1880 / 274 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der in den vorstehenden Zahlen nit nachgewiesene, sehr ges ringe Prozentsay der Anbaufläche kommt auf den Feldbau in den Forstbezirken, und ¿war 0,07 9/4 auf Weizen, 0,35 °/4 auf Roggen, 0,14 9% auf Gerste, 0,25 %/ auf Hafer, 0,55 %% auf Kartoffeln und 0,03 9% auf Raps.

Die Gesammtfläche des Grundes und Bodens, die si< zwar, den Staat im Ganzen betrachtet, ¿um überwiegenden Theil im Be- siße der Landgemeinden befindet, vertheilt fih jedo< auf diese, die Stadtgemeinden und selbftändigen Gutsbezirke innerhalb der ein- zelnen Provinzen sehr vershieden. Es betrug die Gesammtfläche der Gemarkungen

in den Stadt- in den Land- seTbärtt e in den Forft-

gemeinden gemeinden Gutsbezirken bezirken

in eta Ostpreußen 129 476,7 186424 923380,5

Ï 526 178, Westpreußen . 108 720,1 870 773,2

92 296 295,7

Brandenburg 356 050,7 Pommern 202 338,8 Posen . 145 495,5 Shhlesien . 133 875,6 Sadhsen . . . 264258,5 Sc<leswig-Holst. 45 807,6 Hannover . «_ 460/7094,6 Westfalen. . 173 632,8 Hessen: Nassau 170 981,3 Rheinland . 233 538,2 Hohenzollern 14 295 5 zusammen im

1 272 777,2 932 611,3 006 063,8 186 405,5 961 522,2 1 654 618,4 1 521 374,7 3 463 114,0 1 827 170,2 11387305 47948,4 2 463 377,4 1 046,4 99 987,2 _— E

1 261 524,3 1 589 252,9 1 403 100,2 1 630 712,2 428 005,8 287 298,9 81 167,4 19 131,6

439 554, 214 583,7 169 237,3 302 886,8 177 281,0 29 687,7 137 236,0

210 515,9

2 1 1 1 L F

Staate 2 139 225,9 21 646 394,8 8 543 341,8 2494 458,0 Demnach ift das Durchschnittsareal in Hektar in je einer Landgemeinde je eines Gutsbezirks S N 387,0 409,3 Westpreußen i; 594,8 602,6 Brandenburg . 607,4 660,8 Pommern 466,2 643,9 Posen 345,8 706,9 Schlesien 358,4 457,8 Sa 547,0 400,0 Schleswig-Holstein 901,3 903,5 Hannover í 858 9 494,9 Westfalen .. 1 210,8 1 062,9 Hessen-Nafsau . 512,0 263,5 Rheinland . 780,0 116,3 Do N 840,2 _ , Und es kcemmen Hektar Areal auf je einen Bewohner in der Landgemeinden der Gutsbezirke Ostpreußen . N 8 3,4

Westpreußen . Brandenburg . Pcmmern . Doe Scblesien . S A Schleswig-Holstein Har nover . i Westfalen . . essen-Nassau heinland Hohenzollern .

Kunst, Wissenschaft und Literatue.

Veber Post- u.d Telegraphenbestimmungen, soweit sie das Publikum berühren, sind {on manche Bücher und Brochüren heraus- gegeben worden, doch ein in einer alphabetisch-lexikaliswen Form ge- haltenes Buch, worin das zu Suchende mit Leichtigkeit aufgefunden werden kann, war bisher unsezes Wissens noch nicht ers bienen, Diese Lücke auszufüllen, ist der Zwe>k eines Buches, welches unter dem Titel: „Kleines Post- und Telegra phen-Lexikon für Com- toir und Haus. Ein Nachschlagebuh für Jedermann, insbesondere für Kaufleute, Fabrikanten, Gewerbéleute, Advokaten, Behörden, Apotheker, Gr. - Gutsbesißer, Müller, Berg- und Eisenwerke, Gasthöfe u. \#. w., als au< sür den Verkehrs - Beamten bere<hnet von Gustav Lüdemann, Postmeister“, vor Kurzem in dem Verlage von Friedri< Luckhardt hierselbst erschienen ist. Kurz und bündig abgefaßt, ertheilt das vorliegende kleine Taschenlexikon, ein Titel, welcher für das Buch au {on wegen set- nes handlichen Formates sehr wohl paßt, auf wenig mehr wie 100 Set- ten auf jede der vielfachen Fragen, die dem Publikum hinsichtlich des postalisen und telegraphischen Verkehrs entgegentreten, in präciser Weise Antwort, Das typis< forgfältig ausgestattete Büchlein kostet uur eine Mark.

Das Verlangen na Belehrung über den menschlichen Körper und seine Erhaltung is längst in weiten Kreisen fühlbar geworden und in neuerer Zeit haben gebildete und gründliche Aerzte selbst be- gonven, eine wissenschastlihe Bahn zur Belehrung des Volkes über eine vernünftige Gesundheitsxflece einzushlagen und den Laien hier- dur< vor s{<ätlihen Jrrthümern zu bewahren, die vielfach durch ur- wii'enschaftlich gehaltene populär -medizinishe Schristen verbreitet und genährt wurden. Diesem Zwecke dienen auch mit gutem Erfolge die im Verlage von I. J, Weber in Leipzig erschienen „Illustrirten Gesundheitébücher", eine Reihe von Shpriften, wel<he von theoretis<h und zpraktish bewährten Acrzken , insbesondere Spezialisten, herausgegeben worden sind. Dieselben haben sich die Aufgabe gestellt, dem belehrungébedürftigen Laien über den mens{li<en Körper und seine naturgemäße Behandlung in gesundem und krankem Zustande die nöthigen Aufklärungen in Einzel schriften zu geben, deren jede von cinem in dem betreffenden Fache bewanderten Autor herrührt. Beigegebene Illustrationen helfen dem Leser die Schilderung anatomischer Verhältnisse, mecha- nischer Apparate, sowie mikroskopischer Einzelheiten veranscaulichen. Eines der dieser Reihe der „illustrirten Gesundheitsbücher“ ange- hörenden Bücher: „Das Kind und seine Pflege im gesunden und kranken Zustande von Sanitätê-Rath Dr. Livius Fürst" ift jeyt in zweiter, vielfa< vermehrter Auflage erschienen. Das Urtheil der Prisse hat si sehr günstig über diese Arbeit ausges- sproten, welhe jede Epoche der Kindheit in körperlicher und geistiger Hinsicht eingehend berü>ksihtiat und in welcher der als Kinderarzt und langjähriger Leiter der Leipzigcr Kinderpoli- flinik bekannte Verfasser seine praktischen Erfahrungen neben den Ergebnissen wissenschaftlider Forsbung niedergelegt hat. Ohne ein- zelne Kranlheitebilder zu geben, oder dem behandelnden Arzte vor- zugreifen, kat der Verfasser neben der Pflege des gesunden Kindes au die Beobachtung und Pflege des erkrankten, die Bedeutung der Krankheits\ymptome, die erste Hülfe, die Manipulationen der Krankenpflege, die Temperaturmessung bei Fieber und vieles Ein- sclägige in rationcller und gemeinfaßliher Weise darzustellen ver- standen. Der Preis des Buches in ges<ma>vollem Einbande be- trägt 5 M

Von Dr. Julius Stinde’s „Aus der Werkstatt der Natur“ (Leipzig, Verlag von Louis Senf. Pr. 1,50 M.) ift wiederum ein Bändchen erschienen, in wel<hem der Verfasser in feiner interessanten Weise Streif; üge zu den kleinsten Wesen unternimmt, unhörbaren Tönen lauscht, die Kunde der Edelgesteine bereichert, die Wunder des Lichts beschreibt, Wind und Wetter, Wissenschaft und Täuschung erörtert, die Hausfeinde an das Tageslicht zieht und endli über Sinnestrug und Hypnotismus und was damit zusammen- hängt, Auf\s>{luß ertheilt.

Von der „Sammlung gemeinnüßiger Vorträge“, welhe von dem Deutschen Vereine zur Verbreitung gemeinnüßziger Kenntnisse in Prag herausgegeben werden, ist jetzt das Heft 61 erschienen, Dasselbe führt den Titel: „D.8 großen Kaiser Josefs Il. Leben und Wirken. Aus Anlaß ter hundertjährigen Gedächtnißfeier seines Re- gierungsantritties dem Volke geschildert von Dr. Adclf Promber, Reichstagsabgeordneten“, Bekanntlich sind es am 29, November dieses

I b A O O RNIIN

-

a, Ct

-

-

S —R D R R A R N D

_

M V O

_—

n 00 D H

_—- | N Do L D

Jahres hundert Jahre, seitdem Kaiser Josef 11. die Zügel d:r Regierung in seinem crerbten Reiche ergriffen. Man rüstet sib in Oesterreich im dankbaren Andenken an die wohlwollenden Absichten und Maßregeln für die POtng des Wohlstandes und der Wchlfahrt seines Volkes, welbe Kaiser Josef Il. während seiner Regierung hègte und pflegte, diesen 29. November als einen nationalen Festtag feierli zu begehen. Die vorliegende kleine Arbeit \{ildert in kurzen Zügen und mit patriotisher Wärme in volksthümlicer Sprache weiten Kreisen das Lebensbild des ron aufrichtiger Liebe für fein Volk erfüllten Kaisers und dürfte vornehmlich den Deutschen in Defterrei<h eine willkemmene Feftgabe sein. Der Preis des Heftes beträgt 25 Kr.; bei direkter Bestellung der Festschrift in ges Anzahl verspriht der genannte Verein einen bedeutenden abatt.

Rom, 12. November, Unter der Ueberschrift „Die Biblio- thek des Vatikans* bringt die „Times* nachstehende Mitthei- lungen: Gelehrte werden si< über die Verbesserungen freuen, welcbe in der vatikanishen Bibliothek seit dem Amtsantritte Le os XIIL. eingeführt worden sind; denselben {ließt sih die von dem neuer- nannten Bibliothekar Msgr. Ciccolini eingeführte Ausdehnung der Arbeitsstunden an. Nach stehende Verbesserungen sind bereits einge- führt worden: Auflegung einer Sammlung von Diktio: ären, Nacb- \chlagebüchern, Bücherverzeichnissen auswärtiger Bibliotheken 2c. im Borzimmer; Aufftellung neuer Schreibtishe und bequemer Sitze. Ferner soll demnächst dur< Durcbrechung eines neuen Fensters dem Saale mehr Licht zugeführt werden. Anläßlich der Zusammensftel- lung der neuen Kataloge hofft man verschiedenen vergrabenen Sätzen wieder auf die Spur zu kommen. Auch die bisher rur wenigen Be- vorzugten geöffnet gewesenen Archive sollen punmehr der ganzen Ge- lehrtenwelt zvgängig gemacht werden.

Gewerbe und Handek.

Gestern Abend if hierselbft der Vorsitende des Aeltestenkolle- giums der Berliner Kaufmannschaft, Geh. Kommerzien-Rath Eduard Conrad, vorgestern der Kommerzien-Rath, Hofgoldschmied Franz Vollgold, stellvertretender Vorsißender der Stadtverordneten- versammlung, çestorben.

In der Generalversammlung der Maschinenbau-Ak- tien-Gesellshaft „Union“ in Essen wurden die ftatuten- gemäßen Punkte der Tagesordnuvrg erledigt. Lie Bikanz per 30. Iunt cr. ergiebt einen Reingewinn von 2394 A Die finanziellen Verhältnisse der Gesellschaft sind günstig; die Bestände betragen an Debitoren 747 695 4, darunter rund 360 000 Bankiers8-Guthaben, an Waaren 289311 6, zusammen 1038319 4, denen an Kredi- toren nur 81 996 M gegenüberstehen, so daß ein Betriebsfonds von 956 323 f. verbleibt. Das Delkrederekonto beträgt 157 563 A und das Reservefondskonto 255538 4.

Der Geschäftsberiht des Dortmunder Steinkohlen- Bergwerks „Louise Tiefbau“ für das am 30. Juni cr. be- endete Geschäftsjahr s<ildert Eingangs die Entwickelung der berg- baulichen Verhältnisse des Unternehmens während dieser Betriebs- periode, Die Gesammtförderung hat 5255 562 Ctr. und pro Ar- beitstag 17 175 Ctr. gegen 5 368 878 Ctr. des Vorjahres betragen. Von diefer Förderung gelangten 3 839 781 Ctr. zum Verkauf; 11523834 Ctr. gingen zu den Kokcreien und 257048 Ctr. wurden zur Dampfkesselheizung und anderen Heizzwecken ver- wandt. Der Selbstgebrauch beziffert sich somit auf 5/6 der Förde- rung. Die Produktion an Koks hat si< gegen das Vorjahr mehr als verdoppelt und ist von 351 370 auf 884 111 Ctr. gesteigert worden. Die Arbeittlöhne gingea von 11,72 A auf 12,38 M pro 100 Ctr., und der pro Sicht verdiente Durhschnitlslohn um 8 4 in die Höhe, Die Zahl der unter und über Tage beschäftigten Arbeiter be- trug bei Beginn des Geschäftsjahres 1879/80 835, stieg bis auf 875 und ging dann wteder auf die Zahl 843 zurü>, Die Bilanz ergiebt nach erfolgter Abschreibung in Höhe von 118 881 46 und na< Doti- rung des Reservefonds mit 14 607 4 einen Reingewinn von 277 368 4 at gestattet, eine Dividende von 23% resp. 14 X pro Aktie zu ver- theilen.

Nürnberg, 17. November. (Hopfenmarktbericht von Leo- pold Held.) Die feste Tendenz, wit welcher das vorwöchentliche Geschäft abgeschlossen hatte, war auc in den lcßten Tagen vorherr- hend. Mit Beginn diescr Woche war die Kauflust wiederum sehr rege; die Preise besserten sst< namentlich für feirere Sorten und gute Mittelqualitäten um 10—15 # Die Lagerbestände sind ziemli gelichtet und an braubbaren Sorten is Mangel. Die Stimmung ist animirt und fest. Die Notirungen lauten : Marktwaare, prima 80—95 4, mittel 70—80 (G; Gebirgshopfen, prima 95—115 Mh, Hallertauer, prima 100—120 M, mittel 75—85 M; Aischgründer, prima 85—100 #4, mittel 70—80 A; Württemberger, prima 110— 120 M, mittel 80—90 4; Badischer, mittel 75—85 4; Polnischer, prima 115—130 Æ, mittel 85—90 4; Elsässer, prima 95—115 M, mittel 75—80 M, gering 65—70 4; Spalter, gute {were Lagen 155— 165 H, leichte Lager. 100—125 M

Ver?kehrs-Wni{talten.

Southampton, 19. November. (W. T. B) Der Ham- burger Postdampfer „Allemania* ist hier angzetïommen,

New-York, 19, November. (W. T. B.) Der Hamburgèr Postdampfer „Gellert" ist hier eingetre fen.

Berlín, 20. November 1880.

Der Stadtverordneten- Vorsteher Dr. Straf. mann erläßt die fol- gende Einladung: Wiederholt und dringend ist von berufener Seite darauf hingewiesen worden, daß es im öffentlichen Interesse gebotcn sei, periodishe Versammlungen von Armenpflegern zu veranstalten behufs gemeinsamer Besprechung der das Armenwesen betreffenden Angelegenheiten. Es ift zugleich dabei die Meinung aus- gesprochen worden, taß es der Stadt Berlin zukomme, zur Verwirk- libung dieses Gedankens den ersten Schritt zu thun. Auf ein in diesem Sinne an den hiesigen Magistrat gerichtetes Schreiben habe ih auf den Wunsch des Magistrats, es übernommen, cine Anzabl der hervorragendsten Sachverständigen zu einer Konferenz nach Berlin einzu- laden und erlaube mir demgemäß, Ew. Hohwohlgeboren ganz ergebenst zu ersuchen, an dieser Konferenz gereigtest theilnebmen zu wollen. Die Sitzungen werden im Bürger'aale des hiesigen Rathhauses (Eingang von der Königstraße) abgehalten werden am 26. und 27. November d. I. (Freitag und Sonnabend). Die Vorbesprehung findet am 29. November, Abends 7 Uhr, im Hotel Kaiserhof ftatt (Eingang vom Wilhelmsplaß). Die Tagetordnung ist im Einverständniß mit Herrn A. Lammers wie folgt festgeseßt: Für den 26. November: 1) Maßregeln zur Unterdrückung der Bettelei; 2) Organisation der freien Wohlthätigkeit, Anlehnung derselben an die geseßlibe Armen- pflege; 3) Betheiligunz der Frauen an der Armen- und Wohlthätig- keitspflege. Für den 27. November : 4) Einfluß der neueren Gesetzgebung auf die öffentliche Armenpflege; 5) Erleichterung des Verkehrs der Armenverbände unter einander ; 6) Abhaltung von Jahre®versammlungen zur Besprechung von Fragen aus dem Gebicte des gesammt-n Unter- stüßun. swesens, Als Referenten sind in Aussicht genommen; zu 1 der Tagesordnung die HH. Stadtsyndikus Beseler (Oldenburg), Bürger- meister von Linsingen (Uelzen) und Hardesvogt Cumme (Husum); zu 2 der Tagesordnung die HH. Stadtrath Noestel (Laudéberg) und L. F. Seyffardt (Crefeld); zu 3 der Tagesordnung Hr. A. Lammers (Bremen); zu 4 und 5 der Tagesordnung Hr. Senator Doell (Bre- men); zu 6 der Tagesordaung die HH. Professor Boehmert (Dres- den), Stadtrath Ludwig-Wolf (Leipz:g) und Abg. Kalle. Die Ver- handlungen werden an beiden Sitzungstagen um 10 Utr Bormittags beginnen, Die Aufgabe dieser ersten Konferenz is im Wesentlichen vorbercitender Natur. Es wird nit sowohl darauf ankommen, Þpo- sitive Beschlüsse in Bezug auf die Verfassung und Verwaltung des Armenwesens herbeizuführen, als vielmehr darauf, die im Vorder- grunde stehenden Fragen dur die Diékussion zu klären und zugleich den Grund zu legen zu einem gedeihlihen Zusammenwirken für die

Zukunft.

Von dem in Nr. 271 des „Reichs-Anzeigers“ veröffentlichten Witterungsbericht pro Oktober is aus Versehen die letzte Tabelle fortgeblieben, welche hizr nahträglih mitgetheilt wird:

Höhe der Nieders<Gk ige in Millimet ern im“Oktobéer 1880. Höhe der Größte Höhe Tage mit Trübe Erster Niederschläge Tag Höhe Niederschl. Tage As

Claußen . 5 (8) 21 17,1 22 13 9 Königsberg 105,6 (59,8) 22 14,8 23 19-238 Lauenburg . 159,0 (486) 3 260 21 15 19 Sou. A 3) 10 2: 48 17 20 Hela 96,1 11 16,3 21 10: 28 Bromberg T0 (59) 11 - 133 25 15-24 Breslau . M G30) 959 133 25 23 CiGbera. 6016 (388.1) 9 184 14 a. 22 Wang. . 1809 2) 9% 280 2 3

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staa

in, Sonnahend, den 20, November

M 274.

Deutsches Nei.

BéelanntmaGuÊntàa Auf Grund der Bestimmung im 8. 29 der Gewerbe-

Sc<neekoppe 137,4

Görlitz Torgau, 05 Breitenbach 236,6 Berlin Putbus Dana 1608 Dane 1 Clausthal . 156,9 Emben. . 1304

1475

9

. 108,5 (83,4) 9 289) 97

(83,2) 929 798 (42.9 9 (458) 3 (664) 7 (45,8) 27 (87,9) 97 (635) 3

18,3

26,6 23,0 42/6 144 245 24,8 11,3 28,1 18'5

23

24 20 23 22 16 25 24 25 24

21 Oft. 22 23 22

23

Ordnung vom 21. Juni 1869 (B. G. Bl. S. 245) werden in den nachstehenden Verzeichnissen A., B., C. und D. die Namen der in Gemäßheit der Bekanntmachung vom 25. September 1869 Abschnitt 1. und Ik. (B. G. Bl. S. 635), der Bekannt- machung vom 27. März 1878 (Centralblatt für das Deutsche Reich S. 160) und der Bekanntmachung vom 5. März 1875 (Centralblatt S. 167) während des Prüfungsjahres 1879/80 von den zuständigen Centralbehörden approbirten Aerzte, Zahnärzte, Thierärzte und Apotheker veröffentlicht. Berlin, den 9. November 1880. Der Reichskanzler.

Mster 1086 G 7 C f 24 (489) 23 Aachen. 1360 E 27 N 59,0) 983 DArmitabdt 1651 (C D 397 25 16 Deine O Co 21 45,4 T 20.2 Heitere Tage hatte Lauenburg 5, Hohenzollern A Königêeberg, Coniß, Breitenbach, Cöln, Trier und Darmstadt 1, alle andern Stationen keinen. A.

E 9 ( R N 14 M 04 22 262 2923 16

Borläufiges Programm der Vorträge des wissen» \<Gaftli<ben Vereins. 8. Januar bis 26. März 1881 von 6 bis 7 Uhr. 1) 8. Januar, Hofprediger Frommel: Die Musik als Bolk3macht. 2) 15. Januar, Professor Dr. Julius Lessing: West - öftliche Kunst- formen. 3) 22. Januar, Major im Gr. Gen. Stabe Krahmer: Land und Leute Oft-Rumeliens. 4) 29. Januar, Dr. Friedrih Kapp: Guttenberg und die Anfänge der Bucbdru>kerkunst in Deutschland. 9) 5. Februar, Geh, Legat. Rath Prof. Dr. Aegidi: Das deutiche Fürstenthum. 6) 12. Februar, Dr. Georg Brandes: Die Generation von 1830 in der französishen Poesie. 7) 19. Februar, Geh. Sanit. Nath Dr. Tobold: Das mensc{<lihe Athmungsorgan. 8) 26. Februar, Univers. Prof. Dr. Eugen Sell: Die Chemie einst und jeyt. 9) 0. Mär, Univèrs, Prof. Dr, Förster: Die Grenzen unserer Wahrnehmungen im Himmelsraumr. 10) 12 Md K. K. Hofrath Gr. Frhr. von Weber: Die Bewegung der Nährstoffe auf der Erde. 11) 19, März, Univers. Prof. Dr. Dahn aus Königsberg i. Pr.: Das Weib inm altgermanischen Ret und Leben. 12) 26, März, Hauptm. im Gr. Generalstabe von Klcist : Die S(lacht an der Lisaine.

__ Unter perfönlt{er Betheiligung Ihrer Majestäten wirkt dieser Verein nunmehr seit 40 Jahren, er hat mehr als 100 000 #6 zur Begriindung der Berliner Voiksbibliotheken aufgebracht, unterstüßt auch die Volksbibliotheken in den Provinzen und andere gemeinnüßige Unternehmungen. Der Verein hat, wie das Programm zeigt, für den neuen Kursus wieder die tüchtigsten Kräfte gewonnen, so daß er einer regen Theilnahme Seitens des gebildcten Publikums versichert sein darf.

Mons, 19, Novembcr. (W. T. B.) In einer Kohlen- Ube Vet Gon fand eine Entzündung s<lagender Wetter stat. Von den in der Grube be-shästigten Arbeitern wur- den 15 verwundet zu Tage gefördert; die Zahl der fehlenden und wahrscheinlih ums Leben gekommenen Arbeiter beträgt 12.

“Neapel, 20, November. _(W. T. B.) Der Seismograph zeigt eine erhöhte unterirdishe Thätigkeit des Vesuv anz; die Lava ergießt sih fortdauernd reichlicher in nordwestliher Nichtung.

Die in Alexandrien erscheinende Zeitung „L'Egyptien" hat fol- gendes Telegramm der italienis<en Forschung®reisenden im Süden Afrikas erhalten: „Kapitän Cecchi ift befreit. De. Meatteucci hat Wadai durhkreuzt und begiebt st< in nördlicher Richtung na Tripolis. Fürst Borghese kehrt über Dongola“na< Kairo zurück.“

In New-York eingegangenen Nachrichten aus Alaska zufolge hat am 26, Oktobec in S itcha ein Wirbelsturm, begleitet von Er derschütterungen, gewüthet, wodur große Verheerungen angericht¿t wurden.

Das Stangensche Reisebureau hierselbst (Markzrafen- straße 43), das während der 18 Jahre seines Bestel ens, außer ciner großen Zahl Extrazüge nah Breslau, Krakau, Wien, Pest, Graz, Adeltberg, Venedig, Hamburg, Frankfurt a. M., Schweiz 2c., nicht weniger als 144 größere Geseüschaftsreisen rab dem Auslande (na< dem Vrient, Jtalien, Belgien und Frankreich, Spanien, Englar d, Dänemark, Schweden und Norwegen, Nordamcrika) und fogar eine Reise um die Erde ausgeführt hat, projefktirt au< für das nächste Zahr, 1881, Gesellscbaftsreisen nah dem Orient, nach Italien, rah Paris; na< Wien, Triest und Venedig; na< Frankfurt a. M. und der Schweiz; nah Norwegen, Schwcden und Dänemark; nah Ober- italien; na< Brüssel, London und Paris; na Ftalieu, nad Spa- nien, na< Piris und na< dem Orient. Noch wichtiger als die eben ang.führten für 1881 von Carl Stangens Reisebureau beabsichtigten 12 Gesellschastsreisen ist die 2. Reise um die Erde, die untcr der persövlihen Führung uud Leitung Carl Stangenst, des jeßigen Inhabers des Bureaus, auf Grund gemachter persönlicher Er- fahrungen gleihsfalls im künftigen Jahre unternommen werden soll. Die Reisetour ist hierbci so gewählt, daß sämmtliche wichtigen Orte der nordamerikanis<hen Union, dann Japan, China, Hinter- Indien, Java, Ceylon, Vorder-Indien (bis zum Himalaya) und zueî leßt Egypten besuht werden. Die Reise geht von Berlin nach Bres men, von da na< New-York, Philadelphia, Washington, Chicago, St. Louis, Denver, Georgstown, Salt-Lake-City, St. FranciÒ€co, Yoko- hama, Jedo (Tioko), Kobe (Hiogo), Osaka, Kioto, Nagasaki, Shanghai, Hongkong, Kanton, Singapore, Batavia, Point de Galle, Colomba, Kandy, Madras, Kalkutta, Benares, Agra, Allahabad, Delhi, Simla, La- bore, Bombay, Aden, Suez, Kairo, Alexandrien, Korfu, Triest, Wien und Berlin. Die Abreise erfolgt aus Berlin Ende Mai 1881 und wird im Ganzen 8 Monate dauern. Der Pceis für die ganze Tour beträgt 12900 Æ. Ein ausfüßrl.<:s Programm sowohl für die von Carl Stangen füc 1881 geplanten G-sell\ha|\tsreisen im Allgemeinen, als für die von ‘ihm beabsichtigte zweite Gesellshaftsreise um die Erde insbesondere ist vor K. rzem in Leipzig in Alfr. Krügers Ver- lagébuchhandlung erschienen. Die Theilnehmer an der Reise um die Erde haben si zu diesem Zweck am 30. Mai 1881 im Hotel zum Kaiserhof in Berlin zu versammeln und follen am Ende Januar 1882 wieder am Ausgangsorte Berlin eintreffen.

Nedacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Kessel). Dru>: W. Elsner. Vier Beilagen (cins<hließliÞ4 Börsen-Beilage).

Berlin:

Claußen,.

«Fn Vertretung : E >.

A. Verzeichniß der approbirten

Name.

xaujenoe ! Ne

Aerzte.

Geburt3- oder Heimathé ort.

x, Zn Preußen.

Brafssert, Curt,

Dr, Michelet, Charles, Reimann, Ruben,

Dr. Schiele, Carl, S<{midt, Carl,

Dr, Hentschel, Benno, Dr, Rother, Marx, Gesang, Joseph, Ollesch, August,

Dr. Kettler, August, Loewenthal, Julius, Dr, Wehberg, Heinrich, Warren, Joseph,

Dr. Thiele, Johann, Dr. Hebold, Otto, Dr, Binswanger, Otto,

| Willems, August, 3 | Dr, med, Prior, Johannes, | Dr, von Herff, Otto, | Dr. Dôts<, Ferdinand, Dr. med, Froning, Ferdinand, | Dr, med. SwWlesinger, Hermann, Kraus, Franz, Dr, med. Moriß, Mar, Dr, med. Woldt, Theodor, van Husen, Friedrich, Dr. Hiri, Joseph, Dr. Mölleney, Wilhelm, Dr, Becker, Anton, Dr, Bertram, Ewald, Kratz, Ioseph, | Rhein, Heinri, Dr, Gesenius, Wilhelm, Heddaeus, Ernst, Dr, Krufkenbera, Georg, ) | Schhreider, Carl, Dr. Berwald, Paul, | Strahl, Hans, Graefe, Carl, | Koestlin, Carl, Sc<bmoll, Gerhard, | Dr. Mattissen, Jacob, 3 | Dr, Laaf, Ferdinand, | Kirchgaesser, August, Duevelius, Johannes, Bültmann, Christian, | Bötjer, Wilhelm, 3 | Bargum, Josias, | Mennig, August, Henning“, Paul Hermann, Holm, Carl, Hinsch, Christian, Dr, Feldmann, Franz, | Dr, Bertheau, Georg, 5 | Dr. Leibe>e, Carl, Dr. Graecgßer, Samuel, Dr, Plot?e, Ludwig, Rother, Nobert, Dr, Kamm, Mar, Dr, Bleisb, Mar, Dr. med. Köhne, Reinhard, Deinelt, Franz, hienel, Oscar, Neumann, Eugen, Janusch, August, Wollermann, Carl, Unruh, Ferdinand, Will, Alfred, Kob, Johann, Falkenheim, Hugo, Dr. Krause, Hugo, Dr, Kir<hner, Martin, Dr, Riedel, Otto, Dr. ODreising, Ulrich, Hundrieser, Conrad, Roser, Carl, | Dr, Schrader, Wilhelm, Dr, Edel, Alexander, Geppert, Julius, Röôhmann, Franz, Dr. Straßmann, Frit, Dr. Gaul, Richard, Klein, Carl, Muhla>, Friedrich, Feldmann, Christian, Kosfsowéki, Joseph, Niemeyer, Christian, Dr. Behm, Carl, Dörrenberg, Otto, Jungmann, Christian, Dr. Krause, Fedor, Dr. Schaefer, Maximilian, Dr. Shink, Alexander, Dr, Tubenthal, Oscar, Dr, Wiel, Friedrich, Dr, Fischer, Walther,

O 0 Il D V! H V D p

| Waldenburg i. S. | Berlin.

| Dt. Crone.

| Drofsen.

Merseburg.

Schönlanke.

Posen.

Fulda.

Oleßko.

Bremerlehe.

Bischofstein.

Berge.

Springfield i. N.- Am

Attendorn.

Bonn.

Munsterlingen i. d, Schweiz.

Worringen.

Cöln.

| Toluca (Mexiko).

Coblenz.

| Wesel.

Adelebsen. Schwerin i. Me>l. Lübben.

Cöln a. Rh. Xanten.

Düren.

Altendorf.

Bonn.

Lennep.

Bonn.

| Mörs.

| Halle a. S.

íIdar.

| Calbe a. S. 1 Magdeburg.

Schwerin i. Me>l. Berlin. Giebichenstein. Göttingen.

Kerpen.

Loewenih.

Ellen.

| Ratingen,

Damme. Hameln. Worpéwede. Wandsbe>>, Brake.

| Hamburg.

Altona.

| Kopenhagen.

| Solingen.

| Gôttingen.

| Lindau.

| Rokittnit.

| Borek.

| Oswig,

| Tworo1.

| Strehlen. Sasterhausen i. S.

Gesa: ß.

| Orzesche.

Krappiß.

Poln. Probnit,

Pillkallen.

Königsberg i. Pr.

Friedland i. Pr.

Lauenburg i. Pom.

Pr. Eylau.

Berlin.

Spandau.

Berlin.

Cüstrin.

Königsberg i. Pr.

Marburg.

Quedlinburg.

Dt. Crone.

Berlin,

Berlin.

Berlin,

Stolp.

Rd ab i. P

Königsberg |. Pr,

Sev, ieszczyczyn,

Moringen.

O i. Medl. oeft.

Kaden.

Friedland i. S.

Rheine i. Westf.

Gfsen

Potsdam. Langensalza. Magdeburg.

Erste Beilage

Berl

[s-Anzeiger.

1880.

Name.

Geburts- oder Heimathsort.

Name.

Geburts- oder Heimathsort,

co ! Laufende Nr

J

_—

—— O b O

Dr. von Newlin-Lu>kowicz, Johann, Marquardt, Johann,

Zörner, Ernft,

Dr. Bohm, Carl,

Schlüter, Otto,

Wachs, Erwin,

Kaliebe, Hugo,

| Kolosser, Reinhold,

Dr. Wileczek, Robert,

Dr. Gryglewißz, Boleslaus, von Karchowski, Johann, Dr, Ozegowsfki, Andreas, Dr, Brinkmann, Carl, Dr. Bucbterckirh, August, Urbanowicz, Peter, Marézewski; Ludwig, Matthaei, Wilhelm,

Dr. Kaase, Ernft, Alexander, Conrad,

Dr. Beyer, Gotthard, Dr. Swolz, Carl,

Dr, med. et phil, Velten, Wilh., Beer, Hermarn,

Frit, Carl,

Neiling, Johann, Bramann, Friedrich, Benda, Carl,

Dr. Guenther, Carl,

Dr, Ostermann, Friedri, Brasch, Gustav,

Dr. Campe, Felix,

Dr, Crux, Hermann, Rosenthal, Naphthali, Dr, Kortum, Friedrich, Kraschußki, Franz,

Dr. La Pierre, Paul,

Dr, Pohl, Friedrich, Meißner, Oscar,

| Fricke, Johannes,

Petersen, Johann, Loebell, Adalbert,

| Dr. Hildebrandt, Maximilian, De, Wenßel, Robert, De M

Hartung, Louis Hugo,

| Dr. Hirschfeld, Samuel, | Rose, Hermann,

| Swhlange, Friedrich,

| Berndt, Heinrich,

Dr, Feldhausen, Otto Alb. Joh., Koels{<tky, Franz Emil, Stühlinger, Dan. Aug. Herm., Poepperling, Aloys,

| Dr, Seidel, Florian Aug.,

Domanéki, Franz, Lehmann, Ephraim, Nusche, Aug. Eduard,

| Schüße, Heinr. Theod. Reinh. | Böttger, Alvin Mar,

Himmnelreib, Emil Rud,,

( | Dessauer, Salo, Dr.,

| Dr, Hamburg, Israel Joseph, | Schroeder, Fr. Joseph Curt,

Dabbert, Paul Aug. Heinr., Dr,,

| Dr. de Jonge, David,

| Dr. Rawitz, Leonhard,

| Dr. Sto>, Gottlieb Carl Wilhelm, | Dirozyaski, Anton,

| Gaye, Conr. Nicol, Alexander, Dr.,

Hecksteden, Eduard Wilh., Laehr, Hans Heinrich,

} | Loehr, Emil Oscar,

¡ Pohle, Joh. Theodor, Dr.,

Burchardt, Eugea,

| Kriencs, Kurt Hans,

Pfeiffer, Nich. Friedr. Johannes,

| Siegfried, Carl Christ. Wilh. Markt., | Rossocha, Louis, | Laauer, Leopold, Dr.,

76 | Dr. Grünbaum, Ed. Berth. Ernst, | Keuller, Joh. Jos. Albert,

182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211

212 213 | 214 |

Dr, Pápe, Otto Bruno,

Dr, Behring, Emil Adolph,

Dr. Gading, Carl Fr. Joh.,

Dr. Kirchner, Frdr. Otto Adolf Alfred,

von Münchow, Paul Aug. Louis Albert,

Dr. med. Keller, Paul,

von Quillfeldt, Franz,

Rohn, Franz,

Dr. Janssen, Fr. Ludw. Albert, Schoenhals, Carl Gustav,

Dr. Worms, Selmar,

Dr, Wiecbei8, Arn. Aug. Edm., Goerne, Ernft Philipp,

von Thaden, Cacl Johann, Petersen, Gust. Jul. Christ, Benthin, Otto,

Prahl, Michael,

Hübner, August,

| Hirschberg, Alphons,

Bogatsch, Adolf,

Regling, Adam Aug. Wilh, Westphal, Ernst Fr. Eugen, Kreßs{mar, Jul, Albin,

Dr, Baeumker, Rud, Johann, Dr, Sternberg, Max,

Dr, Brettner, Hans Wilh,, Elste, Friedr. Moriß Otto, Lustig, Joseph,

Seiler, Paul Bernh. Wilhelm, Dr, Kellner, Carl Fr. Wilhelm, Dr, Prasft, Carl Friedr. Franz, Scriba, Joh. Jacobs Herm., Wil>kinghoff, Wilh, Heinr. Maria, Storch, Eugen,

Weyer, Gustav Friedr. Berthold, Sikorski, Lucian,

Zynda, Franz,

Blumfelde. Zamow. Halle a. S. Demmin. Grabow a. O. Wittenberg. Langenhagen. Magdeburg. Rosen. Wielichowo. Pleschen. Bbrzycko. Werther. Schievelbein. Krotoschin. Inowraclav. Straupiß. Ae.

iegniß. Brieg. Strehlen. Bonn. Penzlin. Potsdam. Grünstadt. Wilhelmsberg. Berlin. Naumburg a. S. Witten a. R. Täupigt.

Greiffenberg i.Pmm.

Beverungen. Schrimm. Stolberg.

Pr. Stargardt. Berlin. Schweidniß. Lengenfeld. Braunschweig. Schleswig. Grönheyde. Berlin.

| &ricdrichéthal. " Schneidemühl.

Jechaburg. Loebau. Göttingen. Schwaneberg. Wtelno. Braunschweig. Cassel. Rokßdorf. Meschede. Schmellwiß. Mixstadt. Wittenberg. lberfeld.

| Swillstorf.

E D I E E S T E T E n

Beuditß. Lennep. Ratibor. Wilno. Stettin. Altenrode. Cöln. Ostrowo. Wesel.

Posen. S(leêwig. Mildstedt. Schwei:erhof. EGhringhausen. Berlin. Berlin. Berlin. Zduny. Berlin. Königsberg i. Pr. Namélau. Bernstein N.-M. Venlo. Berlin.

Hanke dorf. Trebbin. Nordhausen. Loiß.

Bocrne. Stettin. Braunsberg. Berlin. Hoerde. Paderborn. Wrisbergholzen. Sommersdorf. Beusloe. Rodenäs, Wrist. Wusen. Zu>mantel. Baumgarten. Gr. Brefsa. Iura. Breslau.

| Loebichau. | Osnabrüd>.

Meppen. Merseburg. Naumburg a. S, Ratibor. Cummerow. Berlin. Mühlberg a. E. Seligenstadt. Nordkirchen. Rasftenburgswalde. Stralsund. Krotoschin. Berent.

I D N gas 2

I N D

Dr, Sfkamyper, Julius,

Sc>lüter, Friß Wilh. Heinr. Aug, Weinheimer, Adolf Hans,

Dr, Gregor Klose,

Arndt, Georg,

Holec, Michael,

| Langer, Paul,

Kranz, Giskert,

Dr. Feuring, Karl Gustav, Dr. Böônnemann, Theodor, Hell, Otto Paul,

Andresen, Herm. Christ., Jacobsen, Karl Frdr. Eduard, Kuzniyky, Otto,

Grothe, Rudolf Karl,

IL. Ju Bayern:

Aumüller, Mathias, Baumann, Ervpvsft, Berner, Hermann, Bittner, Martin, Bogner, Josef, Brandenwiede, Hermann, Brinkmann, Dietrich, Deponte, Josef, Donop, Joh. B., Echerer, Jos. Mar, Cllmann, Josef, Emoan, Marx, Entres, Josef,

Seide, Julius,

Senzl, Felix, &Fliedner, Carl, &Frommknecht, Josef, Gitschger, Franz, Grimm, Philipp, Grunder, Max, Günther, Rudolf, Hafner, Michael,

Dr, Hager, Wilhelm, Hafselwander, Bruno, Heppenheimer, Friedrich, Herbe>, Josef, Herdegen, Moriz, Jahn, Ernst, Iendritza, Arihur, Kreiß, Gustav, Lauter, Johann, Leidl, Michael, Löhlein, Ernst, Mögling, Otto,

von Molo, Franz, Müller, Johann Friedrich, Müller, Carl,

Nest, Adalbert, Putscher, Paul,

Rabl, Heinrich, Schlichting, Franz X., Schmidt, Carl,

| Schneckenburger, Emil, | Swrank, Georg, 9 | Schreiber, Anton,

) | Schub, Martin,

Scchwaiger, Alois, Schweizer, Friedrich, Falkner von Sonnenburg, Oskar,

| Spatz, Bernhard, | Spielmann, Kaspar, 2 | Stadler, Josef, | Stechele, Mar, | Sternfeld, Alfred, 99 | Dr. Sturm, Karl,

6 | Topmöller, Melchior,

Trinkgeld, Anton,

| Walther, Ernst, | Wette, Hermann,

Wild, Gustav,

| Würschmidt, August, | Bâäumel, Georg, Dr. med,, | Barczewéky, Andreas Franz, Dr. med.,

| Bat\c,

Bastgen, Johann Gotthard, Dr. megd., Sobn, Dr. med

(4

| Be>, Gerhard,

Bergerhof, Hermann, Dr. med,, Berten, Jakob, Dr. med,, Blümlein, Wilbelm, Dr. med,, Bco>, Rudolf, Dr. med,, Böcale, Nepomuk,

Boitin, Otto,

Bretz, August, Dr, med., Bumm, Ernst, Dr. med,., Cliever, Heinrich, Dr. med,, Cremer, Otto, Dr, med,, Dörgens, Hugo, Dr. med.,

von Ehrenwall, Carl, Dr. med,, CEmonts, Georg Johann,

auler, Josef,

aulhaber, Josef, Dr. med,, essel, Max, Dr. med,,

von Freyhold, Adolf,

Frueth, Alfred,

Göß, Rudolf, Dr. med, Gottlob, August,

| SeL Hermann, Dr. med,,

Großmann, Adolf, Dr. med,,

a Iosef, Dr. meod., adethal, Joseph, Dr, med,,

Hansmann, Carl, Dr, med,,

Harl, Caspar, Dr. med,,

Hartig, Otto, Dr. med,, auter, Wilhelm, Dr. med,, et, Berthold, Dr. wed., ein, Theodor, Dr. med,,

Herzau, Robert, Dr. med., illebre<t, Carl, Dr, med,, inßen, Benjamin,

| Î | | | | |

| | | l 1 | |

| l

j

| Dr. Bähnish, Carl Ludw. Ernft Heinr., | Poln. Liffa.

Vrenzlau. Schlakendorf. Ellwangen. Wartha. Regenwalde. Trzeciewnica. Kleinwaltde. Steele a. Ruhr. Finnentrop. Bochum. Unruhbsftadt. Flensburg. Hütten. Myslowiß.

| Wollenthal.

Pôttmes. München. asel. Dingolfing. Erbendorf. Lage. Kessebüren. Bauerwißt. Wolfstein. Schönsee. Ingolstadt. Partenkir<en. München. Frankenstein. Denkenreuth. Kaiserswerth. Gestray. Tirschenreuth. Ratenbah. Landshut. Eibenstock. Großaltfalterbach. Krempe. Reger sburg. New-York. Lauingen. Stuttgart. Meiningen. Owinsk. St. Ingbert. Amhofen. Buch am Erclbach. Mönchröden. Ludwigsburg. Klosterholzen. Kaiserslautern. Kloster-Ebrach. Augsburg. Fürstenfeldbru>. Münch8höfen.

| Kohlwald. | Detmold.

Tuttlingen.

| Kötting.

| Augsburg. | Landshut. | Augsburg. | Ebingen.

| Mooëburg. | Passau.

| Geisefe.

| Bergel.

Dinkelscherben. München.

| Landthut. | Fre>enhorst.

Dachau. München.

| Herbern. Heilbronn.

Kronach. Niederhbinkofen. Neudorf. Wittlich. Ranchen. Eupen. Elberfeld.

| Breyell. | Grafrath.

Catnburg.

| Parsberg.

Siggelkow.

| Prcünn.

Würzburg.

| Teitscheid. | Blankenheim.

Dülken.

| Aht weiler.

| St. Ingbert. | Kaiserringen. | Brü>kenau.

| Köthen.

| Paderborn.

Ars a. M. Burgfarnbac<. Mülheim a. Rhr. Würzburg. Wiesbaden. Willich. Reinholderode. Pausen,

eichenhall. Miltenberg. Websweilerhof. Bonnland. D

alle a. S,

&lingmühle. Cöln.