1880 / 267 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

LERA Aufgebot.

Nachdem der Stadtrath der Residenzstadt Cassel durch den Oberbürgermeister die Einleitung des Aufgebotsverfabrens bezüglih des auf den Namen der Stadt Caffel katastrirten Grundeigenthums

Gemarkung Gafsel T + Ader I. L IRID, ¿ Bec 6: 2 18, L L _—= 2,90 . 208 E 8,30 zu F. 308 30,50 L Ma 12/100 , ¿um Zwede der grundbuchmäßigen Eintragung unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen ununterbrochenen Besitzes beantragt hat, so werden alle Personen, welche Rechte an jenem Grundver- mögen zu haben vermeinen, aufgefordert, solche \pä- testens in dem auf den 25, Zannar 1881, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Kölnischestraße Nr. 13, eine Treppe hoch, Zimmer Nr. 2, anbe- raumten Aufgebotstermine anzumelden und zu be- gründen, widrigenfalls die Stadt Caffel für be- rechtigt erkiärt werden wird, sich als Gigenthümerin in das Grundbu eintragen zu lassen und der die ihm obliegende Anmeldung unterlassende Berechtigte nicht nur mit seinen Ansprüchen gegen jeden Dritten, welcher im redlihen Glauben an die Richtigkeit des Grundbuchs das obenerwähnte Grundvermöget erwirbt, ausgeschlossen wird, sondern auch ein Vor- zug8reht gegenüber Denjenigen, deren Rechte bis zu dem oben angemeldeten Termine angemeldet und demnächst au eingetragen find, verliert.

Cassel, den 2. November 1880.

Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts, Abth. 1. Kohlheß.

[27976 Oeffentliches Aufgebot. In Sachen Iohann Heine von Urach gegen unbekannte Dritte, Aufforderung betr.

Nr. 15,843. Johann Heine von Urach, Amts Neustadt, besißt auf der Gemarkung Wolterdingen ein Grundstück Urb. Nr. 303: 391 Ruthen Wiesen in der Gnge neben Brägfluß und der f. f. Standes- herrschaft, worüber eine Erwerbsurkunde nicht vor- handen ift.

Auf Antrag des Johann Heine werden daher alle Diejenigen, welck&e an fraglihes Grundstück in den Grund- und Pfandbüchera nicht eingetragene! und auch sonst nicht beïannte dingliche oder auf einem Stammgut oder Familiengutsverbande berubende Rechte haben oder zu haben glauben, aufgefordert, folche längstens bis zu dem auf Mittwoch, den 29. Dezember 1880, Vorm. 9 Uhr, vor Gr. Amtsgericht anberaumten Aufgebotstermine geltend zu machen, widrigens die nicht geltend ge- machten Ansprüche für erloschen erklärt würden.

Donaueschingeu, den 30. Oktober 1880.

Der e O bad. Amtsgerichts.

[Ao Aufgebot.

Der Kaufmann Adolf Wrzeszinski zu Labischin hat das Aufgebot von zwei, nach Angabe des An- tragstellers durch die Julius und Friedricka , geb. Dan Mendelsohn’shen Gheleuten an die Ordre des Antragstellers am 25. Juni 1872 ausgestellten Wechsel, welche

a, N eine über 600 M, zahlbar am 25. Juni

b, De velte über 1575 M, zahlbar am 25, Juni lauteten und verloren gegangen sind, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf

deu 16. Mai 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte im Geschäftszimmer Nr. 2 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- ors die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird,

Labischin, den 3. November 1880.

Königliches Amtsgericht. Gadebusch.

[27991] Aufgebot.

|* Behufs Eintragung des Bälkers J, Theodor Weber zu Niederschelden als Eigenthümer der Par- zellen Fl. A. Nr. 1113/374 im Großengarten der Gemeinde Niederschelden werden auf defsen Antrag alle unbekannten Berechtigten aufgefordert, \pätestens im Aufgebotstermine ten 14, Februar 1881, Morgens 9 Uhr, Zimmer Nr. 11, ihre Ansprüche auf die vorgedachte Parzelle anzumelden, widrigen- falls sie mit denselten ausges{lossen werden.

Siegen, den 1. November 1880. Königliches Amtsgericht.

[27980] Aufgebot.

Auf Antrag des früheren und jeßigen Eigen- thümers des Grundstücks Ladenberg Nr. 11, Johann Schmidt resp. Wilhelm v. Schachtmeyer, werden folgende, auf jenem Grundstücke haftende, angebli getilate Hypothekenposten :

1) Abtheilung 111. Nr. 35: 39 Thlr. 5 Sgr. nebst 9°%/o vom 15. September 1857 an, und 16 Sgr. 6 Pf. Kosten, eingetragen für den Stellmacher Gustav Seller in Pogorzela,

2) Abtheilunz 111. Nr. 22: 4 Lhlr. 24 Sgr. 6 Pf, und 11 Sgr. Kosten, für die verstorbene Wittwe Hinde Behrish zu Dobrzyca eingetragen,

hiermit aufgeboten.

Alle Diejenigen, welche Ansprü: und Rechbte an diese Hypothekenposten zu haben glauben, speziell die ihrem Aufenthalte nah unbekannten Gustav Seller und die Erben der Hinde Behrisch werden aufge- fordert, [längstens im Termine

den 8. März 1881, Vormittags 10 Uhr, ihre Ansprüche und Rechte an jene Post geltend zu machen, widrigenfalls sie mit denselben ausges{lossen werden und die Löschung jener Posten auf Grund des Aus\chlußurtels und der im Besiß des Grund- \tückseigenthümers befindlichen Hypothekenbriefe er- folaen wird.

Koschmin, den 28. Oktober 1880.

(7% Urtheils-Auszug.

Dur Urtheil der I. Civilkammer des Kaiserl. Landgerihts zu Meh vom 27. Oktober 1880 wurde in Sachen der zum Armenredte zugelassenen Catha- rine Adolfine Alizon, in Montigny wohnhaft, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Müller, gegen ihren nicht rertretenen Ehemann Ernft Le- lorrain, Wirth, daselbst wohnhaft, die bisher zwischen Parteien bestandene Gütergemeinshaft mit Wirkung vom 14. April 1880 als am Tage der Klage aufgelöt, Gütertrennung zwishen ihnen aus- esprochen, Parteien zur Auseinanderseßzung ihrer

nsprühe vor Notar Müller in Met verwiesen und dem Beklagten die Kosten zur Last gelegt.

Gemäß §. 6 Ausf.-G. z. C.-P.-O. v. 8./7, 79 wird dieser Auszug bekannt gemacht.

Mez, den 3. November 1880.

Der Landgerichts-Sekretär: Mezger.

[27063] Urtheils-Auszug.

In Sachen der zum Armenrechte zugelassenen Margaretha Ternes, ohne Gewerbe, zu Meß wohn- haft, durh Rectsanwalt Burger vertretene Klägerin,

egen ihren Chemann Peter Be cker, Arbeiter, da- elbst wohnhaft, nicht vertreten, hat das Kaiserl. Landgericht zu Meß dur Urtheil der I. Cilkammer vom 27, Oktober 1880, die zwishen den Parteien bestandene Gütergemeinshast mit Wirkung vom 12. Juli 1880, dem Lage der Klage, auf- gelöst, Gütertrennung zwishen ihnen ausgesprochen und unter Verurtheilung des Beklagten zu den Kosten dieselben zur Auseinandersezung ihrer gegen- E Ansprüche vor Notar Lange in Mey ver- wiesen.

Gemäß 8. 6 Ausf.-G. z. C.-P.-O. v. 8./7, 79 wird dieser Auszug aus dem Urtheil bekannt gemacht.

Mez, den 3. November 1880.

Der Landgerihts-Sekcetär: Mezger.

[27%] Klage - Auszug. Catharina Michelet, ohne Stand, zu Nieder-Jeutz wohnhaft, zum Armenrechte zugelassen und vertreten durch Rechtsanwalt Heyder, klagt gegen ihren Ghe- mann Michael Schons, Schuhmacher, zu Nieder- Jeuß wohnhaft, wegen Zahlungsunfähigkeit des Leßteren mit dem Antrag: Die Gütertcennung zwischen Parteien auszusprehen und dieselben zur Auseinandersezung ihrer Vermögensansprüche vor einen Notar zu verweisen. Zur mündlichen Verhandlung des Re(htsftreits ift die öffentlihe Sißung der I. Civilkammer des K. Landgerichts zu Met vom 22. Dezember dieses Jahres, Morgens 9 Uhr, bestimmt. Gemäß §. 4 Ausf.-G. z. C.-P.-O. v. 8./7, 79 wird dieser Auszug aus der Klage bekannt gemacht. Mez, den 3. November 1880.

Der Landgerichts-Sekretär :

Mezger.

LAO) Klage-Auszug. Maria Brebah, Wittwe von Hypolit Michel und jeßige Ehefrau von Stephan Monpeurt, Schreiner, beisammen zu Hayingen wohnhaft, vertreten durcy Rechtsanwalt Wagner, klagt gegen ihren genannten Chemann Stephan Monpeurt wegen Vermögens- verfall desselben mit dem Aatrage, die Gütertren- nung untcr Parteien zu verordnen, dieselben zur Auseinandersezung der Gütergemeinschaft und Li- quidation der Reprisen der Klägerin vor einen Notar zu verweisen und dem Beklagten die Kosten zur Last zu legen. i Zur mündlichen Verhandlung des Rectsftreits ist die Sizung der I, Civilkammer des Kaiserl. Landgerichts zu Be vom 29, Dezember 1880, Morgens 9 Uhr, bestimmt. Gemäß §. 4 Ausf.-G. v. 8./7, 79 wird dieser Auszug aus der Klage bekannt gemacht. Meg, den 5. November 1880.

Der Landgerichts-Sekretär :

Mezger.

[27977] Bckanutmachung.

Zufolge Aufgebots der auf dem Grundstück Nr. 9 Koischwit in Abtheilung TI1. Nr. 1 für die Melcior BVoat'she Vormundschaft eingetragene Post von 80 Thalern ist heute Aus\{lußurtel ergangen. Liegnitz, den 3. November 1880.

Der Gerichts\{reiber

des Königlichen Amtsgerichts Graul.

[27962] Oeffentliche Bekanntmachung. Durch rechtskräftiges Urtheil der 11. Civillammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz vom 16. Ok-

aretha, geb. Etges, ohne besonderes GeschGäft, bis- her bestandene Gütergemeinschaft für aufgelöft er- klärt worden.

Coblenz, den 8. November 1880,

Strs9h, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[27958]

Oeffentlihe Bekanntmachung.

In der Beu(hler’schen Aufgebotssache F. 8. 80 hat das Königliche Amtsgeriht zu Potsdam, Abtheilung T., in der Sißung vom 3. November 1880 für Recht erkannt:

Das Eintragungsdokument über das auf dem Grundstücke Band I. Blatt Nr. 55 des Grund- buches von Ketin Abtheilung 111. Nr. 17 für die vier Geschwister Beuchler, Namens:

Marie Friederike Therese,

Friedrich Wilhelm Julius,

Ne Luise Auguste,

arl Heinrich Otto, mit je 200 Thalern, zusammen mit §800 Thalern, ges der Verfügung vom 7. Juni 1844 aus dem ezesse vom 17. Mai 1844 eingetragene Muttererbe

wird für kraftlos ecflärt.

[27978] Bekanutmachuug.

Durch Ausschlußurtheil sind für kraftlos erklärt:

1) das Hypotheken-Instrument d. d. Liegnitz, 16./18., Februar 1859, betreffend die für den Literaten Theodor Oelsner zu Breslau auf dem Grundstück Nr. 371 Stadt Liegniß in Abtheilung II1. Nr. 10 eingetragene Dar- Tehnspost von 100 Thalern;

2) das Hypotheken-Instrument d. d. Liegnitz, 14. November 1853, 12./16, Juli 1856, über

die für den emeritirten Pastor Johann Goit- lieb Feige zu Breslau ebendaselbst in Ab- theilung IIL Nr. 13 eingetragene Darlehns- poft von 400 Thalern. Liegnitz, den 4. November 1880, Der Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Graul,

(27937) Bekanntmachuug.

Dur das am 5. November 1880 verkündete Er- kenntniß des unterzeihneten Amtsgerichts is der vom Banquier G. Vogler in Quedlinburg ausge- stellte, auf den Namen des Schmiedemeifters Karl Bethmann daselbst als Gläubiger lautende, verloren gegangene Schuldschein vom 21. November, 3. De- zember 1879 und 2. Januar 1880, noch gültig über 1310 M, für kraftlos erklärt.

Quedlinburg, den 9. November 1880.

Königliches Amtsgericht. [27957]

Auf den Antrag des Kolonen Ludwig Borchert und Ehefrau zu Segelhorst erkennt das Königliche Amtsgericht zu Oldendorf durÞ den Amtsrichter v. Winckler für Recht:

Die Schuldurkunde über die im General-Währ- \chafts- und Hypothekenbuche von Segelhorst Band TIL, Fol. 32, auf dem Grundvermögen des Kolonen Ludwig Borchert und Ehefrau ein- getragene Forderung von 165 Thlr. Militär- vertretungssumme für den Bürgermeister Wil- helm Lemke in Hermannrode aus Obligation vom 25, September 1852 und Cession vom 27. Februar 1855 wird für kraftlos erklärt. Oldendorf, den 23. Oktober 1880.

Köntgliches Amtsgericht.

[27969]

vergeben werden. Breslau, Berlinerstraße 76, zu beziehen, Gegenwart

November 1880, Vorm. 11 Uhr, ebendaselbst an uns einzureichen.

Rechte-Oder-Ufer-Eisenbahn-Gesell schaft. Die Lieferung von 11 500 Stück Flußstahl-Schienen von 6,59 m Länge soll durch Submission Die Bedingungen der Submission und der Lieferung {ind von unserm Central-Büreau, | Angebote nach Vorschrift in den Bedinguagen bis zu dem in der erschienenen Submittenten abzuhaltenden Submissionstermine, Donnerstag, den 25.

Direktion.

[27999]

Westfälischer Draht-Judustrie-Verein in Hamm. Auf Grand der Beftimmungen des §. 26 unseres Statuts werden die Aktionäre hierdurch zur achten ordeutliheu Generalversammlung,

6. Dezember a. c., Abends 6 Uhr,

im HSiel zum Grafeu vou der Mark abgehalten werden soll, ergebenst eingeladen.

Viejenigen Herren Aktionäre, welche ihr Stimmrecht laut §. 25 des Statuts auszuüben wünschen, werden ersuht, ihre Aktien bis zum 8. Dezember d. Z., Nachmittags 6 Uhr, bei dem S in Hamm, oder bei der Berliner Handels-Gesellshast in Berliu gegen Bescheinigung zu eponiren.

welche in Hamm am

Tagesordnung:

zu „ê 267.

Zweite Beilage

Berlin, Freitag. den 12, November

E :- ena

Der Inhalt dieser Beilage, welcher auch die im §. 6 des Gesetzes über den Ma

m Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1880.

rfenschuß, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrech{t an Mustern und

Modellen, vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeseß, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handel3-Register für das Deutsche Reih. «r. 267;

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post - Anstalten, für

Berlin auch durch die Königliche Expedition des De Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Nach einer Entscheidung des Kaiserlichen Patent- amts vom 13. Mai d. J. {ließt die Veröffent- lihung der Erfindung die Neuheit unbedingt aus, auch wenn sie wider den Willen des Erfinders er- folgt ift. /

Wird in einer bestimmten Gegend ein Industrie- zweig in ausgedehntem Maße betrieben und ist in derselben eine auf diesen Jndustriezweig bezüg! iche Erfindung nur wenigen Personen bekannt geworden, so kfann nah einer im „Pat. Bl.“ veröffentlichten Entscheidung des Kaiserlichen Patentamts vom 29. April 1880 daraus eire cffenkandige Benußung nicht abgeleitet werden. Die Anwendunz eines be- kannten Mittels zur Erreichung eines neuen Zwecks ist patentfähig. Die bloße Bezeichnung des Gegen- standes einer Erfindung als Mode- Artikel ift nicht geeignet, denselben als nicht patentfähig er- scheinen zu lasen, da hierdurch das geseßliche Er- forderniß : die Möglichkeit einer gewerblichen Ver- werthung Teineêwegs ausgeschlofsen wird. ;

(Pat. Bl.) Durch Erkenntniß des Ober-Landes- gerichts zu Jena ist der Klempner S. in C. von der Anklage wegen Zuwiderhandlung gegen 8.34 des Reichs-Patentgeseßes freigesprochen. - Nach Annahme des Gerichts lag objektiv eine Patent- : verleßzung vor, die Umstände berechtigten aber zu der Annahme, daß der Angeklagte sich über die Trag-

} anin ee

utschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Pfd. (32 935 735 Pfd.), Syrup 9278241 Pfd. (7 495 040 Pfd.), Tabak 6 903 910 Pfd. (5 501 575 Pfd.), Steinkoblen und Koks 33 712 950 Kubikfuß (22 527 770 Kbf.), Geräthschaîten und Mafcwinen im Werthe von 2952 811 Kronen (2 560 097 Kr.), | Papier 1 485 566 Pfd. (1 175 124 Pfd.), Weizen- mebl 453 610 Cte. (417361 Ctr.), Roggenmehl 407114 Ctr. (390633 Ctr.), Wein in Fässern 3 721 842 Pfd. (2 645 393 Pid.), in Flaschen 123 244 Kannen (77 704 K.) 2c. Die Einfuhrzölle ergaben 19 988 664 Kronen gegen 19131 495 Kronen, Ausgefühct wurden Kupfer 7762 Ctr. (8070 Ctr.), Zinkblende 350614 Ctr. (394672 Ctr.), Stahl 150 986 Ctr. (141 118 Ctr.), Eisenerz 585 999 Ctr. (219 416 Ctr.), Gußeisen 1243 231 Ctr. (611 614 Ctr.), Stangeneisen 2 463 142 Ctr. (1 972 891 Ctr.), Manufaktureisen aller Art 853 320 Ctr. (639 641 Ctr.), Papiermasse 166 465 Ctr. (144 710 Ctr.), Papier 12 198 428 Pfd. (11 695 004 Pfd.), Hafer 15 213 136 Kbf, (15089 083 Kbf.), Butter 98 304 Ctr. (85 825 Ctr.), Balken und Sparren 13 468 391 Kbf. (9 190745 Kbk,), Bretter und Planken 86 655 506 Kbf. (36 506 201 Kbf.), Schwefelhölzer 14 878 203 Pfd. (12013 212 Pfd.)

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und

Az

Abonnemeat beträt 1 X 50 HZ für das Vie Insert'oné preis für den Raum einer Druckzeile

Die Firma ift durch Erbgang auf die Wittwe Dorothea Sasse, geborne Blödorn, zu Berlin übergegangen. Vergleiche Nr. 12,533 des Firmen- registers.

12,533 die Firma : Gebr. Safse Wittwe Dorothea Sasse,

haberin die geborene

zu Berin

Adelf Löwenstein (Geschäftslokal: Breitestraße 5) und es ist als

unter Nr. 12,536 die Firma : Otto Hanfland

(Geschäftslokal: Prinzenstraße 76) und es ist als deren Inhaber der Kaufmann Theodor Otto Marx Hansland hier, eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 12,534 die Firma:

Hermanu J. Hahlo

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. :

mit dem Sitze zu Berlin und es is als deren In- ; Blôödorn, hier eingetragen worden. ;

In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze

deren Inhaber der Kaufmann Adolf Löwens- ! stein bier, i ì

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich, Las

rteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. 30 S.

Landsberg a. W. Handelsregifter. In unfer Tee ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen : Nr. 418. Der Kaufmann Franz Hugo Pupke zu Landberg a./W. Ort der Niederlassung: Landsberg a./W. Bezeichnung der Firma: F. Pupke. Laudsberg a. W., den 9. November 1880. Königliches Amtsgericht.

Lobsens. Befarntmachung. In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 221

unter ir. 12,535 die Firma : * die Firma M. Garzke in Weißenhöhe und als

deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm GBarßtke in Weißenhöhe eingetragen worden. Lobsens, den 5. November 1880. Königliches Amtsgericht.

. agdeburg. Pantelsregister.

1) Die Wittwe Jordan, Louise, geb. Haertel, i jeßt CGhefrau des Kaufmanns Paul Gerber, und : die Geschwister Paul und Hermine Jordan sind ! aus der unter der Firma Manasse & Jordan ; hier bestandenen offenen Handelsgesellschaft ausge- j schieden, die dadur aufgelöst ist. Der Mitgesell- schafter Kaufmann Paul Gerber seßt das Geschäft

weite des Patents 1634 in etnem entshuldbaren dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, Irrthum befunden habe, daß deéhalb ein vom Geseß bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik erfordertes wissentlihes Zuwiderhandeln nicht vor- Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt liege. Diese Entscheidung \chließt eine neue veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die

Mahnung für die Erfinder in sch, die Patent- : beschreibung und die Patentansprüche klar und präzis zu formuliren. : Die Veröffentlichung einer Erfindung. in einer ausländischen Patentschrift steht, nah einer

leßteren monatlich. Berlins Hane. Srea: jer des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berkizt. Zufolge Verfügung vom 11, Novemb.r 1880 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr.

tober 1880 ift die zwischen den zu Mörz wohnenden Eheleuten Philipp Wendling, Müller, und Mar-

1) Bericht des Aufsihtsraths.

2) Vorlage der Bilanz und Geschäftsberiht des Vorstandes. 3) Neuwahl von einem Mitgliede des Aufsichtsraths an Stelle von einem nam §. 18 des

Statuts ausscheidenden Mitgliede.

4) Ausloosung von Prioritäts-Obligationen.

Hamm, den 10. November 1880.

Der Vorstand.

[27902]

Königshulder Stahl- & Eisenwaaren-Fabrik.

Gemäß §. 21 unseres Statuts werden die Aktionäre auf

Dienstag, den 30. Novbr.

zu der diesjährigen

cr., Nachuittags 3 Uhr,

ordentlichen Generalversammlung im hiesigen alten Börsengebäude, Blücherplah 16,

hiermit ergebenst eingeladen. Breslau, November 1880.

Der Gesellshaft3-Vorftand,.

[28000]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu einer außerordentlichen

Generalversammlung

auf Donnerstag, deu 2. Dezember a. c.,

Dieselbe wird Vormittag 10 Uhr im HsStel zur Stadt Hamburg hierselbst stattfinden. Eintrittskarten sind gegen Hinterlegung der Aktien bei Herrn H. F. Lehmann dig Miccon B S

eingeladen.

Gesczäftslokale in Empfang zu nehmen.

T'agesordunnug : Berichterstattung über die gegenwärtige Geschäftslage der Gesellschaft und Beschlußfassung

darüber. Halle a./S., den 12. November 1880.

Der Aufsichtsrath der Neuen Alktien-Zucker-Ra ffincrie,

W. Werther, Vorsitzender.

[27950]

und zwar:

Davon find in dem Zeitraum von Weichnachten 1879 bis Johannis 1880 abgelöst . i es bleiben Dagegen wurden in demselben Semester neu ausgefertigt und in Circulation geseßt .

Das coursirende Pfandbriefs - Kapital betrug demnah am Schlusse des Johannis-Ter- min O

äfts

900 000 M. für

Marienwerder, den 28. Oktober 1880.

Königliches Amtsgericht, I.

27 197 260 M

375 450 M. 26 821 810 A

Gei o 20519010 C Darunter befinden sich an Pfandbriefen mit Bezeichnung der Spezial-Hypothek 19 796 905 4 à 35 %%/o und 8774460 M à 4%, zujammen

ptember 1880 beziffern sich die Fonds der Westpr. Landschaft auf:

biliars nah deren Versicherungswerth mit... und des à conto des Ausftattungs-Kapitals von

l lehnskaffe geleisteten Vorschusses von 9461 290 M 59 im Tilgungs-Fonds, 664 485 M4. 57 „S im Sicherheits-Fonds, 164 871 A 74 S im Zinsen-Fonds,

] Im Ganzen auf 12358 923 4 38 s.

Bekanntmachun Die Westpreußische Landschaft hatte bis zum Schluß des Weihnahts-Termins 1879 an Pfandbriefen ausgefertigt und in Umlauf gesetzt

à %. à 4%. 26 037 315 M.

661 980 M. 29 375 339 M

1 634 880 M

à 43%. I. Serie. 74 852 820 M6

3181350 A 71 671 470 M

7500 M 1 821 390 A

27 010 215 M 73 492 860 A

28 571 365 M oder 19,27 9/9 der ganzen Pfandbriefs\{uld. Nach dem Abschluß der General-Landschafts-Kasse vom 20. Se 2 068 275 M. 48 S im Pen U AU L FR Gonds, aus\{ließlich des Werthes der zum Ge- etriebe dienenden Grundstücke und Häuser sowie des Mo-

490 581 M

die Westpreuß. landschaftlihe Dar- a e COO QOO K

12 381 300 M

12159 930 6

12 546 180 A

à 43%, II, Serie.

49/0 Centrale Pfandbriefe. 5 920 900 M

221 370 M _— 5 920 900 M

2 525 050 A

Im Ganzen. 146 389 595 M

4440 150 M 141 949 445 M.

386 250 A. 6 375 070 M

8 445 950 M. 148 324 515 M.

Diese Summe wird nachgewiesen dur: 2 961 100 A S in Pfandbriefen à 340/, 2 666 520 M. —- S in Pfandbriefen à 4 %,

4 181 850 6 S} in Pfandbriefen à 44 %/% I. Serie, 1282 530 A S in Pfandbriefen à 4} % 11. Serie, 231 300 A S in Gentral-Pfandbriefen à 4 9%,

18 000 Æ. S in Obligationen, 1017 623 4.38 S báar,

12 358 923 A6 38 S.

Westpreußische General-Landschafts-Direktion.

im „Patentblatt“ veröffentlichten Entscheidung des 3931 die hiesige Actiengesellschaft in »5irma :

Fa erlihen Yale mes Vi s r Brauerei Königlladt Actiengesellshaft

V s , ist eingetragen :

auch dann entgegen, wenn der Patentsucher ; Cu Unten 7, ‘Guli 1880 eingetragene Be-

ervocben hak =_ Et fog *Ausatinenseinmgee 1 LO De R ete N N

N 8 o A c o 7 o

patent besteht zu Recht, wenn dasselbe auch cinzelne ? dabin gden worden, daß die Deleatitie

bereits bekannt gewesene Theile enthält. Das f eines Mitgliedes des Aussitsrathes in den

Zusammenseßungspatent {ütt nit einzelne Theile, ? Vorstand niht mehr stattfinden, der Vorstand

wenn dies nicht ausdrücklich in der Patentschrift zum 3 ielmehr aus zwei ordentlihen Mitgliedern be-

Ausdruck gebracht ist, und _in dem Nichtigkeitsver- sichen soll. Mate Vas Sausman ‘Fried,

anIg NEON werden: Stitiemelt Abwehunen| C S A 4 . l i \ e

im Einzelnen die unter Patentshu y gestellte Kom- ; E Mitglied n daa Vorstand ‘éine

bination becinträcktigen, ist rach Lage des konkreten ; getreten. Die Funktionen des Rentiers Sulz

Halles zu beurtheilen. : und des Holzhändlers Lorenz als stellvertretender

Ï \d8mitglied.r sind erloschen. Aus den in dexr „Baperistüen -Dblzta,*- veröffent | Dr nog er 1Ne, eee lihten Handesregister-Einträgen aus dem? In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Königreich Bayern ergaben sid für das IIL Quar- | Nr. 7527 die biesige Aktiengesellshaft in Firma : tal 1880 folgende Zahlenangaben: 1) Firmen-Re- ; Preußisches Leihan:t gister: 188 Einträge, 56 - Veränderungen und 51 : vermerkt steht, ist eingetragen : Löschungen. 2) Procura-Register: 62 Einträge und ? Durch Beschluß der Aktionäre vom 6. No- 16 Wschungen. 3) Gesellschaftsregister: a. Offene î vember 1880 is} der §. 35 der Statuten dahin Gesellschaften: 59 Einträge und 46 Veränderungen ; : geändert worden, daß alle von der Gesellschaft b, Aftien-Gesellshaften: 2 Einträge, 12 Verände» : ausgehenden Bekanntmachungen durch: rurgen und 2 Löschungen. 4) Genossenschaftsregister: i 1) den Deutschen RNeich3- und Königlich 7 Einträge und 17 Veränderungen. ; Preußischen Staats-Anzeiger, eem é 2) die Berliner Börsenzeitung, Eine dänishe Verordnung vom 13. Oktober d. J, ! 3) den Berliner Börsen-Courier, bestimmt Folgendes; ¡ 4) die Vossise Zeitung, Da es in Folae des Geseßes vom 2. Juli d. I., î 5) die National-Zeitung, betreffend den Marken schuß, durch Königliche i 6) das Berliner Tag: blatt, Verordnung bestimmt werden kann, daß Inländer ? 7) die Neue Börsen-Zeitung und Ausländer, welche ein solches Geschäft, wie das ? zu erfolgen habcn.

I Nr. 1841 die hiesige Handilsgesellschast in Firma : Henniger & Co. vermerkt steht, ist eingetragen: Zu Breslau, Hamburg und Leipzig {ind Zwcig- niedcrlafsungen errichtet worden.

Sn unser Firmenregister woselbst unter Nr, 11348

die Firma: Gebr. Sasse vermerkt steht, ist eingetragen ;

im §. 2 des Geseßes erwähnte, von einem Orte: Die Firma ist geändert in: außerhalb Dänemarks betreiben, für ihre Waaren- # Preußisches Leiÿhaus. Schutz, wie der durch das gedachte Gesey zugesicherte, î genicßen sollen, infofirn in dem betreffenden fremden 1602 die hiesige aufgelöste Handelsgesellschaft in Waarenmarken, Namen und Firmen gewährleistet # wird, und da ein folher Schuß in Betreff der è¿ vermerkt fteht, ist eingetragen : Deutschland, Venezuela, Belgien, Großbritannien # und Scbrôêtter, je für si allein die Liquida- dationétfirma zu zeichnen, ist aufgehoben. den genannten Staaten unter dem 17. März, i Al Un, —4(, Und 25, Movemb 9 5 | Verein- | Nr. 5238 die hiesige aufgelöste Handelsgesellschaft

barungen gesichert ist, so wird hierdurch ver- ; in Firma: fügt, daß die in dem vorgenannten Gesetze f Erbe, Holzapfel & Coler Erlangung des in dem gedachten Selepe zugesicher- } Die Eizenschaft der Holzapfel, ten Markenshußzes zum Vortheil für Inländer und : Pfeiffer und Schumacher als Liquidatoren ist in Deatshland, Venezuela, Belgien, Großbritannien ? S und Jrland sowie Frankceich Waaren anfertigen | In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. gemeinen Umsaß gebracht zu werden. : Otio Bauer & Co.

S E E ; vermerkt steht, ist eingetragen : lande in den ersten neun Monaten d. I. ift, zu- ! Vebereinkunft aufgelöt, Der Tischlermeister folge der soeben veröffentlichten amtlihten Aus- ? Otto Bauer zu Berlin is zum alleinigen Li- Vorjahres in Betreff fast aller hauptsählihen Ar- ! tikel ein wesentlih größerer geweser, Die Einfuhr 11 939 155 Pfd. in 1879), Wolle 1 840492 Pfd. (1 368 951 Pfd.), Gewebe, ganz- und halbseidene, Pfd. (1 291465 Pfd.), ganz- und halbwollene 3 795 132 Pfd. (2333 445 Psd.), leinene und han- Centner (225 632 Ctr.), Kaffee 18447551 Pfd. (15 344 516 Pfd.), Zucker, raffinirten, 20 834 985

marken, Namen und Firmen den Anspruch auf ? 5 ——

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. Staate ein gleichartiger Schuy den dänischen : Firma:

Schütt & Schrötter

Waarenmarken den dänischen Unterthanen in? Die Befugniß der früheren Gesellschafter Schütt und Irland, sowie Frankrei, durch die mit

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter sowie 7. April d. J. abgeschlossenen vom 2. Juli d, J. enthaltenen Bestimmungen zur : vermerkt stebt, ist eingetragen :

Kaufleute Ausländer anwendbar gemacht werden sollen, welche ? erloschen. und verhandeln, die dazu bestimmt siad, in den all- ) 6328 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Schwedens Waarenumsayß mit dem Aus- ! Die Handelsgefsellsbaft is durch gezenseitige

und Einfuhrliste, gegenüber der gleichen Zeit des ; quidator ernannt. an Baumwolle betrug 17 104 586 Pfund (gegen 107 387 Pfd. (88 043 Pfd.), baumwollene 1 623 105 fene 1469 207 Pfd. (1085 177 Pfd), Sveck 305 222 Pfd, - (21 509 581 Pid.), unraffinirten 31 088 114

(Geschäftslokal: Gertraudtenstraße 18/19) und als : für alleinige Rechnung unter der bisherigen Firma deren Inhaber der Kaufmann Hermann Joseph : fort, und ist als deren Inhaber unter Nr. 1885 Hahlo hier cingetragen worden. des Firmenregisters eingetragen, dagegen die Gesell- Dem Paul Hahlo zu Berlin is für vorge- \{hafttfirma unter Nr. 979 des Gesellschaftsregisters nannte Firma Prokura ertheilt und i} dieselbe : gelöscht. : S unter Nr. 4771 unseres Prokurenregisters einge-? 2) Der Kaufmann Robert Thieme it seit dem tragen worden. : 1. November 18809 aus der unter der Firma No- Berlin, den 11. November 1880. ¿ bert Thieme & Co, hier bestandenen offenen Han- Königliches Amtsgericht I. | delsgesclishaft ausgeschieden, die dadur aufgelöst Abtheilung d4. i]. Die Mitgesellshafterin Wittwe Thieme, Mila. } Sophie, geb. Seelmann, zu Dessau, set das Ge- ¿ {äft mit Uebernahme der Aktiva und Passiva für * alleinige Rechnung unter der bisherigen Firma hier | fort, und ist als deren Inhaberin unter Nr. 1886 des Firmenregisters eingetragen, dagegen die Gesell- B î A li Nr. 1057 des Gesellschafts- „Wilhelm Zimmermann“ in Bernburg. | registers gelöscht. 2 i Diese Firma ift erloschen. # 3) Die Firma Bernhard Mänie hier, Fir- ift laut Verfügung vom heutigen Tage in das hie- menregister Nr. 345, ist gelöscht. A sige Handelsregister eingetragen worden. 5; 4) Der Holzhändler Ferdir.and Lange ist seit dem Bernburg, den 6. November 1880, è 1. Oktober 1880 aus der offenen Handelsgesellschaft Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. j Ferdinand Lange zu Sudenburg ausgeschieden, v, BoLUnn: i der Zimmermeister Anton Esche zu Sudenburg ist E E è seit derselben Zeit als Gesellshafter in das Ge- Cloppenberg. Jn das Handelsregister ist ein- j \chäft eingetr-ten, welches er und der Mitgesellshaf- getragen : è ter Kaufmann Carl Esche unter der Firma Gebr. Firma Jos. Neekamp in Cappeln: { Esche fortseßen. Lebtere ist unter Nr. 1060 des Die Firma ist nach Anzeige des Inhabers er- } Gefellschaftsregisters eingetragen, dagegen die bis- loschen. | herige Firma untcr Nr. 836 desselben Registers ge-

Handelsrichterliche Bekaunt- machung.

Nachstehender Vermerk:

Fol, 181:

Bernburg.

Cloppenburg, 1880, November 5. [Iö\ht.

Großherzogli) Oldenburgisches Amtsgericht. 2 Magdeburg, den 9. November 1880. L: E E | Pnigliche Abtheilung IV a,

Iaerlehn. Handelsregister | des Königl ichen Amtsgerichts zu Zserlohn. : lannhelinm. gin unser Firmenregister ist unter Nr. 681 die î trma: E Wilh. Volmerhaus zu Plettenberg

Königliches Amtsgericht.

Handelsregister-Einträge.

In das Handelsregister wurde unter O. Z. 234

f des Ges. Rea. Bd. Il. am 4. November l. J. zur Firma: „Allgemeine Spiegelglasverficherungs-

und als deren Inhaber der Fabrikant Wilkelm | gesellschaft“ in Mannheim eingetragen:

Volmerhaus zu Plettenberg am 3. November 1880 è Kaufmann Carl Bürck ift aus der Direktion eingetragen. ß auêgetreten. An Stelle der aus dem Verwal- z tungsrathe ausgeschiedenen Herren Gustav Iseriohnmn. Handelsregister h Hummel und Andreas Humm:l sind gewählt: des Königlichen Amtsgerichts zu Zserlohn. ! Carl Bürck und Banquier Wilhelm Koester F unser Firmenregister is unter Nr. 660 die # jun, dahier. rma:

Mannheim, den 5. November 1880. Joh. Wilh. Künne zu Altena j Großh. Amtsgericht. und als deren Jnhaber der Kaufmann Heinrich Ullrich. Wilhelm Künne zu Altena am 4, November 1880 eingetragen. Fannheim. Handelsregister-Einträgae.

In das Handelsregister wurde unterm Heutigen

eingetragen :

1) O. Z. 489 des F. R. Bd. 11 Firma: „A. Casewiß“ in Mannheim, Inhaber: Kaufmann Adolf Casewit dahier.

2) O. 3. 315 des Ges. R. Bd. Il. zur Gesell- \{aftéfirma: „Simon Böhm“ in Mannheim. Kaufmann Falk Böhm ist unterm 1. l. Mts. aus der Gefellshaft ausgetreten und leßtere damit aufgelöst. Simon Böhm übernimmt sämmtliche Aktiva und Passiva und führt das Geschäft unter Beibehaltung der Firma fort.

3) O. Z. 490 des F. R. Bd. 11, Firma „Simon Böhm“ in Mannheim mit Inhaber gleichen Namens. :

4) O. 3. 92 des F. R. zur Firma „Heinri Lanz“ in Mannheim und Regensburg. Die dem Kaufmann Paul Kump für diese Firma ertheilte Prokura ist erloschen.

Mannheim, den 5, November 1880.

Großherzogliches Amtsgericht. Ullrich.

Iserlohm. Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts zu Jserlohn.

Der Kaufmann urd Fabrikant Johann Wilhelm Dunker zu Werdohl hat für seine zu Werdohl be- stehende, unter der Nr. 489 des Firmenregisters mit der Firma J. W. Dunker eingetragene, Handels- f niederlassung seine Ehefrau Louise, geb. Schlösser, zu Werdohl als Prokuristin bestellt, was am 5. November 1880 unter Nr, 234 des Prokuren- registers vermerkt ift. j Ieserlohn. Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts zu Zserlohn.

Die unter Nr. 394 des Firmenregisters eingetra-

gene Firma:

/ Joh. Wilhelm Künne ; (Firmeninhaber: der Kaufmann Johann Wilhelm ! Künne zu Altena) ift gelöscht am 4. November 1880, !

E

a.

2D

Jüterbog. Bekanntmachung. Die in unserem Firmenregister unter Nr. 187 eingetragene Firma : „Je C, Ettmann zu Baruth“ Î ist heute gelö\{cht worden. j Jüterbog, den 10. November 1880. ! Meraeburg. Bekanntmachung. Königliches Amtsgericht. } Die Liquidatoren der Handelêgesellshaft „Hein- ! rih Steckner Soehne in Liquidation“ Nr. 3 Jüterbog. Bekanntmachung.

unseres Handels-Gesellschaftsregisters : In unser Firmenregister ift untkr Nr. 314 die |

der Kaufmann Otto Peolt senior, Firma : j der Kaufmann Carl Scharfe F. H. Beese zu Bochow

; ( find ausgeschieden und an deren Stelle getreter : und als deren Inhaber der Kaufmann Ferdinand ; der Fabrikant Heinrich Steckner und ¡ Beese dafelbst eingetragen, :

der Fabrikant Gustav Steckner, ¡ Jüterbog, den 10. November 1880. Beide zu Merseburg,

f Königliches Amtsgericht. } von denen Jeder zur selbstständigen Vertretung und i Dei R E

Zeichnung der Firma berechtigt ist.