1924 / 261 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68026]

Tagesotdnung der 20. ordentlichen Generalversammlung am Samstag, den 29. November 1924, Vormittags 11 Uhr, im Nebenzimmer des Hotels sPeterhof“ in Lindau-Bodensee:

1. Verwaltungsbericht mit Jahresabrech-

nung. s

2. Genehmigung der Papiermarkabs{luß- bilanz auf 30. September 1924. Be- \{lußfassung über die Gewinnvertei- lung und Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. L 3. Genehmigung derGoldmarkeröffnungs-

bilanz.

Lindau-Bodensee, 30. Oktober 1924. Der Vorstand der JFnsfelbrauerei Lindau A.-G. Lorenz Schlechter.

[67899 Aktien-Gesells<haft Moderner Antriebsmaschinen, Speyer a. Rh.

Einiadung zur außerordentlichen Generalversammlung. Am Donnerstaa, den 27. No- vember, Vorm. 11 Uhr, findet zu Speyer a. Nh. in den Ge|chäftsräumen der Gesellschaft, Alte Lusheimer Straße d, eine außerordentliche Generalver- fammlung der Aktionäre statt, zu welcher wir dieselben hiermit einladen. Tagedsordnung :

1, Vorlage und Beschlußrassung über die Genehmigung der Goldmarkbilanz, Uimnstelung des Grundkapitals auf Goldma1k und die dadurch bedingte Statutenänderung.

2. Verlegung des Geschäftsjahrs auf das Kalenderjahr.

3. Allgemeines.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- Tung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche pätestens am vierten Werktage por der anteraumten Generalversammlung bis 4 Uhr Abends bei der Gesellschaft&- kasse in Speyer oder bei der Filiale der Darmítädter und Nationalbank in Ludwigs- hafen

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreihen und

b) ihre Aktien oder darüber lautende Hinterlegungs'cheine hinterlegen.

Die Hinterlegung der Aktien oder der Hinterlegungs|cheine kann au< bei einem Notar ge1chehen.

Speyer a. Rh., den 31. Oktober 1924. Der Vorstand. Ernst Eversbus<.

[67951]

Die Herren Akti: näre unserer Gesell- chart werden hiermit zu der am 22. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftszimmer un]eres Hauptkontors in Schönebe> a. E. stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammiung eingeladen.

Tage®8orduung :

1, Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über die Prüfung der Goldmark- eröffnungsbilanz und den Hergang der Umftellung, Beschlußfassung über die GenebmigungderGoldmarkeröffnungs-

(lanz.

2. Ermäßigung des Eigenkapitals durch Herabsezung des Nennwerts der Aktien.

3. Statutenänderung intolge Antrags 2.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind nur die Aktionäre be- rechtigt, welche bis 3 Tage vor der statt- findenden Generalveriammlung, Nach- mittags 4 Uhr, ihre Aftien oder Hinter- Jegungescheine bei der Neichsbank, einem deutshen Notar, unjerer Hauvtkasse Schön-be> oder dem Bankhaus Dingel & (Co. hinterlegt haben.

Der Bericht des Vorstands und Auf- sichtsrats über die Prüfung der Goldmark- eröffnungébilanz, terner die Goldmarf- eröffnungébilanz liegen vom Tage der Veröffen!lichung dieter Annonce in unserer Hauptkasse zur Einsichtnahme aus.

Schönebeck a. E., den 31. Oktober 1924.

Speditions- und Elbschiffjahrts-

Kontor Aktiengesellschaft zu Schönebe> vorm. C. Fritsche, Der Vorstand. Wol1gang Wantel. Eberhard Want>el.

[67960]

Die Aktionäxe unserer Ge!ell)<haft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 26. November 1924, Mittags 12 Uhr, im Sigungézimmer der Commerz- undPrivat-Bank Aktiengeiell|<ha}!t, Meißen, ftatifindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Goldmark- eröffnungsbilanz für 1. Januar 1924, Umstellung und Herabseßung des Attienkfapitals und deren Durch- führung

2, Sazzungéänderungen entsprechend den Beschlüssen zu 1.

Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß die Aktien oder ein über deren Hinterlegung von der Reichs- bank oder einem Notar ausgestellter Pinterilegungéschein spätestens am Sonn- abend, den 22. November 1924, bei der Ge)ellschaft oder

in Meißen bei der Commerz- und Privat-Bank, Aktiengesellschaft, Filiale Meißen,

in Plauen i. V. bei der Vogtländischen Bank Abteilung der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt,

[67985] -

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer

Gesell\haft zu einer am Dienstag, den

25. November 1924, Vormittags

11} Uhr, in den Geschäfteräumen der

Gejellschaft zu Greiz. Papiermühlenweg 12,

stattfindenden außerordentlichen Ge-

neralversammlung ergebenst ein. Tagesorduung :

1. Beschlußtassung über Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark und Genebmigung der na< Goldmark aufgestellten Eröffnungsbil1anz per 1. Januar 1924,

2. Beschlußfassung über Verlegung des Ge1\chäftsjahres. s Stimmberechtigt sind nur die Aktionäre, die bis zum dritten Werktag, Abends 6 Uhr, bor der anberaumten Generalver1ammlung entweder ihre Aktien bei der Gesellschaft hinterlegt haben oder deren geschehene Niederlegung bei einem deuts<hen Notar oder bei einer der nachstehenden Banken:

Dresdner Bank, Filiale Greiz,

Allgemeine Deutsche Credit - Anstalt, Filiale Greiz,

S und Nationalbank, Nieder- lassung Greiz,

A.-G.,

Commerz- und Privat-Bank, Flliale Greiz, : : dur< eine Bescheinigung nachweisen, die als Eintrittskarte dient und auf der die Zahl der Stimmen enthalten ist, zu denen der Aktionär nah Maßgabe der hinter- leaten Aktien berechtigt ist. Greiz, den 31. Oktober 1924,

Zeulenroda-Greizer

Möbelindustrie Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Bauer Heinrich Nusc. Der Auffichtsrat. Hans Scheibe, 1. Vors.

(67887] ; Filzsabrik Aktiengesellschaft, ulda.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu

der am. Mittwoch, den 26. No- vember 1924, Nachmittags 5 Uhr, in den Geschäftsräumen der Dreèdner

Bank Filiale Fulda stattfindenden außer-

ordentlichen Generalverjammlung ein. Tagesordnung :

1. Vorkage der Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924 und des Prü- fungsberihts vom Vorstand und Auf- sichtsrat und Beschlußfassung über die S ENNORN De WBIDMar Tr O nungs

ilanz.

. Umstellung des Grundkapitals durch

erabseßzung des Nennwerts der Aktien und Herabsetzung oder An- nullierung der Genuß}cheine.

. Beschlußtassung über die zum Zwette der Umstellung des Grundkapitals vorzunehmenden Maßnahmen.

. Durch die Beschlüsse zu 1—3 bedinate Statutenänderungen, Festseßung der Vergütung des Auf!sichtsrats ($8 5, 27, 29 der Statuten).

. E'mächtigung des Autsichtsrats, zur Vornahme von Aenderungen, welche nur die Fassung der Be)hlüsse betreffen.

6. Verschiedenes.

Die Aktionäre, die an der Generalver-

fammlung teilnehmen wollen, werden auf-

gefordert, ihre Aktien spätestens am

22. November 1924 bei dem Vorstand der

Gesellschaft oder den Niederlassungen der

Dresdner Bank in Frankfurt a. M. und

Fulda oder bei einem Notar zu hinterlegen. Fulda, den 31. Oktober 1924.

Filzfabrik Aktiengesellschaft.

H. Schindewolt. Th. Mann.

(67897

Die Aktionäre der Aktiengesellschaft

für Motorische Bodenbearbeitung

(Amobo), Berlin W. 35, Flottwell-

straße 3, werden hiermit zu der am

Sonnabend, den 29, November

1924, Mittags 12 Uhr, im Sigunçs-

zimmer der Ge!ellshait, Berlin W. 35,

Flottwellstraße 3, stattfindenden außer-

ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 mit Prü- fungsberiht des Vorstands und des Autsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Bilanz. :

. Beschlußfassung über die Umstellung und Herabsetzung des Aktienkapitals von P-M. 350 Milliarden aut G-M. 134000, und zwar von Stück 600 Vorzugsaktien zu P -M. 90 Millionen auf G.-M. 6000 zu G-M. 10 und Stück 6400 Stamm- aftien zu P.-M. 50 Millionen auf G -M. 128 000 zu G -M. 20, Durch- führung der Umstellung jowie dem- gemäß über Aenderung des $ 3 der Saßungen.

4. Etgänzungswahl des Aufsichtsrats.

9. Verschiedenes |

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien )pätestens eine Woche vor der anberaumten Generalverjammlung, e bis eins<ließli< den 22. November 1

bei der Gesellschaftskasse, Berlin W. 35, Flottwellstr 3, oder bei der Bank für Landwirtschaft A.-G, Berlin SW. 11, Dessauer Str. 26, oder bei der Deutschen Raiffeisenbank A.-G,,

W. Humpert AÆAttiengesellschaft.

Zu der am 21. November 1924,

Mittags 12 Uhr, in den Räumen

unserer Ge'elli<ait stattfindenden Gene-

ralversammlung werden die Aktionäre ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Berichterstattung des Vorstands und deá Autîsichtérats.

2. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und die Mitglieder des Aufsichtsrats. j

. Abberufung von Vorstandsmitgliedern und Wah! eines neuen Vorstands.

. Abberusung von Aufsichtsratämit- aliedern und Wahlen zum Au!sichtsrat

. Aufhebung des Beschlusses zu Nr 3 der Tagesordnung der Generalyer- jammlung vom 17. Mai 1924.

. Umstelung des Gesell1caftsfapitals auf Goldmark und Vorlegung und Genehmigung der Goldmarteröff- nungsbilanz für den 17. März 1924.

7. Satgungtänderung.

8. Ver)\chiedenes.

Zur Teilnabme an der Generalversamm-

lung und zur Ausübung des Stimmrechts

ist jeder Aktionär berechtigt, der feine

Aktien oder die darüber lautenden Hinter-

legungésheine der NReichebank spätestens

am dritten Werktage vor dem Tage der

Generalveriammlung bis 5Uhr Nachmittags

a) bei der Gesellshaftstasse in Berlin, Ritterstraße 11, oder

b) bei einem deut!hen Notar oder

c) bei der Oesterreihishen Credit- anstalt in Wien oder ;

d) bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellsha)t zu Berlin oder

e) bei der Disconto - Gesellscha)t zu Berlin :

hinterleat und Verzeichnis der hinter-

legten Aktien nah Nummern geordnet

dem Vorstand der Ge)ellschast spätestens am Werktage vor- der Generalversamms- lung einreicht.

Berlin, den 1. November 1924.

Der Vorstand. [68293

Max Kahane. Hermann Müller.

[67979]

Gebrüder Schorn Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu der am Sonnabend, den 22. November 1924, Vormittags 10 Uhr, im Hotel „Weimarischer Ho|“ zu Jenastattfindenden aufterordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz vom 1. Januar 1924 nebst den Be- richten des Vorstands und Aufsichts- rats. Be)chlußfassung über die Gold- ma1keröffnungsbilanz.

. Beschlußfassung über die Goldmark- Umstellungsbilanz zum 1. Januar 1924 unter Vorlage derselben, über die Art der Umstellung in Goldmark und die Bestimmung des Nennwertes der Aktien.

. Erteilung der Ermächtigung an den Vorstand, die Umstellung im einzelnen dur<zuführen. l

. Anträge auf Satzungéänderungen zu:

a) S8 4 und 32 Ziffer 2 über das künttige Grundkapital in Höhe von 237 000 Goldmark, Einteilung des- selben, Stimmrecht der Stamm- und Vorzugsaktien sowie Verzinjung der Vorzugsaktien. ; j

b) $ 14 über die Befugnisse des Vorstands, beziehungsweise Genehmi- gungspfliht des Aufsichtärats.

c) $ 25 und $ 32 über die Ver- gütung an den Aufsichtsrat und Weg- fall der Tantiemesteuertreiheit.

. Erteilung der Ermächtigung an den Aufsichtsrat, etwa vom Yegisterrichter verlangte Aenderungen der Sagungen oder der Generalversainmlungs- beshlüsse, soweit sie die Fassung be- treffen, vorzunehmen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind dieienigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Verjammlung bei dem Vorstand angemeldet haben. ,

Bei Beginn der Generalversammlung sind die angemeldeten Aktien oder Be- scheinigungen über ihre Hinterlegung zum Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinterlegungen und Ausstellung von Be- |heinigungen darüber sind -der Vorstand unserer Gesellshatt in Jena, ein Notar, die Bank tür Thüringen, vormals B. M. Strupp, Aktiengesellsha\t in Meiningen, und deren Filialen und diejenigen Stellen, die vom Aut!sichtsrat als geeignet anerkannt werden, zuständig.

Jena, den 1. November 1924.

Der Aufsichtsrat. Dr. Benz, Vorsigzender.

[66878] ¡-Aedes“’ Grundbesitz Akt.-Ges., München. Goldmarkteröffnungsbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva. M Immobilien . 24 626 Debitoren 5 582

30 208

[67971]

Tagban Aktiengesellschaft, Breslau.

Die Aftionä1e un!erer Ge'ellschatt werden

hiermit zu der am Donnerstag, den

20. November a. €e., Nachmittags

6 Uhr, in den Geschätäräumen des

MRNechteanwalts Felix Serog in Breslau,

Iunfernstrasße 14, stattfindenden General-

versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Bericht des Aufsichtsrats und Vor-

stands.

2. Umstellung auf Goldmark.

3 Entlastungserteilungen.

Der Mrg des Auffichtsrats;

Serog.

#67914]

Sprengstofswerke Dr. R. Nahnsen

& Co. Aktiengesellschast, Dömißz-Hamburg.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung am Dienstag, den 25. November 1924, Vormit- tags 11 Uhr, im Sißungésaal der Dynamit - Actien - Gesellshaft vormals Alfred Nobel & Co, Hamburg, Europa- haus, Alsterdamm 39, zu Hamburg. Tagesordnung 1. Vorlage dec Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januäâr 1924 und des Prütungsberihts des Vorstands und Aufsichtsrats : :

. Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz und die sich daraus ergebende Um- stellung des Aftienkapitals auf G.-M 700 000, und zwar aut G -M. 466 400 Stammkapital in 2332 Aktien zu G.-M. 200 und G -M. 233 600 Vor- zugsaktienkapital in 1168 Aktien zu

._G.-M. 200.

; Aenderung des $ 4 und des se<sten Abschnitts, enthaltend $$ 26 und 27 des Gesellschastsvertrags, im Zu- sammenhang mit der Umstellung au? Goldmark. |

Zur Teilnahme an der außerordentlichen

Generalver\ammlung sind diejenigen Aktio- näre berehtigt, welche Îpätens drei Tage vor der anberaumten Generalver]ammlung bei der Gesellichaft oder den anderen nachstehend bezeidlhneten Hinterlegungs- stellen : Le : 1. ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreichen, 2. ihre Aktien oder die darüber lau- tenden Hinterlegungsscheine der Neichs- bank hinterlegen.

Dem Erfordernis zu 2 kann auch durch

Hinterlegung der Aktien bei einem deut- schen Notar genügt werden. Hinterlegungsstellen sind:

1. Kasse unserer Gesellschast, Hamburg, Mönkebergstraße 31, „Versmann- haus“,

2 A Bank

amburg, Z

3. A. Salaulen wex Bankverein A -G., Köln,

4. Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin.

Dömitz-Hamburg, den 1. November

1924. Sprengstoffwerke Dr. R. Nahnsen «& Co. Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

in Hamburg,

68288] Braunshweig-Schöninger Eifenbahn-Geselischast.

Wir laden hiermit zu der Freitag, den 28. November 1924, 11 Uhr Vorm, stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung nach den Ge1chäfts- räumen der Direction der Disconto. Ge- sell)<aft in Berlin, Unter den Linden 35, ein.

Tagesordnung:

1. Bestimmung des Kalenderjahrs als Geschäfts|jahr unter entsprechender Aenderung des $ 19. i Beschlußfassung über Vorlegung einer Abschlußbilanz per 31 Dezember 1923. Vorlegung der Goldmarker öffnungs- bilanz ‘per 1. Januar 1924 jowie des Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats, Genehmigung der Bilanz. i . Beschlußfassung über die Umstellung. . Saßungéänderungen:

a) des $ 3 hinsichtliß Höhe und Be)\chaffenheit des Grundkapitals,

b) des S 4 hinsichtli<h der Be- stimmung von Form und Inhalt der Aktien, | : A

c) des $ 14 Ziff. 5 hinsichtlich Verteilung des Restreingewinns,

d) des $ 26 hinsfichtli<h Aufsichts- ratstantieme, weiterhin Abänderung des Musters a tür die Form der Aktien, des Musters d hinsichtlich der Interimsscheine. : Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Durchführung der Maßnahmen zu 4 und 9°.

7. Vergütung für den Aufsichtsrat.

8. Ver) chiedenes. /

Zur Teilnahme an der ordentlichen Genzeralverversammlung sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien gemäß $ 17 des Gesellschattsver- trags bei den folgenden Stellen hinter-

legen :

‘Gesellschaftskasse und Bankhaus W. Gutkind & Co., Braun-

A. Schaaffhausen’s<her Bank- verein A. G. in Köln,

2. 3,

6.

schweig,

[67800] i Fran*furter Bankverein Aktie

Gesell;chast in Fran?furt a. 9

Unsere Aktionäre werden biermit zu d

11 uhr, im Sißungézimmer des Bay

gebäudes, Börsenplaß d, stattfindende

außerordentlichen Generalversamy lung eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnung bilanz per 1. 1. 1924 und des Pr fungöberihts von Vorstand und sichtérat. Beschlußfassung über Umstellung. »

2. Abänderung des $ 95 der Saßung j Gemäßheit der Beschüsse zu 1. Diejenigen Aktionäre. w außerordentli<hen Generalversammlung tej nehmen wollen, werden ersucht, ihre Akti

bis spätestens 25. November 1924

bei unserer Gesellschaft in Frankfy a. M., /

bei der Dresdner Bank in Berlin u Frankfurt a. Main und deren Niedgy lassungen

zu hinterlegen.

An Stelle der Aktien können auch

gestellte Hinterlegungs scheine treten Frankfurt a. Main, den 1. N vember 1924.

Der Vorfiand. Nies, Deppisqc.

[68041 Am Montag, den 24. Novenmkbe 1924, Vormiiiags 11 Uhr, findet j Hotel Esplanade zu Berlin eine auße ordentliche Generalversammlung è Aktionäre der „Deutsches Opernhaus Vetriebs-Aftien- Gesellschaft in Bej lin statt, und zwar auf Grund der di Unterzeichneten gemäß $ 254 Abs. 1 Handelsge)egbuhs erteilten riterlidy Ermächtigung Gegenftand der Verhandiung 1. Berichtigung der vom Negifster1 ich beanstandeten Paragraphen der du die Generalversammlung vom 4. Ay 1924 genehmigten Saßunaen, nämli des $ 3 Abs. 2, $ 18 Abs. 2, $2 2. Zuwahl zum Aufsichtérat. 3. Beschlußfassung über die Kosten i außerordentl. Generalversamminn Die auf den 11. November 19! einberufene Generalversammlu findet nicht stat. An ihre Stel tritt die Generalversammlung v0! 24. November 1924. ; Diejenigen Aktionäre. die an der auft ordentlihen Generalversammlung tel nehmen wollen, haben ihre Aktien n doppeitem Nuinmernverzeichnis oder Hinterlegungs|cheine der Reichébank bei eines Notars einzureichen, und ¿war späteftens Dienstag, den 18. Novem 1924 ein\chließlih, bei der Gesells oder bei den nachstehenden Banken deren Depositenkassen: Darmstädter Nationalbank, Berliner Handels-Geil haft, Commerz- & Privatbank, Deulil Bank, Diséconto - Gesellschatt, Dreëul Bank, Mitteldeutshe Creditbank, Ha & Co.,, Moriy Moll jr Berlin, den 3. November 1924. Dr. Hartwig Neumond, Nechtsanwalt und Notar.

(68286) Westdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft.

Einladun, zu der am Freitag, d! 28. November 1924, Vorm. 10 U! im Geschäftéhause der Direction der L conto-Ge)ellshaft, Berlin W. 8, Ui den Linden 35, stattfindenden aufßt ordentlichen Generalversamnzlun

Tagesordnung. _

1. Vorlegung der Goldmaufkeröffnu bilanz per 1. Januar 1924 sowie Prütungsberihts des Vorstands ü Autsichtérats, Genehmigung der Bild ; Sn über die Umste!lu

. Satzungéänderungen : E S des & 5 hinsichtlich Höhe | Grundkapitals und Stükelung Aktien, 4 b) L t Abs. 3 hinsidll Bilanzaufstellung 2 c) des $ 17 Sea L hinsidll der Bezüge der Beamten, i d) des. 8 2% Abs. 1_hinsid!

Stimmrechts der Aktien.

Durchführung der Maßnahmen k und 5 5. Verschiedenes : Die Aktien sind behufs Teilna! spätestens 5 Tage vor der Versamm den Tag der Hinterlegung und Gen Man ung _niht mitgerehnet hinterl-gen bei: der Gefellichaftskasse, Sal. Oppen

jr. & Co,, | A. Schaaffhausen*'sher Bankverein A Köln, : Bank für Handel und Industrie, Be Ie C. Bleichröder, L Direction der Disconto-Gesellschaft von e Heydt & Sl Berlin, LW. Schlutow in Stettin, J von der Heydt, Kersten & Söht! Elbverteld, Deutsche Effekten- und Wechselbank Direction der Disconto-Geltellscha!!, L, und K. Wertheimber in Fra" am Main,

am S8. November 1924, Vormi? tag

welche an ty

der Neichsbank oder einem Notar quf

. Ermächtigung des Aufsichtsrats f

885] n Generalversammlung der Chemi- hen Fabrik Bingen A. G. in Bingen Rh.) am 25. Nov. 1924, Nm. 3 Ühr n ihrem Geschäftélokal, laden wir hier- dur uniere Aktionäre ein. Tagesordnung: 1, Goldmarfkbilanz für 31. 12. 1923; ), Entlastung des Vorstands u. Aufs -Rats; ß, Aufsichtêratêneuwahl; 4. Verschiedenes.

Bingen (Rh,), 22. 10. 1924.

Der Aufsichtsrat

3729 :

e Kunstsäle Aktiengesellschaft im Hotel Adlon ist laut Beschluß der Heneralveriammlung vom 3. Juli 1924 putgelöst. Etwaige Gläubiger werden auf- hefordert, ihre Ansprüche bei der Gesell- haft geltend zu machen.

Berlin, den 22. Oktober 1924.

Kunstjäle Aktiengesellschaft

m Hotel Adlon in Liquidation. Liquidator: Josef Kampf, Dorotheenstraße 49. 67999]

Wir laden hiermit die Aktionäre nserer Gesellschaft zu der am Samstag, deu 29, November d. J., Vor- nittags UT7s Uhr, im Sißungssaale der Rheinischen Creditbank in Mannheim, ß 4, 2., stattfindenden außerordent- ichen Generalversammlung er- pebenst ein. Tagesordnung: 1, Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf 1. Januar 1924 sowie des Prüfungêberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats, Beschlußfassung

über die Genehmigung der Gold- markeröffnungsbilanz _und über die Umsftellung der Gesellschaft auf Gold- mark sowie über die daraus sich er- Was Aenderungen der Sabungen

$ 4, Umstellung des Grundkapitals, der Stamm- und Vorzugsaktien).

, Beschlußfassung über Aenderung des einfachen Stimmrechts der Vorzugs- aktien in ein mehrfaches Stimmrecht und entsprehende Aenderung von $6 der Saßbungen.

3, Beschlußfassung der Generalversamm- lung, der Stammaktionäre und der Vorzugsaktionäre in gesonderter Ab- stimmung über die Anträge zu fer 1 N lebten fals (0)

. Aenderung des leßten Absatzes (b des $ 14 der Saßungen dur< Er- mäßigung der 10000 #4 auf 6000 Goldmark.

, Streichung des ersten Absabes von $ 15 der Saßungen (feste Vergütung an den Aufsichtsrat).

, Ermächtigung des Aufsichtsrats zur | [

Vornahme von Aenderungen der Sazungen, die nur die Fa ung be- treffen. Zur Teilnahme an der Versammlung t jeder Aktionär bere<tigt, der spätestens n vierten Tage vor der Versammlung eine Aktien bei der Gesellschaft, bei der Rheinischen Creditbank in Mann- eim, bei der Dresdner Bank Filiale i Sr oder einem Notar hinter- gt hat. Maunnheim-Rheinau, den 31, Ok- ver 1924, Etahlwerk Mannheim A.-G. Der Auffichtsrat.

67969] Büritembergische Cattunmanu- actur Heidenheim a. d. Brenz.

Mm:

‘ir beehren uns hiermit unter Be-

ugnahme auf die $$ 13—17 unseres Ge-

lschaftêvertrags die Herren Aktionäre

l der am Montag, 24. November

924, Vormittags A1 Uhr, in

njerem hiesigen Geschäftszimmer \tatt-

indenden ordentlichen Generalver- mmlung einzuladen, : Tagesordnung:

E Geschäftsbericht des Vorstands und Vorlage der Papiermarkbilanz sowie er Gewinn- und Verlustre<nung

auf 30. Juni 1924; Anträge des Aufsichtsrats hierzu und Beschluß- fassung hierüber.

« Grteilung der Entlastung an Auf- i<tsrat und Vorstand.

« Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz für 1. Juli 1924, Bericht des Vorstands hierzu, Anträge des Auf- sihtsrats, Beschlußfassung über die Umstellung des Aktienkapitals von N M auf 2500000 Gold-

ark,

4. Aenderung des Gesellschaftsvertrags in folgenden Punkten:

? 4 betreffs Aktienkapitalum-

s :

C betreffs Aufsichtsratsbezüge,

„$ 16 betreffs Stimmenberechnung

5 ter die Generalversammlung.

- Wahlen zum Aufsichtsrat.

„e erforderlihen Eintrittskarten

e spätestens bis einschließlich

, Kovember d, J.

i den Filialen der Darmstädter- und ationalbank, Komm. Ges. a. A. in Stutigart und Frankfurt a. Main, [ der Direction der Disconto-Gesell- saft, Filiale Stuttgart,

e ürtlembergischen Vereinsbank, Ca L ar ,

N der Deutschen Bank, Filiale Augs- urg, in Augsburg,

1 der Schweizerischen Kreditanstalt in

. Zürich und

in unserem Geschäftszimmer in Heiden-

[68291] 2. Ordentliche Generalversamm: lung der Gasgelectra-Metall- & Keramit Aktiengesellschaft 1n Berlin am 26. No- vember 1924, Nachmittags 4 ühr, in der Zentrale Berlin, Alexandrinen- straße 135/36. Tagesordnung : 1. Vorlage und Genehmigung der Gold- markbilanz per 1. Januar 1924. Beschlußfassung über Ümstellung des Aktienkapitals au! Goldmark und über die hierdurch notwendig werdenden Satzungéänderungen ($ 3, Grund- kapital usw. betreffend).

2. Ver|chiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- jammlung find diejenigen Aktionäre be- re<tigt, welche späte\tens am 2 Werktage (24. 11. 24) vor der anberaumten Ge- neralversammlung bis 5 Uhr Abends

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse oder die darüber lautenden Hinterlegungs- scheine der YMeichsbank bei der Gesell- 1chattsfasse hinterlegen.

Berlin, den 1. November 1924.

Gaselectra Metall & Keramik

Aktiengesellschaft. Der Vorfitzende des Aufsichtsrats: Dr-Jug. S chre y, Kgl. Geh. Baurat.

[67886] Fehr & Wolff Actiengesellschaft, Habelschwerdt.

Zu der am Sonnabend, den 29. No- vember 1924, Nachmittags 3 Uhr, zu Habelshwerdt im Vewwaltungsgebäude der Gesellschaft stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung laden wir die Aktionäre der Gesellschaft hierdurh ganz ergebenst ein.

agesordnung:

1 Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1, Januar 1924, des Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats. Testulallung über die Genehmigung der Goldmark- eröffnungsbilanz sowie über die Um- tellung.

2. Aenderung der 88 4, 9 und 18 der Saßungen. : : Die Ausübung des Stimmrechts ist

nah $ 18 des Gesellschaftsvertrags davon

abhängig, daß die Aktien spätestens drei

Tage vor der Generalversammlung bei

der Gesellschaft angemeldet und bei der

Gesellschaft oder einer anderen vom Auf-

sichtsrat zu bestimmenden Stelle hinter-

egt werden, i

, Der Besiß der Aktien kann au< durh

einen von einer vom Aufsichtsrat bezeich-

neten Stelle ausgestellten Hinterlegungs- schein nachgewiesen werden. Das Recht zur Hinterlegung bei einem Notar bleibt

unberührt. : Hinterlegungss\tellen sind

Als solche genehmigt:

a) die Case j

b) die Städtische varkasse, Habel- \hwerdt, i

c) dev Bankverein Habels<werdt, / außerdem die folgenden Banken sowie deren Niederlassungen:

à) der Slesishe Bankverein, Filtale der Deutschen Bank, Breslau,

e) die Deutsche Bank, :

f) die Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesell\{<aft auf Aktien. Habelschwerdt, im November 1924. Der Aufsichtsrat. Wilhelm Knittel, Vorsißender.

[67943]

Tagesordnung für die Sonnabend,

den 22. November 1924, Nach-

mittags 3 Uhr, stattfindende außer- ordentliche Generalversammlung der

Paunsaecr Tüllfabrik, Aktiengesell-

schaft, Pausa i. V., im Sißungs-

zimmer der Vogtländischen Bank, Plauen

1. V., Postplaß 2:

1, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz [e 1. Januar 1924, des Be- rihts des Vorstands und -des Auf- sichtsrats hierzu und Genehmigung derselben. i

. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Grund der Goldmarkeröffnunasbilanz sowie über die weiteren Modalitäten der Um- Bescklubfasling über entspretende

. VDeslußfassung über entsprechen Zuzahlung auf die 100 Stück e uggaktien, um sie_auf den Um- Feilungävart der Stammaktien zu bringen. Hierzu gesonderte Ab- Uns,

. Abänderung des Gesellschaftsvertrags: Aenderungen der & 3 und 12 gemäß den Beschlüssen zu Punkt 1 und 2 der Tágesordnuna.

Aktionäre, welhe na< $ 12 des Ge-

sellschaftsvertrags an der Generalver-

sammlung stimmbere<tiat teilnehmen wollen, haben ihre Aktienmäntel spä- testens bis einschließli<h 18. 11. 1924 bei

e Me in Pausa i. Vgtl. oder

der Commerg- und Privatbank, Plauen

i. V., oder der Vogtländischen Bank, Abtlg. der Adca, Plauen i, V. ; während der üblichen Geschäftsstunden oder bei einem Notar bis zum Schluß der Generalversammlung zu hinterlegen.

sind bis mit

[67898] Aktiengesellschast für Glasbedarf, : Düsseldorf.

(Sinladung zur außerordentlichen Generalversammlung am 27. Nov. 1924, Nachin. 6 Uhr, im Ge'chäftélofal der Gesell\<att, Charlottenstr. 73.

Tagesordnung:

1. Genehmigung derGoldmarfexröffnungs- bilanz per 1. Jan 1924. Aenderung der Saßungen 88 3 und 12.

Düsseldorf, den 1 Okt. 1924.

Der Vorstand.

E I R

[67944] Phil. Penin Gummi-Waaren- Fabrik Actiengesell<hast _zu Leipzig - Plagwiß.

, Wir laden hiermit unsere Aktionäre ein zur ordentlichen Generalver- sammlung für Donnerstag, den 20, November 1924, Vormittags 11 Uhr, in unser Verwaltungsgebäude zu Leipzig-Plagwiß mit folgender

Tagesordnung: 1. Vorlegung der Jahresbilanz und der ewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1923 mit den Be- ri<hten des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Abschlußre<hnung und über die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

- Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinnes.

, Vorlegung der Goldmarkeröffnunas- bilanz auf den 1. Januar 1924 sowie des Berichts des Vorstands und Auf- sihtsrats über die Goldmarkeröff- nungsbilanz und den Hergang der Umstellung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz.

- Beschlußfassung über die Umstellung des Aktienkapitals.

. Ermächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats, die zur Durchführung der Beschlüsse zu 5 und 6 erforder- Tichen Maßnahmen zu treffen und S 3 des Gesellschaftsstatuts ent- Fectend zu ändern.

« Abänderung des $ 24 Abs. 2 des Statuts, die Wahl des Vorstands betreffend.

9. Aufsichtsratswahslen.

Zur Teilnahme an der General- versammlung und zur Stimmabgabe sind bere<tigt alle Aktionäre, welche bis zum Beginn der Versammlung \i< als solche durch Vorzeigung entweder von Aktien oder von Depositensbeinen, in welden die Hinterlegung von Aktien unter An- gabe von deren Nummern bescheinigt ist, leaitimieren. Die Hinterlegung der Aktien hat enbweder bei der Gesell\cafts- kasse oder bei einem Notar oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt Leipzig und ihren Zweiaanstalten oder bei der Direction der Diseconto-Gesell- {haft Berlin und deren Zweiaganstalten zu erfolgen, und zwar je spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung.

Leipzig-Plagwiß, 3. November 1924.

Phil. Penin Gummi-Waaren-

Fabrik Actiengesellschaft. Der Vorstand. Martin.

[67981] Wayß & Freytag A. G,, Franftfurt a. M.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu einer außerordent- lichen Generalversammlung guf Montag, den 24. November 1924, Nachmittags 5 Uhr, im Saalbau zu

Neustadt a. Haardt eingeladen.

Tagesorduung:

1. Vorlage der ae bilanz zum 1. Februar 1924 und Be- riht des Vorstands und Aufsichtsrats über die Prüfung sowie Umstellung auf Goldmark.

. Beschlußfassung über die Genehmi- zung der Goldmarkeröffnungsbilanz sowie über die Umstellung des Grund- Ms,

A änderung des $ 4 der Saßungen (Grundkapital), des $ 7 (Neufest- eßung der Vergütung, für den Auf- ihtsrat) und des $ 8 (General- versammlung),

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung und zur Stimmabgabe sind die-

jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre

Aktien spätestens am 21, November 1924

hinterlegt haben:

bei unserer Kasse in Neustadt a. Haardt,

bei der Nheinishen Creditbank in

Mannheim, Ludwigshafen a. Rh, und Neustadt a. Haardt,

bei der Deutschen Bank, Berlin, Frank- urs „Mün n, Düsseldorf, Dresden, Hamburg,

bei der Dresdner Bank Berlin, Frank- furt, München, Mannheim, Lud- wigshafen a. Nh., Düsseldorf, Dres- den, Hamburg, Stuttgart,

bei der Direction der Disconto-Gesell- haft, Berlin, Frankfurt, München,

DruEen, Gasen

beim A. Schaafshausen'shen Bank- verein, Düsseldorf und Köln,

bei der Norddeutschen Bank in Hamburg,

bei der Commerzo & Privatbank in Berlin, Hamburg, Dresden,

beim Bankhaus L. & E. Wertheimber, Frankfurt a. M.

[68023]

den 26. November, Abends Bahnhofstraße Nr. 17. Tagesordnung :

Goldmark. .- Entlastung des Vorstands und Auf- sichtérats.

der Satzungen.

- Neuwahl des Aufsichtsrats.

. Virschiedenes.

Josef Karl & Co. A. G., Cassel, Der Vorstand. Josef Karl.

[68020] Glashütte Heilbronn A.-G., Heilbronn a. N.

Die ordentliche Generalversamm- lung findet am Dienstag, den 25. No- vember 1924, 12 Uhr Mittags, im Nathaus zu Heilbronn statt.

Tagesordnung:

1, Vorlage der Papiermarkbilanz sowie des Borstands- und Aufsichtsrats- berichts für das zweite Geschäftsjahr 1923/24.

; Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Papiermarkbilanz.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf 1. Oktober 1924 und des Berichts über den Hergang der Um- stellung des Grundkapitals.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkbilanz und über die Umstellung des Grundkapitals.

6, Beschlußfassung über Kapitals- erhöhung.

7. Aenderung des $ 4 (Grundkapital) und & 17 (Stimmrecht) der Satzungen.

8, Aufsichtsratswahlen.

Aktionäre, die in der Generalversamm- lung das Stimmre<ht ausüben wollen, haben bis spätestens 21, November 1924 bei einer der unten genannten Stellen

a) ein doppelt ausgefertigtes. zahlen- mäßig geordnetes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einzureichen

Penletlogung ihrer Aktien bei der

Reichsbank oder einem deutschen Notar innerhalb der Geschäftsstunden der Hinterlegungsstellen gegen Empfangnahme der Eintrittskarten zu hinterlegen und daselbst bis nah Ablauf der Generalversammlung zu belassen. i In Heilbronn:

bei der Kasse der Gesellschaft,

bei der Kasse des Salzwerks Heilbronn,

v G Handels- und Gewerbebank

bei der Rümelinbank A.-G., bei der Zweigniederlassung der Württ.

Vereinsbank. In Frankfurt a, M:.: bei der Deutschen Vereinsbank, bei der Mitteldeutshen Kreditbank. In Mannheim: Diskonto-Gesellshaft A.-C M E: bei der Württ. Vereins- ank. In Hamover: bei Gottfried Herzfeld, Bankgeschäft. Heilbronn, den 1. November 1924. Der Vorstand.

[68022] L Carbonit Aktiengesellschaft,

Hamburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hiermit zu der am Freitag,

den 2L, November 1924, Vor- inittags LL Uhr, im Sizßungssaale dèr

Dynamit Actien-Gesellschaft, vormals

Alfred Nobel & Co. in Hamburg, Alster-

damm 39, I, Sto>, Europahaus, statt-

findenden außerordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft er- gebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924 und des Prüfungsberichis des Vorstands und Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über die Genehmi-

ung der Goldmarkeröffnungsbilanz

sowie über die Umstellung des Grund- apitals auf 1 500 000 Goldmark in

3000 Aktien zu je 500 Goldmark und

ihre Dur>führung.

. Aenderung der 88 4 und 18 des Ge- sellshaftsvertrags im Zusammenhange mit der Umstellung auf Goldmark.

Die Eintritts und Stimmkarten

können bis zum 17. November 1924,

Mittags 12 Uhr, gegen Vorzeigung der

Aktien oder des Depotscheines einer Bank

L bei den Herren Notaren Dres. von Sydow, Rems, Ratjen und Bartels, Hamburg, Große Bäckerstraße 13 II,

j d der Norddeutschen Bank in Ham- urg,

2.

Actiengesellschaft in Hamburg,

bei der Direction der Disconto-Ge- sellshaft in Berlin,

. bei den Herren Lichtenstern & Co. in Sn W,, go neastraße 0 E

. bei dem aaffhausen’shen Bankverein in Köln am Rhein,

i der Kasse der Köln-Nottweil Berlin NW, 40

Generalversammlung Mittwoch, 5 Uhr,

.+ Geschäftsbericht und Iahresabs<luß. - Beschlußfassung wegen Umstellung auf

. Ev. Aenderung der 88 3, 4 und 19

[679841 G, Wohimui & 6s. Aktiengesellschaft, Furtwangen.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Samstag, den 29. No- vember 1924, Vormittags 14 lhr, in den Geschäftsräumen der Firma Schiele & Bruchsaler - Jndustriekonzern, Baden-Baden, stattfindenden vierten ordentlichen Generalversammlung ergebenft ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts für das abgelaufene Geschäftsjahr, 1. Juli 1923 bis 30. Juni 1924, der Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- rechnung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ges- winnverteilung.

. Beschlußfassung über die Ent-

des Vors

lastung der Mitglieder stands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilang per 1. Juli 1924.

. Beschlußfassung über die Umstellung der Gesellshaft auf Goldmark dur Herabseßung des Grundkapitals von 20 Millionen Mark auf 800 000 Goldmark und durch Herabseßung des Nennwerts der Aktien dergestalt, daß die Aktien im Nennwert von 1000 Æ auf 40 Goldmark und Aktien im Nennwert von 10000 M auf 400 Goldmark herabgestempelt werden.

j E E Y

I 9, Hohe und Einteilung des

Grundkapitals. L

$ 15, Befugnisse des Aufsichtsrats.

_$ 16, Vergütung an den Auf-

sichtsrat. |

. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur

Vornahme derjenigen Aenderungen und Ergänzungen der vorstehenden Beschlüsse, welche infolge Bean- standungen des Registergerihts etwa erforderlih sind.

Zur Ausübung des Stimmrechts ist nah $ 19 des Gesellscaftsvertrags die Hinterlegung der Aktien (Mäntel) bis spätestens Montag, den 24. November

b) ihre Aktien oder den Nachweis der

bei der Süddeutschen | Ak

. bei der Commerz- und Privatbank | B

1924, Nahmittags 6 Uhr,

bei der Gesellschaftékasse in Furt- wangen, bei einem deutsden Notar, bei der Rheinischen Kreditbank in Mannheim und Triberg und den sonstigen Niederlassungen dieser

Bank, bei dem Bankhaus M. Hohenemser in Frankfurt a. M. oder bei dem Schiele & Bruwsaler Jndu- strietongern in Baden-Baden erforderlich. Vaden-Baden, 5. November 1924. Der Aufsichtsrat. __ Franz Schiele, Vorsißendèr.

[67977] Carl Aug. Schmidt Uttien- gefelishaft, Erfurt.

Hierdur<h beehren wir uns, unsere tlionâre zu der am 25, November d. J, L Uhr Nachmittags, in Erfurt, Haus Kossenhaschen, stattfindenden auferordentlichen Generalversamm- lung unserer Gesells{aft ergebenst ein- zuladen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 nebst Be- riht des Vorstands und Aufsichtsrats sowie Beschlußfassung über Gée- nehmigung der Bilanz

. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark und über die zur Durhführung der Um- stellung erforderlihen Maßnahmen; EGrteilung der Ermächtigung an den Vorstand, die zur Durchführung der Umstellung erforderlichen Einzelheiten

festzusetzen. ; Gesellschafts

Abanderungen vertrags:

a) Abänderung der $8 5 und 22, soweit sie dur<h die Umstellung, ge- mäß Punkt 2 der Tagesordnung, er- forderlih wird,

b) Abänderung des $ 9 bezüalih der Zahl der von der Generalver- fammlung gewählten Mitglieder \o- wie des $ 11 Abs. 4 gemäß Aende- rung des $ 9,

c) Abänderung des $ 13 bezüalih der Wertarenzen, für welhe Zustim- mung des Aufsichtsrats erforderlich ist.

d) Abänderung des $ 19 bezüglich der Vergütung für den Aufsichtörat.

. Erteilung der Ermächtigung an den Aufsichtsrat, etwa vom Negisterrichter verlangte Aenderungen des Gesell- schaftsvertrags oder der Genétalver- Me ne, soweit ‘fie die

assung betreffen, vorzunehmen.

Teilnahme an der Generalver- fanmlung sind diejenigen Aktionäre be- re<tigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversamm- lung bei dem Vorstand angemeldet haben. ei Beginn der Generalversammluna sind die angemeldeten Aktien oder Beschein1- gungen über ihre Hinterleaung zum Nach- weis der Berechtigung zur Teilnahme vor- zulegen. Zur Entaegennahme der & nter- legung und Ausstelluna von Bescheiniguns gen darüber sind bere<htiat:

1. der Vorstand der Gesellschaft,

2. die Bank für Thürinaen vorm, B. M. Strupp A.-G. zu Meiningen

des

Zur

. bei Aktiengesellschaft, ; Hindersin traße 8, während der Tagesstunden von 9—12 Uhr in Empfang: genommen werden. Hamburg, den 31. Oktober 1924, Der Vorstand. F. Mouths. R. S Der>emayer. zalla.

Berlin W. 9, Köthener Str. 40/41, oder

bei einem deutschen Notar hinterlegt haben und bis zum S<hluß der Generalver)ammlung dort belassen. Berlin, den 3. November 1924.

Uttiengesellschast sür

Motorische Bodenbearbeitung. Der Vorstand, Ps h1.

Hinterlegungsscheine pp 20. 11. 1924 und deren sämtliche Niederlassungen, die Dresdner Bank, Berlin, uad deren \sämtlihe deutshen Nieder- lassungen, 4. ein deutsher Notar. Erfurt, den 1. November 1924. Der Vorsißeude des Aufsichtsrats: M. Heilbrun.

Fim a. B. dem Vorstand in Pausa D; „Zmpfang genommen werden gegen | i. V. oder dem Aufsichtsratsvorsißenden Herleaung der Aktienmäntel, der Gesells>aft Herrn Arthur Seidel, p cidenheim a, d. Brenz, 31, Ok- Plauen i. V., Kaiserstr. 45, eingusenden. er 1924. Pausa, den 1. November 1924.

Der Aufsichtsrat. - Süllfabrik A.-G Kommerzien Pausaer a „G,, V ede0O Wurster, Pausa i, Bgtl,

A. eiger Bankverei! - Qüsffeldorf. j Statt der Aktien können auch v Neichsbank oder von Notaren auts Depotscheine hinterlegt werden. Köln, des 4. aber A er Au tsrat. Dr. jur. Hermann Fischer

in Dreéden bei der Commer1z- und Privat-Bank, Aktiengesellschaft, Filiale Dresden, bei der Allgemeinen Deut)chen Creditanstalt, Abteilung Dresden,

nterlegt werden.

Sörnewitz, den 1. November 1924.

Steingutfabrik Akt. Ges.

Königs. Iost.

Direction der Disconto-Gesell- schaft und

Berliner Handels-Gesellschaft in Verlin.

Braunschweig, 3. November 1924. Braunschweig-Schöninger Eisenbahn-Gesellichaft, Der Vorstand, Nau.

60 60

Passiva. (2

beim Bankhaus F, Dreyfus, Frank- Kreditoren M

Li V, bei der Bayerishen Hypotheken- & SCMIEDGNE Nünchen, Nürnberg, Augéburg, Ludwigshafen a. Rh. Frankfurt a. M., 30. Oktober 1924. Ways «& Freytag A. G. Der Vorstand.

A 5 000 G 25 208

30 208

München, den 10. September 1924. rx-Aedes‘‘ Grundbefitz-Afktien- Gesellschaft.

Der Vorstand. Dr. Mayer.