1924 / 262 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R

[68303]

Friedrich Wilhelm Lebens-

versicherungs-Aitiengesellschaft.

Gemäß § 30 des Gesellscha|tzstatuts

werden die Aktionäre unserer Ge'ell)cha|t zu der am Freitag, dem 21. November

24, Vormittags 11 Uhr, im Ge-

shättshause, Behrenstr. 59/61, hier1elbst, abzubaltenden ordentlichen General- versammlung hierdurch ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Gewinn- und Verlust- rechnung und der Bilanz für den 31. Dezember 1923 jowie der Gold- markeröffnungéb1lanz für den 1. JIa- nuar 1924 nebst Bericht des Vor- flands und des Aufsichtsrats.

. Betiicht über die Prüfung der Nech- nung, Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

. Wahl von Mitgliedern des Auf- sichtsrats.

. Saztzungs8änderungen:

In § 6 und § 7, Goldmark ftatt Mark; § 12 Abs 1, S 22 Nb 7; S 25 Abs. 5, S8 28 Abf. 8, § 30 Abs. 8, § 33 Abs. 1, S 37 Abs 1, & 39 Abj. 3, 4 und 5, § 41 sollen wegfallen; ferner follen gestrichen werden in § Abs. 1 „und deren Stellver- treter“ sowie „aus der Zahl der Aktionäre“, in Abs. 3 „und Stell- vertreter“ , in Abs. 4 „oder Stellver- treter“, in § 27 Abs. 34 „zu diesem Bebufe eine Nechnungsrevisionskom- mi}sion aus seiner Mitte einzusetzen“; in § 25 soll der Abs. 2 neu getaßt werden, in Abs. 4 wird eingerügt „etwaige“ vor „Neuwahl“; in § 30 Abs. 1 und 2 wird die Form der Be- rufung der Generalversammlung ge- ändert; in § 39 Abs. 2 wird die Beschlußfassung über freiwillige Auf- lösung vereintacht.

%. Wiederaufnahme des Neugeschäfts.

6, Gewährung einer Vergütung an dle alten Au!sichtératämitglieder.

Eintrittskarten zur Generalversammlung

stehen vom 12. November an in unserem Geschäftehause zur Verfügung. Etwaige Vollmachten zur Vert1etung abwesender Aktionäre müssen )pätestens zwei Tage vor der Generalversammlung dem Vor- stand überreiht werden.

Verlin, den 3. November 1924,

Der Vorstand.

[68658] Vereinigte Märkische Tuchfabriken Aktiengesellschaft, Berlin-Niedershöneweide.

Die Aktionäre unerer Gesell1chatt werden hierdurch zu der am Dienstag, den 25. November 1924, Vormittags 10 Uyr, in den Näumen der Da1m- städter und Nationalbank Kommandit- gesellschaft auf Attien, Berlin W. 8, Bebrenstraße 68/69, stattfindenden außer- ordentlichen Geueralsammlung ein- geladen.

Stimmberechtigt sind die Aktionäre, die ibre Attien oder die darüber lautenden Depot'cbeine der Neichsbank oder des Giroeffeftendevots der Bank des Berliner Kafsen-: Vereins oder eines deut\chen Notars spätestens bis zum 21, November d. F. einschließlich bei der Kasse der Gesellschaft in Berlin-Niederschöne- weide, Beiliner Straße 134, oder

hei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin, |

bei dem Bankhause Delbrück Schickler & CGo., Berlin,

bei der Deutichen Bank, Berlin,

bei dem Bankhau)e Schwarz, Gold- \chmidt & Co., Berliu,

mit doppeltein Nummernverzeichnis ein- reichen. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf den 1. Januar 1924 fowie des Prüfungsberih18 des Vorstands und des Aufsichtérats über die Gold- maifkeröffnungébilanz und den Her- gang der Umstellung.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilanz und über die Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark 4 600(00 (90000 Stammaltien à Æ 50 und 10000 Vorzugsaktien à 4 10),

. Get1ennte Abstimmung der Stamm- und Vorzug2aktien zu Punkt 2 der Tagesordnung.

. Crmächtigung des Vorslands und des Aufsichtsrats zur Festseßung der Modalitäten der Durchtührung der Umsftellung.

- Be1cblußtassung über Aenderungen des Gesellschaftsvertrags, und zwar:

a) des § 3 Abjaß 1 gemäß dem Be1chluß zu 2,

D) e S 139 Bifser 1: 2 Und T, betr. die Festsezgung des Goldmark- betrags, bei dem die Genehmigung des Aufsichtérats zur Bestellung von Beamten, zum Erwerb, zur Veräuße- rung und Beleihung unbeweglicher Sachen x. und zu Miet- und Pacht- vertiägen sowie zur Gewährung von Gratififationen an Angestellte 2c. er- forderlich ift.

. (Ermächtigung des Vorstands und des Aufsichtsrats zur Vornahme von Fassungéänderungen des Statuts.

7. Wahlen zum Autsichtsrat.

Verlin, den 4. November 1924. Vereinigte Märkische Tuchfabriken Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Hans Kraemer, Vorsizender.

Bee ana:

[68719] Norddeutsche Acetylen & Sauer- stofswerke A. G., Hamburg.

Berichtigte Einladung zur a.-o. Ge- neralversammlung auf Sonnabend, den 29, 11. 1924, 23 Uhr Nach- mittags, im Versammlungszimmer Nr. 122 der Börse zu Hamburg.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Gold- markeröffnungébilanz für den 1. 1. 1924 und Beschlußtassung über die Umstellung der Geiellichaft in Gold sowie ent)prechende Aenderung der Satzungen. i

Be|chlußfassung über die Einzel- heiten der Durchjührung. f

2. Abberufung eines Autsichtsratsmit- gliedes.

Aktionäre, die an dieser Generalver- sammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien bis spätesiens 26. 11. 24 bei der Deut\chen Länderbank, Fil. Hamburg, Börsenbrücke 2, oder bet einem deutschen Notar hinterlegt haben. Die Hinter- UUNgE Le IGE gungen dienen als Einlaß- atten.

Hamburg, den 4. November 1924.

Der Vorstand.

(68701) Landgräflich Hessische conc. Landesbank, Vad Homburg v. d. Höhe.

Unsere Aktionäre werden hierdurch zu einer am Samstag, den 29, November 1924, Nachm. 5 Uhr, in den Ge'chäfts- räumen der Bank, Bad Homburg vor der Höhe, Louisenstr. 66, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1, Vorlegung der zum 1. Januar 1924 aufgestellten Goldmarkeröffnungs- bilanz sowie des Prütungéberichts des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz.

. Beschlußfassung über die Herabseßung des Grundkapitals im Wege der Um- stellung durch Zusammenlegung und Herabsetzung des Nennwerts der Aktien sowie Beschlußfassung über die Durch- führung.

. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um R.-M. 100 000 unter Auéschluß des geleßlihen Be- zugs1echts der Aktionäre und Fest- seßung der Ausgabebedingungen.

. Abänderung des Gesell\haftsvertrags:

a) Aenderungen, joweit sie sich aus der Umstellung bezw. Erhöhung er- geben (88S 1, 7 und 16).

b) Aenderung der Bestimmungen über die Mindestvergütung des Auf- sichtsrats (§8 23),

6. Verschiedenes.

Die Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen wolen, werden auf- gefordert, ihre Aktien spätestens am 26. No- vember 1924 bei der Kasse der Gesellschaft, der Dreédner Bank in Berlin oder Frank- furt a. M., oder dem Bankhaus L. u. E. Wertheimber in Frankfurt a. M. zu hinter- legen. CE1folgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ist die Bescheinigung hierüber, welche die Nummern der hinterlegten Aktien enthalten muß, spätestens am 27. November 1924 bei der Gesellschaft einzureichen.

Bad Homburg v, d, H,, den 3. No- vember 1924. L Der Aussichtsrat. L. vonSteiger.

[68332] Hermann Schäler Aktiengefell- schast für Holzverwertung, Berlin-Schmargendorf.

Die Aktionäre unserer Ge!ell]haft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 26. No- vember 1924, Vormittags 104 Uhr, in dem (Geschäftslokal des Bankhauses Ernst Stenger, Berlin W. 8, Jägerstraße 19, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz tür den 1. Januar 1924 sowie des vom Vorstand und Au!sichtsrat

erstatteten Prü)ungsberichts über diese | 1

Bilanz und den Umstellungsplan.

2. Beschlußtassung über die Genehmigung der Goldmartkeröffnungébilanz owie über die Umstellung und ihre Durch- führung

- Beschlußfassung über Aenderung der Sayungen welche gemäß den zu Punkt 2 der Tagesordnung gejaßten Um-

stellungsbeschlüssen erforderli werden. K

. Ermächtigung an den Vorstand, die zur Durchführung der Be1chlüsse zu 2 erforderlichen Einzelheiten festzu)ieten, sowie an den Aufsichtsrat, die etwa vom Negisterrichter verlangten Aende- rungen der Generalversammlungs- be\hlüsse, soweit sie deren Fassung betreffen, vornehmen zu dürfen.

5, Verschiedenes

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalverjammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Couponbogen 1pätestens am dritten Kage vor der Ge- neralversammlung bei dem

Bankhaus Ernst Stenger, Berlin W. 8,

Jägerstraße 19, oder bei unserer Geschättéstele, Berlin- Schmargendorkf, / gegen Auéstellung einer Stimmkarte zu hinterlegen. Berlin, den 3 11. 1924. Der Aufsichtsrat.

Ernst Stenger, Vorsitzender.

| [63275]

Nachdem unsere Gefellshaft am 26. Juni

1924 ibre

Auflöôtung i fordern wir in Gemäßheit des § 297 des

be)chlossen hat,

H.:-G.-B. die Gläubiger der Gesellschaft auf, etwaige Forderungen an die Gejell-

scha]t bei uns anzumelden.

Jdeal-Riemscheiben A.-G,., Düsseldorf.

Der Vorstand.

Ed. van Westerborg.

[65269]

Turm-Aktiengesellschaft.

Goldmarkeröffnungsbilanz

auf L.

Januar _ 1924.

Turmes: Mehrwert .

Bankguthaben .

Paf Aktienkapital . Reservefonds .

Der

Aktiva.

Einrichtung und Ausbau des Gestehungépreis, berechnet auf 1. 1. 1924 .

siva,

G.-M.

85 000 15 000

100 000 500

100 500

100 000 500

100 500

Stuttgart, den 1. Oktober 1924.

Vorstand.

[66641]

Ríng-

Kassenbestand . Debitoren .

Beteiligungen Inventar

Aktienkapital . Neserveronds . Kreditoren . . Bän s IJcückstellung f.

Aus dem Au N. Diensta verstorben ist.

Bankier Erich Unterstaatssekr

Vorsitzenden Prinz Gustav

Berlin, den Manfr

Tochtergesellschaften 7

= = m: o 0 S Qs

sämtlih in Beil

Film Aït. Ges.

Goldmarkbilanz per 1. Januar 1924. 95

s . 73 3 49 412 5 001 2 000

56 4891!

e e «e [00 000|— o 5 000|— . 09

i 79 Ls 924/41 chn. . 486/45 M 156 489/95 fsihtsrat unserer Gesell-

oa

hatt sind ausgeschieden: Justizrat Dr. g der sein Amt niedergelegt hat, und Rechtsanwalt Grünspach, der

Nach erfolgter Neuwahl

besteht er jeßt aus:

Wolf als Vorsitzenden, etär z. D. -Rechtéanwalt

W. von Radowihz als stellvertretenden

‘von Shsönaich: Carolath, in. 18. Oktober 1924.

Der Vorstand.

ed Liebenau.

[66905]

Bilanz per 31. Dezember 1923.

Aktiva.

E S Postscheck . . . Debitoren . Warenbestand .

Banken

Kreditoren A ce Neingewinn . «

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember

Bant, Trading Comp. London

Passiva, Aktienkapital . .

G.-M. 37 E i

3815 649 576 9 232

700 522

3815 12 386 621 2695 54 900 8 151

700 522

1923.

Bankprovision .

in)en . Dee eo Reingewinn ff

Wartet . » „-« Provisionen .

Wir

Handlungsunkosten .

bescheinigen ebereinstimmung vorstehender Bilanz mit Verlust- und Gewinnrehnung mit den

G.-Ye. 4 627/55

á 1 860/25 273750 o 1271/16 0 8 151 75 18 648/21 398/26

18 289 99

18 648/21 ziffernmäßige

die

ordnungêmäßig geführten Geschäftsbüchern. Berlin, den 17. April 1924.

„„Jntrag‘‘ Jnd

ber l.

ustrie-Treuhand A.,-G.

Goldmarkeröffnungsbilanz

Januar 1924.

Aktiv Ne S s Postscheck . Waren . . , Debitoren .

,_ Pas Aktienkapital . Reservefonds . Akzepte. . Banken . Kreditoren

Vorstehende

haben wir im

ihre Nichtigkeit. Berlin, den

va,

Vorstand aufgestellt.

G.-M. . 37 893: . D . 9 232

as,

651 799 698 930

. L} 5 000 E Ce 6 966/75 o. 54 900|-—— . 9 505|— e. 622 558/25 698 930

Goldmarkeröffnungsbilanz Einverständnis mit. dem Wir bescheinigen

17. April 1924.

e-Jntrag‘““ Fndustrie-Treuhanbd A.-G,

Brokhof Fn

beleihun t

ternationale Waren- Aktiengesellschaft.

Herzenberg.

[68309] Bremer Tabak Fabrik „Lloyd“

Akt. Ges., Vremen. Zu der am Mittwoch, den 26. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr, in Bremen im Bankgebäude der Bremer Kreditbank A. G. stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung weiden die Aktionäre der Gesellschaft hiermit eingeladen. Í Tagesordnung : z

1. Vorlegung des Unslellungsberichts und Beschlußfassung über die Gold- marferöffnungébilanz für den 1. Ja- nuar 1924.

. Umstellung des Aktienkapitals, Fest- seßung der Einzelheiten der Durch- führung dazu und entsprechende Aende- rung des Gesellschaftévertrags.

. Erhöhung des Stammkapitals auf Goldmark 130000 unter Aués{luß des Bezugsrechts der Aktionäre dur Neuauéëgabe von Goldmark 50000 Aktien und entsprehende Satzungs- änderungen. :

Stimmberechtigt ist jeder Aktionär, der

seine Aktien spätestens am Tage vor der Generalveriammlung bei der Bremer Kreditbank Afktiengesellshaft in Bremen, Langenstraße Nr. 10/11, binterlegt. Bremen, den 3. November 1924. Der Auffichtsrat. Carl Carls, Vorsitzender.

{ 68302] Glasfabrik, Aktiengesellschaft, VBrockwihz, Bez. Dresden.

Die Altionàäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Mittwoch,

den 26, November 1924, Vor- mittags 93 Uhr, inm Sißzungszimmer der Commerz- und Privat - Bank in

Meißen stattfindenden außerordentlichen

Generalversammlung eingeladen,

Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über die Goldmark- eröffnungébilanz für den 1. Januar 1924, Einziehung der Genußscheine Umstellung und Herabsetzung des Aktienkapitals und deren Durch- führung. 2. Satzungsänderung, entsprehend der Be1\chlüsse zu 1, der §§ 5 und 26. Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß die Aktien oder ein über deren Hinterlegung von der Neichs- bank oder einem Notar ausgestellter Hinterlegungs|\chein spätestens am Sonn- abend, den 22. Necvember 1924, bei der Gesellschaft oder in Meißen bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Fi- liale Meißen, 7

in Plauen i. V. bei der Vogtländischen Bank Abteilung der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

in Dreéden bei der Allgemeinen Deut- {hen Credit - Anstalt Abteilung Dreéden,

bei der Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesellschaft, Filiale Dresden,

in Berlin bei der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesells{aft, Berlin,

hinterleat werden.

Brockwitz, den 1. November 1924. Glasfabrik, Aktiengesellschaft. Mundt. Tichackert. Gäbler. Dr. Stein.

[68342]

Die Herren Akticnäre unserer Gesell- schatt werden hiermit zu der am 26. No- vember 1924, Nachmittags 5 Uhr, im Sizungsfsaale “des KVBankhauses Kroch jr. A S aut Aktien in Leipzig, Brandenburger Straße 16 B, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammiung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. 1. 1924 und des hierzu erstatteten Berichts des Vor- stand und des Aufsichtsrats.

. Beschlußtassung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. 1. 1924 und über die Umstellung des Grundkapitals dur Herabsetzung des Nenniverts der Stamm- und Borzugsaktien.

« Aenderung des § 3 der Saßungen (Herabsetzung des Grundkapitals).

. Aenderung des § 16 der Satzungen (Aenderung der Vergütung tür die Mitglieder des Au!sichtsrats).

. Aenderung des § 19 der Saßungen (Beschränkung des Mehrstimmenrechts der Namensaktien auf die Fälle der Beseßung des Aufsichtsrats, der Aenderung der Satzung oder der Auflösung der Gef|ell)chaft).

Zu Punkt d findet neben der Beschluß- fassung der gesamten Versammlung eine gesonderte bstimmung der Stamm- (Inhaber-) und Vorzugs-(Namens-)Aktio- nâre statt.

In ‘der Generalversammlung sind die- fenggen Aktionäre zur Ausübung des Stimmrechts berechtigt, die |pätestens am fünften Werktage vor der Generalver- jammlung ihre Aktien oder die über sie lautenden Hinterlegungsscheine der Neichs- bank oder eines deutshen Notars:

bei der Ge!ellschaftskasse in Leipzig oder

bei der Commerz- und Privat-Bank, Zweigniederlassung Leipzig, oder

bei der Kroch ir. Kommanditgesellschaft auf Aktien in Leipzig oder

bei der Sächsishen Staatsbank in Leipzig oder Dresden oder

bei der Stadtbark in Leipzig hinterlegen.

Leipzig, den 3. November 1924,

Aktiengesellschaft für Haus- und

Grundbefiz in Leipzig. S E

[68318] Schuhfabrik? Dito Habichi Uktiengesellsaît, Mühlheim a. M.

Die Aktionäre unserer Gesell\haft wey

bierdurh zu einer aufierordentliq, Generalversammlung auf Samêjl

den 29. November 1924, Voy| 11 Uhr, in die Geschäit&näume unterzeichneten Vorsivenden zu Franfy a. M., Goethestraße 4, eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung der Goldmarke1öffnyy bilanz für den 1. Januar 1924 y Prüfungsberichts des Vorstands y des Aussichtsrats sowie des h, stellungéplans.

« Besch1ußfassung über die Genehmizy der Goldmarferöffnungébilanz jy über die Umstellung des Grundkayjhy der Gejellihaft auf Goldmark

3. Aenderung des § 3 des Gejell\j vertrags.

Dieienigen Aktionäre, die an der Gene versammlung teilnehmen wollen, hw spätestens am diitten Werktage vor j Tage der Versammlung bei der Geh schaftskasse oder bei der Franlfurter 6 nossenshafts-Bank E. G. m b. H, Frankfurt a M, Nathenauplaß 14, weder ihre Aktien oder Interims)\chem j hinterlegen oder den Nachweis zu erbtrin daß sie ihre Aktien oder Juterimésh bei einem Notar hinterlegt haben.

Noten a. M., den 1. Novem

24.

Schuhfabrik Otto Habicht Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Justizrat Dr. Sternau, Vorsißzeny

(68312) Progulin Gummisabril Aktiengesellschast.

Die Aktionäre unserer Gesell)1chatt wen htermit zu der ordentlichen Genen versammlung, welhe am Mittiwot den 26. November 1924, N mittags 3 Uhr, im Sitzungssaal Bankhauses A. Falkenburger & (l Berlin W. 62, Kurfürstenstr 90, fh findet, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Nechnungéabschlusses und der ( winn- und Verlustrelhnung für Geschäftsjahr 19283. :

. Beschlußfassung über die Genely gung des Jahresabsc{lusses und ih die Verwendung des Reingewinns,

. Beschlußfassung über die Entlastu des Vorstands fowie des Au?!sichtstl

. Vorlage der Goldmarkbilanz und §Ÿ \chlußtassung über die Umsftellung biéherigenAftienfapitals autGoldnu

5, Satungsänderungen, die ih du die Um/|tellung auf Goldmark erge

Zur Teilnahme an der Generalversan! lung sind diejenigen Aktionäre bere)! die ihre Aktien bis zum 24. Noven

1924 bei dem Bankhause A Falkenbug

& Co., Berlin W. 62, Kurfürstenstr. | hinterlegt haben. i Berlin, den 3. November 1924, Der Auffichtsrat. Der Vorstan, Jacques Krako. Theodor Ife!

[68657] E

Hierdurh "aden wir unsere Aktionäre der am Dienstag, den 25. Novenl 1924, 34 Uhr Nachmittags, in unse Verwaltungsgebäude, Alter Teichweg 130 Hamburg-Barmbe, stattfindenden aufßt ordentlichenGeneralversammlung!!

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Ot markeröffnungsbilanz auf den 1. nuar 1924 sowie des Prüftungsberid des Vorstands und Au}sichtérats.

« Beschlußkassung über die Unmstell des Vorzugsaktienkapitals gemäß G martbilanzierung8verordnung |d über Uinstelung des Grundfapill

auf Goldmark durch Herableßl

des Nennwerts der Aktien l

P.-M. 50000000 aut G.-M. 2 5000

durch Herabstempelung von je n

P.. M. 1000 aux je nom. G.-M.!

. Ermächtigung des Vorstands

Au!sichtsrats, die Umstellung

Goldmark unter Berücksichtigung e

noch erfolgender Gejeßzetänderurn!

oder behördliher Anordnungen dl

zuführen. , Beschlußfassung über Saÿßultl betr. Höhe 1

änderungen: a) S8 3 Abs. 1, Einteilung des Grund- und Vorl aktienkapitals, : b) § 9 Abs. 2, 5 u. 8, betr. d fugnisse des Vorstands, c) S 22, betr. Tantiemesteuer. / Diejenigen Aktionäre, die an der neralversammlung teilzunehmen wünsd haben ihre Aktien oder den Hinterlegun schein eines deutshen Notars spätest am dritten Tage vor der Gene! versammlung wähiend der Ges! stunden bei unserer Gesellschaft od! in Hamburg bei der Dresdner Bauk, bei der Vereinöbank, bei dem Bankhause M, M. Warbl

Co., in Berlin bei dem Bankhause Gebr. Arnho!

bei dem Bankhau)e Braun & C0 |

iy Dresden I

bei dem Bankhause Gebr. Arnho zu hinterlegen. ;

Hambura, den 4. November 1924.

Triton-Werke A.G.(vorm( Ferdinand Müller),

Der Vorstand,

[68391]

Die laut Bekannimachung in Nr. 236 des Deutschen Yieichsanzeigers vom 6. Ok- tover d. J. auf den 3. November d. J anberaumte ordeutlihe Generalver- sammlung der RNheinhütte Aktien- gesellschaft für Metallindustrie, Duis- burg-Ruhrort, wird auf den 27. Nov. d. J.- Vormittags 11 Uhr, ver)coben.

Als 4. Punkt der Tagesordnung kommt hinzu: y

Vorlage der Goldmarkbilanz per 1. Ja-

par 1924 und Beschlußfassung der- elben.

Duisburg-Ruhrort, den 1. Nov. 1924.

Rheinhütte Aktiengefellschaft

sür Metallindustrie. Der Vorstand. (Unter)chrift.)

[67983] Zeidler Aktien-Gesellschaft, Liegnitz. Am Sonnabend, den 29, No- vember 1924, Nachmittags 4 Uhr, findet in den Räumen der Zeidler Akt.- Gel, Liegniy, Breelauer Straße 27, eine Generalversammlung mit folgender

Tagesordnung statt: Aufsichtsratsmit-

1. Zuwahl weiterer

; P L U ;

„-Fellleßbung der Vergütung für die Autsichtératsmitgliede-. E

3. Genehmigung der Jahresbilanz für das Geschäftsjahr 1923.

4, Vorlegung und Genehmigung einer Goldmarfbilanz. Aenderung des § 4 des Gefellscha}tévertrags.

9. Cnilastung der Vo1rstandémitglieder.

6 Enutlastung des Aussichtsrats.

Die Aktien sind bis 25. November bei

der Handels- und Gewerbe-Bank in Liegnitz 88

oder bei einem deuten legen : Liegnitz, den 1. November 1924. .__, Der Vorstand. Zeidler. Mummert.

[68320] Süddeutsche Elektron Aktien- gesellhaft in Ludwigsburg.

Die Aktionäre werden au! reitag, 28, November 1924, Nad 4 Uhr, zu der LL. ordeutlichen Ge- une Cn in die Geschätts- nume der 4.-G. in Ludwigsburg, Schloßstr. 3, eingeladen. Las

: Tagesordnung:

1. Genehmigung der Vilanz für das zweite Geschäftsjahr mit Gewinn- und Verlustrechnung sowie Beschlußfassung C femanliverwendüng,

- Snllallung des Vorstand - “a stands und Auf

. Genehmigung der Goldmarkbilanz auf

L. Januar 1924, Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien mit gefonderter Abstimmung der Vorzugs- attionäre.

4, Umftellung des Grundkapitals

_Goldmatf.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- nre, welche hre Aftien niht später als am dritten Tage vor der Ver1ammlüung bei der Gesellschaft, bei den Bankhäusern Chr. P'eiffer A -G. und Stuber & Co, beide in Stuttgatt, oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben und die erfolgte OMENEOns in der Versammlung naclh- \eijen.

Den 1. November 1924,

Der Vorstand.

Notar zu hinter-

auf

Dresdener Nähmaschinenzwirn- Fabrik, Dresden.

Die Aktionäre unserer Ge)ell\chaft werden hiermit zu einer am Donnerstag, den 27. November 1924, Vormittags 11 Uhr, im Sißungezimmer der Commenz- und Privat-Bank A. G. Filiale Dresden, Abtlg. Pirnaischer Play, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

| Tage®sorduung :

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz tür den 1. Januar 1924 nebst Prüfungsbericht. Beschlußfassung über Genehmigung der Eröffnungébilanz.

; Be'chlußtassung über die Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark durch Ermäßigung des Stammaktienkapitals im Verhältnis von 100 : 6 sowie des Vorzugsaktienkapitals. Erteilung der Ermächtigung an den Vorstand, die jur Durchtührung der Umstellung er-

orderlihen Einzelbeiten festzusezen, jowie an den Aufsichtsrat, die etwa vom NRegisterrichter verlangten Aende- rungen der Generalverjammlungs- beihlüsse soweit sie deren Fassung betreffen, vornehmen- zu dürfen.

. Beschlußtassung über die Aenderung der §§ 9 und 20 Abs. 3 der Sazung entiprehend den Beschlüssen zu 2 sowie von § 13, Aussichtsratsent- entschädigung betreffend, und 8 20 Ab1. 2, Hinterlegung der Depositen- scheine betreffend.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, müssen ihre Aktien spätestens am

4. November entweder bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. Uin Verlin, Behrenstraße 46/48, oder deren Filiale in Dresden oder bei der Sächsischen Staatsbank in Dresden oder an der Gesell)ichaftsfasse während er Geschäftestunden gegen Bescheinigung interlegen. Statt der Aktien können auh von der Reichsbank oder einem Notar ausgestellte Depositen!\cheine hinter- eat werden. Jeder stimmberechtigte Aktionär Vollmacht

vertreten lassen. Dresd j

en, den 4. November 1924, Der Vorstand.

kann sich mittels 1\chriftliher | d

[68307]

Die Aktionäre" Holzhandel Aktiengesellschaft werden auf Mittwoch, den 26, November 1924, Nachmittags 5 Uhr, in das Vüro des Unterzeichneten, Bülowstr, 18 zu Berlin, zur ordentlichen Genueral- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Genehmigung der Bilanz vom 30. 9. 1924, Gene tag der Golderöff- Pun aanz und der Umstellungs- ilanz,

2. Vorlegung des Geschäftsberichts,

3, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Verlin, den 31. Oktober 1924.

Der Auffichtêrat. Kersten.

[68425] Vekanntmachung.

Die Aktionäre der Kleinbahn-Aktien- gesellschast Ellrih-Zorge werden hier- mit ju einer auf Freitag, den S8. No- vember d. J., Vormittags 10% Uhr, in Nordhausen im Hotel „Sriedrihskron“ stattfindenden außer- ordentlihen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Genehmigung - der Goldmarkeröff- nunygsbilanz vom 1. Januar 1924, erabsezung des Nennwerts der Aktien auf. 800 4 und die dadurch bedingte Verminderung des Grund- kapitals sowie Aenderung der 88 4

und 5 des Gesellschaftsvertrags.

2. Verschiedenes.

Wegen Teilnahme an der Versammlun und Ausübung des Stimmrechts wird au 22 und 23 des Gesellschaftsvertrags

verwiesen.

Vlaukenburg a, H., den 3. No- Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Sul.

vember 1924.

[68339]

Einladung zu der am Dienstag, den 25. November 1924, Vormittags 11 Uhr, in Darmstadt (Stadthaus) stattfindenden außerordentlichen Ge- S isse untltng der Aktionäre der Hessischen Eisenba schaft Darmstadt.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1, April 1924 mit dem Bericht des Vorstands und des Auf- rae hierzu.

eshlußfassung über die Genehmi- agung der Goldmarkeröffnungsbilanz.

. Beschlußfassung über die Umstellun des Aktienkapitals auf Goldmar durh Herabseßung des Aktienkapitals von 10 000 000 auf 4000 000 Gold- mark durch Herabminderung des Nennwerts der Aktien von 1000 auf 400 Goldmark.

. Beschlußfassung über die dur die Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark erforderlih gewordene Aenderung des Gesellschaftsvertrags, insbesondere des § 5.

. Grmächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme etwaiger weiterer dur die Umstellung nötig gewordener Saßungsänderungen und zur Durh- führung der Umstellung im übrigen.

. Abänderung des § 27 und der damit im S stehenden weiteren S8 3, 3a des Gesellschaftsvertrags, betr. die Verlegung des Geschäfts- jahres der Gesellshaft vom 1. April bis 31. März auf 1, Januar bis 31, Dezember eines jeden Jahres.

Als Hinterlegungésstelle für Aktien im Sinne des § 21 des Statuts werden unsere Kasse in Darmstadt, Luisenstr. 14, die Stadthauptkasse in Darmstadt und die Darmstädter und Nationalbank in

Darmstadk j genannt,

Darnmtstadt, dèn 3, November 1924,

(Unterschrift), Oberbürgermeister, Vorsißender des Aufsichtsrats.

[68400] s Aktiengesellschaft für Gas und

Glefktricität Köln in Dortmund

Einladung zur außerordentlichen

Generalversammlung am Dienstag,

den 2. Dezember 1924, Vor-

mittags T1 Uhr, in den Geschäfts- raumen der Elektrische Licht- und Kraft- anlagen A -G., Berlin W. 9, Königin-

Augusta-Straße 10/11, 2. Etg,

Tagesordnung:

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilang zum 1, Januar 1924 und des Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz und der Umstelluna des Grund- kapitals auf Goldmark.

. Sakungsänderuna:

a) Abänderung des § 5 der Saßungen, betreffend Grundkapital, gemäß obigen Beschlüssen,

Abänderung des §8 12, Ver-

E für den Aufsichtsrat,

c) desal. des § 19, Fortfall der Vorzugsaktien, Aenderung der Ver- teilung des Reingewinns.

Zur Teilnahme an der aufßerordent-

liden Generalversammluna sind nur die

Aktionäre berecbtigt, die ihre Aktien spä-

testens drei Tage vor „der General-

versammlung entweder bei der Gesell- scaftskasse in Dortmund, Auf dem

Berge 32, bei der Deutschen Bank in

Berlin bzw. deren Zweiganstalten, bei

er Berliner Handelsgesells{aft in

cia oder bei einem Notar hinterlegt aben. :

Dortmund, den 3, November 1924,

Wilh. Eiselt jr.

Der Vorstand. M eyer.

hn-Aktien-Gesell-: |

Peniger Maschinenfabrik unv Eisen-

der Firma Deutscher [ giesierei Aktieugese!lschaft,

[68336] _ Penig i. Sa.

In der Sißung des Aufsichtsrats wurde beschlossen, der für den 29. November er. nah Leipzig einzuberufenden Gene- ralversammlung vorzuschlagen, den si für das Geschäftsjahr 1923/24 ergebenden rechnungsmäßigen Ueberschuß vorzutragen Pu, fe Goldmarkbilanz zugute kommen zu lassen,

Ferner ist in Aussicht genommen das Papiermarkaftienkapital im Verhältnis

: 2 zusammenzulegen, also jede Papier-

markaktie von 1000 4 auf 80 Goldmark abzustempeln. Außerdem sollen die Vor- Bestimmungen entsprehend, auf ins- 10 0090 Goldmark resp. 12000 Umstellung würde dann das Aktienkapital bestehen aus: 10 000 4 Vorzugsaktien Serie A,

12 000 4 Vorzugsaktien Serie B.

Es ist dann ferner beabsichtigt, den Vor- dugsaktionären Serie A ein Umtausch- es sollen gegen je 20 Goldmark Vorzugs- aktien Serie A 160 Goldmark Stamnm- [68344]

Die Aktionäre werden hiermit mittags D Uhr, im Hotel „König von Preußen“ in Minden i. W. stattfindenden lung eingeladen. Tagesordnung: 1. Bericht dew Liquidatoren. 2. Fest- 3. Neuwahl des Aufsichtsrats. 4. Beschlu über die Abänderung des § 12 der Sta- Liquidatoren. 6, Verschiedenes. Zur Ausübung des Stimmrechts in der Aktionäre berehtigt, welde ihre JIn- terimsscheine bis spätestens zum 26. No- Minden i. W,, Immanuelstr. 16, oder bei einem Notar des Deutschen Neichs eines, welcher zugleih als Eintritts- ausweis zur Generalversammlüng ailt, legung bei einem N»tar müssen die Empfangéscheine spätestens am lebten eingereiht werden. Minden i. W., den 9. November 1924, Mindener Süf- Liqu. Der Aufsichtsrat. Köhr- mann, Rechtsanwalt. Vorsißender. [6843] Frankenthal, Pf.

„Hierdurh laden wir die Herren Aktio-

zugsaktien Serie A und B, den geseßlichen Golbmark reduziert werden, Nach der 2 032 000 A Stammaktien 12000 4 Vorzugsaktien Serie B.

angebot in Stammaktien zu unterbreiten; aktien gegeben werden.

am 29, November 1924, Made aufterordentlichen Generalversamin- stellung der Liquidationéeröffnun E tuten. 5, Festseßung des Honorars der Generalversammlung sind nur die vember 1924 in der Geschäftsstelle gegen Empfangnahme des Hinterlegungs- hinterlegt haben. Im Falle der Hinter- Hinterlegungstage bei der Gesellschaft rahm-Margarine-Werke A.-G. in Heinrich Shuck Seifenfabrik A. G. nâre unserer Gesellshaft zu der am

25. November 1924, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel National in Mannheim stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Vilanz und der Gewinn- und Ver- [ustrechnuna für 1923.

i: ee aolina über die Genehmi- gung der Vilanz und der Gewinn- und Verlustrechmung für 1923.

. Entlastung des Vorstands.

4. Entlastung des Aufsichtsrats.

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz, des Prüfungsberihts des Vor- stands und Aufsichtsrats über den

ergang der Umstellung und die da- ei zur Anwendung gebrachten Grund-

säße.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz und die Umstellung des Grund- Tapitals.

. Beschlußfassung über die Aenderung der Saßung (§8 4, Höhe des Grund- kapitals, § 10, Stimmrecht) und Er- mächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme redaktioneller Saßzungs- änderungen, welche sih aus den Um- tellungébeshlüssen oder deren Durch- ührung ergeben.

8. Aufsihtsratswahl.

Frankenthal, den 1. November 1924,

Der Aufsichtsrat.

Dr. Fus, stellvertr. Vorsikender.

Zuagleih laden wir unsere Aktionäre

zu einer im Anschluß an die vorher-

gehende Generalversammlung stattfindenden auferordentlichen Generalversamm- lung im gleichen Lokal mit folgender

Tagesordnung ein:

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals unter Aus\{luß des qeseßlihen Bezugsrehts der Aktionäre. Außer der Abstimmung der Generalversammlung findet über diesen Punkt getrennte Abstimmung der Vorzugsaktionäre und der Stammaktionäre statt.

. Beschlußfassung über die Abände- rung der Saßung (S 4, Höhe des Grundkapitals, § 10, Stimmrecht) und Ermächtigung des Ausfsichts- rats zur Vornahme redaktioneller Saßung®änderungen, welche sich aus den Umstellungsbeshlüssen oder deren

rchführung ergeben.

Gemäß § 11 der Gesellschafts\statuten

ersuchen wir diejenigen Aktionäre, die an

den Generalversammlungen teilnehmen wollen, ihre Aktien spätestens drei Tage vor den Generalversammlungen bei der

Gesellschaftskasse, bei einem Notar oder

bei der Rheinischen Creditbank Filiale

Frankenthal zu hinterlegen.

Frankenthal, den 1. November 1924,

Der Aufsichtsrat.

l Dr. Fuchs, stellvertr. Vorsibßender.

[68434]

Die Württembergische Zicgelwerk- Aktiengesellschast vormals Carl Oettinger, Endersbach im Nemstal, be- ehrt sih, ihre Mitglieder auf 27. No- vember 1924, Vorm, 18 Uhr, zur =. ordentlichen Generalversamm- lung nah Endersbah im Remstal in e Gasthof zum Bahnhof höfl. einzu- aden.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über Jahresabschluß Papiermarkbilanz —, Gewinnver- teilung und Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

. Goldmarkeröffnungsbilanz, deren Ge- nehmiqung und Unmstellung des Grundkapitals auf Goldmark mit

„_ entsprehender Saßungsänderung.

3. Aufsihtsratswahl.

Stimmberechtigt ist nur, wer seine Aktien spätestens zwei - Tage vor der Generalversammlung (Versammlungs- und Hinter.cgungstag nicht mitgerechnet) in den Geschäftsstunden der Gesellschaft, bei einer Bank oder bei einem ‘deutschen Notar hinterlegt und in den leßten beiden Fällen den Hinterlegungéschein innerhalb der Hinterlegungéfrist beim Vorstand ein-

es h

Sndersbach, den 3. November 1924.

Der Vorstand. Crich Akermann

[68299]

Haufler & Wiest Aktiengesellschaft

GraphischeKunfstanstalt undDruckerei in Stuttgart.

Die Aktionäre werden zu einec außer- ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 27, November 1924, Vormittags 114 Uhr, in die Geschäftsräume der éffentl. Notare Faber und Hâfele in Stuttgart, Poststr. Nr. 6, eingeladen,

Tagesorduung:

1, Neuwahl des Aufsichtsrats. Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien mit getrennter stimmung der Vorzugsaktionäre.

Ab-

3. Genehmigung derGoldmarkeröffnungs- bilanz auf 5, Januar 1924.

4. Umstellung des Grundkapitals guf 39 000 Goldmark mit entsprechenden Aenderungen des Gesellschaftsvertrags.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio-

nâre, welche ihre Aktienurkunden oder den Nachweis des Erwerbs der Aktien späte- stens am dritten Tage vor der Versamm- lung bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben und dem Vorstand der Gesellschaft leßterenfalls die Hinterlegung spätestens am' zweiten Tage vor der Ca nachweisen.

Den 1. November 1924.

Der Vorstand.

[68413]

Dresdner Chromo- «& Kunsftdruckck- Papierfabrik Krause & Baumann Aktiengesellschaft, Heidenau-Süd, Bez. Dresden. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 25. November 1924, Mittags 12 Uhr, im Sißungssaal der Deutschen Bank Filiale Dresden, Dresden, Ring- straße 10, stattfindenden außerordent- lien Generalversammlung ein-

geladen. Tage®Lordnung:

1. Vorlegung der zum 1. Januar 1924 aufgestellten Goldmarkeröffnungs- bilanz sowie des vom Vorstand und Aufsichtsrat erstatteten Prüfungs- berichts über diese Bilanz und den Hergang der Umstellung. |

Beschlußfassung über die Genehmi- gung der CEröffnungsbilanz.

. Beschlußfassuna über die Umstellung des bisherigen Papiermarkkapitals der Gesellschaft auf Goldmark bzw. Reichsmark. Erteilung der Ermächti- gung an den Vorstand, die zur Durch- führung der Umstellung erforderlichen Cinzelheiten festzuseßen.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags: 8 4, betreffend Grundkapital, § 17, betreffend Stimmrecht der Aktien.

. Ermächtigung des Aufsichtsrats zu Satungsänderungen, die nur deren Fassung betreffen.

5. Aufsichtsratswah[.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- luna sind dietenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder Depotscheine der Neichsbank über dort hinterlegte Aktien Es am 3, Werktag vor der Ver- ammlung in Heidenau bei der Kasse der Ge-

sellschaft, in Dresden oder Berlin bei einer der

Niederlassungen dèr Deutschen Bank,

der Dresdner Bank oder der Darm-

städter und Nationalbank, Kommandit- gesellschaft auf Aktien, A während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftszeit hinterlegt haben. Die von der Hinterlegungsstelle aus- gefertigte, die Anzahl der Aktien beurkun- dende Erklärung berechtigt . zur Stimm- führung in der Generalversammlung. An Stelle der Aktienurkunden oder eines über solhe ausgestellten Depotsheins der Reichsbank kann béi der Kasse der Gesell- schaft eine Bescheinigung darüber ein- gereiht werden, daß d:e Aktien bei einem deutschen Notar hinterlegt worden sind. Jede hinterlegte Aktie gewährt eine Stimme. : i Vollmachten müssen \chriftlich erteilt sein und bleiben in Verwahrung der Ge- sellschaft. Heidenau-Süd, am 1. November 1924, Dresdner Chromo- «& Kunstdruck- Papierfabrik Krause & Baumann Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Wilhelm Hartmann, Vorsißender.,

| [68347]

Am 27. November 29242, Vor: ntittags L Uhr, findet im Naté- feller zu Gera, Neuß, die dreizehntc ordentliche Generalversammlung de! Uktionäre unserer Gesellschaft statt.

Tagesordnung:

1. Geschäfteberiht, Bilanz per 31. 18. 1923, Verwendung des Meingewinnes. 2. Entlastung des Vorstands und Auf- sihtsrats. 3. Goldmarkeröffnungsbilan; und Umstellung des Grundkapitals 4. Sabßungéänderungen: §& 3: „Dai Grundkapital beträgt 390 000 Goldmar! und zerfällt in 12000 Stammaktien zu 20 Æ, 1200 Stammeaktien zu 100 M 1000 Vorzugéaktien zu 10 unt 400 Vorzugéaktien zu 50 M“ 8‘ Absaß 3: „Das Stimmrecht wird nad den Aktienbeträgen ausgeübt. Von de: Stammaktien gewähren ie 20 M ein: Stimme, bei den Vorzugsaktien geben :: der Negel je 10 4 eine Stimme: bc Aufsichtsratöwahl sowie Besclußfassun: über Auflösung der Gesellschaft unt Aenderung der Saßbungen mit Ausnabm: der im leßten Absaß des § 3a vor gesehenen Fälle gewähren iedoch von der Vorzugêaktien je 10 4 fünf Stimmen. § 11: Streichung des Sabes: „Es sol aber alljährlich mindestens ein Mitaliet aus dem Aufsichtêrat aus\ckeiden.“ § 14: „Die feste Vergütuna des Aufsichtsratét wird festgestellt auf 2000 4 für den Vor- sißenden und 1000 4 für liedes anderc von der Generalversammlung gewählte Mitglied.“ 5. Aufsichtsratswahl.

Die Aktionäre, die ihr Stimmre! auéüben wollen, haben ibre Aktien \pà- testens am vierten Werktage vor der Generalversammlung, den Tag de: Generalversammlung nicht mitgerenei bei der Gesellschaft, bei einem deutscker Notar oder beim Hallesden Bankverein Filiale Gera, zu hinterlegen und währent der Generalversammlung binterlegt zu lassen.

Gera-Reufß, den 3. November 1924. Moriß Jahr Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

W. L. Velten, Vorsißender.

[68301]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, deu 24. November, Mittags 12 Uhr, in Berlin im Sißungssaal der Darm städter und Nationalbank, Behrenstr. 68 bis 69, stattfindenden außerordent: lichen Hauptversammlung eingeladen

Tagesorduung:

1, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1, Januar 1924, deé Prüfungsberichts des Vorstands unt des Aufsichtsrats sowie - des Um stellungsplans. /

. Beschlußfassung über Genchmbguns der Vorlagen zu 1 sowie über dic Umistellung. Ermächtigung an den Vorstand zur Durchführung der Be- E ; y ;

. Beschlußfassung über die aus Anlaf; der Goldumstellung erforderlid; werdenden Saßungsänderungen, und zwar: a) des § 3 (Grundkapital), b) des § 4 Abs, 2 (Dividende der Vorzugsaktien), c) des § 25 Abs. 1 (Stimmenverhältnis in der General- versammlung), d) des § 36 (Gewinn- verteilung). j R

. Beschlußfassung über sonstige Satßungsänderungen, und zwar: a) des § 17 (Zusammenseßung des Aufsichtsrats), b) des §21 (Vbliegen: heiten des Aufsichtsrats), e) des Ÿ 24 Abs. 2 (Beschlußfähigkeit des Auf- sichtsrats), d) des § 25 Abs. 2 (Teil- nahme an der Generalversammlung) e) des § 27 (Berufung der General versammlung), f) des § 38 (Liqui- dation der S I,

. Beschlußfassung über Aufhebung deé 8 19, betr. Veröffentlihüung bvo1! Aenderungen in der Zusammenseßung des Aufsichtsrats sowie -über ent- sprechende Umnumerierung der Saßung. A

. Ermächtigung des Aufsichtsrats etwa vom Negisterrichter | verlangie Aenderungen der Generalversamm- lungébeshlüsse, soweit sie derer Fassung betreffen, vornehmen zu

dürfen. ; In Betreff der Saßungsände- rungen zu Ziffer 3 und 4f det Tagesordnung sowie zur Beschluß- fassung über etwaige Zuzahlunch seitens der Vorzugsaktionäre Lit, Þ it gesonderte Abstimmung de: Stamm- und der beiden Gruppen de! Vorzugsaktionäre nôtig. Aktionäre, die in der Generalversamm lung das Stimmrecht ausübén wollen haben laut § 25 der Saßung spätestent am Freitag, den 21, November, bié 6 Uhr Abends, bei der Kasse der Gesell- schaft in Berlin, Charlöttenstt. 6, ode1 bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell shaft auf Aktien, in Berlin und deren sämtlichen Zweignieder- lassungen und Depositenkassen * oder bei der Firma C. Schlesinger, Trier & Co. Kommanditgesellshaft auf Aktien in Berlin, ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien und Hre Aktien oder die die Hinterlegung derselben bei der Reichsbank oder einem Notar be- urbundenden Hinterlegungssceine einzu- reichen. Bevollmächtigte bedürfen {rift liber Vollmacht. Berlin, den 1. November 1924,

Gustav Genschow & Co.

Aktiengesellschaft. Voß. Karl Genscho1w.

Dr, Seebach,