1880 / 289 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

besuchte Abends das Konzert zum Andenken an Carl Ekext jenigen no<h lebenden männli i in ci ihni ie geisti i j s j f i G s L : ännlichen Kinder in ein Verzeichniß ¡ re<{te, die geistigen und materiellen Interessen fördernde Ne í E i Li è - Y S Sing-9 ; S * ; } Mi e e è Verwaltung Schweiz. Bern, 4. Dezember. (C. Ztg.) Aus den | nommenen Gesetzentwurf über den Richterstand zu prüfen. Lavyndtags- Angeleaenheiten. e a E U At denle und begab Sich demnächst zum ragen, für welche entweder vor dem 1. Oftober 1873 gen ptigiaß Lotbringern diesen Uebergang erleictern. Das ist die In- izckaubhiniaes des Nationalraths über den Geseßentwurf, | Nachdem die Hauptpunkte des Geseßentwurfs berathen, einigte Der Etat des Finanz-Ministeriums für das Jahr ; : eine Dptionserklärung für die fränzösishe Nationalität ab- | struktion, die mein Kaiser mir gezeben. Das Resultat meiner Selbst- | betreffend das Obligationen- und Handelsreht, wel- | man si über folgende drei Punkte: 1) Verminderung der | vom 1. April 1881/82 weist eine Einnahme von 1478709

| gegeben worden is, oder welche bis zum 28. Januar 1873 | prüfung is, daf die Angriffe jener Blätter unbegründet sind, und | ; S i è Ö j 9) Fest- 21 103. 6 50 3 [ben betragen die Beiträ | ; R c ; daß ih bleibe, wie i< bin. inke i Te8 Gs s heute bis zum Art. 153 dur<hberathen wurde, war die | Anzahl der Kammern, der Appellhöfe und Tribunale; 2) ¿5esstt- | nah (— 21163 Æ 50 S). Von derselben betragen die Beiträge ome Deer Elgrung Elsaß-Lothringen v quane E Cre auf das Wohl von Elsah-Lothrimre E N BEcIOS | A des Art. 91 von Znteresse, wonach, wenn ein Ver- | seßung der Altersgrenze der Richter auf 65 Zahre; " 3) Ver- e Gaedes E R Si E EITIgs « Musiaries S - ; , ' E v : Tor is M : : : 5 ) 226 : maßliche ndereinnc -

Die Rede wurde von Seiten der zahlreichen Versammlung trag über Zinszahlung abgeschlossen werden joll, die Parteien ringerung der Dauer der Aufhebung der Unabsetzbarkeit der lader beriv- na eas Slacts Eni dee Elinahiten ti but Akne

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für | Lothri F ; e ) “u das Seewesen und für Handel und Verkehr, sowie der Aus- | <2 hringens erreichte, wie die „Gem. Ztg. f. Els. Lothr.“ | mit wachsenden Beifalls j i i x über die Höhe des Zinsfußes nicht verständigt haben | Richter von einem Jahre (so bestimmte die Kammer auf ses Vez. ourbidn hmen ! {uß für Handel und Verkehr hielten Mia Sigzungen. L an Pra dn EE oRjates O cine Höhe Buricfen Leattteer, die R E e ir Ss / a 4 weder Par ain Geseh, be durh den Gebrauch be- | Monate. Die Linke des Senats scheint also nit in P ind L Sage le B d Pa 169 300 Der Schlußbericht über die gestrige Sißung | Jahr, wo er 12 639 368 E Oa E De Landesausshusses nah Schuß der Rede ausgebrahten, | stimmt ist, derselbe auf 5 Proz. festgeseßt wird. Die Kommis- | Punkten das von der Deputirtenkammer angenommene Geseh (— 3600 M); berrenlose Erbschaften 89 000 Æ (-+- 6440 4); Bei- des Hauses der Abgeordneten befindet sid in der | mindert, “Vis früher mitgetheilt belief fi der S (dens E von der Versammlung freudig aufgenommenen Hoch: es lebe sion spra<h sih dahin aus, daß im Entwurf wohl eine | über den Richterstand zu billigen. : träge zu den Verwaltungskosten : 107 331 4 (— 730 4); vertrags- Ersten Beilage, | Gi Gie r T1 H L e f also i U an and } der Statthalter! allseitig den lebhaftesten Widerhall fanden. Zinsbeshränkung bei grundversicherten Darlehen enthalten, 7. Dezember. (W. T. B.) Die von der „Agence mäßige Entschädigurgen von fremden Regierungen 8279 M 65 : , j | von neun Jahre t 2 Milli f Le im eitraum Ÿ der vertragsmäßige Zins aber im Uebrigen dem Belieben | Havas“ gemeldete Nachricht von dem Tode der Frau Thiers | (— 1050 Æ in Folge Ablöfung). Ertrag des Thiergartens bei Ber-

Die Bestimmung des 8. 353 des Strafgeseßbuchs, wo- | n Um gu illionen gesunken. der Parteien überlassen sei. Gegen eine solche Aufhebung | wird von derselben Agence für unrichtig erklärt mit dem | lin 41000 Æ (+ 3000 M, dur deu Zutritt eines Beitrages der nach die Erhebung von zu hohen Gebühren von Sei- | 7. Dezember. (W. T. B.) Am Sghlusse der gestern | der Wucherschranken habe man von verschiedener Seite Ein- | Hinzufügen jedo, daß der Zustand der Frau Thiers nah wie Berliner Pferde - Cisenbahn - Gesellsbaft von 3000 4 zur Vershö- pen eines Beamten, ohne das rehtswidrig zu viel Er- | Abend zu Ehren ‘des Landesaus\<usses gegebenen spruch erhoben; andererseits sei es aber au nicht thunlih | vor ein sehr besorgnißerregender sei. ir a Gia E eng Daleo, N hobene zur Kasse zu bringen, mit Gefängniß nit unter drei Tafel erhob sih< der Statthalter zu folgender Rede: Oesterreich-Ungarn. Wien, 6 Dezember. Der heute | und annehmbar, für die gesammte Schweiz einen einheitlichen Die Mitglieder des diplomatishen Corps wohnten heute Cu E bes Cette - Etats 494 158 M 39 3 Monaten bestraft wird, findet, na< einem Erkenntniß des u in diesem Jahre kann ih die Herren des Landesauss>usses zur Versendung gelangte Motivenbericht zu der Regierungs- | und auf alle Verhältnisse anwendbaren Zinsentarif festzu- | den Leichenseierlichkeiten für den versiorbenen japanischen | ("9623 50 A). Die Summe der Ausgabe beziffert sih j stellen; daher die Kommission als Ausweg den Antrag stellte, | Gesandten Naonobou Sameshima bei. Bei den in auf 36 581 953 G (darrnter künftig wegfallend 3 875 458 4) gegen

Reichsgerichts, 111, Strafsenats, vom 9. Oktober d J, keine | Wt von meiner Tafel scheiden sehen, ohne ste in ofen vertrauliher | yorla i ä

/ 7 9. e0Ie T f: E ; ge, betreffend die Abänderun W - : H _ E H / E R N Anwendung, wenn der Beamte anstatt Gelder oder Tonstiger SiraGe Vena R E e Pein Alte ir seßes reten cirigebend die Notbvardiakeit E | „daß in der Kantonalgeseßgebung vorbehalten bleiben soll, für | Versailles stattgehabten Leichenfeierlihkeiten für den ver- | 35 666 309 a des vorigen Etats, mithin +915 644 4. Die Ausgabe ; 1 e | vertragsmäßige Zinsen ein Maximum des Zinsfußes zu be- | storbenen Deputirten Albert Joly, welchen Gambetta und | vertheilt si< in folgender Weise. Das Ministerium erfordert an G ; Besoldungen 731 350 4 (+4 12 900 4). Das Plus entsteht dur<

Abgaben etwas Werthvolleres si geben läßt, das sih zur | tägli nur mehr, aber { thue es mit weit größerem Vertra: kationen, welche angesihts der allgemein fich Ablieferung in eine öffentliche Kasse nicht eignet. ih die Herren näher en, Zeuge ihres es Ie P großer Bebautina ae Bevölkerung E S E | stimmen“. Nach langer Erörterung, während welcher den viele Notabilitäten der republikanischen Partei beiwohnten, Mete nd n O N ; vén 6 2A Bavern tünchen, 5. Dezember. (All Bla) De wesen bin, und da ih auf me!nen Reisen durÞ das Land Regierung beantragten Abänderungen des Wehrgesetzes wer- } verschiedenartigsten Ansichten von dem Wesen des Wuchers Aus- hielt Gambetta eine Rede, in welcher er der Dienste gedachte, D L H a O Le C IRMRLEN 2 s L König hat ie zue a “e E Sau ar fine der Bevölkerung tief innewohnende Achtung vor den Gesetzen | den zum großen Theile mit den Erfahrungen begründet, welche | dru> gegeben wurde, indem man theils das Geld als einen | die Joly der republikanischen Sache geleistet. Der türkische terungen wird zu diesen Posten bemerkt, ‘daß der Gs der Ge- bayerishen Stempelmarken (Scbükrenmarien) voin | alinei ließ, bewährt gefunden habe S Wh e S in abrelaufenen Dezennium gemacht | Ba A e Ap H e F E P A A 0190, M, leute sel Beglduvie, } 10a ba der Abtheilung des Finanz-Ministeriums für die Verwaltung 1. Fanuar 1881 beginnend an die Postanstalten überzugehen | der mir Gefühle geheucelt, und au die Herren, welcen ihr elsaß- | 20l. Vie wichtigsten Aenderungen betreffen nah der „W. | beschränkt lassen, theils aber auh das Publikum gegen f ; E ; E der direkten Steuern in fortgesetztem Steigen begriffen sei, zu deren , i S ye s : i tbrinats> F GENZ E ; A ja O i utung gesichert wissen wollte, wurde s{hließli< dieser Antrag In der heutigen Sißung der Deputirtenkammer Bewältigung die beiden genannten Beamten nothwendig seien. Der

Meer 206 das Königliche Hauplstempelverlagsamt in bie 2a Bon E O Les E Ea 8 dog 1) Die Präsenzzeit, welche für die Kriegsmarine auf vier Ie At bas es Ie „Kantonen vorbehalten bleiben soll, | wurde die Berathung des Einnahmebudgets fortgesetzt. Der | Titel „Zu Wohnungsgeld-Zuschüssen“ erfordert für diese beiden Stellen ) ) Abowidlung feiner Geschäfte aufgelöst werde. e t A 5 A A0 | gegen Mißbräuche im Zinswesen Bestimmungen aufzustellen“. Finananz: Minister betonte die ausgezeihnete Lage der Fi- | ein Mehr von 2000 4. Im Titel „Zur Remunerirung von Hülfs-

ihnen dies {wer geworden und daß es ibnen stt _| Zahre verlängert werden soll, da sid der dreijährige Präsenzdienst V y | : E , : Ln O L as L

IVürttemberg. Stuttgart, 5. Dezember. (St. A. | Ih wiederhole “Una schon M oie E Ma C IOE bal, als unzurcicend für diese Wassengattung erwiesen Le Innerhalb | Die Berathung des Gefeßentwurfs, betreffend Maßnahmen | nanzen, erklärte jedc<, daß er es für mißlich halte, den ein- E 26 e eh e BES S ae

f. W.) Jm Drut> erschienen ist der Bericht der Finanz- Wunsch, daß dieser Patriotismus au bei den Männern zu leben- Fabri URE dreijährigen Präsenzdienstzeit ist es nah den bisherigea Er- j zur Verhütung und Bekämpfung gemeingefährliher Epi- | geschlagenen Weg der Steuererlasse weiter zu gehen. Ein E en O s B ra as ea E ves Tommission der Kammer der Abgeordneten über die E Bewußtsein komme, die unker dem Dru>e pecsönliher 28 gesGulte Mate al BE0e Soldaten, pay Artilleristen, | demieen rüdt im Ständerath, da er wegen der in ihm | Amendement Haentjens, betreffend die Konvertirung der Rente, Diteltiao nebt Beiirks - Haupikassén. in. ber Provis Seis Prüfung der Staatsfinanzverwaltung vom 1. Juli 1877/78 S N A ihre Kräfte no< cntziehen! ta na Standesverbältnise des Matrosen-Cofi ter me | enthaltenen Eingriffe in die Kantonalsouveränetät vielfah | wurde abgelehnt. Die Bureaus der Kammer wählten die Ministerial-, Militär- und Baukommission und des Dirigenten, sow und 1. Juli 1878/31. März 1879. Die Kommission beantragt, | Ft mein Urtheil “rid 7 T i n id ie „00D nahezu ein Jahr am Lande zur Besorgurg L M MA | auf Widerstand stößt, nur langsam vor. S Kommission Ur Vorberathung des Geseßentwurss, betref- der Mitglieder der Direktion der Verwaltung der direkten Steuern den Nachweis der richtigen, der Verabschiedung angemessenen | ciner Verfassung sein s ns t “Detroit 0 Garnisonbdienstes verwendet werden muß. In England 7. Dezember. (W. T. B.) Die vereinigte | fend die Eintheilung von Paris in fünf Sektionen sür das | in Berliu wirft für Besoldungen aus 6424 333 M (+ 128 784 46). : E i | Bundesversammlung hat heute zum Bundes- | Listenskrutinium bei den Munizipalrathswahlen. Fast | In dem Plus sind enthalten: 12600 4 zur Umwandlung der 6 Re-

Derwendung der verwilligten Steuern in den Etatsjahren | seinen Frieden. Könnte t dies Ziel erreichen, i< würde mit gutem | Franfreid, Deutschland und Ftali ; i en en. ) di ; ürd qute rei, ( alien werden die Matrosen Í h ; f j 2 Ves ; : ; E T x ; O S 1877/78 und 1878/79 für erbraht zu erkennen, vorbehältlich Bewußtsein in metne Heimath Diaree net, A der Kriegéflotte nur aus Berufsseeleuten rekcutirt, in diesen Staaten } Präsidenten mit 101 von 160 Stimmen Anderw ert | sämmtliche gewählte Mitglieder sind gegen diesen Geseßentwurf. | gierungs « Vize - Präsidenten stellen in Königöberg, Danzig, Potsdam, ist die Handelsflotte gewissermaßen die Vildunçgsstätte des künftigen und zum Vize-Präsidenten Droz mit 139 von 162 | Die Mehrzahl will das Listenskrutinium na< Arrondissements L O 2 a Nas s nal em Weicbe uver die raantlation der gemeinen Lande8vers

der späteren Prüfung einiger das Netablissement des Armee- | Reifen solcher Fruckt, erftürmen läßt sie sid niht. “Voreiliges For- ; 1 , gewisse! materials betreffenden Ausgaben. Noch beantragt die Kom- | dern einzelner Prärogative führt vom Ziele ab. Die mehr oder Aematrosen: Die Verlängerung der Präsenzdienstpfliht bei der | Stimmen gewählt. Zum Präsidenten des Bundesgerichts | beibehalten. E : : pensction due pr dret auf vier Jahre fintet eine entsprechende Com- | wurde Weber mit 88 von 166 Stimmen und zum Vize- Jm Senat brachte Gavardie einen Antrag ein auf Ein-

4.

E E A ) Dear i E j ; i, E [tung vom 26, Juli 1880; 73950 4 für 17 Buchalter-, 3 Kass mission, an das Königliche Finanz-Mini terium die Bitte minder s<{nelle Entwickelung unseres Verfassungslebens liegt vorzugs- : ; O E 4 i | G | ( ad 4 - E Alten 1A Pen s Mi ; Nt ò rihten um Spezifikation bir S lebe vangeto e Cel bein h: id E D e welhe im Landesautschufse tagen, Tut fün Me O C E E E Präsidenten Roguin mit 82 von 160 Stimmen gewählt. | sezung einer Kommission zur Untersuhung der dem Minister Va E E wilde AM 40s Wle La AUETS Staat dur landständische Thätigkeit oder au Milaltedidait | Qlien an bes E e die A Sest- Kriegématine vorden Wasea: (Dienst-) L E E Sämmtliche bisherigen Bundesrichter und deren Stellvertreter | Constans in dem Prozesse gegen das Journal (Driboulet- | ves Dihlecleilnadm ns ub Seb Ausführung des Etats der Justiz- des Reichstags von Justizbeamten und von Veamten anderer | Fragen kei selbständiger Vertretung der Sr e s freiung von der Landwehrdienstpflicht. In den übrigen Waffengaitungen j wurden bestätigt, mit Ausnahme des zurü>getretenen Bundes- vorgeworfenen Handlungen. Der Antrag wurde „durch die | yerwaltung bei den Regierungs- bezw. Bezirks-Hauptkassen die Noth- Departements verursacht worden sind. Festhalten an der bisher bewährten Mäßigung, aber aud A beabsichtigt die Kriegsverwaltung durch die sreiwillige Verlänge- | rihters Schmid, an dessen Stelle Nationalrath Haeberlin Vorfrage beseitigt. Die Bureaus des Senates wählten die | wendigkeit herauf gestellt hat; 43 950 A für 33 nothwendig gewor- i; ; fur{tlose Aneckennung der Zusammen-ehörigkeit von E!saß-Lothringen rung der Dienstzeit eine Stärkung der Cadrcs und ein leichteres / gewählt wurde. Kommission ZUL Vorberathung des von der Kammer ange- dene Arbeitskräfte für die Hinterlegungs-Bureaus der Regierungen 2c. Hessen, Darmstadt, 7. Dezember. Die Erste | m.t Deutsbland Mißverstehen Sie mi ni E Ma g Virement für die Einreihung der Rekruten herbeizuführen. 2) Das Î ie | nommenen Geseßentwurfs über die Reform des Richter- | Als Pausc&quantum zu Diéspositionsgehältern 2c. ist ia den dicsjähri- Kammer der Stände wird, der „D. 2.“ zufolge, vor Weih- | verlange ¿cute ro< feine Sympathien sür U Ziftn A ¡9 | Institut der Einjähria-Freiwilligen. Hier wird die Anreh- / Niederlande. Haag, 7, Dezember. (W. T. B.) Die standes. Die Kommission besteht aus 6 Mitgliedern die | gen Etat ein als kürftig wegfallend bezeihneter Posten von 400000 naten keine Sigung mehr halten, sondern erst kurz nah | keit. Mein Rath ist nur, daß das Land es sich M e nung der Dienstzeit im Falle des Aufshubs des Präfenzdienstes be. | Zweite Kammer lehnte in der heutigen Sigung die bean- gegen, und 3 die für den Entwurf sind. Die Diskussion in | in Ansag gebracht aus Anlaß des Geseges über die Organisation der Neujahr wieder zusammentreten. : dieselbe definitiv ist. Eine Hoffnung, die i im vergangenen Jahre R, N voi dem Aufshubsre{bte der au?gedehnteste und will- l tragten Beträge, „betreffend die Erhöhung der Minister- N Bureaus läßt darauf schließen, daß der Senat sich gegen r a L E a8 E E „Zur A

ürlichste Gebrau gemat worden ist , so daß die Zahl jener Ein- h Residenten in Rom und Konstantinopel zum Range die Aufhebung der Unabseßbarkeit ber Richter aussprechen wird. Us eriam endi e S Vtebr von BR O E änteitt el Titel

S L - , h ¡te, ist nicht i Srfüllun gegangen. Auch in diesem Jah i 0 D L d s n Me>&lenburg- Schwerin Schwerin, 6 Dezember S; t, ne f : L, f ch, R j e: d in n jähri iwilli i i öf itäri i s i i i C 5 ¡ N traß:bu i N 8 ; Í ine S c jährig-Freiwilligen, tele im Kriegs all f cen s ZCror e eso 1 j i r urg im Landesausf mt vertreten ; metne Schuld ist es falle erst der militärif e 5 von auße 0 dentlichen Gesandten, \ Me le )esol Ang Ge o ZU Diäten, Fuhr- und Verfetzungékoflen“ erfordert ein Mehr von

(N. A. Z.) Am 3. d. M. wurde auf dem Landtage ein | wabrbaftig n ine N s Ne STEEA Ausbildung unterzogen werden müssen und c j er ichäftéträgers : N / im Plenum der Stände Stargardschen Kreises A was dle Aaitert auf E Natel O Zeit L nidt 100 he ei Di 0 e Ne J für Bukarest zu ernennenden Geschäftsträgers ab. L Griechenland, Athen, A Dezember. E 254 300 A Zu Repräsentationszuschüssen für tie Königlichen Kom- Protokoll in Betreff des strelißschen Reskripts vom 11. No- | denn nie kann id einen Schritt then, den zurü>thun zu missen, lung entsprehenden Weise für die Wehrkraft des Reiches ; Großbritannien und Jrland. London, 6 De- | ist der Regierung gelungen, auf das in E n - missarien bei den Provinzial- bezw. Kommunal-Landtagen sind in den vember, betreffend den auf Me>lenburg-Strelitz fallenden An- | id genöthigt werden könnte. Aber die Hoffnung gebe ih | verwerthbar sind, si< fehr vermehrte, während sid die y zember. (Allg. Corr.) Die neuesten Berichte aus Jrland | lehen von 120 Millionen ein VorsGußge] a m Detrage | jegigen Etat neu in Ansay gebracht 21 000 Æ, welche Gelder bis- theil an den Uebershüssen von Zöllen und von der Tabaks- | nidt auf. Im vorigen Jahre waren es drei Städte | Lü>ken im Offiziers-Kriegsstande des Heeres und der Landwehr, | lassen no< immer keine Besserung der dortigen Lage ersehen. | von 40 Millionen mit dem Athener Banquier Syngros, abzu- her aus dem Hauptextraordinarium gewährt wurden. Das Ka- steuer, übergeben. In diesem Protokolle beharren die deren Munizipalverhältnisse Ausnahmen geboten, heute giebt welcher Stand aus dem Institute der Einjährig-Freiwilligen feinen | Trob der Entsendung von Truppen und anderer militärischer \chließen. Der Zinsfuß beträgt 7 Proz. Ein von der Regierung pitel Renteabanken „erfordert cin Mehr von 6091 A Der Titel Stände Stargardschen“ Kreises a V O e 8 , deren. nur! e Que dle Haltung dieser beiden | Augmentationsbedarf \{öpfen soll, empfindlid fühlbar maden. | Maßnahmen scheint die irishe Anarchie eher in der Zunahme | erflossenes Circular untersagt in strenger Weise die F Or- „Bus<uß zur allgemeinen Wittwen-Verpflegungsanftalt in Berlin“ hat seits eingenommenen rectliden Standpunkt wonas Städte au von Einfluß auf die Fortbildung unserer Verfassung Ls „der Medizin, welche | als in r Aale begriffen zu sein. Bisher glaubte man, | mation bewaffneter Banden und die Uebershreitung verpfleannas : Anstalier umfallerce Ae O an Me ist, bedarf keiner Erwähnung. Hier möchte i< {ließen, und denno k cin den einjährigen Freiwilligendienst | daß Dublin vom Terrorismus und der Ausschreitungssucht | der Grenze durch dieselben. Plus regen den vorigen Etat von 36 840 M ab. Tie Verwaltungs-

die Ueberschüsse aus der Aufkunst an den Zöllen Q , P d 7 : INtT2 G 0 ? S I.Y af d nehme ih Jhre Aufmerksamkeit in ciner mich persönlich betreffenden | {M Militär-Sanitätsdienste ableisten wollen , auênahmêweise l ,_ Gel E S : ] ) : ;

i si : verschont sei, allein einer Mittheilung des dortigen „Times“- ürbci. s C i mel>et die | und Betriebskosten für den Thiergarten bei Berlin beziffern sh auf

/ L Túürkci. Aus Castelnuovo, 6 Dezember, melzet die 145 680 A (+ 3900 A Beitrag der Berlin - Charlottenburger

und der Tabakssteuer, welche von Seiten des Reichs erhoben Angelegenheit ferner ia Anspru. Es ist ja immer peinli, von | die H eoiuliauna zugestauden , „daß lle den Präsenzdienst bis y Corresvondent fol sind Diejeni die daselbst 5 ( ober desjenigen ages, in wel sie ; j} Corre)pondenten ufolge hn 1ejentgen 1e Hajerv B. 2.‘ Di i ösische, italieni sische Es - i i s ; Jentg Jahue mm bem sie das orre ô g R „W. H.“ : Die englische, französische, italienische und russische Es Pferdebahn-Gesellschaft) Das Kapital: „Wartegelder, Pensionen und

werden, in Bezug auf ihre Verwendung der gemeinsamen | si selbst zu reden, aber i< fühle mich ewissermaßen verxflichtet, | ¿um 1.

Beschlußnahme von Fürst und Ständer, zweds Erleichterung | den Repräsentanter ves Lougls Ansfunet Gau Uan Stellun n 27. Lebe. sjahr vollenden, aufs<{ieben dürfen, da die Erlangung j eine Zuflucht gegen die Kugel des Meuchelmörders in cadre der curopäischen Flotte haben die Bocche di Cattaro ( e i Penn der Steuerzahler zuzuführen sind. Nach Ansicht der Stände | dieser Frage zu geben. Sie wissen sämmtlich, meine Herren, daß ih | des Doktordiploms zumeist erst in diesem Alter mögli ist, die Ab- | der Provinz gesucht haben genöthigt, den Schuß der Polizei | ; 0 7 N 0 l P A babe k hrifts- | Unterstüßungen“ erfordert eine Summe von 16 348 419 M Stargardschen Kreises würde es si< aus Zweckmäßigkeits- seit Anfang Juli d. J. vielfa Angriffe in der Prie erfabren babe N es M E ae studirender Mediziner den au in der Hauptstadt anzurufen. “Ueberdies scheint sich das iden Se fue ben n B Dee E n R os Sine Aera d d garten G „eisen e : 1 , ., f # iner 1! o j ; : A OV ¡ ie ârztli i 1 e intritt : - Ï “e ., ; D G S E Lende F e n riegelde {Vi e: d

gründen empfehlen, diese Verfügung in derx Art zu treffen, L meiner Genugthuung haben diese in dea elfaß-lothringischen udienfor gang und die ärztliche Ausbildung derselben beeinträchtigt, } von der Bodenliga gepredigte System der Einschüchterung T S d Ad1 iral\ if DESEnDe s O S O , A ; Blättern keinen Widerhall De Mi L gNR ohne dieselben zur Dienstleistung in den Militär. anitätsanstalte ; : ; H h; F Raa i: f : | lishen Vize-Admiral Seymour an dessen Admiral if | (— 8689 4); Pensionen für Zivilbeamte (Zivilbeamten - Pensions- daß jene Beträge der Central-Steuerkasse zugewiesen werden hätten dahin führen an e L T zu befäbigen, somit der beabsibtigte Zwe>, für vex Mobilien ice au} Das Kgrarise Gebiet ves<ränken, sondern aud auf | Mogar&“ die Schiffe einzeln vorbeifuhren, gestern Vormit: | fonts) 14 100000 4 (4 100009 6) und Ler Pensions - Aussterbe- / : U N 0s die gewöhnlichen Beziehungen zwischen Brodherren und Dienst- tags verlassen. Die Kaiserlihen und Königlichen Panzer- | konts 1100000 4 (— 50 000 6). Das Kapitel Ee tee

als der dem Landesherrn und den Ständen gemeinsamen g j j PECG, [rauh Ne Nerzi j j j l l entfremden, Das ift nit eo V LrauWbare Reserve- Aerzte zu gewinnen, nit e t werde | in : S: : N h

Kasse. Stände glauben jedo<h, daß es nah dem E O Elsa bri ent U E fann. 3) Die Webrpflißt von angchenden Cebl een In Ae Noel qu wontey, So Lat nal Hy, Grimshaw, der | ¿atten Vin Eugen“ und „Custozza“, fowie die deutsche | Fonds“ \{ließt mit 2940000 ( ab, wie im vorigen Etat. gegenwärtigen Stande der Verhandlungen zunächst und | Verschiedene Artik-l waren wieder anzethan, Mißtrauen ¿wiseben Secelsorgern, welchen wegen Mangels an Kandidaten ziems- Chef des irischen statistishen Bureaus in Dublin, einen Droh- Korvette „Victoria“, gaben ihnen bis auf se<s Seemeilen | Kapitel vertheilt \si< auf folgende Titel : Dispositionsfonds zu hauptsächlih darauf ankomme, dur weitere Anträge für die | dem Herrn Reichökanzler un mir zu säen. Wo liegt diese Frage? | (< weitgehende Begünstigungen zuerkannt werden. 4) Die brief erhalten, weil er seinen Gärtner entlassen. Eine Aus- südlich von Punta d'Ostro das Geleite. An der Punta d'Ostro | Snadenbewilligungen aller Art: 1500000 G; Ablösung von prinzipielle Behandlung der ganzen Angelegenheit eine Grund- | Ib bin so durbdrungen von der moralishen Verantwortlichkeit, | Stsaßreserve und die Schaffung einer vierten Altersklasse | sreitung ganz eigenthümlicher Art wurde dieser Tage in Clogga sd hs / Fort M “abwebende | Palsivrenten und anderen Verpflichtungen 200 000 ( Zur Ver- lage zu gewinnen, und empfehlen daher, bei dem Großherzog welche der Reichskanzler dem Kaiser und dem Reiche gegenüber trägt, t Maia Modifikation des Instituts der Ersatzreserve wird j Nat A B in der Grafschaft Ain. verlibt Dal Mr Ea e Die feambsiscen Seite dat Ses N C O gelan uen 2 E N Ln DAL Medlenbura-Strelik of E G N und so überzeugt davon, daß die Entwitelur Verhältnisse ix, | dahin beantragt, daß nunmehr jeder Ersaßreservist sofort assenti an Std af 1A 0118 ar olterreiteungari|<e Fragge. Vie französischen Schiffe damp olstein, Hannover und Hessen-Nassau vorhandenen Beamten, welche fan L rfe na auf gegenwärligem Land- Cliaß-Lotbrikaen mit dey C 15 Suite Ee L na seiner Einreihung in einen Luv da A E | Männer, die sih als Detektivs ausgaben nd Inn gena Gten nach Toulon, die italienishen nah Brindisi und die englischen | bei der Umgestaltung der Behörde disponibel geblieben sind und im Age. 0H Cr heilendes Aner enntniß dahin zu erbitten, daß daß ih es für eine Pflidtwidrigkeit cra<ten würde wollte i L tärish ausgebildet, sodann aber für die Dauer des Frieden= im nicht- Legitimationen versehen waren, erschienen bei einem dortigen nah Malta. Der russishe Contre-Admiral Kremer hatte im | Staatsdienste außeretatsmäßig besbäftigt werden 40 000 M (künftig wegen Verwaltung und Verwendung der vorberegten, vom jeiht auf die Bustabenauélegung mi stüend, mi nit" über | aktiven Verhältnisse belassen werden fol, obne zu Waffenübungen Farmer, Namens Breen, und nahmen eine Haussuhung vor. Laufe des 4. d. Mts. aus St. Petersburg den Befehl er- | weafallend), unvorhergesehene Ausgaben (Haupt-Ertraordinarium): i Lags darausfskehrten sie wieder, diesmal maskirt und bewaffnet, halten, die Fregatte „Svjetlana“ und die Korvette „Ascold“ | 1200000 A Das Bctriebékapital der General - Staatskasse

Reiche überwiesenen Beträge dur<h gemeinsame Beschluß- | die Grundsät î dot ; verpflichtet sein. Bi ist ein S ibi Au ge _gemei (e | de Grundsäße mit dem Herrn Reichskanzler einigen, nah denen | verpflichtet zu sein. Bisher ist ein Skellungspflib tiger, obwohl er : 2 O e O A ae :i f n N ; nahmen von Fürst und Ständen die weitere erforderliche | id die Verwaltung leite. Nach diesen beiden Richtungne sind | [hon in der ersten oder zweiten Altersklasse militär-diensttauglih und raubten 1000 Pfd, Sterl. und zwei Revolver, die sie in nah Neapel zu dirigiren, und die beiden russishen Schiffe | S O es fentenbeiln An Ie Green 1880 aide

Bestimmung getroffen werden solle Diese Erklärung wurde | die Preßartikel spurlos vorüberge i i ; befunden worden war, no< in d iten bezi eise dritter | Nad dedt hatte D Far d it H E M O s ] ö 1 | b gangen. Ein Drittes kann ein- T e nod er zweiten beziehungsweise dritten der Nacht vorher entdec allen, Dem ¿zarmer wurde mi i wren Kurs. Gleichfalls im Laufe des L AeIONDL, De ant l Le genehmigt. lrefen: sie lönnen Veranlassung werden, daß meine Verwaltung d U ungd fid lia „gewesen, wenn er in einer der ersten | dem Tode gedroht, falls er Lärm s{lage. Die Farm des u L E O Ga dr A E Raus, so | an Effekten 6029 782,14 4, in Baar 20,32 4 im Reichétage zur Sprache kommt. Dem sehe ih ruhig entgegen, f Di Suda bnd in B 10e Die Alter ede eo ien | Kapitäns Boycott in Lough Mask u E Abreise und | wie dem Befehlshaber der „Victoria“ der Befehl zugekommen,

: l ayms g der vierten 2 e zur Stel- dem Abmarsch des Militärs von den Dorfbewohnern dem ; » HÍTA S R g I 8 oh 2 < : den fremdländishen Schiffen auf 10 Seemeilen das oben er Statistische Nacbrichten.

Elsaß-Lothringen. Straßburg, 6 Dezember. (El\. | Aber selbst eine irre i i i j Î 6! r. (Els. geleitete Presse hat ihr Gutes. Sie veranlaßt : : Lothr. Ztg.) Dem Landesaus\{<uß sind heute bei seinem | den gewissenhaften Mann, mit si< zu Rathe zu gehen über Bl lung wird deshalb als nothwendig dargestellt, weil in einzelnen Ver- | Erdboden gleih gemacht worden. Â Seleite zu ge hier die alten Ankerpläge von J j ( wähnte Geleite zu geben, hierauf die alten Ankerp äße von În dem neuesten der vom Kaiserlichen \tatistishen Amte

Zusammentritt die folgenden, vom 1. Dezember datirenden Vor- | in der Presse über ihn ausgesprocen wird. Diese Pröfun Gle i waltungsgebieten die zur De>ung der Nekrutenkontingente erforder- Î ; é 2 j : A \ L la gen utlerdecitit nrbog 1) Entivusf éfhes Gesebea, betref: | auf den Bergen Gasteins At Mie ebalten L 4u Mane 0 [liche Zahl von Stellungspflichtigen in den ersten drei Alteréklafsen i Eine Depesche des Neuterschen Bureaus aus der Kap- Megline wieder aufzusuhen und dort das Eintreffen neuer herauégegebenen Monatsh:fte zur Statistik des Deutschen Reichs fend die Feststellung des Landeshaushalts-Etats von Elsaß- s{uldigen mi, daß ic die unter mir dienenden Beamten nicht ver. que Tilikärdiensttauglichkeit erforderliche körperliche Entwidlung | stadt, vom 1. d, Ms, meldet: a M Ordres abzuwarten. Die deutsche Korvette „Victoria“ ist | Sabraang 1“80, sind für den Zeitraum vom 1. Juli 1879 bis Lothringen für das Etatsjahr 1881—82 nebst Anlagen; 2) L, D rioe erse i hier eine mehr als sÜnfzigjährige Vergangen- verbältnisses fr 2e Erba ode E Le0e legünstigen Tauglichkeits- I Gi iu a L A e Tgtdd: it E DE S inbes, heute früh nah Malta abgedampft. Das österreich-ungarische | Z0, Juni 1880 die Ergebnisse der statisti\hen Ermittelungen über die

eit In die Waagschale. Von dem Tage an, wo ih Rekruten c ¿ur Erhaltung der Wehrkrait nothwendige Gesammt: banfe e L die Woatikura (laager) der | Geshwader dürfte bis 15. d. Mts. in Megline verbleiben. Erzeugung und Besteuerung des Tabaks im deutschen h E | o N 2 Zollgebiet, sowie die Ein- und Ausfubr von Tabak und Tabak-

Entwurf eines Gesehes, betreffend Einrichtung der oberen ; ; ; j ; r L 2 Á l / : reiten lief, habe ih den Soldaten der seine Pflicht that, | ersäazungsbedarf aus den ersten drei Altersklassen entweder gar nit 25orstbehörden nebst Begründung; 3) die allgemeine Nech- | voll und anz vertreten T iht that, oder nur im Falle der Einrei j BCE A oloni pen ar er Kampf ine S ver di E ;

. L DSL >W urbe : er Elnreihung auch von utwid>elte Kolonialtruppen angriff. Der Kampf dauerte eine Stunde, aber die c : R S9 E Ae y s e Vas Sul are E L Raa Lothringen Prinzip bin id in all C vere Et in vie at Stellungépflichtigen aufgebracht Veran Min S | Verlufte der Kolonialtroppen waren geringfügig. Im Bezirk Leribe Die E, N n E daß fie a E n C L, ae oa

h 44 Ey : 9 L t n Lt 9 , v L Z È E: eue c i de vobet O R; ite 2 : Is i / Gr E ¡ | l T3 J D. h ) n. : E ¿ gen Un E A R E Wi N, e Soli Loe, L geben und M es aud Be Ella! l E s N V Das Acht zehner- | bier Vert IAT aintliled Meldung utdlae lärt i Kube am 13. Dezemb-r ihre geschästlihe Thätigkeit beginne. q n Q LeE E pt e LON Ae Reichs : j 5 ; i Í y ; Engen: V S - ) nlrag de egtierungsvertreters, die n fh te Bericbte, daf der Vondomesendiof E T / äh2 voa 17273 ba m abak bepflanzt, erhebli< weniger a vera 4) d 4 Ausgaben und Einnahmen der Landes- Sleamtibilea nil Ns Beamten find, das will das deutsche | Summe des Reinertrags der Gru deu er für Nleder- | Le Hes daß der Pondomesenchef Umhlonhlo Montenegro. Cettinje, 5. Dezemher. (Pol. C.) | in jedem der 8 Vorjabre, da der 9 jährige Durschnitt der in den verwaltung von Elsaß-Lothringen für das Etatsjahr 1879—80 mus. Die Blétfr f „tebt auch nicht in meinem Dienft- österreih um 478000 Fl. und für Oberösterreih um Unterm 2. ds...wird demselben Bureau gemeldet : Die aus den Bocche abdampfenden europäischen Kriegs- | Zabren 1571 bis 1879 mit Tabak bebauten Fläche auf 22 372 ha latko i schiffe wurden von der Citadelle in Dulcigno, als jie an | jährli< si< bere<net. Der stärkste Tabakbau ift in der Pfalz, er

nebst Anlagen; 5) Entwurf eines Gesetzes betreffend öffent- | {atebismus. Die Blätter klagen ferner, daß ich vollständig unter | 310 000 Fl. herabzuse f i is Noofiat L ¿ s ien | dem Einflusse der hohwürdigsten Bischöfe von Straßbur d ol. herabzuseßen. Die Streifzugkolonne kehrt nah Mafeteng zurü>, da sie zur L t D a : éträat im Dura Fahre 39 0 Hef ° S od Beg) Entw eins” Gehe, | dhe He Di V E mi res bbecn alle | Agram, 4 Dejanbee (grun. 39) Dmh dem | General Charte hat sid rad Arandfei begebe M00 M | pee Bos Peltovie” t M der runnel Un | fange tei engt Tabettent Ht (E L Gott Om D i ; ; ) A 9, | gelegneï, als ih es bin. id gegen dieselben Hhöfli, | ermüdlichen, mit ahlreihen Kräf Ö n R 7 Veneral Clarke hat 1< na< Transkei begeber. : egrußI, 0zo Petrovic E nmeyr ausgelollen | nd is vie di mark mit je 130 s betreffend die Haftbarkeit des Miethers oder Pächters für | zuvorkommend und rüdsiWtsvoll verfahre, beruht in N a N isi s lich c e nderen Ange Das Kolonialamt zu London hat vom Gouverneur | Okkupationsarmee gestern in Cettinje eingetroffen. | erie an s Jabre 1870 wai ein mitileee 106 LUiO EiG schnittlich Brandschäden, nebst Begründung ; 7) Entwurf eines Gese anzen Erzi ; t : E ] l guch gemacht worden, daß ein C : L of | E Sa L A E N O j ertrag des Jahres 1879 war ein mittlerer und belief sih dur<s{<ni betreffend die Ausük Dea 0) Dis c)eßes, | ganzen Erziehung; daß ih die Stellung und Gerechtsame der | guter Theil der minder beshädigten Häuser bereits wieder von Natal folgende vom 4. ds, datirte Depesche erhalten : Fürst Nicolaus belobte die Truppen für die Ausdauer, auf 16 400 kg tro>ener Tabafblätter pro Hektar. Dagegen waren al E Ll oie Ausübung des vJagdre<ts, nebst Erläuterungen ; Kirche anerkenne, beruht in den Landes.eseßen und in meiner Ueber- bewohnbar hergestellt ist. Von den Landes ebäuden sind | Die britischen Behörden in Kokstadt meld-n, daß das Pondomésen- | mit der sie die ausgestandenen Strapazen ertrugen. Die | die Preise, die für den im Jahre 1879 geernteten deutschen Tabak ) Entwurf eines Gesetzes, betreffend die Unterstüßung von | zeugung. Daß i< aber, wenn die Anforderungen der Kirche über speziell das Banal- d Regi AN an Ÿ8 E N heer Xesibes angegriffen hat. Willoughbys Freiwilligen-Corps Differenz wegen der Beseßung von San-Giorgio wurde | bezahlt wurden, ganz ungewöhnlih hohe, indem der mittlere Preis dienstunfähigen Forstshußzbeamten der Gemeinden und öffent- | das Geseß hinauszehen und mit den Nechten des Staates in Kollision p d ciner s egierungsgebäude, das ehemals marscirte ab, um dem Playe Beistand zu leisten. der europäischen Delimitations-Kommission, deren | von 100 kg tro>dener Tabakblätter 75,4 4, gegen 49,3 K im Vcr- lichen Anstalten, sowie von Hinterbliebenen solher Beamten | sckathen sollten, die Rechte des Staates aufrecht erhalte, beruht auf | è ericshe, und Gajsche Haus nach Bewirkung der nöthigen Der „Standard“ läßt sih aus Kandahar melden: Zus i ‘itt sofort erfolgen sollte, zur Schlihtung über- | jabre und 52,3 & im Durcschnitt der Jahre 1871 bis 1879, betrug. nebst Begründung. meinem Cide und somit in meiner Pflicht gegen Gott. Auch | Neparaturen soweit in Stand geseht, daß sämmtliche Loka- / Oberst St. Jobn hat aus Herat vernommen, daß Ayub von ZU Es 10 8 S badiia | Dem entsprebend war au< der Brutto-Geldertrag cines Hektars (Els. Lothr. Ztg.) Wie wir am 25. v. M. amtli< mit- A nos die Dei rGtungen jener Blätter grundlos. Diese Flagen litäten wieder benußt werden können und die Amtirung, die | den Truppen und von anderea Seiten in Kabul aufgefordert worden lassen. | der mit Tabak bebauten Fläche ein sehr hoher, er berechnet ih auf getheilt, ist vom Kaiserlichen Statthalter auf Grund Aller- SEwie übe n ; i< das Deutschthum gefährde und eine | überhaupt nie unterbrochen , sondern nur durch Dislocirung | ist, na jener Stadt zu marsiren; bei seinem Nahen solle der Emir Schweden und Norwegen. Sto>holm, 7. De- | 1239 M durscnittlib, 52 A mehr als im Jahre 1872, dem gün- öster Ermächtigung eine Kommission zur Prüfung der | daß der stol t Ns [ranzösishe Sympatbien. S glaube nit, | der Beamten aus den beschädigten Zimmern in die | um Gefangenen gemacht werden. Inzwischen wird Ayubs etgene } zember. (W. T. B) Das Entlassungsgesuch des Finanz- | tigsten der vorangegangenen Jahre, und 424 A mehr als im Staatsangehörigkeit derjenigen aus Elsaß:Lothri L E 18 4 aut e Naterl je stolzer auf Rom gewesen ibe dls unversehrt gebliebenen räumlich beshränkt wurde wieder Stellung in Herat eine mehc und mehr verzweifelte. Man nimmt Ministers Dr. Forssel ist genehmigt worden. Der | Vorjahre. : / menden Personen eingeseßt worden welché au: Grat ‘bes welche mit dem Auslants Vaftires (ollten, das Tage dner, ihren gewohnten Gang geht. Das Gebäube des Landes-Rech- Mnsemein av, daß die Regierung ents{lofsen M dor O Minister-Präsident, Graf Posse, Übernimmt die Leitung des | aler Gingang von ausländishem Tabak in das Zollgebiet war 2 , Î 1 w e ; rata s , y e lici 4 ü 9 T : L : | in Foloe d Ö ittel ) ( Friedensvertrages mit Frankreich Optionserklär ungen | sid und mir zerreißen, babe ih bei den Besucher ie Landes {on Via e dur) Einziehung von Schließen 2c. bereits Cn iere S eie Ute van Paci L Ee da) Finanz-Ministeriums. Der Bureau-Chef Themptander wird fel eee ar T E u ia Geitreee L RONO jür die französishe Nationalität abgegeben haben, oder welche VORIMTZOIE wirt Me Wan e a Bal Pr tespiceeidung gelitten. Jm E e Bd ist er U e Moems Dublin, 7. Dezember. (W. T. B.) Die von derx | verathendes Mitglied. 1879 u n Juni Lea ifhg r "rei au die Calau HOD ; ' eilparlet ge- E ; Ft nor N : : ariHov n F | Tabak und Tabakfabrikaten in das Ausland war im gedacten Zeit- Landl iga beabsichtigte Abhaltung einer Versammlung Amerika. Washington, 7. Dezember. (W. T. B.) | raum sehr unbedeutend. Der Gesammtwerth der Einfubr berePnet | |

ohne Optionserklärungen abgegeben zu haben bis zum 28. Ja- | {5 ; ; j Vas n BrUe, PALEN 9 A hôrt oder noch blutige Thränen weint, weil die deut Sicherheit mit einem Blehüb ie nuar 1873 aus F G , weil die deutschen Fahnen auf J) ; DLeQuverzuge versehen worden. Di i Le : / nicht bereits ibre definitive Erletioun die, nfelnen Me wenn ein Vater eFeraßburg wehen, das thue ih nit; oder daß ih, | Logen und Galerien sind unbeschädigt, der große Redouten. m Brookeborough war gestern verboten won, Des | Der Finanz aus\<uß (Committee of ways and [aoans) er | < auf 21,7 und der der Ausfubr auf 71 Millionen Meek m weiteren Verfolg der obigen Anordnug ist, um für | Tage ins Land dürfe, weil | ine Mutiec al sein Sohn auf einige | saal ist ganz unversehrt. Das Komitatshaus hat nicht Schaden Herbotes ungeatet hatten lh heute in der Nähe von | mächtigte heute seinen Borsigenden einstimmig, die Rü>- | «egenüber ‘von 88,3 beziebungsweise 23,6 Millionen durh- die Arbeiten dieser Kommission die Grundlagen zu «ewinne Sugrlfiflon dbeù Tollls f A Ee E M Le Sterbebette liegt, | genommen, der große Sißungssaal des Landtages ist intakt Brookeborough gegen 5000 Personen angesammelt, welche, zahlungsbill (Refunding-Bill) dahin abzuändern, daß die | fwnittli< in den Jahren 1871 bis 1879, Für denselben unter Anderem die Weisung ergangen mit ti li Be: leßte Freude und dem “Sohne dei Si 6 c Muti e utter die | geblieben, nachdem in dem Dorfe die Aufruhrakte verlesen worden war, | Worte 3/2 prozentige Bonds überall dur die Worte: 3pro- | 9 jährigen „Durscnitt berebnet si der Verbrauh von Tabak s<leunigung in jeder ländlichen ‘Geineinde einé Köin könnte, das thue ih au nit. Aber, das céftbrbet a Pu 18 n zember. Nach dem Amtsblatte erwirkte der nt Di A gt ‘leicht E ide ata N enge T C aubt A 7 E Din S S4 anl dea Kopf Ler Brcciige 2 Die Eiaaabme ‘au T ; 7 i ; ‘n : en ragonern m1 e1Mler L einan e 2ei ) reIprozentige on al Pparl } C 6 Hanus ein Staatsanlehen von einer Million ß Ae 0 Zeitpunkt gekommen glaubt, wo dreiprozentige O | betrug im Jabre 1879/80 na< Abzug der Erlae 1 187 788 4; der

einzuseßen, we f j ; inde- | Deutshthum nicht, das ist ja e<t deuts, . Majestä i : J zuseß le aus dem Bürgermeister und zwei Gemeinde- der Kaiser hat mi in das Land 4 Wunden wi Käte L Weise, daß 100 000 Fl. unverzinslich sind, während die rest- wurden. Drei Personen wurden verhaftet. ausgegeben werden können. | Nettoertrag sämmtlicher Tabakabgaben berechnet si (einschließli

einwohnern bestehen soll. L 1D : i ; solche zu \<lagen. Ich soll Gefühle s{onen, die in de: Natur liegen | lien 900 000 Fl. mit 4 Proz. verzinst werden. Die Rü- Frankreich. Paris, 6, Dezember. (Cöln. Zta.) | des Gingangézolls und abzüglich s (aud faheverglitungen) guf 9 154 967 A =0,21 L pro Kopf der Bevölkerung gegen 26 383 966 M

Diese Kommission hat demnächst auf Grund der Ein- bei j at d je: | nei perenpung des Landes von einem Staate wie Frankreich, na | zahlung erfolgt innerhalb 14 La ren und beginnt i | ( L p ti tragungen in den Geburtsregistern vom «Jahre 1861 an, die: * zweihundertjährigem Zusammenhange mit diesem; ih soll dur< der 1888. / 9 s a Os Stn T rk de Ven Ton Va Kammer ange: E E