1924 / 263 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68856] Löwenwerke A.-G., Seilbronn a. N.

Ergänzung zur Betauutmachung in Nr. 251 dieier Zeitung betreffend die 27. ordent- liche Hauptversammlung un)erer Gesellschaft vom 18. November 1924.

ad 7. Satzungsänderungen:

8 Vertretungsbefugnis des BVoistants.

cilbronn, den 4 November 1924, i Der Aufsichtörat. Wilhelm Heermann, Vorsißender.

Westfalenbank Aktienge eñjczast, Bochum

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 29. November 1924, 11,30 Uhr Vormittags, in Bochum in der Harmonie stattfindenden aufterordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tage®Lorduunug:

[68816] Berichtigung. Versicherungs

ls + u s 0 ris Z Es E gut D ben v S

ITt

ip

werden hierdurch zu der am 27. No- vember 1924, Nachm. 4 Uhr, im Büro des Herrn Justizrats Dr. Fried- faender, Berlin SW. 11, Anhaltstra 6, stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

4. Neuwahlen zum Aufsichtsrat. 9. Verschiedenes.

nehmenden Aktionäre werden aufgefordert, ihre Akten bav. den darüber lautenden Hinterlegungs\hein eines Notars spä- testens zwei Werktage vor dem Versamms- lunastermin bei der Direktion der Gesell- saft einzureihen. Es wird auf S 22 der Sakung verwiesen.

Verlin, den 5. November 1924.

Dr. Arthur Horowiß. Swhäffer.

Fraukfurter Allgemeine

Frankfurt a. M.

Die Aktionäre, die auf Grund der Aktien Lit. A in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am 17. November 1924 ihre lftien bei der Kasse der Gesellschaft oder bei-der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin und Frankfurt a. M,, der Deut- {en Bank in Berlin und Frankfurt a. M., der Darmnstädter und Nationalbank, Kom.-Ges. a. Akt. in Berlin und Frank- a. M., der Comme1z- und Privat- ank A. G. in Berlin und Frank-

rt a. M., der Firma J. Dreyfus & Co. tin Berlin und Frankfurt a. M., der Deut- chen Gffecten- & Wed urt a. M., Gebrüder B urt a. M., Jacob S. H. Stern in &ranifurt a. M. Lazard Speyer Ellissen in Frankfurt a. M., Hardy & Co. G. m. H. in Berlin, dem Berliner Bank- stitut Joseph Golds{midt & Co. in Berlin, der Süddoutschen Disconto-Gesell- chaft in Mannheim oder bei einem deut- hen Notar zu binterlegen leiden Tage ist die Teilnahme an der Beneralversammlung dem Vorstand in rankfurt a. M. anzumelden und, falls die [ktien bei cinem Notar hinterlegt sind, le Hinterlegungssheine dem Vorstand einzureichen.

68845] ödecte & Co., Chemische Fabrik,

Aktiengesellschaft, Berlin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

Tage8orduuieg: 1. Beslußfassung über die Papiermark- bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung per 31. Dezember 1923 \o- wie über die Verwendung des Nein- gewinns. . Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnunaëbilanz

r 1, Januar 1924 sowie über die Modalitäten der Umstellung und ihre Durcbführung, insbesondere die Herab- setzung des Nennwerts und Vermin- derung der Zahl der Aktien. . Sakungsänderunaen, betr. die S8 4, 13, 20, 28 der Sakuna.

Die an der Generalversammlung teil-

Der Vorftaud.

[68846]

Uktiengesellschaft in München.

hiermit zur ordentlihen Generalver- fammlung am Dienstag, den 25. No- vember 1924, Vorm. 11 Uhr, in dem Sißungsfaal des Haus der Landwirte, Bayerstr. 43, eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalver- mmlung sind nur diejenigen Aktionäre rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am 21. November 1924 bei dem Vorstande der Gesellshaft, Haus der Landwirte in München, Bayerstr. 43, oder bei der

e. G. m. b. H. in München, Türkenfstr. 16, oder bei der Landw. Pentralgenossenschaft Regensburg, Büro München,

§ E 7 2 + unter Beifügung eines Nummernverzeih-

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der

4 Beschlußfassung über die Umstellunag

. Beschlußfassung über die durch die

j

[ F: x

M E

. Neuwahl des Aufsichtsrats gemäß

Der Vorfißende des Anffichtsrats:

Haus der Landwirte

Die Aktionäre der Gesellschaft werden

ver. “Para cent, e G m. H. in München, Prinz-Ludwig-Str. 3, bei der Bayer. Zentraldarlehenskasie

Bayerstr. 43,

s angemeldet haben. Tagesordnung:

Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1923. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Vilanz und des Rehnungs- abschlusses für das genannte Ge- châftsjahr. . Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 und Vor- lage des Prüfungsberihts vom Auf- ihtsrat und Vorstand. Beschluß- assung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnun bilanz.

durch die Ermäßigung des Grund- Tapitals auf 1 545 000 oldmark, wo- von 1540000 Goldmark auf die Stammaktien und 5000 Goldmark auf die Vorzugsaktien entfallen.

Ausführung der obigen Beschlüsse notwendigen Statutenänderungen.

8 243 H.-G.-B. Haus der Landwirte A.-G.

1. Feststellung der Goldmarkeröffnungs- ilang per 1. Januar 1924.

2. Erstattung der Berichte des Aufsichts- rats und des Vorstands. 3, Beschlußfassung über die Umstellun des Grundkapitals der Goldmark dergestalt, daß das neue Kapital 5 250 000 Goldmark beträgt in 7500 Aktien Goldmark zerlegt wird. . Nah Annabme des - Punktes 3 ent- sprechende Abänderung der Saßungen.

_ Zur Teilnahme jammlung find nach § 27 unserer Saßungen

Aktien - Gesellschaft,

Generalver-

spätestens am dritten Wer der anberaumten Generalversamm- lung bis 6 Uhr Abends ihre Aktien (Mäntel) bei den Gesellschaftskassen in Bochum oder Hannover oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. Bochum, den 4. November 1924. Der Vorstand. Dr. jur. Mosk opp.

\ Der Aufsichtsrat. Otto Geh1es, Vorsitzender.

Melbank in Frankf- ethmann in Franfk-

Balkenhol. Naul

A

Bis zu den je an der Hermann Wronker Aktiengefellschaft, Frankfurta. M.

u der am Montag, den er 1924, Vormittags in Frankfurt a. M. Sißungszimmer unseres Geschäftshauses, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung. Tagesordnung : 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1, Januar 1924 sowie des Prüfungsberihts des Vorstands und Aufsichtsrats. Beratung und Beschl

auf Goldmark. . Saßzungsänderungen: Aenderung des Artikels 4 (Um- ellung des Grundkapitals der Ge- ellschaft binsichtlih der Stamm- und Vorzugsaktien auf Goldmark).

b) Aenderung des Art. 15 Ziff Genehmigungsrecht des Aufsichtsrats ei Neubauten und Umbauten). c) Aenderung des Artikels 17 (Ver- gütung des Aufsichtsrats). 18 (Aenderung des

Artüikels 18 des Gesellschaftsvertrags,

beir. Stimmreht der S

Vorzugsaktien entsprehend der Gold-

umstellung). Diejenigen Aktionäre, welchGe zur Aus- übung des Stimmrechis an der General- t lung teilnehmen wollen, ihre Aktien spätestens am 20. November

Frankfurt a, M.

24. Novem

fassung über lftienkfapitals

tamm- und

versammlung

Dresdner Bank oder deren Filialen oder bei der B Wechselbank und deren F oder bei der Kasse unserer Gesellschaft zu hinterlegen oder den Nachweis zu er- bringen, daß sie ihre Aktien bei einem deutshen Notar hinterlegt haben. Frankfurt a. M., 4. November 1924. Der Auffichtsrat. Louis von Steiger, Der Vorstand. Hermann Wron ker.

in Empfang zu nehmen. (68768]

averishen Diskonto &

werden hiermit zu der am Sonnabend, den 29. November 1924, Vor- mittags 104 Uhr, im Sipunggsaale der Allgemeinen Deutschen

stalt in Leipzig, Brühl 75/77, \tattfinden- den ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen.

M. Melliand, Chemische Fabrik Aktien-Gesellschaft, Mannheim. Gesellschaft

vember d. J., Mittags 12 Uhr, im î Nheinischen Abt. Breite Stra stattfindenden

Creditbank ße L 1. 2 in Mannheim ordentlichen versammlung ergebenst eingeladen. Die TageLorduunng derselben lautet: fd des Vorstands und Aufsichtsrats unter Vorlage der Bi- nebst Gewinn- rechnung per 31. Dezember 1923. , Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Vorlage der

1. Geschäftsbericht und Verlust-

i Goldmarkeröffnungs-

bilanz auf 1. Januar 1924, Beschluß-

fassung über die Umstellung des Grund-

50 000 000 103 000 Goldmark, 4900 Stammakt'en von je 29 Gold- mark und 250 Vorzugsaktien von je 20 Goldmark, Aufzahlung auf die Vorzugsaktien Herabseßung ihres Stimmrechts.

. Abänderung des Gesells (Statuten) nah Maßgabe dlüsse unter Ziffer 3.

. Abänderung des § 14 des Gesellschafts- vertraas (Statuten) der festen Vergütung an den

. Getrennte Abstimmung über die An- träge unter Ziffer 3 und 4 durch die Stammaktionäre

7. Aufsichtsratswahl[.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- nd diejenigen Aktionäre berechtigt, sih bis spätestens 19. November sellschaft oder der

entsprecbende aftsvertrags

sammlung sind laut § 9 des Gesellschafts- vertrags diejenigen Aktionäre berechtigt, ete ihre Aktien spätestens am dritten Werkta a

ammlung bei der

Credit-Anstalt in Leipzig, bei dem Bank- hause Meyer & Co. in Leipzig oder bei einem deutsben Notar hinterlegt haben. Im lebteren Falle ist die Bescheinigung des Notars über die Hinterlegung Patestens am zweiten Werktage vor dem

. bei unserer N Creditbank Straße L. 1, 2 in Mannheim über ihren Aktienbesik ausweisen.

Mamuheim, den 31. Oktober 1924.

stand einzureicen.

Freiherr von Herman.

geladen. Tagesordnun

über die aktien und L berihts der Vemvaltung. (Grundkapital).

lichen Generalversammlung sind

bis 5 Uhr Abends bei der dorf, Nikolsburger Plaß 6/7, Berlin W., Charlottenstr. 47,

0 straße 68/69, straße 9/13,

verzeichnis beizufügen. erlin, den 6, November 1924,

[68831] „Adler“

Uftien-Gefellichaft. Der Auffichtsrat. Dr. Hirschel, Justizrat,

[68859]

Adolph8plat. Tagesordnung:

nungsbilanz per 1. Fanuar 1924.

fapital). Der Aufsichtsrat. i E Selck, Vorsißender. Die Éi

einigung der Vorzeigung 20 der

Saßzung) vom 17. bis 22. November ein-

\{lißlich entweder im Büro der Ge-

ellschaft oder :

in Hamburg: bei der DeutsGen Bank, Filiale Hambura,

, bei der Dresdner Bank in Pantura,

in Berlin: bei der Deutschen Bank,

,_ bei 8 E, E Gtenei

in Flensburg: i der Flensburger Privat Vank, Filiale der Scles-

,_ wig-Holsteinishen Bank,

in Husum: bei der Schleswig-Hol- steinishen Bank

Die Aktionäre unserer Gesellschaft redit-An-

Tagesordnung t 1. Vorlegung des Geschäftsberihts und des Nechnungsabschlusses für das Ge- châftsjahr 1923 sowie Beschluß- assung über Genehmigung dieses Av- chlusses. : 2. Beschlußfassung über die Verwendung des ziffernmäßigen UVeberschusses, 3. Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand. 4. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924 und des Prüfungsberihts von Aufsichts» rat und Vorstand: Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmark- eröffnungsbilanz. 9, Fie Glußtassung über die Durch- A der Umstellung des Grund- apitals

6. Beschlußfassung über die Abänderung

des § 4 des Gesellschaftsvertrags ge-

mäß dem Beschluß über die Um-

tellung.

Ti dee Q ußfassung über die Abänderung des § 2 Abs. 2 des Gesell schaftsver-

trags, die Aufnahme neuer Geschäfts-

(weige betreffend. :

‘ventuell chlußfassung über eine

Verpachtung des Betriebs oder über

die Liquidation der Gesellschaft.

9. Aufsichtêratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver-

8,

ge vor dem T der Generalver- Gesellschaftskasse in ródorf, bei der Allgemeinen Deutschen

age der Generalversammlung beim Vor-

Borsdorf b. Leipzig, 4. Nov. 1924 Der Auffichtsrat der

Der Arffichtsrat. Otto Wüst.

Die Aktionäre der „Adler“? Deutsche | [68827] Portland - Cemeut - Fabrik Atktieun- Gefellschaft, Verlin - Wilmersdorf, werden hierdurch zu der am Donuners- tag, den 27, November 1924, Mittags k Uhr, im Grünen Saal des Verbandes der Baugeschäfte von Broß Berlin E. V;:, Berlin W. 9, Köthener Straße 38, stattfindenden auserordent- lichen Generalversammlung ein-

1. Beschlußfassung über Umstellung der Bilanz E oldmarkrehnung und rt und Höhe der Zu-

[anien egts der jeßigen Stamm- orzugsaktien unter vor-

heriger Verlesung des Prüfungs-

2. Aenderung der Saßungen 4

Zwecks Teilnahme an der an

ie Aktien oder die Bescheinigung über die notarielle Pinterlegung daitelben spätestens am Montag, den 24. November 1924

Kasse der Gesellschaft, Berlin-Wilmers- Commerz- und Privat - Bank A.-G.,,

Darmstädter und Nationalbank Komm.- Ges A., Berlin W., Behren-

Deutschen Bank, Berlin W. 8, Behren-

zu hinterlegen und doppeltes Nummern-

DeutjschePortland-Cement-Fabrik

Außerordentliche Generalver- sammlung der Flensburger Schiffs8- ban-Gesellschaft, Flensburg, am Mittwoch, den 26. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftshaus der Deutschen Bank in Hamburg,

1. Genehmigung der Goldmarkeröff- 2. Satzungsänderung: & 3 (Grund-

: nlaßkarten für die außerordent- lide Generalversammlung sind gegen Einreihung der Aktien oder Hinter- canlnas elne oder der notariellen Be-

Bankhaus Eichborn & Co. in Breslau,

quittiert zurück und gleichzeitig eine Stimmkarte für die uns Die Nüdcgabe der Akiien erfolgt vom H Tage nah der Generalversammlung ab gegen Nückgabe des quittierten Nummern- verzeichnisses.

Gesellschaft ein. Tagesorduung:

Gewinn- und Verlustrechnung.

des FemngomGigen Üeberschusses. 3. Beschlußfassung ü

der Satzungen. (Bezüge des Aufsichtsrats).

-17 der Saßungen).

vember 1924, i Der Auffichtsrat.

augejellihast Heisbronn A. G.

Wir laden unsere Aklionäre zu der am Douunerstag, den 27, November 1924, Vormittags 11 Uhr, im S.ßungszimmer der Nümelinbank A. G, Heilbronn, stattf.ndenden 52D. ordeut- lichen Generalversammlung unserer

Hierdurch laden wir die unjerer Gesellschaft abend, den 29. November 1924 V. 12 Uhr, in den Geschä der Firma Gebrüder Huck, Berlin W. 19 7, statifindenden außer: Generalversammlung |

CGorneliuéstraße ordentlichen

1. Vorlegung des Geschäftsberichts für ein.

das Jahr 1923, der Bilanz sowie der 2. Beschlußfassung über die Genehmi- 1. Vorlage und Ge gung der Bilanz und die Verwendung

er die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungéb:lanz auf 1, Januar 1924, Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark und entsprebende Abänderung des § 4

5. Aenderung des § 12 der Saßungen

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche sih über ihren Aktienbesiß bis spätestens Dienstag, den 25. November 1924 bei dem Bankhaus Nümelin A. G., Heilbronn, oder auf dem Kontor der Ge- sellschaft in Böckingen ausgewiesen haben

Böckingen - Heilbronn, den 4, No- dem

[68826] Bürgerliches Brauhaus Breslau Aktiengesellschaft, Breslau.

mit folgender Tagesordnung ein:

auf Goldmark. Aktienkapitals.

sammenhang stehenden Punkten :

14, Aenderung des Stimmrechts, 4, Mitteilungen.

diejenigen Aktionäre berechtigt, die späte- stens am zweiten Werktage vor der an-

Aktien während der Geschäftéstunden ent- weder bei der Kasse unserer Gesellschaft in Breslau, Hubvbenstr. 44, oder bei dem

Blücherplaß 13, hinterlegen. Die Hinter- legung soll mit einem Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung erfolgen. Das eine Verzeichnis erhält der Hinterleger

Vreslau, den 4. November 1924. Vürgerliches Brauhaus Vreslau Aft. Ges.

Der Vorstand.

F. Niedel, W. Madthner. A. Strich. M. Hilscher.

[68822] Firma Deutsche Papier-Handels- gefellshaft UAktiengesellshaft zu

laden wir hierdurch zu einer aufßer- ordentlihen Generalversammlung auf Sonnabend, den 29. November 1924, Vormittags A Uhr, im Hotel Vereins-Haus, Essen, ein.

Aktionäre, welhe an der außerordent- lichen Generalversammlung teilnehmen und das Stimmreht ausüben wollen, ihre Aktien spätestens drei Tage vor Be- ginn der a.-o. Generalversammlung bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar oder bei der Deutschen Volksbank A.-G, in Essen zu hinterlegen.

Essen. i Die Aktionäre unserer Gesellschaft

Tagesorduung:

1. Vorlegung der Goldmarkbilanz zum

1. Januar 1924 und Beschluß über

die Genehmigung der Goldmark-

bilanz. j

2. Umstellung des Grundkapitals von 100 000 000 Papiermark auf 100 000

Goldmark durch Herabseßung des

Nennwerts der Aktien und Zu-

fammenlegung der Aktien. Er-

mächtigung des Aufsichtsrats zur

Durchführung des Beschlusses.

3, Erhöhung des auf Goldmark um- estellten Grundkapitals von 100 009 oldmark um 100000 Goldmark

bis zu 200000 Goldmark durch

Ausgabe von auf den Inhaber

[autenden Aktien unter Aus\{luß

des Bezugsrechts der Aktionäre, Fest-

stellung der E und des Zeitpunktes der Teilnahme am

Neingewinn, Ermächtigung des Auf- nate zur Begebung der Aktien.

4 eraus der Saßungen §8 5 u :

5. Verschiedenes.

Gemäß § 17 des Statuts haben

Efsfen, den 31. Oktober 1994.

[68824] Deutsches Nationaltheater A. 6,

zu Verlia.

Tagesordrung: markeröffnungsbilang.

- Vorlage des Prüfungêberichts und des Berichts über den ergang der Umstellung seitens des Aufsichtsrats

und des Vorstands.

. Umstellung des Aktienkapitals ven 1 600 000 P.-M. auf 489 009 G.-M

(10 : 3).

, Saßungsänderungen, soweit die Um

stellung solche erfordert,

. Ermächtigung des Vorstands folhen Maßnahmen, die im Rahmen des Umstellungsplanes vom Negister,

gericht gefordert werden.

Zur Ausübung des Stimmrechts ij jeder Aktionär berechtigt, welher gemä

Der Vorftand.

Die Aktionäre der Gesellsckaft werden r dieam Dienstag, den 2. Dez. 1924, Mittags 1 Uhr, 1m Büro des Nota1s Alfred Manasse, raße 10, stat!findende a.-o. General- versammlung mit nachfolgender Tages- rduung eingeladen. Tagesordnung : 1, Genehmigung der Eröffnungsbilanz Januar 1924 in Goldmark. 9, Antrag des Vorstands. au? eine Kapital-

Türkische Tabak- u. Bigarretten - Fabrik Selim Chelala Aktiengesellschaft. Der Vorftand. Max Nußbaum. Kollakowski.

_Wir laden hiermit die Aktionäre un Geqjell\hatt zu der am

22. November 1924, : Nachmittags 4 Uhr, im Geschärtölofal in Großbothen statt- findenden Generalversammluug ein.

Tagesordnung ; Berichterstattung des Auf- er den mit dem Privat- mann Winkler abgeschlossenen Grund- stückekautvertrag über Blatt 37 des Grundbuchs für Großbothen. ssung über die Zustimmung

Aktionän, zu der am Soun:

ftsräumen

1. Scrittliche sidtérats üb

nehmigung der Gol, . Beichlußta

Zustimmung zu dem vorgeschlagenen Vergleich mit den Gläubigern. Vorlegung des Geschärtéberichts und des Nechnungsab|chlusses für 1923. über Genehmigung

E

Beschlußfassung MNecbnungéabschlusses und Verwendung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und Auf-

7. Vorlegung und Beschlußfassung über die Genehmigung bilanz für den 1. Januar 1924 in Goldmark gemäß der Verordnung über Goldbilanzen v. 28. 12. 23 und der dazu erlassenen Durchführungs- bestimmungen und der LWLerichte des Vorstands und Aufsichtsrats über den Hergang der Umstellung.

« Bescblußtassung über Umstellung des Grundkavitals und Aufsichtsrats entsprehenden Maßregeln.

. Abtänderung des Gesell scaftêvertrags :

d betr. Grundkapital, mit NRück-

auf die Beschlüsse zu 7 und 8

9

Ou1h Beschluß der Generalversamm- ung vom 23, Mat 1924 wurde das Aktien- apital unserer Gesellsschait auf G-M Es besteht nunmehr us 2024 auf Namen lautenden Aktien,

S

3-4 000 ermäßigt.

Eröffnungs- 336 Stück Stammaktien zu je G.-M. 3000,

020 - v o nd160StückVorzugsaktien zu je C Stammaktie

. 3000 berechtigt zu 2 Stimmen, Stammaktie

. 1500 berechtigt zu 1 Stimme, Vorzugsaktie j-M. 150 ebenfalls zu 1 Stimme, leytere in 6 im Gesellschasteveitrag fest- elegten Fällen jedoch zu 10 Stimmen. Die Vorzugéaktien sind am Reingewinn it einer Hôchstdivitende von 69/9 be- eiligt und mit einem Nachtorderungérecht

13 des Gesell\chaftsvertrags in

8

Äktien oder Neichsbankdepotschein oder notariellen Depotsche.:n mindefteus drej Werktage vor der Geuneralversannm: lung bei der Gesellschaftskasse oder bel Bankhaus Hardy & Co. gegen Legitimationskarte hinterlegt hat. Berlin, den 5. November 1924. Deutsches Nationaltheater Aft.-Ges,

Ermächtigung des Austührung der

Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- haft hiermit zu der am Freitag, dent 28, November 1924, zu Breslau im Saale des Herrn A. Heukner in Breslau, Morgenaustr. 9, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung

1, Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz vom 1. Januar 1924 „und Bericht des Vorstands und A

rats über die Umstellung der Bilanz

2. Genehmigung der Geldmarkeröff- nungsbilanz und der Umstellung des

3, Aenderung der Gesellshaftssaßungen in den mit der Umstellung in Zu-

3, Herabjeßung des Grundkapitals,

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nah § 14 unserer Saßungen

beraumten Generalversammlung ihre

——,

[68821]

Dülkener Baumtsoollspinnerci Aktiengesellschaft Dülken.

Die diesjährige ordentliche General: versammlung der Aktionäre unsere Gesellschaft findet am Freitag, den 28, November 1924, Vormittags 10 Uhr, in Köln in den Geschäfts räumen des A. Schaaffhausen'scen Bankverein A.-G., Köln, statt.

TageSsordunung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf

sichtsrats sowie Vorlage der Papier markbilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung per 309, Juni 1924,

. Beschlußfassung über die Genehmi

gung der Bilanz.

. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. . Vorlegung der Goldmarkeröffnung&

* bilanz per 1. Juli 1924 und des

Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats nebst Umstellungw plan sowie Beschlußfassung hierüber, Aenderung der Saßungen ees

der Beschlußfassung zu Nr. 4 (8 4

und 9, Aktienkapital) und § 11 (Unterschriften). Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben spätestens fünf Tage vorher ihre Aktien bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G., Köln, oder bei der Firma Delbrück von der Heydt «& Cov., Kölu, oder bei unserer Ge: sellschaftskasfe zu hinterlegen. Die interlegung eines Depotscheins, aus gestellt von der Reichsbank oder von einem deutschen Notar, hat die gleide Wirkung, wie die der Aktien selbst.

Dülken, den 4. November 1924.

Der Vorstand. Alfred Haasen.

« Abänderung des Gesellschaftsvertrag in Gemäßheit der Beschlüsse zu 1. Die Herren Aktionäre, welche an det Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Interims\cheint emäß § 17 unseres Gesellschaftsvertrag ätestens drei Tage vor der Generalver ammlung den Tag der Hinterlegun( und den Versammlungstag nicht mib

gerechnet ju hinterlegen. ie Hinter Geschäftsstunden erfolgen:

Teston Akt engefellschast.

Dr. O. Lampe, Vorsißender.

Der A têrat. H. Imbu Ta Pellats

[68781] Deutsche Werke Aktiengesellschaft,

Die Herren Aktionäre unserer Gesellscafl werden hiermit zu der am 27. No- veniber 1924, Vormittags 16 Uhr, im“Sißungssaal der Gesellshaft zu Ber [n-Wilmersdorf, Westfälisbe Straße A), stattfindenden außerordentlichen Gene ralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnung& bilanz zum 1. Januar 1924, ded Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats neb Umstellungs plan und Beschlußfassung über die Goldmarkeröffnungsbilanz, die Un

tellung und ihre Durchführung.

egung kann in den üblichen

er Kasse unserer Gesellshaft il

Berlin - Wilmersdorf, Westfälische Siraße 90, :

bei der Commerz- und Privat-Banl, Berlin,

der Neichs-Kredit-Gesell chaft

Aktiengesellshaft, Berlin, bei der Deutschen Bank : bei der Direction der Disconto-Geselb haft, Berlin, /

bei der Dresdner Bank, Berlin,

bei der Bank— des Berliner Kassen vereins, Berlin,

Berlin,

dem Bankhaus Lazard Speyer

Ellissen, Frankfurt a. M.

Statt der Aktien können auch von det Reichsbank oder einem deutschen Nota! ausgestellte Hinterlegungéscheine über dit, Aktien hinterlegt werden. Die Hinter legungéfrift endet mit dem leizten Hinte! legqungstage, 3 Uhr Nacbmittaas. Verlin-W

ilmer8dorf, 3. Nov. 192% Der AuffichtLrat.

Albert, Vorfitzender.

der Tagesorduung. - Neuwabl resp. Zuwahl des Auf-

sihtéra1s bezw. Vorstands. 11. Verschiedenes.

Großbothen, den 30. Oktober 1924. Großbothener Metall waren- fabrik Aktiengesellschaft, Der Vorstand.

ir diese ausgesiattet. Bei einer etwaigen iquidation erhalten die Vorzugsaktionäre us dem Liquidationtéer108, luésbüttung aut die Stammaktien ersolgt, inen Anteil bis zur Höhe von 100% des An dem weiteren Liqui- ationéer!08 nehmen sie nicht teil. Hypotheken\|{ulden sind feine vorhanden ; ie früheren Schuldverschreibungen wurden um 31. Dezember 1923 gelündigt und um weitaus größten Teil eingelöit. eschättéjabr ist das Kalenderjahr. otierung unferer Stammaktien findet an er Augéburger Börse statt. Die Goldmarke1öffnungébilanz unserer Besellibaft per 1. Januar 1924 wurde in er I. Beilage zu Nr. 125 des Deutschen teihéanzeigers vom 27. Mai 1924 ver-

Augsburg, 6. November 1924. Augsburger Kammgarn-Spinnerei.

Wiedemann.

Sverest Aktiengesell- schaft für BVürobedarfs- artikel, Berlin.

Die Aktionäre der Everest Aktien- gesellschaft sür Vürobedarfsartikel Berlin werden hiermit zu der am Freitag, den 28. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, in den Näumen Piinzenallee 20, findenden außerordentlichen General. versammlung eingeladen. __ Tagesordnung: 1, Bericht des Vorstands über den Ver- mögenéstand und die Verhältnisse der Gefsellschatt. . Vorlegung und Beschlu Die olrMtußbilanz per

der Geiellschaft,

darl von Freidenselt, Akt.-Ges., Düffeldorf.

Bekanntmachung. hierdurch die Aktionäre n\eier Gelellshatt zu der am 22, No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr, n den Geschätteräumen der Herren Notare Düsteldorf, Bismar- ordentlichen eneralversammlung mit nachstehender Kagesordnung ein: 1, Vorlage und Genebmigung der Gold-

marke1 öffnungsbilanz. Prüfungsberihts des Aufsichtsra1s und des Vorstands. Eigenkapitals Goldmark; hierzu Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien oder Einziehung derselben, getrennte Abstimmung derx General- ver)ammlung der einzelnen Aktien- ÜUmstellung der Aktien, Aenderungen der Saßzungen, die da- durch notwendig werden.

fassung über 1. Dezember

- Befîchlußfassung über die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aut!sichtérat.

- Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark gemäß der Verordnung über Gold- bitanzen vom 28. Dezember 1923.

« Be\chlußfassung über Aenderung des S 2 der Statuten (Gegenstand des Unternehmens).

. Beschlußfassung über Aenderung des

S 1 der Statuten (Firma der Gesell-

8. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Generalver- sammlung bei oder bei der Kasse der Gesellschaft hinter-

Berlin, den 15. Oktober 1924. Der Vorstand. Wenßtel.

Wäschefabriken Gebrüder Simon Aktiengeselischaît, Aue i. Erzgeb.

Wir laden

ü und Goedte

stattfindenden der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt

in Leipzig, Brühl 75/77, \tattfindenden 13. ordentlichen Generalversamm- lung ein.

gegebenentallé

Weneralvezsammlung teilnehmen, hre Aktien mindestens drei Tage vor der Veneralversammlung an der Ge]chä1tsfasse Gesellichait, Düsseldor, zu hinterlegen

Vinterleaungéschein eines Notars drei Tage bor der Ver)ammlung bei der Gejell\chaft

Chamoitefabrit Thonberg Akt.- Ges. Thonberg, Post Kamenz (Sa.).

Herren Aktionäre unserer Gejell- schatt werden hierdurch zu der am Diens- tag, den 18. November 1924, Nach- in Berlin NW. 7, Neustädti\he Kirch- slraße 6—7, stattfindenden aufßterordent- lichen Generalversammlung

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden "ir hiermit zur L. Generalversammlung uf Sonnabend, den 29. Novem- ver 1924, Vormittags 11 Uhr, im volel „Der Fürstenhof“ in Münsier er- mittags 4 Uhr, Tagesordnung : Hotel Continental, 1, Vorlage des Ge1chäftsberihtes und

des Nechnungsab\chlusses für das Jahr

23. Beichlußfassung üter Geneh- mizung dezlelben und Entlastung des Vorstands und Au'sichterats.

* Vorlegung der Goldmarkbilanz zum 1. Januar 1924. Beschlußtassung über Genehmigung derselben und Entgegen-

nahme des. Berichts des Vorstands

Uber den Hergang der Umstellunz.

. Beschlußfassung über die Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark durch Zusammenlegung der Aktien.

- Veichlußfassung über die Verlängerung des ersten Geichäftéjahres bis zum 91. Dezember 1924 und der damit ver- bundenen Satzungsänderungen.

- Neuwahl zum Aut!sichtsrat. tionäre, welhe an der Generalver-

Ummlung teilnehmen wollen, haben ihre Af-

len 1pâtestens am 25. November 1924 bei

"erer Kasse in Münster, Bahnho1str. 2, i Bankhaus ODroste & Tewes,

| W., Prizipalmarkt 13/14, oder

el einem Notar zu hinterlegen gegen Aut- undigung eines Hinterlegungéscheins, wel- der gleichzeitig als Legitimation gültig ist.

“eresa-Werke A.-G., Münster i, W.,

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 nebst Be- richt des Vorstands und des Aufsich1s- rats sowie Genehmigung diejer Vor-

lagen. . Boschlußfassung über Unistellung des Aktienkapitals. / . Beschlußfassung über die hierdurch in 3 der Satzung notwendig gewordene Aenderung. . Mitgliedewahl des Aufsichtsrats und erwaltungsrats. Verschiedenes. i iejenigen Herren Aktionäre, die \ich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben bis spätestens 15. November d. J. ihre Aktien unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses bei der Gesellschatt zu hinterlegen oder bis zu diesem Zeit- punkte die bei einem Notar oder einer anderen vom Vorstand bezeichneten oder genebmigten Stelle ertolgte Hinterlegung der Ge/ellshaît nachzuweisen. den 4. November 1924,

während der üblihen Ges{äftsstunden ein- zureichen bezw. zu binterlegen und bls zum Schlusse der Generalverjammlung daselbst zu belassen.

6 F, Reichelt Uktiengesellschaït, Breslau.

Außerordentliche Generalver- fammiung am Donnerstag, den 27. November 1924, Mittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer der Direction der Diéconto-Gesellschait, Filiale Breslau in Breélau, Zwingerplay 3.

Tagesorduung :

1. Beschlußtassung über die Goldmark-

eröffnungébilanz per 1. 1. 1924, Vor-

legung des Prütungéberihts des Vor- stands und des Autsichtérats über die

Eröffnungsbilanz und den Hergang

der Umitellung.

2. Umstellung des Aktienkapitals,

3, Satzungéänderungen:

S 9: Grundkapital. 5 16: Bezüge des Aufsichtêrats. 8 18: Stimmrecht.

Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung ibr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder eine Bescheinigung über die bei einem deut\chen Notar für die Zeit bis nah Abhaltung der General- versammlung erfolgte Hinterlegung ih1er Aktien )pätestens am 24. November 1924 entweder bei der Gesellsha!tsfasse in Breélau oder bei der Direction der Dis- conto-Gesellshaft oder bei der Dresdner Bank in Berim oder Breélau hinterlegen.

Breslau, den 4. November 1924.

F. Neichelt Aktiengefellschaft,

Béérel Kunz [66649]

Creditbank Menden Aktien- gefellschast in Menden.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Dienstag, den 25. November 1924, Nachmittags 6 Uhr, im Lokal des Herrn Wilh. Rößler (Hotel zur Post) in Menden stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung hiermit eingeladen. Tagesordnung : Beschlußfassung über die Auflösung der Gefell)chaft. Zur Ausübung des Stimmrechts ist nur derjenige Aktionär befugt, der seine Aktien oder die für den Bezug der jungen Aktien ausgestellte Kassenquittung der Bank nebst einem doppelten Verzeichnis der)elben und außerdem, wenn er nicht persönlich iu der Generalversammlung erscheint, die Voll- machten und sonstigen Legitimations- urkunden seines Vertreters spätestens vier Tage vor dem Ver)ammlungstage bei dem Vorstand hinterlegt. Geschieht die Hinter- legung in geseßlich zulä}siger Form bei einem Notar, jo tritt an die Stelle der Aktien die Beicheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu Sonnabeud, den vember 1924, Vormittags 11 Uhr, außerordentlichen neraiversammlung in den Näumen des Grün|child, straße 66/67 ergebenst ein. Tage®sorduung : 1. Wiederholung

Sieigerhrauerei Y. G, vorm. Eebr. Treits{ke.

Durch Beschluß des Vorstavds und Auf: sihtérats vom 22. 8 1924 iL. Verordnung führung der Verordnung über ( vom 28. 3. 1924 mit rücwirfender Kraft vom 1. 1. 1924 die Aktien Nr. 3501 bié 4000 zugunsten der Gejell\chatt eingezogen

stattfindenden

, sind gemäf zur Durch- )oldbilanzen

/ ] Bo!legung des Goldmarkeröffnungéinventars und der Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Jg- nuar 1924 sowie des Prüfungéberichts des Vorstands und des Autsichts1ats sowie Beichlußfassung über die Um- stellung und ihre Durch}ührung, ins- besondere Be1{chlußtassung über die Buzahlungen

Tilgung der Goldmarfunterbilanz. . Wiederholung über den Antrag der

Die Inhaber dieser Aktien werden da- her ibres Anteilrechts und der geleisteten Cinzablungen zugunften der Gesellschajt

3. November 1924. Der Vorftand, Breithaupt.

verlustig erflärt. Erfnrt, den

Stetter.

Beichlußfassung Verwaltung auf Aktienkapitals auf 200 000 (zweibunderttaufend) Gold- mark unter Aus\hluß des Bezugs- rechts der Aktionäre zu testzusezenden Bedingungen. Aenderungen der

Maschinenbau u. Metaïlltuch- fabrik Aktien-Gesellschaft, Naguhn, Anhaît.

Die Aktionäre unserer Gesellscaft werder hiermit zu der am 29, November 1924, Nachmittags 6 Uhr, in unteren Geiä1ts räumen in ÿ(aguhn stattfindenden ordent- lichen Generalversamrn!ung

i: 83 (Grundkapital, Stimmrecht), 4 (Nennwert der Aktien) und 14 (Stimmirecht in der General- ver]ammtung) der Satzung. 4. Ver1chiedenes. : Aktionäre, die sich an der Generalver- fammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien )päteilens am zweiten Werktage vor der Generalver)ammlung entweder bei unterer Gesellschaft. oder bei einem Notar

Berlin, den 6. November 1924.

Srigott A.-G., Berlin.

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Nechnungéabichlusseët vom 30 Juni 1924 und dessen Ge- nebmigung.

. Entlastung des Vorstands und deé Aufsichtsrats.

. Borlegung

Lottumstraße 9/10, zu deponieren.

und Genebmigung Goldmarkeröffnungésbilanz vom 1. Juli 1924 fowie der Berichte des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Umftellung

Grundkapitals

Goldmark 750 000. Herabsezung im

Beschlußfassung über die zur Umstellung erforderlichen Maßnahmen.

. Aenderung der 88 4, 14 und 28 der Satzungen, soweit durch die Um- stellung erfo1derlich

Aenderung des § 25, betr. Ver- añtung und Tantieme an den Auf-

Stieichung der §8 10, 11, die den

Gründungsvorgang betreffen. ; Betreffs Stunmberechtigung gelten die getezlihen Vorschriften Hinterlegung der Aktien wenigstens zwei Werktage vor der Generalversammlung Desjauischen Landesbank, Dessau. Dessau, im November 1924 Der Auffichtsrat der Maschinenbau u. Metalltuchfabrik Att.-Ges.

Kommerzienrat G. N ichter.

6. Vilke Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Geiell]haft laden wir hiermit auf Dienstag, den 25. No- vember 1924, Vormittags 102 Uhr, nah Beilin in die Geschäftéräume des Bankhau!es Marcus Berlin, Taubenstr. 34, zur ordentlichen Generalversammiung ein. Tagesorduung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, * der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für 1923. , Genehmigung der Bilanz und Be- s{lußtassung über die Gewinnver-

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Autsichtsrats. . Vorlage der Goldmarkbilanz und Be- s{lußfassung über die Kapitalum- stellung in Goldmark. . Ersatzwahl zum Aufsichtsrat. Ene d M ie Teilnahme an der Generalversamms- Menden, den 29. Oftober 1924. lung ift davon abhängig, daß die Aktien Der Auffichtsrat. oder Hinterlegungßsscheine gemäß § 22 der [68906] Satungen der Gesell1hatt spätestens am dritten Tag vor der Generalversammlung bis 1 Uhr Nachmittags bei der Gefell- \scha!tsfafse oder bei dem Bankhaus Marcus Hiermit laden wir untere Aktionäre zu | Nelken & Sohn. Berlin, Taubenstr. 34, der Freitag, den 28. November | während der gewöhnlichen Geichä{téstunden 1924. Mittags 12 Uhr, im Gebäude | unter Beitügung von Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung hinterlegt werden. Berlin, den 95. November 1924. E. Wilke Aktieugejellschaft.

Verhältnis

Buxtehuder Lederfabrik U.-G.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 28. November 1924, Vormittags 10 Uhr, im Kontor der Gesellichaft in Buxtehude s\tat1finden- außerordentlichen Generatver- sammlung ein. Tagesordnung : L: 1. Vorlage des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats über die Prüfung der Goldmarkeröffnungsbilanz

Nechnungsabschlusses über das Ge- schäftsjahr 1923. Beschlußtassung hierüber und über die Verwendung

Umstellung. Beschlußtassung hierzu 4. Ermäßigung des Eigenkapitals durch erabsezung des Nennwerts der ftien im Verhältnis 10:4 und Beschlußfassung über die Maßnahmen zur Durchführung der Umsfstellung. 5, Abänderungen des Gesellschaftéver- trags in: : a) § 4 (Grundkapitalsziffer) gemäß den Beschlüssen zu 4, b) § 22: Neuregelung der festen Vergütung des Aufsichtsrats mit rück-

unter gleichzeitiger Festseßung einer

selbständigen Vornahme von Saßungs- | A

bei der Darmstädter und Nationalbank | die

Ane, den 28. Oktober 1924. Der Aufsichtsrat.

Bahnhofstraße 2. Der Vorstand, Bernh. Otto.

Max Sîmon, Vorsigender.

über den Hergang der Umstellung des Grundfapitals.

. Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz jowie über die Umttellung des Grund-

Tagesordnung: [68930] l nuna a useric!s und des ConcocdiaSpinnerei und Weberei

in Bunzlau und Markliffa. Gesellschaft des zifffernmäßigen Ueberschusses. werden hierdurch zu einer außerordent- 2, Entlastung von Vorstand und Auf- | lichen sichtsrat. Dienstag, den 25. November 1924, 3. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- | Mittags 122 Uhr, nah dem Geichäfts- bilanz und des Berichts von Vorstand | gebäude i und Aufsichtsrat über die Prüfung | Gesell)chaft in Berlin W. 8 dieser Bilanz und den Hergang der | straße 45 I1, mittlerer Saal, eingeladen. Tagesordnung : Goldmazkeröffnungs8- 1. Januar 1924 Bericht des Vorstands und des Auf- sitsrats sowie Beschlußtassung über lfticnfapitals auf

Be!chlußfassung über die zwecks Durch- führung der Umstellung des Guund- kapitals auf Goldmarf vorzunehmen: den Maßnahmen, 1nebesondere Ab- S 3 des Getellschatts8

G

Generalversammlung

Aktionäre, die an dieser Generalver- s stimmberechtigt baben ibre Aktien Tage vor der Generatversammlung bei dez Gesellichaft Notar zu binterlegen.

too R N oi 1, Vorlage spätestens drei

(A 2 Coin Dis 8 Vie QtnteriegunaL-

die Umstellung d

Generalveriammlung im Besiy der Ge- jellichaft fein Buxtehude, den 4. November 1924,

Der Vorftand.

2. Aenderung des Gesellschaftsvertrags: a) § 4 Höhe des Grundkapitals,

b) § 14 Geschäftsbereih des Auf- E. Kröger.

Soweit ertorderlich, findet getrennte wirkender Kraft ab 1. 1. 24 und | Abstimmung der Aktiengattungen statt. Zur Teilnahme an der Hauptveri)amm- besonderen Vergütung für das Jahr | lung find nur Aktionäre und deren Bevoll- 1923. mächtigte berechtigt. Aut : 6, Ermächtigung des Auksichtérats zur | Stimmrechts ist davon abhängig, daß die oder die hierüber änderungen, die nur die Fassung be- | Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder treffen oder sonst vom Negisterrichter | des Berliner Kassenvereins nit für notwendig erachtet werden. als am dritten Tage vor der Hauptver- 7. Aufsichtératswahl. sammlung beim Vorstand der Gesell1chaft Diejenigen Aktionäre, die an der General- | in Bunzlau P n versammlung teilnehmen wollen, haben | Ditconto-Gesellshatt in Berlin und Frank- \pâtestens am 26. November 1924 ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme l f bestimmten Aktien sowie diese Aktien |a. M. oder bei der Allgemeinen Deutschen selbst oder die darüber lautenden Hinter- legungéscheine der NReichébank oder einer der nahgenannten Banken

F. H. Wiese Söhne Aktien- gejellschafst in Neumünster i. Ÿ.

einer am Donnerstag, den 27. No- vember 1924, Vormittags 10 Uhr, Unterzeichneten stattfindenden

Die Auzübun

ausgestellten der Kanzkei Altona, Bahnhofstraße 28, außerordentlichen Generalversamm lung cingeladen.

Tagc®ordunug :

1. Goldmarfkeröfm

oder bei der Direction der

furt a. M. oder bei der Darmstädter und

Nationalbank in und Frankfurt Vorstands und des: Auf. Aktienkapitals von 10 Millionen Mark auf 1 Million Goldmark und der Aktien von 1000

Credit-Anstalt in Leipzig binterlegt werden , Umstellung Aktien können auch bei cinem Notar hinterlegt werden. In den Hinterlegunas- bei der Gesellschaftéfasse in Aue, ¡heinen müssen die Stammaktien und die bei der Allgemeinen Deutschen Credit- | Vorzugeaktien getrennt nach Anzahl und Anstalt in Leivzig oder einer ihrer | Nummern genau bezeichnet tein. Geschieht Zweigniederlafsungen oder die Hinterlegung bei einem Notar ausgestellte

die bierdurch erforderli Sagungsänderungen. 3. Neuregelung der Aufsichtsratöbezügc und Aenderung des § 17 der Sagung der Versamm?ung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien oder die Hinterlegungsscheine der Þ oder eines deutschen Notaré spät: stens am dritten Werktage vor der Generalversamm» lung, den Tag dieser und der Hinterlegang nichi mit eingere{net, dei der Getellscha} oder dei der Vereinsbank? in Hamburg, Altonaer Filiale, in Altona Köntiastraße 12, zu dinterlegen

Attona, dea 4. November 1924.

Ler Aufficht&rat,

Bescheinigung in Berlin gleihtalls späteftens am dritten Tage vor der Hauptversammlung bei dem Vorstand Die Bevollmältigung zur Stellvertretung ist spätestens am zweiten Tage ver der Hauptver)ammlung Auch Hinterlegung der Aktien bei einem | Vorstand zur Prätung vorzulegen. deutschen Notar i} unter Beobachtung der Beflimmungen in § 24 Abs. 2 der Sazuug zulässig.

einzureichen.

Vollmachten bleiben in Verwahrung der Getell\haft (gemäß § 17 des Gesellschafts- vertrags vom 24. Apull 1923). Bunzlan, den 4. November 1924, Der AnfsichtErat, Friedrich Jay.

zu Neumünster

Wa4idiecin.