1880 / 307 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E A1. A V J it m0 wmde 24 m ti T F n mige erie nig r

mten e 4

T E g

Hamburg, 28. Dezember. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco und auf Te:mine ruhig. Reggen leco und anf Termine ruhig.

Weizen pr. Dezember 206 Br., 205 Gd., pr. April-Mai 213 Br., 211 Gd. Roggen pr. Dezember 196 Br., 195 Gd., pr. April-Mai 192 Br., 191 Gd, Hafer still, Gerste matt. KRühöl rehig, loco 554, pr. Mai 555. Spiritus still, pr. Dezember 472 Br., pr. Januar-Februar 473 br., pr. Foebraar-März 474 Br., pr. Avril-Mai 473 Br. Kaffee fest, Umsatz 2000 Sack. Petroleum unrverändert, Standarä whita loco 9.00 Br. 8,90 Gd, pr. Dezember 890 Gd, pr. Jaruar-März 9,25 Gd, Wetter: Regen,

Fest, 28, Dezember. (W. T. B.)

Proänuktenmarkt, Weizen loco unverändert, auf Termire lustlos, pr. Frühjabr 11,60 Gd, 11,65 Br., pr. Herbst —, Hafer per Frübjahr 6,25 Gd. 6,30 Br. Mais pr. Mai-Toni 6,04 Gd., 6,07 Br. Wetter: Nebel.

Amsterdam, 28, Dezember. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlossbericht.) Weizen per März 283. Roggen pr. März 232, pr. Mai 227,

maateordaun, 28, Dezember. (W. T. B.)

Bancazinn 55,

Antwerpen, 28, Dezember. (W, T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen steigend, Roggen still, Hafer behauptet. Gerste rubig,

Antwerpen, 28, Dezember. (W. T, B.)

Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffioirtes Type weiss, loco 25} bez. und Br., pr. Januar 25 bez, und Br., pr. Januar-März 244 Br. Steigend,

London, 28. Dezember. (W. T, B.)

An der Küste angeboten 17 Weizenladungen, Wetter: Regen.

Havannazucker Nr. 12, 24. Fest.

Liverpool, 28, Dezember, (W. T. B.)

Baumwolle (Schlussbericht), Umsatz 12000 B., davon für Spekulition und Export 2000 B. Rubig. Middl, amerikanische Februar-März-Lieferung 611/16 d.

Liverpeol, 28, Dezember. (W. T. B.)

Getreidemarkt, Weizen stetig, Mebl rubig, Mais 1} d, billiger.

Mamnecehester, 28. Dezember. (W. T. B.)

12r Water Armitage 73, 12r Water Taylor 83, 20r Water Micholls 94. 30r Water Gidlow 10, 30r Water Clayton 104, 40r Mule Mayoll 10}, 40r Medio Wilkinson 11}, 36r Warpoops Qualität Rowland 105, 40r Double Weston 114, 60r Double Weston 14, Printers 16/16 4/50 84pfd. 99, Fest,

Uw, 28. Dezember. (W. T, B.)

Getreidemarkt, Weizen ruhig, zu vollen Preisen gehan- delt, Wetter: Trübe,

Glasgow, 28, Dezember, (W. T. B.)

Robeisen, Mixed numkres warrants 51 sh. 9 d. bis 52 sb,

Glaegew, 28. Dezember. (W. T. B.)

Die Verschiffungen betrugen in der letzten Woche 8783 Tons.

Paris, 28, Dezember. (W. T. B.)

Rohzucker 88% loco rubig, 56,50. Weisser Zucker rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Dezember 65,00, pr. Januar 65/25, pr, Januar-April 65,50.

Paris, 28 Dezember. (W, T, B.

Produktenmarkt, Weizen rubig, pr, Dezbr. 28,75, pr. Januar 28 25, pr. Januar-Ápril 28,10, pr. März-Juni 28,00. Mehl rubig, pr. Dezember 63.25, pr, Januar 61,25, pr. Januar-April 60,75, pr. März-Juni 59,75, Rüböl behanptet, pr. Dezember 71,75, vr. Januar 71,75 pr. Januar-April 73,00, pr. Mai-August 74,50. Spúiritus fest, pr, Dezbr. 62,75, pr, Januar 61,50, pr. Jannuar-April 61,75, pr. Mai-Augvust 61,75.

St. Petersburg, 28, Dezember. (W. T. B.)

Prodnktenmarkt, Talg loco 53,50. pr. August 57,00. Weizen loco 18,00. Roggen loco 13,40. Bafer loco 560. Hanf loco 32,00, Leinsaat (9 Pad) loco 17,00, Wetter: Frost,

New-York, 28. Dezember, (W. T. B)

Waarenbericht, Baumwolle in New-York 1173, do. in New Orleans 11}, Petroleum in New-York 94 Gd.. do. in Phila- delphia 9% Gd, rohes Petroleum 64. do, Pipe line Certificats D. 93 ©¿. Mehl 4 D. 40 C. Rother Winterweizen 1 D. 16 C. Mais (old mixed) 57. Zucker (Fair réfining Muscovados) 7%. Kaffes (Rio-) 13. Schmalz (Marke Wilcox) 9?/6 do. Fairbanks 94, do. ohe & Brothers 94. Speck (short clear) 74 C. Getreidefracht 51.

Imdrastric-Böürsee zu Essen vom 27, Dezember. (Amt- licher Coursbericht der Börsen-Kommission) Gewerkschatt- lich betriebene Bergwerke, a. in 1000Kuxe eingetheilt; Baaker Mulde 1050 G. ver. Carolinenglück 1200 bez, Courl 2300 G. Dannenbaum 3000 G. ver. Do1stfsld 2100 B. Ein- tracht Tiefban 2300 G. Ewald 1159 G. Graf Moltke 1350 B. Graf Bismarck 1900 G, ver. Hoffnung nad Secr. Aak, 70 bez, Hugo 2800 G, Königin Elisaveth 3200 G. Köni Ludwig 400 G. Königsborn 1050 G. Lothri»-gen 900 B. Massener Gs- werksch, 1400 6&6. Minister Stein 2109 bez. G. Nenu-Is«rlohn 3100 G. Roland 1000 G. Vollmond 850 B, Wilhelmine Victoria 1950 B.

Bergwerks - Goesellschaften: Bergban und Hüttenbetrieb 173 G. Ges, 95 G.

E

Arenberg’sche A.-G. f, Bochumer Bergw.- Akt.- ver, Bonifacius 48 G. Borussiía, Berg bau-Akt.-Ges.

Effekten statt :

97 G, Cölner Bergwerktsverein 102 G. Dortm. Steinkohlen-Berg- werk Louise Tietbau 60 G. Gelsenkirchener Bergw. Akt. Ges. 122 G. Harpener Bergb. Akt. Ges. 106 G. Hibernia & Shamrock 100 G. König Wilhelm, Essener Bergwerks-Verein 34 G. Mag- deburger Bergw.-Akt.-Ges, 123 G, Neu-Essen, Bergbanu- Gezsells. 249 B. Pluto, Bergbau-Ges. 79 G,

Verschiedene Gesellschaften: Bochumer Verein für Bergbau u. Gussstahl/abrikation 70 G, Dortmunder Union 87 6. Essener Croditanstalt 97 G. Gelsenkirchen - Scbalker Gas- und Wasserwerk 105 G. Hörder Bergwerks- und Hüttenverein 57 G. Phönix, Akt, Ge, sür Bergbau u. Hüttenbatrieb 83 G. Rheinisch- Westtälische Industrie 16 G, Westdentsche Versicherungs-Aktien- Bank (20% baar eingezahlt) 940 M. p, St. G.

Obligationen und Grundschuldbriefe: Arenberg 1034 G. Bonifacius 1024 G. Centrum 1022 G. Consolidation 109 G. Dannenbaum 102 G. Essener Stadt - Obligationen IV, Em, 98 G. Fürst Hardenberg 102 G. Germania 9714 G. Graf Moltke 97 G. Holland 104 G. Julius Philipp 108 G. Königin-Elisabeth 102 Q, Krupp 1075 G. WMassen 102 G. Schalker Gruben- und Hübtten-Verein (zu 110% rückzahlbar) 15 G. ver. Westfalia 102 G. Wilhelmine Victoria 102 G.

Kohlen abwart«nde Haltung. Kokskoblen und Koks auf kurzes Liefertermine zu höheren Preisen in starker Nachfrage.

Nächste Börsenverzammlurg: Montag, den 17. Jannar 1881.

a L En En eee

Vom 1, Januar 1881 ab finden an der Berliner Fords-Börse Veründernngen in der Berechnung und Notirung folgender

| l

Seitherige Berechnung.

Oesterreich. 4} °/9 Boden-Credit- 1 Fl. Oesterr. = Pfandbriefe M. 2,025 Russische 1877er Anleihe Nom. A 410

Russische 1880er Anleihe Nom. A 406,25

Baltiscbe Eisenbahn-Aktien | Nom. M 408 Grosse Russische Staatsbahn- Nom. M 402 Aktien

Charkoff-Azow 5 9%/% Prior. (L. St. Stücke)

Charkoff-Krementschug 59/5 Prior. (L. St. Stücke)

Jelez-Woronesch 5 9/9 Prior.

Nom T Sb 100 À 2040 pr. 1 L _St, NOm, L S6. 100. à 20,40 pr. 1 L. St. Nom. A 408

Poti-Tiflis 5 9/9 Prior. Nom. 4 408

Warschau-Terespol 5 9% Prior. R 100 A C 321 | Nom R O | (Ro. 100 = M 320) | |

N Rg 0 898 (Ro. 100 = A 320) |

Dr 100 Bo |

Zarskoe-Selo 5 9% Prior. Nom. M 408

Es treten ferner folgende Veränderungen ein :

Künftige Umreehnung. in:

Anusländisohe Fonds und Staatspaplere. 1 Fl. Oesterr, = 2 M.

Non O Q 92,65 (L. St. 1 = . 20)

Non O! E, 71,45 72,58 (Ro. 100 = A 320)

Eisenbahn-Aotlen.

Nom R L | 56 s (Ro. 100 = M 320) |

Nom R

| (Ro. 100 = M 320)

Eisenbahn-Priorltäten.

No i S O, (Lot 1 = 46 20) |

No O S c 91,83 ot S A 20) |

Nom R (Ro,. 100 == 6 320) |

Nom O, | 87,75 (N t = 4A 20)

Entspricht nach neuer Usance einem Conurs Von

Cours nach jetziger Usance vom 21. Dezbr.

; Künftige Notirung

FI, Oefterr... 99,20 | 100,45

95,025

130,06

91,625

93,365

97,205

Bei SohwedlIsohen 4% Hypotheken-Pfandbrlefen werden die Zinsen statt wie bisher vom 30. Juni und 31, Dezember,

nunmehr vom 1, Januar und 1. Juli gerechnet.

Bei alten Rumänlsohen Eisenbahn-Aktlen werden die Zinsen nicht wie bisher à 4 °/0, sondern zu dem fest garantirten

Zinsfuss von 34 0%/% berechnet.

Bei Warsohana-Wiener Stamm-Aktlen wird die Umrechnung der Stückzinsen auf 60 Rubel pr. Stück dahin abgeändert,

dass der Rubel à 3,20 « umgerechnet wird (statt wie

"22 GANNETZ L D

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- baus. 254. Vorstellung. Aladin, oder: Die Wunderlampe. Großes Zauber-Ballet in 3 Akten von Hoguet. Musik von Gährih. Anfang 7 Uhr.

Wegen Erkrankuug des Frl. Forsberg kann die angekündigte Vorstellung „Fantasca“ nicht statt- Banedis

finden. Schauspielhaus. 279, Vorstellung. Ein deut-

G 3 . v. Moser. her Standesherr. Schauspiel in 4 Akten von | von G. v. L erause De (ael von Moy. In Scene geseßt vom Direktor Posse in 4 Akten von Rudolf Kneisel.

Dees. Zum Schluß: Warum haben Sie das nicht gleih gesagt? Schwank in 1 Akt von P. Perron. In Scene geseßt vom Direktor Deet. Anfang 7 Uhr. E

Freitag: Opernhaus. 255. Vorstellung. Der Tron- badour. Oper in 4 Akten, nach dem Italienischen des S. Camerano. Musik von Verdi. Ballet von P. Taglioni. (Leonore: Frl. Steinher, vom K. K.

Hr. Bet, Hr. Ernst.) Anfang 7 Uhr.

Anfang 7 Uhr. Falluer-t heater, Donnerstag: Z. 12, Male: rongçe.

Tictoria-Theater,

i: , 3 Carl Hartmann-Plöôn Donnerstag: Z. 7. Male: Gastspiel des Frl. Clara Freitag: Z. 13. Male: Operationen.

Sonnabend: Vierzehnte Nachmittags-Vorstellung. 90 Bildern Zum 210 Male: (mit neuen lebenden Bildern) Der

Qualiy und des Sgr. Aldo Spadaltno. Die Schaygräber: oder: Der Weihnachtsbaum. Große Feerie in 4 Akten und

N i Mot RNattenfäuger von Hameln. von Vanleo, Letterier und Mortier. Musik von Ende 6 Uhr. Halbe Preise: Erstes Parquet 1 4 Ut, 1, w. Gutróe 30 4.

Lecocq und Lehnhardt. Balletmusik von Henri d’Aubel. Dekorationen von Lütkemeyer in Coburg und Hartwiz in Berlin. Kostüme nah Pariser Figurinen, nah Angakte und angefertigt vom Ober- Garderobier Happel, Maschinerien von Geisler. Ballet vom Lalletmeister Gredelue. geseht von Emil Hahn.

_—_ Circus Renz. Abends

Residenz-Theater, Donnerstag: 3. 59. M.: | Donnerstag: Dauiel Nochat. Schauspiel in 5 Akten von Vic- torien Sartou. Deutsch von Dr. Heinrich Laube.

Freitag: Z. 60. M.: Daniel Rothat.

ein. Bestell. auf geschlo}. Logen u. Zimmer werden an der Kasse entgegengenommen.

Stadt-Theater.

Kassenpreisen (Parquet 1,50 2c.). Studenten. Lustspiel in 4 Akten von Roderich

Freitag: Der Schimmel.

National - Theater, des Hrn. Hermann Müller. Der Spieler.

Germania - Theater, Donnerstag: Gastspiel des Frl. Bonnó und des

1 eonore: : Hrn. Fischbach. Z. 10. Male: An's liebe Christ- Hofoperntheater in Wien, als Gast, Frl. Brandt, finden, Große Weihnachts-Ausstattungsposse mit

elle-Allinnce- heater,

ior d 2 Gastspiel des Frl. Ernestine Wegner, der Frls. E Haus Lonei. Lustspiel in 4 Akten von A. L’Ar- | Mejo, Meyer, Wallberz und Goernemann, der Herren | [32412]

Blende, Kurz, Meißner, Niedt und Wilken vom ¿E ZOE SACHECY UDON Wallner-Theater.

Direktion: Emil Haÿp. | Schwank in 4 Aktien von Oskar Blumeuthal und

Kaisergalerie, (Pafsoge.) Donnerstag: 2 Vorft., In Scene | 1m 4 Uhr (halbe Preise) und um 7} Uhr.

30 Jahren. August als Stallmeister. Austreten der Wiener, Damenkapelle. Die fliegenden Hüte.

I. C. Engel.

bei Wohlau). Donnerstag: Zu halken | Geboren: Ein Sohn:

Die relegirten Wolfframsdorfff (Erfurt).

Lustspiel in 1 Akt Hierauf: Der liebe Onkel,

Familien-Nachrichten. E 10 Ube 46, follea Verlobt: Frl. Amalie Wieb ; Do- | Vormittags von 1( r ab, follen in Goldowskys Halit Oskar Sthe (Brelau-Gelben Hotel zu Berlinchen folgende Hölzer ¡um Verkaufe

bisber à 3 A).

Holzverkanf. Freitag, den 7. Jauuar 1881,

kommen. A. Aus neuem ' Einschlage: Sehuÿz-

in | bezirk Müdkeburg. Jagen 35 = circa 700 Kie-

D med. 6 x ) y 9 (Leob\<üß). Hrn. A D. L fern Nußstämme mit ca. 1000 fm, ca. 20 rm desgl. Hrn. Diakonus Lannenholz. Schußbezirk Brunken, Jagen 155 Bürger (Gingst auf Rügen). Eine Tochter: | > ca, 3 rm Eichen-Nußholz, 1 Buchen- und 12 Kie- Hrn. Dr. med. Gustav S<hmobl (Calbe a. d. S.). fern-Nubstämme mit ca. 18 fm, Jagen 181/182 = Hrn. Major v. Michaelis (Potsdam). N T Gestorben: Hr. Wasserbau - Inspektor Julius Buchen-Felgenholz.

ca. 15 Bu(ben-Nußftämme mit ca. 18 fm, ca. 18 rm B. Aus altem Einschlage:

L Genth (Ruhrort). Hr. Forstmeister a. D. Schubbezirk Eichwald. Jagen 146 und Totalität =

Donnerstag: Gastspiel

Chrhard v. Mutius (Breslau).

Lieutenant Wilhelmine v. Glitczinski, geb. Graef den 27, Dezember 1880? Der Oberförster. Urff. (Potsdam). Hr. Geheimer Regierungs-Rath

[32418]

(Am Weinbergsweg.) [32431] a “Donnerstag :

Zum 12. Male: Operationen. Anfang 7 Uhr.

Anfang 4 Uhr.

[32395] Beschluß.

4 UVE

Bekauntmachung. E

6. Feb 1840 Die Urkunde vom T 1841 über 47 Thlr. | E

) i 18, 280. V 6 Gesang und Evolutionen in 5 Akten und einem 17 Sgr. 3 Pf, wel< ul d e dtü> B 9 t A E e

a EuS Pg c ago g e Vorspiel von Czaschke. Musik von W. Mannstädt. L e auf dem Grundstü> Band 21

Freitag ¿ GésWblossen Blatt Nr. 902 des Grundbuchs der Altstadt Bran-

denburg eingetragen find, ist für kraftlos erklärt. Brandenbur, den 22, Dezember 1889. Königliches Amtsgericht.

Bekauntmachuug.

Die Urkunde vom 5. Dezember 1831 über 800 ! Thlr. , welche auf dem im Grundbuche von Guten- paaren Band I. Blatt Nr. 2 verzeihneten Grund- stücke eingetragen sind, isl für kraftlos erklärt, und find die unbekannten Berechtigten mit ihren An- sprüchen auf die Post ausges{lossen.

Brandenburg, den 22, Dezember 1880,

Königliches Amtsgericht.

Auf Antrag der Königlicben Staatsanwaltschaft wird gegen 1) den Militärpflichtigen Karl Fischer, | täglich mit Aus\{luß der Sonn- und Festtage wäh- geboren zu Obernkirhea, 2) Karl Aug. Wilhelm rend der Geschäftsstunden dur< die Landes-Haupt- Heiden. geboren zu Obernkirchen, welhe hinreichend kasse von Schlesien (im Ständehause) hierselbft verdächtig erscheinen, als Wehrpflichtige in der Ab- | stattfinden.

Markthallen Carlsiraße. | sicht, sih dem Eintritte in den Dienst des \tehen-

Eisenbahn-Direktionsbezirk Berlin.

tr ERE Ee Submission auf Lieferung

S T von 4671 Stück Flußstahb[l- pre NRadreisen pro 1881/82 Mitt- A wod, den 12. Januar 1881, i Vormittags 11 Uhr, in un- dm erem GGe<häftélokale hiers- | er Straße Nr. 24, Offerten müssen frankirt, versiegelt und mit der Aufschrift: Sub- mission auf Radreifen an uns eingereiht werden. Bedingungen können bei uns eingeschen oder gegen Einsendung von 80 S empfangen werden. Berlin, den 27. Dezember 1880. Materialien-Burean. RNustemeyer.

29 A (32403) Vekanntmachung.

Die Ansgabe der neuen, den fünfjährigen Zeit- raum vom 1. Januar 1881 bis Ende Dezember 1885 umfassenden Zinscoupons Ser. Il. zu den von uns in Markwähruna emittirten 4 und 44 Prozent Zinsen tragenden Obligationen der Provinzial- Hülfsfasse für die Provinz Schlesien wird

vom 19, Januar k, J. ab

Zu diesem Behufe sind die Talons, auf Grund

Komiker - Vor- | den Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Er- | deren die Ausgabe der neuen Coupons erfolgt, mit, stellung: August auf dem Ponnymarkt. August laubniß entweder das Bundesgebiet verlassen oder | die einzelnen Talons nah Serien in der Nummer- als Schulreiter.

August als Kunstreiter vor | na< erreihtem militärpflihtigen Alter ih außer- | folge nahweisenden, und für die 4 proz. und die

Krolls Theater, Donnerstag: Weihnachts- | \Ptel. Mr Fillis. Komtsches Entr6e von dem | selbst eröffnet.

Ausftellung.

Stinde. Anfang des Concerts 6 Uhr. Kroll's Etablissement,

Freitag, den 31, Dezember (Sylvester): Grand Bal masqué et paré. Herrenbillets à 3 M und Damenbillets à 2 #4 sind vorher zu baben bei den Herren Bach, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstr. 50, und C. Heintze, Unter den Linden Nr. 3, und im Invalidendank, Markgrafenstr. 51a,

L Clown Mr. Dellos, Außerdem Auftreten der Dazu: Vom Müärchenland ins Künstler und Künstlerinnen I. dat Ae Auftreten Erdeureich. Zauberposse mit Gesang und Tanz in der berühmten Amerikanerin Miß Emma Jutau, | der $8. 140 R.-St.-G.-B., 3 Akten und einem Vorspiel von Jacobson und Reiten und Vorführen der best dressirten Schul- und | Pr.-O. mit Beschlag belegt. Freiheitspferde. Aschenbrödel.

Freitag: Vorstellung,

Sonnabend (Neujahr) sowie Sonnlag je 2 Vor- stelungen um 4 und 7 Uhr,

Concert-Haus, Concert des Kgl. Bilse Am Abend tritt der Kassenpreis à 4 und à 3 4“ Hof-Musikdirektors Herrn e

Reichs-Anzeiger zu veröffentlichen.

Ernst Renz, Direkior. _Ernst Renz, Direktor (gez) Busse.

halb desselben aufgehalten zu haben,

480, 325, 326 St.-

Hanu»over, den 18. De;ember 1880. Kövigliches Landgericht. Strafkammer Ila, Lindenberg. Haas. Die Richtigkeit der Abscbrift beglaubigt:

Steffen, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

| Vergeben gegen | 45 proz. Obligationen getrennt aufzustellenden, von 5. 140 des Str.-G.-B. das Hauptverfahren vor der | dem Präsentanten mit Angabe des Standes und Gymn. Entrée Gebr. Gatley, Das Faß- | Strafkammer 1, des Königlichen Landgerichts hier- | Wohnortes unterschriftlih zu vollziehenden Ver-

zeihnissen, zu welchen Formulare von der Landes

Aub wird das im Deutschen Neiche befind- | Hauptkasse unentgeltlich verabfolgt werten, eine lihe Vermögen der Angeschuldigten auf Grund | zureichen.

Gegen die mit der Post eingehenden Talons werden die neuen Coupons den Einsendern auf deren

Dieser Beschluß ift einmal dur< den Deutschea | Gefahr und Kosten ohne Anschreiben unter Um-

{lag mit Deklaration des vollen Werthes der Coupons zugestellt werden, wenn nicht bei der Ein- sendung ausdrüdlid beantragt wird, einen anderen bestimmt anzugebenden Werth zu deklariren. Breslan, den 16. Dezember 1880, Direktion der Provinzial-Hülfskasse für Schlesien,

v. Uthmann.

E E E A R E R E N a R De S E N Na s oi ade rbe E Le E U C e AENL T E S E E E N E L E b E Dia unt - Mid G 2E R e A r R A: S E D E d S L T U S M H SE A M L T P MSA n E Sr U T Mie ca: M L E I ENE

s Pa Laie AACRZERE

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonaement beträgt 4 4 533 p für das Bierctetjgahr.

j |

f | | | | | l

| 1 1

M

nsertionspreis füc den Naum einec Aruczeile 68 A |

L K | D Alle Post-Anjaltes uehmens Geßeilung auz; | | A N | für Beriia außex deu Poß-Austnlien ou die Expe- I | E

dition: S, Otbelmitz. Nr. B32, l

¿ 307.

Berlin, Donnerstag,

Æ

E 4 | f e Dl s

Ea Ee A E

den 30. Dezember, Abends.

1880.

Se. Majestät der König haben Allergnädigft geruht: dem Postrath Wilsche> zu Breslau den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Rentner von Pranghe u Burtscheid den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse ; vie dem Polizei-Wachtmeister a. D. Tondera zu Berlin und dem Förster a. D. Hause zu Obervorshüß im Kreise Frißlar das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Staats- und Kriegs-Minister, General der Jnfanterie von Kameke, die Erlaubniß zur Anlegung der ihm ver- lichenen Jnsignien des Großkreuzes des Kaiserlich österreichi- schen Leopold-Ordens sowie des Großkreuzes des Königlich portugiesishen Militär-Verdienst-Ordens San Bento d'Aviz zu ertheilen.

Deutiches Neich.

Se. Majestät der Kaiser haben Alleranädiast geruht im

Namen des Reichs zu ernenzen :

den OVber-Landesgerihts-Rath Dr. Pauli in Colmar zum Präsidenten es Kaiserlichen Landgerichts in Mülhausen,

den Landgerichts-Rath Areß in Meß zum Direktor bei dem Kaiserlichen Landgericht in Mülhausen,

den Amtsrichter Stadler in Mülhausen zum Kaiser- lichen Staatsanwalt in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen,

den Herzoglich sä&sishen Gerichtsassessor Zeitschel zum Kaiserlichen Amtsrichter bei dem Amtsgerichte in Dammerkirch,

den Königlich preußischen Gerichtsassessor Bessel zum ba a0 Amtsrichter bei dem Amtsgerichte in Château- Salins,

den Königlich preußishen Gerichtsassessor Gescher zum Kaiserlichen Amtsrichter bei dem Amtsgerichte in Lörchingen.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : dem ersten Vorstandsbeamten der Reichsbankstelle zu Thorn, Bankassessor Jun> den Charakter als Bankdirektor mit dem Range eines Rathes 4. Klasse, dem zweiten Vorstands- beamten der Reichsbank-:Hauptstelle zu Hamburg, Bank-Ren- danten Goerliß den Charakter als Rechnungs-Rath zu verleihen.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den bisherigen chirurgischen Assessor Dr, med, Kugler in Stettin zum Medizinal-Rath und Mitglied des Medizinal- Kollegiums der Provinz Pommern zu ernennen ; sowie

dem Kreisphysikus Dr. Rosenthal zu Schwey den Charafter als Sanitäts-Rath zu verleihen ; und

in Folge der von der Stadtverordnetenversammlung zu Ehrenfeld getroffenen Wahl den Fabrikbesißer Wilhelm Hackländer und den Rentner Philipp Hoffmann da- jelbst als unbesoldete Beigeordnete der Stadt Ehrenfeld für die geschlihe Antsdauer von se<s Jahren zu bestätigen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt : den zum Pfarrer in Franzburg berufenen seitherigen Pfarrer in Bargischow, Carl Albert Julius Wartchow, zum Superintendenten der Synode Franzburg, Regierungs- bezirk Stralsund, zu ernennen.

Wee wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender An- leihesheine der Ostfriesishen Landschaft im Betrage von 30000939 M Wir Wilhelm, voa Gottes Gnaden König von Preußen 2c. Nachdem die Ofitfciesishe Landschaft in der Landre<hnungs-Ver- fammlung vom 13. Mai d. F. beschlossen hat, die zur Ausführung der in dem Gesetze vom 9, März 1880 $8.1 Nr. 7 näher bezeichneten Eisentahn bkeziehungêweise des Ems-JIade-Kanals annoch erforder- lihen Mittel im Wege einer Anlethe zu besbaffea, wollen Wir auf den Antrag der Ostfriesiscen Landschaft und Namcns derselben des Land|chafts-Kollegiums zu Aurich: zu diesem Zwecke auf jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen versebene, Seitens der Gläubiger unkündbare Anleihescheine im Betrage von 300 000 Æ ausstellen zu dürfen, da sid hiergegen weder im Interesse der Gläubiger no< der Schuld- neriu Eiwas zu erinnern gefunden hat, in Gemäßheit des $. 2 des Gesetzes vom 17. Juni 1833 zur Ausstellung voa Anleihescheinen e Betrage von 300000 #4, in Buchstaben: „Dreimalhundert Tau- end Mark“, welche in folgenden Abschnitten: 200 000 M zu 1000 M 100 000 A zu 500 M

zusammen 310 000 M ; na< dem anliegenden Muster „auszufertigen, mit 4 Prozent jährli zu verzinsen und na< dim festgestellten Tilgungsplane mittelst Verloosung jährli vom 1. Januar 1882 ab mit wenigstens inem Prozent des Kapitales, urter Zuwachs der Zinsen von den ge- tilgten Schuldverschreibungen zu tilgen sind, dur gegenwärtiges Pri- vilegium Unsere landesherrliche Genehmigung ertheilen. Die Ertheilung erfolgt mit der re<tliden Wirkung, daß ein jeder Inhaber dieser

nleihescheine die daraus hervorgegangenen Rechte geltend zu machen |

befugt ist, ohne zu dem Nachweise der Uebertragung des Eigenthums verpflichtet zu sein,

I E L E A

Dur vorftehendes Privilegium, wel<es Wir vorbehaltlih der Rechte Driiter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Anleihescheine eine Gewährleistung Seitens des Staates nit über- nommen.

Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Insiegel.

Gegeben D, ey 1, Dezember 18890.

(L. 8.) Wilhelm, Für den Minister für Handel und Gewerbe: von Boetticher. Gf. Eulenburg. Maybac. Bitter.

Landdrosteibezirk Aurich. Arleiheschein der Ostfriesishen Landschaft . . . Ausgabe Bucbstabe . ,. Nr. . ., über Mark Reichswährung.

Avsgefertigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vo 1, Dezember 1880 (Amtsblatt für Havnover vom 188... Nr. .,. Seite... . und Gescß-Sammlung für 188 .. Seite .. .…. ene Mr. )

Auf Grund des von der Ostfriefischen Landschaft in der Land- reWnung8versammlung vom 13. Mai -1880 gefaßten Beschlusses wegen Aufnahme einer Schuld von 300 000 Æ bekennt ih das Ostfriesishe Landschafts-Kollegitum Namens der Ostfriesischen Land- {haft dur< diese, für jeden Inhaber gültige, Seitens des Gläu- bigers unkündbare Verschreibung zu einer Darlehnes<huld von M, welche an die Landschaft baar gezahlt worden und mit vier Prozent jährlich zu verzinsen ist.

Die Rückzahlung der ganzen SHuld von 300 000 4 erfolgt nah Maßgabe des genehmigten Tilgungsplans mittelst Verloosung der Anleihescheine in den Jahren 1882 bis spätestens 1923 ein\chließ- li aus einem Lilgungéstoce, welther mit wenigstens Einem Prozent des Kapitals jährlich, unter Zöwachs- der infen von den getilgten Schulverschreibungen gebildet / wird. “Die Ausloosung geschieht in dem Monate Mat jeden Johres. Der Landschaft bleibt jedo< das Recht vorbchalten, den Tilgungssto> zu verstärken oder au< sämmt- une no< im Umlauf befindliche Anleihesheine auf einmal zu ündigen.

Die durch die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen wachsen eben- falls dem Tilgungss\to>e zu. z

Die ausgeloosten, sowie die gekündigten Schuldverschreibungen werden unter Bezeichnung ihrer Buchftaben, Nummern und Be- träge, fowie des Termins, an welchem die Rückzahlung erfolgen foll, öffentlih bekannt gemaht. Diese Bekanntmachung erfolgt ses, drei, zwei und «inen Monat vor dem Zahlungstermine in dem „Deut- schen Neich3- und Preußischen Staats-Anzeiger“, dem Amtsblatt jür Harnover, den Auricher Nachrichten (Amtsblatt für Ostfriesland) und der Ostfriesishen Zeitung. Geht eines dieser Blätter ein, so wird an dessen Statt von der Landschaft mit Genehmigung der Königlichen Landdrostei zu Aurich ein anderes Blatt bestimmt.

Bis zu dem Lage, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten ist, wird es in halbjährlihen Terminen, am 2, Januar und am 1, Juli, von heute an gere<net, mit 4 Prozent jährli verzinset.

Die Auézahlung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen bloße Rückgabe der fällig gewordenen Zinsscheine bezw. dieser Schuld- vershreibung bei der Oftfriesishen Sparkasse zu Aurich, resp. deren Filialen in Emden, [Norden, Detern, Weener, Dornum und Wittmund und zwar auch in der nah dem Eintritte des Fällig- keitstermins folg:-nden Zeit. Mit der zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten Schuldverschreibung sind au<h die dazu ge- hörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeitstermine zurü>zuliefern. Für die sehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die gekündigten Kapitalbeträge, welhe innerhalb dreißig Jahren nah dem Rückzahlungétermine nicht erhoben werden, sowie die innerhalb vier Jahren na< Ablauf des Kaleaderjahres, in welchem sie fällig geworden, ni<t erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten der Landschaft. Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlcrener oder vernichteter Schuldverschreibungen erfolgt na< Vor- {rift der $8. 838 und ff. der Civil-Prozeß-Ordnung für das Deutsche Reich vom 30. Januar 1877 (Reichsgeseßblatt Seite 83) beziehungs- weise nah $. 20 des Ausführungsge]eßes zur Deutschen Civil- Prozeß-Ordnung vom 24. März 1879 (Geseß-Sammlung S. 281).

Zinsscheine können weder aufgeboten no< für kraftlos erklärt werden. Do foll Demjenigen, welcher den Verlujt von Zinsscheinen vor Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei dem Landschafsts-Kol- legium anmeldet und den ftattgehabten E der Zinsscheine durch Borzeigung der Schuldverschreibung oder sonst in glaubhafter Weise darthut, na Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemel- deten und bis dahin nicht vorzekommenea Zinsscheine gegen Quittung ausgezahlt werden. A0 e i

Pit dieser Schuldverschreibung sind hbalbjährige Zinsscheine bis zum Schlusse des Jahres 18 . . ausgegeben; die ferneren Zins- scheine werden für fünfjährige Zeiträume ausgegeben werden.

Die Au3gabe einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfolgt bei der Ostfriesishen Sparkasse in Aurich, resp. deren Filialen in Em- den, Norden, Detern, Weener, Dornum und Wittmund gegen Abliefe- rung der der älteren Zinéscheinreihe beigedru>kten Anweisung. Beim Verluste der Anweisung erfolgt die Aushändigung der neuen Zins- \cheinreihe an dea Inhaber der Schuldverschreibung, sofern deren Vor- zeigung rechtzeitig geschehen ist. ; :

Zur Sicherheit der hierdur< eingegangenen Verpflichtungen Jann die Landschaft mit ihrem Vermögen und mit ihrer Steuer- raft.

Dessen zur Urkund haben wir diese Ausfertigung unter unserer Unterschrift ertheilt. :

Aurich, den . . ten —W :

Ostfriesishes Landschafts-Kollegium. (Trockenes Siegel der Landschaft.) i (Eigenhändige Unterschrift der Mitglieder des Landschafts-Kollegiums und Gegenzeihnung eines Kontrolbeamten.)

Provinz Hannover.

| Königlichen Hoheiten den Prinzen Wilhelm und

Provinz Haunover. Landdrosteibezirk Aurich. Zinsschein Reibe zu der Schuldverschreibung der Ostfriesischen Landschaft. Ausgabe, Buchstabe . . . Nr. . . . über Mark. zu 4 Prozent Zinsen über Mark.

Der Inhaber dieses Zinsscheine empfängt gegen dien Rüt>e gäbe - in: der Zeit vom 2. Januar (bezw) 1 Suli 8. ab die Zinsen der vorbenannten Schuldverschreibung für das Halb- jahr vom . . ten bis . . ten MiT. 2 WEOEL ._._. Pf. bei der Ostfriesisben Sparkasse in Aurich, resp. derzn Filiale in Emden, Norden, Detern, Weener, Dornum und Wittmund.

Mui, O

Ostfriesiscbes Landscafts-Kollegium. (Tro>kencs Siegel.) (Facsimike der Unterschrift der Mitglieder des Landschafts-Kollegiums und eigenhändige Gegenzeihnung eines Kontrolbeamten.)

Dieser Zinsschein ist ungültig, wenn dessen Geldbetrag nit innerhalb vier Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit erhoben wird. A

Landdrosteibezirk Aurich. Anweisung zum Anleihes<hein der Ostfriesisben Landschaft. . . Ausgabe,- Buchstabe . . . Nr. . . . über

Der JIahaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rü>kgabe zu der obigen Schuldverschrcibuna die . . . . Reibe von Zinsfcheinen für die ‘fünf Jahre 18 . . bis 18 . , bei der Offtfriesishen Spai- kasse in Aurich, resp. deren Filialen in Emden, Norden, Detern, Weener, Dornum und Wittinund, sofern nicht re<tzeitig von dem als solhen sih ausweisenden Jahaber der Schuldverschreibung da- gegen Widerspruch erhoben wird.

Aurich, den 1 2 A

Ostfriefises Landschafts-Kolegium. (Tro>enecs Siegel.) (Facfimile der Unterschrift der Mitglieder des Landschafts-Kollegiums und eigenhändige Gegenzeihnung eines Kontrolbeamten.)

Provinz Haunover.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Der praktishe Arzt Dr. Altendorf is mit Belassung des Wohnsißes in Waxweiler zum Kreiswundarzt des Kreises Prüm ernannt worden.

Evangelischer Ober-Kirchenrath.

Der Superintendent a. D. Pfarrer Frobenius in Hohenziaß is zum Superintendenten der Diözese Loburg, Regierungsbezirk Magdeburg, ernannt worden.

Belt#=naüaltmachut n

In Gemäßheit des $. 18 ad 2 der Kontrolordnung vom 28. Sep- tember 1875 wird hierdur< bekannt gemacbt, daß die verstärkten Ersaßkommissionen behufs der Entscheidung über Gesuhe um einst- weilize Zurückstellung bei eintretender Mobilmachung der Armee amn 4. April 1831 ihre nächste Sitzung halten werden.

Diejenigen in Berlin wohnenden Mannschaften der Reserve, Land- und Seewehr und Ersayzreserve erster Klasse, welhe auf Zurüdstellung für das Jahr 1881 Anspru maten, werden aufge- fordert, ihre Gesuche urter Angabe ihrer Militärverhältnifse und die Nummern, unter denen sie in den Listen des hiesigen Königlichen Landwehr - Bezirkskommandos geführt werden, im Laufe des Monats Januar 1881 beim Militärbureau des hiesigen Magistrats anzubringen.

Hierbei wird ausdrü>li<h bemerkt, daß die bereits früher berücLsihtigten Maunschaften ihre Anträge auf weitere Zurückstellung im Bedarfsfalle zu erneuern haben und die na< dem 31. Januar k. J. eingehenden Gefuche nicht berü>fichtigt werden.

Nach Abhaltung des Termins am 3. April k. Js. werden die Namen derjenigen Ma::nschaften, deren Gesuche als begründet erabtet worden sind, dur< das Intelligenzblatt öffentlich bekannt gema@t werden.

Berlin, den 27. Dezember 1880.

Die Königlichen Ersapkom:nissionen der Aushebungsbezirke Berlin. Schreiber.

Nichtamiliches. Deutsches Nech. Preußen. Berlin, 30. Dezember. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen am heutigen Tage die

Vorträge des Kriegs-Ministers von Kameke und des Chefs des Militär-Kabinets, General-Adjutanten von Albedyll, ent-

' gegen.

Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Kronprinz empfing gestern Miltag den Reichsbevollmähtig-

| ten für Zölle und Steuern, Frhrn. von Aufseß und demnä

den Dr. Henry Bartling.

Abends wohnten die Höchsten Herrschaften mit Jhren einrich, den Prinzessinnen - Victoria, Sophie und Margarethe und den

| Erbprinzlih sachsen - meiningenshen Herrschaften der Vor= | stellung im Victoria-Theater bei.