1880 / 286 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Schneider" ; der die unterbaltendsten Stellen des Bus mittheilt, , Kassenbestand am S{lusse des Vorjahres betrug 39 384 4; hierzu | langt sind. Es verblieb somit ein Uebers{uß von 19853 M hlictt Der eigentli@e Lert, dem sich dann der fkritishe Theil an- | kommen Einnahmen 16105 K (darunter 1200 ÆA als Zuschuß der | 23 S, welchem ein nathträglich eingegangener Betrag von \{ließt, in welchem die Berliner Kunstausftel-, lung, Makart, Lessing | Stadtgemeinde Berlin) und als Zuwendung d.r Hauptstiftung | 123 4 70 -, sowie die von der kommunalständishen Bank zu ge- und Bôdlin, die nenere Roman- und musikalische Literatur, und | 16000 4, fo daß die Gesammtein ahmen sih auf 71492 # be- | währenden Depositalzinsen noch hinzutreten. Von dem Reinertrage E s ft É SZ E f d d é endlich das weite Gebiet der Weihnachtsliteratur kurz aber übersiht- | laufen. Davon find ausgegeben an einmaligen Unterstüßungen an | der von dem Görlißer Unterstüßungëcomité zum Besten der Ueber- lich behandelt werden. 690 Personen (483 Invaliden, 163 Wittwen, 44 Angehörige) | {w:mmten veranstalteten Lotterie in Höhe von 16103 M 48 - . y 9 N: o On E e T I ) © Gewerbe und Sande. 12855 Æ, an laufenden Unterstüßungen an 384 Personen (159 ÎIn- | hat die Verwendung von 8000 ( nah den Bestimmungen desselben ui Ö eut ( cil Reid A in Ct é] mtd G NtN ich T C ? d Én T N P Pt Bf Nürnberg, 2. Dezember. (Hopfenmarktberict von | validen, 131 Wittwen, 84 Angebörle) 43942 MÆ, an Geschäfts- | stattgefunden, so daß zur Verfügung des Centralcomités noch 8103 4 j J ars L “ch J 4 - R) b C : egt Ij d h 0s d uar j & E Î , &. Las i ven A vit T 0ang ga, Ea ist ein Bs E #6, fo daß im Ganzen 60835 S find. S S A g aron nochch E eingegangêne Unter- ' \ ( 5 ® a  le rubiger. Die Kundschaftshändler kaufen langsam, und die Exporteure er Kassenbestand belief \fich mithin nur auf 10656 M, üÜßungsgesuche zum Vortrage gekommen und nach einigen anderweiten Reg Borlin (ŒÆ / Dos » zeigen nur sehr wenig Kauflust. In Folge des geringen Lagerbestan- | weshalb der Verein genöthigt Fo für das jeßt begonnene Jahr die | Mittheilungen wurde über die Vertheilung der noch disponiblen : a/ F SVGe : Be1 lin, Sonnabend, den 4 ezember des am Markte und in den Produfktionsbezirken is die Stimmung | Mittel dcr Hauptstiftung wieder in erhöhtem Maße in Anspru zu | Gelder bes{lofsen, daß an die Stadtgemeinde Görliß zu Händen des ' E PPERE E R Ee Er E T I R 5 po - eine sehr feste, Besonders macht stch Mangel an gutfarbigen besseren j nehmen. Der Berliner Verein der Victoria-National-Jnvaliden- | Magistrats 1700 4, an den Görlißer Kreis 1300 4 und an den H | Hopfen fühlbar; denn bis auf einen kleinen Prozentsaß seßt | Stiftung hat in dem gleiwen Geschäftsjahre keine besonderen Greig- | Rothenburger Kreis 15000 M, leßteie beidea Summen zu Händen A fi der Vorrath aus gelbliher Waare zusammeo, Der heutige | visse zu verzeihnen. Zu dem Baarbestande von 5663 M treten die | der Landräthe, zur Vertheilung überwiesen werden sollen. Umsaß beläuft sib auf ca. 250 Ballen. Die Notirungen lauten : Marft- | Einnahmen in Höhe von 16 951 Æ, darunter 6900 A4 von der hiesi- ——— A waare, prima 90—100 4, mittel 75—85 #4; Gebirgshopfen 95— 1 gen Stadtgemeinde und 7500 A als Zuschuß der Hauptstiftung, Im Königlichen Opernhause kam gestern Rubinstcins S | 2bn?yauPpD - 115 M; Hallertauer Siegelgut (Wolnzach, Au), prima 120—135 4, | Davon sind ausgegeben an einmaligen Unterstüßungen an 99 Per- | neue große Oper in 4 Akten, „Nero“, zur ersten Aufführung. Die 2 | gun -1211n09 fekunda 85—100 M: Hallertauer, prima 100—120 #4; mittel 80— | sonen (52 Invaliden, 32 Wittwen und 15 Angehörige) 2200 4, an | Aufnahme war eine auffällig laue. Und doch hätte gerade dieses 24 | ‘abe 90 M, gering 55—65 #4; Spalter Land, {were Lagen 140—170 #4, | laufenden Unterstüßungen an 107 Personen (29 Jnvalider, 48 Witt- | Werk eine gerechtere Würdigung verdient, denn es ist entschieden die E 1139 154 98 ‘4D épvu 1hv?d1n1v 012% leichtere Lagen 110—130 4; Aish- und Zenngründer, prima 90— | wen, 30 Angehörige) 18 435 #4, an Geschäftsunkoften 1976 A Es | forgfältigst gearbeitete Partitur, die Rubinstein geschaffen. Das ala1a 8n3329 618T 1290z3@ uo S 109 e, mittel 70—85; Württemberger, prima 110—130 Æ, mittel | ergiebt fih hieraus ein Baarbcstand von 2,67 4 neben einem Effek- | Stylgemisch is darin freiliÞ noch größer als in allen früheren, Y | F R CE A 80—95 M, gering 55—65; Badischer, mittel 75—85 F; | tenbestande von 8700 A Aus den beiderseitigen Vorständen ist | und zwar gerade deshalb, weil der Komponist hier offenbar nah a A E e tas) vin Polnischer, prima 120—140, mittel 90—100 4; Elsäfser, prima | der General-Lieutenant und Kommandant von Berlin Graf von | einem einheitlihen Styl strebt und zu dem Behuf auf keinen Gerin- | O «On *nvijus ‘zvdlaag au1D Inv 129 ‘(plicuf 100—120 A, mittel 70—80 A Wartenéleben durch Versetzung ausgeschieden. geren als Gluck zurückgegriffen hat, ohne doch mit dessen Ausdruks- : | (13331 ‘ut0a8) 14vf4zuzivgao “13 21G Washington, 1. Dezember. (Allg. Corr.) Amtlichen Aus- —— mitteln allein seinem modern-realistisch gearteten Bedürfniß genügen A E weisen zufolge überstieg der Werth der Waarenausfuhr aus der Dem Vorstande der 30, Kinder - Bewahr - Anstalt, | zu können, weshalb daneben je nah Bedürfniß das rythmisirte Union im Oktober die Einfuhr um 32090000 Dollars. Die |} Greifswaiderstraße Nr. 15, if es bisher gelungen, dieselbe dur | Pathos cines Verdi, die süßlichen Sentimentalitäten Gouncds und Baargeldeinfuhr im nämlichen Monate stellte sich um 14000000 } Beiträge der Mitglieder und Liebesgaben aufrecht zu erhalten. Die | die dramatishe Wucht der neudeutshen Schule zur Verwendung kommen. Dollars höher als die Ausfuhr. Zeitverhältnisse indeß haben den Abgang vieler beitragenden Mit- | Gleichwohl und troßzalledem muß man ein gewisses Maßhalten und eine Verkehrs-Anstalten. glieder zur Folge gehaktt, und es würde das fer1ere Bestehen der | gediegene formelle Durcbildung entschieden anerkennen, und die Oper Auf der Indo-Europäiscben Telegraphenlinie sind im | Anstalt, troß einer ganz kostenfreien Verwaltung, fraalid werden, | würde auch ein längeres Büßnenleben als „Feram:rs* oder die Monat November 1880 an gebührenpflichtigen Depeschen befördert | wenn niht Menschenfreunde dem Vorstande mit außerordentlichen | „Makkabäer“ verdienen, wenn der Text besser wäre. Dieser, ein worden: a. aus London, dem übrigen England und Amerika rah | Gaben zu Hülfe kommen. Der Vorstand wendet sich daher in einem | ziemlich interesseloses Machwerk von dem Libretto-Fabrikanten Jules Perfien und Jndien 1714 Stü, b. aus Persien und Indien nah | uns vorliegenden Cirkular an unsere Mitbürger mit der Bitte, ihm | Barbier, das mit dem historischen „Nero“ wenig mehr als einige London, dem übrigen England und Amerika 1845 Stück, c. vom | eine aukerordentliche Unterstützung zufließen lass:n zu woPßen, um auch | Andcutungen gemein hat, trägt auch wohl die Hauptsculd an dem ge- europâisden Kontinent exklusive Rußland nach Persien und | aleichzei!ig den Kindern eine Weihnachtöfreude bereiten zu können. | ringen Erfolge. Die chauvinistisben, aus\chließlich für die Pariser be- Indien 580 Stü, d, aus Persien und Jndien na dem europäischen | Liebesgaben jeglicher Art nimmt Hr. Prediger Dahms, Kurze Straße | stimmten Worte, mit denen der Titelheld stirbt, hätte man füglich hier Kontinent exklusive Rußland 510 Stück, zusammen 4649 Stück. | Nr. 2, dankbar entgegen. | weglassen sollen, sie sind zudem unhistorisch; die historisch überlieferten Am 1. d. M. ist die zur Beraish-Märkiscben Eisenbahn ge- : Sterkensworte, welche aub vorhergehen, wirkten freilich mehr komisch hörige, 9,4 km lange Bahnfstrecke Olpe—Rothemühle, Fort- Breslau, 29. November. Wie die „Görlißer Nawrichten | als tragisch. Die Ausstattung in Dekorationen, Kostümen, in seßung der Zweigbahn Finnentrop—Olpe, mit den Stationen Ger- u. Anzeigen“ beiten, fand unter Vorstß des Landeshauptmanns und | Ballets urd Aufzügen ist so glänzend, wie man sie selbst an dcr lingen und Rothemühle dem öffentlihen Verkehr übergeben worden, | Landesältesten rafen von Fürstenstein in Göclit eine weitere | Königlihen Bühne selten gesehen haben dürfte, besonders Sißung des Central-Hülfécomités zur Unterstüßung | großartig der Brand Roms. Die Titelrolle sang und spielte i : : der Wasserbescbädigten in der Königlich preußishen | Hr. Niemann mit gewohnter Meisterschaft. Nah der Verlin, 4. Dezember 1880. ODber-Lausiß statt, wobei der Vorsißende zunächft eine genaue | ershütternden Scene im Grabgewölbe des Augustus, in Der Berliner Verein der Kaiser - Wilhelms- | Uebersicht der bei der genannten Bank bisher cingegangenen Bei- | welhem Nero die Geister aller von ibm Hingewordeten erscheinen Stiftung für deutshe Invaliden hat auch im leßten, Ende | träge und der daraus gewährten Unterstützungen gab. Danach er- | (entschieden der gelungensten des ganzen Werkes), wurde der Künstler September 1880 zu Ende gegangenen Geschäftsjahre seine | reihte der Gesammtbetrag der Sammlungen bis jeßt die Höhe von | dreimal herv :rgerufen. Mit ibm theilten {ch Frl. Lehmann (Poppäa Aufgabe nah besten Kräften zu erfüllen gesuht. Die Zahl | 120572 4 55 H, wovon bereits 100719 4 32 & zur Auszahlung | Sabina), Frl. Brandt (Epicharis, cine Freigelassene), Fr. Malinger der zu unterstüßenden Personen if noch immer eine so große, | an die Königliben Landrathsämter in Lauban, Görlitz, | (Chrysa, ihre Tocter), Hr. Betz (Julius Vindex, Fürst von Aqut- daß die Hülfe des Hauptvereins in Anspru genommen werden | Rothenburg und Löwenberg, sowie an die von den Geschenk- taniev) in die ihnen reiblich vom Publikum gespendeten Ehren des muß; dagegen {winden leider mehr und ‘mehr die Fonds. Der !| gebern besonders bezeihneten Comités und Personen ge- * Abends. Der Borstellung wohnten Se. Majeität der Kais-r bei.

T A : n ec Zee C MP5 MIANMIAR E OL A

‘2 2QualnvA ‘aßn& plus S : \aßnfuauola1af

3

28 21/30 | 0/42

3

9 | | l

34°

l \

26111 71

9 29 19 4 140/30

9 R

) D l 30 3

( | | | |

29 /41/25|29 Ÿ

(33/24 48 50 137)

[34 23 31

| | 1 |

ilometer 3

37/20/13 45 133/2027

39 135/201

688} 3 341 2707

93 09 93

38. 39/20/41 6 579| 44

Durchschnittl.

00° 00°

10 151| [30/24/12

3 292] 47 139/925

8 808] 383 3

6 162] 45 130 25 21 602| 48 30/182;

7 299 1 728 2 538| 39 11 346 46 34/21 C00 6 691 273| 10 977

68 ( 7 624 7 632

37. 3491 6 721

7 2 8 3

35 38 3 92! 43 53 392] 11 260 |

963] 22 911| 43

6060} 3 101 293} 40

)81 2 53 040

JGo0

o) 00 8 581 9 178 00 9774| 9690| 44

1564 5 8 202) 2

3 2 28 702| 18 303

7 T D

(

9 26 3 036} 9 707] 3 41 2 7 7 5 710 5/953

6 173 6 581 (

7 053 2 2

3132 3 333 14 145

9

D | )

r

149 13:

Ar

429 00

12, 5

eigener Bahn ( 15 und 18) kommt je

(¿g ‘&0ck)aßcumotn «auc lla ‘up D ‘s'1n0F)120 13121110113 (p15 24Vajaßpnan?

904

64 404 ) 357 138 | 249177

99 178

T

489 040} 11 302 | 300 | 432 509/ 11 391] 21 062] 42 35

150 699 158-732 205 614 247 565 165 369 148 082 296 603 425 960 332 682! 267 848 582 300 296 779 492 639 309 130 507 826

434 |1 155 312 558 [1 442 757 1064 |1 307 031

255 143 4 600 591] 30 653 | 1 223 2 300 296

148 623 118 162 116 033 169 565

TS

| Achsfilom.

|

(‘2 qun 9 ‘g ‘d45) ‘Bu aplmaß n -uauslzah ‘*naupD 1-4913n09)2311321201994

38

114| 334 223

930 | 211 860

124 J « 394 107

195 124 159 217 100

62 171 399 261

44 42 62 83 112 83 93 ( 209 215 248 146

Eine Verspätung au Züge.

en

31 2 8 6 1

gele

Achs

filem.

2

5

6

82 8 993

91 547 921| 13 050 541] 31 536 5 444

6 618

6 904 2 567 7914| 24 773

87 71 Ll

25 932

5 179 036] 23 407 36 360

777 T76] 4 426 25 194

3 748 030/ 16 240 33275

Bahn-

länge 495 130} 5 859

17 431

Sp.

y j

889/ 1 8 01C

800 020] 11 700 000! 34 434 6421499] 9480 540] 12 481

D 23477| 9380

535 696] 7 020 30 000j 8 602 1155 312] 10 061 2 885 513] 18 778 18 299 138/ 26 606

476 197| 6 439 148 082| 4

445 870 354 485 169/339 851 920

49

8 1477 916] 12 344

8 925 550] 49 564 4219 581| 15 217 7 110 000] 26 229 9 445 2009| 26 188

Züge

und 7.

3 228 966] 17 60 1 428 940

5 345 991

9 2053 447

1 002 669

1165 000

Personen- |von den Sp. 5, 6

Scnell-, |kommen und gemischten

fahrplan- mäßigen Courier-,

838 609 487 380 2 098 909 915 918 157 816 2 448 256 871 036 98 791 954| 10 978 490] 37 168

TTT TT6 39 869 817| 17 294 118 482 942 23 506 074] 8354 349] 17 503 028 878 1934 869 919 609 1 348 000 8 799 248 1987 457 29 496 862 8 389 200

Sp. 5

bis 10. 22 706 933} 11 586 050}/ 14 808

31 417 970} 10 593 916} 17 806

38 280 368] 9466 111

Zurüc Î gelegte Achs- filometer der Züge 10 608 452 54 807 411 13 329 725 3 788 67 9 039 102 13 026 344 10 393 620 48 727 867 1 48

672 724 9411203 718 556] 23 250

4 | 43 577 550] 12 880 799| 25 998

u24(p [11139 A

E 9 2 L

l

, .

üsse

| |

„uau0l12(f 129

“-Y2upD qun -1914N09) 199 uaz(p [11128 | |

1294

Ansch{l versäumt 4

I

l

tungen wur- Zügen.

n Folge Ver-

D Da alt | dea

28. | 29. | 30. | 1

92 240! 57 l

L 2) : D Z : E w J E 5 : zt 7 Wh & P60 “ega Juserate für den Deutschen Krs n, Kbnigt, Gd, L G 8 4 e C f V Zuseralt urhmen ans vie Sr:roncen-Sttebttig:

Prenß. Staats-Anzeiger und das entrat-Handels © livenbdauk“, Nudolt M regifter aimmt an: die Königlithe Expehtrigun . Steckbricfs ul Daterzrchninge- Sachen ». Lndneiele Rtablizmemouta, Fabrikes „nualtbcabDant aud Viofe,

des Dentschen Reichs-Änzeigers zud König! s. Iubiastationen, A nfeal Verladuagyer: : „nd (xrougbandel, & SBoglee, De Wee Daube A Tos, 4 Prenßischeu Staots-Anzrigers: : i, dergl : : 0, varachiadera Betennimachungan. Viitimer & LWinierx, sowte alle übrigen / A C T O 2, V oNKEOZe, V SDACHLOLZER, Sul ueR ete. i. Luterariachs Angeigew, Azoren. Bexlln, S. 7. Wilhelm-Straße Vg. #8, 4. Verlocmng, Awortivation, Ziuerahlurg | 8, Theater-Anzeigen, | In dex Börnven- i M . 84. r. vou üflantlichern Papieren, 9, Families-Neaobrichtonu. / boilags.

69 12 14

.

27. n

|

kunger

(Sp. 12, 15 u. 18) entfallen auf

1pa 1981 2 639

| «uau0la1a(f 129

|

9. 17 898! 10 449

| | |

6099| 142

-noupD gun -1912N09) 199

erlängert. Aufenth auf den Stationen

E 3 930)

ton den Gesammt-Ver

I )

Minuten.

24. | 2.

uaz(plHuoD Ba ae

„uaua|12( 129 |

smt. 1 67(

| |

4

Y | a E verlängerte |ver]

- -

[29028]

«au gun | | «221an0D 129

23: Kahrzeit

L

6714 419| 4 532

A ‘Punlioaupv)G 4329 434 L | 02 ‘de (pvu Svlzuatalch 121214 Bn1z2qg | 6181 134941G v0! S

0,

| Au in der leßten Weihnachts\aison erhtelt ih öfters von verschiedenen ganz unbekannten Privaten auf meine Seidenstoffe Bestellungen, in denen der ungefähre Betrag Þ. Robe angegeben at mit Je P emeruna! nur etwas durchaus Solides zu senden; im Uebrigen würde mir die Wahl des Stoffes vollständig überlafsen, da ih ja als Fahmann am besten wissen müsse, was modern und olid im Tragen sei“ u. . w.

: Da nun so Mancber gern mit einer seidenen Robe eine unverhoffte Weihr.achtéfreude macen möcte, ein Laie aber wenig oder fast nichts von Seidenstoffen rersteht, so fühle id mich auch dieses Jahr wieder veranlaßt, allen Denen, die mir ebenfalls ihr Vertrauen {enken wollen, eine Pceiz:liste meiner bekanntesten Markcn aufzuzeichnen, ohne daß es erst nothwendig is, Muster vorher kommen zu lassen (die ih jedo auf Wunsch jederzeit franko cinsende).

Da ih als genügend bekannt voraussetze, daß die Beträge für meine Senduugen erst na Empfang derselben zu zahlen sind (nur über vollständig unbekanite Besteller ziehe ib vorher Erkundigungen ein), daß i ferner : __ Jederzeit umtausche, was nicht nach Wupvsch ausfällt, so hat ja der Besteller in keiner Weise zu befürchten, daß er mit einem sol? kostbaren Geschenk Undank erntct. Ich versende also porto- uud zollfrei in's Haus nah Deutschland und Oesterreich-Ungarn Stoff zu einec fompleten Nobe (15 wètres) von meinen

chwarzen Seideustoffen:

Taffetas R 54 Cm. breit a Mk. 33, 15 19/90 0 W | Cachemire E 60 Cm. breit à Mk. 89. Taffetas Ia 60 L 44. 25 26, ] | Cacbemire D à 100, Taffetas C1a 60 à 50, 65 29 75 | | Cachemire C à 113. Taffetaë Ba 60 à 65. 20 38. 30 | Cachemire B à 129. Galle VIIla €0 à 57. 30, 90 | Cachemire A ù 145, Faille VIa 60 Èù 65. 3860 | Cachemire AA à 168, Faille Va 60 à O 43, (b | Cachemire Extra } à 192, lea A 0 Q

Farbige F illes (ca. 380 vetsMiedene Farben):

Faille ITa 48 Cm. breit (16 mètres) à Mk. 55. T, 02, 45 9 V. Faille Ta, 54 , « C Mea . 80 Q : Faille Extra 60 , ¿ C0 A —— O L Wenn ein Hcrr eine Robe von den farbigen Hailles beftellt, so bilte die Farbe der Haare und das ungefähre Alter der Dame, für die das Kleid bistimmt ist, anzugeben, und ob daßelbe in hell-, mittel- oder dunkelfarbig gewünscht wird, und einem jeden dietbezüglihhen Auftrag werde ih stets meine gewissenhafteste persönlihe Aufmerksamkeit \{enken.

Naturfarbene Seiden-Bastkleide

waschecht) Ia Ia ( Ia Extra

j __ Mk, 15, 80 = l, 9, 80 kx, Mk, 22. 60 = fl. 13, 40 fr, Mk. 28. = fl. 16. 45. kr. Mt. 34. = fl. 20. —, Diese Preife verstehen sih für Stoff zu einer kompleten Robe (nur bei Abnahme von mindestens 2 Stück versende dieselben zollfrei). Ferner :

LWeißseidene Brautkleider

in Taffetas, Atlas und Faille p i | *B1l1212S12a1? qui| uoav@

von c M 40, (= fl, 26, —) bis M 150, (=- fl, 90, —) p, Robe, in ca, 30 versi E i l i; ¿ Din Ai wb ( ) P obe in ca verschiedenen Qualitäten. Die ungefähre Preis-Angabe genügt, und ob Taffetas, Atlas oder

Ich erlaube mir no ls ausdrüdli wd ¡ d i 3 i ; K otr Syedition8e G2 s | | z zrückgesandt werden, mals ausdrüdli zu erwähnen, daf ih nah dem Feste umtaushe, was nicht kouvenirt, und können die Sachen an meine betrcff.nden Speditions-Häuser : P ‘uaugv@F uop11Qu1]ag

Von meinen sämmtlichen Seidenstoffen stchen Muster jederzeit gern zu Dionsten. d B | 29214426 u} 12g 2VuyZ

/ Bestellungen, die jeyt \{chon eingehen, werden der Yieihe nah notirt und kommen 2t L O änden der Beseller find. geh h j Uu en so zur Versendung, daß sie zur reten Zeit, am 23, oder 24, Dezember, in den

Briefporto nach der Schweiz: 20 Pfg. = 10 kr. s. W.

ZUrich. G. Henneberg's E” Depeschen- Adresse: Henneberg Zürich. : | MREAIE U Seidenstof-Fabrik-Dép@ôt.

C

|*2n 9 ‘g 14vtwuwuvioa@ ‘t q1uz1v4 * | „13 uw (31 ‘n gLI ‘gI'&D) ugut n s 5 | “laat ‘«You(pD‘»1314n05 ‘dla ujv@ ® ‘uaß12 ‘q inv 12g Îvlzua?a1ck-zmuvloH [LaD ‘tun t ‘uz (81 *&D)obn@dl1aa uv E ‘4 inv ‘4 jvlzua?a1k S ‘dlaza uv ‘u2b19] S 42ginv qui u09avG) 2

l ‘uotuv@ uy j

0,5| 0,94

LO r (N 90

D E

SASS

üge

N 9.71 4,301 7,08] 32

ber 30 Minuten 17

18 (19.

U

|

Semischte Züge

30

aufgestellt im Reichs-Eisenbahn 91|

320| 243

a7 „6

++ [90D ‘fun f'uz1vdG 1 (6145) obngdlaaauiv@& 57 |-L1a ‘q Inv ‘9 Îvlzuatoa f

*álja2g u(jvg ‘uob1o | 420 Inv Quij uoavG| S pz: S

bi

‘utuv@ u j Î

0,9

D u) M j Ol O E

O s

16:18 ige

Es verspäteten :

I) V2!

3 65)

[58 o [Nj NRS [A G5 E T

ber

13, |14.| 15.

ü tinuten

l l

gam R d

96|

+ [e D fung f ‘uz1v412 1

| (a1dD)2bng dlaza u0v@

dp 4 My q yusroa 1

‘&lava ugu ‘uad)a]

12g nv qui{U0av(;} |

‘uuv@o u |

3,0/1336/ 76:

inm,

|

-Zlüge

j

53| 5,5 | 17: | 130

per Robe.

rier- und | Personen 20 Y

62/ 11,8

12.

H I I

nell

O N N

D 2

T7

|

|

|

\ 105 31

Cou Sch

10 eperfahe- über 10

pla

H.

9} 938| 361!

6 DD

P 44 5

|

17!

30

rge

93

î DUI A

4) 584| 93) 5

628

1

-1340D

1310| 29! | 1283

29 70 10 3! 1 71 9 6

S4 TD a E -uauol1o ‘n [00 *-au(pD ‘-4311109)|

nmäí

| f î 54!

|

|

j

j

j

45| 1293 9 61| 1563

63) 21 52

442) 2 16

7 1795 392| 14

.

E Wll

)

9

989| 3 187

816

94

106

28

985| 1 337 95

744) 4470| 1893| 5 022 92

413

80

= 7757| 9071 17

8, 461 218

98

34 310 706

3 748

-140@

241129

199} 51 814 77 495/1 903/34 6

l

338| 1054| 1020|

230,20] 1023| 5 811

546| 4 764 124|

j 15

3196) M 472

961| 4276 3

899! 1 209 965| 1 227

702 65 | 186) 650

T. Summa der beförderten Züge 310 538| 364 2860| 1 140 124 186 90! 434 93 9 389 1 834!

| |

152 62

282! 1350|

|

l 0 7

6616| 4 160} 6 9983 N 124 62 186 2018| 2990| 4319 8 138

124 217 403 2 248

e

403 39 9

52 2 203,4 124 5

334 896 620 174 158! 186} 7 124! 4

5

«uau0|12({

21 1029| 1085| 2

fahrplanmäßige 6436|

j

600} 6768| 2232| 21

j

964, 5350| 1320| 3985 527) 4154 341| 4886| 248] 2043

479| 4 124 93; 62 744/ 6

217 696 682 214 214;

L] by L) S t Îed S S §d  & 3 & fat Én = Ar & d qus A di © S ad S fan B t Ds ad G D ŒW ‘pag 5 & ad S Ad 7 nd a8 d É = Band E, É © É f E 2 atr S S e b & pfd S S que S) a f V €è (f U d—4 S

qun -1214n99

0 52

,00

240,90 8,00

276,73

5 41,71 12069} 8

21,00 13,72

773,00

65,80 0, 9,

787,05 169,50; 420,24 346,23

97,20 717,86 121,50 239,80 57

5

244,99"

\ 0! 161,00)

î |

00} 383

j j j j j

640,20

| | | 1} | 1 105,78, 462,80 | ,16 569,47 3) „20 50 552 9 D 5

94,00] 169,09 00

53,93) 7

96,08) 17,00)

33,00

27210 1634,57) 985,72 1169) 3706| 1533| 4290 716 62 248

9, 88/10! Í Î 35 6,42! 47,00

5 b.|-1 343, 5

sen

ahn.

bahr gl. Eisen-

on Berli ars{ch-E

14

(

Kilometer. 11 1,00!

160,00

hn] 1 581,77!

u

602,69 104 20 175,6 68/11 180/00] 149,03) 131,00! 20370! 3 354, s 9 3273 2 087.80 4470

1464,40] 547,60 5

1 764 49] 829,96

1676,21 1 528,04] 14 al 2 587,20! 751 | 1124, | 320’: 5 4

b. b. 14|Bezirk der Kgl. Direktion b b,

b.

und gerEfb.

lefener Eisenb. sische

Z31|Nordhausen-E

hn .

ried- gische Eisenb. .

senb, fen

senb. 1 417,20! len

ohne tungen ch-

hein \ enb.

eckar-Cisenbahn

isi

è ifen

b

sen Us |28934,01 9

Sleë-

ger Eisb.

Direktion cheEifenb.

Staats- Frankfurt a. M.

öniglichen - Direktion Königlicher senbahn . bahn . sen rfurter Unstrut Eisenb.

der Köln- Königlichen roßenhainer fer-Cisenb F nba her Eisenb.

Eisenbahn -

- Mlamkaer - Märk. Ei Eisenba taatsei

Bromber terb. Eisen Hannover

s

..

Königlichen Kgl. Eisfenb.-

Direktion

27|\Bezirk der

osenerEi

ring. Ei

36[Nechte Oder-U

37|Mecklenbur rich-

ener

8-CGi K

sen

12[Weimar-Geraer E gif

g. n

g J

ü Hambur

ger Eisenbahn - (Hnes

r‘K

r Königlichen

Direktion der Y

Eisenbahn amburg.Eisenb. n erspä

\che Südbahn .

40|Berlin-Görli

41|Säch 421B D

che Eisenbahn Eisenbahn . beckcr Eisenb.

g bahne

B Ganzen

he ranz-Eise

F bur

bahn 39|Ostpreußi

s

Berlin-Stettiner Ü

- Anhalt. Ei

7|Main-N 8|Oberbe

gische Ei udwi reuzbur igis 8- G if

E eigene

ß-Loth sische S H len

gij

Bezeichnung der Eisenbahnen

Saal- Eifenbahn erlin-

mit im schnittêzahlen

bek - B 32Posen-K

beck-

s. L ezirk der Ü 29|Dels

Mindener Ei bahn-Direkti Summen und Dur

4|Württember

Magdebur

3|Bezirk der

Eisenbahn Direktion Eisenbah Bezirk de Eisfb.-Dir. 10[Tilsit - In \cheder Ei Eisenbahn 15|Saal-Eifenbahn .

wigsche

2AiGutin-L

Eisen 25|Märkif

Freibur ABezirk d der 2|Bergisch - 23|Altona-Kieler u.

Berlin: Redactcur: Riedel, Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner. Vier Beilagen (eins{ließlich Börsenbeilage).

Breslau - Scchweidnibz-

33¡Braunschwe

6|Berlin 9Bezirk de 34|Cottbu 35|Elsa 38|Olden

5 s|L

1iDortmund - Gronau-En- 13|Werra-Eisenkabn. 16|Badische Staats-Ei 17|Thürin

he

S WsHolsteinifheM 21IMarienb ur

26] Bezirk der 30|Oberschle

18 19 5 2

‘216 2quajnvZ