1924 / 263 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68882] Krastfutterwerke Halberstadt

A. G., Halberstadt.

In der Generalversammlung am 4. Ok- tober 1924 is be\clossen worden, den Nennwert jeder Aktie auf 4 20 hetab- usezen und 123 Aktien zu einer zu- ammenzulegen. L

Die Aktionäre werden demgemäß aufs efordert, zwecks Zwammenlegung ihre

ftien mit den Zins- und Erneuerungs- scheinen bei unserer Kase in Halberstadt einzureihen, und zwar pätestens bis zum 31. Dezember 1924. Gemäß § 290 des P B und 17 der Durchführungs- estimmungen zur Goldbilanzverordnung weiden die nit eingereihten Aktien tür kraftlos exrflärt und sind 1erner, injoweit die Zahl der eingereihten Aktien nicht durch 123 teilbar ist, der Gesellschaft zur Verwertung tür Rechnung der Aktionäre zur Verfügung zu stellen.

Der Vorstand.

T6BS79) S atl M B E R A H

Judustrie sür Holzverwertung A.-G. Wir laden hiermit unseie Herren Aktio- näre zu der am Freitag, den 28, No- vember 1924, Nachmittags 4 Uhr, in den Amtsräumen des Herrn JIustizrats Fr Steintoith, Essen, Zweigertstraße 33, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralverfsammlung ein. Tagesorduung:

4, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 und der Berichte des Vorstands und des Auf- sichlsrats

è, Beicblußfassung über die Genehmigung der Gröffnungebilanz sowie über die Umstelluna des Grundkapitals.

. Beichlußtassung über die sich aus der ÜUmstellung des Grundkapitals er-

gebenden Saßungtänderungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- Ing berechtigt sind alle Aktionäre, die eine Aktie oder den über die Hinterlegung ber einer Bank oder einem deut1chen Notar ausgestellten Hinterlegungt schein spätestens am dritten Tage vor der General- ver)ammlung bei der Gesell)\haftékasse hinterlegt haben.

E T IEREHEIE, den 3, November

192 Der Vorftaud, Hubert Hammers.

[69171]

Iorderwerft Atktien- gesellschaft.

Einladuna zur außerordentlichen Ge- neralversammlung am Sonnabend, den 29. November 1924, Mittags 12 Uhr, in Hamburg, im Sizungs- zimmer der Bugsier-, Yeederetl- und

N eands - Aktiengesell\chaft, Steinhöjt T: °

Tage®s8orduung :

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz tür den 1. Sanuar 1924 towie des Prüfungsberihts des Vorstands und des Au'fichtêrats.

. Beschlußfassung über die Genebmi- gung der Go!dmarferöffnungébilanz sowie über die Umstellung des Grund- kapitals auf Goldmark dur Herab- seßung des Nennwerts der Aktien von Papiermark 1000 auf Goldmark 250.

, Beschlußfassung über Aenderung der Satzungen :

S 4 Abs. 1 (Höbe des Grund- Tapitals),

§ 12 Abs. 1 (Vergütung des Auf- sicbtérats).

4. Wahl zum Aufsichtérat.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralver)ammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am diitten Tage bor der Versammlung zu hinterlegen :

1. bei der 2 eutschen Vank, Filiale

Hamburg in Hamburg oder

2. bei einem deutschen Notar.

Hamburg, den 5. November 1924,

__ Der Auffichtsrat. Max M ör, Vorsigender.

B ———— C T E R E L R R R E R L E E E R E R R R RR

[68860 Efseîten- & Wechselbank Aktiengesellschast in Leipzig.

Die Aktionäre unserer Ge)ellschaft werden zu der am Montag, den 24, Novem- ber 1924, Nachm. 64 Uhr, im Saale des Hotel Völker\hlachtdenfmal, Leipzig- Thonberg, Reitenhainer Str. 163, s\tatt- findenden ersten ordentlichen General(- versammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1, Jahresbericht mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnungz; Bericht des Aufsichtsrates.

. Genehmigung der Jahresbilanz und (Sewinnverwendung.

. Entlastung des Vorstandes und Auf-

fichtsrates.

. Vergütung an den ersten Aussichtsrat.

. Wahl des Aufssichtsrates.

) Voileaung und Genehmigung der (Soldbilanz.

. Uinstellung des Grundkapitals und

Saßzungéänderung.

Zur Beschlußfassung ist nicht allein eine Absiimmung der gesamten Attionäre, fondern auch eine Sonderabstimmung der Vorzugs- und der Stammaktionäre er- forderlich.

Zur Teilnabme an der Generalyersamm- lung sind diejenigen Aftionä1e berechtigt, welche bis 1pätestens den 22. November d I. die Stimmkarte bei der Gesellichaft gemäß der Sazung entnommen haben.

Leipzig, den 4. November 1924. Effeïiten- & Wechselbank Aktien-

gesellschaft in Leipzig. Der Vorstand, Der Auffichtsrat.

[8941] ¿

- Wir laden unfere Herren Aktionäre

zu einer ausßierordentiichen General-

versammluug au! Freitag, den

28, November d. J., Nachmittags

4 Uhr, in den Räumen uneres Ge-

1chätts!ofals, Klosterstraße 88/90, ein.

Tagesordnung:

1. Be\{chlußfassung über Umwandlung des Ginndfapitals in Goldmark- fapital dur Umwandlung der alten Papie1narkaktien in Goldmarkaktien und Zusammenlegung derselben in einem von der Gesell\haft zu -bestim- menden Verhältnis, Feststellung der sonst hierzu e1forderlihen Modalitäten

« Aenderung des § d der Sagzungen, be- treffend die Höhe und Einteilung des Grundkapitals

3. Zuwah] zum Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, müssen zwecks Ausstellung der

Stimmkarte gemäß § 23 der Satzungen

pätestens am 3. Werktag vor der General-

ver)jammlung bei der Gesell\haftsfasse,

Klosterstraße 88/90, vorstellig werden.

Berlin, C. 2 den 9. November 1924.

¡„„Aweco‘’ Gabardine- & Gummi-

mäntel - Fabrik Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Erich Prager.

(68938 Getreide-Kreditbank Aktien- geiellshafi zu Berlin.

Einladung zur außerordentlichen

Generalverfammlung am 26. No-

vember 1924, 10? Uhr Vormittags,

im Hotel Bristol zu Berlin, Unter den

Linden.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924, der Be- richte des Vorstands und des Auf- sichterats über Prüfung der Bilanz und den Hergang der Ümstellung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarferöffnungsbilanz

. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals von 3 Milliarden Papiermark auf 750 000 G.-M. und Ermächtigung an Vorstand und Auf- sichtérat, die hiernach notwendigen Maßnahmen zu treffen.

. Be'ichlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um 850000 G -M. unter Aueshluß des geseßlihen Be- zugsrechts der Aftionäre und über die Begebung der neuen Aktien, die Be- dingungen der Begebung und die Er- mächtigung für Au!sichtsrat und Vor- stand, die Kapitalserhöhung durchzu- führen.

. Be!chlußfassung über die dur die Umsftellung und Kapitalserhöhung be- dingte Aenderung der Satzungen und Ermächtigung des Autsichtsrats zur Vornahme der YVenderungen der Satzungen, welche die Fassung hin- sichtlih des Grundkavitals und Stückelung der Aktien betreffen.

Die zu ! erwähnten Vorlagen liegen bei

der Gesell\chaftétasse zur Einsicht aus.

Aktionâre welche an der außerordent-

lihen Generalversammlung teilnehmen

wollen, haben ihre Aktien spätestens am

22, November bei einer der folgenden

Stellen zu hinterlegen:

1. bei der Gesellschaftskasse, W. 56, Oberwallstraße 20,

2. bei einem deutschen Notar,

3. bei der Dresdner Bank, Berlin,

Berlin, den 31. Oftober 1924. Getreide-Kreditbank Aktien-

gejellschaft. Der Auffichtsrat, Badt.

[69176

Walther & Cie. Aktiengesellschaft

Köln-Delibrück.

Zu der am Freitag, den 28. No- vember 1924, Mittags 12 Uhr, im Sipßungesaale des A. Schaaffhauten?1chen Bankvereins A.-G. in Köln stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung beehren wir uns, untere Aktionäre hierdurch ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Goldmorkinventars und der Goldmarkeröffnungébilanz per 1. Januar 1924 1owie des Berichts des Vorstands und des Au!sichtsrats über die Prüfung der Eröffnungs- bilanz und des Hergangs der Um- stellung.

. Antrag auf Umstellung des Grund- kapitals von 4 7 500 000 auf Gold: mark 220000 durch Herabsetzung des Nennwerts jeder Aftie von M 1000 aut Goldmark 300.

. Beschlußtassung über die Genehmi: ung der gemäß vorstehendem Vor- fblage aufgestellten Goldmarkeröff- nungsbilanz.

. Aenderung des § 5 des Gesellschafts- vertrags gemäß dem Vor)chlage unter Nr. 2 der Tagesordnung. i

Stimmberechtigt sind in der General- verjammluny gemäß § 19 unjeres Statuts diejenigen Aktionäre, welche spätestens am vierten Werktage vor der Generalver- jammlung ihre Aktien oder einen von der Deut1chen Ytieichsbank ausgestellten Depot- schein. sofern in leßterem die Numme1n der Aktien aufgeführt sind, bei der Gesell- schast oder bei dein A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G. in Köln und Düssel- dorf oder bei dem Banthauie Deibrück pon der Hevdt & Cie. 1in Köln oder bei dem Bankhause Delbuük Schickler & Co. in Berlin W. 66, Mauerstr 61/65, oder bei der Direction der Dieconto-Gesellschaft in Berlin W. 8 hinterlegen und bis nah flattgehabter Generalversammlung belassen.

Köln-Dellbrück, den 6 November 1924,

Der Auffichtsrat.

[69169] L Emladung zur aufierordentlichen Ge: neraiversammlung auf Sonnabend, den 29, Novemver 1924, Vorm. 10 Uhr, in den Geschättêräumen des Auisichtsratévo1sißenden Herrn Moriy Faust, Berlin W. 35, Flottwellftr. 1. Ta LETRARAR! 1. Be\chlußtassung über Umstellung der Bilanz auf Goldmark. 2. Verschiedenes, Die Aktionäre, welche an der Beshluß- fassung der vorerwähnten außerordent- lien Generalveriammlung teilnehmen wollen, haben die® Aktien, die Hinter- legunas)heine der Neichsranf oder etnes deutschen Notars nebst einem doppelt aus- gefertigten Nummernverzeichnis 1pätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Ge- neralverfammlnng bei der Kasse der Ge- fellihatt oder in den Büroräumen des Herrn Moriy Faust während der üblichen Ge|chä!téstunden zu hinterlegen. Die Hinterlegungsscheine müssen die Erklärung enthalten, daß die Herausgabe der Aktien nur gegen Nückgabe der Scheine erfolgen darf. Das Stimmrecht eilischt. sobald die Aktien oder Hinterlegungsscheine zu- rückgenommen werden.

Aktiengesellschaft, Verlin-Stegliz, Wiesenweg 10, Vorstand. Schindler.

[68785] Deutsch-gewerkschastlihe Vank Aktiengesellschaft, Berlin.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre

zur ersten ordentlichen Generalver-

sammlung am Donnerstag, den

27, November 1924, Vormittags

11 Uhr, nach der Natsstube des Rats-

kellers Berlin - Friedenau, am Lauter-

platz, ein. Tagesorduung:

1. Bericht und Vorlage der Bilanz über das erste Geschäftsjahr 1923/24

2. Feststelung der Eröffnungsbilanz (Goldmarfbilanz).

3, Erhöhung des Aktienkapitals auf 90 000 4 unter Ausschluß des gesetz- lichen Bezugsrehts der Aktionäre.

4. Aenderungen des Gesellschaftsvertrags.

9 Neuwahl! des Autsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

welhe ihre Aktien oder die Hinter- legungsscheine der Reichsbank oder eines deut)chen Notars, aus welchben die

Nummern der hinterlegten Stücke genau

ersichtlih sind, |\pätestens am dritten

Werktage vor der anberaumten General-

versammlung, den Tag der Hinterlegung

und den der Versammlung nit mit- gerechnet, während der üblichen Geschäfts- stunden bei der Kasse der Gesell)|chaft,

Berlin - Wilmersdor, Kaiserallee 25,

hinterlegen ynd bis zum Schluß der

Generalversammlung da}elbst belassen.

Die Papiermark- und die Goldmark-

bilanz liegen vom 10. November ab in

der Kasse der Deutsch-gewerkscha1tlichen

Bank A. G,, Berlin-Wilmersdorf, Kaiier-

allee 25, zur Einsicht für die Afktio-

nare aus.

Berlin-Wilmersdorf, den 4. No-

vember 1924.

Der Aufsichtsrat. Körzel. Der Vorstand.

Scheck. Blaschneck.

(68927) Continental-Hotel- Aktien-Gesellshast zu Nürnberg.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Ge'ellihaft zu der am 2, Dezember 1924, Nachmittags 6 Uhr, zu Nürn- berg im Hotel „Württemberger Hot“ stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesorduung :

1, Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Be- richts des Vorstands und des Aufsichts- rats für das Geschäftsjahr 1923.

Be1chlußtassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung jür den 31. De- zember 1923.

« Beschlußtassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

« Vorlegung der Goldmarkbilanz zum 1. Januar 1924 mit Bericht des Vor- stands und Aufsichtsrats und Beschluß- fassung über die Genehmigung dieser Bilanz.

« Beschlußfassung über die Umstellung durch_ Herabseßung des Nennbetrags der Stammattien. :

. Beschlußtassung über die zur Durch- fühnung der Umstellung des Eigen- kapitals auf Goldmark vorzunehmen- den Maßnahmen.

- Beschlußfassung über die durch die Umitellung des Aktienkapitals in Gold- mark bedingten Saßzzungéänderungen und Aenderung des L 15 (Aufsichts- ratsvergütung).

7. Aufsichtératswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalyer- fammlung sind nach § 17 des Gesell- shaftèvertrags diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am 25. November 1924 ' ihre Utktien

bei der Kasse der Gesellschaft in Nürn- berg oder

bei der Bayerischen Vereinsbank in München und Nürnberg oder

dem Bankhaus Anton Kohn, Nürn- berg oder

bei einem deutschen Notar hinterlegt haben

Nürnberg, den 3. November 1924,

Der Vorstaud. Schalk.

Chemische Fabrik Dr. Heinrich Haller, Q

[68825]

Einladung zur Geueralversammlung am 25. Nov 1924, Vorm 11 Uhr. Anhalt- straße 8. Tagesordnung: 1. Beschluß über die Goldmarkeröffnungébilanz am 1. 1 24. 2. Verschiedenes. Berliner Buchdruckerei Act.-Geÿ. Dr. Erich Janke. G. Beer.

[68746] Attieugefellschaft Westkauf Bezug, vereinigung des westdeutschen

Lebensmittelhandels, Duisburg - Meiderich. Wir laden hierdurch unjete Herren Aktionäre zu einer aufterordentiichey

[68927] Bhönix

A.-G., Franksurt a. M.

ausgeschieden : Herr Fabrikant A Gobiet, Cassel,

furt a M, und

Generalver!ammlung :

(Vorsigender),

Deutsch Rumänische Mineralöl

Aus dem bisherigen Au|sichtsrat waren 1

Herr Bankdirektor Kurt Hünert, Frank-

Kautmann Oskar Graat, Charlotten- burg,

Kautmann A. Rueff, Frankfurt a. M.,

Generaldirektor Dr. Sommer, Dreêden. 4 Neugewählt wurden in der ordentlichen :

Generaldirektor Dr. Sommer, Dresden

Direktor Lorenz Strobel, Dreéden, und Dr. Oéwald Nikolai, Frankrurt a. M. Nachträglich is Herr Stadtrat Dr. ewin aus dem Aufsichtsrat ausge1chieden.

Generalversammlung auf Dounerz,

tag, den 27. November 1924, Nach:

mittags 2 Uhr, nah Köln am Rhei

in den Nudolfsaal, Hahnenstraße Nr. 36

Nähe Opernhaus, ein :

Tagesordnung:

. Beschlußtassung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilanz zum 1. Januar 1924.

. Beschlußkassung über die Umstellung des Gesellschaftskapita1s auf Goldmaf,

+ Aenderung der Satzungen. soweit sj

sih aus der Umstellung ergeben, und

Grmächtigung des Aut!sichtsrats zuy

Neutassung der Satzungen.

Ersaßwahlen zum Äuisichtsrat.

5. Verschiedenes.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche qy der Generalveriammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Anmeldung zur Teilnahme s rechtzeitig durch einge)chriebenen Bie) hs, wirken, daß dieselbe spätestens am drittey Tage vor der Generalver¡|ammlung dey Vorstand der Gesellscha1t vorliegt

(68003)

lung eingeladen. Tagesorduung :

Liquidation der Gesellschaft.

diejenigen Aktionäre berechtigt ,

schaftékasse: der zur Teilnahme bestimmten

jammlung daselbst belassen,

weist. Bitterfeld, den 31. Oktober 1924.

Kolbenringwertk, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Wilhelm Herbert.

[68793]

versammlung auf Donnerstag,

12 Uhr, in unsere Geschäftsräume,

der V. v. 28. 12. 1923, und Aufsichtsrat.

Tantieme des Au!sichtsrats. Zur Teilnahme an der welche ihre Aktien

hinterlegt haben.

Die Herren Aktir-näre werden bierdur zu der am Sonnabend, dem 29. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge)ellschatt, Bitterfeld, Parsevalstraße98, stattfindenden aufterordentlihen Generalversamm-

1. Geschäftsbericht ab 1. September 1924. 2, Grhöhung des Aftienfayitals oder Be\chlußfassung über die Art der

3. Neuwah] von Aufsichtsratsmitgliedern.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nah § 20 der Sazungen welche spätestens drei Tage vor der anberaumten Generalver})ammlung (Hinterlegungs- und Versammlungstag nicht mitgerechnet) in der Geichäftezeit von 8 Uhr 30 Minuten bis 4 Ubr 30 Minuten bei der Gesell- a) ein Nummernverzeichnis Aktien einreichen und ihre Aftien hinterlegen und diese bis zum Schluß der Generalver- b) statt der Aktien kann anch eine Bescheinigung bèi- gebracht werden, welche die Hinterlegung der Aktien bei der Neichsbank oder bei einem deutschen Notar zweifelsfrei aus-

Aktiengesellschaft Westkauf Bezugs vereinigung des westdeutschen Lebenêmittelhandels,

Der Aufsichtsrat. Johannes Jan!sen,.

Der Vorstand.

Natfke. Lamersdorf.

(68838 N Hanfeatische BVerkehrs-Kredit Bank Aktiengesellschast in Hamburg.

AußerordentliheGeneralversanny lung am Freitag, den 28. November 1924, 12 Uhr Vormittags, im G bäude der Dresdner Bank in Hambur, Hamburg, Jungfernstieg 22.

Tagesordnung: 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungb bilanz per 2. 1. 1924.

2. Genehmigung der Goldmarkbilanz.

3. Beschluß über Unmstellung der G

sellschaft auf Goldmark durch Ermäßi

egung des Nennbetrags der Aktien, 4. Sagungéänderung, soweit diele ü die Umstelung und die Eintragung in das Handelsregister erforderlich ist, Zum Besuch der Generalversammlung und zur Stimmabgave sind nur Aktionäre be rechtigt, die ihre Aktien bis zum 25 No vember 1924 bei einem deuts{hen Notar oder der Reichsbank, Berlin, hinterlegt haben oder einen Hinterlegungs\chein eine der beiden genannten Stellen bei da Dresdner Bank in Berlin oder der Dresdner Bank in Hamburg deponiert haben. Der Vorstand.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu einer außerordentlicheu General

den 27, November 1924, Mittags

Jahnsiraße 2—16, hierselbst ein. Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Éröffnungsbilanz und die Kapitalumstellung nah

Vorlegung des Prüfungsberihts von Vorstand

2, Folgeweile Aenderungen des Statuts, insbesondere § 5, betr. das Grund! kapital; ferner Aende1ung der 88 20 und 34 des Statuts, betr. dit

Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechti . oder die darüber ausgestellten Depotscheine bei der Gejellschaft Breslau, Jahnstraße 2—16, bei dem Banthause Eichborn & Co., Vreslau, Blücher play, der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Breslau, Schlesishen Bankverein Filiale der Deutschen Bank. Breslau, Albrecht straße,

bis einschließlich den 22, November 1924, Mittags 12 Uhr,

Roßmarkt, oder bei dei

Breslau, den 1. November 1924.

Der Aufsichtsrat dd Breslauer Lagerhaus.

[68722]

Gemäß 1924 gefaßten Beschlüsse, betr. Wernigerode, Aenderung der

in Bleicherode i. H. bei

in

in Anrechnung gebracht. über G.-M. 100.

Aktien Aktien über G.-

Nin Balz Geidner, Vors.

Dr. jur. Albert A hn, Vorsißender.

Behrle.

Metall- und Hartpapierwetrk A. G.,

der in der außerordentlihen Generalver)ammlung vom 3. Septembe Play mit den Berlin-Wernigeröder Fahrzeugwerket irma in Metallwerke Borsdorf A. G., i Umstellung des Stammkapitals von 20 000000 auf G.-M 800 000 sowie C höhung des Kapitals um G.-V?. 300 000 auf G -M. 1 100 000, wovon G.-M. 100000 als Abfindung an. die Aftionäre der Berlin-Wernigeröder Fahrzeugwerke gehen unl G-M. 200 000 zur Zeichnung au'gelegt werden, fordern wir hierdurch zum Umtausd der alten, auf Papiermark lautenden Stammaktien in neue, auf Goldmark lautend unter den tolgenden Bedingungen auf: ; 1. Der Umtaunch der Aktien erfolgt im Verhältnis 25; 1, und zwar bil 31, Dezember 1924 einschließilich: ; in Leipzig bei der Girokasse Leipzig, Zweiganstalt der Girozentrale Sachse in Leipzig bei dem Bankhauje Meyer & Co., in Berlin bei der Deutschen Girozentrale, Deutshe Kommunalbank, der Stadtbank Bleicherode, in Chemniy bei der Chemnitzer Stadtbank, 1anfkenberg i. S. bei der Bank für Vittelsachsen A. G., in Gera bei dem Bankhause Gebr. Oberländer, n Hamm i. W. bei der Gewerbebank in Hamm, in Münster i. W. bei der Nordstern:Bank A. G,, in Potédam bei dem Bankhause P. Bernhard, in Zittau bei der Girofasse Zittau. während der bei jeder Stelle üblihen Geschäftsstunden. 2. Zu diesem Zwecke sind die alten Aktien Mäntel und Bogen einschließli Dividenden|chein für 1924, und zwar beide gesondert und nach | geordnet unter Beitügung eines Nummernverzeichnisses, wofür Formulare bei dl vorgenannten Stellen erhältlich sind, einzureichen. ( i ( ist provisionstrei; erfolgt er im Wege der Korrespondenz, so wird die übliche Gebül!

Borsdorf.

Borésdo1|,

der Nummenin'ol||

Der Umtau\ch an den Schalter!

3. Gegen Einreichung einer Stammaktie über 4 1000 werden zwei soldl über je G-M. 20 gewährt. Je fünf Goldmarkaktien geben Anspruch auf eine Al!

4. Um die Zahl der Aktien nah Möglichkeit zu verringern, werden bei g taush mehrerer Papierma1kaktien an Stelle der auf dieie entfallenden 20-Mal M. 100 ausgegeben, es sei denn, daß ausdrüdcklich die Al händigung von 20-Mark- Aktien verlangt wird.

9. Da nach Ablauf der Umtauschfrist voraussichtliGß nur noch die na Goldmarkaktien an der Börse lieferbar sein werden, liegt es im Interesse d Attionäre, den obengenannten Termin einzuhalten.

Borsdorf b. Leipzig, im November 1924.

Metall- und ete E Tia E :

er,

gung des Eigenkapitals u Herab M

[68899] : : Hammersbecker Ziegeiwerke Aktien - Gesellschaft, Bremen,

Herr Direktor Jacob Koh, Cmmendort,

{s aus dem Aussichterat un)erer Ge])ell-

satt autgeschieden.

Bremen, den 1. November 1924, Der Vorstand.

‘Slachglas-Großveririebs Aktiengesellschaft, Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesell\ha1t werden hiermit zu der am Mittwoch, den 26. November 1924, Nachmittags 5 Uhr, im Sißungezimwmer der Coms- merz- und Privat-Vank Aktiengesell\chatt,

iliale Leipzig in Leipzig, Tröndlinring 3, N trflatenden außerordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

Tagesordnung .

1, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf den 1. Januar 1924 sowie Bericht des Vorstands und des Aut- sichtèrats über die Prüfung der Goldmarfkeröffnungébilanz und den Hergang bei der Unstellung.

. Beichlußtassung über die Genelhmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz jowie über die Umstellung des Grund- favitals.

3. SagzungLänderungen entspre{Gend den Beschlüssen zu 1 und 2.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bei der Commerz- und Privat- Vank Aktiengesellschaft, Filiale Leipzig in Leipzig, Tröndlinring 3, oder bei der Ge- sell]chaft spätestens ‘am dritten Werktage vor der Generalversammlung nah § 17 der Saßungen zu hinterlegen

Leipzig. den 3. November 1924.

Der Vorftand. Unbehauen.

A Mechanische Schuh- u. Schäste- sabrik Manz Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre un)erer Geseli- s{ha]t werden hiermit zu der am Sams- tag, den 29. November, Nachmittags 4 Uhr, im Kontor der Fabrik statt- findenden aufterordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlage und Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmark- eröffnungöbilanz per 1. I. 1924, des F CUngoeriis des Vorstands und

ufsihtérats und über den Hergang der Umstellung des Unternehmens nah der V.-O. vom 28. X1L. 1923 u ff. sowie über die si hieraus er- gebende Aenderung und Ergänzung der Satzung, inébes. Beschlußtafsung über die Authebung des Kapital- erböhungèbefchlusses vom 2. X1II. 1922 bezüglih 2,3 Millionen Papiermark = 2300 Stück Aktien, die noch nicht begeben find, und Neduzierung des Aktienkapitals auf 390000 G.-M.,, ome T So alten zu je un orzugsafti i

20 G.-M. A du 1e

2, Aenderung des § 13 und 8 26 b der Satungen (Au'sichtsratevergütung).

Die Vorlagen liegen vom 14. cr. an im Kontor der Fabrik zur Einsichtnahme der Aktionäre auf.

Bamberg, den 3. November 1924.

Der Aufsichtsrat. Geh. Justizrat Dr. Werner, Borfißzender.

[68

[68727 )

Süddeutsche Handels- beceinigung Aktiengesellschaft, Sranffurt a. M.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu unserer am 26. November 1924, Nachmittags 12,30 Uhr, im Sigzungs- saal der Deut'chen Vereinsbank, Frankfurt a. M., Junghokstraße 11, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Die Aktionäre, weldhe an der General- veriammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien oder von einer Bank oder einem Notar ausgestellte Depotscheine bis 23, November 1924 bei der Ge- selsha\t oder bei nahstehenden Banken und deren Niederlassungen zu hinterlegen :

Rheinische Creditbank, Mannheim,

Deutsche Vereinebank, Frankfurt a. M.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 und Vor- lage des Prüfungsberichts gemäß

13 der Goldbilanzenverordnung und Beschlußfassung über deren Geneh- migung.

Be|chlußfassung über die Einziehung der Vorzugsaktien durch Verzicht der Vorzugsaktionäre aut alle Ytechte aus den Vorzugsaktien. Hierbei neben dem Beschluß der Generalversammlung in gesonderter Abstimmung Beschluß- fassung der Vorzugsaktionäre.

Be\chlußfassung über die infolge der Beschlüsse zu 1 und 2 si ergebende Umstellung des Grundkapitals in Gold und deren Durchführung. Es wird dennlenat Umstellung im Verhältnis

Erhöhung des Aktienkapitals um bis zu G.-M. 250 000 unter E des Bezugörechts der Aktionäre dur

uégabe von aut den Inhaber lauten- den Aktien. Hierbei vorsorglich neben dem Beichluß der G -V. ge)onderte Abstimmung der Stammaktionäre und der bisherigen Verzugsaktionäre.

* Beschlußfassung über die Aenderung der Satzungen, die si aus den zu 1—4 zu fassenden Beschlüssen ergeben.

[68757] Spinnpapiecfabri? am Teufelstein

U.-G., Vernsbach. Zu der aw Sonnabend, den 29, No- vember 1924, Nachmittags 2Uhr, Hotel Victoria, Aue i (Erzgeb., stat!finden- den außerordentlichen Generalver- fammlung werden die Aktionäre hierdurh eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlegung der Eröffnungsbilanz vom 1. 1. 1924 mit Bencht und Beschluß- fassung hierüber. Aenderung des Gefsellschattêverirags: § 4 (Höhe des Grundkapitals), § 19 (Vergütung des Ausichtsrats). Diejenigen Aktionäre, welche an ter Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß § 20 zu hinter- legen außer bei den darin genannten Stellen bei der Commerz- und Privat-Bank und der Allgemeinen Deutschen Kredit-Anstalt

und deren Filialen. Schillerstraße 1, den

Ane i. Erzgeb,, 4. November 1924. Der Vorfiand, Weigel.

[68851] Vereinigte Fute-Spinnereien und Webereien Aktiengesellschast,

Hamburg. Auferordentl1iche Generalversamm- lung der Aktionäre am Donnerstag, den 27. November 1924, Nachmit- tags §3 Uhr, im Sizungs)aale der Ge- sellshaft_ Hamburg 1, Haus „Mirarfnar“, Schopenstehl 15. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Umstellungsplans und der Goldmarkeröftnungébilanz per 1. Januar 1924 nebst Prüfunzgs- beriht des Vorstandd und Autsichts- rats und Be\chlußfassung über die Genebmigung.

« Umstellung des Aktienkapitals gemäß dem Beichluß zu 1 und Ermächtigung des Vorstands zur Durhtülzung.

.+ Beschlußfassung über die dur die Umstellung notwendig werdenden Aenderungen der Satung:

a) § 4: Nichtigstellung der Grund- kapitalziffer, b) §12: Aussichtêratsvergütung.

« Ermächtigung des Au!sichtörats, Aende- rungen der Sazßuna, die nur die Safsung betreffen. vorzunehmen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind die Aktionäre berechtigt, die spätesiens am dritten Werktage vor dem Tage der Versammlung ihre Aktien oder einen Hinterlegungeschein der Neichébank oder eines deut)|chen Notars bei den nach- bezeibni(ten Stellen hinterlegen und si hierüber durch einen Hinterlegungöschein ausweisen. Der Hinterlegungsschein gilt nur dann als ordnungegemäß, wenn darin die hinterlegten Aktien nah ihren Unter- |heidungsmerfmalen (Gattung, Serie, Nummer usw.) genau bezeichnet find und wenn in dem Schein. selber vermerkt ist, daß die Aktien bis zum Schluß der Ge- neralversammlung hinterlegt bleiben. Hinterlegungsstellen sind die folgenden Banken: in Samburg;: Commerz- und Privat - Bank A.-G. Hamburg, Darmstädter und Nationalbank Komm. Ges a. A, Deutsche Bank Filiale Hamburg, Dresdner Bank, Mitteldeutsche Creditbank, Filiale Ham-

burg, Norddeutsche Bank in Hamburg, Vereinsbank in Hamburg, F. A Neubauer, Schröder Gebr. & Co, M. M. Warburg & Co,, in Berlin: Commerz- und Privat-Bank A.-G,, Bank jür Textilindustrie A -G,, Darmstädter und Nationalbank Komm. Gei. a. U, Deutsche Bank, Direction der Disconto-Gesellschaft, Dresdner Bank, Mitteldeutsche Creditbank, S. Bleich1 öder, in Frankfurt a. M.: Commerz- und Privat-Bank A.-G., Darmstädter und Nationalbank Komm. Ges. a. A., i Deuticbe Bank, Direction der Disconto-Gesellschaft, Meitteldeut|che Creditbank, in Mannheim: Commerz- und Privat-Bank A.-G., Darmstädter und Nationalbank Komm. Gef. a. A, Mitteldeutsche Creditbank, Rheinische Creditbank, Süddeut1che Diéconto-Gefellshaft A.-G., in Köln am Rhein: Commerz- und Privat-Bank A.-G., Darmstädter und Nationalbank Komm. Gej. a. A. Deutsche Bank, Mitteldeut\he Creditbank, A. Schaaffhauien'icher Bankverein A.-G., in Meiningen: Bank ‘für Thüringen, vorm. B. M. Strupp A.-G., in Löban: Comumerz- und Privat-Bank A.-G,, in Caffel: Bankhaus L. Pfeiffer, in Hersfeld; Dreêdner Bank, Bankhaus L. Pfeiffer. DOnbatS den 3 November 1924, er Auffichtsrat. Chs. Lavy jir., Vorsitzender. Ferd. Linde, stelly. Vorsitzender.

68742]

(Etuladung zur atiserorbveutlihen Generalversammlung der G. Fei- bisch A.-G., Berlin-Treptow, am Freitag, den 28, November 1924, Mittags 12 Uhr, in den Ge)chä1ts- raumen der Bankfirma Bett Simon & Co., Berlin W. 8, Mauerstraße 953, mit folgender

Tagesordnung:

1. Vorlage der Erösfnungsbilanz Goldmark per 1. F des |chrftlichen Berichts des Vor- stands und Aulsichts1ats nebst Unm- stellungsplan.

. Beichlußtassung über die Umstellung und 1hre Durchtührung.

. Statutenänderungen :

a) §4 (Umfstellung des Aktien- kapitals auf Goldmark),

b) § 9 (Umstellung der Papier- markzahlen auf Goldmark bei ge- nehmigungepflihtigen Ge)\chäften).

4. Verschiedenes.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nur diejenigen Aftionäre berechtigt, die pätestens am dritten Werktage vor der Generalyer- fammlung ihre Aktien beim Borstand der Gefell)chait, bei einem deut\chen Notar oder bei der Bantfirma Bett Simon & Co., Berlin W. 8, Mauerstr. 53, in den üblichen Geschäftsstunden hinterlegen.

Beriin, den 4 November 1924.

Der Auffichtsrat.

Kommerzienrat Fri Gu genheim,

Vorsitzender.

in anuar 1924 fowie

[68737] Deutsche Metallwerke, A. O. Neustadt a. d. Haardt

__ (Nheinpfalz).

Die Aktionäre unserer Geellschaft werden hie1durch zur ordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 26, November 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Bürogebäude der Gejellschaft

eingeladen. __ Tagesordnung: -

1. Bericht des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1923.

2. Genehmigung des Abschlusses mit Gewinn: und Verlustrechnung sür 1923 und Beschlußtassung über die Ver- wendung des rechnungsmäßigen Ueber- schusses.

3, Entlastung des Vorstands.

4. Entlastung des Aufsichtsrats.

9, Wahl zum Aufsichtsrat.

6, Vorlage der Goldmarkbilanz per 1. Januar 1924 nebst Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats und Be- s{lußtassung über die Umstellung.

7. Genehmigung der sich aus der Um- stellung ergebenden Aenderungen des Gesell\haftévertrags §8 4, 7 und 8

Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung und zur Stimmabgabe sind die-

jenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre

Aktien jpätestens am 24. November 1924

hinterlegt haben :

bei unerer Kasse in Neustadt a. d. Haardt,

bei der Nheinischen Creditbank in Mann- heim und deren Filiale in Neustadt a. d. Haardt,

bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. Main und der Geschäftsstelle der Dresdner Bank in Ludwigshafen am Nhein,

bei der Neustadter Volksbank in Neu- stadt a. d. Haardt,

beim Notariat 111 (Justizrat Hagen- burger), Neustadt a. d. Haardt.

Neustadt a. d. Haardt, den 1. No-

vember 1924.

Deutsche Metallwerke, A. G,

Der Vorftand.

(68741) : Edeldranntwein A. G,, Karlsruhe i. B.

Infolge Formtehlers mußte die erste auf 9. Oktober einberutene Generalver- sammlung vertagt werden. Wir laden daher unsere Herren Aktionäre erneut zu einer ordentlichen Generalversamm- lung auf Donnerstag, den 27. No. vember 1924, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel HobenzolUern in Karlsruhe i. B, Zähringer Straße 60 a, ergebenst ein. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschä1tsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung tür das Geschäitsjahr1923.

2. Genehmigung der Bilanz, Verwendung des Neingewinns, Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3, Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

4, Vorlage der Goldbilanzen für 1. Ja- nuar und 1. November 1924 nebst Fn geri des Vorstands und

ussihtsrats.

b, Beschlußfassung über die Umstellung des Grundfapitals auf Goldmark und ihre Durchführung.

6. Abänderung des Gesellschaftêvertrags in Gemäßheit der Be)chlüsse zu Ziffer d.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge-

neralve1sammlung und den Abstimmungen

teilnehmen wollen, werden gebeten, gemäß § 16 des Gesellschaftévertrags ihre Aktien oder das Zeugnis über die Hinterlegung derselben bei einem deutschen Notar oder einer sonst gejeylich zugelassenen Hinter- legungéstelle spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung den

Tag derselben niht mitgerehnet bei

unftererGefellschaft in Karlsruhe, Nüppurrer

Straße 34, zu hinterlegen und den Hinter-

legungéshein bei der Generalversammlung

vorzuzeigen.

Karlsruhe i. B., 31. Okttober 1924.

Edelbrauntwein A. G.

19Frankfurt a. M., den 3. November Der Vorstand.

Dex Vorstand. Carl Trapp. Mette. Dr. Nitter.

Der Auffichtsrat, Der Vorstand. Fa ß. Schuler. Nau.

[68740] Deutsche Deler Ukt.-Ges. vorm. Lea & Co., Leipzig.

Wir laden hierdunch die Aktionäre umerer Gesellsbatit zu der am 25, No- vember 1924, Vorm. 10 Uhr, im Sizungszimmer der Leipziger Credit-Bank, Leipzig, Bar'ußgasse 11, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- luug mit folgender Tagesordnung ein:

1. Vorlage der Goldma1fkeröffnungsbilanz vom 1. Januar 1924 sowie des Prú- fungéberichts des Auksichtérats und Vorstands.

. Genehmiaung derGoldmarkeröffnungs- bilanz und des Umstellungéplans dur Crmäßigung des Grundkapitals auf 220 000 N „Mk.

- Abänderungen des Gesellschaftéver- trags in:

8 9: Grundkapital § 14: Ent- schädigung des Aufsichtsrats. 20: Stimmrecht der Aftien.

Die Aktionäre uns. Gesellschaft, welche an der Ver\ammlung teilnehmen wollen, baben 1hre Aktien bei der Gesell\haftsétasse oder der Leipziger Creditbank oder einem deutschen Notar 3 Werktage vor dem Tage der Generalversammlung zu hinterlegen.

Leipzig, den 4. November 1924,

Der Vorstand. dermann. Lea.

[68728] Stella A.-G. für Reederei und Handel, Hamburg.

[IIT. ordeutliche Generalversammlung der Aktionäre am Freitag, den 28. No- vember 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Sißungszimmer der Ge1ell|chaft, Berg- Îtraße 7IIL Tagesordnung:

1. Vorlegung des Ge\chästsberihts nebst Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung

für das Geschättsjahr 1923/24.

+ Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

« Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz auf den 1. Juli 1924 und des C lgabericies des Vorstands und

ufsihtörats zu dieter Bilanz und zur Umsftellung der Gesellschaft auf Goldmatf.

- Umstellung der Gesellschaft auf Gold- mark und entsprechende Aenderung des Gesellschaftsvertrages.

. Aenderung der im Paragraphen 13 den Mitgliedern des Aufsichtrats ga- rantierten „Æ 10 000,— auf Gold- mark 1000,—.

. Aenderung der Zahl 4 24 000,— in Goldmark 4000,— im Paragraph 8 Abtayz 4, betr. Anstellung von Ange- stelltea.

(68351) ; Atto Haake Fleischwaren

im Großen Aktiengesellschaft, Berlin NO. 18, Landsberger Allee 115,116, Die Aktionäre unserer Gelell\chatt werden hiermit zu der am Donuersôtag, den 27, November 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesell\haft, Landsberger Allee 115/116, stattfindenden ordentlihen General-

versammlung eingeladen

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Ge}chättsberihts für das Iahr 1923 sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2. Beschlußtassung über die vorstehend bezeibneten Gegenstände.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aussichtérat.

Die Aktionäre unserer Ge}sell\{aft werden hiermit zu der am Donnerstag, deu 27. November 1924, Mittags 12 Uhr, in den Seschäftsräumen umerer Ge1ell- schaft, Landsberger Allee 115/116, s\tatt- findenden außerordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz tür den 1. Januar 1924 fowie des vom Vorstand und Autsichtsrat erstatteten Prüfkungsberichts über diele Bilanz und den UÜnmstellungsplan.

Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarfkferöffnungsbilanz sowie über die Umstellung und ihre Durchführung.

.+ Be\cblußtassung über Aenderungen der Sazungen, welche gemäß den zu Punki 2 der Tagetordnung gefaßten Ümstellungébe|chlüssen notwendig werden.

. Ermächtigung an den Vorstand, die zur Durchführung der Beichlüsse zu 2 erforderlichen Einzelheiten festzuleßen sowie an den Aufsichtérat, die etwa vom Negisterrihter verlangten Aende- rungen der Generativer'ammlungs- be\chlüsse, joweit sie deren Fassung betreffen, vornehmen zu dürten.

Die Aktionäre, die in der Generalver:

fammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen,

müfsen gemäß § 14 unserer Satzungen ihre

Aktien bis 1pätestens zum Ablauf des

20. November 1924 innerhalb der üblichen

Geschäftsstunden bei der Gesellschatt6fasse

oder der Handelsbank A -G., Berlin C. 2,

Königstraße 34/36, hinterlegen.

Falls die Hinterlegung bei einem Notar

stattfindet, ist der Ge1ellshaft späteitens

bis zum Ablauf des 22. November 1924

eine notarielle Bescheinigung über die

Hinterlegung unter Angabe der Nummern

einzureichen.

Der Auffichtsrat. Eylardi.

Der Vorftand.

Kegler. ppa. Nippl!.

[68736]

Einladung unserer Aktionäre zu einer am Sonnabend, den 2, November 1924, Vormittags 11 ihr, im Hotel Di1ch, Köln, Brückenstraße, stattfindenden auferordentlihen Generalversam lung.

Tagesordnung 1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924 und des dazu- gehörigen Prüfungöberihts nebst Um» stellungéplan,

. Beschlußtassung über die Genebmigung

der Goldmarferöffnungsbilanz unter

erwendung des Yeingewinns tres Geschäitsjahrs 1923, der Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark und Herablezung des Nennwertes und Zus sammenlegung der Aktien 1owie über die Modalität der Kapitalumstellung.

. Aenderungen der Sagungen, intoweit

dies dur die obigen Beschlüsse er- forderlich wird sow!e des § 13 (Ver- gütung tür den Au!sichtsrat).

4. Beichlußtassung über die Zahbl der

Autksichtératêmitglieder. : In der Generalversammlung sind dies lenmigen Uftionäre stimmberechtigt, die ibre Uttien oder einen von der Reichsbank oder einem deutschen Notar ausgestellten Hinter- legungsschein, in welhem die Nummern der binterlegten Aktien anzugeben sino, Ipâtestens am vierten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Gesellschaft in Köln, Karolinger Ÿting Bl; binterlegen lassen. 2 er Beitügung von Gewinnanteiliheinen oder Erneuerungs- scheinen bedar? es bei der Hinterlegung nicht. Köln, den 31. Ottober 1924.

Deutsche UAsbestonwerke U.-G. Dcr Aufsichtsrat. Dr. O. Smrefker.

L.

[68319] G, Sauerbrey Maschinenfabrik Aktiengefellshaft, Staßfurr

Die Aktionäre unjerer Gesell1hatt werden hierdurch zu der am Freitag, deu 28. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, in den Näumen der Da1mnstädter und Nationalbank ‘Kommanditaesell!1chart auf Aktien, Berlin W. 8, Behrenstr. 68 69, abzuhaltenden ordentlichen General- versammlung eingeladen

Tagesordnung : i:

1, Erstattung des Geschäftsberichts seitens des Vorstands und des Berichts des Aufsichtérats über die Prüfung des Geichättsberihts und der Jahres- rechnung.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- uúd Ver- lustrechnung für das Geschäftéjahr 1923/24.

. Beschlußfassung über Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Autsichtsrats.

. Wahlen zum Auffichtsrat.

. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs8- bilanz tür den 1. Juli 1924 sowie des Prütungsberichts des Vorstands und des Auksichté1ats.

. Beschlußrassung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungébilanz }owie über die Umttellung und ibre Durch- führung. Erteilung der Ermächtigung an den Aufsichtsrat, in Gemein!chast mit dem Vorstand die Modalitäten der Umstellung festzuseßen sowie die etwa vom Negisterrihter verlangt-n Aenderungen der Generalveisamms- lungébe\chlüsse, 1oweit sie deren Fassung betreffen, vorzunehmen

« Satungéänderungen, und zwar:

a) gemäß den Beschlüssen zu 6, 8 4 (Grundkapital), § 23 (Stimms recht der Stammaktien und Vorzugs- aftien), 2

b) § 19 (Vergütung an den Auf= sichtérat).

Die Aftionäre, die in der Generalver=- sammlung ihr Stimmreht autüben oder Anträge stellen wollen, haben |pätestens am 2. Werktage vor der Versammlung bei der Ge]lellshaftsfasse oder

in Berlin:

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditge)ell|chaft au} Aktien,

bei der Commer¡- und Privat-Bank Aktiengesell\haft, :

bei der Direction der Disconto-GBesell«

schaft, 2

bei dem Bankhause Hagen & Co.;

in Hannover;

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellsha\t auf Akitent, Filiale Hannover, :

bei der Commerz-" und Privat-Bank Aktienge!ell1chaft, Filiale Hannover,

bei der Direction der Disconto-Gesell- haft, Filiale Hannover;

in Köln :

bei der Darn städter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Köln, :

bei dem A. Schaaffhausen’shen Banks Verein Aktiengesellihatt ;

in Effen: :

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Attien, Filiale Essen (Nuhr),

bei der Effener Credit-Anstalt;

in Hildesheiin :

bei der Hildesheimer Bank iîn den üblichen Gescäftéstunden ibre Aktien nebst einem aritbmetisch geordneten Nummernverzeichnis oder die von der Reichöbank oder der Bank des Be1liner Kassen-Vereins oder einem deutsben Notar auegestellten Devotscheine zu binteilegen und daselbst bis zur Beendigung der Ges neralver!ammlung zu belaffen Staßfurt, im November 1922. i G. Sauerbrey Maschinenfabrik

Aktiengesellschaft, Der Aufficht®rat. Carl Hagen.