1881 / 3 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berlin, 3, Sanuar 1881, Marktpreize nach Ermitt. des K, Yol,-Präs,

G U: E

98.06.05 D O

210,50. 100 Küogr. pr. Januar 54,00, §3 40, pr, Jannuatr-#ebruar 53,40, pr. Frübjahr 56,00. Petroleum pr, Zanuar 10,10.

per 100 Kilogr

Für Weizen gute Sorte

T3?

WVeizor mittel Sorte Weizen gerings Sorte ¿ute Sorts ¿Zes mittel SO7LS ggen geringe Sorte Gerte gute Sorté (terete mittel Scrte Gerste gerings Sorte Hafer gute Sortie Hafer mittel Sorte . Hafer geringe Sorte

Rickt-Strok

VONLEB, FEttrS

Linen Kartoffcin RinCfieisck ron der Ketis i Kilogr Bauchfüeisct 1 Kilogr. SckRWeineÜsizo! 1 Kilogr ch 1 Külcgr Zammelfieisch {f Kilogr Butter 1 Küoget. Bier 60 Stüok Earpiíen pr. Eile g Aale Zander Hechte Barache Sohleie Bieis E s KYeDse Dr, SCHOCR

Gw.

Stettim, 3. Jaruar, (W. T. B) Getreidemarkt, Weizen pr. Frühjahr 209,50 pr. Mai-Juni Roggen pxr, E Bhjabr 197,59, pr, Mai-Juni 194,00, Rüböl Er, April-Mai 65.50, BEpiritus !oco 50, pr, Mai Juni

Höchste |Niedrigsts FEOIDO

4

C dO O P

Pn trt pm ek jaré D S D Ma D andt bret prak Land parek E | I

BTL Eis E; E ASAS TUEDE 6 E S D A) A E A IE MONE

_Wothen-AnstW

S) 3. Janua-. (W. T. B.) Spiritus pr. Janu S g —_— j Dril- Mai 10 Beniaeaet nuar 53.10, pr. Februar —, pr. April-Mai

Ezres?au, 4. Ar. (M, T. B.)

. (Getreidemarkt) Spiritus per 100 ; iter 100% per Februar 53,40, per April-Mai 56.00, Mai-Juni 56,40, Weizen per April- Mai 207.00. Roggen rer Januar 206,00, per April-Mai 202 00 per Mai-Juni 201,00, FK#Eö1 per anuar-Febraar 53, per April-Msi £375, per Mai-Juni 5425, Zink fest. Wetter: Schön.

Cö, 3, Januar, (W. T. B.)

S Getreidomarkt. Weizen hicsiger loco 21,59, fremder lcco n Pr, Märs 22,09, pr. Mai 22,10, Boggen loco 20,50 pr. órz E E Mai 20,30. Hafer loco !4,50. Rüböl laco 309,00, pr,

Br eret, 3. Januar, (W. T. B.)

Petrcieum (Schlussbericht), Fest, Standard white loco 9 00 bez, pr. Februar-März 9,20 bez., pr. August-Dezember 10,25 Br.

BAWARA Hs 3. Jazuar, (W, T. B)

. Gotreidemarkt. Weizcn loco ruhig, anf Te:mine fest Boggen lac ruhig, auf Termine fest, i : 6iZOu pr, Januar 209 Br., 208 Gd. pr. April-Mai 215 Bé., 14 Gd. Roggen pr. Januar 199 Br.; 198 E Dr Apr Mai 193 Br., 192 Gd. Iafer ruhig Gerste rubig. RüHdI rubig, loco 9,90, Pr, Mai 55. Spiritos stiil, pr. Januar 47,75 Br, pr Januar-Februar 47,75 Br., pr, Febr.-März 47,75 Br., pr. April-Mai 47,75 Br, Kaffee fest, ale: rubig, Umsatz geritg. Petroleom be- hauptet, Standard white loco 9,00 Br., 8,90 Gd,, pr. Januar 8 90 Gd pr, Februar-März 9 30 Gd. Wetter; Nebel, N

F’eat, 3. Januar. (W. T. B.)

Produktenmarkt, Weizes loco geschäftslos, auf Termir e ang2”ehmer, pr. Frähjabr 11,67 Gd, 11,70 Br, Hafer per Früh- jahr 6,30 Gd., 6,35 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,07 Gd., 6,10 Br, Wetter: Trübe, : E i

Amsteraamzn, 3, Januar, (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen auî Termine ge’ chästslos, Roggen loco köher, auf Termine unverändert, pr, März 939, pr. Mai 234. Rüböl loc» 32, pr. Mai 328, pr. Herust 331

Arreterdaztz, 3, Januar, (W. T. 6.) E

Bancazinn 554,

AVE Een, 3: Januar (V L B)

etreidemarkt. (Schlussbericht ) Weizen steig ç behauptet, Hafer still, Cen ruhig. E Antwerpez2z; 3, Januar, (W. T. B.) Petroleummarkt. (Schluszbericbt.) Raffiairtes Type weiss

s

I J. Auna, (R L, K) retreidáemarkt,. (SchlassI,zricht.) Fcemder Wei ses angekommene Ladungen sebr ruhig, Ma?zgers “A a dere G-treidearten rubig. E E E E Havannazackzr Nr. 12. 243, Feet, rar 3. annar. (W. L. B.) 7 ie Getreidezzfuhren betrugen in der Woche vom 25, bi al, e Engl. Weizen 2571, fremder 50 170, engl. Gorete 2384, Pn deg E. Malugerte 10925, engl. Hafer 3087, fremder os N nglisches Mehl 14 453, fremdes 16 086 Sack und LOTRRMN 3. JAnuar, (W. T. B) aumwolle (Schlussbericht), Umsatz 15009 B., da ü C E Be 1000B Amerikanische u T i: : a E n z E t ; e . M arr Mag» S anische März-April-Lieferung 637 d,, Mai-Juni- ret 3. auuar. (N. T E) {roll- etwas fester, wollene Gara s i Faris, 3 Parent (M, Be und wollene Stoffe flan. vohzucker 889 loco fest, 57,75, Weisser Znck A s r 10 , 96,00, 88er ¡0CKer fest, S Kilogr. pr. Januar 67,50, pr. Februar 67,75, pr. Fs, 3, Januar. (W. T, B) . roduktenmarkt. Weizcn fest, pr, Januar 28,40. nr, Feh 28,30, pr. März April 28,30, pr. Maärz-Juni 28,50. Mehl b pr: Januar 62 50, pr. Fetruar 61,25, pr, März-April 60,75 Pr, E §0 90, Rüböl behauptet, pr, Januar 72.50, pr Februar ae S A 4,25, 2E Mai-Augast 75.50. Spiritus be- auptet, pr. Januar 61.75 , Febru: 79, pr. März-April 61,7 E E n , Pr, Februar 61,75, pr. März-April 61,75, E M Januar. (W. T. B) „_ Waaron ericht. Baumwolle in New-York 1115/ i E Ar ae 113, Petrcleum in New-York 92 Gd,, la Bie s 2 Gd,, rohes Petroleum 63. do. Pipe line Certificate Q D, t C, Mell 4 D. 40 C. Rother Winterweizen 1 D, 18C ia (old mixed) 57 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 75 Kaffee ( E 134, Bchmalz (Marke Wilcox) 95/13. do, Fairbanks 0 ¿o ¿ohe & Brothers 9% Speck (short clear) 734 C, Getreidefracht 5b.

A _Usanece.

A [ieferung von Russischen Bodenkredit-Piandhriefen 4, Serie an welchen sich jetzt nur der Talon befindet, muss dem Käufer die Couponsieuer vergütigt werden. 2

Auf Russischo Südwestbahn-Aktien wird 7/4 Couponsz uschlas

i H

E

„de EV

S) ct

E 9 altpreußischen Banken 3 fäGfishen Banken . . 4 norddeutschen Banken . zifurter Bank

Bayerishe Notenbank . .

3 süvddeutschen Banken

623 823/+

23 348/+ 1 160

loco 25 bez,, 254 Br., pr, Fobruar 242 Br,, pr. März 24} br, Fest, | fislgegetzt,

E S E S E E R S R E ie, U R A , Dezember 1880, G Z wer

e Be'ráge lauen auf Tausende Mark.) : (0 Oeffentlihe Aufforderung

| Gegen |g | Gegen R E ¿oe - mae Nr. 9371 tr ; Ie Gt 2 a r | Segen lid Scaen | Verbind-| Seg V, (08 Philip Po p j ; z Ie D die Noten- | die fl e | dus 4 Pig U Segen | borene Swönlein, von Brstenbeid, 7 A 4 A s Vor- a Vor- S ebtide Vore auf Kün, u E Provinz Hessen-Nafsau L N Ub fe | 6 | woe | | woße, [iGfeifen/ wod: l digung. | mode | Gemarfung gelegene Legecsibestea n eenbeiner

- U : ger ;

Summa

Or, Una, Qr. «U Schauspielhaus.

alioni.

Walluer-Theater.

Daniel Nodjat.

Erdenreich. Stinde.

Sheatéi Königliche Schauspiele, Mittwoch: Opern-

haus. 4. Vorstellung. Dou 2 Abiheilungen mit Tanz von Mozart. Voggenhuber, Frl. Lehmann, Hr. Bet, Hr. Fricke, Salomon, Hr. Krolop.) Ai

Haus Lonei. Lustspiel in L’Arronge. Victoria-Theater. Dizefttonz;

E mm -.- Resideuz-Thcater, Mittwow: 3.63, Male: niel Schauspiel in 5 Akten von Vic- torien Sardou. Deutsch von Dr, Heinrich Laube.

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung. i

Krolls Theater. MittwoW: Weibnawts-

3 Akten und 1 Vorspiel

Stadt-Theater. Miitwo&: Zum 5. Male! in Luflspiel aus Akten von W, Mejo. Donnerstag : Dieselbe Vorstellung. E auto - Theater, Mittwoch : Eine dunkle | jat. |

Germania- Theater,

dem Leben.

4. Vorstellung, Ein Sommer- nachtstraum von Shakespeare , überselt von A. W, von Stlegel, in 3 Akten, t Mendelésohn-Bartholdy. Nach Ticcks dekorativer und kostümlicher Einrichtung ? xeu in Seene geseßt vom Direktor 4 Le.

Donnerstag : Opernhaus. 5. Vorstellung. Carmen. Oper in 4 Atten, na einer Novelle des Proët pec ! Merimée von Henry MVieilhac und Ludowic Halévy Mußk von Georgs Bizet. l g

Mußk von Felix Tarz von P. Taglioni.

eß,

Tanz von Paul Ta- (Frl. Tagliana, . Gun Krolop L R, g Hr. Ernst, Hr. Krolop.) Schauspie! haus. 5, Vorstellung. Wasser, oder: Ursaczen uud Wirkungen, spiel in 5 Akten von Scribe. Anfang 7 Uhr.

Das Gla3

Mittwoch: Zum 18, Male: üfkten

Emil Mittwo: Sastspiel des Frl. Clara Qualitz dis Sgr. Aldo Spadalino. i:

Schatzgräber Zum 13, Male:

er. Große Feerie in 4 Akten und 20 Bil- deri , von Banloo, Letterier und Mortier. L cocq und Lehnhardt. Ballctmusik

"N von Henri d’Aubel, Henri

Dekorationen von Lütkemeyer in Cobur ju Bud 2, &, 8, 9, 11, 12 und 17 E Dutl in Berlin. Kostüme nah Pariser Figurinen angeferligt unter Leitung des derobi Happel. Maswinerien von Geitler. Balletmeister Gredelue. In Emil Hahn.

Ober-Garderobiers Ballet geleßt

Ç C4 f 1/7 Ç ' n Auéstelung, Dazu: Vom Müärdchenland Zauberposse mit Gesang und Tanz Jacobson Unfang des Concerts 6 Ubr.

Lustspicl

(Am Weinbergéweg.) Mittwoch u. Donnerstag: Gastspiel des Frl. Benns und des Hrn, Fischbach. Aun's licbe Christkindd en,

t von d:n Clowns, Gebr Gatle k | :0nIe, Wer. Watley Gebr. Lee, Kemp erkl Gontard, Fillis Delboft Ad ï L TT e emp, Verklagten, wegen Ehetrennu if i ih L 14 ' Ut 18, lbos Nose Gebr M "no 36 5 z Hs Vegen )etrennung, ist zux mündlichen E ies i i \ j , Gebr. Warne 2e. | werden alle diejenigen, welche an die Liegenschaften j

Große akademisce Voltige. Ein hippolog.

Frl. Elisa.

Auftreten der Küns G E U] ünstle Kürsstierinnen. ISLEL UNG

iri l ‘Aschenbrödel. Vonnerstaç: Vorstellung.

geführt von dem Festspiele: { Beethoven.

L, E v auf Schulpferd Gravelotte, geritten

von H. E. Renz jr. M v E Je (ayome d A 7 e boben Stule N E FeE p P Ober-Landesgericht in un- 5 Unifet, R Syet s, P LOE L j erem ‘Au i 1u3f » j ‘x N 9Z B E. Loisset. Das Springpferd Henrictte, geritten Mao udienzzimmer, Zimmer Nr. 35, anberaumt

Erzist Nenzt, Direkt s Ernst Nensz, Direktor. mirten, zu

e

oder auf die Szche nicht einläßt,

Familien-Nachrichten. N Ls, z \ f Veo) t: Frl. Margarethe Pers&mann mit Hrn. | r. med, Walther Fisber (Magdeburg). Frl. der Statuten zu der Hedwig v. Rosenstiel mit Hrn. Haupimann und Compagniechef v. Sell (Marienwalde Nm.) Hr. Hugo v. d Sculenburg mi e el r, Du . d S nbu mit Hs Elisabcth Richter (Ellerburg Vriebori. Geboren: Ein Sohn: Hrn. Premier-Lieutenant

Berehbelicht:

| dur eingeladen.

den 23, März 1881, Vormittags 10} Uhr,

M _ fe d p i

aland L Ce A r L e oder wenn sein

g 7 Uhr. Sinfonie-Concerk. M Mercier den erhaltenen Auftrag nicht durch Bank des Berliner K asgel-

Mp dg E arau da „Richard Wagr Vollmacht nachzuweisen vermag, so wird anzenom da e (Todtentanz), Camille Saint-Saëns. | men, daß er dicjenigen Thatsachen bestreite und die [247] Tereins

316 081|— 1624| 590094 265 E l “98 081 A T 0 710 788+ 8498] 168 718 5828| | 1) 47 Nuthen Aer in den Eirich8äckern neben Bd M 5087 17 1 1ER 153) 4070+ 418) 8259+ 70 dem Weg Jakob Müssig, : 58 833+ 1494 v 0 B 1677 3139 + 299| 12 081+ 280 2) 70 Ruthen Aer in_ den Wüsten neben Georg 18 347+ 26h 100m 0 030 O (O N Tel «B01 Dit und Leonhard Swhönlein, 26198. 20 O N a767 I A P Le S B 3) 147 Natheu Acker im Grünenwörther Weg 07165 L 3251 3080 R E 195+ 8303 71+ 1 neven Christoph Brümmer und Michael 73S 125 E O STBOS C00 T I B 30 142] 58665/+ 1812 820 22 Sa D Müssig ig., e BGB 600+ 1228| 82 7311+ 7083] O12 635/412 083] TOI 71— 9768| I 850|— 2099| ® neben Cbrifteng Gre Sporkertöbrunnen i HUTITOP Sbwag jg. N j tone, Ee 8-Aubstattungsposse mit Gesang i Hrn. Premier-Lieutenant Douglas (D es Hergenban, dwag jg. und Michacl i: Czascfe, Musik S Allen mi cinem Borspiel Eine Tochter: Hrn. Adana Ves M neben Niko S. L ernes itagt Beéfelde Vorstelluni, A Sir Ren Hrn. Kapitän-Lieutenant j} 6) 18 Rulben Wald it Grobberg neben Néeleis E d f 7 ; Scheurih und Jakob Müssi : Belle-Alliance-T!t Gestorben; Grau Stif!8prediger Pauline Rabe, | 7) 48 Rutken Acker 4 ed el neben Cy ei C-i iance-Theter, Mittwoch: Dritt- geb. Nöldeke (Bassum). “— Verw. Frau Geh. fiópb Briiririer und Iobà ct B ea Chris letes Gastspiel des Frl. Ernestine Wegner. Gast- Ober-Recbnungérath Marie Bormann, geb. von | 8) 58 Nuthen Aer im Giefübel D spiel der Frls. Mever, Mcjo, Wallberz und Goerne- Son E, e Verw. Frau Kammerherr Müssig jg. und Jakob Silger S I mann und der Herr:n Blenck it Ge Amalie v. Wnud, geb. v. Kleist (Lablacken). | 9) 27 ê hon. Mi ; A / iedt_ fin om Waliner-Tbectir, Lk Pr. Pastor Heinrich Friedrich Wittenberg(Garrin). ( G C S 18, Male: Opcrationen. Schwank in 4 Äkten Hr. Rittergutébesißer Friedrib Wilhelm | 10) 76 Ruthen Wald im Spo Fertsb ; Lon E Ornuenthat und Carl Hartmann-Plôön 5A D N Da dor bei Leob- Kilian Väth und Christoph C B dUnfang 7 Uhr. l . Hr. Vefonomiè-Ra Paul Hoffmann | 11) 39 Ruthen Wald üb : dem Syorl Donner s R T, of L a Naclo). Nitimeis D N; 6 1 Wald über dem Sporkertsbrunn My E ar ees, Eretag leytes Gastspiel de Ee Anna Kuckein, geb. N Wertheim und Georg Nikolaus I . /, V h Ô j . í N V P r Sonnabend: Zur Ns» Én Î p o R A E Ran, Qu tipiel, f E A NLIORIAE Subhaftationen, Nufagrbote, Bor- 12) U N M Kehlbrünnlein neben ih en Von BA S Aron g F ladungen n. dergl. 13) 168 Ruthen Wald i S j Cireus [143] Oeffeztliche Zustelluna Michael Dost ] im Swleutleinéberg neben s 'ireus Renz, Markthallen Carlstrasie »wesscältlie Zujlelung. 14) 103 “Ratb E af Vg D Mittwoch, Abends 7 Uhr: Komiker-Vorstellu ' An É ch1 O LEOIRE ald im Kehlbrüanlein neben August als Moe le M ans 4 N den Schiffskapitän Theodor Schult, b ali Gemeinde und Nikolaus Zeiger, Kunstreiter, a E uan ait In der Prozeßsahe der Schiffékapitäusfrau Jo- nie ben ‘Pidi ein Eintrag in dena Grundbüchern als Stallmeister. Höchst komische Antermezios M e pen Sd ftapit in Bommelé-Vitte, | Auf Anirag des Christoph Dosch von Nas l BUtETMezzo® j} Klägerin, gegen den Schiffskapitä cod q F "Es N 10opy V jon Nassi geg ( ipitän Theodor Sul, } Generalbevolimächtigter der Philipp Popp U Fe

Verhandlung in der Appellationsi in Termin | J f E er Appellationéinftanz ein Termin | in den Grund- und Pfandbüchern nicht eingetragene,

auch sonst nicht bekannte dingliche oder auf ei

| nich anute_ einem Stammguts- oder Familiengutsverband De a Nechte zu haben glauben, aufgefordert, solche in

dem auf Mittwoch, den 9, März 1881,

———— -__——

Der NovPlaa Ton Nuf s i Der Verklagte, dessen Aufenthalt unbekannt ist I mtd hter A A F of v of ; L B : T E LLNL aufgefordert, in diesem Termine ente ; bestimmten Vit Nin ai eder in Person oder dur cinen gehörig legiti- | widrigenfalls die Cu E E O T E seiger Vertretung berechtigten Bevoll- Slaiéan erttde wid d ANGELGROTIE GAEEUME 1E y 5 mächtigten zu ersceineu, die von ih Bez1 er N e E : L , die von ihm in Bezug ge- s 2: z Kaisergalerie, (Passage.) Mittwoch: Vgr- | nommenen, oder biéher uur iu Abschrift eingerciten O Se je A Urku:.den urschriftlich mit zur Stelle zu bringen es M Qn: Amidgetih00, i und die fernere Verbandlung zu gewärtigen, Bes. Concert-Haus, Concert bes Ral. Bilse 2e e Ap oter scin Stellvertreter sich i Eni L i ünftliÞ zur bestimmten Stunde einfinde 3E f | oel Muliibirelived- Heren k, estimmten Stunde ceinfindet, Werschiedene Bek 16 io Musifdi (5 anuntmadunget. Eine Fau|\t-Duverture, Richard Wagner.

anzumelden,

a. d. Quintett G-mo'1l, W, A. M j j xuintett G-mo'1l, W, A. Mozart, aus- j Urkanden nicht anerkenne, welche S if “r Mei „L, À, Mozart! j en nicht anerkenne, welWe zum Beweise des 4 g gel Marsch aus | Grundes der Scheidung dienen sollen, und wicd E lid p n mau E G L i 4 I 5 9 P 2 ; (ck ç c E n Ç “4 / La “jeunesse g at de volne E SREE D der Sache selbst, was Rechtens ift, | 1) Metall- und Papiergeld, Gut- pt onique, (Camille Saint- ang 9 E f es i p erden, @ 9 E haben bei der Reichsbank e 9,38 wiederholt: Œlue E Theil : Zum j s Zum Zwedce der öffentlichen Zustellung wird tiese 2) Wee Tectias car da "N R B Gkarakterbildern (na G 5 ibe See in ¡ Ladung bekannt gemacht. { 3) Lombard-Bestände R X 71'800 1I, Gret{en, 111, Mey! S EE e). 1 Faust, j Königsberg, den 16 Dezember 1880. | 4) Grundstü k und Kaation ete. ;, Sao . Gretchen, . Mepbisiopheles, von Franz Liszt Königliches O anout [ runästück und Kaution ete, ,„ 301,506 Sonnabend: Zum ersten Male: Russische Suite i Königliches Dber-Landekgericht. | Passlva Gy - y 9 s «L A C S T vi m” y ® für Streich-Orefter mit oblig. Violine in 4 Sätzen ' E E tut vbia e ac a lil E E von Richard Wüerst. { [246] 5 E Î

Bank des Berliner Kassen-Wereius.

9 erren 6) n A A A S L Gh : Die Hecren Aktionäre der Vank des Becliner Kassen-Verein8 werten in Gemäßheit des §, 47

D:

: auf Mittwoch, den 16. Februar cr, Abeuds 6/2 Uhr, in unserem Bankgebäude, Oberwallstraßie Nr. 3, arberaumten Geueral-Versammlung hier»

v. Moltke (Potédam). Hrn. Gymuasiallebre s Berlin, den 4. Jauuar 1881. Rogge (Fürstenwalde). as A E D Formg ¿s § j oft er : ogar FNuestenlvalde), „Dra, rens Der Verwaltungs-Rath der Bauk des Berliner Kafseu-Vereins. Hrn. Premier-Lieutenant Paul v. Versen (Loetzen). F. Ens worhgender.

A Be

S S E S S S S S A A S

gende Auszeichnungen zu verleihen, und zwar:

terie-Brigade ;

serta Nr. 17,

Deutscher Reichs-Anzeiger

öóniglich Preußischer

®% »2 2 [H a | Dos Abonnement beträgt # #6 S S j für das Rizrteljahr.

| Jusertiovspreis für den Raum einer Dendgeile 88 É

dei 5. Januar Abends. 1.

B erlin, Mittwoch,

Staats-Nuzeiger.

E S

pr T P E A SEEIE Is E FSER E F A B

, 1

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: ten nachbenannten Königlich italienischen Offizieren sol-

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit dem Stern:

dem General-Major Ricci, Kommandant der 12. Jnfan-

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse: dem Major Baron Cesati im Kavallerie-Negiment Ca-

dem Major Varni im 2. Genie-Regiment;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Kae: dem Oberst-Lieutenant Mathieu vom Generalstabe.

Se. Majestät derx König haben Allergnädigst geruht:

Regierungsbezirk O

Anleiheschein des Kreises Cosel Y, Ausgabe

tark Reich8w it des landesherrliwen Privilegiums vom latt der Königlichen Regierung zz Oppeln : ._. . Und Gesetz-Samm- __¿alaufende N

Provinz Schlesien.

Bucstabe .

Avsgefertigt in Gemäßbe ¿«« « CAMISDI L ASO L M!

lung für 188 . . Seite

Bezirksrathe des Regierungsbezirks chlusses vom 26. Juni 1880 wegen 000 M befernt fi der Kr Namens des Kreises durch diese, des Gläubigers Darlehnt {huld

Auf Grund des von dem Oppeln genehmigi:n Kreistagé N ufnahme einer Schuld von auéschuß des Kreises Cosel

jeden Inhaber gültige, unkündbare

; E welche an den ven und mit 4¿ vom Hundert jährlich zu ver-

on 1 600 000 erfolgt ans mittelst Verloosung { für die fünf Jahre 18 .. bis 18... bei

Kreis baar gezahlt wor

Die Rückzahlung der ganzen Schuld v

dem Rechtsanwalt und Notar Dr. jur, Renner zu Casse die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich württeinbergischen Friedrichs-Drdens

zu ertheilen.

Deuticwes Rei

Dem zum Konsul der Vereinigten Staaten von Co- lumbien mit dem Siß in Bremen ernannten Jsaias Abadia ist das Exequatur Namens des Reichs ertheilt worden.

Die zum Bezirk der Königlichen Direktion der Cöln- Mindener Eisenbahn gehörige Neubaustrecke Herford—Detmold ist nah Wiederherstellung des dur Hochwasser béschädig- ten Bahndan.mes am 31. v. Mts. für den Personen- und Güterverkehr eröffnet worden.

Berlin, den 4. Januar 1881.

Reichs - Eisenbahn - Amt. Jn Vertretung:

migien Tilgun hren 1881 bis welcher m hrlih, untzx Zuwachs S(hulverschreibungen gebildet wird.

uar jeden Jahres. , den Tilgungsstod Umlauf befindliche

nach Maßgabe des gench der Anleihescheine in den Ja lich aus einem T des Kapitals

spätestens 1919 einschließ- it wenigstens Eins vom der Zinsen von den ie Ausloosung ge- | C a M6 I. Dem Kreise bleibt | zu verstärken oder Anleihesceiae auf Anmerkung. Die Namenstunterschriften der Mitglieder des

\c{hieht in dem Monate jedo das Recht vorb: halten auch sämmtliche noch im un kündigen. durch die verstärkte Tilgun s dem Tilgungsstoke zu. Die ausgeloosten, sowie die r Bezeichnung ihrer welchem die Diese Bekanntmachung erfolgt dem Z.hlungste ßisthen Siaat E ina, dem Kr5eWatt :3 Geht eines tiérec Blätter | der Kreivvertrekung Präsidenten :

gekündigten Buchstaben, Nummerx und

Rückzahtiung erfolgen soll L 4 l jallung ers&a reis, in nachstek ‘Der Art abzudrucken :

AMulh ] ibuna E E L s werden uute Ai ldver reibungen T ie Anweisung ist zum Unterschiede auf der träge, sowie des Termins, an öffentlich bekannt gemacht. drei, zwei und cineu Mon schen Reichs- und Preu der Königliccen Regierung zu in der S&lesischen Zei'ung zu Bre cin, so wird an dessen Statk von neh nigung des Königlichen Regierung! anderes Blatt bestimmt.

Nis zu dem Tage, wo solcherge

rmine in dem Deut- tér Aiaiäein iz UE:2, der! Amtsblatt Ll INBICNEIN, #Josel und Fray E p

a mit. (Her Wppeln ein

; í lei 4. stalt das Kapital zu entrichten Ministerium

N dere.

wird es in halbjäh:lihen Terminen, am 1, Juli, von heute an gere

n ne en D406

Söónigreich Preußen

12d

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Ober-Lazareth-Fnspektor Ruhncke zu Altona den

Charakter als Rechnungs-Rath, und

dem Regierungs-Sekretär Gerhard Friedrich Rosen- feld zu Stettin den Charakter als Kanzlei-Rath zu verlcihen.

Driuilearun wegen Ausfertigung e p ; Anleihescheine des Kreises Cosel im Betrage von

1 600 000 M

Wir Wilhelm, von Gotitet Gnaden König von Preußen 2c. Nachdem die Vertretung des Kreis, s Cosel auf dem Kreistage am 26. Juni 1880 tescblossen hat, die zur Ausführung der rom Kreise beabsichtigten Chaussecbauten erforderlicen Mittel im Wege einer Anleihe zu bescbaffen, wollen Wir auf den Antrag der Kreis-

vertretung

zu diesem Zwecke auf jeden Inhaber lautende, mit Ziosscheinen Seitens der Gläubiger unkündbare Anleibescheine im

versektcne, Betrage von 1600 000 H auésstellei zu dürfen, da sich hiergegen wider im Juteresse der Gl ner Ciwas

Hunderttausend Mark, welce in folgenden Abschnitten: 400 000 6. zu 2000 P A 400 000 A zu 1000 A 400 0C0 A zu 500 A 400 000 A zu 209 ¡usammen 160000 M nad dem anliegenten Muster auszufertigen ,

verpflichtet zu sein.

Dur vorstchendes Privilegium, weldes Wir vorbehaltlich der | Rechte Dritter erthcilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Anleibesccine eine Geroährleistung Seitens des Staates nit über-

nommen.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und

beigedrucktem Königlichen Insiegel. Gegeben Berlin, den 15. Dezember 1880, (L. 8.) Wilhelm, Für den inister für Handel und Gewerbe : vou Boettiher. Maybacch. Gf. zu Eulenburg.

c Zinsen und. des Kapitals erfolgt geg Zinsscheine bezw. isf mmunalfkasse

Die Aut zahlung de | Rückgabe der fällig verschreibung

Sczuld- und | Fällig- | Strien zum Oberlehrer an der höheren Mit der zuc Empfangnahme des j x ibung sind auch die dazu ge- vâteren Fälligkcitstermine zurü

geworden?

feitstermirs cingereichten Zintscheine der f} Zinsscheine gefündiaten nach dem Nückzahlunzttermine Sahren nah blau} d

ckF¡uliefern. | Kapital |

Kapitalbeträe , innerbalb | 31

nicht erhoben werden, j Kal! eiiderjahres, in S 1

en verjähren zu | wird im nächsten Schulsemester

Nufgebot und die Kraftloserklärung |

ckchuldv-rs{hreibungen erfolgt n - |

vil-Prozesz-Ordnung für das Deuti®e | den : Q M R K N

R GA ‘4 e bezieungs- | den 31. März k. J., Nachmittags 9 HUC: n L

Civil- |

| dreißig Iahreu | sow'e die innerhalb vier sie fâllig geworden, vernichteter hb Bor- und ff. der C vom 30. Fanuar 1877

ck Ausführungsgeseßes zur

| Prozeß Ordnung vom 24. Pär; 1879. Gel.

q d Fnhaberx la beo Nel) auf den Inhaber lautender Krel | eerlorencr odec

| rift der S8. 838

können weder Doch soll Demjenizen, ( r Ablauf der vierjährigen Verjiährungs]! Besiß der Zinsscheine nit in glaubhaster

L of 29 n c Y A4 o 5 rf j s

afgrbotén, nos Me real os nen | für Mädchenschulen abgelegt haben. Nur dec Frei3oerwal- | rücksichtigung / i durch | Auszunehmenden nicht erreicht wird, Weise | werberinnen aufgenommen werden, VerjZbrungsfrist der Betrag der ang mel- | Grad von Schulbildung nachwei}en. tung j Die Anmeldung muß vor dem 10.

Norzeigung S buldverschreibung oder o | darthut, na Ablauf der deten und bis dahin nicht | ausgezahlt werdei1. tit dieser bis zum Schlusse des Jahre!

por zekfommeneu Zinsscheine gegen 2

sind kalbjährige außgegeben; die Zeitabschnitte ausgegeben werden. von Zinsscheinen lblieferung der Beim Verluste Zinsscheinreihe soferu deren Vorzeigung reh

Zubiger noch der Schuld- zu erinnern gefunden hat, in Gemäßheit des 8. 2 des Gesees vcm 17. Auri 1833 zur Auéssiellung von Unleihesheinen | zum Betrage von 1 6(00€0 N, in Bustaben: eine Million sech8 | \Heine werden für fünfjährige | Die usgabe einer neuen Reihe | der Kreiékommuualkasse in Gosel gegen 2 cibe beigedruckten Anweisung. | fung erfolgt die Aushändigung baber der Schuldverschreibung, sehen iit,

ers{reibung

| Zinbscheiar

hierdurch eingegangenen PBerpflichtunzen und mit seiner

se Ausfertigung nater unjerer | 4) Seitens der anderen Bewerberinnen

mit 44 vom Hundert jährli ¿u wrerzinsen und na dem festgestellten Tilgungéplane mittels Verloosung jäbrlich vom Rahre 1881 ab mit wenigitens Eins vom Hundert des Kapitales, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldverscreibungen zu tilgen sind, durch gegenwärtiges Pri- vilegium Unsere landet herrlice ¿‘cnchmigung ertheilen. Dieselbe erfolgt mit der rcchtlicen Wirkung, daß ein jeder Inhaber dieser Anleibescheine die daraus hervorgegangenen Rechte geltend zu maten befugt ijt, ohne zu dem Nachweise der Uebertragung det Eigenthums

Sicherheit der der Kre's mit scinem Bermögen Dessen zur Urkunde haben wir die Unterschrift ertheilt. Cosel, ten

Anleiheshcine sind außec mit den zweier Mitglieder des Kreisaus|c L1ndrathes zu v

Anmerkung. isten des Landraths und * mit dem Siegel des

husses

Regierungsbezirk Opreln. | können indessen Beihülfen aus

Provinz Schlesien. B l i i | währt werden. Hierauf gerichtete Anträge nd durch ein-

« « OURLDE Kreises Cosel V. Ausgabe, EuS- Berlin, den 31. Dezember 1880. L . . vom Hunder: | Der Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-

Sc{buldvershreibung des

Zinsen über

mud

Bitt Der Inhaber dieses Zinsscheine:

ppel n. | ab die Zinsen der vorbenannten Stuldverschreibung für das Halb- Ta ck

L abe ome M dés E N S aer Auiare Mit... Marl

a e ¿Mf Pet der Kreis- Kommunalkasse zu Cosel.

| Go O A s : :

| Der Kreitautshuß des Kreises Cosel.

| E _(Unterschriften.) : S Dieser Zinéscbein ift ungültig, wean dessen Geldbetrag nit

innerhalb vier Jahren nah Ablauf des Kalenderjahr: der Fälligkeit erheben wirb. Anmerkung. Die Namenéunterschriften der Mitglieder des | Kreisaus{usses örnen mit Lettern oder Facsimilestempeln ge- druckt werden, doch muß jeder Zintéschein mit der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kontrolbeamten versehen werden.

| Provinz Schlesien. Recierungsbezirk Oppel a,

i Anwen. Í zum Kreisanleihesbein des Kreises Cosel V, Ausgabe, Buchstabe . M Mee Mart,

Der Inkaber dieser Anweisung empfängt geen deren Rüdcgabe

u der obigen Schuldverschreibung die .…..te Reihe von Zinéscheinen f d-r Kreitkommunal- Kasse zu Cosel, sofern nicht rechtzeitig von dem als folhen fch Widerspruch

au8weisenden Juhaber der Schuldverschreibung dageen erhoben wird. Der Kreigauêshuß des Kreiscs Cosel. (Unterschristen.)

Kreisaus\chusses köunen mit Lettern oder Facsimilestemp-ln gedruckt

g ersparten Zinsen wachsen eben- werden, doch muß jede Auweisunz mit der eigenhändigen Namen8-

unterschrift eines Kontrolbeamten rersehen werden. ganzen Vlatibreite

unter den beiden letzten Zinsscheinen mit davon abweichenden Lettern

| ¿ter Zinsschéin.

Anweisung.

. C R P E U S TLEEE C A AOSTTIASID vO E L

n ver geistlichen, Unterrihts- und Januar und am Medizinal-Angelegenheiten. Hundert jährlich \ d rlih ver- / E QuE Li iti C M An der Realschule zu Neiße ind die ordentlichen Lehrer

Dr. Arthur König und Carl Blasel zu Oberlehrern befördert worden. : ; Ï Die Berufung des Realschullehrers e D A Mädchenschule ver

ist genehmigt

den Franke'shen Stistunçen zu Halle a./S. Worden.

N Cn : n 0. In der Königlichen Turnlehrer-Bildungsanstalt hierselbst

Kursus zur Ausbildung von Turnlehrerinnen ab-

gehalten werden. Die Eröffnung desselbe

Anstalt (Friedrichstraße 229) statt. 4 - Zur Theilnahme geeignet sind an erhier Stelle Bewerbe- rinnen, welche die Prüfung als wissenschaftliche Lehrerin! soweit durch Be

solcher Lehrerinnen die Anzahl der überhaupt

| erfolgen, und zwar für die im Lehramte f | unmittelbar. - ——

“l Der Meldung sind beizusügen:

bet j

| 2) ein Gesundheitsattelt,

| 3) Seitens der Lehrerinnen

| a. das Besähigungszeugniß für das Lehramt, | b, ein Zeugniß über die

Steuerkraft. | Schulamte,

| a. ein Nachweis über die erlangte Schulbildung, | b, ean Führungzsattest,

Uater- | c. ein Geburtésschein oder sonst Nachweis, daß Be-

werberin das 18. Lebensjahr vollendet hat. | ; den Bewerberinnen die er- | forderlichen Geldmittel zum Unterhalte hier während des

| Es wird vorausgeseßt, daf

| Kursus zur Verfügung stehen. | gehende Darlegung der Verhältnisse zu begründen.

Angelegenheiten. Jm Austrage : | de 1a GLoit

wiederum ein dreimonatlicher

n findet Donnerstag, em Gebäude der

fönnen au andere Be- wenn sie einen genügenden

März k. J. bei mir tehenden Bewerbe-

sein | rinnen durch die vorgeseßte Dienstbehörde, bei den anderen

der äbteren | 1) ein furzer L benslauf, in welchem auch anzugeben ist, der Anawei- | 0b Bewerbecrin bereits turnerishe Fertigkeit benßt, an den Jn-

itig ge- bisherige Wirksamkeit im

Bedürsftigen Theilnehmerinnen einem diesseitigen Fonds ge-