1924 / 247 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[62012] Die Generalversammlung der Socha- czewer & Preuß Attien-Gesellschaft, Berlin, findet am 27. Oktober d. I, Mittags 123 Uhr, im Hotel Kaiferhof, Salon 3 und 4, stait. Der Vorstand,

[62062] Zwe>s Umstempelung auf Goldmark (1 :1) gemäß Generalversammlungsbe|<luß vom 4. August 1924 fordern mir die Aktio- nâre unserer Gesellschaft auf, ihre Aktien bis zum 30. November ds. Js. beim Bankhause U werds & Beuchel in Magdeburg einzureichen. T obern, den 17. Oktober 1924. Zuckerfabrik Münsterberg Akt. Ges.

[62000]

Süddeutshe Fudustrie- und Handelsbank U. G., Sluttgart.

Einladung zu der am 12. November 1924, Nachmittags 5} Uhr, iy Stuttgart, Charlottenplaß 6, stattfindenden außerordentlichen Generalversamni- ung.

Tagesordnung: 1, Verlegung des Sißes der Zentrale von Stuttgart nah Frankfurt a. Main. Das Stuttgarter Geschäft bleibt als Filiale bestehen.

. Satzungéänderungen : i

a) Abänderung des $ 1: Die Firma lautet: Süddeutsche Industrie- und Handelsbank Alktiengesell]|<hast. Der Siß ist Frankfurt a. Main.

b) In den 88 15 Absatz 1 Sah 3, 18 Absay 1 Saß 1, 25"Saß 3 wird das Wort „Stuttgart“ durch „Frank- furt a. Main“ ersetzt.

Die Herren Aktionäre, wel<he an der Generalver)ammlung teilnehmen wollen, werden gemäß $ 30 des Gesellscha}ts- vertrags gebeten, ihre Aktien oder die notarielle, die Nummern der Aktien ent- haltende Bescheinigung über die bei einem deutschen Notar erfolgte Hinterlegung bis zum 8, November 1924 bei der Zentrale Stuttgart, Charlottenplay 6, oder bei der Filiale Frankfurt a. Main, Kaiserstraße 95, zu hinterlegen, :

Der Hinterlegung is ein doppeltes Nummernverzeichnis beizufügen, wovon eines mit dem Vermerk über die Stimmen- zahl zurll>gegeben wird,

Dieses Nummernverzeichnis dient als Ausweis zum Eintritt in die Versamm- Iung, Erfolgt die Hinterlegung bet einem Notar, dann muß die notarielle Hinter- legungsbescheinigung spätestens am 8. No- vember 1924 vorgelegt werden,

Stuttgart, den 18. Oktober 1924,

Der Vorstand. Wald: Soil

[61994] Eilektrizitäts-Werïe der Argen A.-G., Wangen i/A,

Am Sam@stag, den 8. November, Nachmittags 85 Uhr, findet die Ge- neralversammlung in Ulm a. D, (Hotel Feger) statt.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Pechenschaftsberichts über

das verflossene Geschäftsjahr,

2. Vorlage der Gewinn- und Verluste re{nung und Bilanz sowie Beschluß- fassung Über die Verwendung des Meingewinns, :

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Vorlage dex Goldmarkeröffnungébilanz auf 1. April 1924 und des Prüfungs- beri<ts des Vorstands und Au!sihls- rats über die Umstellung; Beschluß- fassung übex die Genehmigung.

. Abänderung der $8 4 (Grundkapital) und 8 Absay 1 (Stimmrecht der Stammaktien nah der Zusammen- legung) und Absag 2 (Rückzahlung usw. der Vorzugsaktien zum Kurs von 150%, also mit G.-M, 30 yro Stück) infolge der Umstellung. Ab- änderung des $ % (Neufestsezung der festen Jahresvergütung für den Aufsichtsrat).

. Ersatwahl für den aus dem Auf- sihtôrat autges<iedenen Vertreter des Mezirksverbandes QOberschwäbischer Elektrizitätéwerke, Biberach.

Zur Teilnahme an dex Generaklver- sammlung sind diejenigen Aktionäre bes re<tigt, welde spätestens brei Werk: tage vor dem Generalyersammlungstage ihre Aktien bei der Gesellschaft, bei einem öffentlichen deut|den Notar oder bei na<stehenden Banken hinterlegt haben:

Gewerbebank Ulm G, m, b, S. in Uln und deren Filiale in Naven®&- burg,

VBayrîische Vereinsbauk in Lindau,

Spar- & Vorschußbank e, G, m, b. H, in Wangen i, ÆA.,

Allgäuer Volësbank e, G, m, b, H, in Leutkirch,

Gewerbe, & Laudwirtschastsbauk €. G. m, b, H, in Jsny.

Dex Teilnehmer an der Generalyer- sammlung hat eine Bescheinigung von der Hinterlegungsstelle über die deyonierten Uttien mit einem vollständigen arithmetisch geordneten Nummernyerzeihnis vorzulegen, welche alé Legitimation bei der General- yersammlung zu dienen hat, Die Hinter- legungébescheinigung \#st mit einem Ver- merk zu yer)ehen, daß die Aktien bis nach der Geoneralver)ammlung gesperrt sind. Die Anmeldestellen aben spätestens einen Tag vor dexr Generalver- sammlung die Gesellschaft übex die Hinterlegung der Aktien untex Angabe Les Namens des Aktionärs und Einreichung eines Nummeinverzei<nisses der hinter- legten Aktien zu benachrichtigen.

Wangen i. A., den 16. Oktober 1924. Elektrizitätswerke ver Argen U.-G.

Der Vorstand, Wilh. Sohler.

61993] ; Fleishmann & Bloedel Nachf. Y. Verlin A.-G. Fürth i/B.

Der am 1. November 1924 fällige Zins- couyon unserer 5 9/o igen Goldanleihe 1923 wird für Lit. A Stüde zu $ 2 mit M 0,42, für Lit. B Stücke zu $ 4 mit s 0,84 außer an unserer Ge)ell|chaftskasse Fürth, Nürnberger Straße 129, eingelöst: bei der Bayerischen Hypotheken- & Wechselbank, München,

bei der Bayerischen Hypotheken- & S DWGCN Epe a ama e eri Î

bei der Bayerischen -Hypotheken- & Wechselbank, ZweigniederlassungFürth,

bei der Süddeutschen Treuhandge!ell- {att A. G., Zweigniederlassung Nüra- berg, Königstraße 3,

beim Bankhaus H. Aufhäuser, München.

Fürth, den 16. Oktober 1924.

[59806] : Hiermit laden wir die Aktionäre der

Schlefischen Vrotversorgungs Aktien- gesells<hast zu Breslau

auf Montag, den 10, November 1924, Nachmittags 2 Uhr, in unser Geschäfts- lokal Breslau, Nikolaistraße 7, zur Ge- neralversammlung ein. Tagesordvnung :

1, Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats. : N der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{<nung.

Entlastung von Vorstand und Aufs

sichtsrat.

Antrag auf Auflösung der Gesellschaft. 5, Wahl der Liquidatoren.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche spätestens am fünsten Werktage vor der anberaumten (der Geselligafidtas bis

2. 3, 4,

6 Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse in Breslau oder bei einem deut)<en Notar 1, ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nalme bestimmten Aktien einreihen und 2. ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank bei ge- nannten Stellen hinterlegen,

Breslau, den 8. Oktober 1924,

Der Uusffsichtsrat.

Kra>er y. Shwarthenfeldt, Vorsiyender.

[62099] Mühlenbauanstalt und Maschinenfabrik vorm. Gebrüder Set, Dresden.

Die 38, ordentliche Generalver- saminlung der Aktionäre unserer Gesell- schaft findet statt am Sonnabend, den 22, November 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der „Miag" Mühlenbau und Industrie Aktien- gesellschaft zu Frankfurt a. M., Nathenau- platz 4—6.

Tagesordnung :

1. Verlegung des Geschäftsj|ahrs unter Abänderung des $ 27 des Statuts auf das Kalenderjahr, mit rü>- wirkender Kraft zum 1. Januar 1924.

, Vorlegung des Geschäftsberichts sowie dex Papiermarkbilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für das 38., die Zeit vom 1. Juli bis 31, Dezember 1923 UmTalende verkürzte Geschäfts- jahr sowie Beschlußfassung über Ge- nehmigung dieser Vorlagen.

3, Beschlußfassung über Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

. Vorlegung und Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmark- eröffnungsbilanz sür den 1, Januar 1924 und Euigeganng ms des Prü- tfungsberi<hts des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Hergang der Umstellung. i

« Beschlußfassung über Ermäßigung des Eigenkapita18 dur Herabsegung des Nennwerts der Aktien im Verhältnis von 20: 1 sowie Beichlußfassung über die zwe>s Durchführung der Umstellung des Œigenkapitals auf Goldmark vor- zunehmenden Maßnahmen.

», Statutänderungen gemäß den zu

unkt 4—H5 der Tagesordnung ge- aßten Ves>lüNen : S 8 (Aktien- fapital), $ 14 (Stimmrecht), sowie Aenderung der $$ 9 und 25 des Statuts (Gewinnanteil|<Geine und feste Vergütung des Aufsichtsrats ab 1. 7. 23).

7, Aufsichtsratswabßlen.

Zur \stimwmbere{tigten Teilnahme an der Generalversammlung sind laut $ 13 ves Statuts diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens 3 Werltage vor der Generalversammlung bei den fol genden Stellen hinterlegt haben :

in Dresden bei der Gesellschaftskasse, bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt,

in Berlin, Braunschweig, Dresden, Frankfurt a. M. bei der Darm- städter und Nationalbank, K. a. A., Deutschen Bank, Direction der Dis-

,_ conto-Gesellshaft, Dresdner Bank,

in Berlin bei der Bauk sür Land- wirtscha\t A. G., bei dem Bankhaus Nicha1d Lenz & Co,,

Braunschweig bei der Braun- __ \{weigi\<hen Staatsbank, in Franksurt a. M. bei dem Bank«

haus Lazard Speyer-Gllissen,

bei einem deutschen Notar.

Dresden, den 16. Oktober 1924. Mühlenbauanstalt und Maschinen: fabrik vorm. Gebrüder Seck. Der Aufsichtsrat.

Hugo Greffenitius, Vorsitzender.

imi

[61631] d Auf Grund des Geselzes über die Ent- sendung von Betriebëratsmitgliedern in den Aufsichtérat vom 15. Februar 1922 sind als Betriebsratémitglieder die Herren Max Wönner, Werkstättenschlosser in München, und Alois Noßberger, Lokomotiv- oberheizer in Zirndorf, in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft abgeordnet. München, den 15. Oktober 1924. Lokalbahn-Aktiengeséllschaft.

[61996] Gesellsczast für Gasindustrie

in Augsburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 12. November 1924, Vormittags 11 Uhr, in unser Ge- schäftshaus F 188 dabier, eingeladen. Tagesordnung : 1, Vorkage der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1923/24. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung. Be\chlußfassung über die Verwendung des re<nungsmäßigen Ueberschusses. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 95. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien pätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse, der Bayerischen Vereins- bank Filiale Augsburg, der ODreêdner Bank Filiale Augsburg oder bei einem Notar hinterlegt hat. Augsburg, den 20. Oktober 1924. Der rig ag pet der Geselischaft für Gas8industrie, Dr. H. Dietrich, Vorsißender.

[60198]

Einladung zu der SFRELa Iean der Kraftwerk Theilbach A.:G. in Wertheim auf

BameaG, den 8, November 1924, ormittags 9 Uhr, im Gasthaus zur Kette in Wertheim, Lindenstraße. Tagesordnung : 1, Bericht des Vorstands über das ab- gelautene Geschäftsjahr. 2, Vorlage der Bilanz 1923, Bekannt- abe des Nevisionsberichts. 3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. 4, Eröffnungsbilanz per 1. 1, 1924. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats. Kinllelluna des Aktienkapitals auf

old. Hufiontvertrat per 1, Oktober 1924. ()

2. 3, 4.

ordeutlichen

D, 6, 7, Fusionsvertrag mit dex Landw,

agerhaus-Zentrale Wertheim A.-G. in Wertheim.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien spätestens am- 5. No- vember 1924 hinterlegt hat, entweder

bei der Gesellschaft selbst,

bei Banken odex

bei einem Notar,

Es ist statthaft, statt der Aktien selbst die Bescheinigung eines Bankhauses über die ibm in Verwahrung gegebenen Aktien zu deponieren,

Die Hinterlegungssheine sind bis 5. November 1924 bei uns unter der Adresse: Kraftwerk Theilbach A.-G.,

_in Wertheim a, M, einzureichen,

Kraftwerk Theildac<h A.-G.,

Wertheim. Der Auffichtsrat.

[60199]

Einladung zu derx ordentlichen Ge- neralversammlung der Landwirts- schaftlichen Lagerhauszentrale Wert- heim A.-.G, in Wertheim auf Sams8- tag den 8, November 1924, Vor- mittags 11 Uhr, in Wertheim im Gast- haus zur Kette, Lindenstraße.

Tagesordnung :

1, Bericht des Vorstands über das ab-

gelaufene Geschäftsjahr.

. Vorlage der Bilanz des Jahres 1923/24, Bekanntgabe des Nevisions- beri<ts.

. Entlastung des Vorstants und Auf- sichtêrats.

i Srössnungöbilanz per 1. 7, 1924, Ber <t des Vorstands und Aufsichts-

rats.

Genehmigung der Umstellung des

Aktienkapitals auf Gold.

6, Fusionsyertrag mit der Kraftwerk- heilba<h A.-G. in Wertheim.

7, Wah! des Aussichtsrats.

Zur Teilnahme an dex Generalyersamm-

lung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine

Aktien |\pätestens am 5. November 1924

hinterlegt hat entweder bei der Gejellschaft, bei Banten oder bei einem Notar.

Es it \tattha}it, ftatt der Aktien …elbst die Bescheinigung eines Bankhauses über die ihm in Verwahrung gegebenen Aktien zu deponieren. i

Die Hinterlegungéscheine sind bis b. Nos- vember 1924 bet uns unter der Adresse : Landw, Lagerhaus: Zentrale Wert- heim A-G, in Reicholzheim ein- zureichen.

Landwirtschastlihe Lagerhaus- Zentrale Wertheim A.-G.

in Wertheim.

5,

Rechtsanwalt Dr. Dr.

(59891) Langeleh & Sternberg, Zigarren- und Tabakfabrik, Akt, Ges., Volmerdingsen. Nachdem dur< Beschluß der General- versammlung vom 29. September 1924 die Gesellshaft aufgelö und der Unter- zeichnete zum Liquidator bestellt ist, fordere ih die Gläubiger der Gejell\ha}t hiermit auf, ihre Ansprüche bei mir anzumelden. Bad Oeynhausen, den 9. Oktober 1924, Der Ligquiödator: : Aug. Wißmann.

[61768] Berhag-Maschineufabrik A.:G., Köln-Ehrenfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< zu der am Donnerstag,

den 13. Nov. 1924, Nachm. 6 Uhr, stattfindenden ordentlichen General- verfammlung im Hotel Dish zu Köln,

Brü>kenstr 19, mit nachstehender Tages-

ordnung eingeladen:

1, Vorlage der Bilanz für das Ge- schäftsjahr 1923/24 und der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Bilanz für das Jahr 1923/24.

. Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlaslung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Aufsichtsratswoahlen.

, a) Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz der Gesellsha\it auf den 1. Mai 1924, Feststellung und Ge- nehmigung dieser Goldmarkbilanz.

b) Beschlußfassung über die Um- slellung des bisherigen Gesellscha}ts- tapitals von nom. Á 50 000 000 auf 50 000 Goldmark unter Ueberweisung des Ueberschusses an einenNeservefonds.

Wegen Teilnahme an der Generalyer-

sammlung wird auf $ 266 H.-G.-B. ver-

wiesen.

Köln, den 14. Oktober 1924,

Der Aufsichtsrat. , Nelte, Köln, Vorsitzender,

[62061] Schubert & Salzer Maschinen-

fabrik Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesell|(a}t werden hiermit zu der am 13. November 1924, Vormittags 10 Uhr, im Veran, gebäude der Gesells<haft in Chemniy, Lothringer Straße 11, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesorduung:

1, Vorlegung der zum 1. April 1924 ausgesteltenGoldmarkeröffnungshtänz sowie des vom Vorstand und Auf- sichtsrat erstatteten Prüfungsberichts Über diese Bilanz und den Hergang der Umstellung, Beschlußtassung über 4 Genehmigung der Eröffnungs-

anz.

. Beschlußfassung über die: Umstellung

des bisherigen Papiermarkkapitals der GesellsWaft auf Goldmark. Er- teilung der Ermächtigung an den Vorstand, die zux Dur<sührung der Umstellung erforder)ihen Einzelheiten festzusetzen, sowie an den Aufsichtsrat, die etwa vom NRegisterrichter ver- langten Aenderungen der General- ver)ammlungsbeschlüsse, soweit sie deren Fassung betreffen, vornehmen zu dürfen. Beschlußfassung über die Aenderung der 88 8a und 24 Abs. 2 der Saßtzung, entsyrehend dem Punkt 2 der Tages- ordnung, sowie des $ 8a, Absayg 6 leßter Sa (Aufhebung des Liquli- dationsvorreßis dex Stammaktien gegenüber den Genußscheinen auf Vorausbezablung ihres Nennwerts), des 8$ 24 Absatz 1 (Aenderung der Hinterlegungsbestimmungen) und des 8 2 Absatz 3 (redaktionelle Aenderung der Vorschriften über die Abstimmungs- mehrheiten).

Aktionäre, wel<he an dex Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien odex Hinterleguugdscheine der Neichs- bank bezw. einer sonstigen geseuli<h zuge- lassenen Hinterlegungdstelle über solche, spätestens bis zum Ablauf des dritten Ge- \{äftstages vor dem Versammlungstage, diesen ni<t mitgere<hnet, beim Vorstand unserex Gesellschaft oder

in Chemnitz: bei der Deutschen Bank Filiale

Chemnitz, bei der Commerz- und

Privat - Bank Aktiengesellschaft

Filiale Chemnitz,

L in Berlin:

Fei der Deutschen Bank odex der Commerz- und Privat - Bank Aktiengesellschaft, bei den Herren Georg Fromberg «& Co., bei der Bank des Berliner Kassen-Ver- eins (uur für Mitglieder des Givroeffektendepots),

in Dresden : bei der Deutschen Bank Filiale

Dresden, hei der Commer, und rivat - Bank Aktiengesellschaft iliale Doe Tot, Viryai er Plaß,

n Velpzig bei der Deutschen Bank Filiale Leipzig, bei der Commerz: und Suioa! - Bank Aktiengesells<aft iliale Leipzig, Tröndlin-Ning,

oder bei einem Notar gegen Empfang- nahme von Hinterlegungsscheinen

zu hinterlegen,

Chemnitz, im Dfktoher 1924, Schubert & Salzer Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat,

Paul Millington-Hexrmannu,

[61754]

Herr Kaufmann Kurt Noelte, Körnerstraße 9, hat sein Amt sichtsratsmitglied niedergelegt. Der Vorstand. Schramm.

[61328] Stuttgarter Ziegelei, Eröffnungsgoldmarkbilanz ' auf 1. Fanuar 1924, Aktiva ; Grundstü>ke 26 250, Mast, und Einrichtungen 7510, Geräte u. V zeuge 1, Vorrâte 1807,13, Effekten Bar- u. Bankgutbaben 7,64, Außenstz; 4,83, zus. 35 571,60. Pasfiva. At, kapital 30 000, Kreditoren 5571 60 j 35 571,60. A Stuttgart, den 6. August 1924. Der Vorstand.

Bretly als I

[60656] f

Zu der am Sonnabend, den 15, y

vember d. J.„ Nachm. 4 Uhxr, |

Hotel Germania in Heydekrug \tattfin,

den außerordentlichen Generaly

sammlung werden die Aktionäre |

Ostpr. Torfstreufabrik A. G. Heyde

hiermit ergebenst eingeladen.

Aktionärè, die an dieser General

sammlung teilnehmen wollen, müssen i

Aktien oder den Hinterlegungs8schein ey

Bank oder eines Notars, nah Numny

geordnet, bis vor der Eröffnung der (,

neralversammlung dem Vorsitzenden \

Aufsichtsrats oder in unserm Geshij

zimmer abgeben.

Tagesordnung:

1, Bericht über das Nevisionsergeh der Bilanz und der Geschäfts)ühy durch die Revisoren.

2. Genehmigung der Bilanz und winn- und Verlustre<nung für \ Sahr 1923/24.

3, Entlastung des Vorstands und sichtsrats,

Heydekrug, den 9. Oktober 1924,

Astpr. Torsstreu Fabri! A. G. Heydekrug,

Der Aufsichtsrat. Dr. Scheu, Qoriigende Der Vorstand. M. Kubillus. Dr. h. c. She

[61992] 7 ierdur laden wir die Aktionäre uns Gesellsha!t zu der am 11, Noven 1924, Mittags 12 Uhr, in) Räumen des Bankhauses Gebr Ark Berlin W.56, Französische Str. 33 e, si findenden ordentlichen General sammlung ein. Ta eorg, 1, Beschlußfassung über Zerlegung Geschästsjahrs 1923/1924 in Geschäfisjahr vom 1, Oktober | 31, Dezember 1923 und ein Ges{i jahr vom 1. Januar bis 30, tember 1924. i: j . Vorlage des Geschäftsberichts 1 Bilanz und Gewinn- und Vel re<nung für das Geschä}tsjahr tober/Dezember 1923 sowie Bed] fassung über die Genehmigung | Bilanz, der Gewinn- und Vell rednung und über die Verwen des Reingewinns. . Entlastung des Vorstands und Au!sichtsrats. i . Vorlage der Goldmarkeröffnungébil für den 1. Januar 1924 und Berichts des Vorstands und det sichtsrats über diese Bilanz und) beabsichtigten Hergang der Umtt sowie Be'\chlußfassung über Genehmigung der Bilanz und | die Umstellung des Grundkap auf Goldmark. . Beschlußfassung über Saßzungt rungen : , s 83. Höbe und Einteilungtes On fapitals entsprehend der Umslels 13 Ziffer 2 und 5, anden tegelung der Befugnisse des stands, Ersetzung von „Mark“ „Goldmaik“; $ 17. Wiederholung des Besáli der Generalversammlung vom nuar 1924, betr Erhöhung Stimmrechts der Vorzugsaktien A und Erstre>ung des Mehrstimn! auf sämtlihe Fälle der B08 fassung, Regelung des Stimm der Aktien entspreGend der Umsitt

6. Aufsichtsratäwahlen.

Zu unkt H der Tageßordnung * bezüglich der Abänderung des $ F Statuten neben dex Abstimmung Generalversammlung eine ge|ondertt stimmung der Stamm- und Le aktionäre statt. :

Zur Teilnahme an dey Gene sammlung sind diejenigen Attionár rehtigt, wel<he, wenn ihre Akin Namen lauten, im Aktienbuch eing stehen und, wenn ihre Aftien J aktien sind, diejenigen, welche ihre ® spätestens am dritten Werktag! der anberaumten Generalvers! lung bei der Gesellschastétafse einem Notarx oder

in Dresden: j bei dem Bankhause Gebr, Arn bei der Vank für Brau-Jndn

in Bevlin :

bei dem Bankhause Gebr. Arn

bei der Vank für Brau-Jud!

bei dem Bankhau)e J. Dreyfufi in Frankfurt a. M.: 4‘

bei dem Bankhause J, Dreyfufl u

bei dem Bankhause Bas & hinterlegt haben, 19

Dortmund, den 18. Oktober °

Dortmunder Ritterhraul Aktiengesellschast. i

Der Aufsichtsratsvorfitzende,

Vorsigender,

Der Vorstand, Carl W"

90 H Walther Goldschmidt & Co, Aktiengesellschaft in Bonn. an der Generalversammlung vom 6, Oktober d. J. ist der Beschluß. ge- saßt worden, die Gesellshaît aufzulö|en. 1 Liquidatoren wurden die Herren abrifdirettor a. D. Julius Noßberg, ¡helm Harms und Dr. Luyken ernannt. Pir tordern die Gläubiger hiermit auf, ihre Ansprüche avzumelden. Bonn, den 9 Oktober 1924. Die Liquidatoren.

61991) Pie Herren Aktionäre unserer Gesell- hart werden hierdurch zu der am Mitt-

woh, den 12, November 1924,

Mittags 122 Uhr, im Geschäftslokal

der Gesellshaft zu Berlin, Greifswalder

Str. 34/39, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ergebenst einge- n

e Tagesordnung :

1, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung für den Zeit- raum vom 1. Dezember 1923 bis 31, Dezember 1923 mit dem Bericht des Vorstands und den Bemerkungen des Aufsichtsrats über d1e Vorlagen. Beschlußtassung über die Genehmi- gung dieser Bilanz nebs Gewinn- und Verlustre<nung und über die Vorschläge für Verwendung des Nein- gewinns fowie Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 und des

Berichts des Vorstands und des Auf- | 4 5000

sihtérats.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilanz per 1, Januar 1924 und über. die Um- stellung.

, Beschlußfassung über die dur dle ÜUmstelung erforderlihe Statuten- änderung, nämlich des $ 4, betreffend -lugeus und Stücelung der

ien.

h. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind | V

gemäß $ 11 der Saßungen nur diejenigen Aftionäre berehtigt, wel<he ihre Aktien ls spätestens am 8. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, bei der Gesellschaft der bei Herrn S. Bleichröder, Berlin, Inter den Linden 12/13, hinterlegt haben. tatt der Aktien können au<h yon der Neihöbank oder von einem deutshen Notar tuégestellte Hinterlegungsscheine über die Ittien hinterlegt werden. Verlin, den 17. Oktober -1924, Heinich BocE Hutfabrik Nktiengesellschaft, Der Auffichtsrat, Justizrat St o >, Vorsitzender.

61999 Krafwerke Westsachsen, Utiengesellshast, Zwicau i. Sa.

Die Aktionäre unjerer Gesellschaft verden hiermit zu der am Montag, den 7, November 1924, Mittags 2 Uhr, im Sißungssaale der Aktien- jelellschatt Sächsische Werke, Dresden-A., Biémardpla 2, stattfindenden außer- rdeutlihen Generalversammlung ingeladen,

Tagesordnung :

1. Vorlegung dexr Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1, Januar 1924, des Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufsichtérats sowie des Um- stellungsplans.

Beschlußfassung über Genehmigung ècr Vorlagen zu 1 sowie über die Unstellung,

, Sagungsänderungen :

l ÿ 9 Abs, 1, Aenderung des Grund- taVitais.

Ermöchtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen, welche die Fassung der Beschlüsse zu 2 und 4 betreffen, und Ermächtigung des Vorstands zur Festseßung der zur Dutchführung der Umstellung er- forderlichen Einzelheiten.

„Vlelenigen Aktionäre, welche an der

Velblußfassung teilnehmen wollen, haben

hte Aftien oder die über Hinterlegung

Aftien bei einer deutshen Gerichts- bôrde oder bei einem deuts<en Notar ter Angabe der Nummern der hinter- ten Stücke ausgestellten Hinterlegungs- ine spätestens am 14, November 1924 fl unserer Gesellschaftskasse oder bei einer ft folgenden Hinterlegungsstellen :

a in Zwickau:

Sächsishe Staatsbank,

Dreédner Bank, Filiale Zwi>kau,

in Dresden:

Bankhaus Philipp Elimeyer,

Sädsishe Staatsbank,

Dresdner Bank,

A in Leipzig:

Sächsishe Staatsbank,

resdner Bank, in Nürnberg :

Bankhaus Anton Kohn,

v hinterlegen,

Zwickau i. Sa,, den 14, Oktober 1924.

Der Vorftand.

[61770) Alftiengesell<aft

Vote aus dem Riesengebirge.

Aut Grund. der Verordnung über Gold- bilanzen hat die Generalversamn:lung vom 14 September 1924 beschlossen, das Aktienkapital in der Weite zusammen- zulegen, daß auf eine alte Aktie von Nen ta e Sue von 300 Gold- 1 - auf eine alte Aktie von nominell 300 M drei Aktien von je 20 Goldmark und auf eine Vorzugsaktie von nominell 1590 4 eine Vorzugsaktie von 85 Gold- mark entfällt.

Die Aktionäre werden aufgefordert, ibre Aktien bis zum 1. Februar 1925 im Ge- shäftshause der Gesellshaft in Hirschberg in Schlesien zur Umstempelung bezw. Um- tau!< einzureihen. Aktien, die bis zu diesem Tage nicht eingereiht sind, werden (S1 der 2. Durchführungsverordnung zur Goldbilanzverordnung, $290 H-G -B.) für fraftlos erklärt. An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien wird die darauf entfallende Anzabl der Goldmarkaktien ausgegeben und öffentlih versteigert. Der Erlös wird unter Abzug der entstandenen Kosten nah Verhältnis des Aktienbesitzes bereitgehalten.

Hirschberg i. Schl., 15. Oktober 1924.

Der Vorstand.

Freund. Wenke. Werth.

[599832]

Lt. Beschluß der a. o, Generalversamm- lung vom 16. August 1924 wurde das Aktienkapital auf G.-Mk. 132 000,— um- gestellt dergestalt, daß auf 10 Aktien zu

)000,— eine Aktie zu G.-Mk. 100,— entfällt.

Wir fordern deshalb unsere Aktionäre auf, die Aktien nebst Zins\{heinen bis zum 15, Nov. 1924 unter Beifügung von 4 2 für jede Aktie zu G.-Mtk. 100,— bei der Kreissparkasse in Fulda zur Abstempelung einzureichen, Auf die sih aus $ 290 des H.-G - B. ergebenden Folgen (Krafts loserklärung) bei verspäteter Einreichung wird ausdrüd>lich hingewiesen. Innerhalb der gleichen Frist sind zur ermeidung der Rechtsvenwirkung auch etwaige Anträge auf Ausstellung eines Anteilscheins zu stellen. Mit der Durchführung dex gleich- zeitig beschlossenen Kapitalerhöhung von G.-Mf, 132 000 auf G.-Mk. 198 000,— ist die Kreissparkasse Fulda beauftragt worden, die den alten Aktionären für je B auf Goldmark 100,— umagestellte ftien eine junge Aktie zum Kurse von 102% zuzügli) der üblihen Bank- spesen anbietet, sofern das Bezugsrecht bis zum 15, November 1924 ausgeübt worden ist. Hamburg, den: 10. September 1924.

Rhön Möbelwerke A. G.

Der Vorstand. Ghristotf.

[62001 )

Aktiengesellschaft Kleinbahn Casekow-Penkun-Yder.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

chaft werden hierdur< zu der am Don-

nerôtag, den 6, November d. J.,

4 Uhr Nachmittags, im Kreistags-

sißungssaale zu Stettin, Gr. Domstraße 1,

stattfindenden ordentlichen General-

versammlung eingeladen. / Tagesordnung :

1, Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gejellschaft während des verflossenen Geschäfts jahres

2, Kenntnisnahme von der Papiermark- bilanz und Beshlußiassung über die Verwendung des Reingewinns,

3, Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat,

4, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. April 1924 und des Berichts des Vorstands und Auf- sihtêrats und Genehmigung der Gold- ma1fkeröffnungsbilanz.

5, Beschluß!assung über die Umstellung des Grundkavpitals von 1 810 000 Æ auf 1 448 000 Goldmark.

6. Beschlußfassung über die Abänderung des Gesellschaftsvertrags infolge der UÜmstellung des Grundkapitals, und zwar des $ 3, betreffend die Höhe des Grundkapitals und den Nennwert der einzelnen Aktie.

7, Zustimmung zu der Uebertragung der ftien Nr. 2111—2170 im Nenn- werte von 30 000,4 an Erich Freund, Berlin-Charlottenburg.

8, Wahl von Auk!sichtsratémitgliedern.

Geschäftsbericht, . Bilanz mit Ge-

winn- und Verlustrechnung sowie der

Goldmarkeröffnungsbilanz liegen vom

20. Oftober 1924 bis zum d. November

1924 im Geschäfiszimmer der Ge)ell\haft

in Stettin, Gr. Doml\tr. 1, Zimmer 13, aus.

" Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind nah $ 12 des Statuts

nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche als solche in das Aktienbuch eingetragen sind

Stettin, den 16. Oktober 1924.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats

_HUl le L Voth, 61735)

Dr. Nentel.

Altonaer Webdwaren-UAkt.-Ges., Altona.

ermögen, Goldmarkeröffnungsbilanz l. Januar 1924. Schulden,

__TWoldmart |- 343 5016! 257 434:

77 085

33 333 1 1 1 711 358: Alioua, 25. September 1924,

Warenbestände außenstände . je, Bankguthaben Mut edahluugen

Vnventar Selten L

E D ®

} Delfredere für Debitoren :

(Holdmartk 250 000 25 000 17 576 394 781 24 000

Aktienkapital . Neservefonds .

Kreditoren Akzeptkonto .

711 3582

[61997] Gladbacher Textilwerke Akftien-

Gesellschast vorm. Schneiders & Zrmen, M.-Gladbach.

DieAktionäre unserer Gesellschaft werden zu einer Generalversammlung unter Hinweis auf $8 13 und 14 der Satzung Aer E 11, November 1924,

ittags 12 Uhr, im Hotel Oberstadt zu M.-Gladbach eingeladen. Y

Tagesorduung;

1 Geschäftsbericht des Norstands und Bericht des Aufsichtsrats

2. Beschlußtassung über die Genehmigung

“der Jahresbilanz (Papiermarkbilanz), die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aut!sichtérats

. Wahl zum Aufsichtsrat.

+ Aenderung des $ 8 Abs. 2 Ziff. 4 mas e s Neu- auten unv. Jowle Bestellung von Angestellten). | x

Die Aktionäre, wel<he an dieser Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Gewinn- und Erneuerungs- scheine spätestens am 7. November 1924 entweder

bei der Gesellschaftskasse in M.-Gladbac,

bei dem A. Schaaffhausen'shen Bank- verein A. G., Köln, und seinen Nieder- lassungen,

bei der Deutschen Bank in Berlin und ihren Niederlassungen im Rheinland und in Westfalen,

bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft in Berlin und ihren Nieder- zastungen im Rheinland und in West- alen,

bei der Dresdner Bank in Berlin und ihren Niederlassungen im Nhein!and und in Westfalen,

i dem Barmer Bankverein Hinsberg, ine & Cie., Barmen, und dessen iltalen,

bei dem Bankhause Delbrü>von der Heydt & Cie., Köln,

bei dem Bankhause C. Schlesinger, Trier & Cie. Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin,

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden und Berlin, oder

bei der Reichsbank zu hinterlegen oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar beizubringen und die Aktien oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar daselbst bis nah Ablauf der Generalversammlung zu belassen.

Die Hinterlegungss{heine müssen die Nummern der hinterlegtén Aktien nach- wei)en.

M.-Gladbach, Oktober 1924,

Der Vorstand. Walther Pongs. George Na ylor.

\61998]

Gladbacher Textilwerke UAktien-

Gesellschast vorm. Schneiders & Frmen, M.-Gladbach.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu einer außerordentlichen General- versammlung unter Hinweis auf 88 13 und 14 der Satzung hiermit auf den 11. November 1924, Mittags 122 Uhr, im Hotel Oberstadt zu M.- Gladbach eingeladen.

s Tagesordnung: 1, Vorlegung des Goldmankeröffnungs- inventars und der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Juli 1924 sowie des Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufssichtêrats nebst Umstellungs-

plan,

. Beschlußfassung über die -Genehml- gung der Vorlage zu 1 und ihre Durchführung.

. Aenderung der Saßungen, die si aus den Be'chlüssen zu 1 und 2 er- geben ($ 4, $ 14)!

Die Aktionäre, welche an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Gewinn- und Erneue- rung6scheine spätestens am 7. November 1924 entweder

bei der Gesellschaftskasse in M.-Glabbach,

bei dem A. Schaaffhausen’shen Bank- verein A. G., Köln, und seinen Nieder- lassungen

bei der Deutschen Bank in Berlin und ihren Niederlassungen im Rheinland und in Westfalen,

be

{aft in Berlin und ihren Nieder- lassungen im Mheinland und in Westfalen, i

bei der Dresdner Bank in Berlin und ihren Niederlassungen im Nheinland und in Westfalen,

bei dem Barmer Bankverein Hinsberg, F He & Comp., Barmen, und dessen

ialen,

bei dem Bankhause Delbrü>k von der Heydt & Cie., Köln, :

bei dem Bankhause C. S{hlesinger, Trier & Cie. Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin,

qus bei dem Bankhause Gebr. Arnhold,

*- Dresden und Berlin, oder bei der Neichsbank zu hinterlegen oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar beizubringen und die Attien oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar daselbst bis na<h Ablauf der Generalversammlung zu belassen. Die Hinterlegungs)|cheine müssen die Nummern der hinterlegten Aktien nach- weisen. M.-Gladbac<h, Okiober 1924,

Der Vorftaud. Walther Pongs. George Naylkor.

Unna,

o ——————

bei der Direction der Disconto-Gesell- f

Aktiva.

[61766] Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 192-4,

Aktiva. E

M S 1/90 75 000|—

4 998/10

80 000|

Kassakonto S Beteiligungêkonto . . Giurichtungökonto . .

E Paffiva. Kapital S s 80 000 „Jug“ Fndustrie- und Großhandels- Mktiengesellschaft, Berlin. Der Vorstand. ttien- Zuckerfabrik Broitzem. ——— Ii 1924, K f 1A

118 000|— li —-

|

110 557/60 900)

290

[61749]

: Vermögen, Anlagekapital : Gebäude und Grundstücke Wasseranlage . . . Maschinenanlage, inventar Büroinventar Säe lt. Jnventur . . «5

Vorräte und Betriebsstoffe :

Kalksteine nah Schäßung . « Melasse nah Schätzung . Nübensaft nah Schäßung . Brennmittel nah Schäßung . Betriebsunkosten lt. Inventur U Neparaturener}aßmaterial .

Umlaufendes Betriebskapital : Debitoren 1t. Liste (Aftionäre) . Debitoren lt. Liste (Kontrahenten) Debitoren It. Liste (verschiedene)

Zuckerwertanleihe It. Verzeichnis Ge ) erzeichn

700

1 000

500

6 000 ¡ 5 8131

3417/50

200 D42/È

83 643 20 526 123 320 700

etten Kassenbestand .

Einzahlungsverpflichtung für 1 Aktie 108 493

3995 273

S eststehende Schulden: s Atti L ,_ Zuckerdarlehn D. Zu>erbank . Umlaufende Schulden : Kreditoren lt. Liste CLEA . Steen lt, Liste (verschiedene) ze e . . . . Br. Bank & Kreditanstalt . .

Rüttstellungen : für undezahlte Nechnungen usw, . . « ï Steuern ¿c

205 800|— 71 910

32 257 509 33 000

6 257 72 023

9 2

1 300|— 4 239/30

H H39(

359 273

j __ Direktion der Aktien-Zucker-:Fabrik Broigzem. H. Friedrichs. W. Hogrefe. O. Hornburg, O. Bartels. Ad. Wa<hsmuth.

[0797 „Metrum“ Upparatebau-UAktien-Gefellschaft, vorm. G. A. Schulze, F. C. Greiner sen. & Sohn, Berlin.

Vilanz per 31. Dezember 1928.

M A 10 860 550 000 000 000

l 690 000

|

: : Aktiv Flüssige Mittel : Kassakonto, konto, Debitoren . „. Grundstückskonto . . „«. Abschreibung . .

5 verschiedene Konten . . Warenkonto

a. Bankkonto, a

28 395 810 000 690 005 |—

10 000 000/— 30 000|—

15 000|— 700 000|—

e 279880680.000 000.000

« 180 670 002 291 924,51 | 1 210 000,— | 900 000,— | 1 200 000, 180 670 005 601 924/51

20 226 609 984 343 080/49 28 395 810 000 690 005|— Gewinn-: und Verluftre<hnung per 31. Dezember 19283.

Aktienkapitalkonto Nejervefondékonto 1. . MNeservefondékonto Il .. ,, Hypotheken

Kreditoren eins{<l. Steuern Gewinn- und Verlustkonto auérep.-Konio

üdst. Konto a. Deb. . . . Masch -Ern.-Konto . .

s

mr

Hb 925 371 699

4 685 615 666 482 696

10 000 031 584 000

145 000

53 115 259 833 742 162 500

8 670 724 218 588 120 110 000

799 850 271

20 226 609 984 343 080

33 646 066 486 471 109

Lizenzkonto E E E Steuernfkonto . . N 15 666 482 696, 4 685 600 000 000 000,

—_—

——

Patentionto N Tantiemenkonto . . Hausertragskonto « . Dividendenkonto 4 Handlungsunkostenkonto . . . Abichreibung Grundstückskonto Ausgleichékonto

(Zewinn- und Verlustkonto .

10 60 49 15

Kredit. 33 639 827 648 856 36788 6 238 837 614 741/57 33 646 066 486 474 109/45 Borsiehende Bilanz nebst Gewinn- und Verluflre<hnung habe ih gedrüf miz den ordnungêgemäß geführten Ge)chäftsbüchern AbereiRim men Be E Neukölln, den 10. September 1924. | FranzMRNinnert, beeidigter Bücherrevisor. In der ordentlichen Generalversammlung vom 1. Oktober 1924 ist bes{<lossen worden, das Aktienkapital yon 10 000 000 4 auf 100 000 Goldmark umzustellen. Die sämtlichen bisherigen Aktien werden eingezogen. Auf je zwei alte Aktien im Nennbetrage von je 1000 M4 wird je eine, für je eine alte Aktie im Neimbetrage von 10 000 4 werden je fünf auf je 20 Goldmark umgestempelte Aftien aècwährt. Für Spigenbeträge werden Anteil\cheine ausgegeben. | Die $$ 3, 7 und 20 des Gesellschaftsvertrags sind entsprechend geäntert. Goldmarkeröfsnungsbilanz für 1. Januar 1924. Bajsfiva. Gmf. |&A T N 205 000|— } Aktienkapital o E 25 500|—|| Reservekonto 10 875| 1|— } Hypothek 140 000 14 Kreditoren 7 988

10 860| | 17 500|— |

i 258 863|— Berlin, den 3. Oktober 1924.

Warenkonto . Agiokonto .

Grundstück und Gebäude . Hauseinrichtungskonto Maschinenkonto . .… .. Wee et ó Fabrikeinrihtung Ds E E E Warenkonto

i =

958 863|—

Dex Vorstand. D of <.