1880 / 262 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aber die Beseitigung der Zollshranken mit um so größeren , s{hengruppen umgeben, welche von den Polizei-Agenten zum Rußland und Polen. St. Petersburg, 6. November.

Vas E y N M s ch, über welchen di theiligt b d, steht dem 8. 177 a. : 2 Tagen zu erklären. Wer diese Erklärung nit abg*ebt, wird als Schwierigkeiten verknüpft sein wird, je länger dieselbe hinaus- | Räumen des Plaÿes aufgefordert werden. (W. T. B.) Wie der „Regierungsbote“ meldet, hat am pru a hen die Betheiligten vorab zu hören find, sich Die Aufsi@tebehörden baben mit den ihaen ia den Gesetzen zus | ablehnend betrachtet,

geshoben wird beschließt der Gewerve- un" Jndustrie- 5. November, Nachmittags. (W. T. B) Auch gegen | 4. d. Mts. die erste Sißung zur Umarbeitung des Preß- Im Uebrigen prüft der Kreistag die Legitimation seiner Mik- ewiesenen Mitteln darüber zu wachen, daß die Verwaltung den | 8. 11. : verein, den hohen Senat der freien Hansestadt Bremen zu er- | die Kapuziner und Maristen wurden heute hier die März- | geseßes unter dem Vorsiße des Präsidenten des Minister: A pan I en un bee dner, hend ihre Wirkung E Gesehe gnniiy gese uud in ocuattn A ¡ au g e A et wol E tciqond Widerspru suchen, den verbündeten Regierungen seine Willfährigkeit zum dekrete zur Ausführung gebracht. Bei den Dominikanern | Comités, Grafen Walujeff, stattgefunden. Der große rcenn si E S DIC die iü: die Wählbarkeit * vorgeschriebenen Be- Die Aufsichtsbehörden sind zu dem Ende befugt, über alle Gegen- | erhebt. :

Eintritt in das Zollgebiet fund zu geben. Zuglei moge er befanden fih außer dem Herzog von Broglie noh Buffet, politische Prozeß vor dem hiesigen Militär-Kreisgericht dingungen nicht vorhanden gewesen sind, oder wenn diese Bedingun- | stände der Verwaltung Auskunft zu erfordern, die Einsendunz der i Der allgemeine Theil der Begründung lautet:

die Bedingungen mittheilen, deren Gewährung er für noth- | Depeyre und Cochin. Der olizeipräfekt ließ den Kapuziner- hat heute Vormittag um 11 Uhr begonnen. gen gänzlich oder zeitweise aufhören Der Kreistag hat darüber zu | Akten, insbesondere au der Haushaltsetats und der Jahresrechnun- Der Entwurf einer Novelle zur Kreisordnung vom 13. De- wendig erachtet, damit Bremen für die Opfer, welche es bei | pater _Arsène, welcher ihn exfommunizirt hatte, verhaften. Amerika. New-York, 5. N b W t beschließen, ob einer dieser Fälle eingetreten ift. gen zu verlangen, sowie Geschäfts- und Kassenrevisionen an Ort und | zember 1872 ist dem Landtage der Monarchie bereits in der vor- dem Uebergange aus den jeßigen, niht dur seine Schuld | Die Civilpersonen, welche verhaftet worden waren, sind wieder ; - York, 5. November. (W. T. B.) Vei

; ort 1 z d ti | Stelle zu veranlassen. jährizen Session gleichzeitig mit den Entwürfen eines Geseyes über erwachsenen Zuständen, jedenfalls zu bringen hat, seine Existenz- in Freiheit geseßt worden. Ferner wird aus Clermont- E W ay [ en E Territorien Was hington und Dacota ¿ge un Mi nan Io ei Wien Desen ne e G s : S : E die Organisation der aligemeinen Landesverwaltung, cines Gesetzes fähigkeit nicht in Frage gestellt sieht. Ferrand, Arras, le Mans, Orleans und Poitiers gemeldet, haben die Nepublitaner ebenfalls obgesiegt. Jn Tennef see Bezirks-Veiwaltung8gerichte stait. Die Klage hat keine aufscbicbende Beschlüsse des Kreistages, der Kreiskommissionen, sowie in | über die Zuständigkeit der Verwaltungëbehörden und der Ver-

5 A - | wurde ein Republikaner zum Gouverneur ewählt, i . Ñ i -Gtéfkräftigen Entscheidung Ersay- Kommunalangelegenheiten des Kreises gefaßte Beschlüsse des Kreis- | waltungsgerichte und eines Gesetzes zur Abänderung und Ergänzung Das aus a al Ee Ee gen zur De statt: 6. November. (W. T. B. ear ge E Wictung; (even Lie jur reGtofräftigen Gutscheidung Grsab aus\usses, welde deren Befugnisse überschreiten oder die Gesetze | des Gesetzes, betreffend die Verfassung der Verwaltungsgerichte 2c. E d en. evera erfolgten lebhafte Proteste von | über das Resultat der Wahlen (eläticen daß die Republi- Für das Streitverfahren kann der Kreistag einen besonderen | verleßen, hat der Landrath, entstehenden Falles auf Anweisung der | vonf 3. Juli 1875, vorgelegt worden, indessen niht zur Durh- : eiten der Kongregationen und laute Kundgebungen der | kaner in dem neuen Repräsentantenhause eine Majorität von Vertreter bestellen Aufsichtsbehörde, mit aufshiebender Wirkung zu beanstanden. berathung gelangt Diese vier Gesegentwürfe standen in ergem

Oesterreich-Ungarn. Pest, 5. November. (W. T. B.) Bevölkerung. Ernstliche Ruhestörungen sind jedoh nicht vor- | 19 Stimmen haben werden 1 Die Namen der Gewählten sind dur das Kreis-, beziehungb- Gegen die Verfügung des Landrathes steht dem Kreistage, der | Zusammenhange miteinander, Nach dem in der Begründung der- Der Budgetaus\chuß der österreichischen Delegation gekommen. Neuerdings haben wiederum mehrere richterliche : 7 weise Amtsblatt bekannt zu machen. Kreitkommission, beziehungsweise dem Kreiéaus\husse innerhalb zwei | selben dargelegten Plane sollten sie den fünften Abschnitt des zwei- hat heute über das Extraordinarium des Kriegsbud- Beamte Entlassungsgesuche eingereicht. Asien. Persien. (Allg. Corr.) Nach Berichten aus : 8. 116, Ziffer 8, Absa Wochen die Klage bei dem Bezirksverwaltungsgerichte zu. Dieselben | ten Titels der Provinzialordnunz vom 29. Juni 1875 und das

2, : E a Se A ú ets berathen. Der Kriegs-Minister begründete in eingeher der 5. November, Nachmittags. (W. T. B.) Nah wei- | Teheran vom 2. ds. zicht sich der Kurdische Schei ür die Vollziehung dieser Wahlen lien die Vorschriften des | können zur Wahrnehmung ihrer Rechte im Verwaltungsstreitver- | ganze Zuständigkeitscefeß vom 26. Juli 1876, welhe demnäcst Rede die Seitens der aaen für La teren Meldungen sind am heutigen Vormittag auch die Sadik, der an der Einschließung von L E diefes Gesetze beigefügten Reglements. Gegen das stattgehabte | fahren einen besonteren Pertretes vetfellau, Gn Ii eia ting une 0A E e Dieu 6 des gestellten A nforderungen, welche ein zusammenhängendes, un hier R Dung der Redemptoristen, der | in A s PRE: Bere Mann persische Truppen Waver a S tivben ee E n ie e + ‘Die Unterläßt oder verweigert ein Kreis die ihm geseßlich etiear die in der vorigen Session zum Abschlusse gelangten und nites D nbanes System When, Mle excopisden Sitten | Fran toner ner, ?Be Yuhl‘der eute her axf | engosalen, » Pas von Hana Naa n Mul de de aan Stunden Gnspras dl dem anf en eds: | de, von V Bde fanfcblb de Gen e Haft e | ider geme Utetvenalttog bey, due binder un

2 t: L : D J s i: ( gestellten Leistungen auf den Haushaltsetat zu bringen oder außer- | sation der allgemeinen Landeëverwaltung, bezw. zur Abänderung und Theilen ihrer Wehrverfassung vorgenommeri, nur Oesterreich- gehobenen Ordensniederlassungen beträgt zusammen 11. Zu fehligte Gros der Kurden ist, nachdem es die Perser in Binah 1age I ordentlih zu genehmigen, so verfügt der Regierungs- Präsident die Ergänzung des Geseßes vom 3. Juli 1875 2c, nur theilweise zur

, Le j ] ) : : , L J. 128 a, i E L F : , ;

Ungarn habe sich angesihts seiner Finanzverhältnisse | einem thätlihen Zusammenstoß mit den Exekutivbeamten ist zweimal angegriffen und beide Male zurückgeworfen worden, Der Bezirksrath bescbließt, an Stelle der Aufsichtsbehörde, über | Eintragung in den Etat, bezichungsweise die Feststellung der außer- Ausführung gelangt. Zu seiner völligen Durchführung bedarf es der auf das Nothwendigste, nämlih auf die Ausrüstung | es nicht gekommen, obshon mehrfach Menschenansammlungen nunmehr in südwestlicher Richtung auf dem Rüczuge begriffen. die Feststellung und den Ersaß von Defekten der Kreisbeamten nah | ordentlichen Ausgaben. i L gegenwärtigen, bis auf einzelne nahfolgend zu erôörternde Abänderun- der Feldarmee beschränken müssen, welche allerdings stattfanden. Die Zahl der Verhafteten beträgt nahe an 40, Das Lager in Binah wurde am 31. v. M. aufgehoben, da Maßgabe ter Verordnung vom 24, Januar 1844. Gegen die Verfügung dis, Regierungë-Präsidenten steht dem gen und Staanzungen R oriilezgen Anwen No- nur noch sehr geringe Lücken aufweije. Für das Festung s- mehrere derselben aber wurden bereits wieder in Freiheit ge- die persishen Truppen, welche es beseßt hielten, Befehl er- Der Beschluß ist, vorbehaltlih des ordentlichen Rectsweges, | Kreise innerhalb zwei Moden Me Wage E v E 3. indigkeite, ; f es ? She “S vér D hte Va Vest C i bie wesen jedoch sei fast garnichts geshehen; das ältere Be- | sebl. Vor dem Konfliktsgerihtshof gab der Anwalt hielten, auf Mamdo abzumarschiren. Die Truppen aus Tehe- - endgültig. 129 L e E Pertretee bestellen. E Zuständigkeit l Berwaltunasbebdiben nund der Verrealtungsgerichte festigungssysiem erweise si angesichts der Vervolllommnung der Jesuiten, Bosviel, heute die Erklärung ab, daß er, im | rel, die wegen Mangels an Mundvorräthen in Bidjar zu- Die Jahresrechnung ist A dem Rendanten der Kreiskommunal- 161, P nsclufe an die Titel V. und VI. des Geseßes vom 26. Juli der Angrifssmittel als absolut unzureichend und die vielfach Hinblick auf die heute Vormittag in Paris ersolgte Aussüh- rüdgehalten wurden, seven heute ihren Marsch fort. kasse innerhalb der ersten vier Monate nach Scluß des Rechnungs- Für den Umfang der * in der Provinz Sachsen belegenen Graf- | 1876 allgemein und für den ganzen Umfang der Monarchie verbreitete Ansicht, daß Befestigungen unnüß und überflüssig | kung der Märzdekrete, jede weitere Vertheidigung seiner Unter dem 3. ds. wird dem Reuterschen Bureau berichtet:

L : L i i x ; x ; E l uvd dem Kreisagusschusse einzureichen. Dieser hat die | schaften Wernigerode, Stolberg-Stolberg mit dem vormaligen Amte | zu regeln, bezwedi der vorliegende Entwurf, diejenigen seien, erscheine vollkommen unhaltbar und unrichtig. Jn an- Klienten für unnüß halte und darauf verzichte, einen leeren Aus Binah bier eingegangenen Nachricwten vom 1. ds. zufolge a révivites: solche it A Erinnerungen und Be- | Heringen, und Stolberg-Roßla mit dem vocmaligen Amte Kelbra | Bestimmungen des letterwähnten Gesehes, sowie des

deren Staaten habe man diese Ansicht längst korrigirt und sei | Rechtsprotest zu erheben in einem Lande, wo das Wort „Ge- hat sich der kurdisce Befehlohaber Abdul Kader mit seiner aus merkungen dem Kreistage zur Prüfung, Feststellung und Entlastung | kommk dieses Gesey mit den Maßzaben des Geseyes vom 18. Juni | fünften Abschnittes des zweiten Titels der Provinzialordnung, dort zu der Ueberzeugung gelangt, daß Befestigungen, wenn | walt geht vor Recht“ der Wahlspruch der Regierung sei. über S einzureichen und demnäcst een ina bar eine E P O n E e n Ten bliebe auch mit großen Opfern, den neuen Anforderungen der 5. November, Abends. (W. T. B.) Zahlreiche von | Fyfanterie und 1000 Mann Kavallerie sind von hier na den in- Der Kreistag ist befug,, rer S ofen, Eine Abschrift des Vest- ; ; eln aaf lerwähru und Abänderungen oder Ergänzungen der Kreiëordnung vom 13. De- Kriegführung gemäß durchgeführt werden müßten. Nah- auswärts eingegangene telegraphishe Meldungen ergeben, tragende Kommission bewirken z aff Wo in der Kreisordnung ein Geltbetrag in der Lha erwährung

: De : - q A vadirten Distrik s ê i (l «Prä i: n F+ ; i ; 7 1872 enthalten, und wel de dem der Kriegs-Minister sodann erwähnt hatte, daß das daß heute die allgemeine Ausführung der Märzdekrete n än L A lla nas dee stellungsbesclusses ist sofort dem S P O N E

Kriegsbudget bereits durch die drei Finanz-Minister auf ein stattgefunden hat; wie verlautel, würde dieselbe morgen voll- | Front zu senden. Es herrs{cht indeß Uneinigkeit unter den Kurden- ie Wahl der Ausschuß Ÿ A erfolgt auf sech8 Jahre mit bte Ueberschrift und in der Einleitung der Kreisordnung sind ee ne A A U unabweisbarcs Maß herabgemindert worden, sei, wies er auf andig burg e M Ausnahme der Karthäuser | Gefs, und Hamzeb ga 20 sich geweigert, gegen Tabriz vorzurüden. d Ma n daß bei Ablauf ver Wahlperiode die Mitgliedschaft | die Worte: „Provinzen Preußen“ dur: „Provinzen Ost- und West- einzufügen, und somit die Leptere, zuglei unter Berücksichtigang das Unzutreffende der für die Werthlosigkeit der Festungen und der Trappisten sind die Niederlassungen sämmtlicher nicht (W. T. B.) Dem Reutershen Bureau geht aus der Tussusse bis zur Wahl des Nachfolgers fortdauert. Alle zwei | preußen“ u ersegen und in den 8. 118 Absay 4, 125 Absay 4 und sonstiger dur die neuere Geseßgebung herbeigeführten Abänderungen, oft citirten Beispiele von Mey und Plewna hin und betonte, autorisirten Kongregationen von männlichen Orvbensange- | Teheran die amtliche Meldung zu, daß Abdul Kader die Jahre scheidet ein Drittel der Mitglieder aus, Die das erste Mal | 127 Absay 3 ist an Stell: der Worte: „der Bezirksregierung“ ¿u E A entsprechend, wieder ju einem über- daß passagere Befestigungen wohl die momentane Wider- hörigen aufgehoben worden. Für die englischen Passionisten Kurden, welche in Persien einfielen, verlassen hat, und sie Nusfcheidenden werden dur das Loos bestimmt. Die Ausgeschiede- seßen: „dem Regierungs- Präsidenten.“ j N atte en E Dréltordruds ereien 0 Lili standskraft der operirenden Armee erhöhen könnten, daß aber | in Paris und für eine andere englische Ordensniederlassung | nun unter dem a!’einigen Oberbefehl Hamzeh Aga's stehen. en fönnen wiedergewählt werden. Jede Wahl verltert ihre Wir- Der secchste Titel erhält die Ueberschrift: Besondere Bestim- | ¿1 ver 88. 64, 65 und 66 der Provin ana uod b O edin e I Festungen eine dauernde Ver- A Douai hat der e E N dem Minister des E S E Konsul in Urumiah, Abbot, ist in kung 2A dem O ae dus ba O alen eb U I l orbanaa Oa 20 Îr. 1 Saß 2, 43 Nr. 1, 46 O R 59 bis 55, 57 bis 6L. eidigung sicherten und einen festen Stüßpunkt für eine | „Fnnern Emen provisorischen Aufshub ausgewirkt. Die | Lavriz eingetro}fen. nen Bedingungen. Ver Kreco i8 i n der Anlage beigefügte Wahlreglement : 63" bis 73 und 115 Absay 1 des Zuständigkeitsgesches. Dieselben s@leunige Mobilisirung gewährten. Schon sein Vorgänger im | Prämonstratensermönche in Frigolet bei Tarascon haben Afri 5 ; dieser Fall eingetreten ist. Gegen den Beschluß des Kreisaus\chusses tritt das in der Anlage beigefügte Wahlreglemenlk. find zum Theil an die Stell: bestehender oder solcher Bestimmungen 15 Mort Se : : 42 N ; ; A R S rifa. (Allg. Corr.) Die neueste Post von der West- findet innerhalb zwei Wochen die Klage bei dem Bezirksverwaltungs- Artikel 111. S LIN : R iegs-Diiniferium hate die Reibabefeigunggtommission ein: | [e Wmter, vritabee- dem ernehmen nad solen die Zudinge | Hauptstadt vem Daha m S E pee Va cal ien Se M | Pg r R | B Dees G la nl Be P O U : Nt 2 2 DAAR j j uptstadt von Dahomey. ausschusses zu. Dieselbe hat kei ing; jedoch dura . 35, 64, 1, 78, is 83, 2, 2, / ; ; z arbeiten lassen. Die Kriegsverwaltung habe aber daraus nur die- | nicht gewaltsam geöjfnet, sondern es soll das Drdenshaus bis Der Tschaca des Ortes e vor etwa sieben Wochen, und in: fen bis jur rechtsfräftigen Entscheidung Ersaÿwahlen nicht stattfin- | 135, 137 Absag 3, 140 bis 163, 165, 182, 187 bis 198 der Kreis- Ler E Ae O A E Ia m L des Zus jenigen Objekte herausgenommen, deren unabweisbare Noth- | zur freiwilligen Oef}fnung der Thüren durch Truppen abge- | Folge des Gebahrens des Königs herrschte große Aufregung, und ten. Für das Streitverfahren kann der Kreisauschuß einen besonde- | ordnung, die Klammer (8. 79) am Schlusse der S8. 29 und 60, so- U Id rae J inb e R A O wendigkeit und Bedeutung für die Vertheidigung der Reichs- | \perrt werden. i gerieth der Handel fast in vôlliges Stocken. Das Vegräbniß des ren Vertreter bestellen. : wie die Worte „und 79" im §. 31 Absay 2 a. a. D. kommen in | Freiéordnung nit übernommen werden, beziehungsweise in Wegfall grenzen in allen fahmännishen Kreisen anerkannt werde. Der Konflikts-Gerichtshof hat die von den Prä- | Tschaca sollte dur ein „Custom“ oder Mafssacre von Eingeborenen Die Aus\{uf mitglieder werden vom Vorsißenden vereidigt. Sie | Wegfall. / fommen. Einzelne der in die Kreisordnung aufzunehmenden Be- Nachdem der Kriegs-Minister hiernächst die einzelnen Positionen | fekten der Departements du Nord und Vaucluse getroffenen | gefeiert werben. Dieser Massenmord sollte in Dahomey stattfinden, können na Maßgabe der Bestimmungen des F, 22 des Geseges üver i Artikel V. stimmungen bedürfen mit Rücksicht auf die Modifikationen prinzipieller des Budgets näher begründet hatte, wurden in der Spezialdebatte Konfliktsentscheidungen bestätigt und die von den Lribunals- und ein weiterer sollte in Whaidah von dem neuen Tschaca zu die Organisation der allgemeinen Landesverwalkung im Wege des Dieses Gese tritt am 1. April 1881 in Kraft. _ | Art, welche hinsihtlih der Zuständigkeit der Behörden und des Ver- für Besch Í "f ; n Nr äsidenten in Lill d Avi ; ; ; Ehren seines Vorgängers veranstaltet werden. Der König Disziplinarverfahrens ihrer Stellen enthoben werden. Der Minister des Jnnern wird ermächtigt, den Text der Kreis- ' O in Draa Lt ineila inb 2 ftatt A E e Me für Pola R du en 1n d troff i an f ay A kündigte seine Atsiht an. nah diesen Meyeleien sein jährliches 8. 134, Nr. 3 und 5 ordnung vom 13. Dezember 1872, wie er sich aus den in dea Ar- fahrens, theils in dem Organisationsgeseh erfolgt, theils in dem Sat a Fl. nur „„ für den Neubau von Be- orladungen und getroffenen summarischen Versügungen Ür ra 7 i i rel A L : Ï

: : des ne tändigkeitsgeseßes in Aussicht d, festigungen in Pola statt 750 000 Fl. nur 240 000 Fl. bewilligt, nichtig erklärt. Menschenopfer zum Andenken an seinen verstorbenen Vater 3) Die Beamten des Kreises zu ernennen und deren Geshäfts- | tifeln 1, 11, 11, festgestellten Aenderungen ergiebt, durch die Geseß- E E detene Sie A e

h A y A halten. Diese Feier dauert in der Regel vier Monate, während: führung zu leiten und zu beaufsichtigen. Sammlung bekannt zu machen. ; der Krei8ord selbst die Post für den Ausbau der Lagerfestung Krakau wurde ganz Marseille, 6. November. (W. T. B.) Nach einer Wewer Zeit ungefähr 200 Kriegs Ö " g 1+ MiTHG ; stimmungen der Kreisordnung selbst.

; : : e E ; gefangene geköpft werden. Sämmt- insichtlich der Beseßung der Kreisbeamtenstellen mit Militär- Urkundlich 2c. estrihen. Dagegen wurde die Post für die Erbauung der Mittheilung Rocheforts, welher von Mailand hierher zurück- | live Häuptlinge und die eurcpäishen Kaufleute wurden nah ae ha die in Mana der Städte erlassenen Vorschriften ; Ueber diese Grenzen hinaus ist eine materielle Abänderung der

Festung Przemysl nach der Regierungsvorlage mit 400 000 Fl. | gekchrt isl, joll der Gesundheitszustand Garibal di's ein sehr | Dahomey eingeladen, um der Massenhinrihtung beizuwohnen, aber die pinsihtlih der Dienstvergehen der Kreisbeamten finden die Bestim- Wahlreglemenk. A i vis (8 baue an ag O vom Gesammterfordernisse von 51/2 Millionen Gulden, sowie bedenklicher sein. englischen Unterthanen weigerten ih entschieden, der Einladung mungen des §. 68 _ mit der UNON Anwendung, daß das Recht zur S1 E elt, die Die sonst in dem Entwurfe vorgeschlagenen Abänderungen die Herstellung von St-aßensperren am Predil und die Re- Griechenland. Athen. Der hiesige Correspondent der Folge zu leisten. Die Berichte von den Goldminen in Axim lauten Verhängung von Ort nungsstrasen auch dem Landrathe zusteht. Act Tage vor der Wahï werden die Wähler zu den Wahlen find daher, wie die in der Anlage beigefügte Zusammenstellung “mit Fonstruktion der Thalsperre in der Pontebastraße, eben falls | Daily News“ meldet: A hofft, ‘dage die A Gie schr entmuthigend, da in Folge tes Mangels an geeigneten Arbeits» 5) Diejenigen Geschäste der allgemeinen Landesverwaltung zu | mittels \{riftlicher Einladung cder dur ortsübliche Bekanntmachung | den älteren Bestimmungen ergiebt, ledigli redaftioneller der d:fla-

1 ; 4 ; is : i tiger Abänderungen der

; ; ; die Stunde der Wahl bezeichnen. insictlih der ratorischer Natur enn in Betreff derartiger 4 i

des Heeresbudgets wurden im Wesentlichen gleichfalls geneh- | Griechenland ist gut mit Torpedos versehen ie ich ver- | urzuverlässig. In Cape Coast Castle wurde ein des Sklaven- ; N inzelne Mitglied Da vi Kreitiage e der e el Wahler bewendet es E hen für | gegenwärtige Entwurf weiler geht, wie der vorjährige, so retfertias migt. Jn dem Extraordinarium der Marine wurde soll i is eine Anleilk 4 Milli handels überführtes Individuum zu 7 Jahren Gefängniß theilt Betrifft der Gegenstand der Verhandlung einzelne Mitglieder | L Berufung des Kreiêtages vorgeschriebenen Fristen si dies dur die Absicht, die Kreisordnung vom 183. Dezember 1872 die Post für zwei Torpedoboote von 134 000 Fl. auf L E A uf A e vilgee Riede D ä esangni} verurkgelt.. des Kre:saus\husses oder deren Verwandte und Verschwägerte in auf- e VDerufung g gel n. so zu gestalten, daß ich die gleichzeitig vorgelegten Entwürfe von

; ; , , der absteigender Linie oder bis zu dem dritten Grade der Seiten- L Kreisordnungen sür die Provinzen Posen, Schleswig-Holstein und 67 000 Fl. und die Post für Geshüßausrüstung von 138 000 Fl. | güter, die nunmehr Staatseigenthum sind, Diese Sicherheit linie, so dürfen dieselben an der Berathung und Entscheidung nicht Der Wahlvorstand besteht aus dem na den bestehenden Vor- g AO an dieselbe überall anschließen können,

es : i L onnover auch in der Fa ait V O Ae genchini i wurde nah den An- | deckt vollständig die Anleihe. Landtags- Angelegenheiten. | Theil nehmen. schriften zur Leitung des Wahlaktes berufenen Beamten als Bor- Han er Sonderen Verhältnisse dieser Provinzen materielle Ab- migt.

E j j j Gbensowenig dürfen die Mitglieder des Kreitaussusses bei der | sigenden und aus zwei oder vier ron der Wahlversammlung aus der ungen nit erheischen. 6. November. Der Budgetaus\chuß der öster- Türkei. Ko nstantinopel, 2. November. Dem „MNeu- Ne Es n Me a Y e E N peicdn und Entscheidung \solcer Angelegenheiten mitwirken, in Zahl der Wähler zu wae Beisivern. Der Vorsitzende ernennt O vie lle R ablung des Entwurfs findet \ich ein Vor- reihishen Delegation hat von dem Extraordinarium tershen Bureau“ wird von hier gemeldet: Die Pforte hai be- | fonstituirt: Abgg. von Bennigsen, Vorsitzender, von Rauchhaupt welden sie in anderer als öffentlicher Eigenschaft ein Gutachten ab- | einen der Beisiger zum Protokoliführer. gang in der Novelle zum Reichsstrafzesepbuche vom 26. Februar 1876 des Marinebudgets im Ganzen 280 000 Fl. gestrichen. N e 0 Ma E A T Ota N Epirus | Stellvertreter desselben, Pr. von Bitter (Waldenburg), Freiherr S anderer als óffentlicher Gigenschaft thätig ge- Steen Ves Wablbanblur“, ddrfen im Wahllokale weder Dis- (Reich8geseubl. S. 29). au n zu er n Un ertheidigung der | von Huene, von Rhediger und Born, chriftführer; Freiherr von: welen L i T 5 L n j; Schweiz. Bern, 4. November. (N. Zürch. Zta.) Heute Dardanellen zehn Batterien zu errichten. Ln D eseakirdh (Mülhausen), Freiherr von A Trat Behr- Wird dadur ein ¡Nees besGlußun ea, 0 E E aden ne a t S taikoam Devise tritt die Budgetkommission des Ständeraths, deren Mit: Dane vember. (W. T. B) Die hier versammelten | Bebreahoff, Janssen, Dr. Brüel, Freiherr von Sthorlemer «Ner. weit es siS um Kreiskommunalangelegenbelen dah Maßgabe ves | des werden andes, welche dur die Leitung des Wahlgeshäftes Statistische Nachrichten. glieder nun die einzelnen Verwaltungszweige geprüft haben, armenisch-tatholishen Bischöfe haben nunmehr an den von Liebermann, Dr, von Heydebrand und der Lasa, von Meyer- \chlußfafsung dur den Kreistag, m Fn a s G L 7 t da 9

i j A i 2 + Si ( î Ñ i ifati l i des- i d. Bei der Magdeburger Allgemeinen Versicherungs- zur gemeinschaftlichen Berathung zusammen. Auch die Kom- Papst die Bitte gerichtet, den Kardinal Hassun in Kon- AATa e, Dr. Hänel, Dirichlet, Magdzinski, Hobrecht, Gueist, L A Es über die Organisation der allgemeinen Landes- | bedingt sin C4 Aktienge sell \chaft Abtheilung für Unfallversicherung kamea mission des Nationalraths für das Obligationenrecht ver- | stantinopel zu belasten. BelÇ ee: 8. 170. Jede Wabl erfolgt in einer besonderen Wahlhandlung dur | im Monat September 1880 zur Anzeige: 16 Unfälle, welche sammelt sich zur endgültigen Erledigung der noch zurück- Philippopel, 6. November. (W. T. B.) Das Ur- Entwurf In den Stadkkreisen, mit Ausnahme dis Stadtkreises Magde- | Stimmzettel. den Tod der Betroffenen zur Folge gehabt haben; 8 Unfälle, in Folge gelegten Pau und zur Vorberathung des Geseßent- theil in dem Prozesse gegen die Mörder der Frau eines Gesehes, betreffend die Abänderung von Be- burg, tritt an die Stelle des Kreisaus\ufses zur Wahrnehmung von E ec M i deren die A noch in Ln ease e Sia wurfs über die persönlihe Handlungsfähigkeit Am Skobeleff ist nunmehr publizirt worten. Da stimmungen der Kreisordnung für die Provinzen. Geschäften der allgemeinen Landesverwaltung in den durch die Gesehe Die Wähler werden in der Rheihenfolge, in welcher sie in der | welche für die Der etten voraussichtlich lebens!äng iche, theils totale, \ p H gsfäh (sten | Ppuvuiz selbe lautet ; s ; 5 d f der A (eat | theils partielle Invalidität zur Folge haben werden, 563 Unfälle Montag wird die betreffende ständeräthlihe Kommission mit | gegen 2 Montene riner auf Todesstrafe, ein Mazedonier wurde Preußen, Brandenburg, Pommern, Posen, S{lesien bezeichneten Fällen der nah den Vorschriften der 35. 30 ff, des Ge- | Wählerliste verzeichnet sind, aufgerufen, Jeder ufgerufene leg La P A ge 2 Ratb, * Roder ese j B ahe g ; 9: S rde | und Sasen, vom 13. Dezember 1872 und die Ergän» liber die Organisation der allgemeinen Landesverwaltung ge- seinen Stimmzettel uneröffnet in die Wahlurne mit voraussitli% nur vorübergehender Erwerbsunfähigkeit : Summa der Vorberathung des Banknotengeseßentwurfes beginnen. zu 12jähriger Zwanggsarbeit und der Bruder des Lieutenan: : zung derselben. s n it Stadtausschuß. s y Die während der Wahlhandlun erscheinenden Wähler können | 634 Unfälle. Großbritannien und Jrland. London, 6. No- 0 E und Hehler zu 16jähriger Gefängniß- (S{luß.) 173. nfs g an de ne gelEaleneo Ban Theil emen, vétef bér Wall di Hande A res De tene, en S 44 x v ° isa 5 burg besteht aus dem Sind keine Stimmen mehr abzugeben, so erklärk der Tay ünden, 1. November. Die „Allg. Ztg.“ meldet: Vie Feter vember, (W. T. B.) Dem „Standard“ zufolge ‘hätte das ä Ï ; . 72. Der Kteiñanslvre Et (pee Lo0ne B ind sfällen | vorstand die Wahl für geslossen; der Vorsißende nimmt die | des sechshundertjährigen Jubiläums Alberts des Großen, Kanalgeshwader unter Admiral . ood den Befehl erhalten, L wid: nas P, ise anu ift Der a li Unterläßt her permegee or Aae E die au gele hs Ober E ein Stellvertreter, als, Vorsißendem, ens ‘Tes Mit: Sei einzeln aus ter Wahlurne und verliest die darauf ver- | dessen Todestag der 15. November 1280 war, wird dem Vernehmen am nächsten Dienstag nah der iri chen Küste abzusegeln. P, tebt x AUS! tinis erium ist die egemen, von der Behörde innerha er Grenzen ihrer Zuständig- liedern, welbe von dem Kreistage aus der Zahl der Mitglieder der | zeichneten, von einem Beisißer, welchen der Vorsißende ernennt, laut | ra au an der Ludwigé-Maximilians-Universität München gefeiert. Die irische Landlga habe einen Aufruf erlassen, in we hen vertrauliche Mittheilung von der nahe bevorstehenden Ernen- keit festgestellten Leistungen auf den Hauskaltsetat zu bringen oder g istrate der drei zum Stadtkreis Magdebur ehôrigen Städte | zu zählenden Namen. Als Mitglied des Comités für Errichtung des ehernen Standbildes zu Geldbeiträgen behufs Bildung ein s Vert idi sfonds | nung des Fürsten Urusoff zum russischen Gesandten in | erordentlih zu genehmigen, so verfügt der Landratk unter An- M van s L Y y 8. 6 des Albertus Magnus in dessen Vaterstadt Lauingen wird der Pro- g g eines Vertheidigungsfonds Bukarest zugegangen. Der Fürst und die Fürst i * | führung der Gründe die Eintragung in den Etat, beziehungsweise gewählt werden. alti V | ; ¡lofophie, Dr. J Bach S bend. dén 18, N ; aufgefordert werde. , ¿ugeégangen. è ¡d die Fürstin wer- tie Feststellung der außerordentlichen Ausgabe 8, 175. i Ungültig sind: fessor der Philosophie, a, am Sonnabend, den 13. Novem ie „Times“ bespricht die Rede des österreihisch- den heute aus der Moldau zurückerwartet. i Gegen die Verfügung des Landraths steht dem Amtsverbande Die Bestimmungen des zweiten Abschnittes des ersten Titels 1) Stimmzettel, welche niht von DELEn Papier, oder welche | ber l. JI., Vormittags 11 Uhr, in der Aula der Universität über die ungarishen Ministers von Haymerle und äußert _— 6. November. (W. D. B.) Oberst Dabja is zum | innerbalb zwei Weben die Klage bei dem Bezirkeverwaltungsgerichte finden auf den Stadtkreis Magdeburg gleihmäßige Anwendung. mit nue Anberes Reid Gen vat ues n Lian Ciärén Nit ung Tie Dani Missenwai ie Feireda, JURE, ien Wi ga dabei : Die Entscheidung darüber, ob zur weiteren Lösung der Minister der öffenilihen Bauten ernannt worden. Der | zu, Zur Ausführung der Nete des Amtsverbandes kann der Amts- S, LeE enthcllen did T V | Mir von der Sage bekanntlich au mit dem Kölner Dombau in Berüh» Orientfrage ein weiteres Vorgehen stattfinden solle oder Minen Bratiano überniramt nunmehr definitiv | aus\s{chuß einen bcsonderen Vertreter bestellen. Beslüss: des Kreistages, welche folgende Angelegenheiten be- 3 Stimmzettel, aus welhen die Person des Gewählten nit | rung gebracht. Eine Einladung an {ämmtliche Vertreter und Freunde nicht, hänge lediglih von Europa ab; England könne diese | Ci Portefeuille der Finanzen, welches er J Lo 7) Eb Al e i Me R tref? atutarische Anordnungen nah Maßgabe des §. 20 Nr. 1; unzwelfelhaft ju erkennen ist, ber Wissenschaft, welche ohne Zweifel erfolgen wird, dürfte eine led- Entscheidung, gleichviel, wie dieselbe ausfalle, mit reinem Ge- ampineano's zum Gouverneur der Dan, interimistish ver- ) Ehefrauen, sowohl groß- wie minderjährige, können dur inderbelast inzelner Kreistheile (8. 13); 4) Stimmzettel, auf welhen mehr als Ein Name, oder der | hafie Betheiligung der wissenschaftlichen Kreise an dieser Feier im wissen acceptiren. Englands eigene und unmittelbare Juter- P E En S v LOn Ui tet der Ï A ihres L oten e N its Vormaad e Vlicate vértreïen 3 D iefaaa der "Rreibangehörigen bur Kreisabgaben über | Name einer nit wählbaren ériou verzeichnet Le bebalt enthalt Gefolge haben. essen seien zu wichtig, als daß man den Versuch ren jollte, befehl des Fürslen Kark, in weichem diejer den ZTUpken } werden 509% des Gesammtaufkommens der direkten Staatssteuern; 5) Stimmzettel, welche einen Protest oder Vorbehalt enthalten. Gewerbe und Hande. ; éllein eine Frage lösen zu wollen, welhe Europa anzurühren im Lager bei Roman seine volle Zufriedenheit mit den von der 5 . 110, Absah 2. 4) Veräußerungen von Grundstücken und Immobiliarrechten des : 8. 7. Wie neuerdings avs Buenos - Aires mitgetheilt wird, it die ablehne. Unter diesen Umständen werde sih hoffentlich die Armee gemachten bedeutenden Fortschritten ausspricht. Anträge auf BeribtiZan Lieses Verzeichnisses sind binnen einer ) Kreises; : Alle un fltigen Stimmzettel werden als niht abgegeben be- dortige Ind aserne , Aussterteng, Rae Mi pin BeTe riehishe Politik auch fernerhin durch Klugheit und Behut- Bulgarien. Sofia, 5. November. (W. T. B.) Jn Frist von vier Wochen na Ausgabe des Blattes, dur welches das 5) Anleihen, dur welche ver Kreis mit einem Schuldenbestande | trachtet. Ueber die Gülti in der Stimmzettel e poriauna j L s m o k ras er Aa: [bst o es ne qu E Me G tue Sée amkeit leiten lassen. der von der Nationalversammlun beschlossenen Adresse Berzeichniß veröffentlicht worden ift, bei dem Kreisausshusse anzu- belastet odcr der bereits vorhandene Schuldenbestand ver- | der Wahlvorstand. Die Stimmzettel sind dem Wahlprotokolle bei- auf Weiteres vers{oben war '), E k ie D ber 1887 c Dubli 5. N b W,. T j j 8 1 | bringen, welcher darüber beschließt. Gegen den Beschluß findet inners größert werden würde, fowic die Uebernahme von Bürgschaften zufügen und so lange aufzubewahren, bis über die gegen das Wahk- | in Aussicht genommen worden, und zwar ift der 1. DVktober a T U En ri B 4 (W. T. B.) Keiner der | an den Fürsten Alexander wird den Gesinnungen der | balb zwei Wochen die Klage bei dem Bezirks - Verwaltungs» auf den Kreis; verfahren erhobenen Einsprüche rechtskräftig entschieden ist. Eröffunugterns vorläufig 1estgeseßt. j irishen Angeklagken p er an ihn ergangenen geriht- | Treue der Nation gegen den Fürsten erneut Ausdruck gegeben | gerichte statt. 6) eine neue Belastung der Kreisangehörigen ohne geseßliche | . 8, Die Liqguibatoren der Centralbank für Industrie lihen Vorladung heute Folge geleistet ; der Anwalt derselben und betont, daß die Fürstenbegegnungen zu Rustshuk und 8, 112 a, Verpflichtung, insofern die aufzubringenden Leistungen über die Als gewählt if derjenige zu betrachten, welcher die absolute | und Handel haben beshlossen, auf die Aktien eine weitere Liqui- erklärte, daß die den Angeklagten zur Beantwortung der Vor- | Belgrad eine Bürgschaft für die Aufrechterhaltung der freund- Gegen die von dem Kreiötage gemäß §§. 111 und 112 wegen nächsten fünf Jahre hinaus fortdauern sollen Stimmenmehrheit (mehr als die Hälfte der Stimmen) erhalten hat. dationsrate von 45 #& vom 16. d. Me. ab zur Auszahlung zu ladung zustehende 4tägige Frist noch nicht abgelaufen sei. i i i i i reistagsabgeor 1 bedürfen in den Fällen zu 1 der landesherrlichen Genehmigung , in Ergiebt si keine absolute Stimmenmehrheit, so kommen die- | bringen. Die Bank, welhe am 5. November 1877 in iquidation g zuste) gig gelaufen \ schaftlichen Beziehungen zwischen den drei dur dieselbe Reli- Vertheilung der Kreistagsabgeordneten gefaßten Beschlüsse steht den fe Kâllen h gievt l bf 90 M b de Aktie und je drei Frankreich. Paris, 5 November. (W. T. B t ion und gemeinsame Interessen verbundenen Völkern seien. Betheiligten innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Ausgabe den Fällen zu 2 der Bestätigung des Ministers des Innern , in den | jenigen zwei Personen, welche die meisten Stimmen erhalten haben, | getreten war, hatte zunächst 90 M baar auf jede Me O je dre : 9 2 L H Sre . B.) Heute Die Adresse spricht ferner dem Fürsten den D k des Land des Blattes, dur welches die Vertheilung bekannt gemaht worden ällen zu 3 der Bestätigung der Minister des Innern und der | auf die engere Wahl. Haben mehr als zwei Personen die meisten tüd Berlin-Dresdener Eisenbahn-Stamm-Prioritätsaklien auf je früh find hier gegen die Dominikaner, die Franziskaner und DreIe IP ner dem Fürsten den Dank des Landes ift, die Klage bei dem Bezirksverwaltungsgerichte zu inanzen , in den übrigen Fällen der Bestätigung des Bezirksrathes, | und gleich viel Stimmen erhalten, so entscheidet das dur die Hand | 10 Aktien der Bank im Dezember 1878, und sodann 20 M baar andere Kongregationen die Dekrete vom 29. März c. zur aus für die zum Zwele der militärishen Organisation ge- " Gegen die Endurtheile des Bezirksverwaltungs erihtes findet Ohne die vorgeschriebene Bestätigung sind die betreffenden Be- | des orsißenden zu ziehende Loos darüber, wer auf die engere Wahl | pro Aktie Ende 1879 zur Rückzahlung gebracht. Es wecden somit, Ausführung gebraht worden. In allen Ordensnieder- machten Anstrengungen. Die Kammer werde die ige vor: | sowohl in diesen, wie in den Fällen des §8. 110 Absa 2, nur das \{lüsse des Kreistages nichtig. zu bringen ist ; in gleicher Weise erfolgt die Entscheidung, wenn auch | also mit Einschluß der gegenwärtigen 45 M in Summa 155 #, lassungen wurde der Ausführung mit passivem Widerstande gelegen Gesetzentwürfe ausmerksam prüfen, namentlich auch loo Pnittel en Revision B n e FriL, des Geseges ¿E ; 8. 17 die engere Wahl feine Stimmenmehrbeit ergiebt. leich circa 4409/6 des eingezahlten fticnkapiials, baar und die oben und mit lebhaften Protesten begegnet; zur gewaltsamen Oeff- x : 9 bezeichneten Stämmprior täten zurügezahlt sein.

en Eisenbahngeseßentwurf, von dessen Erledigung die Wohl- | 3. li 1875, bet d Ï ie Aufsicht des Staates über die Verwaltung der Angelegen- ¿ 9, i Gri S, statt, etreffend. die Verfassung der, Bexwaltangs lei u btreise und des Stadtkreifes Magdeburg wird von em Die Wahlprotokolle sind von dem Wahlvorstande zu unter- Bei dec Sieg-Rheinischen Gewerkschaft hat na

nung der Thüren wurden Pompiers requirirt, Es haben fahrt und Bedeutung des Landes abhängig se

: ; z ÿ ten, in on dem | zeihnen. dem Abs{luß per 30. Juni d. Is, in dem verflossenen Geschäfts- On e Verhaftungen stattgefunden, Unter den Civilpersonen, |_ Montenegro. Cettinje, 4. Novemher. Die meisten Gegen das zum Zwette d. 1E er der Kreistagsabgeordneten eg eron Ae n gelb, S bts O ee A oronedón E 8, 10, jahre die Hütte einen Ertrag von 301 273 M4 geliefert, während die Seit s en Dominikanern in der Rue St. Honoré an die | in Cettinje akkreditirten fremden Vertreter treffen, wie | stattgehabte Wallverfabren fann jedes Mitglied einer Wahlver- Mitwirkung des Bezirksrathes und des Provinzialrathes. Der Vorsigende des Wahlvorstandes hat die Gewählten von der Gruben 68036 M Zubuße erforderten. Der Uebershuß von eite siellten, befand fich auch der Herzog von roglie, Die | die „Pol. C. berichtet, Anstalten, um theils nah Raguja zu | sammlung innerhalb zwei Wochen Einspruch bei dem Vorfißenden Beschwerden an die Aufsichtsbehörde in Kreisangelegenheiten | auf sie gefallenen Wahl mit der Aufforderung in Kenntniß zu O - Ordenshäuser der Ausgewiesenen sind noch immer von Men- | übersiedeln, theils sich auf Urlaub zu begeben. des Wahlvorstandes erheben. Die Beschlußfassung über den Ein- “W sind in allen Instanzen innerhalb zwei Wochen anzubringen. sch über dic Annahme oder Ablehnung innerhalb längstens fünf *) Cfr, Nr. 172 des Reit s-Anzeigers.

; ; L VPLEDE/, A h l l kräften das Erträgniß sehr gering ist. Die europäische Konstitution "hren welche ibm durch Gescy übertragen werden. berufen. Die Einladung und Bekanntmachung muß das Lokal, den nach der Regierungsvorlage, genehmigt. Die übrigen Titel | November die Höhe von 60000 Mann erreicht N werde. | ?ann dem Klima nicht widerstehen, und die eingebornen E sind: führen, welihe ihm dur sey 9 |