1924 / 261 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[67968] i i

Hierdurch laden wix unter Bezugnahme auf § 11 unseres Gesellschaftsvertrags die Herren Aktionäre unserer mLaiGaNt der am 29, November 1924, ait: mittags 5 Uhr, im Hotel Fürstenhof, Weimar, stattfindenden aufßerordeut- lichen Generalversammlung ein.

[68012] Karofseriewerke Gienapp Aktiengesellschast in Hamburg.

H:.ermit laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donners- tag, dem 27. November 1924, Vor- mittags 1114 Uhr, in den Geschäfts-

Paul Hartmann A. G., Heidenheim a. Brz.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Diensiag, den 25, November 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen des. Herrn Notars Heim-

: [ [67918]

Reinke & Vüttgen

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, 3. Dezember 1924, Nachmittags 4 Uhr, in unserem Geschäftszimmer statt- findenden auszerordentlihen General-

Aktiengesellschast, M.-Gladbach. |

[67955]

Sonnabend & Co., Aktiengesellschast, Frankenberg, Sa. [A

_ Wir laden hiermit die Aktionäre unser

Gesellschaft zu der am Sonnabend,

29. November 1924, Vorn,

dey

zum Deutschen R | Ier. 261,

Zweite Beilage

eichSa

ma

nzeiger und Breu

Berlin, Dienstag, den 4.

Rischen Staatsanzeiger

L1 Uhr, im Sißungszimmer der E. R. Piberle Aktien enl t, Wittgenédorf . Chemniß, stattfindenden. außep: ordentlichen eralversammlunz

ein. : Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Gold, markbilanz per 1. Januar 1924 unh der Umstellung. i

2. Zuwahl zum Auffichtsrat.

Aktionäre, welche an der Generalyey

Pounlung teilnehmen wollen, haben ihy ktien unter Beifügung eines Nummern,

verzeichnisses spätestens am 24. No:

vember 1924 bei der Gesellschafts: kasse in Gunuersdorf. b. Franken: berg, Sa., oder bei der Darmstädter

November 1924 . Er und Wirtschaftsgenossen|chaften. 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. S 9. Bankausweise. i Einheitszeile . Verichiedene Bekanntmachungen

11. Privatanzeigen :

räumen der Firma August Sanders & Co. in Hamburg, Alterwall 10, stattfindenden außerordentlichen Generalversamnt- lung ein.

versammlung eingeladen. Tagesorduung:

1. Aufhebung des Generalversammlungs- beshlusses vom 7. Mai 1924, be- treffend Bus des Aktienkapital um 50000 Goldmark quf 150000 Goldmark. i

2, Grhöhung des Stammkapitals und Ausgabe von Vorzugsaktien.

3. Aufsichtsratswahl. ;

Zur Teilnahme an der außerordentlichen

Generalversammlun sind diejenigen

Aktionäre berechtigt, deren Aktien bis

Dingen ia: I d W cieudattStalle hinterlegt sind oder die d ; j

bei einem Notar geschehene Hinterlegung La os AO in Seri U

r O E E Bescheinigung bel Myeraersamntkung zu hinterlegen.

em Vorstande nachweisen. [ s

N¿Gl adbach, den 31. Oflober 1994. SPOnTnR eng, F L S Oft. 1924, ex Vorftand der Neinke gen

Aktiengesellschaft. Sonnabend. Börnerkt.

Neinke. Büttgen. a

Öffentlicher

Anzeigenpreis für den Naum 1,— G

5 n m. Mnzeiger. ei 5 l oldmar? reib tE e

Tagesordnung: 6. Erwerbs.

Genehmigung der Goldmarkeröff- nungsbilanz per 1. 1. 1924. D Beselußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark. 3, Abänderung des è 4 des Gesellschafts- vertrags (Grundkapital betr.). 4. Wahlen zum Aufsicht3rat. Diejenigen Aktionäre, die an der Ver- fammlung teilnehmen wollen, haben mindestens drei Tage vorher ihre Aktiea oder ein den BIA Ee ate Doku- ment bei der Gesellschaftskasse oder einem deutschen Notar zu hinterlegen. Apolda, den 4. November 1924. Thüringer Eisengießerei für Qualitäts-Zylinderguß Jos. Mayer Aktien Gesellschaft, Der Auffichtsrat. Sclesier.

[679583]

Einladung zu der am Freitag, den 28, November 1924, Nachmittags S Uhr, im Strandhotel in Steinhude stattfindenden ordentlichen General- |. versammlung. j

_ Tagesordnung:

berger in Stuttgart, Kanzleistr. 1, \tatt-

findenden außerorbentlicheit General:

versammlung ein. ,

; Tagesordnung:

1, Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf i, Januar 1924 sowie des Berichts des Vorstands und Aufsichts- vats, Genehmigung der Goldmark- eröffnungsbilanz. i

. Beschlußfassung über die Unstellung des Getell|haftskapitals auf Gold- mark.

. Sabungsänderungen:

S 2- Neufeltsebun kapitals entsprehend S 4: Umwandlung

i, Q vQuagelachen. 2. Aufgebote, Berlust- u. Fundtachen, Zustellungen u. 3. Verkäufe, Verpachtungen, f ih R Go 4 Perouna res Wertpapieren. . Kommanditgesellschatten auf Attien, Aktiengesell

1nd Deutiche | olonialgesellichaften gese Maffen

F Befristete

Tagesordnung:

1, Feststellung der Goldmarkeröffnungs- bilang auf den 1.. Januar 1924 und Erstattung des Prüfungsberichts durch den Vorstand und den Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark und | ihre Durchführung. Saßungsänderungen!t

a) § 3, entsprehende Abänderung der Grundkapitalszisfer, h

b) § 4 und § 23, betr. Gründungs- vorgang, werden gestrichen, |

c) § 6, stellung und Verktre- bungsbefugnis des Vorstands

d) § 8 Abs. 2 Ziffer 4, betr. An- stellung von Angestellten, ¿

e) § 13, betr. Aufsihtsratstantieme.

4. Ermächtigung . des Aufsichtsrats ge- mäß § 274 Abs. 1 Sab 2.

Aktionäre, die an der Beratung und Be-

s{lußfassung in dieser Generalversamm-

ing en an, A dre Ftien

L Jahresbericht des Vorstands und | oder die Bescheinigung über eine bei einem N Die, Beschlußfa über | Notar erfolgte Hinterlegung derselben nebst die. Papiermarkbilanz mit Gewinn- | einem doppelklen Nummernverzeichnis und Verlustrechnung für 1923. i elens am. 25. November 1924 bei der

2, Beschlußfassung über Entlastung des | Norddeutschen Bank in Hamburg oder bei Voxstands und Aufsichtsrats. [dem Bankhause AA Levy in Ham-

3, Vorlage der : Goldmarkeröffnungs- | burg, Alsterdamm 33, zu hinterlegen. bilanz für den 1. Januar 1924, Vor- , Der Auffichtsrat. lagë-des Berichts des Vorstands und | Ludwig Sanders, Vorsißender. Aufsichtsrats über diese Bilanz und den® beabsichtigten Hergang der Um- stellung, nämlich der Herabseßung des Aktienkapitals von 5 000 000 Papier- mar®? auf 2000000 Goldmark durch Heräbstempelung von je nom. 1000- Papiermark-Aktie auf je nom. 400 Gökdmark. Du t über die Genehmigung der Bilanz und die Umstellung dés Grundkapitals - auf Goldmark. |

4. Beschlußfassung über Saßungsände- rungen. i

5, Vergütung an den Aufsichtsrat. Zur Teilnahme und Abstimmung in der

Generalversammlung sind diejenigen

Aktionäxe berechtigt, welhe bis zum

dritten Tage vor der Generalversammlung,

Abends 6. Uhr, ihre Aktien bei der Ge-

sellschaftskässe in Steinhude deponieren

oder dig Hinterlegung derselben bei der

Dresdner Bank Filiale nnover in

Hannowvêtr, bei der Niedersähsischen Bank

Filiale der Dresdner Bank in Bückeburg

oder einem deutschen Notar durch Be-

scheinigung nachweisen. Steiuhude, den 31. Oktober 1924,

W. D. Seegers A. G. Arnold De NA, :

*“ Der Aufsichtsrat. Bruns, Vorsißender.

[67726] Siegen - Solinger Gußstahl- Aktiën - Verein, Solingen.

Wir lden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, deu 27. November 1924, Mittags XL Uhr, in unserem Verwaltungs- ebäude in Solingen, Kotterstr. 51, statt- Nadeln außerordentlichen General- versammlung cin.

Tagesordnung:

l. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924, des Prüfungsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie des Um- itellungsplanes.

Beschlußfassung über die Genehmi- gung. der Vorlagen; zu 1 sowie über die Umstellung.

i, Sahungsänderungen:

Art. 2: Acendérung des Grund- kapitals. E 9: sichtsrat.

Art. 10: Stimmberehtignug der verschiedenen Aktiengruppen.

. Grmächtigung des Vorstands zur Vornahme von Aenderungen, welche die Fassung der Beschlüsse zu 2 und 3 betreffen, und zur Festseßung der zur Durchführung der Umstellung erforder- lichen Ginzelheiten.

Unter Bezugnahme auf Art._10 der Saßungen machen wir darauf aufmerksam, daß zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalpersammlung diejenigen Aktionäre berechtigt find, welche spätestens am sech\ten Werktagé “vor der anberaumten General- versammlyng bis 6 Uhr Abends

a) einweStimmenverzeichnis der zur Teil- nahme béstimmten Aktien einreichen und b) ihre Aôtien oder die darüber lautenden Hinterlegungs\cheine der MNeichsbank hinterlegen, und zwar, außer in unserem Geschäftslokale in Soliügen, bej folgenden Stellen:

l, der ‘Deutschen Bank in Berlin und deren Zweigstellen in Elberfeld und Solingen,

». der Siegener Bank in Siegen,

. dem Bankhause Oscar Heimann & Go. in Berlin-Grunewald, dem Barmer Bankverein in Barmen, Solingen und Siegen,

o, der Bank des Berliner Vereins in Berlin (nur. für glieder des Giroeffektendepots).

Solingen, den 1. November 1924.

Der Vorftand. Dr-Jng. Martin Theus ner.

9. Kommanditgesell» ‘Chemische Fabri j : e rif „M. Fakobi shaîten auf Aktien, Aktien» q Srankfurt am Main,

g ei ellihasten und Deutsche Die Herren Aktionäre unferer Gesellichaft

n ? werden hiermit zu de 25, ÿolonialgesellschaften. 1924, Nachmittags 5 e C N [67701 S

Ge!1chäftsräumen der Firma Gebr. Nöch- ling, Bank, Frankfurt, Main, Mainzer | h Einladung zur außerordeutlichen Generalversammlung am 21. No-

Landstraße 23, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlun veinber 1924, Nachmittags 4 Uhr eingeladen, 45 Minuten, im Elettrizitätéwerk in Tagesordnung : Brann!cbweig, Wilhelmstraße 6%. Li Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz Tagesordnung: 1|, Beschlußfassung per i „Januar 1924 und des tüe über Antrag des Vorstands, betr. Um- fu ngéberichts von Vorstand und luf- wandlung von 2000 Stück Vorzugsaktien in Stammaktien: 2. Vorlage und Be-

sichtsrat fowie Beschlußtassung über {lußfasung über die Goldmarkeröffnungs-

[67748] [54337] Außerordentliche Generalversamm- | Landwirtschaftliche Ha lleugejellichaft

Hilfe“ Vertragsgesellschaft deutscher Lebensversicherungs- Unternehmungen Uktien- gefellichast in Stuttgart, i. £.

, Die Aktionäre der Gesellshaft werden termit zu der- am Montag, den 1. De- zember 1924, Mittags 12 Uhr, in Stuttgart, Uhlandstr. Nr. 3 (Sitzungssaal des Stuttgarter Vereins), statifindenden 7. ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

des Grund- r Umstellung. der orzugs-

aktien.

S 8: Amertisation der Aktien. 8 15: Ersaßwahlen zum Aufsichts-

rat. S 23: Sun des Aufsichtsrats. 8 5: Stimmrecht der Aktien. « S8 38 und 39: Bestimmungen über die Verteilung des Liquidationserlöses. . Zu Ziffer 3 erfolgt gesonderte Beschluß- fassung der Las und Stamm- ß

(67751 : Ehrhardt & Gehmer Aktiengesellshaît.

Unsere Herren Aktionärè werden hier durch zu der am Mittwoch, den 3. De: zember 1924, Mittags 12 Uhr, int den Räumen des Beamtenkasinos ‘der Ghrhardt & . Sehmer. A.-G.,; aar brücken, stattfindenden ordentlichen Ge: neralversammlung eingeladen. Tages8orduung: i Bericht des Vorstands und. des Auf sichtsrats. E . Vorlage und Genehmigung der Bn. per 30. Juni 1924 sowie Beschlußfassung über dié Gewinn- verteilung. | . Erteilung der Entlastung an dit Mitglieder des. Vorstands und des Aufsichtsrats 4, Wahl zum Aufsichtsrat: 9, Verschieden « Die Herren Aktionäre, die in der Ge neralversammlung ihr Stimmrecht aus üben wollen, haben spätestens bis zun 24. November d. J. einscließlich ‘bei unserer Gesellschaft, bei einem Notar oder bei einer der nahstehenden Stellen ihre Aktien zu hinterlègen, wogegen ihnen die Ginlaßkarten ausgehändiat werden: Metallbank und Metallurgishe Ge sellschaft A. G., Frankfurt. a: M. Lazard Speyer-Cllissen, Frankfurt a. M, Delbrück, Schikler & Co.. Köln a. Rh, Gebr. Haldy, Saarbrüen, A Gebr, Röchling, Saarbrücken, Landesbank des Saargebietes A,-G, arbrüden. |

[67906] _Dachziegelwerke Ergoldsbach Akt-Ges, Ergoldsbach,

Niederbayern. Die Herren Stamm- und Vorzugs- aktionáâre unserer Gesellshaft werden hiermit zu einer am Freitag, den 28. November 1924, Vormittags L Uhr, im Sibßungszimmer der Bayerischen Vereinsbank Filiale Regens- burg in Regensburg, an Neupfarrplaß, stattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- aag zum 1. nuar S des örigen Prüfungsberichts. . Beschlußfassung über die Goldmark- eröffnungsbilanz -und ‘die Unistellung. 5 S S 4 (Grund- kapital), § 24 (Stimmreh). 4. Beschlußfassung über die Kündigung

aktionáre für die Abänderung der §8 4, 8, 38 und 39 der- Saßung.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre“ befugt, welche ihre Aktien spätestens am 21.- No- vember 1924 bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar hinterlegen und sich in der Generalversammlung über die erfolgte Hinterlegung ausweisen. Heidenheim a. Brz., den 1. No- vember 1924. y : Der Vorftaud. W. Hartmann.

1,

9

S 39

[68017]

Huttenlocher A-G. | für Maschinen- und Apparatebau, Berlin-Cöpenick. :

Die Herren Aktionäre werden zur außerordentlichen Generalversamm- lung auf Mittwoch, den 26. No- vember 1924, Nachmittags 4 Uhr,

in das Hotel russischer Hof in Berlin Vorlegung der Goldmarkeröffnun . Beschlußfassung über die Umstellung |- insbesondere über die Beteiligung der

[67962] Spinnerei Vorwärts, Brackwede. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdurch zu der am Mon- tag, den 24. November 1924, Vor:- mittags LO0 Uhr," in. ‘der Handels- | kammer zu Bielefeld stattfindenden der Genußlcheine. 70. ordentlichen Hauptversamm- | Diejenigen Herren Aktionäre, welche an lung unter Bezugnahme auf §§ 19 bis | dieser außerordent[sichen. Generalversamm- 29 unserer Satzungen eingeladen. [lung teilnehmen wollen, haben ihre Tagésorduung: Aktien spätestens am dritten Tage vor f

4 N der Generalversammlung, den Tag der dee Mar e ar Nts an Generalversammlu midt mitgerechnet, chäftsjahr 1923.

. Genehmigung

stellung 1 200 000

zu

[67729 Bekfauntmachung. Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gejellihaft zu einer außerordentlichen Senera!lversammlung auf Donnuers- ag, den 27, November, Nachmittags 4 Uhr, im Sizungsfaale der Thür. Etaatébank, Weimar, Kaiserin-Augusta- Straße 15, ein. .__ Tagesordnung: 1. Erböbung des Aktienkapitals um Æ 500000 bis auf A 200000 durch Ausgabe von 500 Stü neuen Aktien zum Nennwert von 4 1000 und Festiezung der Begebungs- bedingungen. 2. Saßungeänderung. 3, Vericht des Vorstands. Aktionäre, die ihr Stimmre(t in der unerordentlihen Generalve: sammlung aus- iben wollen, haben die Aktien oder die Bescheinigungen Uber deren Hinterlegung fei der Heichsbank, der Thür. Staatebank der einem deutschen Notar spätestens ) Tage vor dex außerordentlichen eneralversammlung bei der Gesellichaft Weimar, Lassenstraße 38) zu hinterlegen. Z gngemeltelen Aktionäre erhalten Aus- eiétarten

Thüringische Landes- eleftrizitätsveriorgungs A.-G,

e leingenwert“. Kyfer. Schmid Burgk.

am Bahnhof Friedrichstraße eingeladen. TagesLorduung:

Li d ) 3- bilanz und des Prüfungsberichts fo: wie Genehmigung - dieser Bilanz. auf Goldmark sowie über die erfor- |: an unserer Gesellschaftskasse in Ergolds-

derlichen Dur Emen, bah oder bei der Bayerishen Vereins- bank in München, Promenadeplaß, oder bei der Bayerischen Vereinsbank Filiale

WMeogenóburg in Regensburg, Neupfarr-

plaß, gegen Empfang der Stimmkarte zu |

interlegen. ;

Ergoldsbach, den 31. ODftober 1924,

Der Vorsitzende des Aufsicht8rats: | Allgem, Elsässische Bankgesell\{aft,

Marx Weinschenk, Kommerzienrat. Straßbura, Luxembu Saar:

\ 777] brüden/ Mainz und Frankfurt a. M.

Société Alsacienne Constructions Mécaniques, Mulhouse.

Saarbrücken, den 1. November 194.

Der Aufsichtsrat.

Eduard G. Seh me r, Vorsißender.

des Rechnungsab-

Vorzugsaktien am Goldkapital und O F i : über die - Ausstattung der Vorzugs- | Sa des Aufsichtsrats und des Nosci , : der Vergütung für den

. Beschlußfassung über Erhöhung des esegung der tg. für den festgeseßten Goldkapitals und event, | tf ihisrat für das Wirtschafts ae die Modalitäten der Kapitals- Genehmigung ‘der Goldmarkeröff- erhöhung. : i s L Me oa Ee

Beschlußfassung der | pi sms Beschlußfassung über

Gesonderte tamm- und der Vorzugsaktionäre . Saßungsänderungen: : 1 ald E E G a) zu § 3 (Grundkapital), Aende-| Philipp Weickel, Aktien-

über Punkt 3. Umstellang due Gescntsprewend det gesellschaft, Weinsheimer b

5. Aufsichtsratswahlen. „Aktionäre, welche. in der Versammlung isfapitals. zu 7: Streichung des Ab- gollhaus b. Worms. - E Die Aktionâre unserer Gesellscha t

A wollen, müssen die O E en vaw., die von einem deutschen saß 117 über Aktienhinterlegung dur Bn s 7 fer Aae Nyon, die gewählten Aufsichtsratsmitglieder, werden hierdurch zu der am Mittwoch, r le r T u n aaiiseijel ay Mau S 8: Streichung des 2. Saßes | den 26. November 1924, Nach: spätestens am 2X. November 1994 be des| in Absaß 1 (Wahl fungierènder Räte). | mittags 3 Uhr, im Sißungssaal der Gesa ¿ftestell de Gesellschaft ein ercidt d) zu § 9 Absaß I: Streichung der Handelskammer zu Worms stattfindenden al iladhue Ses i / Worte: „einer der fungierenden Näte“. | qußerordentlichen Generalversamm: Der Vorftand. Dr. Huttenlocher ©) zu § 11 Absab 1: Streichung der | [ung eingeladen. : Der Aufsichtsrat. Riebe i Worte: „sowie durch die fungierenden Tagesorduung: TG7884] | Deb P 5 und bes weiten 1 Vorlage der Eröffuungsbilanz „Wok: - E NEA markbilanz) per 1. Januar A O) A aseecngd. NTiGen. (Aufgaben | 2 Berit ded Bois au Uuk 3.

68287] Württembergische Nebenbahnen-Uktiengesellichaft zu Stuttgart.

[68030] Et enne unserer Gefellshaft werden Metallon, Vereinigte Nicel- vember 1924, Vormittara 10 51 waren-Fabriken Baer & Stein, zu der außerordentlichen Generat-

Ving, Dannhorn A.-G versammlung im Geschäftshause déx

: Lu Direction der Dis - Ge!elif i Die Aktionäre unjerer Gesellschatt werden | Berlin, Unter fen “Linden Ne 20 ei as, B § 20 unseres Ge}ellschatts- | geladen. : llaluts zu der am Montag, den} Zur Teilnahme an der außerordeutliden 24. November 1924, Vormittags | Generalversammlung find nur dietenitmue 11 Uhr, in Berlin, Neue Witlhelm- Aktionäre berectigt, die ihte Aktien ent- ftraße 9/11, stattfindenden außerordent- weder spätestens 24 Stunden vor ‘der lichenGeneralversammlung eingeladen. Generalver)ammlung bei der Gesellschafts.

Tagesordnung: kasse oder svätestens am dritten Werktag

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- | vor der Generalversammlung bei der bilanz auf den 1. Sanuar 1924 und | Württembergischen Vereinsbank in Stutt- des Prüfungsberichts nebst Um- [gart oder bei der Direction der Disconto-

\stellungéplan. / : | Gefellschatt in Berlin oder bei dem 2. Beschlußtassung über die Umstellung | A. Schaaffhausen’schen Bankverein A. G.

4.

[677271 ' Vereinigte Kunstseide «Fabriken A. G., Fraukfurt a. M. Die Aktionâre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu einer außerordent: lichen Generalverfammlung ais Mittwoch, den 26. November 1924, Nachmittags 44 Uhr, im Carlton- Hotel, Frankfurt a. Main, ‘eingeladen. - Tagesorduung: : 1. Vorlegung der zum 1. Januar 1924 aufgestellten Goldmarkerö ung owie des vom Bone und. Auf- ihtsrat erstatteten Prüfungsberichts über diese Bilanz und den Hergang der Umstellung. Beschlußfassung über die Genehmigung der Eröffnungs

bilanz. ' . Beschlußfassung über die Umstellung des bisherigen Papiermarkkapitals der Gesellshaft auf Goldmark. Erteilung der Grmächtigung an ‘den Vorstand die zur Durchführung der Umstellung erforderlichen Ginzelheiten festzuseßen, sowie an den Aufsichtsrat, die c vom NRegisterrichter verlangten Aenderungen der Generalversamm Zalsung bein soweit sie dere

Die statutenmäßige Generalversamm: lung unserer sellshaft findet am der fungierenden Räte). sihtôrats

24, November 1924, Mittags

12 Uhr, in den Geschäftsräumen des

Nechtsanwalts und Notars Dr. Lippmann

in Breslau, Oblauer Str. 1/2, mit fol-

gender Tagesordnung statt;

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für 1923 sowie Beschluß- fassung über die Genehmigung dieser und die innverteilung,

. Entlastung des Vorstands und Auf-

ihtsrats. sämtliher Aufsichtsrats-

. Neuwahl mitglieder. A i . Beschlußfassung über die Genehmi- : l gung der Goldmarkbilanz per 1, Ja- B ern 4 und 5 werden gelten, nuar 1924. Jiffer 6 wird Ziffer 4 unter Fortfall . L une des Eigenkapitals durch x Erwähnung der Ziffern 4 und 5, erabseßzung des Nennwerts der Ziffer 7 wird Ziffer 5 an Stelle U ns Verminderung der Zahl S „Superdividende“ tritt der Aktien, «Dividende”. - Beschlußfassung über die zwecks| Zur Teilnahme an der Hauptversamm- Umstellung des

Durchführung der lung sind nah § 2% unserer ungen Eng auf Goldmark vor- | diejenigen Aktionäre oder deren Bevoll- en,

unechmenden Maßnahan mächtigte berehtigt, welche spätestens Beschlußfassun über die Genechmi- | am dritten Tage vor der Hauptversamm- ung des Fustonsvertrags mit der | lung ihre Aktien oder die darüber lauten- ¿. Goldmann & Co. G. m. b. H. | den Ee der Reichsbank und die dadurch erforderlihen Maß- | entweder bei unserer Gesellschaftskasse, nahmen bezüglich des Aktienkapitals hier, oder bei einem der nachbenannten und der Aktien. Bankhäuser: j - Beschlußfassung über die Aenderungen | Darmstädter und Nationalbank Kom- der 88 1, 3, 6, 18 und 19 der manditgesellshaft auf Aktien, Berlin, Saßungen sowie Jonltige, durch die | Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer

ch M m â & Comp., Bielefeld, leoie E E Dresdner Bank, Filiale Bielefeld, sellschaft oder bei der Dresdner B ank,

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Bielefeld, : N / j Westfälisher Bankverein Münster D baben ld ie 90. November ed Filiale der Essener Kreditanstalt | Filiale Maing, Mainz, oder der Vereins. Gefellschaft oder bei der Darnuistädtek ihre Aktien bei dex Gesellschaft oder einem À tien-Gesellschaft, Münster i. W., | bank Worms E. G. m. b. H., Worms, | und Nationalbank, Filiale Frank Notar zu hinterlegen oder bei einem deutshen Notar binter- hinterlegen. Die Pidterlegung ist au [urs a. Main, hinterlegen, Die Hinter Breslau, den 31. Oktober 1924 legen und bis nah stattgehabter Haupt- bei der Reichsbank bei einem deutschen | legung hat so recht eitig zu erTotgen, daß f ry C , bersammlung hinterlegt lassen. Die über | Notar dulässig. n diesem Le müssen | zwischen dem Tag der Hinter eguna und Max Goldmann & Co die Hinterlegung ausgestellten Empfangs- | die Hinterlegunas\heine in der gleichen | dem Tag der Generalversammlung dret

Betriebsstoff-Aktien-Gesellschaft scheine dienen als Einlaßkarten zur | Frist wie die Aktien hinterlegt werden, | Tage frei bleibe « Hauptversammlung. Weiusheimer Zollhaus b. Worms, | Frankfurt a. Main, den 31, Ol

„Schlesien“, Brackwede, den 1. November 1924. | den 31. Oktober 1924 _

: tober 1924. | Auffichtsrat unv Vorstand, Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Philipp Weickel Aktiengesellschaft. | Vereinigte Kunstseidefabriken A.-6- Dr, Lippmann, Friß Goldmann, Max Pinkus, Kommerzienrat, Der Vorstand. C, W. Ruegg.

4530

Veutfche Moselschieferbau Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre der Deutscheu Mosel- hieferbau Aktiengesellschaft Iten ir zur ordentlichen Generalver- mmiung aut Samstag, den 29. No- Abér 1924, Nachmittags 2 Uhr, üchenbeuren CSunsrück) im Hotel hiermit ein. . Tagesorduung: « Geschäftsbericht des Vorstands und Uufsichtsrats. j (Forlegung des Jahresabschlusses ' Fotlastung des Vorstands und Auf- als ck*oriegung des Eröffnungsinuventars und der Eröffnungsbilanz in Gold-

mark clt C O und Aufsichts- “qIver die Prüfung des Hergangs ; der Umstellung in Gemar E Abänderung des Absatzes 5 der “aßungen. betreffend Höhe des

(Srundfapi i Aktion pitals und Stückelung der

Wahl des Aufsitsrats. Die vaffung „von Betriebskapital. Pete igen Aktionäre, welche sih an der L veriammlung beteiligen - wollen, pütestens „am 295. November 1924 helfe Nachmittags ihre Aktien mit flit i èummernverzeichnis bei der é \a!tsfasse oder der Neichébank oder Fn deutschen Notar zu hinterlegen. e der Hinterlegung bei der Retchs- Hes „el einem Notar ist der Hinter- eralversamml ens am Tage vor der ; ing b Se Js federgulGi g vei der Gef}ellshafts

Dberfirn CSunsrück), den 23. Ok-

r 1994 : Der Vorsiaud. l Putt e Josef Paul.

g) zu § 14: Festseßung einer Vergütung von ¡ährlich 501 mark für jedes gewählte Aufsichtsrats- mitglied und dés doppelten Betrags für den Vorsißenden und Stellver- treter und Neufassung deg Para- graphen. i / :

h) § 16 wird gestrihen (Aktien- hinterlegung dur die Vorstands-

mitglieder). 5

i) zu § 21 Absaß 1 Sah. T (Stimmrecht): Aenderung der Fassung entsprehends der Umstellung des Ge- sellshaftskapitals. Y

k) zu § 27 (Gewinnverteilung):

esten L 2: Sabungsänderungen, und zwar: N T. § 9 der Sabungen: Das Grunb- Tapital soll von 12 000 000 Papier- mark auf 480 000 Goldmark herab- geseßt werden, von welchen 460 000 Goldmark auf die Stammaktien und 000 Goldmark auf die Vorzungs- aktien entfallen sollen. Gemäß § 288 Abs, 3 H.G.-B. bedarf: es neben dem Beschlusse der Generalversammlung eines in gesonderter Abstimmung ge- faßten Beschlusses der Stammaktio- nâre sowohl als der - Vorzugs- V Lg d § 17 der Saß S9 undd r Saßungen: Die in beiden Paragraphen genannten Papiermarkbeträge sollen durh Gold- markbeträge erseßt werden. TTL, § 20 Abs. 5, Stimmrecht der Stamm- und Vorzugsaktien. Gemäß § 21 der Ges\.-Saß. wird darauf hingewiesen, daß über obige Saßungsänderungen nur Beschluß gefaßt werden kann, wenn in der Generalyersammlung die Hälfte des Grundkapitals vertreten ist. Mitteilung und Beschlußfassung über die bestehenden Versicherungsverhält-

nisse.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sird diejenigen Aktionäre be- rehtigt, die ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Generalver- fammlung (Hinterlegungs- und Versamm- lungstag nicht mitgerechnet), also \päte- stens am 22. November 1924 bei der Ge-

Vergütung für den Auf- „Und

Fassung betreffen, / vornehmen zl dürfen,

« Aenderung des § 4 des Gesellschaft vertrags, foweit diese durh die Ve [ólüfe ou 2 erforderlich wird, und des 9 2 in welchem unter Abs,

Nr. 4 dritte Zeile „46 3000" durd „Reichsmark 3000"; Abs, I1 Nr, 2 dritte Zeile „4 30000“ durd „Reichsmark 3000"; Nr, 6 zweilt Zeile „#Æ 50 000“ durch „Reichsmark 10000"; Nr. 7 zweite Zeile „d 30000“ durch „Reichsmarl 9000" erseßt wird. 4. Aufsichtsratswahl. E Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionärt, die ihre Aktien oder Hinterlegungs\eint der Reichsbank oder eines Notars gem 8 26 der Sazungen beim Vorftand der

aschinen A

Licht- und Kraftanlage .

Stanzmesser

Leisten

Werkzeug .

B u. Büroeinrichtung ahrzeuge i

Sl [I TTT]

4. 9295 195

Passiva. Aktienkapital Hypotheken . Akzepte. . . Gläubiger .. t Bankschulden . . Transportvers.-Nücklage Rücklage

400 000 3 750

1 000 83 331 9 794

141

31 318/93

525 195|75 Der Vorstand. Walter Lu cke.

[66636

Herr Dr. jur. Ludwig Klein, Mitglied des Autsichtsrats der unterzeichneten Getell- schaft, ist aus dem Aufsichtsrat auégesMiedey. Lucke & Schneider, Schuhfabrik A. G,, Erfurt.

Der Vorstand, Walter Lu cke. l

Sell]

lung der Sandels- S- | 5 A ban, Attiengesellsccha{ E i L A 1024, E e ucovember | Die Generalversammlung 10 Zes wvevücRaus Sund i Vercaite: Aa 1 ia oe V E 4 Fllen Zimmer 71. E M Me Do chV - MAIROET 302 legen Unsere Aktionäre w Tagesordnung: ifi P ilee MeN L ITEN 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- | Gi aus Feu Nebst Gewinu ; L gé- | anteils- und Erneuerun és bei bilanz aut den 1. Januar 1924 sowie Kreis d S R a E 918 Berichts des Vorstands und des für den Vorsfagp gut in Bremervörde : Z l en Vorstc :) D. F Z o torals über N Par 1928 iede d Es agesorduung: f 5 un en Hergang | Aktien, die bis dabin nit eingereiht 1. Entgegennahme des Ge1chäftsbert der Umstellung. ; | sind, werden tür f ärt ‘werdet di j ür 1922, der Viauidation « Beschlußfassung über die Genehmigung | ‘Der Bor n Sts bfr e binigung der Goldmark- bilanz auf 1. Januar 1923, der die Ea oan) Und N : E Liquidationsbi / er die Umstellung des Aktienkapitals | cack-g2 E bilanz per 1. 1924 . Sazungs- Umstellung des Grundkapitals dur 1923 und der Septe l Dejember aut Goldmark dur Herabjegung des 197798] ¿ 416 Abl 8 4 e (Frttenfapital, L A pa O der | 2. Beschlußfassung über: ; Mets und Zusammenlegung der Dampsschisssreederei Horn“ "1-8 und 9, betr. Ermächtigun oder dur utammen- a) die b . Biff ; x | i Î jj des Vorstands, § 29, ‘betr. Stimtüteckt legung der Aktien oder durch Ver- b) Entlstana ver dee Bf s 4 d j Avandling s Namensstammaktien 2-GA. 2 Lübe, Lübeck. der Aktionáre. 34, betr. * Gêwinis bindung beider Maßnahmen. . des Autsichtsrats q ors un in ZSnhaberstammattien ; gesonderte | „, Tagesordnung für die außerordent: verteiung, § 2%, betr. Streichung. | °- Belhlußtassung über die zum Zwede| Stuttgere, Lusichl Oftober 1924 emdß §275 ger Namenéaktionäre | liche Generalversammlung der Uftio- L Versa. ; Umstellung des Grundkapitals Hilfe“ Vertra Ez il : gemäß § 275 H.-G.-B. ¡nare am Dienstag, den 25. No- Aktien sind drei Tage vorher bei dem vorzunehmenden Maßnahmen. deutscher Lebensverficherun L Utter .- Sazßungéänderungen entsprechend den | Vember 1924, Nachmittags 1 Uhr, Bankbaus Theod. Ebeling, Braunschwei + Durch die Beichlüsse zu 1 bis 3 be- nehmungen A-G. in Seungs- ° Beschlüssen zu Punkt 2 der Tages- | im Hause der Ge'ellschaft, Untertrave 107. hei cinem M T L zunfchweig, dingte Statutenänverur e. i - in Stuttgart, i. L, orduung : 1. Vorlage der Eröffnungéb1lan und 4 Fine oder bet der Gesellschaft i Ermächtigung S0 Autsihtsrats le ___Der Liquidator: Kimmel. , S 5 Abs. 1, Feststellung des Grund- De von Vorstand i Aufs Braunschweig, den 1. November 19: ornahme von Aenderungen, welche | [67794 apitals, erar, Z : Eleïtroschweißtwerk Curt Vo ee nur die Fassung der Beschlüsse be- l Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu L R Feststellung des] * S R Ten die Unten Aktiengesellschaft, treffen. einer außerordentlichen Genet Stimmrechts der Stamm- und Vor- a Groundfapitals auf Der Vorstand. Freese. Zur Teilnahme an der Generalver- | sammlung für den 27 November Men, Goldmark. i fammlung sind gemäß § 17 der Statuten | 1924, Nachmittags 5 Uhr im G Entiprechend den Beschlüssen 3. Aenderung der Sagung gemäß den diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre | bäude der Comme L Punkt 3 der Tagesordnung : Beschlüssen zu 2 Aktten spätestens am 3. Werktag vor der / Aktien esellschatt Filial a Privat-Bank 5 2 Ab). 2 Sag l, Unnandlung | „Stimmberechtigt find nur diejenigen anberaumten Generalversammlung bei der Tröndlinring 3 ebenst cin O der Namens in Znhaberstammaktien, S 124 a Ute allen oder dei Gesellschattsfasse, der Firmä Gebe: Nöch- Tagésbebunmia, S8, Uebertragung der Namensaktien, Hinterlegungs|chein eines Notars im (Ge- ling, Bank, Frankfurt am Main, Berlin, | 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs 5 10 Abs. 1, Teilnahme an der | [Väftézimmer der Gesellichaft, Unter- Mannheim, Köln, Saarbrücken oder Lörrach bilanz und Beschlußtassung über die S e ggcerlamimlung, alie U S a S Ba u t et Ht { é e e . 9 ä i î 3 gi , Cr Ll iv C E ibe aSpantsure am Main, ten 1. No-| dort p "fizilliet (l b de | von en Porte tate Uo tee he fer Lech erh Lite vember 1924. | Sagungsänderung ung erforderliche rungen des Gefellshaftévertrags, joweit | Lank, Kommandit-Gesellschaft aur Aktien, Chemische Fabrik M, Jakobi A, G. | 2, Kapitaléerhöhune um G.-M. 25 000 Die Stinagung betreffen, vorzunehmen. | Fligte Bremen, Bremen, bis svätestens M. Jakob i e, fmann M orgugsaftten fowie ent|prechende | vor ter Uer G A ide Steralbersame Lübe, im November 1 O : Sen un S 8 6, Vertret lung, also bis zum 21, November| Dampfschiffs. Reederei e-Horn““ [66634] betugnis des Vorstárds betr, a Gat A N NDE bei. dei “Der Vort 9 P j cs : É . 5 § . Lud & G L Zur Teilnahme an der Generalversamm- aal A der Nordischen Bank- er Vorstand. N. Adler. de chneider, Me P diejenigen Aftionâre berechtigt, | der Aktien in E ns . welche ihre Akti ä i i : Schuhfabrik A. G., Erfurt. Werktage vor Li L E Ae ARDELE L U Nau IeE ia Zum Zwecke der Ermäßigung des Grund- verjamnlung bei der Gesellschaftskasse er Vorstand. kapitals werden die Aktionäre der Lucke & | oder bei der Commerz- und Privat-Bank ardt Me Vit det Je e nee Wi wetl ut M , ih1 tiei Zins \interle bru Oa E HER E An Fe- f eds e Halle ist dessen Be- 7-9 an die unterzeichnete Gefell, | {einigung über die bis zur Beendigung Ihatt einzureihen. Werden Aktien big | der Generalversammlung erfolgte Hinter- ae pavEn Gu, ae A lens ui N Tage ur ereicht, esellschaft bercchtigt, Leneralverfsammlung bei Ie leiden, ape Cu IGTEN, Funerhalb eo O EneiGan q er gleiwen Frist haben die ftionâre, eipzig, am 1. November 1924. die weni ‘ei Akti j i i: Vermeidung e Medio E de ddt R, Tagmann tnterzeihneten Gefellschaft den Antrag zu tien esellschast stellen, daß ihnen für jede ei i g ä Aktie ein auf den Inbaber terte O D aremann: pens E den L aus: | [68285] andigt wird, der dem Verhältnis des ürstenb ä Anteils an- den neuen Aktien Flrstenberger Tätosin- und ermäßigten Grundkapital entipriht, E Müihlen- Werke Aktiengesellschaft, Lucke & Schneider, Die Aktionäre werden hiermi Schuhfabrik A. G,, Erfurt. am Dienstag, bie 25: RonaRBe des Grundfapitals von # 9 000 000 | in Köln oder bei dem Bankhaus Sal. | L 1924, Nachmittags 3 Uhr, in den auf G.-M. 540 000 dur Umtautch | Oppenheim ir. & Co. in Köln oder bei (66635] Lucke & Schneider, Geschäftéräumen der BeleliGart Berlin bew. Umstempelung von 9000 Stamm- | einem deutschen Notar binterlegt baben Schuhfabrik A. G., Erfurt. W. 66, Mauerstraße 77, stattfindenden attien zu je # 1000 auf einen Be- | und eine Bescheinigung der Hinterlegungs- Golderöffnun gsbilanz ordentlichen Generalverfammlung trag von je G.-M. 60. stelle beibringen, daß die Aktien bei ihr zum 1. Januar 1924, der Gefell|chaft eingeladen. 3. Sazungéänderungen, betreffend bis zur Abhaltung der Generalversamm- Tagesorduung : S 3 Ablayg 1 (Grundkapital der | lung hinterlegt bleiben. Akti 1. Genehnigung der P Sie fert Gelellschaft ) e iva. „Mt. - Wenehmigung der Papiermarkertrags- T Tagesordnung : Fasse ea G x: bilanz tür 1923 nebst Gewinn- und 12 (Streichung der Worte 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungse Wertpapiere . j Verlustrechnung. höchstens“), bilanz per 1. J : i 10 231 i zÞp Zanuar 1924 fowie des Bankguthaben . . 623/29 | 2. Entlastung des Vorstands und des F_19 (Festsebung der Bezüge des Prüfungsberichts des Vorstands und Post)beckguthaben Sl Aufsichtsrats aus der Jahresrechnung. Autsichtérats), Auffichtsrats, Genehmigung der Außenstände 41 874 Vorlage der Goldmarkbilanz und , § 27 (Aenderung der Ziffer drei Bilanz. Wären 120 518 Prüfungsbericht des Aufsichtsrats und in sechs). 2. Beschlußfassung über die Umstellun 200 000! des Vorstands darüber. 4. Ermächtigung des Vorstands zur | Z. Sagungsänderungen : Se 4. Genehmigung der Goldmarkeröff- Durchführung des Beschlusses zu 2 a) des § 4 hinsihtliß Höhe des Den llan und Umstellung „des und Salina E Autsichtérats Grundkapitals, 2A apiermarfkfapitals auf Goldmark. zur ornayme tolcher Sazungés- b) des § 5 hinsichtli Ö « Erhöhung des Aktienkapitals auf änderungen, welche ledigli Bheren Beschaffendeit de vond G -Y. 500 000 unter Aufhebung des Fassung betreffen oder etwa von dem c) des § 8 Schlußsaß hinsichtlich Generalversammlungsbeschlusses vom Negisterrichter, der Börsenzulassunge- Anlegung der Einnahmen des »Er- 4. September 1923. stelle oder anderen Behörden gestellt neuerungsfonds, 6. Aenderung der Sagung, betr. Aktien- werden follten. d) des § 14 Absah 1 und 2 hin- kapital und Vergütung an den Auf- | 9. Wahlen zum Aufsichtsrat. sihtlih Stückelung der Aktien, ; sichtsrat. S Berechtigt zur Teilnahme an der Ge- 6) des § 22 Abfag 1 hinfichtlich . Ermächtigung , des Aufsichtsrats zur neralverjammlung sind alle Aktionäre oder Hinterlegungsbestimmungen, Vornahme derjenigen die Fassung be- | die den Besiß der Aktien nahweitenden £) des § 23 Absag 1 hinsichtlich treffenden Aenderungen der vor- Depotscheine der Reichsbank oder eines Stimmrechts der Aktien, des Abjay 2 stehenden Be\chlüsse, die vom Ne- Notars spätestens 3 Tage vor der Ge- hinsihtlih Vorausseßungen an der gisterrichter erfordert werden jollten. neralverfammlung (den Tag derselben Teilnahme in der Generalversamms- L AaAl des Aufsichtsrats. wcht mitgerechnet) bei der Gesell- lung es E ; i shaftsfasse, j ' , S) des § 28 leßter Absatz hinsicht- linayme an der Generalver-| der Bank des Berliner Kassenvereins, lich Bezüge der Beamten. fammlung ist erforderlich, daß die Aktien | der. Commerz- und Privat-Bank, h) des § 32 binsihtlih Entschädi En am vierten Lage vor der Vir-| der Darmstädter und Nationalbank, gung für die Aufsichtsratsmitglieder. anan bei der Ge!ellfchaft hinterlegt ommanditgefellscha!t auf Aktien, 4. Ermächtigung des Aufsichtérats zur ind. tatt der Aktien kann au ein imer Mitteldeutschen Creditbanf in Berlin Durchtührung der Maßnahmen zu 2 gen. und 3.

von einem deutshen Notar oder einer Bank auszestellter Hinterlegungsschein | binterlegt werden.

Verlin, 3. November 1924.

Der Vorsivende des Aufsichtsrats: Hanauer.

5. Ve11chiedenes.

Stuttgart, den 3. November 1924. „_ Der Auffichtsrat der Württembergischen Nebenbahnen A. G, zu Stuttgart,

Berlin, den 3. November 1924. Gia Non

ereinigte elwvaren-Fabriken Vaer & Stein, Bing, Dannhorn A.-G. Der Auffichtsrat. E u gen Landau,

Kassen- tit-

Der Aufsichtsrat, Dr, Blüthge!