1924 / 264 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[69471] i i Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre zu einer am Sonnabeud, den 29. No- vember 1924, 10 Uhr Vormittags, in unseren Väumen, Lerlin Potédamer Straße 108, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammiung ein. Tagesorduung : 1. Vorlegung der Goldbilanz Prüfungébericht. : 2. Genebmigung der Goldbilanz und Umstellung d 4.

und

Sagungéänderungen, soweit sie dur die Umsftellung notwendig: find Be1chlußtassung über die Entlastung des alten Au!sichterats,

5, Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Dieienigen Aktionäre, die an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben die Mäntel ibrer Aftien bis zum 24. No- vember 1924, Mittags 12 Uhr, an unterer Kasse oder bei einem - deutschen Notar zu hinterlegen.

Diskont- und Handelsbank Aktiengesellshaft.

Der Vorstand.

Neumann. Ehlert.

[69451 Lederfabrik? vorm. H. Deninger & Co. A.-G., Lorsbach i. Taunus.

Die Aftionäre umerer Getellichast werden bierduin< zu einer außerordentlichen Generalversammlung au! Dienstag, den 25. November 1924, Vormit- tage 11 Uhr, im Sißungsiaal der Deutschen Bank Filiale Frankjüurt zu Frankfurt a. M eingeladen.

E Tagesordnung: _

1. Vorlage der Goldma1keröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 mit Prü- füungsbericht des Au!sichtsrats und des Vorstands En,

. Beichlußfassung über die Goldmark- eföffnungsbilanz ver 1. Januar 1924 und Genehmigung deújelben sowie der Umstellung des Eigenkapitals au! Ggldinaif

.+ Beschußkassung über die zwe>s Durch- füßrung der ÜUmstellung des Eigen- fapitale au! Goldmart vorzunehmenden Makßnabmeu.

. Satzungeänderungen gemäß der zu Punkt 2 und 3 der Tagesordnung geraten Beschlüsse.

9. Vei schiedenes,

Die Aktionäre, welche an der General- verlammlung teilnehmen wollen, haben thie Aktien gemäß $ 19 der Satzung [pätestens am Freitag, den 21. November

D240!

bei dêm Vorstand der Gesellschaft in vörgbach i. Taunus oder

bei der Deutschen Bank Filiale Frank- nt in Frankturt a. M. oder

bei dem Barmer Bank. Verein Hinsberg, Fischer & Comp. Franffurt in Franf- man

geen Aushändigung der auf den Namen lautenden Eintuttskaiten zu hinterlegen oter gegen notarielle Hinterlegungsscheine e Eintrittskarten in Empfang zu nebel

Lorsbvach i. Taunus, den 4. No- veubéèr 1924. j

Der Vorftand. Carl Deninger. F. Braunbed>.

(69461) | Delmenhorster Linoieum-Fabrik, Anker-Marke, Delmenhorst.

Einladung zu der am Freitag, den #8, November 1924, Vormittags 11 ührer, im Bankgebäude der J. F. Schröder Bank K. a. A., Bremen, stattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung.

Tagesordnung :

1, Antrag aur Umstellung der Vorzugs- aktien in Stammaktien. Streichung der sich aut die Vo1zugsaktien beziehen- den Bestimmungen der Sagzung. $6 Abiay | Vorzugsaktienkapital, $ 24 Stimmrecht. Streichung von $ 30b, Stteichung des leßten Satzes von $306 enderung der Buchstaben- folge in $ 30. Streichung der $8 3l und 32. $33 erhält die Bezeich- nung $ öl.

Ginziehung der gemäß Punkt 1 um- gewandelten Stammaktien.

. Genehmigung derGoldmarkeröffnungs- bilanz. Beschlußfassung über die Um- \téllung des Grundkapitals durch Her- absezung des Nennwertes der Aktien auf je 160 Goldmark.

Aenderung des $ 6 Abf. 1 der Satzung, Höhe und Einteilung des Grunds kapitals.

Ueber den Antrag unter 1 findet neben der Abstimmung der Generalversammlung eine ge}onderte Abstimmung der Vorzugs- und Stämimaktionäte statt.

&inlaß- und Stimmkarten sind spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Ver- fammlüng in unserem Kontor in Delmen- horft oder

4.

b in Bremen : e Peer Bank Filiale derDresdner Bank, bei der I. F. Schröder Bank K. a. A,, in Berlin: bei der Dresdner Bank, bei der Hardy & Co G. m. b. H. abzufordern. Für Inhaberaktien werden die Karten verabfolgt gegen Einlieterung eines von einer der genannten Stellen oder von einem Notar ausgestellten, den Be- stimmungen des $ 23 des Gesell schafts- ae entsprehenden “Hinterlegungs- eins. j Delmenhorst, den 3. November 1924. Der Auffichtsrat.

68828 f e Knopf - Akiien - Gesellschaft Berlin SW 68.

Die Gesellschaft ist in Liguidation ge- treten. Zum Liquidator ist der Unter- zeichnete bestellt. Die Gläubiger der Gesellichatt werden aufgetordert, ihre An- s\piüche bis zum 1 Januar 1925 anzumelden. Be1lin, den v. November 1924.

Der Liquidator: F. Töpfer, Berlin W. 30, Münchener Straße 21/22.

69424

Lohbe> & Cie., Aktien- gesellschast, Augsburg

Die Aktionäre unserer Gesell schatt werden hiermit zu der am Mittwoch, den 26, November 1924, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Handels- fammer in Augeburag stattfindenden auszer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: N

1. Genehmigung der Goldmarkeröf- nungsbilanz für 1. I 1924 und Utn- stellung des Grundkapitals von „4 21 000 000 auf G-M. 1205000.

. Aenderung des Gesellschaftévertrags:

a) $ 3 entsprechend der Umstellung,

b) $ 4: Erböhung des Gewinn- anteils und Berichtigung des Stimms- rechts der Vorzugéafktien.

Bei Punkt 2b (Erhöhung des Ge- winnanteits der Vorzugéaktien) finden auch gefonderte Abstimmungen der Inhaber der Vorzugsaktien und der Stammaktien statt.

c) $ 18: Aenderung der festen Be- züge des Aufsichtsrats.

. Erhöhung des Grundkapitals unter Ausschließung des geteulichen Bezugs- rechts der Aktionäre. Aenderung des $8 3 des Gesellichaftsvertrags ent- tprechend der Kapitalerhöhung.

Der Aktienbesiy is gemäß $ 20 des Ge'ellschaftévertrags svätestens am 22. No- vember d. J. bei unserer Getellichatts- fasse oder bei dem Bankhaus Friedr. Schmid & Co. oder der Bayr. Staaté- bank, Augsburg, nachzuweisen. j

Augsburg, den 4. November 1924 Der Vorstand. Ern Be>.

[69475] Erdmannsdorfer Aktien - Gefell- shait für Fla<hsgarn-Maschinen Spinnerei und Weberei

in Fillerthal im Riesengebirge.

Die Aktionäre un}erer Getell schaft werden hierdur< zu einer am Dienstag, den 2, Dezember 1924, Mittags 12 Uhr, im Sigungetaale der Dresdner Bank, Berlin, stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Poapiermarkbilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1923 nebst dem dazu- gehörigen Ge|<häftsberiht und Ge- nehmigung dieter Vorlagen.

. Entlastung an Vorstand und Auf- fichtsrat.

. Vorlegung des Umstellungsplans und der Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924 nebst Prüfungsbericht des Vorstands und Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Genehmi- gung.

. Umstellung des Aktienkapitals gemäß dem Beschluß zu 3 und Ermächti- gung des Vorstands zur Durch- führung

. Statutenänderungen :

kapitalziffer, b) 88 16, 17, Vorstandsbestellung, c) $ 25, Aufsichtsratsvergütung, d) S 29, Stimmenverhältnis.

. Ermächtigung des Aussichtêrats, Aenderungen der Satzung, die nur die Fassung betreffen, vorzunehmen.

7. Autsichtératswahlen.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver)ammlung teilnehmen wollen, haben laut $ 28 des Gejell\chattêévertrags ibre Aktien oder, falls die Aktien bei der MNeichöbank oder bei einer anderen ge|eß- lih zugelassenen Hinterlegungéstelle nieder- gelegt sind, die hierfür ausgestellten Be- lheinigungen nebst einem genauen Ver- zeichnis der hinterlegten Stücke nach Nummern, Gattung und unter Angabe des Nominalbetrags der Aktien über 500 oder 1000 in doppelter Ausfertigung |pä- testens bis zum 26. November 1924, Abends 6 Uhr,

in Zillexihal ; bei der Gesellschattsfaîse, in Berlin:

bei der Dreédner Bank,

bei der Deutschen Bank,

bei der Darmstädter und Nationalbank, Komm. Ge). a. A,

bei dem Bankhaufe Abraham S(lesinger,

bei der Bank für Textilindustrie A.-G., Voßstraße 11,

in Breëlau:

bei der Dresdner Bank Filiale Breslau,

bei der Commerz- und Privat-Bank A. G., Filiale Breslau,

in Dresden ;

bei der Dresdner Bank,

bei der Deut|chen Bank, Filiale Dresden,

in Zittau:

bei der Dreédner Bank, Filiale Zittau, in Hirschberg in Schlesien:

bei der Deutschen Bank, Filiale Hirsch-

berg gegen Empfangsbescheinigung zu hinter- egen. Zillerthal im Niesengebirge, den 9. November 1924. Der Vorstand.

a) $ 5, Nichtigstelung der Grund- |

[69425] PBorphyrwerke Weinheiun-Schriesheim A. G., Weinheim a. d. Bergstr.

Die Aktionäre unserer Gesell1chait werden

hierdur<h zu der am 21. November

1924, Nachm. 3 Uhr, in Heidelberg,

Hotel Heidelberger Hof, {tattfindenden

aufterordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Prüfungsberihts des Aufsichtérats und des Vorstands über die Goldmarkeröffnungsbilanz vom 1. 1. 1924

. Beschlußfassung über die Goldmark- eröffnungébilanz per l. 1. 1924 und die entfprehende Umstellung des Grundfavitals auf Goldmark.

. Be\chlußtassung über die Aenderungen des Gefell1chaitsvertrags:

a) loweit fie dur< die Umstellung des Grundfapitals notwendig werden,

b) Aenderung des $ 11, betr. Ver- gütung des Aufsichtsrats.

Die Aktionäre, welche in ver General-

versammlung ihr Stimmrecht auéüben

wollen, haben spätestens am Dienstag, den 18, November 1924, entweder ihr Aktien bei der Gefellichaitékasse zu hinterlegen oder den Nachweis zu erbringen, daß die Hintétlegung (unter Angabe der

Nummern der hinterlegten Aktien) bei

einem deutschen Notar erfolgt ist.

O RYEE a. d. B., den 5. November 4.

Der Vorstand. A. Welß. Bourier.

[69387] : Gpandauer Schuhfabrik Aktien- gesells<haft, Spandau.

Die Herren Aktionäre - werden hiermit zur außerordentlichen Geueralver- sammlung auf den 1. Dezember 1924, Vormittags 114 Uhr, in die Geichä1ts- räume der Deutschen Verkehrsbank Aftien- getellschatt, Berlin, Behrenstraße 8, ein- geladen. In der Generalversammlung sind die Aktionäre stimmberechtigt, welche ge- mäß S 18 der Satzungen ihre Aktien minoestens drei Tage vorher |

bei der Spandauer Schuhfabrik A.-G.,

bei der Deutschen Verkehrsbank A.-G. oder bei einem deutschen Notar hinterlegt und bis qu Versammlungétage belassen haben. Ueber die ordnungsmäßige Hinter- legung ist Stimmkarte mit spezifiziertem Nummernverzeichnis der Aktien in der Generalversammlung vorzulegen.

Tagesordnung : L. Abberufung und Neuwahl von Auf- sichératsmitgliedern. 2. Vertchiedenes. Spandau, den 6. November 1924. Der Vorftand.

(69388]

„Pinnau“ Aktiengesellschaft für Mühlenbetrieb.

Die außerordentliche Generalver- sammlung der Aktionäre der „Pinnau“ Aktiengeselli<haft für Mühlenbetrieb findet am Donnexêtag, den 27. November 1924, Vormittags 11 Uhr, im S1zungsfaal der Direction der Disconto- Gefellshaft Filiale Königsberg i. Pr., statt

Tagesordnung.

1. Vorlegung und Be|\chlußfassung über die Genehmigung der Goldmark- eröffnungsbilanz auf den 1. Januar 1924 und Erstattung des Prüfungs- berichts des Vorstands und Aufsichts- rats.

. Beschlußfassung über die Umsiellung des Grundkapitals auf a) G-M. 700 000 Stammaktien, b) G-M. 5100 Vorzugsaktien.

Aenderungen des Statuts in folgenden Punkten: a) $ 3. Aenderung des Grund- kapitals, entspriehend den Beschlüssen ¿u Punkt 2 der Tagesordnung. b) $ 17. Neutestiepung der festen Vergütung für den Autsichtsrat. c) $ 19 Absag 2 Ziffer 3 und 4.

Aenderung der Beträge. |

d) $ 32. Festseßung des Stimm- re<ts der Stamm- und Vorzugs-

aftien nach den Beschlüssen zu Punkt 2

der Tagesordnung.

Ermächtigung des Aufsichtsrats zur

Vornahme von Sazungéänderungen,

soweit sie nur die Fassung betreffen.

Der Bericht des Vorstands und des

Autsichtsrats über die Goldmarkeröffnungs-

bilanz und den Hergang der Umstellung

wird vom 12. November 1924 ab zu

Einsicht der Aktionäre im Ge|chäftslokal

der Gesellihaft ausliegen.

Die Ausübung des Stimmrechts in der außerordentlihen Generalverjammlung ist gemäß $ 31 des Statuts nur denienigen Aktionären gestattet, welhe entweder ihre Aktien nebst einem doppelten Ver- zeichnis derselben bei der Direction der Diéconto-Getellichaft, Berlin, oder der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Königsberg i, Pr. oder die Bescheinigung eines Notars über die bei ihm ertolgte Hinterlegung der Aktien bei dem Vorstand der Gejellschaft bis spätestens den 24, No-

haben.

Gedru>te Geschäftsberichte fönnen von unseren Aktionären vom 18. November cr. ab tim Geschäftslokal der Direction der Disconto-Getell schaft Filiale Königsberg i. Pr. in Empfang genommen werden. (ggS Ia Fera i. Pr., den 3. November

eePinnau““ Aktiengesellshaft für Mühlenbetrieb, Der Aufsichtsrat,

1 [69452]

vember cr., Mittags 12 Uhr, niedergelegt | l

Einladung zur außerordeutlichen Generalversammlung der Meininger Bade- u. Dampfwajichanstalt A.-G. für Freitag, den 21. November 1924, Nachmittags 5 ühr, in den Näumen Et Arlemyant tn Meiningen, mittl. Rasen Vir. 9.

Tagesorduung : 1. Statutenänderungen. 2. Sonstiges Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Ernst Liebe.

(69418] Bekanntmachung.

Die Aktionäre unterer Gefell1chaft werden hierdur< gemäß Beschluß der ordentlichen Generalver|ammlung vom 23. Juli 1924 aufgefordert, ihre Aktien zur Umstempelung aut Goldmark bis zum 31. Januar 1929 bei unserer Hauptverwaltung in Stettin, 4 Französische Straße 1 (Großfraftwerk Stettin A.-G.), während der Ge|chäfts- stunden einzureichen.

Diejenigen Aktien, die bis zu genanntem Tage nicht eingereiht werden, werden tür kraftlos erflärt werden. Durch die Kraft- logerflärung verlieren die Aktionäre ihr Anteilsreht und jeden Anspruch auf die von ihnen geleisteten Einzahlungen. Stettin, den 5. November 1924.

Stettiner Voliîsbad- und Vau-Aktien-Gefellschaft.

[69234] Vürsten- und PinselfabrikBerniiten- hof A.-G., Wismar a. d. Ostsee. Einladung zur ersten ordentlichen Generalversammlung am Soun- abend, den 29. November 1924, Vormittags 11 Uhr, in Berlin, Eden- hotel, Sißungssaal.

Tagesordnung:

1, Grstattung des Geschäftsberichts und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und rlustre<hnung für das Ge- schäftsjah1 1923. : .

. Beschlußfassung über die Genehmi- ung des Jahresabs{lusses und der

ewinn- und Verlustrehnung sowie über die Verwendung des rebnungs- mäßigen Ueberschusses. :

. Entlastung der Verwaltungsorgane.

. Vorlegung der zum 1. Januar 1924

aufgestellten s us owie des vom Vorstand und Auf- ihtsrat erstatteten Prüfungsberichts und ferner Beschlußfassung über die Genchmigung der Eröffnungsbilanz.

. Beschlußfassung über die Umstellung des bisherigen Stamm- und Vorzugs- aktienktapitals von Papiermark auf Reichsmark und Seltsegung der zur Durchführung deï Umstellung er- forderlichen Einzelheiten. i

. Saßungäänderungen: 88 3, 4, 5, 18, 21, 25 (entsprehend den Umstellungs- beslüssen), $ 8 (Einschränkung der Vorstandsbefugnisse), $ 14 (Ver-

ütung des Aufsichtsrats).

7. MWablon zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversomm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der anberaumten General- versammlung bei der Gesellschaftskasse zu Wismar, Bernittenhof, bei dem Bankhaus Düerkop, Jünke & Co., Holzminden, Neue hinterlegt haben.

Wismar, den 5. November 1924.

Der Aufsichtsrat. Wilhelm Rosenkranz, Vorsißender. Der Vorstand.

Paul Friedrih Nosenkrang.

[69236] Holzhandlung Bremen A.-G., Bremen.

Einladung zur ersten ordentlichen Generalversammlung am Sonn- abend, den 29. November 1924, Vormittags 12 Uhr, in Berlin, Eden- hotel, Sibungötar

ageS8oronung: 4

1. Erstattung des Geschäftsberichts und

Vorlage der Bilang nebst Gewinn- und Unn für das Geschäfts-

ahr 1928. i | G Belußfassun über die Genehmi-

ung des a russes und der Wacrinw und Verlustrehnung sowie über die Verwendung des re<nungs- mäßigen Ueberschusses. . Entlastung der waGunalorgate, s D der zum 1. enuar 1924 aufgestellten Goldmarkerö Lan owie des vom Vorstand und Auf- ihtôrat erstatteten Prüfungsberichts und ferner Beschlußassung über die Genehmigung der Eröffnungsbilang. . Beschlußfassung über die Umstellung des bisherigen Stamm- und Vorzugs- afktienkapitals von Papiermark! auf

Durchführung der Ümstellung erforder- lichen Einzelheiten,

. Sahungsänderungen: $8 3, 4 20 een den Ut beshlüssen), $ 7 (Einschränku Vorstandsbefugnisse), $ 13

ütung des Aufsichtsrats).

7. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

ung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die Hintevrlegungs- heine eines Notars am 3. Werktage vor

r anberaumten Generalversammlung bei

der Gesellschaftskasse in Bremen, Falken-

traße 1—3, oder bei dem Bankhaus

üerfop, Jünke & Co., Holzminden, Neue Straße 16, hinterlegen.

Bremen, den 95, November 1924. Der Aufsichtsrat.

Wilhelm Rosenkranz, Vorsißender. Der Vorstand,

, V7, MUAO r

Ver-

traße 16, oder bei einem Notar G

Neichsmark und Felsepung der zur |.

[69464]

Berliner Chemische Werke Aktieugesellschaft. Die Aktionäre werden zur außer, ordentlichen Generalversammlun auf Mittwoch, den 26. Ovembey 1924, Nachmittags 44 Uhr, im Büro des Justizrats Hallensleben, Berlin, Spandauer Str. 30, eingeladen. i Tagesorduung:

Neuwahl eines Aufsichtsratsmitgliedez Die Hinterlegung der Aktien muß unte Beifügung des Nummernverzeichnissg svätestens bis zum 22. November 194 bei dem Bankhaus Sponholz & Co. (vor, . Herz) Kommanditgesellschaft in Berlin, erusalemer Str. 25, oder einem Noty erfolgen.

Berliner Chemische Werke Aktienges, Dr. Reichert.

m ——

[67903] Dreyer, Nojenkranz & Drooy, Aktiengesellschaft, Hannover,

Einladung zur 4 außerordentlichen

Generalversammlung am 27. November 1924, Nachmiitags 54 Uhr,

im Sigzungszimmer der Gesellschaft h

Hannover.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbily per 1. Januar 1924.

2. Beschlußiassung über die Goldmark,

eröffnungsbilanz per 1. Januar 194

und über Zusammenlegung des Aktien

kapitals. :

« Vornahme der durch die Umstelluy bedingten Aenderung des Statuts,

. Event. Aenderung des $ 5 Abs. 3 dg Statuts, betr. 9ückzahlung der Vor zugsaktien. L

Zur Teilnahme an der außerordentli

berechtigt, der spätestens bis zum 24. No

vember 1924, Nachmittägs 3 Uhr, bei de

Gefellichatitékasse oder bei der Directia

der Disconto-Getellschaft, Filiale Hay

nover, Hannover, hinterlegt :

a) ein doppelt ausgetertigtes, zahlen mäßig geordnetes tummernverzeicnil der zur Teilnahme bestimmten Aktien

b) seine Aftien, etwa ausgegebene Ju terims|cheine oder die darüber la tenden Hinterlegungsfcheine der iei bank oder eines deutschen Notars.

Hannover, den 1. November 1924,

Der Vorstand.

{69430] i

Möbelfabriken Darmstadt:

Eberstadt Aktiengesellschaft, Sih Darmstadi.

Die Aktionäre unserer Gesell\chaft werde hierdur<h zu der am Samstag, dei 29. November 1924, Mitiagi 12 Uhr, in Darmstadt. Hotel Traube stattfindenden außerordentlichen Oe neralverfammlung eingeladen,

Tagesordnung: 1. Vorlage der Go!dmarkeröffnungb bilanz per 1. Januar 1924 nebst den V rihten des Vorstands und Aufsichtsrats enchmigung der Bilanz. 2. Beschluß fassung. über Umstellung des Aktienkapital! auf 100 000,— Goldmark. 3. Beschluß fassung über die hierdur< nötig werdende

Höhe und Einteilung des Grundkapitalb 4. Neuwahl des Aufsichtêrats. 5. Erhöhuy des Aktienkapitals oder Kapitalbeschaffung 6. Firmenänderung.

Da Aktienurkunden no< nicht ausgegebe! find, ist jeder stimmberechtigt, der Aktie übernommen, gezeichnet und zugeteilt eb halten hat oder sih als Nechtenachfoigt desjenigen ausweist, dem die betreffende! Aktien zugeteilt worden sind.

Darmstadt, den 4. November 1924, .

Der Vorstand. Müller. (Unterschrift.)

69421] ( Rheinische Gußstaßzlhütte A.-0, Süchteln (Rÿld.).

Die Aktionäre unsecer Gesellscha|! werden hiermit zu der am 26, Novembt>t dieses Jahres, Nachmittags 6 Uhr in unseren Geschäftsräumen in Süchtelk Feldstraße 7, stattfindenden außerordent lichen Generalversammlung ergebe! eingeladen. :

Tagesorduzug. | 1, Vorlage der Goldmarkeröffuungbbilat] für den 1. Januar 1924 und dd F gOerict des Vorstands ut utsichtörats jowie die Umstellung dd

Mipentapitals und Genehmigung del

elben.

» Herabsetzung des Nominalbetrags de Aktien, Zusammenlegung des Äktien kapitals und Beschlußfassung übt Berwendung der Yteserven.

. Aenderung der Statuten im ZU sammenhang der Umstellung auf Gold mark auf Grund obiger Tagesordnun

4. Neuwahl des Aufsichtérats. 9. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversat! lung sind diejenigen Aktionäre berechti die ihre Interimsscheine wenigstens “l Werktage vorher bei unserer Gesellscha oder bei den Bankhäusern Darmstädl! und Nationalbank, Crefeld, Duisburg M.-Gladbach, oder bei einem deutsd Notar hinterlegt haben und bis nach S gehaltener Generalversammlung dort dep niert lassen.

Süchteln, den 31. Oktober 1924.

aaa

Carl Ed. Meyer.

Dr. Jacob Hildebrand.

Ludwig Porr.

Berkefeld,

Der Vorstand.

Generalversammlung ist jeder Aktioni W

Aenderungen des Gesellicha|tsvertrags, $ 6 F

zum Deutschen Reichs r. 264.

1, Untersuhungsfachen.

, Aufgebote, 3 Verkäufe, Verpachtiun 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. b, Kommanditgesellschaften auf Attien, Aktiengesellshaften

shaften auf Aktien, Aktien» gejellshasten und Deutsche

[68599]

Maschinenfabrik Triebes A.-G.

ammlung werden sämtliche Aktionäre mit hren Aktien 1amt Anhang aut Sountag, den 30, 11.24, zu Herrn Nechts8anwalt und Notar Zorn in Zeulenroda in dessen Cxpedition geladen.

und alleiniger Inhaber jämtlicher Aktien.

Zweite Beilage

anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 7. November

1924

ind Deutsche Kolonialagesell|haften

erluit- u. Fundfachen, Zustellungen u. dergl. gen, Verdingungen x.

ca Tan

Öffentlich

Anzeigenpreis für den Raum

1,— Goldmark freibleibend.

er Anzeiger.

einer 5 gespaltenen Einheitszeile

p

6. T;

Erwerbs» und Wirtschaftsgenossenschaften, Niederlassung 2. von Nechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

Versicherung.

E E R T n

F Befristete Anzeigen müssen dre i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “2

ans

5. Kommanditgesell- Kolonialgesellshaften.

in Triebes.

Zur außerordentli<hen Generalver-

_ Tagesordnung: Liquidation und Bestellung eines Liqui- dators. Edmund Schröder in Triebes, als Borstand

[69311]

Deutsche Linoleum-Werke

2 10 Uhr, im Bankgebäude der Direction der Disconto-Gesellschaft, Filiale Bremen, zu Bremen stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung.

der Abstimmung der Generalversammlung ne gesonderte Abstimmung der Vorzugs- und der Stammaktionäre statt.

ei

S treffenden Aktionärs lautende Aktien und olche Aktien auf den «Inhaber, die späte- tens am 25. Ne däftéhause der Gesellschaft oder bei der

e ————————

[69323] Hanseatische

ab Nachmittags t Firma Ludwig Tillmann, Hamburg,

eröffnungsbilanz. Beschlußfassung über

4 Engen

lin bzw, deren Filiale in Bremen, oder bei der F, F. Schröder Bank K, a. A Bremen, hinterlegt werden. dev Aktien kann Notars hinterlegt werden.

L gz: [häftöbericht sowie Vorlage der

5 sichtsrat,

traß r

d, Hamburg, den 5

Zansa, Deimenhorft. Einladung zu der am Freitag, den s, November 1924, Vormittags

Tage®orduung:

1, Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien. Streichun der Saßungsbestimumungen,. die id auf die Vorzugsaktien beziehen ($ 3 Vor- zugbaktienkapital, $ 12 Stimmrecht, d 13 Umwandlung in Stammaktien, F 21 Gemwinnbeteiligung, $ 22 Teil- nahme am Liquidationserlös).

. Einziehung der gemäß 1 umgewandel- ten Stammaktien.

. Genehmigung der Goldmark-

die Umstellung des Grundkapitals

durh Herabseßung des Nennwerts

der Aktien auf je 140 Goldmark.

aßu! S 3, Höhe und Einteilung des Grundkapitals.

Veber den Antrag unter 1 findet neben

Stimmberechtigt sind na<h $ 12 dev bungen nur auf den Namen des be-

November 1924 im Ge- irection der Disconto-Gesellschaft, Ber-

An Stelle auch der Depotschein eines

i Der Aufsichtsrat. Adalbert Korff, Borsißender.

Notruf-Aktiengesellschaft.

Einladung zur vierten ordentlichen fiteralversammlung am Soun- end, den 29. November 1924, 2 Uhr, im Geschäftslokal

bauenburger Str. 44. Tagesorduung: S und E Ge eee nung ur as ej<a[isjahr 1923/24. Beschlußfassung über deren Genehmigung und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- Pan und des Prüfungsberichts des Vorstands und Äufsichtrats.

+ Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz und über die Umstellung der Gesell- saft auf Goldmark.

- Aufsichtsratäwahlen.

Beschlußfassung über die dur< die

Beschlüsse zu 2 bedingten Saßungs-

änderungen sowie über die Aenderung er Saßungen in folgenden Punkten:

2 11, Ziffer 3, Gewährung von

R /

? 11, Ziffer 7, Abschluß von

Miete- und A a,

, Vergütung an den Auf- Teilnahme an der Generalver- ß, sind diejenigen Aktionäre be-

ie ihre Aktienmäntel bis zum ge der S ud- , Hamburg uenburger

e 44, oder bei der Gesellschaft, Ham-

Werderstr. 37, hinterlegt baben.

n 5. November 1924.

Der Aufsichtsrat.

[69426]

Die Niederrheinische Papier- & | Pappenfabrik A.-G., Neuß, ladet auf | Montag, den 24. November 1924, Nachmittags 53 Uhr, zur 3. General- versammlung den Industrieklub, Düsseldort, ein.

Tagesordnung : 1, Beschlußtassung über die Goldmark- bilanz, abge!chlossen zum 30. Juni 1924. 2, Verschiedenes ei „Württembergia““ Aktiengesellschaft Fabrik landwirtschafil, Maschinen und Pflugwerte, Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesell haft werden

hierdur< zu einer am Freitag, den 28, November 1924, Mittags 123 Uhr, im Vüro des Herrn Notars Schoene, Berlin SW. 11, Königgräger Straße 89, stattfindenden Generalver- sammlung eingeladen.

__ Tagesordnung: 1, Bericht des Vorstands und Auf- fichtsrats über die Goldmarkbilanz.

2. Be1chlußfassung und Feststellung der Goldmarkeröffnungébilanz sowie Um- stellung des Aktientapitals und der

iftien.

3. Aenderung der Bestimmungen der Saßzungen gemäß den zu 2 zu fassenden Beschlüssen.

Zur Abstimmung in dieser General-

versammlnng sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 24. November bei der Gejellschaft, bei dem Bankhaus Jarislowsky & Co., Iäger- straße 69, oder bei einem deut}chen Notar hinterlegt haben.

Vertin, den 4. November 1924,

»„Württembergia“ A. G. Fabrik

landw. Maschinen u. Pflugwerke.

Der Auffichtsrat. Dr. Erlinghagen, Vorsißender.

[69481] Kalkwerk Dker Adolph Willikens

A.-G., Oker a. H.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 29, November 1924, Vor- mittags 11 Uhr, in den Geschäfts- râumen des Werkes in Oker stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Jahresabs{hluß und Papiermarkbilanz. 2. _Prütungsberiht des Vorstands und

des Aussichtsrats. 3. Beschlußfassung über Genehmigung

der Bilanz. 4. 5 6

in

Erteilung dec Entlastung an den Aufsichtsrat und Vorstand.

des Aktienkapitals auf Goldmark. . Erfsatzwahl in den Aufsichtsrat.

7. Verschiedenes.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder notariellen Hinterlegungs- schein 1pätestens bis zum 24. d. M. bei der Braunschweigischen Staatsbank, Zweig- stelle Bad Harzburg, zu hinterlegen. Kaltwerk Gex SPOIPY Willlikens

Der Vorstand, Adolf Willikens8.

69422] Portéand-Cement-Fabrik vorm. Heyn Gebr. Aktien - Gesellschast

in Lüneburg. Die Aktionäre unserer Ge|ellschaft laden wir hiennit zu einer am Donnerstag, den 27, November 1924, Nachm. 9 Uhr, in Herrenwyk bei Lübe> im Verwaltungëgebäude der Hochotenwerk Lübe> Alktienge]ellsha\t {tattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung ein. Tagesordnung : j 1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz auf den 1. Jánuar 1924 nebst Bericht des Vorstands und Au!sichts1ats und N ung über die Genehmigung diejer Vorlagen. Í . Be\chlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark und über die zur Durchführung der Um- stellung erforderlichen Maßnahmen. 3. Be\chlußtassung über die Aenderungen der Satzungen, die aus der Genehmigung vorstehender Anträge ergeben und über Aenderung des $ 22 der Saßungen (Bezüge des Auf- sichtsrats). G Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver)ammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aftien bis spätestens den 24. November 1924, Nachm. 6 Uhr, bei der Gesellschaitskasse vorzeigen. Lüneburg, den 5. Juni 1924.

. Beschlußfassung über die Umstellung | G

vember 1924.

Der Vorstand. [66379]

zu einer ausierordentlichen General- versammlungauf 25.November1924, Vormittags 11 Uhr, in das Büro des Unterzeichneten in Eßlingen a. N.,, Ne>ar- straße 5—7, eingeladen.

neralverfammlung teilzunehmen wünschen, haben die Mäntel ihrer Aktien bis spä- testens 22. November 1924 bei der Ge- sellichaft oder bei dem Vorsißenden des Au!sichtsrats Direktor W. J Eßlingen a. N. oder bei Dr. A. in Bajel, deut!chen eutspre<end $ 20 der Sazgung von der Gesellschatt eine Eintrittäkarte unter Bet- bringung des hierfür ertorderlihen Belegs | auéstellen zu lassen.

[69247] Rema“ Retlame- Maschinenbau A. G., Fürth/B.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Freitag, den 28. November 1924, Vorm. 9 Uhr, in den Geschäftsräumen des Notariats Nürnberg 111, Färbe1 straße 7, stattfindenden Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 famt Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats, hierüber Beschlußfassung.

« Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark dur< Herab1eßung des Nennbetrags des Grundkapitals bezw. auch der Aktien und Verminderung der Zahl der Aktien.

. Beschlußfassung über die dur die Umstellung veranlaßten Saßtungs- änderungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung einschließli< des Er)ceinens sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis spätestens 25. November 1924, Nachm.

Generalversammlung abend, den 29, November 1924, Nachmittags 5 stadt, M.-Gladbach.

welche ihre Aktien oder beim Banthaus Rheydt, spätestens 3 Tage vor der Ge- neralversammlung hinterlegt haben.

[69391]

Einladung außerordentlichen

am Sonn-

zur

Uhr, im Hotel Ober-

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz und Beschlußfassung über die Genehmigung derselben Vie über die Umstellung.

2. Aenderung des $ 4 der Satzungen gemäß dem Beschluß über die Gold- marferöffnungsbilanz.

Stimmberechtigt sind die Aktionäre,

bei der Gesellschaft

C. Gustav Beers,

M.-Gladbach, den 5. November 1924.

Mech. Weberei Eduard Fun> A. G.

Der Vorstand. Vits. Frit Krall.

4 Uhr, ihre Aktien entweder bei der Ges» jell]<haftsfasse in Fürth. Kurgartenstr. 56, oder bei der Bank.Commandite Max Späth & Co., Nürnberg, JIo)efsplay, oder bei einem deutïhen Notar gegen Beicheinigung hinterlegt baben.

Fürth, B.,, den 4. November 1924, e„Nema“‘ Reklame-Majschineubau A. G. Der Vorstand. N. Gollwißzer.

[69441]

Die Aktionäre unserer Gesellichaft werden hierdur< zu der am Donnerstag, den 27. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Verein Deutscher Flugzeug- Industrieller (Sitzungssaal), Berlin W. 35, Blumeshof 17, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs-

[69476]

Brikettwerke Friedland Akt. Ges.

Einladung zur außerordentlichen

Generalversammlung am Donners- tag, den 27. November 1924, 3 Uhr Nachmittags, im Sigzungéfaale der Me>- lenburgischen Genossenschaftsbank e. G. m. b. H., Nosto>k, Wallhaus.

, Tagesorduung : 1. Goldbilanz per 1. Januar 1924, 2. Sonstiges. Die zur Generalversammlung anzumel-

denden Aktien sind bis Freitag, den 21. No- vember 1924, bei der Me>lenburgischen Genossenschaftêbank zu hinterlegen; fämts- liche jungen Aktien gelten als hinterlegt.

Der Auffichtsrat, Diederichs.

bilanz für den 1. Januar 1924 nebst den Berichten des Vorstands und Auf- sichtsrats über die Prüfung der Er- öffnungsbilanz und den Hergang der Umstellung.

« Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Eröffnungsbilanz.

- Beschlußtassung über die Umstellung des Eigenkapitals.

. Beschluß1assung über Saßungsände- | s rungen, insbesondere auch vollständige Neutassung des Gesellsha\tsvertrags.

; Grmächtigu ng des Aufsichtsrats, etwaige vom Registergericht geforderten Aende- rungen, foweit sol<he die Fassung der Beschlüsse der G.-V. betreffen, vor- zunehmen.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der

eneralversammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Hinterlegungsbescheinigungen spätestens am zweiten Werktage vor dem

Versammlungétage bis 5 Uhr Abends bei

der Gesell\chaftsfasse in Berlin-Johannis-

thal, Flugplay, Eingang d, oder bei einem

Notar zu hinterlegen. Verlin - Fohannisthal, den 6. No-

Alba troswerke Aktien-Gesellschaft. Hüttner Thelen.

Albert Koch, Aktiengesellschaft, Noitenburg a. N. Die Aktionäre unterer Gesellschaft werden

[69864]

Maschinenbau-Aktiengesfellscha\t

vorm. Carl Dillmann & Co,, Höchst

am Main. Die Aktionäre der Gesells<aft werden

hiermit zu einer außerordentlichen Ge- nexalversammlung auf Samstag, den 22. Cniht 15.) November 1924, Nach- mittags 43 Uhr, auf das Büro des Unter-

eichneten zu Frankfurt a. M., Bahnbofs-

platz 8, eingeladen.

Tagesorduung : 1. Bericht des Vorstands. 2. Vorlage und Genehmigung der Gold- markbilanz.

3, Beichlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark dur Herabsetzung des Nennwerts der Aktien, Erteilung der Ermächtigung an den Vorstand, die zur Durchführung der Umstellung erforderlichen Einzelheiten festzuseßen, sowie an den Autsichtsrat, die etwa vom Îîegisterrichter verlang- ten Aenderungen der Generalver- sammlungsbeshlüsse, soweit sie deren Sassung betreffen, vornehmen zu dürfen. Zwecks Ausübung des Stimmrechts in

der Generalversammlung müssen die Aktien oder die Hinterlegungs1cheine über bei einem deutschen Notar ertolgten Hinterlegung spätestens 3 Tage vor der Generalver- sammlung im Büro der Gefellschaft in Höchst a. M. eingereiht werden.

Frankfuri a. M., den 5. Nov. 1924.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Dr. Königsberger, Rechtsanwalt.

Tagesordnung :

1. Vorlegung und Beichlußfassung über die Goldmarkeröffnungébilanz auf 1. Januar 1924 und über die Um- stellung der Gesellshaft jowie über die sih hieraus ergebende Abänderung des $ 4 des Gesellschaftsvertrags.

2. Aenderung des Gesellschaftsvertrags, nämlich des $ 2 Absaß 1 Buchst. c (Wegtall des Werkes Rottenburg und des Zweigwerkes Nazenried),

der $F$ 4, 22 und 27 (Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien).

3. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

4. Autlösung der Gesellschaft.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge-

. Oehler in ehler irzbodenweg 85, oder bei einem totar zu hinterlegen und si L

Nottenburg a. N., den 3. XL[. 1924, Der Aufsichtsrat,

E. N. Newman, Vorsitzender.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats; | Dr. Neumark.

W. J. Dehler.

[69390

Rommel, Weiß & Cie.

Act. - Ges., Köln-Mülheim.

Einladung zur 26. ordentlichen Ge-

neralversammlung am Samstag, den 29, November 1924, 11 Uhr Vor- mittags, in dem Geschäftsgebäude des Bant hauses I. H. Stein,

Köln. __ Tagesordnung:

1. Geschäftéberiht des Vorstands über das Ge|chäftsjahr 1923/1924.

2. Bericht des Au!sichtsrats.

3, Beschlußfassung über die Bilanz, Ge- winn- und Verlustre<hnung fowie Er- teilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

5. atage der Goldbilanz ver 1. Juli

6. Beschlußfassung über die Genehmi-

sung der Goldbilanz und über die

mstellung.

7. Sazungsänderung gemäß Umstellungs- beschluß.

Das Stimmrecht kann nur für diejenigen

ftien auegeubt werden, die ipätestens bis

zum 29. November 1924 einfließlih bei dem Bankhaus J. H. Stein, Köln, hinter- legt sind ($ 18 des Statuts).

Köln-Mülheim, den 5. November 1924. Der Auffichtsrat. A1b. Haasemann, Vorsitzender.

[69495] Aktiengesells<aft für Zellstoff- und Papierfabrikation, Aschaffenburg.

Wir beehren uns, hiemit die Herren Aktionäre unierer Gesellshatt zu der am 27. November 1924, 11 Uhr Vor- mittags, in der Bürgergesell)<att Froh« finn tin Aschaffenburg, Weißenburger Straße, stattfindenden außerordeutlichen Hauptversammlung mit folgender Tagesoxdnung ergebenst einzuladen :

1. Beschlußtafsung über die Umwandlung der no< im Umlauf befindlichen Stück 1875 Stammaktien à .4 300, Stüd 625 Stammaktien à 4 1500, in Stück 1500 Stammaktien à 4 1000.

2. Saßungsänderung gemäß dem zu Punft 1 der Tagesordnung gefaßten Beschlusse ($ 4).

Gemäß unserer Satzung sind zur Teils nahme an der Hauptversammlung dies jenigen Aktionäre berehtigt, welche ibre Aktien ohne Gewinnanteil]<eine und Er- neuerungsscheine bis 24. November 1924 bei einer der nahstehend verzeichneten Stellen während der üblichen Geschäfts« stunden hinterlegen und den Nachweis der rechtzeitigen und no< andauernden Hinter- legung spätestens bei Beginn der Ver- fammlung beibringen:

S der Gesellschaftskasse in Aschaffens

urg,

bei der Bayerishen Vereinsbank Aschaffenburg und München,

bel der Deutschen Bank in Frankfurt a.M., Berlin, Wiesbaden undMünchen,

bei der Direction der Disconto-Ge)ell- haft in Frankfurt a. M., Berlin, Wiesbaden und München,

bei der Ostbank für Handel & Gewerbe in Königsberg i. Pr.,

bei der Firma C. G. Trinkaus in Düsseldorf

oder bei einem deutshen Notar.

Die Hinterlegung von Depotscheinen des Kontors der Neichshauptbank für Wert- papiere in Berlin oder der Bank des Berliner Kassenvereins zu Berlin ist der Hinterlegung der Aktienmäntel gleichs wertig. Das Stimmrecht wird nah Aktienbeträgen ausgeübt.

Aschaffeuburg, den 5. November 1924. Der Vorfißende des Aufsichtsrats der Aktiengesellschaft sürZelistoff-und

Papierfabrikation, Aschaffenburg.

Paul Seifert, Kommerzienrat.

(69865)

Taunus-Lederwerke Niedern- hausen A. G., Franksurt a. M.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu einer außterordeut- lien Generalversammlung auf Samstag, den 29, November 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Geschä}ts- räumen der Firma Gebr. Nöchling, Bank zu Frankfurt am Main, Mainzerland- straße 23, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Januar 1924, des Prüfungs- berihts des Vorstands und des Aufs sichtsrats sowie Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmark- eröffnungébilanz.

- Veschlußtassung über die Umstellung des Grundkapitals. Die Umstellung erfolgt dur Herabsetzung des Nenn- werts der Aktien sowie Zusammen- legung derselben, sowie Be\chluß- fassung über die zwe>s Dur(führung der Umstellung erforderlichen Maß- nahmen.

. Saßungsänderungen gemäß den zu Punkt 2 der Tagesordnung gefaßten Beschlüssen, insbesondere der 88 4, 4a, 19 und 22.

. Beschlußtassung über die Erhöhung des Grundkapitals dur<h Ausgabe von Vorzugéaktien mit mehrfachem Stimmrecbt unter Ausschluß des ge- seßlichen Bezugörechts der Aktionäre, Festseßung der Einzelheiten dieser Erhöhung und Beschlußtassung über die Beaebung der Aktien sowie diefen Be1chlüssen ent1prechende Aenderungen des Getellshatt8vertrags.

« Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat.

. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen, welche die Fassung der Beschlüsse zu Vunkt l bis 4 der Tagesordnung betreffen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Aktionäre be- rehtigt, die ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Generalver- jammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar oder bei der Firma Gebr. Röchling, Bank in Frankfurt am ntrag Saarbrü>ken oder Berlin hinter- egen.

Frankfurt am Main, den 5. Nos vember 1924. Der Vorstand.