1924 / 238 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bef erst, ar E D E E

Eröffnungsbilanz in Goldmark -- [097975] wma 1. April 1924.

8%] Flensburger Brauereien ‘A. G., Flensburg.

Sechsunddreißigste ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre am Freitag, den 31, Oktober 1924, Nachmittags 5 Uhr, im Sthzungssaale

der Gesellschaft. ; Tagesordnung : 1. Vorlage und Genehmigung der zum 1. Januar 1924 errichteten Goldmark: eröffnungsbilanz. Umstellung des Gesellschaftskapitals durch Herabsezung des Nennwertes ‘der Aktien von 4 1000 auf 4 300. 2, Aenderung des Gesellschaftsvertrages: § 2, betr. Grundkapital, und § 19, betr. Reservefonds. : 3. Vorlage des Geschäftsberichts. Beschlußfassung: über die Gewinnverteilung und Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 4. Wahl zum Aufsichtsrat. i Die Eintrittskarten werden bis spätestens am 29. Oktober 1924 während der Geschäftsstunden im Kontor der Gesellshaft gegen Vorzeigung der Aktien oder Hinterlegungs\cheine verabfolgt. ; Flensburg, den 6. Oktober 1924. Der Vorstand. Baars. Bandholz.

Aftiva. Kassa . . G 7717/35 Be A 2A ¿A 819/54 Graundstücke und Gebäude . 439 600|— M a s s 171 300|— Uan e aa 85 537/80 Gn a eo es 44 615/94 ie a6 271 790/27 Fabrizierte Waren . « « « } 386 231/08 Pg etial N 10 480/71 tonfektion E E 11 859/28 Garne E L 69 148/85 Webereiutensilien « « « 1 200|— Ti o u E 10 000|— Fuhrwesen . D U. D 3 860 FAER SICHNMGIerIAL. s 11 030|— Debitoren L 451 018/49 1 976 209/31 Paffiva.

E 1 200 000|— Reservefonds . . . « ,. .} 120 000|— Se L ce ai 656 209 3l 1 976 209/31

Konftanz, den 1 April 1924. Gabriel Herofé A. G., Konstanz. [57969]

Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Januar 1924.

Vermögen, G.-M. |,Z 1, Vetpflichtungen der M cs 1 275 000| 2 Gub A 345 664/35 3. Wertpapiere. ._. . .} 20155455 4. Borauszahlungen und Darlehen auf Policen . 8 795/95 9, Guthaben bei Banken,

Postscheckämtern und anderen Versicherungs- unternehmungen . .

. [1 203 853/16 6. Außenstände bei Ver-

tet 13 074/33 7, Barer Kassenbestand 128/24 G Na e N 38 000|— 9. Sonstiges Vermögen . 24 027188 10. Kapitalentwertungskto. 49 000|— 3 159 098/46 Verbindlichkeiten. 1, Aktienkapital 1 700 000|— 2. Prämienreserve . f 1 373 802/20 3, Guthaben anderer Ver- ficherunggunternehmun- t E E 6 438/41 4. Barkautionen E 4 b00|— v, Sonstige Verbindlich- Tin C as 74 357 89

Ct) 3 159 098/46

Nothenburger Lebens-

verficherungs-Aktiengefellsaft in Görliß.

1957970] Goldmarkeröffnuungsbilauz für den 1. Januar 1924,

Bermögen. G.-M. |-§ 1. Verpflichtungen der Aktio- : I R el 600 000 Pt Gen 116 550|— B, DeNIDADIEE e ls 2 335/60 4, Guthaben bei Banken,

bein’ Postscheckamt und anderen Bersicherungs- unternehmungen . . .

unte ; 62 759/02 5. Außénstände bei Ver-

I E 45 129/34 6. Barer Kassenbestand .…. 1981/83 H 3 950|— 8. Kapitalentwertungskonto 120 840/54 953 546 33 Verbindlichkeiten. 1 Ua T ea 800 000|— 2. Prämienreserve: a) Feuer. . 49 949,61 b) Einbruch- biebstahl 4 236,50 54 186/11

3, Schadenreserve : a) Feuer. . 26 268,89

b) Etnbruch- diebstahl 2 299,05 28 567/94

4, Gutßaben anderer Ver-

ficheximgsunternehmungen und--der Vertreter . . , 70 792/28 953 546/33

Rothenburger Feuer- versicherungs-Aktiengesellschaft in Görliß.

297971 | Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Fanuar 1924.

Vermögen. G.-M. |.Z 1. BVervflichtungen der E a 150 000/— 2, Gutßaben bei anderen Berficherungsunter- i E 9 436/40 3. Kapitälentwertungskonto 44 6598|

204 094/40

VerLbindlichkeiten. I La D Al n 2. Prämienreserve :

S Loben. 1109

b) Feuer ¿4 DOL30

c) Einbruch- 963,10

200 000|—

diebstahl Schadenreserve:

Co

w) Feuer . . . 147,— | b) Einbruch- diebstahl „324 2 471|—

204 094/40

RotheuburgerRütversicherungs-

[57976] i

Chr. Adt. Kupferberg & Co., Kommanditgesellschast a. Akt., Mainz.

Eröffnungsbilanz in Goldbinark

Besitzwerte. vom i. Januar 1924, Verpflichtungen.

G.-Mk. |Z G.-Mk. |3 Wein- und Sefktvorräte. . . 2 652 000|—|} Stammaktien . . , } 2 500 000|— Grundstücke und Gebäude . . .| 750 000|—} Vorzugsaktien . . 5 000|— Betriebsgeräte, Maschinen usw. . 42 000|— } Obligationen . . .| - 173 550|— VRELIDAPIELE C R N 1228|—} Gläubiger . . ._,] 20417558 Marken und Schußzeichen . 1|—|Rüdlage L... .| 250 000|— Bargeld, Wechsel und Guthaben . 20 738/58] Nücklage IT 450 000|— Schuldner Lin e i 22 Be M D r V 116 758 ao E

3 982 725/98 3 582 725/58

[57939]

Glektricitätswerk Westfalen Aktiengesellshaft, Bochum.

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1923 (Papiermark).

Soll. M Betriebs- und Verwaltungsunkosten «e eo e e} 1219 678 646 556 150 838 Anleihezinsen und -kosten . .. R S Ea 23 654 466 055

Abschreibungen und Zuführungen 1923:

auf Inventarien .... . 2407714589 618 871 GUF S TIeUdE e e 13 492 001 250 000 auf Apparate u. Instrumente 17 400 580 059 250 zum Anlagentilgungsfonds . 35 749 215 969 841 133 zum Erneuerungsfonds Ge- = meinschattswerk . . , , 180 000 000 000 000 000 zum Erneuerungsfonds Gérsteinwet. 6 260 000 000 000 000 000 zum Allgemeinen Erneue- rungsfonds . .. . . « 1110 000 000 000 000 000 zum Fonds für gesetzliche Na A 5 000 000 000 000 000] 1593 187.823 140 769 254 2 812 866 493 351 386 147 Haben. Vortrag aus demn Vote A S 99 920 876 Einnahmen aus Elektrizitätslieferung u. Zählermieten . | 1599 081 018 965 965 451 Einnahmen aus Gaslieferung und Messermieten . . 78 786 373 194 719 893

1134999 101 090 779 927

2812 866 493 351 386 147 Jahresrechnung am 31. Dezember 1923 (Papiermark).

Zinsen und fonstige Einnahmen « . .

L j Vermögen. M Grundstücke, Gebäude (eins{chl. Verwaltungsgebäude), Kraftwerke, Hochspannungsleitungen, Ortsneße, Schalt- und Transformatorenstationen, Zähler, Fernspreh- anlagen, Gaswerke, Einrichtungen, Fahrzeuge, Appa-

_T0t6, LBertguge 20 s E C ONAN E 21 573 855 068 778 423 Beteiligung an dem Gemeinschaftswerk Hattingen . . . 79 302 790 004 707 368 Beteiligung an der Westf. Straßenbahn, G. m. b. H.,

Gee E S E S 20 000

abzüglich rüdständige Einzahlung « . 15 000 5 000

Beteiligung an dem Elektricitäts8amt Münster . . 315 000 Beteiligung an der Heimstätten-Gesellschaft Bochum 5 000 Beteiligung an der Wirtschaftlichen Vereinigung

Deter Oele E R N 400 Beteiligung an dem Gaskoks-Syndikat ... 400 Beteiligung an dem Kommunalen Elektricitätswerks-

Verband Westfalen-Rheinland G. m. b. H. Hagen . 10 000 N E, L 24 445 710 000 000 000 Gn bbidforenme E 427 770 Aae S c e R E 988 665 169 Darlehn an die Westfälishe Straßenbahn, Gerthe .. 500 000 Sud

Banken und Postscheckämter 75 944 225 000 000 000

Verschiedene . . ..... 1707 106 580 927 887 059 L 783 050 805 927 887 059

Halbfertige Anlagen und Lagerbeskänte ——_——_——_- « | 1 096 482 110 000 000 000 Stromschüldvershreibungen . .. «e e A 1 944 120 000 000 000 FUTOTOCTONOS V L E R 20 599 739 622 242 586 3 027 399 131 613 544 175 : Schulden, i VITCnHTAPHGTTO N C N 100 000 000 Anleihen : von den Kreisen und Gemetnden unseres Ver- forgungégebiets verbürgte An- Tele o a L E N 25 817 580 297 518 932 abzügl. Tilgung bis 31.12.1923 4 547 813 29 817 580 292 971 119 Cigene Teilschuldvershreibungen „......... 105 829 000 Geseßlihe Nücklagen ... 10 800 000 Ï SUMIMOG L A E 5 000 000 000 000 000 5 000 000 010 800 000 Anlagentilgungsfonds: Bestand am 1. 4. 1923 ._. 82 004 027 Zuführung 1923 «a us 35 749 215 969 841 133 35 749 216 051 845 160 Erneuerungsfonds Gemeinschaftöwerk Hattingen : Bestand am 1. 4. 1923 . , 204 378 910 Suführing* 1923 4. _180 000 000 000 000 000 180 000 000 204 378 910 Erneuerungsfonds Gersteinwerk Stockum : Bestand am 1. 4. 1923 305 900 000 Zuführung 1923 . 260 000 000 000 000 000 260 000 000 305 900 000 Allgemeiner Erneuerungsfonds : Bestand äti 1. 4-192, 4 1 265 470 222 Suüuflißtünd 1923 1110 000 900 000 000 000} 1 110 000 001 265 470 222 Nicht erhobene Gewinnanteile 1920/21... . 3000 » jy j 1921/22 , ¿_. . 10600 13 500 Gläubiger : Ane se N 16 201 835 000 000 000 Belieben L p nes 1394 630 498 276 301 264} 1 410 832 333 276 301 264 Uebernommene Hypotheken auf Beamtenwohnhäufer . . 35 000

3 027 399 131 613 544 175 Vorstehende Gewinn- und Verlustrechnung sowie Jahresrechnung per 31. Des zember 1923 haben wir eingehend geprüft und für rihtig befunden. Wir bestätigen deren Uebereinstimmung mit den laufend von uns geprüften ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft.

Bochum. im Juli 1924, i Die von der Generalversammlung gewählten, von der Handelskammer zu Bochum vereidigten Bücherprüfer:

Aktiengesellschast in Görlig.

Bochum, im Juli 1924.

Krone.

Goldmarkeröffnungsbilanz am 1. Januar 1924,

Die von der Generalversammlung gewählten, von der vereidigten Bücherprüfer : Eberhard Lafeld. 8 5 Am 19. Juni 1924 ist der erste Vorsißende, der Kgl. Polizeipr Landrat a. D. Karl Gerstein, gestorben.

In der am 29. September 1924 stattgefundenen ordentlichen Generalversam, lung wurden folgende Wiederwahlen zum Auffichtsrat vorgenommen: Oberbüty, meister Graff, Bochum, stellvertr. Vorsitzender, Landrat Friedrich, O, Landi Gerbaulet, Warendorf, Landrat Klein, Wiedenbrück, Negierungsassessor © kirhen, Geh. Kommerzienrat Müser, Dortmund, Landrat Dr. Freth Frenßtz, Lippstadt, Oberbergrat a. D. von Velsen, H phalen, Münster, Landrat Graf von Westphalen, Lüd

Vochum, den 1. Oktober 1924.

Elektricitätswerk Westfalen, Aktiengesellschaft.

Vorstehende Goldmarkbilanz haben wir mit allen ihren Unterlagen einer 4 gehenden Prüfung unterzogen und für rihtig befunden.

Carl Kooy.

err erne, Landrat Graf inghausen.

Der Vorstand.

Kinzel.

Lipken. Medicus.

äsident 1 Erfazwahl is noch nit erfolgt.

oll, Gelsy

: v E A : 2 “_ Vermögen. 2 “J G.-M- 1, Grundstücke, Gebäude, Kraflwerke, Hochspannungsleitungen, Orts- nete, Schalt- und Transformatorenstationen, Zähler, Fernsprech- anlagen, Gaswerke, Fahrzeuge, Apparate, Werkzeuge, sonstige Ein- E E E E Se C T 2s 39 883 4, 2. Beteiligungen a) am Gemeinschaftswerk Hattingen . 2491 569,79 j : : b) an anderen Gesellshaften . .. „. 5 005,— ] 249651 3. Kasse de G D 6 ed Cbr Q. E Das D 0 D Q 24445 d. Grundbuchforderungen C: Q::0..60.67/0 0D @ Tra éa 0 ia 937 5. Wertpapiere Dir ed 05s Én Dura @ Ai D Die @ A4 S d: E D D L «R 144 433 6. Schuldner : a) Banken und Postsheckämter . . « « 5 944,22 h b) Verschiedene . .. . «ee «e 4191553,29 | 4267 497, 7. Halbfertige Anlagen und Lagerbestände « « «e «a —| 10964 A e is a E E E 9 5 [E 47 923 8008 ¿ Ea / : Schulden. | | L: Allientapitäl a od oa uen ao a E T O 000 000 2. Anleihen id Q A S Wt 070.6 €090 p: S 40ck 6:00 2 051 919 0, Stromschüldbershreibungen . « «o a ea o oda a6 32 M60 4. Eigene Teilschuldverschreibungen . . «e « oe o e Ce) 211 74 9. Geseßlihe Rücklagen. . . . e o od oe ole ooo ao P: 3000000 6, Allgemeiner Anlagentilgungsfonds . «eo ao e eer, 022947 919 7. Anlagentilgungsfonds Gemeinschaft8werk „e, 1 029 84 3 Mora onD e R N a e e N L 000 00 9. Gläubiger : a) Banken und Postsheckämter . . » « 16 201,83 | Be e os p o en 4165 173,76 | 4131 37:4 10. Hypotheken L R R E 1 N a0 0.00 E 0E N S E 0 9 20 11. Uébergängsrüdcklagenkonto E C 3 463 2114 é map : 47 923 3004

Handelskammer zu Bohusl

Malt thy von Vi

[56115]

Fahre 1908, Fahre 1912, Jahre 1913

nuar 1925 wieder aufgenommen.

1125 =

Gesellschaft erforderlich.

in Rechtskraft erwachsen sind. 25. Oktober 1924 der L

43% Anleihe von Fr. 5000000 5% Anleihe von Fr, 10 000000

3. Auf die bis 1. Januar 192

500 = Æ# 405 nom, ¿ 1000/2 80 noi,

900 = M 405 nom,, L 2000 810 nom

t [ligen Zinsen wird Verzicht geleistet. ; 4. Zins- und Kapitalrückzahlung erfolgt naß Wahl der Inhaber der Ul shuldvershreibungen in Franken oder Mark. i | 9, Die Nückzahlung der per 15. Juli und 1. Oktober 1920 ausgelosten U \{uldvershreibungen erfolgt durh vorzunehmende Verlosung zu je einem Fünftel 1. April 1926, 1. April 1927, 1. April 1928, 1. April 1929 und 1. April 1930 u wird so lange gestundet. Während der Stundungödauer werden die ausgelosten U s{uldvershreibungen gemäß Punkt 2 vorstehend verzinst. i : 6. Zur Gültigkeit der vorstehenden Vereinbarungen ist die Genehmigung eil unverzüglich einzuberufenden außerordentlichen Generalversamtnlung der Aktionäre

Die außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesell hat den vorstehenden Beschlüssen am 19. September zugestimmt, so daß die Beschlü

Die Inhaber der F MperlGrelelgar werden gebeten, diese bis späteslel i asler Handelsbank in Basel, Genf oder Zürich oder Geschäftslokol der „Siemens" Elektrische Betriebe A. G., Hamburg, Neuer Zungst{ stieg 19, zur Abstempelung vorzulegen.

Hamburg, den 29. Septeraber 1924.

vom Sald

= M 8 100 000 vom Jal

Der Vorstaud,

„Siemens“ Elektrische Betriebe Aktiengesellschast, Hamburg,

Die Versammlung der Gläubiger der

43% Anleihe von Fr. 9000000 = #4 7290 000 v = A 4050 0090 voj = (4 8 100 009 von

hat am 18. September folgende Anträge unserer Gesellschaft mit der nah den Gei erforderlilen Mehrheit zum Beschluß erhoben : d 1. Die titelgemäß vorgesehene Nückzahlung der Teilschuldvershreibungen du Auslosung wird autgehoben und die Nückzahlung der Anleihen auf den im Tilgun plane leßt vorgesehenen Termin festgeseßt, d. h. H für das 43 % Anleihen von Fr. 9000 000 = # 7 290 000 vom Jah 1908 auf den 1. Oftober 1936, für das 43 9/6 Anleihen von Fr. 5 000 000 =-4-4050 000 1912 auf den 1. Oktober: 1940, für das 99/6 Anleihen von Fr. 10 000 000 = 1913 auf den 15. Juli 1940. 2. Die Verzinsung: der Teilschuldverschreibungen wird in vollem Umfange ab 1, P Es gelangen daher erstmals wieder zur Einlösut a) die Zinsscheine der beiden 43 9/6 Anleihen von 1908 und 1912 am 1. Al 1925 für die Zeit vom 1. Januar 1925 bis 1. April 1925 mit Fr. 5,69 = M 4,96 per Fr. i 9,11 per A b) die Zinssheine des 5% Anleihens von 1913 ausnahmsweise est al 15, Juli 1925 für die Zeit vom 1. Januar 1925 bis 15. Juli 1925 nl Gr. 13,099 = M 10,97 per Fr. « 27,10 = , 21,94 per N Am 1, Oktober 1925 erfolgt die Verzinsung erstmals ‘wieder für die beid 44 0/9 Anleihen, bezw. am 15. Januar 1926 für das 5 9% Anleihen gemäß den a den Zinsscheinen aufgedruckten Beträgen.

[58334]

Magdeburger Verkaufss-Verein für Ziegeleifabrikate A0

Goldmarkbilanz ver 1. April 1924.

u

Kapitalentwertungskontso

Kontokorrentkonto: Schulden

Eberhard Lafeld. Carl Koop.

F) eem o

Nicht eingezahltes Aktienkapital auf 70 Stück Aktien à M4 50,— ..

E Passiva, Aktienkapital: 70 Stück à #4 100,— .

S0 T0 0E 4E 0d ¿E D200

Magdeburg, den 12. Juli 1924. / Der Aufsichtsrat, Georg Heinrich, Vorsitzender.

Der Vorstand. Ernst Sporkenhba dch.

—————————..._R

j Aktiva, M / Nene. E S u 4600 Kontokorrentkonto, Außenstände: /

Commerz- und Privat-Bank M 49— | Waren, Außenstände. .. .. a L L TO af Städtische Sparkasse: 4 69827 „......., is dias 11 200/ Effektenkonto 6 18717000 ais odd N 3 Kontormobiliarkonto. E 2100 Poftibedtonto S S E a E 7 14 2700

7 000 1 l 9900 18 o

m:

r. 238. 1, Unter uchun ssachen. aa 2 H erlust» u. Fundsa 3, Verkäufe, Verpachtungen, V 4, Verlosung 2e. von Wertpapieren.

, Kommanditgesellshaften auf Aktien, Aktiengesell\{aft ) e Deut\che Kolonialgesellshaften. gefells{aften

s en, Zustellungen u. dergl. Verdingungen 2e.

1,— Goldmark freibleibend.

cher Anzeiger.

Auzeigenpreis für deu Raum einer 5 gespaltenen

Dritte Beilage *

anzeiger und Preu Verlin, Mittwoch, den 8. Attober

| Öffenttli

8. Unfall- und Inva 9. Bankausweise.

Einheitszeile 11. Privatanzeigen.

6, Erwerbs- und Wirtschaft 7. Niederlassung 2c. von Ne

Bischen Staat8anzeiger

D e} êgenossen\Baften,

»t8anwälten. liditäts- 2e. Versicherung.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

as

Maßnahmen.

4. Beichlußfassung über die Erhöhung

des Aktienkapitals um bis 270 000 Ausgabe von bis 2700 junge Aktien à Æ 100 zu Pari zuzüglich Spesen mit Gewinnbe1echti- gung ab 1. Januar 1924. Aus\{luß

Goldmark durch

des Bezugsrechts

\{lüssen.

Nömmdlet. S318]

lgende Aktien

Nr. 81 840 1261 (E)

B

ißungszimmer der

j Aklienbesitzes statt

1923/24,

5. Kommanditgesell- chasten auf Aktien, Aktien- zejellshaften und Deutsche

der Aktionäre.

9, Abänderung des § 15 der Sazung sowie Abänderung der Saßzung ge- mäß deu zu Zlffer 2—4. gefaßten Be-

Berlin WV. 8, den 6. Oktober 1924. Der Vorstand.

Hausdtng.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekannt- ahung in den Zeitungen, insbesondere n Deutschen Reichs- taatéanzeiger Nr, 149 vom 29. Juni 2, Nr. 164 vom 27. Juli 1922” und r: 204 vom --12, Cevtember 1922, er- aren wir hiermit auf Grund des §8 305 bsaß 3 und § 290 H.-G.-B. in Ver- ndung mit § 219 Absaß 2 H.-G.-B. gende Aktien der Germauia-Brauerei Hien-Gesellschaîft, Dortmund, welche der Generalverfsammlungsbesclüsse u 12. und 13, Juni 1922 in die Dort- under Uniou-Brauerei Actien-Gesellschaft dergegangen ist, für kraftlos:

18596 2000 2123

Dortmund, im Oktober 1924.

- Dortmunder Uniou- Brauerei Actien-Gesellschaft.

_MNaude.

Cisenwerk Martinlamigz, Aktien-Gesellschast.

Wir laden hiermit unsere Herren Aktionäre der am Samstag, den 1, November 24, Nachmittags

q. Tagesorduung:

« Botlegung des Geschäftsberihts für : der Bilanz fowie der Ge- , vinn- und Verlustrehnung. Beschlußfassung über die Geuelmi- gung der Jahresbilanz und über eine

etwaige Gewinnverteilung.

. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

Vorlage dex Goldmarkeröffnungs-

bilanz für den 1.

Juni 1924 fowie

des Prüfungsberihßts von Vorstand

und Aufsichtsrat. über die Genehm

__ Beschlußfassung igung bezw. Fest-

stellung der Eröffnungsbi lung der E gébilanz. : Beschlußfassung über die Sai gend

des A ktienkapitals

durch Herabsetzung

des Nennwerts der Aktien und über die Modalitäten der Umstellung.

* Æenderungen d infolge der Un

52 . Ergänzungewahl z * Antrag von Aktion

lihtsratsmit von zurzeit

„Und deren Z Nartinlami i Der E ninerzienrat Kar Vorsitßze1

E

fassung über Vermehrung

ünf auf sieben Mitglieder uwahl.“

L den 4. Oktober 1924. (uffichtsrat.

es Gesellshaftévertrags oige d istellung:

If 3 über die Höhe des Grund- apitals und der Zahl der Aktien, über das Stimmrecht.

um Aufsichtsrat.

ârseite: „Beschluß- _der Auf- der. Gesell)chast

l Laubmann, ider.

[58338]

und Preußischen

ges

3 Uhr, im der Bayerischen Hypo- ten- und Wechselbank in Hof, Ludwig- ae 0), stattfindenden hen Generalversammlung ein. Kurz Veginn der Sitzung findet

21, ordeut-

die Prüfung

[98957]

Aktiengesellschaft,

Käslner & Co. Piano-Apparate

Œ Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Gesch

[57935] Goldmarkeröffnungsbilaug __am 1. Zanuar 1924,

| Leipzig, Wittenberger Strafe 6. Soll, | Kolonialgesellshafîten. Dle Herren Aktionäre werden hiermit | Grund und Boden. , „, 50 000!|— is zu der am Freitag, den 24, Oktober | Gebäude... 75 000|— 2 1924, Nachmittags 5 Uhr, in der | Grandlager Mauleu L. .| 75 000!— S). Römmler Seme, e Matt Herrn Dr. Standlatee Ffaulen IL 53 000|— e —Colhes, Lewzig, Nathausring 13 (Ein- | Hafen Maulen . 3 000|— Aktiengesellschaft. gang 1), =- stattfindenden außerordent S a 10 000 Die Herren Aktionäre unjerer Gesell- | lichenGeneralversammlung eingeladen. | Maschinen 35 000/— hast laden wir hierdurch zur Teilnahme _…_ Tagesorduung: Beleuchtungsanlage Í S n der am Freitag, den 31, Oktober | !. Feststellung der Goldmarkeröffnungs- | Elevatoren und Löschanlage 5 000 924, Nachmittags 4 Uhr, in den bilanz für den 1. Januar 1924. S N 12 000/— jejhäftsräumen, Berlin W. §8, Behren-| 2. Entlastung des Vorstands und Auf- { Dampfer und Fahrzeuge . 35 000|— iraße 7, stattfindenden Generalver- sichtsrats. L U 39 500|— ammlung mit folgender Tages-| 3. Wahlen zum Aufsicßtsrat. E A 1 000|— rdnung etu: | j 4. Aenderung des Gesellschaftsvertrags | Inventar... 2 000

1. Vorlegung des Goldmarkeröffnungs- S5 3 und 9 aus Anlaß der Unmstellung | Kassenbestand u. Postscheck- | inventars, des Prülfungsberichts und auf Goldmark, § 8 wegen Verlegung | _ guthaben .. ...,, 641/06 der Goldinarkeröffnungébilanz für des Geschäftsjahrs, §8 3, 6 und 8 | Fabrifatiousbestände . . 24 901/70 den 1. Januar 1924 fowie Genehumi- wegen Veränderung der Namensaktien | Buchforderungen . . , ., 3945/3! qung der Goldmarkeröffnungsbilanz.| auf Inhaberaktien. Bankguthaben. . . 121/60 9, Beschlußfassung über die Umstellung| Leipzig, den 7. Oktober 1924. (Tigenkapital-UebersGuß . . | 600 000|— des Cigenkapitals auf Goldmark durh| ___ Der Vorstand. 102171075 Herabfezung des Nennwerts der| K. & Kästner. Conrad Ka j. R A

En O Verminderung der [58328] - tant (Den,

ahl der Aktien. 0892: inri í atlientapilal [1000 000|— 3. Be)chlußfassung über die zwecks Durch- UFti Heinrich Richter Made e e 13 844/58 führung der Unstellung des Eigen- ; tiengesellshaft, Bremet. Buch|hulden . 10 866/17 kapitals auf Goldmark erforderlihen | In der Generalversammlung vom 5, Juni 102 1710 O75

1924 ist beschlossen worden,

herabzuseßen, daß der Nennwert der Aktien

gescßt wird und die Zahl der Aktien um 22900 Stü verringert wird. Die Aktionäre unferer Gesellschaft werden demgemäß aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnauteil- und Erneuerungs-

1924 bei der Breinen-Amerika Bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bremen, Wachtstraße 32, einzureihen. Auf 10 Aktien à P.-M. 1000 Neichswährung wird eine Aktie à G.-M. 20 gewährt. Auf einge- reihte Aktiei, deren Zahl zur Gewährung neuer Aktien nicht ausreiht, werden auf Antrag des Aktionärs Anteilscheine, jedo niht über ‘einen geringeren Betrag als G.-M, 5, gewährt. Aktien, die bis zum 12. November 1924 nicht eingereiht werden, sowie eingereid)te Aktien, welche die zum Erfaie dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft niht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos exklärt. Wir richten an unfere Aktionäre das dringende Ersuchen, ihre Aktien möglichst umgehend und auf jeden Fall vor dem Ablaufe der geseßzlich auf drei Monate festgeseßten Frist einzureichen. Bremen, den 3. Oktober 1924. Der Vorstand. Nichte.

[58343] Färbolwerk Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Die Alklionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit gemäß § 27 der Satzungen

zu der am Dienstag, deu 28, Of-

tober 1924, Vormittags 10 Uhr, im

BVürohause der Technischen Handels-

vereinigung Akt.-Ges.,, Düsseldor, Hohe

Straße 32, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

__ Tagesordnung:

1, a) Vorlage der Geschäftsberichte des Vorstands und des Aufsichtsrats über das verflossene Geschäftsjahr. :

þ) Genehmigung der Papiermark- bilanz per 31. Dezember 1923 nebst Gewinn- und Verlustrehnung.

c) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 7

, GenelmigungderGoldmarkeröffnungs-

bilanz per 1. Januar 1924.

Beschluß über die Umstellung des

Grundkapitals in Goldmark.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des neugebildêten Goldmarkgruud- kapitals bis zu M 250 000 unter Ausschluß des Bezugsrechts der Aktio- näre.

5, Statutenänderung, die sich auf die

Punkte 3 und 4 der Tagesordnung

beziehen.

6. Verschiedene L

Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben

wollen, müssen thre Aktien nah § 28 der

Saßungen bis zum Ablauf des 24. Dk-

tober 1924 innerhalb der Geschäftsstunden

bei der Gesellschaftskasse oder beim Bauk- hause Arthur Jacoby, Düsseldorf, Kreuz- straße, hinterlegen. T ;

Falls die Hinterlegung bei einem Notar

erfolgt, ist der Gesellshaft bis spätestens

zum Ablauf des 24. Oktober 1924 eine notarielle Bescheinigung über die Hinter- legung unter Angabe der Nummern einzu-

reihen. i x i

Wirbolwerk Aktiengesellschaft,

b

f o

j das (Brund- kapital der Gesell}chaft von P.-M.25 000000 Netchs8währung auf G.-M. 50 000 dadurch

von P.-M. 1000 auf G.-M. 20 berab-

seinen bis spätestens zum 12. November

e Pr., den 29. September

Kalk- und Mörtelwerke Actien-Gesellschaft.

Bott So fe

[579361 În der außerordentlichen Generalver- saimnlung vom 29, September 1924 ist beshlossen worden, das Aktienkapital dex Gesellschaft auf

: 400 000 Goldmark umzulegen und dementsprechend den Nenn- betrag jeder Aktie auf 400 Goldmark zu ermäßigen. E Gemäß den Beschlüssen der General- versammlung und den geseßlißen Be- stimmungen werden hierdurch die Herren Aktionäre aufgefordert, ihre Aktien nebst Zins- und (Erneuerungsscheinen bis zum 31. Dezember 1924 bei der Deutschen Bank Filiale Königsberg, der Direction der Disconto-Gesellschaft

Filiale Königsberg Pr., der Bank der Oftpreuß, Landschaft,

Königsberg zur Abstempelung auf 400 Goldmark ein- zureichen. : E Aktien, die nicht in der gestellten Frist eingereiht werden, werden für fraftlos exklärt und an deren Stelle neue Aktien über je 400 Goldmark ausgegeben. Diese neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten öffentlichß versteigert und der Erlös den sich nachträglich meldenden Aktionären ausbezahlt oder, falls die Borausfseßtungen dafür vorliegen, hinterlegt. Königsberg, Pr., den 1. Oktober 1924.

Kalk- und Mörtelwerke Actien-Gefellschaft.

Bonn.

[57937]

Aufsichtsratsmitglied Fabrikdirektor Friß Schoop ist verstorben, durch Beschluß der außerordentlichen Genexalversammlung vom 29. September 1924 sind die Herren Bankier Julius Perlis, Berlin, und Direktor Kurt Abler, Königsberg, Pr., in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt

[57993]

Wir machen hiermit bekanut, daß unser bisheriges Aufsichtsratsmitglied Herx Direktor Edwin Rosenbaum, Wien, sein Amt ntedergelegt hat.

Plauen i. V., den 1. Oktober 1924. Vogtländische Maschinenfabrik (vorm. J. C. «& H, Dietrich).

Bauer. Nabenstein.

30,

% Aktiengesellschast für Fudustrieräume. L

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

: Tagesordnung :

1, Genehmigung der Goldmarkbilanz. 2. Umstellung der Gesellschaft unter Zu- famimenleguvg des Aktienkapitals. Zur Teilnahme an der Generalversaumum- lung sind die Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 2. Werktage vor der anberaumten Generalversamm- lung bei der Gesellschaftskasse oder einem

näre b legen,

äftsftelle eingegangen fein. “Zx;

West-Union Fndustriebedarf

A.-G,, Köln-Deuz.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donnerstag, den

Oktober 1924, Nachmittags

5 Uhr, in Berlin in den Amtsräumen des Herrn Silberstein, findenden aufterordentlichen General- versammlung eingeladen,

Notars Justizrats Leopold Margaretenstraße 7, statts

Tagesorduung :

Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz ber 1:1,. 1924.

hierdurch zu der am Dienstag, den 2. Umstellung und Erhößung des Grund-

4. November er., 4 Uhr Nachm., im| » M : j

Sißungszimmer der Gesellschaft, Berlin, L N ebm erungen, K Schöneberger Ufer 14, ¡tattfindenden E Regal, [98349] u h - 4 : / á ) a N Generalversamm Zur Teilnahme an der außerordentlichen

Generalversammlung sind diejenigen Afktio-

erechtigt, welche den Ausweis vor- daß fie spätestens bis zum vierten

Tage elnschl. vor der außerord. G.-V. ihre Aktien bei der Gesellschast selbst, bei der Deutschen deutschen Notar hinterlegt haben. Köln-Deutz, den 6. Der Aufsichtsratsvorsitzende :

Neichsbank oder bei einem ftober 1924,

Georg P. Shoos.

Notar hinterlegen. Berlin, den 8. Oktobex 1924. Der Vorstand.

Die

Harry Meyerstein. hat die [98563] di _ Lindriug Akticeugesellschaft 1E für industrielle Unternehmungen. |; Sf Die Aktionäre unserer Gesellschaft | !! Dla werden hterdurh zur erften ordent- A lichen Geueralversammlung, welche | Mit

am §31, Oktober des Jahres, Nach- mittags 4 Uhr, in den Näumen der

Lindring A. G., Berlin-Schöneberg, Haupt- - straße 9, stattfindet, und zu einer in un- lea

mittelbarem Anschluß daran stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

3. Bericht des jeßigen Vorstands. 4. Beschlußfassung über die weitere Ent- wicklung der Gesellschaft. Verschiedenes. Die Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vorher bei der Lindring A. G., Berlin-Schöne- berg, Hauptstr. 5, oder bei der Bank für Niedersachsen, Hildesheim, zu hinterlegen und bis nach dem Versammlungstag zu belassen. Hildesheim, den 7. des Monats. Der Vorstand. Dr. Blume.

Er -

friedigu langen.

außerordentliche Generalversamms-

lung unserer Gesellschaft vom 29. Juli 1924

Zusamtnenlegung der A 24 000 000

Vorzugsaktien im Verhältnis 48 : 1 sowie Umwandlung der ÁÆ 9500 000 ‘verminderten

bierdur auf Vorzugsaktien mmaktien bes{chlossen dergestalt, daß je eine Vorzugsaktie eine Stamms- ewährt wird.

Bezug auf H.-G.-B. §8 289 u, 290

geben wir hierdurdh folgendes bekanut: Die Vorzugsaktionäre unferer Ges

fst werden ersucht, ihre Vorzugs- bei Vermeidung der Kraftlos-

erklärung innerhalb einer Frist von drei Monaten, d. i. bis zum 12, Dezember, der (Gesellschaft in

eingeschriebenem Briese

Noti T j ¿wecks Durchführung - der Abftemplung 1, Ds Entlastung des exsten taten einzimden, Die Ge- 9 E c de) ellschaft ü vernimmt es, ‘den Verkauf von

E und Neuwahl des Auf- Spißen bestmöglihst und kostenlos zu

L vermitteln und fsich in solchen Fällen vor

endgültiger Verwertung'?mit demn Aktionär in Verbindung zu setzen. E i __2, Die Gläubiger unserer Gesellschaft fordern wir in Befolgung der Vorschrift des § 289 H.-G.-B. auf, ihre Forderungen unverzüglih anzumelden,

falls sie Be-

ing oder Sicherheitsleistung vers

Cassel, den 12. September 1924.

Deutsche Zündholzfabriken

Aktiengesellschaft.

Der Vorftaud. [56739]

In der Generalversammlung am 3. Juli 1

gleiher Gattung ausgereiht. Für eventl. Spißen Anteilshein über G.-M. 3 ausgegeben.

Der Vorstand.

Maschinenbau Herrenberg A.-G. in Herrenberg.

924 in Stuttgart wurde u. a. be-

s{hlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von bisher 4 40 000 000 Stammaktien und 4 500 000 Vorzugsaktien auf G.-M. 121 500, eingeteilt in 6075 Stamm- aktien à .# 20, zu normieren. Zwecks Abstempelung ergeht demnach an die Herren VorzugLaktionäre und Stammaktionäre unserer Gesellschaft folgende E | Aufforderung: h E

1. Säntliche Aktien (Mäntel und Gewinnanteilsheine) unserer Gesellschaft sind spätestens bis 30. November 1924 bei der Kasse des Verkaufsbüros Stuttgart der Maschinenbau Herrenberg A.-G.,, Immenhoferstraße 18, zwecks Abstempelung einzureichen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgt.

2. Für je „W 20 000 nominell werden drei auf G-M. 20 abgestempelte Aktien

wird für ie „Æ 1000 nominell ein

l Die Abstempelung geschieht kostenlos bei direkter Vorlage und Abholung bei der obenbezeihneten Stelle. Bei Erledigung im Wege der Korrespondenz werden die üblichen Gebühren berechnet.

[580009]

tworden. Kalk- und Mörtelwerke Actien- Gesellschaft, Königsberg, Pr, Bonn. Froesfe.

[58344] :

Erste ordentli*he Generalver- sammluug der H. Andersen & Söhne Aktiengefellschaft, Hamburg, am 25, Oktober 1924, 10 Uhr Vorm, im Geschäftslokal der Herren Notare Dres. Crasemanun & de Chapeaurouge, Hamburg, Kl, Jo- hannisstr. 6—S8.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über Bilanz und Gewinn- und Verlustrehuung pex 01. 12 1923;

2, Entlastung des Vorstands und Auf- icht8vats, :

3, Beschlußfassung über die von Vorftand u Aufsichtsrat vorgeschlagene Gold- ilanz.

4. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

5, Verschiedenes. ;

Diejenigen Aktionäre, die au der Ge- neralversammlung teilzunehmen wünschen, haben ihxe Stimmkarte gegen Nieder- legung ihrer Aktien in den Geschäftsräumen der Gesellschaft entgegenzunehmen spätestens bis zum 20. Oktober 1924.

Der Vorftaud.

welde spätestens am 2.

[58562]

Benzinger-Vau-Aktien-Gesellschast, Karlsruhe.

Einladung zu der am Dienstag, den 28, Oktober, Vormittags i Uhr, im Sißungszimmer des Schloßhotels in Karlsruhe am neuen Bahnhof stattftidenden ordentlichen Generalversammlung.

Tagesordnung

Verlustrechnung.

9. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Karlsruhe, den 8. Oktober 1924.

Der Auffichtsrat, Dr. Lüdemann.

Der Vorstand. Hugo

. .

i Bartel des Geschäftsberichts für 1923, der Bilanz sowie der Geiöftün- und 2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Gewwinn-

Vorstands und der Mitgkieder des

verteilung. :

d Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats. 5

4. Umstellungsberiht des Vorfiauds und des Aufsichtsrats. i

5 BelguBlallung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbikanz.

6, Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals durch Ausgabe neuer Aktien.

7. S ngin erung, ; 7

8. Beschlußfassung über die Vergütung an den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an ‘der Versammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bis de S Se bet der Gefellschaftskasse (Karlsruhe, Noonstraße 15) oder bei einem eutschen Notar a) ein Nummernverzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreichen, b) ihre Aktien oder darüber lautende Hinterlegungs\ceine hinterlegen.

Das Stimmrecht kann auch durch einen \hriftli®

werden. Ueber die Gültigkeit der Vollmacht ent versammlung.

Bevollmächtigten ausgeübt

scheidet der Vorsißende der General-

enzinger Bau Aktien-Gesellschaft, Karlsruhe.

enzinger.

E E E En

E R Tf R: