1924 / 235 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

K

nzeigefrist bis 15, 10, 1924, / Amtsgericht Königsberg, Pr. 25. 9.1924. a Leipzig, [54587]

/ # / F

foi derungen bis 18. 10. 1924. Erste S E ertaunnlaig am 20, 10. 1924, Vorm. 10% Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 31. 10, 1924, Vorm. 10% Uhr Hansaring, Zimmer 124. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15, 10. 1924, Amtsgericht Königsberg, Pr. 25, 9, 1924,

_[56669) verstorbenen

vember 1924 Nachmittags 3 Uhr, pimmer Nr. 32/1. : )téschreiberei des Amtsgerichts.

1Les,

- das Vermvgen des î händ!l Leo Neumanr' in Deut wird ald25., 945 Uhr, das

Königsberg, Pr, | Ueber den Nachlaß des ) Kaufmanns Mar Millner, hier, ist am 25. 9, 1924, Mittags 1214 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs« verwalter: Rechtsanwalt Korittki, hier, ohengollernstr. 10. Anmeldefrist für onkursforderungen bis 18, 10, 1924. Erste Gläubigerversammlung am 2, 10. 1924, Vorm. 10 Uhr. Allgem. Prüfungs- termin am 31, 10, 1924, Vorm. 10 Uhr Hansaring, Zimmer 124, Offener Arre # mit Anzeigefrist bis 15. 10. 1924. Amtsgericht Königsberg, Pa, 25

%,

Kleiner in Deutsch Lissa. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen einshl. den 20. November 1924. Erste Gläubigerversammlung am 24. Oktober 1924, Vorm. 84 Uhr, und Prüfungs- termin am 24. November 1924, Vorm. 97s Uhr, vor dem Amtsgericht Neumarkt, Schlos., Zimmer Nr. 16, Offenec Arrest mit/ Anzeigepflicht bis 15, Oftober 1924 lieylih, 4 N. 1/24,

ecuartt, Chles., 25. September 1924. : Amtsgericht.

'

Königsberg, Pr, - [56670]

Ueber das Vermögen desKätfmanns} c [56683] Otto Goldbaum, hier, Sackheim 67, Jn“ | Das Amtsgericht Nürnbera hat über das der Firma Otto Grunwald & | Vermögen des Holzhändlers Adolf

Scheitterlein in Nürnberg, Schaveinauer- hauptstraße 2/1, Geschäftslokal: Knauet- straße 28, am 30, September 1924, Vot-

S

oldbaum, ist am 25, 9, 1924, Vorm. 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Walter Schwikal, hier, Mendelsohnstr. 8. Anmeldfrist für Kon- kursforderungen bis 18, 10, 1924 Erste Gläubigerversammlung am 20, 10, 1924, Borm, 9 Uhr. Allgem, Prüfungstermin am 31. 10, 1924, Vorm. 914 Uhr, Hansa- ring, Zimmer 124. Tier Arrest mit

A

Konkursverwalter: August Bamberger, Bankagent in Nürnberg, Krelingstr. 45/11. Offener Arrest erlassen mit 2 naeigelrist bis 25, Oktobev 1924. Frist zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis 3. No- vember 1924, Grste Gläubigerversamm- lung am 30, Oktober 1924, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Puüfungstermin

| Ï i j D am 13, November 1924, Vormitt Ueber das Vermögen der Firma „Kon- | 914 Uhr, jedesmal im Zimmer Nr. 452 E,

ustizgebäudes an der Fürther Straße U e : richtsschreiberei des Amtsgerichts.

[566834]

e - Schmidt“, Aktiengesellschaft in ‘eipzig - Stötterißb, Holzhäuseritr. 80 8, wird heule, am 23, September 1924, Vormittags 94 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Herz4

des

berg

Âz

Rechtsanwalb Dr. Große in Leipzig, | Dag Amtsgericht Nür b idt

L) E j sgericht Nürnberg hat über das Königsplay 6. Anmeldefrist bis zum | Vermögen Den x Firma Hörndlein & 29. Dftober 1924. Wahltermin am 5 ï

Beßler, G, m. b, H. in Nürnberg, Bau- vereinsstraße 22, am 30, September 1924, Bormitlags 114 Uhr, den Konkurs et- öffnet, Konkursvenwalter: Rechtsanwalt Dr. Herrmann in Nürnberg, Karolinen- shiaße 27. Offener B erlassen mit Anzeigefrist bis 28. Oktober 1924. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10, November 1924, Erste Gläubiger- versammlung am 3. November 1924, Vor- mittags 10 Uhv, allgemeiner Prüfungs» termipy am 20, November 1924, Vor- 9/4 Uhr, jedesmal im Zimmer 49% des JZusbizgebäudes an der v Straße zu Nürnberg,

18, Oktober 1924, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 29. Oktober 1924, Vormittags 104 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Oktober 1924, Leipzig, den 23. September 1924. Amtsgericht. Abt. [Il A. 1. Magdeburg. Verm

[56673] Veber das

j “gen des Kaufmanns Walter Gaensh in Magdeburg, Moltke- traße 15, ist am 30, September 1924, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, Konkursverfahren eröffnet und der offen Arrest erlassen worden. Konkursverwalter :

z

Kaufmann Wilhelm Schumann in |' * L Erg ; L Magdebura, Walter-Rathenau-Straße 59 Gerichisschreiberei des Amtsgerichts,

Ei R S E E E R E t

Anmelde- und geit bis zim( 24. Oktober 1924, Erste Gläubiger- versammlung am 24, Oktober 1924, Vor- mittags 104 Uhr. Prüfungstermin am . November 1924, Vormittaas 1014 Uhr.

leberg. [6685] Ueber den Nachlaß des qm 21, August 1924 zu Garlin verstorbenèn Kaufmanns Wilhelm Lange ist heute am 30. Spe tember 12 Uhr

i 2 M Coms D 1924, Nachmittags estellk, Mannhei(n, 25, September 1924. C L E T Laes. 15 Minuten, das Konkursverfahren er- Amtägerichk B. j - : E Ie Venvalter: Kaufmann Ernst S E * Meschede. [56676] | Pergande in Perleberg, Offener Arrest | Nikolaiken, Ostpr. 156681] Ueber das Vermögen des Kaufmanns | und Anmeldefrist bis zum 31. Oktober „Jn _dem Konkursverfghren über das Glemens Abshoff in Meschede ist heute, | 194 @Œiste Gläubigerversammlung und | Vermögen des Kawfnanns August

¡stermin am 24, November 1924,

29, September 1924, Vormittags : i tg ae een Nitags 11 Uhr.

11/4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. |

Konkursverwalter: Rechtsanwalt Wigge | -Mrleberg, den 30, September 1924. in Meschede, Anmeldefrist bis zum ) Das Amtsgericht.

20, Oktober 1924. Offener “Arrest und N S IDECSC? DRIN A S Anzeigefrist bis zum 16. Oktober 1922] Tecklenburg. [56686]

is Ueber das Vermögen des Kaufmanns

Grste Gläubigerversammlung und § wusmann August Bertermann aus Lengerich i. W

furgstermin am 29, Oktober 1924, Dur -

mittags 9 Uhr. wird heute, am 29, Sevtember 1924, Meschede, den 29, September 1924. Vormittags 10 Uhr 15 Minuten, das A. Schäfer, Kanzleisekretär, Konkursverfahren eröffnet. Der Buch- als Gerichtsschreiber des Amtsgerichts, | druckereibesiber Louis Ploß aus Lengerich r renn wird zum Konkursvenvalter ernannt.

Anmeldefrist bis zum 15. November 1924. Grste Gläubigerversammluna und Prü- fungótermin am 18. November 1924, orpttaas 10% Ubr. vor dem unter-

Münster, Westf. [56677 h Ueber das Vermögen des Kaufmanns «Walter Ahlefeld ist heute, 114 Uhr vor- mittags, der Konkurs eröffnet. Konkurs-

verwalter ist der Justizrat Peus, hier, ck# Gerihb, Zimmer Ny. 10. B

Geritöftrage. ei E u Ne A, tp Arrest mit Anzeiaevflicht bis E dem Gemein|chul ter gemachten Bor- fliht bis zum 10, 10. 1924. Anmelde 0. November 1924 fans au einem Jwangsvergleih Ver- rist bis zum 10. 10. 1924. Erste Amtsgericht in Tecklenburg. Pu, 08 den 24. 7 tober 1924, Gläubigerversammluna am 15, 10. 19240 : E i C Zog 10 Uhr, vor dem Amisgericht Bormittags 9s Uhr, im hiesigen Aut i&tegiersdorf. __ [56688] | Hierselbst anberaumt, Der Bergieichs- geri, Gerichtsstraße 2, Zimmer 24, | Ueber das Vermögen des Kaufmanns | vorshlag und die Erklärung des Gläu-

Präfunastermin am 24. 10. 1924 daselbst. Münster i. W., 20. September 1924. Das Amtsgericht. (

wird heute, am 29. Sevtember 1924 |!

Vormittags 10 Uhr. das Konkurs- verfahren eröffnet, Der Kaufmann August Hoppe in Wüstegiersdorf wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 31. Oktober 1924 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammluna den 24. Oktober 1924, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner | ! Prüfungstermin den 14, November 194, Vormittags 10 Uhr, vor dene unter- gh Gericht, Offener Arrest mit | ! flicht bis zum 1. November 1924. mtsgeriht in Wüsteaiersdorf, den 29, September 1924,

Naumbiaarg, Saale. -— W0678]

Ueber das Vermögen des Kaufnianns Heinrich Spanl in Naumburg a. Saale, Burgstraße 56, in Firma Alfred Koh & Co. ir Naumburg a. Saale, ist heute, am 29, 9. 1924, Nachm. 5 Uhr 25 Min., auf Antrag des Gemeinschuldners das Konkursverfahren eröffnet, Konkursver- walter: Rechnungsrat a. D. Winde, Naumburg a, S. eite: 4-11, 1924, Srste Gläubigerversammlung: 27, 10, 1924, Vorm. 1014 Uhr. Prüfungs- termin: 14, 11, 1924, Vorm. 104 Uhr, vor dem Amtsgericht Naumburg/ Zimmer 16, Offener Arrest und Anzoiage- pflicht bis 10, 11, 1924,

Der Gerichtsschreiber

p. A

Henstein, [56647] In dem KonkuPverfahren über das Vermögen des ‘aufmanns Braun in Allenstejh ift infolge eines von

des Amtsgerihts Naumburg a. S. dem Gemeinschußdner gemachten Vor- lags zu einen Zwangsvergleich WVer- Neuburg, Donau, [56680] | gleihstermin auf den 17, Oftober 1924 | Bremen.

k _Das “Amtêgericht Neuburg at, Di hat W%, über das Vermögen des Händlers Meinrad Glößinger in Neuburg a. D. am 30. Sep-

Bormittags 9 Ühr, vor dem Amtsgericht in Allenstein, immer Nr. 34, anberaumt. | a Der Vergleichävorschlag ist auf der Ge- | d

tember 1924, Vormittags 9 Uhr 30 Mi- richtóschreiberei \ des Konkursgerichts zur Aktiengesellschaft“ in Bremen. Ausfsichts« nuten, den Konkurs eröffnet. Konkurs- | Einsicht der Betdisigten niedergelegt. person: Rechtsanwalt Dr. Gerlach in verwalter: Rechtsanwalt Engaelniayer in AmtsgeriF®s Allenstein, Bremen, Amksgeriht Bremen.

Neuburg a. D. ffener Arrest nah § 118 den 29, September 1924 lt alia dai dati y K.-O, mit Anzeigefrist bis 25. Öftober da tam trie Buer, Westf. [56622]

{ 56660] das Ver- Firma 0. vormals ja

1924 ist erlassen. Frist zur Anmeldung | Eschwege. Konkursforderungen bis 30. Oktober] Jun der KonkurFache über 1924 einschließli. Termin zur Beschluß- | mögen der nicht / eingetragenen fassung über die Wahl eines anderen Ver-| F G, Bartholomäus & C walters sowie über die Bestellung eines | Albert Bartholomdus, Jnhaber Kaufmann | # Gläubigerausshusses und über die in den VDermann LindhorsKund Kaufmann Fle SS 132, 134, 137 der Konkursordnung be- Spißenberg in Es , wird der Ver-

Prüfungstermin: Dienstag, den 11, No- im

[56679] igarren- D Lissa September 1924, Vormittags Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt und Notar Dr.

bis

mittags 8% Uhr, den Konkurs eröffnet. |

gleiche

Gläubigeraus|cchu}

Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Nikolaiken, Ostpr.

Jn dem Konkursverfren Vermögen des Kaufmanns Stopka in Wigrinnez“ ist infolge eines

Kurt Ziegenhagen in Wüstewaltersdorf | Ligeragusschusses , i ; : jt i schreiberei des Konkursgerihts zur Ein- sicht der Beteiligten niedergelegt.

1924. Tecklenburg.

Westercappeln 1st Gläubiger durch P

Berlin.

n I g 7 x in Verlin, Leipziger Str. 76 in Firma Nichard Müller & Stern, ist am 11. 8. 1924 auf- gehoben. Nn. 39, 24

Bernard Hülsdünker zu Horst-E. Beschluß vom 29, 9, 9A i

unke in Horst-E, ist 21s Aufsichtsperson L. M |

RNühmekorb in Eschwege zum Konkur verwalter ernannt. /Zur über die Beibehalþ(ing des

und die Wahl des Gläubigerar nahme der Shsußre Verwalters wi bigerversammlun 1924, Vormittags 10% Uhr anberaum Eschwege, den 1, Oktober 1924. Das Amtsgericht, Abt. 1.

ete E A A E R L M A a 4A

Termin zu einer

Greifswald.

mögen der Greifswald wird, n gleichstermin vom [ gonnen Zwangßsverglei räftigen Beschluß {vom 26. August 1992 bestätigt ist, und n

dem der im

Das E mögew der Firma schränkter Haftung {n von - Guericke - Si folgter Abhaltun hierdurch aufgeho

M: a den 27, September 1924,

Das Amtsgericht A. Abt, 8.

Magdeburg. j : Das Konkursverfäßren über das Ver- mögen der Firma Mikraft Mitteldeutsche Kraftfahrzeug«- & Rarosserie-Werke G. m. . H. 1 Magdepurg-Fermersleben wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurc ep Oes,

Magdebur ¿1 September 1924.

Das Amtsgeriht A, Abt, 8,

Mannheim, [56674} Das Konkursverfckhren über das Ver- mögen des Kaufmnns August Schwind in Mannheim-Feydenheim wird mangels

_.

Masse eingestellt, \ Mannheim, 2%. Sep- tember 1924, Ameri. B.-G. 9. Mannheim. [56675]

Das KonkursverfahÆn über das Ver- mögen der Firma A/ Schwind u. Bihl- maier, offene Hándelsgesellshaft Mannheim, wird / mangels Masse ein-

Muskulus in Nikolai folge eines von dem Mmtinshuldner ge- machten Vorschlags Ku einem Zwangsver- iche Vergleichst&rmin auf den 23, Ok- tober 1924, Vornfittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hiefselbst anberaumt, Der BergleichsvorshlK und die Erklärung des läubiger: N lind auf der Ge- richibschreiberei des Konkursgerichts zur

Oftpr., ist in-

Nikolaiken Ostpr., 29, September 1921 „__ Schoenwald, Gerichisshrewber des Amtsgerichts.

T [56682] über das Erust

sind auf dèr Gerichts-

Nikolaiken,

_Ostpr., den 29. September L Sal Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[56687] Das Konkursverfahren über das Ver- nögen des Viehhändlers Mar Meyer in ib Zustimmung der {luß vom 16, Sep- ember 1924 eino worden.

Tecklenburg, den N. Sevtember 1924.

Amtsgericht.

h ia ¡ [56621] Die SelQstoauf it über das Ver- d aufmanns_ Wilhelm Müller

Amtsgericht Bérlin-Mitte. Abt, 84.

5 _ [56332] Am 26, 9, 1924 i Geschäftsaufsicht geordnet worden über das Vermögen er Firma „Norddeutscher - Holzhandel

Veber das Vermögen des ge ist durh Geschäfts-

ufsiht angeordnet. Der Rechtsanwalt

Buer i. W,, den 29, September 1924,

zeichneten Angelegenheiten und allgemeiner | steigerer Löhmann auf seinen Antrag als

Verwalter entlassen uyd der Rechtsanwalt {lußfassung

j neuernannten oder die Wahl eixes anderen Verwalters ines dritten Mitgliedes Ea sowie zur Ab-

nung des bisherigen Glau- uf den 16, OŒfktobe

[56664] Das Konkursverfahren über das Ver- Firma Mainzer «& Co. in Ver- 26. August 1924 an-

F durh rechts-

erfolgter Abhaltung

alten über das Ver- ien haft mit be- Magdeburg, Otto- ße 9, wird nah er- des Schlußtermins

[560672]

¡da in dem Termin vom 9, September

Burbach

Weatf. Die

f g- Hol handlung Adolf

Geschäftsaufsicht gestellt. person ist bach bestellt.

Burbach 1924.

Das Amtsgericht. -

r| Dorimund. t. | Die Geschäftsaufsicht über das mögen der offenen Kohlmann & Pöppel, rechtskräftigen Molt taveralei@ hoben. Amtsgericht Dortmund, 29. September 1924.

Dortmund.

ordnet: 4 Am 25. September 1924 über di

Eckernförde, den Das Amtsgericht.

Firma

Bayernfunk in Frlangen ist durch kräftig bestätigten

endigt. E

Erlangen, den 26. September 1924,

Amtsgericht.

Falkenatein, Vogtl, [56629] Die Geschäftsaufsicht über das Ver- mögen der Gesellschaft in Firma Vogt- ländische Metallshlauh- und Armaturen- abrik Neubert & Co. G, m. b, H. in Falkenstein hat sich erledigt, i Ma der im Vergleichstermin vom 11. evtember 1924 angenommene Zwangsvergleich durch rehtsfrafti n Beschluß vom 11, Sep- tember 1 bestätigt worden ist, § 69 der Gesh,-A.-V. vom 14. Dezember 1916, “Amtsgericht Falkenstein, den 27, September 1924,

Hannover, (56639) angeordnete Geschäftsaufsiht über die Firma Franz Marr G Hannover, Herrenstraße 11, und deren Jn- haber, Kaufmann P Meyer, Hannover, Cane ist infolge rehts- räftig bestätigten Zwangsvergleihs be- endet, Amtsgericht Hannover, 24, 9, 1924, Haspe. : [56631] Die Geschäftsaufsiht über die Firma August Kuhn, Nachfolger in Haspe, Jn- haber Karl Siröbel in Haspe, wird, nach- dem der Zwangsvergleich vom b. Ste tember 1924 rechtsfräftig geworden ist, aufgehoben, ; Amtsgericht Haspe.

Das

Ilfeld. Ueber das

j {56632] Vermögen des Mechanikers Georg Voß in Ilfeld ist am 27. Sep- tember 1924, Vormittags 10 Uhr, die Ge- (ause zur Abwendung des Kon- kurjes angeordnet. Aufsicht@person ist der Rechtsanwalt und Notar Justizrat Hoh- eisel in Ilfeld.

JFlfeld, den 27, September 1924. Amtsgericht.

Leipzig. i: [50634]

„Die durch Beschluß vom 10, Juni 192

über den Kaufmann Schmul Jedlißki in

Leipzig Nordsir, 49, alleiniger Jnhaber

einer Textilwarenhandlung unter der im

Handelsregister eingetragenen Firma „Schmul Jedlißki" in Leipzig. Reichs-

straße 26, angeordnete Geschäftsaufsicht ist beendet, da der den Zwangsvergleich be- stätigende Gevichtsbes{luß vom 11. Sep- tember 1924 rechtskräftig geworden ist. Leipzig, den 27. September 1924, Amisgericht. Abt, T1 A 1,

Leipzig. : [5663]

Ueber bie handelsgerichtlich nit ein- getragene offene Handelsgesellschaft „Geschw, Schulze“, Handarbeiten und

Wirkwarengeschäft in Leipgig, Schloß- asse 12, ist am 26, September 1924, Nachmittags 5% Uhr, die Gie aufsiht angeordnet worden, Geschäfts- auffichtsführer ist der Kaufmann Paul Gärtner in Leipzig-Schleußig, Brockhaus- straße 42. L : Leipzig, den 27, September 1924 Amtsgericht. Abt, Il A 1.

Magdeburg. [26636] _Die Geschäftsaufsicht zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma Boesenhagen und Fischer, Gesell- chaft mit beshrankter Haftung in Groß Oktersleben bei Magdeburg, ist beendet,

1924 ein Z3wangsvergleih angenommen und der Bestätigungsbeshluß vom selben P die Nechtskraft erlangt hat, J retung, den 25, September 1924, mtsger

Das Y iht A. Abt. 8, Magdeburg. [56637] Die Geschäftsaufsicht zur Abavendung

des Konkurses über das Vermögen der

Das Amtsgericht.

[56623] i | Knaup zu Niederdresselndorf (Kreis Siegen) ist unter Zur Aufsichts- echts8anwalt Goedde in Bur-

f Bf den 30, September

[56624] | Meschede, Ver

Handelsgesellschaft

Dortmund, ist durch aufge-

E [56626] Folgende Geschäftsaufsichten sind ange-

26. September 1924,

D, _rechts- Dwangsvergleih be-

Die durch Beschluß vom 13, Mai 1924 |

mann Ernst Ferchland in Magdeburg, if beendet, da in dem Termin vom 12, Sey, tember 1924 ein Zwangsvergleih au, genommen und der Bestätigungsbeschluß vom selben Tage die Rechtêkraft er, langt hat. : Magdeburg, den 27, September 1924 Das Amtsgericht A. Abt, 8, -| Die über das Vermögen des Kaufmanns Klemens Abshoff in Meschede zur Ah- wendung des Konkurses angeordnete Gee schäftsgufsicht wird aufgehoben. Meschedè, den 29, September 1924 Das Amtsgericht, Nienburg, Weser, _ [56639] In Sachen der Fu gafiGau ide über das Vermögen des Ti E, Her«

e | mann Probst in Nienburg a. d. W. ist die

Preußischer

Deutscher Reichsanzeiger taatsanzeiger.

ordnet. Zur Geschäftsaufsichtsperson is

Deutsche

! Firma „Hermann Ehlich" in Dortmund, | Geschäftsaufsiht durch rechtskräftige Be. é j i % des Schlußtermins aufgehoben. | Shwanenwall 55 Aufsichtsperson: | stätigung des Vergleichs vom 15, Sep, 4 S Raum M den n September 1924, Bücherrevisor Hermann Gundlach, De: ember 1924 beendet. Der Bezugspreis beträgt monatlich 3,— Goldmark freibl j d A oaitier Q E. sevibietvend, as Amtsgericht, mund, Liebigstr. 14, Amtsgericht Nienburg, 27, 9, 1924. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den D cie Die altenen Einheitszeile 1,70 Goldmark freibleibend. B i F E 56665] Am 26, September 1924 über die E Ï Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die g Vltielten Mine an In ee Q Rent R Firma „Dortmund - Siegener Metall- AEE E: iht Nürnb Oas Geschäftsstelle SW. 48, SRLAN No n G die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers iber das Vermögen/ der Mühlenwerke | (Lmelzwerke Gesellschaft mit beschränkter | „Das Amtögeriht Nürn Gef hat unterm Einzelne Nummern hosten 0,30 Goldmar N Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. : Me p ‘en, Ut L 1G s enwer : tung“ in Dortmund, Sundecweg 245. | 29. September 1924 die Gejichäftsaufsicht Fernsprecher: Zentrum 1573, LURRE & ie Las en, ie ge a Su 172 | Au sihtsperson: Rechtsanwalt inkel- | über die Geschäftsführung des Kaufmanns een N Ehe M0 ará, isten K f eue de mann, Dortmund. Nudolf Brütting n türnberg, NMenn- 10 N Bad Loglerbera if Par dec Metal) MmlsgeriGt Dormund, weg 53, auf Anlrag des Schuldners auf 1924 furöverwalter c d Mm Non-| Nekernförde [66827] | Gerichtöschreiberei des Amlsgerichts r. 23S. Reichsbankgirotonto. Berlin, Sonnabend, den 4. Rtober, Abends. Postschecttonto: Berlin 41821. Herzberg am Harz ‘den 29, September Die Geschäftsaufsicht über das Ver- Ost le. H j [56641 aan va a T R Dm OT E i E 194 D [mk ht 1 mögen des Schiffsbaumeisters Nicolaus | VSlerode, Harz. i 1 E “S7 a 18 /as Amisgericht, Freyenhagen in Borby wird auf Antrag E ea E Gu Zas Pert e es G b É S Î /VOLSSIGE I WTRIC A u ; mögen des Gastwir ngenendt in Magdeburg. [56671] | des Schuldners aufgehoben. Osterode a. H., Ba estr. Nr. 8, wird ait- esucht Die Bäder DeS E E ent E E +

E L er Auktionator Wilkenin beste N L Erlangen, 6, 1/8688] Amtsgericht Osterode a, Y., 25. 9, 1924, M

des Konkurses über tus Vernteen it | Planen, Vort. [66642] Juhalt des amtlichen Teiles: Nadio Industrie G. m. b Die Geschäftsaufsiht zur Abwendung Deutsches Reich,

des Konkurses ist heute über das Ver- mögen des Gastwirts Erik Meißner in Plauen, Oberer Bahnhof, Alleininhabers der Firma Erik Meißner in Plauen, an- geordnet worden, Aufsichtsper}on: Nechts-

¡jaturerteilung. i; ; anntmachung, betreffend die Umsaßsteuerumrechnungskurse

f Goldmark für den Monat September 1924. j ie betreffend Neuwahl der nichtständigen Mit-

anwalt Hillig in Plauen. ied j i dem Bereiche der . 0 S di er des Reichsversicherungsamts aus dem 2

Ie e San D O VSTY enerblichèn, vet See- und der landwirtschaftlihen Unfall-

Streliiz, Alt, 5664. ersicherung. e n E

A n Fs \ antgabe dep Reichsindexzifser am 1. Oktober und im

Ueber das Vermögen des Kaufmanns eber da mag n des Ka l dur) schnitt September 1994.

riß Bösch in Streliß in Firma „Carl : ¿ ; Vorn“, ebenda, ist Ges äftöaufsicht an- zeige, betreffend Ausgabe der Nummer 37 des Reichs- geordnet. Jo aper on ist der Kaufmann nesezblatts Teil .IT. Julius Wolfson in Streliß, 2 Preußen,

Strelihß, den 27. September 1924, Mekl.-Strel. Amtsgericht.

Stutigart. [56644] Auf Antrag der Frau Rosa Nosenberger, vertreten durch die Rechtsanwälte Dr, Daur, Otto Mayer 1, und Dr. Hößel in Stuttgart, als Alleinerbin des verstorbenen

cte Verordnung zur Durchführung der Preußischen Steuer-

otverordnung. | : N ‘anntmachung, betreffend Ziehung der 1. Klasse der 24, Preußish-Süddeutschen Klassenlotterie.

zeige, betreffend Ausgabe der Nummer 48 der Preußischen SHesezsammlung. Ly veseb\ g Vorschrift des R vom

kanntmachung der nach l I : 0. April 1872 in den Negierungsamtsblättern veröffentlichten

zrlasse usw.

aufmanns Julius Rosenberger, gewesenen Inhabers eines Lederwarengeschäfts in Stuttgart, Königstraße 31 B, wurde über dessen Na am 26. September 1924 Nachmittags 5 Uhr, die Geshäftéaufsht angeordnet. Als Aufsichtsperson ift Ludwig Bauer, Kaufmann in Stuttgart, Hohen- heimer Straße 70B, bestellt.

Den 30. September 1924,

Amtsgeriht Stuttgart, 1

Amtliches.

Deutsches Ne ich.

Dem Konsul der Vereinigten Staaten von Amerika in uttgart John E. Kehl ist namens des Neichs das Exequatur

Würzburg. [96646] eilt worden,

a) Die Geschäfisaufsicht über die offene Handeiägeielt! ast Heinrich Siteiler, inbau- un eingroßhandlung in Würzburg, ist durch rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleich beendigt. | b) Die Geschäftsaufsicht über den Öfen- und Herdfabrikanten Josef Benedikt Sauter in Würzburg wird auf Antrag des Schuldners aufgehoben, Amtsgericht Würzburg.

8. Tarif- und Sahrplanbelaunt-

BLLEA Lm qung.

Die Rui la g en um rena gs ine auf Goldmark den Monat September 1924 werden auf Grund von 32a Abs. 2 und 3 und § 37 Abs. 3 des Umsaßsteuer- ezes in der Fassung des Artikels 1V 1 der Zweiten euernotverordnung vom 19. Dezember 1923 (RGBl. 1923 T

1205) wie folgt festgeseßt:

l, bei auss{ließlih wertbeständiger Buchführung in den nach- stehend genannten ausländischen Zahlungsmitteln gemäß § 32a Abs. 2 des Umfaßsteuergeseßes in Verbindung mit § 1 Abs. 2 der Durchführungsbestimmungen zu Artikel IV der Zweiten S O vom 9. Fanuar 1924 (NGBl. 1924 1 S. 26):

machungen der Mel Staat Einheit Goldmark Ei b E Eg I 1 Pfund Sterling 18,70 [56610] fen ahnen. 2 De A 06 Sen A Abschlagstafel für deu Güterverkehr 1 WeIE o ee aae e ranken / E T, Be GuGey LLLS “ena 900 ] 100 Dollar 420,00

Dte Bestimmungen auf dem Titelblatt der Abschlagstafel werden dahin age '

Werden andere Zahlungsmittel vereinnahmt, so find fle zum leweiligen Tageskurs 4s Berliner Börse in die Währung umzu-

daß der Fa sas der allgemeinen Eil- renen, in der die Bliher geflthrt werden. j i EEQutttne T brn Ee ?. bei nit wertbeständiger Buchführung gemäß § 82a Abs. 3 LAUS, vor agstafel ermitie es 1 ;

rahtsazes der allgemeinen Stückguk- des Umsaßsteuergesezes

a) Papiermark:

lasse T zu bilden ist. 1 Billion = 1 Goldmark,

ähere Auskunft orts die beteiligten

Firma Ferhland & Co. Inhaber Kauf-

Aa aun en owie die A b) E Ge Zahlungsmittel: = er Deutschen Reichsbahn, hier, Bahnho E Alexanderplaÿ. O d.Nr. Staat Einheit Goldmark Berlin, den 29. September 1924. Reichsbahndirektion. Ib, 6. Tar. 3. 1 | England 1 Pfund Sterling 18,70 ip 2 Holland 100 Gulden 162,20 96609] ; S 3 | Schwelz 100 Franken 80,29 __Die S aag cienuug Berlin Schl&- 4 | Vereinigte Staaten / fischer Bf. (Wriezener Bahnsteig) wird | von Nordamerika 100 Dollar 420,00 geändert in Berlin Wriezener Bf. 9 | Belgien 100 Franken 20,75 Berlin, den 1. Oktober 1924, 6 | Bulgarien 100 Lewa 3,05 Reichsbahndirektion. 8. V. 22/3% 7 | Däneniark 100 Kronen 71,15 [56611] F D 2 Finnland 100 ilde Mark Z0NE Reichsbahngütertarif, Heft D, 10 | Q 16A QER 18,40 Am 31. Oktober 1924 wird das Zollamk 11 | Migöfliwien 100 Dinar = 400 Kronen 5,70 am Güterbahnhof Dresden - Altstadt ge 12 | Norweiei 100 Kronen 57,85 {lossen und nach dem Bahnhof Dreédet 3 | Deuts Oesterrei 100 000 Kronen 5/96 König - Albert - Hafen verlegt. Zoll- und 14 | Portugal 100 Eskubo 12,10 steueramtliche Abfertigungen sind daher ab 15 Mül 100 Lei 2,15 1. November 1924 nur noch auf folgende! 16 chweden 100 Kronen 111,65 Dresdner Bahnhöfen angängig: Dresdet 17 vánien 100 Pefeten 55,35 Elbufer Altstadt, Dresden - Friedrichstadl, 18 | Tsheho-Slowakei 100 Kronen 12,60 Dresden König-Albert-Hafen und Dredödet- 19 -| Via 100 000 Kronen 5,45 Neustadt. Nähere Auskunft erteilt unser 20 | Japan 100 Yen 170,20 Verkehrsbüro hier, Wiener Straße 411 I Argentinien 100 Papierpefo 145,90 Dresden, am 30. September 1924, 22 | Brasilien 100 Milreis 40,20 Neichshahndirektion. 23 anzig 100 Gulden T7499 24 | Türkei l türfishes Pfund May

Die Festseßung der Umrechnungssäße für die nicht an der Berliner Pes notierten ausländischen Zahlungsmittel erfolgt

spätestens in der Mitte dieses Monats.

Berlin, den 2. Oktober 1924, Der Reichsminister der Finanzen. J. A.: Zarden.

E

Neuwahl der nichtständigen Mitglieder des Reichs-

versicherungsamts aus dem Bereiche der gewerb- E der Ses und der landwirtschaftlihen Unfall-

versicherung. Wahlaæusschreiben., Vom 24. September 1924 W. B. 136 —., x. Auf Grund des § 5 der „Wahlordnung für die Wahl der

nihtständigen Mitglieder des Reichsversiherungsamts vom 10. De- O 1999“ -— B Nachrichten des NVA. 1922 Seite 460 ffff.

werden die Wahlbere gruppe Vorschlagslisten nach den. der Wahlordnung als Anlagen T

und IT beigefügten Vordrucken bis spätestens

tigten hierdurch aufgefordert, für ihre Wahl-

Freitag, den 31. Oktober 1924,

dem unterzeichneten Wahlleiter einzureichen.

Die Vorschlagslisten müssen von mindestens fünf Mitgliedern der

betreffenden Gruppe der Wahlberechtigten unterschrieben sein. Die Oi Sins Vorschlagslisten in der Weise, vf sie anderen Vorsclags!isten gegenüber als eine einzige Liste gelten, i

t unzulässig. Der Wähler kann feine Stimme nur für ene der zugelassenen

Vorschlagslisten abgeben.

Nordrucke für die Vorschlagslisten können vom Wahlbüro des

Neichsversilherungsamts kostenfrei bezogen werden.

Un. Wahlbere(ßtigt sind die Arbeitgeber- und WVersficherten-

mitglieder in

l. den Ausschüssen der Versicherungsanstalten ; : : 2. a) der Hauptversammlung der Arbeiterpensionskasse L der Deutschen Neichsbahn zu Berlin; i b) dem Ausschuß der Arbeiterpensionskasse 11 der Deutschen “_ Neichsbahu zu Nosenheim ; c) dem Aus\{uß der Arbeiterpensionskasse TIT der Deutschen Neichsbahn zu Dresden; d) dem Ausschuß der Arbeiterpensionskasse V der Deutschen Neichsbabn zu Karlsruhe; tit : Seneralversammlung der Invaliden-, Witwen- un H Waisen Versicherunaskasse der See-Berufsgenossenschaft. uu. (s haben zu wählen 1, § 2 Abs. 1 Sah 2 a. a. D.,). l, die dem Gewerbe angehörenden wahlberehtigten Arbeitgeber- mitglieder : . : a) aus dem Bereiche der gewerblichen Unfallversicherung : sieben nichtständige Mitglieder und sech{sundsiebzig Stell- vertreter; ties m Bereiche der See-UnfaUyersicherung : 2 ay Ren taa Mitglied und fünf Stellvertreter ; 2. die dem Gewerbe angehörenden wahlberechtigten Ver- sichertenmitglieder : j a) aus dem Bereiche der gewerblichen Unfallversicherung :

4 ben nihtständige Mitglieder und siebzig Stellvertreter ; 7 b) Me t n Werelde der See-Unfallversicherung:

i ein nihtständiges Mitglied und fünf Stellvertreter;

1. 3, die der Landwirtschaft angehörenden wahlberehtigten Arbeit- E geber- und Versichertenmitglieder aus dem Bereiche der H: landwirtschaftlihen Unfallversicherung :

je vier nihtständige Mitglieder und je vierzig Stell- vertreter.

LV. Die aus dem Bereiche der See-Unfallversicherung Vor- ges{lagenen sind mit den aus dem Bereiche der gewerblichen Unftall- versiherung Vorgeschlagenen in einer Liste zu benennen, und zwar am Schlusse der leßteren nach folgendem Vermerk: „Als nichtständige Mitglieder aus dem Bereiche der See-Unfallversicherung, gegebenen- falls als Stellvertreter, werden vorgeschlagen :

V. Unter den Gewählten sollen die hauptsächlichsten Erwerbs: zweige, die vershiedenen Kreise der Versicherten (Arbeiter, Betriebs- beamte oder andere Angestellte, selbstversicherte Unternehmer) und die verschiedenen Teile des Reichs vertreten sein. Mit Rüfsi t auf die etwa plöplich eintretende Notwendigkeit der Vertretung behinderter nihtständiger Mitglieder und Stellvertreter soll mindestens der sechste Teil der Gewählten in Berlin oder dessen nächster Umgebung wohnen. Unter den Gewählten der Versicherten sollen der zwanzigste Teil Betriebsbeamte oder andere Angestellte, der dreißigste Teil selbst- versicherte Unternehmer fein (zu vergleihen § 22 Ab}. 5 der Wahl-

ordnung). : : i Vi. Die zugelassenen Vorschlagslisten liegen im Neichs- versiherungsamt, Königin-Augusta-Straße 26, 1. Stock, Zimmer 94, zur Einsicht aus. VET, Anschrift in Wahlangelegenheiten:

„An den Herrn Wahlbeauftragten des Reichsverficherungs- amts in Berlin W., 10, Königin-Augusta-Straße 26“,

f VIEL. Auf die im Auszug nachstehend wiedergegebenen Be- stimmungen L E 10, Dezember 1922 wird hin- gewiefen. Berlin, den 24. September 1924. Der Wahlbeauftragte. Dr. Wiegand, Oberregierungsrat, Ständiges Mitglied des Reich3versicherung3amts.

Auszug aus der Wahlordnung. S5

Wählbarkeit. i | ù Wählbar als Arbeitgeber sind die stimmberechtigten Mitglieder der Berufsgenofsenscaften, deren geseßliche Vertreter, die bevoll- mächtigten Leiter ihrer Betriebe und die Beamten der Betriebe, für die eine Ausführungsbehörde bestellt ist. Wählbar sind außerdem auch Arbeitgeber, die Mitglied im Auss{huß einer Versicherungsanstalt oder in der entspre{enden Vertretung einer Sonderanstalt sind 93 der Reichsversiherungsordnung). S ; Wählbar als Versicherte sind die nah der Neichsversicherungs» ordnung A Unfall Versicherten, ferner Versichertenmitglieder im Ausschuß einer Versicherungsanstalt, auch wenn sie nicht mehr gegen Unfall versichert sind, und für den Vereich der Seeunfallver ficherung auch befahrene Schiffahrtskundige, die niht NReeder, Reedereileiter oder Bevollmächtigte find (Z 94 der Reichsverficherungsordnung).

Wählbar sind nur - volljährige Deutshe 12 der Neichs- versiherungs8ordnung).

Nicht wählbar ist : N

v ier Tiftas slrafgerichtlicher Verurteilung die Fähigkeit zur

Bekleidung öffentlicher Aemter verloren hat oder wegen

eines Verbrechens oder Vergehens, das den Verlust diejer

Fähigkeit zur Folge haben kann, verfolgt wird, falls gegen

ihn das Hauptverfahren eröffnet ift ; A /

2. wer infolge gerihtliher Anordnung in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt ist; : L

(88 92, 12 der NReichsversiherung8ordnung; § 10 Abs. 3, § öl der

Wakhlordnung). i L 44

Die nichtständigen Mitglieder und ihre Stellvertreter dürfen nicht zuglei Beisitzer eines Oberverficherungsamts oder Verficherungs- vertreter bei einem Versicherungsamt sein (Z 71 Abf. 3, § 41 Abs. 2 der Neichsversicherungsordnung).

S6. Fristen. :

Das Wakhlausschreiben 5) hat spätestens zwei Monate vor dem Webltag zu ergehen. Die Vorschlagslisten sind beim Wahlleiter spätestens am vierzigsten Tage vor dem Wahltag einzureichen. Sie fönnen spätestens am zwanzigsten Tage vor dem Wabltag geändert oder zurückgenommen werden. : N A

Der Wakhlleiter hat spätestens am zehnten Tage vor dem Wahltag die Vorschlagslisten in der zugelassenen Form 11), jedo unter Weglassung der Namen der Unterzeihner 8) und Vertrauens- männer (§8 9), den Wahlberechtigten 2) schriftlich mitzuteilen (zu vergleihen 8 14 Abf. 1 Nr. 4). -

S!:Ti Vorschlagslisten. | i Unzulässigkeit verbundener A

In jeder Vorschlagsliste follen fo viel nah § 3 wählbare Per- int N werden, wie nichtständige Mitglieder und Stellvertreter insgesamt zu wählen sind. Die einzelnen Benannten find unter tort- laufender Nummer oder in sonst erkennbarer Reihenfolge aufzuführen und nach Vor- und Zunamen, Alter, Beruf, Wohnort und Wohnung so deutlich zu egenen, daß über ihre Persönlichkeit kein Zweifel besteht 11 Abj. 3). / 4 |

Jn der Vorschlagsliste der Arbeitgeber Anlage 1 Spalte 6 ist anzugeben : A h

i welcher Berufsgenossenshaft die Benannten (als Arbeitgeber, als

di A Zeseulichen Vertreter, als bevollmächtigte Leiter von Bee trieben) stimmberechtigte Mitglieder sind; i A

E ten der Betriebe, für die eine Ausführungsbehörde be-

M eut ist: die Bezeichnung des Betriebs und der Ausführungs-

a Versich stalt oder bei den

bei Auss{ußmitgliedern einer Versicherungsanstalt oder bet dei

i Dea Vertretern einer Sonderanstalt : die Bezeichnung

der Anstalt. 8 a

Jn der Vorschlagéliste der Arbeitgeber Anlage I Spalte 7 soll bei den Benannten, die nah § 9% in Verbindung mit §8 50, 17 der Neichsversicherungëordnung zur Ablehnung der Wahl berechtigt sind, angegeben werden, ob fie zur Annahme der Wahl bereit find.

In der Vorschlagsliste der Versicherten Anlage Il Spalte 6 ist anzugeben : A E i soweit die Benannten in einem Beschäftigungsverhältnisse stehen:

der Betrieb. in dem der einzelne Benannte beschäftigt ist, und die Berufsgenossenschaft, weler der Betrieb angehört ;

soweit die Benannten Unternehmer sind: bei welcher Berufs- genossenschaft der einzelne Benannte felbstverfichert ist oder welcher Versicherungsanstalt erx als Versichertenmitglied des Ausschusses angehört; U A

bei Aus\{ußmitgliedern: in welchein Betriebe sie beschäftigt sind oder früher beschäftigt waren, und die Berufsgenossenschäff,

welcher der Betrieb angehört, oder bei welcher Berufs