1924 / 278 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[76498]

Deutjiche Nährmittelwerke A. G.

Stuttgart.

Die Herren Aktionäre unerer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donners- tag, den 18. Dezember 1924, Nach- mittags 4 Uhr, in dem Büro der öffent- lihen Notare Faber und Hâätele, Post-

straße 6, ordentlichen

in Stuttgart stattfindenden Generalversammlung

eingeladen.

1,

Tagesordnung : Vorlage der Paviermarkbilanz und Genehmigung derselben.

2. Entlastung des Vorstands und Auf-

3. 4.

b

D

sichtsrats

Vorlage der Goldmarkbilanz. Beschlußfassung über Fortführung oder Autlösung der Gesellschaft. Aufsichtsratswahlen.

eutsche Nährmittelwerke A.-G, Der Vorstand. Heim ba c.

[75409] Heinrich Kaiser Maschinenfabrik Aktiengesellschast, Offenbach a. M.

Hiermit laden wir die Aktionäre un]erer Ge'ellschaft zu einer am Montag, den 15. Dezember 1924, Vormittags 11 Uhr, in den Näumen der Gesellschaft in Offenbach a. M., Mühlheimer Str. 315,

stattfindenden

außerordentlichen Ge-

neralversammlung ein.

1,

Tagesorduung :

Aufhebung der sämtliden in der außerordentlichen Generalversamm- lung vom 23. Juli 1924, Vormittags 10 Uhr, gefaßten Beichlüsse. Ueber die Aufhebung der zu Punkt 3 und 4 der damaligen Tagesordnung gefaßten Beschlüsse werden Sonderabstim- mungen der. Stamm- und Vorxrzugs- attionäre vorgenommen.

. Verlegung des Ge\chättsjahrs auf das

Ka!enderjahr und dementsprechend Sagungètänderung. Genehmigung der Zwischenbilanz für die Zeit vom 1. Oktober 1923 bis 31. Dezember 1923. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtärats.--

. Aenderung des § 8 des Gesellschafts-

4

vertrags bezügl. Zahl der Aussihhts- ratémitglieder. Aut!sichtératswahl.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

Tung ift

jeder Aktionär berechtigt, der

seine Aktien oder die Bescheinigung über die Hinterlegung der Aftien bei einem Notar spätestens am 3. Tage vor der Ge- neralversammlung entweder bei der Ge- selischaftsfasse oder bei der Deutschen Han- delsbank A -G., Frankfurt a M,, bis nah der Generalversammlung hinterlegt hat.

g E a. M., den 18. November

Heinrich Kaiser Maschineufabrik

[75410

Aktiengesellschaft. De- Vorstand. Kaiser.

Heiarich Kaifer Maschinenfabrik Aktiengesellschaft, Offenbach a. M.

Hiermit laden wir die Aktionäre unserer Ge'ellcha!t zu einer am Montag, den 15. Dezember 1924, Vormittags 12 Uhr, in den Räumen der - Gesell- scat in Offenbach a. M.,, Mühlheimer

Str. 315.

stattfindenden außferordent-

lichen Generalversammlung ein.

1 2.

. Geson

Zur

Tagesordnung:

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammattien. Vorlage der Goldmarkeröffnungébilanz jür den 1. Januar 1924 nebst Bericht des Vorstands und des Au!sichtsrats Be'chlußtassung über die Genehmi- gung dieser Bilanz.

. Gemeinsame Abstimmung der Stamm-

und Vorzugsaktionäre über :

a) die Umstellung des Grund- kapitals auf 35 000 G.-M. dur Herabseßung des Aktienkapitals im Verhältnis 1000: 1, das heißt vin 35 000 000 Papiermark auf 35 010 Goldmark,

b) die sich aus den Beschlüssen u 5a ergebenden Saßungéänderungen, rmächtigung der Verwaltung, die zur Umstellung im einzelnen erforder- lichen Maßnahmen zu treffen.

, Ge'onderte und gemeinsame Abstim-

mung der. Stamm- und Vorzugs- aktionäre über:

a) Erhöhung des Grundkapitals um bis nominell 195 000 G.-M. neuer Stammaktien sowie um bis nominell 20 000 Goldmark Vorzugs- aftien mit 10 fahem Stimmrecht tür alle Angelegenheiten. unter Aus\{luß des geseylihen Bezugsrehts der Aktionäre; Festseßung der Einzel- heiten der Ausgabe und Begebung dieser neuen Aktien,

die sih aus den Beschlüssen zu 4a Een Saßzungsänderungen.

/ erte und gemeinsame Ab- stimmung der Stamm- uud Vorzugs- aftionäáre über den Eventualantrag des Vorstands auf Liquidation der Gesellschaft, falls die Kapitalerhöhung nicht zur Durchführung gelangt. Teilnahme an der Generalver-

Bs 1ist jeder Aktionär berechtigt der eine Aktien oder die Bescheinigung über

die

Hinterlegung der Aktien bei einem

[76501] Vraunkohlen- & Brikelwerke

Roddergrube UAktiengesellschaft,

Die

Brühl, Vez. Köin.

Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Dienstag. den

16.

3

Dezember d. J., Nachmittags Uhr, im Hotel Kaiserhot in Essen

(Ruhr) stattfindenden außerordentlichen AEDEOMRL Mt. ergebenst einge- aden.

1.

2. 3,

Tagesordnung:

Vorlage de: Goldmarkeröffnungébilanz für den 1. Januar 1924 mit Prütungs- beriht des Au'\sihtsrats und des Vor- stands sowie Beschlußfassung über die Wenesmignog derGoldmarkeröffnungs- ilanz

Beschlußfassung über die Umstellung des Aktienkapitals auf Goldmark. Saßzungsänderungen aus Anlaß der Umstellung. (88 5, 16, 21.)

Zur-Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejeniaen Aktionäre berechtigt. die spätestens 3 Werktage vor der General- verjammlung ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Neichs- bank oder eines deutshen Notars unter Beifügung eines doppelten Nummern- verzeichnisses der zur Teilnahme bestimmten Afiien während der Geschäftsstunden bei

unserer Gesellshaft in Brühl,

der Deutschen Bank in Berlin und

deren Filialen,

der Darmsiädter und Nationalbank in

der Dreöôdner Bank in

Berlin, Köln und Hannover,

Köln,

der Essener Creditanstalt in Essen (Ruhr) eingereiht haben.

Zur

Legitimation dienen die von

den OPinterlegungsstellen auszufertigenden

Stimmkarten. Brühl, den 22. November 1924,

Der Aufsichtsrat.

Robert Müfer, Vorsitzender.

[76516]

Einladung zur

ordentlihen Generalversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellscha\t werden hierdurch zur ordentlichen Generalver-

fammlung 18.

auf Donnerstag, den Dezember, Vormittags 9} Uhr,

nah Mainz in die Geschäftäräume der Rheinischen Garantiebank, Diether-von- Isenburg-Straße 1 1/10, eingeladen.

I, II.

Tagesordnung : Aenderung des 24 der agunA Verlegung des ersten Geschäftsjahrs). egularien.

1. Vorlegung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnung sür das erste Geschäftsjahr 1923/24 mit Be- riht des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

2. Beschlußtassung über die Geneh- migung der Bilanz und der Ver- wendung des Reingewinns.

3. Beschlußtassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufisichtsrats.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

9. Festseßung der Vergütung der Mitglieder des Au!sichiérats. 245 Absay 3 H-G-B ).

. Goldbilanz und Umstellung.

1. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilanz und Prüfungsbericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

2. Beschlußtassung über die Geneh- miguyg der Eröffnungébilanz und über die Umstellung durch Ermäßigung des Grundkapitals im Wege der Her- absezung des Nennwerts der Aktien und erforderlichentallsdurchZusammen- legung der Aktien nebst Festseßung weiterer Modalitäten.

3. Statutariiche Verpflichtung der Aktionäre das nicht eingezahlte Afktien- kapital in Goldmark zu zahlen.

. Kapitalserhöhung.

1. Beschlußfassung über die Er- höhung des umgestellten Grundkapitals von 600 000 Goldmark auf 1 000 000 Goldmark durch Ausgabe von 4000 neuen, anf Namen 1autenden Aktien zum Nennbetrag von je 100 Gold- mark, aut welche 25% einzuzahlen sind, mit Gewinnberechtigung ab 1. Januar 1925

2 Festseßung der Modalitäten der Kapitalserhöhun

Zu 11I1I—1V: Beschlußfassung über die

aus der Umstellung und Kapitals- ert:öhung sih ergebenden Sayzungs- änderungen nämlich:

a) Aenderungen der Ziffer und der Einteilung des Grundkapitals sowie der Nennwertziffern der Aktien 4 der Saßung).

b) Aenderuna des Stimmrechts der Aktien 14 Abfay 2 der Saßzung).

. Be)chlußfassung über sonstigeSazungs-

VI.

änderungen :

1. § 6, Aenderung der Ueber- trags8gebühr.

2. 8 21, Aenderung der festen Ver- gütung der Autsichtöratêmitglieder.

3. Li Aenderung der Bejugnisse der Gesellschaft bezüglich Anlegung ihres Vermögens. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme solherSatzungsänderungen, die ledigli die Fassung betreffen oder etwa von dem Neg1sterrichter, dem Reichsaufsichtsamt für Privatversiche- rung oder anderen Behörden getordert werden ollten, inébesondere zur Er-

[76208] Vank für Harpstedt und Umgegend, Aktiengeiellschast, Harpstedt.

In der Generalversammlung vom 10. Juli 1924 ist beschlossen worden, das Grundkapital d.Ge)ellschaft von 100 000000 P.-Vek. Vieihèwährung aut G.-Mtfk. 10 000 dadurch herabzuseßen daß der Nennwert der Aftien von 1000 P.-Mk. Neichéwäh- rung au! G.-Mk. 20 herabgeseßt und die Zahl der Aktien um 99500 Stück ver- ringert wird

Die Aktionäre un|erer Gesellichaft werden demgemäß aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungéscheinen bis spätestens zum 30. Dezemder 1924 bei der Bremen - Amerika Bank, Bremen. Wahtstr. 32, einzureiden Aut 200 Aktien à 1000 P.-Mk. Reichswährung wird eine Aktie à G.-Mk 20 gewäh1t. Aut einge- reichte Aktien, deren Zahl zur Gewährung neuer Aktien nicht ausreidt. werden au} Antrag des Aktionärs Anteilscheine, jedo nicht über einen geringeren Betrag als G.-Mk. 5, gewährt.

Aktien, die bis zum 30. Dezember 1924 nicht eingereibt werden, sowie Aktien, weldhe die zum Ersaye durch neue Aktien erfor- derliche Zahl nicht erreihen und der Ge- sellshaît niht zur DEtvertong zur Ver- fügung gestellt werden, werden für kraftlos erilärt.

Wir richten an unsere Aktionäre das dringende Ersuchen, ihre Aktien möglichst umgehend und auf jeden Fall vor dem Ablauf der geseßlich auf drei - Monate festgesetzten Frist einzureichen.

Harpstedt, den 20. November 1924.

Der Vorstand.

[76506]

Aktiengesellschaft sür Glasfabri-

kation vorm. Gebrüder Hofmann, Vernsdorf 9. L.

Die geehrten Aktionäre werden hierdurch zu der Montag, den 15. Dezember 1924, Mittags 12 Uhr, im Sißungs- saal der Dresdner Bank, Drebden, Jo- hannstr. 3, abzuhaltenden aufterordent- lichenGeneralverjammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz sowie des dazugehörigen Prü-- funzeberihts und Beschlußtassung über die Genehmigung derselben. ;

. Ermäßigung des Eigenkapitals durch Herabseßung des Nennwerts der Aktien.

. Aenderung der Satzung, soweit sie die Umstellung auf Goldmark erfordert, nämlich:

8 6 (Grundkapitalsziffer und Zu- sammenseßung des Aktienkapitals), 8 24 (Stimmrecht).

. Nach der gemein)amen Abstimmung ge)onderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre zu Punkt 1—3 der Tagesordnung.

. Ermächtigung des Aufsichtsrats, Aende- rungen der Satzungen und der auf die Satzungen bezüglihen Be)chlüsse der Generalversammlung, die nur deren Fassung betreffen, vorzunehmen.

Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung stimmen oder Ankräge zu der- jelben stellen wollen, müssen ihre Aktien bis spätestens am 12. Dezember d. I. bei der Gesellshaftsfasse in Bernsdorf oder bei der Dresdner Bank in Dresden, Leipzig oder Chemniy hinterlegen.

Die Bilanz nebst Prüfungsbericht liegt an den gedachten Stellen vom 28. No- vember d J. an zur Einsichtnahme für die Aktionäre aus.

BernsdorfO.L., den20.November1924.

Der Vorstand. Steglich.

[76500] Chemische Fabrik Weitmar Aktiengesellschast, Bochum.

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zu ter am 13. Dezember 1924 in Berlin, im Hotel Exzelsior, Nachmittags 3 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung ein. ;

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschättsberihts für das Jahr 1924, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Gewinn- verteilung

. Beichlußfassung über die Entlastung der Mitglieder, des Vorstands und des Autfsichtérats.

. Vorlegung der Goldmarkbilanz und Beschlußtassung über die Genehmigung derselben. -

j Srmbiaung des Cigenkapitals durh Herabseuung des Nennwertes und Ver- minderung der Zahl der Aktien. Er- rihtung eines Ne\ervefonds.

. Beichlußfassung über die zwecks Durch- führung der Umstellung des Eigen- kapitals auf Goldmark vorzunehmenden Maßnahmen.

7. Satzungsänderung entsprehend den Beschlüssen zu Punkt 5 und 6.

8. Aenderung des § 8 der Statuten, betr. die Zahl der Au|sichtsratsmitglieder.

9. Wahlen zum Aufsichtsrat. wecks Wahrnehmung ihres Stèmm-

[76919] Preftluftwerkzeug-undMaschinenbau Aktiengesellschaft, Berlin. Meine Cinladung in Nr. 277 des Reichs- anzeigers zur Generalversammlung am 13 Dezember 1924 ergänze ih dahin, daß der Ermächtigungsöbeshluß des Amtsgerichts Berlin-Mitte das Datum vom 21. No-

vember 1924 trägt Berlin, den 25. Nopvember 1924. F Bernigshausen.

(76206 Concordia Elektrizitäts- Aktiengesellschast, Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft werden hiermit zu der am Diens- tag. den 16. Dezember 1924, Nachmittags 3 Uhr, in Düsseldert, Conco1diahaus, Oststraße 128/132, statt- findenden aufterordentlihen General- versammlung mit folgender Tage®s- ordnung eingeladen.

1. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924, des Prütungsberihts des Vorstands und des Auf!sichtérats sowie des Um- stellungéplans.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungébilanz sowie über die Umstellung und ihre Durch- führung.

. Aenderung der Saßungen hinsichtlih der Höhe des Grundkapitals und des Nennwerts der Aktien.

Düsseldorf, den 21. November 1924.

Der Vorstand.

[76555 Papier- u. Tapetenfabrik

Vammental A.-G., Bammental.

Die ordentlihe Generalversammlung vom 17. Oktober 1924 hat u. a. be- schlossen, das bisher 4 12 000 000 betra- gende Stammaktienkapital auf Gold- mark 1200000 und das Vorzugsaktien- kapital von Æ 300000 auf Gold- mark 6000 umzustellen.

Jede Stammaktie über P.-Mk. 1000 wird auf Goldmark 100 und jede Vor- zugéaktie von P -Mk. 1000 auf Gold- mark 20 abgestempelt.

Nachdem der Umstellungsbes{chluß in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir die Jnhaber unserer Stammaktien und Vorzugsaktien hiermit auf, die Mäntel zu ihren Aktien bezw. Vorzugsaktien zwecks Abstempelung in Goldmarkaktien bis 28. Februar 1925 bei den nachstehenden Stellen während der üblichen Geschäjts- ftunden einzureichen :

Heidelberg : Rheinische Creditbank Kiliale Heidelberg, Süddeutsche Disconto-Gesellschaft A.-G. Filiale Heidelberg, Mannheim:

Rheinische Creditbank,

Süddeutsche Disconto-Gesellschaft A.-G.

Die Abstempelung erfolgt provisionsfrei, wenn die Mäntel mit. einem nah der Nummernfolge geordneten doppelten Nummernverzeihnis am Schalter ein- gereicht werden. Wird die Abstempelung im Wege der Korrespondenz veranlaßt, jo wird die üblihe Abstempelungsprovision berechnet.

Bammental bei Heidelberg, den 22. November 1924. È

Der Vorstand. E. Freund.

(71054]

Die erfte ordentliche Generalver- sammlung der Niederbayerischen Brannkohlen -A. G., Deggendorf, wird am Montag, den 15. Dezember 1924, Nachm. 4 Uhr, im Sizungs- faale der Notariate München V u. XVII zu München, Karlsplay 10/1, stattfinden.

Tagesordnung :

1. Bericht von Vorstand und Aufsichtsrat

über das erste Geichä1tsjahr.

2. Genehmigung der Bilanz und Ge-

winn- und Verlustrechnung per 31. 12: 28

. Beschlußkassung über die Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilanz auf den 1. 1. 1924. Unter Einziehung von .Æ4 160 000 000 Aktien soll das Grundkapital von 4 320 000 000 auf Goldmark 256 000 umgestellt werden, to daß auf 4 25 000 Aktien eine Aktie zu G.-M. 20 entfällt.

. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

. Neuwahl des Aulsichtörats. Fest- seßung der Vergütung für den erften Aufsichtsrat. (§8 243 245 H-G -B.)

, Beschlußtassung über die Erhöhun des Grundkapitals um bis zu G.-M. 900 000 durch Ausgabe von Aktien mit Vorrechten bei der Gewinnver- teilung und dei Auflösung der Gejell- schaft. Ausschluß des geseylihen Be- zugsrehts

. Ermächtigung von Vorstand und Aut- sichtsrat zur Festsetzung der Modali- tâten der Durchführung der Um-

ellung auf Gold und zur Durh- ührung der Kapitaléerhöhung.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags, insbe)ondere gemäß den zu Punkt 3 und 6 gefaßten Beschlüssen; § 4 (Grundkapital und Stüdelung der Aktien), § 5 (Stimmrecht), 10 (Aufsichtsratsvergütung), § 13 (Ver- teilung des Gewinns und Liquidations- erlöôses).

Unter Hinweis auf. § 5 des Gesell-

[76259] Haffuferbahn-Aktien-Gesellscch ast,

Am Montag, den 22. Dezen 1924, Mittags 12 Uhr, findet c Rathawe zu Elbing eine austerordenz, liche Generalverjammlung der Aktio, nâre der Haffuterbahn-Aktien-Gefell)cast

statt. Tagesordnung:

1. Festseßung der Goldmarkeröffnungz, bilanz auf den 1. April 1924 un Eritattung des Prüfungöberichts deg Autsichtérats und des Vorstands.

. Beschlußfassung über die Umstellun des Aktienkapitals auf M 2250 Vorzugsaktien und M 1750600 Stammaktien.

3. Entsprehhende Aenderung des § 4 der Sayung.

4. Abänderung des Betriebsvertrags mit der Fa. Lenz & Co. G. m. b. H., Berlin,

5. Bau des Stationsgebäudes in Brauns,

berg.

Behu}s Teilnahme an der Generalyver, sammlung sind die Aktien bis zum 16. De, zember cr. bei unserer Gesellscha|\tskasse in Frauenburg, der Ostbank für Handel und Gewerbe in Königsberg oder der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin zu hinterlegen, Amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalkassen gelten als hinreichende Ausweise über die erfolgte Hinterlegung,

Elbing, den 22. November 1924 Der Vorsitzende des Aufsichtsrats;

Dr. Merten.

[76551] Ratinger Spinnerei & Weberei

Aktiengesellschast, Ratingen. Die Aktionäre der Gefsellschaft weden hierdurch zu der am Montag, den 15. Dezember 1924, Nachmittags 32 Uhr, im Geschärtszimmer des Notars Justi.rats Dr. Staudt, Düsseldorf, Kloster- straße 26, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung gemäß § 28 unseres Gesell\chaftêvertrags eingeladen, Tagesordnung: 1. Vorlage des Ge\häftsberihts für 1923, 2. Vorlage der Papiermarkbilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung für 1923 und Beschlußfassung über deren Genehmigung. . Entlastung des Vorstands und del Aufsichtsrats. Z . Vorlegung der Goldmarkeröffnung& bilanz per 1. Januar 1924, des Berichts des Vorstands und des Auf sichterats hierzu und des Umstellun,& plans, Beschlußfassung über diese Vorlagen. ; . Beschlußtassung über die nach Nr. 4 erforderlih werdenden Saßungsände- - rungen, insbe)ondere der §8 7 und 29; ferner Beschlußtassung über die Aend& rung des § 16 Nr. 7 und 8. Ratingen, den 20. November 1924. Ratinger Spinnerei und Weberei Aktiengesellschaft, Ratingen. Der Vorstand. L. Js ke.

(75507 / ia „„Fndustriebedarf““ Handels - Aktie gesellschaft, Münster i. W

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer außerordentlichen Generalversammlung am Mittwoch, den 17. Dezember 1924, Nachmit- tags 5 Uhr, im kleinen Saale del Mathäje1bräurestaurants, Münster i. M, Noggenma1kt 14, ergebenst ein.

Tagesorduung :

1. Neuwahl des Aufsichtsrats.

2. Liquidation bezw. Auslösung der Gs

tellichast.

3. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversam! lung und zur Ausübung des Stimmre! sind diejenigen Aktionäre verehtigt, welt ihre Aktien oder Interimsscheine oder di Hinterlegungéscheine einer Bank oder eind deut\chen Notars, aus welchen die Nummer der hinterlegten Stüde ersichtlich sind \späteslens am dritten Tage vor der anb raumten Generalverjammlung beim Bank hause Droste & Tewes, Münster i. V, Ne divalart A oder bei der O ellicha\tstasse hinterlegen. | V lieb i. W., den 90. November 1924

Der Aufsichtsrat. Nudiger, Vorsißender.

[755081

„„Jndustriebedarf‘““ Handels - Aktie gesellschaft, Münster i. W. i

Goldmarfkfbilanz pro 1. Jan. 1924.

s Aktiva. G. -M |4 e A 20 061/91 Dollar 1 6342 gen i i 12/- orauszahlungen aus: ; Kieferungen Dollar . 122,52] 9514 Lieferungen Goldmark …. . 45 Bankguthaden Gulden . 38,— 60 Effekten 2A 315 Goldanleihe 210 Vorratsafktien 120 000 Stck. 9 120 Kassenbestand t Warenbestand . « - « « « -. [24 37: Inventar . . -. -

e. P V0 o

zl Bi 1 \ E2S

Pasfiva. Kreditoren : Droste & Tewoes Schwelz. Kr. Droste & Tewes Doll. 1399,99

[76

“Zum Herzog Christoph“

Evang. Vereinsgafthof Aktiengesell-

stch{

aft (Christi. Hospiz), Stuttgart. Die diesjährige ordentliche Haupt- rjammlung der

Aftionâre unterer

ve

sellschaft findet Donnerstag, den (8. Dezember 1924, Abends 6} Uhr, im Saale unseres Gasthauses statt, wozu die Aktionäre freundlich eingeladen werden:

Tagesordnung:

1, Vorlegung und Genehmigung der

Papiermarkbilanz für das Ge|chäfts- jahr 1923.

9, Vorlegung und Genehmigung der

Goldmarkeröffnungsbilanz.

3. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtérats.

4. Wahl des Aufsichtsrats.

H Vereinigte Preß- u. Hammer-

Die

werke Dahlhaufen-Bielefeld

UAktiengesellshaft. Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Donnerstag,

den

18. Dezember 1924, Nach-

mittags 5 Uhr, in Düsseldorf, Parkhôtel,

stattfindenden

Generalversammlung

eingeladen.

1.

Tagesordnung : Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- \häftsberihts des Vorstands und des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats für das Ge)cbäftejahr 1923/24.

. Be\chlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz.

. Beschlußfassung über die Entlastung

des Au!sichtêrats und des Vorstands.

, Vornahme der Umstellung auf Gold-

mark, und zwar:

a) Vorlage der Goldmarkeröff- nungsbilanz per-- 1. Juli 1924 und des Prüfungsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Her- gang der Umstellung.

b) Beschlußfassung über die Ge- N der Goldmarkeröffnungs- ilanz.

c) Beschlußfassung über die Um- stellung des Aktienkapitals auf Gold- mark und Festseßung der Umstellungs- modalitäten.

. Be'\chlußfassung über die si aus der

Genehmigung vorstehender Anträge ergebenden Aenderungen der Gesell- \cha?tssaßtzungen.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre,

welche an der

Generalver|ammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Depotschein eines deutschen Notars bis |pätestens 15. De- zember 1924 einschließlich zu hinterlegen, und zwar:

bei dem Bankhause Ephraim Meyer

& Sohn, Hannover, oder

bei dem Bankhause F. Dreyfus & Co,

bei dem Bankhause

Franffurt a. M., oder Essener Credit- Anstalt, Essen-Nuhr, oder

bei der Gesellschaft in Dahlhausen-Nuhr.

Dahlhausen - Ruhr, den 22.

No-

vember 1924. Der Vorstand. H. Bungardt.

[76509] Die Aktionäre der Vereinigte Wachs-

warenfabriken

Aktiengesellschaft,

Ditzingen, werden hiermit auf Donners- tag. den 18. Dezember 1924, Vor- mittags 11 Uhr, zu einex im Bank- gebäude der Direction der Disconto-Ge-

fellsatt, stattfindenden „ordentlichen

Filiale Stuttgart in Stuttgart General-

versammlung eingeladen.

Die T 1.

6.

agesordnung lautet :

Vorlage der Papiermarkbilanz für das Geschäftsjahr 1923 24, des Berichts des Aussichtsrats und Vorstands und Entlastung derselben.

. Beschlußrassung über die Verwendung

des Betriebéübershusses.

. Aufsichtsratswahlen. . Vorlage der Goldmatkeröffnungsbilanz

per 1. April 1924, des Prüfungs- berih!8 und des Berichts des Aut- sihtsrats und Vorstands sowie Be- s{lußtassung über die Umstellung des Aktienkapitals.

. Ermächtigung des Aufsichtsrats und

Voritands zur Festsezung der Um- stelungämodalitäten und dex Saßzungs- anderungen, soweit sie durch die Um- stellung bedingt werden.

Aenderung des § 18 der Sayungen, betreffend Au}sichtsratsvergütungen.

Zur Teilnahme an der Generalver})amm- lung sind nach § 20 des Getellschast- bertrags diejenigen Aktionäre. berechtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor

dem

Tage der Generalversammlung bei

dem Vorstande der Gesellschaft oder der Directton der Discouto-Gesellschaft, Filiale Stuttgart, in Stuttgart oder

der Handels-

und Gewerbebank

Heilbronn A.-G. in Heilbronn od bei einem Notar G E

a) ein doppelt AUBge eres, nach der Zahlentolge geordnetes Nummern- verzeihnis der zur Teilnahme be- stimmten Aktien einreichen,

b) diese Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Meichsbank oder eines Notars hinter- legen und bis zum Schlusse der Generalversammlung dase1bst belassen.

[76496]

S nodugg. zur sehzehnten ordent- lichen Heneralversammlung auf Dienstag, den 16. Dezember 1924, Vormittags 10/4 Uhr, in Brand- Erbisdorf im Sißungssaale des Rat-

hauses. Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Bi- lang nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für 1923/24 sowie Ent- Mains des Vorstands und Aufsichts- rats.

. Vorlage und Genehmigung der Goldmarkeröffnunasbilana, Um- Feu des Grundkapitals auf

1200 Goldmark und des Nenn- betrages der Aktien auf je 400 Gold- mark sowie entsprechende Statuten- nderung.

3. Aufsichtsratsroahl.

Bremen, den 22. November 1924

Gaswerk Brand-Erbisdorf Aktien- gesellschaft.

[76554] Rofiny-Mühlen-Actien-

Gefellsaft zu Duisburg.

e Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiermit zu am Donnerstag, den 18S. Dezember 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Ge- S der Gesellschaft qu Duisburg tattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst eingeladen.

1. Vorlegung der Golducekeröffn

. Vorlegu arkteröffnungs- bilar uf den 1, Januar 1924.

2. Bericht des Vorstands über die Gold- markeröffnungsbilanzg und des Auf- sichtsrats über die Prüfung derselben und den Vergang, der S

3. Beschluß über die Genehmigung der Las

Zur Ausübung des Stimmrechts in der

Generalversammlung is erforderli, daß die Aktionäre ihre Aktien wenigstens sechs Tage vor dem Generalversammlungstage bei der Gesellschaftskasse în Duisburg oder Witten oder bei den Bankhäusern

A. a hau en’sher Bankverein A. G. in Duisburg und Köln,

E ea T A0, gd Köln nterlegen oder 1ch wentg]tens s Tage vorher dem Vorstand gegenüber in einer thm genügend erscheinenden Weise über den Wesi ihrer Aktien und die Fortdauer solchen ibes bis nach stattgehabter eralversammlung ausweisen.

Duisburg, den 22. November 1924.

Der Vorsißende des Auffichtsrats:

Thevdor Springmann,

Geheimer Kommerzienrat.

[76530]

Einladung zu der am 15, Dezember 1924, Nachmittags 23 Uhr, im Nheinhandel-Haus, Düsseldorf, Graf-Adol}- Straße 4, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung der Aachener Thermalwasser „„Kaiser- brunnen“‘/ A. G., Aachen.

Tagesordnung : Beschlußfassung über

1. Umstellung des Gesellschaftsvermögens

auf Goldmark.

2. Genehmigung derGoldmarkeröffnungs-

bilanz per 1. Jan. 1924.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben in Gemäßheit des § 19 der Gesellschafts- satzungen zu verfahren.

Außer den in den Saßtzungen angegebenen Stellen können die Aktien “eingereiht werden bei:

Rheinhandel-Konzern A. G. Düsseldorf,

Dreédner Bank, Filiale Aachen, Aachen.

Aachen, den 21. November 1924.

Der Vorstand. Otto E. Poodck.

[76507]

Die Aktionäre der Gertrud Grund- stücksverwertungs - Aktiengesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 16, Dezember 1924, Nach- mittags 5 Uhr, im Büro der Gefell- 1hatt, Berlin W. 8, Bebrenstr. 65 111 (Zimmer 72), stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Berichterstattung des Vorstands und des Aufsichtérats sowie Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung für das am 31. De- zember 1923 abgelaufene Geschäftsjahr.

, Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnung per 31 Dezember 1923.

« Erteilung der Entlastung an die Mit- lieder des Vorstands und des Aut-

chtsrats.

, Vorlegung des Goldmarkeröffnungs- inventars und der Goldmarkeröff- nungsbilanz tür den 1. Januar 1924 sowie des Prüfungeberichts des Vor- stands und des Aussichtsrats.

, Beichlußfassung über die Genehmi- ung der Goldmarkeröffnungsbilanz

sowie über die Umstellung und ihre urchführung.

j May g ataapernig gemäß den Be- \{lüssen zu 5, betreffend § 4 der Sat:ungen (Grundkapital).

7. Wahlen zum Autsichtsrat.

Zur Aueübung des Stimmrechts sind diejenigen Akticnäre berechtigt, welche ihre Aktien mit einem doppelten Nummernver- zeichnis oder die Depo! scheine der Reichzbank oder eines deutshen Notars während der

[76552]

, Die Herren Aktionäre der L. A. Rie-

dinger Maschinen- und Bronzewaren- Fabrik Akt.-Ges. Auasburg werden hier- mit gu dec am Freitag, den 19. De- zember 1924, nahm. 4 Uhr, im Hotel „Drei Mohren“ in Auasburg \tatt- findenden 37. ordentlichen General- versammlung mit dem Beifüaen ein- geladen, daß nah § 16 des Gesellschafts- vertrags jeder Aktionär, welcher si spätestens Z Werktage vor der Generalversammlung über den Besiß einer Aktie ausweist, zur Teilnahme an derselben berechtigt ist. Der Ausweis hat bis spätestens 15. Dezember 1924 einschliefilih während der üblichen Ge- scbäftsstunden entweder in unseren Ge- \häftsräumen oder bei der Bayeri- schen Hypotheken- und Wechselbank Augsburg oder der Mitteldeutschen CreditvLank Filiale Augsburg vorm. Gebrüder Klopfer oder der Bankfirma Max Henning in Augsburg zu er- folgen. Bei genannten Stellen kann vom 9. Dezember 1924 ab der Geschäftsbericht in Empfang genommen werden.

Tagesordnung:

1. Berichterstattung der Verwaltung.

2. Vorlage des Recbnungsabschlusses und Beschlußfassung über die Ge- winnverteilung; Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Aenderung des Gesellshaftsvertraaes: §8 14 und 20 (Vergütung an den Auf- sichtsrat).

Augsburg, den 22. November 1924. L. A. Niedinger Maschinen- und Bronzewaren-Fabrik Afkt.-Gef. Der Vorstand. Nichard Stieler.

[76435]

Delmenhorster Mühlenwerke Aktiengesellschaft, Bremen. Einladung zur ordentlichen General- versammlung am Montag, den 22. Dezember 1924, Vorm. 10 Uhr, im Sißungssaal der I. F. Schröder Bank K. a. A., Bremen, Obern-

ftraße 2—12. Tagesorduung:

1, Genehmigung der Ueberschreitung der

[uuoams igen Vorlagefrist des Ge- ftéberichis und MRechnungs- abschlusses für das Jahr 1923.

2. Vorlage des Berihis der Bilanz und inn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1923, Be- chlußfassung hierüber sowie über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Vorlage der Goldmarkeröffnungs- bilang per 1. Januar 1924 nebst dem Hierzu erstatteten Prüfungsbericht des Vorstands und Aufsichtsrats, Beschlußfassung hierüber sowie über die Umstellung durch Ermäßigung des Grundkapitals von 18 000 000 Mark auf 450 000 Goldmark sowie Ermächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats, die zur Durchführung der Umstellung étioérli@en Maß- nahmen zu tveffen und die dur die Umstellung notwendig werdenden Saßungsänderungen vorzunehmen.

. Saßungsänderungen:

14, Befugnisse des Vorstands, 21, leßter Saß: die Ziffer „90 000" wird in „5000“ geändert, 8 22, erster E die Ziffer

3000" wird in „300“ geändert.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt in der General- versammlung sind nur diejenigen Aktio- nâre, welche spätestens am 19, Dezember 1924 ihre Aktien oder den Hinterlegungs- schein eines deutshen Notars bei der J. F. Schröder Vank K. a. A., Bremen, oder bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Bremen, hinterlegt haben.

Bremen, den 18. November 1924.

Der Aufsichtsrat. B. C. Heye, Vorsiber.

(76499)

Die Aktionäre unserer Gesell schaft werden zu einer am Freitag, den 19. De- zember 1924, Vormittags 11 Uhr, im Sizungszimmer des Bankhauses Bassenge & Frißshe, Dresden, Rathaus- play, stattfindenden aufterordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung und Genehmigung der

Goldmarkeröffnungébilanz per 1. 1. 1924 nebst Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats, Bes{blußfassung über Hillellung des Grundkapitals auf Goldmark. Erteilung derErmächtigung an den Vor- stand und Aufsichtsrat, die zur Durch- führuug der Umstellung des Eigen- tapitals auf Goldmark erforderlichen Maßnahmen zu treffen, und Er- qaaung des Aufsichtsrats, etwa vom Negisterrichter verlangte Aende- rungen der Generalversammlungs- beshlüsse, toweit sie deren Fassung betreffen, vorzunehmen.

3. Aenderung des Gesellshafstsvertrags : & 5, betreffend Grundkapital.

Aktionäre, welhe in der Generalver- sammsung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aftien oder von der Reichsbank ausgestellte Depotscheine spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung den Tag derselben und den der Hinterlegung nicht mitgerednet bei dem

den

[64718] Rheinische Jute-JFndustrie Aktiengesellschaft, Köln.

In der Generalversammlung vom 8. Oktober 1924 is die Auflösung der Gefellschart beschlossen worden. Die unterzeihneten Liquidatoren fordern hier- mit die Gläubiger der Gesellschast zur Anmeldung ihrer Ansprüche au.

Hamburg, den 22. Oktober 1924.

Mette. Dr. Gruber.

[76568] Metallwarenfabrik Julius BVornmann

Aktiengesellschaft, Verlín.

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre

ju der am Mittwoch, den 10. Dezem- er 1924, Vormittags 11 Uhr, in , Räumen der Industrie-Conzern Aktiengesellschaft, Berlin, Taubenstraße 34, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein zur Beschlußfassung über folgende

Tagesordnung:

1. Genehmigung der für den 31. De- zember 1923 aufgemachten pa ier- markbilang nebst inn, und Ver- lustberehnung mit erläuterndem Ge- \häftsberiht und Beschlußfassung Über die Verwendung des inns.

. Erteilung der Entlastung an Vorstand und, Auf

sichtsrat bis 31, Dezember

- Vorlage der Goldmarkeröffnungs-

bilanz per 1. Januar 1924 nevst

rüfungsberiht des Aufsichtsrats und

es Vorstands über dieselbe und über den Hergang der Umstellung.

: Sedan der oldmark- eröffnungsbilanz zu 3 und Umstellung des Grundkapitals auf Goldmark nah Maßgabe derselben.

i; u Verbindung mit Nr. 3 erforder- iche t R des §3 (Grundkapital), § 12 Saß 1 (Stimm- recht) und § 9 zu Nr. 2, 3 und 5 (anderweite zahlenmößige Um- grenzung der Geschäfte mit Ge- Ae9migungäwang des Aufsichtsrats).

Diejenigen Aktionäre, welhe an ver

Generalversammlung teilnehmen und in derselben ihr Stimmrecht ausüben wollen, aben spätestens am 3. Werktage vor der nevalversammlung ihre Aktien beim Vorstand der Gesellshaft oder bei der Bankfirma Markus Nelken & Sohn, Berlin, Taubenstr. 34, zu hinterlegen oder bis zu diesem Zeitpunkt die bei einem Ges Notar erfolgte Hinterlegung der Gesellschaft bekanntzuaeben. Verlin, den 24. November 1924. Der Vorstand. - Julius Bornmann.

[76428] . Akiien-Zuckerfabrik Neuwerk?

b. Hannover.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 20. Dezember 1924, Mittags 12 Uhr, im Sißungssaal des Bank- hauses Ephraim Meyer & Sohn, Han- nover, Luisenstraße 9, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Feststellung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung vom 31. Mai 1924 und Beschlußfassung

darüber.

. Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. A

. Aufsichtsrats- und Revisorenwaghl.

. Vorlage der für den 1. Juni 1924 aufgestellten Goldmarkeröffnungs- bilang sowie des Prüfungsberihts und des Umstellungsplans. ;

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz und über die sich daraus ergebende Umstellung des Grundkapitals auf 1 840 000 Goldmark (1 800 000 Gold- mark Stammaktien in Stücken zu 50 Goldmark und 40 000 Goldmark Vorzugsaktien in Stücken zu 10 Goldmark).

. Abänderung der Statuten:

a) § 4 (Grundkapital), § 5 (Globalaktien), § 7 (Festseßung der Emissionsbedingungen durch die Ge- neralversammlung), § 23 (Aufsichts- ratsvergütung),

b) § 10 (Stimmrecht).

- Ermächtigung des Vorstands und des Aufsichisrats, die zur Durchführung der Umstellung erforderlihen Eingel- heiten festzustellen und Ermächtigung

ufsihtsrats zur Vornahme solcher ngsänderungen, weldhe lediglih deren

é assung betreffen. Bei der Beschlußfassung zu nkt 5 und Punkt 6 wird neben dem Beschluß der neralversammlung ein in geson- derter Abstimmung gefaßter Beschluß der Stamm- und Vorzugsaktionäre erfolgen. Zur Teilnahme an der [ver- IEEEEE, sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens drei Tage vor der versammlung gemäß 10 der Saßung ihve Aktien bei dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, Luisenstraße 9, bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, Til Hannover, Hannover, und bei der Südde chen Disconto-Gesell- chaft A. G., Mannheim.

[76543]

Die Canadishe Asbest Aktien gesellschaft in Hamburg ist au'gelöst. Der Unterzeichnete ist zum Liquidator be- stellt. Die Gläubiger der vorbezeichneten Firma werten aufgefordert, sih umgehend bei dem unterzeichneten Liquidator zu melden.

Hamburg, den 18. November 1924. Otto Krahn, Hamburg, Grimm Nr. 19.

[76213 Einladung zu der am Montag, det 22, Dezember 1924, Nachmittags 34 Uhr, in Quedlinburg, Quedlin- burger Hof, skattfindenden ordentlichen Generalversammlung. _Tagesordunung: L Besoimericht des Vorstands. 2. Beschlußfassung über die Jahres- bilanz und die Gewinn- und Verlust- jan en in Papiermark für 31. De-

r ;

_ Bes lußfassung über die Entlastung Ls Toctanao und des Aufsichtsrats.

4. Festseßung der Vergütung des Auf- ros l

. Ausscheiden des gesamtew Aufsichts- rats gemäß § 243 Abs. 2 H.-G.-B. und Neuwahlen. :

. Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für 1. Januar 1924 sowie des Cs des Vorstands und

ufsihtérats. /

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Goldmarkeröffnungsbilanz und über die Umstellung des Grund- fapitals auf 109 000 Goldmark unter Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien und Einseßung eines Kapitalentwertungskontos.

8, Grmächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats zur Durchführung zur Um/tellung. i

9. Aenderungen des Gesellschaftsver- ase gemäß den Beschlüssen zu 6 und 7.

Die Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die von einem deutschen Notar ausgestellten Hinterlegungsscheine e am dritten Werktage vor der

eralversammlung bis 6 Uhr Abends

bei der Gesellschaftskasse oder bei der

Bank für Handel und Gewerbe iw Halber-

tadt oder bei der Darmstädter und

ationalbank Filiale Halberstadt mit ge- ordnetem Nummernverzeihnis der zur

Teilnahme bestimmten Aktien zu hinter-

Tegen und bis zur Beendigung der

Generalversammlung dort zu belassen.

Quedlinburg, den 2:1. November 1924

Harzer Zentral Heizung A. G. (Harzag).

Der Vorsißende des Auffichtsrats: Dr. Hedler, Rehtsanwalt und Notar.

[76342] : y Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zur ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 17. Dezember 1924, Nach- mittags 3/4 Uhr, in das Hotel Essener Hof in Essen eingeladen. Tagesordnung: : 1, Bericht des Vorstands und Auffichts- rats über das Geschäftsjahr 1923/24. 2. Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrecknung für das Geschäftsjahr 1923/24.

. Entlastung des Vorstands- und des Aufsichtsrats. _

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Vorlegung und Genehmigung Goldmarkeröffnungsbilanz ‘auf ben 1. Juli 1924 sowie Erstattung des Prüfungsberihtis des Aufsichtsrats und Vorstands. | :

. Besblußfassung über die Unte des Grundkapitals auf 3 000( Goldmark. Entsprechende Aenderung des § 5 Abs. 1 der Sakung (Grund- kapital). :

. Aenderung der Saßuna in folgenden

nkten:

g § 8 Abs. 1 (Ausaabe neuer Ges winnanteilscheine),

b) § 24 (Aenderuna der Be- stimmungen über die Hinterlegung von Aktien zu Generalversamm- lungen),

c) § W Abs. 4 und § 30 (Aendes runa der Vorschriften über! saßungs- mäßige Mehrheit bei künftigen Generalversammlunasbes{lüssen).

. Ermähtigsunna des Aufsichtsrats, sol&e Saßunasänderungen vor- zunehmen, die nur die Fassung be- treffen. :

Zur Teilnahme an der Beschlußfassung sind nur diejenigen Aktionäre beretigt, welche ihre Aktien oder die über deren Pigeleauna bei der Reichsbank oder der

des Berliner Kassenvereins aus-

gestellten Hinterlegunassckeine bis \vä- testens onnabend, den 13. De- er 1924, Nachmittags 3 Uhr, fei unserer Kasse in Beurath, bei der Berliner Handels - Gesellschaft in Berlin, bei dem Bankhaus C. G. Trinkaus n Düsseldorf, - bei der Vankabteilung der Fried, Kruvp Aktiengesellschaft in Essen, oder bei der Siegener Bank in Siegen hinter- legen und dieselben bis zur Beendiaung der Generalversammlung dort belassen.

Die von den Hinterlegunaëstellen aus- gestellten Empfangsbesceinigungen dienen als Ausweis zur Teilnahme an der Generalversammlung. i |

Die Goldmarkeröffnunasbilanz sowie

der

vorzeigen oder dort an diesem Tage den Senden Eilen Saint dech, anzu n ien genünend ausweisen. Hannover, den 22. November 1924. Der Aufsichtsrat. Geheimer Kommerzienrat Emil L. Meyer, Vorsitender. Der Vorstand. Röber. Ritgen.

Notar ipäteîtens am 3 Tage vor der Generalversammlung entweder bei der Gesellschaftskasse oder bei der Deutschen Handelsbank A.-G., Frankturt a. M , bis L der Generalver!ammlung hinterlegt at

Offenbach, den 18. November 1924.

Heinrich Kaiser Maschinenfabrik

Aktiengesellschaft. Der Vorstand, Kaiser.

ankhaus Bassenge & Frißsche, Dresden, Rathauéplay, zu hinterlegen. Helfenberg bei Dresden, den 22. No- vember 1924.

Chemische Fabrik Helfenberg

A.-G. vorm. Eugen Dieterich. Der Vorftand, Wulf.

üblihen Geschäftsstunden, )pätestens bis zum Beginn der Ver)ammlung bei der Kasse der Gesellschaft in Berlin W. 8, Behren- \traße 65 1LI (Zimmer 90), hinterlegt haben. Verlin, den 24 November 1924. Gertrud Grundftüce8verwertungs8- Aktiengesellschaft Der Vorstand. Dr. Klein. Enders. Goldmann.

der Prüfungsbericht des Aufsichtsrats und Vorstands lieoen vom 29. November 1924 ab bei der Gesellshaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Venrath-Rhein, 22. November 1924.

Capito & Klein Aktienaesellschaft. Der Auffichtsrat. Jac. Kreub, Vorsikender.

Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar muß der Hinterlegungsschein die ftien nach ihren Unter)cheidungëmerk- malen bezeihnen und gleichzeitig bescheini- gen, daß die “Papiere bis zum Sclusse er Generalverjammlung bei dem Notar

Verwahrung bleiben.

Ditzingen, den 22. November 1924.

Der Vorstand.

seßung des Wortes Goldmark durch Neichémark. Mainz, den 22. November 1924.

Rheinishe Garantiebank

Kautions-Versicherungs A.-G.

Der Aufsichtsrat. Wilhelm Christ, Vorsißender.

scha}töstatuts werden die Herren Aktionäre zur Teilnahme an der Generalversammlung eingeladen. Als weitere Hinterlegungs- stellen hat der Aufsichtsrat bestimmt : das Bankhaus Aufhäuser, München. die Privat- bant A. G, München, und die Filiale der Dresdner Hank in Chemniy.

München, den 24. November 1924.

Der Aufsichtsrat, Dr. Ne i ch.

rechts müssen die Aktionäre ihre Aktien nebst einem doppelten Nummerverzeichnis spätestens am zweiten Wertag vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei einem deut)chen Notar oder bei der Bayrischen Hypotheken- und Wech)el- bank in Nürnberg hinterlegt haben Bochum, den 22. November 1924. Der Vorstand, Dr. A. Spreng.

Droste & Tewes Goldmark Aktienkapital... MNejervefonds

Der Aufsichtsrat. Rudiger, Vorsigender. Der Vorstand. Witte. Mongyen.

D