1924 / 269 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3 Fahre. angemeldet am 24. Oktober 1924, Mittags 12 Uhr.

Nr. 13911. Firma Sis Moll in Barmen, Umschlag mit 40 ‘Mustern für baumwollene und leinene Spiyen, ver- fiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 7186/52, 71864/44, 71874/92, 7158/76, 7158/64, T1884/64, 7189/44, 71894/36, 71904/52, T1914/52, 71924/36, 7192/44, 7193/44, 7194/32, 7195/44, T195}/40, 7196/26, 7197/26, 7198452, 71993/32, 7199/44. 7200/20, 72014/26, 7202/40 7203/32, 72034/44, 7204/26, 7205/36, 7216/20, 72064/18, 7207/20, 72074/18, 7208/32, 7208/52, T2083 44, 7209/22, 7210/26, 72103/26, 7211/72, T212132, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24 Ok- tober 1924, Mittags 12 Ubr.

Nr. 13912. Firma Peter Carl Die in Barmen, Umichlag mit 30 Mustern für Bandstuhlartikel, versiegeit, Flächen- muster, Fabritnummern 10125-— 10132, 10134/1, 10134/2, 10134/3, 10135 -— 10137, 10142/1, 10142/2, 10142/3, 10122, 10123, 10148/2,. 10162, 10173/1, 10173/2, 10174— 10179, 10196, Scugtrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Ottober- 1924, Vor- mittags 11 Uhr 40 Minuten. :

Nr. 13913 Firma Peter Carl Dicke in Barmen, Um})chlag mit 7 Mustern tür Bandstuhbiartikel, versiegelt, Flächenmuster, Fabrifnumnmern 10197, 10201—10204, 10199, 10200. Schuyfrist 3 Jahre, ange- meldet am 28. Ofiober 1924, Vormittags 11 Uhr 25 Viinuten. ;

Nr. 13914. Firma A. & L Feldheim in Barmen, Umschlag mit 49 Mustern für Be1agzartifel, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 3687—3693, 3711 bis 3712, 5741 —5743, 5746, 5747. 17802, 17803, 17810—17816, 17818, 17823 bis 17827, 17829, 17831—17839, 17841 bis 17843, 17845—17851, Schugtrist 3 Jahre, angemeldet am 30. Oktober 1924, Nach- mittags 4 Uhr 25 Minuten

Nr. 13915. Firma Carl Sandweg & Sobn in Barmen-Langerfeld, Umschlag mit 5 Mustern sür Klöppelspitze, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummein 069%, 0696, 0699, 0700, 0701, Schuttrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Oftober 1924, Vor- mittags 9 Uhr 40 Minuten.

Nr. 13916. Firma H. G. Grote Ge- sellichaft mit beschr. Haftung in Barmen. Umschlag mit 8 Mustern für Besayartikel aus Kunshieide und Baumwolle, veisieuelt, Flächenmuster, Fabriknummern 954595 bis 54899, 54902—54904 Schuytrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Oktober 1924, Vor- mittags 10 Uhr 15 Minuten

Nr. 13917. Firma Niemann & Gun- dert Gesellichaft mit beschr. Hastung in Barmen, Um'\chlag mit 1 Muster für Bandftubibetag. versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 06472, Schuyf1int 3 Jahre, angemeldet am 831. Oftober 1924, Vor- mtaos 10 Uhr 45 Minuten.

Nr. 13889. Firma Ed. Molineus Söhne in Barmen Um'chlag mit 20Mustern tür Klöppeupiven, versiegelt, Flächen- muster, Fabrikfnummein 41927/22, 32, 419274119, 32, 41928/22, 32, 419284/19, 30, 41932/19, 41932#/17, 41933/19, 28, 419334/17, 41934/19, 28, 419344/17, 41935/22, 41967/19, 419674/17, 22, Schutztrist 3 Iabre, angemeldet am 16. Oktober 1924, Mittags 12 Uhr. C

Amtégeriht Barmen.

Bielefeld. [71447]

Inu unter Musterregister ist am 22. Of- tober 1924 folgendes eingetragen worden :

Nr 647. Firma Plüschiabrik J Meyer in Bieleteld, ein versiegeites Päkchen mit vier Flächenmustern (Mokett), Fabrifk- nummern 3063, 3068, 3069, 3073, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 15 Jabre, angemeldet am 21. Oktober 1924, Vor- mittags 10 Uhr.

Ami1sgericht Bielefeld.

Crefeld. [71448] _In das hiesige Musterregister ist heute eingetrauen :

Nr. 2449. J. P Kayser Sohn, Aft.- Gesellschaft, Crefeld, ein verschlossener Umschlag, enthaltend 30 Abbildungen tür Trinkf- und Cßgeschirre, Fabriknummern 6989 7018, platti\he Erzeugnisse, Schuß- friït 3 Jahre, angemeitet am 24. Oktober 1924, Vormittags 9 Uhr 20 Minuten.

Crefeld, den 24. Oftober 1924,

Das Amtegericht.

Crefeld. [71449]

In das hiesige Musterregister ist heute eingetragen:

Nr 2450. Theisen & Co. in Crefeld, ein offener Umschlag, enthaltend 44 Véuster für geprägtes Papier, Leder, Kunstleder und Glas, Fabrifnummern 5344, 9345 5350, 5351, 5361, 5370, 5371, 5373, 5375—5378, 5389, 5394 5409, 5415 bis 5418, 5421, 5423, 5429—95427, 5430, 5440 5463, 1961, 1965, 1966, 1968. 10882, 10992, 16993, 11015, 11016, 11017, 11023, 11025, 11030, 11031, 11034, 11035, 11036, Fläctenerzeugnisse.

Schußfrist drei Jahre, angemeldet am/|

28. Oktober 1924, Vormittags 11 Uhr. Crefeld, den 28. Oftober 1924. Das Amtsgericht.

Ehrenufrledersdorf. [71450)

Jn das Musterregister ist eingetragen worden:

Nr. 330. Wirkwarenfabrikant Friedrich Moritz Neuther in Geyer, eine verschlossene Schachtel mit 1 Muster tür Kulierwirk- waren mit Langstreifenmusterungen, her- gestellt a8 Strumpt- und Meterware, Geschätténummer 21, Flächenmuster Schug-

triit 3 Jah1e, angemeldet am 14. Oltober \

1924, Vormittags 11} Uhr. Amtsgericht Ehtenfriedersdorf, am 31, Oftober 1924.

Gelnhausen. [71461]

Jn das Musterregister i efngetragen : Nr. 60. Vezeinigte Stempel'abriken I Bergeon & I. Kreuter in Gelnhaufen, 16 Abbildungen anatomiihe Stempel aus Kautschuk 1n dreifacher Auétertigung. offen, Flächenerzeugnisse, Fabrifnummern G & R l—16, Schuttriit 3 Jahre, angemeldet am 30. September 1924, Voumittags 11,30 Uhr.

Gelnhausen. den 10. Oftober 1924.

Das Amtsgericht.

Gladenbach. [71452]

In das Musterregister tes biesigen Ge- rihts ift hei Nr. 143 (Fabiifant Juliuc Rappold in Glarenbah, Muster für Zwiebackve1ixackung) heute folgent es einge- tragen worden: Die Schuyfrist ist um 10 Jahre verlängert.

Gladenba, den 10. November 1924.

Das Amtsgericht.

Waldkirch, Breisgau. [71491]

In das Musterregister wurde unter O.-Z. 37 heute eingetragen :

Firma St. Göppeit graph. Kunstanstalt & Papierwarenfabrik, Waldkirch i Br. (Inh. St. Göppert & Erwin Schumm), 2 Muster, a) Faltschachtel für 500 & Nudeln Burg-Nudeln der Fitma Karl Harbrecht Lebenem1ttel-Großhandlung in Waldfirch, in zweifarbiger Druckaus- fübrung mit der Nuine Kastelburg, Fabtif- nummer 285, b) Faltschachtel für Gummi- absâge der Firma Freiburger Gummiwetkf Ph. Meyer in Freiburg i. Br., Marke „Frigu“ in zweifarbiger Druckausftührung, Fabriknummer 286, offen, Flächenerzeug- nissé, Schugtrist drei Jahre, ckngewmeldet am d. November 1924, Mittags 12 Uhr.

Waldkirch, den 95. November 1924.

Der Gerichtsschreiber des Amtsg erichts.

Würzburg. [71493]

Fn das Musterregister ist eingetragen unter Nr. 130:

Frankonia Schokolade- u. Konferven- fabrik vorm. W. F. Wucherer & Co. Attiiengesellihait, Siy Würzburg, ein Muster für Zuckerwarenverpackung gen. „Eterleger“ in Form eines hockenden v asen, offen Fabriknummer 1228 plastischeé Muster, Schußirist 3 Jahre, angemeldet am 31. Oktober 1924, Vorm. 9 Uhr 30 Min.

Würzburg, 4. November 1924.

Amtsgericht Megistergericht.

Würzburg. [71492]

In das Musterregister ist eingetragen unter Nr. 129:

Franfonia Schokolade- u. Konterven- fabrif vorm. W. Wucherer & Co. Aktiengesellichait, Sig Würzburg, ein Muster für eine Zuferwane in Baum- fuchenform aus verlchiedenen Ringen zu- t\ammenge]eßt, offen, Fabriknummer 1212, vlastibes Muster, Schußirist 15 Jahre, angemeldet am 31. Oktober 1924, Vorn. 9 Uhr 30 Min.

Würzburg, 4. November 1924.

Amtsgericht Megistergeri

Konkurse cchästsaufsicht.

Adorf, Vogáúl. [69809]

Üeber das Vermögen des Kaufmanns Anton Haber, Alleininhaber der Firma Anton Haber, in Adorf wird heute, am 4. November 1924, Nachmittags 5,15 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Kaufmann Arthur Weniger, hier. Anmeldefrist bis zum 27. November 1924. Wahl- und Prüfungs- termin am 6. Dezember 1924, Vormittags 9/4 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige-

li zum 25, November 1924,

ericht Adorf, 4. November 1924.

irte Stein, Ostpr. [70954] Veber das Vermögen der Ostpreußischen Eleftrizitätcaktienge!ellihaft in Barten- stein, vertreten durch die Vorstands- mitglieder Oberingenieur Otto Martin und Kausmann Oefkfar Tichauer, beide in Varlenstein, wind heute, am 7. November 1924, Vormittaas 11,30 Uhr, das Kon- furévertahren eröffne. Der Justiz. rentmeister David Girod in Bartenstein wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- furstorderungen sind bis zum 10. De- zember 1924 bei dem Gericht anzumelden. v6 wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des e1vannten oder die Wahl eines anderen Verwalters 1owie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretendentalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 3. Dezember 1924, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 19. De- zember 1924, Vormittags 10 Ubr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Perjonen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auterlegt, von dem Besi der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspwuuch nehmen, dem Konkuxgpenwalter his zum „23. N

Ueber das Vermögen tet Fa. M. Landau & Co., Trifotagentabrif in Berlin C 25, Münzstraße 19, Inhaber Arthur Landau

und PVéonney Landau, Berlin, ist heute

Mittags 12 Uhr, von dem Amtsgericht Berlin - Vitte das Konkursrertahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Otto Schmidt in Berlin, Melanchthonstraße 19. Fust zut Anmeldung der Konkursforderungen bis 6. Januar 1925. Erste Gläubigerver- jammlung am 6. Dezember 1924, Vor- mittags Uhr. Prürungétermin am 6. Febr"ar 1925, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtëgebäude, Neue Friedrichstraße 13 bis 14, 111 .Stecdweif, Zimmer 105. Offener Arrest mit Anzeigettrist bis 3. Dezember 1924. 83. N Nr. 308. 24. Berlin. den 7. November 1924. 7 Der Gerichts1cbreiber des 1têgerihts Beilin-Mitte. Abt. 83,

Iferlin. [71434)}

Ueber das Vermögen der Firma Schüy, Koch u. Co, G wm. b. H, vertreten duch ihre Geschä!tetührer in Berlin Spandauer Straße 7, Getichättezweig : Herstellung und Verkauf von Herren- und Burichenk1eidung, ist heute, Nachmittags 12,35 Uhr, von dem Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkurs- verfahren eröffuet. (Aktenz. : 154. N. 277. 24.) Beniwalter: Kauftnann Paul Enurth in Berlin W. 30, Eùÿenacher Straße 7. Frist zur Anmeldung der Konkursto1de- rungen bis 20. Dezember 1924. Erste Gläubigerverfammlung am 6. Dezember 1924, Vormittags 10 Uhr. Priüfungs- termin am 6. Februar 1929, Boer- mittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13— 14, 111. Stok- werk, Zimmer 104. Offener Arrest mit

zeigenist hi 1. Dezember 1924.

erli Æn 7. November 1924. richtsfchreiber des Amtsgerichts erlin-Vitte. Abteilung 194. rauischweig. {71435] s Vermögen des Kau'manns

T7Hugo Kray in Lehndorf, Kolonialwaien-

handlung, ist heute, am 6 November 1924, Nachmittags 1 Uhr, das Kenkuröverfahren eröffnet und der Kaufmann B. Mielziner, hier, zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht fowie Anmeldung von Konkureto1derungen bis 28. November 1924. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am 6. Dezembei 1924, Vormittags 10 Uhr. Braunschweig, den 6. November

Der Gerichtsschreiber des Amts-

18, Gelchäftsftelle 3.

as b

Ueber das Vermögen der S. u. J- Heinemann, Schuhgroßhandlung A G. in Cassel, Stänteplay 19, wird heute, am 6. November 1924, Vormittags 12 Uhr, das Konkursvertahren eröffnet. Konku1s- verwalter ift der Justizamttnann Ho1n in Cassel, Nordhäuser St1aße Nr. 9. An- meldefrist und offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 1v. Dezember 1924. Erste Giläubigerverjammlung is auf den 6. De- zember 1924, Vormittags 12 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin auf den 18. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, auf Ziypwzer 39 des unterzeichneten Gerichts

t worden. gezicht Cassel. Abt. 18.

D d {71437} k Uebet das®Vermögen“ des Zigaretten- großhändlers Oito Max Büchoff in Diesden-N., Hechtstraße 26, Seitengeb. I, wird heute, am 8. November 1924, Bor- mittags 103 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konfursverwalter: Lokaltrichter Felgner, Dreeden , Lothringer Straße 2. Anmeldefrist bis zum 29. November 1924, Wahl- und Prüfungstermin: 9. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. November

19. d es Dresden. Abteilung IL E en, [71438]

Ueber das Vermögen der Firma Ham- bung Emder Kohlen - Import Gesellichaft m. b. H. in Emden, NRingstr. 7, wird beute, am 5. November 1924, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Waithe1l, Emden, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 10. Dezember 1924 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur BVeschlußtassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkurtordnung bezeichneten Gegenstände auf den 4. Dezember 1924, Vormittags 10 Uhr, und zur Prütung der angemeldeten Forderungen aut den 18. Dezember 1924, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 8, Teumin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- masse etwas s{chuldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Ver- pflichtung auterlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, tür welche sie aus der Sache abgesonderte

efriedigung in Anspruch nehmen,

furögerwalte bis zum 1, Dezember

Whzetje zu machen. i u en, den 5. November 1924, Das Amtégericht. „F

E Ersa {71439 Ueber Pas Vermögen des Kaufmanns Ernft Lehmann in Erfurt, alleinigen Jn- hefs der Firma Ernst Lehmann in Eifurt, euwerfsiraße 23/24, ist am 7. November 1924, Vormittags 10,15 Übr, das Konkurs- erfahren eröffnet Verwalter: Bücher- vitor Nobert Dümmler in Erfurt. Konkursforderungen find bis 21. November 1924 anzumelden. Offener Ar1est mit Anzeigepflicht bis 21. November 1924. Erste Gläubigerversammlung verbunden

[70965] |

mit dem allgemeinen Prüfungstermin am 6. Dezember 1924, brav 10 Vhr,

Zimwer-73.

, den 7, November 1924. ( Amtsgericht. Abteilung 13. amburg. [71440]

Veber das Vermögen der Gef!ellschait in Firma Hambu1ger Kautabaktabrik Ge- fellihait mit beshränfter Haftung, zuleßt Hamumnerbioofitraße 116, Hinterhs, ift beute, Nachmittags 1 Ubr, Konkurs er- öffnet. Verwalter: H. Haitung, gr. T heater- straße 37. Offener Arrest mut Anzetge- frist bis zum 29. November d. J. ein- schließlich. Anmeldefrist bis zum 8. Ja: nuar fk. J. einshließlih. Erste Gläubiger- versammlung: Mittwoch d. 3. Dezbr d. I., Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prü-

K Ötzsc broda. [71441] Peber- das Vermögen des Kaufmanns Kar! Paul Friß Hilbrih in Kößschenbroda- Miederlößn11z. Paradieestraße 2, alleinigen Jnbabers der Firma Lufkfa Friß Hilb1uich da!elbst. wird heute, am 8. November 1924, Vormittags 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtéanwalt Dr. Moh1mann, hier. Anmeldefrist bis zum 15. Dezember 1924. Wahltermin am l. Dezember 1924, Vor- mittags 10 Ubr. Piüsungetermin am 19. Januar 1925, Vormittags 10 Uhr. rrest mit Anzeigepflicht bis zum

Vorm r. rg, 8. November 1924. F J Das Amtsgericht. D

1924.

geribt Kögschenbroda, den 8. November 1924.

Cn. [71442] Amtsgericht Münsingen

ermögen des Christof Länge,

Mechanikers Fin Laichingen, ist heute,

Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren

eröffnet worden. Konkursverwalter: Bes

zirfênotar Reiner in Laichingen. Anmelde-

frist bis 3. Dezember 1924. Veichluß-

fassung über die Wahl eines anderen

Verwalters, die Bestellung eines Gläu-

bigerauéschusses und die in den 88 132

bis 137 K.-O. bezeichneten Gegenstände

ie allgemeiner Prüfungstermin am

1924, Vormittags 104 Uhr

V es Anzeigepflicht bis

him. [70379]

Veßer das Vermögen des Zigarren- bändl&s Fr. C. Koepcke in Parchim ift m 6. November 1924, Vormittags

das Konkursverfahren eröffnet

worden. Konkursverwalter; Kautmann Paul Vanbheiten in. Parhim. Anmelde- frist der Konkursforderungen bis 9. Ja- nuar 1925. Erste Gläubigerversammlung am 28. November 1924, Vormittags Prütungstermin am 23. Januar ormittags 84 Uhr. Offener Arrest

igefrist bis 25. November 1924,

Amtkegericht Parchim.

[71443] Vermögen des Kaufmanns Hermünn Gutsche in Weißenkels, Scbiller- straße 1, Geschäftslokal: Nikolaistrase 16, ist heute mittag 12 Uhr vor dem Amts- geriht in Weißenfels das Konkurtver- fahren eröffnet. Veuwalter : Kautmann Heinri Kupfer von hier, Nifkolaistraße. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 5. Januar 1925. Erste Gläubigerversammlung am 4. Dezember 1924, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin am 14. Januar 1925, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Dezember 1924. Morfrerrfels, den 8. November 1924. N E Is Amtsgerichts. t. 2.

Würzburg. {71006]

Das Amtégericht Würzburg hat:

L. am 4. November 1924 die Geschäfts: aufsiht über die Aktienge)ellsha1t Moe- naniawerke Paul Zimmer & Cie. Shoko- lade- u. Zuckerwarentfabrik, in Heidingsteld auf Antrag der Schuldnerin aufgehoben ;

11. am 7. November 1924, Vormittags 11 Uhr, über das Vermögen der genannten Gesellsatt das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: MNechtéanwalt A. Oppenheimer in Würzburg. Es ist offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis Soms- tag, den 20. De.ember 1924. Die Kon- kursforderungen sind bis Samstag, den 2v. December 1924 beim Konkurégeriht anzumelden. Die erste Gläubigerver)amm- lung zur etwaigen Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubiger- aus\{usses und Beschlußfassung nach 88 132, 134, 137 K.-O. findet am Sams- tag, den 6 Dezember 1924, der allgemeine Prüfungstermin am Samötag, den 17. Ja- nuar 1925, beide Termine Vormittags

Uhr, im Situngbjaal Nr. 70 I des

chts Würzburg statt.

u, Sachsen. [71444] Ueber4tas Bermögen des Kaufmanns Gustav Etwin Scherzer, Inhabers einer Textilwareng1oßhandlung unter der Firma Gustav Scherzer in Zwickau, wird heute, am 6. November 1924, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Lokolrichter Otto, hier. Anmeidefrist bis zum 6. Januar 1929. Wahltermin am 4. Dezember 1924, Vor- mittags 10 Uhr. Piüfungstermin am 26. Januar 1925, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 2. Dezember 1924. Zwickau, den 6. November 1924, Amtsgericht.

I I E A SEIE A I T I i

fungstermin: Mittwoch, d. 4. Februar k. J., |

Scblußtermins aufg Detmold. den 3. Lipvisches Neumfinster. In der Konkur Norddeutsche Eisen- ) A-G, in Neumünstet, soll in gemeinen Pirürunget#rmin atn vember 1924, Vor die Besteliung ei

de,

s anderen

verwalters MNechsanwalts

Beichluß getaßt

Neumünster, 6. Amtsgericht.

das Ver« möôgen deä Kautmayhis Werner Loy in Detmold ist nach erfHlgter Abhaltung deg

oben. Itovember 1924. mtagericht. 1.

[70986]

betreffend die nd Stahlinduft1ig

dem alls

21. Noe Í . 10 Ubr, auch über F Konkurs Ÿ verwalteis an Stefle des jeßigen Konkurs f Dr. Thode

Augsbu Die mögen der

Hohlsteinwerke, Oberfinningen,

den Zwangsvergleich bestätigen schlusses vom 18. Oktober 1924 Amtsgericht Augsburg. K. R.

Berlin. in Berlin, Werdersiber Markt

eine Beaufsichtigung ibrer

direktor a. D. Honigmann in

Autffichteperton bestellt- Nn. 32 den 6. November 1924. Charlottenburg.

des Konkurses über das Verm Kaufmanns Edgar Stern in

stätigt ist, rehtsfräftig geworden

Frankf urt, Oder. Die Geschättsaufsichht über

Köhler, wird aufgehoben.

Amtsgericht. Hamburg.

am 6. November 1924 beendet. Hambug, 7. November 1924. Das Amtsgericht.

Zwenkau.

14. Oktober 1924 angenommene

ist, aufgehoben.

vergleih durch rechtsfriättigen Beschl vom 17. Oktober 1924 bestätigt wod

Amtsgericht Zwenkau, 3. November 19 h

|

burg. (70844) | Geichäftsaufsicht über das Ven | Vereinigten Falzziegel u,

A. G,

Siy Augsbu1g. ist wegen der am 2. NoP vember 1924 eingetretenen NRecht6kratt dez!

den Ba beendet. 39/24,

[71429]|

Auf Antrag der Firma Ascher & Lewin ||

10, verd

treten durch den Schußverband der Gu tellihaiten mit beichränfter Ha!tung, e. V] in Berlin W. 30, Hohenstautenstraße ist zur Abwendung des Konkursverfahren] ,

Geichätt führung angeordnet und Herr Bergwe1ks

20,

Bei lu

Wilmerédorf, Helmstedter Straße a all Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 84,

[71430

Die Geichästsautsicht zur Abwendunj

ögen de Berlin

Wilmeredorf, Xantener Str. 9, ist beende da der Beichluß vom 3. Oktober 1924| dur welchen der Zwangsvergleich bs

it.

Charlottenbuig, den 1. November 194 Der Gerichts1chreiber des Amtsgerichts,

[7143[Bekanntmachung, betreffend eine Anlei

Fräulei

Elite Köhler, Fnhaberin der Firma Meyen igarren- und Tabafkhandel, hie

Frankfurt a. Oder, den. November 19

[7085

Die über das Vermögen der Gesell schal in Firma Martins & Bloch Alktiengese {hatt in Hamburg, Bankostraße 58, ml Zweigniederlassung in Wintien, am 25 Jul 1924 angeordnete Geschättsaufsicht ist na} retsfräntig bestätigtem Zwangsvergleig

[7088

Die Ge1chättäautsicht über das Vel mögen der Firma Konrad N. Nittel Aktienge|ellshaît in Großstädteln, wit nachdem der in dem Vergleichstermin vol

Zwang

sind geprägt worden tn:

4-3358 “erf rw

Q 4,

“Der Bezugspreis beträgt monatli 3,— Alle Postanstalten nehmen Vestellung an. Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Se

Geichäfisstelle SW. 48, Wilhelinstraße Nr. 32.

Einzolne Nummecn kojien 0,

30 GoldmarLg8

Fernsprecher: Zenirum 1573

| r ———— ————

Ir. 269. Neichs8bankgirokonto. B

S

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlu

Inhalt des amtlichen

sproiung Ÿ mittel. Uebersicht über die Oftober 1924. Preufen.

\haft Brandmühlen-Graben in Schla Bekanntmachung,

Leibesübungen. nzeige, betreffend Ausgabe der Gejeßsammlung. Vetanntmachung der

Erlasse usw.

der Prägungen

1. Im Monat

Sfiober 1924 Ein-

marfstüdcke M

__Meichsmünzen

Teiles:

Deutsches Reich, betreffend Erhebung einer Umlage auf Betäubungs-

' er die Prägung von Reichssilber-, Renten- Reichspfennigmünzen in den deutschen Münzstätten big. Ende

gtow.

betreffend Aufnahme in die Hochschule für Nummer 56 der Preußischen

U nah Vorschrift des Ges 10. April 1872 in den Regierungsamtsblättern veröffentlichten

Dreis- marfstüce M.

he der Wassergenossen-

lage bon dem E

Goldmark freibl r Berlin außer den lbstabholer auch die

erlin, Donnerstag, den 13. November,

S S T F

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer

einer d gejpaltenen Einheitszeile etner 3 gespaltenen Einheitszeile

Pams

Anzeigenpreis iür den Jiaum

1,— Goldmart ¡reibletbend,

r 1,70 Goldmaret reibleibend Anzetgen nimm! an

die Geichäftsstelle des Reichs: und Staatsan ; l Berlin SW 48, Wilhelmstraße Nr. 32, n

S

einschließlich des Portos abgegeben.

betreffend Erhebun Auf Grund des

Uebersicht

von RNeichssilber-, Nenten- und Nei sSpfenni i bis Ende G S

Ein- pfennigstücke Ab

Nenten- und Reichsptennigmünzen

Zwei- pfennigstücke M

gmünzen in den deutschen Münzstätten

Amtliches.

Deutsches Ne ich, Verordnung,

g einer Umlage

auf Betäubungsmittel.

Morphin, 590 „Fünfzig Reibe B

die Umlage auf

A.: Dammann.

R T I ER

Fünfzig» pfennigstücke

M

Füns!- pfennigstüdcke Mh

Zehn- pfennigstüdcke M

bj )

N)

machungen

[67731]

tarif, Teil Lx.

tertigungen.

Deutsche Neichsbahn-Gesfell| Reichsbahndirektion,

(71445)

werden

Ostpreußen unter Klasse C und Drahtstirte nachgetragen.

nahmetarif

der Deutschen Reichsbahn, hier, Aleranderplat. Berlin, den Deutsche Reichébahn-Gefell! Reichsbahndirektion.

„ommen. J r den 7. November 1924% D Nähere Auskunft geben die beteill ts\chreiberei des Ämtageridn® F Güerabentigunzen sowie die Autkl

[71446]

tarif 11 für Düngemittel bei. Nähere Auekunit geben die Güterabfeitigungen )owie die der Deutichen Yeichöbahn, hier, Alexanderplag. Berlin. den 8. November

8. ZTarif- und SOeNtan tan er

Cisenbahnen.

Deutsch-dänischer Verbandsgült

namens der Verbandévetr waltungel

wird die Station Neuß in diesen nd als Verjandstation (

7. November 1924.

Reichsbahngütertarif Heft C* CAusnahmetarife) Tfv. 9,

Mit Gültigfeit vom 10. Novembel tritt die Kerkerbabbahn dein Aut

Aut

1924. Deutsche Reichsbahn-Gelellichall Neichsbahndirektion. Lb. 6 Tar. I

Am 16. November 1924 tritt ein Tarif in Kraft. Auskunft durch die

Altona, den 1. November 1924.

chaft,

Neichsbahngütertarif Hest Cl

CAusnahmetarife) Tfv. 5. Mit Gültigkeit vom 15. November im Warenverzeichnis des

nabmetarits 18 tür Eisen und Stahl ü Drah

id n (4 N

18 Außer

Bah

aft.

5.

Nu (0 U

portlehrer

Ja

Rarierubhe . j

b, Bleiben

n Schlagtow,

Dec

Vord

meprüj

ln E A lüncben g uldenhütten luttgart , ,

6 689 996,—

1 450 000, 4 000 000.

465 000, lo

amburg , ,

6 575 919, 4 206 399;

13 539,—

16 786 55 13 792,92

7 783,85

230 346,84 60 505,82 24 000, 49 000, 33 150,

119 000,

838 230,70 202 185,65 172 400,— 120 000,—

94 000, 236 021,75

1 575 920,20 967 637,— 200 500, 380 000, 296 875, 550 000

671 402,50 1 738 734,50 1 104 500,—

705 500,

Summe 1 „.,

2, Vorher waren i) pragt *)

dub 49v,—

96 307 069,—

10 (99 857,—

102 784 056,

38 362,92 1198 605,20

516 002,66 9 751 387,36

1 662 538,10 3 970 932,20 4 220 137,—

13112112. | 28 204 271,80 104 213 734 50

3, Gejamtprägung . Hiervon sind wieder eingezogen 0A

LIU L683 565, 2 274,—

113579 913,—

2 685,

1286 968,12 63,49

3 267 390,02 97,62

14 774950,10| 31775 204,— 155,85 326,30

1U8 433 871,50 1 219,50

110 161 291,

Berlin, den 12, November 1924.

Hauptbuchhalterei E ¿e dsfinanzministeriums. ü

Preußen, Der g evs s§gabe von S

zum Betrage des Geldwerts von

emer_Tilgung von mindestens 10

Berlin, den 22. Oktober 1924.

Der Finanzminister. J. A.: Erytropel.

Articus.

Minister?um für Wissenschaft, Kunst

s 113977 228,— ) Val. den 9teicheanzeiger vom 13. Oktober 1924,

enossenschaft Brandmühlen-Graben reis Greifswald, ist das Necht zur chuldvershreibungen auf den Jnhaber

i 700 Zentnern Roggen s Beschaffung von Mitteln zur Ausführung der atiosieiv

aftlichen Anlagen mit einer Verzinjung von 5 vH jährlich vH jährlih verliehen

Der Minister für Gal Domänen und Forsten.

und Volksbildung.

Betanntmachun Die Au reuß

Die Ausbildung dauert 12 Monate.

Die endgültige Zulassung ist von dem Bestehen einer Auf- h urg und dem Ergebnis einer ärztlichen Untersuchung lange Vei der Prüfung werden u. a. folgende Uebungen

g.

ufnahme von Hörern und Hörerinnen in R ische Hochschule für Leibes übungen (Lande s- nstalt) in Spandau zur Ausbildung als Turn- und

(-lehrerinnen) beginnt für Höreri : t Hôrer am 22. April 1925, für Hörerinnen am 15. April,

1 236 904,63 | Nr. 242,

0025 P L t

00 —I D L a £50 DO pi

Zeichben-

zureichen.

3 267 292,40

Schwungkippe und Schwungstemme am

Barren,

100 m Schnellau{ in 13,6 Sefu Hochtprung (ohne E Weitiprung mit Anlauf 4,75 m, Kugelstoßen 7,29 kg = 7 m,

2000 m Lauf in 8 Minuten, Brust}db-wimmen 20 Minuten, Kopisprung aus Stand und mit Anlauf.

b) Für Hörerinnen: - Kehre oder Wende am Barren, Freier Gang aut den Schwebestangen, 100 m Lauf in 17 Sefunden. Hocbsprung ohne Schlagball Weitwurt 20 m, Dauerlauf ÿ Minuten, Brusl\chwimmen 20 Minuten, Fußsprung aus dem Stand.

Für die Zulassung kommen in Frage : höberer Lebraustalten und Lehrerbildungéanstalten, Studienassessoren (-tnnen' und EStludienreterentate (-innen), Volteschullehter nach bestandener 2. Prüfung, Volke1chullehrerinnen

ven- und Gesanglebrer j Lebtérinnen der Hauéwirtsdaftéfunte. Prüfungen noch n! bildung nahwei!en. die die zweite LÆhre1rprüfung noch

Geluche um Au!nahwme sind bis Ende F i

Ge j nd bi ebruar 1925 unmittelba dem A u Hocbschule in Spandau, Nadelandstraße 59. eine ! Gemerber (-innen) die in einem Leh1amte #1

Regelung ihrer ertretung in T u Lee und im Aufuahmege}uch anzugeben, geregelt ist.

cht abgelegt baben, müssen die ertorderlide Schul- Ausnalbmemeise werden auch Schulamtebewez ber,

14 774 794,29 | 81 774 877,70 | 108 432 652,—

a) Für Hörer: Neck (sprunghoch) und

Brett) 1,20 m,

Brett mit Anlauf 0,90 m,

Lehrer bezw. Lehrerinnen Viittelihuliehrer (-innen),

(-innen), Handarbeitelehrerinnen und

Veneiberinnev, die eine dieer

nicht abgelegt harten, zugelassen.

ibre: Schuistelle 1eibst zu veraulassen

auf welche Weise die Veuretung

8a des Opiumges i

des Geseßes zur Abä : Rd von L and änderung des Opiumgeseßes von är: 1924 (RGBl. I S. 920) wird hiermit Diotte N Für jedes Kilogramm ) und Kokain,

gebracht wird, hoben.

Diacety|mor das von einem Hersteller im Qulanp ois wird eine Umlage von ünf 1. Die Umlage wird von dem Ye und ist an dietes Amt zu zahlen. 2 Wird mit der Umlag R oe fo wird dietem lckvergitungen unter 29 Reichemark fin î Für eingetührte Mengen wird le e n lialt. in!'ührenden in

Berlin, den 12. November 1924. Der Ale des Innern.

andel / | er- ihégetundheitgamt angetordert

e belastete Ware durch einen Großhändler Antrag zurückvergütet.

l die in Ziffer | genannte Um- jedem Falle in gleiher Höhe éclobele

D enge ela in tadtfieis Natibor soweit er zur Herstellung der 15 bezw. 20 000 Bolts Leitung von Kosel über Natibor nach Studzienna in Anwpruch nee nommen werden muß, durch das Amtsblatt der Nr. 42 S. 379, auegegeben am 18. Oktober |

der Volksy

Zmmunitäts{ra i L A 1 ge der Mitglieder der nach Aitifel 35 der Neich

- «“ H de verfas ung auch nach er!olgter Neichstagsau!l jung noch be stehenden

Abends. Postschecktronto: Berlin 41821. 1924

Den Aufnahmegesuchen sind beizufügen : l. ein furzer Lebenelauf. der auch über e Gat dis Mea Auèêtunft gibt, “. die Zeugnisse über die abgelegten Lehramtsprütunge Bewerberinnen, die noch keine Prüfung abgelegt haben, bee Natnvets

über d'e erlangte Schutbildung. Die Einberufenen werden vor der Aufnahme in die Hochschule (-innen), deren Körper- und Ge]unds

die Vorbildung im Turnen,

r a Bewerber ellezustand die Ausbildung als Turn- und Spor!lehr i i L i o {s ie werden zuückgewiclen. Es empfieblt sich V daß sich a ewerber (-innen) shon vorher von einem Amtsarzt unter]uchen lassen und f ärztliche Zeugnis dem Aufnabhmegel|uh beifügen. tri e Hoch!chule besißt fein Internat, gewährt aber einer bes G änften Zabl von Hörern und Hörerinnen Unterfunit und ist im itirerber Ci L R C D und Verpflegung nachzuweisen. - e hiervon Gebra Gelb At uh machen wollen, haben das im Berlin, den 3. November 1924.

Der Preußische Minister für Wiß E E J. A.: Lammers.

Bekanntmachung.

Die von heute ab zur Ausgabe / È 1 ( gelangende Nummer der Me g 1 Gesegiammiung enthält unter is i ; das. Gejeß über die Aenderun A gn gr eter 1924, unter M Sintra L. 4: as Ge1eß über die Feststellung des Haushal Ls für das Rechnungsjahr 19948 vom “iy tau raa 1924 Nr. 12911 die Verordnung über die Ausübung d ) er des Staates bei der Verwaltung des fatholiscen irg O t e Oktober .1924, unter (r. 12912, die Anordnung zur Ausführung des Geseßes über die Verwaltung des katholischen Kirchenvermö l 24. Juli 1924, vom 24. Oktober 1924, E E E Nr. 12913, die Verordnung zur Aenderung des Preußischen Ausführungsgeseßes zum Finanzausgleichsgeseße vom 30. Of tober 1923, vom 11. November 1924 und unter Nr. 12914, die Verordnung über das Jnkrafttreten der 38 edit. ufe ete „eue 15. Oftober 1924 für die - lutherishe Landeski

aae ) esfirhe Hannovers, vom 25. Of

Umfang 1 Bogen. Verkaufspreis 15 Reichspfennig. Berlin, den 12, November 1924.

Geseysammlungsamt. Q&. V.: Allecckua.

A Bekanntmachung, a orshrift des Geseßes vom 10. i S 80) find befanntgemac! ß April 1872 (Gefeßsammk . der Erlaß des Preußii\den Staatêministerlums vom 31. 1924 über die Verleihung des Enteignungsrechts an den Daus ziegeleibesiger. Polizerhauptmann a. D. Erwin Wickert in Yeuden, Kreis Wittenberg, tür die Erweiterung des Tagebaus 1emer Braun- fohlengrube Hanna bei Yeuden, durh das Amtsblatt der Regierung in Merseburg Nr. 36 S. 209 ausgegeben am 6. September 1924; 2 der Erlaß des Preußi\ben Staateministeriims vom 29 Sev- tember 1924 über die Verleihung des Entcignungerehts an das Veberlandwerk Oberschlesien, Aktiengeiellichart in Neisse, tür den Bau einer 60 000 Volt-Leitung pon der 60000 Volt-Schaltstation der Schlefischen Gleftrizitätä- und Gas-Akiiengetellhatt in Gleiwiß nah Kolel fowie über die Ausdehnung des dem Kommunalen Krafiwerk Oppeln durch Erlaß vom 11. März 1922 verliehenen und durch Erlaß vom 29. Mai 1923 au! das Ueberlandwerk Oberschlesien, Neisse, übertragenen Enteignungerehts aut den

Yegierung in Oppeln

924; 3. der Erlaß des Preußi\chen Staateministenums- vom 29 Sepy-

tember 1924 über die Verleihung dee GEntei i anungérecbta a Jaus bergegenossen1chaft in Daaden (Kreis Altensdit ben) tür Le A S des Holzabtuhrwegs aus Flur 14 Parzelle- 25/ Daaten ( : 181,

4 G Ausbau der Gemarkung durh das Amtsblatt der MNegie i

ausaegeben am 25 Oftober 1924. iur Ea enten

ÖERRGRR R I D O D T I R I E R I I)

Nichtamtliches.

Parlamentarische Nachrichten.

chètagxaus\chuß zur Wa hrung derNechte ertretung UNeberwacbungeauslchun) wurde gestern die

Im Nei

Aus)chüsse,

d. |, des Ueberwachuugéaus|husses und des Auswärtigen

I

ng oder vorherige Einsendung des Détrages