1880 / 259 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ae C Obi: 2E Ce R E ae

amar R Ada am L G As

Veo t: A I T Ed A R M t: 20SEC Bd Sd R T E R216: A EER C52 Ae ¿én Cet r S

4 z E É 7 t b 4

[21758] Aufgebot.

Der Auszügler August Gerlih aus Roth-Neu- dorf, als früher eingetragener Eigenthümer von Nr. 1 Rotb- Neudorf, hat, weil er die Loschung der nah- Bn Post zu besorgen verpflichtet ist, das Auf- gebot des übcr die auf Nr. 1 Roth-Neudorf in Ab- theilung 1IT. Nr. 4 für die Waisenkasse des Gerichtsamts Prauß auf Grund des gericht- lien Schuldprotokolls d. d. 27. März 1847 ex decreto vom 30. är; 1849 zu fünf Pro- zent vom 1. April 1847 ab verzinslichen und gegen Koster pfandre<ht eingetragenen 140 Reichs- thaler, i. W. Einhundert vierzig Reichsthaler gebildeten Hypothekeninstruments, welches dem Gerlih na< Bezahlung der betreffenden Hypo- thek ausgehändigt worden if und verloren ge- gangen sein soll,

beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf-

gefordert, späteftens in dem auf

den 26. April 1881, Vormittags 105 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunde erfo: gen wird.

Nimpts\<, den 8. Juli 1880.

Königliches Amtsgericht. Guttmann.

N Aufgebot.

Auf den Antrag des Bergmanns Andreas Schulze und dées bestellten Pflegers Kesselshmieds Andreas Jordan, Beide hier wohnhaft, wird der Arbeiter Carl Peter Schulze aus Staßfurt, welcher diesen Ort am 14, Febrvar 1866 verlassen und seit dieser Zeit keine Nachricht ron si gegeben hat, sowie die unbekannten Erben und Erbnehmer desselben hier- dur< aufgefordert, sich bei dem unter;eihten Gericht vor oder spätestens in dem auf

den 17. März 1881, Vormittag? 11 Uhr, an Gerichtsstelle anstehenden Termine |<riftli< oder persönlich zu melden und daselbst weitere Anweisung zu erwarten, widrigenfalls derselbe für todt erklärt und sein Nachlaß den nächsten si< legitimirenden Erben, anderufalls dem Königlichen Fiskus ausge- antwortet wird, scine unbekannten Erben aber mit ihren Ansprüchen präkludirt werden.

Staßfurt, den 23. April 1880.

Königliches Amtsgericht.

(11805) Aufgebot.

Die Firma J. A. Israel jr. zu Hambzrg hat das Aufgebot eines von der Firma Bernhard & Martin Cohn zu Hamburg am 1. Dezember 1879 an eigene Ordre außtgestellten, auf den in Cöln, Laach Nr. 1, wohnenden Kaufmann Wilhelm Boke- mühl gezozenen, von demselben acc-ptirten, von der Ausftellerin auf die Firma J. A. Israel jr. zu Hamburg indossirten, am 20. Januar 1880 zah:- baren Prima-Wecbsels Über M. 569, —, beantragt.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26. November 1880, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- rihte, Justizgebäude Stube Nr. 8, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzèmelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

Cöln, den 26. April 1880. :

Königliches Amtsgericht. Abtheilung X. Der Gerichtsschreiber : Rauch.

[23014] Proclama.

In der Gericht. sckretär Auguîsi Dobraßbschen Nachlaßsache is von dem Rentier Wilhelm Kaem- ler hierselbft, als Vormund der beiden minorennen Töchter des am 19, Juni 1880 verstorbenen Amts- gerihts\ekretärs Dobrat, Anna, geboren den 25. Juli 1862, und- Marte, geboren den 11. Juli 1864, welche die Erbschaft in den Nachlaß ihres verstor- benen Vaters mit der Nehtsœohlthat des Inventa- riums angetreten haben, das offentliche Aufgebot der Nawlaßgläubiger beantragt worden.

Alle Diejenigen, welhe eine Forderung an den Nachlaß des 2c. Dobraß zu haben vermeinen, wer- den daher aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte bei dem unterzeichneten Amtsgerichte spätestens in dem auf den 29. Dezember 1880, Vormittags 11 Uhr, in dem Sißungssaale desselben anberaumten Ter- mine anzumelden, widrigenfalls gegen sie der Rechts- nachtheil eintritt, daß fie gegen die Benefizialerben ihre Arsprüche nur no< insoweit geltend machen fönnen, als der Nachlaß mit Auss<luß aller seit dem Tode des Erblassers aufgekommenen Nußzunzen dur< Befriedigung der ang: meldeten Ansprücte nicht ers{<sôpft wird.

Lauenburg i./Pomm., den 9. September 1880.

Königliches Amtsgericht.

O] Bekauntmachung.

Auf dem Grundeigenthum des Sally Appel von hier haften 100 Thlr. Darlehen, die na< Obli- ation vom 23. Februar 1825 Schreiner Hermann ‘ohr und Ehefrau, geb. Först aus Borken vom S Johannes Bartholmay zu Borken erborgt aben,

Die Erben des letzteren haben Löschung bewilligt, es fehlt aber die betreffende Schuldurkunde und wird deshalb auf Antrag des Löschungétpflichtigen, Küfers Christian Landsiedel aus Borken, der Inbaber aufgefordert, spätestens im Termive

den 25. Februar 1881, Vormittags 11 Uhr, jene Urkunde unter Geltendmachung sciner Rechte E widrigenfalls solche für kraftlos erklärt wird,

Borken, am 29, Oktober 1880.

( + Königlich.s Amtsgericht. Wagner.

Bekanntmachung. Nachdem der von der König- liden Regierung zu Breélau als außergerichtlicher Auktiorator für den Umfang des Stadtbezirks Pol. Wartenkerg angestellte Shuhmachermeister Gustav Suwald von hier am 8. Januar 1880 gestorben, ijt von dessen Wittwe Auguste Suwald, geb. Schroll, die Rückgewähr der von dem 2c. Suwald in der gedachten Eigenschaft seiner Zeit bei der Königlichen Regierungs - Hauptkasse zu Breslau nieder - elegten

Kaution bestehend in den Staatsschulds{einen Litt. H. Nr. 28 347 und 57 703 im Betrage von je 25 Thlr., zusammen 50 Thlr. = 150 4 in Antrag gebra<t worden. Es werden daher alle Diejenigen, welche an diese Kaution aus der Amtsführung des Shuh- machermeifters Suwald als Auktionator Ansprüche zu haben glauben , hierbur< aufgefordert, dieselben bei dem biesigen Gericht spätestens in dem vor dem unterzeichneten Richter im Zimmer Nr. 1 unseres Gerichtêgebäudcs auf den 7. Jauuar 1881, Mit- tags 12 Uhr, anberaumten Termine anzumelden, widrigenfalls sie mit diesen Ansprüchen an die Kau- tion werden ausgescblossen und an die Person des 2c. Suwald resp. seiner Erben werden verwiesen werden. Pol. Wartenberg, den 26. Oktober 1880. Königliches Amtsgeriht. Grüttner.

Verkäufe, Verpachtungen, Suburissionen 2c.

Holzverkauf. Am Dienstag, den 9. (neunteu) November cr., Vormittags 9 Uhr, kommen in Lindenberg8s Hotel zu Fürstenberg i. Me>lenb:-rg die nachstehenden Hölzer aus der Königlichen Ober- försterei Himmelpfort-West unter den im Termin bekannt zu machenden Bedingungen öffentlich meist- bietend zum Verkauf: L. Lus dem Wixrthschafts- jahre 1879: Schußbezirk Castaven: 3 Nm. kiefern Scheite, 1 desgl. Knüppel, Schutbezirk Thymen: 1 Rm. birken Scheite, 16 Rm. kiefern Seite. ITL. Aus dem Wirthschaftsjahre 1880: Schuht- bezirk Regelsdorf Totalität: ca. 2 Rm. eichen Seite, 6 Rm. buchen Scheite, 4 desgl. Knüppel, 3 Rin. birken Scheite. 1 desgl. Knüppel, 2 Rm. aspen Scheite, 4 desgl. Knüppel, 2 Stück kiefern Stämme, 300 kiefern Stangen 3. Kl., 250 desgl. 4 Kl., 500 Rm. kiefern Scheite, 220 desgl. Rund- knüppeIl, 2 defgl. Sto>tholz, 200 desgl. Reiser 1. Kl., Schußbezirk Castaven: Totalität 1 Rm. birken Spaltknüppel, 10 Rm. kiefern Scheite, 12 desgl. Knüppel, 13 desgl. Reiser 1. Kl., 20 desgl. 3. Kl., Schußbezirk Thymen: 7 Rm. birken Scheite, 20 desgl. Knüppel, 1 desgl. Reiser 1. Kl., 9 Stü> kie- fern Stämme, 404 Rm. kiefern Scheite, 245 desgl. Knüppel, 14 desgl. Stöcke, 73 desgl. Reiser 1. K[., Schußbezirk Ravensbrück; 74 Rm. kiefern Scheite, 23 desgl. Rundknüppel, 26 desgl. Reiser 1. Kl., 164 desgl. 2. Kl. Fürstenberg in Med>l,, den 31, Oktober 1880, Der Oberförster Nicolovius.

Be Berliner Stadteisenbahnu. (N ! Die Anfertigung und Liefe- 9 rung von 154 Herz- und {4 Kreuzstüfen aus Flußstabl i g nebst Garnitur aus Schweiß- L 8 Le eisen, für einfache und eng- lif oll ungetheilt im Wege der Sub- mission vergeben werden. Die Zeichnungen und Bedingungen liegen in unserem Centralbureau, hierselbst, Beethovenstraße Nr. 1, zur Einsicht aus und können ebendaselbst von dem Bureauvorsteher Neugebauer Abschrift der Bedingungen, sowie Copie der Zeichnungen gegen Entrichtung von 7 M be- zogen werden. Dieselben werden jedo< nur an folhe Unternehmer abgegeben, deren Qualifikation uns bekannt ift resp. gegügend na<hgewtesen wird. Offerten sind verfiegelt, portofrei und mit der Aufschrift „Offerte für Flußstahl-, Herz- und Kreuzstü>e“ verschen bis Sonnabend, den 20. November 1880, Vormittags 11 Uhr, an uns einzureichen, zu welcher Zeit sie in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten eröffnet werden. Ber- lin, den 21, Oktober 1880. Königliche Direktion der Berliner Stadteisenbahn.

[27094] Bekanntmachung-

Der Bau einer neuen Latrine beim Ererzierhause am Kaiser-Franz-Grenadier-Plaß soll an einen enes im Wege der Submission verdungen werden.

Bedingungen und Kostenanschlag sind in unserem Geschäftslokale, Michaelkirhplay 17, einzusehen und versiegelte Offerten

bis zum 10. d. Mts, Vormittags 11 Uhr, daselbst einzureichen.

Berlin, den 1. November 1880.

Königliche Garnison-Verwaltung.

[27095] Bekanntmachuna. Die nastehend aufgeführten, alten ausrangirten Inventarienstiüd>e, als: 154 Stück orangefarbene Mügzen, 120 Paar Filzshuh, 113 Paar Lederbesäte von Filzstiefeln, 1 Regenmantel und 24 Dienstabzeichen sollen am 15, November cr., Vormittags 10 Uhr, vor dem Stationsbüreau des hiesigen Oftbahnhofes, öffentlich, meistbietend gegen gleih baare Bezahlung verkauft werden. Berlin, den 31, Oktober 1880, Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt. Direktion3bezirk Bromberg.

[26695] : : Bergisch-Märkische Ciseubahn.

Die Lieferung der nachbezeichneten, für das Jahr 1881 erforderliben Bahngeräthe soll im Wege der öffentliben Submission verdungen werden :

versbiedene Hämmer, Hacken, Schneeschaufeln, Meißel, Handbeile, Schraubens{lü}el, Bohrer, Bohrknarren, Schiebekarren, Sackkarren, Lade- brüden, Pehfalkeln, Signalfahnen, Oelkannen, Gewichte, Handtücher, Bettwäsche 2c

Die Lieferungs-Bedingungen mit der Bedarfs- Nachweisung liegen in unserem hiesigen Berwaltungs- gebäude, Zimmer 108, zur Einsicht offen, und kön- nen Abdrücke derselben gegen Erstattung der Dru>- kosten, im Betrage von 50 $ pro Stü>, vom Kanzlei-Vorsteher Pelz hierselbst, bezogen werden.

Die Offerten sind versiegelt, und nicht mit den einzusendenden Proben zusammen verpa>t, mit der Aufschrift: 2

„Submission auf Lieferung von Geräthen“ bis zu dem auf TEBL, den 20, November d. Js, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Sub- missionétermine bei der hiefigeu Central-Mate- rialien-Verwaltung der unterzeichneten Direktion portofrei cinzusendep.

Die Eröffnung der eingegangenen Offerten wird in Gegenwart der ersbienenen Submittenten in un- serem Central-Bureau hierselbst ftattfinden.

Elberfeld, den 20. Oktober 1880.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[27096]

Rechte-Oder-Ufer-Eiscubahn-Gesellschaft.

Der Verkauf abgängiger Werkstatts-Materialien, hier und in Oppeln lagernd, soll im Wege der Submission erfolgen. Die Bedingungen der Submission und des Kaufes (be;w. Verkaufes) find von unserer Betriebsmaterial-Verwaltung, Breslau Oderthorbahnhof, zu beziehen und die Offerten na< Vor- {rift in den Bedingungen eben dorthin bis zu dem für die Submittenten öffentlichen Submissions- termine, Dienstag, den 16, November cr., einzureihen. Direktion.

Bekanutmachung.

[26294]

Die direkte Verpflegung der Truppen mit Brod und Fouraze in den nicht mit Königlichen Magazinen versehenen, fa L A angegebenen Garnison-Orten, sowie die Lieferung des Strohbedarfs für die Garnison-Lazarethe und Garnison-Verwaltungen daselbst pro 1881 soll im Wege öffentlichen Submissions-, event. Licitations-Verfahrens an qualificirte Unternehmer verdungen werden.

Ein Kommissarius der Intendantur wird dieserhalb Termine abhalten, wie folgt :

L, 2. 3. 4.

Garnison, G Leih

für welche die Lieferun egenftan

verdungen wird. y der Lieferung. Samter. Fourage. Schrimm. Brod und Fourage. Ostrowo. " Krotoschin. Rawitsch. Bojanowo. Fraustadt. Polkwit.

A.

iegniß und Wahlstatt. Jauer.

Hirschberg.

Löwenberg.

Görliß.

Sprottau.

Termins-Tag

resp. -Stunden. 15, November, 11 Uhr Vim. 16. s : Nm.

18. 19, 22, 22. 23. 24, 25. 2b. 26. 29. 30, ¿ & Dezember,

Termins-Ort.

Posen, Intendantur. Schrimm, Rathhaus. Ostrowo, Krotoschin, x Rawitsch, Bojanowo, L Ark ü olkwitz, v Hainau, 2 Liegniß, y

[E

T T

pack pad

bi

Jauer, Hirschberg, Löwenberg, Görliß, Sprottau, D L Freystadt, Freystadt. 0 è Beuthen a./O. Beuthen a./O. 2 ¿ Die Lieferungs Bedingungen und Bedarfs-Nachweisungen sind bei den Proviant-Aemtern in Posen und Glogao, den Depot-Magazin-Verwaltungen in Lissa, Lüben, Sagan und Unruhstadt, sowie bei den Magisträten der in Colonne 3 bezeichneten &arnison-Orte zu Jedermanns Einsicht ausgelegt.

Lieferungslustige Unternehmer wollen rechtzeitig im Termine ersheinen und ihre Offerten ver- siegelt mit der Aufschrift :

„Submission auf Brod- bezw. Fouragelieferung pro 1881“

versehen abgeben.

Posen den 20. Oktober 1880. Kövigliche Jutendantur 5. Armee-Corps,

Eifenwerk Carlshütte.

Bei der am 5. d. Mts. stattgehabten Ausloosung unserer Prioritäts-Obligationen sind folgende

Nummern gezogen worden : I. Abtheilung Nr. 9 70 77 128 136 209 271 331 347,

II. Attheilung Nr. 39 45 88,

H. Oppenheimer in Hannover, Alexander Simon in Hannover,

am 1, April 1881 eingelöst werden.

Carlshütte b, Delligsen, den 15. Dftober 1880. Eisenwerk Carlshütte.

Gorkauer Societäts-Brauerei.

Da die Eintragung mehrerer bereits in früheren Generalversammlungen gefaßter Abänderungen des Gesellshaftsftatuts und Zusäße zu demselben enthaltender Beschlüsse in das Handelsregister aus for- mellen Gründen abgelehnt worden ift, findet

Sonnabend, den 4. Dezember a. er. von 3 Uhr Nachmittags ab im kleinen Saale der neuen Börse zu Breslau eine

außerordentliche Generalversammlung

unserer Gesellschaft statt. s Die stillen Gesellsbafter, wele fich daran betheiligen wollen, haben ihre Antheils\heine gemäß

8. 41 der Statuten bis spätestens zum 3. Dezember cr., Nachmittags 5 Uhr, entweder in dem hiesigen Bureau der Gesellschaft, oder in Bresfau in unserem Geschäftelokale (Neue Gasse Nr. 15) zu deponiren. SaggesorLodnutna!

I, Wahl von Verwaltungsraths-Mitgliedern. :

II, Decrarge für die Handelszesells<aft C. Kulmiz für die Verwaltungéperiode vom 1, Oktober 1876 bis 30, September 1879.

ITI, Beschluß über den Weiterbetrieb der Societäts-Brauerei resp. über Prolongation des Abkommens mit der Handelsgesells{baft C. Kulmiz.

IV. Genehmigung des mit dem Gläubiger-Konsortium ges<lossenen Stundungsrertrages.

V, Antrag des Geschäftsinhabers und des Verwaltungsraths : : 1) Das Grundkapital der Gesellschaft wird auf 328,800 Mark (109,600 Thlr.) her-

abgeseßt und zwar:

a, dur% Vernichtung der im Eigenthum der Gesellschaft befindlichen 15 Antheils- scheine über zusammen 4500 Æ (1500 Thlr.);

b, dur< Herabseßung des Werths der alsdann no< verbleibenden 2192 Antheils- seine von je 300 4 (100 Thlr.) über zusammen 657,600 Æ (219,200 Thlr.) auf die Hälfte, also auf 150 #4 (50 Thlr.) für jeden Antheils\{hein, zusammen über 328,800 F. (109,600 Thlr.). i

Demgemäß wird das Statut der Gesellschaft in den 8. 2 (wie vorsteht), 5 (Nominalwerth des einzelnen Antheils\{heins = 150 4), 21 (Her- abseßung der vom Geschäftsinhaber zu bestellenden Kaution auf die Hälfte der im Statut bestimmten Summe), 40 (Herabseßung der zum Antrag auf Ein- berufung einer außerordentlichen Generalversammlung berehtigenden Minimal- summe von Antheils\heinen auf die Hälfte), 41 (gleiche Herabsezung bezüglich des Stimmrechts) abgeändert.

Hierbei erkennt die Generalversammlung an und genehmigt, daß das Grundkapital der Gesellschaft in Folge unterbliebener Ausgabe von 793 An- theils\{einen nur in 220,700 Thalern, und zwar in 2207 Antheils\<einen à 100 Thlr. bestanden hat.

Fernere Statuten-Abänderungen :

2) zu $. 13 des Statuts:

die hier gedachten Bekanntmacbvngen 2c. sind dur die

a, Schlesische und Breslauer Zeitung,

b, Berliner Börsen-Zeitung,

c, den Deutschen Reichs - Anzeiger und Königlich Pieußischen Staats- Anzeiger

zu veröffentlichen.

zu 8. 17 desselben :

die Bestimmung am Schluß: l daß der Geschäftsinhaber seinen Wohnsiß in Gorkau haben muß

wird aufgehoben.

4) zu $8. 29 desselben :

Jedes Mitglied des Verwaltungëraths hat 750 & (250 Thlr.) in Antheils\{einen

niederzulegen.

5) zu $8, 40 desselben :

Die erste Bekanntmachung der Generalversammlungen muß mindestens 14 Tage

vor dem bestimmten Tage erfolgen.

6) zu 8, 44 Nr. 1: Bei Abänderung des Gesellschaftsvertrages, welhe mit einer Stimmenmehrheit von mindestens zwei Dritteln der vertretenen Stimmen beshlossen werden kann, ist die Zustimmung des Verwaltungsrathes nicht erforderlich. Gorfkau bei Zobten, Reg.-Bez- Breslau, den 28. Oktober 1880. Der Geschäftsinhaber : Wilhelm Baron von Lüttwäitz.

Fa Zzus der Diana‘.

: ; S Ausgestellt im Ubrsaale der Kgl. Akad, der Künste, Colos8algemälde von H, Malkart. oute den Linden 38 von 10 bis 4 Ubr. Entrée 75 4.

pmk I SOOROOORPOIIOS

V LT V: V 00 Q Q T... Q Q Q R U

[27012]

die bei den Herren:

sowie bei unserer Casse

[26824]

{27093]

E L O E

D E

zum Deutschen Reichs-Auzeiger und Köz

A2 2DD,

Zweite Beilage

Berlin, Mittwoh, den 3. November

na

ialih Preußischen Staats-Auzeiger.

1880.

Modellen, vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesehz, vom 25. Mai 1877, vorge\<

Central-

Das Central - Handels - Regisker für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten für Berlin aub dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich $ i faats- Anzeigers, SW., Wilbelmstraße 32, G werden. m Ne 0 ULaLD, oen aaigen Sms

Entwi&lung des Zeichenregisters im September 1880.

m Monat September 1880 wurden im

Zei < enregister des „Deutschen Reichs-Anzei- | 65 Zeichen resp. Zeichengruppen von

gers“

44 Firmen veröffentlicht (gegen 42 Zeichen von

38 Firmen im August d. J. und 50 Zeichen -

von 41 Firmen im September 1879); es befan- den sich hierunter 10 (in Leipzig angemeldete) Zeichen von 5 ausländischen Firmen, und

zwar 7 Zeichen Und 2

hen von drei Firmen in Engs-, land, 1 Zeichen einer Firma in Norwegen Zeichen einer Firma in Belgien

(gegen 4 Zeichen von 3 auswärtigen Firmen

im August d. J. und 9 Zeichen von 6 fremden

Firmen im September 1879).

Die im September d. J. veröffentlichten 65 Zei- | e | bei 22 Gerichtsanmelde- ! stätten Mr G die in nachstehender Neihen-

ammtzahl der Zeichen partizi-

hen wurden

folge an der Ge piren :

13 Zeichen: Leipzig, Zeichen : 9 Zeichen : Gotha, Zeichen :

: Doebeln, 8 Zeichen: Cöln, 1 Zeichen :

1

J

L

Elberfeld, i Franken- 7 zeichen: Berlin, berg,

7 Beichen : Fserlohn, Zeichen: Hamburg, 2 Zeichen: Barmen, Zeichen:

2 Zeichen :

2 eichen: Dresden, 2 Beichen : Frankfurt |1 Zeichen : Potsdan, a. M., 1 Zeichen : Schopf-

1 Zeichen : Aachen, heim,

1 Zeichen : Augsburg, |1 Zeichen: Stettin.

1 Zeichen: Augustus- : burg,

Breslau,

Auf die verschiedenen Industriezweige entfallen von der Gesammtzahl der im Sep-

tember veröffentlichten Zeichen :

21 Zeichen: Fndustrie der Metalle; Nah-

17 Been AndUitrte. dex rungs- und Genußmittel;

6 Zeichen: Chemische Jndustrie;

6 Zeichen: Textil-Fndustrie;

6 Zeichen: Industrie und Leuchtstoffe, Dele 26.

4 Beiden: Judußtle dex Holz- |

Und Schnißstoffe;

2 Beichen: Jndustrie der Steine

und Erden;

1 Zeichen: Fndustrie der Masqchis

nen, Werkzeuge, Apparate 2.; L Zeichen: Papiers-, Gummi- 2c. Fndustrie;

Zeichen: Jndustrie der Beklei-

dung und Reinigung;

Zeichen: Polygraphis che Ge- werbe,

1 Zeichen wurde angemeldet für Waaren,

die verschiedenen JIndustriezweigen angehören

Löschungen von Zeichen wurden im } hat für seine Ehe mit Nosa Rebecca, geb. Hirschberg,

September nicht veröffentlicht.

eit Bestehen des deutschen Zeichenregisters (1. Mai 1875) bis Ende September 1880 beträgt die Zahl der veröffentlihten Zeichen (ohne Rü>-

siht auf die inzwischen wieder gelöschten) 9454, î

die Zahl der anmeldenden Firmen 4892; hier- von gehören 2645 Zeichen 1106 ausländischen Firmen an.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreich Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöôchentlih, die leßteren monatlich.

Apolda, Bekauntmachung. Zufolge Beschlusses vom beutigen Tage ist

Fol. 607 Bd. 11. des diesseitigen Handels- | eingetragen,

registers, die Firma: ; W. Mühlpfordt in Apolda und als deren Jnhaberin : die verebel. Wilhelmine Auguste Mühlpfordt, geb. Schulze, daselbst sowie deren Chemann, Cigarrenfabrikart Friedri Wilhelm Müßblpfordt ebendaselbst, als Prokurist eingetragen worden. Apolda, den 1, Oktober 1880. Großherzogl. S. Amtsgericht. I. Abth. Michel.

Beuthen O./S, Befanntmachung,

Die dem Fleischermeister Noa Berger zu Beuthen O./Schl. für die Firma S, Berger daselbst er- theilte Prokura ist erloschen und heut im Prokuren- register unter Nr. 184 gelö\{t worden.

Benthen O./S., den 28. Oktober 1880,

Königliches Amtsgericht. I.

der Heiz- der Fette,

Leder-z,

Karlsruhe, ?

Zeichen : Magdeburg, Verfügung vom 1. November 1880 die Firma: 1 Zeichen : Offenbach, | S, Oftrowsïi in Braunéberg und als l In-

¡ der Kaufmann Baruch Perl von hier zufolge Ver-

| fügung vom 30. Oftober 1880 am 30. Oktober 1880

' Königliches Amtsgerickt. Abtheilung VI.

-

j ¡

i f 4

Beuthen ©O./S. Bekanntmachung. | Die dem Ober-Buchhalter Gustav Kuhnert zu Carléhof für die Firma:

„Hugo Graf Seu>el v. Donnersmark zu

„… Carlshof bei Tarnowigy“

ertheilte, in unserem Prokurenregister unter Nr. 192 eingetragene Einzelprokura ift erloschen.

Dagegen hat der Herr Graf Hugo Hen>el von DonnersmarÏ? auf Naclo bei Tarnowiß für scine vorgenannte, am Orte Carlshof bei Tarvowitz be-

stchende unter Nr. 43 unferes Firmenregisters eine

getragene Firma; „DUgo Graf Hend>el v, Donnersmark“

Ober-Buwhalter Gustav Kuhnert, Beide zu Carls

andel3-Register für das

. dem Landgerichts-Rath a. D. Carl Heintze und dem | Vauzig.

S EE

Der Inhalt dieser Beilage, welcher au die im $, 6 des Gesetes über den Markenshutz, vom 30. »ovember 1874, sowie die in dem Geseg, betreffend das Urheberre<t an Mustern und riebenen Bekanntmachungen verò,fentliht werden, erscheint au in cinem besonderen Blatt unter dem Titel

Deutsche Meth. ar. 259;

Das Central-Ha.'dels-Register für das DeutsGe Reich erscheint in der Regel tägli. Das

Abonnement beträt 14> 5 i ti E As Danzig. Bekauntmachung.

In unser Prokurenregister ist heute sub Nr. 476 , eingeiragen worden, daß von der Sefellshaft in Firma „Carl Gottlieb Steffens & Söhne“ hier

(Nr. 11 des Gesellschaftsregisters) d-n Handlungs- ì

gehilfen Tbeodor Raubus, Carl August v. No ¿ und Paul Swlieper bier in der Weise Kollektiv: prokura ertheilt ist, daß Raubusch entweder in Ge-

meins<aft mit v. Roy oder mit Stlieper befugt 2

sein soll, die erwähnte Firma zu vertreten, Danzig, dea 1. November 1889.

Königliches Amtsgericht. X,

j Bekaunntmachang.

{ In unser Gesellschaftsregister ist heute sub Ne.

hof bei Tarnowiß, Kollektivprokura ertheilt und ist / 372 die aus den Mühlenbesizern Adolph S diese unter Nr. 195 unseres Prokurenregisters cin- | und Hermann Elsner in Mea reiais, reis e

: getragen worden. Beuthen O./S., den 28. Oktober 1886. Königliches Amtsgericht. I, | Braunsbæherg. Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist die sab Nr. 259 ein- i getragene Firma : : W. A. Was#hkowiy in Ludwigz3ort : dur< Verfügung vom 1. November 1880 gelöst. ¿ DBraunséberg, den 1. Norember 1880. Königliches Amtsgericht. I. | Braunsberg, Bekanntmachuug, In unser Firmenregister ist sub Nr. 337 zufolge

| haber der Kaufmann Samuel Ostrowski in Brauns- berg eingetragen wordin.

Braunsberg, den 1. November 1880. Königliches Amtsgericht. I. Braunsehweig. Die im Handelsre ister hiesiger Stadt Vol, 1I[, Fol. 252 éingetedäene, n

Firma : Brauuschweigis<e Falzziegelfabrik - Otto Bo>x & Co. begründete Kommanditgesellschaft ist dur den Aus- tritt des persönlich haftenden Gesellschafters, In- genieur Otto Bo>k hierselbst zufolge freundlicher Uebereinkunft aufgelöst. Das Handelsgeschäft wird von dem Architelten Julius Till hierselb bei Uebernahme sämmtlicher Aktiva und Passiva und unter Beibehaltung der obigen Firma auf alleinige Rechnung fortgesetzt. Braunschweig, den 30. Oktober 1880. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht. Bromberg. BVecfauntmahung. ei unser Firmenregister ist unter Nr. 838 die irma:

: a B. Perl mit dem Sitze in Bromberg und als deren Juhaker

eingetragen worden. Brombverg, den 30. Oktober 1880.

Bromberg. Bc:fauntmaäung. Der Kaufmann Baruch Perl in Bromberg

dur< Vertrag vom 24. April 1867 die Gemein- haft der Güter und des Erwerbes ausges{lossen. Eingetragen in das Handelsregister zufclge Ver- fügung vom 30. Oktober 1880 an demselben Tage. Bromberg, den 30, Oktober 1880. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Bromberg. Befanutmachung. In unser Firmenregister ist unter Nr. 839 die

Firma : Julins Pufe

mit dem Sitze in Bromberg und als deren In- haber der Kaufmann Julius Pufe von hier zufolge Verfügung vom 1. November 1880 am 1. November 1880 eingetragen worden.

Bromberg, den 1. November 1886.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Cüstrin. Königliches Amtsgeri<;t Cüstrin.

In unser Gesell\<aftsregister ist unter Nr. 50 am 2. November 1880 die Firma:

Carl Löwe & Co, zu Damm

Die Gesellschafter sind die Kaufleute Gustav Löwe und Carl Löwe zu Neudamm, und ift jeder Gesellschafter berechtigt, die Gesellshaft, welhe am 1. Dfktober 1880 begonnen hat, zu vertreten.

Cüstrin. Königliches Amtsgericht zu Cüstrin,

In unser Gesellschaftsregister ist am 2. November 1880 unter Nr. 49 die Firma:

F. & E. Jahn in Nendamm eingetragen : ie Gesellschafter sird die Kauflcute Fricdrich

Jahn und Emil Jahn zu Neudamm und ift jeder Gesellschafter berechtigt, die Gesellschaft, welche am 1, Oftober 1880 begornen hat, zu vertreten.

Cüstrin. Königliches Amtsgericht zu Cüstrin.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 309, woselbft die Firma Albert E & Comp. eingetragen steht, am 2. November 1880 Folgendes vermerkt worden: Die Firma ift Alb. (nit Albert) Fle>

| bestehende Handelsgesellshast in Firma Sthefler ¡ et Elsner mit dem Bemerken eingetragen, daß dies selbe ihren Siy in Prangschin und am 23, Juli 1879 begonnen hat, Danzig, den 2, November 1880. Königliches Amtsgericht, X,

DessBau, Hanbvelszrichterlihe Bekanntmachung, Auf Fol. 393 des hiesigen Handelsregisters ist heute in Rubr, 111. folgender Vermerk: Der Ober - Ingenieur Hermann Müller in Dessau ist Prokurist der Berlitz Anhaltischen Maschinenbau Actien-Gefellschaft und be- re<tigt, die Firma in Gemeins&aft mit einem Vorstandêmitgliede zu zeichnen, eingetragen worden, Dessau, den 29. Oktober 1880. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Der Handelsrichter. F. Meyer.

Driesem. Befanntmatßung.

In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 3 eingetragenen Handelsgesell haft Tatar2ky & Sohn zu Vordamm zufolge Verfügung vom 1. d. M. heute Folgendes eingetragen worden :

Nach dem Tode des Johaun Heinri Tatarsky sen. und des Christoph Friedrih Tatarsky ist diese Handlung dur< Erbgang auf

1) den Seifenfiedèr Johann Carl Tatarsky,

2) pen Zinngie ermeister Wilhelm Heinrih Ta-

arsty,

3) die unvereheli<hte Juliana Catharina Ta-

__ tarsly,

f\ämmtlich zu Vordamm, übergegangen, welche als

alleinige Gesellschafter das Handelsges{äft unter

unveränderter Firma fortsetzen.

Die Geschäftsführung ist allein dem Zinngießer- meister Wilhelm Heinri Tatarsky übertragen. Der Seifensieder Johann Carl Tatarsky und die unvereheliwte Juliana Catharina Tatarsky sind von der Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, ausges{lofsen.

&erner ist die dem Kaufmann Oscgr Arndt zu Vordamm Seitens der genannten Hand® 8gesellshaft ertheilte Prokura unter Nr. 10 des Prokurenregisters vermerkt worden.

Driesen, den 4. Oktober 1880.

Königl. Amtsgericht.

Emden. Bekanntmachung. Auf Blatt 214 des hicsigen Handelsregisters ist heute zu der Firma: K. J. Vriesenberg in Osterhusen eingetragen : „Die Firma ist erloschen.“ Emden, den 30, Oktober 1880, Königliches Amtsgericht. Abth. 111 Thomsen.

Ettenheim. Hand: l3registereintrag.

Nr. 7027. Es wurde heute eingetragen :

I, in das Gesellschaftsregister :

Z1 O. 3. 30 die Firma L. Bloch Söhne in Schmieheim. Gesellschafter sind die Kaufleute Isaak und Nathan Blo von dort. Beide zur Vertretung der am 1. Jänner d. J. begonnenen Gesellschaft be-

reiytigt, und II, in das Firmenrezister :

D I 28 E: 48 49 51, 58, 70 86 u. 108 das Erlöschen der Firmen Z+ C. Leih in Kippenheim, Callmann Bloch in Schmicheim, Theodor Werber in Ettenheim, A. Saas in Mahlberg, Heimann Durlacher in Schmieheim, Maria Eva Sartory in Ringheim, Kaspar

0 S für das Vierteljahr. Infertionspreis für den Ra.“m einer Druckzeile 30 S,

e 1 Ra

i heim.

Einzelne Nummern kosten 20 S.

L ial

: 19, Febrtar 1870, wonah Jedes 34 24 , die Gemeinschaft einwirft, A 29 S in zu D. 3. 134 die Firma X, Sartory in Rings-

beim. Jahaber Kaufmann Xaver Sartory dasel Chevertrag mit Karolina WLuttach von E bft.

: 23. Jänner 1876, wonach Jedes 50 Æ in die Ge-

L eat O3. die Firma Wilhelm Kölble i Ringsheim. Inhaber Kaufmann Wilhelm Kölble

¡ von dort,

zu O. Z. 136 die Firma K. Wieber in Nings- S Inhaber Kaufmann Kaépar Wieber fers

zu D. 3. 137 die Firma Michael Weber i Ringsheim. Inbaber Kanfülint DRLE Weber i

von Ds zu V. 3. 138 die Firma Ph. J. Müller i Inhaber Kaufmann Phil Jacob Müller

Kappel. von E

zu D. 5. 139 die Firma des Eduard Hau er von Nuft. Jahaber Kaufmann Eduard baute apa dort, Sg 1âs

zu D. 128 der Ehevertrag des Kaufmanns Heinrih Noth von hier mit Mathilde Sans Herbolzheim vom 22. v. M, wona Jedes 50 in die Gemeinschaft einwirft.

Etiecunhetîm, den 25, Oktober 1880.

Großh. Amtsgericht.

Flensburg. Bekanntmachung. „In unser Firmenregister ist unter Nr. 1320 die

Firma: „F. C. Sievers jr.“ zu Hadersleben und als deren Inhaber der Kauf- {ana Friedri<h Christian Sievers daselbst einge- gen. &iensburg, den 30. September 1880. Königliches Amtsgericht. Abtheilung III,

Flenshurg. Bekanntmachung. 1. Bei Nr. 161 unsercs Gesclishaftsregisters, woselbst die Firma: „Asmussen & Hansen“ zu Flensburg und als deren Inhaber : 1) erdinand Christian Iohann Hansen und 2) Peter Christian Asmussen, Beide in Flens- : burg, eingetragen stehen, ist vermerkt worden: Die Gesellshaft if dur< Uebereinkunft auf- gelést. Das Geschäft wird-von dem Kaufmann Ferdinand Christian Johann Hansen unter der

Firma: S «„As8mussen & Hansen“ fortgeführt. (Vergleihbe Nr. 1321 des Firmen- regilters.) II. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1321

die Firma:

„A8mussen & Hansen“ zu Flensburg und als deren Inhaber der Kaufmann Ferdinand Christian Johann Hansen daselbst heute eingetragen.

Kölble daselbst, Anselm Spiy in Dörlinbach, Fanny Ellenbogen in Altdorf, Wilhelm Baum in Mahlberg und Josef Holler in Kappel, zu O. Z. 130 die Firma Leopold Büchele in Orschweier. Inhaber Kaufmann Leopold Büchele. Ehevertrag vom 31. Jänner 1873 mit Elisabetha Harder von Mahlberg, wona<h Jedes in die Ge- meinschaft 34 4 29 „4 einwirft,

zu O. L: 131 die Firma W. Herbfirith, Zeug- weber in Ettenheim. Jnhaber Kaufmann Wilhelm Herbstrith. Ehevertrag vom 8. März 1878 mit Katharina Müller von bier, wona<h Jedes 100 4 in die Gemeinschaft einwirft, zu O. Z. 132 die Firma Heinrih Welte in Ettenheim. Jnhaber Kaufmann Heinrih Welte, Ghevertrag mit Karolina Landherr von hier, vom 23. Mai 1877, wona< Jedes in die Gemeinschaft, 40 X einwirft, zu D. Z,. 133 die Firma Jgnahÿ Weiß in Etten-

& Co. (nit Comp.).

_—-— e

heim. Inhaber Kaufmann gus Leiß von hier. Ehevertrag mit Katharing Späth von Altdorf, vom

Flensburg, den 22. Oktober 1880. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill.

Flensburg, Befanntmachung.

Die unter Nr. 965 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma:

„H. C. W. Singhofen“

zu Flensburg, Inhaber Kaufmann Heinri Carl Wilhelm Singhofen in Flenéburg, ist erloschen und heute im Register gelöscht.

Glensburg, den 23, Oktober 1880.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung kl.

Flensburg. Befanntmahung. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1322 die

Firma: „Fr. Bryld“

zu Hadersleben und als deren Inbaber der Kauf- mann Frederik Jensen Bryld daselbst beute ein- getragen.

Flensburg, den 25. Oktober 1880.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

Flensburg. Becfanntmadung.

Die unter Nr. 133 unseres Gesellshaftsregisters eingetragene Handels8gesellshaft zu Hadersleben,

Firma : : _ nOggesen & Bryld“ ift igt und daher heute im Register gelö\{t worden. Flené burg, den 27. Oktcber 1880. Königliches Amtegericht. Abtheilung 111.

Flensburg. Becfauntmachung. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1324 die

Firma: „& Rudbc>Æ“ zu Hadersleben und als deren Jnhaber der Kauf« mann Frederik Rudbe> daselbft heute eingetragen. Flensburg, den 29, Oktober 1880. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11x,

Flensburg. Bekanntmachung.

Die unter Nr. 363 unseres Firmenregisters ein- getra/;ene Firma :

„Dans Petersen“

zu Hadersleben, Inhaber Kaufmann Hans Petersen daselbst, ift erloschen und heute im Register gelöscht.

Flenéburg, den 29, Oktober 1880.

Königliches Amt? geriht. Abtheilung 111.

Flensburg. Bekanntmachung. E Firmenregister ist unter Nr. 1326 die rma: