1924 / 248 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4. Verlosung x. von A Wertpapieren.

Die Ziehung der 49/9 igen, mit 105 9% des Nominalbetrags rückzahlbaren Obli- gationen der Ungarischen Localeisen- bahnen Aktiengesellschaft hat am 90. September 1924 in Budapest statt- gefunden. Die Ziehungslisten können în der Darmstädter und Nationalbank Kommanbitgesellshaft auf Aktien, Berlin, Behrenstraße 68/69, eingesehen werden.

R E E QENZEE 5 N C A I S E

5. Kommanditgesell- {aften auf Aktien, Aktien»

geiells<hasten und Deutsche Kolonialgesellschaften.

Strahi & Co. Liktiengesellschaft, [62003] Weine, Glogau.

Die Aktionäre werden zu der am 6, No- vember d. J., Nachmittags 4 Uhr, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung in das Büro des Herrn Rechtsanwalt Dr. Günther Donner, Berlin, Mohrenstr. 48, eingeladen.

Tagesordnung: Beschlußtassung lber

ntrag nah $ 254 H -G.-B. auf Auflösung der Gesellschaft“. Glogau, den 20. Oftober 1924, Der Auffichtsrat. Arnold Pritsch, Geh. Regierungsrat. [61380] i :

Unsere Aktiengesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden hierdurch auf- gefordert. sih bei uns zu melden.

Halberstadt, den 15. Oftober 1924.

Schweinemast Halberstadt A. G.

Der Liquidator: Fofkfken. 629953 : Herr Direktor Dr. Carl Müller, Kar1s- rube 1 B, ist aus dem Auffichtsrat unterer Gesell1daft ausgeschieden.

Deutsche Spirituosen-Werke

Ukti engesellschaft. Scheer. W. Schröder.

(62589)

Zweite Ergänzung der Tagesordnung der Generalver)ammlung der Martial Tabak- fabrik Aktiengesellschaft, Bremen, zu Freitag. den 31. Oktober 1924, Vor- mittags 9 Uhr: :

Aenderung der Firma der Gesellschaft.

Bremen - Eisenach, den 17. fs tober 1924.

Der Vorsißende des Auffichtsrats: Grünhage. (6:513) :

Wir laden hiermit die Akticnäre unserer Ge'ellschaft zu der am Donnerstag, den 30. Oktober 1924 in Stuttgart, Gharlotienhoi, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung mit nachstehender Tagecordnung ergebenst ein Tagesordnung :

l. Verlegung des Gesfell|chaftssißzes.

2. Verschiedenes.

Heilbronn, den 15. Oktober 1924.

Württembergische Verficherungsbank A.-G. Der Vorstand.

(60956)

Wir laden die UAftionäre unserer Gefell- schaft zu der am Mittwoch, den 12. No- vember 1924, Vorm. 1173 Uhr, im Geichättszimmer der Firma in Warendorf zwichen den Emsbrücken stattfindenden Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesorduung : 1. Vorlage der Vilanz

2. Auf1öôtung der Ge!ellschaft.

Zur Teilnahme an der &enerälversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis zum 3. Werkiage vor der anbe- raumten Generalversammlung, “Abends 6 Uhr, entweder ihre Aftien bei der Ge- felli<haftéfasse hinterlegt haben oder deren gelcbebene Niederlegung bei einem deutschen Notar dur< Bescheinigung nachweisen.

2Barendorf, den 13. Oftober 1924.

H. Brinkhaus Akt. Ges.

Der Aufsichtsrat, B, Brinfkhaus, Der Vorstand. Fol1ef Brinkhaus.

[62419] E Maja-Tee Fmport-A.-G. in Stuttgart.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Samstag, den 15. November 1924, Vormitiags 12 Uhr, im Hotel Excelsior in Stuttgart, Schloßstr. 40 A, statt» findenden dritten ordentlichen General- versammlung mit folgender Tages- ordnung eingeladen :

. Genehmigung der Papiermarkbilanz tür das 3. Geschäftsjahr und Beschluß- fassung über die Verwendung des Neingewinns. Gntlastung des Vorstands und Auf-

__ sichtsrats.

, Genehmigung derGoldmarkeröffnungs- biianz auf 1. Januar 1924 und Um- stellung (Herabießung) des Grund- kapitals in Golomark

4. Zuwahl zum Aufsichtörat,

Zur Teilnahme an der Generalyersamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien ni<t später a1s am 3. Tage vor der Versammlung bei dem Vorstand der Gesell1chaft oder bei einem Notar hinter- legt hat. Die Bescheinigung über die Hinterlegung ist spätestens am Tage vor der Generalversammlung vorzulegen.

[62182] Schlesi‘che Furnierwerke A.-G.

vormals Simon Bernhard Levi. Die Aktionäre der Gesellshaft laden wir biermit zu einer aufterordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 18. November 1924, Vorm. 11 Uhr, in die Räume des Justizrats Dr. Kurt Steiniy, Breslau, Kaiser-Wil- helm-Straße 91, ein.

: Tagesorduung : 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. 1. 1924 und Beschluß- fassung über diese. Umstellung der Gesellschaft entspre<end der genehmigten Goldmarfkbilanz durch Herabießzung des Nennwerts der Aktien und, }oweit ertorderli<h, Zusammen- legung der über tau)end Mark lauten- den Aftien fowie Beschlußfassung über die Maßnahmen zur Ausführung der Umstellung. i Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaftskasse oder einem deutschen Notar oder bei der Darm- städter und Nationalbank, Filiale Breslau, oder der Disconto-Gesellschaft, Filiale Breslau, hinterlegen. j Breslau, den 17. Oktober 1924. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Dr. Steing. Fohn Levk.

2.

[62587]

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung der Aktionäre am Don-

nerstag, den 6, November 1924,

Nachmittags 4 Uhr, in den Näumen

der unterzeichneten Gesellschaft, Grune-

wald, Jagowstr. 12.

Tagcsordnuug:

1, Erstattung des Berichts des Vor- stands und Aufsichtsrats über die Verhältuisse der Gejellichaft und Er- gebnisse des Geschättsjahrs 1923.

. Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 19238.

. Entlastung der Mitglieder des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

. Beichlußfassung über die Gewinnvfr- teilung.

, Zuwahlen und Neuwahlen von Auf- fichtsratsmmitgliedern. |

3, Vorlegung des Berichts des Vor- stands und Aufsichtsrats über das Goldvermögen der Gesellschaft, Vor- legung der Goldmarkeröffnungébilanz ver 1. 1. 24, Beschlußfassung über leßtere und über Umstellung der Gesell- haft in Goldmark.

Aktionäre haben ihre Aktien oder von

der. Neichsbank oder von cinem deutschen

Notar ausgestellte Depotscheine spätestens

bis Montag, den 3. November, Abends

j Uhr, bei der Gesellschaftskasse zu hinter-

egen.

Berlin, den 18. Oktober 1924.

Deutsche Fmmobilien Verkehrs-

Aktiengesellschast. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. Con]hentius. Foseph.

[62588]

Dr. Eduard Blell Fabrik pharma- zeuticher Präparate, UAktien- gefells<ast, Magdeburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zu einer außerordentlichen Ge- Hera am tuna auf Monteíg, den 10. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, in die Sißungsräume des Magde- burger Hofs in Magdeburg hiermit ein.

Tagesorduung : Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz, Bericht des Vorstands und des Aufsichtörats. . Beschlußfassung über die Goldmark-

eröffnungsbilanz, , Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark. Songang des Eigen- kapitals dur Herabseßung des Nenn- werts und Verminderung der Zahl der Aktien. Beschlußtassung über die Behandlung der Vorzugsaktien. . Beschlußfassung über die zur Durch- führung der Umstelung des Eigen- fapitals aut Goldmark vorzunehmenden Maßnahmen. : . Aenderungen der Sag soweit sie dur< die Umstellung în Goldmark erforderli werden, insbesondere der L 6, 7, 22 und 24. , Erhöhung des umgestellten Grund- fapitals um bis zu 400000 Gold- mark dur< Ausgabe neuer Goldmark- aftien. Beschlußrassung über dke Einzelheiten der Aktienausgabe. Aus- {luß des Bezugsrechts der Aktionäre. Gesonderte Abstimmung der Vorzugs- aktionäre. ’, Aenderung der Satzung, soweit sie durch die Kapitalerhöhung erforderlich wird ($ 6). 8, Autsichtsratswah[l. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<e spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien oder eine von einem deutschen Notar ausgestellte Belegung über die PAIeraanng der Aktien bei der Gesell- haft oder dem Bankhause Dingel & Co. in Magdeburg während der üblichen Ge- \chäfts\tunden hinterlegt haben. Magdeburg, den 18. Oktober 1924. Dr. Eduard Blell Fabrik pharmazeutischer Präparate Aktiengesellschaft.

1

[58910] ' Die Torfsireu- und Mullfabrik

Aktiengesellschaft Tiste (Hanuover) ladet zu einer außerordentlichen Ge- neralversammlung am 15, Nov. 1924, nah Harburg in das Bahnhofs: hotel, Nachmittags $3 Uhr, ein. Tagesordnung : 1, Bericht deé Vorstands über die Lage der Gesellschaft. 9. Neuwahlen zum Aufsichtsrat. 3. Verschiedenes. Berechtigt sind an der Teilnahme alle Aktionäre, die thre Aktienmäntel beziehungs- weile Gutscheine 3 Tage vor der General- versammlung bet dem Bankhause M. B. Fran> & Co., Hamburg, Meßberg 1 {Ballinhaus), bei dem Bankhause Schu- ba> & Co., Hamburg, Große NReichen- straße 49/51 (Reichenhof) und bei der e obz E oder einem Notar hinterlegt aben

Torsstreu- und Mullfabrik Aktien-

gesells<hast Tiste (Hannover). Der Vorstand.

(62414).

Apparate- & Kühlerbau Ulsred Sell Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M. -Rödelheim.

Jn der außerordentlichen Generalver- sammlung unserer Gesellschaft vom 90. August d. J. ist beichlossen worden, das Grundkapital der Gesellschatt um 50 000 000 M (fünfzig Millionen Mark) durch Ausgabe von 50000 Stü> auf den &Fnhaber lautenden neuen Aktien zum Nenn- detrage von je 1000 .4 zu erhöhen. Der Ausgabekurs ist auf 105 Milliarden Pro- zent festgeseßt. Die neuen Aktien nehmen an der Dividende des Geschäftsjahres 1924/2% voll teil und find den alten Aktien gleichbere{<tigt. Die sämtlichen 50000 Stück neuen Aktien sind unter Aus|{<luß des geseß- lichen Bezugsrehtes pon der Bankfirma offene Handelsgesellshaft Theodor Müller & Co, in Frankfurt a. M. übernomtaen worden mit der Verpflichtung, sie den alten Aktionären zum Verhältnis von L: 1 zum Kurse von 107,59 Milliarden Prozent anzubieten. Die Bezugsrecht- steuer, deren Höhe von dem Finanzamt noch) festgeseßt wird, und der Schlußschein- stempel find vom Zeichner der neuen Aktien zu tragen. ; : Nachdem die beschlossene Kapital1s- erhöhung in das Handelsregister eingetxagen worden ist, fordern wir hiermit di&Alktio- näre unserer Gesellschaft auf, das Bezugs- re<t auf die neuen Aktien in der Zeit vom 24. Oktober bis 7. November 1924 ecins<hließli< bei der Bantfirma ofene Handelsgesellihatt Theodor Müller & Co. in Frankfurt a. M. auszuüben. Die Mäntel der Aktien sind zwe>s Abstempelung liber das ausgeübte Bezugsreht bei der Zeichnung mit- einzureichen.

Frankfurt a. M. - Rödelheim, den 17, Oftober 1924.

Gustav Heuser, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

[62491 Vereinigte Kabel- und Holz- industrie Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der Samstag, den 8. November 1924, Nachm. S Uhr, im Nathauésaale in Osterburken stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1. Bericht des Vorstands und Auf- sichtsrats über das abgelaufene Ge- schäftsjahr. ;

, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

3, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf den 1. Januar 1924 fowie des Prüfungéberihts des Vorstands und des Aussichtérats über die Gold- markeröffnungsbilanz und den Hergang der Umstellung. A . Beschlußtassung über die Eröffnungs- bilanz und über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark. ]

, Erhöhung des Grundkapitals um bis zu 125 000 Goldmark dur< Neu- ausgabe von Stamm- und Vorzugs- aktien. Beschlußfassung über die Modalitäten der Neuausgabe, die Gewinnanteilbere<tigung der neuen Aktien und über den Aus\{hluß des esezlihen Bezugsrechts der Aftionäre.

. Aenderung der $$ d (Kapital), 10 (Vor- stand), 22 (Bergütung für die Mit- glieder des Aufsichtsrats), 25 (Stimm- re<t der Vorzugsaktien).

8. Ermächtigung des Vorstands zur Durchführung der Beschlüsse zu 5, 6 und 7 und Ermächtigung des Auf- sichtsrats zur Vornahme von Saßung9- änderungen, die nur die Gasuna vor- stehender Beschlüsse betreffen oder von dem Negistergeriht gefordert werden sollten. ;

9. Vergütung für die Mitglieder des Aufsichtsrats.

10. Autsichtsratswahlen,

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben \pätestens am dritten Werktage vor der Versammlung bei der Gesellschaft die von dieser über ihre Beteiligung ausgestellten Bescheinigungen zu hinterlegen.

Osterburken, den 18. Oktober 1924,

Der Aufsichtsrat.

62420]

Crefelder Eiseubahn-Gesellschaft, Die am 8 Oktober 1924 stattgefundene

ordentliche Generalversammlung vertagte

aut Verlangen der Minderheit einstimmig

die Beichlußtassung über die Punkte 1,

und 3 der Tageßordnung.

Zur Erledigung der vertagten Punkte

werden die Herren Aftionäre unserer

Gejellschaft zu einer neuen General-

versammlung auf Samstag, den

15, November 1924, Vormittags

114 Uhr, na< Crefeld in den Sißungs-

saal des Nathauses mit folgender Tages-

ordnung ergebenst eingeladen:

1. Geschäfteberiht, Vermögens-, Ge- winn- und Verlustrechnung für das Sahr 1922/23 und 1923/24.

, Berichterstattung des Vorstands und

Autsichtésrats und Vorlage der Göld-

MOIR gn zum 1. April

Entlastung des Aufsichtsrats und des

Vorstands.

4. Verschiedenes. i Die Anmeldungen haben gemäß $ 21

unseres Gesell)|chaftêvertrags spätestens am

3. Tage vor dem Tage der Versammlung

zu erfolgen, wobei die Aftien in Crefeld

bei der Deutschen Bank Filiale Crefeld, in Elberfeld bei der Bergisch-Märki|chen

Bank Filiale der Deutichen Bank, in

Berlin bei der Deutschen Bank, der

Berliner Handels-Gesellschaft, der Com-

merz- und Privat-Bank und bei Abraham

Schlesinger hinterlegt werden können. Crefeld, den 15. Oftober 1924.

Crefelder Eiseubahn-Gesellschaft,

Die Direktion Lubszyn\ski. Osterwind,

[62497] : Anion & Alfred Lehmann

Uktiengesellshaft. Die Aktionäre unserer Geiellichaft laden wir hierdur< zu der am Mittwoch, den 12, No»vember, 12 Uhr Mittags, im Bankgebäude der Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A. Abteilung Behrenstraße, stattsindenden außterordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesorduung : 1, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Golderöffnungsbilanz per 1. Sanuar 1924, Umstellung des Aktien- fapitals auf Goldmark und Entgegen- nahme des Prüfungsberihts des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

. Bejchlußfassung über die Herabseßung des bisher zwanzigfachen Stimmrechts der Vorzugsaktien auf das zwölffache.

. Beschlußfassung über die Aenderung der 88 4, 11, 24 des Gesellschafts- statuts.

Zu Punkten 1——3 erfolgt gesonderte Abz stimmung der Stamm- und Vorzugs- aktionäre. j Diejenigen Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Attien, hinsichtlich deren sie ein Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, spätestens am 4. Werktage vor dem Generalversammlungstage bei der Gesellschaftskasse oder bei der Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A., Berlin, \hriftli< anzumelden und bis zu demielben Termin bei der Stelle, bei der die An- meldung ertolgt ist, oder bei einem Notar mit einem doppelt ausgefertigten Nummern- verzeichn6 zu hinterlegen. j Im übrigen wird auf $ 27 des Gesell- schaftsvertrags hingewiesen. Berlin - Niederschöneweide , 18, Oktober 1924. Anton & Alfred Lehmann Aktiengesellschaft. Der Vorstand. NichardLehmann,

[625915] Torsplattenwerte Aktien- gesellschast, Triangel.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Donnerstag, den 13, November 1924, Nach- mittags 4 Uhr, im Sißungsfaale der Braunschweigischen Bank u. Kreditanstalt A-G. in Braunschweig stattfindenden zweiten ordentli<hen Generalver- sammlung eingeladen

: Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Jahresabi<lusses für 1923 und Beschlußfassung über Genehmigung des Nechnungsabschlusses. -

. Erteilung der Entlastung an Auf-

sichterat und Vorstand

, Vorlegung der in Goldmark auf-

gestellten Eröffnungsbilanz für den 1. Januar 1924 fowie Prüfungs- beriht des Vorstands und des Auf- sichtsrats und Beschlußfassung über die Genehmigung. der Eröffnungs- bilanz und über die Umstellung des Gefjellschaftskapitals. , Aenderung der Sagungen: a) $ 4, Angabe über das Grund- kapital und die Einteilung entsprechend den Beschlüssen unter 3. Aenderung des Stimmre><ts der Vorzugéaktien. b) $ 19 Abs. 2, Stimmrecht der Stammaktien nah der Umstellung.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalverjammlung bei

der Gesellschäft,

der Braunschweigischen Bank u. Kredit-

anstalt A.-G., Braunschweig,

der Bergisch - Märkischen S ndustrie-

Gesellschaft in Barmen oder bei einem Notar hinterlegen. Triangel, den 20. Oktober 1924. Der Aufsichtsrat.

D De

den

2 | versammlung vom 16. September 192 Liquidation getreten; gem. $ 297 H.-G

[59854] An die Gläubiger der Bahag Bz

di aligemeine Handels Aktien Ges schaft in Karlsruhe.

Die Bahag ist Ut. Bes{luß der Genera]. 4 in

fordern wir hiermit unsere Gläubiger quf ihre Ansprüche bei der Gejellschaft any melden. i Karlsruhe, den 9. Oktober 1924. Bahag Badische allgemeine Hande(z Aktien Ges. in Liguidation, Der Liquidator : (Unterschrift.)

[62496] Niederrheinische Nagel & Schmirgelwerttke, Uktiengesellschaîft, Ulpen, Kreis Mörs,

Die Aktionäre unserer Gesellscha|t werdey zu der am Donuerstag, den 13, No, vember 1924, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Königl. Hof zu Moers statt findenden außerordentlichen Generg[, versammlung eingeladen. Tagesorduung :

1. Neuwahl des Aut!sichtérats. 2. Berichtigung der Goldmarkbilanz 1d

deren Genehmigung. 3. Beschlußfassung über Herabsetzung dez Grundkapitals dér Gesellschaft yoy 150 000 G.-Mk. auf 30 000 G-M, durch Zusammenlegung der Aktien in Verhältnis wie 5 zu 1 oder in einen von der a.-o. Generalversammlny festzuseyenden Verhältnis zum Zwek der Sanierung des Unternehmens, 4, Genehmigung der si hieraus ex

gebenden Satzungéänderung. 9, Verichiedenes. i Zur Teilnahme an ter a-o. Gener versammlung sind diejenigen Aktionäre bu rechtigt, welche ihre Aktien spätestens an zweiten Werktage vor der anberaumly a.-0. Generalversammlung bei der Gesel \chaftsfasse in Alpen oder bei einem Not hinterlegen, sofern die Aktionäre ihy Aktien niht {on zum Umtausch bei de Gesellschaftskasse in Alpen direkt oder durh ein Bankhaus eingereicht haben. Alpen, den 18. Oktober 1924.

Der Aufsichtsrat.

Dr. Klei feld, Vorsitzender (62514) Die Aktionäre unferer Gesellschast werden hiermit zur $6. ordentliche Generalversammlung auf Diendstay den 11. November, Nachmittazi 4 Uhr, im Sitzungszimmer des Buk hautes Gebr. Arnhold, Dresden - |, MWaijenhausstraße 20/22, ergebenst e geladen.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über Zerlegung b Geschäftsjahre 1923/24 und 1948 in ein Geschäftsjahr vom 1. Juli il 31, Dezember 1923 und ein schäftsjahr vom 1. Januar 1924 30. Juni 19295. :

, Vorlage des Geschäftsberichts ne Bilanz und Gewinn- und Verl rechnung des Geschäftsjahres Juli Dezember 1923 fowie Beschlußfass über die Genehmigung der Bil der Gewinn- und Verlustre und über die Verroendung des Ne gewinns,

. Entlastung des Vorstands und | Aufsichtsrats für das abgelau| Geschäftsjahr 1. Juli 1923 31. Dezember 1923.

. Vorlage der Goldmarkeröffnun bilanz für ten 1. Januar 1924; M lage des Berichts des Vorstands 1 des Aufsichtörats über dieie Vil und den beabsichtigten Hergang 8 Umstellung, nämli der Herablepli des Stammattienkapitals von P# 60000000 auf G.-M. 30000 durch Herabstempelung von je 18 P.-M. 1000 auf je nom. G.-N und des Vorzugsaktienkapitals qu den Bestimmungen der Gold bilanzierungéverordnung ; Bes | fassung über die Genehmigung * Bilanz und die Umstellung Grundkapitals auf Goldmark.

5, Ermächtigung des Vorstands Autsichtsrats, die Umstellung * Goldmark unter Berücksidhi etwa no<h ertolgender Ge}eye# rungen oder behördliher Anord durchzuführen. :

3, Beschlußtassung über Sagungw

rungen, $ 5 Absaß 1, betreffend®

und Eintragung des Grundfap!

8 16, betreffend Vergütung des M

sichtsrats.

Aufsichtsratswahlen.

8. Verschiedenes. s Zur Teilnahme an der Genen®

sammlung und zur Ausübung des Glint

rets haben unsere Aftionäre ihre 1

spätestens am dritten Tage vor dens

der Generalversammlung (siehe $ l

Gesellschattévertrags) bei unserer, ©

sellschaftskasse, bei den Banki

Gebr. Arnhold, Dresden-A.,

haussiraße 20/22, Gebr, Arnh

Berlin, Französische Straße 33€, e

& Walter, Berlin, Französische St0?

Baß « Herz, Frankfurt a. M

hinterlegen. d Die Hinterlegung kann auch tei,

deutschen Notar erfolgen, ist i

dadurh nachzuweisen, daß vor AA

Hinterlegungöfrist den Anmesldeste O /

ordnungémäßiger Hinterlegun

(vergl. $ 19 des Gesellsa!téve!

eingereiht wird. a

erlin, den 18. Oktober 1924

Verein® für Zellstoff-Fndul

T

Stuttgart, den 14. OÖftober 1924, Der Vorstand,

Der Vorsitzende des Auffichtsrats; Haase.

G. Drau sz, Vorsitzender.

Fohann Rimpau, Vorsigender.

Aktiengesellschast. Der „AttiengelelG <weis!

Verlushà

Zweite Beil n Deutschen Neich8anzei (L N

age

f/ B

ger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Montag, den 20. Oktober

| tinterfuhungsfachen.

y qufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. » Nerkaufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

{ Verlosung 2c. von Wertpapieren.

} Fommanditgesellshaften auf Attien, Aktiengesellshaften

ind Deutsche Kolonialgesellschaften. 1,— Goldmark freibleibend.

F Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “Zur

eg

ZU der am 15, November 1924,

Nachm. 3 Uhr, in Berlin im Büro des

Notars Hamburger, Steglitzer Straße 27,

stattfindenden ordentlichen General-

versammlung der Curt. Kuhn & Co.

Aktiengesellschaft in Elbing werden |

die Herren Aktionäre hierdurch eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der

Jahresbilanz, der Gewinn- und Ver-

[lustre<hnung und Beschlußfassung über

deren Genehmigung.

. Beschlußfassung über Entlastung des

Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Festseßung einer Entschädigung für den ersten Aufsichtsrat.

- Wahlen zum Aufsichtsrat.

.- Genehmigung des Erwerbs des Grund-

stücks Holländer Chaussee 16.

[61733] Goldmarfkeröffnungsbilauz vom l. Januar 1924.

5. Kommanditgesell» hasten auf Aktien, Aktien- ejellchaften und Deutsche Kolonialgesells<haften.

11 215 85 1 08

öImmobilienkonto Debitoren

v7

_Perkzeugmaschineufabrik „Union“ (vormals Diehl), Chemuihz.

ufforderung zum Umtausch von anmafktien über je nom. 4 300, (5s ist beabsichtigt, die über je nom. 300 (Mark Dreihundert) lautenden ien unterer Gesellichaft vor Beginn ; Durchfühnung der Umstelung des qpiermarkaftienkapitals auf Goltmark

Passiva, Aktienkapital E

50 00 Kreditoren - «- «

217 05

Öffentlicher Anzei

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile

217 050/80 |

167 050¡80

Berlin-Friedenau, im Juli 1924.

Vaugesellschaft für Fndustrie

Gebäude Aktien-Gesellschaft. aa

ger.

[62068]

Mannheim. Umstellungsbilanz

U ber 31. Dezember 1923.

8|—

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

Warenhausdbau-A.-G.,

180 é G.-M.

Dollarschaßanweisungen

o|— | Nicht eingezs. Aktienkapital

…___ Passiva.

KreditorenG.-M.101 991,19 Hypothek 45 000, Reserve . 3549,21

Kapital

0/80

Tau gegen Stüde zu je nom. Mark Zur Teilnahme ist jeder Aktieninhaber ) ein-uziehen. Diese Maßnahme ist | bere<tigt, welcher die Aktien spätestens alle Beteiligten, insbesondere für die drei Tage vor der Generalversammlung, ftionäre, von Vorteil, da dadurch die den Hinterlegungs- und Veriammlungëêtag éjabe von Anteilscheinen vermieden | ai mitgerehnet, bei der Gesellschaft

[62048]

Goldmarkeröffnungsbilanz per l. April 1924.

Dito König A.-G., Zwickau, Ga

Warenhausbanuaktiengesellscha Der Auffichtsrat. Dr. J. Nosenfeld. Der Vorstand. Lewinsfki.

®

S

450 000|— 890/40

4 650| 455 540/40

150 540/40

305 000|— Mannheim, den 13. August 1924.

ft.

(61755]

den fann interlegt oder einen Hinterlegungs\schein Die Inhaber von 300 er Stü>en werden tines deuts{hen Notars oder der Reichs. inzutolge gebeten, die Aktienmäntel fo- bank vorlegt.

: die dazugehörigen Gewinnanteil- und | Elbing, den 15. Oktober 1924.

anerungéschéine ‘baldigst bei einer -d E inuten Umtauschstellen cluetieteen Bttianaciiti e e ar.

je den Etnreichern dagegen zustehenden pfen Stücke und zwar jedesmal drei Der Vorstand. Curt Kuhn. {62184

4 Ses A gehn cin- reite « er tue, .

gelangen Bug „Ÿooco“ Aktiengesellschaft in Düsseldorf.

i Zug fostenlos bei den Umtauschstellen :

ommerz- und Privat-Bank Aktien-

“rae D jowie deren] 1, Die auf den 20. Oktober 1924 an- Él eini in Dresden und in | segte außerordentliche Generalversamm- Auegabe. Bei Eimeichung von | !n8 ioll niht stattfinden.

e ai abs ung oon 2, Statt dessen werden die Aktionäre ger als zehn 300 er Stücken kowmt | „nserer Gesellschaft i

j Tausch nicht in Frage; die Umtausch- ordentlichen Wancralertimmies

auf Mittwoch, den 12. November 1924, Vormittags 10 Uhr, in unsere

len find jeto< bereit, diese Spitzen Geschäftsräume in Düsseldorf-Eller, Venn-

n jeweiligen Tageékurs zu übernehmen d dèn Gegenwert ohne jeden Kosten- haufer Allee 242, eingeladen. Tagesordnung :

zug in bar auëzubändigen oder die lenden Spie den gleichen Be- gungen zu überlassen. L i Tieuinits/ den a E 1924. 1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz Der Vorstand. per 1. Januar 1924 nebst den Be- Lorenz Ruppert. richten des Vorstands und Aufsichts- Bde rats sowie Genehmigung derfelben.. B69) | ti-D Bua, ea aue As : es Grundfapitals, erteilung des ogetro Uktiengeselischaft umgestellten Kapitals auf die Vor- in Stuttgart. zugs? und Stammaktien, Umstellun Jn der Generalversammlung vom der beiden Aktiengattungen dur . Juli 1924 it beschlossen worden, den Herabsegung der Nennbeträge und nnwert jeder Aftie auf 20 Goldmark Zusammenlegung, gegebenenfalls Cin- fen und 2 Aktien zu einer zu- ziehung der Vorzugéaktien unter ge- menzulegen. Demgemäß werden die trennter Abstimmung der einzelnen tionäre aufgefordert, ihre Aktien samt Akticngattungen. winn und Erneuerungssheinen zum| 2 Beschlußtassung über die hierdurh vet der Zufammenlegung bis zum notwendig werdenden Satzungsände- . Dezember 1924 für uns bei der Bank- rungen. ia Albert Schwarz hier einzureichen. Neuwahl, Ersag- bezw. Zufagwahl tien. die innerhalb der obengenannten zum Aufsichtêrat. j ist nicht eingereiht werden, werden für| °- Entlastung der ausscheidenden Auf- iftlos erklärt werden. Dasselbe gilt sichtsratsmitglieder. Ansehung eingereichter Attien, soweit | s. Verschiedenes. tine Zu)ammenlegung im Verhältnis | / Zur Teilnahme an der Generalverfamm- l wegen ihrer Zahl nit zulassen und | lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, GeselliGaft niht zur Verwertung für | die thre Aktien oder Interimsscheine späte- dnung der Beteiligten zur Verfügung stens am zweiten Werktage vor der an- ltellt sind. beraumten Generalversammlung bei der Kasse der Gesellschaft, bei der Darm- städter und Nationalbank in Köln oder bei der Bonner Effektenbank in Bonn oder einem deutshen Notar hinterlegen | 7 und der Gefellshaft ihre Absicht, die Aktien bei der Generalversammlung zu vertreten, unter Uebersendung eines Numinernberzeichnisses der zu vertretenden Aktien angezeigt haben. Düsseldorf, den 17. Oktober 1924. Der Aufsichtsrat. Arens, Vorsitzender.

An Aktiven. Grundstü>s- und Gebäude- fonto Zwidkau .. . ., Maschinenanl.-Kto. Zwi>kau Automobil- und Geschirr- anlagenkonto Zwi>au . . Kontoreinrichtungskonto Zwickau ° Grundstü>ks- und Gebäude- konto Crimmitschau . . . Maschinenanlagenkonto Crimmitschau Geschirranlagenkonto Crim- mitshau Kontoreinrihtungskonto Crimmitschau Landwirtschaftskonto Crim- mitschau è Gejamtbetriebs8k'onto Kontokorrentkonto Postiche>kkonto . Kassakonto . Devisenkonto Beteiligungskonto: o) Sächs. Met: Brik. Werk

p .… 1500,— b) Otto Köntg,

Berlin . . 40 000,

Otto König, Düsseldorf

Wertpapierkonto . « « » «

Goldmar

16 41 29

Per Passiven.

Aktienkapitalkonto . . Otto König, Düsseldorf Kontokorrentkonto Snterimsékonto . . Delkrederekonto Hypothekenkonto . Akzeptkonto . . König-Stiftung « Bankkonto . « Devisenkonto . « « « Selbstversichherungskonto

1456 149 43

.

4.

ES he 2 ee E

Zwickau, den 5. September 1924, Der Vorstand.

[82054] Golbmarteröfnunag þer 1. Januar

Das Bankhaus Albert Schwarz, hier, von uns beauftragt, den Ausgleich von gen zu vermitteln. Stuttgart, den 18. September 1924. etro Aktiengesells<haft Stuttgart. _, Der Vorstand. Neinert. Holzhäuer.

- T

Goldmarkeröffnungsbilanz vom 1. Januar 1924.

7 547 s L d ( oldmarkeröffnungsbilanz 13 100/31 vom 1, Oktober 1923.

2 082/74 Aktiva.

205 69174 50 000/— | Grundstü> und Gebäude . 1|— | Dampttkesselanlage und Ma- 15 000|— Beute Béhei

D eleu<tung u. VBehetzung __416 737|— | Fnventar, Werkzeuge,

750 160/94 | Utensilien und Modelle . anal a GUDTDAtE.. U E Kasse, (ffekten und Post- she>guthaben . . ...

ins<ließli<

sbilanz 924.

M

Aktiva. 1. Verpflichtungen Aktionäre . , Auéftände bei General- agenten usw. . .. . Guthaben bei Banken und Post .*, e OPPOIIEER e C oa . Kassenbestand « « « « . Grundbesitz . Inventar (abgeschrieben)

der

0:0 S

A Aktiva. Fankgutbaben . iet Post)hectamt Bln. . Kassakonto . Vebitoren

‘fekten j Zwangsanleibe gautionen

Verkstatt u. Inventar Warenkonto, ; ,

1 309 260

Passiva. . Aktienkapital .. . Organisationsfonds . . , Grundbesißentwertungs- R . Prämienüberträge .. . Schadenreserve. . . . . Guthaben der Nü>- versicherer 7. Guthaben des Reichs . 8. Sonstige Guthaben 9. Hypothek 10. Beamtenpensionsfonds

123 363

65 010 3 727

4 474 10 465

34

6 656 61 350

800 000 50 000

208 800 164 927 17 103

23 935 3542 951

20 000 20 000

Passiva.

t Attienkapital S1 aufschulden . , G oren Ee C E T „nto der Rücklagen für die Steuern, 1923

400 000| 15 363/18 238 166/82

Debitoren ein Bankguthaben . . Warenbestände

192 000 18 000

14 500 2 000 87 000 1000 4 200 200

1514 149 504: 224 706

1 654

5 983

243

41 500|—

760 67

400 000

63 4293: 11 750 22 050 93 200 6 000 35 910 1 335 3 000

760 678/68

600 000 45 5245

86 310 90 000 8 624/39 918 800|— 1e

Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924. Aktiva. Warenkonto Debitorenkonto Snventarkonto Hauskonto Wertbericht fonto . Anlagekonto

k

1f Haus-

igung au

1924

———-—

——————————————————————————————————

{62006} Stadtmühle Alsleben Aktien- gesellshafst, Alsleben a. Saale,

Gemäß Generalversammlungsbes{luß vom 4. Oktober 1924 ergeht an die Aktionäre unserer Gesellschaft“ die Auf- forderung, ihre Aktien nebst Dividenden- und Erneuerungsscheinen bei der Gefsell- schafisfasse zum Zwe>ke des Umtausches oder der Abstempelung einzureichen. Auf eine Aktie zu 1000 Papiermark Nennwert roerden drei neue Aktien zu je 20 Goldmark gewährt; jedo< wird auf Antrag der Aktionäre an Stelle von 9 Stammaktien über je 20 Goldmark eine folche über 100 Goldmark und an Stelle von 50 Stammaktien über je 20Goldmark eine folche über 1000 Goldmark ausgegeben. Aktien, welche bis zum 30. November 1924 nicht eingereiht sind, werden für kraftlos erklärt. Stadtmühle Alsleben Aktien- gesellschaft, Alsleben a. Saale. Sommer.

\61734] Berliner Kurier - Dru>kereci Aktien-

H gesellschaft, Berlin -Schmargeudorf.

Goldmarkeröffnungsbilanz per 2. Januar 1924. M 297 6/8: 5 000/— 17 000

Aktiva. Kassakonto Postsche> At v2 Maschinen .

392 692:

íúInventar 500

Passiva, Kreditorenkonto . Wechselkonto . . Aktienkapitalkonto Neservefonds

73 809 1 003 300 000 17 880

09

49

6 213

TOITE

30 000 59 09319

Segmaterial . Dien e Ned Wo

Passiva.

Richard Nußbaum, gesellschast auf Aktien.

392 692 Kommandit-

98

000!- 00 558 903 1 631/85

Kavital Gef. Neservefonds Bankkonto Kreditoren

Konto neue Nechnung

2 90 5 00G 1 68

46

[61736]

Goldmarkeröffnungsbilanz am 1. Januar 1924.

/ Aktiva. Eigene Elektrizitätswerke mit Stromverteilungsanlagen Werkzeuge

Geschäftseinrihtung Betriebsvorräte . . Installationsvorräte Verschiedene Forderungen .

7 4

20 E 5 Áb

8 719 32

670 24 90 31 19

6 T c

6

Aktiengesellschaft für elektrote<- : nische Unternehmungen, München.

0 1! 1 0 0 6

144514 783 56:

3

: Passiva. Aktienkapital . . Schuldverschreibung Hypotheken . Melérbéfonds . « « > 4. Noch nicht erhobene verloste Schuldverschreibungen Aeu Giedete Berbindlich- eiten

900 000 120 000 27 960 37 300

3 090 95 213/18

99 093/99

In der. außerordentlihen Generalver- sammlung vom 25. September 1924 shicb Herr Bankdirektor Louis von Kohl aus dem Aufsichtsrat aus.

Ferner wurde beschlossen, das Aktien- kapital von „4 10 000000 (Papiermark) derart zusammenzulegen, daß an Stelle von 4 Aktien zu je 1000 Papiermark eine Aktie zu 20 G.-Mk. tritt.

Die Aktionäre haben ihre Aktien mit den Zins- und Erneuerungsscheinen zur Abstempelung spätestens bis zum 1. Fe- bruar 1925 bei dem Bankhause Deutsche

=_ | Kreditanstalt A.-G., Berlin W. 9, Belle-

vuestr. 6 a, einzureichen. Der Vorstand. Pit <. Ziemer.

[61732] Aktien-Gesellschaft S. F. EScktert.

Goldmarkeröffnung8bilanz

München, im Juni 1924. Aktiengesellschaft für

Herrschmann. Ne>nagel.

783 563

elektrotechnische Unternehmungen,

{62067] Eröffnungsbilanz

per 1. Januar 1924.

Aktiva. G.-M. Brauereigrundstückkonto Brauereigebäudekonto . . Gastwirtschaftëgrundstü>kto. Teichgrundstückskonto . . . Röhrwasseranlagekonto . 84 | Maschinen- u. Gärgefäßkto. Lager- u. Gärgefäßkonto . Verjandgefäßkonto . .. Prerde- und Wagenkonto . Gastwirts8inventarkonto . . Kraftfahrzeugekonto . .. Grundbuchschuldnerkonto . Debitoren ¿ Kassekonto Warenvorräte Saldo (Uebers{uß Eigenkapitals über Neinvermögen)

11 982

4 000 750 600

1 700

1 200

10 495

[4 66

T7 8L 46

12211

das ; 150 000

28 700 40 000 75 500 4 000 200

4 500

2 618

e T T ELF T.

348 457

28

275 081 E “ft 1 309 260

Dem Aufsichtsrat hinzugewählt si

16 630 40 000 40 000 Veri 750 160 in-Friedenau, im Zuli 1924. j „Frid Troschke Aktien- haft für Kraftfahrzeuge,

rlin-Friedenau H - Hauptstr. 90/93. Eduard Men i

tren,

94

betreffend, 24 b Reservefonds aa ebergangékonto . . ,

Passiva. Kreditoren i Neservefonds « « « . .. Aktienkapital

11 280 23 800 240 000 275 081

VBaugenu, den 28. April 1924.

Münckner & Co.

Aktiengesellschaft. D. Sinram Dr. Mün>ner.

94 in Berlin und Generaldirektor Dr. Hu

Keilpflug in Dresden.

tember 1924. Brandenburger Feuer-

Der Vorstand. Fahlbu#<.

die Herren: Direktor Dr. Paul Brüders

Brandenburg (Havel), den 26. Sep-

versiherungs-Altien-Geselischast.

34 nd

Passiva. ypothekenkonto . E apitalkreditoren Kreditoren A A Neservefondskonto . . « « Aktienkapitalkonto . .

32 464 6 642

6 343

3 007 300 000

go

29 53 46

348 457 Döbveln, den 1. Januar 1924.

Vereinsbrauerei zu Döbeln, Hugo Müller.

28

am 1. Fanuar 1924.

Goldmark . f 1 000 000 500 000

; Vermögen. An Grundstücke ¿Gebäude e s ¿Maschinen as ne e Gleisanlagen . - . « Werkzeuge Formplatten u. Gesenke Geräte, Modelle, Druck- de N e Geschäftseinrichtung . . e Pferde und Wagen . . « Vorräte: Rohstoffe, balb- fertige und fertige Iren 4 s E SATOLIO N » Wechsel . . a o. e Wertpapiere . . « NRentenbankanteil . « SQUONEE 4

| d.

Eli

F

1 856 702 624

11 383 13 992 40 080 230 056

3 692 846

acm

Verbindlichkeiten. Per Gesellschattsvermögen Gesezlihe Rücklage . . Noch nicht eingelöste

Teilshuldverschrei-

bungen Rentenbankgrunds<uld Gläubiger

3 100 000|— « 310 000|—

54 075 40 080|— 148 691157

3 692 846/57

Herr Dr--Ing. e. h. Arthur Thiele, Berlin, welcher sein Amt als Auf» sichtsratsmitglied niedergelegt hatte, wurde în der heutigen Generalversamm- [lung wiederum zum Mitglied des Auf- Ee s

erlin -Lichtenberg, den 30. Sehp« tember 1924. M t Der Vorstand. F. Steinhardt, i