1880 / 300 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

g E B ri

A Pi N Ir e

M EERA u A

Ct S E L A AE PESCIEA P

K J 4 f Ÿ j x

mate fe Ae FEO D Mf 1 CMTUBOE N Hic Sg A SRCR T R T RE E Se MIE U T N F T R I Is

131658)

Oeffentliche Ladung.

Nachdem die Gemeinde Hollstein die Eintragung ! des auf den Namen der Gemeinde Holstein kata- }

ftrirten, in der Gemarkung von Hollstein belegenen Grundeigenthums, als:

Bl, 4 Nr. 173 Steinreih (früher irrthümli j

„an Todtenmann“) Weide 31 a 55 qm

iden!isch wit einem Theile des Grundftücks A. 1e, j

\{lufes, geltend zu maden, vorher aber s{hon ihren Berwandtschaft8grad gehörig u beschei- nigen.

Weimar, den 17. Dezember 1880.

Großherzogli Säcbs. Amts8gericht. L, Walther.

131598]

In Sachen des Thierarzis Otto SaXkmaun in

= 364 Ader 15 Rth., sub titulo „Gemeinde- } S&öningen, Klägers, gegen den Büchsenmatber

nußzen und Geöräuche“ katastrirt,

Masche daselbst, wegen Zinsen, in specie die Sub-

unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen } hastation der ebendaselbst belegenen Grundßücke des ununterbrochenen Eigenthumsbesißes in das Grund- } Beklagten betreffend, steht zur Erklörung über den bu von Hollstein beantragt hat, so werden alle } Theikungéplan und Vertheilung des Erl3ses auf

dicjenigen Personen, welche Recte an jenem Grund- | den 12, Jaunar 1881, Nathmittags 3 Uhr,

vermögen zu haben vermeinen, aufgefordert, solche spätestens bis zum Termin, den 10, Februar 1881, Miitags 12 Uhr,

Het der unter¿eichneten Bebörde anzumelden, widri- |

genfalls die ‘Gemeinde Holistein als Eigenthümerin in dem Grundbuch eingetragen weiden wird und der die thm obliecende Aumeldung unterlassende Bes rehtigte nidt nur seine Ansprücbe gegen jeden Dritten, welher im redlihen Glaubez an die Richtigkeit ves Grundbuchs das obenerwähnte Grundvermögen erwirbt, niht mehr geltend machen

kann, sondern auch ein Vorzugsrecht gegenüber Den- | jenizen, deren Rechte in Folge der innerhalb der |

oben gesetzten Frist erfolgten Anmeldung eingetragen find, verliert. | Lichtenau b. Cafsel, am 7. Dezember 1880. Königliches Amtsgericht.

008) Bekanutmachung.

Nr 33 117. In Sachen des Reich8militärfiskus, vertreten dur die Königl. Garnisonsverwaltung dahier, gegen Unbekannte, Eigenthum betreffend, werden die in Folge diesseitiger Aufforderung vom 30. Juni l. F. nicht angemeldeten Rechte ‘an die dort kezeichneten Liegenschaften durch Auss{luß- urtheil Großh. Amtsgericht vom Heutigen Nr. 33 117 für erloschen erklärt.

Karlsruhe, ten 30. November 1380,

Großh, Amtsgericht. Gerichtsschreiberei Frauk.

[31599]

Nr. 17079. J. S. des unehelichen Kindes der ledigen Luise Baicr von Happenbach, Namens Hecrmaun und der Mutter als Klägerin gegen Bualentin Dauner, ledig, von Grombach, z. Zt. in Amerika, und dessen Bruder Herrmann Dannex in Grombacz, Anfechtung eines Liegenschaftsver- Taufs beir. Beschluß. Termin zur Fortsetzung der Verhandlung ev. Auss{hwörung des dem Beklagten Herrmann Danner auferlegten Eides und Vorlage der Beurkunvung des Gemeinderaths in Grombach wird auf Dounerstag, den 3. Februar 1881, Bor. 9 Uhr, bestimmt. Sinsheim, den 2. De- zember 1880. Gr. Amtsgericht. gez. Ludwig. Zur Veröffentlihung: Der Gerichtsschreiber: A. Hüäffuer.

[31602] E In Sachen des Optikus Jüig Kulp hHierseltft, Klägers, wider 1) den Gärtner Hermann Kieker, 92) den Gärtner Friedrich Kiceker, 3) die Chefrau des Gärtners Carl Wöhler, Llugufste, geb, Alpert, hierselb, Beklagte, wegen Zinsen, wird, nachdem auf Antrag des Klägers das den Beklagten ge- hörige Nr. 46 Blatt VII. des Feldrisses Hagen im Bullencampe am fleinen Mittelwege hierselbst be- legene Feldland zu 2 ha 17 a 90 qm zum Zweck der Zwangsversteigerung beshlagnahmt, is Termin zum öffentlich meistbietenden Verkaufe dieses Grund- {sttücks auf den 21. März 1881, Morgens 10 Uhr, Limmer Nr. 15, Hierselbst angeseßt. Braunschweig, den 7. Dezember 1880. Herzogliches Amtsgericht VIII. v. Praun.

[31579] Vermögens3beschlagnahme.

In der Strafsache gegen den 26 Jahre alten ledigen Christian Carl Strohmayer, Meßger von Engelkardthausen, Gemde. Wiesenbach, D. A. Gernbronn, wegen Körperverleßung und Sa@zbeschä- digung wurde dur Beschluß der Strafkammer des hiesiaen Königl. Landgerichts vom 14. d. Mts. das im Deutschen Neiche befindliche Vermögen des Aüchtigen Angeschuldigten mit Beschlag belegt.

Schwäbisch Hall, deu 17. Dezember 1880,

Kgl. Staatsanwalischaft. Wz. Bucher.

Q (V. M Lts Bekanntmachung.

Durch das am 9. Dezember cr. verklindete Aus- \{Glußerkenntniß ift das Hypothekeninstrument vom 22. November und 6. Dezember 1852 über die auf dem Grundstücke Nr. 41a. Flaemischdorf, Abthei- [ung 1II. Nr. 6, haftende und für die Kämmerei- kasse zu Neumarkt eingetragene Post in Höhe von 3009 Thir. = 909. M füc Ôraftlos erklärt worden.

Neumarkt, den 9, Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht.

(31600] Bekauntmachung.

Durch Urtheil vom 9. d. Mts. ift auf Antrag der Wittwe Theresia Böhm, geb. Gottschlic, zu Mittel- steine die Hypothekenurkunde vom 30. Dezember 1848 über die auf dem Grundstück Nr. 120 von Mittelsteine für Heinrib Gottschlich daselbst ein- getragene Post von 50 Thalern für kraftlos er- lärt worden.

Nenrode, den 12. Dezember 1880.

Köntgliches Amtsgericht. II1, {31578]

Am 16, Dezember 1880 is der Geheime Justiz- rath Gottlieb Daniel Blume hier gestorben. Alle diejenigey, welhe Erbansprüche an den Nachlaf: des Verstorbenen zu machen gedenken, werden hierdurch aufgefordert, dieselben spätestens bis zu dem äuf

Dienstag, ver 22. Februar 1881, BVormittaus 10 Uhr, vor derm unterzeiwneten Amtsgerichte anberaumten

Nachlaßregulirungêtermine, bei Meidung des Aus- «ch

vor unterzeichnetem Gerichte Termin an, zu welchem die Betheiligten damit geladen werden, Schöninget, den 17. Dezember 1889. Herzoglicbes Amtsgericht. Neinbeeck. [28052] Bekanntmachuug. : Das Hypothekeninstrument, welbes über die im Gruodbuche von Epe Band 14 Blatt 44 in der dritten Abtheilung unter Nr. 1 eingetragene Poft von 25 Thalern münsterisch Darlehn für die Armen zu Epe aus der Urkunde vom 20. Oktober 1779 gebildet ift, ist dur Urtheil des Königlichen Amts- gerichts zu Ahaus vom- heutigen Tage für kraftlos erklärt. Ahaus, den 4. November 1880. Königliches Amt2gertcht.

31575

l R edióeriwalt vnd Netar, Iustizrath Hüben-

thal bierfelbst, ist am 15. ». M. verstorben und

demzufolge derselbe in der bei bem Königlichen Land-

gerichte zu Magdeburg geführten Rechtsanwaltslifte

gelöscht worden. i: Magdeburg, den 16. Dezember 1880.

Königliches . Landgericht.

[31576] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem Königlih Württ. Land- aericht MRaven8burg zugelassenen ReWtsanwälte ist ferner eingetragen:

Herr Otto Juß von Ravent burg,

Navensburg, den 17. Dezember 1880.

Königliches Landgericht. Präßfident: Gmelin.

[31577]

In Gemäßheit des $. 24 der Rechtsanwaltsord- nung wird hierdurch bekannt gemacht, daß der Rechtsanwalt Dw, Nomeiß in der Lisie der bei dem hiesigen Landgerichte zugeTassenen Rechtsanwälte gelöscht worden ift. f

Wiesbaden, den 15. Dezember 1880.

Königliches Landgericht.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[31457] Bekanntmachung.

Die Lieferung der in der Zeit vom 1. April 1881 bis dahin 1882 erforderlichen Verpflegungë- und Ockonomie-Bedürfnisse, als ungefähr:

a. Gegenstände, zu welchen Proben gefordert werden:

50 Ctr. Hafergrüßze, 50 Ctr, Buchweizengrüte,

75 Ctr. Gerstenarüße, 14 Ctr. ungebrannten

Kaffee, 210 Ctr. Erbsen, 135 Ctr. weiße Bohnen,

40 Ctr. Linsen, 65 Ctr. grobe Grauvpe, 75 Ctr.

Reis, 65 Ctr. Hirse, 155 Ctr. Petroleum, 30 Ko.

Nüböl, 20 Ko. Stearinlichte, 24 Ctr. grüne Na-

turkornsecife, 95 Ko. harte Talgseife, 8 Ctr.

Soda, b. Gegenfiände, zu welchen Proben nicht einzureichen sind: 50 Ctr. Gerstenmehl, 75 Ctr. MRoggenmeh], 39 Ctr. Weizenmehl, 9000 Liter Kuhmilch, 30 Ko. Buchwetfzengries, 2800 Ctr. Kartoffeln, 50 Ko. Perlgraupe, 2000 Liter Essigfrrit. 60 Ko. Faden- nudeln, 130 Ctr. Salz, 40 Ctr. Butter, 15 Ctr. Schweineschmalz, 35 Ctr. geräucherten Speck, 3000 Ko. Rindfleisch, 1500 Ko. Schweinefleisch, 500 Ko. Hammelfleisch, 50 Ko. Kalbfleisch, 115 000 Ko. grobes Roggenbrot, 8000 Ko. feines Roggenbrot, 180 Ko. Semmeln, 1200 Liter Braunbier, 45 Ko. Pfeffer, 35 Ko. English Ge- würz, 45 Ko. Kochkümmel, 5 Hl. Zwiebeln, 900 Stück Reiserbesen, 4 Ctr. Wacbholderbeeren, A graues Shrenzpapier, 25 Schock Lager- troh, fol im Wege der Submission verzeben werden und haben wir zur Eröffnung der von Reflektanten mit der Aufschrift: f „Submission anf Wicthshaftsbevdürfunisse“ franfirt einzusendenden Offerten einen Termin auf

den 11. Januar 1881, Vorm. 10 Uhr, anberaumt.

Bezüglich der Hinterlegung einer Lieferungs-Kau- tion wird auf die während. der Geschäftsstunden in unserem Registraturbureau zur Einsicht ausliegenden Lieferungs8-Bedingungen Bezug genommen ; Abschrift der letzteren wird an Anéwärtige jedoh nur gegen E Einsendung von 1 #6 Kopialien über- andt,

Ieder Submittent muß tin seiner Offerte, zur Vermeidung der Ungültigkeit derselben, erklären, daß er die Lieferungsbedingungen annehme.

Die Lieferanten von Backwaaren, Fleis und Bier müssen im hiesigen Orte oder in der Stadt Crone a. Br. wohnen.

Cronthal bei Crone a. Br.,

den 15, Dezember 1880. Königliche Strafanftalt3-Direktion,

Für die unterzeihnete Werft sollen diverse Kettenshube, Fidds, Handspaken, Besecn- und Schrubberstiele, Ankerbojen, Nettungsbojen von Kork, diverse Kasten, Signalbretter und Rollen- tafeln 2c. beshafft werden. Reflektanten wollen ihre Offerten versiegelt mit der Aufschrift: „Submission auf Liefernng von Ketteushuhen 2c.“ bis zu dem am 27. Dezember 1880, Mittags 12 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Behörde anberaumten Termine einreihen. Die Bedingungen sind während der Dienststunden in der Registratur der Verwaltungs- Abtheilung einzusehen, und kann Abschrift derselben auf portofreien Antrag gegen Einsendung von

é 0,50 Kosten und Zeicbnungen, soweit sol{be vor- banden find, gegen Erstattung der Herstellungs- kosten von der Registratur der Kaiserlicen Werft bezogen werden. Kiel, den 14. Dezemker 1880. Kaiserlihe Werft. Verwaltungs-Abtheilung,

Werloofrrg, Amortisation, Kir 8zabluug 1. f. Ww, vou Serien Papieren.

In dem am 17, d. M. zur Ausloosung von Schuldverschreibungen der mit dex hi-fi en Provinzial-Nentenb2unk vereinigten Cichsfelds fchen Tilaungszkasse für das Halbiaër, 1, Januar bis uitimo Juni 1881, hierselbst abzepaltenen Termine sind folgende SHuldverschreibung n aus- geloost worden: 1) von Lite. A. & 81%: zu 1500 F (500 Thir.) Nr. 333 342 500 546 722. 2) von Litt. B. & 4%: a. zu 1500 M (500 Thlr.) Nr. 313 536 1395 1466 2608 2710 2734 3333, b. zu 1200 A (400 Thlr.) Nr. 1621, c. zu 600 #4 (200 Thir.) Ne. 232, d. zu 300 M (100 Thlr.) Nr. 1705 1717 1734 2342 2546 3208 3302, e. zu 150 M (50 Thlr.) Nr. 2486 2785 2851, f. zu 75 H (25 Thlr.) Nr. 650-2113 3538, Die Zahlung der Beträge derselben und der halbjäßr- lichen Zinsen pro 1, Januuac bis ultimo Juni 1881 erfolgt vom: 1. Juli 1880 ab je nach der Wabl der Interessenten entweder 1) durch die Kasse der unterzeihneten Rentenbank, Domplaß Nv. 4 hier- selbsi, in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 so- fort gegen ZurücClieferung der au®geloosten Schuld- verschreibungen im coursfähigen Zustande mit Ta- lons oder 2) durch die Königlih2 Kreiskasse zu Heili- genstadt binnen 10 Tagen nach der an dieselbe im coursfähigen Zustande beroirkten Uebergabe der Shuld- verschreibungen mit Talons gegen Nükgabe der von der Kreiskasse darüber einstweilen auszustellenden Em- pfangsbeschcinigung, Ueber dea gezahlten Geld- betrag if außerdem von dem Präsentanten der Schuldverschreibung nah einem bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare Quittung zu leisten, Mit dem 1. Juli 1881 hört die weitere Verzinsung der gedachten Shuldverschreibungen auf z daher müssen mit diesen zugleich die zugehörigen Coupons Ser. IX. Nr. 4 mit Talon unentgeltlich zurüdgeliefert werden, widrigenfalis für jeden feh- lenden Coupon der Betrag befselben vom Kapitale zurückbehalten wird. Indem wir die Inhaber der ausgeloosten Schuldverschreibungen bierdurch auf- fordern, vom 1. Juli 1881 ab die Zahlung unter den vorernähnten Modalitäten in Empfang zu nehmen, bemerken wir, daß die betreffenden bei- den Kassen si auf cine Uebersendung des Geld» betrages an Privatpersonen mit der Post nicht eia- lassen dürfen. Zuglei fordern wir die Inhaber folgender, iu früheren Terminen ausgeloosten, aber now nicht realisfirten Schuldverschreibuupgen und zwar von folgenden Auekloosungasterminen : a. 1. Juli 1866 à 4% Nr. 4139 zu 309 « (100 TIhïr.), b, 1. Sanuar 1879 à 4 0% Nr. 2509 zu 1500 A (500 Thlr.), Nr. 4140 zu 75 M (25 Thlr.), c. 1. Juli 1879 à 4 9/0 Nr. 4243 zu 75 # (25 Ihlr.), d. 1. Ja- vuar 1880 à 34% Nr. 729 zu 1500 A (500 Ihlr.), à 4 9% Nr. 373 zu 1500 A (500 Thlr.), Nr. 2627 3956 zu 300 6 (100 Thlr.), Nr. 401 zu 150 #4 (50 Tblr.), e, 1. Juli 1880 à 34 9/5 Nr. 579 zu 1500 M (500 Thlr.), à 4 % Nr. 74 3162 zu 1500 4 (500 Thlr.), Nr. 1519 3360 4297 zu 300 (A (100 Thlr.), hierdurd: auf, dieselben bei unserer Rentenbankkasse hierselbst oder bei der Kreiskasse in Heiligenstadt zur Zahlung des Betrages zu präsentiren. Wagde- burg, den 18, November 1880, Königliche Di- rektion der Rentenbank für die Provinzen Sassen und Hannover.

In dem am 17. d. Mts. zur Nusloosung von NReutenbriefen der Provinz Sachsen für das lanfende Halbjabr, 1. ODïtober 1880 bis ultimo März 1881, in Gemäßheit des Rentenbank-Gesetzes vom 2, März 1850 abgehaltenen Termine sind fol- gende Rentenbriefe auêëgeloost worden: 1) Litt, A. à 3009 Æ (1000 Thlr.) 89 Stück, nämlich Nr. 104 497. 750 883 1047 1349 1659 1845 1937 2030 2036 2552 2752 2783 2869 3240 3274 3350 3451 3592 4188 4270 4471 4599 4893 5010 5105 5197 5212 5333 5741 5989 6113 6197 6287 6470 6520 6777 6877 7183 7388 7509 7544 7601 7749 7845 7921 8106 8176 8333 8695 8820 8970 9069 9132 9171 9465 9660 9680 9877 9964 10110 10230 10268 10275 10278 10803 10808 10861 10893 11089-11116 11250 11312 11359 11372 11482 11510 11679 11700 11837 11966 11984 12093 12130. 12222 12673 12760 13055. 2) Litt,B. à 1500 A (500 Tblr.) 24 Stü@, nämli Nr. 3 60. 406 468 0189. C9. 858 888 1089 1159 H 1292 1821 14609 1025 1699 1780 .1805 . 1811 1883; 2312 2791 2882 3551. 3) Litt, C, à 300 M (100 Thlr.) 121 Stück, näm- lih Nr. 7 498 905 954 1060 1202 1366 1566 1660 1850 2217-2521. 2631 2706 2830 3377 3496 3767 3845 4038 4195 4208 4591 4625 5257. 5363 5443 5671 5755 6287 6291 6503 6718 6795 6960 7100 7570 7708 8024 8173 8184 8254 8620 8909 9223 9661 10053 10104 10120 10714 10953 11027 11200 11203 11213 11264 11349 11510 11555-11704 11742 11781 11842 11898 11929 11961 12015 12510 12641 12667 12772 12787 12812 12925 13019 13061 13357 13428 13457 13547 13651 13840 13894 13901 13935 13983 14034 14116 14278 14616 14808 148138 15117 15159 15238 15249 15312 15367 15675 15848 15877 15923 15947 16070 16238 16384 16577 16953 16981 17022 17094 17169 17282 17320 17374 17451: 17476. 17721. 17753 17769 17900. 4) Litt. D, à 75 Æ (25 Iblr.) 109 Stüd, nämli Nr. 227 395 458 490 781 800 1021 1456 1710 1952 1997 2045 2207 2591 2859 2914 3181 3294 3440 3448 3523 3738 3821 4164 4235 4436 4477 4510 4962 5010 5184 5418 5452 5624 5839 6040 6127 6216 6238 6411 6729 6776 6881 6991 7078 7345 7568 7570 8060 8240 8421 8576 8842 8874 8916 9284 9488 9801 9830 9840 9967 10023 10042 10066 10371 10449 10523 10603 10611 10616 10627 10864 10870 10954 11382 11469 11476 11830 11902 11945 12172 12281 12339 12508 12642 12972 13673 13742. 13796 13805 13997 14003 14251 14395 14506 14512 14580 14660 14873 14886 14950 15081 15225 15489 - 15492 15591 15601 15630: 15813. Die Zahlung der Beträge derselben erfolgt vom 19, März 1881 ab dur die Kasse der unterzeich- neten Rentenbank, Domplay Nr. 4 hierselbst, in den Vormittagsstunden von 9—12 gegen Zurück- lieferung der ausgeloosten Rentenbriefe in cours-

; fähigem Zustande und Quiitungéleifiung nah einem

bei der Kase in Empfana zu nehmenden Formulare. Auswärts wohnenden Inhabera der vorstehend aufs geführten, ausgelooften Rentenbriefe ist auch bis auf Weiteres gestattet, dieselben mit ter Post an unsere Rentenbankfkasse einzusenden und die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege, jedo auf Gefahr und Kosten des Empfängers unter Beifücung einer in nachstehender Form ausgestellten Quittung zu beantragen: „Quittung. Die Valuta der nah- stehend verzeichneten ausgeloosten Rentenbriefe: der Provinz Sachsen, nämli: 1) Litt N À Mark Kapital, 2) 2c. mit ¿usammen (buchf{äblich) Mark von der Königlichen Nentenbankkasse in Mag- deburg baar und ritig empfangen zu haben, bes \cheinigt durch diese Quittung. , den e ch IeN C 6M: 41 1. April 1881 hört die weitere Verzinsung der ges dachten Rentenbriefe auf; daher müssen mit diesere die dazu gehörigen ZirEcoupons Ser. TV, Nr. 14 bis 16 rebît Talons unentgeltlih abgeliefert werden, widrigenfalls für fehlende Coupons der Betrag ders sellen vom Kapital zurückbehalten wird. Die Inhaber der ausgeloosfien MRentenbriese fordern wir hiérdurÞ auf, vom 19. März 1881 ab die Zahlung unter den vorerwähnten Moda- litäten rechtzeiti6 in Empfang zu nehmen. Endlich machen wir darauf aufmerksam, daß die Nummern aller gekündigten, resp. noch rüdckständi- gen Rentenbriefe durch die Seitens der Nedakiion des Deutschen Reihs- urd Königlichß Preußischen Staats-Anzeigers in Berlin herausgegebene Allge- meine Verloosungs- Tabelle sowohl im Mai, als auch im November jeden Jahres veröffentlicht wers den, und daß das betreffende Stück dieser Tabelle bei ver gedachten Redaktion zum Preise von 25 S bezogen werden kann. Magdeburg, den 18. No- vember 1880, Köntgliche Direkti3n der Nentens- bank füx die Provinzen Saßseu und Hannover. In dem am 17. d. Mts, zur Ausloosung von Nentenbriefen der Provinz Hannsver sür das laufende Halbjaÿr, 1. Oktober 1880 bis ultimo März 1881, in Gemäßheit des Rentenbankgeseßes vom 2. März 1850 abgehaltenen Termine sind fols gende Rentenbriefe ausgeloost worden: 1) Litkt, A. à 3000 M (1000 Thlr) 3 S1ück, nämli: N 429 4801 02 D) N B A 1000 A6 (000 hlt) 2 Sud. namlid Ne. 17 232 3)-Litt. C. à 300 (100 Thlr.) 7 Stüdckd, näm- lid Nr. 440 537 605 636 739 941 1126, 4) Litt. D. à 75 M. (25 Thle.) 8 Stü, nämli Nr. 113 197246 334 530 (81 944 1031, 5) Titt. D à& 30 Æ (10 Thlr.) 13 Stück, nämlich Nr. 110 157 219 240 265 272 306 322 386 462 505 568 612. Die Zaülung der Beträge derselben erfolgt vonr 19. März 1881 ab durch die Kasse der unter- zeichneten Rentenbank, Domplaß Nr. 4 hierselbst, in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 gegen Zu- rücklieferung der ausgelooften Rentenbriefe in cours- fähigem Zuftande und Quittungsleiftung nach eiuenr bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare. Au8wärts wohnenden Inhabern der vorstehend auf- gesührten, ausgeloosten Rentenbriefe ist auch bis auf Weiteres geftattet, dieselben mit der Post an unsere Rentenbankkasse cinzusenden und die Ueber - sendung derValuta auf gleiczemWege, jedoch aufGefahr und Kosten des Empfängers, unter Beifügung ciner in nachstehender Form ausgestellten Quittung zu be- antragen: „Quittung. Die Valuta der natbstehend verzeichneten ausgeloosten Rentenbriefe der Provinz Hannover, nämlich 1) Litt... Nr. à .… 4 Kapital, 2) 2c. mit zusammen (buchstäbli{ Mark von der Königlichen Rentenbankkasse in Magdeburg baar und richtig empfangen zu haben, bescheinigt durch diese Quittung. De, Le s 18. N N Mt dem 1. Adril 1881 hoet vie weitere Verzinsung der gedachten Rentenbriefe auf, daher müssen mit diesen die dazu gehörigen Zins- coupons Ser. I1. Nr. 7—-16 nebst Talons unent- geltlih abgeliefert werden, widrigenfalls für feh- lende Coupons der Betrag derselben vom Kapital zurüdckbebalten wird. Die Inhaber der ausgeloosten Rentenbriefe fordern wir bierdur auf, vom 19. März 1881 ab die Zahlung-«unter den vorerwähnten Modalitäten rechtzeitig in Empfang zu nehmen. Endlich machen wir darauf aufmerksam, daß die Numnmiern aller gekündigten, resp. noch rüctstän- digen Rentenbriefe dur die Seitens der Redaktion des Deutschen Reihs8- und Könialih Preußischen Staats-Anzeigers in Berlin herausgegebene Alige- meine Verloosungs8-Tabelle sowohl im Mai als auch im November jeden Jahres veröffentlibt wer- den und daß das betreffende Stück dieser Tabelle bei der gedachten Redaktion zum Preise von 25 H bezogen werden kann. Magdeburg, den 18. No- vember 1880. Königliche Direktion der Neuten- baut für die Provimen Sn&sen und Hannover.

31573]

Pommersche Hypotheken-Actien-Bank.

Bei der heutigen Ausloosung unserer unkündbaren Hypothekenbriefe wurden laut notariellem Protokoll folgende Nummirn gezogen:

L. Hypothekenbricfe erster Emission.

Litt, A, à 3000 A Nr. 5 119 157 240.

Litt, B, à 1500 A Nr. 21 46 87 196 224 226 341 352 403 445 537 637 692 744 786 794 992 1164 1327 1461 1674 1695.

Tátt, 0. à 600 e Mr. 87 166 297 419 523 641 787 860 872 964 984 1224 1305 1343 1505 1564 1615 1648 1675 1746 1898 1912 1915 1990 2026 2064 2068 2075 2098 2225 2256 2257 2280 2532 2594.

Litt D, à 300 A Nr. 125 234 249 250 377 667 739 761 785 817 869 891 934 943 999 1141 1188 1240 1265 1301 1332 1407 1474 1702 1707 1726 1763 1852 1864 1902 1936 1944 1952 2002 2160 2411 2444 2626 2670 2681 2724 2807 2976 2979 2996 3025 3086 3233 3262 3265 3369 3521 3754 3840 3842 3888 4144 4174 4201 4220 4302 4312 4407 4466 4531,

Litt, E, à 150 Nr. 86 118 196 319 332 363 518 547 619 624 689 713 744 991.

xV. 4} %/) Hypothekenbriefe ersier Emission.

Litt, C. à 600 A Nr. 24 100.

Litt, D, à 300 6 Nr. 197 278.

Vorstehende Nummern werden am 1. Juli 1881 an unserer hiefigen Kasse mit einem Zuschlage von 20% zun Nen"werth eingelöst.

Am 1, Juli 1881 hört die Verzinsung auf.

Coeslin, den 16. Dezember 1880.

Die Hauptdirektion.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und

1 300.

Dritte Beilage

Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, deu 21, Dezember

1880,

Der Inhalt kiescr Beilage, in welcher auch die im 6 des Som L ; ch t S L 4 L EL S G0 9: -* 7 Be E 27 T ÿ 29 Sf ¿7 315 Bt e Ksvellen vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgeses vom %, Nai 8E e S éicbcuen Mea, R Ca L E M

Central-Handels-Register

: Das Gentrat-Handels-Register für das Deutshe Reich fanz durd all toAnfiglte: e Berlin au durch die KönigliGße Expedition des Deutschen NReichs- und Reniati S Le Ee

Anietgers! S, Wilbeimftrafie 32, bezogen werden.

Handels - Register,

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßtezen monatli.

Amgermiimde. Befannimaung,.

In unser Genossen schaftêregister is bei Nr. 5, Consum-Verein „Hoffnung“ zu Angermünde eingetragene Genofsenschaft —, Folgendes eingetragen :

In der General-Versammlung vom 16. Sep- tember resp. 12. Oktober 1880 ift die Auf- lösung ‘der Genossenschaft beschlossen worden und sind zu Liquidatoren ernaunt: der Tele- araphen-Assistent Ludwig Schultcih und der Kantor Franz Ihlenfeldt zu Angermünde.

Eingetragen zufolge Versügung vom 14. am 17. Dezember 1880.

CGtwaige Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen beim Vorstand anzumelden.

Angermünde, den 14. December 1880.

Königliches Amtsgericht. Apolda. Befanntmachung.

Laut Beschlusses vom heutigen Tage ift die Fo1, 598 Bd. I1, des diesseitigen Handelsrezisters ein- getragene Firma:

M, Schmidt in Apolda gelöscht worden.

Apolda, den 11. November 1880.

Grokherzogl. S. Amisgericbt, Abth. L.

Michel,

Apolda. Bekanntmachung.

Laut Besc{lusses vom heutigen Tage ist die Fol. 522 Bd. IIL. des diesseitigen Handelsregisters eingetragene Firma M. L, Meisl in Mattstedt gelös{cht worden.

Apolda, den 26. November 1880,

Großherzogl. S. Amtsgericßt, Il, Abth. Michel. Apolda. Bekanntmathung.

Zufolge Beschlusses vom heutigen Tage ist Fol. 609 Bd, Il, des diesseitigen Handelsregisters die Firma: Albert Tschirpe in Apolda

und als deren Inhaber der Wirker Gustav Adolf Tschirpe das. eingetragen worden.

Apolda, den 1. Dezember 1880.

Großherzogl. S. Amtsgericht, Abth, L. Michel.

Apolda, Bekanntmachung. Zufolge Beschlusses vom heutigen Tage ist Fol. 610 Band 11. des diesseitigen Handelsregisters die Firma : Hugo Pfitner in Apolda und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Hugo Pfißzner daselbst eingetragen worden. Apolda, den 9. Dezember 1880, Großherzogl. S. Amtsgericht, Abth. I. Michel. Barmen. Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handelsregister eingetragen worden:

a. unter Nr. 2102 des Firmenregisters zu der Firma „Emma Koch“ zu Barmen: daß am 21. Ok- tober 1880 Emma Koch die Amalie Engels als Theilhaberin in ihr Geschäft aufgenommen hat. Die dadurch errichtete Handelsgeselishaft führt die Firma „Emma Koch“ in Barmen weiter;

b. unter Nr. 1053 des Gesellschaftsregisters: die am 21, Oftaber 1880 errichtete Handelsgesellschaft unter der Firma „Emma Koh“ mit dem Sitze in Barmen. Gesellschasterinnen sind die zu Barmen wohnenden Spezereihändlerinnen Emma Koch und Amalie Engels. Jede der Gesellshafterinnen ist zur Zeichnung der Firma und Vertretung der Gesell- chaft berechtigt.

Barmen, den 17. Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht. Abthl. I.

Barmen. Auf ®nmeldung ift beute unter Nr. 2125 des hiesigen Handels- (Firmen-) Registers eingetragen worden: die Firma „Carl Lenz“ zu Barmen und als deren Inhaber der daselbst wohb- nende Kaufmann Carl Lenz, Varmen, den 17. Dezember 1880. Könizliches Amtsgericht. Abth. I.

Berlin. Handeksreatfter des Köuiglichen Amtsgerichts x. zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 20. Dezember 1880 sind am selbigen Tage folgende Eintragunçen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 6768 die biesige Handelsgesellschaft in Firma: Marx Rosenow & Bieck vermerkt steht, ift eingetragen : : Die Handelegesellshaft is durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöt. Der Kaufmann Hugo Vieck P Berlin ist zum alleinigen Liquidator ernannt.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

| (Geschäfislokal: Friedrichstraße 180) und als deren

p

das Deutsche Neich“‘

mit dem Sigze zu Leip;ziz und 2weigniederla\sun

zu Berlin vermerkt steht. ift eingetragen : its Die Theilhaberin Wittwe Selinde Wilhclmine Flinsch ist aus der Handelsgesellschaft aus- geschieden.

_In unser Gesellsaftsregister, wosclbft unter

Nr, 6070 die hiesige Handelsgesell\Laft in Firma:

Birnhoiz & Loeweitslein

vermerkt steht, ist eingetragen : Zu Annaberg im Königreih Sacbsen ist cine Zweigniederlassung errichtet worden,

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 7082 die hicsige Handelsgesellschaft in Firma: Wadehn & Fliotzow

vermerkt steht, ift eingetragen : Die Gesellschaft ist durch gezeuseitige Ueber- einkunft aufgelöt, Der Kaufmann Richard Wadehn zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der Firma: N, Wadehnu fort. Vergleiche Nr. 12,614 des Firmenregisters. Demnächft ist in unser Firmenregister unter Nr. 12,614 die Firma: / N, Wadehjzu mit dem Sigze zu Berlin und es ist als deren In- habir der Kaufmann Richard Wadehn hier einge- trazen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma : Daus & Safßf f am 15. Dezember 1880 begründeten Haundelsgesell- schaft, Damenmäntel-Konfektionsgeschäft (jetziges Ge- \äftslokzl Werderstraße 3/4) find: 1) der Kaufmann Adolph Daus zu Berlin, 2) der Kaufmann Atolph Saß zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 7610 cingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Bretschneider & Krügner am 1. November 1880 begründeten Handelsgesell- Foan (ießiges Geschäftelokal: Veteranenstraße 23) ind:

1) der Ingenieur Louis Bretschneider zu Berlin,

2) der Ingenieur Richard Krügner zu Berlin,

Vies int in unser Gesellshhaft3register unter Nr. 7611 eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sihe zu Berlin unter Nr. 12,613 die Firma : N. Teichmann

Inhaber der Kaufmann Johannes Lebrecht Rein- hold Teichmann hier eingetragen worden.

Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 8213 die Firma: A. Herz. Prokurenregister Nr. 2862 die Prokura des Carl Herz für leßtgenannte Firma. Firmenregister Nr. 11,950 die Firma: Gerickte & Schmuck. Prokurenregister Nr. 4019 die Prokura des Heinrih Christoph Dopp für die Komman- ditgesellshaft in Firma : Topp & Ko, Prokurenregister Nr. 4552 die Prokura des Adolph Steffen für die Firma: A. Steffen Nfl.

Prokurenregister Nr. 4660 die Prokura des Carl August Bracksieck für die Firma: 2Lilh. Mäßtt.

Berkin, den 20. Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung d4. Mila. Bockenheim. Befanntmachung.

Zu Nr. 178 Firm. Reg, ift seit dem 18, d, M. die Firma : Thoma-Gärtner & Cie, hier erloschen und heute im Firmenregister gelöscht.

Bockenheim, am 24. November 1880.

Königliches Amtsgericht. Abth. I,

Bockenheim. Befanntmachung.

Im hiesigen Handelsregister ist unter Nr. 179 die Firma f. W. Gärtner dahier (Handlung mit Federn und Rohprodukien) und als deren Inhaber der Kaufmann FriedriÞ Wilhelm Gärtner zu Srankfurt a. M., als Prokurist Kaufmann Her- mann Thoma hierselbst eingetragen.

Bockenheim, am 24. November 1880,

Königliches Amtsgericht, Abth. I.

Bockenheim. Bekanntmachung.

In das Firmenregister ist unter Pir. 180 die Firma : N T ale Tee Pairs . Dauels®- berg hier und als deren Inhaber Kaufmann Jo- hann Daueléberg hier, welcher Fabrikation von Swneidwerkzeugen betreibt, heute eingetragen. Bockenheim, am 6. Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht I. CasseL Handelsregister. Nr, 352, Firma: „Otto Tripp“ in Caffel. Das Geschäft ist unter Beibehaltung der Firma mit Aktiven und Passiven auf die Tochter des bis- berigen Inhabers, Fabrikanten Otto Tripp, Louise

C A E Me a2 P05 s aae A riebenen Beanutnachnugen veröffentlit werben,

für das

j ese, betreffex.d das Urhcberrezt an 22rfcen 2h ershetrt auch tun einem be‘ozderen Blatt unter tera Titel

D) euts He Reich. (Nr. 300A.)

5 Dag Gentral-Hanbeig-Kegifter für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli, -— Das Zbonnemen!t beträgt ? A S0 H für das Bierteliahz. Einzelne Nummern kosten 20 S -- Znfertionbpreis fir den Raum einex DrnXFzeile 20 4,

Eingetrazen Cassel, den 13. Dezember 1880.

Nr. 1265. Firma: „T. Dietrich & Comp.“ in Cassel.

Inhaber des unter der Firma Th. Dietri{ & Comp. hierselbst bestehenden Äunoncen-Expeditiont- eschäfts ist Kaufmann Theodor Dietrich bier, laut Auzeige vom 6. Dezemb:r 1880.

Eingetragen Cassel, den 8. Dezember 1880, i 4 H Ge Firma: „Louis Mayer & Comp.“ n ahlci. Inhaber sind: Kaufmann Louis Mayer und

__ Kaufmann Bernhard Moses,

Beide hier wohnhaft, laut Anzcige vom 10. Dezem- ber 1880. Eingetragen Cassel, den 10. Dezember 1880.

Ir. 1267. Firma: „Uechling und Nomain“ in Cassel.

Inhaber sind:

der Kaufmann Gustav Uchling und

der Kaufmann Wilhelm Romain,

Beide von hier, laut Anzcige vom 16. Dezember 1880, eingetragen am 16, Dezember 1880. Cassel, den 17. Dezember 1880, Königlichcs Amtsgericht. Abtheilung 4.

Coblenz. In unfer Handelsregisters ist Heute eingetragen worden: 1) untec Nr. 3748 des Fir- menregisters, wo der zu Wallersheim wohneude Doktor der Philosophie und Chemiker Adalbert Wa@whausen als Inhaber der Firma: „A. Wach- hausen & Cie.“ mit der Niederlassung zu Wallers- beim eingetragen steht: daß in. das unter dieser Firma bestehende Handelsges{äft der zu Wallers- heim wohnende Kaufmann Gustav Wilkens als Ge- sellschafter eingetreten ist; 2) unter Nr. 849 des Ge- sellschaftsregisters die ofene Handelsgesellschaft unter der Firma: „Dw, Wachhausen & Wilckens“ mit dem Siye zu Wallersheim, begonnen am 1. Dezember 1880, Die Gesellschafter sind die ge- nannten Dr. Wachhausen und Gustav Wilkens und es ift jeder derselben einzeln berechtigt, die Gesell- schaft zu vertreten.

Coblenz, den 18. Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

Gn, Auf Anmeldung ift Heute in das hiesige Handels8- (Firmen-) Register bei Nr. 383 ver- merkt worden, daß das von dem in Côln wohnhaft gewesenen, nunmehr verstorbenen Kaufmanne Hein-

geführte Handelsgeschäft unter der Fiima:

: Joh. Schmi“ mit Cinscbluß der Firma auf dessen Wittwe, die in Côln wohnende Handelsfrau Franziska Walburga Hubertina Weber übergegangen ist, welche das Ge- {äft für ihre Rechnung unter derselben Firma zu Cöln fortführt.

Sodann is unter Nr. 3859 desselben Registers heute eingetragen worden, die vorgenannte Wittwe Sch{miy als Inhaberin der Firma:

| __ ngoh., Schmi“. Cöln, den 20. Dezember 1880. van Laak, Gerichts\{hreiber des Kal. Amtsgerichts. Abtheilung Vil, Crefeld. Zwischen den zu Crefeld wohnenden Kaufleuten, Färberci-Jnhäbern Heinri Mehnen uud Carl Joseph Mertens i unterm 1. Dezember 1880 eine ofene Handelsgeseu!sckchaft sub Ficma Mehnen & Mertens mit dem Sitze in Crefeld errihtet worden und wurde diese Gesellschaft auf Anmeldung heute sub Nr. 1377 des Handels-Ge- sellschaftsregisters hiesiger Stelle eingetragen. Crefeld, den 17. Dezember 1880. Königliches Amtsgericht.

Crefeld. Bei Nr. 1752 des hiesigen Handels- C retenregiiiees, bctr. die Firma J. Heynen in ‘refeld, wurde auf Anmeldung heute vermerkt, daß diese Firma erloschen ift. Crefeld, den 18. Dezember 1880.

Königliches Amtsgericht. Culm. Bekanntmachung. Zufolge Verfügung von heute ist in unser Register für Eintragung der Aus\{ließung der Gütergemeinschaft bei Kaufleuten sub Nr. 41 eingetragen, daß der Kaufmann Louis Zhigsohn in Culm für seine Ehe mit Auguste, geb. Wolff, die Gemeinschast der Güter und des Erwerbes mit der Bestimmung ausges{lofsen hat, daß Alles, was die Chefrau in die Che einbringt, oder während derselben dur Erbschaft, Geschenke oder sonstige Glücksfälle erwirbt, insbesondere au die Morgengabe, die Natur des Vorbehaltenea haben soll. Culm, den 16, Dezember 1880. Königliches Umts8gericht. Dortmund. Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Dortmund, Unter Nr. 402 des Gefsellschaftsregisters ist die von der Firma Brasch & Rothenfsteiu zu Berlin hier errichtete Zweigniederlassung am 15. Dezember 1880 eingetragen und sind als Gesellschafter vermerkt: die Kaufleute Hermann Brasch und Heinrich Rothenstein zu Berlin.

Dortmund. Handelsregister

Nr. 2584 die Handelsgesellschaft in Firma: Herd, Flinsch

Tripp hierselbst, übergegangen, laut Anzeige vom 11. Dezember 1880. as E

des Königlichen Amtsgerichts zu Dortmund, In unser Firmenregister ist unter Nr. 1014 die

rich Joseph Hubert Schmitz, bei Lebzeiten daselbst |

werden heut die Nrn. 300 A. und 300 B. ausgegeben. -

Firma C. L, Neufeld und als deren Inhaberin die Wittwe Kaufmanns Carl Ludwig Neufeld Emma, geb. Quircke, zu Dortmund am 7. Dezem- ber 1880 eingetragen.

Gleichzeitig ist dieselbe Firma, deren Inhaber der Kaufmann Carl Ludwig Neufeld zu Dortmund war, im Firmenregister sub Nr. 24 gelöst; ferner ijt die für die gedabte Firma dem Kaufmann Gustav Lügeler zu Düsseldoif ertheilte Prokura im Prokurenregister sub Nr. 233 gelöst; enblich ist gleichzeitig im lettgedachten Register s3b Nr. 260 vermerït, daß dem Kaufmann Friedri Wilhelm Neufeld zu Dortmund Seitens der Firma C, L, Nenfeld in Dortmund derart Prokura ertheilt ift, daß derselbe in Gemeinschaft mit dem Buchhalter Carl Evers zu Dortmund die Firma rechtsverbindlich zeichnen kann.

Dortmund. Sandbelsregificr

des Königlichen Amtsgerichts zu Dortmund. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1012 die

Firma W. Bronheim und als deren Inhaber der

Buchhändler Wilhelm Bronheim zu Dortmund am

7, Dezember 1880 eingetragen.

BDertmund. Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts zu Dortmund,

Jn unser Firmenregister ist unter Nr. 1013 die

Cirma Friß Schriever und als deren Inhaber der

Meßger Friß Schriever zu Hörde an 7. Dezemkter

1880 eingetragen.

Duisburg. Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts Duisburg.

In unser Gesellscha/stsregister, betreffend die Firma „Vulkan“, ist bei Nr. 338 Col, 2 folgende Ein- tragung erfolgt:

Durch Generalversammlungsbeschluß vom 8. Dezember 1880 ist unter Abänderung des $. 1 des Statuts die Firma der Gesellscaft in __ nAlkticungesellshaft BVulfan“ E c rh

ingetragen zufolge Berfsügung vom 15. Dezember 1820 am 16. Dezember 1880. 5 t

EZislehen,. Berichtigung.

In der Bekanntmachung” des Königlichen Amts- gerichts Eisleben in Nr. 287 d. Blattes, betreffend: „Eisleber Disconto-Gesellschaft zu Eisleben“ befindet sich ein Fehler. Es muß statt Eduard Bölling Eduard Billing heißen.

j i

Eisleben, den 10. Dezember 1880, Königliches Amtsgericht. I1V.

Elslebem,. Firmenregifter. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist unter Nr. 477 heute eingetragen worden : Bezeichnung des Firmeninhabers : Kaufmann Hermann Zwarg in Eisleben. Ort der Niederlassung : i Eisl[cben. Bezeichnung der Firma: Herm. Zwarg. Eisleben, den 15. Dezember 1880, Königlihes Amtsgericht. IV, (gez.) Herrmann. Eisleben. Firmenregister. Zufolge Verfügung vom 15. d. M. ist heute unter Nr. 478 eingetragen worden : Bezeichnung des Firmeninhabers : Kaufmann Robert Theodor Otto Huth in

Eisleben.

Ort der Niederlassung: : Cisleben,

Bezeichnung der Firma:

Otto Huth. Eisleben, den 15. Dezember 1880. Königliches Amtsgericht. 1V. (gez.) Herrmann. Freiburg i. B. Befanntmachung. Nr. 31,857. Es wurden eingetragen : I. in das Firmenregister:

Unter O. Z. 261. Die Uebernahme des Handels- geschäfts des Theodor Kürzel dahier dur Friedrich Lodholz hier, welcher berechtigt i die Firma „Theodor Kürzel“ ohne Beisay zu führen. Der- selbe ist mit Bertha, geb. Vögelin, von Durlach, vereheliht und werfen beide Eheleute je 100 Fl. in die Gemeinschaft ein, während alles übrige Ver- mögen und Schulden davon ausgeschlossen bleiben.

Unter D. 3. 519, Die Firma „E. W, Treupel Nawhfolger hier“. Jnhaber if Kaufmann Karl lia er dessen Ehevertrag bereits veröffent- i i

Unter D. Z. 520. Die Ficma „Gustav Hug“. Inhaber ist Kaufmann Gustav Hug hier. Nach seinem Ghevertrag mit Emma Rosa, geb. Vogel- bab, wirft jeder Ehctheil 25 Fl. in die Güter- gemeinschaft ein, während alles übrige Vermözen und Schulden davon ausges{lossen bleiben.

Unter O. Z. 480, Das Erlöschen der Firma Papierfabrik Ebuet.

Unter O. Z. 521. Die Firma „Fran Siebert“. Inhaberin ift die von ihrem Ehemann Jgnaz Sie- bert ermächtigte Ehefrau Franziska, geb. Steiner hier, weile Vermögensabsonderung erwirkt hat.

Unter O. Z. 522, Die Firma „Otto Schreiber“, deren Inhaber Kaufmann Otto Schreiber dahier ist. Sein Chevertrag mit Katharina, geb. Klär, ist bereits veröffentlicht.

G