1924 / 277 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘Â

[75052]

Die Aktiengesellshaît Vürgerl( Brauhaus in Hannover ist aufge] und der Unterzeichnete zum Liquid ernannt. Etwaige Gläubiger mw, hiermit autgefordert. ihre Forderung anzumelden. Y

Hannover, den 11. November 19» Direktor Eugen Strunz, Liquida

[75938] j Polyphonwerke Aktiengesellschaft.

Als rernerer Punkt der außerordentlichen Generalversammlung vom 1 Dezember 1924. Vormittägs 104 Uhr, ift auf die Tagesordnung gesegzt worden : Aufsichts: ratswahlen.

Wahren b. Leipzig, den 22. Nov. 1924, Der Aufsichtsrat. Ernst Ul rich.

[75863] ( Olas-- und Gpiegel-Manufaclur, Gelsenkirhen-Schalte.

Die Aktionäre werden biermit zu der ain Douners®stag, den 18. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Ge- schäftslokal des A. Schaaffhausen"1chen Bankvereins Akt.-Ges., Köln, stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Goldmarkbilanz per 1. Januar 1924 nebst Bericht des Vorstands.

2. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Goldmarkbilanz.

3. Beschluk über die Genehmigung der Goldmarkbilanz, die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Die Bilanz sowie der Bericht des Vor- stands liegen 14 Tage vor der General- versammlung -in unserem Geschäftslokal zur Einsicht für die Aktionäre offen.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalver)ammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien spätestens fünf Tage vor dem Verjammlungstage auf dem Büro der Getellshaft zu Gelsenkirchen- Schalke, bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein, A.-G., Köln. bei der Direction der Disconto-Gesellschait, Berlin, sowie bei der Deutschen Bank, Berlin und

(78) Spinnerei & Weberei Kottern.

- Aktiva. Goldmarkeröffnungsbilanz zum l. Januar 1924. Passiva.

D [d ———- 66 390 3 000 000| 364 609

972 000 1 320 966 422 946 1 816 143 147 412 17919 48 462 13 284 659 442 388 824 741 485 271 437|— 205 4859: 283 986/38

5 370 399/30 5 370 399130

Laut Generalversammlungsbeshluß vom 3. Oktober 1924 wird der Gewinn- anteilshein Nr. 51 unserer Aktien mit G.-M. 4,— abzüglich 100°/, Kapitalertragsteuer mit G.-M,. 3,60 bei der Deutschen Bank Filiale Augsburg in Augsburz, Bayerischen Vereinsbank in München und deren Filialen, Württembergischen Vereinsbank in Stuttgart, Aktiengesellschaft Leu & Co. in Zürich fofort eingelöst. |

n den Aufsichtsrat wurden die Herren

s Kommerzienrat Th. Kremser in Kempten, Vorsißende Generaldirektor Fri Häcker in Osnabrück, stellvertr. let Wilhelm Chapuis in Kempten, egationsrat W. G. Deucher-Bühler in Zürich, Kommerzienrat A. Maser in Augsburg. Dr.-Ing. h. c. Carl Rösch in Mülheim-Ruhr

tviedergewählt.

| : Zweite Beilage un Deutschen Reich8Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

L DTT L Berlin, Montag, den 24. November

a Öffentlicher Anzeiger.

“üntersuchungsiachen. h Sreebote, erlust- u. Fundfachen, Zustellungen u. dergl.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile „— Goldmark freibleibend.

Aktienkapital . . » « Anleihe M s A Verloste, noch unerhobene

Anleihe s i Unerhobene Anleihezinsen . Gläubiger . Unterstüßungsfonds Sparkasse

Grundstüde . Wasserbau Gebäude . « Maschinen . Wohngebäude . - Kasse und Wechsel Vorräte . . . « Debitoren .... Wertpapiere u. Beteiligung

44 01 83 92 38 87 83

0.6.00 0 48 97 54 93

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschatten. 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

§8. Unfall- und Jnvaliditäts- 2e. Versicherung, 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen.

[75883] Goldmarkbilanz per l. Januar 1924.

Mb

Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen «c.

* Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Fommanditgefellschäften auf Aktien, Aktiengesellshaften “ind Deutsche Kolonialgefellschaften.

Grundstütonto E Gebäudekonto . ë Maschinenkonto 4 Betriebseinrichtungskonto . ne omo 4 assekonto Wechselkonto... . . Debitoren lt. Debitorenkonto lt. Kreditorenkonto . lt. Bankkonto ..

Warenkonto, Bestand lt. Inventar . . .. Woll- und Ab*tallkonto, Bestand lt. Inventar Betriebsunkostenkonto, Bestand an Materialien Wertpapieranlagetonto. „e o o o o o «o 0 Zwangsanleihekonto . « « .

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

[75702] Gkadbacher Feuerversicherungs- Aktien-Gesellschaft, M.-Gladbach.

Die Generalver}ammlung unserer Ge- fellshaft vom 4. August 1924 hat die rabsezung des Grundkapitals von M. 10 680 000 auf G.-M. 3 560 000, demzufolge die Umstellung der alten Aktien von je P.-M. 3000 mit 40 9/4 Einzah-

[75013] i Goldmarkeröffnuugsbilanz per 1. Jauuar 1924 der Segeltuch-Jundustrie Aktiengesell- schaft, Meerane in Sa.

Aktiva. Kassenbestand . „. « « Beteiligungen « « « - « Debitoren Rohmaterialien, Halb- und

{75668]

Emil Paq A.-G., Pirmasens.

Die Aktionäre unferer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 17. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Sigzungésaal der Rheinischen Creditbank in Mannheim ergebenst ein- geladen. L

5. Kommanditgesell» asten auf Aktien, Aktien- cjellhasten und Deutsche Kolonialgefellshasten. 896)

907 (achdem die in der Generalversammlung 400 (Wm 18, Oktober d. J. beschlossene Um-

Bayerische Bauernbank

Aktiengesellschast, Regensburg. Die Herren Aktionäre unerer Gesellichaft beehren wir uns zu der on Sonnabend, den 13. Dezember 1924, Vormit- age 11 Uhr, im Hotel Karmelitenbräu in Regensburg stattfindenden ordentlichen Generalversammlung einzuladen. Tagesordnung : Genehmigung der Papiermarkbilanz

S. 0 0'009. 6d o 0 0G 0.-0.-0-.0- O-S P

r Vorsitzender,

f: 0-50-05 0.0 0.0.0.0 60 D P. 0: ck S. 0-90 0.0 0D S S:

e. 8 e. 6 . o 19

25 000|— 1 162 648/09 Aktienkapitalkonto . . . + »

Kottern, den 6. November 1924. Der Vorstand.

A. Kremer.

Düsseldorf, und bei dem Bankhause A. Levy, Köln, zu hinterlegen oder den Be- siß derselben nachzuweisen.

Kreditoren Ut. Kreditorenkonto 7 lt. Vebitorenkonto . ¡ lt. Bankkonto

Dividendenkonto, noch nicht erh. Dividend

5 14 s 18 80) 93M

8 99

1

[lung unseres Kapitals in das Handelsg-

ister eingetragen ist, fordern wir uniere

tionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinn-

eil- und Erneuerungsscheinen bis zum 28, Februar 1925

lung in Aktien zu je G.-M. 1000 mit 50 % Einzahlung dur Herabsegung des Nennbetrags der Aktien beschlossen.

Wir fordern die Aktionäre aut, ihre

Fertigfabrikate sowie Be-

triebömaterialen . . . .| 436002

1 623 669

24 35

Tagesordnung: 1. Vorlage der Golderöffnungsbilanz auf den 1. Januar 1924 fowie der Berichte der Aufsichtsratsmitglieder

für das Geschäftsjahr 1923, Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats bezügl. diefer Paptiermark- bilanz.

2.

[75921] Vilanz per 30. September 1923. Zur Legitimation der Aktionäre für die 922/23

x 7 _\Generalver|1ammlung dienen die von den . F Vermögen. . M bezeichneten Anmeldestellen auszufertigenden

Grundstülskonto . - - „o e o o. « « 2 000000,— Stimmkarten.

ZUgana 1923 C e oe ois 10000080 Gelsenkirchen-Schalke, den 20. No-

5 100 500,80 | vember 1924.

Passiva. Aktienkapi A Reservefonds . . « «

. Vorlage der Goldmarkeröffnungsvilanz für den 1. Januar 1924. Vorlage des Berichts des Vorstands und Auf fichtsrats über dieje Bilanz und die beabsichtigte Umstellung des Grund- kapitals.

und des Vorstands.

2. Genehmigung der Eröffnungsbilanz. 3, Beschlußfassung über die Ermäßigung des Grundfapitals der Gesellichaft.

4. Beschlußtassung über die durch die

Umstellung erforderlihen Statuten-

Aktien bis spätestens 1. März 1925 bei der Gesellschaftskasse in M -Gladbach, Hobenzollernftraße 155, zur Abstempelung einzureichen. Aftien, die bis zum Ablauf dieser Frist nicht eingereiht wurden, werden für kraftlos erflärt.

4 80 907 2

. | 1/000 000 : | 100 000) .| 339 588 :| 184080

1 623 669

uns zum Zwecke des Umtausches einzu-

hen. Aer e M 4 000 000 E

i Snhaberafktien wird eine Jn raktie Warendorf, den 13. Oktober 1924. r 0 ) |

/ r zwanzig Goldmark ausgeliefert.

Lederfabrik Kühn A. G. tien, die nit bis zum 28. Februar

Beamten- und Arbeiterunterstützungskasse. . .

88 47 35

Kreditoren . . Akzeptverpflichtungen

1 960 000 P. Kühn.

Ab)chreibung . Maschinenkonto .

Abschreibung Steinekonto . Zugang 1923.

Abfehreibung « *

E O Zugang 1923,

Abschreibung Zugang 1923 ;

Abschreibung aen Kontokorrentkonto. . Postsparkassenkonto Wien Postsiheckkonto Prag . . . Postscheckonto Dresden und

Stempelkonto

Kautionskonto Lastautokonto .

Zwangsauleihekonto . . . Warenbestände lt. Inventur

Leipzig

Abschreibung « -

Verpflichtungen. Aktienkapitalkonto : Saldo am 30. 9. 23. Hypothekenkonto T: Saldo am 30. 9. 23

Hypothekenkonto IT: Saldo am 20. 9. 23 . Obligationsauslosungskonto: Saldo am 30. 9, 23

Meservefondskfonto: Saldo am 30. 9. 23

MNeservefondsfkonto A: Saldo am 30. 9. 23

Banfkenkonto: Saldo am 30.

Reingewinn pro 1922/23

923:

Seidenau, am 14. Januar 1924. Mitteldeutsche Kunstanstalt Aktieugesellschaft. Theodor NRemert.

Verréchnungskonto: Saldo am 30. 9. 23.

140 500 80 249 929,— 24 629,—

e. [42 800,— . 10 710 210,65

221 300

TO 853 010,65

._. 3286 010.65 | 25 000,—

23 789,

T8 789,—

9 789,—

R200

«_. 10 357 135,—

TO 103 370,

2 080 675,

7567 000 39 000

8 322 700

4 794 129 490 85 989 842 663 9 997

877

949 952 354 1951

43 300

é 1 000 000 [ 245 526 000 291

1 337 279 086 925

16 000 000

249 300

750 000

23 400

250 000

493 474

263 669 670 615 303 281 354 905 770 310 295 231

1 337 279 086 925/83

ov oooooo e oooooo Too. oe 0 00.04 eo e2e o. 00 0. e Sw Se I ELI

009

Gewinn- und Verlustkonto pex 30. September 1923,

Ui eon a ed Steuerkfonto . . .. Obligationszinsenkonto Verrechnungékonto Abschreibungen auf: Grundstü Maschinen Steine Utensilien Stempel . Auto

Neingewinn pro 1922/23 , .

Soll.

es S

Saben,

Fabrikationskonto: Robgewinn ... e ooo eee

Seidenau, am 14. Januar 1924.

Mitteldeutsche Kunstanstalt

Theodor

Borstehende Bilanz nebst Gewinn-

und mit den ordnungsmäßig geführten

worden.

M e 211 780 891 707 o. 7 759 703 265 s oe 49 933 . « « «| 303 281 354 905

M 140 500,80 24 625. 3 286 010,65 9 789,— 2 080 675,— 4 850,—

R Em E R R E R ET E)

O 00:00 0.0. E:./0

9 946 450 770 310 295 231 l 293 137 841 493

[ 293 137 841 493 1 293 137 841 493

Aktiengesellschast.

RNemert. und Verlustrechnung ist von mir geprüft

Geschäftsbüchern in Uebereinstimmung befunden

Der Auffichtsratsvorsivende; I Mäser.

[75922] Vermögen.

Goldmarkeröffnungsbilanuz per 1. Januar 1924,

Verpflichtungen.

Grundstückskonto Ma)\c{hinenkonto Steinekonto . . Utensilienkonto Stempelkonto . Kastautokonto . Kassekonto . Kontokorrentkonto . . ., D enlonto Wien . ostscheckonto Prag …. Postscheckonto Dresden . . Warenvorräte lt. Fnventur

a

270 000 181 320 62 000 70 500 18 400 4 300 297 7132 120 119 629! 107 2532

722 571

G.-M. 640 000 18 199 37 395

6 489

3 450 17 037

S

J

Aktienkapitalkonto . . .. Reservefondskonto . . .. Hypothekenkonto I,

15 % Aufwertung « « « Hypothekenkonto IL,

15 % Aupwertung . . Obligationsauslosungskto.,

15% Aufwertung « « Bankenkonto . « «

722 971

Heidenau, den 15. September 1924,

Mitteldeutsche

Kunstan

Theodor

stalt Aktiengesellschaft.

Nemert.

S gehen, die Beschaffung oder

Der Vorstand. M. Großbüning.

[75857]

Meecklenburgische Bank, Schwerin. Nostoccker Gewerbebank, Nostoeck. DurchGeneralyersammlungsbes{luß vom

11. März 1924 hat die Rostocker Gewerbe-

bank, Rostock, ihr Vermögen als Ganzes

unter Aus\{luß der Liquidation mit Wir- fung vom 31. Dezember 1923 der Mecklen- burgischen Bank, Schwerin, auf Grund eines zwischen beiden Gesellshaften abge- s{lossenen Vertrages übertragen. Nachdem die Vershmelzung inzwischen vollzogen ist und die Beschlüsse in die be- treffenden Handelsregister eingetragen worden sind, fordern wir die Aktionäre der

NRostocker Gewerbebank hiermit auf, ihre

Aktien unter Beifügung eines Nummern-

verzeichnisses zum Zwecke des Umtausches

in Aktien der Mecklenburgishen Bank bis spätestens zum 31, Dezember

1924 bei uns oder bei unseren Nieder-

lassungen in Neubrandenburg, Güstrow,

Wismar und Ribnitz sowie der bisherigen

Nostocker Gewerbebank in Rostock während

der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß

egen :

a) 10 Aktien à H 300 der Nostocker Gewerbebank m. Div.-Schein für 1924 (6 3000 Aktien der Meckl. Bank m. Div.-Schein für 1924 oder

b) 5 Aktien à 4 300 der Nostocker Gewerbebank m. Div.-Schein für 1924 Á 1500 Aktien der Meckl. Bank m. Div.-Schein für 1924 oder

c) 5 Aktien à 4 1000 (mit 80 9/9 Einz.) der Nostoder Gewerbebank m. Div.- Schein für 1924 .4 4000 Aktien der Meckl. Bank m. Div.-Schein für 1924

gewährt werden. :

Wir erklären uns bereit, für diejenigen Aktionäre, die mit ihrem Besiß unter dem kleinsten Umtauschbetrage bleiben bezw. über einen der Lege Hinaus-

1 erwertung der fogenannten Spißen zu vermitteln, soweit dies möglich ist.

Diejenigen Aktien der Nostocker Ge- werbebank, die nit fristgemäß eingereiht sind, werden für kraftlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien der Nostoder Gewerbebank auszugebenden Aktien der Medcklenburgischen Bank werden gemäß § 290, 3 H.-G.-B. für Rechriung der Beteiligten durch uns zum Börsenkurse verkauft werden. Der Erlös wird ab- züglich der entstandenen Unkosten den Be- leren ausgezahlt oder, fofern die Be- rehtigung vorhanden ist, hinterlegt werden. tember 1924.

Medlenburgishe Bank.

Segebade. Karsten.

g

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1924.

2 600 *)|— 6 000 *)| 2 500 *)|—

500 *)|

Handlungsunkosten Ce Abschreibungen auf Gebäudekonto . . « . « Abschreibungen auf Maschinenkonto . . « « Abichretibungen auf Betriebseinrichtungen . Abschreibungen auf Fuhrwerk (Auto) . «

Fabrikationsgewinn «ooo.

#) für ein halbes Jahr. Bilanz per 30. Juni 1924 Geschäftsjahr 1923/

Mh P A |

10 00

es 118 000 | ° 11600 | 119 600 |

2 600 127 000 115 000 | 6 000 109 00 25 00u | 2 500 22 500

3 000 500

Grundstüdckfonto . .. 0s GBebaudelonto «e co 000 Zugang O E) .

Abschreibung . «

Moaschinenkonto . . « « Abschreibung « «

Betriebseinrihtungskonto . Abschreibung .

Fuhrwerk- (Auts-) Konto Abschreibung . . « Kassakonto . . . Wechselkonto . . .. Debitoren lt. Debitorenkonto . lt. Kreditorenkonto

lt. Bankkonto . ..

Warenkonto, Bestand lt. Juventur « . Woll- und Abfallkonto lt. Inventur . Betriebsunkostenkonto, Bestand an Materia Wertpapieranleihekonto „oe Zwangsanleihekonto. . . «e e e o o

2 50 790

837

34 593 6131 6 681

230 419 710

47 ö6î

231 150 13 16

0

s 0 . s

0 . 0 . . 0 s «

.

t @ . t

en

S: 0e. 0 00.0 E Q. 0 S. S M S S 0 oa

064 284

400 000

Aktienkapitalkonto. . . . / 24 902

Akzeptkonto, laufende Akzepte . Kreditoren lt. Kreditorenkonto lt. Debitorenkonto ; lt. Bankkonto. « - - o 5

Beamten- und Arbeiterunterstützungskasse. . . Dividendenkonto, noch nicht erh. Dividende 1922/2

133 79: 4 800 720

564 200

Warendorf, den 13. Oktober 1924.

Lederfabrik Kühn A. G. . Kühn.

Unter Hinweis auf meinen heutigen Prüfungsbericht bescheinige ih hiermit Uebereinstimmung obiger Halbjahrsbilanz pro 30. Juni 1924 mit den ordnungsget geführten Büchern der Firma Lederfabrik Kühn A. G., Warendorf.

Warendorf, den 24. Oktober 1924 ;

Paul Blumentha L, beeid. Bücherrevisor.

In der Generalversammlung -vom 13. November 1924 wurden die Bilat genehmigt und dem Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung erteilt.

3 der Saßungen wurde geändert und lautet jeßt: Das Grundkapital! Gesellschaft beträgt Reichsmark 400 000 (in Worten: Vierhunderttausend Mark) 1 ist in 5000 Aktien zu je 4 89 zerlegt. Die Aktien lauten auf den Inhaber.

Nr. 4 der Tagesordnung ‘wurde dur die Generalversammlung von der Taf ordnung abgesezt und der Beschlußfassung: einer - im Januar 1925 einzuberufen) außerordentlichen G.-V. vorbehalten. ;

[75758]

1923 wie nachstehend genehmigt worden: Aktiva.

oa

In der am 15. November 1924 Vilanz per 31. Dezember 1923.

stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung ist die Bilanz per 31. Dezeul Passiva,

Kassa, Sorten, Wechsel 2c. . Effekten 4 Kontokorrentkonto, Debitoren Mobiliarkonto ¿ Hypothekenkonto, Darmftadt

5 693 152 196 279 000 6 264 300 000 000 000 78 422 756 368 013 556 3 000 000 282 022 950

M K 506 000 000 41 284 855 500 636 710 651 794 388 35 012 410 127 923 600 17 082 942 059 970 808

Kapitalkonto i Kontokorrentkonto, Kreditoren Neservekonto, Darmstadt . . Delkrederekonto . . . .

10 000 Gewinn- und Verluftkonto

Soll.

An Unkostenkonto... Effeftenkonto „. « « « Umbaukonto « Beteiligungskonto, Darmstadt Dubiosa, Darmstadt . . .. Bilanz, Reingewinn . . «.

93 380 208 846 325 506

N 10 140 234 285 807 136 13 014 561 221 802 963

34 928 000 000 000 000 17 082 942 059 970 808

93 380 208 846

Gewinn- und Verlustkonto. Habe",

M /

1 217 412 219 352 371 7 350 421 107 908

29 150 998 408 669 108 44 789 976 519 147 518)

R

30 } Per Sortenkonto 90 } Couponskonto . 278 000|— » Provisionskonto 418 000] - HZinsenkonto . «

15

75 165 737 568 276 907 München, den 15. November 1924.

Deutsche Landwirtschafts- und

p ——_— _—_—. 75 165 737 568 276 907

Handelsbank,

Kraus, Kolb.

95

Der Vorstand.

325 508

5 eingereiht find oder von einem ionär in einer Anzahl eingereicht den, die eine Zusammenlegyng von 1000: 1 nicht ermögliht und die uns h nit zur Verwertung für Rechnung Beteiligten zur Verfligung gestellt den, werden für Fraftlos erflärt. chwerin i. Meeklb., den 22. No- iber 1924

Medcklenburgishe Getreide- Kiedit-Aktiengesellschafst.

Brasch. Jen.

797]

Deutsche Landwirtschafts- d Handelsbank München.

Die Aktionäre werden hiermit zu der 15, Dezember 1924, Nachmit- z6 § Uhr, in den Näumen der Bank, nen, Promenadestraße 12/0, s\tatt- enden außerordentlichen General- fammlung eingeladen.

Tagesordnung: Beschlußfassung über die Auflösung der Gelsellschatt.

Neuwahl des Aufsichtsrats. Ver|chiedenes.

ur Teilnabme an der Generalversamm- g find gemäß § 31 des Gesellschaftsver- s diejenigen Aftionäre berechtigt, welche testens drei Tage vor der anberaumten fellichafterverjammlung

) an den Schaltern der Bank,

) bei einem Notar

zum Ablauf der Generalversammlung Stücke hinterlegt haben bezw. einen terlegungss{ein des Notars vorlegen r ein Nummernverzeichnis in Vorlage gei.

München, den 21. November 1924,

Der Vorstand.

Kraus. Kolb.

B35] Die Aktionäre unserer Gesellschaft den bierdurch zu der am Freitag, è 19, Dezember 1924, Nach- tags 8 Uhr, in. den Geschäftêräumen Bantkommanditgesellsha|t Schulze 20., Görliy, Wilhelmsplay 15, \tatt- enden außerordentlichen General- (aminlung ergebenst eingeladen.

: Tagesorduung: Vorlage der Goldmarkeröffnungsbilanz auf den 1. Januar 1924 ‘und des Prüfungsberichts des Vorstands und es Aufsichtérats nebst Ümstellungs- an Beschlußfassung über die Umstellung des Grundkapitals von 4 1 000 000 auf 1 000 000 Goldmark. Aenderung der Satzung, Saß 6 Abs= 1 (Grundkapital). Aenderung der Sahung, Sag 13 Abs, 2 (Grenzen der Selbständigkeit des Vorstands). / Aenderung der Satzung, Satz 19 (Bezüge des Aufsichtsrats). Aenderung der Satzung, Satz 25 ‘Gewinnverteilung). Grmädtigung des Vorstands zur Durchführung des Beschlusses zu 2.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der dlußfassung in der Generalversamm- A teilnehmen wollen, haben ihre Aftien üß Say 21 der Sagungen spätestens zweiten T vor der Generalver- inlung, den Tag der Generalversamm- g niht mitgerechnet, bei der Bank- manditgesellihaft Schulze & Co., nug, bet unterer Gesell\chaftéfasse in erbdorf oder gemäß § 255 des Handels- buchs bei einem Notar zu hinter- n, Werden die Aktien bei eixem Notar erlegt, jo ist der Hinterlegungéscein estens am dritten Tage vor der Ver- mea, der Gesellshaft zur Prüfung

oderédorf, den 24. November 1924.

dersdorfer Werke A.-G. orm. A. Dannenberg.

er Vorstand, C. Ebermann.

M.-Gladbach, den 20. November 1924. Der Vorftand.

(75853 Naturweßsteinwerk A. G. in Niklashaufen b. Wertheim.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu ciner am Montag, den 22. Dezember 1924, Nach- mittags 3 Uhr, in den Räumen der Süddeutschen Treuhand-Gesellschait A. G., Nürnberg, Königsstraße 3, stattfindenden 2, ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und WVerlustrechuung per 31. De- zember 1923.

2. Genebmigung derselben.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 nebst den Berichten des Vorstands und Auf- fichtérats und Genebmigung derselben.

. Beichlußtassung über Umstellung des Aktienkapitals auf 20 000 Goldmark.

. Beschlußfassung über die hbierdurch notwendig gewordenen Sagungs-

p Stulgen.- L Se

. Saßungéänderung wegen Verlegung des Geschäftsjahr. ¿

8. Aufsichtsratswahlen.

9. Sonstiges. j

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen, haben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung bei der Kasse der Gesellschaft in Niklashausen oder bei der Zweigniederlaffung in Nürnberg oder bei der Süddeutschen Treuhand-Gesellschatt A. G. in Nürnberg zu hinterlegen oder den von einem deutsWen Notar be- glaubigten Hinterlegungs|chein kei der Generalversammlung vorzulegen.

Niklashausen, den 21. November 1924. 1

Naturweßfteinwerk A. G., Niklashausen. Karl Höfle. Peter Holler.

[74725 Brauerei vorm. M. Armbruster & Cie. Aktiengesellschast,

HDffenburg.

In der außerordentltchen Generalver- fammlung vom 27. September 1924 wurde die Tagesordnung erledigt wie folgt:

Punkt 1: Die nachsteherde Goldbilanz

per 1. Januar 1924 mit dem Prü- fungéberiht der Mitglieder des Auf- sichtsrats wurde einstimmig genehmigt.

Punkt 2: Der § 4 des Statuts wird

in der Weise geändert, daß überall dort, wo die Saßung von Mark spricht, jest Goldmark zu seven ist.

Punkt 3: Die Versammlung beschließt,

Punkt 3 von der Tagesordnung ab- zusegen. / i; Punkt 4: Zu diesem Punkte lagen keine

Wortmeldungen vor.

Goldbilanz per L. Jaunar 1924.

Aktiva. h mobilienkonto 665 000 aschinenkonto . 42 000 Paagtons R E 8 000 tensilien- u. Mobilten- N 5 000

konto . uhrparkkonto . Â5 000 d drza 44 383

orrätefonto . « « « Debitorenkonto 7216 1 269

Kassakonto Entwertungskonto 80 794 868 663

Au

07 42 91

40

Passiva. Per Aktienkapitalkonto . . Obligationsfkonto « - Hypothekenkonto . « . Kreditorenkonto « «

850 000 9 225 9211

227

868 663 Offeuburg, den 18. November 1924. x Vorftand.

Meerane i. Sa., den 27. Oktober 1924.

Segeltuch-Zudusftrie Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

Alfred Blumenstein, Vorsigzender. Der Vorstand. Wilhelm Nein.

Dr. Walter Schindler.

[75457]

Goldmarkeröffuungsbilauz am 1. Januar 1924.

——

Attiva. M . Grundbesiß und Grund- stüdckäbeteiligungen . .| 413000 Hypotheken und Kom- munaldarlehen . . .. 12 080 Wertpapiere . . « « « 12 634 Inbéntar «a o o, 25 000 . Kassenbestand . . .. 8 557 Außenstände b. General- agenten 69 621 Guthaben bei Banken | 176 289 Guthaben bei anderen Versicherungsunternehz mungen : A . Kontokorrentdebitoren . Stückzinsen .

R Dr Nis

97 195 14 555 135

So

ly 68 06 36 89

07 23

Summe der Aktiven 829 068

89

Pasfiva.

. Aktienkapital .

. Prämienüberträge . 3. Schadenrüdlage ..

. Guthaben anderer Ver- ficherungsunterneh- mungen : , Guthaben der General- agenten 6. Kontokorrentkredttoren 7. Kapitalreservefonds-. -.

Summe der Passiven

500 000 29 375 100 598

112 373

7739 32 983 50000

829 068

5,

Nordstecn Transport-Versiche-

rungs-Actien-Gesellshaft. Der Vorftaud.

Niete, Jungdck,

Generaldirektor. Direktor.

04

05 80

änderungen. 9. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben spätestens am dritten Tage bis Abends 6 Uhr vor der General- versammlung ihre Aktien

Gesfellichaft

bei der Kasse unserer hier oder | bei der Kasse der Rheinischen Credit- bank, Mannheim, oder bei der Kasse der Zweigniederlassungen der Nheinischen Creditban zu hinterlegen und die Eintritts- oder Stimmkarten in Empfang zu nehmen. Bei der Berechnung dieses Termins ist der Tag der Anmeldung bezw. Hinter- legung und der Tag der Generalverjamm- lung niht mitzurechnen. Pirmasens, den 20. November 1924. Der Vorstand. Hermann Stor.

[75439] Vermögensübersicht am 30. September 1924.

Besitz. Grundstüke, Gebäude, Maschinen .…. Lagerfässer, Transportfässer, Wagen, Pferde, Cifen- bahnwagen, FInventar, Flaschen und Kasten . . Grundstü L... Darlehns- u. Hyp.-Darlehns- forderung Bieraußenstände Kasse und Bankguthaben . BUTTOIE 2 o s voi

660 000

146 000 8 000

83 712 49 009 96 985 111 340

. Beschlußtassung über die Goldmark: eröffnungsbilanz und die Umnstellung des Aktienkapitals auf Goldmark

. Ermächtigung des Vorstands und des Aut!sichtsrats, die Umstellung auf Goldmark unter Berücksichtigung noch erfolgender Gesetzänderung oder be- hördlicher Anordnuugen durchzuführen. . Beschlußtassung über si aus Ziffer 3 und 4 ergebende Sagzungéänderungen und Ermächtigung des Aufsichtärats, die vom Registergericht etwa ver- [langten Aenderungen in der Fassung vorzunehmen.

7. Aufsichtsratswahlen.

Die Aktionäre, welche an der General verfammlung teilnehmen wollen, haben fih über ihren Aftienbesiy spätestens ant zweiten Werkiage vor der Generalver- sammlung in Regensburg bei der Gefell schaft oder bei einem Notar auszuweijen. Ueber die Berechtigung zur Teilnabnte ait der Generalversammlung und über die Stimmberechtigung ent|cheidet in Zweifels« fällen die Generalversammlung. j

Regensburg, den 21. November 1924.

Der Aufsichtsrat. [75762] I. A.: H. Björn Gräs\e, Vizekonful. [75838 Hildesheimer Uktienbrauerei,

1 055 047

Lasten, Aktienkavital Teilschuldvershreibung L.

900 000 41 775

89 go llt-Ecjäneberg, den 11. Oktober

20 775 36 541

5 000 10 000

Teilschuldverschreibung IL O a S e Nücklage : gesezle. ... für Außenstände . « « «

[75097]

Verficherungs-Aktien-Gesellschaft

Kölner Lloyd Allgemeine

in Köln.

Goldmarkeröffnungsbilanz - auf den- 1. Januar 1924,

Verbindlichkeiten d. Aktionär Hypotheken . . » . . « Effekten Immobilien Mobilien . . - Kassenbestand 2c. Außenstände bet:

Passiva Aktienkapital Kapitalreservefonds . Saldo verschiedener

Nülagen

Nüeklagen f. lautende NRisiken Ueberschuß

A

Rücklagen . « ..

Goldmark E ° é 117 218 E Ede:

R 895 a) Agenturen 874 878,66 b) Banken u.

Vers.-Gef.1 243 762,52

Aktiva.

. e o e

oe.

2118 641

4 381 757/73

.

2 000 000

. f 200 000

Ab-

rechnungen ». 931 988

für s{chwebende äden

für eigene Rechnung | 850 000

für eigene Nehnung

9 769

4381 757 Eigene Garantiemittel

der Gesellschaft :

ftienfapital M. 2

L E

M.

Der Vorstand.

Dividende: rüständige « 70,— Dividende 1923/24 36 000,—

Tantieme . . . iele Vortrag auf neue Nechnung

36 070

4 006 880

1 055 047

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1924.

Unkosten. Malz, Hopfen, Brausteuer, Pech, Feuerung, Betriebs- material, Futtermittel . Gehälter und Löhne .. Steuern, Vers, Frachten und Handlungsunkosten . Reparaturen Abschreibungen Nüklagen : eseßlihe. . . für ußenstände . Tantieme... 4%) Dividende auf 900 000 4

Vortrag a. neue Rechnung

394 300 49 030

79 849/32 36 220/45 56 000|—

5 000|— 10 000|— 4 006/06

36 000|— 88

631 287

42 95

20

Erirag. : Einnnahmen für Bier,

Treber und Zinsen. . .} 631 287/20 631 287/20

In der am 15. November 1924 ftatt- gefundenen Generalversammlung unserer

390 000|— 18

42 Aktien auf 4% = S 40 pro Aktie

Gejellschaft ist der Geéschäftsabschluß für das Jahr 1923/24 genehmigt und die fo'ort zahlbare Dividende für .4 900 000

festgeseßt. Die Auszahlung erfolgt durch die Lindener Creditbank, Hannover-

: 000 000, Linden, und bei der Gesellschaftskasse Kavpitakre}ervefonds : G.-M. 200 000,— in Hannover-Nieflingen. G-M. 1 240 000, |

Zusammen G.-M. 3 440 000,—

Hannover-Nicklingen, 20. Nov. 1924,

Kaiser-Vrauerei U.-G, F. Din \ ch.

Hildesheim.

Hierdurh laden wir die Herren Alktig- näre unserer Gejellichaft zur dreiund- dreißigsten ordentlichen Generalver- sammlung auf Donnerstag, den 18. Dezember 1924, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Hildeg- heimer Aktienbrauerei in Hildesheim er- gebenst. ein. i

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stitnm- ret in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien bis Dienstag, den 16. Dezember 1924,

in Hildesheim: bei der Hildesheimer

Bank oder der Direction der Disconto-Gesell- schatt, Filiale Hildesheim, dem Bankhauje Dux & Co,, in Einbeck: bei der Hildesheimer Bank, Filiale Einbe, in Hannover: bei dem Bankhause Gott- fried Herzfeld zu hinterlegen. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Papiermarkbilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für die Zeit vom 1.. Oktober bis 31. Des zember 1923 und Beschlußfassung darüber. -

. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz per 1. Januar 1924 nébst Prüfungsbericht des Vorstands und des Aufsichtsrats und Beschlußfassung darüber. A

. Beschlußfassung über die Umnstellung des Aktienkapitals in Goldmark, Er- mächtigung des Vorstands, die zur Durchführung der Umstellung erforder- lichen Einzelheiten festzuseßen, und Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme fotdér Aenderungen der Generalverfsammlungesbeshlüsse und des Gesellschaftsvertrags, die nur die

assung betreffen und etwa von dent egisterrihter oder einer fonstigen Behörde verlangt werden.

. Beschlußfassung über Saßzungtändes

“alf und zivar:

a) § 9, betr. das Grundkapital,

b) § 14, betr. Stimmreht der Aktien,

c) § 23, betr. Vergütung des Aufs sichtsrats.

. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für die Zeit vom l. Januar bis 30. Sey- tember 1924; Beschlußfassung über diese und über Verteilung des Nein-

gervinns.

6. Entlastung des Aufsichtsrats Vorstands.

7. Aufsichtêsratswahlen

Hiivesheim, den 20, November 192% Der Auffichtêrat. Lehmann,

uind