1924 / 232 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S 5 166,004, 1E -600500«-bis 63,00 M, | Ungarische Noten 0,88,50f) G., Säjwedtshe Noten 18 569,00 G. —}| i : i i S Prenuften. M ardar ns fanden x E bis 84.00 4, [1 69,00 bis | *) fir ide Billion, **) (8 Zioiv, H für 100 Ung. Kronen. orst Band 111 Bl. 139 in Abt. Ul unter | Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | sei, nit dem Antrage, den Beklagten ] [55758] S gebäude, Sievekingplaß), auf den 26. Nos Ministerium des Jnnern 71,00 4, Moltereibutter 1a in Fässern 222,00 bis 228,00 M. Prag, 30. September. (W. T. B.) Notierungen der Devisen, Nr. 7 eingetragenen 4800 Æ und unter |rihte z elassenen Amvalt zu bestellen. fostenpflichtig ¿u verurteilen, der Klägerin | Die Frau Luise Kiefer, geb. Kolb, in! vember 1924, Vormittags 9!4 Uhr, E : Molfkereibutter La in Pacungen 234,00 bis 238,00 .4, Molkerei- | zentrale (Durhschuittskurse): Amsterdam 1316% Berlin 8,174), Nr. 4 eingetragenen 1200 Æ, 3. die Elsaß-| Hamburg, den 29. September 1924. | vom Tage der Klagezustellung ab bis zur | Karlsruhe, Kaiterstr. 104, vertreten dur | mit der Aufforderung, einen bei dem gee Das Preußische Staatsministerium hat die ODberver- butter 11a in Fässern 185,00 bis 208.00 4, Molkereibutter 11a in | Christiania 484.00, Kopenhagen 594,00, Sto>holm 908,00 Züri Badischen Wollfabriken A.-G. in Forst | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | Vollendung ihres {e<zehnten Lebensjahrs Hehtsanwälte Dres. Richard Haas | dahten Gericht zugelassenen Anwalt zu waltungsgerichtsräte Dr. Hilbert und von Uklanski zu a>ungen 0,10 bis 208 00 4, Auélandébutter in Fässern 235,00 | 652,00, London 152,00, New York 34, 10, Wien 4,81,62, Madrid 451,00, das ugebe! des Hypothekenbriefes über Z emittirten als Unterhalt an Stelle seiner bisherigen | und Julius Gutmann in Karlsruhe, | bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Senatspräsidenten des Oberverwaltungsgerich!s fowie den | bis 237 00 4 Auslandébutter in Pa>ungen —,— bis —,— A, | Marknoten 8,152*), Polnische Noten 6,55, Paris 179,75 Italien die für den Tuchma er Moriß Nitschke in [56365] Oeffentliche Zustellung. Verpflichtung eine im voraus fällige Geld- Kaiserstr, 118, klagt gegen ihren Ehemann Zustellung wird dieser Auszug aus der Ministerialrat im Preußishen Ministerium des Jnnern | Corned ‘beef 12/6 Ibs. per Kiste 34,75 bis 37,00 4 ausl. Spe>, | 149,25. *) für eine Billion. go t i, L. im Grundbu<h von Forst-| Die Ehefrau Sophie Marie Johanna | rente von 10 Goldmark monatli zu Heinrih Kiefer, früher in Karlsruhe, | Klage bekanntgemacht. M k d den K ihtsrat Dr. Stru>k8 berg | geräuchert, 8/10—12/14 100,00 bis 105,00 4, Quadratkäte 45,00 bis v ondon, 30. September. (W. T. B.) Devisenkurje. Paris 84,60, Landungen Band VII Bl. 416 in Abt. 111 | Kruse, geb. Lem>e, Hamburg, Nostoker | zahlen, und das Urteil für vorläufig voll- | jest unbekannten Aukenthals, wegen| Hamburg, den 27. September 1924. Ma e U U BARER Ge E n | 55,00 4, Silsiter Käte, volltett 112,00 bis 125,00 A, bayr. Emmen- | New York 4,45,81, Deutschland 18,750 Billionen, Belgien 92,05, unter Nr. 2 eingetragenen 1800 Æ, 4. die | Straße 48 II1, vertreten dur< Yechts- tre>bar zu erflären, Zur mündlichen | Unterhalts. Termin wurde bestimmt auf | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts, gu Oberverwaliungsgerichtsräten ernannt. thaler 160,00 bis 170,00 .4, e<ter Emmenthaler 170,00 bis 190,00 4 | Spanien 33 324, Holland 11,544, Italien 101,80. Schweiz 23,385, verehelihte Martha Lobner, geb. Feier- | anwalt Alfr. Jacobsen, klagt gegen ihren | Verhandlung des Rechtöstreits wird der | Montag, ven 10, November 1924, ————— ——— : E f Kondensmil 48/16 90,50 bié 23,25 M inl. ‘ungez. Wien 316000. "H tag, und deren Chemann ndelsmann | Ehemann, den Gelegenheitsarbeiter Gott- Beklagte vor das Amtsgericht, Berlin- | Vorm. 10; Uhr, Zimmer 131, vor dem | [56375] Oeffentliche Zustellung. ; ; Kondensmil 48/12 16,50 bis 17,50 M, inl. gez. Kondensmilh Paris. 30. September. (W. T. B.) Devisenkurse. Deut]<lan} Karl Lobner, beide in Koyne Nr. 100, das | fried Karl Ludwig Krufe, unbekannten Se, Abteilung 54, in Berlin, Neue | Bad. Amtsgericht Karlörube. Der Be-| Dur< Beschluß des Amtsgerichts in Der Regierungsrat Bender ist zum Landrat in Wittlich, | 5600 bis 26,50 4 Umre(hnungézahl: 1000 Milliarden = | —,—, Bukarest 9,65, Prag 57,10, Wien 26,37, Amerika 19,00, Aufgebot des Hypothekenbriefes über die | Aufenthalts, aus 2 1568 B. G.-B., mit Griedrieitzale 19, 11, Sto>, Zimmer | klagte wird hiermit zu diesem Termin ge- | Hamburg vom 23. September 1924 ist die der Neglerungsrat Dr. Delbrück zum Landrat in Pyriß | 1 Goldmark. j Belgien 91,70, England 84,64. Holland 734,25, Italien 83,30} für die Witwe Alwine Purdel, geb. | dem Antrag auf Ehescheidung. Klägerin | 329/157, auf den A3. Dezember 1924, | [aden. Karlsruhe, den 24. September offentlihe Zustellung der nachstehenden De g gs ° y Goldmark. Schweiz 363 75, Spanien 254,50. Warschau 368 00, Kopenhagen 332,00 Schöneich, und deren Kinder Elsbeth, | ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Vormittags 9/4 Uhr, geladen. 1924. Gerichtsschreiberei des Bad. Aints- | Willenserklärung bewilligt worden: Die ernannt worden. Stoäkela 60858 WŒbrilibuia / " "Y Georg und Clara Purdel in Koyne im | handlung des Rechtsstreits vor das Land-| Berlin, den 24. September 1924. | gerils, A_3. | Hamburg - Südamerikanishe - Dampf- if in M Amsterdam, 30. September. (W.T.B.) Devisenkurje. (Offizielff} Grundbu von Koyne Band X Bl, 299 | geriht in Hamburg, Zivilkammer 6|, , Der Gerichtsschreiber des E R schisffaHrts-Gesellschaft zu Hamburg hat die Ministerium für Landwirtschast, Domänen TelegrapbisGe Auszahlung (in Douen Notierungen.) London 11,542 Berlin 0,612 Fl. für eine Billion[} in Abt. 111 unter Nr. 11 eingetragenen (Ziviljustizgebäude, ‘Gievekingplab), auf | Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 54. | [55759] Oeffentliche Zustellung. Herrn Lazar H. Lazarovitz am 24. Ja- und Forsten E Paris 13,61, Brüssel 12,50, Schweiz 49,45, Wien 0,0036, Kopen. 4000 M, 5. der Bürstenfabrikani Nichard | den 17. Dezember 1924, Vor-|- A Die minderjährige Elise Bollinger, ver- | nuar 1921 erteilte Vollmacht, dur welche : : F s 1, Oktobéx 30. September bagen 45,16, Sto>holm 68,95, Christiania 37,00. (Inotfiziell Appelt in Forst i. L., Gerberstr. 1—6, | mittags 9/4 Uhr, mit der Au forderung, [56090] Oeffentliche Zustellung. treten dur< ihren Vormund, den Schreiner | dem Vorgenannten die Vertretung und Die Forstrentmeisterstelle bei der orsikasse Geld Brie! Geld Briet Notierungen.) New Vork 2591/4, Madrid 34,55, Italien 11,36} das Aufgebot des Cp aihetenbrieses über | einen bei dem gedahten Gericht zu-| _Der minderjährige Theodor Roland | Michael Bollinger in Binsfeld bei Trier, | Wahrnehmung der Interessen der oben- Nikolaiken (Allenstein) ist zum 1. November 1924 zu be- | 9uenos Aires Prag 7,72, Helsingfors 6,45, Budapest 0,0033, Bukarest 1,35, die für die Witwe Amalie Obst, geb. | gelassenen Anwalt zu bestellen. Sprengel in Chemniß, vertreten dur< den | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt |} genannten, Dampfschiffahrts-Gesellschaft seßen Bewerbungen - müssen bis zum 11. Oktober 1924 i 1,495 1,505 1,485 1,495 Warschau 0,51 Pief in Forst im Grundbu von | Hamburg, den 30. September 1924, | Vormund, Oberpostsekretär i. N. Friedrich | Cürten in Köln, klagt gegen den Kauf- | für die Buchhung von Passagieren und Aué- aon ; : E q Papierpeso) « + « - 1675 1685 1/675 1.685 Züri, 30. September. (W. T. B.) Devisenkurse. New York Forst-Stadtbezirk Band 111 Bl. 160 in | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | Wilhelm Stüwe in Chemniß, Prozeß- | mann M. F. Finkler, früher in Köln. | wanderern aus Rumänien einschließlich eingehen. BAapan .. . o. 9'96 998 997 9/99 5,231 Aenban 23,314 Paris. 9740 Brüssel 25,10, Mailand 99 87.8 Abt. 111 unter Nr. 10 eingetragenen bevollmächtigter: Nechtéanwalt Dr, Ernst Johanniéstr. 29, jetzt ohne bekannten Auf- | Siebenbürgen und dem Banat übertragen E | Can linopel. « « - 70 1879 | 186 1875 | Madrid 69,75. Holland 201,75, Sto>holm 139,25, Christiania 74,001 6000 A beantragt. Die Inhaber der | [56364] Oeffentliche Zustellung. Landsberg in Verlin W. 15, Meineke- |enthaltsort, unter der Behauptung, daß | wurde, zurückgezogen. Zum Zwecke der London en 00S 18, 9 ‘9 419 491 & a s 1 90 75 Pra 15.65 Berlin 1.241 Frauk ia eine Billionk Urkunden werden auielorderi, spätestens Die Ehe au Martha Busche ver- traße 22, Élagt gegen den In enieur Beklagter der uneheliche Vater der Elise öffentlichen Zustellung bekanntgemacht N L New York. A S n 0'395 0'405 M 000.73 75 Budapest 0.00.68 Belgrad 7,95, Sofia 3,80 in dem auf den 16, April 1925, | yiiwete Möhle, geb. Schwandtk, in Hildes- | August Wilhelm Philipp Theodor | Bollinger sei, mit dem Antrag, den Be-| Hamburg, den 29. September 1924. Nichtamtliches R E D 16291 | 16179 16261 | Bukarest 270" Warschau 101,00, Helsingtors 13,10, Konstantinope{M Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- | heim, Michaelisstraße 6, Prozeßbevoll: | SPrengel, früher in Berlin, Mökern- | klagten kostenfällig und vorläufig voll- | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts, 8, A N 10081 - 90,41 20,05 2015 | 2,82, Athen 9,15. Buenos Aires 188,50, Italien —,—. F aeichneten Gericht, Zimmer 14, anbe- | mächtigter: Rechtsanwalt. Hr Aue in | siraße 74, jeßt unbekannten Aufenthalts, | stre>bar zu verurteilen, an die Klägerin | Abteilung für freiwillige Gerichtsbarkeit, Br ußis<er Staatsrat S 1 Antwerpen 69 59,85 59,45 59,75 R hagen, 30. September (W.T.B.) Devisenkurse. Londo raumten Aufgebotstermin ihre Rechte an- | Hildesheim, klagt gegen den Arbeiter | t dem Antrag, an den am 25. No- | zu Händen ihres Vormunds vom Tage E N e S en a E, ies e 2A Sei 2802 95 66 E V 6762, Ebro Paris 30.30, Antwerpel aae D ut lg blegen, einrich Busche, früher in Hildesheim R ee B gen ider U s 4. 3, E f R eine [56280] Oeffentliche Juflelluns: Sißung vom 30, September 1924. S / 15 ; 27,79, 109,05, Rom 25,30, Amsterdam 222,10, Sto>kholt S ; “* jevt undetannten Aufenthalts, auf Grund oltas ; Zeener | vierteljährlih im voraus zahlbare Unter- ie Dampfmühle Ernst Karow zu zung elsingfors. « « - «. | 10,49 10,65 10,49 10,59 Zürich Non s M Urkunden erfolgen wird. des 8 1565 B. G.-B,, mit dem Antrag auf | 1214 felgesehten Unterhaltsrente von | haltsrente von neunzig Goldmark bis | Tantow, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter:

N „2 N F E s -Shaiat oj - j 3, 0, Shri 82,00. 1 fors 14,37, rag 17,06. R. 7 i; } H y / l Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger.) E Remo 182 A 1689 4 L Stol A ora 30. Septertbor (W, T. B.) Bittieikarie: Londo Forst i. L., den 24, September 1924. | Scheidung der Che. Die Klägerin ladet 480 4 j M vom 1, Januar 1915 bis | zux Vollendung des 16. Lebensjiahrs, und | Re<tsanwalt Dr. Bolaquardsen zu Gar

Jugoslawien . « « « - 9,77 9,79 5,82 ; x Das Amtsgericht. Puch stei 5 N zur Klagezustellung eine Unterhaltsrent ständigen y ; 4 G

Der Sltaaisrat trat heute abend nah längerer Pauje Roe! Gd 72,97 73,33 73,07 73,43 16,75, Berlin 0,89,80 für eine Billion, Paris 19,80, Brüssel 18,15 as Amtégeril, Pu ein. den Beklagten zur mündlichen Verhand- A R E | zwar die rückständigen Beträge sofort, die | a. O, Eklagt gegen den Landwirt Gerhar

wieder zu einer Tagung zusammen. Das Andenken des in- M: enva it Oporto 2 = Sa Las Schweiz. Plätze 71,95, Amsterdam 145,40, Kopenhagen 65,60, Christiani@ E lung des Mechtsstreits vor die IIIb Zivil L ate 2 U N fünstig fällig werdenden am 4. März, Sacrcmel, früher zu Glasow, jet unbe-

wischen verstorbenen Zentrumsmitglieds Dr. Stephan wurde | Paris... .... .| 22,19 22,31 | 2195 22,05 | 53,75, Washington 3,754, Helsingfors 9,44. Prag 11,35. Le Eo E De eis e Ble ei Lon 080 Goldmark" (hell iy viertel [eun d September, L Delemper zu |Fannten Vufenthalis, Bek agen, pot Jer bura; Erheben von den Sißen geehrt. seine Stelle tritt äd ace os f LODE 12,57 12,485 12,545 91 Christiania, 30. S L T ea bens E, M, n Dinsteae L E E, t e u jährlichen Vorausraten, die rückständigen N ur i A N na e Anirage, den Deltagen E De und der Gemwerkschaftssekretär Schnäske. Auf der Tagesordnung | Scpels «eee T3106 208 06 208 273.96 Pei 13560 ; digen 17,60 “Wciiewéi 34,00, StodM Kalandstraße 2, Klägerin, Prozeßbevoll: forderung, sich dur einen bei diesem Ge- Ae sofort, die künftig fällig werdenden | Amtsgericht, hier, Justizgebäude, Reichens- | vorläufig vollftred>bar zu verurteilen, an die stand nur eine Aenderung der Ausführungsbestimmungen E S eue 56'04 55 76 56/04 holm 188,50, Kopenhagen 19975 Prag 21,25. R M mächtigter: Rechtsanwalt na Hach, | riht zugelassenen MNechtsanwalt “als f E 2e ind dlich Een, «25 pergerplaß, Zimmer 145, auf den | Klägerin 483 4 60 S zu zahlen, Zur zur Hinterlegungsordnung, die genehmigt wurde. Die | Sporen ad ' ' ' ' E e, M Altona, klagt gegen ihren Ghemann, den | Progeßbevollmächligten vertreten zu lassen, | Kechtöstreits wird der B. c ung 2/12, Dezember 1924, Vorm. 9 Uhr, | Güteverhandlung wird der Beklagte bor wesentlicheren Vorlagen konnten wegen des deutschnationalen | Stotholm un 11125. 4 T 1 101098 j M Artisten (Arbeiter) Klaus O Hildesheim, den 2. September 1924. | Amtsgericht Berlin-Mille. Abkesuns 156 | geladen. des Amtsgericht in Penkun auf den Veriretertages im Ausshuß no< nicht bearbeitet werden. B L De 5,46 5,44 b,46 London, 30. September. (W. T. B.) Silber 39%6, Silber ay As le 4 E A Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | iy Berlin Neue Friedrichstr O r El, Ae En, Bepiler Laas, L R E, Ls, E L eee. , , 1 ' 20A DT A N E, S e V, L 1 T. 8. j , D 12 retär. F 0

L E e Sigung findet Mitiwoch, den 1. Oktober, | Wien... «oe «| 5,915 5,935 | 5,915 5,935 | Lieferung 39/16. liz N Grund der && 1560, 1667 B. G-B. mil E Seine Sufendua Immer 18. lI. Stock, auf ben 18, De: (L. 8) Weiler, Justizobersekretär Ne On. E Siena 0a

» Uhr Nachmitiags, ftatt. t s ; : dem Antrage, die zwischen den Parteien |" Dis Es G C ) / e A e | [56376 ntl : slung. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. ) / 08, | : : ; Frankfurt a. M., 30. September. (W. T.B.) (In Billionen F bestehende Ehe Ui E den Bellagten F eile Es pa eusel, G bd . 199 i N S des Kindes Erich Bruno A t

Ausländishe Banknoten (in Billionen). Oesterreichishe Kreditanstalt 0,325, Adlerwerke 2,1, AschaffenburgeF für den (Guldigen Teil zu erklären, 1hm Prozeßbevollmäctinter: V SlBanwelt Di n R ; N 194. | Griggel, Adl. Powayen, vertreten dur | [56369]

Zellstoff 18,3, Badische Anilinfabrik 185/g, Lothringer Zement —, auch die U aufzuerlegen. Die Klägerin Meitner in Hirf Vena in S lesien lagt | des E E Abt 176, | den Berufsvormund Karl Wegener in| Oeffentliche Zustelluitg. Frau Gllen andel und Gewer Banknot 1, Oktober 30. September Chemische Griesheim 15,5, Deutshe Gold- und Silber-Scheideans\{W ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | ogen ihren Ehemann, den Landwirt s N l hausen gegen den Molkereigehilfen | Beerend in Hamburg, vertreten dur< Bande un ewerbe, aninolen Geld Brief Geld Brief 14,5, Frankfurter Maschinen (Pokorny u. Wittekind) 3,5, Hilpen handlung des Ne tsitreits vor die vierte illi Meusel, früher in Wenig-Waldiß, | [56371 E ustay Grieser, früher in Königsberg, | Necht&anwalt Dr. von Bro>ken & Co.

Berlin, den 1. Oktober 1924. Amerik. 1000-5 Doll. | 419 491 419 491 Maschinen —,— Höchster Farbwerke 15,5, Phil. Holzmann 5, Zivilkammer des Landgerichts in Altona, | jez), unbekannten Aufenthalts, mit dem [06371] Oeffentliche Zustellung, |Pr., jeßt unbekannten Aufenthalts, ladet | in Lübe, klagt gegen Kaufmann Harry

i / ; : a R f , 19 51 olzverkohlungs - Industrie 6,3, Wayß u. Freitag 3,25, ZuckerfabriF Elbe, auf den 17. Dezember 1924, Vor: | Antr f Chescheid Die Klägovi Die minderjährige Annemarie Käte | der Kläger den Beklagten zur weiteren | Beerend, zuleßt in Bremen, jeßt un-

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung tut 2 u. 1 Doll. 4,19 4,21 4) Y Bad, Waghäusel 2,85. M mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, | 5 L "Boklaat T oli, D Mehwald in Dresden, vertreten dur den mündlichen Verhandlung des Rechisstreits | bekannten Aufenthalts, auf kostenpflichtige

für deutshe Elektroly!kupfernotliz stellte si laut Berliner Meldung arge E t L Va N Hamburg, 30. September. (W.T.B.) (Schlußkur]e.) (If sich durch etnen bei ditau cor A A0 ura ads t N Ben E Amlsvormund, Rat zu Dresden, Jugend- | vor das Amtsgericht in Königsberg, Pr., und vorläufig vollstre>bare Verurteilung des „W. T. B.” am 30. September auf 124,90 (am 29. September S E R 18/67 1877 18/625 18796 | Billionen.) Brasilbauk 8 B.. Commerz - u. Privatbank 4,70 gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | fx Bivillaiide es Saubaetila in amt, E R 3 ca Lberver- | Zimmer Nr. 133, auf den 24, November | zur Herausgabe des unter der Bezeichnung auf 124,50 .Æ) für 100 kg. Englische große bac 18/66 18/76 1862 1879 Vereinsbank 5,25, Lübe>-Büchen 95,0, Schantungbahn —,—, Deuts mächtigten vertreten zu lassen. | HirsGberg in Schlesien aut t 25, No: waltungsin pektor Weiß in Dresden, | 1924, Vorm. 10 Uhr. Zum Zwecke | „Haus in der Sonne“ zusammengefaßten

Belgi 10a 9023 90.33 90'05 90/15 Jugendamt, An der Kreuzkirhe 1b T1, | der öffentlichen Zustellung wird diese | Grundbesites in Scharbeuß (Art, 59,

elgilge - + / ' ' ‘4 | 40,25, Nordd. Lloyd 9,1, Vereinigte Elbschiffahrt 1,4, Calmo! Der

Belgi 0,23 0,33 0,06 0,15 Nustral. 26,0, Hamburg-Amerika-Paketf. 27,9, amburg-Südamerik® ltona, den 26, September 1924. vember 1924, Vormittags 9 Uhr, Îlagt gegen den Bereiter Albin Bruno | Ladung bekannigems A Grie T uns 18 voa Géarbenbi nit ben Berlin, 30. September. (W.T.B.) Preisnotierungen Dänische S 72/89 73/18 72,72 73/08 Asbest 1,15, Harburg - Wiener Gummi 2,0, Ottensen Eifen 2,05 diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt i t ÜREet en Oh tfentha lis aut Grunk r G,

fans

M Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. A Le : : ; ta ( | A | E mit der Aufforderung, sich durch einen bei | Böhme in Dresden, Neue Gasse 15 11, des A.-G. Königsberg i. Pr., | darauf befindlichen Baulichkeiten, E » ; ; e c r j I; S L L Tau} us Ai erein Tbe NI [8 ‘de je dd Ke frei Haus Danziger (Gulden S 11 by s S Mika ad 24 e ‘Neu Ge —, Eile G Ed ih o Prozeßbevollmächhtigten vertreten zu 1708, 1717 B. G.-B, unter der Be- L PEO Ps n Ae E Gebäuden vors Berlin.) In Goldmark: Gerstengraupen, lose 18,50 bis 24,50 A Finnishe . « + 10,45 10,91 10,45 10,91 Otavi Minen 22,5. Freiverkehr. Kaoko —,— Slomall Ludwigshafen am Rhein. Rheinftr. 95 oen. \<berg in Swlesien, den 27. S auptung, daß der Beklagte ihrer Mutter | [96093] Oeffentliche Zustellung. handenen, zum Betriebe der Fremden- Gerstenarüße lose 17,50 bis 18,00 4 Haferflocten, lose 21,00 bis ranzösishe . 22,19 22,31 21,94 22,06 Sálpetet —— ; N Dlägerin, vertreten durh Rechtsanwalt | 1 er L in Schlesien, den 27. Sep- | innerhalb der geseßlichen Empfängniszeit | Der minderjährige Hans Schlee/Kirsch, | pension bestimmten Inventar. Zur münd- 92,60 M, Hafergrüße, lose 20,60 bis 22,50 4, Roggenmehl 0/1 | Lolländishe « « „1 161,82 162,64 16159 162,41 Wien, 30. September. (W. T. B.) (In Tausenden. ; Türkish Karl Koch in Frankenthal, hat gegen ihren D, ‘l Geridet sGreiber des Landaericts. | beigewohnt habe, Sie beantragt: Der | geb, am 26, 3, 1920 zu Berlin-Steglib, | lichen Verhandlung ladet Klägerin den 17,75 bis 19,75 4, Weizengrieß 22,00 bis 23,50 .4, Hartgrieß 25,00 ætalienische über 10 Lire 18,37 18,47 18,33 18,43 Lose —,—, Mairente 1,5, Februarrente 1,5, Oesterreichishe Gol! Ehemann Karl Theodor Madlener, zur- er Gevichis|chreiber des Landgerichts. | Beklagte wird vorläufig vollstre>bar ver- | vertreten durh den Berufsvormund Gro- | Beklagten auf 1. Dezember d. J.- bis 26,75 M, 70 9/ Weizenmehl 18,50 bis 21,00 4, Weizenauszug- Zugoslawische. . 9,74 9,76 9,83 280 rente 26,0, Oesterreihishe Kronenrente —,—, Ungarische Goldrenll it in Brasilien nähere Adre V | aaa: E urteilt, der Klägerin vom Tage der Klage- | shopf in Berlin-Siteglißb, Rathaus, klagt | Morgens 10 Uhr, vor 11. Zivilkammer mehl 31,00 bis 96,50 M, Speiscerbsen, Viktoria 18,00 bis 23,75 M, E 1600's R “L E e 45,0, Ungarische Kronenrente —,—, Anglo-österreichishe Bank 150,0 bekannt —, Beklagten, wegen Chc: [56368] Oeffentliche Zustellung. zustellung ab bis einschließlih 29, April | gegen den Avbeiter Carl Rook, geb. | des Landgerichts, mit Aufforderung, si Speiscerbsen, kleine 16,00 bis 18,50 .#, Bohnen, weiße, Perl 22,00 gib 500 Li 2:09 211 9/09 9211 Wiener Bankyerein 103,5, Oesterreichische Kreditanstalt 140,5, Ung dung Klage zur 11, Zivilkammer des bis 24,75 Æ, Langbohnen, handverlesen 28,00 bis 31,759 Æ, Linsen, SMwedische : 111,80 111/22 111/78 allgemeine Kreditbank 385,0, Länderbank, junge 244,0, NiederöstetW geri Frankenthal erhoben mit dem An- mächtigter: Justizrat Neisnex in Liegniß,

Die Stüße Anna Hamann, geb. | 1931 an Stelle der durch Urteil des Amts- | 19. 11, 1886, zurzeit unbekannten Auf- | dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen

2 Cg. 1073/22) festgeseßten Unter- trage, den Beklagten zu verurteilen, vom etwaige gegen die Behauptungen derKlägerin

111,24 altungsrente von jährlih 84000 4 eine | Tage der Klagezustellung ab an den Kläger | vorzubringende Einwendungen und Be-

Biekne 18,50 bis 29,50 Æ, Linsen, mittel 31,00 bis 37,950 4, Linsen, Schwei E F, Esfomptebank 295,0, Unionbank 126,0, Ferdinand Nordbahn 111 F trag, die Ehe der Parteien aus Ver- z ; \

: / Dk i: L : : e 79,75 80,15 79,90 80,30 E d a Ï i o E | lagt gegen den Agenten Wilhelm Ha- roße 37,90 bis 39,90 M, A é 8,79 a A M, Mon, Ee S O E L ES 55 56 55,84 55,61 55,89 C e raten y Sus tr wb ny A Aivide N den es E : N Gra init mann, zuleßt in Nieder Schönfeld, Kreis olche pon jährli 240 -M, und zwar bis zum vollendeten 16, Lebensjahre an weismittel unverzüglich in einem Schrifte- Hriezware_ 43,00 bis —,— M, v a faroni, ACDIWare , :19 Ische<o-slow. 100 Kr. priorl arten zol, 1, l1emens e R Ier v, 1459 0 Ri g D nfo ge, E M N, ade en Be Bunzlau, ießt unbekannten Aufenthalts, a rüdständige sofort bie künfti fälli Stelle der im Urteil des Amtsgerichts saß Ser Klägerin und dem Geridt mite =—,— 4, Schnittnudeln, Mehlware 22,00 bis 26,00 4, Bruchreis 16,90 u, darüber 12,47 12,93 12,43 12,49 323,9, Poldihütte 947,5, Prager Eisenindustrie 1459 0, Himamurang agten zur mündlichen Verhandlung des | quf Grund des $ 1568 B. G.-B,, mit | werdende in vierteljWrlichen, am %0 | Reklinghausen vom 4. Juli 1922 fest- zuteilen. Lübe>, 26. September 1924. E L E L elle S N T A 1242 124 | 124 1247 | 111,0, Desterreidhis<e Waffentabrik-Ges. 290 Brüxer Koblenberm Mechtöstreils in die „Sihung der | dem Antrag auf Ehescheidung. Die | 30, 7., 30, 10, und am 0. 1. jeden Jahres gesebten Beträge eine Dierteljahresrente | Gerichtsschreiber des Landgerichts.

and- Kasimir, in Spandau, Prozeßbevoll- Pr Dresden vom 9. 1, 1923| enthalts, wegen Unterhalts, mit dem An- Nechtsamwalt vertreten zu lassen sowie

Or Lig I afolrot : 100 Kr. S ; : ; 6 T7 Dia Tre A reis 23,25 bis_ 31,00 #, Tafelreis, Java 31,25 bis 37,50 M, unter c K bau 1480, Salgo - Tergauer Steinkohlen 392,0, Daimler Motor T1. Zivilklamfner des Landgerichts Fran- | Fsxaorin ladet | aue 30. 7. | l Ne E Mingäpfel, amèêrikan. 85,00 bis 90,00 4, getr. Pflaumen 90/100 O e 8 U TM R pas e 10,2, Skodawerkte 1261, Leykam-Jolsetöthal A.-G. 120,0, Galiz} kenthal vom Samstag, den 20. De- i E ed E fälligen Vorauszahlungen von f 60 Gold- ek 2 2 L R agt S ac fog es : T. S GER 40,00 bis 43,00 4, entsteinte Pflaumen 90/100 54,00 bis 58,00 4, | nate - L L A Navhta „Galicia“ 1200,0, Oesterr.-stever. Magnesit - Akt. 310 F zember 1924, Vormittags 9 Uhr, |dji/ zweite Zivilkammer des Landaerichts mark zu gewähren, Der Beklagte wird Rechtöstreits zu tragen Zum Versuch der ——————— Kal. Pflaumen 40/50 60,00 bis 65,00 # Nosinen Candia | _ Die Notiz „Telegraphis<e Auszahlung. sowie «AURldndil e Amsterdam, 30. September. (W. T. B.) b %/ Niederländis( im kleinen Sißungssaal, mit der Auf- | in Liegniß“ auf den 18. Dezember En ite es O Güte und evtl, zur mündlichen Verhand-

65,00 bis 70,00 & Sultaninen Caraburnu 80,00 bis 90,00 4, | Banknoten“ versteht sich bei Pfund, Dollar, Peso, Ven, Milreis für | Staatsanleihe 1922 A u. B 1005/4 44 % Niederländische Staal forderung, einen bei dem Prozeßgericht zu- | 1924, Vormittags 9 Uhr, mit der E Dor „das G G: Ae s lia hes Recisftreits wird der Beklagte 4 L) Î Korinthen <oice 70,00 bis 75,00 „A, Mandeln, süße Bari 180,00 | je 1 Einheit, bei Oesterr. und Ungar. Kronen für je 100 000 Ein- | guleihe von 1917 Ode Fl. 89,00, 3 9% Niederländische Staat gelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Die | Aufforderung, sich dur einen bei diesem V R E A Annie “A U | vor das Amtsgericht in Rosto> auf den * el D UNE C. L e . F TA

bis 185,00 4, - Mandeln, bitiere Bari 175,00 bis 180,00 4, Zimt | heiten, bei allen übrigen Auslandswerten für je 100 Einheiten. anleihe von 1896/1 661/g, 7 9/9 Niederl.-Jnd.-Staatéanleibe F öffentlihe Zustellung wurde bewilligt. B Tudelafehen Mebanwali ale 27 5 50A 17, November 1924, Vormittags | E Ans

(Kassia) 106,00 bis 115,00 .%, Kümmel, holl. 55,00 bis 65,00 „4, 6 1000 FI. 1011/4, Nederl. Handel Maatschappij-Akt. —,—, Jürgell Frankenthal, den 27. September 1924, Perich, grtalenn ettanws af N aGE N M, Ger 1924. | 9 Uhr, geladen. L g On Wertvapieren.

s<warzer Pfeffer Singapore 108,00 bis 115,00 4, weißer Pfeffer Margarine 707/z Philips Glocilampen 343,00, Geconsol. Hol Der Gerichisshreiber des Landgerichts. | " Liegnitz, den 24. September 1924. D, G ichtsschr tbe, A “Amt its, | Nostock, den 27. September 1924. _|

Singapore 150,00 bis 155,00 #4, NRohkaffee Brasil 195,00 Berichte von auswärtigen Devisen- und Petroleum 159°/z, Kominkl. Nederl. Petroleum 317,00, Amsterda! Der Geritsschreiber- des Landaerichts: | 0s WELUYIL Gretver Ves mIEgericeh: Amtsgericht. Die Bekanntmachungen über den

bis 220,00 Æ, Robkaffeœ SZentralamerika 230,00 bis 2895,00 M, i f Nubber 155,29, Holland-Amerika-Dampisch. 89,90, Nederl. Schee[ [56086] Oeffentliche Zustellung. E Ee e Verluft von Wertpavieren befins

Nöstkaffee Brasil 240,00 bis 290,00 Æ, MRöstkaffee YZentral- Wertpapiermärkten. vart-Unie 127,00, Cultuur Mpij. der Vorstenlanden 169,00, Handel In Sachen der verehelihten Handels- | [55330] [56091] Oeffentliche Zustellung. [56085] Oeffentliche Zustellung. den fich aus\sließli<h in Unter-

amerika 8300,00 bis 375,00 M, MNöstgetreide, lose 18,50 bis Devisen vereeniging Amsterdam 442,00, Deli Maatscaypij 389,75. mann Emilie Weise, geb. Bittmeyer, | Oeffentliche Zustellung. Maschinen-| Die am 12, 2. 1921 geborene Jlse Frau uptmann a. D. Marianne abteilneng 2.

21,00 ÆÁ, Kakao, fettarm 75,00 bis 96,00 4, Kakao, leicht S : : : i früher in Zerre, Kreis Hoyerswerda, jeyt s{losser Franz Behne>e, Lübe>, vertreten | Deigmann in Manderow, vertreten durch | Gmilia Pagenstecer, geb. Hartmann, in S

entölt 100,00 bis 120,00 Æ, Tee, Souchon, gepa>t 320,00 bis Danzig, 30. September. (W. T. B.) , Devisenkurse. (Alles in in Spremberg (Krankenhaus), Prozeß- | dur< Rechtsanwälte Hach, Fo>e, Dr. | den geseßlihen Vormund, Vorarbeiter Friß Charlottenburg, Goethestr. 78 Prozeß- | [42792] Bekannimachung.

400,00 M, Tee, indis<, gepa>t 400,00 bis 470,00 4, Inlandszuder Danziger Gulden.) Noten : Amerikanische 5,62,34 G., 5,65,16 B,, Berichte von auswärtigen Warenmärkten, bevollmächtigte: „Rechtsanwälte Justizrat | Schmidt, Lübe>, klagt gegen scine Ehefrau, | Deigmann in . Manderow, Prozeßbevoll- | b evollmä Ae: Re Diéiibali E 1 Dei der an 20. Sul 1084 éfbblien

Melis 41,50 bis 43,00 4, Snlandszucker Raffinade —,— bis —=,— #, | Polnische 100 Zloty-Lok.-Noten 108,97 G., 109,53 B., 100 Billionen i Heese und Dr. Jae>el in Görliß, gegen | Else geb. Lindemann, unbekannten Auf- | mähtigter: Rechtsanwalt Werner, hier, Charlottenburg. Goethestr. 86, klagt gegen | Auslosung von Kreisanleihescheinen (Kreis-

Zucker Würfel 44,00 bis 47,50 4, Kunsthonig 39,00 bis 42,00 4. | Reichsmark —,— G., —,— B., 100 Rentenmark 133,790 G, London, 29. September. (W. T. B.) WollauktioF ihren Chemann, den Handelsmann Artur | enthalts, mit Antrag: Ehe der Parteien | klagt gegen den Schlosser Karl Jürgens, | den Kaufmann Alexander Baibus, früher | obligationen) des Kreises Angerburg find u>ersirup, hell, in Eimern 40,00 bis 45,00 Á, Speisesirup, dunkel, | 134,460 B. Sche>s: Warschau 100 Zloty 108,23 G., 108,77 B. | Das heutige Angebot belief si< auf 10569 Ballen. Feine Wö! eise, früher in gerre, Kreis Hoyers- | zu scheiden, Beklagte für schuldigen Teil | zuleßt in Halberstadt, jebt unbekannten | jy Charlottenburg, Nettelbe>str, 6, unter | folgende Nummern gezogen worden :

în Eimern 27,00 bis 31,00 Marmelade, Erdbeer, Einfruht 90,00 | Auszahlungen: Berlin 100 Billionen 133,790 G., 134,460 B., sorten wurden zu den voll behaupteten leßten Preisen glatt abgese{ werda, jeßt unbekannten Aufenthalts, | zu erklären. Kläger ladet Beklagte zur | Aufenthalts, auf Erhöhung der Unter- der Behauptung "daß sie dem Beklagten V. Emission.

bis 95,00 4, Marmelade, Vierfrucht 40,00 bis —,— M, Pflaumen- | London 25,07 G, —,— B., Amsterdam —,— G., —,— B,, | Mittlere Qualitäten, die in großer Menge _zum Angebot kame wegen Chescheidung, ist Termin zur | mündlichen Verhandlung vor Landgericht | haltsrente, mit dem Antrage, den Be- | im Sahre 1924 110 -+ 60 8 und 2 £, zus. A. 3 Stüûd à 1000 M Nr. 27 41 49,

mus in Eimern 43,00 bis —,— Æ, Steinsalz in Sä>en 3,10 bis | Schweiz 107,36 G., 107,89 B., Paris 29,47 G., 29,63 B. A waren weniger stark begehrt. Ziemlich gute Qualitäten wurden F weiteren mündlichen handlung des | Lübeck, Zivilkammer 111, auf Dienstag, | Îlagten zu verurteilen, an die A 754 Goldmark, als Darlehn gegeben habe,| B. 7 Stü à 500 #4 Nr. 60 69 70

3,60 Æ, Steinsalz in Pa>ungen 3,70 bis 4,20 #4, Siedesalz in Wien, 30. September. (W. T. B.) Notierungen der Devisen- | folge hoher Veulaufspreislimite aus dem Verkehr gezogen Rechtsstreits vor der II, ivilkammer des | 25, November 1924, Vorm. 11 Uhr, | unter Einbeziehung der erkannten Rente | mit dem Antrage, den Beklagten kosten- | 71 72 73 74,

Säd>en 4,40 bis 5,00 4, Siedesalz in Pa>ungen 5,20 bis 5,80 #, | zentrale: Amsterdam 27 439,00 G., Berlin 16 830*) G, Bldapest Bradford, 29. September. (W. T. B.) Das Geschäft al Landgerichis in Görliß, Zimmer 55, auf | mit Aufforderung, einen bei diesem Gericht | von 8 # monatlih vom Tage der Klage- pflichtig zu verurteilen, an die Klägerin] C. 4 Stüd à 200 4 Nr. 78 79. Bratenshmalz in Tierces 85,00 bis 86,90 Æ, Bratenschmalz in | 0,90,80+) G., Kopenhagen 12 240,00 G., London 316 000,00 G., Paris | Wollmarkte gestaltete si<h heute ziemlih lebhaft bei voll (s den 19, Dezember 1924, vr: | ¡ugelassenen Rehtsanwalt zum Vertreter zu | zustellung an bis zur Vollendung des | 754 Goldmark nebst 4 % Zinsen seit dem Fndem wir vorstehend bezeichnete Kreis-

Kübeln 86,00 bis 87,00 .Æ, Purelard in Tierces 81,50 bis 83,00 4, | 3722,00 G., Zürich 13 555,00 G,, Marknoten 16 749 *) G., Lirenoten | haupteten leßten Preisen, In den Spinnereien sind mehr Maschin mittags 11 Uhr, anberaumt, D bestellen. Lübe, 25. 9. 1924, Gerichts- | 16. Lebensjahres eine Seine von | 1, 7, 1924 zu zahlen und das Urteil für | anleibesceine den Inhabern hiermit zum

s di 4,50 bi ; if , ge 65,0 3085,00 G,, wise Noten 972,00 G., Tsche<ho-Slowakische | in Betrieb. Der Umfang des Exporthandels von Geweben bl wird der Beklagte geladen. 2. R, 4, ib 8 Land t8. monatli. 12 Goldmark, zahlbar im vor- 2 E ¿f % i ‘n Purelard in Kisten 84,50 bis 85,50 #4, Speisetalg, gepa>t 65,00 G.,, Jugoslawisch \ d g rpo * Görliß, den 29. September 1924, schreiber des Lan gerich 8 A aris di Bes Bert Wanda mi vorläufig vollstre>bar zu erklären, eventuell | L, Fanuar 1925 kündigen, bemerken

8 ] Zyeiî i du —,— bis —,— M, 1 Noten 2102,00 G., Poln. Noten 13 480,00**) G., Dollar 70 460,00 G., ! aufre<hterhalten. M J j e - 1 i itslei i; j ä di i j ä Fin- bis 66,00 „#, Speisetalg in Mee i: adt : ois : D LOROAO Ai : G R ERAN U L Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. [56092] Oeffentliche Zustellun blen. Zur mündlihen Verhandlung des abet iherheitsleistung, „Die Klägerin | wir, daß die Kapitalbeträge gegen Ein

i ————————————— A i i adet den Beklagten zur mündlihen Ver- | sendung der Anleihes<heine mit den dazu s E : -—- Fn Sachen der Ehefrau Anna Mengel, ehtsstreits wird der Beklagte vor das | handlung des Rechtsstreits vor die | gehörigen Zinsscheinen (Coupons) vom Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenscha!ten. [86363] Oeffentliche Zustellung. geb. Michael, in Eichenbarleben, Prozeß- | Amtêgericht Halberstadt auf den 24. No- | 11 Zivilkammer des Landgerichts ITT in E eo Auel 4 bei pg dée

: Be a E S) SONRG S I L O E T CERSE s

1, Untersuchungssachen. : 6 2 e . Gr 1 e ichas ; ) égericht Hal 1-24. 9

2. Aufgebote, Berlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Offentlicher nzeiger 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. In Sachen der Ehefrau Elisabeth | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat | vember 1924, Vormittags 9 Uhr, | Zerlin zu Charlottenburg, Tegeler Weg | Oslpr. Landschaft in Königsberg, Pr., und

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. i 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. lagens, geb, Manfraß, in Stralsund, | Werner in Magdeburg, gegen ihren Che- | geladen, e Nr. 17—20, Zimmer 144, auf den | bei iesi isl lkasse i Heciolara vou U i P 9. Bankausweise. Bakonstrafte 468, Prozeßbevollmächti mann, den Tischler Eduard Mengel, | Halberstadt, den 26, September 1924, | 2," Dezember 1924, Vormittags L E A

4, Verlosung 2c. von Wertpapieren. t te: | mann, ; | ; er 192 l l 9, Kommanbitgssellshasten auf Aktien, Aktiengesells<Gaften Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10. Verschiedene Bekanntmachungen. M Nechtsamvälte Dv. Jarmer und. Dr. rüher in Magdeburg, jeßt unbekannten Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts, 10 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch | Verzinsung der ausgelosten Kreisanleihe- und Deutsche Kolonialgesellshaften. 1,— Goldmark freibleibend. 11. Privatanzeigen. 4 A Greifswald, gegen den Tischler | Aufenthalts, wegen Unterhalts, ist neuer Abteilung 9. einen bei diesem Geriht zugelassenen | seine Hört mit dem 1. Januar 1925 auf. 7 fie: ait N : r r B o y ge Ler e Samient u Rent dur iat: 1 do Tervazolung ee [56374] O ffeutliche Z1 eli PCNeval ae Note eron a g eigten Angerburg, den 1. Äugust 1924: ee ; ugen e unbetannien ufenTtha!11s, ehts]treits au n . ovember „erfettilihe Zustellung. vertreten zu laffen. ¿W, G Sausfh1: f; F MBefriftete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “i F wegen (Ehesceidung, wird der Beklagte zur | 1924, Vormittags 914 Uhr, an-| Die minderjährigen Kinder: 1, Dora | Charlottenburg, den 25, September E Ae 21 PE 18 “A ma Ae N gg dee Ee E warden, au dem N S R 4 S A tos n aae G E er G M i ; : N ‘B RNOE 6 O e or die weile Zivillammery des Lande | vor s Amtsgericht in agdeburg, | Tiedtke, vertreten dur< den Pfleger, den | Gerichts\hreiber des Landgerichts in | pz S E c aR vermerks: Kaufmann Rudolf Baum in | [96292] [26095] Aufgebot. : Urkunde vorzulegen, widrigenfalls eds Un Ore ecik t ben 18, Di: | Seele do 101 Bimmce| Snspetlor Tbonemánn, Jugendamt, Dam- y Berlin, En R D Aufgebote Bex- Wien) eingetragene Grundstück : a) Vorder- | Abhanden gekommen: Dt, unver-| Die Chesrau Gley und der Bildhauer | Kraftloserklärung der Urkunde erfol zember 1924, Vormittags 94 Uhr, | Nr. 100, geladen wird. dura, klagen gegen ben Lagerverwalter R H 5. $ di » > wohngebäude mit re<htem Seitenflügel, | zinsl. Neichsshayanw. . E“ v. 24 Folge I b | Borsdorf in Eberswalde, Breite Straße, wird. : F geladen. Magdeburg, den 6. September 1924. | E. R Tiedtke, zuleßt Hamburg, jebt | [56087] Oeffentliche Zustellung. e ROMmMan itgéseli- j Î D Doppelquergebäude und wei Höfen, | Nr. 57 587/96, 67 999/68 000, 323 938/ | vertreten dur< die Rechtsanwälte Justiz- Sn den, 23, / Septem Greifêwald, den 24. September 1924, Der Gerichtsschreiber unbekannten Aufenthalts, auf Erhöhung | Die Firma Hermann Schrader, Ham- {aften auf Aktien, Aktien l = unD Un @ en, b) Wohn- und Stallgebäude quer im | 600, 486 128/68, 494 896/9, 511 449/95, | rat Gille und Dr, Jahnke in Eberswalde, | 1924, mtsgericht. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. des Amtsgerichts A. Abt. 6, der Unterhaltsgelder, mit dem Antrag auf | burg, Neuer Wall 16/18, vertreten Pam , zweiten Hofe, Gemarkung Berlin Karten- | 541 873/95, 552 726/72, 952 902/50, | haben das Aufgebot des Hypothekenbriefes, erret U j Gd Hablung von je 5 Goldmark wöchentlich, Nechtsanwalt Dr W Krusemark klagt gefellschaften und Deutiche Zustellungen 1 dergl. blatt 26 Parzelle 372/9, 10 a 89 qm groß, 665 433/7, 670 770/1, 681 991/7 (1). welcher über die auf dem Grundstück der [56096] Aufgebot. j : [56088] Oeffentliche Zustellun ¿ [56089] Oeffentliche Zustellung. vom Kla etage an zu zahlen, und zwar die egen den Kaufmann Leo Ka : ' früher A » Grundsteuermutterrole Art. 206%, | Berlin, den 30. 9. 24. (Wp. 426/24.) | Antragsteller Eberswalde Band 14| Es haben: 1. der Tuchfabrikant D) Der Marktarbeiter Gustav Amandus | Die minderjährige Jenny Garsundke | fälligen Beträge sofort, die künftig fälligen Bribu , jeßt unbekannten AutentbaltE Kolonialgesells<asten. [56094] Zwangsversteigerung. Nußbungswert 15 700 4, Gebäudesteuer- | Der Polizeipräsident. Abt. TV. E.-D. | Blatt 296 in Abt. 11 unter Nr. 10 für | Unger in erft i, L, das Aufgebot Koops, Hamburg, Borstelmannsweg 111, | (Gartundke), geboren am 28. Januar | 1m voraus, Der Beklagte wird zur münd- | wegen orderung, mit dem Antrage, den wzii Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll | rolle Nr. 2065. (Nah dem Grundbuche / ———_ den Holzagenten Wilhelm Schulze und den | Hypothekenbriefes über die für Haus 311, vertreten durh Rechtsanwälte 01, vertreten dur< den Vormund, ver- | lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | Beklagten vorläufig vollstre>bar zur | [56120] an 24, November 21924, Bor- Kartenblatt 96 Parzelle Nr, 99 Größe | [56293] Privatmann Franz Schulze in Liepe \o- | Rentier Wilhelm Hammer in Forst es. Klügmann, Behn, Mathies, Pauly, | ehelihte Arbeiter Lina Krause, geb. Gar- das Amtsgericht in Hamburg, Zibvil- Zahlung von 100 Pfund Sterling ne st Die für den 2. Oktober einberufene Ges mittags 10 Uhr, an der Gerichtsstelle 10 a 99 qm.) Es 87. K, 22. 2 c Abhanden gekommen: Dt. unver- | wie für Frau Marie Mün: f: geb. Schulze, Grundbu von orst, Stadtbei M flagt gegen seine Ehefrau Marie Sophie | sundke (Gartundke) in Alt Tschau bei Neu- abteilung 8, L TulMadeviue, ievefing- | 5 03 Zinsen pro Monat seit dem 1. August | neralverfammlung der Meudei & Fonas Berlin Neue Friedricstraße 13/15, Berlin, ven 24. September 1924. zinslihe Neichsschaanweis. „E" von 24 [in Gumbinnen gleichanteilige Darlehns- | Band 1 Bl, 39 in Abt, Il unter Nr, Hermine Koops, geb. Baumhoff, unbe- | salz a. O.,, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- laß, Erdgeschoß, „Himuner Nr, 107, auf 1994 ‘und 50 Goldmark nebst 2 % Zinsen | Aktiengesellschaft wird auf den 28, Ok- drittes Sto>werk, Zimmer Nr. 113/115, | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 87. | Folge Ia Nr. 43 969/70 (1/IV), Folge Ib | forderung von 16 000 (pbildet ist, be- | eingetragenen 12000 M, 2. annten Aufenthalts, aus $ 1568 B. G.-B. | anwalt Dr. Deutsch in Berlin, Lothringer | Freitag, den 12. Dezember 1924, | y7o Monat seit dem 1. August 1924 zu | tober 1924 verlegt. versteigert werden das in Berlin, Put- A did Nr. 429889 (111/1V), Folge 1b Nr. 429888 | antragt. Der Jnhaber der Urkunde wird | Magistratsangestellte Friedrih Dilm auf Chescheidung. Kläger ladet die Be- | Straße 42, klagt gegen den Kaufmann Paul Vormittags 10 Uhr, geladen, Zum | verurteilen und demselben die Kosten des| Weitere Punkte der Tagesordnung : busser Straße 11, belegene, im Grundbuche | [06291] (111), Folge Ib Nr 427 842/99 (I1/1V ). | aufgefordert, spätestens in dem auf den | und de en due Flora geb, Siege fklagte zur müden Verhandlung des | Scheibner, früher in Berlin, Mulalk- Zwede der öffentlichen Zustellung wird | Rechtss\treits einsließlih der des Arrest-| Vorlage und Genehmigung der Golds vom Schönhauser-Tor-Bezirk Band 50| Abhanden gekommen: Æ 1000| Berlin, den 30. 9. 24. (Wp. 427/24.) | 20. Februar 925, Vormittags | in Forst i. L, Muskauer Straße 24, Di Rechtsstreits vor das Landgericht in Ham- | straße 14, jeßt unbekannten Aufenthalis, o Auszug der Klage bekanntgemacht, verfahrens aufzuerlegen. Klägerin ladet markeröffnungsbilanz. att Nr 1477 (eingetragener Eigen- | Hamburger Hochbahn-Akt. Nx. 3627. Der Polizeipräsident. Abt. TV. E.-D. |9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Aufgebot des U Mae ad: s über d burg, Zivilkammer 6 (Ziviljustizgebäude, | unter der Behauptung, daß, der lagte| amburg, den 24, September 1924, | den Beklagten zur mündlichen Verhand- Sm übrigen bleibt die Tagesordnung 2c; lab), auf den L7, Dezember | der R Vater der Klägerin und des- | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts, | lung des e<ts\treits vor das Land unverändert.

{ümer am 2. September 1924, vem Tage | Berlin, den 30. 9.24. (Wp. 425/24.) Zimmer 14, anberaumten Aufgebots- | für die Witwe Therese Geisler, ge ievekin Í | ericht der Eintragung des Versteigerungs- | Der Polizeipräsident. Abt. 1V. E.-D, termine feine Nechte anzumelden und die | Kraus, in Sorau im Grundbu<h von Al 924, Vormittags 94 Uhr, mit der l halb zur UÜnterhaltszahlung verpflichtet E in Hamburg, Zivilkammer V (Ziviluultiz- Der Auffichtsrat, Dr, Max Jonas