1924 / 269 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

28. Dezember 1910 und 18. August 1922 über die im Grundbuch von Vorsten Band 19 Bl 53 in Abt. 111 unter Nr 1, 4 und 15 für die städtishe Sparkasse zu Dorsten eingeiragen Darlehnsforde- rungen von 13 150 , erpino lie zu 4 % seit dem 21 Mai 1901 und von 26 850 Æ, verzinslih zu 44 % bzw 454 % seit dem 12. Dezember 1910, so- wie von 50000 Æ verzinslih zu 4% % bzw 5% % beantragt, Der Inhaber der

rkunden wird aufgefordert, testens in dem auf den 10. Juni 1925, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- richt, Markt 17, Zimmer 7, anberaumten Auf-ebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- Res wird. F 12/24/1.

orften, den 5 November 1924. Das Amtsgericht

{71807]

Das Amtsgericht Helmstedt hat nach- stehendes Aufgebot erlassen :

Die Erben der verst: rbenen Ehetrau Chulotte Heyer, geb Voiatländer, die Ehefrau des Landwirts Ferdinand Quelle. Hermine geb. Heyer, in He!m!tedt und der Schmiedemeister Wilhelm Heyer in Grö- ningen haben das Autgebot des verloren- gegangenen Hypvot befenvrie's vom 10. April 1909 aur dem Grundbucbblatte des Teil- grundstücks vom Plan 727 zu 64a 27 qm in Helmstedt Bano XX Blait 98 Seite 407 unter Nr 2 tür die Frau Charlotte Heyer, geb. Voiakländer in Gröningen eingetragene Hyvothek zu 4% v m 1. April 1909 ab venzinélie Darlehnstorder ung von 6000 M, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgelordert. pätestens in dem au den 27. Mai 1925, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Helmstedt, Zimmer Nr. 2 anberaumten Autgebotstermin leine Nechte anzumelden und die Urkunde vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftlozerfiärung der Ui funde eriolgen witd

Helmstedt, den 29. Oftober 1924

Der Ger'chtsschreiber des Amtsgerichts.

[71977] Ausgebot. 60 (3b) 59/24.

Die nachbezeichneten Berechtigten haben das Aufgebot folgender Hypotheken bezw. Grundschuldbriefe beantragt: 1 Frau Witwe Gruben in Köln, vertreten dur Notar Kreifelts in Köln über die im Grundbuch von Köln Band 282 Blatt 11272 Abt. [111 N:1. 1 eingetragene Hypothek von 12 000 4. 2. Lebrer Hein- rih Sächs zu Naunheim bei Weßlar, ver- treten ved Notar Lennarß in Brühl über dîe im Grundbuh von Fischeni Band 25 Blatt 1186 Abt. 111 Nr 4 eingetrckgene Hypothek von 4500 4. 3. Verwertungsgesellshaft Ges m. b. H. in Wese! über die im Grundbuch von Nippes Band 59 Blatt 2336 Abt. II1 Nr. 32 erngetcagene Hypothek von 1000 Mark. 4. Frau Ch. Thomas in Simmern über die im Gruadbuch von Ka!k Band 39 Blatt 1536 Abt. 111 N«. 3 eingetragene Hypothek von 15000 A 5. a) P. Key- sers, b) Fray Regina Keysers, geb. Bend- heuer, béide in Köôla, über die im Grund- buch von Ehrenfeld Baud 78 Blatt 3117 Abt. 111 Nr. 2 eingetragene Hypothek von 3000 Æ. 6, Albert Averdung in Köln über die im Grundbuh von Köln Band 207 Blatt 8274 Abt. 1I1 Nr. 7 ein- getragene Hypothek von 3000 4, 7 Leo- pold Stern in Köln über die im Grund- buch von Nippes Band 27 Blait 1074 Abt I[1l Nr 9 eingetragene Hypothek bon 30000 A 8. a) Maria Antoinette Hollmann, b) Therese Josefine Hoppe, c) Gertrud Schäfer geb. Depenheuer, d) Georg Gerhard Depenheuer, e) Frau riedr Blum, verwitwete Karl Christian

epenheuer Elisabeth Johanna - Linde- mann, geb. Depenheuer, als geseßl. Ver- treterin von Elisabeth Depenheuer, Jo- hanna Depenheuer und Franz Depenheuer zu Köln, vertreten zu a—e durch Notar

dustizrat Hollenberg in Köln, über die im Grundbu von Köln Band 182 Blatt 7291 Abt. 11] Nr, 8 eingetragene Iypothet von 20000 Æ 9, Wwe Otto donturier, geb Julie Streifler, in Köln über die im Grundbuh von Köln Band 102 Blatt 4065 Abt. ¡[T Nr. 2 ein-

Schmihz leute S E Otto Mauel und Frau Maria geb. Dreser beide Köln. Bur- gunder Str. 29. über die im Grundbuch von Köln Band 295 Blatt 11 798 Abt Ill Nr 2 f ingetragene Hypothek von 6000 Æ. 19. Der Vorstand der Kreissparkasse des Landkreises Köln und Mülheim über die 1m Grundbu von Worringen Band 22 Blatt 863 Abt. [111 Nr 1 eingetragene Hypothek von 1500 4. 20 Ernst Bötticher, trüher Fabrikbesißer zu Eitorf, jeßt ohne Beruf zu Grefrath ei Crefeld, vertreten durch Notar Rath- {eck in Köln, über die im Grundbuch von Vingst Band 7? Blatt 333 Abt. IlÏ Nr. 22 eingetragene Grundschuld von 100000 M. Die Jnhaber dieser Ur- kunden werden aufgefordert, späteltens in dem auf den 7. März 25, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unter- eichneten Gericht Köln, Reichensperger Pas, Zimmer 361, anberaumten Auf- gebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird

Kölu, den 7. November 1924.

Amtsgericht. Abt. 60.

[72394] Aufgebot. Der Fabrikant Albert Luthardt in Steinach, Thür. Wald, hat das Aufgebot des verlorengegangenen Hyvotbekenbriefes (ohne Datum) über die unter Oer 1056 Eintragziffer 3 des Grundbuchs für einas für die Kommanditgesellschaft

H. Lamm & Co,, Hamburg 24, ein- getragene Darlebnsforderuna von 4000 Goldmark, zu verzinsen nah dem je- weiligen Neichébankdiskontsak, beantragt Der Jnhaber der Urkunde wivd auf- gefordert, spätestens in dem auf Sonu- abend, den 28. Februar 1925, Vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Ur- kunde vorzulegen, widrigenfalls die A Ir der Urkunde erfolgen wir

Steinach, Thür. Wald, den 6. No- vember 1924

Thüringisches Amtsgericht. Abt. 11].

[70607] Aufgebot.

Das Jugendamt Brandenburg a. H. hat beantragt, Hermann Lorck, geb. am 2 Dezember 1851 in Nußland, 1910 in Amerika verschollen, . für tot zu erklären. Lorck wird aukgetordert, sich spätestens in dem auf den 20. Mai 1925, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericbt, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer Nr. 111, arbe- raumten Aufgebotétermin seine 9Nechte anzumelden, widrigenfalls die Todes- erflätung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- \chollenen zu erteilen vermégen, ergeht die Aufforderung, pätestens im Auf- gebotetermin dem Gericht Anzeige zu inachen. F. 91. 24.

Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 81,

den 2 November 1924.

(72391] Bekanutmachung.

Das Bayerische Amtsceriht Lichten- fels hat am 5, November 1924 folgendes Aufgebot erlassen: Die Turmwärters- witwe Kunigunda Dresel von Lichten- fels, Hirtenstraße 228, hat den Antrag gestellt, ihren Sohn Mickael Drechsel, geboren am 28. Juli 1888 zu Seubels- dorf, zuleßt Matrose bei einer Bremer MNeederei, für tot zu erklären, da er ‘eit September 1908 verschollen ist. Der Ver- schollene wird aufgefordert. \ih spätestens in dem auf Freitag, den 5. Juni 1925, Vormittags $ Uhr, Sißungs- saal, Zimmer Nr. 14, des Amtsgerichts anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgt. Ferner ergeht die Aufforderung an alle, welde Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermöaen, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- rit Anzeige zu machen.

Lichtenfels, den 11, November 1924.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts,

Landwirk in Stobheîm. b). Ehe- \

zit Cokbern geborene SÆußmader Heinri! Neif tür tot erfläit wo1ten Als Todes tag ist ter 28 September 1912 festgestellt. Koblenz, den 28 Oktober 1924, Das Amtsgericht. Abt. 7.

[71809] Oeffentliche Zustellung.

Die A1beiterin Frau Martha Ida Helene Höbne, geb Hennig, in Viey. Ostbahn, Müblenstr. 12, Klägerin, Pro- ¿efibevollmächtigte: N.-A. F -RN Wa1burg klagt gegen iben Ebemann. den Arbeiter Otto MNichard Söhne, trüber in Bad Oldeéloe wobnbaft, jeßt unbekannten Auf- enthalts, auf Grund des $ 1567 Abs. 2 B. G.-B, mit dem Antrage, die Ebe der Parteien zu s{hei’en und den Beklagten rür den s{uldigen Teil zu erftären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lid'en Verbandlung des NRechtéstreitä vor die vierte Zivilkammer des Landgerichts in Altona, Elbe, auf den 18. Februar 1925, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, si dur einen bei diesem Gericbt zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevol! mächtigten vertreten zu lassen.

Altona, den 10. November 1924.

Der Gerichtéschreiber des Landgerichts.

[71810] Oeffentliche Zustellung. Die Ebefrau Wilhelm Fuchs, Mar- garete geb. Spelten verw. Frau Karl Schleifer in Zülpich Prozeßbevollmäch- tigter: Nechtsanwalt I.-Y0. Dr. Schu- inacer Il. in Bonn, klagt gegen den Gärtner Wilhelm Fuchs, früher in Zülpich, jeßt unbefannten Autenthaits, auf Grund böéwilligen Verlassens, ‘mit dem Antrag die zwyicen den Parteien am [2 April 1923 vor dem Standeebe-mten in Köln-Sülz ges{lossene Ebe zu eiden und den Beklagten für den s{uldigen Teil zu etflären. Die Klägerin ladet den Be- fiagten zur mündlidben Verbantlung des Necbtéstreits vor den Einzelrichter der 2. Zivilkammer des Landgerichts in Bonn au! den 4. Februar 1925, Vorm. 9 Uhr, nit der Au'forderung, sich dur einen bei dieiem Gerichte zugelassenen Rechtéanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[68387] Oeffentliche Zuftellung. ;

Frau Elsa Drozda, geb. Singer, in Mohlsdorf (Ortsteil Neudnity, vertreten durch den Nechtsanwalt Dr. Drahota in Greiz, klagt gegen ihren Ghemann, den Fabrikarbeiter Grnst Drozda, zuleßt in Greiz, jeßt unbekannten Aufent alts, wegen Chescheidung, mit dem Antrage, die Ghe der Parteien zu scheiden und den Dorn für {huld an der Scheidung u erklären, ihm auch die Kosten des

chtêstreits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Verklagten Mut mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die I, Zivilkammer des Thür, Landgerichts zu Gera auf den 16. Dezember 1924, Vorm. 914 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der

öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- ¿ug der Klage bekanntgemacht. Gera, den 24, Oktober 1924. Der Justizobersekretär des Thüring. Landgerichts: Lichtenstein.

[71811] Oeffentiiche Zustellung.

Die Frau Erna Samtleben. geb Heine- mann, in Eieleben Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Bock in Halle a. S., klagt gegen den Bäcker Bruno Samktleben, unbefannten Aufenthalts, früher in Halle a S, unter der Behauptung, daß er die Ebe gebrocben und sie böëwillig verlassen babe, mit dem Antrag auf Scheidung der Ehe. Die Klägerin ladet deu Beflagten zur mündlichen Vei hand- lung des Rechtestreits vor die 4. Zivil- fammer deé Landgerichts in Halle a. S. auf den 26. Februar 1925, Vor- mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichle zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wtrd dieser Auézug der Klage bekanntgemacht

Halle a. S., den 4. November 1924.

Der Gerichts1chreiber des Landgerichts.

71812] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Alma Haupt, geb. Ernesti,

71814) Oeffentliche Zustellung.

Der Kellner Jak b Püß'etd in Köln- Klettenberg, Peterebergstraße 60, Pi ozeß- bevollmächtigter: Ytechtsänwalt Justizrat

Zimmermann in Köln. klagt gegen seine Ehefrau Franziéfa Vütßseld, geb Scröder, z. Zt. ohne bekannten Aufent- haltéort früher in Köln, auf Grund rer 88 1565, 1568 B. G-B., mit dem Antrag auf Ebescheidung. Der Kläger ladet die ae zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreit« vor die 7. Zivilkammer des Landgerichts in Köln auf den 26. Februar 1925, Vorm. 10 Uhr, Z\wmer 398, mit der Autforderung sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Necht2anwalt ale Prozeßbevollmä tigten veitreten zu lassen.

Köin, den 8. November 1924.

Endris, Juslizoberiekretär, Gerichts|chreiber des Landgerichts.

71980] Oeffentliche Zustellung.

9. R. 363/22, 431/23, 325/24, 338/94.

1. Frau Marie Neumann geb Nasch, in Königsberg i. Pr., Magisterstraße Nr. 15, vertreten durch den Yechtsanwalt Dr. Stolzenwald in Königeberg' i Pr, flagt gegen 1hren Ehemann. Arbeiter Albert Neumann, früher in Brumlingen in Westfalen, jet unbekannten Au'enthalts, aut Grund $ 1567 Ab|l. 2 B. G-B. mit dem Antrag. die Ehe der Parteien zu icbeiden und den BPefklagten tür den schuldigen Teil zu erklären. 2. Frau Elite Türk, geb. Lapsien, in Trausitten, Post Veubauten, Osftvr., vertreten durch den Nechiéanwait Dr. Molulsfky in Königs- berg in Pr, klagt gegen ihren Ehemann, Kaufmaun Friy Türk, früher in Königs- berg i Pr, jeyt unbefannten Autenthalts, aut Grund $ 1568 B. G.-B, mit tem Antrag, die Ehe der Parteien zu scheiden und den Bektagten tür !chuldig zu er- klären. 3. Frau Johanna Demöti, geb. Wirkler, in Königsberg i Pr. Sternwart- straße 8, vertreten dur die Nechtéanwälte Justizrat Arnbeim, Justizrat Jacoby und Dr. Wachtel in Königsberg i. Pr., klagt gegen ihren Ehemann, Chbauffeur Anton Demötkti, unbekannten Autenthalts, au? Grund 88 1565, 1568 B. H.-B., wit dem Antrag, die Ehe ter Parteien zu scheiden und den Beklagten für allein s{uldig zu erklären. 4. Frau Lina Menge, geb. Knetsch, in Königéberg i. Pr, Hinter- tragheim 98, vertreten durch die Nechts- anwälte Dr. Hahck und Dr. Kather in Königsberg i Pr, klagt gegen ibren Ehe- maun, Hauêmann Georg Menge, zuletzt in Königsberg t. Pr, jen! unbekaunten Aufenthalts, auf Grund $ 1568 B G.-B,, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien au scheiden und den Beklagten flir den allein |chuldigen Teil zu erflären. Die Kläger laden die Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Yechtsstreits vor die 4. Zivilflammer des Landgerichts in Königsberg |. Pr.,, Hamaring 14/16. Zimmer 200, auf den 6. Januar 1925, Vormitiags 9 Uhr, mit der Aukftorde- rung. sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. (g ENNIEYENA i. Pr., den 10. November

24

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

{71815] Oeffentliche Zusteilung.

Die Frieda geb. Fröblich, Ehefrau von Nudolf Wenweyzer, z. Zt. in Wiesbaden Prozeßbevollmächtigter : Nehtsanwalt Dr. Simon 1n Main«4, tlagt gegen ihren Ghe- mann, den Kaumann Nudolf? Wewegzer, unbekannten Aufenthalts, fiüher in Véainz, auf Grund der $S$ 1565 und 1568 des Bürgerl. Gesepbuchs, mit dem Antrage, tie am 12. Januar 1918 von dem Standetamt in Mainz ge1hlo\ï\ene Ehe der Parteien zu 1cheiden und den Beklagten mit Alleinichuld und Kosten zu belasten. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2 Zwilfammer des Hessi1chen Land- gerichts 1n Mainz aur den 24. Januar 1925, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

[auf Seîdung der Ebe.

: Die Klägerh ladet den Beklagten zur mlindlic‘en Nori handlung des Nechtéstreits vor den Einze richter der 1. Zivilkammer des Landgeri in Torgau au! den 8. Fanuar 195 Vormittags 9 Uhr, mit der Aunoite, rung, sib durch eine bei diectem Gerichte zugelassenen Nechteanwalt ala Projzesi bevollmächtigten vertreten zu lassen. Torgau, den 8 November 1924. Der Gerichts\chreiber des Landgerichts,

[71422] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Gutav Naumann iu Charlottenburg, VLeibnizstr. 95, Prozesp bevollmächtigter: )Necht8anwalt, Eehbeimg Zustizrat Volkmar in Be1lin-Lichter'elde, Geibelstr. 3, ‘flagt gegen Herrn Wilhelm Hörner, früher in Berlin Auguststr 50, Die Klage ist dem Beklagten zugestelit

ur weiteren mündlichen Verhandlung Rechtsstreits wird der Beklagte vor d Amtégeriht in Berlin - Mitte, Neu Friedrichstr. 13/14, 2. Stockwerk, Zimmg 1592/54, auf den 17. Januar 1925, Vormittags 10 Uhr, geladen.

Verlin, den 10, November 1924,

Der Gerichtsichreiber des Amtsgerichts, Abteilung 52.

(71808)

Friedrich Johannes Coors, vertretey durch das Jugendamt Amtsvormund {hatt Biemen, Bahnho!st1. 12. kiagt geaen Erwin Schade, unbekannten Auf enthalts, wegen Unterha|tsforderung, mit dem Antrage, den Beklagten vorläufi vollstreckbar zur Zahlung von jäbile 240 Goldmark tür die Zeit vom 11. Zuy 1924 bis 10 November 1924 und voy 300 Goldmark für die Zeit vom 11. No vember 1924 bis 10. Juni 1940 fostew pflichtig zu verurteilen. Der Befklagt wird zur mündlichen Verhandlung de Nechtéstreits vor das Amtegericht Bremen auf den 20. Januar 1925, Vorn, 94 Uhr, Gerichtehaus, Domsheitde, Zu mer Vir. 87, geladen. Zwecks öffentliche Zustellung bekanntgemacht.

Bremen, 10 November 1924,

Gerichts}chreiber des Amtsgerichts,

[71426] Oeffentliche Zustellung.

Der Notar Max Ohnstein, Berlin, Tauenßgzienstraße 7b, flagt gegen den Kaufmann Samuel Arenson, früher ig Beilin, Geisbergstrafe 21, unter der Bu bauptung, daß der Beilagte zu 3, Aren!on, als Getamt\{huldner mitt zwei weiteten Beklagten für notarielle Verhandlungen vom 13. und 28. April 1924 die enb standenen Aale pedgBren schulde, mit dem Antrage: 1. Die Beklagten zu 1,2 und 3 als Gesamti\huldner zu verurteilen, an den Kläger 2987,50 .Æ, und zwar det Beklagten zu 3 nebst 15 9/9 Zinien feit dem 20. Juni 1924, zu zahlen, 2. die Beklagten zu 2 und 3 als Gejamtschuldner zu verurteilen, an den Kläger wettere

392 4 nebst 15 9/0 Zinten jeit dem l. Zuli]

1924 zu zahlen, 3. den Befiagten al) Gesamtihuldnern die Kosten des Rechts streits aufzuerlegen, 4. das Urteil tür vor läufig vollstieckbar zu ertiären, und zwar erlorderlichentalle gegen Sicherheitéleistung, Der Kläger ladet den Beklagten zur münd lichen Verhandlung des Yechtsstreits por die 10. Zivilkammer des Landgerichts 111 in Berlin zu Charlottenburg, Tegeler Weg 17— 20, Saal 105, aut den 28. F& bruar 1925, Vormittags 10 Uhr, mit der Autforderung, einen bei dem ge dachten Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent!ichen Zustellung wird dieser Auezug der Klagt befanntgemacht. (19 O. 195/24.) Charlottenburg, den 6 November 1924 Schneiderreit, Justizoberfekretär, Gerichtsschreiber des Landgerichts LII in Berlin.

[71571] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Peek & Cloppenberg fn Dlisseldort, Schadowstraße 31/33, Pro zeßbevollmächtigte: Rechteanwälte Simon 1. und Dr. Kieirels in Düsse)dorh klagt gegen den Kautmann Eduard Cats, handelnd unter der niht eingetragenen

zum Deutschen Reichs

Amílich sestgesiellte Kurfe.

1 Frám, 4 Va, L Leu, t 'Fejeta =0,50.Æ, 1 österr- Gulden (Gosd)== 2,090.4. 1 Gi, österr. V. == 1,704.

1 Kr. öst, ung. od. sche, W. = 0,85 G. 7Gld, sflidd, W.| dg

= 12,00 M ‘1 Gf. holl. W, = 1,70.4, 1 Mark: Lanco == 1,50 4. 1 fand. 9róue= 1,125 4. 1 9iubei (alter Kredit-NbL,) 2,16 Æ. 1 alter Goldrubel = 8,20 4. 1 Peío ‘Gold) = 4,00 &. 1 Leso (arg. Pap.) = 175 4 1 Dollar = 4,26 4. 1 Pfund Eterlin,, e= 20,40 4. 1 Shanghat-Tael = 2,50 Æ. 3404S 1 Yen = 2.16 4.

Die einem Pamer betgefttgte Lezeicchnunga s be- gt, daß nur bestimmte %uwmern oder Serten der etrefenden Emisfion {lieserbaz sind.

Das hinter etnem Wertpapter befinditche LZetchen ® do

hedeutet, dat eine amtliwe Breisfefisteliuna: aegen» wärtia nicht tattürider. Die oew Uktren im der zwetten Epaite betgefütgten iffer bezetchnen ben vorleyten. die in der dritten palte betgefügten den legten zur Auesschli1tung ge» fommenen Gewtinnanteti,. Ist nur eis Gewnn- ergebnis ohne Tarum angegebew s tf es dadienige des vorleuten Geiätaäiahre

OCMCKCICIE H I S AE C C I N C

Veit Ausnahme over Kotierungen für aut Werha- mark lautende testverzmnsihe deutsche Wertpaptere, die n Viilltarden von Prozentew oder in Militarden bon Mart festgesezu werden verf ehen \ich aue Kurse iy BVillioneun von Prozenten oder, sowei! die Nouerungev n War* iür 1 Etüid er- folgen, in Bilc#»-cn von Mark. Dte Notzterung für Deutsche Toltarschayanweiiunxen verstet! fich jeit 8. März d. J. im Vrozenten des Nefzalitungêwertes.

| S A Etwaige Druesehler iu: ven heutigen Kursangaben werden am nächsien Vör sens tage in der ESpaite „Voriger Kuré““ be- richtigt werden. Jrrilim lie, lich eie seveva Notierungen: werden möglich alo am Echluß des KuLvszettels als „Berichticung“ mitgeteilt. Die: Notierungen tür Tetegraphtsche Yus- ahlung sowie flir Yus ckche Vaunlnoten befinden fcch fortlaufend unter „Handel und Gewerbe“

Bankdiskout.

Berltn 10 Lombard 13%, Amsterdam 5. Brliffel

Christiania 7, Helfingfors 9. Jtalien 5k. s agen 7, London 4. Madrid 5, Paris 6. Praga 6, chwetz 4 EStocfholm 5% Wten 13,

Sett 1. Augn! 1923 fällt ber festverztus- lichen Wertpapieren die Etückziuseun rinheitlich fort. E

Deutsche Staatsanleihen. Heutlger | Boriger Kurs

LE. 11.

f ———

64Dt. Wertbest. Amt.23f 10—100& Dat. if.

Dt. Wertbest, 4, b: 5D, do. 6 10—1000DoW Dt. Do'larschapanwsa Fr Ey 24, 60, 120

ej). Dollarschayanw.| 24,46 j 6hHess.Doltarank, N a oh do. do. M AF-— f 2-5), Dt.Neichsfeb.,„ C}. 4pv.Gf

Dtsch, 1 V,- V, Jeites- Ecvapyanweti. 1926,| verl. 1923—32....

do. V1,-IX.Ngroauat|4

do. 1918 f, 24 (F. 8}

do. Metan ran R 1923, Ausg, T u, [k

do. 1924, Ausga, l u. 11 t f, S. 8in6f. 8-15 4]

Deutíche Reichsan{.

do do :

do do 0 do do 22 (Zwaugaani,» do. Schußgebier-UnU, do.Srar-PVräm.=-Unl,|

7-15 Preut;.St-Schay

Pr.Staatsích, i. x. 5.25

0 Do ‘831. 12. 34

Hibernta)

do. do. 14 ausúosbar

Preuß. tonsol. Au... do. do.

do. do. Anhalt. Staat 1919.

Baden 1901 do 08-08, 11/12,13,14 do. 819! do. tv. v, 1875, 18,1 79, 80, 9, 94, 1906 1908, 16904, 1995.

reau

1 Dinar f d

Kurs Preußitche Nentenbriere. j Hannovecste G desen -Naßfan do.

i do. KUre und Nm. (Brbb.)f4 do do.

1904 S. tai

do. Groß Verb. 17919 da _do F920 M Bert. Stadt\ynode 49 ri M 4 k „0B

aaa s {4 ies i ge Bon #4924 & #19149 a Breslau 086 X 19094

do 1891 34 Chartottenbuxn 98, y j EL Abt. 19/4 } veri, 2/24 1.1.7 E.E.7

x veri.

do

vauendurger Pomumersck@e. e verfi. do f 1.1.7

22a...

Posensche „........- d!

5-4 1.4.1 92/4 | 17,7 Cottbus 1909 X tutss4 44

1943, 1919, 4

veri} 1.3.4 verfi) LE.T | LE.T È L4.10}

Darmtütadt | do. Dessan

«-.. . F90T4

Viectlb.-Schwer. dint.j4 þ 7} —— o. P9UONG Dresdener Grund- rentenpfandbriefe,f Ser. k, 2, 5, 7— 16/4 do: do. S. 3. 4, 6 x3 bo: L do: Grundrentenbr.|

Serie 1—3l4 Duisburg do, do.

l T

Kredit anstalten. öftentlicer Körper|cafkten

Lp. Lande3bE 1— v. Lipp. Landessp.u.L. do unk, 26/4 | 2, |

Cldenbg, staatl. Kred. [4 POeEA do 1899, O7, 09/4

E934

do. 1885. 1889/31}

do. te96, 02 4g

Düreu F 1899, J 9091/4 do. G 1891 fv./31

Dusseldorf 1900, 08, 11/4 | E da r900/34 1.

Elbing 903, 19089. .|4 do: 1913/4

do. L903

Emden. .1908 H, Jz

Erfuxt 1893, 1901, 068

1910. 1914/4

. 1898 X, 1901 A|3)|

Eschwege 1911/4

E eo a é 1922{7

do. 6.Aus8g.19 (ag. 20)/4 ;

Flensburg 1912X/4 f 1.

Frantturx a. M. 1923|8 do: 1916. 14

do. F913/4

do. x# (1.—3.Aus8g0,) 1920 (1. Ausg.)

do. 16%

do. 19074 Æ

Frankfurt a, ©. 1914

ukv. 1925 do. 1949 1, u. 2,Ausg.

Fraustadt d

Freiburg t. Br.

Furttp 1. B,

e lee

: d bn ba due fre be de

Sachjien «- Altenburg. Landbank

do.

do

do d do do

3 fes dro 3 3 2 I HI D

E m e r e me r ere ee

Li

02, 08 088! -Biemning. Ldfkrdi;i4

us

L S. 1—4 Sächj. ldw.Pt.b. &.23,f

192794.

Branubenburgy. Kw. 1923 (Giroverb., f do. do: 1919, 1920

1997 N. Gieuen 1967, 09, 12, 1 M

Hannoveriche Kon m i Anleihe von 1923/10f 1.

do do. ;

do. do.

Pommersche Konm.-|

Anleihe. Ser. 1 u. 2 *{ 1.4.1

Kur-u.Neum.Schutdv.| ff 1.17 —— ] ©) Binaf. T7—16% + Binaf, 5—15%.

Anleihen versiaatlihter Gifenbahuen. Bergtich - Märtische Serie 31 Magdebg.- Wittenbge.|3 Viectlenburg. Friedr Franzbahn

Pfälzi‘che Eisenbahn, Ludwig Max Nordb. |4 do. 1881/3 s 1879,80, 883, 85, 96131 0.

do.

Heidelberg 19074 do 1903/3 1.4. Heulbroun 1897 A'|4 Herford 1910, rücfz. 39/4

1912/. 1919 unt, 29 1920 unf. 301 1922

-

Konstanz Krefeld

n

190%, 1906 1908. L907

1913 1888, 1901, 1908 Yungenjalzu ... 1903 Lichtenberg. (Berlin) 1913] Ludwtg3hafen.. 1906 do. 1890: 1894, 1966, 6802

L R E E

E

S

Wismar-Carow

Magdeburz 1913 1.— 4. Abt, uv. 31 do. Stadt - %ÞPfaudbr.}

Rethe 1

Mainz #922 Lit. © do. 19282 Lit.

do, 1929 Lit. U, V

unk. 291.

do. 1920Lit. Wunf.36

WMannhern 19227

do. 1914

do. 1901, 1906, 199,1

1908 12

1919 E, Ausg.

1949 EL, viusg.

Deutice Provinziakanleiben.

Brandend.. Prov. 08-12 Reihe 13— 26, 1912 Dieihe 21—833, 1914 Reihe 34— 52 a

do

do. , do Ser. 29 unf; 30/4 Hannoversche vandes-

trebu, Lit. A y

do do.

do. do. do.

do. 1897, 1898/3 do. 1904, 1960 Merseburo L901 Wühlhauien 1. Thútr.f f

CsipreußticheProuinz. Ausg. 12 Ponmmeriche jirovunz, do. UUdgabe 16

nex

_ VBVörsen-Veilage anzeiger und Preußischen Staats2an

Nr. 269. Verliner Börse vom 12. November

Bterjen ........1904{34 1.

Weimar 1888/3, Wiesbad. 1908 1L.Aus-

aabe rüz, 1937. ./4 do 1920 1. Ausg.

1923 2, Ausg. !4 f veri

Do 18a. 19 Lu. M4 F 11.7

Wilmer8ò. (Bln) 19134 | 12,8

®) Binsf. 8—1553.

1.7 1,1,7

1.2.8

Calenba. Cred. V, l do. D, E tundb.!s: Kur- u. Neum, alte/3! do. do neue do sKomm.-Oblig. do. do.

do. d Landschati. do.

do.

‘e...

do. 3

do. sdfch. Schuldv.

Manier La o.

do.

do. do. do. Schles. altlandschaftl. do. landsch, A da C! do. D altlandschafti. landscch. do. Ci:

do, da do. do. do. da. do.

do. do. Schle8w.-Hlst. L,-Kr. do. do: [31

do, 0. Westsältsche Landisch.|

und 3, Folge do. und 2, u. 3. Foigefz do. und 2. u, 83. Foige Westpr. curtersch, S. 1/4 da do. S. 2 do neulaudich,.. do. ritterich, S.

do. S.

do. do. da da do. kf do neulandsch,

Beruinmezi do.

3

Brdbg. Stadiich. Pfdb. Dt. ‘Pfdb.-Unst. Pojen S. 1—s unt. 30—34 Preun. Ldi. Pfdb, «U.|

Berlin 3— s do. do. i, 2 8 do. Zentralsid.Pfdbbr.

M. 3, 6— 10, 12, 13 do. do. KNeilze 14,15 do: do. Ii. 1. 4, ria do do Nethe 2, 5/4 Westf. handò rrejame| f. Hausgruudftlite.

10|

Aug5buxrg. 7 Guld.=L,}—|/#p.@ Braunschw. 20 TUr.-L.|—|46p.St Hamburg, 50 TUr.-L.|3 | 1,3. Köln. -Mind. Pr.-Ant.s[31,} 1.4.1 Oldenburg. 40Tlr.-L.[3 | 1,2. Sachf.-Mein.7Gid.-L.[—EL4p.S

werden mit Zusen gehanudett, un t Seit 1. 3. 15. 1.7.18, *L ck17, ' 1.3.10, * L 5, 18 P08 1010 110 ® 1, 6. 23. Bern.Kt.-U. 67 kv.f 3 1.1.7 1.4.10 1.4.10 1.4.10 1.1.7 1.2.8 L1.7

Bosn. Esb, 14 * do. JZnvest. 14 da: Landes 98 ! do do 02} do des 95 tj Bula Gd.-Hup. 32 28er Nr.241561 bië 246560,f do. 3exNrt.121561 bis 136566, . do. 2er Nt. 61551

_——- _—_—

—_— g

Deutiche Lospapiere.

L 7,25b B 6.76 G s 460 306 66

Heutiger | Borger Kurs

—— ——

ge

—_——

Dezxtsche Pfandbriete.

Ausläudische Staatsauleiheu. Die mit einer Notenziffer versehenen Ankeihßen

d zwar:

5 d N

* 2, 4 28, 1 5.19 B 1.6.18 1 4.19, 1 5.19, #1,6,19, 17.1%

0 16/20,

N 1, 11,19, 4 1. 12,19. 23, 1.20. 21. 2.20. * 1.3, 20.

7,256 G 8 E 2,1b G 36 66

6,25ebG

zeiger

E

Rumän. i 9051n 4 00 1908 tn M do. 1916 in 46 NA-Eal. 4.1822

do tleine ' 39. 59 100L-S1U. Ds fs. 1880 5er“ 50. do

Ddo. f.E,-A. 1889

„L 2256 u. 10x 5er

LEE ®

19891 S, 8 *

1905 St.-N.1-252! . Bräm=U 64 do. 1866 Bod.= Kred, * do. fv. St.-Ob, Schwed. St.-Ant. 18860 1n M do. 1886 in M do. 1899 in 4 do. do. do. dos. SclhueEiz,. Eidg, 12. do.

1906

do. Etjenb.-R.90 Türf. Adm.-Anl(l. do. Bgd. E.-U. 1 do. do. Ser. 2 do. fous. 4. 1890 do. uf. 1903, 06 Türfeu Anl. 1905 do. 19 30, Zollobl.11S,1

ilng. SL-R, 13 do.

do. Fran.-Bente!4 20.St,-R.97nK.“ do. Gold.A. i. d,

etserne T, do, do. 5eru.ler! do.Grdentl.-Ob

Bromberg 1895 Vutar. 1888 1n 4 do. 1895 in 4

do. 1898 in M

Budaypeit 1914 do. 1896 Christiania 1903 ColmartEisaß}07 Danztg14N Ag.19 Gnejen 1901,1907 do: 1904 Gothenb, 90 S. À do. L996 Graudenz 19009 Velilgroces 1900 do. 1902 D is ad R Hohensalza 1897 fre JInowtraztaw Fopeuyazen 1692 00. £910— 11 do. L886 da, 1895 Krotofch. 1900 S.1 Ltñab. 86E.L,2 * do. 400 4 Viosf, abg. S. 25, 2T, 29, 5000 bl,

do: 1000-1060 ,„

do. abg. Ser. 30 bi8 33. 5000 Rbi.

Mo0os1.1090- 106M. do: S. 34, 35, 38

39, 5000 Nbi.

do. 1000-100 .

Mlilhauf. 1. E. 06, 07, 13 N, 1924 Posen 1909, 95, 08 do. 2894, 1903

Stodh. (E. 83-84) 1980 in Æ do. 1886 in M4 do. 1887 Straßb. 1. E. 196 (u. Ausg. 1911) do. 1913 Thorn1900, 06, 09 do. 1895

1er“ N. A. 1889 25er! do. 5er u, 1er"! . 1890 2,Em.

. Ser wu. ter!

3 3, Em. !!

. Ser wu. ler! 4. Em, !?

. Ser u. ler!

. 1894 6,Em. "

; 25er

. Ser u. ler 1896 25 er 5er 1, i er!

1902 in 4 *

1914 30. Gofdx. in fil, 5 08. St.=3, 1910?

ZitrtchStadi 1889] 3

2 ckckckckRPPRAP

Lw Lck s

D D De ó es

do. S-M. 1904]

1888}; 8

do. 400 Fr.-Lojesir. 23.

Ausläudi!che

Lm P

2

» ck ck «air

Sofia Stadt ....f (

“utt. K. 1 Sonstige

a8

1,3.6.9.12

fr. Zins. | —,-

ir. Bin. ——

L117 | —,—- 15.3.9 LL.7 _.— 1.1.7 fr. Zu. 7 LLZ 1.1.7

vers. do. L.L.7T L.L.T veri, da. 1.4.19 fr. Zins. do. 1.6.11 15.612 156,12 16,3.9 1.4,10 2,4.10 br. Zini. do.

1.6.12 2. 17, S. 2 i. f. 1. 7.17.

auständitche Anleiben.

Heubger | Kur

2.T5b G

I A vonn

bh

1.1.7 1,3,9 LL.T 1.1.7

1.4.10

G m D D _ e

tos br ho bx ck be Le da do o f

Tb G 1046 G Si [24eb B To8 Tou

9b 1566 2256

14,75b 14 75b

adtanleiben. 2,48 7,8b G A “ié

t} ie Ey Ls

12.8

BOTtINET“ 8

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt- gemacht.

Mainz, den 8. November 1924. j Der Gerichtsschreiber des Hess. Landgerichts.

(71428) Oeffentliche Zustellung.

Die Cbhefrau ‘des Monteurs Georg Hinz in Oldenburg, Clara geb. Scheele, a. Zt. in Stellingen b. Hamburg, Pröozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte . Wisser Dr Dettmeis und Dr. Schauenburg in Oldenburg, klagt gegen ihren Ehemann, den Monteur Georg Hinz, süber in Oldeubuig, Stau 51, z. Zt. unbekannten Aufenthaits, mit dem Antrage aut Che- scheidung. Die Klägerin ladet den Be- flagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtéstreits vor den Einzelrichtec der I. Zivilkammer des Landgerichts in Olden- burg auf den 6, Januar 1925, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Autforderung, einen. bei, dem gedachten Gerichte zu-

Firma Cats & Co., ohne bekannte Autenthalt, 1rüher in Düsseldorf. unter der Behauptung, daß Klägerin den aut Warenlieterungen ge|{chuldeten Beta doppelt gezahlt habe, mit dem Ant1ag auf Vermteilung zur Zahlung vol 1437,85 Goldmark nebst 369%/9 Zinlet seit dem 1. August 1924 und zur Tragun( der Kosten ein\hl. derjenigen des Ane! verfahrens. Die Klägerin ladet den L flagten zur mündlichen Verhandiung t Rechtsstreits vor die ß. Kammer tü1 Handels lachen des Landgerichts in Düsseldor! au den 24, Januar 1925, Vormittags 93 Uhr, mit der Au!tforderung einen dem gedachten Gerichte zugelassenen A walt zu bestellen. Zum Zwecke öffentlichen Zustellung wird dieser Autzu der Klage bekanntgemacht L AMO Düsseldorf, deu 23. Oktober 1924.

Neichert, Gerichtéschreiber des Landgerichts,

as

bis 95650, Ler Nir.1-20000 6,25eb G DänchzeE1.-U.97 s” Egyptischegar.i.E] “g. da prtv. 1, Frs.f 3k } ge 00.25690,12500Fr —_ do: 2500,500 Fx} K “ag Elj.-Zothx. tente -— »0.do.Kr.-Ver.S.9j Fin. St,-Cißb.f gi L T A Ftnnt. Hyp.-W, 87f L HSrrecl. 44 Mon? i. Ls do do, 5h 1981-64 éliagian Ftitländ. Bdk.gar. 0. #6 Kitt,-Lart.30f _ do. Kr.-Ver. S. 5 do. «{Gold-R.89f do. do S.5 JZtalRent. inLire do do S.5 do. amort, S.3. 4 Æopent. Hausdef,| in Lire Mex. Bew. ünl. Mexikan. Anl. gesamte p 101 do. abg. 10. Zertiï.d. 3ew; York Teuíst-Eo. Nrd. Pt. Wib.S2,2 Norwea. Hup. 87 Oest, Æred.-L.

Vudayv. Hpít Spar Lhtl.Hyv.G.-41.12 Dän. Lmb,-O,S.,4 rüdctzahib. 110 L do. do. K, 30. Jnjelst.-B.gar.f 3% | l.

l

6

1.5.11 15.2,8

in Teudiy b. Dürrenberg, Prozeßbevoll- mächtigter: Necbtéanwalt Liman, Halle. flagt gegen den Müller, jeßt Hinda1beite1 Alwin Haupt, unbekannten Aufentbalts unter der Behauptung, daß er sie böt- willig verlassen habe, mit dem Antrage au} Scheidung der Ehe Die Kiägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtestreits vor die 4. Zivilkammer des Landgerichts in Halle, S., auf den 26. Februar 1925, Vormittags 95 Uhr, mit der Aufforderung, emen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwce der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht.

Halle, S., den 4. November 1924.

Der Gerichtesch1eiber des Landgerichts.

71979] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebetrau Frieda Louise Marie Gravert, geb. Erich, Hamburg, Diesternweg- slhiaße 8 ptr., vertreten durch ieckts-

[71800] Ausschlußurteil.

In der Aufgebot&1ache: 1 der Witwe des Hotelbesigeis Heinrich Wartjen|tedt, SophieWartienstedt, geb. Meyer, 2 Fräulein Else Wartjenstedt, 3. des Hotelbesitzers Heinz Wartjenstedt, hat das Amtegeticht Harzburz in Bad Hanzburg für Recht er- fannt: Der Hypothekenbrief über die im Grundbuche von Bad Harzburg Band |1i Blatt 60 unter Nr. 5 tür die Firma Karl Langerfeld in Braunschweig ein- getragene Kautionsbypothek von 20 (00 M wird tür kraftlos ertlärt. Die Kosien des Vertahrens haben die Antragsteller zu tragen

Bad Harzburg, den 8. Oktober 1924,

Amtégericht Harzburg.

[71978] Auéschlußurteil. 4. F 7/24, 3. Verkündet am 7. November 1924. Im Namen des Voltes!

In der Aufgebotesache des Hauébesiters Wilhelm Bräuer in Agnetendo1f i. t.

seragen D oer E Cs M.

. a) Hermann Kramer, b) Frau Herm. 5D 3260| Kramer Sus geb. Höffler, beide in Köin: N Chrenfeld, über die im Grundbuch von Köln Band 390 Blatt 15586 Abt. 111 Nr. 6 eingetragene Hopothek von 1009 4, Teilpost von ehemals 7500 M. 11 Frau F. Wegmann in Gelsenkirchen über die im Grundbuch von Deuß Band 34 Blatt 1330 Abt, 111 Nr 5 eingetragene Hypo- thek von 2000. 12. Zollsekretär i. M. Johannes Naaf zu Köln, vertreten durch der Nehtsanwalt Weber 4 in Köln, über die im Grundbuch 5on Köln Band 67 Blatt 2660 Abt. 111 Nr. 4 eingetragene oteS von 27000 Æ 13, Frau Fr.

egmann in Gelsenkirhen über die im Grundbuch von Deuß Band 34 Blatt 1331 Abt, ITT Nr. 8 eingetragene Hyvothek von 2000 M. 14 a) Simon Stern, Kaul männ in Köln, b) Willy Stern, Kaufmann in Köln-Marienburg, vertreten durh Notar J. Nathscheck in Köln, über

Eisenb.-TbL, do vd6f,-Rentenid.

B do Prov. Ausg. 14. [8 fouv. neue Stücte|gzt

4

4

Viheiproviuz. 22, 28 do. 1000000 u. 5000600f

do Sachfische 4rovngziai

do. Münchew d 79:

0. WM.-Gladbach 191 X, Nf. Mlnster do Nordhaujen

1. —— 1. —_——_— L, —___ 1, ——— A —_— —_—— g. gs

Breimev 191% ung au do. do

hambg. Staats-Weute 0, amort. L. 9A 4 do. 1919 utt. bj, do. 5 Und 100000 do ov. "60 000 Æ#-St.l4 do do. St.-nt.1 97,0809 Ter. k,2, 1911. 1913 ca,

3 1.6.11 L.L,T

11,6,12

11.612

116,12 4 1.1.7

[SARALAMN

fr.3} do.

fr.

4 1.4.10 8% | 1.1.7 îir.14./46 p. St.

4 1.2.8

13.9

1.1.7

1.1.7 fr. Zins.

do do

———_— ———_s

Piorzheum 01, u7, ——

191A, Do.

1896, Pirmajens gus

0. Potsdam

®) ini. 6—20%,. ** g— 184, f 6—15%, Freisanleiben.

Anklam. Krets 1901. Jlensburg. Krets 0x1 do do. . Hadersleb. Krets 16 X

Lebus Kreis t920.….

do. 1967, 91, 98,96, 04 do 1886, «T, j 1923 Neiße Binaf. 8— 164

eien 993/34 Y 929 Ml

Poln. Pf. 38000 M. do. 1000-100 N. Posen. Provinzial do. 1888, 1892, 1895, 98, 04

4 Megensburg 1968, 4% 45 4

do. 1897 F 1904 bt

3% 8

die im Grundbuch von Köln-Kalk Band 36 “Blatt 1436 Abt, [T1 Nr. 3 eingetragenen zwei Teilhypotheken von je 3000 4. 15 Frau Dr. Franz Hahn in Erkelenz liber dié im Grundbuch von Köln-Ehren- feld Band 32 Blatt 1279 Abt. 111 Nr. 12 eingettagene Hypothek von 6000 M, 16 Marx Treffon, Bäckermeister in Köln- Klettenberg, über die im Grurddbuch von Köln-Rondorf Band 34 Blatt 1352 Abt 111 Nr- 12 emgetragene Hypothek bon 6560 M . 17. Heinrih Schäfer in Köln, Pfälzer Str. 9, über die im Grund- buch von Köln-Chrenfeld Band 32 Blatt 1265 Abt [T1 Nr. 9 eingetragene Hypo- thek von 2000, - 18, a) Bein, Josef

Nr 88, veinteten durch den Prozeßazenten Schönb1unn in Hermédorf (Kynast) hat das Amtegericht in "Hermédo1f (Kynast) am 7. Novemter 1924 jür Yecbt erkannt : Der bisherige Eigentümer des Grundstücks Hernmedorf (Kynast) Band V11 Blatt Nr 91, Parzelle, Eduad Friedrih aus Agnetendork i. N, wird mit "etnen An- iprücbeu auf dieies Grundstück autége- \ch!ossen. Amtsgericht Hermsdorf CKynast), den 7. November 1924.

[71806] Durch das Aués{lußurieil vom 28. Ok- tober 1924 ist der am 16, August 1889

„anwälle Dres. Tannenwald und Nathan, tlagt gegen ihren Chemann Wilhelm Bernhard Ludwig Gravert, z. Zt. un- bekannten Auktentbalts, wegen Ehescheidung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Yechtéstreits vor daé Landgericht in Hamburg, Zivilkammer 1 V (Ziviljustizgebäude, Sievekingp1aß), aur den 15, Januar 1925, Vormittags 9} Uhr, nit der Aufrorderung. einen bei dem gedaten Gerichte zugelassenen Annalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug aus der Ladimg bekanntgemacht.

gelassenen Anwalt zu bestellen Oldenburg, den 8. November 1924, Jäger, Juüstizobersekretär, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

(71819) Oeffentliche Zusteïlung. Die verehelichte Arbeiter Emma Ott, gebo1ene Kersten, in Wittenberg, Kollegien-

straße 70, Prozeßbevollmächtigte: Nechts-

anwälte Fivau u. Dr. Ulrich in Torgau, tlagt gegen ihren Ehemann, - den Arbeiter Otto Ott, jeyt unbekannten Aufenthal18 irüber in Wittenberg, untec der Be- hauptung daß der Beklagte für die Klägerin nicht mehr sorgt und sie böô8-

Hamburg, den 10 November 1924. Der Gerichts]chreiber des Landgerichts.

willig verlassen hat, mit dem Autrage

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr Tyrol in Charlottenbuts

Verantwortlich für den Anzeigentell Necbnungsdirektor Men ge r 1 n g, Bel

Verlag der Geschäftóstelle(Menger i nd in Berlin

Druk der Norddeutschen Buchdruckerei wo Verlagsaustalt, Berlin, Wilhelmsträße

Vier Beilagen (eins{ließlih Börsenbeilage)

und Erste bis Dritte Zeutral-Handelsregister-Beilage

Staats-Aul. 1929/4 9 Eb,-Schuld 18760 ton, 1886

do. 1890, 94, 1903.

Osdenvurg 1909

9 t.-Diente Fä. Vartkanteike 23/9 lirttemberg E. 6-20]

do,

do.

Dfienbadh): Kreis 19...

Aachen 2E A, 23 u, 24/8

rERZE : be

Teutide Stadtauleiben.

Schwerin « Wi. 189734 Spandau 1909 T4 Stendal

do.

orer

ckckck

do.

Etettin V 23 Stolp i. Pomur. Stuttgart 2919, 1901

D ir

L S

Triez14,1.1.2,4. ut.20/4

do: 923 ufv, Do:

MÆl 4 do: do. m. Talon/f. 8.

do 1895 Naab-S&r. P.-2. do UArtrechtsch. Schwed. Hyp. 76,

unty, 00.78 kndb. 1 do. Hyp. abg. 76, do. Städt.-Ps, do. do. 92 u, 04 do. do 1906 Stokh. Intgs, Pid| 1885. 86. 87 do. do 1824 Ug.Tm.=Bg. i.K, do. Bod.-Kr.- Ps. do. da 1, Kir.

4%

a0, Wg] 50. SpL-Cix, 1,

15.4.1210 fr.23.14 v. S1.

1.1.7 L1,7 1.1.7 1,5,14 15.1.7 15.4.1

versck{. 1.4.10 14,10 1.5.11 1.4.10 1.4.10 LLT