1924 / 263 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S]

in. Ss E [67860] Ueber das Vermögen der Firma West: deutjche Zigarettenfabrik „Durania““ Aktien-Gesellschaft zu Düren mit ewerblicher Niederlassung in Köln Mastrichter Straße 45, ist am 21, Of- tober 1924, Nachmittags 1$ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter ist der Rechtsanwalt Pott- ießer zu Köln, Burgmauer 27/29. ifener Arrest mit Anzeigefrist bis, zum 25. November 1924. Ablaur der meldefrist an demselben Tage. Gläubigerversammlung am 19. Novembêr 1924, Vormittags 11 Uhr, und all- einer Prüfungstermin am 11. Dezember ,-Vorm 11 Uhr, an hiesiger Gerichts- Justizgebäude am Reichensperger- immer 223 den 21. Oftober 1924. Amtsgericht. Abteilung 64.

here, Pr. [67852]

das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Masubr, Inhaber von Maxim hier, Gr. Schloßteichstraße 11 (Ca!é), ift am _29. 10 24, Vorm. 94 Uhr, Sas Kon#urs8verttahren eröffnet. walfêr : * Hexr Knochenbauer, <îkx, Wall\<be Gasse 3. Anmeldefrist “4 Konkursforderungen bîs 30. 11. 24. Erste Gläubigerverammlung am 1. 12. 24, Vorm. 94 Uhr, allgem. Prüfungstermin am 11. 12. 24, Vorm 9} Uhr, Zimmer: Nt i Weuer Arrest mit Anzeigefrist

richt: Königsberg Pr., 29. 10. 24.

f - [67853] Vermögen des Uhrmachers er hier, ist heute Konkurs eröffrtet. «Verwalter: Rechnungsrat Nick- mann hier,.¡„Dffener Arrest bis 15. No- r. Unmeldungsfrist bis 20. ‘No- Srfte Gläubigerversammlung und einn „am 29. November 1924, 2 Uhr. -: ' i \ Y/MAzricht Köslin, 30. Oktober 192A

EciiStrin. Veber ‘das Vermögen des Kaufmanns

Anton! Konwalsky ín Küstrin-Neustadt ist ,-"

heute, am! 31. Oftober 1924, Nachmittags 2x Uhr, ‘das Konkuréverfahren eröffnet. Konkursvérwälter ist der Kaufrnann Julius Meinhardt n. Küslrin-Neustadt. Offener Arrest mit? Anzeigepflicht bis 5. Dezember 1924 Anmelßderrift' bis 30. November 1924: Erste Gläufigerversammlung am 28. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr. AU- gemei Prüfungstermin am 12. Dez x“1924, Vormittägs 11 Uhr. \ wi ¡AUmtsgericht Küstrin.

au / [67855] I. Das Änitégericht Lauf hat über das Vermögen „der... Firma Holzwerk Hütten- bah, G. m. b. H. în Hüttenbach, am 31 10. 1924, Vorm. 11 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtaanwalt Georg Römer in Lauf .a. P. Offener Arrest : ist _exlassen mit Anzeigefrist bis 20 Novembêr: 1924 eins<ließli<. Frist zur ne Ntas der. Konkursforderungen bei obigem Gerichte, Zimmer Nr. 6, bis 25. November 1924 ein1chließli<. Termin zur Wahl eines anderen Konkursverwalters. und zur Beschlußtassung über die B#& stellung. eines Gläubigerauësbusses wird bestimmt. auf Dienstag, den 18. November 1924, Vexmittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 1. Allgemeiner Prüfungstermin wird bestimmt auf Freitag, den 5. Dezember 1924, Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 1 des jobigen Gerichts.

[T Mit?Beichluß des gleihen Gerichts vom 31. 10; 1924 wurde zugleich die Ge-7 schästéaufsiht über die vorgenannte Firma

en. : Gerichtsschreiberei,

¡OPEFach.- i [678958] Neber das: Vermögen der Fa. Germann & Co G.\m. b. H. in Lörrach, wurde am 30. Oftober 1924, Nachmittags 5 Uhr, das Korkutsverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter ist Rechtéanwalt Baumann in Lörrach. Anzeigerrist und offener Arrest bis 20. November 1924. Anmeldefrist für Konfursforderungen bis 22. November 1924. Prüfungsteëxmin am 29. November 1924, Vormittags: 8#4 Uhr.

¿rtach, den 31. Oftober 1924. richts\><reiberei des Amtsgerichts. IT.

udwigäburg. [67228] Konkurseröffnung über das Vermögen der Firma „Vesta“ Handels-Aktiengesell- schaft tn Ludwigsburg, am 28. Oktober 1924, Nachmittags 9 Uhr. Konkurs- verwalter: Bezirkänotar Marquardt in Ludwigsburg. : Offener Arrest mit Anzeige-

Ana Erste |

Konkurster Sa bei

[67854] [tg

Münchén. [63826] Laut Beschluß des Amtsgerichts München (Konkfurägericht) ist über das. Vermögen der Rekord Feuerversicherungs Aktien- gesellschaft München, Brienner Straße 8, am 16 Oktober, Mittags 1! Uhr, der Konkurs eröffnet worden Die Juhaber von Aktien dieser Gesell1haft werden hier- mit au!gefordert, die no< nicht einbezahlten 75% = G-M. 75 per Aktie bis zum 10. November d. J. auf das Konto der Nekord bei der Bayer. Staatsban Peêmzhen, einzuzahlen. Der Konkursverwalter : r. Geigel, Nechtsanwalt.

München. [63827]

Laut Beichluß des Amtsgerichts München (Konkfunsgericht) ist über das Vermögen der Omnia Tranéportversicherungs Aftien- aesellihaîft München, Brienner Straße 8, am 16, Oktober, Mittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Die Fnhaber von Aktien dieter Gesellschaft werden hier- mit autgefordert, die noch nicht einbezahlten 79% = G.-M. 75 per Aktie bis zum 10. November d. J. auf das Konto -dér der Bayer. Staatsbank,

einzuzahlen. - Der Konkursverwalter: __ Geigel, Nechtsanwalt.

Nürubtrg. {6786 Däs AÄuntsgeriht Nürnberg hat übel. dás Vermögen des Kaufmanns Konrad Heckelmann in Nürnberg, Kornmarkt. 9, Inhabers eines Engrosge|<häfts für Schos-. loladen, Zuckerwaren 2. in Nürnberg, Kohlengasse 2, am 31. Oktober 1924, Nach- inittags 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Kon- kursverwalter: Bankagent August Bam- berger in Nürnberg, Krelingstraße 45/1[ Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 22. November 1924. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1. Dezember: 1924. Erste Gläubigerversammlung am 27. November 1924, Vormittags 104 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 11. De- zember 1924, Vormittags. 10 Uhr, jedesmal im Ziumer Nr. 452 des Justizgebäudes- er-Fürther Straße zu Nürnberg. HSBerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

ldenburg, Oldenburg. [67232] Ueber das Vermögen der Firma „Otege“ Oldênburger Textil-Gesellschaft, A. G.- in

2%, Yttoger dn Oldenburg, wird heute,

28. Nktoyer 1924, Nachm. 12,45 Uhr, das: Konkürsvertahren eröffnet. Der Aufktio- nator Wilhelm Müller in Oldenburg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum. 25, No- vember 1924 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 25. No- vember 1924, Vorm. 10 Uhr. Prüfungs- termin am 9. Dezember 1924, Vorm.

0,„November 1924. N. 19/24,

a. das Vermögen des Kaufmanns rtur Strauß. in Dohna, Am Plan nhaber der Firina: Tabakwaren- ohna, Jah. Artur Strauß da- felbst, wird heute, am 28. Oktober 1924, Mittags 12% Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaukmann Nichard Reinhardt hier. Anmeldefrist b zum 25 November 1924. Wahltermin an 2. Dezember 1924, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 16. Dezember 1924, Vormittags 9+ Uhr. Offener Arrest mi Anriggpfliht bis zum 8. Nove P Pirna, den 28. Okto Auen, Vogtl. Veber den Nachlaß des #aufmani Johannes Walter Wipperfürth in Firma J. Walter Wipperfürth in Plauen ist heute, am 30. Oktober 1924, Vormittags 9 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet und der Ortsrichter Gruber zum Konkurs- verwalter ernannt worden. Anmeldefrist bis zum 27. November 1924. Wahl- termin am 27. November 1924, Vor- mittags Uhr. Prüfungstermin r 1924. Offener Arrest utf iht bis zum 27. November 1924. Amtsgericht Plauen.

Im [67235] das Vermögen der Deutichen

Ueber Kleinmotoren- und Fahrzeug-Werke Aktien- gesellichaft, Potedam, Neue Königstr. 49, ist heute, am 30. Oktober 1924, Nach-

mittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Kauf- mann Max Lichtenberg in Potsdam, Kronyprinzenstraße 39. Anmeldetrist bis? 20. November 1924, Offener Arrest mit Anzeigerfliht bis 15. November 1924. Erste Gläubtgerversammlung und allge-

trist bis 29, November 1924. Ablaut d Anmeldefrist am 29, November 1924 Erste O etinmilung und Wahl- termin am Mittwoch, den 26. November 1924, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner P1rütungstermin am Mittwoch, den 10. De- zember 1924, Nachmittags 3 Uhr, je im

1 iht hier. Fen 30. Oktober 1924, Amtsgericht. MerseBurg. {67860]

Veber das Bermögen der Gummiwaren- fabrit M. & W. Pollak, Aft.-Ges. in Merieburg, i1t heute, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Afkten- eichen: 6. N. 8/24 —. Konkursverwalter: iechtéanwalt Dr. Hannß hier. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen: 13.De- flabág 1924. Erste Gläubigerversamm- ung am 22 November 1924, Vormittags 10 Uhr. Aligemeiner Prüfungêtermin am 7. Januar 1925, Vormittags 10 Uhr.. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20 November 1924.

Mer|eburg, den s1. Oktober 1924,

meiner Prüfungétermin: 2, Dezember 1924, Vormittags 10 Uhr.

| # den 30. Oftober 1924,

#* Amtsgericht. Abt. 8,

nitz, Sachsenm. [67868

eg: das Vermögen des Kaufmanns Reinhard Oswald Walter in Gro Röhrsdorf i. Sa., Bischofswerdaer Straße 142 B, wird heute, am 1. No- vember 1924, Vormittags 94 Uhr, das Konkursvertahren eröffnet. Konkursver- walter: Herr Bücherrevisor Max Hain in Groß Röhrsdorf i. Sa. Anmeldetrist bis zum 23. November 1924. Wahl-

zember 1924, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 23. No- vember 1924.

" Amtsgericht Pulsnig,

5 den 1. November 1924, Recklinghausen. 67872] Veber das Vermögen der Firma Heinrich Korste & Co. Gesellschatt mit beschränkter

. Offener Arrest mit Anzeigefrist |

am [F

ß | schuldner

termin und Prüungstermin am 1. cue Berofia

Nachmittags, der Konkurseröffnet. Konkurs- verwalter ist der Rechtéanwalt Neuhaus, hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldetrist bis zum 28. November 1924, Erste Gläubigerversammlung und Prü-

fungstermin im hiesigen Amtsgerichts- gebäude Zimmer Nr. 56 am 9. De- zember 1924.

Neklinghausen, den 31. Oktober 1924.

4

D richts\{<reiber des Amtsgerÿ ek. j 7

Ueber das Vermögen der(/ Fh L. Grauding & Co., alleiniger Jühàäb Leopold Grauding in Y)tieinbek béi Ham burg, wird heute, am 31. Oftober 1924, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. da die Zahlungsunfähigkeit der Gemeinschuldnerin glaubhaft gemacht ift. Der bisherige Prokurist Pärich in Reinbek wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 20. De- zember 1924 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigeräusschusses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf Montag, den 17. ‘November 1924, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung“ der

den 19, Januar 1925, Vormitta

9+ Uhr, vor dem unterzeihneten Geri

Termin anberaumt. Allen Perionen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- masse etwas |<uldig sind, wird aufgegeben, nichts. an den Gemeinschuldner zu | verab- folgen oder zu leisten, auch die Verpflich- tung áàauferlegt, von dem Besiße der Sache und von - den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgelonderte Befriedigung in Anspruh nehtzen, dem Konkursver- roalter bis zum 20. Dezember 1924 Anzeige

u machen. f, den 31. : Das Ani,

aer” T n Steitin. t Ueber das WVermög

der offéne! Handelsgefells haft Pa> &, Braemêr in Stettin, Kre>kower Straße N a Gesell- schafter die Kaufleute Franz Pa>k und Nobvért Bráemer ist ‘heute, Nach- mittags 7. Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter : Bücherrevisor Möritz

meldefrist und offener Arrest mit Anzeig&y pflicht bis zum 30. - Dezember -- 19245, Erste Gläubigerversammlung am 28. No- vember 1924, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 10. Januar 1925,

orm. 10 Uhr, Zimmer 60. n

en 30. Oftober 1924. - rg reer Amtsgerichts.

zbtirg, den 28. Oktober 1924.7 L A/ A n Amtsgericht. Abt. LV. f | Strel | [67878] e Ml E ea C7866) Usber da®Vermögen des Schuhmachers

Otto Friedrich zu Strelit ist am 1. No- vember 1924," Vorm. 8 Uhr, das Konkuxs- verfahren eröffnet. Verwalter: Mauyrer-' méister Albert Brandt zu Streliß. “An- meldefrist bis zum 26. November 1924. Erste Gläubigerversammlung und all- gemeiner Prüfungstermin am 29. November 1924, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest. mit Anzeigefrist-bis zum 26. November 1924.

reli, den 1. November 1924, - Das Amtsgericht. \

[67880] Firma Vul-

>

arandt. Ueber das Vermögen der

‘| kamonwerke - Aktiengesells<haft Tharandt

i/Sachsen in Tharandt wird heute, am 29. Oktober 1924, Vorm. 84 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Herr Rechtsanwalt Lehnert, hier. Anmeldefrist bis zum 30. November 1924. Wahltermin am 25. November 1924, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin am 30. Dezember 1924, Vorm. 10 Uhr.

Arxefff mit Anzeigepfliht bis November 1924.

endech Buchholz, [67882] Üeber Vermögen des Kaufmannt Friedrih S{ßeöter in Wendisch Buchholz wird heute, am 30. Oftober 1924, Nach- mittags 12 Uhr 37 Min., das Konkurs- verfahren eröffnet, da er seine Zahlükg

. _fGraßmann in Zielenzig. *| mit Anzeigepfliht bis 10. Januar 1925.

‘angemeldeten Forderungen aut cittaf| <

/Gel ägt eichsniarf jegiger j sur Srheoung b

h aa 7 t das Schlußverzéich/8 Ber teilung zu berücf{chtigenden Forderungen - ußfassung der Gläubiger erwertbaren Vermögens-

Avellis in Stettin, Lessingstraße 9. An-| F

E

Zielenzig. j “_ (67238]

Ueber das Vermögen der Vereinigten Neumärkischen Kohlenwerke Aktiengetell- \haft in Zielenzig, Nm., vertreten durch den Vorstand, Bergwerksdirektor W. Tho- metzek in Berlin SW. 48 Wilhelmstr. 29, ist am 30. Oktober 1924, Nachmittags 6 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechteanwalt Offener Arrest

Erste Gläubigerversammlung: 25. No- vémber 1924, Vorm. 10 Uhr. Prüfungs- termin am 10. Februar 1925, Vorm. 10 Uhr. Anmeldefrist bis 10. Januar 1925: Zielenzig. den 30. Oftober 1924. Der Gerichts|hreiber des Amtsgerichts.

Allenstein. [67815]

Auf den Antrag don 23 Konkurs- gläubigern, deren Fordefungen zusammen mehr als den d. Teil deySchuldmasse aus- machen, wird gemäß F 93 der Konkurs- ordnung ‘in der Max /Holzschen Konkurs- sache zwe>s Wahl eiyes neuen Gläubiger- ausschusses Termin ut den 21. 11. 1924, Vorm. 9 Uhr, Zinjmer 34, bestimmt.

Allenstein, den Þ. Oktober 1924. Am A

ericht. Bottrop. [67823] 'În dem Konkursve}fahren über das Vermögen der Firma Valentin Neff & Söhne in Bottrop, haber Kaufmann Hans Hohl, dajelbst, Ft neuer Prüfungs- termin am 9. Dezenber / 1924, Vorm. 114 Uhr, vor dem /hiefigen Amtsgericht, Zimmer 26. ; _ Bottrop, den 27{ Oktober 1924. | Das Amtsgericht. V

Corbackh. i [65110]

Im- Konkursverfah|en Deventer N 1/24 Aintsgericht Corbach foll eine Abschlags- verteilung ‘erfolgen ih Höhe von 5 °%. Die: Summe der ücksichtigten Forde- rungen beträgt 327658 Reichsmark, die gelangenden.

as

‘Währung. Dr. S <

_ [67828] erfahren über das Vermögen des Kauthanns Paul Martin Stein in Döbeln i} zur Prüfung der. nachträgli<h angemeldeten Forderungen ermin auf 47. November 1924, þ Vormittags 11 Ulr, vor dem hiesigen Amtsgericht anberaämt worden. E

Amtsgericht Dübeln, 29, 10. 24.

Heidelberg. 7 [67843] Im Kon kuréverfahren über das Ver- mögen der Firma Solßhandel A. G. in Heidelberg ist besqnderer. Prüfungs- termin bestimmt auf/ Dienstag, den 18. November 1924, Vorm. 9 Uhr, Zimmer 33. : Heidelberg, den 2 Oktober 1924. Der -GerichtsschreibeL-des Amtsgerichts. 3.

Hermsdorf, Kynast. : [66775] In dem KonkursveNahren der Volks- bekleidungsafktiengesels<kft, Siß Leivzig, zu Hetimsdorf (Kynastf, vertreten dur

die Borstandsmitgliede N wird als Konfkursver

s Schönbrunn der Zivilingenieur Härtel in Hirschberg i.Schl. ernannt und der Prüfungstermin vom 14. auf den 13. Dezfmber 1924, Vormittags 10F Uhr, verlegt! Hermsdorf (Kynäst), den 25. Oktober 1924. ; Das Amtsgericht.

Gemünden, Main. [67838] Im Konkuréver}falxen über das Ver- mögen der“ Verbrauchskenossenschatt Burg- sinn und Umgebung e. Þ. m. b. H. in Burg- | finn hat das. Amtsgekichht Gemünden mit, Beschluß vom 28. Oktober 1924 das Kon fursverfahren als pur< Schlußverteilung beendet aufgehoben Gemünden, den /30. Oftober 1924. Gerihtsschreibekei des Amtsgerichts.

Landeshut, Schles. [67856]

Das Konkursverfahren über das Vers- mögen des Kaufmains Walter Pilar in ‘Landeshut wird, nacsdem der in dem Ver- gleichstermin vom 1b. Oftober 1924 an- Zwangßvergleich dur ret: et{luß/vom 15. Oftober 1924

unfähigkeit und feine seit mehreren Woch

hat. Der Kaufmann Paul Theuliòre in Wendish Buchholz wird zum Konku

verwalter ernannt. Konfursforderurgen find bis zum 29. November 192 ei

Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden- falls über die im $ 132 der Konkurs-4

zur Prüfung der angemeldeten For rungen, und zur Verhandlung und A stimmung über einen von dem Gemein- gemachten - Zwangsvergleichs- vorschlag auf den 8. Dezember 1924, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt, Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache im Besiy haben oder zur Konkurs- masse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu ver- oder zu leisten, au<h die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß er Sache und von den Forderungen, R weldhe sie aus der Sache abgefondérîv Befriedigung inm Anspruch nehmen, i Konkursderwalter bis zum 29. Novemher 1924 Anzeige zu machen. Der Vergleich vorschlag ist auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht derx Be- teiligten niedergelegt.

Das Amtsgericht,

Hastung in Sinsen ist heute, 124 Uhr

bestehende Zahlungseinstellung dargetanÞ,

dem Gericht anzumelden. Es wird zur

ordnung bezeichneten Gegenstände, fernêk]Münehon. be

fagmit,

Amtsgericht in Wendisch Buchholz.

ejAtit At, bierpurh aufachoben. Sedeöshut, dex 30. Oftober 1924, <3 ; DaK Amtsgericht. v

Beuggen, wird, des Konkursver-

eiristweilen jede Bermögen verboten. kftober 1924.

nachdem dié fahrens beankragt Verfügung über sei Lörrach, den 30

- ftermin auf den d.

4

® Js

167854) L Schneidermeister Königsberg, Pr.

e

Schlußverzeichnis der-bei der Vertetlung zu berüdsichtigenden / Forderungen dex Schlußtermin auf tee 24. November 1924,

Amtsgericht bestimmt Amtsgericht Nagni Ragnit. j

In dem KonkursvFfahren über das Vermögen des Kautmanns Bodo Nickel in Ragnit ist zur Aßnahme der Schluß- re<nung . des Verwglters, zur Erhebung von Einwendungen zeichnis der bei dex Verteilung zu berü sichtigenden Fordeptngen der Schlußtermin auf den 24. Novémber 1924,- Vormittags unterzeichneten Amts

Amtsgericht Nagnit, den 29. Dfktober 1924, Rendsburg. [67874]

in Nendöburg: ist zur Abkahme der Schluß-

von Einwendungen ' verzeichnis ‘der bei her Verteilung zu be- ‘rüsihtigenden Forderungen der Sc<hluß- ezember 1924, Vor- mittags 83 Uhr,/ vor dem Amtsgericht hierselbst ‘bestimnt. / . Nendsburg, den 1. November: 1924. - Der Gerichtsschreiber ‘des Amtsgerichts;

Schmalkaldenm. \: [678795]

Das : Konkursverfalfren über das Vers mögen: des: Kaufmanns 'Auguft Wegner. zu Schinalkalden wird / nah erfolgter Aba

S<hmallkalden, ‘den 11. Dktober 1924. Das Amtsgericht. Abt. 3. Werdam i

dent Konfürsvewfähren über das Vermögen des Käufm in Weidau, alleinigen Jkl Rudolf Lènk in Weßpdau, nahine. der Schlußreh zur E

rhebung von

ift zur Ab-

s der bei der.

und zur Beschl über die. nicht, Herwertbaren Bi Gs stüde der Schlyßtermin auf den 29. No- vember 1924, Yormittags 10 Ühr, vor dem hiesigen Amtsgedt<ht bestimmt worden.

Alfeld, Leine.

Wirtung vom 31. 10, 1924 gemäß Ver- ordnungen vom 14. 12. 1916/5.2. 1924

anwalt Schulze u. Kausmann Prlinke in.

Amtsgericht Alfeld, 31. 10: 1924.

lampenwerk, A:-G. -in--Cisenach? ist * be endet, nachdem der Zwängsverglei<h: vom

Eisenach, den 28. Oktober 1924, ° Thür. Amtsgericht. V. : Glogau [68270]

Handelsgesellschaft B.Hirschbach in Glogäu-

träglih weggetallen sind. - Glogau, den 28. Oktober 1924. Das Amtsgericht.

Hagen, Westf. ; »)

Die Geschäftsaufsicht über das Ver-

mögen der Firma P. A. Hagemann & Co,, ftiengetellshaft zu : Hagen, . ist durch

Zwangsvergleih am 28. 10. 1924 rehts-

fräftig beendet. ;

Das Amtsgericht Hagen (Wesif.).

Hamburg. Die über das Vermögen des Kaufmanns Inhabers der Firma Johannes Daegelow,

ult 1924 ans geordnete Ge|häftsaufsicht ist am 30. Ol- tober 1924 nah rehtéfräftiger Bestätigung

Rödingsmarkt 40, Wohnung: Blankenese, Süldorfer Weg 7, am 17.

des Zwangsvergleichs beendet.

mburg, 1. November 1924. E Das Amtsgericht.

(67851] Veber den Kaufmann C. N. A. Wil- helm hier, Schönstraße 9 (Kurzwaren-

Grelband oa ist heute die Geschäftéauf- icht zur ordnet. Aufsichtsper}on : Kaufmann Wittus

Abwendung des Konkurtes ange-

Metgethen.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts. IL. D ieeetdt Königsberg, Pr., 29. 10. 24,

[67861] das Vermögen der

Im Konkurse übe

iener Werkkunst G/ m. b. H. in Liqu, &

München, Lotbe>str. 8/0. wikd an Stelle des Nechtsanwalts Ytonthal Rechtsanwalt Dr. Heinrich Crebeyt in München, Bayer- straße 7 a, als Kolûkuróverwalter bestellt. Amtsgericht München.

München. [67862]

Im Konkurse über das Vermögen der Hansella KommantditgesFllschaft Tammoz-4 \heit u. Cic., München / wird an Steno des Rechtsanwalts Aronfhal Rechksanwall. Dr. Heinrich Crebert j München, Bayer-" straße 7a, als Konkárêverwalter bestellt.

Amtsgerit München.

[67869]

In dem KonkursverfFhren über das Vermögen des Kaufmagäns Carl Barke- wiß in Klein Perbanggf ist zur Abnahine der Schlußrechnung Verwaltérs, zur

Lennep.

Anstalt,

Stuttgart.

Gustav Rothacker, I «Wilpa“ Herrenwäschefabrikation in Stutt- gart, Eberhardsbau, wurde am 31. Of tober 1924, Vormittags 10 Uhr, die Ges ihäftsaufsiht zur Abwendung des Kons kurses angeordnet. Als Geschäftéauf4 sichtéperson wurde Thalmessinger, Kaufmann in Stuttgart; Bismarckstraße 79 :

___ [67696] Ueber das Vermögen der Firma Maas MATOE Aktiengesellshaft in Lüttring- hausen, Damp'kessel und Apparatebau- ist Geschäftsaufsiht zur Ab- wendung des Konkurjes angeordnet. Aufe-

sichtsperson: Rechtsanwalt Dr. Spielmans in Lennep.

Lennep, den 30. Oktober 1924. Amtsgericht. {67879]

en des Kaufmanns habers der Firma

Ueber das Verm

bestellt: Hermann

Erhebung von Einwendungen gegen das

Amtsgericht Stuttgart. l.

Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten

den 24. Oktober 1924, [67870]

egen das Schlußver-«

Jn dem Konkursvezfahren über das Vermögen ‘des Kaukmqnns Willy Suhr

re<nung des Verwaltêrs, zur Erhebúng egen das Schluß-. *

haltung des Schlußtermins hierdurh auf« . 4 gehoben.

67883]: ns, Nudolf. Lénk -- ung des Veiwalters,

inwendungen . gegen . Ber-

Anitsgericht Werdau, den 30. Oftober 1924.

aaiihas qut x Die Firma Norddeutsches Kakao- und 4 Schofoladenwerk A.-G. in Alfeld wird: auf ihren Antrag. vom..30. 10. 1924 mit. unter. Geschäftsautsicht gestellt. . Nechts-

Alfeld, werden zu Aufsichtspersonei bestellt. - (67157)

Eisenmach. - S 7154 Die Geschäftsaufsicht über das Ver-- mögen der Firma August Hein, Glüh

10. Oktober 1924 re<tsfkrättig geworden ist.

“Die Geschäftsaufsicht über die ofene Vorstadt wird auf Antrag der Schuldnerin

aufgehoben, weil die Voraustegungen tür j die Anordnung der Geschäftsaufficht nach-

[67691]

68271]

Johannes Julius Daegelow, alleinigen"

At. 23g f / # ey Tre f

Deutscher Reich ganzeiger ee / Preußischer

Staatsanzeiger.

P

rFernsprecher: Zentrum 1573

Der Bezugspreis beträgt monatli<h 3,— Goldmark freibl Alle Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die Gejchäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße: Nr. 32. Einzelno Nummern kosten 0,30 Goldmark

: Anzeigenpreis jür den Naum ONLANE, N einer 5 ge¡paltenen Einheitszeile 1,— Gotdmarf freibleibend, S) einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,70 Goldmark freibleibend. die Quit Anzeigen nimmt an e Gejchäftsstelle des Reichs: und Staatsanzeigers Q h Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. s N f D N

Inhalt des amtlichen Teiles;

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

betreffend das Verbot der Ausfuhr von Waren.

Preufzeu. Ernennungen und sonstige Personalveränderungen.

Amtliches.

Deutsches Neich. Auf Grund des $

ernannt.

Verordnung

betreffend das Verbot der Ausfuhr von Waren.

Auf Grund der Verordnung über die Außenhandels- 20. Dezember 1919 (NGBl. S. 2128) wird

fontrolle vom folgendes bestimmt:

8 1,

In der Anla

der Ausfuhr von L

anzeiger Nr. 30 vom deren Ausfuhr ohne Bewilligung verboten ist

Ansfuhrnummer des Statistischen Warenverzeichnisses

ist zu streichen:

Getränke. : (aus 178/9) Branntwein aller Art usw. : in Behältnissen mit einem Naumgehalt von 15 Litern oder mehr: 178f Sprit und Brennspiritus. 178g jonstige gebrannte geistige Flüssigkeiten, mit Ausnahme der in den Nrn. 178a—e des Statist. Warenverzeich- nisses genannten; Mischungen von Weingeist mit Aether und Lösungen von Aether in Weingeist, in anderen Behältnissen:

: 179b Sprit und Brennspiritus. N aué 220a Inländi\cbe Tabakbiätter, bearbeitet (ganz oder teilweise | eutrippt, auch mit Tabakbrühe behandelt (gebeizt] usw. ). 223a Ton (gewöbnlicher Töp'er-, Kapsel-, teuerfester Ton, weißer Ton, Steingut-, Pfeiten- usw. Ton), Lehm

aller Art, auch gemablen oder ges{länmt.

223c Ton, gann (Schamotte); Schamotte- und Dinas- morte!l. j

224c Kreide, weiße, rohe.

229b Schmirgel, roh, gemahlen oder ges{<lämmt.

227b Magnesit (natürliche fkohlensaure Magnefia), au< ge- brannt (Bitter-, Talfkerde).

221c Witherit (natürlicher kohlensaurer Baryt), au<h ge- brannt, Strontianit (natürlicher foblensaurer Stron-

tian). *aus 230b Dusít, logenannter englischer, ein Gemisch aus natürlihem, D kohlen)aurem Kalke und Hafer/jpelzen. 23l1c Speckitein ()pani\he oder Venezianer Kreide), roh, au< aemahlen oder gebrannt. ; 232b Feld1pat, gemeiner, au gepulvert oder gebrannt. 298a Tonerde, künstliche; au gereinigter Bautxit. : B. Farben- und Farbwaren. 329a Kreide, weiße, gesh|ämmt; auch gestäubte oder in anderer Weise tein gepulverte rohe Kreide. i K. Men\chenhaare und Waren daraus: 928 Menschenhaare, roh; Menschenhaare, gebechelt. 929 Haargewirre von Men|chenhaaren, zu Perückenmacher- oder anderen Haararbeiten nicht verwendbar.

Sechster Abschnitt.

Leder und Lederwaren, Kürschnerwaren, Waren aus Dâärmen. E. Abfälle. 069 Abgenußte Lederstü>le uñd :waien sowie sonstige Leder- abfâlle (au gemahlen), totern ihre Benutzung als Leder oder zu Lederwaren nach ihrer Beschaffenheit ausges<lossen ist.

Dreizehnter Abs<hnitt.

Waren aus Steinen oder anderen mineralischen Stoffen (mit Ausnahme der Tonwaren) sowie aus fo|silen Stoffen. j | (682/3) Platten: gesägt (geshnitten) oder gespalten, weder geshliffen noch Se ___ gehoreit, poliert oder mit Schmelz überzogen : aus 682 Lithomaphier|teine (lithogravhi1che Piatten), geschliffen, gehobelt, poliert oder mit Schmelz über-

qus

qus

Nr. 263. Reichsbankgirokonto, Berlin, Donnerstag, den 6. November, Abends. Poftschectkonto: Berlin41821, 1924

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung öder v

Verordnung über die weitere Aenderung der Bekanntmachung,

E 1 e 0 D t L e R

' 6 des Bankgeseßes vom 30. August 1924 wurde der Reichsbankdirektor Friedrih Dreyje mit Lu 31. Oftober 1924 zum Mitglied des Reichsbankdirektoriums

über die weitere Aenderung der Bekanntmachung,

e zu der Bekanntmachung, betreffend das Verbot n Waren, vom 17. September 1923 (Deutscher Reichs- anzeiger Nr. 220 vom 22, September 1923) in der Fassung der Ver- ordnungen vom 29. November 1923 (Deutscher Neichsanzeiger Nr. 274 bom 1. Dezember 1923) und vom 30. Januar 1924 (Deutscher Nei chs- 9. Februar 1924) Aufzählung der Waren,

———

vem

| vorherige Einsendung des Betra es einschließlich des Portos abgegeben. E

683d Lithographiersteine

(lithographische Platten),

Stichen oder Schrift. a da

IIL Stand der \<webenden Schuld

Zeichnungen, <nung vom 31. Oktober 1924.

D Abschnitt. a)Papiermark|<Guld: Papiermark

s onwaren. 1, Di i S vei

724a Feuerfeste Steine jeder Art (Schamotte-, Dinas- und 2, D einigen i B andere Quarz-, Baurit- und Magnesia-, Kohlenstoff- Schaganweisungen und Schayz- steine für teuerfeste Ofenausmauerung), unglasiert oder Wee 18 632 022 920 000 000 000

glasiert : rehte>ige bei einem Neingewicht des Stückes

von weniger als 5 Kilogramm.

724b : rechte>ige bei einem Reingewiht des Stückes von Kilogramm oder darüber; andere als re<hted>ige

ohne Rücksicht auf das Gewicht des Stückes.

(725a/b) E e aus Ton oder toniger

| aste, unglasiert oder glasiert : i

*aus 725a Schmelztiegel, Musffeln, Kapfeln, Röhren, Zylinder,

Düfen und andere Hohlwaren außer Netorten ;

Platten und andere nit als Steine zu bezeihnende

gelormte feuerfeste Erzeugnisse mit Ausnahme der

Glühförperträger für Gasglübliht; Schmelztiegel aus

Meagnesiazement (Cajalith) oder Spestein. 725b Netorten.

aus 864 Nickelmünzen. aus 869b Kuptermünzen, aus 869c Messing, Aich-, Sterro-, Delta-, Duranametall, Tomba>,

461 335 528 250 000 000 000 479 967 551 170 198 300 000

anwei}ungen und Schaßzwechseln

Summa b) Nei<hsmarks<uld: (aus der Begebung von Neichsmark-

wecseln) Neichêsmark 70 000 000

Erläuterungen.

In den Zeitabschnitt vom 21.—31. Oktober 1924 fallen 10 Zahl- tage. In diejen 10 Tagen betragen die Ablieferungen rd. 261,5, die Auszahlungen rd. 245,3, mithin der Ueberschuß rd. 16,2 Mill. Neichss mark, Hierdur erhöht sich der Gejamtüber\{<uß seit 1. April 1924 auf rd. 170,6 Mill. Reichsmark. Für den Monat Oktober ergibt sich ein Vebers{<uß von rd. 21,2 Mill. Reichsmark gegenüber 83 Mill. Neichsmark im September.

Im Monat Oktober betrugen die Ablieferungen der Oberfinanz- rob. und Finanzkassen, d. h. die Steuereinnahmen nah Abzug der von den aus 869d Bronze und andere Kupterlegierungen, roh. Oberfinanz- und Finanzkassen zu unmittelbaren Zahlungen zurüd>s« aus 878a Matrizen {ür Schallplatten. behaltenen Beträge, rd. 613,7 Mill. Mark, was bei 27 Zahltagen 8 2. einen Tagesdurch|cnitt von rd. 22,7 Mill. gegenüber 20,1 Mill Diese Verordnung tritt mit dem 13, November 1924 in Kraft, | Mark im Vormonat ausmacht.

Berlin, den 4. November 1922. v Die Gesamtausgaben für den Monat Oktober betragen ohne Der Rei 2 j le von den Finanzfassen unmittelbar geleisteten Zahlungen rund er Neichswirtschaftsminister. 620 Mill. Mark, was einem Tageédurh|<nitt von 1rd. 23 Mill. Hamm. Mark entspri<ht im Vormonat 19,1 Mill. Mark. Der Betrag von 620 Mill. Mark verteilt sih auf die allgemeine Neichéverwaltung mit 313,3, auf die Steuerüberweisungen an die Länder und Gemeinden mit 230,6 und auf die besonderen, auf Neparationékonto zu ver-

re<nenden Leistungen mit 76,1 Mill. Mark.

* Anmerkung. Bei den mit * bezeiGneten Nummern ist das

Ausfuhrverbot für die übrigen zugehörigen Waren bereits früher auf- gehoben worden.

Preußen.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

_Bei dem Berggewerbegericht Aachen ist der Bergrat Gößmann in Crefeld unter Ernennung zum Stellvertreter des Vorsitzenden zugleih mit dem stellvertretenden Vorsiß der Kammer Crefeld dieses Gerichts betraut worden.

L E C RLE h E N T N E S T E S C A A I E E SIETIN Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Uebersicht über die Geldbewegung bei der Reichs8hauptkasse

Prenf;en. Am 4. November d. J. ist der Ministerialrat im Justiz- ministerium Paul Be>ker nah kurzem Krankenlager einer heimtüdishen Krankheit eriegen. Be>er wurde am 28. Sep- tember 1881 in Emmerich, Kreis Nees, geboren, trat am 16. November 1908 in den Justizdienst, bestand am 18. Juni 1908 die große Staatsprüfung und wurde am 1. Juli 1914 zum Landrichter in Kleve, am 16. April 1921 zum Oberlandes- gerichtsrat in Düsseldorf ernannt. Anfangs Mai 1922 als Hilfs- arbeiter in das Justizministeriuum einberufen, wurde er am 17. November 1922 zum Ministerialrat ernannt. Seit August 1922 gehörte er als nebenamtliches Mitglied dem Juristischen Landesprüfungsamt an. Jn allen Stellungen hat er vermöge seines weit über den Kreis seiner Fachwissenschaft hinaus-

zogen :

in der Zeit vom 21. bis 31. Oktober 1924. reichenden Wissens, seiner klaren und raschen Auf- e ————— fassung, seines flugen und zutreffenden Urteils Hervor- Nom Bom ragendes geleistet, so daß die Justizverwaltung von seinen 21. Oktober 1. April ausgezeichneten Geistesgaben no< wertvolle Dienste er- bis 31. Oftober 1924 hoffen durfte. Sein lauteres und heiteres Wesen, : seine nie versagende Zuvorkommenheit, sein tief empfindendes Neichsmark warmes Herz und sein pflichttreuer und gerader Sinn erwarben E Gri rab ihm im Fluge die Herzen seiner Vorgeseßten und aller Mit- E « Sinzahlungen. arbeiter, die tiefershüttert an der Bahre des allzu früh Ent- a) Tee eno "anzerwaltung \{hlafenen stehen. Jm Justizministeriuum wird der Heimgang E ¿ S di e dieses edlen Menschen, den alle in ihr Herz geschlossen hatten, und Finankassen in den legten auf lange Zeit eine fühlbare Lücke hinterlassen. drei Defaden unmittelbar geleisteten Ausgaben e 1 259496 359| 3912 848 551 b) Ver\chiedeneVerwaltungseinnahmen 2011 732 310 283 683 Summe der Einzahlungen | 261508 091| 4223 132234 Handel und Gewerbe id 2 A O lu E n. : Berlin, den 6. November 1924. schließlich, Vet Alien (A Aus Bern, 3. November. (W. T. B.) Wochenausweis der Shweizer i- führung des Friedenövertrags Se 140 013 921| 9 103 993 540 Clan vom 3. November 1924 (in O Zunahme b) Steuerüberweisungen an Länder und Abnahme im Vergleich zu dem Stande vom 31. Ottober 1924) und Gele 77 479 325 in Franken: Metallbestand 598 450 750 (Abn. 657 790), Wech)el- dtautoonG. U R 1440824 819 | bestand” 984 4 030 (Zut: 18328 643), Sichtguthäbèn im Aus c) Yüdcffauf vonGoldschaganweisungen 4 661 400 Ab LA 207 gOO C L a An, im „Ausland usw. zum Zwe>e der Kursstützung 13 314 230857 493. | 21 U S (On, 19 A à I TDRNE üsse 76 243 400 (Zun.

d) Besondere, auf Reparatiousfonto 2 364 543), Wertichriften 6 710 668 (Abn. 191 777), „Korre!|vondenten

zu verrechnende Leistungen . .. 27 755 063 276 849 479 E ee f Abd Br LLO be ied Ms T Seil

G t t h { ) I Y(otenum!lau Summe der Auszahlungen| 245261 623| 405252 331 | 882 152 965 (Zun. 56038 640), Girodepot 116 695 U7L (Abn. Mithin Ueberschuß . . ..…. 16 246 4658| 170606 903 | 41 261 288), fonstige Passiva 25 399 048 (Zun. 561 618)

IIT. Stand der Reihsmarks<uld (aus Y Foo ei hagen, 4. November. (W. T. B.) Monatsausweis der Ge 8 von Neichsmark- | Sto S Siphea ha gen vom aae Lt weseln): | Zan Don „Seple! _in Kronen: oldbestand 209 529 235

Nennbetrag am 20. Oktbr. 1924 100 000 0001 S4 R R L 22 L L en L 2 d ea T E 31. Okttbr. c ) E (d 420 94 It), e andw 8E 1(8:(387;345);

E A e x Tr, 1ST L O U VOO Lombarddarlehen 59 300 250 (60 538 550), ‘Dänische Werlpapiere M Ame für 21.—31, Of- 8 635 - 28 (8 651 503), Ausländische : Wertpapiere 164 065 D LOES Ca die Ca s 30 000 000 (164 065), Auslandsguthaben 25 650 239 (35 136 792), Guthaben