1924 / 263 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

G * + / /

[ [68857] Park- und Vüörgerbräu A.6 Hier l n wi die A gBierpurd erlauben wie und, die drn Zweite Beilage 27. November 1924, V Y

ite J zum Deutschen ReichsZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

stattfindenden 37. ordentlichenGenuerz( à F Ir. 263. Berlin, Donnerstag, den 6. November ———————

E Offentlicher Anzeiger.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Jahreeberihts und de 92. Aufgebote, Verlujt- u. Fundfachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1,— Goldmark freibieibend.

| [68955] Chr. Velfer A.-G., Sluttgart.

Zur außerordentlichen General- verfammlung laden wir - hiermit die Aktionàäre au! Dounerstag, 27. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Sigungesaal der Württem- bergi\chen Bankanstalt ein.

Tagesordnung :

Vorlegung der Goldmarkbilanz ver

1. Januar 1924 und Beschlußtassung

bter über.

. Umstellung des Stamm- und Vor- zugéaftienkapitals, Beschlußfassung hierüber.

. Kapitalerhöhung.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags 3 Grundkapital, § 16 Vergütung des Aufsichtsrats).

Diejenigen Aktionäre, welche an der

eneralverlammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien pätestens 3 Tage vor der Generalverjammlung bei der Gesellschaft, bei der Württ. Bankanstalt Ab- 5. teilung der Württ. Vereinsbank, | 6. Stutigart,

bei dem Bankhaus Albert Schwarz, Stuttgart,

zu hinterlegen.

Stuttgart, den 4. November 1924.

Der Vorstand des Aufsichtsrats;

Nechtsanwalt Krau t.

[68830] Baumwollspinnerei am Stadt- bah, Augsburg.

Die Herren Aktionäre unferer Gesell- schaft werden hiermit zu ciner außeror- dentlichen Generalversammlung ein- geladen, welche Freitag, den 28. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungs1aale der Handelskammer tin Augsburg stattfinden wird.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Januar 1924 und Beschluß- fassung über dieselbe.

2. Beichlußtassung über die Umstellung des Aktienkapitals.

3. Aenderung im § 3 des Gefellschafts- vertrags.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find alle Aktionäre berechtigt, welche sich niht sväter als am 25. No- vember a. e. angemetidet und über] 9. n Aktienbesiß genügend ausgewiesen 3. aben.

Die Ausweise zur Teilnahme an der Ge- neralver|ammlung werden im Bankhauje

[68863]

Zu der am Sounabend, den 282, No-

vember 1924, Vormittagë 11 Uhr,

in den Ge\chättsräumen der Gefellichatt statifindenden Generalversammiung werden die Herren Aktionäre hierdurch er- gebeust eingeladen.

Tagesordnung.

1. Verlegung des Geschäftsjahrs auf das Kalenderjahr und dementsprechende Aenderung des § 10 des GeteUschafts- vertrags

. Bericht des Vorstands und des Aufsichts- rats über die Goldmarfbilanz und Fber den Hergang der Umfstellung

. Genebmigung der Goldmarkbilanz und Beichlußfassung über die Um-| 1, eung des Aktienkapitals aut Gold- mar

. Aenderung des § 4 des Getellschafts- vertrags, betr. das Aktienkapital der Gesellschaft.

Zwickau i. Sa., den 3. November 1924

Holzhandels-Aktiengesellschast

Fwidau. Otto Friedrich.

Einladung. T T68959] ; E | Wir geben bekannt, daß durch den Tod

aus un'erem Aufsichtsrat autgeschieden

ist: Bankier Hermann Schlimm._-

Königsberg. Pr., den 4. November 1924. Atten-Brauerei Schönbusch, - W. Schulz. O: Embacher.

[68894 |

Soeclété commerciale de l’Gcéanîie, 1.

Samburg, Spitalerstraße 11,

Ordeniliche Generalversammlung

am Sonnabend, den 29, November

1924, Mittags 12 Uhr, im Büro der

Gefellschatt, Spitalerstraße 11.

Tagesordnung :

Entlastungeerteilung für nicht recht-

zeitige Abhaltung der Generalver-

sammlung.

. Vorlage der Abrechnung für 1923 zur Genehmigung und Erteilung der Ent- | @ lastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

. Borlage der E1öffnungébilanz per l. Januar 1924, zur Genehmigung

. Veschlußtassung über-den Umsftellungs- vorganag.

. Beichlußtassung über die Erhöhung des Grundfavitals um einen von der Generalver!ammlung zu bestimmenden Goldma1fbetrag. Ermächtigung des Autsichtérats zur Festseyung der Aus- gabemodalitäten.

. Aenderungen der Saßzungen:

Zu 9 und 6 getrennte Abstimmung der Vorzugs- und Stammaktionäre.

Einlaßkarten und Stimmzettel find

gegen Vorlegung der Aktien bis zum

28. November 1924, Mittags 12 Ubr, im

Büro der Gelellschaft entgegenzunehmen. Hamburg, den 4. November 1924,

SOCÌCGE commerciale de il’Océanie. Der Vorftand. Erik Kayfer. Alfred Kayser. (68095) SOCiété commerctiale de l’Océtaniñe.

Das Aufsichtsratemitglied Herr Edgar

Scblubach ist am 1. November d. J. aus

unjerem Aufsichtsrat autgeschieden.

Hamburg, den 4. November 1924,

Der Vorstand.

Kochs Adlernähma?chinen Werke Actien- Gesellihafi in Bielefeld.

Die Generalversammluna unterer Ge- sellschaft vom 17. Juni 1924 hat die Um- stellung umeres Aktienkapitals von Papiers mark 9 000 000 aut G -M. 3 205 000 be- schlossen derart. daß der Nennwert jeder der Stück 8000 Papierma1kstammaktien über je „4 1000 auf G -M. 400, der Nenn- wert der Stück 1000 Papiermarfkvo1zugs- aktien über je M 1000 auf inégesamt G -M. 5000 in 250 Stück à G.-M. 20 umgestellt wird. Sämtliche Aktien lauten au? den Inbaber und sind voll eingezahlt. Die Stammaktien tragen die Nummern 1— §000

Die Vorzugsaktien baben ein aut 69% beschränftes, jedech vor den Stammaktien zu befriedigendes Gewinnanteilsrecht mit dem Anspruch auf Nachzahlung von Divi- denden. die aus den Vorjahren rückständig find, und im Falle der VLiquidation der Gesell\cbatt einen bevorrectigten, jedo aut 106% ibres jeßigen Nennwerts be- \{hränkten An1pruch aut den Liquidations- erlös zuzüglich 6% Zinsen vom Beginn des YLiquidationéjab1s sowie zuzüglich etwa rücitändiger Gewinnanteile. Die Vor- zugsaktien baben ein sechzehntaes Stimm- recht bei der Be!chlußfassung über folgende Gegenstände : »

Kavpitalerhöhungen und -herabsctzungen ; Aufnabme eines anderen Unternehmens oder die Beteiligung an einem folchen; Einzehung einer Interessengemeinschaft in irgendeiner Form mit einem anteren Unternéhmen oder Ein!hränkung der Selb- ständigkeit der Gesellichait, Wahl des Aut- fichtsrats; Aenderung des (Segenstandes des Unternéhmens; Auflôöwng der Geliellschatt, namentlih Veräußerung des Vermögens im ganzen mit oder ohne Liquidation. Su diesen ‘Fällen steben den 8000 Stimmen der G. +M. 3200 000 Stammaktien 4000 Stimnien der G-M. 5000 Vorzugsaktien gegenüber. Die Vorzugeaktien, die bis zum ó1. Dezember 1926 in einem unter Füh- rung des Banfhautes Hermann Paderstein Kommanditgeseli)chatt in Bielefeld stehenden Kon ortium dem außer dem genannten Bankhäus Mitglieder des Au!sichtsrats und des Voistands sowte Großaktionäre der Gesellichaft angehören, gebunden sind, können durch Auslolung Gesamtfkündigung oder Anfkaut eingezogen werden. Zu der Einziehung der Vorzugsaktien bedarf es außer dem Beschlusse der gemeinsamen Generalversammlung je eines in geion- derter Abstimmung zu fassenden Beschlusses der Stamm- und Vorzugtaktionäre. Die

E D S

6. Erwerbs, und Wirtschaftsgenossenschatten. 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2e. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust 4. Verlosung x. von Wertpapieren.

rechnung tür die Zeit vom 1. Oftoby + Beichlußfassung darüber fowie Et b, Kommanditgesellschaften auf Attien, Aktiengesellshaften

teilung der Entlastung für Vorsiz„

und Aufsichtsrat. fand

. Festießung der Vergütung an den Au!sichtsrat für das abgelaufene Gu schäftsjahr.

. Vorlegung der Goldmarkeröffnungz, bilanç auf den 1. Sanuar 1924 son des Prüfungsberichts des Auisichtöny und Vorstands nebst Umstellungéplq, M Be1chlußfassung über die Umwtelluy Abänderung der 88 5, 11, 17 und des Getellschaftévertrags.

Die Akt'en sind zu diejem Zwet h längstens 23. November d. J. bei t Kassen unserer Gefellscha{t in Pirmasey oder Zweibrücken oder

bei A. Merzbach, Bankgeschäft, Fraß

furt a. M., oder bei Emanuel Schwarzschild, Bay, geschäft, Frankturt a. M., oder

bei der Nhemischen Creditbank, May, heim, und deren sämtlichen Nieder lassungen

gegen vYegelichein zu hinterlegen,

Eintrittskarten verabtolgt werden.

Zweibrücken, den 31. Oktober 19)

Der Aufsichtsrat. 9 P h. Jaco b y, Vorsigendec,

1923 bis 30. September 1924. 1nd Deuticbe Kolonialgesell!chaften.

5. Kommanditgesell- : : 5 haften auf Aktien, Aktien- Torf A G N UlaGsen

j gejellshaften und Deutsche Einladung zu der am Freitag, den

Kolonialgeselliha en 5. Dezember 1924, Nachmittags

g f ch ft 2 43 Uhr, in Bremen, Langenstr. Nr. 17 [,

[68844] E stattfindenden auf:erordentlichen Ge-

Gaswerk Hersbruck A.-G. neralversammlung mit folgender Einladung zur 26, ordentlichen

Tagevorbunng: ] i

Generalversammlung unserer Gefell- N e 0 n S er e: shaft auf Freitag, den 28. November nebst Bericht des Aufsichtsrats. 1924, Vormittags 10 Uhr, mn| 9. Entlastung von Aufsihtsrat unserem Geschäftslokal, Bremen, Langen- Vorstand. straße E Sly bnula: 8. Neuwabl des Aufsichtsrats. l. Vorlage und Genebmigung der Bi-| * yber "1gga r Goldbilanz per 1, O: lanz nebst Gewinn- und Verlust- Gesell!haft.

rechbnung per 31. Dezember 1923. 5, Verschiedenes

, Entlastung des Aufsichtsrats und j 4 Borstands.

Der Vorstand. (68876) L Wahl in den Aufsichtsrat.

ohns. L Ï , Vorlage und Genehmigung der Kammfabriken C. Winther

Goldmarkeröffnunasbilanz per 1. Ja-

& Co Att -Ges Darmstadi nuar 1924, Umstellung des Grund- . . 0. ' Am Freitag, den 21. Novemhg

A A en O E A ? anderung, Herabseßung des Nenn- 1924, Vormitiags 11 Nhr, find! h betrages der Genußscheine. den Näumen der Firma, Darinslad Stimmberechtigt sind nur solche | e N E E Eichollbrücker Straße 9, die diesjäht M Aftien, die bis zum 25, November | kapitals auf Goldmark fordern wir hier- ordentliche Generalversammlung 1(W 1924 bei der Direction der Dis- dur unsere Aktionäre auf, ihre Aktien bis nachfolgender Tagecorduung statt: conto-Gesellschaft, Filiale Bremen, spätestens zum 15. Februar 1925 zum 1. Bericht des Vorstands. hinterlegt sind. Zwecke des Umtausches bei uns einzu- Bericht des Au!sicbtsrats. | Der Vorstand. reichen Des llahung über die Geneßniiguy Für je nominal 4000 4 Namensaktie er Bllanz. ; : G . Entlastung des Vorstands und A wird eine Namensaktie von 20 Gold- sichtsrats.

[68924] Bekanntmachung. Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Generaldireftor Richard Barth, Leipzig- Pla,wit, seit 30. August 1924 aus unserem Autsichtsrat auêgeschieden ist. Chemuis, den 3. November 1924.

David Richter A.-G.

Marx Möbius.

[68784] Einladung zur ordentlichen General- versammlung am Donuerstag,27.No- vember, Nachm. 4 Uhr, Berlin W. 50, Nanfkestr. 23 L Tagesorduung: 1. Be- \{lußtassung gem. § 260, 1 H.-G.-B. &. Goldmarkeröffnungsbilanz und Um- stellung des Aktienkapitals sowie diesbez. Sagzungsänderungen. 3. Authebung des Be1chlusses der a.-o. G.-V. vom 10. 10. i 1923 über Erhöhung des Aktienkapitals. Berlin SW. 68. 4. Neuwahl des Au!sichtsrats. 5. Ver- Die Gesellschaft ist in Liquidation es |chiedenes. Betr. Hinterlegung der Aktien treten. Zum viquidator ist der Unter: | Vrd auf § 22 Abs. 2 und 3 des Statuts zeichnete“ bestellt. Die Gläubiger der Sm C Li den 5. November 1924. Gesellichaft werden autgefordert, ihre An- | Deutsche Stoß: dämpfer A.-G.: Frie s. E bis pen i, r 08 anzumelden. [68875 erlin, den d, * ovember 1 24. Helios - Dru- und Cart Der Liquidator: F. T ö pfer, Berlin W. 30, Aktiengesellschaft, Berlin «Schöne: Münchener Straße 21/22. derg, Feurigstraße 59.

[68765] Unsere Aktionäre werden hierdurch zu

Hermania Actien-Gesellschaft, ordentlichen Generalversamm:

Ó lung für das Geschäftsjahr 1923 uf vorm. i: : ; i 7 E E aps Sounabend, den 29. November

sbe, 1924, Mittags 12 Uhr, im

Wir laden unsere Aktionäre zu einer S; a mm- | Sibungssaale der Vereinigte Kunst- auferordentlichen Generalversamm nstitute Actiengesellschaft G E

lung ein, welche am Mittwoch, den : ; ) | 26. 11. 1924, Vormittags Ul Uhr, iroge 6 erlili - Schôneberg, Feurig- im Sißungs\aal Charlottenburg, Har- M: S A E «

aa tet L Porlegung e ens, der s (lanz un r winn»- und VWVer- 1, pi ung der Goldmarkeröffnungs- lustrechnung für das Geschäftsjahr Pa R Bere 2e B 08 Bua Se nehmigung dieser Vorlagen. Is sowie des Umstellungs- 2. Entlastung des Vorstands und des ; Aufsichtsrats.

mark, « Deschluß über die Genehmigung der : E für je nominal 4000 # SJnhaberaktie Goldmarkeröffnungsbilanz sowie über S Bit ana E Sue

[68843] „Geta“ UAktiengesellschaft für

Tabakverarbeitung.

Zu der am Donnerstag, den 27. Nos vember 1924, Vormittags 18 Uhr, in der Jacobihalle in Bremen stattfindens den Geueralversammlung werden die Aktionäre der Gesellshaft hiermit ein- geladen.

68709]

| Ordentliche Generalversammlung

der Firma Gebr. Rasch A. G,

Schleswig, am 22. November,

Abends 5 Uhr, in den Ge|chättsräumen. Tagesordnung:

I, Vorlegung der Yechnungsübersicht, Gewinn: und Verlustrechnung und des Geschättsberichis rür das Ge- {chäftejahr vom 1. Januar 1923 bis zum 31. Dezember 1923.

. Entlastung des Vorstands und des Autsicbtérats.

. Be\cblußrassung verteilung. : IV. Wahlen für den Aufsichtsrat. V. Be\cblußtassung über die Umsfstellung des Aktienkapitals und der Aktien. VI. Aenderung der Sagungen gemäß den Beschlüssen zu Puntt V der Tages- ordnung. Der Vorstaud. H. Na sch. Thb. Kreußtfeldt.

[68868]

Paul Kohl, Aktiengefell- hast, Chemnig.

Die Herren Akticnäre- werden hler- durch zu der am 30, Nov. 1924, Vor- mittags 10 Uhr, in den Ge|\chäfts- räumen der Gefell\chaft stattfindenden ordentlichen Generalversammlung

Ti Eri Ret M E agt

[68828]

Brandenburger Knopf - Aktien - Gesellschaft Tagesordnung:

L. Vorlage des Geschäftsberichts und der Papiermarkbilanz für den 31. Des

zember 1923,

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Papiermarkbilanz, die Gewinn» verteilung, Vergütung an den Aufs sichtsrat uxrd Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924 mit Bericht des Vorstands und des Aufs sihtsrats, Genehmigung der Eröff

nungébilanz, der Gesellschaft

. Umstellung Goldbilanzen.

Umwandlung von Aktien einer Gattung in Aktien einer der beiden anderen Gattungen. (Notfalls au in gesonderter Abstimmung der Akttio- nare jeder Gattung.)

der

Entsprechende Aenderung Saßung.

- Neuwahl des nah geseßlicher Be- itimmung nur für das erste Jahr ge» wählten Aufsichtsrats.

Stimmbere tigt in der Generalver- sammlung sind außer den Namensaktig- naren mit ihren Namensaktien nur diee jenigen Aktionäre, welbe bis

und

TVOgegeN

über die Gewt+w&

[68835] Hertener Volksbank Aktien-

gesellshaft in Herten i. Westfalen. Auf Grund des Beschlusses unserer

auf

[68883]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der aufterordentlichen Gene- ralversammiung eingeladen, die am Sonnabend, den 29, November 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Räumen der August Stauch G. m. b. H., Berlin W. 35, Am Karlsbad 10, s\tatt-

[68848]

Westfälische Transport-

Vorzugsaktien unserer Gelellichat

t sind an

der Berliner und an einer anderen deuts-

{en Börse nicht zugelassen. Das Geschäftsjahr der Gesell das Kalenderjahr.

Die Goldmarkeröffnungsbi

schaft ist

ilanz per

1. Jánuar 1924 lautet wie tolgt:

Attiva.

eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Papiermarkbilanz. 2. Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats. 3. Beschlußfassung über Ge- winnverteilung, 4. Vorlegung der Um- stellungebilanz. 5. Beschlußfassung über die Umistellung und Festsezung der Gold-

finden wird. ur Teilnahme sind alle Aktionäre be- rechtigt die mindestens zwei Werîtage vor der Generalversammlung in das UAktien- buch der Gefell)chaft eingetragen worden sind. Tagesordnung : L. Feststellung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für das Geschäftsjahr 1924. 2. Beschlußfassung über die Kapital-

Friedr. Schmid & Co. in Augeburg und in der Deutschen Bank Filiale Augöburg ausgefertigt.

Augsburg, den 4. November 1924. Der Aufsichtsrat der Baumwoll- spinnerei am Stadtbach in Augsburg.

Ernst Schmid, Vorsigender.

684181

Lerche & Nippert Hoch- und

. Satzungsänderungen (§4 und § 14) Wahlen zum Aufsichtsrat.

7. Verichiedenes.

Zur Teilnahme an_ der Versammluy sind gemäß § 19 der Satzungen -diejenigt Aktionäre berechtigt, die spätestens au dritten We1ftage vor dem Versamtmlungb tage ihre Aftien oder den von cine Ea Notar ausgestelltenHinterlegungh

ein

Aktien-Gesellschaft. Die “Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Freitag, den 3, November 1924, Mittags 12% Uhr, im Hotel „Zum römischen Kaiser in Dortmund stattfindenden

außerordentlichen Generalversamm: | ÿ

lung eingeladen.

2 eine Inhaberaktie von 20 Gold- mar und für je nominal 20000 4 Jnhaber- aktie wird eine Inhaberaktie von 100 Goldmark gewährt. , Soweit Aktien eingereicht werden, welche le zum Ersaß durh neue Goldmarkaktien erforderliche ‘Zahl niht erreichen, werden

die Umstellung und ihre Durch-

hrung durxh Herabseßung des

ennwerts der Stammaktien und Vorzugsaktien. ; Beschlußfassung über die Abänderung der Saßungen infolge Umstellung des Grundkapitals (gesonderte Ab- stimmung der Stamm- und Vor- ugsaktien gemäß § 275 H.-G.-B.). rmäcbtigung des Vorstands zur

Prüfungsberihten und Umstellungs- lan. Beschlußfassung über die Um- tellung und ihre Durchführung.

j bänderung der Saztung:

§ 3: gemäß den Beschlüssen zu 3, S 11: Teilnahme an der General-

versammlung.

Genehmigung der mit der Vereinigte

spätestens 24, November 1924 bei der Gesellshaft Eintrittskarten abfordern. Diese Karten werden nur für solhe Aktien verabfolgt, für welde die Interimsscheine bei der Gesellschaft hinterlegt sind und bis zur As Me Generalversammlung hinterlegt bleiben. An Stelle der Jn- terimsscheine kann au der Hinterlegung® schein eines Notars hinterlegt werden.

i Kunst - Institute : e La vorm. VDtbo Troibsh geschlossenen | ‘Bremen, den 3. November 1924. Verträge, insbesondere der Miet- Der Aufsichtsrat. verträge und des Maschinenkauf- Dr. Drewes, Vorsißender.

vertrages. 6. Verschiedenes. [68380] Hildesheimer Bank.

ur Teilnahme an der General- versammlung sind diejenigen Aktionäre

Die Aktionäre unserer Bank werden hierdurch zu der am Sonnabend, ven

berehtigt, welde ihre Aktien spätestens

am dritten Werktage vor der anberaumten 29. November 1924, Mittags 12 Uhr, in unserm Bankgebäude in

Generalversammlung bei der Gesellschaft Hildesheim stattfindenden aufßerordent-

oder bei einem Notar hinterlegen und einen Tag vorher der Gesellshaff dur lihen Generalversammlung eins geladen.

Goldmark |„§ 315 469|—

umstellung von 24 000 000 4 auf 200 000 G.-M. und Ermächtigung des Vorstands und des Aufsichtórats, die Umsftellunq durhzutühren und die intolge der Umstellung erforderlichen oder zweckmäßigen Sazungsände- rungen vorzunehmen.

. Beichlußtassung über die Erhöhung des umgestellten Grundkapitals dur Auégabe von höchstens 2000 Stü auf den Inhaber lautenden Vorzugs- aktien im Nennwerte von je 100 G.-M. sowie über die Ausgabebedingungen und Ermächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats, die sih aus diesen Be- schlüssen ergebenden Sazungsände- rungen vorzunelmen.

« Sonttige Satungéänderungen. § 3 Absaß 1 erhält folgenden Zusatz: „Es können mehrere Aftien in einer Ur- kunde verbrieft werden.* §8 27 leßter Absaß foll lauten: „Jede Aktie ge- währt tür je 20 G.-M. Nennwert eine Stimme.“

Brackwede, den 5. November 1924.

Asta - Werke Aktiengesellschaft

Chemische Fabrik, vormals Sennig & Kipper. Stauch, Vorsiyender des Autsichtsrats.

[68871]

Hierdurch ¡aden wir die Aktionäre unserer Gefellschatt zu der am Donnerstag, den 20. November d. JF., Nach- mittags 3 Uhr, in den Büroräumen der Firma Simon Boehm &-Co., Berlin W. 8, Unter den Linden 12/13, \tatt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung ein.

Tagesordnung:

. Vorlage des Geschäftsberichts für das Sahr 1923/24.

« Vorlage und Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1923/24.

- Umstellung des Papiermarkkapitals auf Goldmark.

. Autsichtsratsroah][.

. Divertes.

Zur Teilnalme an der Generalver-

wir auf besonderen Antrag hin den Aktio- nären 4 je nominal 1000 M alte Aktien einen Anteilschein über 5 Goldmark aus- händigen. : Die auf innerhalb der festgesebten Frist nicht eingereichten Aktien entfallenen neuen en L u für Lana eb er Veteiligten zum Börsenpreis und in i stellung und deren Durchführung. | Ermangelung eines folchen durch öffentliche | entweder beim Vorstand der Gesellshaft - Beschlußfassung über Saßungsände- Versteigerung verkaufen. Der Erlös wird | in Schönebeck oder Charlottenburg, Har- rungen, welche fi aus der Umstellung | den Beteiligten nah dem Verhältnis ihres | denbergstraße 12, oder bei einem Notar ergeben, ferner über folgende Aktienbesißes zur Verfügung gestellt. oder der Darmstädter und Nationalbank, ean: E Aktien, Velibs bis zum 15. Februar 1925 n et En Mugen O a} F #. Gin]crankung der Bekannt- nicht eingerei ind, wer! } aft. el der Vreêdner ant, erun, oder be E R gereicht 1 werden für: kraftlos deren Niederlassungen spätestens am Herten i. W., dex 31. Oktober 1924. Sertener Volksbank Aktiengesellschaft. Oelmüller.

ma1rfkeröffnungsbilanz und Genehmigung

derselben. 6. Aenderung der 88 4 und 20

- der Statuten.

89 924 |— Zur Ausübung des Stimmrechts sind

689 370|— die Aftien bis zum 26. November 1924

41 46|— | qu der Gesellschaftskasse oder bei der

398 970— | Dresdner Bank Filiale Chemnig zu hinterlegen.

47 100 Chemnis, 5. November 1924.

* «13 000— | Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

. G Rudolf Horn.

29 900 93 337

37 000 74 066

176 680 164 450 26 245

44 320

32 000 11 000 990|—

11 350

4 150

3 9007 25 000 779 1125 870 328

Vornahme derjenigen nur die Fassung Feelleoen Aenderungen der Be- schlüsle, die der Registerrichter für erforderli halten sollte. Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die die Mäntel ihrer Aktien

bei unserer Gesellschaftskasse i! Darmstadt oder : | bei der Filiale der. Deutschen Vet einsbank in Darmstadt oder bei dem Bankhaus L. u. E. Wet heimber in Frankfurt a. M. hinterlegt haben und dort bis zum Sli der Versammlung belassen. Darmstadt, den 1. November 1924, Der Vorstand.

[68932] P j Friß KlindworthAktiengesellscha|

Umstellung des Grundfapitals auf | für flüssige Brennstoffe, Bresla, Goldmark und die Durchtührung der | Die Herren Aktionäre unserer Gele Umstellung. (Ermäßigung des Grund- | schaît werden hierdurch zu der am Soul kapitals auf 1225000 Goldmark | abend, den 29. November / 1924 ; usw. unter Verminderung der Zahl und | Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude d „S0; RrEE ausdrüdlicher | Herabseßung der Nennbeträge der Darmstädter und Nationalbank, „Kow estimmungen über Zeitpunkt der | [68820]

tammaktien und unter Einziehung | mänditge]ell haf auf Aktien, . Filial vahlung von Gewinnanteilen. Filmhaus Bruckmann & Co.

der Vorzugsaktien. Bekanntgabe der | Breslau, in Breslau, Ning 30, stal e) S8 13—16. Aenderung bzw. : o0 Eimiebung, der Bortatéaltien ) findenden ordentlichen Generalv! Neufassung der Bestimmungen über Aktiengesellschaft, Düsseldorf. - Beschlußtassung über die zur Durch- | sammiung unserer Gesellschaft ergeben| Vestellung des Vorstands sowie Ver-| Die Aktionäre unserer Gesellschaft führung der Umstellung erforderlichen | eingeladen. tretungsbefugnis und sonstige Rechte werden hiermit zu der am Sounabend, Sagungéändexungen: Tagesordnung : : desselben. ti den 29. November 1924, Nachm. 8 5 (Höhe des Grundkapitals). 1. Vorlegung des Geschäftsberichts son! q ),S 18. Regelung der Bezüge des | 3 Uhr, in Berlin, Hotel „Fürstenhof“, 5 8 (Ausgabe der Gewinnanteil- der Bilanz und Gewinn- und Le Aufsichtsrats. __ | Potédamer Plaß, stattfindenden zweiten scheine). lustrechnung für das Geschäftb 20) § 23. Neufassung unter Ein- ordentlichen Generalversammlung

‘8 24 Abs. 5 (Stimmrecht). jahr 1923. igung der bisher im § 14 aufge- | eingeladen.

§ 33 (Gewinnverteilung, Streichung . Beschlußfassung über die Vorlag! rien. Be ungen über Ér- j der auf die Vorzugéaktien bezüglichen zu 1 und die Verwendung des Nei F: der Prolura. Í Bestitnmung). gewinns. : d 24, Absatz 2. Siasügun e

§ 99 (Auflösung und Liquidation | 3, Erteilung der Entlastung an Vorstai| r Gegen j M intrittsfarten der Gesellschaft, Aenderung der Be- und Autsichtsrat. vir Absah 3 Wegfall Pei eee Be, stimmungen infolge des Wegfalls der G Foedins E u timmuigen Mx die Verttebüna.

Vorzugéaktien). | 4 Ib Erteilung der Ermächtigung an den Prüfungsberichts des Vorstands ul 08 S A r: Go:

Auisichtsrat, Satzungsänderungen vor- Aufsichtsrats über die Bilanz und i ¿10S N punebinén, welche nur die Fassung Umitellung des Aktienkapitals a Genn der Berufungsort der etreten. oidmark. : E Die Aktionäre, welche an der General- « Beschlußfassung über die Goldmat! Bestiimibting ie 4 e Faffung js versammlung teilnehmen wollen, haben eröffnungsbilanz und die Umstelu Gemlß 8 4. h S R t die zur Teilnahme bestimmten Aktien nebst durch Ermäßigung des Grundfapitz! R enigen Ärtiona er ungen is E cinem doppolt ausgefertigten, arithmetisch im Wege der Herabsegung de Stimmrets R Br : eia it geordueten Nummernverzeichuis, ohne Ge- Nennwerts der Aktien und. der dtiat Ver feine Nklier 5 sp Gens h winnanteilscheine und Erneuerungs|heine, Zusammenlegung. s Woche vor dert Ta e U ngdaTE s \pätestens. am dritten Werktage vor dem Beschlußtassung über die si aus d! ! bem Jage

Tiefbau Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre weiden "zu der am

Freitag, den 28. November 1924, Mittags 12 Uhr, in. den Geschätts- räumen der Gesell\haft in Berlin NW. 6, Karlstr. 2, stattfindenden außerordent- lichenGeneralversammluug eingeladen. Tagesordnung ;

1. Vorlegung der für den 1. Januar 1924 aufgestellten Goldmartkeröff- nungsbilanz sowte des Prüfungsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats nebft Umftellungéplan. Beichlußtassung über die Genehmigung der Bilanz, die

Tagesordnung:

1. Vorlage der für den L Januar 1924 aufgestellten Goldmarkeröffnungs- bilanz und Er tattung des zugehörigen Prüfungsberichts.

- Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Gol markeröffnungsbilanz,

über die sih daraus ergebente Um-

A. Nähmaschinenfabrik: Grundftückfonto L Vermwaltungsgebäudekonto . Fabrikgebäutefonto Betr iéhseinricbtungsfonts Werkzeugma!chinenfonto

erfzeuge- und Vorrich-

tungénfonto R Inventgrienkonto Meodellefonto . . Fuhrwsirffonto

Ee L Ziefktr.| Kraft- und Licht-

anlägekonto . é j Damptheizungs-, Gas- und

Wasferleitungékonto Beamtenhäuserkonto . „.

B. Ei'engießeret: Grundstückfonto . Gebäudefonto S Betriebzeinrihtungskonto Werkzeuge- und Vonich-

T Formylatten- und Modelle-

O e eas Formf@stenkonto - G Grad Znveiithrienfonto .. Elektr. | Kra!t- und Licht-

anl@getonto . i é Damptheizungs-, Gas- und

Wasserleitungskonto . Miene Anichlußgleisanlagekonto . Wéwseidestäand - i Kassenbeftand . Wareñbestand : Debitoren in laufender Rech-

nung: …_. 248 057,74

abzüglihSfonto 7 441,74

Gféktenkonto

(69332, Hannoversche Fabrikations- u. Handeis-A.-G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Sonnabend, den 29, November d. J., Vor- mittags 10 Uhr, im „Haus der Väter“, Hannover, Lange Laube, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands un

Aufsichtsrats, Vorlegung und Ge- nebmigung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für 1923.

. Entlastung des Vorstands und Auf-

fichtsrats.

. Aufsichtsratswahl. 1

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs-

bilanz und Umstellung des Aktien- kapitals auf Göoldmarf.

Hannover, den 5. November 1924,

Der Vorstand. Ahlert.

[673361 Gebrüder Schröder A.-G., Ohligs, Rhld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu- der am Dienstag, den 18. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Krau!stein, Ohligs, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralverfammlung eingeladen,

Tagesordnung: / 1. Bericht über die Lage der Gesellschaft.

eingeschriebenen Brief Mitteilung von dem Ort der Hinterlegung maten. Berlin, den 5. November 1924, Helios - Druck- und Cartonnagen Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Beer.

TagesLoronung:

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 nebst Prüfungsbericht des Vorstands und Aufsichtsrats und Beschlußfassung darüber.

D Kleinbahn-Aktiengesellschaft . Beschlußfassung über die Umstellun

Hermania Actien-Gesellschaft, Virchow - Dt. Kroner Kreis8grenze. des Aktienkapitals in Goldmark,

vorm, Kgl. Preufe. Chem. Fabrik, | Die 22. ordentliche General- Ermäctigung des Vorstands, die zur

Bentrup. Pütckert. versammlung wird auf Mittwoch, den Durchführung der Umstellung er-

26. November 1924, Vormittags forderlichen Einzelheiten festzuseßen,

10 Uhr, in den Kreisaus\hußsißungssaal und Crmächtigung des Aufsichtsrats

im Kreishause in Dramburg einberufen. zur Vornahme sfolcher Aenderungen

_Tagesorduung: der Generalversammlungébeshlüsse

l 1. Geschäftsberiht und Bilanz für das und des Gesellschaftsvertrages, die aufeerordentlichen Generalversamm- Geschäftsjahr 1923. nur die Fassuna betreffen und etwa lung ein, welhe am Mittwoch, den . Genehmigung der Bilanz und Fest- von dem Negisterrihter, der Börsen-

26. 11. 1924, Vormittags 12 Uhr, stellung des Reingewinns und der zulassungsstelle oder anderen Be-

im Sißungssaal Charlottenburg, Har- winnanteile. hörden verlangt werden.

denbergstraße 12, I, stattfindet. 3. Entlastung des Vorstands und des . Beschlußfassung über Saßungsände-

Tagesordnung: 2 Aufsichtsrats. rungen, und zwar:

E Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- | 4. Genehmigung der Goldmarkeröff- a) § 5, betr. das Grundkapital, bilanz für den 1. Januar 1924 nebst nungsbilanz sowie Beschlußfassung b) § 16, betr. Vergütung des Auf- Bericht des Vorstands und Auf- über die Umstellung des Aktien- sichtsrats, sichtsrats sowie des Umstellungs- tapitals. c) § 24, betr. Stimmre{t der planes. . : 5. Aenderung des Gesellschaftsvertrags Aktien. :

+ Beschluß über die Genehmigung der zu Punkt 4. 5 Diejenigen Aktionäre. welde ibr Goldmarkeröffnunasbilanz fowie über | 6. euwahlen zum Aufsichtsrat. Stimmre{t in dieser Generalversamm- die Umstellung und ihre Durh-| Zur Teilnahme an der Genemlversamm- | lung ausüben wollen, haben ihre Aktien

hrung. lung sind nur diejenigen Aktionäre be- | spätestens am 27. November 1924 in den

«. Aenderung des § 2 der Saßungen | rechtigt, welche bis zum 2. November | üblichen Gesckäftestunden betreffs Höhe und Zusammenseßung d. J. ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse, | in Hildesbeim, Alfeld, Boenem, des Gesellschaftskapitals, bei einem Notar, bei der Berliner Handels- Clausthal, Duderstadt, Einbeck,

. Ermächtigung des Vorstands zur | gesellschaft zu Berlin oder bei der Preußi- Ç

E l L j ; Elze, Goslar oder Harzburg bet Vornahme derjenigen nur die [chen Zentralgenossenschaftskasse zu Berlin unseren

eiten Werktage vor dem Tage der neralversammlung hinterlegen. Jm Falle der Hinterlegung bei einem Notar müssen spätestens an dem der General- versammlung vorhergehenden Werktage die Hinterlegungsscheine beim Vorstand der Gesellsbaft eingereicht sein.

b) 8 6, Mh 1 und 2. Wegfall bestimmter Muster für Aktien usw. c) § 9 Absaß 2. Verlegung des Vorlagetermins der Bilanz usw.

[68865]

[68766]

Chemische Werke Schaumburg A. G. Ahnsen Post Vückeburg. Wir laden unsere Aktionäre zu einer

__ Tagesordnung:

Bericht über das Geschäftsjahr 1923,

Vorlage und Genehmigung der Bilanz

und Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1923.

. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns aus dem Geschäfts- jahr 1923.

. Erteilung der Entlastung für Vor- \band und Aufsichtsrat.

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924 und des Prüfungsberihts des Vorstands und e tsrats, Le aallung über die Genehmigung der Goldmark-

die Umstellung des

240 616 1 864 3414 758/33:

| Passiva, Aktienkäpitak: Stasunaktien (8000à400) Borsigsäfklien ( 250à 20) Meer on Unterstüßgungskonto ...

i bilanz, über Grundkapitals auf Goldmark und

3 200 000 5 000

65 000 30 000

ihre Durchführung. E Saßtungsänderungen in Gemäßheit

(ammlung bei einer der nadstehenden | 5. Kassen,

Beamtgnpensionsfonds . Kredit&#ten in laufender Necfaung

30 000 84 7598|:

H 3414 7583:

Für ¡die Bewertung der

Anlagekonten

ist der gemeine Wert zugrunde gelegt ; die Bewertung ist vorsichtig vorgenommen in der Weile, daß in den Bilanzansätzen der

Mindestbetrag erscheint, zu we Anlagewerte nach pflihtgemäßem der Unterzeichneten wären, Hyvothekenshulden und Anl

lchem die Ermessen

jederzeit verwertbar

[68901] eihen hat

die Gesellschaft nicht aufgenommen. Bielefeld, im November 1924.

Kochs Adlernähmajschinen Actien-Gesellschaft. Delius.

Werke

König.

2, Beschlußtassung über die Auflösung

der Gesellichaft.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find nah § 16 der Saßung die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien,

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden

Kasse der Geellschaft oder in Elberkeld bei der Direction der Disconto - Gesell- schaft während der üblichen Geschäfts-

1924 hinterlegen. Ohligs, den 30. Oktober 1924. Der Vorstand.

Hinterlegungsscheine der Reichébank oder eines deutschen Notars in Ohltgs bei der

stunden spätestens bis zum 12. November

sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt die ihre Aftien oder die Hinter- legungs|{heine ihrer Bank oder eines deutlichen Notars, aus denen die Nummern der hinterlegten Stücke genau ersichtlich sind, spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Ver)ammlung während der üblichen Geschäftsstunden bei der Ge- sellschaftskasse im Kontor der Gefell]chaft, Wetltin, Saale, oder bei einem deutsche Notar hinterlegen und bis zum Schlu der Generalveri)ammlung daselbst belassen.

Halle a. S,., den 1. November 1924.

Heimann & Kießner Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat, Der Vorstand.

Paul Schröder.

Dr. Blocher t. Ki eßnér.

Tage der Generalveriammlung bis 1 Uhr Mittags, also bis Dienètag, den 25. No- vember 1924, bei der Gesell\chaftsfkasse Berlin NW. 6, Karlstr. 2, oder bei der Commerz- und Privat-Bank A. G., Berlin, oder einer ihrer Niederlassungen oder bei der Veichs - Kredit - Gejellschaft A. G,, Berlin W. 8, Behrenstraße 21, oder bei einem Notar zu hinterlegen, dort bis zur Beendigung der Generalverfammlung „zu belassen und den Nachweis hierüber |päte- stens bei Beginn der Versammlung bei- zubringen. Als Nachweis gelten Stimm- karten die von den Hinterlegungösstellen ausgestellt werden und die auch die Stimmenzahl enthalten, welche der Aktionär zu vertreten berechtigt ist. Berlin, den 4. November 1924.

Der Vorstand, Lerche.

Umstellung ergebende Abänderung d S 4 der Satzung, betr. die Höhe d! Grundkapitals.

7. Aufsichtsratswahlen i Stimmberechtigt sind diejenigen Akti näre oder Vertreter von Aktionären, wel ihre Aktien ohne Dividendenbogen od die dieóbezüglichen Depotscheine

Deutschen Reichébank oder eines deuts!

Notars spätestens fünf Tage vor

Generalvei]ammlung bei der Kasse. d

Gesellichatt in Breslau, T0 j

strafe 27, oder bei der Darmstädter 4

Nationalbank, Kommanditgeselischaft

Aktien Filiale Breslau, in Breslall

Ning 30, hinterlegt haben. ;

Breslau, den 4. November 1924. , Der Aufsichtsrat.

Dr. Korpul us.

Tauentzie!W

Stellen hinterlegt hat:

der Beschlüsse zu Punkt 4.

der Direktion unserer SAORN in Vortmund oder unseren Zwetgnieder- lossungen in Emden unb Duisburg- Nuhrort, der Cssener Credit-Anstalt, Essen, oder ihren Dmelgniederla|sungen, er Darmstädter und Nationalbank in , Dortmund enem deutschen Notar. m Falle der Hinterlegung bei einem var 1ist eine Abschrift des Hinter- Vene sheins spätestens drei Tage vor der inzureide ammlung an den Vorstand i eiben. Dortmund, den 4, November 1924. E Westfälische

Diejenigen Aktionäre, die in der

Generalversammlung ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, müssen spätestens am 26. No-

vember 1924 ihre Aktien entweder

im Büro unserer Gesellschaft, Düssel- dorf, „Zentralhof“, Fürstenplak,

im Büro unserer Gesellschaft, Berlin SW. 48, Friedridstr. 29,

bei der Bergish Märkischen Bank, Diale der Deutschen Bank, Elber-

e t beim Bankhaus Stenger, Hoffmann & Co., Essen, Nuhr, Huyssenallee 50, hinterlegen oder den Hinterlegungs\cein eines Notars mit Angabe der Nummern

Transport-Aktien-Gesellschaft. D Ver Auffichtsrat. Graßmann. er Vorstand. Diederichs, Kölven. |

spätestens am 26. November 1924 bei der Gesellschaft einreichen. Der Auffichtsrat.

Fassung betreffenden Aenderungen

der Beschlüsse, die der Neaisterrichter

für erforderlich halten sollte. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die die Mäntel ihrer Aktien entweder beim Vorstand der Gesellschaft in Ahnsen oder in Charlottenburg, Har- denbergstraße 12, oder bei einem Notar oder bei der Dresdner . Bank, Berlin,

hinterlegen. Die Stelle von wirklichen interlegungen vertreten auch amtliche scheinigungen von Staats- und Kom- munalbehörden oder ihrer Kassen über die bei. ihnen als Depositum befindliden Aktien. .

Im übrigen wird wegen der Teilnahme

in Borlin bei der Deutscken Bank oder bei der Direction der Disconto-Ges sellshaft oder bei der Dreédner Bank oder bei der Darmstädter und Nationals bank Komm.-Ges\. auf Aktien, Abs tellung Bebrenstraße.

an der Generalversammlung und wegen der Ausübung des Stimmrechts auf die S8 17 und 18 des Gesellschaftsvertrags

oder deren Niederlassungen \pätestens am dritten Werktage vor dem Tage der

vemviesen.

Generalversammlung hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar müssen spätestens an dem der General versammlung vorl evgehënden Werktage die Hinterlegungsscheine beim Vorstand der Gesellschaft eingereicht fein.

Chemische Werke Schaumburg A.G.

A. Krel in g, Vorsibender.

Der Geschäftsbericht und die Bilanz \o- wie die Gewinn- und Verlustrebnung für 1923 und die Goldmarkeröffnungsbilanz liegen bom 5. November d. J. ab im | Kreisauss{ußbüro in Dramburg zur Ein- sicht der Aktionäre aus.

Dramburg, den 31. Oktober 1924.

in Hannover bei der Hannoverscen M 15 T: v T ee O ires I Wank ¿ul ale der CUUTe Bank R A (O

M 5,8 Eis e

2

SildeL8heim, dex 1! N 19M

Der Vorfsiaud.

Der Vorftand. Bentrup.

Mar Kriebel.

Der Aufîichtärat

Capt opr N c S “L T L 6 BR O L à