1924 / 266 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F , K,

[70618]

Spanisch-Dentsche Versicherungs- Aktien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch

zu der am Sonnabend, den 29. No-

vember 1924, Mittags 123 Uhr,

bei Herrn Justizrat Dr. Meidinger, BerUn,

Iägerst' aße Nr. 55, stattfindenden außer-

ordentlihen Generalversammiung

eingeladen.

(68392) L , Ultonaer Wäschefabrik? A. G.

i, Liq., Altona/E.

Die Gläubiger der obigen aufgelösten Ge1ellschatt werden hiermit autgefordert, sich bei dem Liquivator, vereid. Bücher- revifor Johs. Bartels, Altona /E., Große Bergstraße 2599 zu melden

Deutsche Waren -Verkehrs- Uktiengesellshaft (Dewag).

-Dierdun<h beehre ih mich. die Herren Akiionäre zu einer außfßterordentlichen Genera!versammlung au! Montag, den 1. Dezember 1924, um 11 Uhr Vormittags, na< dem Hause Pots- damer Straße 14 (zwi\Wen Potsdamer

lag und Potédamer Brücke), im Sizungs- aale des Obergeschosses ergebenst ein- zuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924 gemäß der Verordnung über Goldbilanzen vom 28 Dezember 1923 nebst dem Prüfungsberichts des Vorstands und des Au|sichtsrats.

, Antrag aur Umstellung des Aktien- fapitals der Gesellschaft auf Gold- mark dur Herabsegung des Nenn- wertes der Alttien.

. Be)chlußfassung über die unter 1 und 2 genannten Vorlagen.

. Bestlußfassung über die sich hieraus ergebenden Aenderungen des Gesell- schaftsvertrags, und zwar der $8 4 und 10, Ab)jayz 4, 6 und 7, sowie des L 13, betreffend Neufestseßung der Autsichtäratsbezüge, und terner Aende- rungen des $ 3 durh Streichung des 2. Absatzes, der hinfort wie tolgt, lauten soll : Die Beteiligung an anderen Ver- sicherungéunternehmungen sowie an wirt1chaftlih mit dem Geschäftsbetrieb zusammenhängenden Unternehmungen tann von dem UAufsichtórat unter Vor- behalt der Genehmigung des Reichs- aufsihtzamts für Privatversicherung bes<kossen werden.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Verschiedenes.

Berlin, den 8 November 1924.

Der Vorstand, Tobis.

[70284]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hier dur< zu der ain Sonnabend,

den 29, November 1924, Vor- mittags 11 Uhr, zu Hannover in den

Ge\chäftêräumen der Firma Max Meyer-

stein, Landschastestcaße 6, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. R Et Î

1, Erstattung des Ge)chäftéberihts für das Geischäftéjahr 1923 dur<h den Vorstand unter Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung.

. Bericht d«s Au!sichtsrats über die Prüfung der Bilanz und Gewinn- und Berlustrehnung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 und des vom Au'!sichtêrat und Vorstand er- statteten Berichts über diese Bilanz und den Heigang der Umstellung sowie Besch!ußfassung über die Ge- nehmigung der Bilanz.

. Beschlußtassung über die Umstellung des bisherigen Grundkapitals der

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Golèmarkeröffnungs- bilanz zum 1. Januar 1924 sowie des Prüfungsberihts des Vorstands und des Au!ssichtérats nebst Umstellungs- plan sowie Bescblußtassung über die Umstellung und ihre Durchführung.

2. Aenderung der Satzung, wie sie dun die Beichlußtassung zu 1 bedingt wird.

8. Beschlußfassung über eine Erhöbung des Grundfapitals um einen noch zu bestimmenden Betrag, fesliegang des Ausgabekur]|es und der Auegabe- bedingungen für die neuen Aktien sowie die entiprewende Abänderung des $ 5 der Satzung mit Wirkung nah Durchführung der Kapitals- erhöhung.

Weitere Abänderungen der Satzung: a) $ 13 Abiaß 1 Sat 1 (Zahl der Auffichtêratemitglieder), b) $ 16 Absay 1 Ziffer 2 (An- os von Beamten mit höheren ezügen) jowie c) S 17 Absay 1 Say 3 (Ver- gütung für den Aufsichtérat). Berlin, den 7. November 1924. Deutsche Waren-Verkehrs-Aktien- gefellschaft (Dewag). Der Vorfißende des Aufsichtsrats; v. Tilly. [70281 j

[70413 EMAG Elefkfirizitäts-Aktien- geiellihaft, Frankjurt a. M.

&Finladung zur vierten ordentlichen Genera!lverfammiung am Freitag, den 28, November 1924, Vormit- tags 11 Uhr, in den Geschäftéräumen der Tellus A. G. für Bergbau & Hütten- industrie, Franffurt a. M., Bo>kenheimer Landitr 25

Tagesordnung:

1. Boriage der Vilanz nebst Gewinn- und Verluitre<bnung für das Ge- tchättéjahr 1923 und Bericht des Byorntands und des Autsichtsrats.

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Berluitrehnung.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- itand und Aut!sichtsrat.

. Bo lage der Goldmarkeröffffnungs- : bilanz, errihtet auf den 1. Januar Gefellshatt in Goldmark und Er- 1924, sowic des Prüfungsberichts des teilung der Ermächtigung des Auf-

Vorstands und des Au'sichtsrats über e und Vorstands zur Fest-

die Goldmarkferöffnungsbilanz und eßung der Modalitäten der Durch- den Hergang der Umftellung führung der Beschlüsse.

. Beichlußfas}ung über die Eröffnungs-| 6. Be)chlußfassung über bilanz und die Umstellung der Gesell- Sagtungtänderung: schaft aur Goldmark dur< Ermäßi- Zu $ 3: Höhe und Einteilung des gung des Grundfapitals von bisher

«/6 222 000 000 aut einen von der

Generalversammlung jestzusezenden

Bet1ag .- Beschlußfassung über die durch die

Umstellung auf Goldmark erforder-

Uchen Aenderungen der Sazungen,

indbesondere der 88 5 (Grundkapital

der Gefellschatt und Aftieneinteilung),

27, leßter Absay (Stimmi1eht der

Aktionare ). S 24 Absayz 3

. Saßungéänderung : (‘Aufsichtsratsfixum).

. Ermäcbtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen, die nur die Fassung der vorstehenden Be- schlüsse zu 5—7 betreffen und die eventuell von dem Negisterrichter er- fordert werden follten.

Ermälh'iaung des Aufsichtérats, die

zur Durchführung des Unmstellungs-

beihlusses ertorderlihen Maßnahmen zu treffen (inébe}ondere Ausgabe von neuen Goldmarkaftien oder Abstempe-

Tung der alten Aktien; Auztgabe von

Anteilscheinen 2c.)

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Be'chluß\assung der Vorzugs- und Ztammatktionäre in gesondeter Ab-

stimmung zu den betreffenden Punkten

der Tagesordnung. Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalver)ammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien in Gemäßheit des $ 27

des Gesellschaftovertrags spätestens bis

zum 24. November 1924 bei einer

der nachstehend verzeichneten Stellen zu hinterlegen :

in Frankfurt a, M.:

bei dem Barmer Bankverein, Hinsberg,

folgende

stellung.

Feitiegung der Vergütung des Auf-

fih!srats. :

8, Wahl von Revisoren für die Bilanz des lautenden Geschäjtsjahrs.

9. Verschiedenes.

Zur Teilnahme und Abstimmung in der

Generalversammlung sind diejenigen Aktio-

näre berechtigt, welhe bis zum zweiten

Lage vor der Generalversammlung, Abends

6 Ubr, ihre Aktien bei dem Bankhause

Max Meye1stein, Hannover, oder bei einem

deut)hen Notar hinterlegt haben. Hannover, den 7. November 1924.

Transatlantishe

Handels-UAktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Dr.-Ing. h. e. Selly Meyerstein,

Vonsißzender.

7.

[70598] Auferordentliche Generalversaun- lung der Aktionäre der Georg Harder Maschinenfabrik Akftiengejellschaft, Lübe, am Mittwoch, den 26, No- vember 1924, Nachm. 127 Uhr, im Hause der Lübe>ter Privatbank, Lübeck, Schüsselbuden 18—20. Tagesordnung: 1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz nebst Prüfungsbericht des Vor- stands und Aussichtsrats. Genehmi- ung der Bilanz. 2. Ümstellung des Gesellshaftsvermögens auf Gmf. 720 000.

10. 11.

Satzung den gefaßten Beschlüssen entsprehend zu ändern.

Grundkapitals entsprehend der Ums- þÞ

3, Ermächtigung des Aufsichtsrats, die

[70020]

Einladung zur außerordentlichen Generatverfsammluug der Chemischen Fabrik NRiba A.-G. in Nordenham aut den 27. Nov. 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Gebäude der Darmstädt. und Nationalbank K. a. A., Bremen, U. L. F.

Kirchhof.

Tagesordnung :

1. Genehmigung der Goldma1kbilanz per 1. Jan. 1924 und der daun vor- gesehenenUmstellung dur Herabsetzung des Nennwertes der Aktien.

2, Satzungóänderung $ d (Höhe deb Grundkapitals), dur die Umstellung notwe ndig. :

Stimmberechtigt sind nur so1che Aktio-

näre, die pätestens am 23. Nov. 24 bei

der Darmstädter und Nationalbank K. a. A.,

Bremen, Berlin oder Nordenham, gegen

Hinterlegung ihrer Aktien oder des Depot-

schéines eines Notars Karten abfo1dern.

Nordenham, den 9. Nov. 1924.

Der Auffichtsrat. Henry Lamotte, Vorsigzer.

69766 Hesse & Goldstaub Ukt.-Gef., Hamburg.

Hierdur< laden wir unsere Aktionäre ein zu der am Freitag, den 28, No- vember 2. €., Mittags 12 Uhr, im Büro von Dres. Haller, Blohm, Kießel- bah, Hübbe & Matthießen, Wönckeberg- straße 19, I, stattfindenden aufterordent- lichen Generalversammiung. Tagesordnung : 1. Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz auf den 1. Januar 1924.

. Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark durch agung desNennwertes der Aktien.

. Ermächtigung zu allen im Zut)ammen- hang damit ebenden Maßnahmen.

. Firmenänderung.

. Bescblußfassung über Satzungéände- rungen der S8 1, 4, 5, 9, 16 (Auf- sichtératêvergütung), 18, 28.

Aktionäre, die an der Generalversamm-

lung teilzunehmen wünschen, baben ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines deuts<hen Notars |pätestens am 3. Tage por der Generalversammlung während der Geschätts\tunden bei unserer Gesellschaft oder bei den Notaren Dres. Cratemann & de Chapeaurouge, Hamburg, Kl. Johannis- straße 6/8, zu hinterlegen und dagegen Ein- laßkarten in Empfang zu nehmen Hambuxg, den 7. November 1924.

Der Vorstand,

(70627]

Wir laden unsere Aktionäre zu der am

Freitag, den 28. November 1924,

Nachmittags 3 Uhr, in unseren Ge-

\chäfteräumen, Berlin W. 35, Genthiner

Straße 36, stattfindenden außerordent-

lichen Generalversammiung ein.

Tagesordnung: i

1, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz zum 1. Januar 1924 sowie des Berichts des Vorstands und Auf- sichtsrats über den beabsihtigten Her- ang der Umstellung towie Beschluß- fassung der Genehmigung der Bilanz.

. Beschlußfassung über die Umstellung der Gesellsbatt auf Goldmark.

Beschlußfassung über tolgende Sazzungzeänderungen :

5 1. Aenderung der Firma.

S 3. Höhe und Einteilung des Grundkapitals entsprechend der Um- stellung.

8 12. Anderweitige Regelung der Pflichten des Aufsichtsrats.

$ 16. Anderweitige Festseßung der Bezüge des Aufsichtsrats.

Die Hinterlegung der Aktien nebst An- teilsheinen, welche väiefièns am Dienstag, den 25. November 1924, bewirkt fein muß, kann erfolgen bei den Gelellschaftskassen in Rathenow und Berlin sowie bei dem MNathenower Bankverein A G. in Nathenow. Nathenow, den 6. November 1924, Maschinencenutrale Fabrik landw. Maschinen Akt.-G. Der Vorstand. W. Strauchmann.

ter dtr

[70429] Norddeutsche Lederwarenfabrik Witlheim Schmidt, Akt.-Ges., Han- nover-Waldhausen, Kurhausfir. 11, Hierdurh laden wix die Herren Aktio- näre unserer Gesellschaf! zu der am Sonn- abend, deu 29. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Brauerxeigilde- haus zu Hannover, Große Aegidienstraße 34, Ede Georgsplay, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein. Tagesordnung: 1. Vorlage und Genehmigung der Gold- markbilanz sowie des Prütungsberichts des Au!sihtsrats und des Vorstands. Umstellung des Papiermarkafktienka- pitals auf Goldmark gemäß vorstehen- der Bilanz. ; . Erhöhung des umgestellten Aktien- kapitals um eine von der General- versammlung festzuseyende Summe.

2.

Kleinschanzlin Pumpven- & Armaturen - Á. G., Berlin.

Einladung zur 9. Generalverjaum-

lung au! 29. November 1924 in den

Geschätte1äumen der Klein, Schanzlin «

Becker A. G. in Frankenthal (Pfalz).

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtérats über das abgelaufene Goe- schä!tsjahr.

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustr:<hnung.

3. Entlastung des Vorstands und des Autsichtsrats.

. Genehmigung derGoldmarkeröffnungs- bilanz per 1. April 1924 und des Prüfungsberichts des Au!sichtsrats. Ümstellung des Aktienkapitals.

6. Entsprechende Aenderung des Geyell-

Ichaftsvertrags.

7. Autsichtsratswahlen. [70408

Verlin, den 8 November 1924

TUOZU

„Lloyd-Tresor“ A.-G., Bremen.

Einladung zur zweiten ordentlichen

Generalver)ammlung auf Freitag, den

28. November 1924, Nachmittags

6 Uhr, Bremen, Langenstr. 17, L.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geischäftsberihts für 1923, Genehmigunn der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<;nung für den 31. Dezember 1923.

. Entlastung des Vorstands und des Autsichts1ats. G,

3. Umstellungebericht des Vorstands und Autsichtsrats.

. Genehmigung der Goldmarkumstel- Iungêbilanz für den 1. Sanuar 1924 und der Herabseßung des Grund- Tapitals von Papiermark 100 000 000 auf Goldmark 5000.

. Bevollmächtigung des Aufsichtsrats, die Zwammeulegung der Aktien )owie die durh die Umstellung erforderliche Aenderung der Satzungen vorzu- nehmen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung ist nur bcrehtigt, wer |päteslens am

dritten Tage vor der Versammlung bei dem Notar Dr. Milazh in Bremen,

Langenstr. 17, T, gegen Hinterlegung seiner

Aktien eine Eintrittska1te abtordert.

Bremen, den 7. November 1924.

Der Vorftand. O. Harmening.

[7 279] Allgemeine Berliner Omnibus- Aktien-Gesellschaft.

Die He1iren Aktionäre unserer Gesell-

hat werden zur 56. ordentlichen

Generalversammlung auf Montag,

den 1. Dezember 1924, Vormittags

11 Uhr, in den Sitzungssaal der Gesell-

schaft, Krausenstraße 9/10 zu Berlin, er-

gebenft eingeladen Tagesordnung :

1. Vorlegung des Ge)chäftsberihts des Borstands und des Aufsichtsra1s, des Abschlusses und der Gewinn - und Verlustre<hnung für 1923.

. Bericht der Ne<hnungsprüfer. ; COGO NOUNA des Geschäftsabs{hlusses

5.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat für das Jahr 1923,

Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz vom 1. Januar 1924, des Prütungsberihts des Vorstands und e Aufsichtsrats und des Umstellungs- Plans.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmatkeröffnungsbilanz sowie über die Umstelung; Ermächtigung des Vorstands zur Durch|ührung der Umstellung.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um nom. Gold- mark 1 000 000 dur< Ausgabe von Stü>k 10000 Inhabervorzugéaktien von je 100 Goldmark mit Vorzugs- dividende und be)chränktem Anteil an dem Liquidationser1ss unter Aus\{hluß des geseglihen Bezugsrechts der Aktionäre; jede Vorzugsaktie soll 24 Stimmen gewähren.

. Saßungéänderungen gemäß den Be- \{hlüssen zu 6 und 7 sowie Aenderung des $ 18 (Vergütung an den Auf- sichtsrat). :

9. Wahl zweier Rechnungsprüfer für das Geschättsjahr 1924,

10, Autsichtsratswahlen.

Diejenigen Aktionäre, die si< an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichs- bank, der Bank des Berliner Kassen- vereins, der städtischen Hinterlegungstelle oder eines deutschen Notars gens 8 20 der avon (I. Nachtrag) bis spätestens 28. November 1924 bei einer der nach- bezeihneten Stellen : :

dem Bankhause S. Bleichröder,

Berlin W., Behrenstraße 63, oder * der Deutschen Bank, Berlin W., Behren- straße 9/13,

während der üblichen Geschäftszeiten, oder

unserer Hauptkasse. Berlin W., Krausen-

straße 9/10, werftäglih geöffnet von 10

[70809] Agepa, Aktiengefells<haft für Vazzez verarbeiiung, Langenfeld, NHhtd. Die Attionàäre unierer Gesellichaft werden hierdu1< eingeladen zu over am Sonnabend, den 29, November, Vormittags 11 Uhr, im (Ge1cbäftäs lofal der Geellschaft, Langenfeld Düssels dorfer Straße |, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung. Tagesordnung : Geschättsébericht, Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung pro 1923, Entlastungsertei]ung. Gold- markeröffnunasbi1anz; Umstellung Goldmark, Satzungéänderung ($ 4), Zu- wahl zum Autsichtsrat, Ver'clßtedenes Aktionäre, die an diejer Generalyers fammlung teilnehmen wollen, werden ges beten, ihre Aktien }vätestens am 3. Werks tage vor der Generalver)ammlung bei der Ge'ellschaftskasse in Langenfeld oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Der Vorstand. Jos. Hen e

Die Aktionäre unserer Geellschaft werden

bierdur< zu der am Sonuabend, ben

29, November 1924, Vormittags

10 Uhr, zu Hannover. in den Ge1chäfstss

räumen der Firma Max Meyerstein, Land-

schattsstraïe 6, (lattstidenren ordent- lichen Generalverjammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordonung:

1, Erslattung des Geschäftsberichts für das Geichäftsj|ahr 1923 du1< den Vorsland unter Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nuung,.

. Bericht des Au?sichterats über die Prütung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung :

. Beschlußtassung über die Genehmiaung der Jahretbilanz towie über die Ents lastung des Vorstands und Au}sichts- rats

. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 und des vom Au!sichtérat und Vorstand er- . statteten Berichts lber diefe Bilanz und den Hergang der Umstellung so» wie Beschlußtassung über die Gee nehmigung der Bilanz

. Beichlußfassung über die Umstellung des bisherigen Grundkapitals der Ges sellshaft in Goldmark und E1telung der Ermächtigung des Auisichterats und Vorstands zur Festseyung der Modalitäten der Durchrührung der Be1chlüsse.

6. Be\chlußfassung über folgendeSatzungss

änderung : Zu $ 3: Höhe und Ein-

teilung des Grundkapitals entsprechend der Umsftellung.

7. Festlegung der Vergütung des Auf-

fichtsrats. :

8. Wahl von Revisoren für die Bilanz des laufenden Geschäftsjahrs.

9. Verschiedenes. l

Zur Teilnahme und Abstimmung in der

Geralver)ammlung is erforderli daß

die Aktien späteitens am zweiten Werk-

tage vor der Generalversammlung bis

6 Uhr Abends bei :

der Gesellschaftskasse oder bei |

dem Bankhause Max Meyerstein, Han- nover, a

oder bei einem deut|<en Notar hinterlegt

werden.

Hannover, den 7. November 1924

Terraingesellihaft Am Ma'th- park Aktiengesells<aft.

Der Aufsichtsrat. 70450]

Dr. Selly Meyer stein, Voisigender

[70635) Î Eschweger Lederwertkte Schmidt & Co. Aktiengesellschafi, Frankfurt a. Main.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am 29, November 1924, Vorm, 11 Uhr, in unjerem Geschäftelotal, Gutleutstraße 40 zu Frantfurt a. M, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder von der Reichsbank oder einen deut- schen Notar ausgestellte Hintexlegungs- scheine 1pätestens drei Tage vor der Generalveriammlung Tag der Hinter legung und Ver})ammlungstag nicht mit- gere<net bei der Ge!ellschaft zu hinter-

legen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäfteberihis ded Vorstands mit Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung tür 1923 fowie des Prüfungsberihts des Au!sichtsrats.

. Be'\chlußfassung über die Bilanz und Verwendung des re{<nungemäßigel NVeberschusses sowie über eine Ver luna an den Aufsichtsrat.

. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. | Vorlage der Goldmarkeröffnungébilani per 1. 1. 1924 sowie des Berichts des Vorstands und Prüfungsberich18 ded Aufsichtsrats über die beabsichtigte Umstellung S :

. Beschlußtassung über die Geuehml- gung der Goldmarkeröffnungsb1lant und über die Umstellung des Grund- kapitals sowie ihre Durchführung.

zu Hannoverz

auf »

70801] | Cinladung zu den auf{erordentlichen Peneralversammlungen der Nheinisch- Westfälischen Bauindust:ie A. G., Düssel- dorf, Oberrhe.nishen Bauindustrie A. G., Freiburg, Breisgau, Bayerischen Bau- industrie A. G., München, am Freitag, den 28. November 1924, ab 114 Uhr Vormittags, in München, Notariat II, Geh. Justizrat Dr. Dennler, Neuhauscr Straße 6.

Tagesordnung: 1. Vornahme der Umstellung auf Gold- mark, und zwar:

a) Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanzen per 1. Januar 1924 und der E des Vorstands und

ufsihtsrats über den Hergang der Umîtellung.

b) Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Gokdmarkeröffnungs- bilanzen

c) Beschlußfassung über die Um- stellung der Aktienkapitalien auf Goldmark und Festseßung der Um- \stellungsmodalitäten. , Beschlußfassung über die sih aus

der Genehmigung vorstehender An-

trâge ergebenden Aenderungen der

Saßungen ; A! L erano E

essengemeinscaftsverträge zwischen der

Mheinish-Westfälishen Bauindustrie

_G. einerseits und der Oberrhei-

nishen Bauindustrie A. G. und der

Bayerischen Bauiydustrie A. G.

andererseits sowie des Interessen- gemeinta tévertrages zwischen * der

heinish-Westfälishen Bauindustrie A. G. und der Saarbauindustrie

A. G. in Saarlouis. Diejenigen Aktionäre, welhe an den Generalversammlungen teilnehmen wollen, haben ihre Aktien (Mäntel) spätestens drei Tage vor der Generalversammlung den Tag der Hinterlegung und den Versammlungstag niht mitgerebnet entweder bei den Gesellschaftskassen in Düsseldorf, Freiburg, München oder bei den A Go. f

J. Dreyfus & Co., Frankfurt a. M.,,

G. F Grohé-Henrih & Co., Saa

brüden,

A. Aufhäuser, München,

Bayerische Hypotheken- & Wecselbank,

t

Tse

„München Rheinische Creditbank, Mannheim, Barmer Bankverein,

deren Filialen Düsseldorf, den 8. November 1924. Der Vorstand. Oemler.

Hardy & Co. G. m. b. B Berlin, armen, bzw. zu hinterlegen. : [70633]

gles<hwer?eA.G. Frankfurta. M. |K

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Freitag, den 28, November 1924, Nachmittags 3 Ußr, in unserem Geschäftslokal, Frankfurt a. M, Weißfrauenstraße 11, stattfindenden erften ordentlichen Generalversammlung ein:

E Tagesorouung: 1, Beschlußfassung über die Verkürzung

des ersten Geschäftsjahres um drei s

Monate auf den 31. Dezember 1923 umd über die Festseßung des neuen Geschäftsjahres auf die Zeit vom 1, Januar 1924 bis 31, März 1925 ohne dauernde Verlegung des Ge- cäftéjahres. orlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für am 31. Dezember 1923 abgelaufene Ge- schäftsjahr sowie des Geschästs- berichts des Vorstands und des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats hierüber. Beschlußfassung über diese Vorlagen und über die Weribénbuna des Reingewinnes. 3, Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

, Neuwahl des Aufsichtsrats und Fest- sebung der Vergütung, die an den Aufsichtsrat für das erste Geschäfts- jahr zu entrichten ist.

. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz zum 1. Januar 1924 mit Be-

rit des Vorstands und des Auf- sichtsrats über die Gröffnungsbilang

,_ und ten Hergang der Unistellung.

- Beschlußfassung über die Eröffnungs- bilanz, über die Umstellung der Ge- sellschast dur<h Ermäßigung des Grundkapitals von 100 000 000 Papiermark auf 1 000 000 Goldmark und die sich daraus ergebenden Aende- bungen der $8 5 und 23 der Sabungen sowie über den Antrag der Verwaltung, den Aktionären den Um- baus von je fünf Aktien im Nenn- L von A 2 Foige in e

e zum ennbetrage von Goldmark anzubieten.

7, Aenderung des $ 19 der Saßung Ce ulung, an den Aufsichtsrat).

GBieijenigen Ftionáre, welde in enevalversammlung ihr Stimmrecht

auêlben wollen, haben ihre Aktien testens am dritten Werktage vor der eneralversammlu

der | Gene

[70629] f Die Aktionäre der Aktiengesell\<aft Vonner Pfätzerkneipe werden zur oroeutli<hen Generativersammlung au! den 27. November 1924, Mittags 12 Uhr, in die Amtsräume des Herrn Justizrats Kolsen, Berlin, Potsdamer Straße 116, ergevenst eingeladen. Tagesorpuung:. 1. Vorlegung der Jabresre{nung, Bilanz und des Geschäftsberichts für 1923, Beschlußtassung darüber und Erteilung der Entlastung. 2. Vorlegung der Goldmarferöffnungebilanz für 1. Januar 1924 mit Prüfungsbericht von Aufsichterat und Vorstand, Be\chlußtassung darüber und über die Umstellung des Uttienkapitals. 3; Beschlußtassung über Sazungeände- rungen, die sih aus der Umitellung er- geben. 4. Autsichteratswahl. Berlin, den 8. November 1924. Der Vorftand. Beccard.

Lübe>- Vüchener Eisenbahn- Geiellichaft.

N

Außerordentliche Geueralver-

sammlung der Aktionäre der Gesell-

haft am 11, Dezember 1924,

tittags 12 Uhr, im Verwaltungs-

gebäude der Gesellschaft in Lübe>. Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilang per 1. Ja- nuar 1924, Umstelung des Grund- kapitals zu Pari.

2. Crmächtigung des Aufsichtsrats und Vorstands zur Vornahme der aure die Umstelung etwa erforderli

werdenden Saßungsänderungen. Weitere Saßungsänderungen: a) Aenderung des $ 32, betreffend Beurkundung der Generalversamm- lungsbeshlüsse, b) Aenderung des $ 47, betreffend Stellvertretung des Vorsißenden der

Direktion.

h Zwecke der Teilnahme an der außerordentliden Generalversammlung haben die Aktionäre ihre Aktien bis zum 4. Dezember, Mittags 12 Uhr, bei einer der nachstehend bezeihneten Stellen gegen Aushändigung ‘einer Bescheinigung über die Zahl der hinterlegten Aktien und einer Eintrittskarte zu hinterlegen: in Lübeck bei der Hauptkasse der Gesell- schaft, in Verlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, der Deutschen Bank, dem Bankhause Mendelssohn & Co,, der Darmstädter und Nationalbank Abteilung Behrenstraße oder dem Bankhause F. W. rause & Co. in Hamburg bei der Norddeutschen Bank, der Deutschen Bank Filiale Hamburg, der Darmstädter und Nationalbank Filiale Hamburg oder dem Bankhause M. M. Warburg & Co, in Fraukfurt (Main) bei der Deutschen EGffekten- und Wechselbank oder der Deutshen Bank Filiale Frankfurt (Main). Die Hinterlegungsbescheinigungen und die Eintrittskarten sind dem am 11. Dezember von 11% Uhr ab im Ver- ammlungsraume anwesenden Notar unter Abgabe etwaiger Vollmachten zur Eintragung der Stimmenzahl vorzulegen. Die Aktionäre können ihre Aktien auch dem Notar am 11, Dezember von 11/4 Uhr ab zur Erlangung der Ein- trittskarten selbst vorlegen. An Stelle der Aktien können Hinterlegungs\ceine der Reichsbank oder der Bank des Ber- liner Kassenvereins über dort ruhende Aktien hinterlegt oder dem Notar vor- gelegt werden. Die hinterlegten Aktien werden vom 12. zember ab gegen Empfangsbescheinigung zurückgegeben.

Lübeck, den 7. November 1924.

_Die Direktion,

[70802]

Ein adung für die am Sonnabend, den 29. November 1924, Nach- mittags 6 Uhr, im Geschäftsgebäude in Freibura/Brei gau, Sautierstr. 47, statt- indenden aufterordentlihhen General- versammlung der Oberrheinischen Jm- mobilien A. G., Freiburg/Breisgau.

Tage8orduung: 1. Vornahme der Umstellung auf Gold- mark, und zwar:

a) Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 und des grüfungöberi<ts des Vorstands und

ufsichtsrats über den Hergang der

Umstellung,

b) Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Goldmarkeröffnungs-

nz, : e) Beschlußfassung über die Um- stellung des Aktienkapitals auf Gold- mark’ und Festseßung der Umstellungs- modalitäten, A, Beschlußfassung über die sich aus der nehmigung vorstehender Anträge ergebenden Aenderungen der Saßungen. Diejenigen Aktionäre, welche an der

haben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung den Tag

ralversammlung teilnehmen wollen, | G

6 [70034]

Kamenzer Vank Aktiengefells{ast

in Kamenz.

Die Generatver)ammlung vom 192. Juli A hat Lee len Mos Me Grund- apital von 8000 apiermark auf 62 500 000 Papiermark herabzuießgen und alsdann au! 250 000 Goldmarf umzu- stellen, wobet je nom. 25 000 .4 des aiten Aktienfavitals eine Aktie über nom 100 Goidmark oder je nom. 5000 4 des alten Aktienkapitals eine Aftie über nom. 20 Goldmark des umgestellten Alktien- fapitals ergeben. : Wir tordern unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebît Gewinnanteil- und Er- neuerunggicheinen bis zum 20. Januar 1925 bei der Getellscha!tsfasse in Kamenz zum Umtausch einzureichen. Attien, die innerbalb obiger Frist nicht zu diesem Zwele eingereiht werden, können tür frattlos ertläit werden. Kamenz i. Sa., den 15. Oktober 1924. Kamenzer Bank Aktiengesellschaft

in Kamenz. Otto Vogt. Moritz Heinichen. Paul.

[70552] Westfalia-Film Uktien- _gesellshaft, Berlin.

Eine außerordentliche Generalver- sammlung der Wefttalia - Fum - Aftien- gelell\chaft, Berlin N., Chausseestr. 123, findet am Sonnabend, den 29. No- vember 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftêräumen des Bankhauses Baumgarien & Mergentheim in Köln, Unter Sachsenhausen 29/31, statt, zu welcher die Herren Aktionäre ergebenst eingeladen werden.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs-

bilanz vom 1. Januar 1924 nebst Prüfungsberiht des Vorstands und des Aut!sichtsrats.

2. Genehmigung der Goldmarkbilanz und

Beschlußtas\ung über Umstellung und Durchtührung.

3. Sazungsänderungen. 4. Ven\chiedenes.

Zur Teilnahme an der Generakver- sammlung sind diejenigen Attionäre be- rechtigt, welche die Aftien oder die Hinter- legungésheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars, aus welchen die Num- mern der hinterlegten Stücke genau er- sichtlich sind, spätestens am dritten- Werk- tage vor der Generalversammlung, dem- nah am 26. November 1924, während der Geschäftsstunden bei der Gesell)cbafts- fasse oder bei dem Bankhaus Baum- garten & Mergentbeim in Köln, Unter Sacbsenhauten 29/31, gemäß $ 20 des Gesell1chaktsvertraçgs hinterlegen und bis zum- Schluß der Generalver)ammlung dort)elbst belaffen.

Berlin, den 7. November 1924. Westsalia-Film Aktiengesellschaft,

Carl Baumgarten.

[70025]

Einladung zur aufterordentlichen

Generalversammlung der F. C.

Develey AktiengesellschaftinMünchen

amSamstag, ven29.November1924,

Vormittags 9 Uhr, in München, Amts-

râume des Notariats München 11, Neu-

haujer Str. 6.

Tagesordnung:

1. Umwandlung der 4 5 400 000 nom. Namenösvorzugsaktien in den gleichen Betrag . nom. Inbaberstammaktien; gesonderte Abstimmung der Inhaber der Stamm- und Vorzugsaktien ; dem- ent)prehende Aenderung des Statuts, insbesondere der $$ 3 (Grundfapital). 9 (Vebertragung der aiten), 24 (Mehrstimmre<ht), 26 (Gewinn- verteilung), 28 (Liquidationeerl68) dur Aenderung der Grundkapitals- ziffer und Streichung der Bestim- mungen über Vorzugétaktien.

« Vorlegung der zum 1. Januar 1924 aufge|telltenGoldmarkeröffnungébilanz sowie des von dem Vorstand und Au!sichtsrat gefertigten Prüfungs- berichts über dieje Bilanz und den Hergang der Umsiellung. fassung über die Genehmigung der Eröffnungsbilanz und Un1stellung des bisherigen Papiermarkkapyitals auf Goldmark. Erteilung der Ermächti- tigung an den Autsichtsrat, die zur ne der Umstellung er- forderlichen Einzelheiten festzuseßen. Abänderung des Statuts in Gemäß- heit der über die Umstellung gefaßten Beschlüsse, inóbesondere des $ 3 (Grundkapital).

3, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der außerordentlichen

Generalversammlung sind gemäß $ 21 des

Statuts diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche spätestens am dritten Werktage bis

3 Uhr Nachmittags vor der anberaumten

eneralversammulung bei der Gesell-

\chartskasse oder bei der Darmstädter und

Nationalbank, Konaumanditgesell!chaft aut

Aktien, Filiale München, ihre Aktien oder

[ [70621] siexilis Werke Holzindustrie Aktiengesellichast.

Wir laden hiermit untere Aftionäre zu der ain Montag, den l, Dezember 1924, Vormittags 9 Uhr, im Sißzungs- jaal des Banfkhautes A. Fa!kenburger & Co., Berlin W. 62, Kurfürstenstr. 90, stattfindenten außerordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst ein.

Tagesorduung :

Beschlußfassung über die Auflösung der

Gesellschatt.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aftiovâ1e be- rechtigt, die ihre Aftien oder notariell be- glaubigte Hinterlegungs\cheine bis zum 29 November 1924 bei dem Bankhaus A. Falkenburger & Co., Berlin W. 62, Ku1fürfstenstr, 90, bei dem Banthaus Jarielowsky & Co., Berlin W. 8, Jäger- straße 69, bei dem Bank haus Louis Wolff in Hamburg, Ellerntorsbrü>e 3, oder bei

[70615]

Glotterwer? A. G. Süd.

Clekiricitäts-Gef., Freiburg i. Br,

Die Attionäre der Ge!ellschaft werden

zu einer außerordentlichen Genera f- versammsung au! Samstíag, 24. No- vember 1924, Vorm. A.-G.-G.-Hau'e zu Freiburg i. Br. *Katzer- ftraße 44, eingeladen.

10 Uhr, im

Tagesordnung :

1. Genehmigung des Geschäftsberichts für 1923 und der Goldmarkferöffnungs- bilanz für 1. Fanuar 1924. Neus verteilung des Goldmarfaftienfapitals.

+ Bericht über die Erteilung der Kone zelhlon.

- Bericht über die Ausgestaltung des envgültigen Projekts

- Bericht über die Verhandlungen, betr. Bezug von Nachtstrom und Abgabe des vom Glotterwerk erzeugten Stromes.

. Bericht über den Stand der Geld-

Beschluß- | ba

der Getellschatt deponiert haben. Berlin, den 8. Novernber 1924. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. JZaceaues Krafko. Martin Siedner. (70468, Wir laden hierdur< die Aktionäre unserer Gesellshait zu einer am Mitt- woch, den 26. November 1924, Mittags 12 Uhr, im Sigungdiaale, Berlin W., Jägerstraße 6, stattfindenden außerordentlichen Generaiversamm. lung ein. Zur Teilnahme is berechtigt, wer seine Aktien oder Interime1cheine spätestens am dritten Werktage vor der Verjammlung bei der Gesellichait, bei der Commerzz- und Privat-:Bant A.-G., Behren- straße46, reider Darmstädter und National- bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bebrenstraße 68, bei dem Banthaute A Hirte, Markgrafenstraße 76, oder bei einem reihédeut}chen Notar na<weislich hinterlegt hat. , Tagesordnung: 1. Bericht über die Ge1chä!tslage. 2. Erhöhung des Grundkapitals um den Betrag von .4 220 000 und Be)\chluß- fassung über die Einzelheiten der Kapitalserhöhung sowie über die Fassung des $ 3 der Sazung aach dutchgeführter Kapitalserhöhung. « Beschlußtassung über Satzungsände- rungen: $8 5 und 6 (Vertretung der Gejellschaft), $ 8 (Zustimmung des Autsichtsrats), $ 15 (Vergütung des Autsichterats), $ 24 (Gewinnvertei- lung), $ 26 (Bekanntmachungen). 4. Verschiedenes

Berlin, den 7. November 1924, Chemische Fabrik Hyoe>tert, Michalowsty & Bayer

Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. A. Hirte.

[70418]

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung der Firma W. Diefen-

bronner A. G. Ffm., Städel-

strafe 25, am 28. November 1924,

Vormittags LS Uhr, in den Seis

raumen der Gesellschaft, Frankfurt a. !M.,

Städelstraße 25.

Tage8ordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1923.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Gewinn- verteilung.

3, Besch{ußas ung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsvats,

4. Vorlage der Goldmarkbilang vom 1. Mai 1924. Bericht des Vorstands und Aufsichtsrais über ihre Prüfung und Genehmigung, Beschlu faftung über Umstellung des g afts- fapitals in Goldmark. (Vorschlag

Goldmark.)

5. Aenderung der $8 3, 6, 7, 11 des Gesellschastsvertrags,

Die Aktionäre werden mit der Maß-

‘rats eingeladen, daß zur Teilnahme an

er Generalversammlung ihre Aktien

pätestens am 26, 11. 1924 bei der Reichs- ank, einem Notar oder der Gesell 4 1s6- kasse oder der Frankfurter Genossenschafts-

an? G. m. b. H., Frankfurt a, ‘M.,

hinterlegt werden müssen.

Der Vorstaud.

Diefenbronner, Landshut.

[70283] Klosterkellerei Pegau, Holfert & Co. A.-G. zu Pegau.

Die Aktionäre der Klosterkellerei Pegau, Holfert & Co. Aktiengecsell- schaft, Pegau, laden wir zur außer- ordentlichen Generalversammlung am Montag, den 1. Dezember 1924, Mittags 12 Uhr, in den Ge!|chäfts- räumen des Bankhau)es Ette, Schmalz & Hellmuth, Leipzig, Brühl 14/16, hier-

mit ein. Tagesordnung : 1. Vorlegung der Goldmarkbilanz und Bericht des Auksichtsrats. 2. Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Goldmarkbiianz.

beshaffung für den Bau des Glotter- wertes.

6. Erhöhung des Aktienkapitals. Freiburg i. Br., 4. November 1924, Der Vorftand.

Dr. Jung. A. Bayer.

(70644)

Für die am 26. d. M., Vormittags

12, in den Geschäfteräumen, Bü!ow-

straße 2, stattfindende außerordentli<ze

Generalversammlung der Vereinigien

Eijenbahnbau- & VBetriebsgesell-

schaft A. G., Berlin, ist folgende

Tagesordnung am 30. 10. 1924 im

Reichsanzeiger veröffentlicht : 3

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. L. 1924

2. Beschlußtassung über die Genehmigung

der Goldmaferöffnungébilanz sowie

Über die Umstelung und thre Durch-

tührung.

. Sazzungsänderungen entspre<hend der beichlossenen Umstellung :

$ 9: Aenderung des Grundkapitals und des Nennwerts der Aktien.

Als weitere Punkte der Tagesordnung

werden tolgende hinzugefügt:

4. Umítellung eines Teils der Stamm- aktien in Vorzugsaktien und ent- sprechende Satungsänderungen.

5. Zuwahl zum Auffichtsrat.

6. Verschiedenes.

Berlin, den 8. 11, 1924.

Vereinigte Eisenbahnbau- & Vetriebagetfellschaft. Der Auffichtsrat.

[70632] Dortinunder Schloßfabrik Aktien-Geselli<aft, Dortmund,

Zu der am 28. November 1924,

Vormittags 12 Uhr, zu Köln a *Nh.,

Luisenstr. 6, stattfindenden ordentlichen

Generalversammiung werden un}ere

Aktionäre hierdunh eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschättsberihts und der

Bilanz über das abgelaufene Ge- schättsjahr nebst Gewinn- und Verlust- re<nung. Verfügung Über © den Bilanzsaldo. . Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat . Neuwahl des Aufsichtsrats . Vorlage der Golderöffnungébilanz, Genehmigung derielben und Uni- stellungen auf die Goldbilanz. Entsprehende Sazzungéänderungen bezüglih des Grundkapitals Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen_ ihre Aktien gemäß $ 12 der Satzungen bis svätestens zum 25 Nos- vember bei der Gesellscha!tskasse hinter- legen oder den Hinterlegungsschein eines deutschen Notars bis zu dietem Tage an die Gesellschattsfasse einsenden. Dortmund, den 7. November 1924. Der Vorftand. Kirschsieper.

[70280]

Bremer Kreditbank Ætiengesellschaft.

Wir laden hierdurch die Herren Aktionäre ein zur 1. ordentlihen Generalver- fammlung aut Freitag, ven 28, No- vember 1924, Nachmittags 4 1thr, im Gewerbehause in Bremen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Ge!chäftöberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung für 1923 und Be\chluße- fassung dazu.

. Beschlußtassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats Vorlegung des Berichts der Verwal- tung über die Goldumstellung und der Goldmarkeröffnungsbilanz tür den 1. Januar 1924 und Beschlußfassung

azu. . Be1chlußtassung über die Umstellung in Gold (auf 750000 Goldmark Aktienkapital) dur<h Herabseßung des Nennwerts der Aktien und Zufatnmen- legung der Zahl derselben 1owie über die Durchführung und die damit zus- sammenhängenden Saßtzungeändes-

d,

der Hinterlegung und den Versammlungs-

tag niht mitgerehnet entweder bei der

Selezschastskasse in Freiburg oder bei den nken:

& Dreyfus & Co., Frankfurt a. M,, j s. LUOPeRTIG & Co., Franf-

furt a. M.

A, Aufhäuser, München,

Bayerische Hypotheken- & Wechselbank,

ünchen,

Rheinische Creditbank, rdy & Co, G. m. b, H., Berlin, armer Bankverein, Barmen, deren Filialen,

zu E,

Freiburg, den 8. November 1924.

Dex Vorstand. Dr, Oemler.

den Tag der

interlegung und der Generalver-

mlung m<t mit erechnet Gesellschaft,

bis 2 Uhr, am 28. November 1924, jedoch bis 6 Uhr Abends, zu hinterlegen. Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift oder in Abschrift bis spätestens einen Taz» nah Ablauf der Hinterlegungs- frist bei der Gesellshaft einzureichen. Die von den Hinterlegungsstellen ausgestelite Bejcheinigung (Eintxittskarte) dient als Auéwoeis zur Teilnahme an der General- versammlung. Berlin, am 7, November 1924. Allgemeine Berliner Omnibus- WMtktien:Gesellschaft. Kaufmann, Krüger.

Beichlußfassung über die Begebung der jungen Aktien. Sazungtänderungen, die si<h gemäß der Bei\chlüsse zu 2 und 3 ergeben, Zuwahl zum Aufsichtsrat. Ner)chiedenes.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an dex Generalversammlung teilzunehmen wünschen, haben gemäß $ 29 der Gelell- |hafts\ayzung ihre Attien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Ge}jell\haft, Hannover: Waldhau}en, Kurhauéftr. 11, zu hinterlegen.

HSaunover, den 8. November 1924, Der Aussichtsratsvorsitzende;

Dr. Rudolf Schäfer.

von der Reichsbank oder einem deut)chen Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine über die Aktien hinterlegen.

Seitens der lellidhaft oder Darmstädter und Nationalbank, Kom- manditgetellshaft auf Aktien, Filiale München, werden den auf Grund dieter Vor|\chriften zur Teilnahme an der Gené- ralversammlung Berechtigten Eintritts- karten mit dem Vermerk über die ihnen zustehende Stimmenzahl ausgehändigt. München, den 6. November 1924.

H. C. Develey UAltiengesellschast. Der Vorstand. N. Hoffmanu. E. Desloges.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Stimmabgabe sind die- jenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 23. November 1924 entweder bei unserer Gesellschaft in Wübeck oder bei der Lübecker Privatbank in Lübeck oder bei dem Bankhaus A. E. Wassermann, Berlin C. 2, Burgstraße 23, oder bei einem deuts<hen Notar gemäß $ 8 unseres Ge- selishaftsvertrags hinterlegt haben.

Lübeck, den 6, November 1924,

Georg Harder Ma'chinenfabrik Uktiengesellschast.

Thiel. Kegelmann.

Fischer & Co, Filiale Frankturt a. Vî., bei der Darmstädter & National “auk, K. a. A, Filiale Frankfurt a. M., bei der Dresdner Bank in Frank- furt a. M., bei dem Bankhaus Otto Hirs<h & Co,, bei der Tellus Aft. Ges. für Bergbau und Hüttenindustrie oder der Ge!ellschafisfasse; in Berlin: bei dem Bankhaus S. Schönberger & Co. oder einem deut\<hen Notar. Frankfurt a. M., 6 November 1924, Der Auffichtsrat. Friy Sondheimer.

3, Beschlußfassung über die Umstellung

des Aktienkayvita1s auf Goldmark. 4. Verschiedenes. Diejenigen Aktionäre, die si< an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben späteitens am Freitag, den 28. No- vember cr., bis Mittägs 12 Uhr ihre Aktien nebst doppeltem Nummernverzeichnis bei dem Bankhaus Ette, Schmalz & Hell- muth, Leipzig, Brühl 14/16, zu hbinter- legen. Pegau, den 7. November 1924, Der Vorstand. Paul Gena.

Der Auffichtsrat. Frit Ette, Vorsigender.

rungen. Aktionäre, welche ihr Stimmre@ht aus- üben wollen, haben ihre Aktien nebst einem Nummernverzeichnis spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung während der üblichen Geschättöstunden bei der N E Trate zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung dort zu belassen oder einen Hinterlegungs= schein eines deutschen Notars gemäß näberer Bestimmung des $ 14 des Gesellschaf18o vertrags einzureichen. Bremen, den 6. November 1924.

Der Vorstand,

Caxl Carls. Bud.

. Abänderung des Gesellschattsstatuts in Gemäßheit der Beschlüsse zu 9 jowie des $ 13 (Befugnisse des Vol- stands), $ 19 (Bezüge des Aussicht® rats). A

. Ermächtigung des Vorstands, iu Eut vernehmen mit dem Autsichtérat dié etwa vom Registerrihter verlang! Aenderung der Generalversammlung® beshlüsse, soweit sie deren Fassung betreffen, vornehmen zu dürfen.

Fraukfurt a. Main, 6. November 192

Eschweger Lederwerke Schmidt & Co. Aktiengeselischaft Der Vorstand, JosephStein

bei der (C bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Frankfurt (Main bai r bei einem deutshen Notar N „Erlangung einer Stimmkarte gu en. 19 rankfurt a. M., den 6, November

Fleschwerke Aktiengesellschaft

für Gerbftoff-Fabrifkation und

. chem. Prooukte. (Unte-schrift.)

der

4. b, 6. 7.

T bzw.

Niefert.