1880 / 295 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den dem Antragsteller in dem bezeichneten Testament und Ehezärter ertheilten Befugnissen widersprechen wollen, biermit aufgefordert wer- den, solche An- und Widersprüche spätestens in dem auf Sonnabend, den 29. Januar 1881, 10 Uhr V. M., anberaumten Aufgebotstermin im unterzeibneten Amtsgericht anzumelden bei Strafe des Aus\{chluf}ses. Hamburg, den 10. Dezember 1880. Das Amtsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung V. Zur Beglaubigung: Nomberg, Gerichts-Sekretär.

[31044] Der Rechtsanwalt Dr. Friedriß Henneberg in Gotka ift am 19. November 1880 gestorben. Gotha, den 11. Dezember 1880. Der Präsident des Herzogl. S. Landgerichts. Berlet.

[3165) Bekanntmachung. In die ReWtsanwaltsliste des hiesigeu Amts- gerits ift der Rechtsanwalt Hoffmeister in Lauban civaectragen worden. Laubau, den 10. Dezember 1880. Königliches Amtsgericht.

Verloosung, Amortifation, SinEzablung n. s w. von ffentlichen Papieren.

[31045] e

Die Einlösung der am 1. Januar 1881 fälligen Zir coupons unserer 43%/% Pfandbriefe vom Zahre 1880 e N crt, bei den Bankhänsern :

L ren e 2 Born & Busse | in Berlin, Elias Warburg in Hamburg.

StockXholm, den 13. Dezember 1880. Allgemeine Hypothekeukasse der Städte Schwedens.

[31051]

Die am 1, Januar 1881 fälligen Zinscoupons unserer Hypotheken-DPepotsecheilne und HKEypoitheken - FPränmücenaeclieinmo werden vorn 15, d. Vits, ab täglich an unserer Kkasse, Friedrichztraszse O1, ecingelöst,

Preussische Hypotheken-Versicherungs- Actien-Gesellschaft,

[30954] Aufforderung.

Von den durch unsere Bekanntmachung vom 21. Mai d. J. zur Konvertirung (Zinsherabsezung von 5 auf 43 9/9) aufgerufenen Neustadt- Magdeburger Stadt-Obligationen vom 2. Januar 1859 und 2, Sanuar 1861 ift eine größere Änzahi nicht vor- gelegt und es tritt daher betreffs derselben der Fall der Kündigung resp. Einlösung zum Nennwertbe allt 2. auuar 1. J, in. : |

Die betreffenden Inhaber jener Stadtobligationen macen wir demzufolge darauf aufmerksam, daß die im Monat Juni cer. nicht zur Konvertirung vorge- legten Stadtobligationen am 2. Januar k. J. zum Nennwerthe von unserer Kämmerceikasse eingelöst werden und mit diesem Tage die Verzinsung der- selben aufhört.

Neustadt-Magdcbnrg, den 10, Dezember 1880.

Der Magistrat.

[31049] Bekanntmachung.

Die am 2. Januar 1881 fälligen Zin8coupons Serie II1I. Nr. 4 sowie ältere noch nitt eingelöste Coupons von den Pfandbriefen des Danziger Hypotheken-Vereins werden vom 15. De- zember c. ab

hiex sowohl bei uns, Mälzergasse Nr. 3, in den Nachmittagsstunden von 3—4 Uhr,

als auch an den auf der Rückseite der Coupons vermerkten Stellen j

baar und unentgeltlich eingelöst. Die noch

Bei Prôsentation mehrerer Coupons ift ein Ver- zeihniß beizulegen. 2 Zur Vermeidung weiterer Zinsverluste er- innern wir „die Pfandbriefs-Inhaber daran, daß folgende bereits zu frühezin Terminen gefündigte Pfandbriefe : Lîtt. C. à 300 A Nr. 261, 590, 9055, 2967, fällig seit dem 1. Januar 1880, und Nr. 4007, fällig seit dem 1. Juli 1880, Litt. B. à 1500 A Nr. 2840, 4000, fällig seit dem 1. Juli 1880, zur Einlösung bisher uns nit präsentirt sind und daher nicht mehr verzinst werden. Ferner erinvérn wir an die Abholung der neuen Coupons/jerie Il. Coupons Nr. 1—160 pro 1879-— 1883 incl. zu den Pfandbriefen Litt. C. Nr. 874, 2718, 2719, 2720. Danzig, den 11. Dezember 1880. Í Die Direction des Danziger Hyvotheken-BVereius. C. KRoepelil,

Bekannimachnug. Auf Grund des Gesetzes vom 25, Februar d. Is. (Ges. S. S. 55), den Erwerb der Homburger Eiscnbabn flir den Staat betreffend, und auf Grund des Vorbchalts im §8. 5 des bezîg- liden Allerhöchsten Privilegiums vom 8. November 1875 kündigen wir hierdurch die von der Homburger Eisenbahn-Gesellschaft ausgegebenen viereinhalbpro- zentigen Prioritäts-Obligationen Serie Il. de 1876, insoweit dieselben nicht bereits au8gelooft find, zur baaren Rückzahlung am 1. Fuli 1881, Die Aus- zahlung des Nominal-Betrages dieser Obtigationen erfolgt von dem genannten Tage ab bei unserer Hauptkasse zu Frankfurt a. M.—Sacsenhausen, Heddericbslraße Nr. 59, gegen Auslieferung der Obligationen selbst und der dazu gehörigen noch nicht fällig gewordenen Zinêcoupors. Der Betrag der ctwa feblenden Coupons wird am Ka- pitalbetrage der Obligationen gekürzt. Die Ver- bindlichkeit zur Verzinsung der letteren erlischt mit dem 30, Juni 1881. Mit den Obligationen sind ariihmetisch geordnete Verzeichnisse der Nummern derselben vorzulegen. Frankfurt a. M., den 25, November 1880. Königliche Eisenbahn- Direktion. Die ck.

[30904] L : Bergisch-Märkische Eisenbahn.

Die Zahlung der am 2. Januar 1881 - fälligen Zinsen für die Bergish-Märkishen, Düfseldorf- Elberfelder, Dortmund-Soester, Aahen-Düsseldor fer, Ruhrort - Crefeld - Kreis -Gladbaber und Bergisch- Märkischen Nordbahu- Prioritäts-Obligationen wird vom 2. Januar 1881 ab gegen Einlieferung der Zinscoupons erfolgen:

in Berlin dur die Direktion der Diskonto-Ge- sellschaft, die Berliner Handelsgesells{aft, den Ad S. Bleichröder, die Bank für E und

ndustrie und die Deutshe Bank, in Cöln dur den A. Schaaffhausenschen Bankverein, die Herren Deichmann & Co, und die Herren Sal. Oppenheim jun, & Co., in Bonn durch den Herrn Jonas Cahn,

} in Aachen durch die Aachener Diskonto-Gesellschaft,

in Crefeld durÞ den Herrn von Beckerath-Heil- mann, in Elberfeld dur die Herren vonder Heydt- Kersten & Söhne und die Bergisch-Märkishe Bank, in Düsseldorf dur% die Bergish-Märkische Bank, in C a. M. durch die Herren M. A. von Rothschild & Söhne und die Filiale der Bank für Handel und Industrie, in Leipzig durch den Herru H. C. Plaut, in Breëlau durch den S{lesischen Bankverein, in Hamburg durch die Herren Haller, Söhle & Co., in Magdeburg durch den Herrn F. A. Neubauer, ferner durch die Königlichen Eisen- bahn-Betriebskassen zu Aachen, Düsseldorf, Cffen, Hagen, Cassel und Altena und endlich durch unsere Hauptkasse hier.

Die Einlösung der Zinkcoupons zu den Bergis{h- Märkischen Prioritäts-Obligationen FVII. Serie er- folgt jedoch in Berlin aus\{ließlich durch die Di- rektion der Disconto-Gesellshaft und in Frankfurt a. M. ausfc{ließlich durh die Herren M. A. von Rothschild & Söhne, und die Einlösung der Zins- Coupons zu den Bergisch -Märkisben Prioritäts- Obligationen VIIT, Serie aus\{ließlich dur unsere Hauptkasse, unsere Betriebskassen und die Direktion der Dikconto-Gesellshaft zu Berlin.

: Werden mehrere Zinscoupons zusammen zur Ein- lôfung präsentirt, so sind dieselben mit einem Ver-

nicht abgehobenen Coupons von der Serie I. Nr. 1—10 und Serie II. Nr. 1—4 vom Jahre 1874 | uad 1875 incl. find verjährt.

zeichnisse einzureichen. Glberfeld, den 9, Dezember 1880. Königliche Eiseybahn-Direktion.

[29296]

Thüringische

Eisenbahn.

Ausgabe neuer Ziusbogen zu deu Prioritäts-Obligationen der L., LUAL., Lv. L und VI. Anleihe. Die Ausgabe neuer Zinsbogen zu den Prioritäts-Obligationen der I., IIL, IV, und VI, Anleihe

vom 2. Jaunar 1881 ab statt,

& von sämmtlichen obigen Anleihen: in Erfurt: durch uusere Zins-Kontrole, und außerdem: H. von der L. IIF. und LV. Anleihe: in Deffau: durch Herrn J. H. Cohn und durch dessen Vermittelung: in Berlin: durch die Herren Breest & Gelpcke, in Frankfurt a./M.: dur die Herren M. A. von Nothschild & Söhne, in Leipzig : durch die Leipziger Bank; __S- von der V1. Anleihe: in Berlin : durch die Direktion der Diskonto-Gesellschaft und : dur die Bank für Handel und Judustrie, in Frankfurt a./M.: durch die Filtale derselben und : dur die Herren M, A, von Rothschild & Söhne, in Leipzig: durch die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, in Erfurt: durch Herrn Adolph Stürcke, __ Überall in den Geschäftsstunden von 9 bis 1 Uhr Vormittags. __ Wir fordern demnach die Besißer von Obligationen der vier obigen Anleihen hierdurch auf, die Talons vom gedachten Tage ab bei einer der vorstehenden Auszabestc llen behufs Empfangnahme

unscrer Gesellschaft findet

und zroar:

der neuen Zinsbogen portofrei einzureichen.

Die Talons müssen mit einer doppelt und für jede Anleihe getrennt ausgefertigten Designation versehen und auf derselben nach Serien resp. Abtheilungen und nab der Neiteufolge iee e

mern geordnet, verzeichnet sein. Zu verschiedenen Anleihen gehörige Talons genommen werden.

dürfen nit in ein und dieselke Designation auf-

: Von den eingereichten Desiguationen bleibt das eine Exemplar bei ten Talons, das andere erhält der Präsentant fofort mit Quittung über den Empfang der darin verzeichneten Talons versehen zurück; die Aushändigung der neuen Zinsbogen erfolgt nur gegen Rückgabe dieses quittirten Eremplars.

Formulare zu den Designationen werden von den obigen Ausgabestellen und unseren sämmt-

lien Billet-Expeditionen unentgeltlich abgegeben.

Vom 1. Februar 1881 ab erfolgt die Ausgabe neuer Couponsbogen nur noh dur unsere

Zin2-Kontrole hier. Erfurt, den 17, November 1880,

Die Direktion.

(99008) Bekanntmachung. Umtausch von gei ündigten 4°, Pfandbriefen der Ostpreussischen Landschaft

4 procentige Psandbriéte der Ostpreussischen Landschatft.

Den Inhabern der gemäss Bekanntmachung der Ostpreussischen General - Landschafts- Direction vom 25, November a. er. zur baaren Rückzahlung am 1. Juni 1881 gekündigten 44 °/ Pfandbriefe Littera A. No. 1 bis 12517 à Eintausend Thaler Preussisch Courant, bieten wir hier- durch den Umtanusch dieger 44 9/4 Pfandbriefe mit Coupons fiber die Zinsen vom 1. Januar 1881 ab gegen den gleichen Nennwerth von 4 °/g Pfandbriefen der Ostpreussisch en Landsehaft mit Conpons über die Zinsen vom 1. Jannar 1881 ab unter folgenden Bedingungen an:

Die Inhaber der zum 1. Juni 1881 gekündigten 44 °/9 Pfandbriefe erhalten beim Umtausch baare Zuzahlung einer Prämie von

1,65 % = f 49,50 pr. Stick.

Bei Anslieferung der 4# °/o Pfandbriefe zum Umtausch muss der Betrag der etwa fehlenden Coupons baar hinzugefügt werden. Die Umtauschstellen werden die von der General-Direction der Seehandlungs-Societät ausgefertigten Interimsscheine zunächst ausgeben,

Der Umtausch erfolgt vom:

_&. bis 81. Dezember 1880 einschliesslich

bei » der General-Direction der Scehandlungs-Societät der Direetion der Bisconto-Gesellschaft | der Bank für Handel und Industrie | der Berliner #andels-Gesellachafst der DBeutsehem Ban den Waukihküusern S. Bletecehröder VFiendelssohn d Co. Robert Warsehauer & Co. dem General - Agenten der Ostpreussiseluen cehnaft, eyer Coln der Osipreusesîischen Landeehastlichen Darlehnskasse in EA drnigS= berg; i./Pr., \ dem Bankhause J. Simon Wwe. & Sühne in KWKöOmnmigaberg; f1./Wr., dem BankKkhause N. A. v. Rothsechüild & Söhne in Frankfurt a. /NE., dem Wankhause fal. Oppenheim jr. & Co. in Cöln. Anmeldungsformulare zum Umtauseh können von allen Yorgenannten Stellen bezogen

Berlin, den 18 Dezember 1880. : General-Direction der Seehandlungs-Societät.

în Berlin,

Lund=-

werden,

a ndigung der 3 proc, Schwedischen Staals-Anleihe

von 1866.

Auf Grund des Rechtes, welches das Reichs-Schulden-Comptoir {ih für die 59% Schwedische Staats-Anleihe von 1866 in den dieselbe betreffenden, am 2. Januar 1866 ausgestellten Obligationen, in Uebereinstimmung mit dem am 2. Dezember 1865 ges{lossenen Anleihe-Kontrakte, vorbehalten hat, Tün- digt das Neicbs-Schulden-Compioir hiermit die sämmtlichen, zur Zeit noch ausstehenden, bisher nicht ausgeloosten Obligationen der obengenannten Staats-Anleihe zur Rückzahlung am 1. April 1881 an denjenigen Zahlstellen, welche in den Obligationen angegeben sind, und wird daran erinnert, daß die Zinsen auf diese Obligationen nicht länger als bis zu dem bezeichneten Tage, den 1. April 1881, ver- gütet werden.

Stockholm, den 16. März 1880.

Das Reichs-Schulden-Comptoir,

Werschiedene Verauntmahungen. Befauntmachung.

: Die vom Aussichtsrath geprüfte und von der Generalversammlung genehmigte Bilanz der Continental Telegraphen Compagnie, Actiengesellschaft, für das Geschäftsjahr vom 1, Oktober 1879 bis 30, September 1880 lautet :

nta Gesammtes Telegr .-Correspendenz-Geschäft . Debitores . C Creditores .

C L

eten bean

YTantième für den Aufsichtsrath . O A 70 000.

: : y 46. 1 500 665. 54 1 500 6695. 54

E Die hiernach sich ergebende, vom Aufsichtsrath und der Generalversammlung festgeseßte Dividende

für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1879 bis 30. September 1880 von 35 H pro Aktie gelangt vom

15, d, M. ab bei der Gesellschaftskasse geaen Aushändigung des Dividendenscheines Nr. 6 zur Auszahlung. Berlin, den 14. Dezember 1880.

Continental Telegraphen Compagnie, Actiengesellschaft. Der Aufsicitsrath, Der Borstand. H. Zwicker. Rosenstein. Fuchs,

[7796]

[31061]

Activa. FPassûva. hb, 1 000 000, 800 000. 197: 025.

45 414, 30 458 225,

69 346. 81

9 735. 26 351 583, 47

[31039]

Westfälisher Gruben-Verein.

Aetiva. Bilanz per 30. Juni 1880.

General-Erwerbs-Conto . . 12,256,779/82/|| Aktien-Capital-Conto . .

Magazinbestände , S 119,831/19/}| Partial-Dbligationen-Conto .

G, Z0 000 O N BObneGSonlo

Cafsa- und Wechsel-Conto 16,424 /64]| Knappschafts-Gefälle-Conto

h Bergwerkssteuern-Conto

Sea E E s artial - Obligations - Zinsen- und

| Amortisations-Conto . i

| Cautionen-Gonto .

Passîva. 9,000,000 /00 2,686,200 /00 120,362/75 3,102/20 7,867/35

14,841/90

110 64600 13,800 00 332,306 57

|

123,908 /88 12,413,035/65

Creditoren-Uebershuß A Gewinn, welcher zu Abschreibungen VELIVENDET IVDTDEN L. « N

12,413,035/65 Westfälischer Gruben-Vereiu. Der Vorstand.

[31040]

N Stelle des aus dem Verwaltungsrath ausgetretenen Herrn Rob. M. Sloman ist in Gemässheit der in der Generalversammlung vom 27. Februar 1880 getroffenen Wahl Herr Adolph Vorwerk in den Verwaltungsrath der Norddeutschen Bank in Hamburg eingetreten. Hamburg, den 13. Dezember 1880. Der Verwaltungsrath der Norddeutschen Bank in Hamburg,

s g DYD-

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch,

dei 15. Dezember

Ge,

——

Der Inhalt dieser Beilage, welcher auch die im §. 6 des Gesetzes über den Markenshuß, vom 30. November 1874, sowie d

Hi

ie in dem Gese, betreffend das Urheberrecht an Mustern uud

Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetß, vom 25. Mai 1877, vorgeshriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in cinem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register

L

Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Reih ¡kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch dur die Königliche Gxpeditioa des Deutschen Reichs- und Köntglih Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

für das Deutsche Reich. «r. 20;

Das Céntral-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. Las Abonneme. i ovcträt 1 X 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H.

Insert 2* preis für den Raum ciner Druckzeile 30 s.

Na einer im „Patentblatt“ veröffentlichten ¿ (7500 kg) Borax, 33100 kg (30009 kg) Sal, | f säure. 1große und 4 kleinere Tabaksfabriken 108750kg beide zu Berlin, sind. Die Gesellscaft hat am 1. April 1875 begonnen, Uebergang der Firma M, Bruck hier durch Erb-

Entscheidung des Kaiserlichen Patent-Amts vom 10. Juni d. J. kann in der Bekanntmachung und Auslegung der Anmeldung eines Patents eine Beschreibung in öffentlicen Druckscriften nicht gefunden werden.

Wird der in der Klage angegebene Nichtigkeits- : grund nit verändert, so ift der Nichtigkeitsrichter an die Beweisanträge der Klage nicht gebunden. | Es steht in seinem Ermessen, welche Thatsa(en eine Biweisaufnahme überhaupt erheischen, er kann sein2 eigene Kenntniß von eins(lazenden That- sachen in Betracht zichen, er kann auch das vom Beklagten an die Hand gegebene Material selbst zu Ungunsten des letztere: verwerthen.

Nach den Tabellarischen Uebersichten des Lübeclkishen Handels im Jahre 1879, zu- sammengestellt im Bureau der Handelskammer (Lübeck, Ferdinand Grauloff) kamen im Berichtsjahr 2505 Seeschiffe in Lübeck an, davon 2337 mit 951 656 cem in Ladung und 168 mit 22 566 chm in Ballast. Von dec Gesammtzahl der Schiffe fuhren unter Lübecker Flagge 339, unter Hamburger 6, Bremer 4, mecktlenburg:r 111, oldenburger 5, preußischer 218, s{leswicholsteinischer 478, dänischer 243, grof:britannisher 16, norwegisher 37, rus- fischer 341, s{Gwediscer 700. Die ceinlau- den Schiffe hatten «ne Besaßung von 19338 Mann. Von den 2505 Seeschiffen von 974 222 c-m famen aus Rußland und Finnland 755 (476052 em’, Swleéwig - Holstein 495 (37 279 cbm), Dänemark 443 (159 100 cbm), f Schwede: 417 (206 323 cbm), Preußen 221 (29 911 î chm), Medtlenburg 80 (6398 cbm), Œ&roßbritannien 61 (44453 czw), Nord-Amerika 9 (9273 cbm), È Frankreih 9 (3684 cckœw), Bremen 7 (635 cum), Im Jahre 1878 waren 2246 Seeschiffe von 861 455 ctm in Lübeck angekemmen. Die Zahl der ê autlaufenden Schiffe beirug im Jahre 1879 2470 von 969 849 cbm, gegen 2228 von 853 978 cbm in 1878, Die 2ahl der angekommenen Segel\Hiffe ist von 1878 zu 1879 von 1213 auf 1505 und teren Raum- gehalt von 282454 cbm gestiegen; die Zabl der Dampfschiffe dagegen von 1033 auf 1000 gefallen, E Raumgehalt aver von 579 021 auf 603 503 cbm gestiegen. 2

An Fluß schiffen kamen am Dberwasserbaum 3 457 be'adene (31 242 cb:n, 20201 250 kz) und 23 5 (1444 cbm) leere, sowte 20 Flöfse (681 509 kz) anz j

Ab A E E A So D U. L A,

2

WARABHC

TUEBALA U ACTAI O N I D A H R N A5 C TIS ITS A D T

es gingen von dort ab 81 beladene Fahr- zeuge (5534 cbm, 2096 700 kg) und 399 leere (27 203 cbm). Am Unterwasserbkaum kamen 775 è beladene Flußschiffe an (80871 cbm, 29 125 409 j ke) und 164 leere (17-631 obm.); sf gingen von dort 326 beladene (33079 cem, | 10 573 150 kg) und 603 (63 815 ckm) leer ab. # Auf der Wak. nitz kamen 162 beladene Fahrzeuze | (7009 cbw, 2 828 000 kg) anz es gingen auf der- selben 127 beladene (4238 cbm, 1 1909300 kg) und ? 41 (2941 ebm) leere ab. i

Die Einfuhr 1579 halte einèn Wer!h zur See von 68131718 M (daron aus Nußlaud ê und Finnland 46930315 M = 22% der Gee : sammteinfuhr, 11551096 # = 5,48% aus? Schweden und zu Lande von 142624339 4: (davon 138 365 086 Æ = 65,659%/ per Eiserbahn), zusammen 210756054 A Unter den Waaren, ? welche im Jahre 1879 eine Mekbreinfuhr gegen 1878 ? aufweise!, h:ben wir bher-or: Bl:-ch 1965 637 kg : mehr, Eisen in Stangen, Bünden und Plaiten : 6 024 279 kg, Felle ur. d Häute 1893 250 kg, F üchte : 1514958. kg, Roagen 43299985 kg, Hafer ! 1 204 208 kg, diver‘e Waaren 1277 032 kg mehr. ; Mindereinsuhr weijen auf: Baumwolle 2 114 859 kg, î Eisenwaaren 7116 455 kg, Weizen 2274542 kg, : Hanf 1 199 638 kg, diverje Metalle 2099539 kg : weniger. Im Jahre 1878 hatte die Gésammt- einfuhr (ohne Kontanten) betragen: Zur See ? 47 402 226 M, land- und flußwärts 140 617 686 A, zusanmen 188 019912 «6 Das Gewicht ter : eingeführten Waaren betrug land- uzd flufwäcts 1879 248 371 597 kg (36,579%/o), 1878 254 162 100 kg : (46,23 /); secwärts 1879 439 846 728 kg (63,439/0). 1878 295 710 700 kg (53.779/0); zusams : menu 1879 679218 325 bg, 1878 549872 8:0 kg :

Die Ausfuhr scewärts betrug 1879 120411 425kg (27,099 %) im Wertße von 120284418 (58,09 %, gegen 1878 + 1 477 386 4), landwärts 303 460792 kg (69,43 %) = 85 760 672 M (41,41%, aeœzen 1878 + 18 869 191 4); flußwärts * 13 176 3009 kg (3,02%) == 1038520 Æ (0,50%, * gegtn 1878 100 313 M), zusammen 437048517 kg = 207 083 610 M, gegen 1878 + 20 2416 264 M. (10 84 °%/). Von den einzelnen Ausfuhrartikeln weisen folgende die erheblihste Mehrautfuhr auf: Kaffee 1 363 316 kg, Eisen in Platten, Stanzen und Bünten 1 304 739 kg, Farbestoffe und Farbe- waaren 2 221 531 kg, Felle und Häute 2284 811 kg, Roggen 43 441 398 kg. Gerste 3 112 151 kg, Nub- bolz 12 946 992 kg, Swiefer, Fliesen und Ziegelei- fabrikate 3 880 980 kg mchr. Eine Minderau- fuhr ist eingetreten besonders bei Baumwolle 3 082 231 kg, Eisenwaaren 3224 782 kg, Kaffee 2320130 kg, Weizen 4 787 324k -, diversem Getreide 1 115 213 kg, Kupfer 2 397 603 kg, diversen Metallen 2 679 783 kg weniger.

Die Fabriken in Lübcck verarbeiteten im Jahre 1879 (und 1870) an Rohmaterialien; 3 Konservenfabriken 40 300 kg (49 1€0 kg) Weiß- blech. 2 Eisengießereien und Maschinenfabriken 439 000 bg (312 450 kg) avusländisch 68 Roheisen, 483 000 kg (186 150 kz) Smiedeeisen, 315 000 kg (285 009 kg) deutsches Eisenble{, Walzeisen und Draht, 11000 kg (10000 kg) Zinn, 8250 kg

amerikanischen Tabak und 71 250kg inländiscen Tabak. 1 Zuckercouleurfabrik (106 250 kg) inländischen Zuder und (3 750 kg) auëländischen Zucker. 2 Leib- wäschefabrikea 19 100 kg (5500 kg) englis Leinen und 25500 kg (16000 kg) baumwolleae Zeuge. 1 Piafsava-Waarenfabri? 83 000 kg (57500 Kg) Piassava. 1 Dampfmüh!e verarbeitete 1 500 000 kg (1 506 000 kg) Roagen und Weizen zu Mehl. 4 Seifcn- und Lichtfabriken fabrizirten 639 500 kg (586 800 kg) Seife und 27000 kg (20009 kg) Talglicbte. 2 Dünger fabriken faßrizirten 1 000 000 kg (2170000 kg) Rnohenbünger und 150000 kg (265 C00 kg) Leim.

SauDels- Register. ¡ Die Handelêregistereinträge aus deim Königreich Sachsen, tem KönigreiÞh Württemberg und dem Großher;ogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik eipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt : eröffentli%t, die beiden erstecen wöheatlih die leßtcren monatlich, Allezdoerf. Sandel‘register des Königlichen Amtegerihts zu Allendorf.

Nr. 18. Die Firma „Wilhelm Hebaum in Ulleudorf“ ift erloshen nah Ecklärung vom 24. November 1880, :

Eingetragen am 11. December 1880.

Nr. 29, Die Firma „Johannes Trube in Orpüezrode“ ift erloschen nah Anzcige vom 1. Dc- zember 1880, ;

Eingetrager am 11, Dezember 1880. i

Nr. 33. Die Firma „G: br. Gerland zu Allen- dorf“ ift erloschen nach Anzeige vom 17. November

Eingetragen am 1!, Dezember 1889, :

Nr. 37, Die Firma „O, Dunst“ zu Allendorf A Oa na Erklärung vom 23, November

Eingetragen am 27, November 1880,

Veröffentlicht :

Alleadorf, den 11. Dezember 1880,

Maibaum,

Gericht: schreiber des Königlichen Amtsgerichts

Bartenmsteinm. Sefanntmaähnng. Königl. Amtsgericht Ll. Bartenstein,

In uns:rm Firmenregister sind die Firmen: G. Gruntvald Nr. 528 in Bartenstein, und H. Preuß Nr. 440 in Pr. Eylau, am 2. Dezember 1880 ge- löst, und sind gleichzeitig an demselben Tage unter Nr. 539 die Firma H. Preuß, mit dem Nieder- lassung2orte Rossitten, und als deren Jrhaber die Kauffrau Heinriette Preuß dortselbst, und unter

è Nr. 540 diz Firmx Hugo Neumann, mit dem

Niederlassungtorte Schippenbeii, und als deren În-

è haber der Kaufmann Hugo Neumann dortselbst eingetragen

¿arteustein. TKöniglides Am Sgerihi E. zu Bartensicin. In unîer Handelsregister ist Abthcilung IV. am 26. November 1880 eingetragen : Spalte . Ne. 97. Spalte 2. Der Kaufmann Fricdrich Hugo Neu- manu zu Schipyen*cil. Spa!te 3. Hat für ieine Ehe mit Fcäu!ein Marie Leopoldine Horst aus Gerdauen die Gemein- {aft der Güter u:d des Erwerbes durch Vertrag vom 15, November 1880 ausge-

\{lofsen.

Bertèn, Gandelaregt?êr des Nöniglicien BimntiSgerié;ts L. ¿n Ve-- Zufolge Verfügung vom 14. Dezemb:x 1880 sid

am selbigen Tage folzende Gintragüungen erfolat :

Ju unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 5942 '

A L. Woéring vermerkt ftebt, ift cingetragen:

Das Handeltceschäft ist nah dem Tode des eingetragenen Inhabers dem Kaufmann Carl Heinrich Ohnesorge zu Fürstenwalde üktercignet worden, welcher dasselbe unter der Firma:

A. L. Wobriug Nachfolger H. Ohnesorge foctseßt. Vergleiche Nr. 12,597 des Firmen- registers.

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 12,597 dic: Firma:

A. L. Wobriug Nau foiger H. Okßnesorge mit dem Sitze zu Berlin und es ff als deren Ju- haber ter Kaufmann Carl Heinrih Ohnesorge zu : Fürstenwalde etngetragen worden.

Gelôfcht ist ; Piokurenregister Nr. 141 die Prckura des Franz Vaneëchi für die Handelsgesellschaft in Firma:

die Firma:

Bergmann & Co,

Beriïn, den 14. Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht L Abtheilung 54. Mila. ZBeriin. Bekanntmachung.

In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 106 die in Schöneberg domicilirende offene Handel8s- gesellschaft;

Altmann & Ronneburger eingetragen; deren Gesellscbafter

a, der Kaufmann Carl Altmann,

Beuthen @./S. Betfanntmachung.

' worden:

Bresl,

E L: S A L Lt S M MEAE b, der Kaufmann Max Ronneburger,

Berlin, den 10. Dezember 1880. / Königliches Amtsgericht Il. Abtheilung 11.

: machung. Nachstehende Firma: Fol. 591 : „Karl Külz“ in Drohaderf, Inbater: Mühlenbesißer Karl Külz in Drchadorf, ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hie- sige Handelsregister eingetragen worden. j Bernburg, den 8 Dezember 1880, Herzo;l. Anhalt. Amtsgericht. v. Brunn. Bernkhurg, Sandbels3richterlihe Bekannt- mad:unn, Nachstehende Firma: Fol, 590, „Hermann Löwentha(“ in Hedcklingen, Inhaber:

Kaufmann Hermann Löwentzal in Heckliagen, ist laut Verfügung vom beutigen Tage in das hiesige Handelsregister eingetragen worden. ¿

Bernburg, den 8. Dezember 1880. :

Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. v. Brunn.

Ternkurg. Handtelsridterliße Bekanut- i machung, Nachstehende Firma : Fol, 593. „N. Kleinschmivt“*in Heckliugen, íöInhaber :

Kaafmann Richard Kleinshmidt in Hecklingen, * ifi laut Verfügung vom heutigen Tage in das | hiesige Handelsregister eingetragen worden.

Bernburg, den 9. Dezemkter 1880.

Herzogl. Anhalt. Amt3gerich!. v. Brunn.

In.unferem Firmenregiiter ist heut cingetragen

I, bei Nr. 1662 a., wosclbft die Firma : M. Hausdorf zu Janow

cingetragen |teht :

Col, 6. Der S ß der Handelsniederlassung ift ? von Janow nach Zawodzie, Gemeindebezirk Bogutichüß verl-gt worden. j

IT, Unter Nr. 1959 die Firma: W. Kastner zu Myslowiß und als derin Inhaber der Apotheker Wilßelm Kastner zu Myslowit. Beuthen O./S,., den 8. Dezember 880. Königliches Amtsgericht I. UBOEetinmn, Handelsregister des Königlichen Amts8gerihts zu Bomuut, In unfer Firmenregister ist unter Nr. 681 die

Firma: „8. 2L. Bongoll“

und als derrn Iuhaver der Kaufmann Friedrich Wilhelm Bongoil aus Paià in Brasitien, z. Z. in Uekendorf, ain 8. Dezember -1830 eingetragen. ;

Für diese Firmx is dem Kaufmann Wilhelm Clvert zu Uecker dorf Prokura ertheilt, was unter Nr. 192 ves Prokurenregifters vermerkt ift.

Bres!au. SBefountmadung. i

In unser Firmencegister iît bei Nr. 5029 der Uebergang der Firma R. Risprier hier durch Ver- trag auf die verehelichte Kaufmann Antonie Rispler, geborene Walter, zu Breêlau und

unter Nr. 5588 die Firma:

N. Nispler

und als deren Inhaberin die verehelichte Kauf- mann Antonie Rispler, geborene Walter, zu Breslau heut eingetragen worden. j

Breslau, den 11. Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht.

Ærealaa. PBVefanutmachung. In unser Firmenregister ist Nr. 5587 die Firma : N. Oettinger hier, und als dercn Juhaber der Kaufmann Richard Oettinger bier heute eingetragen worden. Breslan, den 11. Dezember 1830, Königliches Amtsgericht.

BVeanntmnachuns. : In unser Firmenreaister ift bei Nr. 2407 tas Er- [ôshen der Firma Richard B. Oettinger hier

heute eingetragen worden. Bresían, den 11. Dezeæber 1880. Königliches Amtsgericht.

8D E, E GNRS 4

In unser Prokurenrezister ift bei N:. 1125 das Erlöschen der dem Eugen Hoffmann von der Nr. 37 des Gesellschaftêregisters des früheren Königlichen Kreisgerichts hierselbst eingetragenen Kommandit- Handelsgesellschaft Chemische Fabrik Goldschmie- ven Loewig & Co. zu Goldshmieden ertheilten Prokura heute eingetragen worden.

Breslau, den 14, Dezember 1880.

Breslau,

. Göhbns zu

5 Bekanntmachung. In unser Firmenrezister is bei Nr. 2049 der

gang auf

1) den Kaufmann Gustav Bruck zu Berlin, 2) die verehelibte Kaufmann Auguste Rügner, ges borene Beuck, zu Breslau, die verehelihte Kaufmann Clara Finke, ge- borene Bruck, ¡u Waldenburg, den Kaufmann Emil Bruck zu Paris, den Kaufmann Georg Bruck zu Breélau, den Richard Bruck die Sophie Bru zu Breslau, 8) den Ludwig Bruck

und in unser Gesells%aftsregistir unter Nr. 1700 die

: von den vorgenannten Persoren am 3. Dezember

1879 bierselbst unter der Firma: M. Bruck

: errihchtete offene Handelsgesellschaft heute eingetragen

worden. Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht

| keinem der Gesclscafter, sondern nur einem von den Gesellschaftern bestellten Prokuristen zu.

Ferner ist in unser Prokurenregister :

a, bet Nr, 370 und 783 das E:!8fchen der dem Heinrih Hamburger und Otto Bruck von der verwittweten Kaufmann Dorothea Bruck, ge- bo¿enen Hamburger, zu Breslau, für die Einzel-

firma:

M, Bruck Hierselbst ertheilten Prokuren, und

unter Nr. 1182 der Heinrich Hamburger zu

Breslau als Prokurist für die vorstehend unter Nr. 17C0 des Gesellschaftsregisters eingetragene cffene Handelsgesellschaft :

M. Brok

heute eingetragen worden,

Breslan, dea 13. Dezember 1880. Königliches Amtszertcht.

_Broernberg. Befanntuaë#ung.

f unser Firmegregister ist unter Nr. 843 die irma : E. Peih

? mit dem Sigte in Bromberg und als deren Inbaber

der Käufmann Ernft Pelz von hier zufolge Verfü-

: gung vom 10. Dezember 1880 am 10. Dezember : 1880 eingetragen wörden.

Bromberg, den 10. Dezember 1880. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V1. Calbe a. S. Befanntmafung. In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 5. am 6. Dezember 1889 unter Nr. 581 die

e A. Meyer zu Förderftedt, und als deren Jahaber der Kauf- mann Andreas Meyer zu Förderstedt eingetrazen

Firma :

: worden.

Lalbe a. S., den 6. Dezember 1880. Königliches Amtsgericht.

Camburz. Laut Anzeige und Eintrags vom Heutigen lautet die unter N-, 4 des Handelsregisters von Camburg a./S. eingetragene Firma Berithard Brendel in Camburg jett: „Bernhard? Brendels Nachfolger in Camburg“. Inhaberin ist die Wittwe Louise Thzrese Brendel, geb. Hanf, in Cxmburg. Camburg den 11. Dezember 1880. Herzogliches Amtsgericht. Abih. I. Abesser. Celle. Bekanntmachung. Auf Blatt 330 des hiesigen Handelsregisters ift heute zu der Firma: Trüller & Göhns

„Die Firma ift erlost{ea seit 1, Dezember 1880,“ Celle, den 11. Dezember 1880. Köntgliwes Amt?gericht, Abtheilung II. M osengel.

* eingetragen:

Celle. Bekanntmachnng. In das biesige Handelsregister ift heute Blatt 408 cingetragen die Firma: Ferdinand Göi;ns mit dem Niederlafsungéorte Celle und als derén Fnhabér der, S Ferdinand Ludwiz Christop elle. Celle, den 11. Dezember 1880. Königliches Amtsgeric{t, Abtheilung T1, M os engel.

Cobienz. Jn unfer Handels- (Firmen-) Register ist beute unter Nr. 3298 das Erlöschen der Firma „G. HSencke“ mit der Niederlassung zu Alf an der

¿ Mosel, deren Inhaber der jeyt verstorbene Kauf- mann Gustav Hencke da‘elbst gewesen, eingetragen

worden. Coblenz, den 10. Dezember 1880. Königliches Am1sgëriht. Abth, 11.

Betanold. Der Kaufmann Auzust Watermann hierselbst (Paulinenfi c.) ist mit der Firma „A. Water- maun“ unter Nr. 137 F, R. beute eingetragen. Detmold, den 2. D:zember 1880, Fürst"ich Lippisches Amtsgericht. Il. Heldman.

Detmold. Der Kaufmann Friedrih Bode hierselbst (V{=2%straße Nr. 33) ift mit gleith-