1924 / 233 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 R E H), E p j 79

- 161 000;

21955 21980 21995 22001 22024 22709 22999 (23183 "jo,).

Lit. C à 200 Kr. Nr. 360 501 (548 7/24) 565 (741 7/45) 906 928 1306 1602 1621 (2000 1/9) 2057 (2138 /4) (2270 110,0) 2393 (2532 "/,,) 3379 3464 3772 5090 5216 (5290 7/5,) 5741 (6322 1/51) 6422 6596 6782 7126 7611 (7700 7/54) 7820 (8030 ?/a,) 8378 9034 9188 (9366 7/2) 9615 980 9842 10177 10466 10762

10791 (10993 a) (10997 a) (11017 3) 11222 11967 11543 (11758 1/2) 12995 12246.

Lit. D à 100 Kr. Nr. 476 638 720 1418 2120 (2669 /as) 3086 3609 3828 3939 4349 4430 4746 4794 (4909 "/,,) d081 6126 6226 (6509 /a,).

Lit, V à 5000 Kr. Ñr. 42.

10, Serie. 2, Abteilung à 33 ©/.

Lit, A à 2000 Fr. Nr. 120 249 513 731 742 1148 1395 1396 1556 1677

2253 (2483 "/,.). A L Nr. 46 350 537

Lit. B à 1000 Kr. 644 1157. Lit, ©€ à 200 Kr. Nr. (264 ?/5,). Die Gesamtsumme der zur Rückzahlung per 1. Januar 1925 ausgelosten Obli- gationen beträgt: Von Serie 9 Kronen von Serie 10, AEELUn I Kronen 392 000; von Serie 10, Ab- teilung 11 Kronen 27 000. G Die Verzinsung der ausgelosten Obli- gationen hört vom 1. Januar 1925 ab auf, und der Gegenwert etwa fehlender Zinsscheine wird bei der Nückzahlung in Abzug gebracht. i Die Rüeckzahlung erfolgt : in Kopenhagen an unserer eigenen Kasse, ferner bei sämtlichen Nieder- lassungen der Dresdner Bauk in Deutschland sowie bei dem Schweizerischen Bankverein in Basel. Kopenhagen, den 5. September 1924. Die Direktion des

Kreditvereins von Grundbesitzern der Dänischen Fnselstiste.

L

5. Kommanditgesell- schaften auf Aktien, Aktien-

gefellschasten und Deutsche Kolonialgesellshasten.

Die Bekanntmachungen über den

Verluft von Wertpapieren befin- den sich ausschließlich in Unter- abteilung 2.

[56533] Berichtigung.

Unsere Generalver]sanunlung findet nicht, zole bereits veröffentlicht, am 14., sondern ati 25, Oktober, Vormittags 11 Uhr, In unseren Geschäftsräumen, Hannover- Wülfel statt. Als Tag der Aktienhinter- legung für die Aktionäre gilt der 22, Ok- lober d. J.

: M. H. Thofehrn A.-G., Maschinenfabrik Hannover- Wülfel, Der Vorstand. Thofehrn.

154337]

Landwirtschaftliche Hallengesellschaft für den Megierungsbezirt Stade A. G., Bremervörde.

Die Generalversammlung vom 10. Sep- tember 1924 hat beschlossen, je 4 Aktien zu einer Aktie von 20 Goldmark zu- sammenzulegen. Unsere Aktionäre werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinn- anteils- und Erneuerungsscheinen bei der Kreis- und Stadtbank in Bremervörde für den Vorstand bis zum 15. Januar 1925 einzureichen.

Aktien, die bis dahin nit eingereiht

find, werden für kraftlos erklärt werden. Ls Der Vorstand. [66428] Einladung an die Aktionäre der Ge- tireide- & Futtermittelbank K. a. A. zu Bremen zur aufterordentlichen Ge- neralversammlung am Sonnabend, den 25, Oktober 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Gebäude der Getreide- & Futtermittelbank K. a.A., Bremen, Breiten- weg Nr. 6, Ta gcs ¿ 1, Umwandlung der Gesellschaft in eine Aktienge|ellschaft. j 2. Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von Vorzugsaktien. 3. Verschiedenes.

Bremen, den 30. September 1924. Der Aufsichtsrat der Getreide- u. Futtermittel-Banuk. Nechtsanwalt Walter Mehlhorn,

As Vorsitzender. [56396] Gesellschaft.

Vilanz und Gewiun- und Verlust- rechnung sür 1923/24,

Aktiva : Bahnanlage 1 671 281, Effekten-

fonto 866 470 000 000 000, Materialien

12 457 960 000 000 000, Schuldner 57 020 520 000 000 000, Kassenbestand 2 882 140 000 000 000. asfiva; Aktienkapital 1600 000, Släubiger

63 970 770 000 010 000, Anleihe 35 813, Neservefonds 76 340 000 000 000, Dis- pons 35468, Erneuerungsfonds 569 290 000 000 000, S fonds 159 270 000 000 000, Neingewinn 1451 419 999 990 000. Gewinn- und Verlusikonto: Aus- aben 64 862 260 000 000 000, Nüdlagen 1 091 760 000 000 000, Kursverluste an Effekten 369 100 000 010 000, RNein- gewinn 1451 419 999 990 000. Œin- nahmen: et 32077, Einnahmen 147 773 640 000 000 000, Ausglei{hskonto 899 999 967 923. Berlin, den 27. September 1924,

[56530] Oberfräunk, Diskonto - Bank, A,:G,, Hof a. S. Am 28, Oktober 1924, Nachmittags 3 Uhr, findet zu Bayreuth, Hotel Post, Generalvers. mit folg. Tagesordnun. statt: 1. Gesellshaftsauflsfung. 2. Wahl eines Liquidators. (Auf H 16 des Gesell- schaftsvertrags wird aufmerksam gemacht.) Der Anffichtsrat. Werner. (56534) Neustadter Volksbad, A.-G. Freitag, den 17. Okt. 1924, Abends 6 Uhr, im Sihßungszimmer der Anstalt ordentl. Generakversamm- lung. Tagesorduungz: 1. Die in § 24 der Satzungen Abs. 1—4 einschl. vor- gesehenen Gegenstände, Wünsche u. An- Age, 2. Vorlage der Eröffnungsbilanz p. 1. Jan. 1924. Neustadt a. d. Hdot., 30. Sept. 1924, Der Vorstand. Geh. San. -Nat Dr. M. Bayersdörfer.

[56425]

Hedwigshütte Anthracit-Kohlen-

und Kokeswerke James Stevenson Aktiengesellschaft, Stettin.

Die Gewinnanteilscheine unserer Stamm-

aktien für das Geschäftsjahr 1923/24 werden

mit # 10 Billionen pro Aktie bei

der Kasse der Gesellschaft in Stettin,

dem Bankhaus S. Bleichröder, Berlin,

der Dresduer Bank, Berlin,

der Dresdner Bauk, Filiale Stettin,

dem Bankhaus Delbrück, Schieckler &

» Co., Berlin,

dem Bankhaus Wm. Schlutow, Stettin, und

der Deutschen Bank, Zweigstelle

Bonu,

eingelöst. Stettin, den 30. September 1924. Der Vorstand.

[56531]

Der unterzeihnele Vorsißende des Auf- sichtsrats und der unterzeihnete Vorstand dexr Oberrheinischen Dampfsäge- & HSobelwerke A. G. in Qa laden hiermit die Aktionäre zu der am Sams- tag, den 25, Oktober 1924, Nachm, 3 Uhr, au} dem Zentralbüro in Offenburg statifindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung höflichst ein.

Tagesorduung: li einging dexr Golderöffnungs- anz. 2, Zusammenlegung des Aktienkapitals. 3, Aenderung des Gesellschaftsvertrags, S 2, 21, 30 und 33. 4, Verschiedenes. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: J. A.: Falk.

Der Vorstand. der Oberrhein. Dämwpfsäge- E m OA As A. G, 75a

[56297] ; Sächsisch-MährischeHolzindustrie

A.-G. in Engelsdorf-Leipzig. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Dienstag, den 28, Oktober 1924, Mittags 1 Uhr, in Leivzig in den Geschäftsräumen des Nechtsanwalts und Notars Felix Donnerhak in Leipzig, Neichs\tr. 29/31 11, stattfindenden aufterordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

| Tagesordnung : 1. Goldmarkeröffnungsbilanz. 2, Bestimmung des Goldmarkkapitals. 3, Vorstandswahlen. Engelsdorf-Leipzig, tember 1924. SAGLIR Ie Holzindustrie

4s 4

am 29, Sey-

Der Auffichtsrat, Der Vorstand. Winkler. Straube. 156570)

Calzitwerke Aktiengesellschaft,

Hamburg.

Die Aktionäre werden zur ordentlichen Generalversammlung auf Moutag, den 27. Oktober 1924, Nachmit- tags 4 Uhr, in den Sißzungssaal der Firma Sponholz & Co. (vorm. H. Herz) Kommanditgesellschaft in Berlin, Jerusa- lemer Straße 25, eingeladen.

Tagesordnung:

Der Vorstand. Burzynski.

1, Beschlußfassung über Verlegung des Sitzes der Gesellshaft von Hamburg nach Berlin.

2 D der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Ge- s{chäftsberichts für das Geschäftsjahr 1923, N O über deren Genehmigung sowie über Abstand- nahme yon der Veröffentlihung.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz, Beschlußfassung über deren Genehmigung und Umstellung der Gesellshaft auf Goldmark.

. Aenderung der Som en, soweit die Unistellung und die Verlegung des Sitzes sie erfordern.

6. Beschlußfassung über die zwecks Durch-

führuug der Umstellung des Grund- kapitals auf Goldmark vorzunehmenden Maßnahmen. i 7. Beschlußfassung über Festseßung einer Vergütung für den Aufsichtsrat.

8, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Berlognns der Aktien muß unter Beifügung des Nummernverzeichnisses spätestens bis zum 21, Oktober 1924 bei dem Bankhause Sponholz & Co. (vorm. H. Herz) Kommanditgesellschaft in Berlin, Jerusalemer Siraße 25, oder einem deutschen Notar während deren Geschäfts- zeit erfolgen,

en

Calzitwerke Aktiengesellschaft. G Dr. Ki ey.

Aus dem Auffichtsrat der Chemi- schen Fabrik Flörsheim Dr. H, Noerdlinger A. G. zu Flörsheim am Main sind ausgeschieden die Herren: Or. h. e. Leo Jakobi, Frankfurt am Main,

Fabrikdirektor M. Jakobi, Frankfurt

am Main.

Neugewählt sind die Herren : Dr. Curt Nöchling, Frankfurt am Main, Direktor Alfred Simokat, daselbs, Dr. Ernst Wirth, Wiesbaden.

Der Vorstand.

werden hiermit auf Freitag, den 17, Ok-

tober 1924, Vormittags 11 Hi, zur

ordentlihen Generalversammlung in den Räumen des Notariats München

XVII, Karlspla 10/1, ergebenst ein-

geladen.

Tage8orduung:

1, Vorlage der Papiermarkbilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1923 mit Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2, Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung und Be-

Direktor Julius Levi, Frankfurt am Main, ge

[56426] 156423) Ffolierroßr U. G. Lintocf,

In de

sammenzulegen. 1000,— Papiermar 5000, P über Goldmark 20,— gewährt. Für je drei Aktien üher 10 000,— Papiermark werden ¿wei Aktien über Goldmark 20 gewährt.

Krs. Düsseldorf.

r außerordentlihen Generalver-

sammlung vom 1. September 1924 i} mäß Verordnung über Goldbilanzen {lossen worden, das Grundkapital der Gesellshaft auf Goldmark 20 000,— zu- ür je 5 Aktien über | Akt

i oder 3 Aktien über apiermark werden eine Aktie

A tin-Werke A. G Mee 9 L ah U M s. 6 und re ne erke . O, S s er zweilen Berordnung zur urchführung der Verordnung über Gold-

Aldersbach, Niederbayern. |bilanzen E 28. März 1924 fordern wir Die Aktionäre unserer esellschaft | hiermit die Herren Aktionäre unserer Ge-

sellshast auf, bis spätestens 1. Januar 1925 ihre Aktien der Gesellsaft zum Umtausch einzureichen.

Diejenigen Aktien, die bis zu diesem Tage nicht eingereiht sind, sowie die ein- gereihten Aktien, welche die zum Ersatz e dur neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreihen und der Gejell|haft nicht zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt \

kraftlos erklärt.

Lintorf, den 29. September 1924,

ind, werden für

Der Vorstand.

\{lußfassung über die Verwendung

- des Neingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtörats.

4, Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924 nebst Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats; Ge- nehmigung derselben.

. Beschlußfassung über die Umstellung

r

Generalversammlung zu bestimmende Summe mit erade unh des Nenn- betrags der Aktien. Beschlußfassung über die hierdurch notwendig werdenden F ENNBI Een 3 Grund- kapital und Stimmreckch{ht). 6. Saßungsänderungen :

a) § 12 Aufsichtsratsvergütung,

b) § 6 Erweiterung der Befugnisse

des Vorstands. 7. Neuwahl des Aufsichtsrats. 8, See Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, wollen ihre Aktien bis spätestens 14. Ok- ober 1924 im Büro der Gesellschaft in Aldersbach oder beim Bankhause Martin & Simader, München, Promenadestraße , HMuterlegen. Aldersbacch, 30. September 1924. Der Vorstand.

[56608]

Fo

des Aktienkapitals auf cine von der Meura, L L A athauêsmar , eingeladen.

Ergänz da

Gese

Zur Te

Hamb Der

lsch & Martin

Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre wêrden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung am Sonnabend, den 25. Ofk- tober 1924, Mittags 12 Uhr, in

in unseren - Geschäftsräumen,

Tagesordnung : un des Kapitalserhöhungs-

beschlusses vom 30. Juni 1924 dahin,

die Uebertragung der gemäß

in A enes neuen * Aktien an die Zust

sellsshast gebunden ist, sprehende Neufassung des § 5 des

mmung der Ge- und ent- llshaftsvertrags.

ilnahme an der Generalversamm-

lung ist jeder Inhaber einer Aktie berecktigt. Um in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre bis spätestens Montag, den 20. Oktober 1924, 6 Uhr Abends, bei der i Bran in Hamburg, Nathaus- markt 8, ein

Teilnahme bestimmten Aktien einreichen.

ummernverzeihnis der zur

urg, den 3. Oktober 1924. Vorstand. I. Neiber.

[55642]

Maschinenfabrik Kappel. Gemäß den Satzungen laden wir die Aktionäre zu der auf Donnerstag, den 23. Oktober 1924, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungszimmer der Dresdner Bank, Filiale Chemnitz, Poststraße 8—10, anberaumten 53, ordentlichen Geueral- versammlung hierdurch cin, Das Ver- sammlungslokal wird um 2 Uhr geöffnet. Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihx Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien spätestens eine Woche vorher (Tag der Generalver- sammlung nicht mitgerehnet) entweder bei der Dresdner Bank in Berlin, Dresden und Chemniy, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt AbteilungDresden in Dresden oder bei uns oder einem Notar égeh Empfangnahme von Hinter- ieaumi jeinen zu hinterlegen. Von dem Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine müssen, wenn darauf ein Stimmrecht aus- geübt werden soll, mindestens drei Tage vor der Generalversammlung bei der Di- rektion zur Anmeldung eingereiht werden.

Die Inhaber von Zwischensheinen über die zuleßt ausgegebenen Aktien unserer

Gesellshast können das Stimmrecht in

der Generalversammluag nur ausüben,

wenn sie als Inhaber der Aktien im Afktien- bu unserer Gesell\chaft eingetragen sind. Tagesordnung:

1, Vortrag des Geschäftsberihts des Vorstands und der Jahresrechnung und Bericht des Aufsichtsrats, Beschluß- fassung darüber und über die Ent- lastung der Verwaltungsorgane.

2. Anträge des Aufsichtsrats und des Vorstands, beireffend: :

a) die Dividendenbeteiligung nit voll eingezahlter Aktien,

b) Umwandlung von Vorzugsaktien in Stammaktien 4 der Statuten),

c) Aenderun des Stimmrechts der Vorzugsaktien îg 0 der Statuten),

4) Aenderung des § 11 der Statuten, Geier eung betreffend,

e) Getrennte Abstimmung der Jn- haber der Stammaktien und der Jn- haber der Vorzugsaktien zu Punkt a-d.

3. Feslsepuna der auf die Aktien tr. 9626—22 125 noch zu leistenden

CGinzahlung. i 4, Feslseßung der dem Aussichtsrat zu Ot aren festen Regnung,

ahl zweier Aufsichtsratsmitglieder

(es scheiden aus,

wieder wählbar die Herren Paul

Körner, Plauen, und Nichard Th.

Koerner, Chemniy).

6, Antrag des Herrn Dr. W. von Thomsen, Chemniy, seine Zuwahl als Mitglicd des Aufsichtsrats betreffend.

Die Jahresrechuung (Bilanz und Ge- winn- und Verlustkonto) und die Berichte des

Vorstands und des Aufsichtörats liegen vom

8, Oftober d. J. ab in dem Geschäftsraum der

Gesellschast während der üblichen Geschäfts-

stunden zur Einsicht der Aktionäre aus. Chemuitz-Kappel, den 26, Sept. 1924,

Die Direktion

en

das

[56296] Thüringer Kohlen Vergbau Aktiengesellschast, Manebach.

Die A lichen

auf

verzeichn bei der sellschaft,

31. Mai

entfällt.

ind aber sofort | Effekt

Kraftloserklärung. Gold gr ege fung San auf 1. Januar 1924. Besitzteile. G.-M. |.-§ E e 182/35 Postscheckamt . 40[76 tädt. Girokasse . . « « « + 20/10 Außenstände . . . . « « « « | 1 709/64 Warenvorräte ce d D T D Ce D|— Gebäude Nr. 36e und d der Lindenspürstraße . 119 700|— Kontoreinrihtung . . . . -+ 403|— Lager- und Betriebseinrihtung | 2 236|— Ladeneinrichtung . . « « « « 287|— 31 828/85 : Schulden. Lieferantenguthaben . .. 1 825/85 Württ, Privatbank A-G. , 3|— Meinvermögen . „«« « ch+« {30 000|— 31 828/85

Der Aufsichtsrat. A. W. Ri a a

Früchteverwertung Stuitgart

ftionäre werden zu einer ordent- Generalversammlung auf

Montag, den 27. Oktober 1924, Na a s 4 Uhr, nach Berlin in otel GLeDE ane eingeladen.

ussisher Hof“ (am Bahnhof

agesordnung :

1, Genchmigung der Bilanz und des Geschäftsberichts für 1923.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Aufsichtsratswahlen.

4. Beschlußfassung über die Umslellung

Goldmark und entsprechende

Saßzungsänderungen. Aktionäre, ] stimmen wollen, müssen ihre Aktienmäntel bezw. die von einem deutshen Notar oder einer Niederlassung der RNhön-Bank oder der Deutschen Naiffeisenbank ausgestellte Dinter egung Sing nebslNummern-

die in der Versammlung

s spätestens am 26. Oktober 1924 Berliner Geschäftsstelle der Ge- Linkstraße 11, eingereicht Ae ebe.

Uktiengesellschast. Aufforderung.

der Generalversammlung vom

1924 wurde das Grundkapital

von 60 Millionen Reichsmark unter gleich- zeitiger Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien 30 000 Goldmark ermäßigt in der Weise, daß auf 40 000 Reichsmark alte Aktien eine neue Stammaktie über 20 Goldmark

auf den Betrag von

Wir fordern die Aktionäre auf,

ihre Aktien samt Zinsscheinbogen zwecks Umstempelung bis spätestens 15, Januar 1925 bei der Gesellschaft

Bei nicht rechtzeitiger Einreihung erfolgt

einzureichen.

[565365] Andreas Lill Aktiengesellschaft,

Altona.

Die Aktionäre werden hierdurch zu einer aufierordentlihen Generalversamm: lung auf Sonnabend, den 25, Okfs« tober 1924, 7 Uhr Abends, in das Sigungttimmer der Sechandelsbank

engesellsha)t, Altona. Gr. Berg straße 147, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Haftungsübernahme dur Eintragung

elner Hypothek auf dem GeseU|chafts-

rundftück. 2. Neuwahl des Aufsichtsrats. 3, Verschiedenes. Zur Teilnahme au sammlun welche bei der Gesellshaft oder der See- handelsbank Aktiengesellschaft in Altona oder bei einem deut)chen Notar spätestens am dritten Werktage vor der General. versammlung ihre Aktien hinterlegt haben und diese Hinterlegung dur legungsshein nachweisen. Eintritts- und Stimmkarten werden gegen Hinterlegung der Aktien oder gegen Vorlage des Hinter- fun eius unter Beifügung cines in uplo ausgefertigten Nummern- verzeihnisses vom 17. Oktober d. J. ab, Vormittags zwischen 10 und 1 Uhr, von

dex Generalver-

gegeben. Der Aufsichtsrat.

[56573] i; Carl Borg Aktiengesellschast Leipzig. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Freitag, den 24, Oktober 1924, Vormittags 11 Uhr, im S Due der Com- merz- und Privatbank A.-G. Filiale Leipzig in Leipzig, Tröndlinting 3, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats über das verflossene Ge |\{chäftsjahr. 2, Beschlußfassung über die Genehmi

dung sowie über die Gntlastung del Vorstands und des Aufsichtsrats. j Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilau für 1. Juli 1924 und Beschlußfassung über deren Genehmigung sowie über Om gung des Grundkapitals und erab}ezung des Nennwerts der Aktien. 4, Beschlußfassung über Aenderung det 3 des GesellsGaftsvertrags prehend den unter Punkt 3 zu fassenden Beschlüssen. i 5, Beschlußfassung über Kapitals- erhöhung und dadurh erforderli werdende Statutenänderungen. Zur Teilnahme an dex Generalver-

[e

rechtigt, die ihre Aktien spätestens Diens- tag, den 21. Oktober 1924, bei der Ge- sell schaftskaffe oder bei der Commerz- und rivatbank A.-G., Filiale Leipzig in Leipzig, gemäß § 15 unseres Gefell)chafts vertrags hinterlegt haben.

Leipzig, den 30. September 1924.

Der Aufsichtsrat, A. Hil1big, Vorsitzender.

[56415] : Maschinenbaugeselischaft

Karlsruhe, Karlsruhe i. Vaden, F) der heutigen 72. oxdentlihen General versammlung waren 60168 Aktien vertreten Sämtliche Anträge der Verwaltun wurden einstimmig mit folgenden Aut nahmen genehmigt : Bei der Vergütung des Aufsichlsrai stimmten von Teilen dex Kleinaktionär! 317 Stimmen dagegen, 140 Stifime enthielten sich der Abstimmung.

Bei der Aenderung des §_ 13 de Satzungen enthielten sich 94 Stimme der t) : :

Von einer Verteilung einer Dividend wurde in Nücksiht auf die bevorstehend! Goldmarkumstellung des Aktienkapital abgesehen. y j

ei der sazungs8gemäßen Neuwahl de Aufsichtsrats wurden die seitherigen Mil glieder, die Herren :

Konsul und Bankdirektox Nicola

Karlöruhe, Geh, Kommerzienrat Dr-Jng. h. Sinner, Karlsruhe,

Geh. Kommerzienrat Dr.-Jng. h.

enn E tdork

Werner Carp, eldorf,

Geh. Negierungsrat Prof. Dr. Du!

berg, Leverkujen,

Generalkonsul Dr. I von Opypc

heim, Köln a. NRh., L

Bankdirektor Wiß, Frankfurt a. M,

Generalkonsul Fonfó, Berlin, wiedergewählt und die Herren :

(4

Bankdirektor Cl. Max Kunert, Berli Grunewald, und 4 Chefingenieur Josef Vollmer, Cha lottenburg, neu VUIGR L LIL ; Vom Vorstand wurde mitgeteilt, d von der Deutschen MNeichsbahn nc

Aufträge auf Herstellung von Lok! motiven und Großreparaturen von Lo! motiven eingegangen sind und da JInteressengemeinschaft mit den al heimer Motoren-Werken in der Weise d weitert wurde, daß Motorpferde U M Mea otaren gemeinsam in d! Werkstätten der Maschinenbaugesell {h Karlsruhe gebaut werden. Karlsruhe, den 29, September 1 Der Vorstand,

Stuttgart, deu 26, September 1924.

der Maschinenfabrik Kappel,

Der

orstand, Carl Schmid.

R r E Sue at

sind die Aktionäre berechtigt, F

einen Hinter» |

der Seehandelébank Aktiengesellschaft aus-|

I. A.: Franz Marlow, Vorsißzender,

gung der Bilanz, die Gewinnverwen- f

ent:

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-*

[66568]

„Albis‘ Versicherungs-Aktien-

/ Gesellschaft, Hámburg.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung am Montag, den 20.Ok- tober 1924, Nachmittags 37 Uhr, in den Räumen der Gesellschast, Möncke- bergstraße 31 II. E

Tagesorduung:

Vorlagedtr ForeGnungzurBenehmigung

und Erteilung der Entlastung.

Die Jahresabrechnung und Bilanz sowie der Geschäftsbericht liegt pel k 16 der Gesellshastsstatuten im Geschäftslokal der Gesellshaft zur Einficht der Herren Aktionäre aus.

Hamburg, den 1. Oktober 1924.

Albis““

Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Der Auffichtsrat, F. Lin cke. Der Vorstand,

Johs. Wilcken. Alex Meincke.

[56569] „„Albis‘’ Versicherungs-Afktien- __ Gesellschaft, Hamburg. Einladung zur aufterordentlicheu

Generalversammlung am Montag,

den 20, Oktober 1924, Nachmittags

33 Uhr, in den Näumen der Gesellschaft,

Mönckfebergstraße 311I.

: Tagesordnung:

N des Fusionsvertrags mit der „Hanja“ AUgemeinen Versiche- rungs-Aktien-Gesellschaft.

„„Albis““ Versicherungs-Aktien-Gesellschaft, Der Anffichtsrat. F. Lin ckc.

Der Vorstand. Johs. Wilcken. Alex. Meindcke.

[56566] „Hansa“ Allgemeine Versicherungs- Aktien-Gesellschaft, Hamburg,

Einladung ¿ur ordentlichen General- versammlung am Montag, den 20, Oktober 1924, Nachmittags 22 Uhr, in den Näumen der Gesellschaft, Mönckebergstraße 31, 11.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Abrechnung zur Ge- nehmigung und Erteilung der Ent- lastung.

2. Wahl zum Aufsichtsrat als Ersahz der turnusmäßig ausscheidenden Mit- glieder. j l

3. Wahl des Revisors.

4. Verschiedenes.

Die Jahresabrechnung und Vilanz sowie der Geschäftsbericht liegt gemäß § 18 der Gesellschaftsstatuten im Geschäftslokal der Gesellshaft zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Hamburg, den 1. Oktober 1924.

Der Aufsichtsrat. F. Lincke. Der Vorstand. Joh s. Wilcken. Alex. Meiucke. Nohbock. Stölting.

[56567] „Hansa“ Allgemeine Versicherungs- Aktien-Gesellschaft, Hamburg. Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung am Montag, den 20, Oktober 1924, Nachmittags 3 Uhr, in den Näumen der Gesellschaft, Mönckebergstraße 31, 11. i TageLordunung :

1. Genehmigung des Fusionsvertrags mit der „Albis" Versicherungs - Aktien- Gesellschaft.

2. Kapitalerhöhungsbeschluß und Ab- änderung des § 3 Absay 1 der Sta-

_ uten, betr. Grundkapital.

3. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Hamburg, den 1. Oktober 1924.

Der Aufsichtsrat, F. Lin cke.

Der Vorftand. Johs. Wilcken.

Alex. Meincke. Nohbock. Stölting.

[565741 E Actiengesellschast Union vereinigte Zündholz- und Wichse- Fabriken.

Abstempelung von Aktien.

In der ordentlihen Generalversamm- lung vom 21. Juni 1924 wurde be\{lo\en, dasStamunaktienkapital unserer Gesellschaft von .4# 3 600 000 auf Grund der Verord- nung über Goldbilanzen auf Goldmark 3 800 000 umzustellen und dementsprehend die St. 3600 Aktien unserer Le Nr. 1/3600 mit einem Nennwert von je „Á 1000 auf Goldmark 1009 Nenn- wert abzustempeln. L

Nachdem inzwischen die Eintragung dieser Kapitalumstellung in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, die Mäntel ihrer Aktien zum Zweck der Abstempelung

in der Zeit vom 1.—31. Oktober

einshließlich bei dem Bankhaus Friedr. Schmid & Co.,, Augs-

burg, nebst einem zahlenmäßig geordneten Nums- mernverzeihnis während der üblichen Ge- [häftsstunden einzureihen. Die Rückgabe der Mäntel erfolgt alsbald nah Durch- führung der Abslempelung gegen Einliefe- rung der über die eingereichten Mäntel ausgestellten Quittung. Die Bank ist be- re{chtigt, aber niht verpflihtet, die Legiti- a der Einreicher der Quittung zu rüten.

Die Abstempelung ist provisionsfrei, [oe Eff

fern sie am Schalter erfolgt; falls sie im

Wege des Briefwe(h\els stattfindet, wird

Ie e Provision in Anrechnung ge- a

Es empfiehlt f, die Abstempelung bis pu dem genannten Termin vorzunehmen, a nicht abgestempelte Aktien an der Börse nicht lieferbar sein werden.

ugsburg, 1. Oktober 1924,

Actieugesellschaft Union vereinigte

Zündhol1z- und Wichse-Fabriken.

Schweiker.

[56076]

Die „Gummi Wedak A.-G.““ zu Dortmund ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 13. 9. auf- gelöft. Die Gläubiger werden auf- gefordert, ihre Ansprüche bei dem Unter- zeichneten bekanntzugeben.

___ Der Liquidator.

Héinrich Albert, Dortmund,

Gutenbergstr. 32.

[56403]

Die Aktionäre unserer L werden hiermit zu der ara Mittwoch, den 15, Oktober 1924, Vor- mittags 12 Uhr, in _den Geschäfts- räumen der „Wawel“ Speditions- und Transport-Gefsellshaft m. b. H., Wien 111, Marrxergasse 30, stattfindenden General- versammluug eingeladen.

Tagesordnung :

E Oran des Geschäftsberichts sowie der Bilanz, Gewinn- und Verlust- Enuna für das Geschäftsjahr 1923,

nstiges.

Die Aktionäre, welhe in der General- versammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben Maid ied zehn Tage vor der Generalverjammlung die Jnterims- cheine über unsere Aktien bei der „Wamwel“

eutsche Speditions- und Transport- Aktiengesellschaft in Berlin NW., 52, Paulstraße 17, oder bei der „Wawel“ Speditions- und Transport - Gesellschaft m. b. H, Wien I1II, eaexergale j oder bei einem deutshen Notar zu hinter- legen und die Scheine über die Mecsamid- un hinaus hinterlegt zu bazjen,

erlin, den 30, September 1924,

„Wawel“ Deutsche Speditions-

und Transport-Aktiengesellschaft. Dex Vorstand.

[56300]

Zu der am 14. Novenwber 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Näumen der Deutshen Bank, Berlin, Mauer- straße 39, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung laden wir die Aktionäre hierdurch ein.

Tagesordnung: 1, Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für 1923.

über die Entlastung des Aufsichtérats und Vorstands,

3, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns,

4, Vorlegung der zum 1. Januar 1924 aufgestellten n eran

bilanz sowie des von dem Vorstand

und Aufsichtsrat gefertigten Felsingp, berichts über diese Bilanz und den

E, der Umstellung.

N Ban über die Genehmi-

gung der E cofinumäbilaas.

6. finificlitna des bisherigen Papier- markkapitals der Gesellschaft auf Goldmark, Erteilung der Ermäch- tigung an den Vorstand, die zur Durchführung der Umsenung erfor- derlihen Einzelheiten festzuseßen.

7. Beschlußfassung über die durch die Umstellung auf Goldmark erforderlich werdenden Saßungs8änderungen in den SS 4 (Aktienkapital), 15 (Stimm- ret) und 23 (Bezüge des Aufsichts-

rats). 8, Wahl zum Aufsichtsrat. _ Diejenigen Aktionäre, die an ber Generalversammlung persönlich oder durch einen Vertreter teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mindestens zwei Tage vor der Generalversammlung bei den Gesellshafts- kassen in Berlin-Lichterfelde-Ost, Geln- hausen oder Grottau in Böhmen oder bei der Deutschen Bank in Berlin oder deren Filialen in Frankfurt a. M. und Barmen, j Sih der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, dem A. Schaaffhausen'shen Bankverein A. G., Köln dem Bankhause Hagen & Co., Berlin, der Essener Credit-Anstalt in Dorkt- mund und Essen oder bei ciner öffentlihen Behörde oder bei einem Notar zu hinterlegen. Verlin-Lichterfelde, 1. Oktober 1924,

Vereinigte Berlin-Frankfurter

Gummiwaren-Fabriken. Der Vorstand.

[56430] C. A. Klinger UAktien-Gesellschast in Alístadt bei Stolpen in Sachsen.

BolhmaprenpMiung tens per 1. Januar 1924.

Aktiva. Aulagewerte:

Grundstück- u. Gebäude-

O A S 201 000|— Konto Haltestelle 9 850|— Maschinenkonto . . . 8 050|— Betriebsma|chinenkonto . . 13 800|— íúInventarkonto. . 680|— Werkzeugkonto . . . ., 500|— E u.- Fuhrparkkonto . 1 850|—

utomobilkonto . . . 950|—

Betriebswerte : M d 342/51 Diileibotld «6/4 225/43

ektenkonto . « + + «5 1478/35 L E 39 753/62 Warenbestand . . . « « « 116 789|—

395 268/91

Pasfiva. Aktienkapital 3000 à 100. 300 000|— Reservefondskonto . . .. 30 000|— Umstellungsre}ervekonto . 47 84774 E ee E 17 421/17

395 268191

2: enera und Dun 1

[56436] Teppichmanufaktur A.-G., Benel.

Die ordentliche Generalversamm: lung findet statt Donnerstag, den 23. Oktober 1924, Mittags 12 Uhr, im Ge}|chäftslokal der F, f Schröder Bank Komm. Ges. a. A, Bremen, Obern- straße 2—12.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das Geschäftsjahr 1923, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

2; Beschlußfassung über die Genehml- gung der Bilanz.

3, Entlastung des Vorstands „und Auf- sichtsrats.

4, Bericht über die Feststellung der Goldmarkeröffnungsbilanz auf den

L rguar T b j

. Critattung des Prüfungsberich1s.

6. Beschlußfassung über Ümstellung des Grundkapitals auf 210000 Goldmark, eingeteilt in 2100 Aktien über je 100 Goldmark.

7. Aenderung des Statuts in folgenden Punkten:

a) § 3 (Angabe des Grundkapitals) entsprehend den Beschlüssen zu Punkt 6 der Tagesordnung,

_b) § 9 (betr. Befugnis des Auf- A (Gie Giaiimno f

C etr. Vergütung für den Aufsichtsrat).

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien spätestens am 20 Oktober 1924 bei der Gesellschafts- kasse oder bei einem deuts{en Notar hinterlegen.

Beuel, den 30. September 1924.

Der Vorftand. A. Bovenschen.

[56289] Ueberlandwerke Heuchlingen-

Vachhagel Aktiengesellschaft,

Giengen a/Brenz, Württ.

In der Generalvetlanmlim vom 20. September 1924 wurde beschlossen, das Aktienkapital von bisher 80 000 000 .4 auf Goldmark umzustellen und auf 1 280 000 G.-M. zu ermäßigen. Die Umstellung erfolgt dur Ausgabe von

St. Inhaberstammaktien à500 G.-M.,

3000 , ¿ à 100 G.-M. 8000 ,„ ¿ à 20 G.-M. 2500 Namensvorzugéaktien à 100 G.-M. 3500 , ; à 20 G.-M,

Sämtliche alten Stücke werden ein- gezogèn ; die Neuausgabe erfolgt dur teudruck,. Es entfallen demzufolge auf 5000 „46 bisherigen Nennwert der Aktien künftig 80 G.-M. Nennwert neue Aktien, Für solche Aktionäre, die nur 1000 4 Nenmvert bisherige Aktien besißen, werden Anteilscheine im Betrag von 16 (B.-M. gewährt oder gegen Zuzahlung von 4 G.-M. von der Gesellschaft, Aktien im Nennwert von 20 G.-M. zur Verfügung gestellt.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden unter Hinweis auf die Bestimmungen in F 17 der zweiten Verordnung zur Durch- ührung der Goldbilanzverordnung vom 28, März 1924 und §8 290, 219 Abs. 2 H.-G.-B, aufgefordert, ihre Aktien nebst Zins- und Erneuerungöscheinen bis längstens 15, Jauuar 1925 behufs Durchführung der Ermäßigung hier ein- zureichen. Aktionäre, welche statt der Zuzahlung Anteilsheine wünschen, haben diesen An- trag bei Vermeidung der Nechtsverwirkung innerhalb obiger Frist zu stellen.

Aktien, die nit bis 15. Januar 1925 eingereiht sind, werden für kraftlos erflärt. en 30. September 1924.

_ Der Vorstand. Höfle.

[56398] „Montana“ Transport-Aktien-

Gesellschaft, Gelsenkirchen.

Goldmarkbilanz ber 1. Januar 1924, Aktiva. Betriebsmitlel. . . . 815 761/06 Málse Ub Biro © « o 25 011|— Det a0 é 366 706 E _1 207 478/06 Paffiva. Aktienkapital E D. É 1 000 000 E T Reservefonds . . . . 20 000|— Krédiloren „. » « « « ° 187 478/06 1 207 478/06

Gelsenkirchen, den 26.September 1924, __ Der Vorstand. [56400] Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924

der Oskar Lehnstaedt Aktien- Gesellichaft Weißenburg i. B.

Weißenburg in Bayern, den 1. Ia- nuar 1924. Der Vorftand.

Oskar Lehnstaedt.

[562986]

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 27, Oktober 1924 Nach- mittags 4 Uhr, in unseren Geschästs- räumen in Geldern stattfindenden 4. ordentlihen Generalversamm- lung ein.

Tagesvoronung:

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung, Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats. Seneonrigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Neuwahl des Aufsichtörats. Genehmigung der Goldmarkeröff- Sand, :

Umstellung der Gesellschaft gemäß der Verordnung über Goldbilanzen vom 26, Dezember 1923,

7. Statutenänderung. _

Geldern, den 27. September 1924, Fakoh Veterams Söhne A. G.

Der Vorstand. L, Beteram 6,

[56404] Reise- und Verkehrsbüro Alktiengesellschast, Berlin,

Potsdamer Plah 3. pu der am Freitag, ven 24. Ok- tober 1924, Nachiittags- 4 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Berlin, Pots- damer Plalz 3, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung laden wir hiermit unsere Aktionäre ein.

D R S N

Tagesorditung: 1. Genehmigung der zum 1, Januar 1924 aufgestellten Goldmarkeröff-

nungsbilanz.

Umitellung des Papiermarkkapitals auf Goldmark dur Herabsezung von nominal 300 000 4 auf 6000 Gold- mark in 60 Aktien à 100 Goldmark.

3, Sahßungsänderung.

4. Diverses.

Zur Teilnahme an derselben sind die Aktionare berehtigt, weldæ ihre Aktien bis spätestens 2. Oktober d. J. bei unserer Gesellschaftskasse oder einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Berlin, den 30, September 1924.

Dex Vorftand. Neme c.

O

[56438] ESnzinger-Æerke A tien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer am Dienstag, den 21. Oktober 1924, Nachmittags 3 Uhr, im Sißungssaale der Süddeutschen N A.-G. in Mannheim, D, 3, 15, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tages8ordnung :

1, Genchmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1923/24. Verwendung des Ueberschusses.

2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Vergütung an den Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 1923/24, :

4, Genehmigung der Goldmarkeröff- nungsbilanz per 1, Februar 1924. Einziehung der Vorzugsaktien. Um- stellung des Grundkapitals auf Gold- mark gemäß der Verordnung über Goldbilanzen vom 28, Dezember 1923, Entsprechende Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

5. Genehmigung des Fusionsvertrags mit der Firma Unionwerke A. G,, Maschinenfabriken in Mannheim, und Erhöhung des Grundkapitals um 2 800 000 Goldmark durch Ausgabe von 28 000 Stück auf den Jnhaber lantenne, Bun s je blig Bo: unter Aus]chluß des ge}eßlimen - ugérehts deu AttieetE Epe tente Aenderung des Gesellschaftsvertrags unter Aenderung-der Firma und Ver-

legung des Sißes der Gesellschaft.

6, Weitere Aenderungen des ell- schaftsvertrags intbclonbête der S8 14

und 20 (W "len im Aufsichtsrat und Vergütung an die Mitglieder des- selben). Aufsichtsratswahlen, Zu Punkt 4 Saß 2 und zu den Punkten 5 und 6 wird neben dem g der Saloerlammlung eine gesonderte Beschlußfassung der Stammaktionäre und der Vorzugs- aktionäre stattfinde Diejenigen Aktionäre, die an der General- versammlung teilnehmen wollen, Haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vorher bei der Gesellschaft \elb#t zu Worms oder Berlin oder Breslau oder bei der Darmstädter & Natioual-

; : _„ | bank, Kommanditgesellschast auf Gra REL be d S U fz Aktien, in Berlin oder deren Nieder- Máascbinen ., « « « 9 968/84 | lassungeu, oder bei der Süddeutschen Mobilien L 687137 Diskonto-Gesellschaft A.-G.,, Maun- D E N 93 924/30 | heim, oder deren Niederlassungen, Außenstände . . « « « « 6 670139 | oder bei der Rheinischen Kreditbank, Bankguthaben . . . 4161/59 | Aktiengesellschaft, Mannheim, oder Postsheckguthaben . . 191/44 | deren Niederlassungen, oder bei dem Bavgelb #4 * 3046/36 | Bankhause Vaft «& Herz in Frankfurt i a, Main, oder bei dem Bankhause 107 722/44 Lapan, Stiehl Co. „in Berlin zu Verbindlichkeiten. interlegen und bis na 1 BPer}amm- Aktienkapital B A 84 000|— | lungstage zu belassen. Dieselbe Wirkung Gesetzliche Nüccklage . 10 470/52 | hat die Hinterlegung bei einem Notar mit Verbindlichkeiten. . . 13 251/92 | der Maßgabe, daß die mit Nummern ver- Gewinn- 1. Verlustkonto . |— |[sehene Bescheinigung hierüber spätestens h am zweiten Tage vor dem rig 107 722/44 | jage bei einer der Anmeldestellen ein-

gereiht worden ist. Worms, den 29. September 1924. Der Aufsichtsrat.

A. Lindeck, Vorfißender.

[56427] M Im Nachirag zu der im Reichsanzeiger Nr. 231 vom 30. September 1924 verx- öffentlihten Einladung unserex Aktionäre zur Generalversammlung am 21. Oktober 1924 wird befkanntgemaht, daß auch zu Punkt 6 à der Tagesordnung neben der Abstimmung der Generalversammlung getrennte Abstimmung der Vorzugs- und Stammafktion*re stattfindet. / Primkenau, den 1. Oktober 1924. Herzogliche Eisen- und Enmaillier- Werke Aktiengesellschaft, Primkenau, Der Aufsichtsrat. Wilhelm Henkel.

[56414] Ÿ. Paul, Tabak- u. Zigaretten- fabrik A.-G., Breslau.

Laut Beschluß der Geueralversammlung der H, Paul Tabak- u. Zigarettenfabrik A-G. Breslau vom 30. 8, 1924 ift das Aktienkapital von 125 Millionen um 250 Millionen auf 375 Millionen Mark erhöht worden. Die 220 Millionen Mark sind von dem Konsortium Nöthel, Weber & Co., Bankgeschäst, Breélau, unter Aus{chluß des geseßlichen Bezugsrechts übernommen dis Wir fordern hier- durh vorbehaltlich dex Eintragung der Kapitalserhöhung in das Handelsregister die biéherigen Stammaktionäre auf, das ihnen auf Grund des Generalverjamm- an gabesduses zustehende Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen aus- zuüben: _

1, Auf 1000 Æ alte Stammaktien tonnen 2000 Æ neue Stammaktien über je 1000 M Nennwert, dividendenberechtigt ab 1. 5, 1924, zum Kurse von 75 Mil- liarden Prozent bezogen werden.

2, Die S enen zur Ausübung des Bezugérechts hat zur Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 22. Sep- tember bis 12, Oktober d. Js. ein- shließlich bei dem Bankhaus |

Nöthel, Weber «& Co., Breslau,

Höfchenstraße 1, während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen.

3, Bei der Anmeldung sind die Mäntel, nach der Nummernfolge acordnet, mit dem bei der Bezugsstelle erhältlihen An- meldeformular in doppelter Ausfertigung zwecks Abstempelung einzureichen und der Bezugspreis von 750 Milliarden Mark in bar einzuzahlen. Soweit die Ausübung des Bezugsrehts im Wege des Brief- wecsels erfolgt, werden seitens der Be- zugöstelle die üblihen Spesen in An- rechnung gebracht.

4, Die Rückgabe der alten Aktien erfolgk fofort, die Ausgabe dex neuen Aktien nach Erscheinen.

reslau, den 21, September 1924. Nöthel Weber « Co. Bankgeschäft.

[56412] A Allgemeine Versicherungs- Gesellschast für See-, Fluß- und Landtransport in Dresde.

_Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Montag, den 27. Oktober 1924, Mittags 12 Uhr, im Sibßungssaal der Gesellshaft in Dresden, Johann-Georgen-Allee 5, stait- findenden außerordentlichen Genera[-= versammlung ein. Tagesorduung: 1. Vorlegung der Goldmatrkcröffnungs- bilana auf den 1. Januar 1924 sowie des Prüfungsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats nebst Ums- stellungsplan; Beschlußfassung über die zwecks Durchführung der Ums stellung des Eigenkapitals vorzu- nehmenden Maßnahmen.

. Erhöhung des Grundkapitals um 666 400 G.-M. auf 2000 000 G.-M. durch Ausgabe von Namensaktien im Nennwerte von je 400 G.-M. unter Aus\{Gluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre, Festseßung der Ge=- winnbeteiligquna der neuen Aktiem, (Frmächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats, die Einzelbeilen der Ausgabe der Aktien zu regeln.

3. Abänderung des Gesellschaftsvertrags gemäß den Beschlüssen zu 1 und 2: § 4, Aenderung der Grundkapital» ziffer und der Einteilung der Aktien; 5, Aenderung der Wertangabe;

- ferner: § 17, Die Generalversamn- lungen finden nah Bestimmung des Aufsichtsrats in Dresden oder im einem anderen in Deutshland ge€- legenen Orte stait, sowie Beschränkung der Einladung auf einmalige Be=- fanntmahung; § 21 Abs. 1 ftatt % Stimmen: 100 Stimmen; § 26 Sah 1 tatt 5: B; § 29, Streichung des Punktes 3; § 35 Saß 1 statt 3: 15; § 36 Punkt 1 statt monatlich: mindestens vierteljährlith; § 40 Punkt 1 \tatt Fünftel: Zehntel: § 41 zu streichen. \

4. Neuregeluna der Beteiligung an dem Pool der Kongernaesellschaftlen.

9. Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welbe iw der

Generalversammlung ihr Stimmrech#

ausüben wollen, haben die auf ihren

Namen eingetragenen Aktien ohne Ge-

winnanteil- und Erneuerungsscheine oder

die darüber von einem deutschen Notar oder einer Bank ausgestellten Hinter=- legungsscheine spätestens am siebentew

Tage vor dev E ang in

Dresden bei der Gesellschaftskasse, Johanns

Georgen-Allee 5, oder in Berlin bei

der Gesellschaftskasse, . Kömgin - Augusta»

Straße 10—11, bis zum Tage nah der

Generalversammlung zu Hinterlegen.

Dresëden/Verlin, den 1. Oktober 1924,

Der Vorstand. Reinhorst. Schersath.

r

Dürbolz.