f d.F, St (59%, Ld W Bl unten 80,3, oben 78,17 9/9 im 8Pectroscopische Untersuchung des Blutes eines Nicotinkranken liegt sclbst erfolgt, finden die vorstehenden Bestimmungen „au auf die vom 3 Noveraber 1838 vorbehaltene Versteigerung der vorhandenen Pilzno | . : Mttl, Danstdrack f. d, P, St, zwischen 8,76 bis 11,81 O f d [ noch nicht vor. E - O us die L uton des oder der obersten Betriebs- Skioubacen eingetétet weiten. Sofern e Regierung dre Sils Z | ° .9,5./20, 16,4. « j W. St. unten 8,55 bis 11,6 mm, oben 848 bis 1145 mm, Gewitter 6 Dr, Lender (Berlin u, Kissinge / e oR R irigenten Anwendung. A Kah T4 versteigerung der Bahnanlagen Gebrau zu | ) 1 0, 1, ,, j 45 - : r (Berlin u, Kissingen), Deut\cches Weich. V Vorbehalte der Versteigerung der „Daynanlagen Gebrau z 1 : in Summa 68, Max. 7 in Kurwien, Mitt], Bewölkung, viele Ge- : al e 1%: R f f tacen beabsichtigt, foll jedoh die Zurücknahme der Konzession nit Lubianki 18,6. .9,17,/19,2, 17 . | Witter, starke Niederschläge, Temperatur meisé hoch und daher die Die vom Reichsamt des Junern veranstaltete Ausgabe Von den Mitgliedern des Aufsichtsrathes müssen wenigstens ibe M Gt bee in bed E D 8, 21 festgeseßten Stlußfrist j N Vegetation fördernd, E h für die \che Handelsmari f | zwei Drittel ihren Wohnsiß im Deutschen Reichsgebiete baben. E d d i S Maniów it]; x des „Handbuch für die deutshe Handelsmarine auf S uen S Jufsihtsraths und dessen Stellvertreter | erfolgen. 38, N.8,79./17,4, 10. Durschvittliche Färbung 1,5 bezw. 95,1 u. 7,4. : das Zahr 1880“ ist im Verlage von G. Reimer in Ber- er Borsigende Des S E E l iei Bitte IX, A | } S00lbad (Saline) Kissingen, Gradirwerk, in 24 Stun- Werlifm, 21, Oktober, Dis Marktpreise des KartofÆel-Spiritus lin # ebet ershienen. Das Werk ift im Wege des Buchhan- sind stets aus den im Deutschen Reichsgebiete wohi N Für den Betrieb insbesondere gelten folgende L estimmungen : Mala : E ï c V L E P e aae: pier Ih S per 10,000 % nach Tralles (100 Liter à 100 °/0), frei hier ins Har s dels e. Ma Dre bbn fünf Mark für das Exemplar zu | wählen. s 1) Die Gesell\chaft ist verpflichtet, zur Vermittelung des Personen * m S 410 ° 6, W, 40,4; IL, Pentade E. 44,8, W. 4; . Pentade E, 44,4, eliefert, waren auf hiesigem Plat ; i: i E i ; j p f ; - A A. e min s zwei Wagenklassen einzustellen und dieselben Wsr T.2,64, | W. 43,2; IV, Pentade E. 49,6, W, 48,8; V. Pentade E, 47,2, W. 47,4; q am 15, Oktbr, 1880 i 60,560 beziehen. : | „Die Siaalêregierung ift berechtigt, sich in den Fällen, wo sie das a Range ‘fallen Muffb tete entsprechend einzu- odlownik T N.,8,26./16 6. 111./15,6. _UVE outacs E 48,8, W, 49,2, G 59 5 ] Berlin, den 18. Oktober 1880. i E für eiae as e E Gie A cidtes ( i : , (87, | eters-Akademie (Petrowskoje Racumowskoje) bei Mostanu 1 O Der Reichskanzler. und den Verhandlungen des Aufsichtsraths und der Generalv ° E Ab Ender: s' Fabrvlans erfolat bur Apntaes 5 N.2,05, 10, V. 7,8. (Prof. der Chemie Dr. Emil Schoen e) August 1379: Thallium- 19. Í N 59.1 ohne Fass, In Vertretung: lung der Aktionäre dur einen Kommissar vertreten zu tqften. Um die ffaatlibe Aufsi@tabehdrte R e ee drpla act Gabte aas E : 6,29, | | papiere (2 proz. Lösung 36 Stunden, Skala von 11 N0 N90) N.1,34, O: L 59,5 E ck, i die Ausübung diescs Rechtes zu ermöglichen, ist der Regierung von Gs Betriebseröfnung soll die" Gesellshaft nur dann angehalten ilzuo 16,48. N.8,58, 18,4, d, IV. [|T.2,84, Jodkaliumpapiere Basel (Skala 1—10), N. 4,86, T. 5,94 Dunst_ 91 59 4 ) allen diesen Versammlungen und Zufammenkünsten rechtzeitig unter A fönnen, mehr als vier der Versonenbeförderung dienende Züge a T.7,9, | sättigung 82,7 9/0, Bewölkung 6,55, Niederschlag (Tagesmttl.) 2,36 Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berli E Vorlage einer die vollständige Angabe der Berathungêgegenstände fu bee Richtung zu befördern, wenn die Bruttoeinnahme der Bahn Lubianki O VI.15,4, L a Es in 12 Stunden N. 112, T, 197,9, Summe 309,9 km, L E Vekanntmah Ut s S En al eite i berechbtiat. in den | im ‘Durbschnitt der drei leßten Jahre mindestens 9000 & pro Kilo- ie Ae / 28 Stationen Schottlands s6it 1857 0zon-Comité der i » im Non mie Na) at Der Viinister der öffentlihen Arbeiten ist berechtigt, ir der eter betragen hc der wenn der Gesellschaft für die mehr einzu- Maniów 15,86. N,8,43.'17 6. 111. 12,7. I | schottsch, mtrIgschn, Gesellschaft, H. Buchan, (loftar's Papiere, S i Postaufträge E Es fehr mit S, - } Fâllen, in welchen cr es für nöthig erachtet, die Berufung außer- a N A Da S ite N dem Ermessen des S Md O R _Beala 1—10), ; Vom 1. November ab, sind V L na Ne ordentlicher Lm atinlungen 9 verlangen, Ministers der öfentlidien Arbälón auéreihender Zuschuß zu den E ma . E I R R R E E R E E R R E R T E E E R E u E E R E | gien zulässig, Die Einziehung von Geldern im Wege des 5 e Tf bof er | Kosten gewährt wird. Theater, tionen aus dem Atelier von F. i j i O 6 ftraas i Betrage von 750 Franken er- Alle die juristische Persönlichkeit der Eisenbahngesellschast, welcher | L A e L A, L Wi n F. Lütkemeyer in Co- | quet 1 4 u. \. to, Villets zu diesen Vorstellungen ( - n Postauftrags kann bis zum Be rage vo O e Alle die] [e Per10! h i C 1e 2) Der Tarif für den Personen- und Güter. Verkehr, sowie ie Königliche Schauspiele, Freitag ': | burg. Jn Scene geseßt von Emil Hahn. nd {on jeßt, Vormittags von 10—1 Ubr, an der U A Au Ê ee h ot. folgen. Der einzuziehende Betrag ist auf dem Formular zum die in Rede M I Busetde Le M eIon, E Abänderung d:s Tarifs unterliegt der Genehmigung des Ministers Opernh a 193. Vorstell S Theaterkasse zu haben. Die nacaenannten Forderungsberechti ten: Austrage in Franken und Centimen anzugeben. Postauftrags- | Recht ei theilt is, abändernden A A S bag | der öffentlichen Arb:iten. . pernhaus. . Vorstellung. Aida, Oper in Resî : R gsberectigten : Ural : A 20 kirt werden. Die Taxe für | alle Abänderungen ihres Gesellshasttvertrages, wel e nah dem in In Betrcff des Güterverkehrs werden jedo für den oben unter 4 Akten von G, Verdi. Text von Antonio esidenz - Theater, Sreitag: Zum 14. M. ¿ a die Crben der zu Latdorf verstorbenen Wittwe briefe nah Belgien müssen e B Ag \ ‘Belle dieser Hinsicht lediglich und allein entscheidenden Ermessen der Staats- én T Veceiiaetan Zeitraum Marimal-Tarifsäte für die einzelnen Ghislanzoni, für die deutshe Bühne bearbeitet von Daniel Rochat. Schauspiel in 5 Akten von | Concert-Iaus, Concert des Kgl. Bilgs 9 Auguste Herz, geb, Waldenberg, L dieselben beträgt wie bei Einschreibbriefen nah E an regierung ‘den Vorausseßungen nicht entsprechen, unter denen die Güterkl Fen die ‘beta R Sen öffentlichen Arbeiten festgestellt Braut l E a t A (Frl. | Victorien Sardou. Deutsch von Laube. Hof-Musikdirektors Herrn SC, ) Bis d o verstorbenen Fräu- 40D 20 A uv ri g und D ven A a Sh Konzession ertheilt ift, erlangen nur dur „die Genebmizung der S e na en E N Scene R randt, Fr. Mallinger, Hr. Fricke, Hr, Niemann, —— i LLIEVErILE LUYE Der eingezogene Betrag wird dem Ubsender nah Ab- Staatsregierung Gültigkeit. Insbesondere bedürfen Beschlüsse der | Und ist der Gesellsch » Maßgabe der reis- resp. landes zeset- Hr. Bey.) Anfang 7 Uhr. Arolls Theater, Freitag: Kosiki. Anfang baben das Aufgebot folgender abhanden gekommener rechnung der Postanweisungstaxe mittelst Postanweisung zu- Gesellscaft, welhe die Uebernahme des Betriebs auf anderen | sihlerebts) überlassen, na Maßgabe der r esp gesetz

A tos L P! i I A A e - S ; Ç liden Bor)chriften innerhalb der Grenzen dieser Marimalsäße ihre Bolte hausett L 4 Akten E S voh Me: a Familien-Nachrichten, Gd t a Nebenausfertigung eines Kauf- gestellt, Bei nicht eingelösten Postaufträgen wird auf Ver- Eisenbahnen, die Uebertragung des Betriebes der eigenen Bahn Tarife nach eigenem Ermessen festzuscßen bezw. Erhöhungen wie Er“

- z , 1 E 2 : , : ç r «No ; 153 j ine ê Zes S E B G 9 - - S, ; —— lobt: i i i . . kz j 8 ers die Protestaufnahme dur die | an eine andere Gesellschaft, oder die Fusion mit einer anderen G afi, ( ze ohne die Zustimmung der Aufsichtsbehörde s E geseßt vom Direktor Deeß. An- National- Theater, Freitag : Gastspiel des M und Cos Sa in iDb A i "0 Kz Per D T A erli | Uber die näberen Be- R ¡SUDN Vol, zu ihrer Gültigkeit der Bestätigung der E ARRAAIE of E Wi i Ln L F ; ¿ : , , : N Y sf - Co) egierung. E S ç ee t, e Fn n 4 1 milqnon, Der in 3 Alien von Mie Gang | 0 cis Barnay: Graf Esse. tenant Victor, Sul, v. Vrahin (ohe | Berthelisten Auguste Ber, 0b Wal enbera O O Em Tan auf Vsrason Jude | R Bg gans i aud zus Masbebung der Besse fr | - “Au “s die Geschast Hinibilid der Ginribtung tirefte guon. Vper in en von ihel Carré « &Taßtg (Pod . : rg üver V Lhlr. Courant an den unft. herer Generalversammlungen überall dann erforderli, wenn dieselben ‘Pat e L Staatsbahnen jeweilig bestehenden generellen und Jules Barbier, deuts von F, Gumbert. Musik 4 i Frankfurt a. M.). Frl. Marie Fretin v. d. Goltz Stellmacher Wilhelm Waldenberg in Latdorf, Berlin W., den 18. Oktober 1880. 4 E Wären. die für die preußischen Staatsbahn je O At MRODEN 4 von Umbroise Thomas. Ballet von Paul Taglic, Germania-Winter-Theater, (Am Wein- Pausen E berei v. Schellersheim (Oeyn- jevt den Gutsbesißer Wilhelm Naumann Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. E E n x bea Teilen Tie Sn E S LEUDeE via ARINIIeS 00s E non Haa, Srl. Gabrielli, Hr. Cent, Hr. Sa- | bergæea.) Freitag: Drei Tage ans dem Leben lit: i ; ; B i j Jn Vertretung: ür den Bau und Betrieb der Bahn sind die Bahnordnung für 3) Die Gef-llic mi Fröffnung des Betriebes der o R s 21 Woron, Hun eren |* Sonata reh o e | * Haf atdlhe Sab (ernt -?- Pre mit | od'Þ ie Melrauzfrizung cet funf P Wiede Neat Gienbgbnen teeeidnes Bdenng vom 13, Mun! 1978 | ne 2 Beh, Oli bat mit de Eroftuna des Betiefes des 18, o orte ung. Zum erften onnadbend : oltêvorlstell. Parq. 50 . Der Mb 9E, E E S N Y i - „anuar ublizirt im C«ntralblatt für das cutí e Rei Ir. 2 vom R. den 9 c : d de r Ausführun Male: Verschämte Arbeit, Swauspiel in 3 Akten | verwuusthene Prinz, Schwank, u. 1733 Thaler v, Sbaiidt (Bela Drn de) Or D ae A E A As ‘7: Bebruar 14. Juni 1878) und die dazu ergehenden ergänzenden und abändern- e leben matte: Griebaicune Vis Mitter De A Ar- gn Yaul Lindau, In Scene gefeßt vom Direktor 242 Sgr, Posse m. Gesang in 1 Akt, Lieutenant Ritsert mit Frl Mar aretbe Helwich 9/29 "t Sessionen vom 8./10, August 1861, den Bestimmungen (cfr, §, 55 daselbst) maßgebend. Die Spurweite beitén avfiilelicaden periodisch zu revidirenden Regulative zu bilden. Deeß. Anfang 7 Uhr. E E (Lissa). Hr. Premier- léutenant und Brigade- 24/27 Vbcuar ad “und Gg pes Köntgreich Preufen. E O P T i Der Erneuerungs- O O L L en Ce, Ó Z Adjutant Alfred v. Glan mit &Fc[. Anna v. Esch- a A s n Aae N SEIIPN:- V e L ; : Ï ; d 4 als au von anderen Fonds der Gesellsbast getrennt zu halten. Wallner-Theater, Freitag: Zum 42, Male: Belle Alliance - Theater, Freitag : | wege (Braunschweig). E E gleiwen Datum über eine Forderung des Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Für den Bau inébesondere gelten folgende Bestimmungen : : Der Erneuerungsfonds dient zur Bestreitung der Kosten der

) : Fräuleins Friederike Lußze hierselbst im Be- i; : p 1 N é Räthe i 1) der Staatsregierung bleibt vorbehalten : ae À n E des Oberbaucs und der Be- Krieg im Frieden. Gastspiel des Herrn Theodor Lebrun , Direktor Geboren: Gin Sohn: Hrn. Hauptmann und frage von 1200 G an den Kürschnermeister die Geheimen Finanz-Räthe und vortragenden Räthe im die Feststellung der Bahnlinie in ibrer voliständigen | regelmäßig wiederkehrenden Erneuerung de erbaucs und de des Wallner-Theaters, und seiner Mitglieder | Batterie-Chef Schmidt (Pirna). Hrn. Premier- Wilhelm Gloebke, tw: | M Finanz-Ministerium, Dahlke und Dillenburger zu Ge- Gua L fe Zwischenpunkte, NULERTIEE, Gaeta VUGAA

i elde aegenwärtig die

L Frau Carlsen, Frls. Wailberg, Böhm, Wenck, Wei- | Lieutenant Graf Recke (Dresden). Hrn. Apo- h Seli oli ime -Finanz-Rä : : i y A E Victoria-Theater, Direktion: Emil Hahs. |} [and und der u Wilken, Gallewsri ind Kaas theker A. Redaker (Neustadt a R). E Voi, Garl D Orea U OIIAA Seliz, Caroline, heimen Ober-Finanz-Räthen zu ernennen __ die Bestimmung der Zahl und der Lage der Statiouen a. der Erlös aus den entsprehenden abgängigen Materialien, Sre, Gastspiel der ersten Solotänzerin } Auf allgem. Verl: Doetne Gent Lustspiel in | vom Berg (Lennep). beantragt. Die Jnhabee der U kunden werd | gay Foffelfuny der Presfte aller ffe dey Betrieb dex | ?: de Zisen diese Fords 8 Fräulein Clara Quali des ersten Solo- 5 Atten von Ad. L'Arronge. Kasseneröffnung 6 Uhr, Gestorben: Hr. Apotheker Ernst Baring (El- Ster ‘witRAE a A unden werden auf- ; j Sue ii A Cat C as Babn Lite Lauth Rica und Einrichtungen, sowie c, ane, den Betriebs - Ciuuahmen alljährliÞ zu entnehmende

1s Giar, o Spabalino, vom L D ang der Vorftellun A He E ingerode a, H.) Hr. Geb, Medizinal unx , etreffend den Bau und Betr eb einer Eisenb ' L 00s C E A N , [owi Rücklage. j ;

Soaia in Mitten Butt 20, Male: Der wilde | ¿Q Le f g h Parque Me Megierniaorail De, Felix eo L Gröbenshüß A “dem untl Soréittags 11 E f Hoya nach Eystrup durch die Hoyaer Cisenbahn- Rae] ¿gung do F Sbericinabme L und ihrer Die Höhe dieser Rücklage wird dur das Regulativ festgesetzt. Baron. Großes Ausstattungs\tück mit Ballets in | Sonnabend: Zum 1, Male O, diese Männer! } (Frankfurt a. O.), Hr. Regierungsrath a. D, Saite E N Gesellschaft. Fur ne iet die Auth ‘der genehmigten Projekte be- Der Reservefonds dient zur Bestreitung von solchen, dur außer-

12 Bildern von Gustav Kadelburg. Musik von | Shwank in 4 Aften von J. Rosen. (Moorl Grnft Biegon v. C¡udnobowsky (Géerlitz), | gebotstermine hre Rechte anzumelden und die Ur- Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. i R j x E i bnlide E tarereigni d größere Unfälle hervorgerufenen Gustav Lehahardt. Ballets von Therese v. Kilanyi. Rentier: Hr. Direktor Th. dena) Es | Hr. Baron Victor Wolf (Falken tein im Eini, funden vorzulegen, wödrigenfalls die Kraftloserkläs Raben con dem Aufsichtsrathe der unter der Firma: Hoyaer | dingten Benachtheiligungen des Eigenthums oder sonstiger Rechte des | gewöhnliche Elementarereignisse un größere Un h geruf

(i i ck ( i : i ; Y r Gai \y f vollständige ädi Ausgaben, welche erforderli werden, damit die Beförderung mit Kostüme vom Ober-Garderobier Happel. Maschi- | Sonntag: Vierte N ittag8-9 rung der Urkunden erfolgen wird. Eisenbahngesellschaft zu bildenden Aktiengesell baft darauf angetragen | Staats bleibt demselben der Anspruch auf vollständige Entschädigung Uusgaben E Gra af Las is mi nerien vom Maschinenmeister H. Geisler. Uleftrisdes 199, Male: Der “Vallipiaer t U om S Bernburg, dea 7. Oktober 1880. S 0 is Gesell schaft die Konzession zum Bau und Betriebe | nah Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen gegen die Gesellshaft | Sicherheit und ia der, der L estimmung des Unternehmens entsprech

: { s fa ! * Meif fo k Licht vom Inspektor Krämer, Sämmtliche Dekora- ® Anfang 4 Uhr, Ende 6 Uhr, Halbe Preise: 1. Par- Der og 0 Ami iw, einer, für den Betrieb mittelst Dampfkraft und für die Beförderung * vorbehalten. den Weise erfolgen kann

Prag (Sternwarte), Dr, Fornstein x D ; : T.4,3. Potsdam. August, (Astrophysik., Observ., Prof. Spöroer). j weisbaro schädliche Beimischungen desselben zahlreiche gastrische ziehung und Beschränkung a : den nabecden A He Budapest (Centralst, f. Met. |7,s6. N.3,5. (N.7,28, Lu. N14 V. | Barometer 752.1 (39,9 bis 60,7,), Temperaturmttl, 17,2 (8,2 bis | Beschwerden resp. Durchfälle au!treten, wenn ein Sebiff oder geseßlihen Bestimmungen unter den nachste t gungen und Erdmagn.), Dr, G. T.4,06. T

Schenzl [7.8,96, I.T.1,18, V Berlin. August. Barometerstand 756,1 (43,9 bis 65) mm, | dorbenes Trinkwasser oder auf darch organische Bestandtheile un- Pa Stat. |14,6, M2115 8, 1114. YVI. } Temperaturmtt], 18,7 (11 bis 27.8) 9 C., Dunstsäftigung 67 (26 bis | reines Flusswasser angewiesen ist und Holzkohle zum Piltriren nicht

Gastein, Dr. med, Pröll

40,

ezn