1880 / 302 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31699]

find die ihnen laut des unterm 3. Juli d.

fgebot

Au betreffend Ablösung von Berechtigung auf Bauholz. Den nachstehend aufgeführten 47 der daneben in Kolonne 2 angegebenen Reibestellen 2c.

. von der Königlichen General-Kommission bestätigten Re-

cefes zustehenden in Kolonne 4 angegebenen Entschädigungs-Renten, welche an die Stelle der dur vor- bezeihneten Receß zur Abstellung gelangten Berechtigungen der gedachten Stellen 2c. auf den Bezug von Bauholz aus fiskalis{en Harzforsten getreten sind, behufs Ablösung durch Zahlung der in Kolonne 5 angegebenen Kapitalbeträge in ungetrennter Summe fiskalischerseits gekündigt und ist über diese Renten- Ablösung ein Receß abgeschlossen:

E,

Lfd. Nr.

A, Reibestelle Nr.

f Namen EE BELCMLIATENR,

4. Betr

der Ab- lôöfungs- Rente. M | S!

des Ab- lösungs- | Kapitals

D, ag

M |

6.

Datum der

Renten-Kündigung.

00 N

18b

20 21 24 27

29a 29h 32

35

38 Garten-Einfried, am Kleeberge 39

40

42

43

44 Einfriedigung

4ba 46c 47 49 DI 52 53 54 56a

56b 62 63 A

64 72

A, Ortschaft Lerbatch.

Waldarbeiter Heinrich Trulls Erben : a. Waldarbeiter Wilhelm Trull,

: L Heinrich Trull,

. S{loßfser Friedrich Trull,

. Ehefrau des Bergmanns Gustav Frick, Charlotte, geb. Trull, in Hahnenklee, i

. Henriette Trull, verehelichte Waldarbeiter Friedrich Ader-

old, f. Tishler August Trull. Waldarbeiter August Schmidt L August Klebert Bergmann August Ebeling s 7

Julius Müller

Waldarbeiter August Gärtner Wittwe, Rosine, geb. Vollbrecht,

Ghbefrau des Hüttenmanns Georg Gärtner, Henriette Friederike Wil- helmine Gärtner, geb. Weißleder,

Bergmann Wilhelm Müller

und Obermeister Wilhelm Scbubert Waldarbeiter Ferdinand Nothdurft Bergmann Christian Müllers Erben: a, Former Ernft Müller, b, Silberhüttenmann Carl Müller, e, Badergehülfe Augnst Müller, d, Pocarbeiter Friedrich Müller, unter Vormundscha (t der Wittwe Henriette Müller, geb. Klebert. Bergmann Georg Müller Waldarbeiter Wilhelm Kutscher Hüttenmann Wenzels Erbe : August Friedri Wilhelm Otto Wenzel, unter Vormundschaft des Waldarbeiters August Klebert Bergmann Ludwig Müllers Ehefrau, Charlotte, geb. Mee, Waldarbeiter Wilhelm Trull Í Daniel Reiche ü Wilhelm Hohmann air August Müller (in Bock8s- wiese Waldarbeiter Christian Ebeling ü Christian Ebeling i Ludwig Krats{ch | Georg Schmidt und | Ferdinand Schotte Wilhelm Bertram

Heinrich Bertram (bei

/ Haus-Nr. 66)

é Heinrich Aderholt Witiwe des Waldarbeiters Ludwig Bode, Juliane, geb. Krat, Kirchengemeinde Lerbah (Pfarrhaus) @ « (Kirche) Hüttenmann Heinrih Knaute Inquilin Wilhelm Knaute (bei Haus- Nr. 46) Bergmann Carl Gärtner Köhlermeister Ludwig Weißleder Schulgemeinde Lerbach (Schulhaus) Hüttenmann Friedrih Reiche Waldarbeiter Ludwig Sachs 7 Heinri Ebeling Wittwe, Julie, geb. Müller, Waldarbeiter Carl Krats{ J Friedri Gärtner Ehefrau des Waldarbeiters Carl Wolf, Caroline, geb. Shleemilch, Former Carl S&leemilc, Zaldarbeiter Carl Wolf Ï Wilhelm Trull Wilhelm Wolf und Carl Fiedler August Ebeling's Erben ; Kinder 1. Ehe:

a, Ghefrau des Carl Klages, Minna, geb. Ebeling,

b, Charlotte Ebeling,

c, Sägemüller Ernst Oppermann als Vormund für Friederike Gbeling,

d, die Wittwe Ebeling, geb. Müller, als Vormünderin der minder- jährigen Ebelingshen Kinder zweiter Ehe, nämlich:

a. August Friedrih Karl Wil- belm Ebeling, /. Henriette Friederike Juliane Dina Ebeling, 7. Heinrich Carl Wilhelm Kon- rad Gbeling. Waldarbeiter Carl Schubert Former Carl Schaß Steinbrecher Ferdinand Müller Bergmann Carl Oppermann Hüttenmann Heinrih Gärtner Steinbrecher Wilhelm Müller Bergmann Heinrich Bertram Former Carl Klages ormer Christian Gärtner ilberhüttenmann August Müller Waldarbeiter Heinrih Holzberger Bergmann Aug. Schubert zu Rothen- berg, Gemeinde Haßbergen, Amts Osnabrüdck, Bergmann Heinrich Sauerbrey Kunryerr Heinrich Lindner ebermeister Carl Vasel Erben, als :

a, minderjährige Kinder des weil.

Silberhüttenmanns CarlSauer-

brey, dafür teren Mutter,

95/46

98 59 72'18 188 13 12815 145 60 171/79 179,58 117/75 90 09 101/22 94/31

134/56 109/55 304/02 230/25

1909/20] Am 1. Oktober 1880,

3975 2863 2070 2520

2357|— 222780 172780 2301|— 1115|— 1115|— 2125/80

71/80 2835/80

2276/80 4015/60 6135|— 3145/80

59/60 2376/60 1677/40 3702|— 3045|— 2240/20

2416/40 1803/40 2920 80

2120 80 172240 1621/60 2450 20 1818/60 1662/60 2989 40

|

Reibeftelle Nr.

D. Namen EL Vaor4aGSttigten.

4.

Betrag des Ab- [lôsungs- Kapitals.

der Ab-

lôöfungs- Rente, M | S

5, 6,

Datum der Renten-Kündigung. M |-5

Nr. der Inquilinen- Ss,

17 20

21 23 24 25 26 28

29

30

29 Ifd. Fuß Ein- friedigung aufFol. der Stelle Nr. 56A verzeichnet.

Reihbestelle Nr.

2 3

Wittwe Sauerbrey, Auguste, geb. Körber, als Vormünderin,

. Ehefrau des Gelbgießermetisters Ernst Bertram, Emma, geb, Sauerbrey, zu Lerbacherhütte,

. Ebefrau des Formers August Drechsler, Bertha, geb. Sauer- brey daselbst,

. Silberhüttenmann Frit Sauer- brey zu Lerbacb, 3

. Chefrau des Fabrikarbeiters August Claus, Lina, geb. Sauer- brey zu Lerbacherhütte,

. Unverehelihte Marie Sauer- brey daselbft.

Bergmann Christian Klebert Erben :

a. Chefrau des Eisendrehers Carl Sauerbrey, Henriette, geb. Klebert,

. Charlotte Klebert,

. Auguste Klebert,

. August Klebert für die sab e. und d. be- zeichneten minderjährigen Erben der Holzhauermeister August Klebert in Lerbach als Vor- mund. :

Hüttenmann Chriftian Reiche Erben:

a, Friedrih Reiche, :

b, Auguste Marie Christiane Wil- helmine Neiche,

c, Johanne Ida Frieda Emma Reiche, die leßteren Beiden unter Vormundschaft der Wittwe Reiche, geb. Bähr. |

Waldarbeiter Christian Schleemilch BergmannWilhelmSauerbrey's Erbin : Johanne Holzberger. Wegearbeiter August Gärtner j Silberhüttenmann Carl Sauerbrey's (im Hause Nr. 107) Erben: :

a. Emma Elise Dorothee Louise Sauerbrey, :

b. Auguste Emilie Bertha Lina Sauerbrey, i

c, Wilhelm Theodor Emil Sauer- brey, sämmtlich unter Vormundschaft der Wittwe Carl Sauerbrey, Auguste, geb. Körber.

Waldarbeitec Carl Nose ë Ludwig Heine Chefrau Heinrich Heine, Dorette, geb. Obermann i Wegearbeiter Georg Hase Wittwe, Ma- rianne, geb. Müller Waldarbeiter Daniel Nothdurft Erbea:

a. Waldarbeiter Eduard Nothdurft,

b, 5 August Nothdurft,

c, Friy Vasel zu Buntcubock Chefrau Friederike, geb. Noth- durft, minderjährige Kinder, vertreten durch deren Vater, Waldarbeiter Frit Vasel, Kraft väterliher. Gewalt.

Bäckermeister Vasel’'s Wittwe, Hen- rietie, geb. Kratsch_ : Köhlermeister Carl Riese's Erbin: Friederike Riese, i Weaearbeiter Wilhelm Schleemilh Wittwe Louise Vasel Wegearbeiter Christian Krams Waldarbeiter Ernst Weißleder ÿ Ludwig Kratsch Ghefrau des Waldarbeiters Ferdinand Basel, Friederike, geb. Schotte Köhler August Gärtner Waldarbeiter Carl Schotte August Swhlceemilch (bei Haus-Nr. 97)

8. Ortschaft Freiheit.

Zeugmacher August Make Fabrikant Hermann Levin's Ehefrau, Friederike, geb. Madckensen, und Fabrikant Mävers Ehefrau Minna, geb. Malensen Lee Christian Merten eineweber Wilhelm Ehrlich Lite Sha Andr. Homburg örster Schmidt's Chefrau, Johanne, geb. Ebeling eugmacher Adolf Koblstruck châfer Andreas Borchers Unverehelichte Charlotte Rusteberg Zeugmacher Andreas Wildt Unverehelihte Margarethe Gropp Leineweber Friedrih Nothdurft Wittwe des Treibers Georg Stöver, Christiane, geb. Kleinecke, jeßt ver- eheliht mit dem Weber Wilhelm Ghrlih Zeugmacher August Grösche Lademeister Wilbelm Bierhance Schneidermeister Friedri Bierhance gelgnaGer Wilhelm Beushausen reiber Christian Später's Wittwe, Wilhelmine, geb. Gärtner Ehefrau des Zeugmachers Friedrich Hund, Johanne, geb. Nothdurft ruchttreiber Heinrih Später ôöpfer Friedrih Merten’'s Erben: a, Chefrau Henriette Made, geb. Merten, b, Ehefrau Emilie Später, geb. Merten, c, Fabrikarbeiter Friedrih Merten, d, Wittwe Auguste Stoffregen, geb, Merten, in Amerika, dafür der Kurator Zeugmacher Aug. Made in Freiheit,

G5 D D

D Do D s 00D O b ? C S

Am 1. Oktober 1880.

1057

3307/80 1391/40 1475/60

686|—

1098/20 1396/40 981/20

48/20 1047/20 835— 795!

2, Reibestelle Nr.

d.

Namen

der BéresGtigten.

4.

Betrag

der Ab- lôsungs- Rente.

M.

|--$)

5

des Ab-

[ôösungs8-

Kapitals. M | S

Datum der Renten-Kündigung.

K 3. Neibestelle Nr. der

Namen

BerecGtiá

4 D 6.

Betrag der Ab- | des Ab- Datum der

[ôsungs- | [ósungs- Rente. | Kapitals. Renten-Kündigung.

M S M S

Ten.

44 Garten- befriedigung.

J

10 15

20

33

sowie verschiedene Stege, Uferbefesti- gungen 2c.

13 Wohnhaus und Stallgeb. mit Zu- behör, Nußholz, Uferbefestigungen 2c,

o. Wittwe des Töpfers Friedrich 3 Merten, Dorette, geb. Bohle. Tischlermeister August Rott Waldarbeiter Ferdinand Trull und Schneider Christian Kiel Ss Friedri Stoffregen ructtreiber Wilhelm Willig Wittwe Heinrich Willig's Erben : a. Johanne Willig, b. Ludwig Willig, c. Andreas Ludwig FriedrihWillig, unter Vormundschaft des Wil- ___ helm Beushausen. BVüttnermeister Heinrich Lehnert

|Die politishe Gemeinde Freiheit

Zeugmacher Wilhelm Wildt

E Schulgemeinde Freiheit wegen des

Schulhauses Webermeister HeinriÞß Notbdurft's Wittwe, Caroline, geb. Reineke, als mit Reg ents ver- sehene Nugnießerin des Nachlasses ihres weil. Ehemannes Nagelschmied Zacharias Gebhardt Bälermeister Andreas Malzahn Zeugmacher Carl Stöver und Ebefrau Dorette Fischer, geb. Stöver, Fruhttreibers Friedrih Andreas Später Grben, als: . Carl Friedri Später, . Ebefrau Reckewell, Dorothee Henriette, geb, Später, . Chefrau Merten, Helene, geb. Spôâter, . Marie Später und . Friederike Sophie Später Bäder Carl Kohl Bäckermeister Ludwig Eckert Kupfers{hmied Carl Waßmann Zeugmawher Carl Beuthausen 5 Friedrich Voigt's Erben :' a. CGhefrau Henriette Beushausen geb. Voigt, b, A Friederike Nolte, geb. *01g1, Waldarbeiter Ferdinand Trull's Ebe- frau, geb. Merten, Erben : a. Chefrau Antoinette Kiel, geb. Trull, b, Ehefrau Lina Rott, geb. Trull, Lehrer Adolf Gölitz Adltermann Ernst Kohlstruck C. Vor Osterode. Fabrikant Eduard Uhl’s Wittwe, Lu- cretia, geb. Hülsemann Particulier Franz August Billeb Cämmerer Friedrich Greve's Erben: a. Elise Greve, b, Minna Greve, c, Julius Greve, d. Wittwe des Fabrikanten Theodor Greve, Agnes, geb. Mar. Fabrikant Friedrih Greve 7 Friedri Greve's Witiwe, Dorette, geb. Struve Fabrikant Friedrih Greve

/Sabrifanten Julius Greve und Franz

Quentin

Ackermann WilhelmWedemeyersErben :

a. Schmiedegeselle Heinrih Wede- meyer in Osnabrüd,

b, Soldat Louis Wedemeyer in

Hildesheim, unter Vor-

c, Friedri Wede-f mundschaft des meyer Gastwirths d, Dorothee Wede-{ Friedrich meyer Hartung in Osterode. Unverehelihte Henriette Made Oberförster a. D. Wilhelm Hampe

__D. Ortschaft Peters3hütte. E und Gastwirth Adam Gram- Zeugmacber Heinrichß Sösemann Kupferhammershmied Heinrih NRohr- mann’s Erben: 1) Kupferschmied Carl Rohrmann, 2) Arbeiter Heinrih Rohrmann's Erben, minderjährig und unter Vormundschaft der Wittwe des NONTis Rohrmann, 3) Cigarrenmaber Friß Rohr- mann’s Erben, minderjährig und unter Vormundschaft des Maurers Christoph Constien. August Riehn’'s Chefrau, Louise, geb. Winkelmann, Die politishe Gemeinde Petershütte

Die Realgemeinde Petershütte

E. Ortschaft Katzenstein,

Cigarrenmacher Zacharias Lange Handarbeiter Zacharias Lange Maurergeselle Friß Neuse Maurer Georg Neuse's Erben;

a, Maurer Carl Neuse,

b. Ziegeleiarlteiter Jordan Neuse's

Cbefrgu, Friederike, geb. Neufe.

Maurer Theodor Oppermann

«„ Wilhelm Steinmann Ghefrau Hesse, Johanne, geb. Pülm, Maurer Wilbelm Lossie

- Heinrih Steinmann Fabrikant Ludwig Struve

37

6 1 67 19

44

23

Am 1. Oktober 1880. 748/80

1125 1024/60 1350

392

H 782 60 1278 40 636 60 1300 60 56 20

64

138 80 215 60

1239 80] Am 30. Septbr. 1880, 359 80 e 695 ü

e

697 80 641 80

4250 60 312 60

Am 1. Oktober 1880.

Befriedig. Nr. 38 des Katasters

Wittwe Heinrih Schrader, geb. Harenberg, Erben: a, Seiler Ebefrau, Alwine, geb. in Gittelde,

in Wolfenbüttel,

¿. 38 Fabrikant Hermann Struve Feldbefriedigun- gen um den f. g. groß. Hof, Haus- Nr. 31

desgl. (Haus-Nr. 42), minderjä unter Vormundschaft des August Merten.

Ma, Maurer Auguít Merten und esgl. Eirfriedig. bei Haus-Nr. 31 Für Stege, Ufer- “Meitiguugen A

(Hirtenhaus mit Zubehör)

Gastwirth Heinrich Ubde's Caroline, geb. Schäfer

den vorgedachten Entschädigungs-Renten bezw. den

hierdurch aufgefordert, solhe Rechte und Ansprüche i

2) da Legitimation der genannten

er

Die in die Hypothekenbücher eingetragenen Ofßterode, den 8. Dezember 1880.

b. Müblenbaner Heinrih Schrader

c. Mühlenbauer Adolf Schrader, Z. in Wolfenbüttel,

Zimmermann Carl Lange (Haus-Nr. 41)

Handarbeiter Heinri Freye's Erben, 60

Handarbeiter Wilhelm Merten

Die politische Gemeinde Kaßtenstein 62 Die Realgemeinde Katenstein 33

fideikommissarisce, Pfand- oder andere dingliche Rechte, gungen zu haben vermeinen oder glauben, der Auszahlung der Ablösungssummen widersprechen zu können,

Ablö)ungssummen in jeder B

Johanne, Am 1. Oktober 1880.

4/130 86

Christian Riesland's f

Schrader,

hrig und Maurers

| aus 78 15/69 r.43 78 15/60

Ebefrau, 12/ 6240 1692/40

60960

|

Auf Antrag der Königlichen Finanz-Direktion zu Hannover werden alle diejenigen, welchbe an

Ablösungssummen dafür Eigenthums-, lehnre{tli insbesondere auch Servituten und Nea E

n dem auf

Mittwoch, den 9. Februar 1881, | i Vormittags 10 Uhr, im Ae e a A Y Va zu begründen, widrigenfalls lhre elwatgen Nele und Ansprüche im Verhältniß zu Königlicher Fi Di als erloshen angenommen und sie damit ausgeschlossen werben, L Os

Berechtigten zum Abschlusse der Recesse und Empfang eziehung als erbraht angenommen werden foll. Gläubiger sind von der Anmeldepflicht ausgenommen.

Königliches Amtsgericht III Scchwake.

131817] Oeffentliche Zustellung.

Der Einwohner Albrecht Dejewski zu Gajewo bei Gollub, vertreten durch den Justizrath Scheda hierselbst, klagt gegen die Käthner Theophil und Marianna, geb, Schönfeld, Businski’shen Ehe- leute, zuleßt] in Elgiszewo wohnhaft, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, aus dem Kaufvertrage vom 2. April dieses Jahres, mit dem Antrage auf Auf- lassung der Grundstücke Elgiszewo Nr. 93 und Elgiszewo Nr. 94, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreites vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Thorn auf den 17. Februar 1881, Vormittags 12 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird die- ser Au8Zug der Klage bekannt gemacht. .

Thorn, den 18. Dezember 18830.

: Feistkorn, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

(31820) Oeffentliche Zustellung.

Die Wittwe Johanna Felgenhauer, geb. Hartwig, zu Hausdorf, vertreten dur den Justiz-Rath Fischer zu Neurode, klagt gegen den ehemaligen Müktlen- besißer Johann Lauterbach, früher zu Neurode, jetzt unbekannten Aufenthaltsorts, aus dem Schuldschefn vom 1, Juli 1879 über ein gegebenes Darlehn in Höhe von 405 4, mit tem Antrage auf Verurthei- lung des Beklagten auf Zahlung einer Theilforde- rung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Neurode auf

den 9. März 1881, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hesse, Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. I1I,

(31806) Oeffentliche Zustellung.

Die Wittwe Johanna Felgenhauer, geb. Hartwig, zu Hausdorf, vertreten durch den Justizrath Fischer u Neurode, klagt gegen den ehemaligen Mühlen- esißer Johann Laut.rbac, früher zu Neurode, jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, aus dem Schuld- heine vom 1. Juli 1879 über ein gegebenes Dar- lehn in Höhe von 405 A mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten auf Zahlung einer Theilforderung in Höhe von 300 A nebst 5 9% a davon seit dem 1. Juli 1879 und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recbts- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Neu- rode auf

den 9. März 1881, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hesse, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. II1, Armensache.

[31809] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau des Sw{neiders Johann Friedri Grünewald, Christine, geb. Rückert, zu Hannover, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Lindbeimer hier, ladet ihren Ebemann, den Schneider Johann Fried- rich Grünewald, früher hier wohnhaft, jeßt unbe- kannt wo? abwesend, in der gegen denselben an- hängigen Ebescheidungssahe zur Beweisaufnahme und weiteren mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die Erste Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Frankfurt a. M. auf den 18. Februar 1881, Vormittagz 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem g&.achten Ge- ribte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellyz1ng wird diese Ladung bekannt gemacht.

Frankfurt a. M., ven 13. Dezember 1880.

Der Gerichts\{reiber des König".ichen Landgericht?

(8318 Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihte Arbeiter Borack, Auguste, geb. Weber, zu Fürstenwalde, vertreten durch den Rets- anwalt Justiz-Rath Voigt zu Fürstenwalde, Flagt gegen ihren Chemann, den Arbeiter Johann Borack, früher in Fürstenwalde wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böëliher Verlassung auf Ghe- {eidung mit dem Antrace, die zwischen ihnen be- stehende Ehe zu trennen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I, Civilklammer des Königlichen Landgerichis zu Frankfurt a. O. auf

den 17. März 1881, Vormittags 9 Uhx, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gee richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Frankfurt a, O., den 13. Dezember 1880.

Heese, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. I, Civilkammer.

[31821] Oeffentliche Zustellung.

Die Chefrau Maria Sophia Augusta S{lömer, geb. Schauer, zu Hamburg, St. Pauli 1. Ericbftr. 40, vertreten durch die Rehts8anwälte Dr. Joseph und Dr. Heymann, klagt gegen ihren Ehemann Mar- quard Heinrich Christian Sch{lömer, Aufenthalt zur

eit unbekannt, wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage dem Beklazten aufzuerlegen, binnen einer gerihtsfeitig zu bestimmenden Frist zu der Klägerin zurückzukehren, andernfalls die Ehe der Parteien geschieden werde und ladet den Beklagten ¿zur mündlihen Verhandlung des Recbtsstreits vor die dritte Civilkanmer des Landgerichts zu Hamburg auf den 4. April 1881, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 21. Dezember 1880.

i A. W. Wegener,

Gerichtsshreiber des Landgerichts zu Hamburg.

Sivilkammer 111].

[31808] Oeffentliche Bekanutmachunug.

Die Christine Dundshuh, Ehefrau des Bürsten- machers Carl Broly, in Colmar wohnhaft, zum Armenrechte zugelassen durch Beschluß vom 16. No=- vember 1880, vertreten durh Rechtéanwalt Abt, hat gegen den genannten Carl Broly, ihren Ehe- mann, auf Gütertrennung geflagt und den Be- klagten zur mündliwen Verhandlung des Rechts- streits vor die Civilkammer des Kaiserlichen. Landgerichts zu Colmar auf

den 26, Januar 1881, Vormittags 9 Uhr, geladen, mit der Aufforderuna, einen bei denx gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwede der öffentlichen Bekanntmachuugz wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Colmar, den 18, Dezember 1880.

h Haas, Langerichts\ekretär.

[31825] Gütertrennungsklage.

Die Ebefrou Wilhelm Hartmann, Maria, geb. S(neider, o'’9ne Geschäft zu Godesberg, vertreten durch Ret? anwalt Dr. Ei in Boun, klagt gegen ihren Ebey (ann Wilhelm Hartmann, Schreiner zu Godesberg , mit dem Antrage :

die ‘zwishen den Parteien beftehende eheliche Gü*.ergemeinschaft für aufgelöst zu erklären.

Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor ”er I, Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn ift Termin aYy.f den 1. Februar 1881, Vormittags 10 Uhr, bestimmt.

Teush, Gerichtss{hreiber des Königlichen Landgerichts.

—-_